1. Mai.

März 1966

  • Toto-Quoten

    - Fußball-Toto: 1. Rang und 2. Hang kein Gewinner, 3. Rang 13 Gewinner mit je 384,90 Mark, 4. Rang 100 Gewinner'mit je 100,10 Mark. „6 aus 49" (1. Ziehung): 1. Rang kein Gewinner, 2. Rang 2 Gewinner mit je 142 724,90 Mark, 3. Rang 88 Gewinner mit je 3243,70 Mark, 4 Rang 5703 Gewinner mit je 50 Mark, 5 ...
  • Laboratorien fĂŒr Industrie und Forschung

    „Als Ausstellungsmuster zeigen wir in Halle 15 ein organisch-chemisches Laboratorium", berichtete Genosse Merla, „und dazu in OriginalgrĂ¶ĂŸe einen komplett eingerichteten Raum dieses Laboratoriums. Das Modell ist eins von den elf Typenlaboratorien, die von unserem Betrieb projektiert und bereits seit langem mit zunehmendem Erfolg exportiert werden ...
  • UdSSR: Mehr Fernseher mit Halbleitern

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion wird 1970 doppelt soviel FernsehgerĂ€te herstellen wie im vergangenen Jahr. Die Produktion von Rundfunkapparaten und Musiktruhen soll sich von 5,2 bis auf acht Millionen StĂŒck erhöhen. Dabei geht die sowjetische Industrie auf die Produktion von HalbleitergerĂ€ten ĂŒber. Der Anteil von FernsehgerĂ€ten mit großen' Bildröhren und auf Halbleiterbasis wird zunehmen ...
  • Schleichende Inflation

    Das Heranreifen der durch die imperialistische Expansionspolitik Bonns bedingten WidersprĂŒche in der Ökonomik Westdeutschlands zeigte sich schon seit geraumer Zeit. Die Beschleunigung des Tempos der „schleichenden Inflation", der Geldentwertung und des Preisauftriebs zeugen davon. Die- allmĂ€hliche inflationistische ...
  • Kesselhaus in Regie von Lehrlingen

    Zittau. In Regie von Lehrlingen einer Betriebsberufsschule stehen seit kurzem im Kraftwerk „Friedensgrenze" in Hirschfelde das Kesselhaus I und ein Teil der dazugehörigen Dampfturbinen. Die Lehrlinge werden dabei Von einem Lehrfacharbeiter angeleitet. Es ist das erste Mal, daß in der Energiewirtschaft der DDR die Leitung wichtiger Produktionsanlagen meiner Betriebsberufsschule ĂŒbertragen wurde ...
  • Modernste FrĂ€se aus den Skoda-Werken

    Die Skoda-Werke Plzefl stellen in Leipzig ihre modernste Waagerech t- Bohr- und FrĂ€smaschine Skoda W 160 vor. Durch die neue Konstruktion wurde eine VerkĂŒrzung des SpindelstockgehĂ€uses und damit der ganzen Maschine gegenĂŒber frĂŒheren Typen um 1600 bis 2000 mm erreicht. Ihr Baukastenaufbau ermöglicht — je nach dem Erzeugnisprogramni' der Kunden — die verschiedenartige technologische Zusammensetzung ...
  • sowie Nahrungsmittel '%\%7 von weltbekannter GĂŒte J finden Sie \ -". | im Messehof Sonderbau "" vorgestellt von ■ ROLIMPEX HORTEX POLCOOP Bitte vergessen Sie es nicht! Sie werden auf den Messei stĂ€nden der polnischen Außenhandelsunternehmen -, »?, -

    i r ■■ '*
  • MĂ€chtiger KraftqĂŒell

    Auf dem VI. Parteitag wurde darauf hingewiesen, daß mit dem umfassenden Aufbau des Sozialismus die Rolle der Partei stĂ€ndig wĂ€chst Damit erlangt auch die konsequente Einhaltung der Leninschen Organisationsprinzipien eine immer grĂ¶ĂŸere Bedeutung. Denn die wissenschaftlich-komplexe Leitung aller gesellschaftlichen ...
  • „Mohr" privat

    Familie Marx in Briefen. Zusammengestellt und eingeleitet von Manfred MĂŒller. Dietz Verlag, Berlin 1966. 10 Illustrationen, 216 Seiten, Leinen, 5,80 Mark. Die Briefe dieses Bandes sind wie vielfarbige Mosaiksteinchen, die sich zu einem eindrucksvollen und anschaulichen Bild fĂŒgen: Karl Marx privat, zunĂ€chst als Wissens- und tatendurstiger Student und verliebter Verlobter, spĂ€ter Im Kreise seiner Angehörigen als der „Mohr", der ...
  • Beschwichtigungen ~^ helfen keinem Kumpel

    Stimmung an Rhein und Ruhr vor dem Warnstreik

    Von unserem Ruhrgebietskorrespondenten H a k o Gelsenkirchen. Der Beschluß des Hauptvorstandes der IG Bergbau und Energie, die Arbeiter und Angestellten im westdeutschen Steinkohlenbergbau fĂŒr Freitag zum Proteststreik gegen unbezahlte Feierschichten und weitere Zechenstillegungen aufzurufen, hat bei den Konzernherren und den CDU-Politikern BestĂŒrzung ausgelöst ...
  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf: 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Ballett „Schwanensee"«*) METROPOL-THEATER (20 23 98); 19 bis 21.45 Uhr: „Pariser Leben" (zum 25. Male)***) DEUTSCHES THEATER (42 8134), 19.30 bis 21.45 Uhr: „Der Frieden"**) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19-22.15 Uhr: „Haus Herzenstod"**) BERLINER ENSEMBLE (42 3160), 19 bis 22 Uhr: „In der Sache J ...
  • Kommen Sie bald wieder

    ND: Eine letzte Frage, Genossin Drabkina. Sie besuchten die DDR als Gast des Dietz Verlages, in dem ja auch der „Schwarze Zwieback" jetzt schon in zweiter Auflage herausgekommen ist. .Besteht die Aussicht, daß der Verlag weitere BĂŒcher von Ihnen veröffentlichen wird? Genossin Drabkina: Wir haben keine festen Abmachungen getroffen ...
  • Sieben Schwimmrekorde

    MĂ€nner, 4 X 200 m RĂŒcken: Volker Werner, JĂŒrgen Dietze, Janos Kollmann, Roland Kunze 9:36,9 min (bisher ASK Rostock 9:44,7), 4 X 200 m Delphin: Peter Lindner, Horst-GĂŒnter Gregor, Wolfgans Platzeck. Roland BSG Lok Stendal—FC Carl Zeiss Jena 2:0. Das Spiel in Stendal war schon in der ersten halben Stunde gegen den bisherigen Spitzenreiter entschieden ...
  • Traditionelle Technik wird abgelöst

    Ein wesentliches Merkmal fĂŒr wissenschaftlich-technischen Höchststand ist die Anwendung d«r Elektronik In der Starkstromtechnik. Im rauhen Betrieb von Walz- und HĂŒttenwerken oder in Textilfabriken findet man heute vielfach noch große gußeisengekapselte Relais oder SchaltschĂŒtzen fĂŒr die Steuerung von elektrischen Anlagen ...
  • Utopie und Phantastik

    Waa bietet sich außer dem Wiedersehen mit BĂŒchern aus der DDR dem aufmerksamen Besucher an neuen Titeln und Entdeckungen? Am Stand der Sowjetunion liegt nun Juri Germans 1957 begonnene und 1965 beendete Arzt- Trilogie vor. Tendrjakow ist mit „Begegnung mit Nofretete" vertreten, einem Roman ĂŒber den KĂŒnstler in der Gegenwart ...
  • RiĂŒirkumpel klagen Bonns verfehlte Energiepolitik an

    Verbitterung und wachsende-Kampfbereitschaft nach der ersten Zwangsfeierschicht dieses Jahres

    Von unserem Ruhrgebietskorrespondenten Hako Essen. An der Ruhr droht eine Katastrophe, heißt es in einer Entschließung der BetriebsrĂ€te der Essener Steinkohlenbergwerke AG. Sie waren am Montag, dem Tag ihrer ersten Feierschicht dieses Jahres, zusammengekommen, um dagegen zu protestieren, daß dem Bergmann die Lasten der verfehlten Bonner Energiepolitik aufgebĂŒrdet werden ...
  • GesprĂ€ch mit Vertretern Syriens und Jemens

    Der Außenminister der DDR, Otto Winzer, hatte am Dienstag in Kairo ZusammenkĂŒnfte mit dem stellvertretenden MinisterprĂ€sidenten und Außenminister der Syrischen Arabischen Republik, Dr. Ibrahim Markhos, und dem jemenitischen Außenminister Mustafa Yacub. Beide Begegnungen, die in herzlicher AtmosphĂ€re stattfanden, dienten der Erörterung von Problemen, die in Zusammenhang mit dem Antrag der DDR auf Mitgliedschaft in der UNO stehen ...
  • Gemini-Flug fast eine Katastrophe

    Notlandung nach geglĂŒdeter Koppelung

    Cape Kennedy (ADN). Westliche Nachrichtenagenturen berichteten am Donnerstag von der dramatischen RĂŒckkehl des amerikanischen l Weltraumschiffes Nachdem der Flugkörper mit den beiden Astronauten Neil Armstrong und David Scott an die Atlas-Agena-Rakete gekoppelt war, so bemerkt die amerikanisch« Nachrichtenagentur AP, hatte sich die Situation schlagartig und dramatisch 'geĂ€ndert ...
  • Internationaler Treffpunkt

    Internationale Treffpunkte der Wissenschaftler sind auch in diesem Jahr wiederum zahlreiche Veranstaltungen der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Besonders wichtige Tagungen und Symposien finden in der Hauptstadt unserer Republik sowie' in Leipzig, Jena, Halle, Dresden, Freiberg, Potsdam und Bautzen statt ...
  • Heute vor 20 Jahren

    FDJ in Sachsen gegrĂŒndet

    20. MĂ€rz 1946. Gemeinsame Sitzung der BetriebsfunktionĂ€re der KPD und SPD aus acht Betrieben von Köln-Ehrenfeld. In einer Resolution stellen die Versammelten fest, „daß die Reaktion in einer Reihe von Provokationen in den verschiedensten Gegenden unter Beweis stellt, daß sie sich wieder zu rĂŒhren beginnt ...
  • Sechs Tore mĂŒĂŸten reichen

    SC Leipzir: Zober* HĂŒlssner 0). Zimmermann (1), Meisel (4), Coen, Heibig, RĂŒdricn (2), MĂŒller (2), Hermann, Braun. Spartacus Budapest: Guricsne; Korcsmaros, Balogh, Beres, Csenkins, Hajekne (1)* Kurucsai (1), Jona (2), Finszter, Pfeifer* Bartusne. Im vorangegangenen Frauen-Halbfinal- Spiel sicherte sich der SC Leipzig mit 10:4 (5:2) einen Torvorsprung,, der fĂŒr das RĂŒckspiel in Tata gegen die Spartacus-Mannschaft eine gute Chance eröffnet ...
  • Cuter Rat billig

    HĂ€tte jede Genossenschaft fĂŒr sich allein gebaut, wĂ€re das recht teuer geworden. Guter Rat war in diesem Falle billiger: Er hieß Kooperation. Nicht nur in der Viehwirtsdiaft... Kann sich jeder Betrieb fĂŒr seine kleine GetreideflĂ€che einen eigenen MĂ€hdrescher kaufen? Kaufen ja, das wĂŒrde sich jedoch innerhalb von 50 Jahren nicht bezahlt machen ...
  • Guter Vorschlag

    Dem Zentralhaus fĂŒr Kulturarbeit sind eine Vielzahl von Laientextautoren bekannt. Sollte es nicht möglich sein, eine zentrale Tagung von Laientextautoren einzuberufen, auf der die gesamte Problematik auf den Tisch gelegt und diskutiert wird. Denn auf dem Gebiet der Schlagerproduktion, insbesondere von der Textgestaltimg her, gibt es doch einiges bei uns zu verĂ€ndern ...
  • Strenge MaßstĂ€be

    Zugleich entwickelten sich sowohl in der Produktion als auch bei den WerktĂ€tigen vielfĂ€ltige neue BedĂŒrfnisse, die zu einer anspruchsvolleren Konsumtion und zu strengeren MaßstĂ€ben fĂŒhrten. Eine hohe QualitĂ€t der Planung unserer Produktion erfordert- heute, diese gewachsenen AnsprĂŒche der Betriebe und der Bevölkerung in ihrer Dynamik und in den Grundproportionen von Angebot und Nachfrage au erfassen ...
  • Partner von Weltgeltung

    Die physikalische Chemie hat als Grenzgebiet zwischen der Chemie und der Physik große Bedeutung fĂŒr die Entwicklung von Wissenschaft und Technik erlangt Sie untersucht unter anderem den Aufbau der Materie, die KrĂ€fte, die die chemische Bindung bewirken, den Ablauf chemischer Reaktionen und den Einfluß des elektrischen Stromes auf Stoffumwandlungsprozesse ...
  • Vortrag Dr. Kiesewetters

    Der stellvertretende Außenminister Dr. Wolfgang Kiesewetter hatte am Donnerstag im „Irtdian Council of World affairs" in Neu Delhi einen viel beachteten Vortrag zum Thema „Die DDR und die Vereinten Nationen" gehalten. Dabei erlĂ€uterte er eingehend den Antrag der DDR-Regierung auf Aufnahme in die UNO ...
  • KREUZWORTRÄTSEL

    waagerecht: 1. Pflanzenfaser, 4. Hauptmeister der venezianischen Meisterschule, 3. Hafendamm, 11. Oper von HĂ€ndel, 12. Funkmeßverfahren, 13. Schabeisen der Kammacher, 14. Wandelstern, 16. jĂŒnstigster lockerer Zustand des Kulturbodens, 18. prĂ€chtiger HĂŒhnervogel, 19. hochlegierter Stahlguß. 21. italienischer Mathematiker (1465-1529), 24 ...
  • Erster Spielfilm ĂŒber Karl Marx

    Unser Moskauer Korrespondent Werner Goldsteir sprach mit dem Regisseur Grigori Roschal

    Es ist das Verdienst Grigori Roschals,' mit einem jungen Schauspieler, der erst- ‱ mals im Film agiert, einen ĂŒberzeugenden jungen Marx ausgewĂ€hlt zu haben. Igor Kwascha, der den Moskauern lediglich aus dem Theater fĂŒr moderne Dra- ..' matik „Sowremjennik" bekannt war, erweist sich in seiner Darstellung dieser gewiß komplizierten Persönlichkeit Karl Marx als ein großes Talent ...
  • Dia GrĂŒndung der Deutschen , Demokratischen-Republik - ein Wendepunkt in der Geschichte Deutschlands

    Seit der Bildung der Trlzone und der Schaffung der SeparatwĂ€hrung fĂŒr die drei Westzonen standen die SED und die Blockparteien vor einer völlig neuen Situation. Um dem westdeutschen Militarismus und den großkapitalistischen Monopolen ein fĂŒr allemal den Weg „nach Osten" zu versperren und Ostdeutschland zu einer Friedensbastion zu machen, beschloß der Volkskongreß die GrĂŒndung der Deutschen Demokratischen Republik ...
  • 3. Die KPdSU im Kampf fĂŒrdie Geschlossenheit der kommunistischen Weltbewegung

    Genossen!

    Als Marx und Engels vor einem Jahrhundert das Banner des wissenschaftlichen Kommunismus aufrichteten, zĂ€hlte der von ihnen geschaffene erste „Bund der Kommunisten" der Welt alles in allem nur einige Dutzend Mitglieder. Zu dieser Zeit hörte die Welt das von einem tiefen Sinn erfĂŒllte stolze Wort „Kommunist" ...
  • NATO-StĂ€be mĂŒssen Frankreich verlassen

    Paris kĂŒndigte entsprechende Protokolle zum 31. MĂ€rz 1967

    Washington/Paris (ADN). Die französische Regierung hat das amerikanischfranzösische Protokoll vom 28. August 1952 ĂŒber den Status des Hauptquartiers der NATO und der ĂŒbrigen NATO- Befehlsstellen in Frankreich zum 31. MĂ€rz 1967 gekĂŒndigt, meldet am Mittwoch die französische Nachrichtenagentur AFP aus Washington ...
Seite
Zum Besuch unserer Regierungsdelegation in Neu Delhi Bonner Note ist Propagandamanöver Lebt Erhard im Jahre 1937? Holland zeigt sein Interesse UdSSR-Parlamentarier: Aggression verurteilen Unangenehme Fragen fĂŒr USA-Delegierten Washington und Bonn erheben erpresserische Forderungen DDR interessanter Handelspartner Hassel macht Bundeswehr zur CDU-Armee. v, Prof. Nguyen van Hieu dankt fĂŒr Hilfe der DDR Wir lehnen Notstandsgesetze ab NATO-StĂ€be mĂŒssen Frankreich verlassen Franco verlieh Schröder höchsten Orden Indaburu neuer PrĂ€sident Ekuadors Sihanouk: DDR zĂ€hlt zu unseren besten Freunden RGW-PatentĂ€mter berieten in Sofia Heuchlerische EnttĂ€uschung Streik bei Air France und der Post Was sonst noch passierte V,
JahrgÀnge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wÀhlen