14. Dez.

März 1968

  • Leipzig empfĂ€ngt seine GĂ€ste

    Leiprif < (ADN/ND). Leipzig l*t< am Vorabend der diesjĂ€hrigen FrĂŒhjahrsmesse fĂŒr dieses bedeutende Ereignis des internationalen Wirtschaftelebens gut gerĂŒstet. Den Auftakt gibt traditionsgemĂ€ĂŸ ein Festakt der Regierung der DDR am Sonnabend Im Opernhaus. <■ Die Messemetropole ist in diesen Tagen das Reiseziel vieler Regierungsdelegationen, Zehntausender Besucher und Aussteller aus 85 LĂ€ndern ...
  • BroschĂŒren fĂŒr die Unterstufenlehrer

    Neukloster. Die LehrkrĂ€fte des Instituts fĂŒr Lehrerbildung in Neukloster im Bezirk Rostock halten enge Verbindung mit den jungen Lehrern. Sie sorgen fĂŒr.eine stĂ€ndige Weiterbildung der Absolventen.' Besonders wirksam fĂŒr die methodische Arbeit der Unterstufenlehrer des Bezirks Rostock wurde die seit einiger Zeit erscheinende Schriftenreihe »BeitrĂ€ge fĂŒr den Unterricht in der Unterstufe" ...
  • GegenwĂ€rtige Lage grĂŒndlich0 analysieren

    Das Mitglied des Exekutivkomitees und des PolitbĂŒros der Kommunistischen Partei Großbritanniens Jack Woddis fĂŒhrte aus: Die Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien muß grĂŒndlich und allseitig die gegenwĂ€rtige Lage analysieren und Schlußfolgerungen ziehen, wie die gegen den- Imperialismus gerichtete weltweite Aktionseinheit am erfolgreichsten gestĂ€rkt werden fcann ...
  • FĂŒr organisiertes System der Beziehungen

    Über die weltweite Einheit der Kommunisten zu sprechen, sich dann jedoch jedem Schritt zu widersetzen, der ihr Inhalt und Form verleiht heißt faktisch, diese Einheit in Inhalt und Form abzulehnen und sich ihr zu widersetzen. Die Einheit muß eine Ausdrucksform finden, sie muß in Aktionen der Einheit umgesetzt werden ...
  • Dortmunder Arbeiter: Beispielhafte Rechte

    Leipzig (ND). Weit ĂŒber 1000 westdeutsche Arbeiter und Gewerkschafter — unter ihnen Mitglieder und'FunktionĂ€re der Sozialdemokratischen Partei und gewerkschaftliche Vertrauensleute — trafen bis Montag mittag in der Messestadt Leipzig ein. Neben Besuchen auf der Messe nahmen Gewerkschafter an GesprĂ€chen mit FunktionĂ€ren des FDGB sowie mit Arbeitern und Angestellten volkseigener Betriebe teil ...
  • Erstmals zur Messe

    Der bedeutendste japanische Kunstverlag, Kodansha Publishers, Tokyo, stellt auf der diesjĂ€hrigen FrĂŒhjahrsmesse erstmalig seine BĂŒcher vor. Aul {ler Ausstellung „Schönste BĂŒcher aus aller Welt"', die im vergangenen Jahr in Leipzig stattfand, erhielten einige seiner Titel eine Auszeichnung.
  • Rege Diskussion in 35 Kreisen

    Berlin (ND). Mit 35 BĂŒrgervertreterkonfcrenzen fand die Diskussion ĂŒber den Entwurf der sozialistischen Verfassung unserer Republik am Mittwoch einen neuen Höhepunkt, Zahlreiche Diskussionsredner sprachen zu den Wettbewerben in Industrie und Landwirtschaft und zu der neuen 'Initiative der Nationalen Front „Schöner unsere StĂ€dte und Dörfer - mach mit!" ...
  • Rationelle Zentren der Numerik

    Der Messebesucher wird in Halle 20 mit Problemlösungen bekannt gemacht, die solche ProduktivitĂ€tssteigerungen ermöglichen: durch die sinnvolle Kombination von Werkzeug und Maschine, durch Erzeugnisse hoher Genauigkeit und AnpassungsfĂ€higkeit an unterschiedlichste Bearbeitungsaufgaben, durch die gradweise Automatisierung derartiger Maschinen, ihre VerkettungsfĂ€higkeit zu kompletten Anlagen, Fertigungsstraßen und j PröduktiönĂ€koni-' plexen ...
  • in alter

    Kunststadt Erfahrungen beim Aufbau des Dresdner Stadtzentrums Von Kurt W. L e u c h t, Stadtarchitekt

    — dem Zentrum der sozialistischen Kunst am weltberĂŒhmten Theaterplatz mit dem Zwinger, der GemĂ€ldegalerie, der neuentstehenden Semper-Oper, dem Taschenlbergpalais, dem Schloß als spĂ€tere HeimstĂ€tte fĂŒr die umfangreichen Dresdner Kunstsammlungen und der ßrĂŒhlschen Terrasse mit den bekannten GebĂ€uden wie ...
  • Noch sehr Neuling in der grĂ¶ĂŸeren Welt

    Friedrich Schiller (1785)

    Womöglich noch stĂ€rker als 20 Jahre vor ihm Goethe war Schiller verblĂŒfft als er die vielbeschriebene Messe 1785 selbst kennenlernte. Über den neuen EindrĂŒcken vergaß er sogar zunĂ€chst, seinen Mannheimer Freunden zu schreiben. Theodor Körners Vater, der Schiller verehrte, hatte ihn im „Kleinen Joachimsthal" untergebracht, im Zentrum der Stadt, in der heutigen Hainstraße 5 ...
  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER

    (20 04 91), 20 bis 21.30 Uhr: Apollosaal „Pimpinone"*"*) KOMISCHE OPER, keine Vorstellung , METROPOL-THEATER (20 23 98), 20 Uhr: „Konzert des BSO" DEUTSCHES THEATER (42 81 34), 19.30 bis 22 Uhr: „Der Drache"**),. VOLKSBÜHNE, 16 Uhr: „Die lustigen Weiber von Windsor" (Geschlossene Vorstellung) THEATER IM 3 ...
  • UraM ist ihr Jugendobjekt

    SchĂŒler und Lehret der Erweiterten Oberschule „Heinrich Hertz" bewegt in der Diskussion des Entwurfs unserer sozialistischen Verfassung <vor allem die Frage: „Wie erreichen wir Höchstleistungen in der Bildung und Erziehung?" Das ist nicht weiter verwunderlich, ist diese BildungsstĂ€tte doch bereits im fĂŒnften Jahr Spezialschule mathematischer Richtung ...
  • GefĂ€hrliche Manöver der Bonner * \ Diplomatie in Paris

    Die Ergebnisse der GesprĂ€che zwischen PrĂ€sident de Gaulle und Kanzler Kiesinger, die Mitte Februar dieses Jahres in Paris stattgefunden haben, wurden von der internationalen Öffentlichkeit mit großem Interesse aufgenommen. Das um so mehr, als dem Treffen bekanntlich scharfe Auseinandersetzungen zwischen der westdeutschen und französischen Regierung ĂŒber den Antrag Großbritanniens, Mitglied der EWG zu werden, vorausgingen ...
  • Im Nazistil

    NĂŒrnberg (ADN). UnverschĂ€mte revanchistische Anmaßungen standen Im Mittelpunkt eines Seminars der „Sudetendeutschen Landsmannschart" in NĂŒrnberg, an der auch Abgeordnete der CSU und der SP teilnahmen. Der Referent fĂŒr Öffentlichkeitsarbeit der Revanchistenorganisation, Wich, erklĂ€rte, nicht die Bundesrepublik ...
  • Solide WĂ€hrung

    Haben Sie schon einmal einen Zehnmarkschein genauer betrachtet? - Er trĂ€gt zwei Jenenser Symbole: Auf der einen Seite prangt der wuchtige GebĂ€udekomplex des VEB Carl Zelss, und auf der anderen Seite ist der Kopf Friedrich Schillers abgebildet, nach dem die ehrwĂŒrdige UniversitĂ€t Jena in unserer Zelt benannt wurde ...
  • Journalisten bei Wtadystaw Gomulka

    Warschau (ADN-Korr.). Die polnischen Journalisten unterstĂŒtzen mit voller Entschlossenheit das Programm und die Politik der Partei, der fĂŒhrenden Kraft unseres Volkes, die im patriotischen Kampf fĂŒr. Fortschritt und Sozialismus in Polen an der Spitze steht, und werden sie weiterhin unterstĂŒtzen. Die Feststellung ist in einem Brief an den Ersten SekretĂ€r des ZK der PVAP, Wladyslaw Gomulka, enthalten, den die Delegierten zum Abschluß des 7 ...
  • Höhepunkt der Leipziger Gewandhaus-Festwochen

    Leipzig (ND). Die Eröffnung der Ausstellung „225 Jahre Gewandhausorchester Leipzig" am Sonnabendvormitt*g Im Alten Rathaus und der Festakt am Abend in der Kongreßhalle bildeten die feierlichen Höhepunkte der Orchesterfesfawochen. Im Auftrag des Ministers fĂŒr Kultur zeichnete dessen Stellvertreter Kurt Bork verdiente Orchestermitglieder als Kammervirtuosen und Kammermusiker aus und ernannte Professor Vaclav ...
  • SKISPORT

    Alpiner Weltpokal in Aspen (Colorado), Slalom: 1. Kidd (USA) ... 4. Killy (Frankreich). Abfahrtslauf: 1. Nenning (Österreich) ... 3. Killy. Frauen: Slalom und Abfahrt: 1. Greene (Kanada).
  • THEATER ‱ VERANSTALTUNGEN ‱ VORTRAGE DEUTSCHE STAATSOPER

    (20 04 91), 19 bis 22.30 Uhr: „Die Zauberflöte"") KOMISCHE OPER (22 25 55), 19 bis 22 Uhr: „Ritter Blaubart"«) METROPOL-THEATER (20 23 98), 19 bis 22.30 Uhr: „My Fair Lady"***) DEUTSCHES THEATER (42 81 34), 19 bis 22 Uhr: „Prozeß in NĂŒrnberg" (SpielplanĂ€nderung)***) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19.30 bis 22 Uhr: „Die Heirat"**) BERLINER ENSEMBLE (42 31 60), 19 bis 22 Uhr: „Die Mutter"**) MAXIM GORKI THEATER (2017 90), 19 ...
  • Die Rechte der Gewerkschaften

    Vor beinahe 23 Jahren, Ende August 1945, habe ich hier in Halle auf der ersten Gewerkschaftskonferenz ĂŒber die brennenden Aufgaben der Gewerkschaften nach der Vernichtung des Faschismus gesprochen. Damals bestand die lebenswichtige Aufgabe darin, der Arbeiterklasse den Weg aus dem Chaos des Hitlerkrieges und zugleich den Weg vorzuzeichnen, der beschritten werden mußte, damit die Arbeiterklasse gemeinsam mit ihren VerbĂŒndeten die politische Macht fest in die HĂ€nde nehmen kannte ...
  • De Gaulle: USA schuld an WĂ€hrungskrise

    Paris (ADN/ND). Der französische StaatsprĂ€sident Charles de Gaulle hat am Mittwoch die Manipulation des internationalen Goldpools zur Rettung des Dollars verurteilt und eine durchgreifende Reform des westlichen WĂ€hrungssystems gefordert. Er warnte die USA und Großbritannien vor der Beibehaltung des auf- die LeitwĂ€hrungen Dollar und Pfund Sterling abgestĂŒtzten Systems ...
  • Dokument der internationalen Beratung

    Unsere Partei unterstutzt die Auffassung, daß die Ergebnisse der Diskussion ĂŒber diese Hauptfragen in einem Dokument der internationalen Beratung zusammengefaßt werden sollen. Darin sollen die Probleme des Kampfes gegen den Imperialismus in der gegenwĂ€rtigen - Etappe dargelegt und praktische VorschlĂ€ge ĂŒber einheitliche Aktionen aller kommunistischen und Arbeiterparteien, ĂŒber den Zusammenschluß aller antiimperialisitischen KrĂ€fte formuliert werden ...
  • Jugoslawische Hoch schul Statistik

    BeiKrad (Tanjug). Im vergangenen Jahr beendeten 29179 Studenten ihr Studium an den jugoslawischen UniversitÀten und Hochschulen. Besonders die Zahl der Fernstudenten, die ihre Diplome erhalten, wÀchst von Jahr zu Jahr. Die meisten Studenten, die die UniversitÀt verlassen, sind Ingenieure, insgesamt 3285 ...
  • Regierung ĂŒbernahm PrĂ€sidentenamt

    Die Regierung unternahm diesen Schritt, nachdem sie davon in Kenntnis gesetzt worden war, daß das PrĂ€sidium der Nationalversammlung am Freitagvormittag den RĂŒcktritt von Antonin Novotny angenommen hat. GemĂ€ĂŸ Artikel 65 der Verfassung wurde der MinisterprĂ€sident von der Regierung mit der AusĂŒbung bestimmter ...
  • Neiße-Bauern drĂ€ngen auf Aussaattempo

    Cottbus (ND). Auch im Neiße- Grenzkreis herrschte am Wochenende Bestellwetter. Auf den Feldern ratterten auf polnischer wie auf der DDR-Seite die Traktoren, oft mit MoorrĂ€dern ausgerĂŒstet, die das Einsinken in den noch feuchten Boden verhindern. Bei Groß-Gastrose zog am Sonnabendnachmittag eine Kette von (Traktoren ihre Drill- und Eggspuren ...
  • Loffo-Quofen

    12. Spielwoche

    SĂ€chsische Landeslotterie: In «er Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf die Losnummern: 5 836, 21623, 29 733, 55 554, 57 830, 96 047, 143170, 154 730, 163 124, 178 666. Berliner BSrenlotterie: Kein FĂŒnfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 36 050 Mark; Dreier mit je 157 Mark; Zweier mit je 450 Mark ...
  • Artikel 23

    (1) Der Schutz des Friedens und des sozialistischen Vaterlandes und seiner Errungenschuften ist Recht und Ehrenpflicht der BĂŒrger der Deutschen Demokratischen Republik. Jeder BĂŒrger ist zum Dienst und zu Leistungen fĂŒr die Verteidigung der Deutschen Demokratischen Republik entsprechend den Gesetzen verpflichtet ...
  • Das Tor zur eigenen Welt eröffnet

    In GesprĂ€chen mit Lesern geschieht es nicht selten, daß jemand einen Schriftsteller fragt, welches sein Vorbild beim Schreiben sei. Diese Frage, meist aus der Schule mitgebracht — und in die Schule wiederum von einer mechanistisch verstandenen Literaturtheorie hineingetragen — wahr-' heitsgemĂ€ĂŸ durch den Schreiber beantwortet, befriedigt oft gerade diejenigen nicht, die „etwas von Literatur verstehen" ...
  • Genossen der ParteifĂŒhrung kondolierten

    Berlin (ADN). Seit den frĂŒhen Nachmittagsstunden des Donnerstags riß der Strom der Kondolenz- * besucher nicht ab, die dem Außerordentlichen und BevollmĂ€chtigten Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, ihr Beileid zum tragischen Tod des ersten Kosmonauten der Welt, Juri Gagarin, zum Ausdruck brachten ...
  • Das A und O: Verbesserte TeileĂŒbersicht

    Bereits 1964 begann deshalb das Zentralinstitut fĂŒr Fertigungstechnik in Gemeinschaftsarbeit mit dem VEB Werkzeugmaschinenfaibrik Plauen, neue Methoden der Produktionsorganisation zu entwickeln und zu erproben. Den Ausgangspunkt bildete die Analyse und Klassifizierung des gesamten Baugruppen- und TeiLesortimentes ...
  • Cyrankiewiczsprach vor Ministerrat

    Warschau (ADN-Korr./ND). MinisterprĂ€sident Jozef' Cyrankiewicz hat am Wochenende auf einer Sitzung des polnischen Ministerrates ĂŒber die Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Staaten des Warschauer Vertrages in Sofia informiert. Er berichtete ferner ĂŒber das Treffen der fĂŒhrenden ReprĂ€sentanten der kommunistischen Parteien und der Regierungen von sechs sozialistischen LĂ€ndern in Dresden ...
Seite
Ansprache des PrĂ€sidenten Ludvik Svoboda ist PrĂ€sident der CSSR Das Sowjetland nahm Abschied von seinen toten Helden Mißhandlungen und Morde an Kindern Blutterror in Tennessee Brandt sorgt fĂŒr Naziverbrecher Anordnung fĂŒr UniversitĂ€t Juri Gagarins letzter Flug Demonstrationen gegen USA-Krieg GlĂŒckwunsch der UdSSR-ReprĂ€sentanten Wehner organisiert Kesseltreiben Fock in Paris: DDR anerkennen „dos Pracy": SP- Chef bot alte Politik Cyrankiewiczsprach vor Ministerrat Zweite F 111 abgeschossen Plenum des ZK der Bulgarischen KP
JahrgÀnge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wÀhlen