14. Dez.

Februar 1960

  • SPD-Vorstand geht auf die Linie der psychologischen Kriegführung von Strauß

    Berlin (ND). Auf einer zum heutigen Montag einberufenen Pressekonferenz will der Parteivorstand der SPD der Öffentlichkeit ein vom Adenauer-Flügel des Vorstandes ausgearbeitetes Hetzdokument mit dem demagogischen Titel „Sozialismus oder Kommunismus" übergeben. Politische Beobachter in Bonn vertreten ...
  • Wahrerin der olympischen Ideen

    Am Montagnachmittag konstituierte sich im Berliner. Hotel „Newa" das Präsidium dar Gesellschaft zur »Förderung des olympischen Gedankens in der Deutschen Demokratischen Republik. Auf einem Empfang für die demokratische Presse der Hauptstadt erläuterte der zum Präsir denten der Gesellschaft gewählte frühere westdeutsche Autorennfahrer Manfred von Brauchitsch, die in einem Gründungsaufruf zusammengefaßten Ziele der Gesellschaft und stellte die übrigen Mitglieder des Präsidiums vor ...
  • Dokument der Angst und Unterwerfung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Nein, mit dem Geschwätz von einem ■terilen und einem nicht sterilen Antikommunismus werden die Verfasser des Pamphlets keinen klassenbewußten Arbeiter täuscherl. Das erinnert nur zu sehr an die berüchtigte Dulles-Propaganda von der schmutzigen und der angeblich sauberen Atombombe.
  • Verdiente Ehrung

    Als Herbert Leonhardt (unser Bild) am Nachmittag des 13. Februar 1949 auf dem Turm der Thüringenschanze die Bindung seiner Sprunglaufskier festzog, hechtete als Einzelspringer vor ihm ein Junge in die Spur, der als 15jähriger von den Tausenden rund um den Auslauf ob seiner Kühnheit mit Jubel gefeiert wurde: Werner Lesser ...
  • Neuer Vorstoß gegen Naziblutrichter

    Berlin (ADN). Der Generalstaatsanwalt der DDR, Dr. Melsheimer, hat sich in gleichlautenden Schreiben an dfe Justizminister bzw. Justizsenatoren der westdeutschen Länder gewandt und sie aufgefordert, alle Maßnahmen zu ergreifen, damit die in der Bundesrepublik wieder amtierenden Blutrichter Hitlers aus der Justiz entfernt werden ...
  • Der SPD-Mitgliedschaft - in den Bücken gefallen " Freibürr (ADN). Die Innenminister aller

    westdeutschen Länder haben am Freitag dem Schröderschen Notstandsgesetz zugestimmt. Wie auf einer Pressekonferenz mitgeteilt wurde, haben die Innenminister die „Notwendigkeit einer Regelung des Notstandes durch Bundesgesetz bejaht". Unter den Länderministern befinden sich auch die Innenminister und Innensenatoren der sozialdemokratisch regierten westdeutschen Länder ...
  • So geht es nicht weiter

    ~ Hans Nätscher, Vorsitzender der westdeutschen Gewerkschaft Nahrung— Genuß—Gaststätten, schreibt in einem Presseartikel: „Die Entspannung "' des politischen Klimas ist d i e Voraussetzung für die Lösung der deutschen Probleme. Sie kann
  • Ausbildung der 5. Kolonne

    Die Abwehrstelle des Generalkommandos VIII in Breslau war aber nicht nur für die Provokation in Gleiwitz zuständig. Von hier aus wurden auch die Sabotageunternehmen gestartet und die Agenten eingesetzt. Gerade dafür brauchte die Abwehrstelle VIII am Vorabend des Überfalles auf Polen Spezialisten mit „hervorragenden Fähigkeiten" und „Osterfahrungen", wie sie Reserveleutnant Oberländer besaß ...
  • Schweiger oder Mitläufer

    Aber die Mehrzahl der Lehrer möchte diesen Kurs nicht. Viele von ihnen versuchen sich für eine humanistische Erziehung der Jugend einzusetzen. Jedoch beim kleinsten Versuch, die Wahrheit zu iß 8. Februar i960 / ND / Nt. 40, Seite €
  • Messe äes internationalen Handels #

    Zahlreiche Neuentwicklungen aus der DDR- und dem Ausland in Leipzig

    CSR: Unter anderem wird eine halbautomatische Kopierdrehmaschine mit Programmsteuerung „SP 25" für die Serien- und Massenanfertigung von Wellen zu sehen sein. Nach der Aufspannung des Werkstücks arbeitet die Maschine nach einem von einer Programmlochkarte gesteuerten Arbeitszyklus vollautomatisch. Die halbautomatische Drehmaschine „SPE 50" stellt sich als ein neues Gerät vor, das für Dreharbeiten an mittelgroßen Teilen in der Serien- und Massenfertigung bestimmt ist ...
  • Bankskandal um CDU-Prominenz

    „Vertrauenskredite" für Millionenbetrüger John / Verantwortungslose Geschäftsmethoden in Senatsbank

    Die Begünstigung des wegen Millionenbetrügereien zu einer Zuchthausstrafe verurteilten ehemaligen CDU-Abgeordneten Wilhelm John durch die Westberliner Volksbank hat sich zu einem Bankskandal ausgeweitet Vier Wochen nach der Urteilsverkündung gegen John, einen engen Freund des Bonner Ministers und Landesvorsitzenden der CDU in Westberlin, Ernst Lemmer ...
  • Das Problem der Armee

    Die Haltung der Armee hat in der ganzen Angelegenheit eine entscheidende Rolle gespielt. Wichtig ist, daß man weiß, wo die Armee steht (das heißt ihre Führungskader). Die Marxisten wissen, daß die Armee keine Klasse ist und daß sie nicht unabhängig von den Klassen existiert. Wie sieht es damit in Frankreich aus? Klar ist daß die Militärkaste fest mit der Bourgeoisie verbunden ist ...
  • Für die Jugend ganz Deutschlands gesprochen

    Ingrid Fost, „Verdiente Meisterin des Sports", die 1959 bei den Europameisterschaften als hervorragende Turnerin zwei Bronzemedaillen errang, sprach als nächste. Sie drückte der Regierung — gleichzeitig im Namen aller Sportler — ihren tiefempfundenen Dank für die großzügige Förderung des Sports aus. Am Beispiel ihrer sportlichen Laufbahn zeigte sie, zu welchen Leistungen unsere Jugend fähig ist, wenn sie die ihr durch den Staat gebotenen Möglichkeiten mit Fleiß und Energie nutzt ...
  • Konsequenter standardisieren

    Über. die Standardisierung haben Wir uns viele Gedanken gemacht. Unsere Glaser fragen sich, warum es auf dieser Baustelle unbedingt 13 verschiedene Fensterbreiten geben muß. Dadurch ist der Verschnitt bei den Glaserarbeiten mit 30 Prozent ungewöhnlich hoch. Die Glaser meinen, daß mit vier bis fünf Fensterbreiten ohne weiteres auszukommen wäre ...
  • 42 5 35 52 55 56

    Die Prämien zu je 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 622 und zo je 10 DM auf die Wertmarkenendnum« mer 075. (Die Zahlenangebaten erfolgen ohne Gewähr.)
  • Profit statt Sicherheit

    Aber wo der Profit regiert, kommt na-> türlich die Sicherheit der Menschen zu kurz. Deshalb Ist der Fall Lauffen nicht der Fall irgendeines Schrankenwärters, sondern der Fall des profitgierigen Westdeutschen Imperialismus. Auf einer Pressekonferenz hat der Präsident der westdeutschen Bundesbahn. Prof ...
  • öffentliche Konferenz gegen Bonner Notstandsdiktatur

    Berlin (ND). Das Komitee zum Schütze der Menschenrechte führt gemeinsam mit der Deutschen Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft .Walter Ulbricht" am Donnerstag, dem 18. Februar, um 10 Uhr eine öffentliche Konferenz zu dem Thema „Gegen Bonner Notstandsdiktatur — für Frieden und Demokratie" durch ...
  • An die Nachgeborenen

    Uraufführung neuer Kantaten

    Wiederum waren es die Ensembles des Rundfunks, die uns am 7. Februar in der Komischen Oper mit neuen Kantaten bekanntmachten. E. H. Meyers Kantate „Das Tor von Buchenwald" wurde bereits im vergangenen Jahre, bei. einem Festkonzert anläßlich des 10. Geburtstages der DDR, uraufgeführt Von neuem — wir begrüßen ...
  • Djakarta jubelt Chruschtschow zu Mehr als eine Million Indonesier begrüßten den sowjetischen Gast / Sukarno gab Bankett

    Djakarta (ADN/ND). über eine Million Indonesier jubelten dem sowjetischen Ministerpräsidenten Nikita Chruschtschow zu, als er am Donnerstag, aus Burma kommend, in Djakarta eintraf. Sie säumten in dichtem Spalier die Straßen, auf denen sich Chruschtschow und seine Begleitung nach dem überaus herzlichen Empfang auf dem Flugplatz zum Palast Negara begaben ...
  • Das Ziel war real

    Das hat verschiedene Ursachen. Sehen wir uns die Tabelle an, die das Plan- bzw. Wettbewerbsziel (nicht alle Positionen werden im Wettbewerb gewertett der tatsächlich erreichten Leistung gegenüberstellt
  • Was wird sich in Westberlin ändern?

    ^Fortsetzung von Seite 1) .

    Die wirtschaftliche Lage Westberlins würde sich gewiß nicht verschlechtern. Abgesehen davon, daß die Freiheit der wirtschaftlichen Verbindungen zu. Westdeutschland fortbestünde, wäre die Sowjetunion bereit, notwendige Aufträge zu erteilen und Rohstoffe und Nahrungsmittellieferungen auf kommerzieller Grundlage sicherzustellen ...
  • Lestander (Schweden) Biathlonsieger

    Kuno Werner, einer der schnellsten Laufer, aber mit sechs Fehltreffern

    Nicht weit von jenen Pisten, auf denen in beiden vorangangenen Tagen die Langläuferinnen und Läufer um die ersten Medaillen gekämpft hatten, rüsteten am Sonntagmorgen die Biathlonwettkämpfer zu ihren schweren Prüfungen. In Minutenabständen gingen sie mit ihren Gewehren in die Spur und eilten mit schnellen Schritten zu den vier Schießständen, denn zu den guten Laufzeiten mußten sich überzeugende Schießresultate gesellen ...
  • Empfang zum Nationalfeiertag der VAR

    ■ Berlin (ADN). Zu Ehren des Nationalfeiertages der Vereinigten * Arabischen Republik gab die Handelsvertretung der VAR am Montag im Gästehaus der Regierung in Berlin einen Empfang. Daran nahmen u. a. der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und iMinister für Außenhandel und Innerdeutschen Handel, Heinrich Rau, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und Minister für Auswärtige Angelegenheiten ...
  • Hennigsdorfer Verpflichtung im Lieferplan

    Hennigsdorf (ND). Um 3900 Tonnen Walzstahl haben die Walzwerker des «Hahl und Walzwerkes ..Wilhelm Florin" in Hennigsdorf im I. Quartal den Lieferplan erhöht. Damit folgt das gesamte Kollektiv des Walzwerkes dem Aufruf der Jugendbrigade „Max Reimann", die zur Vorbereitung der 9. Tagung des ZK beschloß, mehr Walzstahl in bester Qualität auszuliefern sowie täglich die Einhaltung des Sortiments zu kontrollieren ...
  • Sonnabend Staatstrauertag

    Es wurde festgelegt, Sonnabend, den 27. Februar, zum Staatstrauertag zu erklären. An diesem Tag soll in Zwickau eine große Trauerfeier für die toten Bergleute stattfinden. Die Bevölkerung der ganzen Republik wird gebeten, einige Minuten im stillen Gedenken für die Toten zu verbringen. Die Regierungsdelegation suchte auch den Einsatzstab auf, und Genosse Grotewohl dankte den Organisatoren der Rettungsarbeiten für die Entschlossenheit und Sicherheit mit der sie die Rettungsarbeiten leiten ...
  • DDR-Verkehrsdelegation in Kairo

    Kairo (ADN-Korr.). Eine Delegation des Ministeriums für Verkehrswesen der DDR, die gegenwärtig unter Leitung von Staatssekretär Weiprecht zu Verhandlungen über das zwischen der DDR und.der VAR bestehende Schiffahrtsabkommen in Kairo weilt, wurde von Verkehrsminister Nafoury und Wirtschaftsminister Kaissouny empfangen ...
  • Genauso hat es damals angefangen!

    Kaum war das tausendjährige Reich kaputt, Da krochen sie behend, die Hakenrune Rasch aus dem Knopfloch polkend, aus dem '■ [Schutt Und machten, etwas vorschnell, auf Kommune. Mit vollen Hosen standen sie parat, Mit jeder Sorte Plebs sich zu verbrüdern, Und drängelten sich vor, dem neuen Staat Sich anzubieten oder anzubiedern ...
  • Hüttenwerker proben „Professor Mamlock"

    Stalinstadt (ADN), Die Kumpel der Erzaufbereitung des Eisenhüttenkombinates Stalinstadt sind zur Zeit dabei, ein Arbeitertheater aufzubauen. Zweimal wöchentlich proben 25 Arbeiter, die zumeist noch nie auf einer Bühne gestanden haben, mehrere Stunden lang für eine Aufführung von Friedrich Wolfs „Professor Mamlock" ...
  • Bonn hat keinen Rechtsanspruch auf Westberlin

    dar.
Seite
Sowjetisch-indonesische Erklärung Messe der Verständigung Steckt die Kriegshetzer in Zwangsjacken! Brotpreis- und Mieterhöhungen in Schweden Freiheit, die sie meinen Nicht Messebummel — Messestudium DDR und Oder-Neiße-Grenze anerkennen Empfang für FDGB-Delegation in Guinea Demonstrationen in den USA und England gegen faschistische Rassenpolitik Strauß verhandelt in Athen Wer hilft den Bauern in Gussow? ,Prinzregent" fördert nicht mehr Washington überführt Bonn der Lüge Glezos: Demokratie in Gefahr Französische Senatoren in Berlin „Reynolds News" warnen vor Bonner Machtstreben Staatsbegräbnis für Hansen Freiheit für Klaus Walter! Englische Kirchen rufen zur Abrüstung Sowjetisch-kubanische Abkommen ratifiziert NEUES DEUTSCHLAND Geor^ Dimitroffs Kampfgefährte mahnt: Bonn hat keinen Rechtsanspruch auf Westberlin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen