22. Nov.

Februar 1966

  • In Jugoslawien als Kriegsverbrecher gebrandmarkt

    Belgrad (ADN-Korr.). Der Bonner Präsident Lübke ist seit dem 24. Januar auch in Jugoslawien als Kriegsverbrecher gebrandmarkt. Alle zentralen Zeitungen informierten ihre Leser unmittelbar nach der Pressekonferenz Prof. Nordens in Berlin über die neuen Beweise dar verbrecherischen Rolle Lübkes in der Nazizeit ...
  • Heute vor 20 Jahren -

    Zeitz bildet Komitee üf Vereinigung 2. Febtuar 1946.

    In Zeftz findet eine aemetasame Sftzung der Kreisleitungen der KPD omf SPD statt, an der Vertreter der Orts-imd1 Betriebsgruppen beider Porteren aus dem Stadt- und Landkreis teilnehmen. Es wird beschlossene enr .Orgcnsatianskomitee der einheitlichen Arbeiterpartei"-' zu bilden. In einem Aufruf werden edle Orts- und Betriebsgruppen der KPD urof der SPD in der Provinz Sachsen aufgefordert« dem Zeitzer Beispiel zu folgen ...
  • Rumänien und England siegten

    Elke Richter scheiterte erst an Englands Tischtennis-As Mary Shannon

    Die Mannschaftswettbewerbe der internationalen Tischtennis-Meisterschaften der CSSR in Prag endeten mit Siegen von Rumänien (Männer) und England (Frauen). Die Rumänen schlugen im Finale Jugoslawien mit 3:1, während die Engländerinnen Ungarn im Endkampf knapp mit 3:2 überlegen waren. Die Leipzigerin Elke Richter war die erfolgreichste DDR-Teilnehmerin ...
  • 90 junge Kandidaten

    Hermann Matern sprach zu Parteiaktivisten in Schönebeck

    Schönebeck (ND). Neunzig vorwiegend junge Menschen aus dem Kreis Schönebeck erhielten am Donnerstagnachmittag aus der Hand von Hermann Matern, Mitglied des Politbüros, die Kandidatenkarte. Die feierliche Aufnahme der Kandidaten erfolgte auf der Kreisparteiaktivtagung im Sani des „Stadtparks" Schönebeck ...
  • Doppelte Geschoßgeschwindigkeit

    Akademiemitglied S i f o r o w erklärte das Schema einer Mondlandung. „Bei der Annäherung der Sonde an den Mond erreicht sie etwa die doppelte Geschwindigkeit eines Artilleriegeschosses. Man braucht deshalb einen gewaltigen Ernergieaufwand, um diese Geschwindigkeit abzubremsen." Mit der weichen Landung ...
  • Gabriele Seyfert Vizeeuropameisterin

    Regine Heitzer (Österreich) holte sich erneut den Titel

    23 Läuferinnen gingen am Samstagabend auf das Eis des Winterstadions in Bratislava. , Sie alle waren mit großen Hoffnungen in die Donaustadt gefahren. Aber nur die Titelverteidigerin Regine Heitzer (Österreich) konnte mit dem Gefühl des fast schon sicheren Steges die Eisfläche betreten. Ihr Vorsprung aus der Pflicht war so groß, daß ihr kaum noch jemand gefährlich werden konnte ...
  • Blick auf den Spielplan

    - DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf: 20 04 91), 19.30 bis 22.15 Uhr: „Die verkaufte Braut"***) METROPOL-THEATER (20 23 98), 20 Uhr: Konzert (BSO)
  • Auf abschüssiger Ebene niedergegangen

    Moskau (ADN). Dtr Moskauer Astronom Prof. Boris Woronzow-Weljaminow, der im Fernsehen das Panoramabild des Mondes kommentierte, stellte fest, daß die Mondoberfläche für eine Landung einen zuverlässigen Boden biete. Es stehe fest,* daß man dabei auf keinen Fall in einer Staubschicht versinken werde, wie ursprünglich von einigen Wissenschaftlern angenommen wurde ...
  • Sudan weist Bonn in die Schranken

    Khartutn (ADN). Die sudanesische Regierung hat alle westdeutschen Bestrebungen nach Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern kategorisch zurückgewiesen, meldet die VAR-Nachrlchtenagentur MEN. Zuständige Kreise in Khartum erklärten am Dienstag, Sudan werde sich strikt an den Beschluß der arabischen Gipfelkonferenz halten, der den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Westdeutschland verlangt ...
  • Kein Tabu

    von Bauer Gerhard Vogel. Claußntti, Landkreis Karl-Marx-Stadt Ober die Kooperation streben wir drei Vorteile an: Wir konzentrieren die Produktion, wir beschleunigen die Spezialisierung und Arbeitsteilung. Die Freitaler Praxis, den Genossenschaften die Partner vorzuschreiben und sie schematisch an die Kreisgrenze zu binden, nützt dem Vorhaben der Bauern wenig ...
  • Als Teilnehmer an dieser großen gesamtdeutschen Beratung schlagen wir

    vor: MM Vertreter der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Vertreter der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und Vertreter der Kommunistischen Partei Deutschlands; Vertreter des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes aus der DDR und des Deutschen Gewerkschaftsbundes aus Westdeutschland; Vertreter ...
  • Neue Technik sichert hohe Produktivität

    Minister Klaus Siebold im Kombinat Schwarze Pumpe

    Hoyerswerda (ND). Der Minister für Grundstoffindustrie der DDR, Genosse Klaus Siebold, sprach am Freitag auf einer Parteiaktivtagung im Kombinat Schwarze Pumpe über Probleme der sozialistischen Rationalisierung und der verkürzten Arbeitszeit. Er hob die Initiative der Beschäftigten dieses riesigen Werkes hervor, die durch vorzeitige Verwirklichung von Maßnahmen des Planes Neue Technik schon jetzt eine Einsparung von 260 000 Arbeitsstunden in diesem Jahr nachweisen können ...
  • Handelsdelegation in Tripolis

    Tripolis (ADN/ND). Zur Anbahnung neuer Wirtschaftskontakte weilt gegenwärtig eine DDR-Handelsdelegation unter Leitung des Direktors der Kammer für Außenhandel, Winfried Albrecht, im Königreich Libyen. Die Delegation wurde vom Präsidenten der Handelskammer Tripolis empfangen, der in dem ausführlichen Gespräch den Wunsch zum Aus-1 druck brachte, die Handelsbeziehungen zwischen Libyen und der DDR enger zu gestalten ...
  • Solidaritätsappell für Willi Paasch

    Hamburg (ADN). Am 7. Februar mußteder Hamburger Arbeiter- und Gewerkschaf tsfunktionär Willi Paasch im Gefängnis Hamburg-Fuhlsbüttel eine einjährige Gefängnisstrafe antreten. Die Ehefrau, Waltraud Paasch, wandte sich jetzt mit einem Hilfeersuchen an die Öffentlichkeit. Darin heißt es u. a.: „Mein Mann befand sich schon «inmal in Fuhlsbüttel ...
  • Kraftfahrer bei Wilhelm Pieck

    Ende Mai 1945 wurde ich von Genossen aufgefordert, 'mich in Berlin-Lichtenberg, Einbeckerstraße 41, zu melden. In diesem Hause waren damals Mitarbeiter der Gruppe Ulbricht untergebracht. Ich wurde als Kraftfahrer eingesetzt. Es war ein schwerer Anfang. Für jeden Mitarbeiter, ob er auf politischem oder technischem Gebiet arbeitete, war die Arbeitszeit unbegrenzt ...
  • Was sonst noch passierte

    Auf dem Flughafen t>on Bogota irrten kürzlidt drei Mitglieder des amerikanischen Jazzorchesters Count Ba~ sies umher. Sie sollten «ich mit, ihren Kolleoen im Hotel .Columbia" in Parts treffen, suchten aber statt dessen «in Hotel „Parit* in Kolumbien.
  • Streikleitungen in Metallbetrieben

    (Farttetzting von Seit« 1)

    eutesitzung am Mittwoch vormittag wörtich: „Bereits mit der Urabstimmung fällt ile Entscheidung! Millionen In der Buniesrepubük schauen auf die IG Metall md ihre Mitglieder." Die energischen Kampfvorbereitungen ier Metallarbeiter gehen weiter. In Frankfurt am Main legten am Mittwoch !500 Arbeiter der Adler-Werke für eine lalbe Stunde die Arbeit nieder ...
  • Aufgabe des FDGB nach dem 11. Plenum: Stärker denn je Mitgestalter der gesellschaftlichen Entwicklung Herbert Warnke referierte auf der 8. Tagung des Bundes* Vorstandes,des FDGB ' ,.

    Von unserem Bericht er statt erHermann. Böhm Berlin. Der Bundesvorstand des FDGB trat am Donnerstag im Gewerkschaftshaus Unter den Linden zu.seiner 8. Tagung zusammen. In der dreitägigen Beratung' diskutieren die Mitglieder und Kandidaten des Bundesvorstandes über den Rechenschaftsbericht des Präsidiums und das Referat des Mitglieds des Politbüros und Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes, Herbert Warnke, „Über die Aufgaben der Gewerkschaften ...
  • Unter der mächtigen Kuppel der Haghia Sophia

    Man würde in dieser Stadt vor Unrat umkommen, wenn nicht die barmherzige Natur auch das Amt der Stadtreinigung übernommen hätte. Da Istanbul auf vielen Hügeln erbaut ist, braucht nur ein tüchtiger Regen niederzugehen, und der ganze Schmutz wird zum Meer hinabgespült. Es gibt keinen Unrat in der Welt, der groß genug wäre, das Meer zu verunreinigen ...
  • Turbinen für 11 Energieriesen

    Moskau (ADN/ND). 26 Prozent der gesamten sowjetischen Industrieproduktion entfallen heute auf den Maschinenbau. Täglich verlassen in den Maschinenbaubetrieben der UdSSR 2500 AutoSj 1200 Traktoren, 600 spanabhebende Werkzeugmaschinen und 330 Getreidekombines das Fließband. 1961 waren 1850 Autos, 880 Traktoren, 530 Werkzeugmaschinen und 254 Getreidekombines die Tagesleistung der sowjetischen Maschinenbauer ...
  • Katalog der Verbrechen

    Paris (ADN). i.Sechs Millionen Verbrechen" heißt ein im französischen Verlag „Editions Sociales" erschienenes Buch über die Verbrechen des deutschen Faschismus. Mehrere Seiten sind einem der Schuldigen gewidmet: dem westdeutschen Bundespräsidenten Lübke. „An der Spitze der Hierarchie der Bundesrepublik steht Präsident Lübke, auch er ein Schuldiger", schreibt der Verfasser, Florimond Bonte; Er gibt ausführlich die Untaten Lübkes wieder ...
  • Thoma vor Keller

    Großartiger Ralph Pöhland erlief sich noch den vierten Rang

    Dem triumphalen 15-km-Erfolg, der die Norweger an längst vergessene Jahrzehnte erinnerte, als man Europa das Skilaufen lehrte, folgte eine bittere Schlappe in einer Disziplin, 'die man im Gastgeberland dieser Weltmeisterschaften immer die Krone des Skisports nannte: In der Nordischen Kombination. Daß kein Norweger diese schwere Doppelprüfung gewinnen würde, hatte man zumindest in Rechnung gestellt ...
  • Verkehr umgeleitet

    Aus Anlaß der Kranzniederlegung'am Sowjetischen Ehrenmal in Treptow am heutigen Mittwoch wird in der .Zeit von B' bis gegen 10.30 Uhr der Durchgangsverkehr'zwischen Bahnhof Schöneweide und Stralaüer Brücke (Bahnhof Treptow) gesperrt. Die Umleitung erfplgt in beiden Fahrtrichtungen über Markgrafendamm — Rummelsburger Chaussee — Edisonstraße —, Brücken- bzwl Spreestraße — Brückenstraße ...
  • Springer monopolisiert öffentliche Meinung

    Ausverkauf der Pressefreiheit in der Bundesrepublik

    Berlin (ADN). Der westdeutsche Pressezar Springer verstärkt gegenwärtig seine Anstrengungen, um alle bedeutenden Zeitungs- und Verlagsunternehmen nach und nach zu schlucken. Eine Sonderbeilage der letzten Ausgabe jdes. internen westdeutschen Pressedienstes „Aus unseren Kreisen" gibt Aufschluß über den zunehmenden Einfluß des Springer-Konzerns ...
  • Modernste Technologien

    Wem das zu allgemein ist — der öffentliche wissenschaftlich-technische Meinungsstreit, der mit dem Fünfjahrplanprojekt entfacht wurde, und der vom Obersten Sowjet der UdSSR angenommene Plan der ersten Etappe des Fünfjahrplans machen es für ein maßgebliches Gebiet tier Industrie, die Metallurgie, deutlicher: 1970 sollen 124 bis 129 Millionen Tonnen Stahl geschmolzen werden, etwa ein Drittel mehr als ...
  • Unser. Menschenbild

    Prof. Gerhard Strauss, Humboldt-Universität, sprach über neue ästhetische Vorstellungen, die sich aus der Entwicklung der Produktivkräfte unter sozialistischen Produktionsverhaltnissen für die Architektur ergeben. Dr. Werner Mittenzwei (Institut für Gesellschaftswissenschaften) wies auf die Einflüsse der Produktionsverhältnisse und der Produktivkräfte für die Entwicklung neuer künstlerischer Gestaltungsmittel hin ...
  • Erlebnis der „Roten Barette"

    Die „Roten Barette" machen der Post in ■ Krakow arg zu schaffen. Briefe und Karten mit deutschen Absendern erreichen täglich in großer Zahl die Fallschirmjäger der 6. polnischen Luftlandedivisibn. Der „Oktobersturm" ist noch nicht abgeflaut. Für viele der Soldaten war die Reise im Herbst 1965 zum Manöver in die DDR die erste Fahrt über die Grenzen ihres Landes ...
  • Kunst ist Waffe

    Radio DDR sendete Bekenntnisse namhafter Kunstschaffender

    Berlin (ADN). Erinnerungen und Bekenntnisse namhafter Künstler und Schriftsteller der DDR sendete Radio DDR am Sonntag in einer großen Abendsendung unter dem Titel „Kunst ist Waffe". Zu diesem programmatischen Ausspruch Friedrich Wolfe bekannten sich u. a. Anna Seghers. Christa Wolf, Lea Grundig, Wolfgang Heinz, Ernst Hermann Meyer und Bernhard Seeger, dip über die revolutionären und mit dem Kampf der Arbeiterklasse verbundenen Künstler sprachen, die ihr Schaffen am meisten beeinflußten ...
Seite
Dresdner Ruf: Frieden in Vietnam Für die Kinder das Beste Eine verlogene Welt 100 mal „Fidelio" Funk und Fernsehen heute Spannung, Abenteuer, Romantik Kunst ist Waffe „Griechische Passion erstaufgeführt Neuer Kinderfilm
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen