24. Jun.

Mai 1970

  • ZK der KPdSU übergab Lenin-Filme an ZK der SED

    Herzlicher Dank Walter Ulbrichts

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, empfing am Donherstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR in der DDR, P A. Abrassimow. Im Auftrage des ZK der KPdSU übergab der sowjetische Botschafter Walter Ulbricht als Geschenk für das Zentralkomitee der SED neue Dokumentarfilme über W I ...
  • Jeder Quadratmeter wird bestellt

    Die Getreideaussaat werden wir in den nächsten Tagen beenden. Einige Schläge, die für den Getreideanbau vor gesehen wahren,- können wir wegen der Nässe nicht rechtzeitig bestellen. Trotzdem garantieren wir den Getreideanbau in geplantem Umfang. Auf 118 Hektar lassen wir nämlich Winlerzwischenfruchte zur Körnergewinnung stehen ...
  • Jugend überführt neue NC-Maschinen in Serie

    Leipzig (ND). Wie es sozialistischen Eigentümern und Produzenten selbst in komplizierten Situationen gelingt, ihrer volkswirtschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden, zeigt gegenwärtig das Kollektiv des Leipziger Drehmaschinenwerkes, das zum Werkzeugmaschinenkombinat „7 Oktober" Berlin gehört. Als ...
  • u i Beninerinnen und Berliner! Menschlichkeitsgeschwafel - unmenschliches Tun

    Zu Ehren des 100. Geburtstages von W. I, Lenin und aus Anlaß des 25. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee begrüßt die Pionierorganisation „Ernst Thälmann" mit einem Appell und einer sich anschließenden Parade die Delegierten des VII. Pädagogischen ...
  • SPORT • SPORT • SPORT

    Lehrer- Lektion

    Gäbe es für Initiative Zensuren, sie hätten sich eine „1" verdient. Die Friedrichshainer Gewerkschaft Unterricht und Erziehung hatte die Idee zu einem Volleyballtur nier, die Lehrer der Alex-Wedding-Oberschule nahmen die Sache in die Hand. Sie telefonier ten herum — mit mäßigem Erfolg -, sie setzten eine Notiz in eine Berliner Zeitung Länge 10 Zeilen, Überschrift: Wer spielt Volleyball? Einen Tag später hatten sie 30 Meldungen auf dem Tisch' ...
  • Grundlinie bis 1980

    abgesteckt

    Aus der Sicht der Erfordernisse der gesellschaftlichen Entwicklung in den siebziger Jahren haben wir die Grundlinie für die weitere Gestaltung unseres sozialistischen Bildungswesens bis 1980 abgesteckt. Mit den Arbeiten am Perspektivplan wurden die notwendigen Entscheidungen für den Zeitraum bis 1975 ...
  • Dr. Gustav Husak begrüßte DDR-Delegation in Prag

    Prag Berlin. Zur Teilnahme an den Befreiungsfeierlichkeiten traf am Mittwoch nachmittag auch die von Prof. Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, geleitete Parteiund Regierungsdelegation der DDR in Prag ein. Sie folgt einer Einladung des' ZK der KPTsch, der Regierung und des ZK der Nationalen Front der CSSR ...
  • bei anderen gelesen

    „New York Times": Leere Friedensversprechungen „Durch die Entsendung amerikanischer Truppen nach Kambodscha hat Präsident Nixon seine eigene Nixon-Doktrin in Südostasien widerlegt, indem er einen Krieg eskaliert, in dem er sich zu disengagieren versprochen hatte. Dies ist nicht der .neue Nixon', der seine Wahlkampagne mit Friedensversprechungen geführt hatte ...
  • Die beste Tat für den Frieden ist die unablässige Stärkung der DDR

    Liebe Freunde und Genossen! Die beste Tat für Frieden, Sicherheit und Entspannung in Europa, die beste Tat für das Glück des Volkes ist die unablässige Stärkung der DDR. Die gemeinsamen Anstrengungen der Werktätigen sind und waren stets darauf gerichtet, unter Führung der Partei der Arbeiterklasse neue gute Taten für den Sozialismus zu vollbringen ...
  • Aus dem Kulturleben

    KÜNSTLERVERBÄNDE. Die Leitungen der Künstlerveribände der DDR und der UdSSR schlössen dieser Tage einen umfangreichen Vertrag über die Zusammenarbeit im Jahre 1970 ab. Wichtigstes Vorhaben ist ein zweites gemeinsames Symposium im Oktober dieses Jahres in Moskau zu Fragen der Synthese von Architektur und bildender Kunst und zu Problemen der Monumentalkunst ...
  • Milchtanks werden automatisch gereinigt

    Strausberg. Eine programmgesteuerte Anlage zum Reinigen von Fahrzeugmilchtanks ist im VEB Molkerei Strausberg in Betrieb genommen worden. Die neu entwickelte Anlage spült und reinigt die Milchtanks mit kaltem Wasser und Lauge nach einem vorgewählten Programm automatisch. MefJ- und Steuergeräte aus dem URSAMAT- System überwachen und regeln die Temperatur und Konzentration der Lauge ...
  • Lotto- und Toto-Quolen

    19. Spielwoche

    Bärenlotterie: Kein Fünfer, kein Vierer mit Zusatzzahl, kein Vierer; Dreier mit je 254 Mark, Zweier mit je 6,50 Mark. 5 aus 45: Kein Fünfer, Vierer mit Zusatzzahl mit je 9640 Mark; Vierer mit je 482 Mark; Dreier mit Zusatzzahl mit je 150 Mark; Dreier mit je 7,50 Mark. Zahlenlotto: Kein Fünfer; Vierer mit Zusatzzahl mit je 37 070 Mark; Vierer mit je 7414 Mark: Dreier mit je 61 Mark; Zweier mit je 2,50 Mark ...
  • Zeugnisse der ersten revolutionären Partei

    Wissenschaftliche Dokumentenpublikation über den Bund der Kommunisten in deutsch-sowjetischer Gemeinschaftsarbeit

    Der Bund der Kommunisten. Dokumente und Materialien. Hrsg. vom Institut für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED und vom Institut für Marxismus- Leninismus beim ZK der KPdSU, Bd. 1, 1836 — 1849, Dietz Verlag Berlin 1970, 1196 S., 28 Mark. Es gibt historische Perioden, über die möglichst genau Bescheid zu wissen nicht nur Sache des Spezialhistorikers ist, Zeiten mit einem besonders hohen spezifischen Gehalt an Lehren der Geschichte ...
  • FDGB-Delegation aus Frankreich zurück

    Berlin (ND). Die Delegation des Bundesvorstandes des FDGB unter Leitung des Mitglieds des Präsidiums und Sekretärs des Bundesvorstandes des FDGB, Helmut Thiele, die am nationalen Treffen der werktätigen Jugend des Allgemeinen Französischen Gewerkschaftsbundes (CGT) in Frankteich teilnahm, ist am Mittwoch wieder in Berlin eingetroffen ...
  • Lenin-Ausstellung erweitert

    Berlin (ND). In Anwesenheit des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK Prof. Kurt Hager, des Sekretärs des 2K Werner Lamlberz, der Mdtglieder des ZK Hannes Hornig und Kurt Tiedke sowie des Botschaftsrates der sowjetischen Botschaft in der DDR, Gesandten K. P. Rusnezow, übergab am Donnerstagnachmittag der Direktor des Museums für Deutsche Geschichte, Wolfgang Herbst, eine neue Abteilung der Ausstellung „tDer Leninismus und die deutsche Arbeiterbewegung" der Öffentlichkeit ...
  • Bücher, Lieder und Lektionen

    Im Parteilehrjaiis- 1969 70 befassen sich mehr als 1,3 Millionen Parteimitglieder und Kandidaten sowie 330 000 parteilose Werktätige mit den Grundlagen des Leninismus. 650 0Ö0 Bürger der »DE wurden in Vorbereitung des 100. Geburtstages von W I. Lenin Mitglied der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Damit sind jetzt 9 ...
  • Erfolge der Patrioten

    Hanoi. Die Volksbefreiungsstreitkräfte der Republik Südvietnam haben im April im Süden des zentjalvietnamesischen Berglandes über 5800 Soldaten der USA-Streitkräfte und der Saigoner Truppen gußer Gefecht gesetzt oder gefangengenommen. Die Patrioten unternahmen mehr als 300 Angriffe und vernichteten 39 Flugzeuge, 114 Panzer und gepanzerte Fahrzeuge und über 60 Geschütze schweren Kalibers ...
  • Bernhard Eckstein:

    Die Überraschung: Borsche!

    Das Rund-um-Warschau-Rennen brachte rticht nur die Überraschung des italienischen iEtappensieges, sondern auch die eines verblüffend tapfer fahrenden Lothar Borschel. Selten zuvor in der Geschichte der Friedensfahrt war je ein 'DDR-Fahrer derart weit ihinten in das Resultat gelangt wie er. Am ersten Tage hatte er mit einem Schlag sein Selbstvertrauen verloren und nicht mehr zurückerobert ...
  • Große Reisetombola

    Ausgelost werden

    Beteiligen Sie sich on der großen ND-Reisetombolo, die wir anläßlich des XIII. ND-Pressefestes veranstalten. ND möchte den Kontakt zu seinen Lesern weiter festigen. Wir wollen auch durch Ihre Hilfe das ND zur täglichen Informationsquelle für neue, Abonnenten machen. Als Leser unserer Zeitung kennen Sie die Vorteile, die ND Ihnen täglich bietet ...
  • Minutenbewegung verhilf zu Plantreue

    Freital. Alle Planrückstände bei Biockstahl und Halbzeug haben die Werktätigen des Edelstahlwerkes in Freital mit vorbildlichem Einsatz wieder wettgemacht. Die Programme der Leuna werker und der Silbitzer Stahlgießer zur Weiterführung des Wettbe-
  • Verfassungs- und Rechtsausschuß tagte

    Berlin (ND). Der Verfassungs- und Rechtsausschüß der Volkskammer tagte am Donnerstag unter Leitung seines Vorsitzenden, Prof. Dr. Wolfgang Weichelt. Die Abgeordneten berieten über Erfahrungen, die von Arbeitsgruppen in den vergangenen Monaten bei der Durchführung des Familiengesetzes und anderer Rechtsvorschriften gesammelt worden waren ...
  • Kapazität

    zur Fertigung von Blechbehältern in Kooperation Stückzahl etwa 300, Größe etwa 650 X 800 X 1200, Blechdicke 3 mm, Schweißverfahren SG (CO2) Ausführungsklasse III Eilangebote an
  • Heute beginnt der 5. Welt- Getreide- und Brotkongreß

    Dresden (ND). Über 2000 Wissenschaftler und Experten aus 44 Ländern ließen sich bereits am Sonnabend im Empfangsbüro im Dresdner Kulturpalas't als Teilnehmer des 5. Welt-Getreide- und Brotkongresses eintragen oder werden in diesen Stunden in der Elbestadt erwartet. Neben den Gästen aus den sozialistischen Staaten werden an dem bedeutsamen Fachkongreß starke und repräsentative Delegationen aus vielen Ländern aller Kontinente, unter anderem aus der VAR, der SAR ...
  • Die 13. Etappe...

    ...führt als Einzelzeitfahren von Halle nach Leipzig über 34 km. Start ab S.00 Uhr, Zielankunft von 8.50 bis 11.20 Uhr.
  • Die Fahrerlaubnis steht auf dem Spiel

    Radorgeräte der Verkehrspolizei fixierten in der vergangenen Woche in der Frankfurter Allee, in der Dimitroff- und der Grellstraße Fahrgeschwindigkeiten von 80, 90, an einigen Tagen sogar bis zu 95 km h! Die Verkehrspolizei stoppte bei 700 Kontrollen 300 Kraftfahrer, die durch überhöhte Geschwindigkeit - während der Spitzenzeiten des Vor- und Nachmittags - andere und sich selbst aufs äußerste bedroht hätten ...
  • Ich vergaß, daß ich im Kino saß

    Einen solchen Film habe ich zuvor noch nie gesehen. Zeitweise vergaß ich, daß ich im Kino saß. Dramatische Kriegsszenen hat man schon öfter gesehen. Aber die Geschichte einer Schlacht, eines Feldzuges mit ganzen Armeen, ihren Stäben, ja die Hauptquartiere so^echt, daß man meint, als Zeuge dabeizusein — das hat es meiner Meinung nach im Spielfilm noch nicht gegeben ...
  • Radfernfahrt - ein neuer Sieg für die Sache des Friedens

    Toast Willi Stophs auf dem Empfang anläßlich der XXIII. Internationalen Friedensfahrt

    anderen, die die Geschichte der Friedensfahrt schrieben. Es ist die enge Verbundenheit der Bürger Prags und Karlovy Varys, Warschaus und Wroclaws, Berlins und Leipzigs mit der großen Idee der Friedensfahrt, die diesem internationalen Sportereignis olympisches Gepräge geben. Die diesjährige Fahrt für den Frieden stand im Zeichen des 25 ...
  • Militärdelegation in Weliko Tirnowo

    Herzlich begrüßte Gäste waren die Mitglieder der Militärdelegation der DDR unter der Leitung von Verteidigungsminister Armeegeneral Heinz Hoffmann am Donnerstag In der Militärhochschule „Wassil Lewski" in Weliko Tirnowo. Die Delegation besuchte Einrichtungen der Schule und hatte freundschaftliche Gespräche und Begegnungen mit Offizieren und Schülern ...
  • Es geht um die Ausgangsposition für den Perspektivplanzeitraum

    Die in der Erklärung gegebene Orientierung für ' den Wettbewerb bestätigt uns, daß der von uns eingeschlagene Weg richtig ist. Sie gibt uns gleichzeitig neue. Impulse. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, wie eng Partei, Regierung, Gewerkschaft und Jugendorganisation mit den Werktätigen verbunden sind, ein gutes Gefühl zu wissen, wie sehr man sich aufeinander verlassen und absolutes Vertrauen zueinander haben kann ...
  • Szeged wird nicht evakuiert

    Die Von Norden kommende Flutwelle der Tisza befand sich bereits am Freitag etwa 30 km oberhalb der Stadt Szolnek. Auch bei Szeged, das am tiefsten Punkt Ungarns im Szegeder Becken liegt, steigt das Wasser. Fachleute haben jedoch nach eingehender Beratung entschieden, die Stadt nicht zu evakuieren, da alle menschlichen und technischen Mittel ausreichen, der Naturgewalt Herr zu werden ...
Seite
Ein neuer Weg — keine bequeme Landstraße „... damit es weiterseht" Aussichtslose Störversuche Szeged wird nicht evakuiert Acht bis neun Millionen Tonnen Kubas neuer Ernterekord Solidarische Hilfe Ungarn kämpft gegen das Hochwasser Große Auswirkungen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen