20. Mär.

Februar 1964

  • Vorbildliche Manner vom Schrottplatz

    Wie man dieses Ziel erreichen kann, beweisen im Werk die Kollegen der Brigade 3 des Schrottplatzes. Sie haben sich eine beispielhafte Verpflichtung für das Jahr 1964 erarbeitet. Die Brigade hat ihre Ergebnisse aus dem IV. Quartal 1963 eingeschätzt und damit verglichen, wie sie in wichtigen Kennziffern zum Weltniveau und wie sie bei den Be- und Verarbeitungskosten im Republikmaßstab steht ...
  • künstpreis 1964 verliehen

    Berlin (ND). In einem feierlichen Akt im Apollo-Saal der Deutschen Staatsoper in Berlin verlieh der Minister für Kultur, Hans Bentzien, am Sonnabend den Kunstpreis der DDR 1964 an 15 verdiente Kunstschaffende der Republik. Mit dem Kunstpreis 1964 wurden ausgezeichnet: Helga Göring, Schauspielerin, Deutscher ...
  • DHfK gegen ASK

    Frauen-Finale mit Fortschritt Weißenfels und SC Empor Rostock

    In den Abendstunden des 8. Februar wird in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle die Frage beantwortet werden, ob die Leipziger Sportstudenten, im Vorjahr nur Vizemeister, diesmal den ASK Vorwärts Berlin im Kampf um den Titel bezwingen können. Vor vier Jahren standen sich beide Mannschaften schon einmal gegenüber ...
  • EWG-Ministerrat tagt

    Brüssel (ADN).- Der EWG-Ministerrat ist am Montagnachmittag in Brüssel wieder zu einer längeren Sitzung zusammengetreten. An der Sitzung nehmen die Außen-, Wirtschafts- und, Landwirtschaftsminister der sechs Mitgliedstaaten teil. Wie AP meldet, steht als wichtigster Punkt die endgültige Verabschiedung der Marktordnungen für Milch und Milcherzeugnisse sowie für Rindfleisch und Reis auf der Tagesordnung ...
  • Aufhebung des Verbots möglich

    „Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 17. August 1956 ist die Bundesregierung rechtlich dazu in der Lage, das KPD-Verbot aufzuheben. Die Aufhebung des KPD-Verbots würde der Entspannung in Deutschland dienlich sein. Ohne innerdeutsche Entspannung gibt es keine Wiedervereinigung."
  • Jnnere Führung bei Kopfstand

    München (ND/ADN). Die Münchner Illustrierte „Quick" veröffentlicht in ihrer jüngsten Ausgabe einen „Erlebnisbericht" des ehemaligen Bundeswehrausbilders Raub. Raub, der kürzlich zu acht Monaten Gefängnis verurteilt wurde, weil er Untergebene entwürdigend behandelt und mißhandelt hatte, versucht; sich zu rechtfertigen: „Ich will ein System erklären, an das ich glaubte und das mich zwang, so zu werden, wie ich geworden bin ...
  • Genfer Konferenz beriet über den DDR-Vorschlag

    Zarapkin: Ausdruck eines hohen Verantwortungsbewußtseins

    Genf (ADN-Korr./ND). Die Donnerstagsitzung des 18-Mächte-Abrüstungsausschusses in Genf stand im Zeichen der jüngsten DDR-Initiative zur Minderung der Spannungen zwischen den beiden deutschen Staaten. Der sowjetische Vertreter, Botschafter Zarapkin, wies in einer Rede die Mitglieder des Abrüstungsausschusses nachdrücklich auf die Erklärung der DDR-Regierung und auf den von ihr unterbreiteten Entwurf eines Vertrages über den Kernwaffenverzicht beider deutscher Staaten hin ...
  • Sozialer Freitag

    Für die Bonner Spesenmacher gab es einen rosigen Freitag. Sie erhöhten sich ihre Diäten. Um monatlich 500 D-Mark zwar nur, aber wo der Bundeskanzler immer vom Maßhalten redet, muß so ein Bundestagsabgeordneter schließlich nicht unbescheiden sein. Neue durchschnittliche Nebeneinnahme damit also 3500 D-Mark pro Monat — steuerfrei versteht sich ...
  • Enge Zusammenarbeit mit Maschinenbau notwendig

    Das zweite Manko ist die noch mangelnde Zusammenarbeit zwischen der Chemie und der Chemiemaschinen und -anlagen bauenden Industrie. Chemieanlagen können vom Maschinenbau nur in engster Zusammenarbeit mit den Chemieprojektanten, Chemieingenieuren und Chemikern entwickelt werden, die so weit gehen muß, daß engste persönliche Bindungen in der kollektiven Bearbeitung eingegangen werden ...
  • Weltmeisterschaft in der DDR

    Auf dem FIL-Kongreß in Innsbruck wurden am Samstagabend die nächsten beiden Rennschlitten-Weltmeisterschaften vergeben. Die Titelkämpfe 1965 erhielt in geheimer Abstimmung Davos (Schweiz) zugesprochen,, während 1966 Friedrichroda (DDR) dervAusrichter sein wird. Die Junioren-Europameisterschaften 1965 finden jn Karpatsch (Polen) statt ...
  • Stets quer zur Entspannung

    A „Es hat sich nachgerade in der gan- - zen Welt herumgesprochen, daß der kalte Krieg vorbei ist und daß der Friede auf der Tagesordnung steht." Die tatsächliche Bonner Außenpolitik bestehe aber, so schreibt Haffner, ..trotz gelegentlicher vernünftiger Äußerungen Schröders immer noch darin, sich bei jedem Entspannungsvorschlag automatisch querzulegen und ständig auf die Amerikaner zu drücken, daß sie auf die Russen drücken sollen ...
  • DDR-Kinderbuchausstellung

    Hanoi (ADN-Korr.). Eine Ausstellung von 300 Kinder- und Jugendbüchern aus der DDR wurde am Montag in Hanoi durch den Kulturattache der DDR in der Demokratischen Republik Vietnam, Klaus Matzke, eröffnet. Die Themen und die graphische Gestaltung der Bücher fanden bei den zahlreichen zur Eröffnung erschienenen Kulturschaffenden der vietnamesischen Hauptstadt lebhaftes Interesse ...
  • Gehlens „Kulturwerk"

    Und es ruft auch den Zorn der revanchistischen Kreise hervor, daß sich in einem gegenwärtig stattfindenden Prozeß in Mailand 99 Attentäter wegen Bombenanschläge und anderer unmenschlicher Handlungen verantworten müssen. Es beweist übrigens die besondere Gefährlichkeit des westdeutschen Revanchismus, ...
  • Bruno Leuschner: Anerkennung der Realitäten

    „Wir betrachten den Entschluß Ceylons, den Statut unserer Vertretung in Colombo auf das Niveau eines Generalkonsulats zu heben, als einen weiteren folgerichtigen Schritt zur Weiterentwicklung der Beziehungen, wobei wir froh sind, daß sich Ihre Regierung von der Anerkennung der Realitäten, nämlich der Existenz-- zweier deutscher Staaten, leiten läßt ...
  • Das nationale Beispiel

    Gute Beispiele verderben schlechte Sitten. So pflegt man zuweilen im Scherz ein bekanntes Sprichwort umzukehren. Und gute LPG — so könnte man hinzufügen — verderben auf die Dauer das großkapitalistische Bonner Agrarkonzept. Wie das? Lesen Sie selbst: „Der Bauer bringt seinen Boden in eine gemeinsam mit Berufskollegen gegründete Betriebsgesellschaft ein ...
  • Erklärung

    der Regierung der DDR, abgegeben von Staatssekretär Erich Wendt in der Verhandlung am 17. Januar 1964

    1. Die Übereinkunft, die am 17. 12. 1963 zwischen den Vertretern der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und des Senats von Westberlin unterzeichnet wurde, hat sich bewährt. Bewährt hat sich die Einrichtung von Passierscheinstellen in Westberlin und die Entgegennahme von Anträgen sowie die Ausgabe von Passierscheinen durch die Postangestellten der DDR in diesen Passierscheinstellen ...
  • 1. Februar

    „Nicht Weltmeister Engan, nicht einer der hocheingeschätzten Mitteldeutschen wurde Olympiasieger", verkündet Springers „Bildzeitung" ihren Lesern. Die Mitteldeutschen, die da versagten, sind DDR- Springer. Das soll jeder wissen, denn so weit geht die Gemeinsamkeit auch wieder nicht, daß man das verschweigt ...
  • DDR-Vorschläge ablehnen ist dumm

    London (ADN). Es sei „dumm, ein zeitweiliges Arrangement, das Weihnachten ohne große Konsequenzen akzeptiert worden war, abzulehnen", stellen die „Times" am Montag fest. Sie vermerkt: „Herr Brandt drängte die Bundesregierung zu einer zurückhaltenden Zustimmung. Sein Versuch aber, dieses Übereinkommen Ostern zu wiederholen, ist jetzt nicht nur von der Bundesregierung, sondern auch von seiner eigenen parlamentarischen Fraktion in Bonn zurückgewiesen worden ...
  • Leiter lernen bei Spezialisten

    Potsdam (ND). Zu Beginn der Woche der Frühjahrsbereitschaft berieten der Vorsitzende des Bezirkslandwirtschaftsrates Potsdam, Heinz Pernack, und die Produktionsleiter der Kreise mit den Spezialisten des Konsultationspunktes in der. LPG Schmachtenhagen-Wensickendorf über Probleme des Getreideanbaues. Die Spezialisten berichteten, daß sie in den Wintermonaten ihr Programm ausgearbeitet haben ...
  • Gerstenmaier zu Franco

    Bonn (ADN/ND). Der Bonner Bundestagspräsident Gerstenmaier reist am Sonnabend nach Franco-Spanien, Nach einem Bericht der westdeutschen Nachrichtenagentur DPA wird er vom faschistischen Diktator Franco empfangen werden. Wie andere Bonner Politiker wird auch Gerstenmaier während seines Aufenthaltes in Franco-Spanien Vorträge halten ...
  • W Von Ben H. Bagdikian, Saturday Evening Post, Philadelphia (USA)

    Es gibt eine Welt in den USA, wo der amerikanische Traum stirbt. Es ist eine Welt, in der jeder aufsteht, wenn es nachts regnet, um seine Betten aus den Pfützen wegzutragen — wo es keinen elektrischen Strom gibt, Kühlschränke aber trotzdem geschätzt werden, um das Essen vor den Ratten sicher aufzubewahren — wo regelmäßig am Ende des Monats ganze Familien von Beeren und Brot leben — * ■■■" - »u wo die Kinder im Winter auf ...
  • Wintersportwetterbericht

    Schierke: 34 cm Schneehöhe, Pulver, Ski gut. Hasselfelde 8 cm, Pulver. Ski möglich. Ruhlaer Skihütte: 20 cm, Wechselschnee. Ski gut. Friedrichsbrunn: 11 cm, Pulver, Ski möglich. Frauenwald: 30 cm* Pulver. Ski gut. Steinhaid: 40 cm, Pulver, Ski sehr gut. Auersberg: 80 cm, Pulver, Ski sehr gut Rittersgrün: 30 cm, Pulver ...
  • Schwankender Boden

    WOrzburg (ADN/ND)." Mit düsteren Prognosen über die Entwicklung des Bonner Staates wartete der Bonner Innenminister HÖcherl am Freitagabend in Würzburg vor dem Ring christlich-demokratischer Studenten auf. „Es bestehe keine Sicherheit, daß die rasche Prosperität bleibe. Wir stünden sowohl wirtschaftlich als auch außenpolitisch ,auf sehr schwankendem Boden'", zitiert die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA den Tlonnpr Innenminister ...
  • Knut Johannesen Weltmeister

    Europameister Ants Antson nach Sturz verletzt ausgeschieden

    Neuer Weltmeister im Eisschnelläufen wurde am Sonntag in Helsinki der Norweger Knut Johannesen mit inoffiziellen 182,708 Punkten. Der Norweger, der damit den schwedischen Titelverteidiger Johnny Nilsson entthronte, legte mit seinem Sieg über 10 000 m (16:06,9 min) den Grundstein zur Weltmeisterschaft ...
  • Panamas Präsident warnt die USA

    New York (ADN/ND). Der panamesische Präsident Roberto Chiari hat die USA- Regierung eindringlich vor den ernsten Folgen einer weiteren Ablehnung der berechtigten Forderungen des panamesischen Volkes gewarnt. In einem am Sonntag gesendeten Fernsehinterview mit der amerikanischen Rundfunk- und Fernsehgesellschaft ABC erklärte der Präsident, wenn die USA weiterhin nicht zu einer Revision des berüchtigten Kanalvertrages von 1903 bereit sind, werde die äußerst gespannte Situation bleiben ...
  • „Welt": Andere sind drin, wir sind draußen

    Die Hallstein-Doktrin ist für Bonn im Falle Sansibars zu einem Bumerang geworden^ gesteht die In Hamburg erscheinende großbürgerliche „Welt": „Nun sind London und Washington neben vielen anderen auf Sansibar ,drin', und Bonn ist .draußen'!" In ohnmächtiger Wut hetzt das Springer-Blatt gegen afrikanische Politiker, „deren ,Wirrköpflgkeit einkalkuliert' werden müsse" ...
  • Keinerlei Anhaltspunkte?

    Nach den ersten Verlautbarungen der Landesregierung gab es keinerlei Anhaltspunkte für das Verschwinden Osterlohs. Die Frau des Ministers erklärte jedoch in einem Gespräch: »Mein Mann war seelisch ■ völlig aus dem Gleichgewicht geratend Er habe große Schwierigkeiten in seinem Amt auf sich zukommen sehen ...
  • Mörder freigesprochen

    Kempten (ADN/ND). Der des mehrfachen Mordes überführte Kriegsverbrecher Leonhard Scherer aus Sonthofen ist vom Schwurgericht Kempten am Donnerstag freigesprochen worden. Auf Befehl Scherers waren im September 1942 im Gebiet Brjansk mindestens 15 sowjetische Bürger, darunter Frauen und Kinder, umgebracht worden ...
  • Messestadt empfangsbereit

    Leipzig. Heute abend um 20 Uhr wird im Leipziger Opernhaus die internationale Frühjahrsmesse 1964 feierlich eröffnet. Die Flaggen von über 60 ausstellenden Ländern künden von der weltweiten Beteiligung. Leipzig ist mehr denn je friedlicher Welthandelsplatz. Im Messeflughafen Schkeuditz ist der internationale Flugverkehr bereits am Donnerstag mit einer IL 18 der CSA aus Prag eröffnet worden ...
Seite
DIE GEBILDETE NATION Richtungweisendes Referat des Genossen Walter Ulbricht: Industriemäßige Produktionsmethode und gute genossenschaftliche Arbeit Messestadt empfangsbereit Acht Jahre Volksarmee Warum denn keine Walter Ulbricht sprach mit westdeutschen Bauern Manfred Prosch Johannes Döhler
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen