14. Dez.

Oktober 1960

  • London sieht Rückschlag

    London (ADN). Anzeichen eines neuen Konjunkturrückschlags ähnlich wie in den USA Stellt das der Regierung-nahestehende Londoner Institut für Wirtschafts- und Soziälforschung auch für Großbritannien fest. Die stärksten negativen Einflüsse erwartet das Konjunkturinstitut dabei von der Exportseite her,
  • Schuß nach hinten

    Allgemein bekannt ist das Schicksal jenes Mannes, der den Ast absägte, auf dem •er saß. In ähnlicher Blindheit gegenüber der Situation haben die Machthaber der Bonner Regierung am Freitag das Abkommen über den Handel zwischen den beiden deutschen Staaten aufgekündigt Während jedoch der Mann mit der Säge unter Umständen mit einem Dutzend blauer Flecke relativ glimpflich davonkommen kann, dürften die Folgen des Bonner Willküraktes für die westdeutsche Wirtschaft wesentlich schlimmer sein ...
  • Kampfplan der Betriebe

    1961 ist das Jahr, in dem die ökonomische Hauptaufgabe gelöst wird. Natürlich ist das keine einfache Sache. Auch ist es beileibe nicht so, daß daran nur die Betriebe der Leichtindustrie sowie jene Werke, die Fernsehgeräte, Kühlschränke, Waschmaschinen und andere industrielle Konsumgüter herstellen, beteiligt sind ...
  • Der Militarismus ist auszurotten

    Im Abschnitt III, Präambel, ist festgelegt: „Der deutsche Militarismus und Nazismus werden ausgerottet, und die Alliierten treffen ... Maßnahmen, die notwendig sind, damit Deutschland niemals mehr seine Nachbarn oder die Erhaltung des Friedens in der ganzen Welt bedrohen kann." Im Abschnitt III, A3I, wurde vereinbart: „Völlige Abrüstung und Entmilitarisierung Deutschlands ...
  • Kalte Dusche für SPD-Erler

    In der Debatte über das von Labour- Generalsekretär Morgan Phillips verfaßte Programm für das nächste Jahrzehnt machte sich die Mehrheit der Redner zu energischen Fürsprechern einer Abkehr von der revisionistischen Politik, die der Partei in der Vergangenheit von der Parteiführung aufgezwungen worden ist ...
  • Nachahmung erlaubt

    Der VEB Wärmegerätewerk Dresden- Cossebaude zählt nicht zu den Riesen in der metallverarbeitenden Industrie unserer Republik. Sein Fertigungsprogramm aber — vorwiegend Gasherde und Großküchenanlagen - spielt für die Versorgung unserer Bevölkerung;'eine große Rolle. Noch vor zwei Jahren gab es in diesem mittleren Betrieb einen einzigen Diplomingenieur, heute sind es deren fünf ...
  • Kumpel der Zeche „König Ludwig" fordern: Schluß mit dem Bonner Atomwahnsinn

    Tausend Belegschaftsmitglieder gaben ihre Unterschrift bei Volksbefragung in Recklinghausen

    Von unserem ständigen Ruhrgebietskorrespondenten H a k o Recklinghausen. Fast die gesamte über tausend Mann starke Belegschaft der Zeche „König Ludwig" in Recklinghausen hat am Mittwoch und Donnerstag in einer Volksabstimmung mit ihren Unterschriften die Beendigung der atomaren Aufrüstune Westdeutschlands gefordert ...
  • Gegen Schweden ein 3:5 ertrotzt

    Achtungserfolg der jungen DDR-Eishockeyauswahl / Entscheidung erst im Schlußdrittel

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Mitten in einer Zeit, da man von Bonn aus alles daransetzt, die Deutsche Demokratische Republik sportlich zu isolieren, hatte die Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft zum Tag der Republik den zweifachen Eishockey-Weltmeister Schweden zu einem Freundschaftsspiel in die Werner-Seelenbinder-Halle geladen ...
  • 10 000 Infanteristen

    Der Westberliner Korrespondent der Londoner Zeitung „News Chronicle", der über gute Beziehungen zur Senatskanzlei verfügt, berichtet in der Freitagausgabe des Blattes, daß es sich um eine Infanterietruppe in Stärke von 10 000 Mann handele. Diese Frontstadtarrnisten, schreibt das Blatt, „werden nicht der regulären Polizei angeschlossen, sondern der Bereitschaftspolizei, einer halbmilitärischen Streitmacht" ...
  • - 4800 t mehr aus Finow

    Finow (ND). Dem großen Wettbewerb ler Stahlwerker unserer Republik haben sich auch die Walzwerker aus dem roten Finowtal angeschlossen. Im vierten Quartal wollen sie 480C t Warmband- und Stabstahl über ihren ursprünglichen Staatsplan produzieren., Ziel der Kumpel an der Warmbandstraße ist es, 98.5 Prozent Ia-Qualität zu liefern und die für das erste Quartal 1961 geplante Stundenleistung bereits in diesem Quartal zu erreichen ...
  • Verfassimg mit Polizeistiefeln getreten Protestschreiben an Westberliner Generalstaatsanwalt wegen Beschlagnahmeaktion gegen „Die Wahrheit"

    Der Sekretär der westberliner Leitung der Partei, Gerhard Danelius, hat am Montag gemeinsam mit Professor Dr. Kaul dem Generalstaatsanwalt beim Landgericht Berlin, Görke, im Beisein von Oberstaatsanwalt Cantor ein Protestschreiben der Westberliner Parteiorganisation gegen die widerrechtliche Polizeiaktion vom 7 ...
  • Demokratie im Innern, Frieden nach außen

    In der Deutschen Demokratischen Republik, dem Teil Deutschlands, in dem sich die Kraft der Arbeiterklasse als der geschichijich berufenen Führerin der Nation frei entfalten konnte, beschritt das deutsche Volk unter Führung der geeinten Arbeiterklasse den Weg der endgültigen Vernichtung des Militarismus und Imperialismus ...
  • GHG müssen Organisatoren sein

    Die Kompliziertheit dieses Problems darf uns jedoch nicht davon abhalten, einen vernünftigen Anfang zu machen. Es gehört also jetzt zur unabdingbaren Pflicht aller Zentralen Warenkontore des Ministeriums für Handel und Versorgung, solche Stammverbindungen zunächst zwischen den Produktionsbetrieben und den Großhandelsgesellschaften der Bezirke herzustellen ...
  • Eisenhüttenkombinat Stalinstadt

    10.55 Uhr. Der Roheisenabstich am Jugendhochofen IV im Eisenhüttenkombinat Stalinstadt ist beendet, berichtet unser Korrespondent Herbert Manske. „Wir rechnen heute mit 700 Tonnen", erklärt Schmelzer Genosse Hans Rieß und boxt seinen Schmelzmeister Hannow übermütig in die Seite. Er hat Grund zur Freude ...
  • Neue Akten zeugen gegen Globke

    Es gab viele Deutsche, die ehrlich glaubten, und auch westdeutsche Journalisten, die es schrieben, daß die in diesem Saal am 23. Juli erfolgte Überführung des Globke als Verfasser und Kommentator der schrecklichen Hitlerschen Rassengesetze den Bonner Regierungschef veranlassen würde, diesem Subjekt den Laufpaß zu geben ...
  • - Kolloquium über Qualitätskontrolle

    Berlin (ND). Das 5. Kolloquium über Probleme der Statistischen Qualitätskontrolle führt die Unterkommission ^Statistische Qualitätskontrolle" der Sektion für Angewandte Mathematik und Mechanik der Deutschen Akademie der Wissenschaften am 20. und 21. Oktober I960 in Karl-Marx-Stadt durch. An der Tagung nehmen Wissenschaftler und Praktiker aus Bulgarien, der CSSR, Polen, Rumänien ...
  • Schachmeister unter olympischem Eid

    Feierstunde im Leipziger Schauspielhaus / Von unserem Berichterstatter Heinz Stern

    Leipzig. Zum erstenmal in der Geschichte der Schacholympiaden wurden gestern im Leipziger Schauspielhaus die Teilnehmer der XIV. Mannschafts-Weltmeisterschaft auf den olympischen Schwur des ritterlichen Kampfes „zum Ruhme des Sports, zur Ehre unseres Landes" feierlich vereidigt. Kurz nach 12 Uhr erklärte Volkskamrnerpräsident Dr ...
  • Unbeständig, kühl

    Wetterlage: Im Bereich des ausgedehntes Bodentiefs und eines Höhentiefs Ober Polen hält heute in Deutschland das regnerische Wetter mit Zufuhr kühler Luft an. Aussichten für Dienstag: Bei schwachen bis mäßigen nordwestlichen Winden stark bewölkt bis bedeckt, örtlich neblig-trübe und weiterhin Niederschläge ...
  • Erster Politischer Ausschuß zusammengetreten

    Der erste Politische Ausschuß der 15. UNO-Vollversammlung ist am Dienstag zu seiner ersten Sitzung zusammengetreten. Vorsitzender ist der ceylonesischa Politiker Sir Claude Corea. Zu seinem Stellvertreter wurde auf burmesischen Vorschlag der CSSR-Botschafter Adolf Kurka einstimmig gewählt. Kurka übernahm die Leitung der ersten Sitzung, da Corea erkrankt ist ...
  • Abrüstung - ersier Tagesordnungspunkt

    Sorin im Politischen Ausschuß der UNO: Sowjetischer Plan verspricht Erfolg

    New York (ADN). Der (erste) Politische Ausschuß der 15. UNO-Vollversammlung in New York hat am Mittwoch mit der Debatte des Abrüstungsproblems als erstem Punkt seiner Tagesordnung begonnen. Als erster Sprecher ergriff der Leiter der sowjetischen Delegation, Wale-r rian Sorin, das Wort. Er betonte, daß unter allen dem Ausschuß vorliegenden Dokumenten der von Ministerpräsident Chruschtschow in der Vollversammlung unterbreitete Dreietappenplan den größten Erfolg verspreche ...
  • Die Frage des Friedensvertrages muß gelöst werden

    Aggressive Kreise, die darauf bestehen, einen Herd des Krieges zu erhalten, versuchen, die deutsche Frage zu benutzen, um eine Politik der Stärke zu betreiben. Es ist jedoch gefährlich, die Stärke an einer solchen Frage auszuprobieren. Die Frage des Friedensvertrags mit Deutschland muß gelöst werden ...
  • Einer will ein Beispiel töten

    Alle Beteiligten freuen sich, wie gut das Geschäft geht In 13 Tagen wurden etwa 225 Zentner Obst umgesetzt, und der Konsum sagt: Noch zehn Solcher Obststände im Bezirk Köpenick, und wir sind aus allen Verkaufssorgen heraus. Doch leider — nicht alle denken so. Der Leiter feiner benachbarten Obst- und Gemüseverkaufsstelle fand, man müsse diesen Stand wieder schließen: Die Frauen verderben mir das Umsatzsoll ...
  • De, KUNDE hot dos Wort: We/Crie Kefoe

    Vor Gebrauch der Redewendung .einen weichen Keks haben" wird gewarnt, da sie seit August dieses Jahres eine andere Bedeutung bekommen hat. War vordem der Besitzer eines weichen Kekses eine Person, der man sicherheitshalber aus dem Wege ging, so ist er heute eine gesuchte Persönlichkeit und sollte sich nicht ohne Schutz auf der Straße bewegen ...
  • DDR gegen Jugoslawien remis

    über 4000 Zuschauer bei der 7. Runde der Schacholympiade in Leipzig

    Von unseren Die 7. Runde der Schacholympiade verzeichnete am Sonntag lim Leipziger Ringmessehaus einen Zuschauerrekord. Waren es an den letzten Tagen bereits bis zu 3000 Zuschauer, die die Partien verfolgten, so schätzten die Verantwortlichen des Turniers am Sonntag über 4000 Zuschauer. Aus fast allen Bezirken der DDR waren Schachinteressenten nach Leipzig gekommen ...
  • Kolloquium in der „Villa Medusa"

    Walter Ulbricht besuchte das Ernst-Haeckel-Museum in Jena / Notizen von Dr. Harald Wessel

    „Villa Medusa" hatte Ernst Haeckel jenes Haus genannt, das er sich im Jahre 1883 bauen ließ und in dem er bis zu seinem Tode im Jahre 1919 wohnte. Heute beherbergt die „Villa Medusa" in Jena das Ernst-Haedtel-Museum . mit dem Haeckel-Archiv und das Institut für Geschichte der Zoologie der Friedrich- Schiller-Universität ...
  • Verschwörung Bonn-Paris gegen Afrika

    Geheimes Abkommen: Westdeutschland liefert Söldner für Algerienkrieg Gegenleistung Frankreichs: öl und Stützpunkte für Bonner Militaristen

    Köln (ND). Aus Kreisen des Bonner Innenministeriums wurde am Dienstag zuverlässig bekannt, daß zwischen dem Westzonenstaat und der Regierung Frankreichs ein geheimes Abkommen besteht, das die Werbung für die Fremdenlegion unterstützt und den Werbern für die Legion in Westdeutschland eine ungehinderte Tätigkeit zusichert ...
  • „Unfruchtbarer SPD-Kurs" in der Labour Party nicht gefragt

    London (ADN-Korr.). Der seit den Antiatombeschlüssen des Labourkongresses entbrannte Kampf um die Führung der britischen Labour Party hat sich dramatisch zugespitzt. Die bekannte Politikerin Barbara Castle nominierte den Abgeordneten Harold Wilson, der zur bisherigen NATO-Politik der Labourführung in Opposition steht, offiziell als Gegenkandidaten gegen den bisherigen Parteiführer Gaitskell ...
  • Auch Caracas in Bewegung

    Caracas (ADN/ND). Zu zahlreichen antiamerikanischen Kundgebungen kam es am Mittwoch in der venezolanischen Hauptstadt Caracas. Die Polizei ging mit Tränengas gegen die Demonstranten vor. Nach bisherigen Meldungen, wurden bei den Zusammenstößen 2 Personen getötet und 23 verletzt. Die Kundgebungen hatten sich auch gegen die Regierung Betancourt gerichtet, die, Wie ein Sprecher betonte, das Land an die USA-Imperialisten verkaufen will ...
  • Alle Bezirke folgen Rostock

    Der Rat des Bezirkes Schwerin und der Bezirksausschuß der Nationalen Front haben alle Landarbeiter, Genossenschaftsbauern und Funktionäre der sozialistischen Landwirtschaft aufgerufen, den VI. Deutschen Bauernkongreß durch hohe Produktionsergebnisse in der tierischen Produktion vorzubereiten. Damit beantwortete der Bezirk Schwerin den Aufruf des Bezirks Rostock ...
  • Ungarische Handelsschiffe für VAR

    Kairo (ADN-Korr.). Die Vereinigte Arabische Republik kaufte von Ungarn drei Handelsschiffe, die im nächsten Jahr geliefert werden sollen. Der Plan zum Ausbau der VAR-Handelsflotte sieht Ausgaben von insgesamt 36 Millionen Pfund vor.
  • DDR-Elf im Spiegel der Kritik

    Spickenagel: Vor dem Spiel unverständficherweise mit Pfiffen empfangen: Rostock wollte Heinsch sehen. Die wenigen Schüsse, die er zu halten hatte, meisterte er souverän. Kalinke: Spielte wie gewohnt unauffällig. Bei zunehmender Überlegenheit allerdings etwas Neigung zu leichtsinnigem Spiel. Heine: Organisierte die Abwehr gut, Meisterhaft seine mit unheimlicher Schärfe getretenen Freistöße ...
Seite
DDR gegen Westdeutschland 2:2 Finale des ASK-Handballturniers: Dukla-Honved 5:1-Sieg im iel gegen Finnland Ein Verräter kann uns nicht aufhalten Außenseiterstaffel unterlag in Gdansk 4:16 Der zweite Erfolg SC Turbine kaum mehr einzuholen DDR-Elf im Spiegel der Kritik Dynamo Weißwasser siegte 10:1 Mannschaften urid Tore Der erste Sieg Auf einen Blick Chemie Zeitz in höchster Gefahr Rotation holte dritten Volleyballtitel Zwei 'polnische K.-o.-Siege Wieder Stamm überlegen Nach Redaktionsschluß! Die richtige Toto-Tipreihe Brasilianer gewannen 1 :0 Staffel 2 Staffel 5 Ergebnisse der II. Liga Stoffe 4 Stoffe 3 DDR-Oberliga Gastgeber gelang nichts Hockey: Polen - DDR 4 :1 Lok Stendal - ■'■ 70
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen