18. Nov.

Oktober 1970

  • Bauteile aus Plast bringen klare Vorteile

    (Fortsetzung von"Seite t)

    zur Bearbeitung der Metallräder nötig waren, genügt jetzt eine Spritzgießmaschine, so' daß wertvolle Automatenkapazität für andere Arbeitsgänge frei geworden ist. Durch Aussonderung einer Reihe von Maschinen verbessert sich die Grundfondsökonomie. Nicht in Zahlen ausdrückbar ist der Gewinn, der dadurch entsteht, daß die metallenen Handräder auf dem Wege ihrer Bearbeitung nicht mehr vier Abteilungen — Formerei, Gießerei, mechanische Abteilung und Lackiererei — durchlaufen müssen ...
  • Stets engen Kontakt

    ND: Welche Absichten hat die Leitung, um eine kontinuierliche Tätigkeit der Parteigruppen zu gewährleisten — denn davon wird doch viel abhängen, wie der spürbare Aufschwung in der Parteiarbeit fortwirkt? Heinz Weiland: Wir haben Parteigruppen, die mit viel Initiative und Ideenreichtum kontinuierlich arbeiten und eine große Ausstrahlungskraft besitzen ...
  • Wer fühlt sich verantwortlich?

    Helga Page, Diplomwirtschaftlerin, Mitglied des Elternaktivs einer 5. Klasse der 36. Oberschule, Rostock-Lütten Klein Ich unterscheide zwischen der informierenden und erzieherischen Funktion der Elternversammlung. Die erste Funktion — vorstellen der Klassenleiterin und der Fachlehrer, Informationen über das Verhalten und den Leistungsstand der Kinder und ähnliches — haben unsere Elternversammlungen wohl gut erfüllt, und sie werden deshalb auch im allgemeinen gut besucht ...
  • Fünf Titelaspiranten

    Das Championat bestätigte mit seinem wechselvollen Verlauf die Voraussage, daß fünf der Endrundenteilnehmer in der Lage sein würden, den Titel zu gewinnen. Das äußerst sorgfältig vorbereitete bulgarische Kollektiv bewies mit seinem Siegeslauf, bis zum letzten Tage ungeschlagen, daß es im eigenen Lande erster Anwärter auf den Titel war ...
  • DKP eröffnete Wahfkampf

    Nürnberg (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der DKP Herbert Mies hat das Angebot der westdeutschen Kommunisten an die SPD erneuert, den Wahlkampf zu den Landtagswahlen am 22. November in Bayern gemeinsam gegen das Rechtskartell zu führen. Unter dem stürmischen Beifall der etwa 1000 Teilnehmer ah ...
  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann
  • Karl-Marx-Orden

    In Anerkennung überragender Verdienste in der Arbeiterbewegung bei der schöpferischen Anwendung des Marxismus-Leninismus im Kampf für Frieden und Völkerfreundschaft '
  • Zweimal gegen Finnland knapp unterlegen

    Kurz nach der Rückkehr von internationalen Aufgaben — die SG Dynamo Weißwasser gewann in Oslo ihr erstes Europapokalspiel gegen Valerengen mit 5 :2, und der SC Dynamo Berlin besiegte in Schweden in fünf Spielen vier namhafte Spitzenklubs — bestritt die DDR-Nationalmannschaft zwei Eishockey-Länderspiele gegen Finnland ...
  • SKISPORT

    Mattenspringen in Klingenthal: 1. Heinz Wosipiwo 226,1 (52/51 m). 2. Mattlg 223,3 (51'51), 3. Deckert (alle SC Dynamo Klingenthal) 218.0 (51 52,5).
  • Konsultationsstützpunkte für Gebrauchswert-Kostenanalyse

    Zwölf Konsultationsstützpunkte für die Gebrauchswert-Kostenanalyse sind in letzter Zeit vom Amt für Preise beim Ministerrat in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen, VVB, Kombinaten und Betrieben gegründet worden. Diese Konsultationsstützpunkte sind sowohl regional als auch industriezweigweise tätig und arbeiten auf ehrenamtlicher Grundlage ...
  • Vertrag jetzt ratifizieren

    J. Duclos begrüßt sowjetisch-westdeutsches Abkommen

    Genf (ADN). Die Unterzeichnung des sowjetisch-westdeutschen Vertrages hat Senator Jaques Duclos, Mitglied des Politbüros der Französischen Kommunistischen Partei, am Freitag begrüßt. „Die Anerkennung der Nachkriegsgrenzen einschließlich der Grenze zwischen beiden deutschen Staaten stellt einen wesentlichen Faktor der Entspannung dar, die eine Voraussetzung für die europäische Sicherheit ist", betonte er ...
  • Berkhan (SPD) fordert Erhaltung der NATO-Stärke

    Bonn (ADN). Die Erhaltung der militärischen Stärke der NATO sei eine „unabdingbare Forderung" Dies erklärte am Sonntag der parlamentarische Staatssekretär im Bundeswehrministerium, Karl Wilhelm Berkhan (SPD), vor dem „Verband der Reservisten" der Bundeswehr in Bad Godestaerg. In diesem Zusammenhang kündigte er eine verstärkte Heranziehung von Reservisten an, um die Einsatzfähigkeit der westdeutschen Armee wirksamer zu gestalten ...
  • Bulgarische Auszeichnung für Marian Spvchalski

    Sofia (ADN-Korr ND). Mit der höchsten bulgarischen Auszeichnung, dem Georgi-Dimitroff-Orden wurde um Montag das Mitglied des Politbüros des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei Marian Spvchalski. Vorsitzender des Staatsrates der Volksrepublik Polen, geehrt. Der Orden wurde vom Vorsitzenden des Präsidiums der Volksversammlung Bulgariens ...
  • Aufschwung in den befreiten Gebieten

    Ziele der Volksmacht in Laos werden verwirklicht

    von Hellmut Kapfenberger, Hanoi Trotz seiner lebenswichtigen Aufgabe, alle Kräfte für den bewaffneten Kampf zur Abwehr der gegnerischen Angriffe aufzubieten, und trotz des amerikanischen Bombenterrors hat das laotische Volk in den befreiten Gebieten hervorragende Leistungen vollbracht. 1,5 Millionen der insgesamt drei Millionen Laoten auf zwei Dritteln des laotischen TepritoriamsHWählten idiesOrgane ihrer Volksmacht ...
  • Warum nicht mit Stendaler Bautempo im ganzen Bezirk?

    Was das Magdeburger Bauwesen von seinen Schrittmachern im Wettbewerb lernen müßte

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Käthe A e b i Magdeburg. Die Baukombinate des Elbebezirks haben insgesamt noch erhebliche Anstrengungen zu unternehmen, um den Jahresplan 1970 zu erfüllen. Das Wohnungsbaukombinat Magdeburg steht infolge niedriger Eigenleistungen im Vergleich mit den anderen Wohnungsbaukombinaten der DDR an letzter Stelle ...
  • Grundlagen des Vertrauens

    In Unserem Kollektiv haben wir begonnen, Erscheinungen dieser Art sofort auf die Tagesordnung der Mitgliederversammlungen zu setzen. Wir erklären eindeutig: Ein Genosse erfüllt die Forderungen der Partei und erweist seiner eigenen Autorität den größten. Dienst, wenn er immer vom Klassenstandpunkt und den Beschlüssen ausgeht, angesichts komplizierter Probleme nicht lamentiert, vor Schwierigkeiten nicht zurückweicht und die Werktätigen sicher in den Kampf führt ...
  • „Kartoffelbeschaffung"

    „Deutsche Volkszeitung" vom 25. September 1945: Im Zimmer eines Landrats der Provinz Brandenburg. Ein älterer Mann kommt und klagt mit Trä>- nen in den Augen, daß ihm ein Sack Kartoffeln abgenommen wurde. Die Polizisten hätten gesagt, er solle zum Landrat gehen und sich eine Bescheinigung holen, dann bekäme er seine Kartoffeln zurück ...
  • Präsident Anwar el Sadat legte den Eid ab

    Von unserem Korrespondenten Rolf Günther Kairo. Der neugewählte Staatspräsident der Vereinigten Arabischen Republik, Anwar el Sadat, hat am Samstagabend vor einer Büste Gamal Abdel Nassers in der Nationalversammlung feierlich den Eid auf die Verfassung des Landes abgelegt. Vor den 360 Abgeordneten erklärte Parlamentspräsident Dr Labito Mohammed Shukeir, die überwältigende Zustimmung des Volkes für Sadat zeige erneut die Entschlossenheit der Nation, den Weg der Revolution fortzusetzen ...
  • RADSPORT

    Runtlstreckenrenncn in Karl- Marx-Stadt (56 km) 1. Kiritschonko (SC OHfK Leipzig) ,35 Punkte. 2. Weißmann (ASK Leipzig) 18. ;!. Hocke (SC DHl'KV 16.
  • erreichen

    gung der Zusammenarbeit unserer beiden Staaten. Gerhard Schürer wertete die Ergebnisse der Koordinierung der Perspektivpläne als bedeutenden Beitrag zur Vertiefung der Kooperation, als wichtigen Schritt zu einer höheren Stufe ökonomischer Zusammenarbeit im Sinne der 23. und 24. Tagung des RGW Stanislaw Majewski verwies darauf, daß gegenüber den in den Jahren 1966—70 durchgeführten gegenseitigen Warenlieferungen eine Steigerung um etwa 55 Prozent auf 16,5 Mrd ...
  • Neue Spitzenweine

    Die Weingroßkellerei des VEB Getränkekombinat füllt täglich über 40 000 Flaschen Weiß- und Rotwein ab

    Die Weingroßkellerei des VEB Getränkekombinat in der Friedenstraße mit ihren 180 Mitarbeitern ist der größte und modernste Betrieb seiner Art in der DDR. Die Lagerkapazität der bis zu 45 000 Liter fassenden Tanks in den Kellerräumen beträgt insgesamt 4,5 Millionen Liter Die Kellerei ist Leitbetrieb der ...
  • SED-Delegation in Paris herzlich empfangen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gaston Plissonnier, Mitglied,des Politbüros und Sekretär des ZK, von Madeleine Vincent, Mitglied des Politbüros, und Georges Gosnat, Mitglied des ZK, brüderlich empfangen worden. Anwesend waren auch der Leiter der DDR- Vertretung in Paris, Gerhard Schramm, und'weitere Mitarbeiter der Vertretung. Die ...
  • Solidarisch an der Seite der Völker Indochinas

    Aber weil wir konsequent für den Frieden und gegen den Krieg sind, gehört unsere ganze Sympathie und Hilfe dem heldenhaften Kampf des vietnamesischen Volkes gegen die barbarische Aggression der USA-Imperialisten, die nun auch Laos und Kambodscha mit Feuer und Schwert überfallen haben. Wir fordern die unverzügliche Beendigung der USA-Aggression und verlangen die strikte Respektierung des unveräußerlichen Rechts der Völker Indochinas, selbst über ihr Schicksal zu bestimmen ...
  • Erfahrungsaustausch über gesellschaftliche Kontrolle

    Leuna. Über 12 000 Ständige Produktionsberatungen in den Betrieben haben ihren festen Platz im System der sozialistischen Demokratie der DDR. Mitglieder von Ständigen Produktionsberatungen mehrerer Großbetriebe tauschten kürzlich in Leuna Erfahrungen aus. Wie der Leiter der Abteilung Arbeit und Löhne beim FDGB-Bundesvorstand, Gerhard Muth, auf der Konferenz betonte, muß es gewerkschaftliches Anliegen sein, die Wirksamkeit dieser Gremien weiter zu erhöhen ...
  • 19"

    In holpriger Fuhre geht es zur Unterkunft der Forachungsbasis nach Tiksi. Meterhoch sind die Schneewälle links und rechts des Weges. Kaum empfinden wir die Kälte von mehr als 20 Grad minus, unsere Erregung überdeckt alle Empfindungen, die Freundlichkeit der Begrüßung und scherzhafte Unterhaltung nähren unsere Erwartungen noch ...
  • „Prawda": Bündnis der Einheit und Geschlossenheit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Alle Tageszeitungen veröffentlichten am Sonntag den Wortlaut der Gemeinsamen Erklärung der Partei- und Regierungsdelegationen der DDR und der Polen. Das Organ des ZK der PVAP „Trybuna Ludu" weist in seinem Bericht aus Prag auf die Bedeutung der Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung hin. In Wort und Bild berichteten auch die Rundfunk- und Fernsehstationen über die Ergebnisse des Besuches ...
  • und Geschlossenheil

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der gesamten sozialistischen Gemeinschaft" getan Haben. Die volle Übereinstimmung der Ansichten in allen Fragen konstatiert die bulgarische Zeitung „Rabotnitschesko Delo". Speziell geht das Zentralorgan, der BKP auch auf die Feststellung im Prager Dokument ein, daß dank den Bemühungen der sozialistischen Staaten günstige Voraussetzungen für die Festigung von Frieden und Sicherheit in Europa geschaffen wurden ...
  • Forderung an Bundestag: Unverzüglich ratifizieren!

    Brüssel (ADN Korr ND). Wer den Frieden will, muß den Vertrag von Moskau gutheißen. Das erklärte der ehemalige belgische Außenminister Victor Larock. Zugleich verwies er darauf, daß dieser. Vertrag unverzüglich vom wesf deutschen Bundestag ratifiziert werden müsse. Bonn (ADN ND). Ihre Zustimmung zu: dem ...
  • 1300 Großbetriebe

    Sie entwirft uns mit knappen Sätzen ein Bild von der raschen Wirtschaftsentwicklung Usbekistans. 100 Industriezweige, 1300 Großbetriebe, von der elektronischen Industrie bis zur modernen Baumwollentkernung. Sehr rasch hat sich auf der Grundlage des Erdgases die Düngemittelproduktion entwickelt: das elektrochemische ...
  • Konferenz des BdKJ eröffnet

    Belgrad (ADN-Korr.). Die erste Konferenz des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens seit dem IX. Parteitag im März 1969 wurde am Donnerstagvormittag im Beisein des Vorsitzenden des BdKJ in Belgrad, Josip Broz Tito, eröffnet. Auf der Tagesordnung stehen vor allem ein Bericht über die aktuelle politische Situation Jugoslawiens und die Aufgaben des BdKJ sowie ein Bericht über die Agrarpolitik ...
  • r Der Kreis der Redner ist größer geworden

    In unserer Grundorganisation sind die Aussprachen mit den Genossen im wesentlichen abgeschlossen. Viele Fragen wurden aufgeworfen, die von der Parteileitung — nach Problemkreisen geordnet — geklän werden. In fast allen zehn Abteilungsparte! Organisationen machten sich die Genossen Gedanken, wie das Niveau der Parteigruppen- und Mitgliederversammlungen erhöht, ihr Inhalt wirkungsvoller und lebendiger gestaltet werden kann ...
Seite
Neue geistige Hältung Reserven auf der Spur r Der Kreis der Redner ist größer geworden MEIN Jeder Gedanke wird aufgegriffen Individuelle Vorbereitung „Neuer Weg", Heft 21/1970 Mehr abrechenbare Aufträge Zeit für Kultur und Sport Informationsblätter I Nur Termin und Thema bekannt? Gemeinsam mit Parteilosen Heiße Eisen anpacken Parteipresse - zuverlässiger Kampfgefährte Wer überzeugen will, muß Persönlichkeit beweisen Stets und immer Vertrauensmann
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen