17. Apr.

Ausgabe vom 21.10.1970

Seite 1
  • Arbeiterforscher i an Brennpunkten der Materialökonomie Wissenschaftlich-technische und ökonomische Analysen lenken Wettbewerbsinitiative im Freiberger Berg- und Hüttenkombinat auf wichtigste Vorhaben

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Böhm Karl-Marx-Stadt. Über 90 Piment des Materialverbrauchs in allen Betrieben des Berg- und Hüttenkombinates Freiberg werden heute nach wissenschaftlich begründeten Kennziffern abgerechnet. Die Freiberger sind für ihre erfolgreiche Arbeit mit Haushaltbüchern über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt ...

  • I

    Von Dr. Herbert Krolikowski, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der DDR in der CSSR Heute trifft in Prag, der Hauptstadt der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, eine Parteiund Begierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik ein. die vom Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und dem Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, geleitet wird ...

  • Fritz-Heckert-Medaille verliehen

    Für seine außerordentlichen Verdienste um die Zusammenarbeit zwischen dem FDGB und dem französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbunid (CGT) wurde dem Generalsekretär der CGT, Georges Seguy, am Dienstagabend in Berlin die Fritz-Heckert-Medaille verliehen. Die Auszeichmiung nahm der Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvonstandes Dr ...

  • Marschall Gretschko bei Truppenteilen der NVA

    Kranzniederlegungen in Berlin Armeegeneral Hoffmann gab Essen zu Ehren der sowjetischen Militärdelegation

    Berlin (ND). Die gegenwärtig zu einem Besuch in der DDR weilende UdSSäR-tMiditäridelegation unter Leitung des Verteidigungsministers, Marschall der Sowjetunion A. Gretschko, besuchte am Dienstag Truppenteile der Nationalen Volksarmee im Norden der Republik. Sie wurde dabei von DDR-Verteidigungsminister Armeegeneral Heinz Hoffmann und Generaloberst Heinz Keßler, Chef des Hauptstabes, begleitet ...

  • Freundschaftsmeeting mit CGT-Delegation

    Französische Gäste von Berliner Werktätigen herzlieh begrüßt

    Berlin (ND). An einem Freundschaftsmeeting mit Mitgliedern der CGT-Delegaüon, die gegenwärtig als Gäste des FDGB-Bundesvorstandes in der DDR weilen, beteiligten sich Dienstag nachmittag im Kulturhaus des Werkes für Fernsehelektronik über SQO Werktätige aus Berliner Betrieben, Herzlich begrüßten sie den Präsidenten des Französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT), Benoit Frachon, den Generalsekretär der CGT, Georges Seguy, und weitere Gäste aus Frankreich ...

  • Partei- und Regleningsdetegatioii der DDR unter der Leitung wen Walter Ulbricht und Willi Steph besucht die CSSR

    Berlin (ADN). Am heutigen Mittwoch reist auf Einladung des ZK der KPTsch, des Präsidenten und der Regierung der CSSR eine Partei- und Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und des Mitglieds des Politbüros des ZK und Vorsitzenden des Ministerrates der DDR ...

  • Ausdruck fester Kampfgemeinschaft

    Berlin (ADN 'ND). Die Zeitungen in den Staaten des Warschauer Vertrages widmen dem Manöver „Waffenbrüderschalt" weiterhin große Aufmerksamkeit. „Die Manöver standen im Zeichen des sozialistischen Internationalismus und der Waffenbrüderschaft der Soldaten der sieben verbündeten Armeen. Sie zeigten mit überzeugender Anschaulichkeit, daß die Völker der sozialistischen Länder in Gestalt dieser Armeen einen zuverlässigen und unzerstörbaren Schild besitzen ...

  • Presse Polens: Bande zur DDR unzerstörbar

    Warschau (ND-Korr.). Die Unterzeichnung des Protokolls über die Ergebnisse der Koordinierung der Perispektivpläne der DDR und Volks- Polens für 1971-^1975 wird in der Öffentlichkeit unseres Nachbarlandes als bedeutender Schritt zu einer höheren Stufe der ökonomischen Zusammenarbeit gewertet. Das gemeinsame Kommunique wurde von den polnischen Tageszeitungen am Dienstag auf ihren ersten Seiten veröffentlicht ...

  • Festlicher Empfang in Neu-Delhi

    Neu-Delhi (ADN-Korr. ND). Der Leiter des Generalkonsulats der DDR in Indien, Botschafter Herbert Fischer, hat am Dienstagabend in seiner Residenz in. Neu-Delhi einen Empfang zu Ehren dei Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED Prof. Albert Norden gegeben. Prof. Norden weilt als Bevollmächtigter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, in Indien ...

  • Industrie der UdSSR hat Plan übererfüllt

    Moskau (ADNND). Die sowjetische Industrie hat den Volkswirtschaftsplan für die ersten neun Monate dieses Jahres übererfüllt. Wie das sowjetische Zentralamt für Statistik am Dienstag mitteilte, betrug der Zuwachs der Industrieproduktion in diesem Zeitraum 8,8 Prozent. In der Mitteilung der Verwaltung für Statistik wird weiter festgestellt, daß die Arbeltsproduktivität in der Indur strie um 7,2 Prozent zunahm ...

  • Dr, Mahmud Fauzy neuer VAR-Premier

    Kniro (ADN ND). Das Oberste Exekutivkomitee der Arabischen Sozialistischen Union hat am Dienstagabend auf einer Sondersitzung die Ernennung von Dr. Mahmud Fauzy zum Ministerpräsidenten der VAR bestätigt, melden Westagenturen. Seine Ernennung wurde von Präsident Anwar el Sadat mitgeteilt. Der Sitzung des Obersten Exekutivkomitees war eine Kabinettssitzung vorangegangen ...

  • 49. Tagung der RGW-Exekutive in Moskau eröffnet

    Moskau (ADN ND). Das Exekutivkomitee des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) hat am Dienstag in Maskau seine 49. Tagung eröffnet. Es nehmen teil die stellvertretenden Regierungschefs der Mitgliedländer' Latschesar Awramow (Bulgarien). Frantisek H&mouz (CSSR), Dr Gerhard Weiiss (DDR), Damdingijn Gamboshaw (Mongolei), Pjotr Jaroszewicz (Polen) ...

  • Prag: Meeting in den Wilhelm-Pieck-Werken

    Prag (ADN-Korr.). Eine Atmospnäre herzlicher Freundschaft zwischen den Werktätigen der ÖSSR <und der DDR bestimmte em Freurvdschaftsmeetving, das in den Prager ÖKDtWerken „Wilhelm Pieck" stattfand. Zu den Gästen des Meetings, das von der Betriebsparteiorganisation anläßlich des bevorstehenden Besuchs der Partei- und Regierungsdelegation d«r DDR einberufen worden war, zählten das Mitglied des Präsidiums der KPTsch und 1 ...

  • Unterredung mit syrischen Genossen

    Berlin (ND). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK Gerhard Grüneberg empfing am Dienstag im Hause des Zentralkomitees das Mitglied des Politbüros des ZK der Syrischen Kommunistischen Partei Zahir Abdel Sammad. Während der freundschaftlichen Aussprache, an der der steilvertretende Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen im ZK Egon Winkelmann teilnahm, fand ein reger Meinungsaustausch über die Lage im Nahen Osten und über die gegenwärtige Politik beider Parteien statt ...

  • DDR gehört in die UNO

    Bagdad (ADN-iKorr.). Die Unterstützung der HDB. und die Forderung nach deren Aufnahme in die UNO hat das Mitglied d«s Politbüros der Demokratischen Partei Kurdistans Staatsminister Saleh Youssti« bekräftigt.

Seite 2
  • Zielstrebig und gemeinsam den Sozialismus schützen

    Toast von Armeegeneral Heinz Hoffmann

    Verehrte Genossen Mitglieder des Politbüros' Genosse Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion, A. A. Gretschko' Genossen Generale, Admirale und Offiziere! Liebe Genossen und Freunde! Gestatten Sie mir, im Namen der Leitung des Ministeriums für Nationale Verteidigung und aller Soldaten, ...

  • Kommentare und Mdiningcn

    Im Geiste des Realismus weiterdenken

    Genosse Stoph hat in seiner Rede zum Tag der Republik die Erwartung ausgesprochen, daß in Westdeutschland alle Probleme, die das Verhältnis der Bundesrepublik zur DDR betreffen, bis zu Ende im Geiste des Realismus durchdacht werden mögen. Zwei Wochen später ist in der „Frankfurter Allgemeinen" (20. Oktober 1970) ein ganzseitiger Artikel erschienen, in dem solche Probleme behandelt werden - leider nicht im Geiste des Realismus ...

  • Bei den Meisterschützen

    Herzliche Begegnung mit Soldaten der NVA

    Von unserem Redaktionsmitglied Dietmar Jammer Berlin/Neubrandenburj. Mit einem Besuch im Ministerium für Nationale Verteidigung in Strausberg beginnt für die UdSSR-Militärdelegation, die von Marschall der Sowjetunion Andrej GretschJko geleitet wird, der dritte Tag ihres Aufenthaltes in der DDR. Armeegeneral Heinz Hoffmann und seine Stellvertreter begrüßen die Delegation herzlich ...

  • Freundschaft DDR-CSSR hat tiefe Wurzeln

    (Fortsetzung von Seite 1) Jahr für Jahr ist der Warenaustausch gestiegen. In diesem Jahr wird er etwa 4 Milliarden Mark betragen. Eine neue Qualität stellt das vor wenigen Wochen in Leipzig unterzeichnete Protokoll über die Koordinierung der Volkswirtschaftspläne beider Länder für 1971 bis 1975 diar ...

  • Treu und ergeben gegenüber unserer Partei

    Toast von Marschall Andrej Gretschko

    Verehrter Genosse Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoff mann' Liebe Genossen und Freunde! Wir danken dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und Ihnen. Genosse Minister, für die Möglichkeit, wieder in Ihrem Land zu weilen und unsere Gedanken auszutauschen ...

  • Rumänische Panzersoldaten herzlich verabschiedet

    Dresden (ADN), Die Teilnehmer am Manöver „Waffenbrüderschaft" von den Streitkräften der Sozialistischen Republik Rumänien wurden am Dienstag von Hunderten Jungen Pionieren, FDJ-Mitgliedern und Werktätigen aus Betrieben des Stadtbezirkes Dresden-West in der Elbmetropole herzlich verabschiedet. Zu ihrer hohen Einsatzbereitschaft an der Seite der Bruderarmeen beglückwünschte sie der Stellvertreter des Chefs des Militärbezirks Leipzig der Nationalen Volksarmee ...

  • Christliche Erklärung für Sicherheitssystem

    Berlin (ADN). Die Jahrestagung 1970 der Christlichen Friedenskonferenz in der DDR wurde am Dienstag in Berlin nach zweitägiger Dauer mit der Annahme einer Erklärung beendet. Darin begrüßen die Teilnehmer — Univevrttütstheologen. Pfarrer und Laienchristen aus der ganzen Republik — den von den sozialistischen Staaten entwickelten Vorsehlag eines europäischen Sicherheitssystems ...

  • Tagebautechnik wird winterbereit gemacht

    Leipzig (ND). Im Braunkohlenkombinat Borna überprüfte der Minister für Grundstoffindustrie, Klaus Siebold, am Dienstag die Wintervorbereitungen. Gemeinsam mit der Kombinatsleitung sowie mit Vertretern der Gewerkschaft und der Parteiorganisation wurden Maßnahmen beraten, wie durch maximale Förderleistungen die Planschulden des Kombinates kontinuierlich abgebaut werden können ...

  • DDR-Delegation in Mogadischu

    Mogadischu (ADN-K.orr./ND). Eine Delegation des Staatsrates und der Regierung der DDR ist am Dienstag in Mogadischu, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Somalia, eingetroffen. Die vom stellvertretenden Vorsitzenden des Staatsrates Hans Rietz geieitete Delegation nimmt auf Einladung des Obersten Revolutionsrates Somalias an den Feierlichkeiten zum ersten Jahrestag der Revolution vom 21 ...

  • Abschlußgespräch mit CSSR-Juristen

    Die Delegation des Obersten Gerichts der CSSR unter Leitung seines Präsidenten, Dr. Prichystal, führte mit den Mitgliedern des Präsidiums des Obersten Gerichts der DDR ein Abschlußgespräch über prinzipielle Fragen der Leitung der sozialistischen Rechtsprechung. Im Verlaufe ihres achttägigen Aufenthaltes hatten die führenden CSSR-Juristen zahlreiche Begegnungen mit Vertretern der Rechtspflegeorgane in Berlin und im Bezirk Gera ...

  • Inspektionseinsatz im Gesundheitswesen

    Berlin (ND). Ein Inspektionseinsatz in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen begann am Dienstag in Berlin. An dem für zwei Wochen vorgesehenen Einsatz nehmen leitende Mitarbeiter des Ministeriums für Gesundheitswesen und des Magistrats teil. Ziel des Einsatzes sei es. so erklärte Staatssekretär Prof. Dr ...

  • Danktelegramm aus der VR Südjemen

    Berlin (AON). Der Vorsitzende des Präsidialrates der Volksrepublik Südjemen, Salem Ratoia Ali, dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR. Walter Ulbricht, telegrafisch für die aus Anlaß des 7. Jahrestages der Revolution vom 14. Oktober übermittelten Glückwünsche. In dem Telegramm heißt es u. a ...

  • Bundesinstitut in Westberlin rechtswidrig

    Berlin (ADN). Pressemeldungen zufolge hat in diesen Tagen mit dtem j.Bundesinstitut für Berufsbildungsforsehung" eine weitere Bundesbehörde ihre Tätigkeit außerhalb des Staatsgebietes der BRD in Westberlin aufgenommen. Die rechtswidrige Errichtung dieses Bundesinstituts in der selbständigen politischen ...

  • DDR-Glückwünsche an die DR Somalia

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende' des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte dem Präsidenten des Obersten Revolutionsrates der Demokratischen Republik Somalia, Mohamed Siad Barre, anläßlich des heutigen ersten Jahrestages der revolutionären Machtübernahme durch die somalische Armeeführong ein in herzlichen Worten gehaltenes GlückwunschtelegrannCm ...

  • Gäste aus Kuba und MVR zu Abschiedsvisiten empfangen

    Berlin (ADN/ND). Der Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, empfing den Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Minister der Revolutionären Streitkräfte der Republik Kuba, Comandante Raul Castro Ruz, sowie die unter Leitung des Ministers für Verteidigung und Oberkommandierenden der Volksarmee, Generaloberst Batyn Dorsh, stehende MVR-Militärdelegation zu Abschiedsvisiten ...

  • Glückwunsch für 100jährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Uioricht, übermittelt Frau Emma Best m Besitz, Kreis Hagenow, und Frau Anna Krause in Berlin anläßig des 100. Geburtstages am heutigen Mittwoch herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen Gemeinschaft ...

  • Polnische Delegation in Senftenberg

    . Die unter Leitung des Justizministers der VR Polen, Prof. Dr. Stanislaw Walczak, in der DDR weilende Juristendelegation besuchte am Dienstag Senftenberg. Sie hatte einen Meinungsaustausch am dortigen Kreisgericht, das im Bezirk Cottbus Konsultationsgericht für die Einführung moderner Leitungs- und Organisationsmethoden ist ...

  • Studienaufenthalt im Bezirk Gera

    Eine Delegation der Front der Sozialistischen Einheit Rumäniens traf am Dienstagabend im Bezirk Gera ein. Die Gäste besichtigen in den nächsten Tagen Betriebe der Industrie und Landwirtschaft in Ostthüringen.

Seite 3
  • Partner im Ringen um Spitzenleistungen

    Vom hohen Nutzen der Wirtschafts- und Wissenschaftskooperation

    von Karl-Heinz Richter Wer in der Chronik der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit der DDR und der UdSSR blättert, wird auf viele wichtige Ereignisse stoßen- Vor 20 Jahren vereinbarten die DDR und die Sowjetunion ihr erstes Handels- und Zahlungsabkommen. Während im Gründungsjahr unserer Republik der Warenumsatz zwischen beiden Ländern 1,2 Milliarden Mark betrug, -lag er im Jahre 1965 bereits bei 12 Milliarden Mark ...

  • Gesetzte Lernziele erreichen

    Wir fragten zunächst an der Volkshochschule, wie den Studenten geholfen wird, die Lernziele zu erreichen. Oberstudienrat Margarete Sorgenfrei, Direktorin, sagte: „Es ist unsere wichtigste Aufgabe, den Werktätigen modernes- Wissen zu vermitteln. Aber wir sind dabei auf die. Hilfe der Betriebe angewiesen ...

  • Ist es Angst vor der Mathematik?

    Fragen wir die ehemaligen Inhaber der jetzt leeren Plätze. Barbara Wendt, 33 Jahre, Industriekaufmann, VEB Elektroakustik: „Mir machte die Mathematik große Schwierigkeiten, und ich fand keine Hilfe. Auch bekam ich zum Fachlehrer nicht den richtigen Kontakt. Meiner' Meinung nach war der Unterricht zu formal ...

  • Leere Plätze an der Leipziger Volkshochschule

    In diesem Jahr lernen 13 000 Werktätige an Leipzigs Volkshochschule. Sie werden von 30 Hauptberuflichen und 523 nebenberuflichen Lehrern unterrichtet. Im Lehrjahr 1969/70 gaben diese Pädagogen 99 900 Stunden Unterricht. Das ist ein beachtlicher Aufwand an geistig-gesellschaftlicher Arbeit und Zeit von Lehrern und Studenten für die weitere Entwicklung der Allgemeinbildung der Werktätigen in dieser knapp 600 060 Einwohner zählenden Stadt ...

  • Privatvergnügen?

    Auch hier wieder unterschiedliche Erklärungen. Wir haben sie in Stichworten aufgeschrieben. Kommt hier nicht eine unduldbare Sorglosigkeit in bezug auf die Weiterbildung zum Ausdruck? Als ob Bildung bei uns ein reines Privatvergnügen wäre! — Jetzt versichern alle Gesprächspartner, ihren Kollegen helfen zu wollen, die Lehrgänge wieder aufzunehmen ...

  • Bildungsvorlauf sichern

    Über die Verantwortung, die Leiter für solche Gespräche tragen, ist im Beschluß der Volkskammer über die Ausund Weiterbildung der Werktätigen zu lesen. „In Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Kräften sichern sie den erforderlichen Bildungsvorlauf und eine enge Verflechtung der erweiterten Reproduktion der materiellen Ressourcen mit der Entwicklung aller geistigschöpferischen Potenzen der Werktätigen ...

  • Königskinder

    Zeder kennt die alte Geschichte von den zwei Königskindern, die nicht zueinander kommen konnten, well das Wasser viel zu tief war. Für die Lehrlinge zweier Leipziger Betriebe, der Baumwollspinnerei und der Buntgarnweberei, ist sie recht aktuell. Beide Betriebe bilden, jeder für sich, insgesamt 350 Lehrlinge in ein und demselben Grundberuf aus ...

  • Schaltgeräte und E-Motoren aus Bulgarien

    Berlin. Erzeugnisse der bulgarischen Elektroindustrie werden seit Dienstag im Berliner Ausstellungszentrum der Handelsvertretung der Volksrepublik Bulgarien vorgestellt. Ein breites Sortiment von Elektromotoren mit verschiedensten Parametern, Stufemchaltern, ölarmschaltern, Trenn- und Niederspannungsschaltern sowie Installationsmaterial und Haushaltselektrik zeugt von der wachsenden Leistungsfähigkeit des befreundeten Landes ...

  • Leunawerker erweitern Weftbewerbsprogramm

    Leuna. Die Vertrauensleute des Betriebes Kaprolaktam der Leuna-Werke „Walter Ulbricht" ergänzten am Montag ihr Wettbewerbsprogramm, Das Ergänzungsprogramm zielt vor allem auf ein wissenschaftliches Betriebsregime, auf die Verbesserung des Arbeits-, Brandund Gesundheitsschutzes, der Arbeitsund Lebensbedingungen sowie auf größere Ordnung, Sauberkeit und Disziplin im Betrieb ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben e Aus dem Wirtschaftsleben

    Maxhüftenkumpel sparen Elektroenergie

    Saatfeld. Durch rationelle Fahrweise energieintensiver Geräte, wie Hochofenturbogebläse und Anlagen der Gasreinigung, konnten die Maxhüttenkumpel seit Jahresbeginn, über vier Millionen Kilowattstunden Elektroenergie einsparen. Diese Menge würde ausreichen, um annähernd 4000 Haushalte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen ...

  • Unser Kennwort: j Auf großer { Fahrt- j bist du dabei? *

    -ss mmse »Ms»! sshbks s-mtat »*»« *»

    Die Mädchen der Laborantenklasse des zweiten Lehrjahres im Petrolchemischen Kombinat Schwedt führen den Wettbewerb um den Titel „Kollektiv der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft". Hauptziel ihres Wettbewerbes ist die Verbesserung der theoretischen und praktischen Leistungen. Komplizierte Arbeitsgänge, ...

Seite 4
  • ND-Leser Partner der Künstler

    Bemerkungen zur Diskussion um den DEFA-Film „Netzwerk"

    Der DEFA-Film „Netzwerk" hat seit seiner Uraufführung ein vielschichtiges Echo gefunden. Zustimmendes und Kritisches war zu lesen. In jedem Falle hat der Film die Zuschauer dazu bewogen, eigene Erfahrungen. Einsichten, sozialistische Lebenshaltungen mit den Figuren des Filmes zu vergleichen. Nur wenige Briefe erreichten uns ...

  • Wirklichkeit und „blaue1 Blumen"

    Wir gehen ja nicht mit leeren Blättern Papier in die siebziger Jahre. Die höheren Anforderungen, wie überall in unserer Gesellschaft so auch in Kunst und ■Literatur, spezifisch die neuen Anforderungen an das sozialistische Menschenbild finden ja keine leeren Bücherregale vor. Es begann schon mit Kubas ...

  • Die neue Chance unserer Poesie

    Gewiß, das Streben nach „Verinnerlichung" literarischer Helden war zuweilen gedacht als eine Antwort auf Didaktik, auf eine Oberflächenbehandlung von Menschenschicksalen, wie sie in unseren Werken noch; hier und dort anzutreffen ist. Doch eine solche Antwort kann nur gelingen, wenn sie sich der Methoden des sozialistischen Realismus bewußt bleibt, wenn sie nicht „Veräußerlichung" gleichsetzt mit der Hereinnahme einer außerhalb des Menschen real existierenden Welt ...

  • Liegt Naunhof zu weit ab von der Kultur?

    Es war mir eine Freude zu lesen, wie frisch, anschaulich und offen Genhard Schubert (ND vom 28. September 1970) über das Verhältnis auf dem Lande lebender Schichtarbeiter zur Kultur schreibt. Obwohl Naunhof nicht weit von Leipzig entfernt ist, bereitet ein Theaterbesuch Schichtarbeitern kein reines Vergnügen ...

  • Braucht auch der Mathelehrer die Musen?

    Leserbriefe zum Thema „Musische Erziehung der Kinder"

    Die Begegnung mit der Kunst in der Schule findet statt, aber außerordentlich unterschiedlich in Quantität und Qualität. Gewiß ist es am Platze, auch hier von der Verantwortlichkeit der Leiter, d. h. in diesem Falle der Direktoren und auch übergeordneten Dienststellen zu sprechen. Verantwortlich für Kultur an der Schule sind für manchen Direktor nur der Musik- und der Zeichenlehrer Ich unterrichte fünf Jahre an der gleichen Schule ...

  • Geschichte und Geschichten zum neuen Menschenbild (II)

    wenige Eingeweihte erkennbar erklären, wie weiland die listigen Schneider in dem Märchen von des Kaisers neuen Kleidern, und die somit die Votafeindlichkeit unmittelbar zu ihrem Anspruch erheben. Und da gibt es drittens den ehrlichen Protest einer antifaschistischdemokratischen Kunst und Literatur, von ...

  • Zum Jahresende auf dem Bildschirm

    Berlin (ND/ADN). Über neue interessante Vorhaben des Deutschen Fernsehfunks im letzten Quartal dieses Jahres informierte der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Fernsehen. Genosse Heinz Adameck, in einer Pressekonferenz. Zu den wichtigsten Produktionen der Gegenwartsdrämatik gehört die Verfilmung von Max von der Grüns Roman „Zwei Briefe an Pospichiel", die im November Bildschirmpremiere haben wird ...

  • Materialien der Engels-Konferenz

    Das Heft 9 der Zeitschritt „Probleme des Friedens und des Sozialismus" ist dem 150. Geburtstag des Denkers und Revolutionär« Friedrich Engels gewidmet. Es enthält in gekürzter Form die Materialien der internationalen theoretischen Konferenz zum Thema „Friedrich Engels und die kommunistische Bewegung", die von der Redaktion der Zeitschrift im Juli dieses Jahres unter Teilnahme von Parteiarbeitern und Wissenschaftlern aus 32 Ländern in Prag durchgeführt worden ist ...

  • Förderung poetischer Talente

    Peter Arlts Meinung (ND vom 13. September 1970), die ich schon seit vielen Jahren vertrete, möchte ich damit bekräftigen, daß ich als Unterstufenlehrerin an der 35. Oberschule in Leipzig bereits im vergangenen Schuljahr den Wunsch äußerte, einen Zirkel schreibender Pioniere ah unserer Schule zu gründen ...

  • Selbständig die Kunst entdecken '

    Wir interpretierten im Literaturunterricht auch schon selbst Gedichte, z. B. das Majakowski- Gedicht „Deutschland" Dieses Werk gehörte aber nicht direkt zum Unterrichtsstoff. Darum stelle ich die Frage: Warum läßt man uns nicht auch so selbständig den Stoff eines größeren literarischen Werkes erarbeiten, ...

  • DDR-Buchausstellung in London

    London (ADN-Korr.). Eine Ausstellung über die Buchkunst der DDR wurde am Dienstag vom Rektor*"der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Prof. Albert Kapr, in London eröffnet. An der Eröffnung der Ausstellung, die von der Nationalen Britischen Buchliga und der DDR-Handelsvertretung in London veranstaltet wurde, nahmen führende Vertreter des britischen Verlagswesens und Repräsentanten der britischen Gewerkschaft der Drucker teil ...

  • Bach-Orchester auf Frankreich-Tournee

    Paris (ADN). Das Bach-Orchester des Gewandhauses zu Leipzig, das gegenwärtig eine Tournee durch Frankreich unternimmt, eröffnete am Montag die Konzertsaison in Lyon. In dem ausverkauften Konzert wurden die DDR-Musiker von 1200 Zuhörern mit starkem Beifall bedacht.

Seite 5
  • Grundlagen für den Freizeit- und Erholungssport

    von "unserem Berichterstatter Herbert Günther Mit ihrer wissenschaftlichen Arbeit trägt die DHfK dazu bei, die hohe humanistische Aufgabe zu lösen, deren Inhalt Walter Ulbricht in der allen verständlichen Losung formuliert hat. „Jedermann an jedem Ort — jede Woche mehrmals Sport" So geht es für die Forschungsgruppe ...

  • Devise; „Polster1' für Rückspiel

    FC Carl Zeiss Jena-Sporting Lissabon

    ND-Vorschau auf die heutigen Europapokal-Begegnungen Ob das Los der Jenaer Meistermannschaft mit dem Heim vorteil eine günstige Ausgangsposition verschafft hat, wird sich erst nach den 90 Minuten des heutigen Europapokalspiels gegen Portugals Meister Sporting Lissabon erweisen. Denn es gilt für die Gastgeber nicht schlechthin zu gewinnen, was gegen diesen namhaften Gegner ohnehin schwer genug sein wird, sondern so zu gewinnen, daß man mit einem „Polster" ins Rückspiel gehen kann ...

  • Weltmeisterin mit Weltrekord

    Desanka Terovic (Jugoslawien) schoß 592 Ringe von 600 möglichen Mit dem neuen Weltrekord von 592 Ringen holte sich die Jugoslawin Desanka Terovic bei den Weltmeisterschaften der Sportschützen in Phönix (USA) den Titel im Kleinkaliber-liegend- Wettbewerb. Zweite wurde Ann Devos (Südafrika 591) vor Margaret Gustavsson (Schweden 590) ...

  • Erfahrungen ohne Wert

    Die Dresdner Erfahrungen mit der beständigsten Elf der letzten Jahre im englischen Fußball. Leeds United, liegen sechs Jahre zurück. Damals unterlag Dynamo auf eigenem Platz in einem Freundschaftsspiel gegen den Aulsteiger zur 1 Division 0 1. Die Mannschaft hat sich inzwischen zu einem Team internationaler Extraklasse entwickelt, wurde einmal englischer Meister dreimal Zweiter und stand zweimal im Endspiel des populären Pokalwettbewerbs Englands ...

  • Vorwärts ist gewarnt

    Erst um 21.45 Uhr (MEZ) wird das jugoslawische Schiedsrichterkollektiv die Partie Benfica Lissabon gegen FC Vorwärts Berlin im Estadio da Luz anpfeifen. Der Veranstalter rechnet für das mit großem Interesse erwartete Spiel mit 40 000 Zuschauern. Wenn auch Benfica nicht mehr den Glanz vergangener Jahre besitzt, ist es noch immer eine international erstklassige Mannschaft, zu deren Erfolgen der zweimalige Gewinn des Europapokals der Landesmeister und weitere drei Finalteilnahmen zahlen ...

  • Wartburg-Rallye mit sechs Ländern

    Mit 115 Fahrzeugen aUs sechs Ländern beginnt am Donnerstag in Eisenach die 13. Internationale „Rallye Wartburg-' Die 29- ausländischen Fahrer kommen aus Dänemark, Ungarn. Polen, Schweden und Bulgarien. Die Rallyefahrer der DDR tragen mit diesem Wettbewerb zugleich den letzten Lauf um die Rallye-Meisterschaft der DDR aus ...

  • Honved hinterließ starken Eindruck

    Beim 2. internationalen Hallenhandballturnier des SC DHfK waren nach dem ersten Spieltag Pokalverteidiger SC DHfK und der mehrfache ungarische Meister Honved Budapest noch ungeschlagen. Die ungarische Mannschaft hinterließ in ihren beiden Spielen gegen den SC Leipzig (17 12) und den SC Empor Rostock (15 11) einen recht starken Eindruck ...

  • Waschvollautomat WVA 68 electronic mit Schleudergang „

    — Fassungsvermögen 4 kg • Trockenwäsche — 11 sachgemäß abgestimmte Waschprogramme für alle Wäscheund Gewebearten — Vollautomatischer Programmablauf von der Vorwäsche bis zum Schleudern — Ruhiger Stand im Schleudergang — Leichte Ortsbeweglichkeit durch ausfahrbare Laufrollen Neu: Jetzt auf Teilzahlung 2950,— Mark Anzahlungsrate 295,— Mark Die Fachverkaufsstellen Kontaktring „Hauswirtschaft" und die Fachfilialen des Industrievertriebes E6M beraten Sie ...

  • Waschautomat WA 68 electronic

    mit verbesserten Qualitätsmerkmalen — Fassungsvermögen 4kg Trockenwäsche — Vorwäsche, Klarwäsche, Spülen natürlich durch automatische Steuerung — 11 Waschprogramme für alle Wäsche- und Gewebearten bei schonender Behandlung — Gesteuerte Temperatureinstetlung, Wasserstand und Laugenwechsel — Ausgerüstet ...

  • Yalentina in Führung

    In der zweiten Runde des internationalen Damenschachturniers in Halle überzeugte die sowjetische Meisterspielerin Valentina Borisenko mit einer gut durchdachten Partieführung. Nach fünf Stunden mußte die DDR-Jugendmeisterin Hannelore Pähtz (Erfurt) die Überlegenheit ihrer Gegnerin aus Taschkent anerkennen, Valentina Borisenko {2 Punkte) übernahm damit die Tabellenspitze ...

  • 1500 waren dabei

    Rund 1500 Wettkämpfer aus sechs Bezirken der DDR gingen am Wochenende in Eisleben beim 9. Kleinen-Trompeter-Gedenklauf an den Start. Ziel des vom Komitee für Touristik und Wandern des Bezirkes Halle veranstalteten Laufes war es. im vormilitärischen Wettkampf die Bereitschalt zum Schutz der sozialistischen Heimat zu demonstrieren ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    Internationaler Sprunglauf in Radgosztom (CSSR) 1. Jakoubek Note 232,1 (68,5 69.5 m). 2. Höhnl (beide CSSR) 230,6 (69 69 m). 4. Trute 220.7 (66.5 67.5 ro). 5. Aschenbach (beide DDR) 216.0 (68, 68 m).

  • RADBALL

    Oberlifa, Plazierungsspiele (ab 9. Rang). Tabellenstand. Noll Fahsel (Post Berlin) 15 9 Punkte. Thurley Pockrandt (SG Capulh). Strehmel iPohle (Aktivist Senflonberg II) je 13 11 Punkte

  • EISHOCKEY

    Europapokal (1. Hunde) SK Kopenhagen— Dosza Ujpest 1 ' 5 (0 1. 0 .4. 1 0). 1. Spiel 3 7.

Seite 6
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    21. Oktober 1970 ND Seite 6 bei anderen gelesen .Süddeutsch* Zeitung": Belogen und betrogen Das Blatt zitiert aus dem Brief des Vaters eines in Südvietnam gefallenen USA-Soldaten an die amerikanischen Militärbehörden. Der Vater verweigert darin die Annahme von Orden, die da« Saigoner Marionettenregime ...

  • Hirnwäsche und Seelenmassage

    Sorgen der Wählerdompteure im USA-Wahlkampf

    Von Dr. Klaus Steiniger Am 3. November finden in den USA sogenannte Zwischenwahlen statt: Die Mandate von 35 der 100 Senatoren, sämtlichen 435 Abgeordneten des Repräsentantenhauses und der Mitglieder der Gesetzgebenden Versammlungen in 45 USA-Bundesstaaten sowie die Posten von 35 der 50 Staaten-Gouverneure stehen dabei vor allem zur Debatte ...

  • Somalia kämpft gegen ein schlimmes Erbe

    Zum 1. Jahrestag der Machtübernahme durch den Revolutionsrat

    Von Rolf Günther, Kairo Inmitten von Hargeisa, Verwaltungszentrum Somalias karger Nordregion, steht ein flaches Steingebäude, von einer Mauer umgeben. Achtungsvoll treten die übrigen Gebäude vor dieser „Festung" zurück, die die National Grindleys Bank beherbergte. Selbst bis in diesen ärmlichen Ort im Nomadengebiet, wo es keinen Industriebetrieb, kein Kaufhaus gab, reichten die Finger der Kolonialbanken! Seit einigen Monaten sind die englischen Lettern verschwunden ...

  • KP Venezuelas diskutiert ideologische Probleme

    Parteiführung ruft zur Einheit und Geschlossenheit auf

    Die Moskauer „Prawda" analysiert am Dienstag in einem Beitrag von A. Mossinjow die Situation in der Kommunistischen Partei Venezuelas vordem IV. Parteitag, der zum 4. Dezember dieses Jahres angesetzt ist. Die Parteiorganisationen der KP Venezuelas, wird in dem Beitrag festgestellt, sind gegenwärtig dabei, die Kampferfahrungen der Partei umfassend auszuwerten und Fragen des Parteiaulbaues und der Taktik sowie Ideologische Probleme zu diskutieren ...

  • Nixon brüskiert Afrika

    Am Montag kam es in den USA zu einem politischen Skandal, dessen Auswirkungen bis weit nach Afrika reichen. Sambias Präsident Kenneth Kaunda, der im Auftrage der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) und der Lusaka-Konferenz der nichtpaktgebundenen Staaten die NATO-Helfer Portugals und Südafrikas zur Einstellung ihrer Waffenlieferungen veranlassen soll, erklärte laut DPA in New York, Präsident Nixon habe nicht „die Häßlichen Gesichter" seiner Delegation sehen wollen ...

  • Koordinierte Perspektivpläne

    Im Verlauf des mehr als einstündigen Gesprächs antwortete Genosse Hula auf viele Fragen. Dem ND-Korrespondenten antwortete er. „daß auf dem Programm der Verhandlungen zwischen den beiden Partei- und Regierungsdelegationen sicherlich nicht nur ausgesprochen politische Fragen stehen werden, wie Probleme der europäischen Sicherheit usw ...

  • Deklamationen ohne Wert

    Noch wie vor findet der Plan der Sowjetunion zur politischen Lösung des Nahostkonfliktes starke international« Beachtung. So' wie -in der VAR-iPresse, die di«se Vorschläge der UdSSR als «inen der gegenwärtigen Lage im arabischen Raum entsprechenden „realistischen Weg zur Lösung der Krise" begrüßte, haben die friedliebenden Kräfte der Welt - unter ihnen einflußreiche Politiker zahlreicher Staaten - ihre Bereitschaft erklärt, die sowjetische Initiative zu unterstützen ...

  • Strukturbestimmende Ziele

    Auf die Frage eingehend, welche Bedeutung er der Koordinierung der Volkswirtschaftspläne beider Länder für das kommende Planjahrfünft beimesse, erklärte Genosse Hula u. a. „Meiner Ansicht nach steht an erster Stelle das gemeinsame Bestreben, Spezialisierung und Kooperation zu vertiefen. Das würde dazu beitragen, Doppelarbeiten beim Aufbau neuer Produktionen zu beseitigen, um dadurch die Kapazitäten optimal zu nutzen ...

  • Enge Kooperation von Bruderstaaten

    Gespräch mit Genossen Vaclav Hula, Kandidat des Präsidiums des ZK der KPTsch und stellvertretender Ministerpräsident

    Von unserem Korrespondenten Klaus Haupt, Piog Am Vorabend des Besuchs einer DDR-Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung von Walter Ulbricht und Willi Stpph in der CSSR empfing der Kandidat des Präsidiums des ZK der KPTsch und Stellvertreter des Vorsitzenden der tschechoslowakischen Regierung, Genosse Vaclav ...

  • kommen zu uns

    „In der Partei- und Regierungsdelegation der DDR, die in diesen Tagen zu uns kpmmt, begrüßen wir nicht pur die legitimen Erben der besten revolutionären Traditionen der deutschen Arbeiterklasse, die von Anfang an in der Front gegen Hitler standen, sondern auch treue Freunde, mit denen uns der Kampf um ...

  • Enge Beziehungen

    Genosse Hula entwickelte den Gedanken weiter: „Die verantwortlichen Organe unserer beiden Länder sind sich darüber einig, daß die Entwicklung der Zusammenarbeit und des Warenaustauschs vor allem von der Spezialisierung und Kooperation abhängen. Sie sollten zur allseitigen zielbewußten Zusammenarbeit bei der Schaffung ganzer Maschinensysteme führen, für die jedes Land das Beste gibt, was es hat ...

  • bei anderen gelesen

    .Süddeutsch* Zeitung": Belogen und betrogen

    Das Blatt zitiert aus dem Brief des Vaters eines in Südvietnam gefallenen USA-Soldaten an die amerikanischen Militärbehörden. Der Vater verweigert darin die Annahme von Orden, die da« Saigoner Marionettenregime seinem Sohn postum verliehen hatte, und schreibt: „Ich persönlich höbe den Eindruck, daß das Angebot dieser Orden nichts als eine Beschwichtigung», geste d«f Arme« und ein Publlc-Retation»- Schaugeschäft Ist ...

Seite 7
  • KURZ BERICHTET

    »Tag der DDR" in Bagdad

    Bagdad, Mit einem festlichen Empfang ist auf der internationalen Messe in Bagdad ein „Tag der DDR" zu Ende gegangen. Abkommen UdSSR-SFRJ Belgrad. Einen erweiterten Warenaustausch zwischen ihren Ländern in den Jahren 1971 bis 1975 haben die Planungs- und Außenhandelsorgano der Sowjetunion und Jugoslawiens vereinbart ...

  • Ein Musterbeispiel komplexer Forschung „Sowjetskajq Rossija" zum Interkosmos-Programm

    Moskau (ADN-Korr.). Die Zusammenarbeit der sozialistischen Länder in der Raumforschung diene vorrangig dazu, solche globalen wissenschaftlichen Probleme zu lösen, die für die ganze Menschheit von Interesse sind. Das erklärte die „Sowjetskaja Rossija" am Dienstag in einem Artikel, der unter der Oberschrift „Kosmische Gemeinschlaft" erschien ...

  • NATO-Demonstration

    Manöver „Certain Thrust" bekräftigt USA-Engagement in Europa

    Bamberg (ND). An der NATO-Feldübung „Certain Thrust" (Sicherer Vorstoß), die am Montag am oberen Main, also in unmittelbarer Nähe der DDR- Staatsgrenze begann, nehmen, wie die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA berichtet, prominente Vertreter der NATO teil. Die Agentur nennt NATO- Generalsekretär Manlio ...

  • UNESCO-Programm muß Realität DDR einschließen

    Repräsentanten der UdSSR und Polens vor 16. Generalkonferenz

    Paris (ADN-Korr, ND). Das UNESCO Programm muß von der Realität in Europa ausgehen, und dazu gehört die DDR, deren Mitgliedschaft in der UNESCO unbedingt erforderlich ist, erklärte der Leiter der sowjetischen Delegation, I. N. Semskow, Generalsekretär des Außenministeriums der UdSSR, am Dienstagnachmittag vor der 16 ...

  • Progressive Kräfte stärken

    Weitere Resolutionen des Präsidiums des Weltfriedensrates

    NeurDelhi (ADN-Korr.). Neben einem Aktionsprogramm für den Friedenskampf auf allen Kontinenten und der Resolution zur europäischen Sicherheit, über die wir bereits berichteten, wurden auf der kürzlich beendeten Beratung des Präsidiums des Weltfriedensrates in Neu-Delhi eine Resolution über die Lage im Nahen Osten sowie eine Resolution über die Situation in Indochina und eine Botschaft an die Völker Lateinamerikas verabschiedet ...

  • Der Faden führt zur CIA „Iswestija" zur türkischen Weigerung, Verbrecher auszuliefern

    Moskau (ADN). Die sowjetische Zeitung „Iswestija" beschäftigt sich am Dienstag in einem Kommentar mit den Versuchen, die Auslieferung der Flugzeugentführer an die Sowjetunion zu verhindern. Darin heißt es „Nur derjenige, der um zweifelhafter außenpolitischer Ziele willen daran interessiert ist, aus einem ...

  • Nordrhein-westfälische Metaller vor Urabstimmung

    Frankfurt (Main) (ADN). Der Hauptvorstand der IG Metall hat am Dienstag auf einer Sitzung in Frankfurt (Main» einstimmig die Urabstimmung über die Einleitung von Kampfmaßnahmen für die berechtigten Tarifforderungen der 1,2 Millionen nordrhein-westfälischen Metallarbeiter befürwortet. Tarif- und Schlichtungsverhandlungen waren an der starren Haltung der Unternehmer gescheitert ...

  • RSY will klare Antwort

    Ministerpräsident Huynh Tan Phat weist Nixons „Initiative" zurück

    Hanoi Berlin (ADN/ND). Der Vorsitzende der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, Huynh Tan Phat, hat in einem Interview mit der südvietnamesischen Agentur ..Befreiung" erneut den demagogischen „Friedensplan" Nixons zurückgewiesen und den USA-Präsidenten aufgefordert, endlich eine ernsthafte Antwort auf ...

  • Washington und Tel Aviv torpedieren Friedensgespräche

    Während die VAR erneut ihre Bereitschaft zur Verlängerung der Feuereinstellung unterstrichen hat, gab Tel Avivs Außenminister Eban am Dienstag unverblümt zu verstehen, daß seine Regierung die Sabotage, ah den Friedensgesprächen des UNO-Sonderbeauftragten für den Nahen Osten, Gunnar Jarring, fortzusetzen gedenke ...

  • Abschied von Nadja Kurtschenko

    Suchumi (ADN). Die sowjetische Stewardeß Nadeshda Kurtschenko, die**am 15. Oktober in einet AN 21 von Banditen ermordet worden war, ist am Dienstag im Stadtpark von Suchumi beigesetzt worden. Tausende Menschen waren gekommen, um ihr das letzte Geleit zu geben. Ein unendlicher Trauerzug bewegte sich zum Gebäude des Schauspielhauses, in dem der Sarg Nadjas aufgebahrt war Unter den Trauernden befanden sich auch Passagiere der AN 24, die Augenzeugen des heimtückischen Mordes waren ...

  • Schweden fordert Strategie des Friedens

    New York (ADN-Korr. ND) Für eine Strategie des Friedens hat sich der schwedische Ministerpräsident Olof Palme am Dienstag auf der Jubüfrumstagung der Vereinten Nationen ausgesprochen. Er forderte in diesem Zusammenhang weitere Abrüstungsschritte, insbesondere die Einstellung des nuklearen Wettrüstens und das völlige Verbot aller Kernwaffenversuche ...

  • Sierra Leone: Parlament bestätigt Ausnahmezustand

    Freetown (ADN ND). Das Parlament von, Sierra Leone hat am Dienstag auf einer außerordentlichen Sitzung in Freetown den von der Regierung Siaka Stephens am 14. September verhängten Ausnahmezustand mit 54 gegen zehn Stimmen gebilligt. Gleichzeitig mit der Verkündung des Ausnahmezustandes war wegen einer Verschwörung zur Beseitigung der jetzigen Regierung der 2 ...

  • USA-Gericht schützt Mörder und klagt Demokraten an

    Washington (ND) Die brutale Ermordung von vier Studenten der Universität von Kent (USA-Staat Ohio) durch Angehörige der berüchtigten Nationalgarde am 4. Mai wird kein gerichtliches Nachspiel haben. Wie DPA aus Washington berichtet, hat eine Sonderjury des Staates Ohio die „Anklageerhebung gegen die Nationalgardisten" mit, dem Hinweis auf eine angebliche Notwehrsituation abgelehnt ...

  • Treffen Andrej Gromykos in New York

    New York (ADN). Der Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, traf am Montag mit dem Vorsitzenden des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, zusammen, der zur Jubiläumstagung in New York weilt. Das Gespräch verlief in einer warmen, freundschaftlichen Atmosphäre. Am selben Tag traf der Außenminister der UdSSR mit dem Außenminister der USA, Rogers, zusammen ...

  • Brandt erhärtet „vitales Interesse" an NATO-Bündnis

    Bonn (ADN Korr.). Das vitale Interesse" der Bundesrepublik an der „Solidarität" des NATO-Bündnisses bekräftigte Bundeskanzler' Brandt am Dienstag bei einem Essen für den türkischen Staatspräsidenten Sunay der sich zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in der Bundesrepublik aufhält. In seiner Erwiderung unterstrich Sunav die Notwendigkeit, neben der militärischen Zusammenarbeit auch auf allen ande ren Gebieten die Kooperation dei NATO-Partner weiterzuentwiekeln ...

  • Libyen gratuliert Anwar el Sadat

    Entschlossen zur weiteren kontinuierlichen Zusammenarbeit

    Kairo (ADN ND). Die Glückwünsche der Libyschen Arabischen Republik zur Wahl Anwar el Sadats zum Präsidenten der VAR hat das Mitglied des Revolutionären Kommandorates Libyens Major Abdel Salam Galloud überbracht. In einem Interview für die Kairoer Presse betonte er den Willen seines Landes, die enge Zusammenarbeit mit der VAR und Sudan kontinuierlich fortzusetzen ...

  • Militärkomitee gebildet

    Amman (ADN). Zur Verwirklichung der militärischen Aspekte des Kairoer Jordanien-Abkommens ist jetzt in Jordanien ein oberstes Militärkomitee unter dem VAR-Brigadegeneral Ahmed Abdel Hamid Hilmi gebildet worden. Ihm gehören Vertreter des jordanischen Oberkommandos und der palästinensischen Streitkräfte an ...

  • Verhandlungen Schweden-DRV

    Hanoi (ADN). Zwischen Regierungsdelegationen der DRV und Schwedens haben vom 12. bis 19. Oktober in Hanoi Verhandlungen stattgefunden, meldet VNA. Thema war ein schwedischer Hilfsplan für den Wiederaufbau der DRV nach Kriegsende. VNA betont, die Verhandlungen „verliefen in einer Atmosphäre gegenseitigen ...

  • Begegnung A. Kossygins mit Indira Gandhi

    Moskau (ADNiN'D). Auf ihrer Reise zur Jubiläumstagung der UNO in New York ist die indische Ministerpräsidentin, Frau Indira Gandhi, am Dienstag zu einem Zwischenaufenthalt in Moskau eingetroffen. Dabei traf sie mit dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, zusammen. Wie TASS meldet, tauschten die Regierungschefs Meinungen über die sowjetisch-indischen Beziehungen aus ...

  • Beziehungen zwischen

    Bonn und Teheran „vereist

    Hamburg (ADN). Westdeutsche Zeitungen weisen am Dienstag in Berichten darauf hin, daSJ die Beziehungen zwischen Bonn und Teheran ..vereist' seien. Deutlicher Hinweis dafür sei. dal.; Teheran seinen Botschafter aus Köln zurückruft und der Personalbestand des diplomatischen und konsularischen Dienstes in der Bundesrepublik drastisch eingeschränkt werden soll ...

  • USA-Sender darf weiter in Olympiastadt hetzen

    Frankfurt (Main) (ADN ND). Der im Münchner Raum stationierte USA- Hetzsender „Radio Free Europe" wird seine Tätigkeit mit Genehmigung der Bonner Regierung auch während der Olympischen Spiele 1972 uneinge schränkt fortsetzen. Das berichtet, am Dienstag die „Frankfurter Rundschau' unter Berufung auf das Auswärtige Amt in Bonn ...

  • Kaunda: DDR und BRD in UNO!

    New York (ADN Korr ND). Der Präsident Sambias, Kenneth Kaunda. forderte in seiner Rede auf der Jubiläumstagung der Vereinten Nationen die Aufnahme der DDR und der BRD in die UNO. „Die Vereinten Nationen", betonte er, „befassen sich mit globalen Problemen und brauchen daher eine globale Repräsentation ...

  • Verstärkte Zusammenarbeit zwischen Ungarn und Polen

    Budapest (ADN-Korr. ND). Ungarn und Polen werden die wirtschaftliche Zusammenarbeit in den nächsten Jahrtn verstärken. Die Kooperation auf industriellem Gebiet wird erweitert, der Warenaustausch von 1971 bis 1975 einen wertmäßigen Umfang von 1,2 Milliarden Rubel erreichen.

  • Kosmos 373 im All

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion ist am Dienstag der 373. Satellit der Kosmos- Serie gestartet worden. Der Sputnik bewegt sich auf einer Umlaufbahn zwischen 553 und 490 Kilometern Höhe. Seine Bahnneigung beträgt 62,9 Grad, seine anfängliche Umlaufzeit 94,8 Minuten.

  • Was sonst noch passierte

    Abbe Lefevre forderte in einem Würdigungsartikel zum 700. Todestag des französischen Königs Ludwig IX. für Frankreich die „(Wiederherstellung dar Ordnung, die 1789 zusammenbrach" Der Artikel erschien in der Zeitung »Lo Nouvelle Reputolique (Die neue Republik)

  • Kamel el Assaad neuer Parlamentspräsident Libanons

    Beirut (ADN-Korr. ND). Das libanesische Parlament wählte am Dienstag Kamel el Assaad mit 83 von 96 Stimmen zu seinem Präsidenten. Ebenso wie Ministerpräsident Salam gehört er dem Zentrumsblock des Parlaments an, aus dem auch Staatspräsident Frangie hervorging.

  • 80 000 machen nicht mehr mit

    Die Zahl der Desertionen aus der USA-Armee, insbesondere aus der Marineinfanterie, hat sich in den letzten vier Jahren vervierfacht. Nach Berechnungen des Wochenmagazins „Parade" hat die Anzahl der Fahnenflüchtigen in diesem Jahr bereits 80 000 überschritten.

Seite 8
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    ND 21. Oktober 1970 Seite 8 X K t" r.a t> fc ti T S C lll.AN D Redaktion 108 BefUft, MäUäfgtfafl« 19/40, Tel, 22 OS 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 116, Tel. 42 OS 41 - Abonnementspreis monatlich 3.50 MarK — Bankkonto: Berliner Stadtfcpntöt, 1058 Berlin, Schönhauser Allee IM, Konto-Nr ...

  • Schon für den ersten Tag des Winters gut vorbereitet

    treffen. Während der Frühjahrsmonate haben gesellschaftliche Kollektive — Verkehrssicherheitsaktive (VSA) und Arbeitsgruppen — mehr als 1,233 Millionen Kraftfahrzeuge technisch überprüft. Diese Aktion wird gegenwärtig fortgesetzt, und die Einstellung der Scheinwerfer an Fahrzeugen Ist dabei ein wichtiger Gesichtspunkt, Erstmalig wird damit begonnen, für die technische Überprüfung der Kfz ...

  • Reicht es aus, wenn der Lohn stimmt?

    Viele Tiefbauer haben nicht nur mit großem Interesse die Gemeinschaftsaktion verfolgt, sondern sich kritisch mit Mängeln und Versäumnissen im Kombinat auseinandergesetzt. In den vielen Gesprächen und Versammlungen der Partei und Gewerkschaft drangen sie zum Kernproblem vor1 Die Produktion muß besser vorbereitet, organisiert und geleitet werden ...

  • Neue Spitzenweine

    Die Weingroßkellerei des VEB Getränkekombinat füllt täglich über 40 000 Flaschen Weiß- und Rotwein ab

    Die Weingroßkellerei des VEB Getränkekombinat in der Friedenstraße mit ihren 180 Mitarbeitern ist der größte und modernste Betrieb seiner Art in der DDR. Die Lagerkapazität der bis zu 45 000 Liter fassenden Tanks in den Kellerräumen beträgt insgesamt 4,5 Millionen Liter Die Kellerei ist Leitbetrieb der ...

  • Raupennester vollständig vernichten

    Goldafterraupen haben sich rapide vermehrt

    Bedingt durch den Witterunigsverlauf im den beiden vergangenen Jaihren hat sich die Goildafterraupe in unserer Stadt so stark vermehrt, daß der Schädling zu einer ernsten Gefahr Mir Laub- und Obstbäume geworden ist. Besonders bevorzugt die Raupe Weißdorn, Schlehen und Eichen. Aber auch Ahorn, Ukne, Eberesche, Sanddorn, Apfel- und Birnbäume können geschädigt werden ...

  • Freie Fahrt

    Immer ist es eine kleine Attraktion, wenn am Houptbohnhof Pionierpark die Signole' auf Grün stehen, wenn, der Zug der fröhlichen Kinder mit seiner Diesellok zu neuer Rundfahrt durch den Kiefernwald rollt. Schrankenwärter, Streckenorbeiter, Bahnhofspersonal und Stellwerker sind MädeJ und Jungen, die in den Arbeitsgemeinschaften der Pioniereisenbahn gründliches Wissen erworben haben ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR 1: 9.00 Unterhaltung: 12.15 Blasmusik; 14,05 Konzert; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Ballade vorn Fischer Antonin Karpfen. Hörspiel; 21.05 Aus der Welt der Oper. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Für die musizierende Jugend komponiert; 19.00 Studio 70; 20.00 Die Sinfonien von Joseph Haydn; 21 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 22 04 91), 19 Uhr: „Der Feuervogel und Giselle", Ballett (zweiter Akt)***); Komische Oper (22 25 55). 19-21.45 Uhr: ..Ein Sommernachtstraum" •**); • Metropoft-Theater (20 23 98), 19-22.30 Uhr: „My fair Lady" •••); Kammerspiele, 19.30 bis 21,45 Uhr: „Die Millionärin"**) ...

  • Ehrung für tafkräftige Berliner

    Mit Geldprämien, Präsentkörben und Blumen zeichneten am Dienstag die Berliner Feuerwehr und die Staatliche Versicherungsanstalt der DDR sowie der VEB Minol drei Berliner für ihischnelles und einsatzbereites Handeln beim Löschen gefährlicher Brände aus. Als sich nach Schließen der Füllpistole beim Betanken ...

  • Alarmierende Unfallziffern bei Regenwetter

    310 Verkehrsunfälle, bei denen 241 Personen verletzt wurden und zehn Personfen ums Leben kamen, ereigneten sich in der Zeit vom 1. bis 19. Oktober in der DDR-Hauptstadt. Diese alarmierend hohe Zahl hat ihre Ursachen vor allem in der nicht genügenden Beachtung der Vorfahrt an Kreuzungen und Einmündungen sowie dem nicht rechtzeitigen Einstellen auf veränderte Wettersituationen und die daraus entstandenen Fahrbahnverhältnisse ...

  • Wie wird das Weiler?

    Weiterentwicklung: Das kräftige Sturmtief zieht unter allmählicher Auffüllung nach Finnland. Da sich über dem Mittelmeer ein neuen. Tief bildet, schwächen sich die Luftdruckjegensätze über Mitteleuropa weiter ab. Die eingeflossene, aus nördlichen Breiten stammend« Meeresluft bleibt zunächst wetterbestimmend ...

  • Mitteilung der Partei

    Betr.: Zyklus II Zum Studium des Buches ..Politische Ökonomie des Sozialismus und ihre Anwendung in der DDR" (1. Studienjahr) Die nächste 'Veranstaltung (Vortrag zu den Themen 3 und 4) findet planmäßig am Donnerstag, dem 22. Oktober 1970. 16.00 bis 19.00 Uhr. in der Bildungsstätte der Bezirksleitung ...

  • URÄNIÄ-Vorfrag in Russisch

    Am heutigen Mittwoch hält um 16 Uhr Frau G. Borissowa von der Botschaft der UdSSR einen Vortrag über „Heldenstädte des Sowjetlandes" im URANIA-Vortragszentrum, Berliner Stadtbibliothek, Breite Straße. Es werden Filme über Leningrad und Kiew gezeigt. (ND)

Seite
Arbeiterforscher i an Brennpunkten der Materialökonomie Wissenschaftlich-technische und ökonomische Analysen lenken Wettbewerbsinitiative im Freiberger Berg- und Hüttenkombinat auf wichtigste Vorhaben I Fritz-Heckert-Medaille verliehen Marschall Gretschko bei Truppenteilen der NVA Freundschaftsmeeting mit CGT-Delegation Partei- und Regleningsdetegatioii der DDR unter der Leitung wen Walter Ulbricht und Willi Steph besucht die CSSR Ausdruck fester Kampfgemeinschaft Presse Polens: Bande zur DDR unzerstörbar Festlicher Empfang in Neu-Delhi Industrie der UdSSR hat Plan übererfüllt Dr, Mahmud Fauzy neuer VAR-Premier 49. Tagung der RGW-Exekutive in Moskau eröffnet Prag: Meeting in den Wilhelm-Pieck-Werken Unterredung mit syrischen Genossen DDR gehört in die UNO
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen