20. Feb.

Januar 1990

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Chefredakteur: Dr. Wolfgang Spickermann; stellvertretende Chefredakteure: Reiner Oschmann, Michael Müller, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther; Rosemarie Blaschke, Peter Berger, Karin Dörre, Dr. Sander Drobela, Hans-Jörg Glöde, Gerd Prokot, Klaus Ullrich; Verlagsdirektor: Rudolf Danek.
  • Erstmals verwaltet Panamaer Kanal

    Papst-Gesandter soll über Schicksal Noriegas verhandeln

    Panama-Stadt (ADN). Erstmals seit 75 Jahren hat ein Bürger Panamas die Verwaltung des Kanals übernommen. Exwirtschaftsminister Fernando Manfredo trat am Montag, zwei Wochen nach der USA-Intervention, sein Amt als Interims-Verwalter des 86 Kilometer langen Panamakanals an. Damit steht er zugleich einer neunköpfigen Kanalkommission vor, in der Panama durch vier, die USA durch fünf Mitglieder vertreten sind ...
  • Ehrendes Gedenken für Wilhelm Pieck

    Berlin (ADN/ND). Wilhelm Pieck ehrten anläßlich- dessen 114. Geburtstages der Parteivorstand der SED-PDS, der Staatsrat und das Präsidium der Volkskammer der DDR in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin- Friedrichsfelde. Gemeinsam mit Angehörigen Wilhelm Piecks verharrten der Vorsitzende der SED-PDS, Gregor Gysi, und weitere Persönlichkeiten in einer Minute ehrenden Gedenkens am Grab des ersten Präsidenten der DDR ...
  • Wer schützt vor Neofaschismus?

    Ich frage mich besorgt: Durch wen .fühlt sich der Runde Tisch legitimiert, Forderungen zur Abschaffung bzw. Nichtschaffung von Sicherheitsorganen zu erheben, die in aller Welt für notwendig'erachtet werden? Ist dem Gremium entgangen, daß sich bereits rechtsradikale und neofaschistische Gruppierungen ...
  • Hymne der DDR wieder mit Text

    Berlm (ADN). Fernsehen und Rundfunk werden fortan die 1949 geschaffene Hymne der DDR wieder mit dem Text von Johannes R. Becher senden. Dies erfolge, so Regierungssprecher Wolfgang Meyer, wohlwissend, daß diese Entscheidung — ob solcher Worte wie „Deutschland, einig Vaterland" kontroverse. Diskussionen auslösen werde ...
  • Postminister lum Empfang von BRD-Fernsehprogrammen

    Expertengruppe entwickelt technische Lösungsvorschläge

    Berlin (ADN). Mit der Bitte, die Empfangsmöglichkeiten für die BRD-Fernsehprogramme ARD 1 und ZDF auf dem Territorium der DDR zu erweitern, haben sich zahlreiche Bürger an den Minister für Post- und Fernmeldewesen gewandt. Dazu äußerte sich Dr. Klaus Wolf in einer dem ADN übergebenen Erklärung. „Das gleiche Anliegen haben Bürger der BRD zum Empfang der beiden Programme des Fernsehens der DDR", heißt es in dem Schreiben ...
  • Berufungsurteil gegen Holz

    Berlin (ADN). In dem Strafverfahren gegen den ehemaligen stellvertretenden Wachzugführer des faschistischen Werkschutzes, Jakob Holz, hat der 5. Strafsenat des Obersten Gerichtes in der Hauptverhandlung am 5. und 8. Januar 1990 in der Berufung den Angeklagten zu"einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt und iImV die Staatsbürgers liehen Rechte für die Dauer von zehn Jahren aberkannt ...
  • Bestes Hörspiel des Jahres 1989 gesucht

    Berlin (ADN). Der Rundfunk der DDR wiederholt bis zum 23. Januar acht von insgesamt 30 Hörspielen des vergangenen Jahres. Gesucht wird unter dem Motto „Was mir'-am besten gefällt" das beste Hörspiel von 1989. Die Hörerinnen und Hörer sind" aufgerufen, ihre Favoriten zu benennen. Um die Entscheidung zu erleichtern, werden in den nächsten drei Wochen je zweimal mehrere Hörspiele wiederholt ...
  • Konstruktive Gespräche Bulgarien-Türkei

    Al-Kuweit (ADN). Mit einer gemeinsamen Erklärung haben die Außenminister Bulgariens und der Türkei, Bojko Dimitrow und Mesut Yilmaz, am Dienstagabend ihre Gespräche in der Hauptstadt Kuweits abgeschlossen. Beide Seiten betonen darin, daß die Verhandlungen über die Beilegung der Krise zwischen beiden Ländern konstruktiv gewesen seien ...
  • UdSSR baut Zäune an rumänischer Grenze ab

    Moskau (ADN). Sowjetische Grenzsoldaten haben damit begonnen, den Stacheldrahtzaun an der Grenze zu Rumänien zu beseitigen. Wie der Vorsitzende des Kpmitees „. Jür..: ■ Staatssicherheit Moldawiens, , Georgi Lawrantschuk, mitteilte, seien bisher auf einem Grenzabschnitt von 50 Kilometern derartige Zäune und andere Grenzsicherungsanlagen entfernt worden ...
  • Ungarischer Premier wird die DDR besuchen

    Berlin (ADN). Auf Einladung von Ministerpräsident Hans Modrow wird der Vorsitzende des Ministerrates Ungarns, Miklos Nemeth, am 22. Januar der DDR einen Arbeitsbesuch abstatten, teilte das Außenministerium am Freitagabend mit. Mitte Februar reist Hans Modrow auf Einladung seines polnischen Amtskollegen Tadeusz Mazowiecki nach Warschau ...
  • Basistreffen von Gewerkschatten

    Bernau (ADN/ND). Den Entwurf eines Aktionsprogramms an den Außerordentlichen FDGB- Kongreß am 31. Januar und 1. Februar in Berlin für geeinte und starke Gewerkschaften verabschiedeten am Wochenende rund 320 Teilnehmer des ersten Basistreffens der Gewerkschaften. Aufgerufen dazu hatte ein Organisationskomitee von Studenten und Lehrkräften der Gewerkschaftshochschule in Bernau ...
  • Der „grüne Teufel"plagt Westafrika

    Geplanter Feld$ug gegen wuchernde Wasserpflanzen, die die Schiffahrt blockieren

    Von Holger W e n Ic An den Küsten Westafrikas hat sich seit etwa fünf Jahren eine aus Südamerika eingeschleppte Wasserhyazinthe derart schnell und massiv ausgebreitet, daß man ihr den Spitznamen „grüner Teufel" gab. Die frei schwimmenden Wasserpflanzen mit luftgefüllten Blattstielen drohen Wasserkraftwerke lahmzulegen, behindern immer stärker die Küsten- und Binnenschiffahrt sowie Fischerei und tragen als Brutstätte für Insekten auch noch zur Verbreitung, von Infektionskrankheiten bei ...
  • Gesundheitswesen überlegt Konzept weiterer Arbeit

    Minister beriet mit Leitern der Gruppen des Runden Tisches

    Berlin (ND). Leiter von 14 Arbeitsgruppen, die der Runde Tisch des Ministers für Gesundheitswesen auf seiner Sitzung im Dezember angeregt hatte, trafen sich am 'Dienstag zu ihrer ersten Zusammenkunft. Minister Klaus Thielmann machte zu Beginn der Sitzung mit dem Vorschlag des Ministeriums bekannt, dem Ministerrat zum 15 ...
  • Westdeutsches Ina.-Büro für TGA

    sucht zwecks Kooperationsvorbereitung Kontakte zu Fachkollegen. Zuschriften an: Ing.-Büro V. Winter Plänkerweg 21 D-4300 Essen 12
  • Destabilisierung wollen wir Taxifahrer nicht!

    Zahlreiche Leser ließen uns wissen, sie hielten den Einsatz volkseigener Taxen bei einem Warnstreik für nicht akzeptabel, weil die Fahrzeuge in dieser Zeit der Dienstleistung für die Bürger entzogen werden. Dazu schreibt uns im Auftrag des Vorstandes im Verband der Berliner Taxifahrer Vorstandsmitglied Joachim Marquardt (Kontaktadresse 1540 Falkensee, Ph ...
  • Kreuzgitter

    1. Wendung zurück, neuer Beginn, 2. Schallplattenmarke der DDR, 3. ehemaliges Land der DDR; 4. Zeichnung, Muster, 5. mineralische Ablagerung aus Quellen, 6. ehemaliges La'nd, 7. Weinsorte, 8. Lederflicken auf dem Schuh, 9. Bezirksstadt der DDR, 10. Mundlaut, 11. Körperflüssigkeit, 12. Kinderzeitschrift in der DDR, 13 ...
  • HOCKEY

    Verbandsliga MSnner, 2. Punktspielturnier in Osternienburg: Traktor Osternienburg I—Chemie Leuna II 11:3, -Lok RAW Cottbus 26:1; Motor Köthen-Cottbus 11:3, —Leuna I 15:8; Osternienburg II—Leuna I 6:5, —Tiefbau Berlin 10:5; Empor Leipzig-Lindenau—Leuna II 5:5, —Tiefbau Berlin 11:5. Spitze: 1. Osternienburg I 8:0 Punkte, 2 ...
  • „Wir können Gott, Marx und dem Ozonloch für den milden Winter danken"

    Die Menschen bei uns haben ja nicht nur einen Parteien-, einen Staats-, sondern auch einen Gewerkschaftsverdruß. Wir haben solch ein Eigentümerverhältnis geschaffen — wenn wir vom Volkseigentum sprachen — daß wir heute ein Eigentum ohne Eigentümer haben. Machen wir so weiter, haben wir demnächst Eigentümer ohne Eigentum ...
  • „Die andere Zeitung

    Eisenach. Eine neue Wochenzeitung für den Kreis Eisenach unter dem Titel „Die andere Zeitung" erscheint in dieser Woche mit ihrer zweiten Ausgabe.
  • Gegen Unterminierung der Stabilität

    Nach UdSSR-Auffassung kann das Verhältnis beider deutscher Staaten zueinander in keiner Weise vom Stand der Dinge zwischen Ost- und Westeuropa abgekoppelt werden. Es gilt vielmehr die Formel: Je dynamischer die Annäherung der europäischen Staaten insgesamt verläuft, desto besser werden die Voraussetzungen für ähnliche Veränderungen in den Beziehungen zwischen der BRD und der DDR geschaffen ...
  • Warum Warnstreik-Warnung bei Hellersdorfer Knirpsen?

    Scheinbar verfahrene Situation, doch es gibt Reserven

    Von Ute Bckeschus Kindergarten Hoyerswerdaer Straße 33/35, Stadtbezirk Hellersdorf. Am Morgen werden Eltern an der Wandzeitung mit der Bekanntmachung überrascht, daß es am Wochentag darauf, zwischen 6 und 11 Uhr, zum Warnstreik kommen soll. Für das Mittagessen seien Stullen- mitzubringen. Die Reaktion darauf erlebte Vater Frank Valentin als überwiegend empört, wie er uns im nachhinein erzählte ...
  • „Es soll eine Partei der Werktätigen Polens sein"

    PVAPeröffnet heute ihren XI. und letzten Kongreß

    Der XI. Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, der heute in Warschau beginnt, wird zugleich ihr letzter sein. „Der Wille unserer Mitglieder ist es, ein Kapitel der poli-, tischen Tätigkeit der PVAP zu schließen und die Tätigkeit einer neuen Partei zu eröffnen", erklärte dazu Leszek Miller, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, in einem Interview mit der polnischen Agentur „Interpress" ...
  • Neues Sportgesetz und Solidarität der Verbände

    Nach wie vor gehe es auch darum, die kostenlose Nutzung der Sportanlagen und -einrichtungen zu ermöglichen, aber auch entgeltliche Leistungen für Sauna, Bäder oder Fitneß-Center anzustreben und die Vielzahl an verordneten „Kann "-Bestimmungen durch ein dringend notwendiges Sportgesetz zu ersetzen. Deshalb soll umgehend eine Arbeitsgruppe formiert werden, die Vorschläge zu diesem Sportgesetz im breiten demokratischen Konsens erarbeitet und möglichst bis zum nächsten Turn- und Sporttag vorlegt ...
  • §30

    (1) Der Stimmzettel ist von dem Wahlberechtigten in. einer. Wahl-., kabine zur Stimmabgabe vorzubereiten. Die Benutzung der Wahlkabine ist Pflicht (2) Die gleichzeitige Anwesenheit mehrerer Wähler in einer Wahlkabine ist untersagt. (3) Wahlberechtigte, die außerstande sind, selbständig den Stimmzettel zur Stimmabgabe vorzubereiten, sind berechtigt sich dabei von einer Person ihres Vertrauens unterstützen zu lassen ...
  • Banditen auf der Radrennbahn

    Von Jürgen Fischer Duo und geriet auf Grund der Neueinstufung weiter ins Hintertreffen. Doch litten die Rennen wie auch später die der Profis darunter, daß die Anzeigetafel ausgefallen war. Ein müder Hallensprecher vermocht« die damit verbindenen Informationsverluste nie auszugleichen. Doch gerade das ...
Seite
Als Olympiasieger liegt mir der Breitensport am Herzen Harte Handkantenschläge sind verpönt beim Karate Noihen Was wissen wir von den Menschenrechten? Banditen auf der Radrennbahn 125 Eiskunstläufer — Rekord Gefühl der Unsicherheit Ein Augsburger zu Häusern mit Park und zum Trabi LPG unter den Hammer? Gedanken einer Schiffsbesatzung Weltrekord wackelte, Housman fehlten 0.491 So wandern Subventionen in den Abfallkübel Wasser für Datschen zum Nulltarif Werkstatt ohne Material Viele ertragen den Haß nicht mehr DDR-Volleyballer für die B-WM qualifiziert Austritte widerspiegeln tiefe Enttäuschung Zweifel in Sachen Marktwirtschaft
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen