16. Dez.

November 1989

  • Burkhard Schiele, Produktionsleiter, LPG Schulzen dort, Kreis Bad Freien walde Unser Bauernwort - wir halten es jetzt erst recht Guter Boden für neue Saat nicht nur auf den Feldern Fragen, die wir an uns selbst und an andere richten Überlegen, wie wir Le

    Wir Genossenschaftsbauern haben auf dem XIII. Bauernkongreß unser Wort gegelben, alles zu tun für eine gute Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsgütern und die Bereitstellung von Rohstoffen für die Industrie aus der eigenen'landwirtschaftlichen Produktion. Zu diesem, unserem Bauernwort stehen wir. Ich im besonderen, weil ich Genosse bin ...
  • Gegenwärtige Planmethodik rasch und rigoros von allem Ballast befreien

    Gerhard Schürer im Gespräch mit Berliner Kabelwerkern / Minister bei Werktätigen

    Berlin (ND). Disput am gestrigen Mittwochabend über Wirtschaftsreformen, namentlich zur Planung, im Stammbetrieb des Kombinats VEB Kabelwerk Oberspree „Wilhelm Pieck". Disput von Kabelwerkern mit Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission. Ein sachlicher Disput Greifen wir einige der Fragen und Vorschläge heraus ...
  • Schlag gegen Drogenmafia

    Bogota. Die kolumbianische Polizei hat in der Nähe von Medellin die Zentrale des Mafiachefs Pablo Escobar Gaviria entdeckt, der als Boß des größten Kokainschmuggelrings der Welt gilt.
  • Veränderungen notwendig und richtig

    Ich möchte keinesfalls die Notwendigkeit von Veränderungen negieren. Sie sind notwendig und richtig. Was mir im Moment nicht gefällt ist, daß die Prioritäten offensichtlich nicht den Kern treffen. Eine oder die erstrangige Aufgabe, die in Angriff genommen wird, ist die Schaffung von Reisemöglichkeiten für alle Bürger, egal wohin ...
  • Dachboden brannte

    In der Nacht zum Sonnabend kam es in der Schreinerstraße 24 beim Umgang mit einer offenen Flamme zu einem Brand auf dem Dachboden. Das Feuer dehnte sich unbemerkt auf die Decke einer darunterliegenden Wohnung aus. Ein dreijähriges Kind, das sich allein in der Wohnung befand, wurde von der Feuerwehr gerettet und zur weiteren Betreuung in ärztliche Obhut gegeben ...
  • DDR erstmals bei Briefmarkenschau in Köln

    Kein (ADN). Die DDR beteiligt sich zum erstenmal an der internationalen „Philatelia", die am Freitag in Köln eröffnet wurde. Gezeigt werden auf dieser weltgrößten Briefmarkenschau von über 160 Anbietern aus mehr als 50 Ländern einige hunderttausend gezackte Kostbarkeiten, darunter das älteste Postwertzeichen der Welt - die, 1840 in Großbritannien herausgegebene „One Penny Black" ...
  • Ministerpräsident Äthiopiens traf zurück

    Addis Abeba (ADN). Der Ministerpräsident Äthiopiens, Fikre Selassie Wogderes, ist am Dienstag aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten, meldete der staatliche Rundfunk. Seine Entscheidung sei vom Politbüro des ZK der Arbeiterpartei Äthiopiens gebilligt worden, heißt es in der Meldung ...
  • Sfeinmann-Tor

    FC Karl-Mars-Stadt-Wismut Aue 1:0: Ein mühevoller Sieg des Favoriten vor 8600 Zuschauern. Der FCK dominierte über weite Strecken, tat sich aber gegen die klug postierte Auer Abwehr schwer. So blieb die Trefferautbeute gering. Nationalspieler Steinmann erzielte das Sieg-Tor. Es war für den FCK der 1000 ...
  • Diskussion auf der 10. Tagung des ZK der SED*

    (Fortsetzung uon Seite 3) die Hinwendung zum innerstädtischen Bauen und, damit in Verbindung, die Entwicklung des kreisgeleiteten Bauwesens. Das betrifft auch die Konsequenzen, die sich daraus für Städtebau und Architektur ergeben. Dazu wurden Beschlüsse gefaßt, die auch in den ersten Jahren durchaus positiv wirkten ...
  • Österreicher optimistisch

    Kapitän Heribert Weber, der mit Österreichs Nationalelf bereits bei den WM-Endrunden von 1978 in Argentinien und 1982 in Spanien dabei war, ist fest davon überzeugt, daß das Austria-Team auch im kommenden Jahr in Italien im Kreis der Weltbesten spielen wird. „Es wird ein Kampf auf Biegen und Brechen, aber wir schaffen es", sagte der 68fache Internationale vor dem letzten WM-Qualifikationsspiel mit der DDR am kommenden Mittwoch in Wien ...
  • Ausdruck von Konsequenz bei der Erneuerung

    Seit die DDR am vergangenen Donnerstag neue Regelungen für Privatreisen und ständige Ausreisen veranlaßt hat, haben" Hunderttausende Bürger unserer Republik die neuen Möglichkeiten wahrgenommen. Mit Genugtuung wurde die Konsequenz zur Kenntnis genommen, mit der Partei- und Staatsführung ihre Schritte zur Erneuerung zu realisieren beginnen ...
  • Versuch einer Prognose

    Man hat mich in den letzten Tagen oft gefragt, was ich von dem Spiel in Wien erwarte. Meine Antwort lautete meist: „Sehr viel - in jeder Hinsicht!" Wurden die Fragen konkreter, gab ich zu bedenken: Die Rolle unserer Elf hat sich ein wenig gegenüber den Spielen gegen Island und der UdSSR gewandelt In Reykjavik schien nur noch ein Pflichtspiel absolviert werden zu müssen, in Karl-Marx-Stadt waren wir trotz des Sieges über Island immer noch Außenseiter ...
  • Appell zur Besonnenheit an das Volk Moldawiens

    Moskau (ADN). Zu Ruhe und Besonnenheit haben das ZK der KP, der Oberste Sowjet und der Ministerrat Moldawiens die Bevölkerung der Republik aufgerufen. In einem gemeinsamen Appell wird das Schüren der Aggressivität unter der Bevölkerung durch extremistische Kräfte als politisches Abenteurertum verurteilt ...
  • Bungalows

    Wir suchen gleichwertige Urlaubseinrichtungen in landschaftlich schöner Gegend oder die Beteiligung an einem Kinderferienlager für etwa 40 bis 50 Kinder. LPG Pflanzenproduktion „Karl Marx" Sülstorf Lübesse. 2711
  • Wie konnte es geschehen, daß einzelne der Partei ihren Willen aufzwangen?

    Errungenschaften und Irrtümer gleichermaßen erkennen

    Moskau (ADN). Die revolutionäre Umgestaltung der sowjetischen Gesellschaft nimmt nach Einschätzung von Michail Gorbatschow immer neue Formen und Dimensionen an, ist in alle Sphären des Lebens eingedrungen und berührt die Interessen aller sozialen Schichten. Wie der Generalsekretär des ZK der KPdSU und ...
  • CIA plant neuen Putsch in Panama

    Washington (ADN). Der USA- Geheimdienst CIA hat laut „Los Angeles Times" mit der Vorbereitung eines neuen Putsches in Panama begonnen. Für die Operation, bei der Verluste an Menschenleben einkalkuliert seien, bestünden keine Restriktionen. Man wolle jedoch General Manuel Arturo Noriega, den Chef der panamaischen Verteidigungsstreitkräfte, lebend in die USA bringen und rechne auf die Mithilfe unzufriedener Offiziere aus der Umgebung Noriegas, erklärten CIA-Quellen gegenüber der Zeitung ...
  • Die am Sonnabend gewählten Mitglieder der Regierung Modrow

    Christa Luft Prof. Dr. sc. oec. Diolomwirtschaft er

    Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates für Wirtschaft Geboren am 22. Februar 1938 in Krakow als Tochter einer Arbeiterfamilie. Verheiratet, 2 Kinder. 1952 bis 1964 FDJ. 1955 FDGB. Oberschule — Abitur. 1956 bis 1960 Studium an der Hochschule für Ökonomie »Bruno Leuschner" — Diplomwirtschciftler ...
  • Konsulfalionszenfrum der BL öffnet

    Am heutigen Dienstag beginnt ein Konsultations- und Informationszentrum der Bezirksleitung Berlin der SED mit der Arbeit. Dort besteht für alle Genossen der Berliner Parteiorganisation die Möglichkeit, sich mit Fragen, Meinungen und Vorschlägen zum Erneuerungsprozeß in der Gesellschaft und der Partei an die Bezirksleitung zu wenden ...
  • Mosaik

    Busunglück: 23 Tote Caracas. Bei einem schweren Busunglück in Venezuela sind 23 Menschen getötet und weitere 23 verletzt worden. Das Fahrzeug, das Arbeiter nach Caracas befördern sollte, überschlug sich auf regennasser Straße. Schicksal Entführter ungewiß Maputo. Das Schicksal von vier in Mocambique entführten spanischen Seeleuten ist noch immer ungewiß ...
  • Kollegen im Stahlwerk über die Genossen neben ihnen

    Vertrauen zu jenen, bei denen es kein Hin und Her gibt

    Stahl- und Walzwerk Brandenburg — täglich wird in diesem metallurgischen Zentrum hart gearbeitet. Genossen wurden dort wie anderswo, immer besonders kritisch an Hand ihres' Auftretens, ihrer, Leistungen beurteilt Haben* die SED-ftlitglieder an def Basis noch das Vertrauen ihrer Kollegen? ND-Bezirkskorrespondent ...
  • „Runder Tisch" zu Verfassungsreform und weiteren Fragen

    Egon Krenz: Hier wird die Konsequenz unserer Überzeugung deutlich, daß wirklicher Sozialismus heißt, die Interessen des ganzen Volkes zu berücksichtigen und dort, wo es Gegensätze gibt, auf demokratische Weise einen Konsens, einen -Interessenausgleich herbeizuführen. Wir sind deshalb dafür, daß sich die in der Koalitionsregierung vereinten politischen Parteien gemeinsam mit anderen politischen Kräften des Landes an einem solchen „Runden Tisch" zusammenfinden ...
  • Spionageabwehr entdeckte Aufklärungssystem der USA

    Verstärkte Geheimdienst-Tätigkeit gegen DDR bewiesen

    Von unserem Berichterstatter Rainer Funk« Berlin. Derzeit verstärken, trotz Abrüstung, Entspannung und vertrauensbildender Schritte, die Geheimdienste verschiedener NATO-Staaten, vor allem der USA, ihre subversive Tätigkeit gegen die DDR. Das erklärte der Sprecher des Amtes für Nationale Sicherheit, Oberstleutnant Stephan Roahl, am Freitag auf einer Pressekonferenz in Berlin ...
  • Warschau protestierte gegen Maßnahmen der DDR

    DDR-Botschafter erläuterte Beschluß seiner Regierung

    Warschau (ADN). Das polnische Außenministerium hat am Freitag gegen die Maßnahmen der DDR zum Schutz ihres Binnenmarktes protestiert. Wie der Generaldirektor des Ministeriums, B. Miernik, gegenüber DDR-Botschafter Jürgen van Zwoll sagte, würden diese Schritte die Prinzipien der Gegenseitigkeit bei der Behandlung von Bürgern beider Länder verletzen sowie Vereinbarungen zwischen der DDR und Polen, dem Geist der Schlußakte von Helsinki und des Dokuments von Wien widersprechen ...
  • Was sonst noch passierte

    Undank ist der Welt Lohn - dieses geflügelte Wort kann ein 64jähriger britischer Zugführer auf sich beziehen, der die Reisenden allmorgendlich über das Loutsprecfiersystem des Zuges mit Gesang beglückte. Die Pas-' sagiere allerdings fühlten sich dadurch arg belästigt Inzwischen schaltete die Direktion auf Rot und verordnete dem Beamten für den Rest seiner Dienstzeit strikte Funkstille ...
  • Umgestaltung des Ministeriums von Frau Wilms!

    Bonn (ADN). Das von Dorothee Wilms geleitete Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen sollte in ein Ministerium für Fragen der deutsch-deutschen Zusammenarbeit umgestaltet und umbenannt werden. Diesen Vorschlag machte der SPD- Bundestagsabgeordnete Reinhold Hiller. Dieses neue Ministerium könnte an der, wie er sagte, praktischen Deutschlandpolitik koordinierend und gestaltend mitwirken ...
  • Dank an Bauleute

    Zunächst dankte er allen Werktätigen des Bauwesens für engagierte Arbeit unter komplizierten Bedingungen sowie für viele Vorschläge von Baukollektiven und Architekten für die künftige Arbeit. Dies sei sehr wesentlich für die Neuorientierung des Ministeriums. Jetzt gelte es, vor allem in der Baumaterialindustrie und auf allen Baustellen jede Stunde so produktiv wie möglich zu nutzen und sich so gut wie möglich auf den Winter einzustellen ...
Seite
Voll tiefer Sorge, aber nicht mutlos Toleranz des anderen — auch zwischen Staaten Vorerst nur Bekundungen Für nationalistische Kräfte kein Plati in unserem land Rekonstruktion verschoben, aber Gelder fehlinvestiert Grenzen früher zu öffnen wäre besser gewesen Verhandlungen in Berlin zwischen DDR und VR Polen Auch „Delikates" erhält künftig Preisaufdruck Geringerer Neubau Lebhafte Debaffe der Potsdamer Abgeordneten Richtigstellung Ausbau der Beziehungen DDR-Belgien beraten FDGB-Positionspapier zur Debatte Rechtsanwalt Henrich rehabilitiert Beratung zu Fragen des Gesundheitswesens Treff mit Vertretern von Jugendorganisationen Solidaritätskomit«*: W«it*r Hilf« notig Meinungsaustausch mit Egon Bahr in Berlin Dank an Bauleute Meeting der Solidarität mit Volk Palästinas Industriebau Zustand der Technik Neues Deutschland kunft Instandhaltung hat vor Wohnungsbau Pressekonferenz mit Minister Baumgärtel zur Baupolitik Situation in Leipzig ... und in Berlin Glückwünsche Treuen Vereinbarungen Grüße an den Präsidenten von Benin Botschafter im Ministerrat zu Antrittsbesuchen Empfang zum albanischen Nationalfeiertag
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen