14. Apr.

Ausgabe vom 16.10.1970

Seite 1
  • Geheuchelte Friedensliebe

    Seit eh und je gehört die Friedensheuchelei zum" Marschgepäck der Aggressoren und Kriegseskalateure. Als Hitler die Brandlohe seiner Aggression über die polnischen Grenzen trug und damit endgültig den Funken in das Pulverfaß des zweiten Weltkrieges schlug, erklärte er bekanntlich, nie etwas Friedfertigeres getan zu haben ...

  • Bei neuen Forschungsresultaten ist jeder Tag kostbar

    44 Arbeitsgemeinschaften im Kombinat Textile Verpackungsmittel sorgen für Zeitgewinn Das Resultat: Disziplinierte Pianerfüllung

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer Gera. Bis auf das Vierfache kann die Arbeitsproduktivität im Kombinat Textile Verpackungsmittel Weida durch neue Technologien wie das jetzt eingeführte Nähwirkverfahren gesteigert werden^ Das Kombinat stellt vorwiegend technische Gewebe aus Zelljute, u ...

  • Hohe Präzision bei Kampfhandlungen im Norden der DDR

    Aus dem Manöverraum. Am Donnerstag wurden die Kampfhandlungen beim Manöver „Waffenbrüderschaft'' im Norden der Republik fortgesetzt. Bei einer kombinierten Luft- und Seelandeoperation zeichneten sich die Verbände der Vereinten Ostseeflotten aus, die unter dem Befehl von Vizeadmiral Willi Ehm standen ...

  • UdSSR-Plan für politische Regelung im Nahen Osten

    „Prawda" veröffentlichte Beitrag zu neuer Friedensinitiative Verwirklichung der Sicherheitsratsresolution gefordert

    Moskau (ADNND). Unter der Überschrift „Der Weg zu einem gerechten Frieden" legt die „Prawda" am Donnerstag Vorschläge der UdSSR für eine politische Lösung des Nahostkonflikts dar. Der Verfasser des Beitrags, Jewgeni Primakow, erläutert den sowjetischen Plan; er weist darauf hin, daß „die sowjetischen ...

  • Ein neuer Schritt zur Entwicklung der Freundschaft

    Moskau/Paris (AON/iND). Der Besuch des französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou in der Sowjetunion ist nach wie vor wichtiges Thema der Presse der UdSSR. Die Moskauer „Prawda" schreibt am Donnerstag in ihrem Leitartikel, im Ergebnis der in Moskau geführten Venhandluingen und Gespräche sei „ein ...

  • Starkes internationales Echo

    Berlin (ADNND). Unmittelbar nach Bekanntwerden des von der „Prawda" veröffentlichten sowjetischen Friedensplanes sind die ausländischen Nachrichtenagenturen und Rundfunkstationen in ihren Sendungen ausführlich auf die Initiative eingegangen. Dabei geben sie detailliert den von der UdSSR vorgeschlagenen Lösungsweg zur Herstellung des Friedens in Nahost wieder ...

  • Sieben Millionen traten in der VAR an die Urnen

    Kairo (ADN-Korr. ND). Sieben Millionen wahlberechtigte VAR-Bürger traten am Donnerstag an die Urnen, um den Nachfolger des verstorbenen Präsidenten Gamal Abdel Nasser zu wählen. Die Volksabstimmung gestaltete sich zugleich zu einem Votum für die Fortsetzung des von Präsident Nasser eingeschlagenen progressiven Kurses ...

  • Empfang für Delegation des finnischen Reichstages

    Berlin (ADN). .Der Präsident der Volkskammer rder DDR, Gerald Götting, gab Donnerstag abend im Palais Unter den Linden einen Empfang zu Ehren der vom Präsidenten des finnischen Reichstages, Rafael Paasio, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Finnlands, geleiteten Delegation. Zugegen waren von ...

  • SED-Delegation in Moskau

    Moskau (ADN). Eine Delegation des ZK der SED weilt gegenwärtig auf Einladung des ZK der KPdSU zu einem Meinungsaustausch in Moskau. Der Abordnung gehören an: Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, die Mitglieder des ZK Kurt Tiedke, Johannes Hörnig sowie der Direktor des Instituts für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED, Prof ...

  • Kranzniederlegung zu Ehren Gandhis

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Im Auftrage des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, hat Prof. Albert .Norden am Donnerstag am Rajghat — dem Gandhi-Ehrenmal von Neu-Delhi — einen Kranz niedergelegt. Prof. Norden, der vom, Leiter des Generalkonsulats der DDR, Botschafter Herbert Fi- (Fortsetzung ...

Seite 2
  • Empfang für Delegation des finnischen Reichstages

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sident der Deutsch-Nordischen Gesellschaft, Werner Engst, Sekretär des Zentralrates der FDJ und Vorsitzender der Pionierorganisation .Ernst Thälmann"'. Willi-Peter Konzok, stellvertretender Vorsitzender der Liberal-Demokratischen Partei1 Deutschlands und Generalsekretär der Vereinigung der DDR- Mitgliedstädte in der Weltföderation der Partnerstädte; W?pKgan| Rösser Vorsitzender ...

  • Kosmisches Diplom

    •Am Mittwoch startete in der Sowjetunion Interkosmos 4, auf den Tag genau ein Jahr nach dem Start des ersten Gemeinschaftssatelliten sozialistischer Länder. Bezieht man den „Satelliten der Freundschaft". Kosmos 348, in die Jahresstatistik mit ein - Kosmos 348 ist wie die Interkosmossatelliten Bestandteil ...

  • Jusfizminister Polens zu Beratungen in Berlin

    Auf Einladung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates und Ministers der Justiz, Dr. Kürt Wünsche, traf am Donnerstag der Justizminister der VR Polen, Prof. Dr. Stanislaw Walczak, in Begleitung leitender Juristen zu einem mehrtägigen Besuch in der DDR ein. Bei ihrer Ankunft auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurden die Gäste vom amtierenden Minister der Justiz, Dr ...

  • Energiewirtschaftliche Rationalisierung vor dem Winter

    Presseinformation des Ministeriums für Grundstoffindustrie

    Berlin (ND). Bis zur „Woche der Winterbereitschaft" vom 18. bis 24. Oktober müssen in den energieproduzierenden Betrieben alle Maßnahmen zur Arbeit unter extremen Witterungsbedingungen endgültig entschieden sein. Darauf verwies der Stellvertreter des Ministers für Grundstoffindustrie Heinz Ziergiebel in einer Presseinformation ...

  • Sonnenwachen im Weltraum

    „iswestija -interview mit den wissenschaftlichen Leitern aus der UdSSR, der CSSR und der DDR Moskau (ADN). W/eitere Einzelheiten über das Experiment der Interkosmos- Serie teilt die „Iswestija" am Donnerstag mit. Die Zeitung veröffentlicht ein Interview mit den wissenschaftlichen Leitern des vierten Interkosmos-Unternehmens: dem sowjetischen Wissenschaftler Prof ...

  • Besuch in der Volkskammer

    Am Vormittag hatte die vom Präsi-- denten des finnischen Reichstages, Rafael Paasio, geleitete Delegation dem Präsidenten der Volkskammer der DDR, Gerald, Göttirtg, Im Haus der Volkskammer einen Besuch ausgestattet. Die finnischen Gäste ließen sich vom Volkskiamroenpiiäsidenten die Aufgaben und die Arbeitsweise der obersten Volksvertretung der DDR und ihrer Organe sowie die politischen und verfassungsrechtlichen Grundlagen des Staates erläutern ...

  • DDR folgt den Prinzipien der UNO

    Internationale Tresse zur Botschaft Walter Ulbrichts Berlin (ADN/ND). Die DDR betreibt eine Politik konform den UNO-Beschlüssen und hat deshalb das volle Recht auf Mitgliedschaft in der Weltorganisation, pies unterstreicht die internationale Presse in ihren Berichten und Kommentaren zur Botschaft Walter Ulbrichts an den Präsidenten der UNO-Vollversammlung ...

  • ZK gratuliert

    Genosse Reinhold Dame feiert 100, Geburtstag Anerkennung und Dank sowie herzlichste Grüße und Glückwünsche .über« mittelt das ZK Genossen J?einhoid Dame, Arbeiterveteran in Berlin-Friedrichshoin, zum heutigen 100. Geburtstag. In der Grußadresse heißt es: „81 Jahre kämpfst Du in den Reihender Partei, für die Sache der Arbeiterklasse ...

  • Widerrechfiiche Tagungen in Westberlin

    Westberlin (ADN). Drei Ausschüsse des westdeutschen Bundestages haben am Donnerstag widerrechtlich außerhalb des Staatsgebietes der BRD in Westberlin Tagungen begönnen. Auf Empfehlung des Ältestenrates des Bundestages sind der Ausschuß für „innerdeutsche Beziehungen", der Auswärtige Ausschuß und der Wirtschaftsausschuß zusammengetreten ...

  • Gespräch über Sicherheitskonferenz

    Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, empfing die finnischen Gäste ebenfalls zu einem Gespräch. Es wurden Probleme der europäischen Sicherheit und der Vorbereitung einer europäischen Sicherftieiitskoniferenz erörtert und insbesondere, unterstrichen, daß sich die objektiven Voraussetzungen für die Einberufene einer Sicherheilskonferenz in der letzten Zeit verbessert haben ...

  • Zu Gast im Rathaus

    Nach dem Gespräch in der Volkskammer waren Reichstagspräsident Paasio und die Delegationsmitglieder im Berliner Rathaus zu Gast bei Oberbürgermeister Heribert Fechner, der den Verlauf und die Perspektiven des Aufbaues der Hauptstadt der DDR schilderte. Rafael Paasio trug sich in das Goldene Buch ein ...

  • Kranzniederlegung zu Ehren Gandhis

    (Fortsetzung von Seite 1)

    scher begleitet wurde, trug in das Besucherbuch ein; „Ich bringe noch einmal meine tiefe Verehrung für den unvergeßlichen Mahatma Gandhi zum Ausdruck, den Vater der indischen Nation, der für die Unabhängigkeit seines Landes und für Gerechtigkeit und ein Leben, das für alle seine Landsleute lebenswert ist, lebte und starb ...

Seite 3
  • Waffenbrüderschaft im Spiegel der Presse

    Das gemeinsame Manöver der Staaten des Warschauer Vertrages ..Waffenbrüderschaft" steht weiterhin an hervorragender Stelle der Berichterstattung der Presse der sozialistischen Länder Über die beachtenswerten Leistungen junger tschechoslowakischer Soldaten berichtet die Zeitung „Rüde Prävo" am Donnerstag in einer Reportage aus dem Manövergebiet • ...

  • Ein Flugplatz wird besetzt

    Bei der Demonstration der Kampfhandlungen am Nachmittag wird von folgender Lage ausgegangen: Im Verlauf der hartnäckig geführten Kämpfe im Küstenraum ist es gelungen, einen Brückenkopf zu' bilden. Nun kommt es darauf an, ihn zu erweitern. Zunächst wogt der Kampf um einen Flugplatz hin und her. Angreifende Fliegerkräfte entscheiden ihn schließlich zu ihren Gunsten ...

  • Planmäßige Ausbildung geht weiter

    Wenige Tage vor dem Gefecht laufen im Feldlager der bulgarischen Truppen die militärischen und politischen Vorbereitungen auf Hochtouren. Es gibt kein Ausruhen auf dem bereits Erreichten. Die bulgarischen Genossen wollen ihren Waffenbrüdern beweisen, daß sie treue und zuverlässige Verbündete an der Südflanke der Staaten des Warschauer Vertrages sind ...

  • Klassenpflicht

    Mit bewundernswertem Elan meistern dje Einheiten der Kampfgruppen an der Seite der sieben verbündeten Armeen ihre Manöveraufgaben. Ihre vorzügliche militärische Pflichterfüllung ist eine direkte Fortsetzung hervorragender Taten in der Produktion. In den Arbeiterbataillonen aus den Bezirken Cottbus und Frankfurt (Oder) stehen viele Neuerer, mehrfach ausgezeichnete Aktivisten und Angehörige von sozialistischen Brigaden ...

  • Wie aus einem Guß

    Vor Minuten vom Deck sowjetischer Schiffe gestartet, nähern sich Hubschrauber der Volksmarine dem Ufer Sogleich verlegt -die Artillerie der sowjetischen, polnischen und der DDR- Schiffe ihr Feuer weiter in die Tiefe des Raumes. Aus den Hubschraubern springen die Männer ins seichte Wasser, gehen sofort am Ufer in Stellung ...

  • Mit neuesten Erkenntnissen

    Die Anlandung unter gefechtsnahen Bedingungen ist erfolgt. Mit der Präzision eines Uhrwerkes lief sie ab. Das ist kein Wunder, denn nicht das erste Mal wirken Einheiten der Baltischen Rotbannerflotte, der Polnischen Seekriegsflotte und der Volksmarine der DDR in einem Verband unter einheitlicher Führung !— diesmal unter dem Befehl des Chefs der Volksmarine ...

  • Oberst Ion Scrieciu

    Der 44jährige Offizier ist Stabschef eines Panzerverbandes und Mitglied des. Politischen Rotes des Verbandes. Er gehört den Streitkräften seines Landes seit 1945 an. 1953 wurde er Mitglied der Rumänischen Kommunistischen Partei. Oberst Scrieciu besuchte die Offiziersschule und absolvierte später den höheren Kurs an der Militärakademie der Streitkräfte der Sozialistischen Republik Rumänien ...

  • Ma növergesch ichten

    Zwei Überraschte

    Erst wunderte sich der DDR-Journalist. Er trug den im Manövergebiet für Korrespondenten üblichen Kampfanzug; natürlich ohne Mütze und Koppel. Er verstand kein Wort des Offiziers aus der CSSR. Strenger Ton und Gesichtsausdruck deuteten jedoch darauf hin, daß der Offizier aus irgendeinem Grund mit ihm haderte ...

  • Seelandung

    Die Seelandung ist eine militärische Operation der Seestreitkräfte mit operativem oder strategischem Charakter. Sie erfolgt in engem Zusammenwirken mit Land- und Luftstreitkräften nach einem, gemeinsamen Plan. Ziel der Seelandung ist die Einnahme und die Besetzung gegnerischen Territoriums von See her und aus der Luft ...

  • Gäste der Neptunwerft

    Rostock. Matrosen der Baltischen » Rotibannerflötte waren am Donnerstag | Gäste in der Neptunwerft, wo ein wei- f] terer Frachter vom Typ „Pionier" zur Ji Übergabe an die UdSSR vorbereitet S wird. In einer Feierstunde wurde mit I der DSF-Ehrennadel in Silber das Kol- || lektiv Janeck der Hellingmontage aus- 8 gezeichnet, das viele Freundschaftsbe- i Ziehungen zu sowjetischen Besatzungen js hier gebauter Handelsschiffe unterhält ...

  • Marineinfanterie

    Marineinfanteristen sind ihrem Charakter nach Mot.-Schützen-Truppen. Sie gehören jedoch zu den Seestreitkräften und verfügen neben der allgemeinen Bewaffnung der Mot.-Schützen über Spezialtechnik — z. B. modern'4 Raketen - waffen und Schwimmfahrzeuge — für amphibische Handlungen. Zu ihren Aufgaben zählen u ...

Seite 4
  • Saporoshe und Berlin - vereint sind wir schneller

    Von Martin lohn Als Ende vorigen Jahres eine Delegation des Transformatorenwerkes STS „Rotes Arbeitsbanner" aus Saporoshe zu Verhandlungen in das Berliner Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" kam, saß FDJ-Sekretär Dieter Ostertag mit am Beratungstisch. Werkdirektor Helmut Wunderlich, der die Jugend seines Betriebes zielgerichtet an die Lösung komplizierter wissenschaftlich-technischer Aufgaben heranführt, sah darin etwas Selbstverständliches ...

  • GENOSSEN

    in entscheidenden Jahren Das ständige persönliche Gespräch

    Im Kombinot Schwarze Pumpe erklärten Genossen. Solche persönlichen Gespräche wie jetzt- beim Umtausch der Parteidokumente sollten viel öfter stattfinden. Im Landtechnischen Instandsetzungswerk Demmin äußerten parteilose Kollegen den Wunsch, sie möchten gleichfalls mehr Gelegenheit haben, sich persönlich mit Genössen über die sie bewegenden Probleme auszusprechen ...

  • Unerfüllte Erwartungen

    Als sich in der Debatte Bernhai d Krosch zu Wort meldete, war ich sehr gespannt. Er ist Produktionsleiter in dem Betriebsteil, also ein Mann, von dem ich erwartete, daß er Licht in das Dunkel um die Ursachen dieser und jener Mängel seines Kollektivs bringen könnte. Aber ich wurde arg enttäuscht. Genosse Krosch protestierte lautstark gegen die Vermutjung, ein Teil der Schuld an den Produktionsstörungen könne in seinem Bereich liegen ...

  • Die bequeme Art des Auftretens

    Ich habe das so ausführlich geschildert, weil er leider für viele steht. Das Bestreben, sich auf bequeme Art das Prädikat „netter Kerl" zu er werben, hat mit dazu geführt, daß unser Kombinat in diesem Jahr wichtige Aufgaben des Staatsplanes nicht erfüllt hat. Auf jeden Fäll sehe ich darin eine jener Ursachen für unsere Planschulden, die durch die Parteiarbeit unmittelbar beeinflußt werden können ...

  • Offenes Ohr für alle Kollegen

    Neubrandenburg. Die persönlichen Gespräche haben im Landtechnischen Instandsetzungswerk Demmin auch das Interesse d$r Parteilosen gefunden. Dem Parteigruppenorganisator Franz Wie-: gert hatten drei Arbeiter der Abteilung- Pumpen und Elektrowerk vorgeschlagen, auch mit ihnen ähnliche kameradschaftliche Unterhaltungen zu führen ...

  • Grundlage sind die betrieblichen Verträge

    Für alle Betriebe und FDJ-Grundorganisationen, die heute ähnliches vorhaben, ergeben sich zwei wichtige Lehren. Einmal hatte sich gezeigt, daß die Jugend allein eine Kooperation vom notwendigen hohen Niveau nicht erreichen wird. Sie bedarf der Unterstützung der Leitungen in den Betrieben. So sind Dieter ...

  • Grundlagen des Vertrauens

    In Unserem Kollektiv haben wir begonnen, Erscheinungen dieser Art sofort auf die Tagesordnung der Mitgliederversammlungen zu setzen. Wir erklären eindeutig: Ein Genosse erfüllt die Forderungen der Partei und erweist seiner eigenen Autorität den größten. Dienst, wenn er immer vom Klassenstandpunkt und den Beschlüssen ausgeht, angesichts komplizierter Probleme nicht lamentiert, vor Schwierigkeiten nicht zurückweicht und die Werktätigen sicher in den Kampf führt ...

  • Quelle politischen Wissens

    Magdeburg. 113 Genossen, darunter 24 Frauen, nehmen in diesem Jahr an den Lektionen und Seminaren der Betriebsschule für Marxismus-Leninismus des Magdeburger Schwerrnaschinenbaukombinates „Erinst Thälmann" teil. Bis Mitte Juni 1971 studieren die Teilnehmer jeweils an drei Tagen eines Monats die Wissenschaft des Marxismus-Leninismus ...

  • Ein netter Kerl - was ist denn das?

    Kürzlich trug sich auf einer Parteiaktivtagung in" einem -Betriebsteil unseres Kombinates folgendes zu: Ks ging um die Funktionsfähiglceit der ersten Ausbaustufe für ein teilautomatisiertes Plattenwerk, das wir gegenwärtig in Rostock aufbauen. Ich bin Mitarbeiter der Auftragsleitung für dieses Projekt, deshalb nahm ich an der Aktivtagung teil ...

  • Zeitgewinn

    setzt Kooperation voraus „Beim ersten Deutsch-Sowjetischen Jugendfestival in Dresden war ich beim Erfahrungsaustausch der jungen Neuerer aus beiden Ländern dabei", sagte Dieter Ostertag. „Wir konnten nichs nur Freundschaftsbande knüpfen, sondern viel voneinander lernen. Für dt« Jugend unseres Betriebes ...

  • Programm für die Weiterbildung

    Schwerin. Die Genossen der Parteiorganisation der LPG „Pionier" in Vielank, Kreis Ludwigslust, stellten im Ergebnis der Aussprachen zum' Umtausch der Parteidokumente ein detailliertes Programm zur politisch-ideologischen Weiterbildung auf. Darin nehmen sie sich u. a: vor, neben den Parteimitgliedern auch alle parteilosen Wirtschaftsleiter für das Parteilehrjahr 1970/ 71 zu gewinnen ...

  • Jeden Monat „Tag des Gruppenorganisators"

    Leuna. In der Grundorganisation des Großforschungszentrums Leuna haben die bisher durchgeführten persönlichen Aussprachen gezeigt, daß eine Grundvoraussetzung für die Erhöhung der Effektivität der Parteigruppe die wirksame Arbeit des Gruppenorganisators ist. Noch oft empfängt er jedoch lediglich Termine ...

  • Genossen auf der Schulbank

    Kajl-Marx-Stadt. Reges, Interesse an politischer und fachlicher Weiterqualifizierung' besteht unter den Genossen des Stahlgußkombinates Karl-Marx-Stadt. Allein in der Abteilungsparteiorganisation Gießerei haben sich 40 Prozent aller Parteimitglieder bereit erklärt, eine Parteischule zu besuchen, bzw ...

Seite 5
  • Vielfalt tänzerischen Ausdrucks

    Zum Gastspiel des schwedischen Cullberg-Balletts

    Zu seinem ersten DDR-Gastspiel anläßlich der Berliner Festtage mit besonderer Spannung erwartet das schwedische Cuüberg-Balletl. Wenn man sich nach diesen drei anregenden Tanzabenden in der Komischen Oper fragt, was denn eigentlich so rasch den spürbaren Kontakt -/.wischen Bühne und Parkett bewirkte, so ist die Antwort wohl vor allem darin zu finden, daß die Programme bei aller stilistischen Eigenart und manchem für uns Ungewohnten von einer zutiefst humanistischen Aussage bestimmt sind ...

  • Vor der neuen Eiskunstlaufsaison

    von Hans A 11 m e rt

    Der erste Beifall ist eingeheimst, manche neue Figur erprobt und mancher „Wackler" mit mehr oder weniger Geschick überstan den — die Eiskunstlaufsaison 1970 71 hat begonnen. Schaulaufveranstaltungen in Karl-Marx- Stadt, Halle und Berlin gaben in unserer Republik den Auftakt. Wie immer hatten sich zahlreiche internationale Gäste eingefunden, das Publikum zu begeistern ...

  • Wie Gläubiger zu Gläubigen gemacht werden

    U Zur Aufführung von Claus Hammels Komödie „Le Faiseur oder Warten auf Godeau" im Deutschen Theater

    Herzen zurückkommen — auch angeblich, versteht sich. So wird dem Hause Mercadet neuer Kredit und über den vorgeblich avisierten Reichtum auch der Sparpfennig der 'hoffnungssüchtig Vertrauensseligen eingebrächt. Was seinerzeit als Gerücht funktionierte, um Mercadet den Schuldturm zu ersparen, wird abermals akzeptiert von denen, die sich in ängstlicher Kleinmut voV der harten Realität hundertmal lieber in die Arme einer Illusion werfen ...

  • Fragen an „Hauptmann Kloss

    Die verwegenen Abenteuer des polnischen Abwehroffiziers „Janek 23", der in der Uniform des faschistischen Hauptmanns Kloss für die Befreiung seiner Heimat kämpfte, haben wie in Polen und vielen anderen Ländern auch bei uns in der DDR Millionen Zuschauer an den Bildschirm gefesselt. Mit dem Film „Gruppenführer Wolf wird gesucht" der 17 Folge der Serie „Sekunden entscheiden", nahm ...

  • CSSR-Aufgeboie für Ljubljana benannt

    Wenige Tage vor der Abreise wurden in Prag die CSSR-Riegen für die Turnweltmeisterschaften bekanntgegeben, die vom 22. bis 27 Oktober in Ljubljana stattfinden. Die Frauenmannschaft, die in der Tivolihalle den vor vier Jahren in Dortmund errungenen Titel zu verteidigen hat, besitzt mit Maria Krajcirova-Nemethova, Bohumila Rimnacoiva und Hana Liskova nur drei Turnerinnen, die sich bereits auf Weltmeisterschafts- oder Olympiaerfahrung stützen können ...

  • Fußballjunioren unter Form

    Länderspiel gegen Polen torlos unentschieden

    Die Fußbaüjunioren der DDR und der Volksrepublik Polen trennten sich vor 2500 Zuschauern in Freital 0 0 unentschieden. Gegen die athletisch stärkeren und lauffreudigeren Gäste konnte die DDR-Mannschaft in der von FIFA-Schiedsrichter Rudi Glöckner geleiteten Partie zwar in der ersten Halbzeit einige Torchancen herausspielen, doch wurden diese Gelegenheiten nicht genutzt ...

  • Aus dem Kulturleben

    KULTURBUND. Das Präsidium des Deutschen Kulturbundes hat kürzlich in einer Sitzung die Tagung des Präsidiums der Nationalen Front und des Kollegiums des Ministeriums für Kultur zum geistig-kulturellen Leben in den Wohngebieten ausgewertet. Das Präsidium verpflichtete alle Grundeinheiten, bis zum 31. ...

  • Thorndikes Lenin-Film in der Sowjetunion

    Moskau (ADN-Korr.). Der zu. Ehren des 100. Geburtstages Lenins geschaffene Dokumentarfilm von Annelie und Andrew Thorndike „Wladimir Iljitsch Lenin" ist von der Sowjetunion übernommen worden. In der Ud'SSR sollen darüber hinaus Fremdsprachenfassungen für einen Einsatz in Lateinamerika und Afrika hergestellt werden ...

  • Reliefwand für neues Armeemuseum

    Berlin (ADN). ..Kampf der Linken gegen den imperialistischen Krieg" heißt eine große Reliefwand, die der Berliner Bildhauer Theo Bälden für das neue Armeemuseum in Dresden entwirft. Auf dem Relief in der Größe von 3,4 mal 2,2 Metern wird den Repräsentanten imperialistischer Macht der Kampf der Linken für Frieden und Sozialismus gegenübergestellt ...

  • Junge Bergsteiger ehrten ihre Vorbilder

    Mit dem Abschlußappell an der Kurt-Schlosser-Hütte, einer Gedenkstätte des antifaschistischen Widerstandskampfes bei Bad Schandau, wurde am Mittwoch das „2. Treffen Junger Bergsteiger der DDR" beendet. Die nahezu 200 Aktiven, die sich an dem fünftägigen Treffen beteiligt hatten, führten rund 500 Klettertouren aller Schwierigkeitsgrade durch ...

  • FUSSBALL-NOTIZEN

    Europameisterschaft Gruppe' 5: Dänemark—Portugal 0 } (0 1). Torschütze. Joao (40.» Gruppe 6. Irland—Schweden 1 1 (1 0) \ Gruppe 7. Luxemburg-Jugoslawien 0 2 (0 1). Tore- 0 1 Bukal (44.) 0 2 Bukal (62.) Gruppe 8: Polen-Albanien 3 0 (1 0). Zuschauer- 10 000. Tore. 1 0 Gadocha (18.). 2 0 Lubanski (84.) ...

  • DDR-Aufgebot für Handball-Länderspiele

    In beiden Frauenländerspielen mit der CSSR- am Wochenende in Olomouc und Prag stützt sich die Handball-Nationalmannschaft der DDR auf folgendes Aufgebot. Rothe, Schmidt, Hochmuth (alle TSC Berlin), Jancker, Koch, Andres, Peter, Baldeweg (alle SC Empor Rostock), Czelake, Braun. Starke, Heibig (alle SC Leipzig) ...

  • Jena II gewann Wiederholungsspiel

    In einem Wiederholungsspiel der Fußballausscheidungsrunde um den FDGB-Pokal war der Gastgeber PC Carl Zeiss Jena II gegen Wismut Gera II mit 2 0 (2 0) erfolgreich. In der ersten Begegnung hatten sich beide Mannschaften in Gera trotz Verlängerung 1 1 unentschieden getrennt. Der FC Carl Zeiss Jena II trifft nun am Sonnabend in der zweiten FDGB-Pokalrunde in Jena auf Motor Nordhausen West ...

Seite 6
  • Zk Gratuliert

    16. Oktober 1970 ND Seite 6 DDR-Erklarung an die 16. Generalkonferenz der UNESCO Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten an die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik hat im Zusammenhang mit dem Antrag der DDR auf Mitgliedschaft in der UNESCO eine Erklärung an die 16 ...

  • Der Weg zu einem gerechten Frieden

    Artikel der „Prawda" zur Lage im Nahen Osten

    Schon seit mehr als drei Jahren ist der Nahostkonflikt ungeregelt, was nicht nur die Lage Im Nahen Osten, sondern die internationale Atmosphäre insgesamt gespannt hält. Nach wie vor betreibt die israelische Regierung, unterstützt von den herrschenden politischen Kreisen der USA, eine Obstruktionspolitik ...

  • DDR-Erklarung an die 16. Generalkonferenz der UNESCO

    Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten an die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur

    Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik hat im Zusammenhang mit dem Antrag der DDR auf Mitgliedschaft in der UNESCO eine Erklärung an die 16. Geheralkonferenz der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur gerichtet. Die Erklärung wurde dem Präsidenten der gegenwärtig in Paris tagenden 16 ...

  • Chronisches Leiden

    Interessant ist auch die Verschiebung der angeblich zulässigen Höchstgrenze der Inflation In den 50er Jahren lag -sie bei 2 oder 3 Prozent jährlich, Mitte der 60er Jahre waren es 3 bis 4 Prozent, und heute werden 4 oder sogar 5 Prozent als „erträglich". ..ungefährlich" usw bezeichnet und entsprechend ...

  • Verschärfte Widersprüche

    Es ist daher pure Demagogie, wenn Monopol- und Regierungsvertretei- behaupten, die „maßlosen" Lohnforderungen der Arbeiter wären schuld an der Inflation. Das Gegenteil ist richtig. Natürlich wird von Staats wegen alles mögliche getan, um den Prozeß der Inflation zu bremsen oder doch wenigstens zu verschleiern ...

  • Ständige Beschleunigung

    Ein anschauliches Beispiel dafür liefert die derzeitige Situation in den USA. Die Industrieproduktion sinkt — die Preise aber steigen gleichzeitig in einem Rekordtempo. Das begann 1969. als das Wirtschaftswachstum weniger als 3 Prozent betrug, die Preise für die Lebenshaltung aber um 5 bis 6 Prozent anstiegen, und das setzt sich 1970 verstärkt fort ...

  • Welle der Preissteigerungen

    In der Tat — die Welle der Preissteigerungen, der konkrete Ausdruck der Inflation, rollt in ajlen imperialistischen Staaten, und sie ist in den letzten Monaten in einer Reihe von Ländern zu einer gewaltigen Woge angewachsen. In Westdeutschland hat sie praktisch alle Gebiete erfaßt, von den Nahrungsmitteln über Schuhe und Haushaltgeräte bis zu den Dienstleistungen und Mieten ...

  • „Ein teurer Herbst"

    Anfang September hat der Internationale Währungsfonds, die zentrale Institution des imperialistischen Währungssystems, seinen „Jahresbericht 1970" veröffentlicht. Darin wird die „Rückführung der während der letzten Jahre zunehmenden Rate der Geldentwertung in vielen hochentwickelten Mitgliedländern des IWF" als die größte Aufgabe der Zukunft bezeichnet ...

  • Sicherheitspolitik braucht breite Volksbewegung

    Essen (ADN). Die Politik für eine europäische. Sicherheit brauche in Westdeutschland eine breite Volksbewegung. Diese Feststellung trifft die Essener sozialistische Wochenzeitung „Unsere Zeit" in ihrer jüngsten Ausgabe. Die Zeitung schreibt. „Eine Politik, die Folgerungen aus dem Moskauer Abkommen zieht, bekommt Unterstützung in der Bevölkerung, wenn solche Folgerungen in Abrüstungsmaßnahmen und der Abkehr von der Notstandspolitik bestehen ...

  • Terror, Kerker, Unterdrückung

    Die britische bürgerlich-liberale Tageszeitung schreibt zu der vom südafrikanischen Regime mit aller Brutalität betriebenen Rassendiskriminierung „Sie besteht aus einer systematischen Verweigerung von Gewenkschaftsrechten und von Stimmrechten, aus einer vorsätzlichen Ungleichheit in den Lohnsätzen und der erzwungenen Trennung von Familien ...

  • Unüberwindliches Gebrechen

    „Ein teurer Herbst" überschrieb die „Welt am Sonntag" küralich einen Leitartikel zu dieser Problematik. In der Tat! Aber mehr noch als auf die Preislawine der kommenden Monate trifft diese Überschrift auf den Imperialismus selbst zu. Die chronische, von Zyklus zu Zyklus anschwellende Inflation ist eines jener Gebrechen des Imperialismus, die zu einer unerträglichen Belastung für die Werktätigen werden ...

  • Vielfache Ursachen

    #Unter den Bedingungen der wissenschaftlich-technischen Revolution und in der Konfrontation mit dem Sozialismus wird die staatliche Absicherung der Monopolprofite zur Grundbedin-

Seite 7
  • Wie die USA in aller Welt wühlen

    Berlin (ND ADN). In allen Teilen der-Welt, sei es im Nahen oder im Fernen Osten, in Lateinamerika oder in Europa, überall verstärkt der USA-Imperialismus seine Wühltätigkeit gegen Frieden und Fortschritt, Die Nixon-Regierung wird alles tun, um noch in diesem Finanzjahr eine Erhöhung des ohnehin schon riesigen Budgets für Militärausgaben um weitere zwei Milliarden Dollar durchzusetzen ...

  • Deutsche Bank und Abs stehen am Pranger Strafantrag wegen falscher eidesstattlicher Erklärungen

    Stuttgart (ADN). Die unheilvolle Rolle der Deutschen Bank und ihres jetzigen Aufsichtsratsvorsitzenden Hermann Josef Abs — vor allem während der Zeit der Naziherrschaft — stehen irn Mittelpunkt eines Frozesses. der am Donnerstag vor der Zivilkammer des Stuttgarter Landgerichts begann. Es handelt sich ...

  • Ungarn will Universalität

    Außenminister Peter sprach vor UNO-Tagung

    New York (AiDN-Korr.)-' Der Außenminiisiter der Ungarischen Volksrepublik. Janas Peter, hat sich am Donnerstag in einer Erklärung auf der UNO-Jubiläumstaigung für die Universalität der Weltorganisation ausgesprochen ugd .dabei die Aufnahme der DDR und anderer Staaten verlangt. Peter, der zu einer Reilhe ...

  • Treffen Gromyko-Riad

    Meinungsaustausch über Nahost- und andere Fragen

    New York (ADNND). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, traf am Mittwoch in New York mit dem Außenminister der VAR, Mahmud Riad,, zusammen. Bei einem freundschaftlichen Gespräch tauschten die Minister, die an der Jubiläumssitzung der UNO-Vollversammlung teilnehmen, Meinungen über beiderseits interessierende Fragen aus ...

  • Kurz berichtet

    Neue „Aeroflot"-Linien

    Moskau. Zwei weitere Luftlinien - in diie DRV und nach Laos - hat die sowjetische Fluggesellschaft „Aeroflat" ^eröffnet. Die T0 000 Kilometer* lange Strecke Moskau—Taschkent—Karatschi— Kai kiutta—Vientiane—Hanoi wird von sowjetischen Düsenmaschinen einmal wöchentlich in 16 Stunden reiner Flugzeit bewältigt ...

  • OAU legt in Bonn entschiedenen Protest ein

    FAZ: Kenneth Kaunda hat Legitimierung von großem Gewicht

    Bonn (ADN). Die vom Präsidenten Sambias, Kenneth Kaunda, geleitete Delegation der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) ist am Donnerstagnachmittag auf dem Köln-Bonner Flughafen Wahn eingetroffen. Die Delegation folgt dem Antrag der jüngsten Konferenz der OAU und der Gipfelkonferenz der nichtpaktgebundenen ...

  • Ein eindeutiger Erfolg

    Leitartikel der „Prawda" zum Besuch Pompidous

    Moskau (ADN/ND). „Die sowjetischfranzösischen Verhandlungen haben erneut mit aller Bestimmtheit bekräftigt, daß die Sowjetunion, und; Frankreich aktiv für die Koexistenz,und die internationale Zusammenarbeit eintreten und sich gegen eine Politik des Krieges wenden"» das konstatiert die „Prawda" am Donnerstag in ihrem Leitartikel ...

  • Sadat: Von Tag zu Tag erstarkt unsere Freundschaft

    Danktelegramm an L. Breshnew, N. Podgorny und A. Kossygin

    c Moskau (AON/iND).- Anwar el Sadat hat telegraphisch den führenden Repräsentanten der UdSSR tiefempfundenen Dank für ihr Beileidstelegramm zum Ableben Präsident Gamal Abd»! Nassers ausgesprochen. Er würdigt Gamal Abdel Nasser als Schöpfer der Revolution und der Geschichte der arabischen Nation* der ...

  • DRV: Täuschungsmanöver

    Außenministerium entlarvt Nixons „Friedensplan"

    Hanoi (ADN-Korr.). Das Außenministerium der DRV hat die sogenannte neue Friedensinitiative von USA-Präsident Nixon als hinterhältiges Manöver verurteilt und entschieden zurückgewiesen. In einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung wird betont, daß der Füntpunktevorschlag Nixons darauf gerichtet sei, ...

  • Kongreßpartei für geeinte Front gegen die Reaktion

    Neu-Delhi (ADN-Korr. ND). Der Präsident der regierenden Kongreßpartei, Jagjivan Ram, hat auf einer Tagung des Allindischen Kongreßkomitees (AICC) in Patna zu koordinierten Aktionen aller fortschrittlichen Kräfte aufgerufen, um die sich formierende Reaktion zu schlagen. In vielen Dis-^ kussionsbeiträgen spielte der gemeinsame Wahlerfolg, den die von der KPI geführte vereinigte Front in Kerala und die Kongreßpartei erzielten, eine Rolle ...

  • Fidschis: Staat aus 800 Inseln

    Genau auf den lag noch 96 iahten britischer Kolonialherrschaft, am 10. Oktober 1970, erlangten die Fidschiinseln ihre Unabhängigkeit. Etwa 800 vulkanzerklüftete Eilande im Pazifischen Ozean, von denen rund 100 Inseln bewohnt: sind, umfaßt der 127 Mitgliedstaat der- UNO. Viti Le\<u mit der Hauptstadt Suva ist die größte Insel ...

  • Streben nach geeintem Handeln

    An dem Gewenkschaftstreffen sollten der WGß, der IBFG, der Weltbund der Arbeit, unalbhänigijge regionale Organisationen und nationale Gewerkschaftszentralen teilnehmen, die keiner internationalen Organisation angehören. Es könnte der internationalen Gewerkschaftsbewegung neue Kräfte verleihen. heißt es in dem Generalratsdokiuiment ...

  • Banditenüberfaii auf sowjetisches Flugzeug

    Moskau (ADN). Ein Flugzeug der Zivilluftflotte der UdSSR vom Typ AN 24 flog am 15. Oktober planmäßig von Batumi nach Suchumi, Zwei Banditen zwangen die Besatzung unter Waffenandrohung, den Kurs zu ändern und auf türkischem Territorium, in Trabzon zu landen, meldet TASS. Während des Handgemenges mit den Banditen wurde die Stewardeß ermordet ...

  • Ungarn und Polen koordinieren ihre Pläne

    Warschau (ADN-Korr.)'i Die 10. Tagung der Ständigen ungarisch-polnischen Kommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit hat am Donnerstag in Warschau begonnen. Während der Jubiläumstagung, die vom Vorsitzenden der Plankommission beim Ministerrat Volkspolens, Vizepremier Stanislaw Majewski, und vom ungarischen ...

  • Vielfältige Aktionen gegen Unternehmer

    Frankfurt (Main) (ADN). Der .Kampf westdeutscher Metallarbeiter für die Durchsetzung ihrer berechtigten Lohnforderungen war am Donnerstag ebenfalls durch Warnstreiks, Verhandlungen und. vielfältige Aktionen gegen die. Unternehmer gekennzeichnet. Am Vormittag legten mehrere hundert Beschäftigte der Münchner DornierrWerke vorübergehend die Arbeit nieder ...

  • Kostarikas Präsident: DDR gehört in die UNO

    San Jose (ADN). Für die Aufnahme der DDR in die UNO hat sich der Präsident von Kostarika, Jose Figueres Ferrer, ausgesprochen. Anläßlich einer jetzt in Kostarika eröffneten W,oche der Solidarität mit der DDR erklärte der Präsident im Gespräch mit einem TASS-Korrespondenten. „Alle, Länder ohne irgendwelche Einschränkungen müssen in der UNO vertreten sein ...

  • CDU/CSU will die Grenzen „durchlässig machen"

    Bonn (ADN-Korr.) Die CDU CSU- Bundestagsfraktion hat sich am Donnerstag auf einer Sondersitzung in Bonn erneut gegen die verbindliche Anerkennung der Oder-Neiße- Grenze ausgesprochen. In einem „Beschluß zur Polenpolitik", den die Fraktion faßte, wenden sich die Abgeordneten der Unionsparteien gegen eine „politische Zementierung von ...

  • Richtige Adresse

    „Jen hoffe, daß Sie bald einen Kreis innerhalb unserer Partei fanden, in dem es lihneii Freude macht, mitzuarbeiten an den Aufgäben für unser Volk, u-nse* Land und für den Frieden und die Freiheit in der Welt." Empfänger dieses Briefes. Klaus Kolley, Vertrauter des NP-Ghefs Thadden, MP-„ Sicherheitsbeauftragter", schoß am 16 ...

  • Sludenlenverband in Hessen: CDU/CSU sammelt Nazis

    Frankfurt (Main) (ADN). Der Übertritt rechtskonservati'Ver FDP-Politiker zur CDU werfe ein bezeichnendes Licht auf die CDU, CSU Zu dieser Feststeilung kommt der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) in Hessen. Wie die „Frankfurter Rundschau" am Donnerstag berichtet, hat der RCDS erklärt, nachdem die CDU CSU „Rechtskonservative bis Nazis aller Schattierungen" aufgenommen und selbst Mitglieder der NP anzuwerben versucht habe, seien nunmehr Mende ...

  • Handelsabkommen Polen-BRD

    Warschau (ADN-Korr.). Ein langfristiges Abkommen über den Handelsaustausch sowie über die wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der Volksrepublik Polen und der BRuD ist am Donnerstag in Warschau unterzeichnet worden, meldet BAP Die westdeutsche Regierung erklärt sich in dem Vertrag bereit, alle Importbeschräfrikungen, die noch im Handel mit Polen angewandt werden, baut ...

  • Was sonst noch passierte

    Aus einem Depot in Middiesbrough {Nordengland) stahlen zwei Unbekannte einen Doppelstockbus und beförderten, drei Stunden lang Hunderte von Fahrgästen. Einer fuhr, der andere kassierte •und erklärte den Passagieren, Fahrscheine habe er nicht, weil ihm die Tasche abhanden gekommen sei. Nach Ansicht der * Polizei müssen die Täter „einen ganzen Haufen Geld" eingenommen haben ...

Seite 8
  • Genosse Reinhold Dame: Heute 100 Jahre alt Von Ursula

    sich der Rosen und bangt für sie vor dem ersten Frost. Manchmal wird er unruhig, dann geht er hinaus aus dem Haus, in dem ihn die Fürsorge umgibt. Spaziert zum Ostbahnhof, die Dr.-Richard- Sorge-Straße entlang, in der er lange Jahre wohnte, und trinkt in der Mitropa ein Bier Oder zum Strausberger Platz, ein halbes Brathähnchen essen ...

  • Offener Brief an alle Bertiner

    „Vom 1. Oktober des Vorjahres bis zum 31. März 1970 wurden bei 2419 Verkehrsunfällen 1495 Menschen verletzt und 63 getötet. Aus dieser traurigen Bilanz des Herbst- und Winterverkehrs 1969/70 sollte jeder Bürger der Hauptstadt --, ob jung oder alt, motorisiert oder nicht — seine Schlüsse ziehen", das erklärte Oberst Alfred Heydel vom Präsidium der VP Berlin am Donnerstag in einem Pressegespräch ...

  • Besuch auf Baustellen

    Delegation aus Sofia informierte sich über Berliner Bauwesen und die Verkehrsplanung Fragen des Berliner Bauwesens standen am dritten Besuchstag des Sofioter Oberbürgermeisters, Georgi Stoilow, in der DDR- Hauptstadt auf dem Arbeitsprogramm. Der Chefarchitekt der Hauptstadt, Joachim Nather, erläuterte Donnerstag im Bezirksbauamt am Modell die bauliche Perspektive Berlins ...

  • Ausstellung „Sowjetische Künstler sehen die DDR"

    Die Ausstellung „Sowjetische Künstler sehen die DDR" wurde am Donnerstag im Zentralen Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft in Berlin vom 1. Sekretär des Verbandes Bildender Künstler der DDR, Horst Weiß, eröffnet. Sie zeigt Gemälde, Grafiken und Plastiken; in denen sich Erlebnisse und Reiseeindrücke sowjetischer bildender Künstler bei ihren Besuchen in der DDR vielfältig widerspiegeln ...

  • Aviaexport stellte TU 134A In Schönefeld vor

    Nach allseitiger erfolgreicher Erprobung wird von der UdSSR- Flugzeugindustrie jetzt eine neue Version der bewährten TU 134 in Serie gefertigt. Am Donnerstag wurde die TU 134 A auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld vom sowjetischen Außenhandelsunternehmen Aviaexport der Presse vorgestellt. L. L ...

  • DIE KURZE NACHRSCHT_

    VOLKSSOLIÖAEITÄT: Eine Ausstellung aus Anlaß des 25. Jahrestages der Volkssolidarität ist gegenwärtig im Ausstellungsraum in der Friedriehstraße/Ecke Clara-Zetkin-Straße zu sehen. Sie ist bis zum 31. Oktober, täglich von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. HANDWERKERLEHRJAHR: Das 3. Berliner Handwerkerlehr jähr 1970/71 wurde am Mittwochabend in der Deutschen Staatsbibliothek festlich eröffnet ...

  • Noch unternehmungslustig

    Er lebt im Feierabendheim in ■der Andreasstraße in einem freundlichen Zimmer zu ebener Erde. Oft sitzt er hinterm Haus auf einer Bank, wo die Sonne auch in diesen herbstbunten Tagen mittags noch wärmt, freut

Seite
Geheuchelte Friedensliebe Bei neuen Forschungsresultaten ist jeder Tag kostbar Hohe Präzision bei Kampfhandlungen im Norden der DDR UdSSR-Plan für politische Regelung im Nahen Osten Ein neuer Schritt zur Entwicklung der Freundschaft Starkes internationales Echo Sieben Millionen traten in der VAR an die Urnen Empfang für Delegation des finnischen Reichstages SED-Delegation in Moskau Kranzniederlegung zu Ehren Gandhis
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen