24. Jun.

Mai 1990

  • Unterstützung für Justizverwaltung

    Saarbrücken (ADN). Personelle und materielle Unterstützung halben die Justizmini&ter aus Hessen, NordrheinrWestfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland der DDR beim Aufbau einer neuen Justizverwaltung angeboten. Man. sei sich darüber einig, daß die aus der, DDR gewünschte Hilfe jetzt rasch gewährleistet werden müsse, hieß es in einer Erklärung zum Abschluß eines Ministertreffens in Saarbrücken ...
  • Tendenz in der NATO: Liften statt Lüften

    Berlin (ND-Kalbe). Die Vermutungen über eine Neuorientierung der NATO-Nuklearstrategie erhielten am Mittwoch neue Nahrung. Es schält sich jedoch heraus, daß hier vorerst nicht mehr als kosmetische Operationen vorgesehen sind. Nur der Schein frischen Windes war in den Worten vom Generalsekretär Manfred Wörner, der im saarländischen Rundfunk sagte, die Allianz werde das „nukleare Szenario" überdenken und die nötigen Anpassungen vornehmen müssen ...
  • Vor den 2 plus 4-Verhandlungen: Die Zeit in Europa ist reif für ein neues Sicherheitssystem

    Die äußeren Aspekte der Herstellung der deutschen Einheit, einschließlich der Frage dei< Sicherheit der Nachbarstaaten, stehen im Mittelpunkt der morgen in Bonn beginnenden Gespräche der Außenminister der BRD und der DDR mit ihren Amtskollegen aus Frankreich, Großbritannien, der Sowjetunion und den USA ...
  • FDGB: SO Prozent mehr Lohn

    Berlin (ADN/ND). Die im Dachverband FDGB organisierten Gewerkschaften fordern mit Einführung der Währungsunion eine Anhebung des durchschnittlichen Nettolohnes um 50 Prozent. Damit werde eine schrittweise Angleichung an das Lohnniveau der BRD eingeleitet, wird in einem am Freitag veröffentlichten offenen Brief an Ministerpräsident de Maiziere betont ...
  • Ceausescu verriet an USA sowjetische Militärtechnologie

    Washington (ADN). Die USA haben von Rumänien während der Herrschaft Ceausescus in geheimen Operationen Kenntnisse sowjetischer Militärtechnologie erworben, schreibt die „Washington Post". Diese Aktionen, koordiniert von der CIA, sollen zehn Jahre lang über Ceausescus Brüder Marin und Ilie abgewickelt worden sein ...
  • Zu verkaufen: 3 Rundschalttische, fabrikneu

    Baujahr 1989/90 mit 12Teilungen, Zentralantrieb mech., Masse 750 kg Anschlußwert 1,1 kW; 220/380 V; 50 Hz Hersteller: VEB TISORA. K.M.-Stadt Preis je Stück: 258 TM
  • EM-Titel für Gstöttner und Schröder

    Poznan (ND-Holz/AIDN). Auf diesen Augenblick mußten die seit geraumer Zeit nicht vom Erfolg verwöhnten DDR-Freistilringer neun Jahre lang warten. Was ihnen damals - 1981 in Lfldz - gelang, vermochten sie nunmehr wiederum auf polnischen Ringermatten — diiesmal in Poiznari — zu wiederholen: zwei Titelgewinne bei Europameisterschaften ...
  • Tomaten gegen Kohl

    Dusseldorf. Mit Eiern, Tomaten und Buttermilch wurden Bundeskanzler Kohl und Spitzenkandidat Blüm auf der GDU-Aibschlußkunldgebung im Wahlkampf von Nordrhein-Westfalen beworfen. Auf der Veranstaltung, die von einem Pfeifkonzert begleitet war, kam es zu tätlichen Auseinandersetzungen.
  • FRANK WEHNER

    Hälfte/dessen ihrer japanischen Kollegen verdienen — der Lohnanstieg reichte, um den Ruf des Billiglohnlandes verblassen zu lassen. Prompt begannen Südkoreas Großkonzerne um ihre Gewinne zu fürchten, und Rq kam ihnen flugs zur Hilfe. Als die Werftarbeiter von Ulsan im April in den Streik traten, ließ er Polizei aufmarschieren ...
  • ürger die Dinge des d der Ökonomie im fordern eine ökologibesuchte die 4500 See-

    logisch gebeund ihre Bewohtegierung einen ochbelastete Reemiebetriebe und Städte und Dörfer und Umweltsünden egend - so beurteiirger die Dinge des i der Ökonomie im fordern eine ökologibesuchte die 4500 Seeinstadt Jeßnitz, nördlich md Wolfen aeleaen. setzt und erste konkrete Belege erbracht. Die wichtigste Aussage: Schüler der dritten und vierten Klassen im Räume Bitterfeld leiden an einer Verzögerung in der Knochenentwicklung von etwa zehn Monaten ...
  • K

    Ein Votum für Augenmaß OMMENTIERT

    Die Serie der Niederlagen der CDU/CSU bei den Kommunal- und Landtagswahlen, konnte auch am Sonntag nicht gestoppt werden. Obwohl die Kanzlerpartei mit Arbeitsminister Blüm und der Bundestagspräsidentin Süssmuth ausgesprochene Zugpferde ins Rennen schickte, erlitt sie sowohl in' Nordrhein-Westfalen als auch in Niedersachsen Niederlagen ...
  • Die Agenturen sprachen von 80 000?

    Kein Streit darüber. 162 000 sollen hineingehen. Die Kulissen wirkten optisch yoll. Die Stimmung war riesig. Wie bei einem WM-Spiel, nur eben südamerikanisch. Hunderte Reporter berichteten. Das ganze hinterließ bei vielen unserer jungen Spieler natürlich Eindruck. Beim 3:3 haben •die Leute für uns geklatscht ...
  • Kurz

    Baker in Moskau

    Moskau. USA-Außenminister James Baker ist am Dienstag zu einem Arbeitsbesuch in Moskau eingetroffen. Bis zum 19. Mai werden er und sein sowjetischer Amtskollege Eduard Schewardnadse letzte Vorbereitungen für das Ende Mai in Washington geplante Gipfeltreffen Gorbatschow—Bush, erörtern. (Seite 2)
  • Beobachterstatus der UdSSR im-GATT

    Genf (ADN). Der Rat des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens (GATT) hat am Mittwoch dem Antrag der UdSSR auf einen Beobachterstatus in der Organisation zugestimmt. Nach Bekanntgabe der Entscheidung wurde der sowjetische Botschafter in Genf zur Teilnahme an den gegenwärtig laufenden Beratungen eingeladen ...
  • MARKETING UND CONSULTING -

    IHR PARTNER in Sachen MARKTFORSCHUNG - INFORMATION - BERATUNG - VERMITTLUNG!

    Wir bieten Ihnen - Konkurrenz-, Ländermarkt- und Produktanalysen, insbesondere aus der Landmaschinenbranche - Wissenschaftlich-technische Informationsleistungen aus der eigenen Datenbank zum Spektrum des Maschinenbaus und Informationsvermittlung aus externen Datenbanken - Vermittlung von Technologietransfer/Lizenzen ...
  • Selbstbewußtsein kontra Auslöschung

    Der vorliegende Entwurf zum Staatsvertrag über die Schaffung einer Währungs-, Wirtschaftsund Sozialunion zwischen der DDR und der BRD sowie die Art und Weise seines Zustandekommens haben unmißverständlich deutlich gemacht, daß die Regierungen beider deutscher Staaten die Vereinigung Deutschlands nicht nur im Eilzugtempo, sondern offensichtlich mit Überschallgeschwindigkeit realisieren wollen ...
  • Bär-„besuchte" Leipziger Kleingärten

    Berlin (ADN). Ein Braunbär, der in den Nachtstunden zum Sonnabend aus dem Leipziger Zoo ausgebrochen war, mußte von der Polizei erschossen werden. Wie das Innenministerium mitteilte, war das Tier nach umfangreicher Suche in einer Kleingartensparte in der Leipziger, Nordvorstadt aufgespürt worden. Da ein Einfangen des Tieres nicht möglich war, stimmte der Zoodirektor dem Erlegen des Bares zu ...
  • Jemen wieder vereinigt

    Sana. Die Wiedervereinigung Süd- und Nordjemens soll am heutigen Dienstag verkündet werden. Die VDR Jemen und die Jemenitische Arabische Republik werden eine Einheit bilden, die den Namen „Jemenitische Republik" trägt. (Siehe Seite 6)
  • Staatsvertrag bleibt umstritten

    Bonn (ADN/ND). Der zwischen der BRD und der DDR ausgehandelte Staatsvertrag hat in der Bundesrepublik zu heftigen Kontroversen geführt. Während die SPD ihre kritische Haltung zum Vertragstext noch einmal untermauerte, reagierten besonders Unions-Kreise heftig auf ablehnende Positionen. So forderte CDU-Generalsekretär Volker Rühe die SPD auf, ihre „sehr gefährliche Strategie" der Forderung der Nachbesserungen aufzugeben ...
  • INGOLF BOSSENZ

    drei Mitgliedern der Kommunistischen Partei am 29. März 1985 und veröffentlichte eine Liste von 900 Geheimagenten. Nun fühlen sich die uniformierten Killer „beleidigt". Gestützt auf die immer noch mächtige Position ihres Ex- Bosses und sein Versprechen, niemand werde einen seiner Leute anrühren, sonst sei es aus mit der Demokratie, versuchen sie, Widersacher nach alter Manier mundtot zu machen ...
  • Tiranas Uhrturm steigt in die Lüfte

    Sie lassen Tiranas Uhrturm in die Lüfte steigen oder die Puppen am Himmel tanzen: die albanischen Drachenfans um den Maler Zamir Mati. Seit 1981 organisieren sie jedes Jahr in der Hauptstadt Tirana ein großes Drachenfest. Aus allen Landesteilen kommen dann die Schöpfer dieser bunten, phantasievollen Kunstwerke aus Holz und Papier, um ihre Kreationen auf einem ausgedienten Flugplatz einer riesigen Zuschauerschar vorzuführen ...
  • Auch ein Opfer des Stalinismus?

    Nun hat der Exminister für Kohle und Energie Klaus Siebold in dem ND-Beitrag vom 9. Mai auf der Seite 7 „Kein Abschied vom Naturschatz Braunkohle" die Katze aus dem Sack gelassen. Er konnte nicht garantieren, daß bei Temperaturen von minus. 30 Grad Braunkohlenförderungen und Kraftwerke funktionieren würden ...
  • Metaller fordern Konzept für Strukturanpassung

    Im Zuge der Erneuerung der DDR-Wirtschaft und im Zusammenhang mit der Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion, wird es auch im Industriegebiet Pots-
  • Mit schwerer Bürde nach Washington

    Berlin (ND-Jakuibowsfci). Mat einer schwächeren Rückendeckung konnte Michail Gorbatschow seine Reise via Kanada zu George Bush wohl kaum antreten. An nahezu allen Ecken und Enden des Sowjetlandes brechen politische, soziale und nationale Widersprüche mit nahezu eruptiver Gewalt auf. 24 Tote und 59 Verletzte haben allein die bewaffneten Zusammenstöße in Jerewan am Wochenende gefordert, teilte das UdSSR- Innenministerium jetzt mit ...
  • Rückorientierung m Ungarn nach Westen

    Budapest (ADN). Eine Rückorie'ntierung der ungarischen Außenpolitik nach West hat Geza Jeszenszky am Mittwoch in Budapest auf seiner ersten internationalen Pressekonferenz als Außenminister angekündigt. Dies bedeute jedoch keinen Bruch mit Osteuropa und der Sowjetunion. Ungarn halte nach wie vor am Konzept der Brückenfünktion zwischen beiden Teilen Europas fest und strebe nach guten Beziehungen mit allen Nachbarländern ...
Seite
Die Ängste und Hoffnungen der Familie Bershadski Neue Oberbürgermeister gewählt Unerwarteter Widerruf im Magdeburger Mordprozeß Kuala Lumpur gnadenlos im Kampf gegen Drogenhandel OECD berät Perspektive der Weltwirtschaft Blumenkohl — für den Topf oder die Katz? Diestel stellte Kommission vor Arabischer Gipfel kritisiert Israel SPD: Stilbruch von de Maiziere Wer braucht künftig Visum für Westberlin? Exchef des BND stellt sich hinter Diestel International „Deutschland braucht keine Nuklearschirme" Währungsumstellung . letztlich bei 1,8:1 DDR: Tür und Tor offen für Bodenspekulation Rückorientierung m Ungarn nach Westen Kulikow: Truppenabzug wird fortgesetzt Mit der Währungsunion höhere Stipendien? Ab 1992 offene Grenzen in Westeuropa Touristenboom an der Ostseeküste Bundestagsausschuß droht mit Auflösung Ferien für armenische Kinder in Potsdam Flugverkehr zwischen Amsterdam und Dresden Fentacon stellt sich japanischer Konkurrenz Bombe entschärft Zusammenarbeit der Jugend in Ost und West
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen