16. Dez.

Oktober 1989

  • Genossen Horst Hertelt

    Das Zentralkomitee der SED hat Horst Hertelt, Chefredakteur der .BZ am Abend", herzliche Grüße und Glückwünsche zum 60. Geburlstag am Sonntag übermittelt. In der vom Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichneten Grußadresse wird der Beitrag des.^lubilars in fast vier Jahrzehnten zur Entwicklung der sozialistischen Presse gewürdigt ...
  • Radio DDR II:

    13.07 Continuum (1); 15.05 Continuum (2); 16.00 Folklorefarben; 17.30 Die Leseprobe; 18.20 II live — In Sachen Musik; 20.05 Konzertsaal im Funk.
  • 15400 Morde auf Konto der Pinochet-Diktatur

    Montevideo (ADN). Nach dem Militärputsch Pinochets gegen die Regierung der Unidad Populär im September 1973 sind laut einem Bericht der Lateinamerikanischen Menschenrechtsvereinigung 15 400 Patrioten von Streitkräften und Polizei ermordet worden. Über das Schicksal von 2200 Menschen ist nach ihrer Festnahme niemals etwas in Erfahrung gebracht worden ...
  • Partei- und Regierungsdelegation der VR China int Ministerrat empfangen

    Willi Stoph und Yao Yilin erörterten Fragen des sozialistischen Auf baus, der bilateralen Beziehungen und internationale Probleme

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, traf am Mittwoch mit dem Leiter der Partei- und Regierungsdelegation der VR China, Yao Yilin, Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros des ZK der KP Chinas und Stellvei> treter des Ministerpräsidenten des Staatsrates der VR China, sowie mit weiteren Mitgliedern der Freundschaftsdelegation der VR China zu den Feierlichkeiten anläßlich des 40 ...
  • Genossen Willi Stoph Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik

    Mit besonderer Freude übermittle ich Ihnen und dem Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik im Namen des Bundesexekutivrates und in meinem eigenen Namen herzliche Glückwünsche und beste Grüße anläßlich des Nationalfeiertages und des Jubiläums des 40. Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik ...
  • Demokratisch« Volksrepublik Algerien:

    El Hadj Khediri, Minister für Transport der DVRA; Amor Choouch, Kabinettsattache des Ministers für Transport der DVRA; Abdelkrim Benchia, Sektorenleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DVRA
  • Republik Sudan

    Zu den Feierlichkeiten Ihres mit uns befreundeten Landes zum 40. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik übermittle ich Ihnen in meinem Namen und im Namen des Volkes und der Regierung der Republik Sudan aus diesem großartigen Anlaß die aufrichtigsten und herzlichsten Glückwünsche ...
  • Forderung nach sofortiger Beseitigung der Apartheid

    Erklärung des Solidaritätskomitees der DPR

    Berlin (ADN). In einer Erklärung zum Tag der „Solidarität mit den politischen Gefangenen Süäafrikas" am 11. Oktober hat das Solidaritätskomitee der DDR das Fortbestehen des unmenschlichen Systems der Apartheid als Realität des südafrikanischen Lebens auch im Jahre 1989 konstatiert. Darüber dürften die vagen Versprechungen des neuen Präsidenten de Klerk, schrittweise die Apartheid abzubauen, nicht hinwegtäuschen ...
  • Mitteilung der Partei

    Die erste Veranstaltung im Zyklus für leitende Kader der Berliner Parteiorganisation der SED im Studienjahr 1989/90 findet am Donnerstag, dem 19. Oktober, 16.30 Uhr, in der Parteihochschule „Karl iMarx" beim ZK der SED (Lenin-Auditorium), Straße Am Köllnischen Park, statt. Thema: „Die SED — die Partei der Arbeiterklasse und des ganzen Volkes, eine Partei der Neuerer, die führende Kraft bei der weiteren Gestaltung der entwikkelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR ...
  • „Angebot", für einen Pornofilm zu posieren.

    Durch einen Brand in einer Ruine, wo sie zuletzt Zuflucht fand, verlor das Mädchen all ihre Habseligkeiten, schleppte sich frierend und offenbar schwerkrank mitten im Winter durch eine „Traumlandschaft" im französischen Süden. Dann wurde sie gefunden, „natürlich" gestorben — siehe oben. „Warum gelingt es so vielen Jugendlichen nicht, sich in ein normales Leben zu integrieren?" fragte Paul Amar, der in ganz Frankreich bekannte Moderator der Sendung ...
  • Bush droht Panama mit gewaltsamem Vorgehen

    Washington (ADN). USA-PrS- sident Bush hat Panama am Freitag mit gewaltsamem amerikanischem - Vorgehen-.-gedroht. Er hätte nichts gegen den Einsatz von US-Streitkräften, wenn er auf „kluge" Weise* erfolge, erklärte Bush vor Journalisten in Washington. Indirekt forderte der Präsident das panamaische Militär zu einem neuen Putschversuch auf ...
  • Udo Quellmalz erst im Endkampf zu stoppen

    Der Leipziger gewann die 20. WM-Medaille für die DDR

    Der 22jährige Leipziger Judoka Udo Quellmalz bejubelte am Sonnabend in Belgrad seinen bisher größten internationalen Erfolg. Der Dritte der vorjährigen Europameisterschaften wurde Vizeweltmeister im Halbleichtgewicht. Lediglich im Finale unterlag er am vorletzten Tag der 16. Titelkämpfe dem Jugoslawen Dragomir Becanovic mit 0:3 nach Kampfrichterentscheid und erkämpfte damit die 20 ...
  • Aktivtagung in Budapest für die Einberufung eines USAP-Parfeitages

    Budapest (ADN). Die Einberufung eines Parteitages der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei (USAP) noch in diesem Jahr hat, wie aus einem von MTI verbreiteten Aufruf hervorgeht, ein geschäftsführender provisorischer Ausschuß bekanntgegeben. Vor mehr als 1000 Teilnehmen» einer Aktivtagung von USAP- Mitgliedern, die-am Montag"iiii Budapester Stadtbezirk Anyaföld stattfand, sei die Entscheidung des Parteitages vom 7 ...
  • Preise für Dokumentarfilm aus der DDR

    Anmerkungen zu Beiträgen der 38. Internationaler! Filmwoche in Mannheim

    Von Horst Knietzsch Mit zwei Filmen war die DDR im Wettbewerb der Mannheimer Filmwoche präsent, und die Regisseurin Annelie Thorndike gehörte der internationalen Jury an. Auch in diesem Jahr war das Programm mit Spielfilmen, mit Dokumentarischem und mit Kurzfilmen prall wie eine Mastgans gestopft. Andererseits ist ja auch der Sog des Mannheimer Prämientopfes weithin bekannt: Der Große Preis für einen Erstlingsspielfilm ist mit 20 000 DM dotiert ...
  • Den Errungenschaften unseres Auf haus Neues hinzufügen

    Prof. Heinrich Homann gegenüber der „Aktuellen Kamera"

    Berlin (ND). Das Präsidium des Hauptausschusses der NDPD beriet am Mittwoch zusammen mit den Vorsitzenden der Bezirksverbände Fragen von grundlegender Bedeutung für die weitere Entwicklung der DDR. Der Vorsitzende der NDPD, Prof. ,Dr. Heinrich Homann, erklärte gegenüber der „Aktuellen, Kamera", daß-es Position der<Pai> tei von Anfang an sei, von gesamtgesellschaftlichen Interessen ausgehend, sich vorwärtsdrängenden Notwendigkeiten zu stellen ...
  • Dialog-Foren europäischer Katholiken

    Berlin (ND). Auf einer Pressekonferenz der Berliner Konferenz europäischer Katholiken (BK) informierte Generalsekretär Hubertus Guske (DDR), daß dieses europäische katholische Friedensforum sein 25jähriges Bestehen mit Dialog-Foren am Wochenende in Frankfurt (Oder) begehen wird. Daran werden rund 100 Katholiken, Priester und Laien, aus 25 Ländern unter dem Motto aus dem Lukas-Evangelium „Haltet Frieden untereinander" teilnehmen ...
  • Geschichten um „gelben Sammler"

    Rund 38 000 Briefkästen gibt es in der DDR / In Kakerbeck einziger Herstellerbetrieb

    Für nur wenige Pfennige wird bei uns die Post quer durchs Land und nach außerhalb befördert. Eine Dienstleistung, die für uns nicht mehr wegzudenken ist. Und trotzdem war auch dieser Kasten an der Ecke im Wohngebiet einmal eine Erfindung, eine Neuheit, die lange brauchte, bis sie sich im Alltag der Bürger durchsetzte ...
  • Rechtsanwalt und Humanist Dr. Martin Drucker geehrt

    Juristen aus drei Ländern auf Cedenkveranstaltung

    Leipzig (ND). Juristen aus der DDR, der BRD und den USA ehrten am Sonntag in Leipzig anläßlich seines 120. Geburtstages den ehemaligen Vorsitzenden des Deutschen Anwaltsvexeins Dr. Martin Drucker. Der Vorsitzende des Rates der Vorsitzenden der Kollegien der Rechtsanwälte in der DDR, Dr. Gregor Gysi, würdigte in seinen Begrüßungsworten Dr ...
  • Konstruktive Vorschläge der Unterhaltungskünstler

    Freimütiges Gespräch in Berlin mit Kurt Hager

    Berlin (ND). „Wir haben die Chance, etwas Neues zu beginnen; wir müssen sie gemeinsam nutzen." Mit diesen Worten forderte Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, als Gast einer Präsidiumssitzung des Komitees für Unterhaltungskunst im Berliner Palast der Republik die Vertreter von mehr als 3000 Unterhaltungskünstlern am Montag in Berlin zum konstruktiv-kritischen und freimütigen Gespräch auf ...
  • Kurz Notiert

    Neues Deutschland / 25. Oktober 1989 / Seite 5 Außenpolitik Was sonst noch passierte Ein stattlicher Wal buhlt seit einigen Tagen im norwegischen Aalesund um eine Passagierfähre, die er als Objekt seiner Leidenschaften ansieht Der „Liebhabbr" Weicht nicht von ihrer Seite, umturtelt- die „Auserwählte" durch zartes Berühren und kleine Wasserspritzer ...
  • Sfeinkühler wieder IG-Metall-Vorsitzender

    Berlin (West) (ADN). Auf dem 16. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Metall in Berlin (West) ist am Mittwoch Franz Steinkühler zum Vorsitzenden wiedergewählt worden. Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Klaus Zwickel.
  • Dresdner Bürger wollen statt Losungen viele gute Lösungen

    ND berichtet von den Tagungen der Stadtverordneten und des Bezirkstages sowie von Foren in der Elbestadt STADTVERORDNETENTA-

    GÜNG. Das Drängen nach tiefgreifendem Wandel führte in den letzten Tagen bereits zu manch bisher Ungewohntem im Alltagsleben unserer Republik. So auch zu einer außerordentlichen Beratung der Dresdner Stadtverordneten, die am Donnerstagvormittag begann. Sie fand so großes Interesse, daß die Gästeplätze begehrt waren wie noch nie ...
  • Das Reisetagebucrf eines exzellenten Chinakenners

    V. M. Alekseev: China im Jahre 1907. Ein Reisetagebuch. Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig und Weimar 1989. Aus dem Russ. von S. Behising. 431 S., 17 Farbholzschniite, 62 historische Fotos, leinen, 28 Mark. Man erwartet die Reisenotizen eines Globetrotters und findet den exzellenten Bericht eines Sinologen von internationalem Rang ...
  • Sowjetunion übergab in London Dokumente über Nazikriegsverbrecher

    London (ADN). Vertreter des Generalstaatsanwalts der UdSSR überreichten britischen Behörden Dokumente über 124 Nazikriegsverbrecher, die wahrscheinlich in Großbritannien leben. Wie die Zeitung „Observer" am Sonntag berichtete, enthalten die Dossiers neben Angaben zur Person Zeugenaussagen mit Details über, ihre begangenen Verbrechen ...
  • 700000 Dollar

    Daraus ergibt sich eine Situation, die schon nicht mehr nur ungewöhnlich zu nennen ist: Die mit Namen und Hausnummer erhobene Anklage gegen Carl Lewis und iFlorence Griffith-Joyner ist durch die ersten erbosten Kommentare kaum entkräftet worden. Die von Baskin angekündigten Verleumdungskampagnen sind bis zur Stunde nicht eingegangen ...
Seite
Zeuge versteckt sich Wismut-Ruf ,Glück auf7 für den BFC und FCK 700000 Dollar Zehn Länder mit je drei Mannschaften im Lostopf Zehnter Titel in Folge Jetzt bestellen - edv-aspekte 4/89 edv-aspekte 4/89 stellt vor: Logisches Programmieren Softwarewerkzeuge für den P 8 Mit Spritzen versorgt Strafantrag von Lewis fast gegenstandslos Fneden - Krieg - Streitkräfte Entscheidung vertagt 1974 IT 1989 Mottwmn
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen