23. Mär.

Juni 1961

  • Im Patentbüro

    Pionierfreundschaften, Kollektive und auch einzelne Kinder können nämlich im Zentralhaus ihre Bastelarbeiten begutachten lassen. Im Patentbüro, das jeden Mittwoch von 15 bis 18 Uhr geöffnet ist, liegt ein dickes Buch, In dem alle Arbeiten „amtlich" eingetragen werden. Unter dem Datum 12. April 1961 heißt es z ...
  • Was sind Sonderwerkstoffe?

    Was ist unter Sonderwerkstoff en zu verstehen? — Hier die Antwort, die zwar nicht die gesamte Problematik ausschöpft, die jedoch in etwa Aufschluß gibt: Sonderwerkstoffe sind solche Stoffe, deren Gewinnung und Verarbeitung mit besonderen Aufwendungen verbunden sind. Dazu zählen beispielsweise hochreine ...
  • Gespräch mit Männern und Frauen des Jahr es 2000

    Wir trafen uns bei Walter Ulbricht. Zum ersten Male konnte ich Walter Ulbricht richtig sehen. Sonst habe ich ihn nur immer auf dem Plakat gesehen. Unsere Tanzgruppe und ich waren sehr stolz, den Kindertag bei Walter Ulbricht zu verbringen.
  • Beisetzung am Kreml

    Moskau (ADN). Die Urne mit der Asche des vor wenigen Tagen verstorbenen Mitglieds des ZK der KPdSU und stellvertretenden Ministerpräsidenten der UdSSR, Michail Chrunitschew, ist am Sonnabend in Moskau auf dem Roten Platz an der Kremlmauer beigesetzt worden. Zuvor fand eine Trauerkundgebung statt, auf der die Verdienste des verstorbenen sowjetischen Staatsmannes gewürdigt wurden ...
  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen. Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Walter Florath. Dr. Reif Gutermuth, Willi Köhler. Karl-Ernst Reuter
  • Wie wird das Wetter?

    Aussichten für Dienstar: Bei schwacher Luftbewegung nach örtlichem Frühnebel vielfach heiter, nachmittags stellenweise zeitweilig wolkig, im Mittelgebirgsraum vereinzelt Gewitter. Sehr warm, Höchsttemperaturen über 25 Grad, an der Küste und im Bergland um 20 Grad. Tiefste Nachttemperaturen 12 bis 15 Grad ...
  • Mit tiefem \fertrauen begegnen

    Aus dem Referat des L Sekretärs des Zentralrats der FDJj Horst Schumann

    Seit der Veröffentlichung des Kommuniques des Politbüros zu Problemen der Jugend wird überall davon gesprochen, daß es vor allen Dingen notwendig ist, der Jugend Vertrauen entgegenzubringen. Das ist eine gute Sache und beweist, daß dieser Hinweis der Partei breites Verständnis findet, daß es notwendig ist, jetzt diese herangereifte Frage unserer gesellschaftlichen Entwicklung praktisch zu lösen ...
  • Nazi-Ruge erwarteti Atomwaffen

    Hamburg (ADN/ND). Der Naziadmiral und derzeitige Marineinspekteur der westdeutschen Kriegsmarine, Rüge, hat sich in einem Interview mit der großbürgerlichen Hamburger „Welt" nachdrücklich dafür eingesetzt, die größten Kriegsschiffe der Bundesmarine mit Raketenwaffen auszustatten. Rüge, Unterzeichner ...
  • Größte Sparsamkeit

    „ND": Genosse Westphal, wie steht es mit der Umstellung im Rohstopeinsatz auf Materialien aus der Sowjetunion, anderen sozialistischen Ländern und aus der DDR? Kurt Westphal: Was die örtliche.Wirtschaft unseres Bezirkes betrifft, so baut sie sich ja zu einem großen Teil auf der Verarbeitung einheimischer Rohstoffe auf ...
  • Von 33 auf 3 Prozent

    Die Baukosten und Mieten, der Komfort? Die neuen Zweizimmerwohnungen haben 30 qm, die Dreizimmerwohnungen 40 qm Wohnraum. Gewiß, das ist nicht all zu groß. Doch in der Rumänischen Volksrepublik läßt man sich von dem Standpunkt leiten: Zuerst einmal jedem eine Wohnung, und dann jedem ;e i n.e .Wohnung ...
  • Bilder aus einem großen Leben

    Ein Dokumentarfilm über Georgi Dimitroff

    Eines der größten Ereignisse der letzten Zeit im Kulturleben Bulgariens war die Premiere des Films „Georgi Dimitroff* eines Dokumentarfilms üb« den großen Sohn, Führer und Lehrer des bulgarischen Volkes, den ruhmreichen Revolutionär, Patrioten und Internationalisten, dessen Name nicht nur mit Bulgarien, sondern auch mit der ganzen internationalen Arbeiterbewegung untrennbar verbunden ist Die Schöpfer des Films nannten ihr Werk „Bilder aus einem großen Leben" ...
  • 85 Betriebe stellen aus

    Walter Ulbricht besuchte „Messe der Neuerer" in Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR und Erste Sekretär des ZK, Walter Ulbricht, der zur Eröffnung der 3. Arbeiterfestspiele in die Elbestadt gekommen war. besuchte am Sonnabendnachmittag die „Messe der Neuerer des Bezirks Magdeburg". Er unterhielt sich unter anderem mit dem Helden der Arbeit Werner Henschke aus dem VEB Schwermaschinenbau „Georgij Dimitroff" in Magdeburg über • das von ihm entwickelte Stabstahlelektroden- Vorschubgerät ...
  • Am Schreibtisch festgenagelt

    In Schildow besteht ein akuter Wasserstau, weil seit etwa 30 Jahren an den Gräben bzw. an den Unterführungen von Chaussee und Eisenbahn nichts unternommen wurde. Die Wassergräben sind verschlammt und die Rohre zugewachsen. Auf einem Forum in Schildow kritisierten viele Einwohner diesen Mißstand. Auch auf mehrere Schreiben des Bürgermeisters, Genossen Krebs, rührte sich nichts in Potsdam ...
  • Christliche Friedenskonferenz in Prag eröffnet

    Pra* (ADN). Die internationale christliche Friedenskonferenz ist am Dienstagabend in Anwesenheit von rund 700 Kirchenvertretern aus allen Kontinenten in Prag eröffnet werden. Die Konferenz, die bis zum 17. Juni in Prag tagen wird, hat sich zum Ziel gesetzt, für das Verbot der Atomwaffen, für die Herstellung von Vertrauen und Freundschaft zwischen den Völkern und für die Überwindung des kalten Krieges zu wirken ...
  • Abend bei Johann Strauß

    Die Komische Oper gastierte in Stendal

    Der Saal des Stendaler Volkshauses hätte dreimal so groß sein müssen, um alle, die einen „Abend bei Johann Strauß" erleben wollten, fassen zu können. Generalmusikdirektor Kurt Masur, das Orchester der Komischen Oper und die Solisten Eva-Maria Baum, Hermin Esser und Herbert Rößler waren denn auch bei soviel freudiger Aufgeschlossenheit, die ihnen entgegenschlug, gleich mit den ersten Takten in der musikantischen Hochform, die ein Johann Strauß fordert ...
  • Apothekenbereitschaftsdienst

    In der Woche vom 17. bis 23. Juni haben Bereitschaftsdienst: Neander-Apotheke, Heinrich-Heine-Straße 29; Zions- Apotheke, Brunnenstraße 27; Apotheke zum Kreuz, Kastanienallee 2; Apotheke am Humannplatz, Erich-Weinert-Straße 63; Apotheke im Krankenhaus Friedrichshain, Leninallee 171; Friedrich-Apotheke, ...
  • Aus einem Guß

    Von morgens bis abends ist Genosse Müller mit seinen jungen Gästen zusammen. Er ist ihnen Genosse, Freund und Ratgeber. Er wandert, musiziert, singt und spielt mit ihnen, gestaltet heimatkundliche, gesellschaftliche und naturwissenschaftliche Exkursionen, bunte Veranstaltungen, Sportwettkämpfe und unvergeßliche Abende am Lagerfeuer ...
  • Von Dr. Otto K o r f e s

    Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft ehemaliger Offiziere

    Memoiren schreibende Generale -.und dienstbeflissene Journalisten verbreiten diesen Rechtfertigungsversuch. Das ist eine außerordentlich kühne Behauptung, die mit den Tatsachen allerdings nicht übereinstimmt. Es ist nicht schwer, sie in den entscheidenden Punkten zu widerlegen. Freilich trifft es zu, ...
  • Vor einem großen Leichtathletik-Landerkampf In dieser Woche empfängt die DDR die Mannschaft der Sowjetunion / Die Gäste kommen mit Olympiasiegerinnen

    Damals, der Tag liegt schon fast 10 Jahre zurück, war die sowjetische Leichtathletik noch unbedeutend. Man sprach von Nina Dumbadse und ihren legendären Rekorden, aber sonst wußte man in Europa nicht allzu viel über die sowjetischen Athleten. In Berlin traf sich die Jugend der Welt, und unter den Gästen war auch die langaufgeschossene Alexandra Tschudina, die so gut Speer warf wie hoch oder weit sprang ...
  • Englands Lehrer streikbereit

    London (ADN). Eine Delegiertenkonferenz der 237 000 Mitglieder zählenden britischen Lehrergewerkschaft beschloß am Sonnabend, in Streik zu treten, falls den Gehaltsforderungen der Lehrer nicht stattgegeben wird.
  • Seeleutestreik verschärft

    New York (ADN). Der Streik der amerikanischen Seeleute, der am Freitag vergangener Woche begann, hat sich am Dienstag weiter verschärft. Die Reeder weigern sich, der Hauptforderung — die Mannschaften auf amerikanischen Schiffen unter fremder Flagge in die Tarifverträge mit den USA-Gewerkschaften einzubeziehen — zu entsprechen ...
  • FREUNDSCHAFT

    . Als die IL 18 mit den sowjetischen Leichtathleten an Bord am Dienstag auf dem Berliner Flughafen Schönefeld ausgerollt war, kam es zwischen Winken und Grüßen plötzlich zu einer herzlichen Umarmung. Einer der sowjetischen Trainer trat auf Verbandstrainer Ernst Schmidt zu, und auch der schüttelte dem anderen lange die Hand: Otto Grigalka ...
  • Ein Schiff aus eingespartem Material

    9.30 Uhr. Landemanöver vor der Neptunwerft. Freudig Winken Schlosser und Schweißer von den Schiffen auf dem Werftgelände. Herzlicher Empfang auch von den Volkskorrespondenten Manfred Gohlke, Hans Morgalla und Hans Pfistner, vom Stellvertreter des Parteisekretärs Kurt Bölter. Bei jedem Schiff, das wir bauen, überlegen viele hundert Arbeiter, Techniker und Ingenieure, wie wir das dazu notwendige Material wirklich sparsam verarbeiten können ...
  • Seebohms „Kulturwerk" in Südtirol

    Ex-NSDAP- und heutige Landsmannschaftsführer organisieren Terrorakte

    München (ADN/ND). Aufsehenerregende Einzelheiten über die Wühltätigkeit der 5. Kolonne Seebohms in Südtirol werden jetzt aus München bekannt. Ehemalige Spitzenfunktionäre der faschistischen Henlein-Partei und jetzige Führer der revanchistischen „Sudetendeutschen Landsmannschaft" sind danach die eigentlichen Drahtzieher der Sprengstoffattentate, Sabotageakte und anderer Vorkommnisse in Südtirol ...
  • Tausendjähriges Halle am Beginn einer neupn Epoche der Menschheit

    Festakt eröffnete 1000-Jahr-Feierlichkeiten der Saalestadt / Walter Ulbricht vor 100000 begeisterten Hallensern: Wer für den Frieden ist, muß auch für den Friedensvertrag sein! von unseren Berichterstattern Franz F a b e r und Martin John

    In seine* FisirecÄ, 916' imfner Wie*«* von großem Beifall der Hunderttausend unterbrochen wurde, betonte der Vorsitzende des Staatsrates, die Bevölkerung der Stadt Halle könne sich glücklich schätzen, ihr bedeutsames Fest in einer neuen Epoche der Menschheit, frei jeder Unterdrückung und Willkür begehen zu dürfen ...
  • DDR hat achtzehn Titel zu verteidigen

    Die 2. Angel-Weltmeisterschaften im Turniersport am 22. und 23. Juli in Dresden werden eine überaus leistungsstarke Besetzung finden. Das teilte der Generalsekretär des Deutschen Anglerverbandes, Arno Krauspe, mit, nachdem der Meldeschluß (15. Juni) vorüber ist. Im Gegensatz zu den ersten Titelkämpfen in Volkspolen, an denen sich neun Nationen beteiligten, werden diesmal elf Länder am Start sein ...
  • ■ HAU PTSTADT? ÖERIIH Kurven und Käse

    Sachlich niedergeschrieben trug sich folgendes zu: In der Nacht zum Sonntag - genau um 2.31 Uhr - versuchte die westdeutsche Schauspielerin Laya Raki im Westberliner Hotel Gehrhus das Programm eines Festballs im Rahmen der sogenannten Filmfestspiele dadurch zu bereichern, daß sie auf einen Stuhl stieg und nach imitierten Weintrauben schnappte, die von der Decke hingen ...
  • Der Ehrenmann als Zeuge

    Der Herr Zeuge, der da vor der 9. Großen Strafkammer in Moabit seine Aussagen machte, war ganz offensichtlich ein Ehrenmann. Seine Antworten deckten sich mit den Aussagen der Angeklagten, und als irgendwo einmal die Frage auftauchte, ob sich.der Herr Zeuge nicht vielleicht auch gegen Gesetze verging, schüttelte man mit Nachdruck den Kopf ...
  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter *■
  • Prof. Dr. Zucker 80 Jahre

    Berlin (K D). Der kommissarische Direktor des Seminars für klassische Philologie und des Seminars für alte Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Friedrich Zucker, erhielt anläßlich seines 80. Geburtstages ein Glückwunschschreiben des Zentralkomitees. In dem Schreiben heißt es: ...
Seite
Das Richtergesetz des Bonner Unrechtsstaates . und damit basta ERKLÄRUNG Das Telegramm des Staatsrates Notstandsdiktatur stückweise Internationale Anerkennung Wird so die Vergangenheit bewältigt? - Urteil gegen Lemmer-Agenten Rohere Beamtenbürokratie Ministerrat dankt DDR-Wissenschaftlern für hervorragende Forschungsarbeit Vom Volk isolierte Richterkaste Gegen Bonner Störversuche Kummernuß wieder Vorsitzender Nicht unser Recht UdSSR-Memorandum weist Weg zum Frieden Prof. Dr. Zucker 80 Jahre Kommunistischer Kandidat in Speyer Stärkere Unterstützung 36000 in die Kasernen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen