19. Sep.

September 1990

  • So lange Pause können wir uns nicht leisten

    Wie begegnen wir der zunehmenden Arbeitslosigkeit? Wie entwickeln sich Handwerk und Gewerbe ober eben auch nicht? Was treibt der Handel, und wie können wir Einfluß darauf ausüben? Wie kommen die Kommunen zu Geld? Wo und wie können wir mittelständische Industrie ansiedeln? Sind im Landratsamt alle Posten besetzt und ist es arbeitsfähig? - Fragen über Fragen, hinter denen Probleme und Menschen stehen und die somit Angelegenheit von uns Kreistagsabgeordneten sind ...
  • Verteidigungsrat der UdSSR auf Reformkurs

    Moskau (ADN). Das höchste militärische Gremium der Sowjetunion, der Verteidigungsrat beim Präsidenten der UdSSR, hat am Wochenende über die Konzeption einer Reform in den Streitkräften des Landes beraten. Unter Vorsitz von Staatschef Michail Gorbatschow wurden auch Fragen des Abzugs der sowjetischen Streitkräfte aus den Ländern Osteuropas und der Mongolei erörtert ...
  • Was wird mit den Randalierern?

    Die Untersuchungen laufen. Sieben befinden sich noch (Montag mittag, d. R.) in polizeilichem Gewahrsam. Welche Schlußfolgerungen sehen Sie? Wir müssen uns noch besser auf solche Dinge einstellen. Auch technisch gesehen. Uns fehlen beispielsweise Video-Geräte. Denn im nachhinein ist die Beweislage schwierig ...
  • Wahlprogramm der LINKENLISTE/PDS (ENTWURF)

    (Fortsetzung von Seite 6)

    dere die zunehmende Monopolisierung in allen Bereichen der Massenmedien, die Konzentration von immer mehr medialer Macht in wenigen großen Medienkonzernen machen wirkliche Informatiohs- und Pressefreiheit mehr zu einem passiven Recht als zu praktizierbarer Möglichkeit. Die LINKE LISTE/PDS setzt sich ...
  • Deutliche Mehrheit für Einigungsvertrag zeichnet sich ab

    Bonn (ADN/ND). Im Bundestag in Bonn zeichnete sich am Mittwoch bei der ersten Lesung des deutsch-deutschen Einigungsvertrages die erwartete eindeutige Zweidrittelmehrheit für das Vertragswerk ab. In einer siebenstündigen Debatte wurden von Sprechern aller Parteien zwar Einwände und Bedenken zu unterschiedlichen Punkten erhoben, doch nur die Fraktion der Grünen kündigte an ...
  • SOZIALREPORT

    ND-Grafik: Geertje Steg lieh Die »Warenkörbe" von 2-Personen-Rentnerhaushalten weisen darauf hin: Rentner in der DDR haben durch bereits vollzogene Preisveränderungen und noch ausstehende Tariferhöhungen besonders das Nachsehen. 'Mit rund 465 DM geben sie monatlich im Verhältnis zu ihrem Gesamteinkommen einen größeren Posten für (Nahrungsmittel aus als Senioren 'in der BRD ...
  • Südpazifisches Forum gegen US-Giftgasaktion

    Suva (ADN/AP). Die Bewohner des Südpazifiks wehren sich vehement gegen die von den USA angekündigte Verbrennung Hunderttausender bisher in der Bundesrepublik stationierten Giftgasgranaten auf dem Johnston-Atoll. Der Generalsekretär des südpazifischen Forums, Henry Naisali. warf den Amerikanern am Freitag auf einer Pressekon, ferenz in Suva vor, sie betrachteten die Einwohner der Pazifikregion nicht als Menschen, sondern als „Brotfrüchte, Kokosnüsse und Guajavas, Tapiokas und Taros" ...
  • Warnschüsse bestätig^

    Budapest. Die ungarischen Behörden haben am Sonntag bestätigt, daß eine ungarische Grenzpatrouille nach der Festnahme von sieben Ausländern Maschinengewehrsalven abgegeben hat. Die fünf Rumänen und zwei Türken hätten versucht, die österreichische Grenze illegal zu überqueren, und mit den Schüssen sollte Verstärkung herbeigeholt werden, berichtete MTI ...
  • Arbeitsgruppe für „Straßenumbenennung"

    Eine Arbeitsgruppe „Straßenumibenenniungen" ist unter der Leitung von Innenstadtrat Thomas Krüger (SPD) bei der Ostberliner Magistratsverwaltung für Inneres gegründet worden. Wie es in einer Pressemitteilung des Magistrats vom Montag heißt, verstehe sich die Arbeitsgruppe als Beratungs- und Koordinierungsgremium ...
  • Verkehrsraserei forderte weiteres Opfer

    Gera (ADN). Ein Todesopfer forderte ein schwerer Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der Autobahn A 7 Eisenach—Dresden. Durch überhöhte Geschwindigkeit im Bauabschnitt zwischen Gera und Ronneburg fuhr ein bundesdeutscher Lastkraftwagen auf einen B 1000 auf, der dadurch selbst auf einen vorausfahrenden LKW geschoben wurde ...
  • Sie sehen für Ihre Gesellschaft also auch in einem Gesamtdeutschland Perspektive?

    Ja, eindeutig. Das ist auch einfach nachweisbar, allein durch die Tatsache, daß es gegenwärtig in der Bundesrepublik 17 regionale Gesellschaften gibt, die sich mit der Sowjetunion verbunden fühlen, sowie 70 Städtepartnerschaften. Das war für mich eine überraschend hohe Zahl. Auf dem Territorium der ehemaligen DDR denke ich da an die vielen Absolventen sowjetischer Hochschulen, an die Lehrer für russische Sprache, Dolmetscher oder jene, die ihren Urlaub gern in der UdSSR verleben ...
  • NEUES DEUTSCHLAND

    Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH i. G. Geschäftsführer: Michael Müller, Verlagsdirektor (21 71) Dr. Wolfgang Spickermann, Chefredakteur (21 21) Stellvertretende Chefredakteure: Reiner Oschmann (2411); Dieter Brückner (23 22); Dr. Rolf Günther (2113); Gerd Prokot (2212) Ressorts: ...
  • Soldaten Iraks drangen in westliche Botschaften ein

    Berlin (ADN). Die EG und die NATO haben am Freitag scharf gegen das Eindiringen irakischer Truppen in Botschaften ihrer Mitgliedsländer in Kuweit protestiert. Irakische Soldaten waren in Vertretungen Frankreichs, der Niederlande, Belgiens und Kanadas eingedrungen und hatten Personen, darunter zwei Diplomaten, verschleppt ...
  • Visapflicht für Osteuropäer

    Berlin/Bonn (ADN/ND). Bürger aus Bulgarien und Rumänien dürfen künftig nur noch mit einem gültigen Visum in die DDR einreisen. Entsprechende Maßnahmen treten am 20. September in Kraft. Begründet wird dies mit der von den alliierten Kontrollmächten aufgehobenen „Berlin-Kommandantura-Order 67/7". Diese Bestimmungen garantierten bislang allen Bürgern aus Osteuropa einen visafreien Aufenthalt in Westberlin bis zu einer Dauer von 31 Tagen ...
  • Die Karten neu gemischt

    Geradezu ins Schwärmen geraten Beobachter und Nachrichtenagenturen, wenn sie den möglichen Verlauf der am heutigen Dienstag in New York beginnenden 45. Vollversammlung der Organisation der Vereinten Nationen beschreiben. Von „außerordentlich günstigen Voraussetzungen für breitestmögliche Übereinkünfte" ist die Rede und von der Zuversicht, daß „die Beendigung des kalten Krieges" den Sachdebatten in allen Bereichen „nahezu ausnahmslos positive Impulse" verleihen dürfte ...
  • MPFEHLUNG

    Fernsehen Kontur, regen 22.35 Uhr, DFF 1. Vorgesehene Themen des Magazins: Der Soldatenkönig als Maler; Väclav-Havel-Tage in Erfurt; Comicfiguren im Kino; Was wird aus den DDR-Verlagen? Rundfunk Das historische Konzert, 8.30 Uhr, OS-Kultur. Erik Then- Bergh, Klavier, und die Staatskapelle Dresden spielen Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms ...
  • PASOK-Kongreß in Athen mit einjähriger Verspätung

    Am heutigen Donnerstag beginnt in Athen der Kongreß der „Panhellenischen Sozialistischen Bewegung" (PASOK), der bis zum Sonnabend andauert. Eingeladen sind Delegationen von sozialistischen, sozialdemokratischen und kommunistischen Parteien aus nahezu allen Ländern Europas. Der PASOK-Vorsitzende Andreas Papandreou wird in seiner Eröffnungsrede das neue Programm der Partei vorstellen ...
  • Probleme mit Fremdsprachen?

    Wir fertigen für Sie Arbeitsübersetzungen aus und in folgende(n) Fremdsprachen: • Russisch • Englisch • Französisch • Spanisch • Portugiesisch Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.
  • Internationales Prokofjew-Festival in Duisburg eröffnet

    Das Internationale Musikfestival „Sergej Prokof jew und zeitgenössische Musik aus der Sowjetunion" begann in dieser Woche in der Duisburger Mercatorhalle. 105 Veranstaltungen zu diesem Thema werden in den nächsten zehn Monaten allein in Duisburg durchgeführt. Fünfzehn weitere Städte in Nordrhein-Westfalen ...
  • Lafontaine will Abzug aller Atomwaffen

    Moskau (AFP/ADN). SPD- Kanzlerkandidat Oskar Lafontaine will nach einem Wahlsieg im Dezember den Ausbau der deutsch-sowjetischen Wirtschaftsbeziehungen zügig, fördern. Bei seinem Moskau-Besuch warnte der saarländische Premier am Wochenende vor Journalisten davor, den Handel mit Osteuropa verkümmern zu lassen ...
  • 1. Keine Erfüllungsgehilfen Bonner Politik wählen

    Die Bundesregierung bzw. die Regierungsparteien sind mit der Lobby der westdeutschen Wdrtschaft so eng verzahnt, daß die Interessen der DDR-Bevölkerung endgültig „untergebuttert" werden, "wenn in den nächsten (entscheidenden) Jahren in den fünf Ländern der DDR nur das vollzogen wird, was Bonn anordnet ...
  • Meinungsstreit statt Seipstgerechtigkeit

    Schenkt man den bürgerlichen Medien Glauben, dann fand am vergangenen Wochenende kein Plenum der FKP, sondern ein Duell statt: Generalsekretär Georges Marchais gegen Politbüromitglied Charles Fiterman. Streit in einer Kommunistenfamilie — kein schlechtes Thema. Und in der französischen rumort es seit längerer Zeit, besonders ...
  • Zügiger UdSSR-Abzug aus der CSFR

    Prag (AP). Der Abzug der sowjetischen Truppen aus der Tschechoslowakei geht nach einer Meldung der Prager Nachrichtenagentur CTK ra- •scher voran als im Februar von beiden Ländern vereinbart. Bisher seien mehr als die Hälfte der seit der Niederschlagung des „Prager Frühlings " 1968 in der CSFR stationierten Sowjetsoldaten in die Heimat zurückgekehrt — rund 40 500 von schätzungsweise 73 500 ...
  • Abgeordnetenhaus beschloß A usländerwahlrech t

    (ADN). Das Abgeordnetenhaus hat am Donnerstag mit 72 Stimmen von SPD und AL gegen 57 Stimmen der Opposition in namentlicher Abstimmung das Ausländerwahlrecht zu den Bezirksverordnetenversammlungen beschlossen. Zuvor hatten CDU und REP-Sprecher das Gesetz als „verfassungswidrig" abgelehnt. Der CDU-Abgeordnete ...
  • WochenCHRONIK

    28. September 1822: Louis Pasteur, französischer Naturforscher, In Döle geboren. Der Professor für Chemie gehörte zu den Mitbegründern der Mikrobiologie. Er widerlegte die Vorstellungen über die Entwicklung von Kleinlebewesen durch Urzeugung, entwickelte Verfahren zum Sterilisieren und führt« Schutzimpfungen mit abgeschwächten Bakterien bzw ...
Seite
Wochenchronik Erfolgsrezept: Als Opposition nicht in der Defensive Nachgegraben auf den Spuren von Homers „Ilias6* in Troja Die Alldeutschen — Wegbereiter des Faschismus Löwe sucht Dompteuse Triumphflug über die Alpen Sachsen, ein Name, zwei Völker WochenCHRONIK Erbe Lilienthals in einer Scheune
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen