24. Jul.

Januar 1960

  • Naziumtriebe in dreizehn Orten

    Springflut antisemitischer und faschistischer Ausschreitungen über ganz Westdeutschland

    Nürnberg (ND). In der Nacht zum Donnerstag ist es nun auch in Scheinfeld [Mittelfranken) zu schweren faschistischen Ausschreitungen gekommen. Faschistische Elemente beschmierten das Scheinfelder Amtsgericht mit zahlreichen Hakenkreuzen und der Naziparole „Nieder mit äen Juden". In der Nacht zuvor hatten „unbekannte Täter" den Schmuck einer Pieta in der Nähe der Wallfahrtskirche „Käppele" in Würzburg zerstört ...
  • Aufgabe aller Staaten

    Dte Sowjetunion hoffe, daß auf der Gipfelkonferenz gemeinsame Schritte auf der Suche nach Wegen zu einem Übereinkommen über die Abrüstung und über andere vordringliche internationale Fragen unternommen werden, erklärte Ministerpräsident Nikita Chruschtschow in einer Antwort auf Schreiben von Vertretern der japanischen Öffentlichkeit sowie japanischer Agenturen und Zeitungen ...
  • FRIEDRICHSHAIN:

    Aktive Frauenausschüsse Frauen denken doch an alles. „Und viele Frauen wissen mehr als eine", scheint Kollegin Schirmer, Leiterin der Abteilung Kommunale Wirtschaft, zu denken. Sie hat nicht nur Aussprachen mit den verschiedenen Frauenausschüssen der Betriebe geführt und von ihnen gute Anregungen für den Ausbau der Dienstleistungsbetriebe erhalten, sie hat auch verstanden, sich die Mitarbeit der Ständigen Kommission Kommunale Wirtschaft zu sichern ...
  • Bonn will auf falsche Fährte lenkei

    Bonn (ND). Die Adenauer-Regierunj sah sich am Wochenende auf Grund de: Empörung in den westlichen Länden über die faschistischen Umtriebe in West deutschland genötigt, eine offizielle Er klärung abzugeben. Darin wird di< Schuld der Regierung an den Ausschrei tungen mit der unverschämten Behaup tung bestritten, die Untaten seien „ein< geplante Aktion, die die Bundesrepublil in den Augen der Weltöffentlichkei diffamieren soll" ...
  • VEB (K) Diesel-Kraftmaschinenwerk

    Karl-Marx-Stadt C 25, Limbacher Str. 39

    Telefon: 3 OS 51. Telegramm: Dieselkraft Karl-Marx-Stadt Allen Betrieben and Interessenten geben wir bekannt» daO ab l. L. 1960 alle Reparaturen und durchzuführenden Auslieferungen von Ersatzteilen für unsere Serien-Dieselmotoren l HK 63 und 2HKCS durch folgende Vertragsbetriebe erledigt werden: L rNKKA, Industriekraftanlagen Inh ...
  • L'AURORE, Paris Höheren Orts zuschlagen

    Die Belohnung vpn 5000 D-Marlv die der Innenminister von Niedersachsen ausgesetzt hat, ist ebensowenig ausreichend wie die. Bildung von Spezialeinheiten der Polizei: Man muß an einem höheren Ort zuschlagen und die Verantwortlichen unter den hohen Beamten suchen.
  • Die Schuldigen sitzen in Bonn

    Erklärung des Präsidiums des Nationalrats der Nationalen Front des demokratischen Deutschland

    Im Namen der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik und wie wir wissen auch im Namen von Millionen friedliebenden und demokratischen Deutschen in Westdeutschland und in Westberlin, die ehrlich gewillt sind, die Schande des Antisemitismus, des Faschismus und des Militarismus ein für allemal ...
  • Elfriede Spiegelhauer für Squaw Valley qualifiziert

    Der internationale 10-km-Langlauf der Damen am Donnerstag in Grindelwald, der für die deutschen Teilnehmer zugleich als Olympiaausscheidung für den noch offenen fünften Platz gewertet wurde, endete mit einem überlegenen Sieg der polnischen Läuferin Czerniawska (42:49 min) vor ihrer Landsmännin Biegun (43:11) ...
  • Die Nazis müssen raus!

    Machtvoller Protestmarsch Tausender Westberliner Faschistisches Übel mit der Wurzel ausrotten

    Berlin (ND). In einer machtvollen Demonstration protestierten Tausende Westberliner, vor allem Jugendliche, am Freitagabend in einem Marsch vom Wittenbergplatz zum Denkmal der Opfer des Faschismus am Steinplatz gegen die faschistischen Ausschreitungen in der Frontstadt. An der Demonstration nahmen zahlreiche demokratische Jugendorganisationen, wie die sozialistischen Falken, die FDJ, die DGB-Jugend, die studentische Jugend, sowie Mitglieder der SPD und der SED teil ...
  • KdT berät Messegäste

    Leipzig (ADN). Einen wissenschaftlichtechnischen Beratungsdienst wird die Kammer der Technik zur bevorstehenden Leipziger Frühjahrsmesse einrichten. Darüber hinaus wird die Kammer der Technik internationale Messetreffs mit ausländischen und deutschen Fachleuten organisieren. Eine größere Anzahl von Fachvorträgen ...
  • Adenauers Agent Joop Zwaart

    (Fortsetzung von Seite !)■ in seinem Artikel kein Hehl aus seiner antikommunistischen Einstellung macht. Nach 1945 sei Zwaart eine Stellung bei der niederländischen Kommission für die Auffindung von L Kriegsvermißten in Westberlin vermittelt worden. Vom Verlag seiner Partei, der dem Trotzkismüs nahestehenden RSAP, erhielt Zwaart als „Berliner Korrespondent" — ohne je eine Zeile für eine Zeitung zu schreiben — „ein Monatsgehalt von 300 Gulden ...
  • Brandenburg liefert Qualitätsstahl

    Monatlich 90 000 t sortimentsgerecht / Parteigruppen kämpfen im Leistungsvergleich um kürzeste Chargierzeit

    Brandenburg (ND-Korr.). Monatlich 90 000 Tonnen qualitäts- und sortimentsgerechten Stahl zu schmelzen, haben sich die Brandenburger Stahlwerker entsprechend dem Wettbewerbsauf ruf - der Magdeburger. Gerätebauer in diesem Jahr vorgenommen. Das sind monatlich 10 000 Tonnen Stahl mehr, als sie im vergangenen Jahr produziert haben ...
  • Am Reichstag floß Arbeiterblut

    Zur Demonstration gegen das Betriebsrätegesetz, am 13. Januar 1920

    Dem Bekenntnis zum Bonner Staat der klerikal-militaristischen Diktatur im Godesberger Programm der SPD sind, erwachsen aus dem Boden gerade dieses Staates, faschistische Pogromakte in erschreckender Zahl gefolgt. Sie drohen, sich auch gegen die Godesberger Befürworter einer Kapitulation vor dem Bonner Regime zu richten ...
  • Ein Jahrzehnt Sabotage

    —Der damals neuernannte Kalön und Stadthalter von Tschamdo übernahm 1950 den Oberbefehl über die tibetischen Streitkräfte, die sich der vorrückenden Chinesischen Volksbefreiungsarmee entgegenstellten. Tschamdo, obwohl ein Teil der später aufgelösten Provinz Sikan, war zu dieser Zeit von Truppen der Kascha besetzt ...
  • Erster Punkt: Afrikas Unabhängigkeit

    Niederkongo zahlt an belgisch« Kolonialherren keine Steuern mehr

    Accra (AVN}, Die zweite Vollversammlung der Allafrikanischen Völkerkonferenz in Tunis Wird folgende vier Tagesordnungspunkte behandeln: 1. afrikanische Unabhängigkeit, 2. Neokolonialismus und Entkolonialisierung, 3. wirtschaftliche und soziale Entwicklung, 4. afrikanische Einheit. Dies gab der Generalsekretär der Konferenz, Abdoullaye Diallo, in Accra bekannt ...
  • Paul Robeson protestiert gegen faschistische Untaten

    Der bekannte amerikanische Negersänger Paul Robeson brandmarkte in scharfen Worten die faschistischen Ausschreitungen in Westdeutschland. Die Nazis, so erklärte er, würden nicht in dieser Weise auftreten können, wenn sie nicht von der Bonner Regierung unterstützt würden. Glücklicherweise aber gäbe es heute neue Faktoren, die 1933 nicht existierten ...
  • 150 000 Vorschläge mehr

    Ein Blick auf die Bilanz des Erfindungs- und Vorschlagswesens in den ersten neun Monaten des Jahres 1959 macht deutlich, worum es bei der neuen Verordnung vor allem gehen muß: Den Widerspruch zwischen der sich immer erfolgreicher entwickelnden Neuererbewegung und den zurückbleibenden Methoden der Leitung, Organisation und Verbreitung der neuen Arbeitsmethoden zu lösen ...
  • Nur

    ein Norweger vor Flauger! Martin Körner schob sich in der Nordischen Kombination noch vom elften auf den neunten Platz

    Sie waren aus Oslo nach Falun gekommen und standen nun am kalten Sonntagmorgen auf dem Kampfrichterturm der Källvik-Schanze, Papier und Bleistift in den klammen Fingern: Sigmund Ruud aus der Kongsberger Springerdynastie und Thorleif Schjelderup, Olympiadritter in St. Moritz 1948 und seit einigen Jahren Trainer der norwegischen Spezialspringer ...
  • Kumpel und Ingenieure in einer Front

    In der Grube „Glück auf schlagt uns der Qualm brennender Briketts und stechender Rauch entgegen. Er kommt aus den Heizbehältern, die unter den Bäuchen der Kohlewagen angebracht sind und das Festfrieren des begehrten Brennstoffes verhindern sollen. Unweit eines modernen Schaufelradbaggers vom Typ RS 630 unterhalten wir uns mit zwei Kumpeln ...
  • Morgenröte über Tibet (VII)

    Land. Gewissenhaft macht ein tibetischer Funktionär die Eintragung in das neue Grundbuch. Die Stangen auf der Schulter, ziehen Männer, Frauen und Kinder fast würdevoll zum nächsten Feld, wo die ehemalige Leibeigene Tsiren und die Bauern weitere Bodenanteile erhalten. Kein Streit oder lange Diskussionen stören den festlichen Tag ...
  • USA-Militärs wollen nicht abrüsten

    Washington (ADN/ND). Die USA sind nicht bereit, dem sowjetischen Beispiel zu folgen und ihrerseits ebenfalls die Truppen zu reduzieren. Das ist der Inhalt einer Erklärung, die der Sprecher des USA-Außenministeriums, Lincoln White, am Dienstag in Washington abgab. Diese Haltung wurde von Kriegsminister Gates und Generalstabschef Twining vor dem USA-Kongreß nachdrücklich bestätigt ...
  • Stahlwerke

    Bezirkstages eine große Bewegung zur Beratung aller Fragen der Ordnung und Sicherheit mit den Massen ausgelöst. Die Ständigen Kommissionen stellten diese Fragen in der breitesten Öffentlichkeit. Im Bezirk fanden mehr als 80 Erfahrungsaustausche und Beratungen verschiedenster Art statt. Einige Beispiele ...
  • Dibelius gesteht antisemitische Äußerungen

    Berlin (ADN/ND). Bischof Dibelius hat es abgelehnt, sich zu dem an ihn gerichteten Brief des Dozenten für systematische Theologie, Dr. Hanfried Müller, zu äußern, den „Neues Deutschland" am Freitag auszugsweise veröffentlichte. Dibelius mußte zugeben, daß er während der Nazizeit antisemitische Aufsätze verfaßt hat Weitere Einzelheiten über die Rolle des Bischofs Dibelius bei der Unterstützung des Paschismus, verbunden mit Treuebekenntnissen zu „Führer , ...
  • Der Fall Kortner

    Die antisemitische Welle, die — im System begründet - sich über Westdeutschland ergießt, hat vor wenigen Tagen einen besonderen Akzent erhalten. Sie besudelte den bedeutenden deutschen Regisseur und Künstler Fritz Kortner. Daß Kortner mit dem Münchner Staatsschauspiel und dem bayrischen Kultusminister Maunz um des lieben Geldes willen tn Fehde geriet, verwundert niemanden mehr, der weiß, daß in Westdeutschland das Geld für die Kunst spärlich und für die Atomraketen reichlich fließt ...
  • Alle Handballpunkte blieben in Berlin

    ASK Vorwärts bezwang beide Magdeburger Vertretungen / Deutscher Meister DHfK schlug Motor, Eisenach 24 :17

    In Berlin, Rostock, Oedcran, Senftenberg und Ilmenau wurden am Wochenende die Punktspiele der DDR-Hallenhandball-Liga der Männer unä Frauen forlgesetzt. Mit Chemie Zeitz und ZAB Dessau bei den Frauen sowie mit ASK Vorwärts Berlin in der Männerstaffel n behaupteten drei der vier Spitzenreiter ihre Position ...
  • Zusammenarbeit allseitig gefestigt

    Phoengjang (ND). über den Aufenthalt der Regierungsdelegation der DDR in der Koreanischen Volksdemokratischen Republik wurde am Montag ein gemeinsames Kommunique veröffentlicht. Das Kommunique hat folgenden Wortlaut: Auf Einladung der Regierung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik weilte in der Zeit vom 19 ...
  • DieFata Morgana des Herrn Lübke

    Der westdeutsche Bundespräsident Heinrich Lübke flog am Dienstag 110 Meilen yon seinen Untertanen fort und landete am Nachmittag in Tempelhof. Mancherlei ist gerade jetzt in Westdeutschland zu tun. Man denke nur daran, daß zum Beispiel die Erznazis Oberländer und Globke noch immer in der Bonner Regier rung sitzen ...
  • Gemeinsames Wollen

    Von Anfang an rückte ein Gedanke in den Vordergrund der Aussprache: Die sozialistische Gemeinschaftsarbeit, die auf anderen Gebieten solche Riesenschritte nach vorn ermöglicht hat, kann und muß auch für die Theaterkunst fruchtbar gemacht werden. Natürlich nicht durch schematische Übernahme von Methoden und Formen, wie sie sich in der Industrie oder in ...
  • Antifa-Ausschüsse in Frankreich

    Erste Schritte gegen Faschisten in Paris / Moslems in Algerien gegen die Ultras Von unserem Pariser Korrespondenten Pierre Durand

    , Paris, unzählige Meldungen über die Bildung von antifaschistischen Ausschüssen in allen Gegenden Frankreichs bildeten am Donnerstag das wichtigste Thema. Die Gewerkschaftsorganisationen CGT, CFTC und FO in den riesigen Renault-Werken, in denen 60 000 Arbeiter beschäftigt sind, erklären in einer gemeinsamen Entschließung: „Die Arbeiter sind überzeugt davon, daß nur die Anwendung des Prinzips der Selbstbestimmung dem Krieg in Algerien ein Ende bereiten kann ...
  • Die Vorschläge sind gut

    Wuppertal (ADN/ND), Die Wuppertaler Hausfrau Marianne König erklärte: „Als Hausfrau und Mutter halte ich es für eine moralische Verpflichtung, Vorschläge'und Maßnahmen zur Abrüstung zu unterstützen, Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um herkömmliche oder um atomare Waffen handelt. Wie beruhigend wäre es doch für alle deutschen Menschen, wenn mit einer totalen Abrüstung in Deutschland der Anfang gemacht würde ...
  • Gegen den Krankenversicherungsraub, -SbmarS

    Bonner Bundestag durchgepeitscht werden soll, protestierten neben Zehntausenden Werktätigen in allen Teilen Westdeutschlands auch 2000 Hamburger Ärzte. In Zwischenrufen verlangten die Kundgebungsteilnehmer im Auditorium maximum der Universität den Rücktritt des Bonner Arbeitsministers Blank ' ' t. Foto: ...
Seite
Man kann sich nur in der Sonne sonnen Bemerkungen zur Synode Wollener Arbeifer fordern vom DGB: Organisiert eine Volksbewegung! Friedensbewegung ist Volksbewegung Nur Kanzler hält Oberländer noch Staatsgeheimnisse Max Kahane 50 Jahre Wissenschaftler verlangen gründliche Untersuchung Prof. Dr. Hagemann: Gespräche mit der DDR Spuren der Vergangenheit SPD-Gemeinderat: Vorschlag Ulbrichts annehmen Herner Bergarbeiter demonstrierten SPD soll Kriegskurs mitverantworten Heute Köln—morgen Auschwitz Nazis sudeln in Würzburg Gegen den Krankenversicherungsraub, -SbmarS NEUES DEUTSCHLAND
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen