14. Dez.

Juli 1960

  • „Fidelio" im neuen Opernhaus

    Leipzig (ND). Nachdem zu Richard Wagners „Meistersingern" und zu Händeis „Radamisto" bereits vor einigen Wochen die Proben begonnen haben, bereitet jetzt Erhard Fischer von der Staatsoper Dresden, der in der kommenden Spielzeit als Oberspielleiter der Oper und Leiter des Kleinen Hauses in Leipzig tätig sein wird, Beethovens „Fidelio" für die Eröffnungswoche des neuen Opernhauses vor ...
  • NIEDERWARTHA

    Im Pumpspeicherwerk Niederwqrtba, Kreis Dresden-Land, sind zur Zeit fünf Wasserturbinen mit einer Gesamtleistung von 106 MW in Betrieb. Die sechste 20-MW-Turbine soll im Oktober ans Ver-
  • Zypern im August unabhängig '* Britische Stützpunkte bleiben

    London (ADN). Zypern soll im kommenden Monat, ein halbes Jahr nach dem ursprünglich vorgesehenen Termin, nun endlich seine Unabhängigkeit erhalten. Durch das jetzt getroffene Abkommen über die Zukunft Zyperns wird dessen Unabhängigkeit stark eingeschränkt, da infolge des „Handels" — so charakterisierten Londoner Zeitungen die Verhandlungen zwischen beiden Seiten — Großbritannien eine Fläche von etwa 160 Quadratkilometern für seine Stützpunkte erhält ...
  • Ludmila Schewzowa lief Weltrekord

    Leichtathleten aus sechzehn Ländern beim Snamenski-Memorial in Moskau

    Seit Sonntag ist der 800-m-Weltrekord der Frauen im Besitz von Ludmila Schewzowa (UdSSR), die an diesem Tage beim Snamenski-Memorial im Moskauer Lenin-Stadion die fabelhafte Zeit von 2:04,3 min erreichte. Bisherige Rekordinhaberin war seit 1955 ihre Landsmännin Nina Otkalenko mit 2:05,0 min. Höhepunkt ...
  • Als erste skandinavische Gäste

    kerfreundschaft" fast 400 Touristen, Parlamentarier, Arbeiterdelegierte und Künstler aus Finnland nach Rostock. Der Leiter des Arbeiterchores der finnischen Stadt Tampere, Erlclci Sipponen (rechts), wird vom Sekretär der Bezirksleitung Rostock Peter Schmelzer sowie vom Sekretär des Komitees der Ostseewoche, ...
  • Plenum des ZK der MRVP

    Ulan Bator (ADN). Das 5. Plenum des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei fand am Montag in Ulan Bator statt. Es wurden ein Bericht des Sekretärs des ZK Dugersuren über die Zusammenkunft der Vertreter der kommunistischen und Arbeiterparteien In Bukarest entgegengenommen, ein Referat des Vorsitzenden des Ministerrats und Ersten Sekretärs des ZK Zedenbal über Abänderungen und Ergänzungen zur Verfassung der Mongoli-, sehen Volksrepublik sowie organisatorische Fragen erörtert ...
  • Eine Trägerrakete würde genügen

    Leistungsvergleich mit USA-Satelliten / Von Dipl.-Physiker Horst Kuchling

    Wir haben uns schon fast daran gewöhnt, in gewissen Zeitabständen mit Nachrichten über neue Erfolge bei der friedlichen Eroberung des Kosmos tiberrasdit zu werden. Die jüngste Überraschung auf diesem Gebiet ist die Erprobung noch leistungsfähigerer Raketen im Pazifik durch die Sowjetunion. Sowjetische ...
  • Gefährliche Abenteuer mit der „Polaris'6

    Am 20. Juni kehrte Bonns Knegsminister Strauß von Geheimbesprechungen im Pentagon nach Bonn zurück. Am 24. Juni veröffentlichte das Sprachrohr der Adenauer-Clique, der „Rheinische Merkur", einen Leitartikel „Polaris und Europa". In ihm wurden die Forderungen, um deren Erfüllung Strauß mit den amerikanischen Seniorpartnern gefeilscht hatte, ultimativ wiederholt ...
  • Brandt kann seine Abstimmung haben

    II

    Versammlung der Westberliner Mietergemeinschaft e. V. am Donnerstag in der „Neuen Welt" in Neukölln. Ein Hagel der Kritik ging auf den Frontstadtsenat und das Abgeordnetenhaus nieder, die das Gesetz von Bonn nach Westberlin übernahmen, ohne die Mieter auch nur zu fragen. Auf der Sitzung des Westberliner ...
  • Größte Umwälzung seit 1921

    In den letzten zwei Jahren, die seit diesem Parteitag vergangen sind, hat sich eine weitere, überaus bedeutsame Umwandlung vollzogen: die sozialistische Umgestaltung der Landwirtschaft Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Mongolischen Volksrevolutionären Partei und Vorsitzende des Ministerrata der Mongolischen Volksrepublik, Genosse Zedenbal, charakterisierte dies auf einer Wahlversammlung als die größte Umwälzung nach der Volksrevolution im Jahre 1921 ...
  • 2:1-Erfolg der DDR im B-Länderspiel

    Mittelstürmer Vogt (ASK Vorwärts) in Anklam zweifacher Torschütze

    DDR: R. Baumann (Motor Zwickau); Skaba (SC Dynamo Berlin), Küchler (Lok Stendal), Wagner (SC Wismut Karl-Marx- Stadt); Söllner, Drößler (beide SC Lok Leipzig); Zink (SC Wismut Karl-Marx- Stadt) Stiller (SC Lok Leipzig), Vogt (ASK Vorwärts Berlin), Bley (SC Dynamo Berlin), Kohle (ASK Vorwärts Berlin) ...
  • Verfassung des Volkes

    Von dem wirklichen Massencharakter der Diskussion über den Entwurf der neuen tschechoslowakischen Verfassung zeugt die Tatsache, daß 47 400 Versammlungen mit 4 040 170 Bürgern stattfanden. Auf diesen Versammlungen ergriffen 732 800 Bürger das Wort. Es wurden 38 600 Resolutionen angenommen. In denen die Werktätigen ihre Zustimmung zu den im Entwurf der neuen Verfassung enthaltenen Grundsätzen zum Ausdruck bringen ...
  • Westzone ist Flugzeugträger

    Neben den belgischen unternehmen vor allem die USA-Imperialisten ganz offene Versuche, militärisch in Kongo zu intervenieren. USA-Kriegsminister Gates teilte am Dienstag mit, zwei Fallschirmjägerkompanien der in Augsburg stationierten 24. USA-Luftlandedivision stehen auf dem Bonner Flugplatz Fürstenfeldbruck zum sofortigen Abflug nach Kongo bereit Damit bestätigt sich erneut, daß Bonn durch die Bereitstellung von Flugplätzen direkt an dem Überfall auf Kongo beteiligt ist ...
  • ... als Atomwaffenbunker

    Vor einiger Zeit tauchte hier eine gemischte Kommission von NATO-Offizieren unter Leitung westdeutscher Geologen und Höhlenspezialisten auf und besichtigte sämtliche Albhöhlen. Die Absicht dieses eigenartigen Besuches wurde schnell bekannt: Die NATO möchte die Höhlen als atombombensichere Unterstände benutzen, sie möchte Atombomben und Lebensmittelvorräte einlagern ...
  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    15. Juli WelBensee: 16 Uhr In der Kreisleitung Seminar zur Lektion vcra II. Juli für alle Propagandisten. ,.-,,■ 16. Juli ■ Friedrichshain: 8 Uhr, Schulung der hauptamtlichen Parteisekretäre im Parteihaus. 18. Juli Friedrichshain: 16 Uhr, Zirkel zürn Studium des Lehrbuches „Grundlagen des Marxismus-Leninismus" in der 23 ...
  • Vater von fünf Kindern ins Gefängnis verschleppt

    Berlin (ADN). Zwei DDR-Bürger, die in friedlicher Absicht nach Westdeutschland reisten, sind — wie erst Jetzt bekannt wird — am 25. Juni widerrechtlich verhaftet und in die Untersuchungshaftanstalt Vechta bei Osnabrück verschleppt worden. Bei den Verhafteten handelt es sich um Heinz Lemke aus Gollwitz und um Erich Rauter aus Zlesar, Kreis Brandenburg ...
  • Ernst-Moritz-Arndt- Medaille verliehen

    Berlin (ADN). Im Namen des Nationalrats der Nationalen Front verlieh Prof. Dr. Dr. Correns am Sonnabend an 89 Bürger der DDR, die sich besonders bei der Festigung der patriotischen Volksbewegung und bei der sozialistischen Umgestaltung auf dem Lande große Verdienste erworben haben, die Ernst-Moritz-Arndt- Medaille ...
  • Stahl statt Messing

    68 000 DM oder 5,2 Tonnen Messingeinsparung sind das Ergebnis von Überlegungen der Kollegen Unverfährt, D i 11 m a r und T a u e r aus der Uhrenund Maschinenfabrik Ruhla. Sie schlugen vor, die Staubkappen beim Reisewecker und die Staubringe bei den Armbanduhren „Start" und „Chronos", die früher aus Messing hergestellt wurden, aus doppelseitig glasiertem Stahlblech zu fertigen ...
  • Kämpferischer Patriot

    Diese große Würdigung Deiner bleibenden Verdienste und dieses feste Versprechen wiederhole ich, lieber Hans Loch, in dieser Abschiedsstunde an Deiner Bahre. Und am Ende meines letzten Grußes an Dich seien hier auch die Worte wiederholt, mit denen der Nachruf des Präsidiums der Volkskammer schloß: „Dr ...
  • am Pranger

    Antikommunismus fibergegangen sind. Sehen Sie, meine Herren, wir nehmen es den Kapitalisten doch gar nicht übel, daß sie gegen den Sozialismus sind. Aber di« Vertreter des Monopolkapitals, die die Strauß-Politik durchführen, werden mit ihrer Politik nicht weit kommen. Obwohl wir also anderer Meinung sind als die Kapitalisten, ziehen wir daraus nicht die Schlußfolgerung, daß wir die kapitalistischen Länder mit Krieg überziehen wollen ...
  • Die Sorgen der Ritter von der „freien Welt"

    Statt dessen versuchen sie heute, im mehr oder weniger klaren Bewußtsein der historischen Unterlegenheit des von ihnen zur „besten aller Welten" erklärten Kapitalismus gegenüber dem Sozialismus, zu retten, was vielleicht noch zu retten sein könnte, sofern sie nicht direkt auf die Karte des dritten Weltkrieges gesetzt haben, der den 'Untergang des Kapitalismus nur beschleunigen würde ...
  • Pluspunkte im Wettlauf

    Das Erscheinen des Räubers Pfusch im Betrieb ist eine Auswirkung, die der „Fahrplan" des Drehma-Werkes zum Überholen des westdeutschen Spitzenbetriebes Gildemeister AG, Bielefeld, auf die Arbeit der Gewerkschaft hatte. Genosse Wolfgang Baum. 2. Vorsitzender der BGL, bestätigte, daß dieser „Fahrplan" der Gewerkschaftsarbeit viele neue Impulse gegeben habe ...
  • 20 Jahre baltische Sowjetrepubliken

    von unserem Korrespondenten Werner C o I d s t e i n Dieser Tage begehen die baltischen Republiken den 20. Jahrestag der Errichtung der Sowjetmacht. Unser Moskauer Korrespondent Werner Goldstein stattete aus diesem Anlaß den drei Sowjetrepubliken an der Ostsee einen Besuch ab. Seinen Artikel aus der Litauischen SSR hatten wir schon am Donnerstag veröffentlicht, heute lesen Sie seine Berichte aus der Lettischen und der Estnischen SSR ...
  • Und die Meinung des SPD-Vorstandes ?

    Sieht der SPD-Vorstand nach dem Rezept seines Theoretikers Lohmar das Ja oder Nein zur Atombewaffnung als Privatsache jedes führenden Sozialdemokraten on? Worum bezieht er nicht eindeutig Stellung?
  • SP Japans: Reichstag auflösen!

    Tokio (ADN). Der Generalsekretär der Sozialistischen Partei Japans, Eda, kündigte an, seine Partei werde die Regierung auffordern, innerhalb einer Woche eine außerordentliche Sitzung des Reichstags einzuberufen, auf der die Auflösung des Parlaments erfolgen soll. Mitte September sollen Parlamentsneuwahlen stattfinden ...
  • 4000 Unterschriften für Lothar Kubert

    Etwa 4000 Unterschriften haben Berliner Eisenbahner für die Freilassung des widerrechtlich in Westberlin eingekerkerten Eisenbahnarbeiters Lothar Kubert am Donnerstag, Freitag und Sonnabend auf dem Ostbahnhof und auf dem Bahnhof Friedrichstraße gesammelt. In vielen Diskussionen mit Reisenden hatten die Eisenbahner auf den Menschenraub an Lothar Kubert hingewiesen ...
  • Aufgaben der Staats- und Wirtsehaftsleitungen

    Noch nicht jeder Werkleiter und noch nicht alle VVB-Direktoren haben erkannt, daß siedafür verantwortlich sind, daß alle Möglichkeiten der Mechanisierung und Automatisierung in ihrem Bereich voll ausgeschöpft werden. Statt die Werktätigen in allen Betrieben für die Mechanisierung und Automatisierung ...
  • In England unerwünscht

    London (ADN-Korr.), Einen frostigen Empfang erfuhr das westdeutsche Kriegsschiff „Gneisenau" seitens der Bevölkerung und der Behörden von Greenock am Clyde, als es am Montag do« einlief. Die städtischen Behörden verzichteten darauf, für die Besatzung einen offiziellen Empfang zu geben, wie dies sonst beim Besuch ausländischer Kriegsschiffe üblich ist ...
  • 12 DDR-Radsportler nach Rom

    DDR-Vierermannschaft behauptete sich mit knappem Vorsprung auf der Vigorelli-Bahn

    Von unserem nach Mailand entsandten Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Die Uhr des italienischen Zeitnehmers Carlo Arturo, der am Donnerstagnachmittag im Innenraum der weltberühmten Mailänder Vigorelli-Radrennbahn stand und zum Schiedsgericht des Ost-West-Vergleichs der Vierermannschaften gehörte, zeigte nur Fünftelsekunden an ...
  • DDR stützt Anspruch auf Westirian

    Djakarta (ADN-Korr.). Die indonesische Zeitung „Harian Fadjar" veröffentlichte unter der Überschrift „Teilnahme asiatischer Länder an Gipfelkonferenz ist berechtigt" ausführliche Auszüge eines Interviews der indonesischen Nachrichtenagentur Antara mit dem stellvertretenden Außenminister der DDR, Sepp Schwab ...
  • Schlangen beim AAieterverein

    Seit den Debatten um das neue Bundesmietengesetz hat sich der Sprechstundenzustrom auch beim Würzburger Mieterverein, Franziskanergasse 2 a, beträchtlich gesteigert. Verzehnfacht hat er sich, als das unsoziale Gesetz Tatsache wurde. Schlange standen die Ratsuchenden bis auf die Straße. Lebensangst in den Mienen, aus Furcht vor möglichen Repressalien der Hausbesitzer flüchteten viele vor den Pressefotografen ...
Seite
Die Bonner Gründe sind verlogen In einem dieser Häuser wohnt die Fragen ohne Antwort UND WOHNRECHT Wer hat schuld? Schlangen beim AAieterverein Maßhalten? nicht nur eine unschätzbare neue Freiheit necht" sei. .>.■■■ •■ Der Mieter wird vogelhei Am I.August wird der Lebensstandard der westdeutschen Werktätigen wieder ein Stück abgebaut Von unserem Bonner Korrespondenten Harri C z e p u c k Mieterhöhung für Bruchbuden Das „Soziale" an dem Mietrecht Das Maß ist voll Mieter-Ausbeutungsgesetz
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen