29. Mai.

Ausgabe vom 29.01.1990

Seite 1
  • Der Sport Meldet

    Neues Deutsch l and B-Ausgabe Einzelpreis 15 Pf Redaktion und Verlag: Franz-Mehring- Platz 1, Berlin, 1017. Telefon: 5B310 (Sammelnummer). ISSN 0323-4940 TAGESZEITUNG SOZIALISTISCHE Jahrgang Nr 24 45 Montag, 29. Januar 1990 200 USA-Bürgermeister: Rüstungsetat kürzen Washington (ADN). Die Bürgermeister ...

  • Wochenende des Neubeginns für Parteien und Bewegungen

    Berlin (ND). Ein Wochenende des Neubeginns war das vergangene für Parteien, Bürgerbewegungen und Organisationen im Lande. In Berlin versammelten sich Delegierte der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands und des Neuen Forums. In Brandenburg beriet die FDJ. Ein außerordentlicher DSF-Kongreß tagte in Schwerin ...

  • Statut für neue Partei der Linken Polens angenommen

    Orientierung auf Weg des demokratischen Sozialismus

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Rei Warschau. Mut der Annahme eines Statuts konnte am Sonntaigabend die erste Etappe des Kongresses einer neuen Linkspartei in Polen albgeschlossen werden. Nach über zehnstündiger Diskussion nahmen die Delegierten mit überraschend überwältigender Mehrheit das Statut an ...

  • Wahlen zur Volkskammer für den 18. März vereinbart

    Berlin (ADN). Wahlen zur Volkskammer der DDR werden am 18. März 1990 stattfinden. In eine Regierang der nationalen Verantwortung werden alle am Runden Tisch beteiligten oppositionellen Parteien und Gruppierungen einen Minister ohne Geschäftsbereich entsenden. Die Regierung der DDR wird einen Minister als Regierungsbeauftragten für den Runden Tisch benennen ...

  • Demonstration in München gegen Ausverkauf der DDR

    Pro Souveränität — kontra JEinverleibungstendenzen"

    München (ADN). Rund 1500 Münchner demonstrierten am Sonnabend in der bayerischen Landeshauptstadt gegen einen großdeutschen Nationalismus und den Ausverkauf der DDR. „Nie wieder Deutsches Reich" und „Für die Souveränität der DDR" hieß es auf Transparenten. Aufgerufen zu der Veranstaltung hatten unter ...

  • Die Zuwanderung von Ausund Übersiedlern stoppen

    120 000 ehemalige DDR-Bürger als arbeitslos gemeldet

    Bonn (ADN). Einen dramatischen Appell, sofort die menschenunwürdigen, untragbaren und schon ungesetzlichen Zustände bei der Aufnahme von Aus- und Ubersiedlern zu beenden, haben am Wochenende 10 kreisfreie Großstädte des Ruhrgebietes an die Bundesregierung und das Land Nordrhein-Westfalen gerichtet. Auf einer „Notsitzung" der Sozialdezernenten der Revierstädte in Dortmund wurden ultimativ Sofortmaßnahmen gefordert ...

  • Standpunkt

    Aus der Reserve...

    ... endgültig verabschiedet hat sich die FDJ. Der radikale Bruch mit der unsäglichen Vergangenheit als Partei- und Staatsjugend wurde in Brandenburg nun endlich auch formell vollzogen. Mit der dort beschlossenen Satzung trennte sich der neue Jugendverband mit dem alten Namen von der Verpflichtung .Helfer und Kampfreserve der SED" zu sein ...

  • Theaterschaffende berieten auf Kongreß in Berlin

    Mehrheit stimmte gegen die Auflösung des Verbandes

    Berlin (ND/ADN). Für eine starke Gewerkschaft als Interessenvertretung der Theaterangehörigen haben sich zahlreiche Diskussionsredner des Außerordentlichen Theaterkongresses ausgesprochen, der am Sonntag in der Berliner Volksbühne beriet. Mehrfach war die Existenz des Verbandes in Frage gestellt worden ...

  • Absolute SPD-Mehrheit bei landtagswahl im Saarland

    Oskar Lafontaine wieder der Sieger/Große CDU-Verluste

    Saarbrücken (ADN/ND). Der saarländische Ministerpräsident Oskar Lafontaine hat bei den Landtagswahlen am Sonntag im Saarland nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis seine bisherige absolute Mehrheit der Mandate klar ausgebaut. Danach erzielte die SPD 54,4 Prozent der Stimmen gegenüber 49,2 Prozent im Jahr 1985 ...

  • Massenkundgebung in Bukarest

    Verhandlungen mit Prämier

    Bukarest (ADN). Zur bisher größten Massendemonstration nach dem Sturz des Ceausescu- Regimes kam es am Sonntag in Bukarest. Zehntausende versammelten sich auf dem Platz des Sieges vor dem von starken Armeekräften abgeriegelten Sitz des Rates der Front zur Nationalen Rettung (FNR). Ein Teil der Demonstranten forderte „Wahlen ohne Front" und die Bildung einer Ubergangsregierung ohne FNR- Beteiligung ...

  • Okologie-Papier der PDS

    Diskussionsangebot „Für eine lebenswerte Umwelt"

    Berlin (ND). „Für eine lebenswerte Umwelt" — unter diesem Titel steht ein Diskussionsangebot, das die Partei des Demokratischen Sozialismus der Öffentlichkeit unterbreitet. Das Papier — ND veröffentlicht es auf Seite 3 dieser Ausgabe — wurde von der Kommission Umweltpolitik beim Parteivorstand ausgearbeitet ...

  • Brandt sprach vor 80000 Bürgern

    Kundgebung auf Gothas Markt

    Gotha (ADN). Mehr als 80 000 Bürger versammelten sich am Samstagabend auf dem Gothaer Hauptmarkt zu einer Kundgebung, auf der neben weiteren Rednern der Vorsitzende der Sozialistischen Internationale und Ehrenvorsitzende der SPD in der BRD, Willy Brandt, der am Parteitag der SPD Thüringens teilnahm, das Wort ergriff ...

  • Frauen für Frauenrechte

    SED/PDS gegen Verunsicherung

    Berlin (ND). Genossinnen und Sympathisantinnen der SED/PDS trafen sich am Sonnabend auf Einladung des vorläufigen Koordinierungsrates der Frauen-Arbeitsgemeinschaft im Berliner Haus des Parteivorstandes. Die Frauen erklärten in der Mehrheit; daß ihre Partei erhalten und radikal erneuert werden muß. Dazu zähle, Frauenpolitik nicht mehr von oben zu verordnen, sondern von unten zu gestalten ...

  • Aufmarsch der Neonazis verhindern!

    Berlin (AIDN). Shimon Samuels, Europäischer Direktor des Simon- Wiesenthal-Zentrums, hat in einem Brief an den DDR-Justizminister appelliert, die für den 30. Januar geplante Neonazidemonstration zu verhindern. Samuels, der zu Gesprächen in Berlin weilt, «rklärt dm seinem Schreiben, daß das Zentrum mit ...

  • | Kurm berl€hfet\

    Massentod im Lohalia-Fluß

    Dhaka. 60 Menschen sind wahrscheinlich bei der Kollision einer Flußfähre mit einem Lastkahn im Süden von Bangladesh ertrunken. Das Unglück ereignete sich bei Nebel auf dem Lohalia-Fluß. Präsidenten fordern Abzug Tegucigalpa. Einen schnellen Abzug der US-amerikanischen Truppen aus Panama fordern die Präsidenten von Kostarika, Guatemala, El Salvador, Venezuela und Honduras ...

  • 2,5 Millionen Arbeitslose Ende 1989 in Frankreich

    Paris (JnD-Koit.). Trotz des ungewöhnlich hohen Wirtschaftswachstums von 4 Prozent für 1989 waren Ende Dezember in Frankreich 2 585 768 Arbeitsuchende offiziell registriert, nur 60 000 weniger als ein Jahr zuvor. 735168 erhielten keinerlei Erwerbslosenunterstüteunig. Die Durchschnittsdauer der Arbeitslosigkeit ist abermals um 13 auf nunmehr 364 Tage gestiegen ...

  • 200 USA-Bürgermeister: Rüstungsetat kürzen

    Washington (ADN). Die Bürgermeister von mehr als 200 großen USA-Städten haben die Administration in Washington aufgefordert, die Rüstungsausgaben zu senken und die freiwerdenden Mittel für die Lösung dringender Probleme der Kommunen einzusetzen. Sie sollten für den Kampf gegen Drogenmißbrauch, Armut, Obdachlosigkeit und AIDS verwendet werden, heißt es in einer Resolution, die die Kommunalpolitiker am Wochenende in Washington annahmen ...

  • Achtbare Plätze für die DDR-Biathleten

    LEICHTATHLETIK: DDR-Hallenmeister im Mehrkampf wurden Brigit Gautzsch und Andre Preysing. TENNIS: Steffi Graf (BRD) gewann d)e Australien Open in Melbourne. Ivan Lendl (CSSR) hieß der Männer-Sieger. . FUSSBALL: Im Olympiastadion siegte Hertha BSC gegen den 1. FC Union 2:1. ALLGEMEIN: Auf seiner 17. Bundesvorstandssitzung beriet der DTSB über die Zukunft des Sports ...

  • Ansturm auf Grüne Woche

    Die Internationale Grünt Woche erlebte in den ersten drei Tagen einen Massenansturm. Bereits 130 000 Besucher, davon die Hälfte aus der DDR, strömten in die Hallen der weltgröBten Aorarschau am Westberliner Funkturm. Etwa 100 Busse rollten täglich aus allen Teilen der DDR an. Neben der Schaulust hatten ...

Seite 2
  • Grüne Woche, offener Markt

    Die Internationale Grüne Woche hat nicht sieben, sondern zehn Tage - vom 26. Januar bis 4. Februar. Alteingesessene Berliner und Randberliner Bauern freuen sich, daß durch die Öffnung der Grenzen ein zu dieser Stadt gehörendes Ereignis wieder von allen wahrgenommen werden kann. Aber das sei nur nebenbei bemerkt ...

  • Verhandlung mit Verständnis

    Der erste Staatsgast der Koalitionsregierung Modrow war im November vergangenen Jahres der österreichische Bundeskanzler. Die erst« Reise Richtung Westeuropa führte den DDR-Ministerpräsidenten nach Osterreich. Die sprichwörtliche Wiener Gemütlichkeit sucht man vergeblich beim Ausbau der Beziehungen zwischen der DDR und dem Alpenland ...

  • Mit Bravour gesiegt

    Lafontaine hat es geschafft, und nicht nur „gerade so", wie manche vorausgesagt hatten, sondern mit einem fast schon spektakulären Wahlsieg ist es ihm gelungen, die absolute Mandatsmehrheit der SPD im Saarland durch eine absolute Stimmenmehrheit abzusichern. Damit aber ergibt sich nun das Paradoxon, daß alle, die Lafontaine ihre Stimme gaben, ihn eigentlich ...

  • FDJ — der Name bleibt, dach das alte Statut ist passe

    Kongreß wählte eine Frau an die Spitze des Verbandes

    Brandenburg (ND). Die FDJ hat einen neuen Namen: Freie Deutsche Jugend. Für diese Bezeichnung stimmte eine knappe Mehrheit der Delegierten auf dem Kongreß für einen neuen sozialistischen Jugendverband, der sich am Wochenende in Brandenburg konstituierte. Vorausgegangen war eine kontroverse, emotionsgeladene und aufreibende Debatte, in, der 16 Vorschläge für den Namen diskutiert wurden ...

  • Marktwirtschaft, Eigentum und viel Ökologie

    DBD-Parteitag: Dr. Günther Maleuda bleibt Vorsitzender

    Berlin (ND). Es ging um die Positionsbestimmung der DBD im Prozeß der Erneuerung in der DDR, und es ging um das tägliche Brot im wedtesten Sinne — der Außerordentliche Parteitag, der erstmals in der Hauptstadt stattfand, viersuchte, klare Antworten auf drängende Fragen der nahen und fernen Zukunft des Landes zu finden ...

  • Revolutionäre Veränderung mit Ruf nach Perestroika

    Außerordentlicher DSF-Kongreß erörterte Lebenschancen

    Schwerin (ND). Die übergroße Mehrheit der 750 Delegierten des außerordentlichen DSF-Kongresses am Sonnabend in Schwerin entschied sich für das Fortbestehen der Freundschaftsgesellschaft. In der teils kontroversen und streckenweise wenig konstruktiven Diskussion herrschte jedoch Einmütigkeit darüber, daß die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft nur bei radikaler Erneuerung von der Basis her eine Lebenschance habe ...

  • Wechsel der Garanten

    Das Thema gehört zu denen, die Sn Ost und West neben sachlichem Für und Wider sofort auch Emotionen wecken: der Abzug ausländischer Truppen. Mitteleuropa ist reich davon, hüben und drüben des einstigen eisernen Vorhangs stehen Hunderttausende Bewaffnete in fremden tändern. Manche nennen sie Befreier, andere Besatzer ...

  • Leipziger PDS-Mitglieder fordern rasche Erneuerung

    Dem Bezirksvorstand wurde Mißtrauen ausgesprochen

    Leipzig (ND). Rund 250 Genossen waren am Sonnabend einer Einladung der Leipziger Initiativgruppe PDS zu einer Basiskonferenz gefolgt, um über konkrete Schritte zur radikalen Erneuerung der Partei zu beraten. Wie Karin Radecker, Mitbegründerin der Initiativgruppe, berichtete, widerspiegelt die Vielzahl ...

  • GST-Zentralvorstand zurückgetreten

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand der Gesellschaft für Sport und Technik ist auf seiner außerordentlichen Tagung am Wochenende zurückgetreten. Mit ihm das bisherige, vorwiegend aus aktiven Offizieren der NVA bestehende Sekretariat. Damit, so wurde laut einer Mitteilung darüber betont, wollte das alte Gremium den Weg für einen glaubwürdigen Erneuerungsprozeß, der von der Basis, aber auch von politischen und gesellschaftlichen Kräften außerhalb der Organisation unterstützt wird, frei machen ...

  • SPD-Landesverband

    Thüringen in Gotha gegründet Willy Brandt und Egon Bahr unter den Gästen

    Gotha (ND-Korr.). Der Landesverband Thüringen der SPD ist am Sonnabend in Gotha gebildet worden. Der Wiedergründungsparteitag fand an traditionsreicher Stätte im Tivoli statt, wo sich 1875 die SDAP und der ADAV zur Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands vereinigt hatten. Die 60 Delegierten vertraten rund 6000 SPD-Mitglieder aus den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl ...

  • Herrmann, Schürer und Ziegenhahn in Haft

    Berlin (ADN). Das ehemalige SED-Politbüromitglied Joachim Herr mann wurde in Haft genommen. Wie die Pressestelle des Generalstaatsanwalts der DDR mitteilt, wird gegen ihn im Zusammenhang mit seiner Verantwortung für die grundrechtswidrige Medienpolitik der vergangenen Jahre wegen Hochverrats ermittelt Der Generalstaatsanwalt hat auch gegen den früheren Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission Gerhard Schürer Haftbefehl erwirkt ...

  • Probleme der Frauen dürfen nicht untergehen

    Berlin (ADN). Auf einer Bundesvonstandssitziung am Sonnabend in Berlin sprach sich der DFD nachdrücklich dagegen aus, daß die Probleme und Anliegen von Frauen im gegenwärtigen Umgestaltungsprozeß untergehen und in starkem Maße Übergängen iwenden. Der DFD, so seine Vorsitzende Eva Rohmann, mache es sich ...

  • Leipziger Stiftung für Denkmalschutz

    Leipzig (ADN). Leipziger Künstler und Geistesschaffende gründeten am Freitag die „Kulturstiftung Leipzig - Sttftiune für Denkmalschutz und Umweltpflege". Die Initiatoren, geeinflii" der Sorge tun den Fortbestand kultureller Werte, wollen unmittelbar gemeinnützigen Zwecken dienen. Mit den Mitteln der ...

  • Böhme will für Am* des Premiers kandidieren

    Kiel (ADN). Der Geschäftsführer der SPD der DDR, Ibrahim Böhme, ist -bereit, nach der Volkskammerwahl am 6. Mai für das Amt des Ministerpräsidenten zu kandidieren. In einem von AP wiedergegebenen Interview der „Kieler Nachrichten" sagte Böhme am Sonnabend, Voraussetzung dafür seien eine Mehrheit der Sozialdemokraten und ein entsprechendes Votum seines Parteivorstandes ...

  • Volkspolizei setzt auf Sicherheitspartnerschaff

    Berlin (ADN). Die DDR-Volkspolizei setze weiter auf die Sicherheitspartnerschaft, die nach Auffassung von Vizeinnenminister und VP-Chef, Generalmajor Dieter Winderlich, „die einzige Methode zur Gewährleistung eines gewaltfreien Verlaufs von Demonstrationen" sei. Politische Konflikte ließen sich nun einmal nicht mit polizeilichen Mitteln lösen, betonte er in der Zeitung „Junge Welt" ...

  • Volkskammer tagt am heutigen Montag

    Berlin (ADN). Die Volkskammer der DDR tritt am Montag in Berlin zu ihrer 15. Tagung zusammen. Das DDR-Fernsehen und Radio DDR übertragen die Sitzung in ihren ersten Programmen in Livesendungen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die erste Lesung des Gesetzes über die Wahlen zur Volkskammer, eine Information und Berichte des Generalstaatsanwalts der DDR sowie ein Bericht des Ministerrates über die Lage der Volkswirtschaft und Schlußfolgerungen zur Stabilisierung ...

  • Sonderangebote von DER und Reisebüro

    Kronberg (ADN). Das Deutsche Reisebüro (DER) und das Reisebüro der DDR haben einen Rahmenvertrag geschlossen. Ein gemeinsamer Katalog mit Reiseangeboten für DDR-Bürger in das westliche Ausland soll iri zwei Wochen in der DDR erscheinen. Darin werden Reisen in die Bundesrepublik und in die USA angeboten, die zwar in DM bezahlt werden müssen, aber bis zu 30 Prozent billiger sind als die entsprechenden Angebote des DER für Bundesbürger ...

  • 45. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

    Berlin (ADN). Eine Matinee anläßlich des 45. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz fand am Sonnabend in den Berliner Kammerspielen statt Eingeladen hatte dazu die Lagerarbeitsgemeinschaft Auschwitz, der in der DDR lebende ehemalige Häftlinge des Todeslagers angehören. Kurt Goldstein, Mitglied des Präsidiums des Internationalen Auschwitz- Komitees, zog in seiner Gedenkansprache „Lehren aus Auschwitz für die Gegenwart" ...

  • Potsdamer Sfernkirche feierlich übergeben

    Potsdam (ADN). Im Potsdamer Neubaugebiet Am Stern wurde Sonnabend nachmittag ein Gemeindezentrum der evangelischen Kirche übergeben. Die Predigt während des Einweihungsgottesdienstes hielt Generalsuperintendent Günter Bransch. Er forderte die Teilnehmer auf, für Gerechtigkeit im Zeichen des Kreuzes einzustehen und nicht im Zeichen des Bajonetts ...

  • Sieht Honeckers Verhaftung bevor!

    Berlin (West) (ADN). Der ehemalige DDR-Staatsratsvorsitzende und frühere Generalsekretär der SED Erich Honecker wird nach einem vorab veröffentlichten Bericht der „Bild "-Zeitung am Montag aus der Charite entlassen. Zwar habe die Ärztekommission nach der erfolgreich ver-j laufenen Operation die Haftunfähigkeit Honeckers festgestellt, die Staatsanwaltschaft bestehe aber auf sofortiger Festnahme ...

  • Schwerwiegende Folgen bei Verkehrsunfällen

    Berlin (ADN). Verkehrsunfälle mit zum Teil schwerwiegenden Folgen ereigneten sich am Wochenende in der DDR. So geriet am Sonnabendabend ein PKW Trabant auf der F91 im Kreis Merseburg ins Schleudern und prallte gegen einen Lichtmast. Dabei erlitt ein Insasse tödliche Verletzungen. Auf der F189 wurde in der Nacht zum Sonntag der Fahrer eines PKW aus der BRD tödlich verletzt, als er im Kreis Wolmirstedt bei Colbitz gegen einen Baum stieß ...

  • DDR-Bürger in Bayern tödlich verunglückt

    Ludwigsstadt (ADN). Zwei 16- jährige Motorradfahrer aus Saalfeld sind am Sonnabendabend nahe Ludwigsstadt in Bayern tödlich verunglückt. Sie waren nach Angaben der Polizei auf eisglatter Straße in einer Kurve ins Schleudern geraten und auf der Gegenfahrbahn mit einem PKW zusammengeprallt; berichtet dpa am Sonntag ...

  • Einbruch in das Leuchtenburg-Museum

    Jena (ADN). Aus dem Kreisheimatmuseum Leuchtenburg bei Jena wurde die Nachbildung des Tautenburger Mahlschatzes entwendet. Dabei handelt es sich um 450 Münzen, die zum Teil zu einer Kette gefügt sind. Die Münzen haben einen Wert von rund 4000 Mark, der kulturhistorische Wert liegt nach Aussagen von Fachleuten jedoch wesentlich höher ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Chefredakteur: Dr. Wolfgang Spickermann; stellvertretende Chefredakteure: Reiner Oschmann, Michael Müller, Dieter BrQdcner, Dr. Rolf Günther: Rosemarie Blaschke, Peter Berger, Karin Dörre, Dr. Sander Drobela, Hans-Jörg Glöde, Gerd Prokot, Klaus Ullrich Verlagsdirektor: Rudolf Danek.

Seite 3
  • Volleyball

    Neues Deutschland / 29. Januar 1990 / Seite 3 Politik Umweltkriminalität darf nicht straffrei bleiben Wir wollen durch rechtliche und ökonomische Regelungen umweltgerechte Produktions- und Verhaltensweisen fördern. Umweltkriminalität und Ressourcenverschwendung müssen bestraft werden. — Die Regierung ...

  • Für ökologische Sicherheitspartnerschaft in Europa

    Der bisherige Rüstungswahnsinn und die Ausplünderung des Planeten haben die Menschheit an den Rand des Abgrundes gebracht. Diese verhängnisvolle Entwicklung muß gebrochen werden! Neues Denken für eine sozial und ökologisch bessere Welt muß durchgesetzt werden. Wir brauchen nicht nur Ost-West-Kooperation, sondern auch Nord- Süd- und Ost-Ost-Kooperation ...

  • Reaktor des KKW Greifswald noch immer außer Betrieb

    Störung führte nicht zum Freiwerden von Radioaktivität

    Berlin (AON). Der Reaktor des Blockes 5 im Kernkraftwerk Greifswaid ist noch immer außer Betrieb. IDas teufte das Staatliche Amt für Atomsicherheit und Strahlenschutz (SAAS) in Berlin am [Freitag auf Anfrage mit. Dazu wurde erläutert, daß bei der planmäßigen Erprobung der Regeleinrichtung zur Leistungsbegrenzung des Reaktors am 24 ...

  • Ist Neues Forum nun den Kinderschuhen entwachsen?

    Schritt zur politischen Vereinigung wurde vollzogen

    Berlin (ND). Das Fazit der zweitägigen Gründungskonferenz des Neuen Forums an diesem Wochenende in Berlin läßt sich mit zwei, drei Sätzen ziehen: Der Schritt von einer landesweiten Bürgerbewegung zu einer unabhängigen politischen Vereinigung ist trotz der eingetretenen Spaltung vollzogen. Man verständigte sich über programmatische Grundsätze, das Statut und die Zusammensetzung des Republiksprecherrates ...

  • Umweltfreundliche Produktion

    Wirtschaftsreform und Strukturveränderungen, Entwicklung der Territorien, Erneuerung von Technologien, Technik und Erzeugnissen müssen eine drastische Senkung des Verbrauchs von Energie, Rohstoffen und Wasser sowie die Verringerung der Umweltbelastung mit sich bringen. Wir sind für eine ökologisch begründete ...

  • Militätblöcke — keine Existenzberechtigung

    ND: Herr Bastian, wie ist Ihre Sicht zu den Entwicklungen in der DDR und zum Wirken der Opposition? Gerd Bastian: Die Opposition hier im Lande hat sehr viel bewegt. Das Neue Forum, Demokratie und Menschenrechte, Demokratie Jetzt, Demokratischer Aufbruch und andere haben sich für die Ablösung des bisherigen Regimes, engagiert ...

  • ökologische Forschung

    Wir sind dafür, die ökologische Grundlagen!orschiung an der Akademie der Wissenschaften und den Hochschulen auszubauen und unabhängige Institute zu gründen. Wir setzen uns dafür ein, — mit einer gründlichen Ökosystemforschung zuverlässige wissenschaftliche Grundlagen für stabile Entwicklumgsrichtungen der Wirtschaft zu schatten, die 'das ökologische Gleichgewicht erhalten bzw ...

  • ökologische Baumordnung

    Natur und Landschaft müssen als unveräußerlicher Nationalreichtum behandelt und vielfältig gestaltet werden. Dazu brauchen wir dringlichst eine ökologische Raumordnung. Standorte für alle Nutzungsansprüche müssen die ökologische Belastbarkeit des Territoriums berücksichtigen. Es sind schnellstens Territorialkonzeptionen zu entwickeln, die Naturflächen vor weiterer Verbauung schützen ...

  • Unabhängige Umweltkontrolle

    Wir sind für eine vereinheitlichte staatliche Umweltkontrolle, die ökonomisch, materiell-technisch und administrativ von der Wirtschaft unabhängig und nur den gewählten Volksvertretungen rechenschaftspflichtig ist. öffentliche Berichte müssen den Zustand der Umwelt umfassend darstellen und die Auswirkungen auf den Menschen, die Natur und die Wirtschaft ungeschminkt werten ...

  • Umwelt braucht sachkompetentes demokratisches Handeln

    Bewußtes Handeln der Bürger für die menschenwürdige Gestaltung der Umwelt setzt breite Information über ökologische und gesellschaftliche Zusammenhänge voraus. Es setzt auch ein umweltmoralisches Verhalten voraus, das durch Kunst und kulturvolle Lebensweise befördert werden sollte. Unsere Partei setzt sich dafür ein, Bildungsreform und neues Mediengesetz auch auf ein höheres Umweltbewußtsein zu richten ...

  • Für eine lebenswerte Umwelt

    Diskussionsangebot der Partei des Demokratischen Sozialismus

    Umweltpolitik muß endlich Teil der Sozialpolitik werden! Soziale und ökonomische Ziele können nicht auf Dauer gegen ökologische Erfordernisse verwirklicht werden. Viel zu lange haben wir auf Kosten der Natur fletoirtschaftet. Unser FortschTittsuerständnis muß Arbeit und Natur als Quellen gesellschaftlichen Reichtums begreifen ...

  • Sicherung einer gesunden Umwelt — Grundsatz der neuen Verfassung

    Das Recht jedes Bürgers auf Leben in gesunder Umwelt muß iri der Verfassung abgesichert werden. Die Umwelt zu bewahren, mitzugestalten, ihre Ressourcen fürsorglich zu nutzen sollte die Pflicht jedes Bürgers, des Staates und der Wirtschaft sein. Eine Gesetzesreform sollte einschließen: r- Umweltrecht ...

  • ökologische Sicherheit ist Teil sozialer Sicherheit

    Wir setzen uns dafür ein, daß vorrangig in industriellen Ballungsgebieten die Umweltbedingungen verbessert werden. Dazu schlagen wir öffentlich kontrollierte Stufenprogramme vor. Strukturveränderungen oder Stillegung von Betrieben müssen mit den Betroffenen, in den Kommunen, unter Mitwirkung von Gewerkschaften und Berufsverbänden, rechtzeitig beraten und sozial abgesichert werden ...

  • Umweltkriminalität darf nicht straffrei bleiben

    Wir wollen durch rechtliche und ökonomische Regelungen umweltgerechte Produktions- und Verhaltensweisen fördern. Umweltkriminalität und Ressourcenverschwendung müssen bestraft werden. — Die Regierung sollte solche ökonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen schaffen, daß es sowohl für Produzenten als auch Konsumenten lohnend ist, Rohstoffe, Materialien, Energie und Wasser sparsamst anzuwenden, Abfälle zu vermeiden ...

Seite 4
  • Weidanz — Markenzeichen für die hallesche Bildhauerschule

    Repräsentative Jubiläumsausstellung in der Galerie Moritzburg Von Siegfried Hildebrand

    Seine Persönlichkeit war bestimmend für die hallesche Bildhauerschule. Aus Anlaß des 100. Geburtstages von Gustav Weidanz (1889—1970) veranstalten Staatliche Galerie Moritzburg, Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein und Akademie der Künste der DDR eine Jubiläumsausstellung mit Plastik, Grafik und angewandter Kunst ...

  • Literatur zu Geschichte und Gegenwart

    Verlage Der Margen und Hinstorff stellten ihre Jahresprogramme für 1990 vor

    Wenn in diesen Tagen Verlage unseres Landes ihre Programme vorstellen, ist viel die Rede von Unsicherheiten in der technischen Realisierung, von Bedingungen, die sich aus einem möglichen einheitlichen deutschen Buchmarkt in nicht allzuferner Zeit ergeben könnten, von gesetzlichen Regelungen, die dm Interesse gewinnbringender Tätigkeit der Verlage und ihrer Eigenständigkeit einer dringenden Überarbeitung bedürften ...

  • Eigentlich sollte Schwejk über die Schulter seh'n

    Nach Havel-Texten Experimentelles im Berliner „bat"

    Von Uta K o 1 b o w Ich helfe dir ein bißchen, du hilfst mir ein bißchen, auch Dritte und Vierte helfen einander, uns, sich selbst — aber letztlich gipfelt die Philosophie des vom eigenen Produkt besoffenen Braumeisters in der Wiederholung seines Kernsatzes: „Die Menschen sind große Schweine." Axel Wandtke von der Berliner Volksbühne und Sewan Latchinian vom Deutschen Theater sitzen am schwarz drapierten Tisch im Berliner Studiotheater „bat" zur szenischen Lesung zweier Stücke von Vaclav Havel ...

  • Die eigentlich Behinderten

    DEFA-Premiere: „Rückwärtslaufen kann ich auch"

    Von Birgit Galle Vor dem Kino, in dem die Uraufführung stattfinden sollte, eine Demo. Um der Aussage des Filmes „Rückwärtslaufen kann ich auch" beipflichtend Nachdruck zu verleihen. „Gegen bauliche und geistige Barrieren — für zugängliche Menschen und Gebäude" — so forderte der Berliner Behindertenver ...

  • Wie weiter an der Semperoper?

    Neue Leitung gab Auskunft

    Ein intaktes, spielfähiges Ensemble und eine gute Arbeitsatmosphäre haben für den amtierenden Intendanten der Staatsoper Dresden, Hanns Matz, in den nächsten Monaten Priorität in der Arbeit. In einem Pressegespräch gab er dieser Tage in Dresden Auskunft über Spielplanvorhaben und das neue Leitungsteam — Prof ...

  • Reiner Kunze bei Lesung in Greiz

    Greta (ADN/ND). Der Schriftsteller Reiner Kunze und seine Frau waren vom Publikum in der überfüllten Greizer Stadtkirche herzlich begrüßt worden. Er sei seit 13 Jahren ein Außenstehender, der das Leben der Zuhörer nicht geteilt habe, sagte Reiner Kunze zu Beginn. So könne er nur lesen,.was ihm vorher widerfahren sei ...

  • Ernst-Busch-Matinee imDeutschenTheater

    Berlin (ADN). „Schwieriger Umgang mit dem schwierigen Ernst Busch" hieß eine Matinee, die das Deutsche Theater Berlin am Sonntag dem 90. Geburtstag ihres ehemaligen Ensemblemitgliedes gewidmet hatte. Zwei enge Vertraute, die jahrelang mit ihm zusammengearbeitet hatten, berichteten von vielen heiteren und komischen Begegnungen mit dem Volkssänger und Schauspieler: der Germanist und Autor Dr ...

  • Neue Reibe

    Mit dieser Publikation beginnt der Mitteldeutsche Verlag Halle- Leipzig eine neue Reihe unter dem Rubrum „mdv-transparent". Den Hauptteil der Ausgabe bilden eine zeitlich gegliederte Dokumentation von Ereignissen und Fakten, so zur Ausreisewelle und zu Polizeieinsätzen, Erklärungen sowie Grundsatz- und Positionspapiere verschiedener gesellschaftlicher Kräfte und Gruppen ...

  • Jüdisches Theater Warschau begann DDR-Gastspiel

    Berlin (ADN/ND). Das Staatliche Jüdische Theater „Ester Rachel Kaminski" aus Warschau begann am Sonnabend im Berliner Ensemble eine neuntägige DDR- Tournee. Sie wird die Gäste weiter nach Dresden und Weimar führen. Zum Auftakt zeigten die Künstler aus Anlaß des 45. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz „Das Lied vom ermordeten jüdischen Volk" von Isaak Katzenelson ...

  • Mäßiger Zuspruch für „Jugend im Palast"

    Berlin (ADN). In Berlin wurde am Sonnabend der Schlußpunkt unter die Aktion „Jugend im Palast" gesetzt. Am letzten Abend der zwölftägigen Veranstaltungsreihe mit über 100 Musikgruppen, Ensembles und Solisten hatten viele Teens und Twens das vielgestaltige Programmangebot angenommen. Doch herbeigeströmt waren sie nicht Insgesamt waren es etwa 20 000 ...

  • Berliner Volkskunstler zeigen ihre Werke

    Berlin (ADN). Rund 750 Arbeiten zeigt die Bezirksausstellung des bildnerischen Volksschaffens Berlin, die am Sonnabend eröffnet wurde. Im Ausstellungszentrum am Fernsehturm sind rund drei Wochen lang die besten Arbeiten von etwa 360 Volkskünstlern der Hauptstadt zu sehen. Vorgestellt werden die Gebiete Malerei, Grafik, Plastik, Keramik, Textil- und Holzgestaltung sowie Fotografie ...

Seite 5
  • Skisport

    Neues Deutschland / 29. Januar 1990 / Seite 5 Außenpolitik Telefoto: ZB/AP 88 überlebten Absturz New York (ADN). Beim Absturz einer Boeing 707 der kolumbianischen' Fluggesellschaft „Avianca" beim Anflug auf den Kennedy-Flughafen von New York am vergangenen Donnerstag sind nach neuesten Angaben 73 Insassen ums Leben gekommen ...

  • tage im Transkaukasus weiter normalisiert

    Zusätzliche Truppen in Grenzregion zwischen Aserbaidshan und Armenien verlegt

    Moskau (ADN). Die Lage in den Sowjetrepubliken Aserbaidshan und Armenien hat sich am Sonntag weiter normalisiert, berichtete TASS unter Berufung auf Informationen des UdSSR-Innenministeriums. Alle lebenswichtigen Objekte arbeiteten normal. Der Nahverkehr in der Hauptstadt Baku verläuft wieder ungestört ...

  • Die polnische Linkspartei bleibt in Betrieben aktiv

    Kongreß nahm Beratungen über Programm auf

    Warschau (ND-Korr.). Die polnische Linkspartei wind sich nicht aus den Betrieben zurückziehen, erklärte der Vorsitzende der Statutenkommission, Aleksander Kwasniewski, auf dem Kongreß in Warschau. Hauptorganisationsforxn seien zwar Parteizirkel in den Wohngebieten, jedoch bestehe die Möglichkeit der Organisation in Betrieben und Institutionen ...

  • NATO-Chef lehnt einseitigen Truppenabzug aus BRD ab

    Paris: Keine Reduzierung / London: Militäretat vor Kürzung

    Den Haag (ADN). Düejvon Belgien erwogene Möglichkeit eines Truppenabzugs vom Territorium der BRD lehnte NATO-Generalsekretär Manfred Wömer in einem am Sonnabend von der niederländischen Zeitung »Het Parool" veröffentlichten Interview alb. (Dieser Schritt erhöhe das Risiko, daß andere Staaten folgen. Ziel der NATO sei die Reduzierung der Rüstung und Bewaffnung auf niedrigstmöglichem Niveau, jedoch nur im Zusammenhang mit den Wiener Verhandlungen und dem NATO- Planungsprozeß ...

  • USAP wird an den Wahlen zum Parlament teilnehmen

    Hauptpunkte des Programms: Arbeit, Freiheit, Sicherheit

    Von unserem Korrespondenten Franz Helling Budapest. Mit einem Programm, das für Arbeit, Einkommen, Freiheit und Sicherheit eintritt, will die Ungarische Sozialistische Arbeiterpartei an den Parlamentswahlen vom 25. März teilnehmen. Wie der im Dezember während der ersten Etappe des XIV. USAP-Parteitages ...

  • ringt um inneren Frieden und Stab

    'M " & Erster Runder Tisch / Prozeß gegen alte Machtpolitiker

    Bukarest (ADN). Der Präsident der Front zur Nationalen Bettung (FNR), Ion Iliescu, warf am Sonntagnachmittag den drei stärksten Oppositionsparteien, die die Protestkundgebung organisiert hatten, vor, Konfrontation an die Stelle des (Dialogs zu setzen. Die Front werde derartigen Druck nicht akzeptieren ...

  • 130 Hochwassertote auf Java

    Nordafrika von Stürmen und Regenfluten heimgesucht

    Jakarte (ADN). Seit drei Tagen andauernde sintflutartige Regenfälle auf der indonesischen Insel Java haben laut offiziellen Angaben vom Sonntag mindestens 130 Todesopfer gefordert Infolge des Hochwassers kam es Zu zahlreichen Erdrutschen. 42 Personen werden noch vermißt. Algier (ADN). Nach lang anhaltendem Regen mußten die östlichen und südöstlichen Gebiete Algeriens zu Katastrophengebieten erklärt werden ...

  • Gorbatschows Position ist nicht gefährdet

    AP-lntervi*w Schewardnadses

    Moskau (ADN). Die Position Michail Gorbatschows ist nach den Worten von UdSSR-Außenminister Eduard Schewardnadse trotz der zahlreichen Probleme im Land nicht ernsthaft gefährdete In einem am Sonntat verbreiteten Interview der Nachrichtenagentur AP stellte Schewardnadse fest, die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung unterstütze Gorbatschow und die sowjetische Führung ...

  • Maßnahmen zur Gesundung der DDR-Wirtschaft beraten

    Erste deutsch-deutsche Unternehmertage in Hannover

    Hannover (ADN). Die einzige Chance zur Gesundung der Wirtschaft in der DDR bestehe in der schnellstmöglichen Einführung der sozialen Marktwirtschaft. Diese übereinstimmende Aussage trafen mehr als 200 Repräsentanten von Industrie und Wirtschaft der BRD und der DDR am Sonntag in Hannover. In einem zum Abschluß der 1 ...

  • Flaute im Kunstgeschäft DDR—BRD

    Hamburg (ADN). Nach Off. nung . der deutsch-deutschen Grenzen ist nicht erkennbar, daß es illegale Verkäufe von Kunstgut aus der DDR in die BRD oder Berlin (West) gegeben hat. Das rst die Quintessenz, einer von dpa gestarteten Umfrage. »Weder ist ein nennenswert vermehrtes Angebot von Antiquitäten und Kunstgegenständen aus der DDR in der Bundesrepublik zu registrieren, noch lassen die getätigten Geschäfte mit wenig hochrangigen Objekten auf Schiebereien schließen", schrieb die Agentur ...

  • Beide deutsche Staaten müssen zum Motor der Einigung Europas werden

    Bonn (ADN). Beide deutsche Staaten müssen nach den Worten von BRD-Außenminister Hans- Dietrich Genscher zum Motor der Einigung Europas werden, zum Motor der Abrüstung und der Stabilitätspartnerschaft. Eine solche Politik der europäischen Verantwortung werde die Zustimmung aller Nachbarn finden, betonte der Minister nach Angaben des Auswärtigen Amtes am Sonnabend vor der „Coprayer Hofrunde", dem traditionellen FDP- Treffen am Niederrhein in Krefeld ...

  • Plattform in der KPdSU zielt nicht auf Spaltung

    Moskau (ADN). Die „Demokratische Plattform in der KPdSU" ist nach den Worten des Rektors der Moskauer Parteihochschule, W. Schostakowski, weder ein Ultimatum noch auf die Spaltung der Partei gerichtet. Schostakowski, der Mitglied des Koordinationsrates der Plattform ist, informierte am Soiinabend in Moskau über die vor einer Woche abgehaltene Unionskonferenz von Parteiklubs und Parteiorganisationen ...

  • US-Spion „Blackbird" außer Dienst gestellt

    Washington (ADN). Die USA haben am Sonnabend das Spionageflugzeug SR 71 „Blackbird" offiziell außer Dienst gestellt Der Schritt wird mit Geldmangel begründet. Im Budget für 1990 waren die 200 Millionen Dollar zur Unterhaltung des SR 71-Geschwaders gestrichen worden. Der von Lockheed Anfang der 60er Jahre als Nachfolger der U 2 gebaute „Blackbird" war das erste teilweise mit radarabweisender Stealth-Technologie ausgestattete Flugzeug ...

  • UdSSR-Konsulat und. PYÄP-Gebäudeverwüstel

    Warschau (ADN). Demonstranten verwüsteten am Sonntag in der südpolnischen Stadt Krakow das sowjetische Konsulat und das Gebäude der PVAP. Etwa 1000 Jugendliche, unter ihnen viele im angetrunkenen Zustand, waren nach einem Fußballspiel in die Kraköwer Innenstadt gezogen. Die Polizei trieb die Menge auseinander ...

  • Lambsdorff: DDR keine Bande im Billardspiel

    Hameln (ADN). Der FDP-Vorsitzende Otto Graf Lambsdorff hat davor gewarnt, die Ereignisse in der DDR für die Innenpolitik in der Bundesrepublik zu mißbrauchen. „Wir müssen uns hüten, die DDR wie die Bande im Billardspiel nur für eigene Zwekke zu benutzen", erklärte Lambsdorff am Sonnabend auf einer Veranstaltung seiner Partei in Hameln ...

  • Kosovo: Tote bei Unruhen

    Belgrad (ADN). Bei Zusammenstößen zwischen der Polizei Und Demonstranten in dem zu Serbien gehörenden Autonomen Gebiet Kosovo sind nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP vom Sonnabend fünf Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden. In der Stadt Orahovac, rund 60 Kilometer südöstlich von Kosovos Hauptstadt ...

  • Bremen: Schulessen für 580 bedürftige Kinder

    Bremen (ADN). Für 580 Kinder in Bremen, die in sogenannten sozialen Brennpunkten wohnen und zu Hause nicht ausreichend versorgt werden, wird es künftig in den Schulen morgens ein gemeinsames Frühstück geben, berichtete die „Frankfurter Rundschau". Außerdem werde nach dem Unterricht ein Mittagessen angeboten ...

  • In Kopenhagen beginnen Gespräche DDR-Israel

    Kopenhagen (ADN). Hochrangige Diplomaten der DDR und Israels sind am Sonntag in Kopenhagen zu Gesprächen eingetroffen. Wie das dänische Nachrichtenbüro Ritzau meldete, wollen sie in den nächsten Tagen über eine Wiedergutmachung für die während des Faschismus an jüdischen Bürgern begangenen Verbrechen und die Aufnahme diplomatischer Beziehungen beraten ...

  • KPTsch will Parteitag nach Wahlen abhalten

    Prag (ADN). Das KPTsch-Exekutivkomitee hat dem Zentralkomitee empfohlen, den ordentlichen XVIII. Parteitag auf einen Zeitpunkt nach den für Juni vorgesehenen Parlamentswahlen zu verlegen. Es folgte damit Vorschlägen von der Parteibasis, berichtete CTK von einer Sitzung des Gremiums am Wochenende in Prag ...

  • Für Westberliner Beamte bald Ost-Reisen möglich

    Berlin (West) (ADN). Der Senat von Berlin (West) will auf Grund der politischen Entwicklung in den sozialistischen Ländern Reisebeschränkungen für Beamte in diese Staaten lockern. In erheblichem Umfang solle die Anzeigepflicht für Reisen insbesondere für Polizisten entfallen. Reiseverbote sollten nur noch für Angehörige des Staats- und des Verfassungsschutzes gelten, Ausnahmen seien aber auch dort möglich ...

  • Angola und Südafrika berieten Suspendierung desTruppenabzugsKubas

    Windhoek (ADN). Angolas Außenminister Pedro de Castro Van-Dunem und sein südafrikanischer Amtskollege Roloef Botha haben in Windhoek die zeitweilige Suspendierung des Abzugs der kubanischen Truppen aus Angola erörtert. Beide Seiten be= schlössen, in nächster Zeit in Luanda eine Beratung der Gemeinsamen Kommission Angola- Kuba—Südafrika durchzuführen, um die entstandene Situation zu analysieren ...

  • Polen gedachte des 45. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz

    Warschau (ADN). Polen gedachte am Sonnabend des 45. Jahrestages der Befreiung des faschistischen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee. Während einer Messe im berüchtigten Todesblock ehrten ehemalige Häftlinge, darunter Überlebende des ersten Transports in das KZ am 14. Juni 1940, sowie Angehörige von Opfern das Andenken der über vier Millionen Ermordeten von Auschwitz ...

  • BRD-Mieterbund fordert Zwangsvermietungen

    Saarbrücken (ADN). Der Mieterbund der BRD hat auf Grund der anhaltenden Wohnungsnot in der Bundesrepublik gefordert, leerstehende Wohnungen zwangsweise zu vermieten. Entsprechende Gesetze, wie es sie in verschiedenen Bundesländern bereits gebe, sollten überall erlassen werden, erklärte Mieterbunddirektor Helmut Schlich im Saarländischen Rundfunk ...

  • Was sonst noch passiert«

    Für 75 Jahre unfallfreies Fahren erhielt jetzt der US-Amerikaner Layne Hall von der Verkehrsbehörde des Bundesstaates New York eine Auszeichnung. Der rüstige Greis, der laut Führerschein 109 Jahre alt ist, behauptet jedoch, erst 105 zu sein. Einer seiner vielen Enkel äußerte den Verdacht, Opa wolle sich jünger machen, weil er vorhabe, ein drittes Mal zu heiraten ...

  • „Volkszeitung" gerettet

    Berlin (West) (ADN). Das linke BRD-Wochenblatt „Volkszeitung" kann weiter erscheinen. Ein Aufruf an die Leser zur Rettung der Zeitung habe fast 1,4 Millionen DM eingebracht, außerdem seien, 1500 neue Abonnenten geworben worden, teilte die neue Verlagsleitung mit. Die ehemaligen Redakteure und die Elefanten Press Gruppe gründeten einen neuen Verlag in Westberlin ...

  • 88 überlebten Absturz

    New York (ADN). Beim Absturz einer Boeing 707 der kolumbianischen' Fluggesellschaft „Avianca" beim Anflug auf den Kennedy-Flughafen von New York am vergangenen Donnerstag sind nach neuesten Angaben 73 Insassen ums Leben gekommen. 88 der insgesamt 161 Menschen an Bord überlebten das Unglück, 29 schwebten am Sonntag noch in Lebensgefahr ...

  • Demo in Olomouc für Abzug der UdSSR-Truppen

    Präs (ADN). .20 000 Menschen demonstrierten am Sonntag im nordmährischen Olomouc für den sofortigen Abzug der sowjetischen. Truppen aus der Tschechoslowakei. CTK meldete, dem Kommandanten der sowjetischen Garnison sei eine Petition mit der Forderung nach raschem Abzug 'Übergeben worden.

Seite 6
  • Die Wirtschaft

    Unabhängige Wochenzeitung für Wirtschaft, Handel und Finanzen Die Wirtschaft informiert

    Betriebsleiter, Forscher und Ökonomen, Handwerker, Volksvertreter, Mitarbeiter territorialer und zentraler Wirtschaftsorgane sowie an Wirtschaft und Sozialem interessierte Leser über volkswirtschaftliche, territoriale und betriebswirtschaftliche Fragen sowie über wissenschaftlich-technologische, ökologische Vorhaben und Marktentwicklungen im In- und Ausland ...

  • Aus unserem Leistungsangebot:

    - Sozialpsychologisches Verhaltenstraining - Computergestützte Entscheidungsfindung für das Management - 16-Bit-Computertechnik - Software-Problemlösungen zur Rationalisierung betrieblicher Prozesse - Aktuelle Probleme der Betriebsführung (Leistungsprinzip, Arbeitsrecht, Qualitätssicherung, Joint ventures) - Smog - Antihavarietraining - Befähigungsnachweise entsprechend Ihren Erfordernissen (z ...

  • Kooperation

    Da* IFA-Kombinat PKW Karl-Marx-Stadt sucht Partner in allen Volkswirtschaftsbereichen, die langfristig mithelfen, für nahezu 4 Millionen PKW die Ersatzteilversorgung stabil zu sichern. Diese wichtige volkswirtschaftliche Aufgabe kann auch mit der Hilfe von Kleinbetrieben aller Eigentumsformen gelöst werden ...

  • VERBAND DER BEKLEIDUNGSINDUSTRIE DER DDR

    als Dachverband gegründet: Der Verband ist Interessenvertreter der Betriebe der Bekleidungsindustrie, unabhängig von ihrer Eigentumsform sowie der Unternehmen, die mit der Bekleidungsindustrie verbunden sind. Der Verband wird seine Mitglieder bei wirtschaftsorganisatorischen, finanzökonomischen, kommerziellen und technischen Fragen beraten sowie Außenhandelsaufgaben übernehmen ...

  • Achtung: Ihre Chance für dl« nah* Zukunft! Für den Aufbau selbständiger COMPUTERSHOPS

    UND ANDERER JOINT VENTURES suche ich für zahlreiche westdeutsche Partner aus dem Bereich Hard- und Softwareläden, Schulung, technische Dienste, Wartung, Verkauf, Einarbeitung überall in der DDR an Computern interessierte Privatleute als Teilhaber. Eigenkapital und entspr. Räume zum Ausbau erwünscht. Informieren Sie mich UND SIE HABEN KONTAKT! Jürgen P ...

  • Fahrzeug-LEASING und SERVICE GmbH

    und bieten - Vermietung von Nutzkraftwagen (Transporter, Sattelauflieger bis zum schweren Lastzug) - umfassenden Fahrzeugservice für die vermittelten Fahrzeuge Fragen Sie uns! DDR-Bariin, 1140 • Leninallee 392 ■ Postfach 407/408

Seite 7
  • Birk Anders Zweiter, Staffel wurde Dritter

    Alle Siege an Athleten des WM-Gastgebers UdSSR

    Auch den zweiten Wettbewerb beim Biathlon-Weltcup von Ruhpolding, den 10-km-Sprint, gewann am Sonnabend mit Juri Kaschkarow ein Akteur aus der UdSSR. Der 26jährige Feuerwehrmann aus Swerdlowsk kam mit einer Strafrunde über die Distanz und verdrängte den bis dahin führenden Birk Anders (DDR). Der Zinnwalder, ...

  • SPORT IM ZAHLEN

    FUSSBALL

    Oberllca der Frauen, vorletzter Punktspieltag: KPV 69 Halle I gegen Humboldt-Uni Berlin 69:54, Askota Karl-Marx-Stadt-Wissenschaft Halle 40:49, KPV 69 Halle II gegen Handel Jena 70:41, ZBO Greifswald-DHfK Leipzig 41:55. Tabelle: 1. KPV 69 HaUe I 25 Punkte, 2. Humboldt-Uni 25, 3. Wissenschaft Halle 21, 4 ...

  • LEICHTATHLETIK

    Hallen-Meeting in Johnson City (USA), 1. Tag: Männer, 100 m: 1. Dees 10,28 % 2, Dennis 10,29, 200 m: 1. Braunskill 21,14, 400 m: 1. McKay 46,02 s, 2. Daniel 46,06, 3. M. Everett (alle USA) 46,36, 1 Meile: 1. Herold (DDR) 3:59,69 min, 2. Padilla 4:00,24, 55 m Hürden: 1. Blake 7,10 s, 2. Dees 7,11, Hoch: 1 ...

  • Zwischen Silber und Bronze nur 7/700 s

    „Um «ine Hundertstel die Silbermedaille zu verpassen, das ist sicher bitter. Aber enttäuscht bin dch_ «tgentMich nicht, denn für midi als Schweizer zählt es erst an den kommenden Wochenenden, wienn bei uns in St. Moritz die Weltmeisterschaften anstehen", sagte der EM-Bcbdriitte im Vierer Gustaiv Weder mach der Entscheidung am Sonntägrnittag an der Olympiabahn in Igls ...

  • Spiele in Berlin keine Utopie

    Berlin ist die Nummer 1 bei der Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Spiele im Jahre 2000 oder 2004. Darauf einigten sich am Sonntag die Stadtoberhäupter von Frankfurt (Main), Hamburg, Stuttgart und der Ruhr-Region,' die ihre ursprünglichen Absichten um eine Bewerbung zurückstellten und beiden Teilen Berlins ihre volle Unterstützung zusicherten ...

  • SCHWIMMEN

    Kurzbahn-Sprintwettbewerbe in Ammersfoort (Niederlande): Minner, 4 X 100 m Freistil: 1. DDR (Rudolph, Richter, Rasch, Hannemann) 3:18,04, 2. Schweden 3:21,11, 3. UdSSR 3:23,02, 50 m Rücken: 1. Kaiser (DDR) 25,97, 2. Sabolotnow (UdSSR) 26,52, 100 m Schmetterling: 1. Rudolph 54,69, 2. Jewsejew (UdSSR) 55,94, 100 m Lagen: 1 ...

  • COMMONWEALTH-SPIELE

    In Auckland (Neuseeland), Leichtathletik: Männer, 100 m (+3,83 m/s Rückenwind): 1. Christie (England) 9,93 s, 2. Ezinwa (Nigeria) 10,05, 3. Surin (Kanada) 10,12, 400 m: 1. Clark (Australien) 44,60, 2. Kitur 44,88, 3. Kipkemboi (beide Kenia) 44,93, 10 000 m: 1. Martin (England) 28:08 57, 110 m Hürden: 1 ...

  • Florelt-Team des ASK souverän zum Titel

    Die Fechter aus Potsdam und Berlin bestimmten auch 'am Abschkißtiag der 39. DIDR-Meisterschaften in der Schweriner Sportund Kongreßhalle das Geschehen. Im Degeniönale der Herren löste der aijähmige OMlver Falter (SC Dynamo Berlin) seinen^Klubkameraden Uiwe Proske ob, und im Mannschaftswettbewerb der Florettfechter setzte sich das seit einer Woche von Trainer Norbert Melier betreute Potsdamer ASK ...

  • EM-Gruppenauslosung: DDR-Elf im Topf 2

    Am Freitag wird in Stockholm idie Gruppenauslosung für die Fußball-EM-Qualifikation vorgenommen. Nach den Vorstellungen der Europäischen Fußball- Union (UEFA) sollen Titelverteidiger Niederlande, die BRD, England, Spanien, Italien, Jugoslawien und Rumänien als „Köpfe" der fünf Fünfer- und zwei Vierer- Gruppen gesetzt werden, aus denen sich jeweils nur der Erste qualifiziert ...

  • ■I ATHLON

    Weltcup-Rennen in Ruhpolding: Männer, 10 km: 1. Kaschkarow (UdSSR) 27:28,3/1, 2. Anders (DDR) 27:45,1/0, 3. Medwedzew (UdSSR) 27:50,6/0, 4. Loevgren (Schweden) 27:57.9/2, 5. Einang 28:06,5/0, 6. Kvalfoss (beide Norwegen) 28:09,4/ 2, ... 9. Luck 28:28,3/3, 18. Roos 28:43,7/0, 21. Kirchner 28:52,7/1, 24 ...

  • DDR-Volleyballer mit einem Bein bei B-WM

    Wollen die seit Jahren einem internationalen Erfolg hinterherlaufenden DDR-Volleyballer — im Vorjahr mit leichtem Aufwind EM-Neunter — endlich wieder einmal bei einer Weltmeisterschaft Wenigstens dabeisein, müssen sie den Kontrahenten Rumänien ausschaUen. Im ersten von zwei Qualifikationsvergleichen trafen beide Mannschaften am Sonntagabend in Berlin aufeinander ...

  • KEGELN

    Bowling, Frauen-Oberliga, 6 Turnier in Premnitz: 1. Chemie Premnitz 3201 Punkte, 2. Aufbau Brandenburg 3018, 3. Empor Gdhren 2949, 4. Dynamo Berlin-Hohenschönhausen 2872. Stand vor dem Abschlußturnier: Premftitz 29 Zähler (vorzeitig-neunter DDR-Meisterschaftsgewinn), Aufbau Brandenburg 21, Berlin 17, Göhren 15, Dynamo Brandenburg-West 7 ...

  • HANDBALL

    Oberliga der Frauen: ASK Frankfurt-TSC Berlin 32:23 (15:11). Erfolgreichste Torschützen: Fittinger 16/4 Siebenmeter. Wagner 7/1 für Frankfurt, Grosse 13/6, Budich 4/1 für Berlin. SC Magdeburg gegen Halloren Halle 30:25 (15:12). Voigtländer 11/1, Köhler 9, Palme 5 für Magdeburg, Lipp 6, Seidler 5/1, Blochberger 4 für Halle ...

  • SCHIESSEN

    Luftdruckwaffen-Wettkampf in München, 1. Tag: Damen, Luftpistole: 1. Sekaric (Jugoslawien) 490,5 Ringe/Finale 100,5, 2. Breker (BRD) 482,1/100,1, 3. Völker 481,1/ 95,1, 4. Richter (beide DDR) 475,7/ 94,7. - Luftgewehr: 1. Götte (BRD) 498,0/102,0, ... 10. Stamm 389, 17. Klepp (beide DDR) 386. Herren, Luftpistole: 1 ...

  • Mehrkämpfer in der Halle

    DDR-Titel für Birgit Gautzsch und Andre Preysing

    tag in Senften'berg zum zweitenmal nach 1988 dien DDR-HaMenmetüstertitel um Mehrkampf. Allerdings stand diesmal nach einem Beschluß des Kongresses der Internationalen Leichtethletdk-Foderatdon IAAF vom September des Vorjahres in Barcelona kein Acht-, sondern wie schon in früheren Jahren ein Siebenkampf dür die Männer auf dem Programm ...

  • FAUSTBALL

    Damenoberliga-Spitzenspiele: Schwerin—TSG Berlin 31:25, gegen Rotation Berlin 26:26; TSG Berlin-Rotation Berlin 30t23; Halbzeit-Spitze des Achterfeldes : Titelverteidiger Lok Schwerin 13:1, TSG Berlin-Oberschöneweide 12:2, Rotation Berlin 9:5, Chemie Wei3- wasser 8:4. Herrenoberllfa-Spitzenspiele der 1 ...

  • SKISPORT

    Offene Meisterschaften Österreichs in Riezlern: Langlauf, Männer, 15 km (klassisch): 1. Stadiober (Osterreich) 37:52,2, 2. Behle (BRD) 38:11,4, 3. T. Rein 38:51,6, ... 5. Lautner (beide DDR) 39:21,0. Frauen, 5 km (klassisch): 1. Braun (DDR) 14:32,2, 2. Beckert (BRD) 14,41,3, 3. Wezel (DDR)' 14:47,4. Springen (Normalschanze): 1 ...

  • FECHTEN

    DDR-Melsterschatten in Schwerin, Damen-Florett: Finale: Tomasch (SC Dynamo Berlin) gegen Wagner (SC Einheit Dresden) 2:0 (5:4/5:4), um Platz 3: Bürgelt (SC Einheit Dresden)-Sprecher (SC Dynamo Berlin) 2:0 (5:3/5:2). - Herren-Florett: Finale: Weißenborn— Jarosch (beide ASK Potsdam) 2:1 (4:5/5:2/5:0), um Platz 3: Stafehl (SC Dynamo Berlin) gegen Gusek (SC Einheit Dresden) 2:1 (0:5/5:2/5:4) ...

  • bereits Landesmeisteran im Sie-

    benkampf, einem spannenden Zweikampf mit der ehemaligen Junioren-Buropamedsterin Peggy Beer (SC (Dynamo Berlin/ 4413). „Vielleicht gab mein besseres Hochsprungresultat von 1,81 m den Ausschlag?, kommentiert« die Siegerin und ergänzte: „Dennoch möchte ich das Resultat nicht überbewerten. Zum einen fehlte namhafte Konkurrenz, zum anderen stellen die Hallenstarts nur eine Zwischensta/tion in der Vorbereitung auf die Sommersaison dar ...

  • VOLLEYBALL

    Oberliga der Frauen, 2. Finalrunde in Berlin, 1. Spieltag: SC Traktor Schwerin—SC Dynamo Berlin 3:2 (12, -7, -5, 8, 16). Spielzeit 87 min. TSC Berlin-Fortschritt Schwerin 3:0 (10, 2, 9). 51 min. Stand nach Vorrunde und 1. Finalrunde: TSC Berlin 24 Punkte, SC Dynamo Berlin 24, SC Traktor Schwerin 22, Fortschritt Schwerin 19 ...

  • SPRINGREITEN

    S-Springen in Darmstadt; Wolf Lahr (DDR) belegte Platz 2. Ralf Blankenberg qualifizierte sich als erster DDR-Reiter für das Weltcup-Finale im April in Dortmund.

Seite 8
  • Über 50000 sahen das Match Hertha—Union

    Gastgeber gewann 2:1 / Rückspiel vermutlich im Sommer

    Von Eckhard G a 11 • V Das Spiel Hertha BSC gegen den 1. FC Union hatte den Hauch des Besonderen. Nach 30 Jahren wieder ein Vergleich zwischen den wohl beliebtesten Vereinen beider Teile dieser Stadt. Das veranlagte immerhin 51270 Zuschauer, so der Sprecher, in das Westberliner Olympiastadion zu kommen ...

  • Grundsatzpapier für größere Selbständigkeit

    Das vom ■ Vorsitzenden des DTSB-Arbeitsausschusses, Prof. Dr. Hans-Georg Herrmann, begrüßte Grundsatzpapier zur Erneuerung des DTSB und zur weiteren Entwicklung des Sports in unserem Lande — im Entwurf der Leitlinie zusammengefaßt — hebt die Bedeutung der Sportgemeinschaften, Klubs und Vereine als Basis des Sporttreibens hervor und geht von größerer Selbständigkeit der Verbände und Vorstände des DTSB aus ...

  • Materiell und finanziell die Sportbasis absichern

    Es war gleichsam die Ouvertüre für die Stunden später in Kienbaum abgehaltene 17. Tagung des DTSB-Bundesvorstandes, die sich unter Einbeziehung von Vertretern der Basis aus verschiedenen Bezirken, von Repräsentanten der im DTSB-Arbeitsausschuß vertretenen Parteien und Organisationen sowie des Neuen Forums mit der Zukunft von Körperkultur und Sport eingehend befaßte ...

  • Über 600 Wortmeldungen, Kritiken und Hinweise

    Im Bericht des Arbeitssekretariats, vorgetragen vom Vorsitzenden Jochen Grünwald, wurde darauf hingewiesen, daß in den vergangenen Wochen über 600 Wortmeldungen, Kritiken und Hinweise zur Erneuerung des DTSB eingingen. Über 30 Anträge auf Rehabilitierung wurden gestellt und bearbeitet, wobei die Vorgänge teilweise bis zu 25 Jahre zurückliegen ...

  • Fußball-Notizen

    Das Präsidium des DFV der DDR hat den VIII. Verbandstag für den 31. März nach Berlin einberufen. Weitere internationale Ver«lelche wurden vom DFV abgeschlossen. Die Nationalmannschaft trifft am 13. Mai auswärts auf Brasilien. Die B-Auswahl mißt am 24. April in Schottland die Kräfte mit der zweiten Vertretung der Gastgeber, und die Olympiaauswahl spielt am 10 ...

  • Millionen fehlen im Finanzetat

    Hans-Georg Markgraf, LDPD-

    Zentralvorstand: Ziel liberaler Sportpolitik ist, die ethischen Werte des Sports -zu 'erhalten. Denn der Sport hat lebensbegleitende Funktion. Ein Sportgesetz ist unerläßlich. Horst Herpldi Präsident des. Anglerverbandes: IWiir beabsichtigen, ab 1991 völlig eigenständig und losgelöst vom DTSB zu existieren ...

  • Neues Sportgesetz und Solidarität der Verbände

    Nach wie vor gehe es auch darum, die kostenlose Nutzung der Sportanlagen und -einrichtungen zu ermöglichen, aber auch entgeltliche Leistungen für Sauna, Bäder oder Fitneß-Center anzustreben und die Vielzahl an verordneten „Kann "-Bestimmungen durch ein dringend notwendiges Sportgesetz zu ersetzen. Deshalb soll umgehend eine Arbeitsgruppe formiert werden, die Vorschläge zu diesem Sportgesetz im breiten demokratischen Konsens erarbeitet und möglichst bis zum nächsten Turn- und Sporttag vorlegt ...

  • HSV bezwang Magdeburg durch Spörl-Tor 1:0

    In einem Fußballvergleich bezwang der Hamburger SV am Sonnabend in Schwerin den DDR-Oberligaspitzenreiter 1. FC Magdeburg 1:0. Das von Spörl nach Flanke von Merkle in der 29. Minute erzielte Kopfballtor blieb das einzige vor 6000 Zuschauern auf dem Schweriner Sportplatz Paulshöhe. Der 14. der BRD-Bundesliga überzeugte nur In der ersten Halbzeit, dann tauchten die Leistungsträger Jusufi, Eck und Furtok, die am Vortage beim Turniersieg auf dem Schweriner Hallenparkett geglänzt hatten, unter ...

  • Neuer Wanderverband

    Das Gründungskomitee des Deutschen Wantiersportvenbandes (OWV) konstituierte sich am Sonnabend in Sedlitz bei Senftenberfi. Ihm gehören 34 Wanderfunkttonäre aus allen Bezirken der DDR an. Der DWV sieht sich für 66 000 Mitglieder als eigenständiger und unajbhänigigeir Sportiverbanld im DTSB der DDR. Er ist offen für alle Wander- und Naturfreunde und umfaßt alle touristischen Wandersportarten wie iFuß-, Rad-, Wasser-, Ski- Berg- und iFernjwandern ...

  • Zusammenwirken in grenznahen Regionen

    Üähe partnerschlaftliche Zusammenarbeit im Sport wollen künftig die aneinander grenzenden. Bezirke Magdeburg, Erfurt und Schwerin des (Deutschen Turnunid Sportbundes (DTSB) der DiDR und der Landessportbund Niiedersachsen (LSB) miteinander pflegen. Das wurde laut DPA bei einer gemeinsamen Arbeitstagung zwischen den Vorstandabeauftragten der drei DTSBHBezärksverbänide untd dem Präsidium des LSB am Sonnabend in Hannover vereinbart ...

  • Rosa Mofa gewann beim Osaka-Marathon

    Olyrnpiasdegerim Rosa Mota (Portugal) war am Sonntag die souveräne Siegerin 'beim internationalen Frauen-Marathon in Osaka. Die 31jähxd£e übernahm bereits am Start die Führung im Feld der 324 Läufertomen aus zwölf Ländern und gewann das Rennen quer durch die japanische Millionenstadt in 2:27:47 h. Auch Katsuyo Hyodo (Japan/ 2:29:36) und Walentina Jegorowa (UdSSR/2 29:47) auf den Rängen zwei und drei erzielten noch international wertvolle Zeiten ...

  • Bergmann-Borsig gewann Hallenfurnier in Berlin

    In der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle erlebten am Sonnabend 3100 Zuschauer den Sieg von Gastgeber Bergmann-Borsig beim erstmals ausgetragenen Fußball-Turnier um den Bolle- Bergmann-Cup. Im Endspiel begwang BB den BFC Dynamo in einem sehr guten Spiel mit 5:2 Toren. In der Begegnung um Platz 3 setzte sich Tiefbau Berlin gegen KWO Berlin mit 5:1 Toren durch ...

  • Bewahrung des Sports gefordert

    DTSB-Bundesvorstandstagung beriet über Zukunft / Leitlinien-Entwurf unterbreitet

    Von unserem Berichterstatter Jürgen H e I x „DTSB erwachel" — dieser Ruf erklang am Sonnabendvormittag in der DTSB-Sportschule in Kienbaum wiederholt. Mehrere hundert Sportler, Übungsleiter, Trainer, Vertreter von Bezirksund Kreisvorständen hatten sich hier zu einer Sport-Demonstration zusammengefunden, um nachdrücklich und energisch ihrer Forderung nach radikaler Erneuerung des DTSB zu erheben ...

  • ASK-Frauen hielten Anschluß in Oberliga

    Bis auf das Schlagerspiel zwischen Titelverteidiger SC Empor Rostock (14:2 Punkte) und Spitzenreiter SC Leipzig (15:1), das wegen der Europapokalverpflichtungen der Ostseestädterinnen verlegt werden mußte, hat die Handball-Oberliga der Frauen „Halbzeit". Am Wochenende behauptete sich der ASK Vorwärts Frankfurt im Heimspiel im Klubduell gegen den TSC Berlin mit 32:23 (15:11) und hielt damit Anschluß zum Spitzenduo ...

  • Rückspiel-Niederlage

    Die Handballerinnen des SC Empor Rostock verloren am Sonnabend ihr Achtelnnal-Rückspiel des Europacups der Landesmeister gegen den rumänischen Titelträger Chimistul Rimnicu Vilcea mit 27:31 (10:15). Nach der 19:27- Heimniederlage vor Wochenfrist hatten ohnehin kaum Aussichten auf ein Vorstoßen in das Viertel-' finale bestanden ...

Seite
Der Sport Meldet Wochenende des Neubeginns für Parteien und Bewegungen Statut für neue Partei der Linken Polens angenommen Wahlen zur Volkskammer für den 18. März vereinbart Demonstration in München gegen Ausverkauf der DDR Die Zuwanderung von Ausund Übersiedlern stoppen Standpunkt Theaterschaffende berieten auf Kongreß in Berlin Absolute SPD-Mehrheit bei landtagswahl im Saarland Massenkundgebung in Bukarest Okologie-Papier der PDS Brandt sprach vor 80000 Bürgern Frauen für Frauenrechte Aufmarsch der Neonazis verhindern! | Kurm berl€hfet\ 2,5 Millionen Arbeitslose Ende 1989 in Frankreich 200 USA-Bürgermeister: Rüstungsetat kürzen Achtbare Plätze für die DDR-Biathleten Ansturm auf Grüne Woche
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen