14. Dez.

Juni 1960

  • Appell an westdeutschen Städtetag

    Berlin (ND). Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindetages, Oberbürgermeister Friedrich E b e r t, appelliert in einem Schreiben an die 1000 Delegierten der 11. Hauptversammlung des westdeutschen Städtetages in Augsburg, sich damit zu beschäftigen, wie die Städte und Gemeinden sowie ihre Organisationen dazu beitragen können, eine Atmosphäre der Verständigung zwischen beiden deutschen Staaten zu schaffen ...
  • LEIPZIG

    Millionen Menschen. Sie arbeiten und feiern, planen und träumen, lernen und bilden sich. Sie bringen fast ein Viertel der Braunkohle, die die Republik erzeugt; 16 Prozent der Elektroenergie, 18 Prozent der chemischen Grundstoffe. In der DDR- Rangliste des Maschinenbaus und der Landwirtschaft nehmen sie einen bedeutenden Platz ein ...
  • Freie Hand für Verbrecher

    Das ungeheure Maß von Unverantwortlichkeit, von Abenteuerlichkeit, der großen Gefahren, die in dieser Politik liegen, geht aus den folgenden Mitteilungen Baldwins hervor: „War die Prioritätsliste der zu erkundenden Objekte einmal festgelegt und den .,. verschiedenen Basen, auf denen die U-2 stationiert waren, zugestellt, dann lag es in bestimmtem Maße im Ermessen des örtlichen Befehlshabers, den Zeitpunkt der Flüge festzulegen ...
  • Flugblätter: Ami, go home!

    Schon am Freitag kam es in Tokio vor dem Amtssitz Kishis und dem Parlamentsgebäude zu großen Demonstrationen, an denen sich etwa 15 000 Menschen beteiligten. Ein von den Demonstranten gechartertes Flugzeug warf unter dem Beifall der Massen Flugblätter ab, in denen es hieß: „Läßt uns am Sonnabend gegen den Eisenhower-Besuch und die Stationierung amerikanischer Spionageflugzeuge auf japanischem Boden demonstrieren ...
  • Verspätung

    Am Eingang zum Wirtschaftshof der LPG ist Ewald Rühlke der erste. Stehenbleibend sieht er sich um, zieht bedächtig seine „Zwiebel" aus der Tasche und stellt fest, daß es zehn vor sieben ist. Er nickt Paula zu, die in Gummistiefeln und Gummischürze die Milchkannen spült Die Schweizer fahren den Mist aus dem Stall ...
  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS BEDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Ax«n> Chefredakteur: Georg Hansen. Dr. Günter Kertzschen stellv. Chefredakteure: Eberhard Heinrich. Redakttonssekretär: Walter Florath. Dr. Rolf Gutertnuttk TVUH Köhler, Karl-Ernst Beuten Arnolf Kriener
  • Früher ein Arbeiter heute ein Künstler

    Konzert des Staatlichen Volkskunstensembles in Königshain

    Audi weitab von den zentralen Festspielorten schlägt im Bezirk Karl-Marx- Stadt der Puls der Arbeiterfestspiele. Neue Seiten Werden dem Buch, das die Wege zu einer wahren sozialistischen Nationalkultur Weist, in diesen Tagen durch die Begeisterung der Mitwirkenden und der Festspielgäste hinzugefügt. Eine dieser Seiten schrieben die Mitglieder des Staatlichen Volkskunstensembles und die Einwohner der Gemeinde Königshain im Kreis Rochlitz ...
  • Verdienstplaketten des Friedensrates verliehen

    Berlin (ADN). Der Präsident des Deut-; sehen Friedensrates, Prof. Dr. Dr. h. c. Walter Friedrich, verlieh am Mittwoch auf einer Feierstunde in Berlin folgenden Künstlern und Kulturschaffenden die Verdienstplakette des Deutschen Friedensrates: Andr6 Asriel, Albert Busch, Paul Halatsch, Hermann Hähnel, Wolfgang Heinz, Lin Jaldati, Herbert Kaliga, ...
  • USA-Segelflugzeug in der DDR notgelandet

    Berlin (ADN). Wie die Pressestelle des Minlsteriurhs des Innern mitteilt, ist am 8. Juni gegen 17.30 Uhr ein amerikanisches Segelflugzeug In Redewisch/Boltenhagen, Kreis Grevesmühlen, notgelandet. Der Pilot, der amerikanische Staatsbürger Schreder, gab an, sich auf dem Flug von Köln nach der Insel Fehmarn befunden zu haben ...
  • WGB unterstützt UdSSR-Friedensplan

    Forderung nach Abschluß eines Friedensvertrages mit beiden deutschen Staaten

    In einer Resolution der am Donnerstat beendeten 11. Tagung des Generalrats des Weltgewerkschaftsbundes werden die jüngsten sowjetischen Abrüstungsvorschläge als weiterer Beweis der unermüdlichen Friedensanstrengungcn der Sowjetunion begrüßt. Der WGB unterstützt gleichzeitig die Forderung nach Abschluß eines Friedensvertrages mit beiden deutschen Staaten und nach Umwandlung Westberlins in eine entmilitarisierte Freie Stadt ...
  • Walter Sturm

    Chefkonstrukteur, Forschungs- und Entwicklungswerk Blankenburg
  • In vorgeschrittener Stunde

    Sensationell und besorgniserregend sind die Enthüllungen, die Staats-r Sekretär Otto Winzer am Freitag auf einer Pressekonferenz über die Rekrutenaushebung in Westberlin gemacht hat Ausmaß und Bedingungen, unter denen diese illegale Aktion durchgeführt wird, haben der Regierung unserer Republik die Pflicht auferlegt, bei den Regieruhgen der USA, Großbritanniens und Frankreichs gegen die Fortführung ■ derartiger Provokationen Protest zu erheben ...
  • Die Meinung der Arbeiter

    Das heißt, sagte Walter Ulbricht, auf die Meinungen der Arbeiter und Arbeiterinnen wird nicht genügend Wert gelegt Es finden keine richtigen Aussprachen statt, damit die Ursachen gefunden werden und festgelegt wird, wie sie zu beseitigen sind. Heißt das aber mitplanen; mitarbeiten und mitregieren, wie unsere sozialistische Demokratie es erfordert? Zum Beispiel wird der Plan abgeändert, was vorkommen kann ...
  • Die Spalter in der DGB-Führung

    Aber die führenden Vertreter der Gewerkschaftsverbände der drei Westzonen taten alles, um auch dieses letzte Band zu zerreißen. , . , Es Ist ihnen längst nachgewiesen worden, daß sie zwar den Beschlüssen der Interzonenkonferenzen zustimmten, aber insgeheim alles taten, um die Verwirklichung dieser Beschlüsse, die samt und sonders der Erfüllung des Potsdamer Abkommens dienten, zu hintertreiben ...
  • Riesenbagger schaufelt 27 Mill. DM

    Große Stahleinsparung_durch Wegfall des zweiten Baggers an Förderbrücken möglich

    Cottbus (ND). Nur noch einen Bagger statt bisher zwei mit einer Förderbrücke zu koppeln — diesen aufsehenerregenden Vorschlag unterbreitete kürzlich Nationalpreisträger Dipl.-Ing. Wilfried Kopetschke von der VVB Braunkohle Cottbus auf einer Pressekonferenz in Senftenberg. Für diese Koppelung soll in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit dem Maschinenbau ein neuer Eimerkettengroßbagger vom Typ DS3150 entwickelt werden, der an Förderbrücken mit 45 Meter Abtragehöhe angeschlossen werden kann ...
  • Bonn - Frucht und Werkzeug des kalten Krieges

    Der aggressive Charakter des deutschen Imperialismus und Militarismus

    Im Monat Juni wird im Parteilehrjahr das Thema behandelt: * »Das Wesen und der Charakter der , monopolkapitalistischen Wirtschaft und die Entwicklung des Klassenkampfes in Westdeutschland." In der vorliegenden Konsultation sollen dazu vor allem die Fragen nach den wichtigsten neuen Erscheinungen des heutigen Kapitalismus und nach den Ursachen des besonders aggressiven Charakters des wiedererstandenen deutschen Imperialismus und Militarismus beantwortet werden ...
  • Das höchste und wertvollste Gut der Arbeiterklasse ist die Einheit,

    wir wollen sie einmal unbefleckt und rein in die Hände der uns folgenden Generation legen, damit sie uns nicht später sagt: Ihr habt euch in großer Stunde klein gezeigt! In kameradschaftlicher Übereinstimmung mit unseren kommunistischen Freunden haben darum der Zentralausschuß der Sozialdemokratischen ...
  • Japan - Schulbeispiel fürwesfdeutsdie Arbeiterklasse

    Berlin (ND). Höhepunkte der. in fünf. Bezirken der Republik tagenden Delegiertenkonferenzen waren Freitag nachmittag bzw, Sonnabend vormittag die mit großem Beifall aufgenommenen Diskussionsreden der Mitglieder und Kandidaten des Politbüros. Potsdam. Im Deutschlandplan des Volkes, so erinnerte Genosse Heinrich Rau, sei die Frage beantwortet, wie es nach der Sabotage der Gipfelkonferenz weitergehen soll ...
  • Vamos vor Grodotzki in Weltbestzeit

    Hans Grodotzki (ASK Vorwärts Berlin), der deutsche Rekordläufer über 3000 und 10 000 m, trieb am Sonnabend beim Rosicky-Memorla] In Prag den Rumänen Vamos zur Jahresweltbestzelt über 1500 m in 3:40,2 min. Der Berliner Armeesportler lief mit ebenfalls ausgezeichneten 3:41,7 deutsche Jahresbestzeit, die für Ihn zufielen persönliche Bestleistung bedeutet ...
  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Ostseewoche mit internationalem Programm

    Rostock (ADN). Das Programm der diesjährigen Ostseewoche, die vom 4. bis 10. Juli im Bezirk Rostock begangen wird* bietet der Bevölkerung des Bezirks und den in- und ausländischen Gasten zahlreiche interessante kulturelle Veranstaltungen mit Berufs- und Laienkünstlern. So wird am Abend des Eröffnungstages ...
  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    Fernunterricht der Parteihochschule: V. Lehrgang: 22. Juni, Gruppen 1 und 2, Übungen von 8 bis 14 Uhr; 23. Juni, Gruppe 3. Übung von 8 bis 14 Uhr. Thema: 23 bis 26.
  • Die Großen fressen die Kleinen

    Folgende und nebenstehende „weise" Ratschläge an die um ihre Existenz Bangenden zitiert »Bild' aus dem Referat einer Tagung der evangelischen Akademie in Bad Boll: .Behäbig lächelnd" habe der Redner den in Bad Boll versammelten Konkursaspiranten vorgeschlagen, rur Rettung ihrer Betriebe die Produktion von Waren des Massenbedarfs einzustellen ...
  • Faschisten unter Fittichen Adenauers

    Offen werden zum Beispiel bewaffnete Diversionsgruppen aus jenen rumänischen Faschisten organisiert, die sich vor der gerechten Strafe des rumänischen Volkes nach Kriegsende unter die Fittiche Adenauers geflüchtet haben. (Bewegung im Saal) Während Adenauer so sich immer mehr auf den Neonazismus stützt, verstärkt er gleichzeitig den Druck auf die Führung der Sozialdemokratischen Partei ...
  • Zarapkin: Amerikanische Antwort ist überfällig

    Genf (ADN-Korr.). „Die amerikanische Antwort auf unsere Vorschläge zur Dauer des Moratoriums für unterirdische Versuche; das einen Vertrag zur Einstellung der übrigen Atomwaffenexplosionen; begleiten soll, und auf die Sicherheiten, die wir für das Forschungsprogramm fordern, ist überfällig." Dies erklärte Botschafter Zarapkin (UdSSR) am Freitag auf der Genfer Dreimächtekonferenz zur Einstellung der Kernwaffenversuche ...
  • Ein neuer Abschnitt der "; Geschichte hat begonnen

    Mit der Ankunft der sowjetischen Freunde begann auch in Eisleben der große Neuaufbau unserer Heimat. Allein in den vergangenen Jahren wurde in Eisleben mehr gebaut als in den 300 Jahren vorher zusammengenommen. Die Wilhelm-Pieck- und die Ernst-Thälmann- Bergarbeitersiedlungen sind bereits zwei neue kleine Städte für sich ...
  • Zur Sache

    Am 25. April veröffentlichten wir einen Leserbrief von Dr. Walter Fleyh zum Fernsehspiel „Der Schatten von gestern". Dr. Fleyh hielt die Lösung des Konflikts in diesem der westdeutschen Gegenwart gewidmeten Stück für falsch. Zu seinem Brief und dem Fernsehspiel erhielten wir weitere Zuschriften unserer Leser, die wir dem Autor Jens Gerloch zustellten mit der Bitte, sie öffentlich zu beantworten ...
  • Beitrag: 14 Prozent vom Lohn!

    Die Politik der Bonner Regierung zur Mehrung der Rücklagen der Sozialversicherung bestand in den vergangenen Jahren in der ständigen Erhöhung der Versicherungsbeiträge. So zahlte der Versicherte von seinem beitragspflichtigen Lohn im Jahre 1949 für die Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung zusammen 6,85 Prozent ...
  • Nur Stahlberg unter den letzten Acht

    Beim Zinnowitzer Tennisturnier gab es am Dienstag bei windigem Wetter einige Drei-Stunden-Spiele, von denen eines fast mit einer Überraschung geendet hätte. Der Berliner Horst Stahlberg gewann gegen den Tschechoslowaken Slicek den ersten Satz 6:4, führte im zweiten schon 5:4, unterlag aber noch 5 :7 ...
  • Hindernis der Wiedervereinigung

    Strauß stellt an die SPD-Führung die Frage, ob sie jmmer noch der Meinung Ist, daß der Beitritt Westdeutschlands ssur NATO das Hindernis für erfolgreiche Verhandlungen über die Wiedervereinigung Deutschlands Ist. Nun, die Tatsachen sprechen doch eine deutliche Sprache. Durch die Eingliederung in die ...
Seite
Erst die Atomwaffen weg! Zur Wiedervereinigung gehören zwei Hindernis der Wiedervereinigung Von Abrüstung nicht nur reden! Diagnose für Strauß: Größenwahn Wenn wir zusammenstehen wird ihnen das Fragen vergehen USA-Stützpunkte sind lebensgefährlich Freiheit Westberlins heißt Freie Stadt Die Mutter war Nomadin Die nationalen Grandf ragen und die SPD i.; und jetzt die „Thomas Müntzer" Barinja, Saami und Tuloma ■ Politik der Unterwerfung Sowjetunion '— unser Freund Der Norden lockt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen