14. Apr.

Ausgabe vom 29.10.1970

Seite 1
  • Wie schwer Futter im Wettbewerb wiegt

    Von Max Mühler, stellvertretender Parteisekretär der LPG Dallgow, Kreis Nauen In der Parteiarbeit unserer LPG fällt gegenwärtig immer wieder das Stichwort Futter. Um Futter geht es heiß her in Sitzungen der Parteileitung. Um Futter geht es in Gesprächen der Genossen, in Brigadeversammlungen. Und um Futter geht es auch, wenn die Parteileitung ihr Kontrollrecht wahrnimmt und sich vom Vorstand Rechenschaft über seine Leitungstätigkeit geben läßt ...

  • Internationale Sicherheit erfordert konkrete Schritte

    „Prawda" über Aufgaben der XXV. UNO-Vollversammlung in New York

    Moskau (AON iNiD). Die gegenwärtige UNO-Vollversammlung steht vor großen Aufgalben; vor alilem sind nach Meinung der meisten UNO-Delegationen konkrete Schritte zur Festigung der initerrnationiafen Sicherheit erforderlich. Das ward in einem am Mittwoch von der „Prawda" veröffentlichten Korresponidentenlbericht festgestellt ...

  • Sonde 8 löste neue Aufgaben der Raumfahrt

    Moskau (ADN). Den besonderen Platz der Stationen vom Typ Sonde innerhalb des sowjetischen Mondforschungsprogramms unterstreicht TASS in einem wissenschaftlichen Kommentar zum erfolgreichen Abschluß des Experiments mit Sonde 8. Diese Station habe der Wissenschaft neue Angaben über die physikalischen Parameter des interplanetaren und des mondnahen kosmischen Raumes sowie neue Fotografien von Mond und Erde geliefert ...

  • Bedeutsame Pressekonferenz der ZK-Delegation in Paris

    Empfang in der Französischen Nationalversammlung Brüderliche Zusammenkunft mit Repräsentanten der DRV und RSV

    Von unserem nach Frankreich entsandten Redaktionsmitglied Gerhard Leo Paris. Unter dem Vorsitz des stellvertretenden Generalsekretärs der Französischen Kommunistischen Partei, Georges Marchais, fand am Mittwochnachmittag in Paris mit der Delegation des Zentralkomitees der SED, die seit dem 21. Oktober in Frankreich weilt, eine Pressekonferenz statt ...

  • Glückwünsche für erfolgreiche Turnerinnen

    „Liebe Sportfreundin Karin Janz! Zu Ihrer großen sportlichen Leistung bei den diesjährigen Turnweltmeisterschaften, durch die Sie den Weltmeistertitel am Stufenbarren und die Silbermedaille im Pferdsprung erkämpften, beglückwünsche ich Sie herzlich. Dieser Erfolg ist das verdiente Ergebnis Ihrer persönlichen ...

  • Weltjugend muß sich gegen den Imperialismus einen

    Budapest (ADN-Korr. 1ND). Die weitere Festigung der Einheit der Weltjugend im Kampf gegen den Imperialismus hat der 1. Sekretär des ZK des Komsomol, Jewgeni Tjashelnikow, am Mittwoch auf der 8. Generalversammlung des WBDJ in Budapest gefordert. Der Leiter der Komsomoldelegation, der in der Generaldebatte sprach, prangerte die Aggression des USA-Imperialismus gegen die Völker Indochinas und die von Washington unterstützte israelische Aggression im Nahen Osten an ...

  • Alles klar für den Winter?

    Leipzig (ND). Mit hervorragenden Vviettbewefbsengebnissen wollen die Bergleute des Braunkohlenkombinates Regis dazu beitragen, daß die Energieversorgung der Republik in der bevorstehenden Winterperiöde gesichert wird. Dazu gehören sorgfältige Wintervorbereitungen aller Bereiche und ein möglichst großer Produktionsvorlauf noch vor dem Frost ...

  • Ergebnisse des CSSR-Besuchs begrüßt

    Prag (ADN-Korr.). Das Präsidium des ZK der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei hat sich, wie die Zeitung „Svobodne Slovo" am Mittwoch berichtet, mit den Ergebnissen des Besuchs der Partei- und Regierungsdelegation der DDR in der CSSR beschäftigt und eine Erklärung beschlossen, in der es seine uneingeschränkte Zustimmung mit dem Verlauf und den Resultaten der Verhandlungen zum Ausdruck bringt ...

  • Wirtschaftliche Beziehungen mit Frankreich erörtert

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Mittwoch den gegenwärtig in Berlin weilenden Ehrenpräsidenten des französischen Industriellen Verbandes, CNPF, Georges Villiers, zu einem freundschaftlichen Gespräch, in dessen Verlauf die weitere Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und der Republik Frankreich in den kommenden Jahren erörtert wurden ...

  • Treffen Gromykos mit britischem Premier

    London (ADN ND). Der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko, der sich zu einem offiziellen Besuch in Großbritannien aufhält, hat am Mittwoch Premierminister Edward Heath einen Besuch abgestattet, meldet TASS. Am selben Tage setzten er und der britische Außenminister Sir Alec Dou glas-Home ihre Verhandlungen fort ...

  • Generalkonsulat Indiens in der DDR

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR. Otto Winzer, empfing am Mittwoch den Leiter der indischen Handelsvertretung in der DDR zu einem freundschaftlichen Gespräch. Herr Ranganathan überbrachte dem Minister einen Brief des Außenministers der Republik Indien. Swaran Singh, in ...

  • Alle Kumpel stehen ihren Mann

    Die komplizierte Lage infolge der Havarie ist durch Höchstleistungen in beiden Tagebauen und allen sieben Brikettfabriken des Kombinates überwunden worden. Mit eigenen Kräften ist bei uns auch begonnen worden, das Stellwerksystem im Gleisbetrieb zu automatisieren, um Zeit und Arbeitskräfte zu gewinnen ...

  • Gleiswirtschaft muß effektiver werden

    E-Lok-Fahrer Hans Reuter, Tagebau Schleenhain: Wenn irgendwo Not am Mann ist, bin ich selbstverständlich dabei, auch wenn's am freien Tag ist. Aber der Gleisbetrieb hat mit den wachsenden Anforderungen an den Abraumtransport nicht Schritt gehalten. Unser Ziel ist höchste Effektivität.

  • Unser Ziel: Maximale Brikettproduktion

    Maschinist Gün ter Löffler, Brikettfabrik Regis: Wir wissen, daü die Republik auf uns schaut. Der überlange letzte Winter hat die Bestände an festen Brennstoffen überall zusammenschmelzen lassen. Wir haben ein generelles Wettbewerbsziel: maximale Brikettproduktion rund um die Uhr.

  • Handelsgruppe gegründet

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Eine „Handelsgruppe Indien—DDR" ist am Dienstag in Bombay gegründet worden. Die Vereinigung setzt sich die allseitige Förderung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten zum Ziel. (Fortsetzung Seite 2, Spalte 4)

  • Luna 16-Expedition brachte äußerst ergiebige Resultate

    Internationale Pressekonferenz über weitere Einzelheiten des sensationellen sowjetischen Unternehmens

    Von unseren Korrespondenten Dieter Wolf und Gerd P r o k o t

Seite 2
  • Normale Beziehungen unserer Staaten auf der Tagesordnung

    Erklärung Kurt Hagers vor der Presse in Paris

    Meine Damen und Herren! Liebe Genossen und Freunde! Wie Ihnen bekannt ist, weilt die Delegation des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands seit dem 21. Oktober auf Einladung des ZK der Französischen Kommunistischen Partei in Frankreich. Unsere Delegation hatte die Gelegenheit, während ihres Aufenthaltes sich mit der Politik und der Aktivität der Französischen Kommunistischen Partei vertraut zu machen ...

  • Kommentare lind Meinungen

    Wo herrscht Chancengleichheit?

    „Im Wintersemester 1967 68 Stammten 6,7 Prozent aller Studierenden in der BRD aus Arbeiterfamiilien; der Anteil der Arbeiter an der Gesamtbevölkerung betrug zu. dieser Zeit 52,7 Prozent." Das schrieb kürzlich die „Frankfurter Rundschau" nach einer „Untersuchung über die soziale Lage der Studentenschaft" ...

  • Für Gastarbeiter verboten

    Daß die Stadt München in jüngster Zeit gern von sich reden macht, ist bis zu einem gewissen Grad verständlich. Wem die Ausrüstung der nächsten Olympischen Spiele übertragen ist, der muß schon etwais von sich hermachen. Einen Beitrag besonderer Art rur Werbung hat die Münchner Staatsanwaltschaft geliefert, die in diesen Tagen den Augsburger Jungsozialisten eine Belehnung über die Rechtsauffassungen der westdeutschen Justiz zuteil werden ließ ...

  • FKP kämpft für Anerkennung der DDR durch Frankreich

    Aus der Erklärung von Georges Marchais

    Der stellvertretende Generalsekretär der FKP Georges Marchais, der die Pressekonferenz eröffnete, wies nach der Vorstellung der Delegationsmitglieder auf die führende Rolle der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in der DDR hin. „Sie wirkt in engem Bündnis mit den anderen Parteien des demokratischen Blocks und den Massenorganisationen des Volkes ...

  • Rechtzeitig Vorsorgen, bevor der Schnee kommt

    Massenkontrolle der Winterbereitschaft beweist: Noch nicht überall ist man auf die Kälteperiode gut vorbereitet

    Berlin (ADN). Zu den Ergebnissen der Massenkontrolle der Winterbereit'- schaft äußerte sich in einem Interview der Vorsitzende des Komitees der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion, Minister Heinz Matthes. Er betonte, daß in zahlreichen Betrieben und Einrichtungen vielfältige Maßnahmen getroffen wurden. Als ...

  • 800000 Delegierte wählen Elternvertretungen

    Berlin (AiDN/NO). An allen allgemeinbildenden Schulen der DDR werden in diesen Wochen die Elternbeiräte neu gewählt. Erstmalig geschieht das in Delegiertenversammlungen. Rund 800 000 Delegierte sind dazu auf den vorangegangenen KJlassenelternversammlungert von den Müttern und Vätern nominiert worden ...

  • Bedeutsame Pressekonferenz

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Genosse Hager dankte für den Empfang in der Nationalversammlung. „Wir haben mit zahlreichen Abgeordneten, Senatoren und Generalräten gesprochen. Überall haben wir den Geist der Freundschaft gespürt und den allgemeinen Wunsch und den Willen, die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern zu vertiefen ...

  • Forschungsverband Ökonomisches System des Sozialismus gebildet

    Berlin (ND). Am 28. Oktober 1970 wurde in Berlin der Forschungsverband der wirtschaftswissenschaftlicher! Forschung zu Grundfragen des ökonomischen Systems des Sozialismus gebildet. In Anwesenheit des Kandidaten des Politbüros des ZK, Minister Walter Halbritter, Leiter der Arbeitsgruppe für die Gestaltung des ökonomischen Systems des Sozialismus beim Präsidium des Ministerrates, des Präsidenten der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Prof ...

  • Heinemann widerrechtlich zu „Amtsgeschäften" in Westberlin

    Westberlin (ADN). Der westdeutsche Bundespräsident, Dr. Gustav Heinemann, ist am Mittwochnachmittag mit einer Sondermaschine der amerikanischen Luftwaffe in Westberlin eingetroffen, um dort erneut widerrechtlich „Amtsgeschäfte" wahrzunehmen. Zusammen mit Heinemann traf auch sein Amtsvorgänger, der ehemalige KZ-Baumeister Heinrich Lübke, mit derselben Maschine in Westberlin ein ...

  • Zentralvorstandssitzung der LDPD beendet

    Berlin (ADN). Der Zentral vorstand der LDPD beendete am Mittwoch in Berlin seine 11. Tagung. In der Diskussion wurden Initiativen der Litoeral- Demokraten bei der Lösung der gesamtgesellschaftlichen Aufgaben beraten. So berichteten Komplementäre und PGH-Vorsitzende von ihrer Verantwortung als Zulieferer für volkseigene Betriebe und bei der Versorgung mit Konsumgütern, Reparaturen und Dienstleistungen ...

  • Handelsgruppe gegründet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    An der Gründungsversammlung, der Staatspräsident V. V Giri ein Grußtelegramm übermittelte, nahmen der Vorsitzende des Oberhauses des Unionsstaates Ma'harashtra, der ehemalige Außenhandelsminister und jetzige Vorsitzende des Rates für Außenhandel, Manuihhad Shah, leitende Mitarbeiter des Außenhandelsministeriums und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens teil ...

  • Lenin-Ehrenbanner für verdiente Truppenteile

    Berlin (ADN). Hervorragende Leistungen der Soldaten, Unteroffiziere und Offiziere des Truppenteils „Fritz Weineck" würdigte am Mittwoch der 2. Sekretär des Zentralrates der FDJ Dieter Itzerott, mit der Verleihung des Lenin-Ehrenbanners. Diese hohe Auszeichnung hatten an den Vortagen bereits ein Grenzausbildungstruppenteil der Stadtkommandantur Berlin und die Funktechnische Einheit „Arvid Harnack" aus dem Bereich Luftstreitkräfte/Luftverteidigung der NVA erhalten ...

  • FDJ-Zenlralral grüßt Leninschen Komsomol

    Berlin (ADN). Anläßlich des 52. Jahrestages der Gründung des Leninschen Komsomol hat der Zentralrat der FDJ im Namen aller Mitglieder der FDJ und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" dem ZK des Leninschen Kommunistischen Jugendverbandes der Sowjetunion die herzlichsten Grüße übermittelt. „Wir möchten den Komsomol und die gesamte Sowjetjugend zu den gewaltigen Taten und Leistungen beglückwünschen, die zu Ehren des 100 ...

  • Faschistische Hetzer verurteilt

    Berlin (ADN). Wegen Verbreitung von Hetzschriften faschistischen Inhalts verurteilte am Dienstag das Stadtgericht Berlin den amerikanischen Staatsbürger Frank King und den britischen Staatsbürger Michael Woodbridge zu 2 Jahren bzw 1 Jahr und 3 Monaten Freiheitsentzug. King und Woodbridge waren im Juli ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter SchaboWski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitstfrkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • :ommt Rat

    Vorsitzender- So, Freunde, das ir's für heute. Ich denke, wir haben ie Unklarheiten vom Tisch gefegt. so dann: An die Arbeit! Das heißt, Miient mal, da wäre noch eine Klei- »keit. Keine Angst, es dauert nicht ige. — Wir müssen einen Kooperarnsrat bilden. Kollege Raps: Warum müssen wir? Vorsitzender- Dämliche Frage ...

  • Einsichten um Millionen

    Dali angesichts dieser komplizierten Situation die zweite Schicht nicht ins Wasser fällt, sondern pünktlich beginnt, spricht für die präzise Organisation aller Arbeiten in dieser LPG. Erste Voraussetzung dafür ist die Einsicht aller Mitglieder, daß der Schichtbetrieb notwendig ist. Diese Erkenntnis haben vor allem die Genossen den Genossenschaftsmitgliedern vermittelt, bemerkt Vorsitzender Werner Eckler ...

  • Der Winter und der Glaser

    „Neun Monate haben wir Winter, und den Rest des Jahres warten wir auf den Somraetf.Jffletet eSn lettisches Sprichwort. Anfang 1970 schien es, als ob es auch auf unser Gebiet zutreffen würde. Der Winter wollte gar kein Ende nehmen. - Spätestens seit ä*en ersten Nachtfrösten in diesem Monat hat es sich herumgesprochen, daß wieder ein Winter vor der Tür steht ...

  • ald rollt Hänger auf Hänger

    Was tun? So lautet seine nächste ;age. Die Nachtschicht abblasen? Dier Gedanke wird ganz zuletzt erwogen, n Feldrand türmen sich Rübenberge, äil die Transportbrigade, mit dem. hört Erntetempo nicht Schritt halten >nnte. Also wird unsere Nachtschicht ute der TransportMgade,,de,c,JBäjjerheu Handelsgenossenschaft Oschersoen, die die Rüben auf vertraglicher •undlage abfährt, Gesellschaft leisten td helfen, daß das Erntegut schnell die Zuckerfabrik Hötensleben kommt ...

  • )as Roden fiel die Machtschicht nicht ns Wasser räzise Organisation der Ernte und Saat in Ausleben

    btieri von Adolf Sturzbecher Fünf Zeilen einer Nachricht in der D-Montagausgabe wecken die Neugier :s Reporters. .,Die Bauern der LPG Ausleben, Kreis schersieben, haben ihre Köpf- und »delader mit Scheinwerfern ausgerüstet id ernten in zrwei Schichten zu je Stunden rund um die Uhr." Aus welchem Holz müssen jene äuern geschnitzt sein, die bei diesem ißkalten Wetter auch nachts Runde n Runde auf dem Acker drehen? Montag abend will ich eine Nachtliicht miterleben, die normalerweise n 18 Uhr beginnt ...

  • Voran die Genossen

    Jetzt stimmte die Rechnung. Das sahen auch die Auslebener Bauern ein. Aber woher die Schichtfahrer nehmen9 Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Die Parteiorganisation gab die Losung aus: Genossen stehen an der Spitze, um die zweite Schicht zu gewährleisten. Schlosser, Maurer, Tischler, Viehpfleger, Kraftfahrer und vor allem Leitungskräfte der LPG erklärten sich zur Schichtarbeit bereit Die Werkstatt ist ebenfalls nachts besetzt ...

  • Gemüsesaft aus Großbeeren

    Potsdam. Eine Möhrenentsaftungsanlage wurde am vergangenen Freitag im Lehr- und Versuchsgut Großbeeren der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu Berlin in Gemeinschaftsarbeit mit dem Institut für Gemüsebau Großbeeren und der Firma Ackermanns Haus, Elleield (Vogtland), übergeben. Die Produktionskapazität beträgt etwa 2500 Tonnen Rohsaft im Jahr ...

  • Forschungsauftrag erfüllt

    Merseburg. Die Ergebnisse eines Forschungsauftrages für die Landwirtschaft bei dem der Einfluß geteilter Stickstoffgaben bei Anwendung von Halmstabilisatoren untersucht wurde, sind von der Station Junger Techniker und Naturforscher Querfurt ihrem Auftraggeber, dem Institut für Acker- und Pflanzenbau in Bad Lauchstädt, vorgelegt worden ...

  • Fangzeit für Karpfen

    Potsdam. In 24 Seen und 450 Hektar Teichwirtschaften im Bezirk Potsdam werden gegenwärtig Karpfen abgefischt. Die Werktätigen des VEB Binnenfischerei Potsdam und der Produktionsgenossenschaften werktätiger Fischer rechnen in diesem Jahr mit einem Fangergebnds von 600 Tonnen. 25 Prozent der Edelfische werden in den Nachbarbezirk Magdeburg geliefert ...

  • Mehltransport leichter und billiger

    Frankfurt (Oder). Lose — nicht mehr in Säcken — wird von den Getreidemühlen Angermünde und Passow de* VEB Mühlenwerke Müllrose das Mehl zur Großbäckerei Schwedt transportiert. Dafür wurde in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit dem Kombinat Getreidewirtschaft ein Mischfutterfahrzeug, das 4,5 Tonnen Mehl faßt ...

  • (ADN ND)

    Oranienburg. Als erste Kuh der DDR gab „Rita" aus dem VEG Tierzucht Hammer, Kreis Oranienburg, mehr als 100 000 Kilogramm Milch. Das 1955 geborene Tier erreichte diese Rekordleistung im Oktober Das Spitzenergebnis bezieht sich auf einen durchschnittlichen Fettgehalt von 4,3 Prozent. „Rita" brachte bisher 14 Kälber zur Welt, darunter einmal Zwillinge ...

  • 17 investierten gemeinsam

    Beeskow. Ein Trockenwerk mit einer Verarbeitungskapazität von 23 000 Tonnen Grünfutter und Futterhackfrüchten nahm am Dienstag in Tauche. Kreis Beeskow, die Produktion auf. Das Werk ist eine zwischenbetriebliche Einrichtung von 15 LPG und zwei volkseigenen Gütern des Kreises. Sie investierten dafür gemeinsam insgesamt rund 3 Millionen Mark ...

  • Wie einstudiert

    Dienstag früh 6 Uhr. als die Nachtschicht zu Ende geht, kann der Vorsitzende Bilanz ziehen 200 Tonnen wurden in die Fabrik gebracht. Die Berge am Feldrand wurden erheblich verringert. Ich freue mich, daß ich trotz des Regens nach Ausleben gefahren bin, zu einer Nachtschicht, die ganz anders verlief, als es ursprünglich geplant war und bei der dennoch alles so klappte, als sei das vorher einstudiert worden Die Taaschicht konnte wieder roden ...

Seite 4
  • Kommentare Und Meinungen

    ND / 29. Oktober 1970 Seite 4 Erziehuni der Gefühle Jugendprobleme in Paul Gratziks neuem Stück „Umwege" Uraufführung in Dresden Daß Paul Gratzik einen Sinn für die Szene, ein Gespür für Theaterfiguren hat, bekundete schon seine — vom Potsdamer Hans-Otto-Theater uraufgeführte — Dramatisierung der Gorkischen „Malwa" -Novelle ...

  • Erdtrabant hat Ehrenplati in der Kosmosforschung

    der Himmelskörper (Atmosphäre, Druck, Temperatur usw.) verschiedene Programme entwickelt werden. Als Studienobjekte interessierten besonders Venus und Mars und der Asteroidengiirtel. Automaten sollten dabei nicht nur Bodenproben, sondern auch Fotos und andere Informationen zur Erde bringen. Mit größter Genauigkeit schildert sodann Dr -Ing ...

  • Erziehuni der Gefühle Jugendprobleme in Paul Gratziks neuem Stück „Umwege" Uraufführung in Dresden

    Daß Paul Gratzik einen Sinn für die Szene, ein Gespür für Theaterfiguren hat, bekundete schon seine — vom Potsdamer Hans-Otto-Theater uraufgeführte — Dramatisierung der Gorkischen „Malwa" -Novelle. Mit seinem zweiten Theaterversuch, der gleichzeitig sein erstes „eigenes" Stück ist, bestätigt er diese Begabung ...

  • Unsere Literatur mit dem Sozialismus unlösbar verbunden

    Erklärung des Deutschen Schriftstellerverbandes

    Literatur gut uns als eine Sache der Erkenntnis und Verständigung, als ein Mittel, die Humanität zu verteidigen und auf den Frieden zu wirken. Literatur hat in unserem Verstande den Auftrag, Vermittlung von Einsichten in das Leben zu sein, Wissen gegen Unwissen zu setzen, Erfahrungen gegen Vorurteile, Verstand gegen Unverstand ...

  • Stütze der Kontinentaldritt

    Berlin (NO). 800 km westlich des Südpols fand eine amerikanische Antarktis-Expedition den fossilen Schädel eines Lystrossurus, ein« Reptils urgeschichtlicher Herkunft, das einige Charakteristika der Säugetiere aufwies. Das wird in der Zeitschrift „Naturwissenschaftliche Rundschau" (8/11970) berichtet ...

  • Mohrrüben„er$atz"

    Berlin (NiD). Die Karot'ihproduktion auf das 20fache zu steigern, ohne die Produktionskapazitäten erweitern zu müssen, gelang Moskauer Wissenschaftlern auf Grund einer neuen Technologie. Bisher wurde im Krasnodarer Kombinat für biochemische und Vitaminpräparate „Karl Marx" das wertvolle Karotin aus Mohrrüben- und Küribisextrakten gewonnen ...

  • Auspuffgase ohne Kohlenoxyd

    Moskau (ADN). Praktisch kein Kohlenoxyd und keine toxischen Kohlenwasserstoffe enthalten die Auspuffgase eines Autotmotors, nachdem sie einen Unterdruckregler passiert haben, den sowjetische Ingenieure konstruierten. Das neue Gerät schaltet sich auto-. matisch ein, wenn der Wagen gebremst oder beschleunigt wird, wobei es gewöhnlich zu unvollkommener Treitostoffvertorennung kommt ...

Seite 5
  • 1300 Großbetriebe

    Sie entwirft uns mit knappen Sätzen ein Bild von der raschen Wirtschaftsentwicklung Usbekistans. 100 Industriezweige, 1300 Großbetriebe, von der elektronischen Industrie bis zur modernen Baumwollentkernung. Sehr rasch hat sich auf der Grundlage des Erdgases die Düngemittelproduktion entwickelt: das elektrochemische ...

  • Zum Abschluß Bronze für Klaus Koste

    DDR-Turndelegation kehrte mit drei Gold-, drei Silberund drei Bronzemedaillen aus Ljublicma zurück

    Von unserem Sonderberichterstatter Herbert Wolf „Eine Stunde vor Mitternacht gingen am Dienstagabend in der Tivoli-Halle von Ljubljana die Turnweltmeisterschaften 1970 mit dem Reckfinale der Männer zu Ende. Als dritter Turner ging unser Klaus Koste ans Gerät. Vor Koste hatte der Japaner Hayata für seine schwungvolle Übung 9,70 Punkte erhalten ...

  • Ernteferien

    Wenn die Flugzeuge Anfang Oktober zur „Defoliazia" starten, heißt es für die Studenten Usbekistans. Bald gibt es Ferien, Baumwollferien. Man sieht sie mit Decken und Luftmatratzen auf dem Rücken an den Bushaltestellen warten. Sie sammeln sich zur Fahrt in „ihr" Baumwollgebiet. 50 Prozent der Baumwolle werden heute nämlich noch mit der Hand gepflückt ...

  • M HEIMMANNSCHAFTEN

    DRESDEN: Kallenbach; Ganzera. Dörner, Sammer, Haustein, Ziegfer, Hemp, Kreische, Riedel, Richter (65. Heidler), Sachse. JENA: Blochwitz; Kurbjuweit, Rock, Irmscher, Werner (53. R. Ducke), Strempet, Schlutter, Stein (80. Scheitler), P. Ducke, Weise, Vogel. MAGDEBURG: Schulze; Enge, Zapf, Fronzeck, Retschlag, Decker, Seguin, Hermann, Oelze, Sparwasser, Abraham ...

  • Baumwolllcompiex

    Beispielsweise der Baumwollkomplex. „Chlopok", die Baumwolle, ist zwar längst nicht mehr das Hauptprodukt der usbekischen Wirtschaft, aber immerhin werden hier 70 Prozent der Baumwolle der Sowjetunion geemtet. In diesem Herbst sollen es runde 4,4 Millionen Tonnen (Rohbaumwolle) sein. Der dazugehörige Landmaschinenbau, die Düngemittel- und Pflanzenschutzchemie, die Industrie der ersten Verarbeitungsstufe, die Baumwollsaatzucht haben in Usbekistan ein hohes Entwieklungsniveau erreicht ...

  • Eine ökonomisch interessante Pflanze

    Frage Was passiert, wenn man einen Ökonomen in die Wüste schickt? Antwort. Da wird der Sand knapp. — Jeder Ökonom, der was auf sich hält, reagiert auf diesen Witz mit säuerlicher Miene. Prof. Dr Oner Dshamalow, Direktor des Taschkenter Akademischen ökonomischen Instituts der Usbekischen SSR, lächelt gelassen ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    SCHACH

    Internationales Frauenturnier in Halle (9. Runde): Michel—Csapo (Ungarn) 0:1, Liebert—Dr. Kroggel 1:0, Baumstark—Hofmann 1:0, No~ warra—Borisenko (UdSSR) remis. Worch-Pähtz remis, Nünchert' gegen Schikowa (Bulgarien) remis. Tabellenstand: 1. Borisenko 6,5 Pkt., 2. Nowarra und Baumstark je 6. 4. Dr. Kroggel 5, 5 ...

  • 5. Aue

    6. Erfurt 7. BFC 8. Chemie 9. Magd. 10. Riesa 11. Dresden 12. Union 13. Vorwärts 14. Zwickau

  • Dynamo Dresden-HFC Chemie FC Carl Zeiss Jena-FC Rot-Weiß Erfurt f. FC Magdeburg-Wismut Aue 1. FC Lok Leipzig-FC Hansa Rostock BFC Dynamo-1. FC Union Berlin Sachsenring Zwickau-Chemie Leipzig Stahl Riesa-FC Vorwärts Berlin

    DIE AUFSTELLUNGEN GÄSTE

    i

Seite 6
  • Blick Auf Den Spielplan

    ND / 29. Oktober 1970 Seite 6 Diese Wahl kennzeichnet das Auftreten einer neuen Entwicklung im Klassenkampf, und deshalb sind die herrschenden Kreise von Panik erfaßt. Warum herrscht, denn eine solche Furcht? Was ist an dieser Wahl neu? Die Wahl eines sozialistischen Präsidenten? Das ist nicht das Neue ...

  • Neue revolutionäre Erfuhrungen in Chile

    Es ist eine Einheitsfront-Bewegung, die auf der Veränderung der Beziehungen der Klassenkräfte in Chile basiert. Es ist eine Einheitsfront-Bewegung für eine revolutionäre Veränderung. Und deshalb sind die Wahlen in Chile ein revolutionäres, demokratisches Mandat des Volkes, hinter dem die Macht der organisierten Massen steht ...

  • Appell an das Weltgewissen

    Trotz ständiger Friedensbeteuerungen Nixons - ein „Friedens- oder Rückzugsplan" folgte dem andern - geht der Volksmord in Indochina weiter. Wie der jüngste Einfall in Kambodscha beweist, verstoßen die USA nach wie vor gegen die grundlegenden Gesetze des Völkerrechts und begehen Kriegsverbrechen. Diese anklagenden Schlußfolgerungen zog die Internationale Kommission zur Untersuchung der USA-Verbrechen in Indochina auf ihrer 1 Session vom 22 ...

  • Was Konzernbilanzen aussagen und verschweigen

    Korrespondenz aus Westdeutschland

    Für das Wirtschaftsjahr 1969 70 sind jetzt erste Bilanzen von westdeutschen Aktiengesellschaften veröffentlicht worden. Natürlich legen die großen Konzerne ihre Karten nicht offen auf den Tisch. Wesentliche Dinge werden in den Bilanzen und Geschäftsberichten nicht ausgewiesen oder unter nichtssagenden Titeln versteckt, so daß ein Uneingeweihter mit den Bilanzen wenig' anfangen kann ...

  • Metaliarbeiter sind streikbereit

    Die Metallarbeiter in Nordwürttemberg-Nordbaden haben den Unternehmern eine deutliche Antwort gegeben. Auf die Frage, ob sie bereit wären, die gewerkschaftlichen Forderungen notfalls mit Streik durchzusetzen, antworteten 92,31 Prozent der stimm.berechtigten 180 000 Metallarbeiter in diesem Tarifbazirk bei ihrer Streikurabstimmung am Dienstag mit einem eindeutigen Ja ...

  • bei anderen gelesen

    „Daily World": Zusammengeflickt ans Fließband Zu der in den USA üblichen Arbeitshetze schreibt die New-Yorker Tageszeitung „Das Arbeitsministeriüm der USA veröffentlichte in der vergangenen Woche unauffällig einen Bericht, der beweist, daß jährlich 25 Millionen Arbeiter durch Betriebsunfälle zu Schaden kommen - das sind zehnmal so viele, wie vom Büro für Arbeitsstatistiken dieses Ministeriums zugegeben werden ...

Seite 7
  • Bonns „Argumente" sind potentieller Revanchismus

    „Zycie Warszawy" fordert Anerkennung der Grenze Polens

    Warschau (ND). Die Warschauer Zeitung „Zycie Warszawy" hat sich am Mittwoch in einem Artikel mit aller Entschiedenheit gegen das Bonner „Argument" gewandt, die BRD könne die Oder-Neiße-Grenze auf Grund der Begrenzung ihrer Souveränität durch die Viermächtevereinbarungen und die Pariser Verträge nicht völkerrechtlich anerkennen ...

  • „Beechcraft Glied einer

    U8"- Kette „Prawda" über gefährliche USA-Aktionen an der Grenze

    Moskau (ADN ND). Die imperialistischen Kräfte der USA stellen ihre ausgedehnte militärische und Spionagetätigkeit in unmittelbarer Nähe der Grenzen der Sowjetunion nicht ein, schreibt am Mittwoch die „Prawda" im Zusammenhang mit der Verletzung des Luftraums der UdSSR durch ein USA-Flugzeug, gegen die die sowjetische Regierung Protest erhoben hat ...

  • Kurz berichtet

    Ceausescu aus den USA zurück Bukarest. Der rumänische Staatsratsvorsitzende Nicolas Ceau§escu ist am Mittwoch aus den USA nach Bukarest zurückgekehrt. Mit >ihm trafen Dumitru Popescu, Mitglied des Exekutivkomitees und Sekretär des ZK der Rumänischen KP, und Außenminister Corneliu Manescu ein. DDR-Aussteffung in Prag Prag ...

  • Britische Monopole starten schamlosen Raubzug

    Werktätige sollen Mißwirtschaft und Rüstungspolitik bezahlen

    Von unserem Mitarbeiter Wolfgang Weiß Der Bundesverband der britischen Industrie ist „positiv beeindruckt" Das Institut der Direktoren spricht von einer „guten Medizin" Die Vereinigung der britischen Industrie- und Handelskammern sieht einen „neuen Aufschwung" der Wirtschaft. Das Monopolkapital applaudiert Großbritanniens konservativem Regierungschef Heath ...

  • Gasleitung Iran - UdSSR eingeweiht

    Kundgebung in Astara

    Astara (ADNND). In Astara, nahe der Grenze zur Sowjetunion, wurde am Mittwoch in Anwesenheit des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, des Schahinsehahs Mohamed Reza Pahlevi und Tausender Werktätiger die mit UdSSR-Hilfe gebaute transiranische Erdgasleitung feierlich eingeweiht ...

  • Mordverweigerer bestraff - Gunsf für Küfer vor Son My

    New York (ND). Die USA-Soldaten James Allen und Carl Dix xveigerten sich, am Morden in Vietnam teilzunehmen. Von einem USA-Militärgericht in Fort Louis (USA-Staat Washington) wurden sie zu .zwei Jahren Haft bzw drei Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Saigon (ND). USA-Leutnant Calley war einer der Kommandeure bei dem bestialischen Massaker von Son My Die USA-Militärbehörden gestatteten ihm jetzt großzügig, in Südvietnam „Entlastungszeugen" zu suchen ...

  • Protokoll UdSSR- MVR unterzeichnet

    Treffen L. Breshnew—J. Zedenbal

    Moskau (ADN/ND). Ein Protokoll üljer den weiteren Ausbau und die Festigung der Wirtschaftszusammenarbeit zwischen der UdSSR und der MVR ist am Mittwoch im Kreml unterzeichnet worden. Von sowjetischer Seite signierten das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, von seilen der MVR der Erste Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzender des Ministerrates der MVR, Jumshagin Zedenbal ...

  • Tarifkommission beantragte Streikbeginn

    Stuttfart (ADN). Die große Tarifkommission der IG Metall hat am /Mittwoch den Beginn eines Streiks der 470 000 Metallarbeiter in Nordwürttemberg- Nordbaden zum 5. November beantragt. Der Hauptvorstand der Gewerkschaft entscheidet über den Antrag am kommenden Freitag. Unter dem Eindruck Hunderter Warnstreiks und der machtvollen Urabstimmung haben die Unternehmer dieses Tarifbezirks bei der Gewerkschaft um Verhandlungen nachgesucht ...

  • Widersprüchliche Politik

    Ekuadorianischer Präsident verhängte Kriegsrecht

    Quito (ADN).. Der ekuadorianische Präsijdent Dr. Jose Maria Velaseo Ibärra, der nach der Entführung des Luiftwiaifenchefs General Gesar Ro'hn Sanldoval das Kriegsrecht über das gamEe. Land verhängt hat, verfolgt seit seiner Wähl im Juni 1968 eine widersprüchliche Poliliük. Sein Ziel ist, die sozialen Widersprüche des Landes im Interesse der Erhaltung und Stabilisierung dies kapitalistischen Systems'abzubauen ...

  • Franco-Jusfiz bedroht sechs Patrioten mit Todesstrafe

    Madrid (ADN/ND). Die Todesstrafe für sechs baskische Antifaschisten will der spanische Militärstaatsanwalt in einem Terrorprozeß fordern, der am Wochenende in Burgos beginnt. Javier Isco, Eduardo Uriarte, Mario Onainda. Joaquin Gorostegui, Javier Larena und Jose Dorrunsoro stehen mit weiteren 10 Patrioten vor Gericht, weil sie in der baskischen Befreiungsorganisation ETA für die Freiheit und die Rechte ihres Volkes gekämpft haben ...

  • Sadat würdigt VAR-Arbeiter

    Kairo (ADN/ND). Die hervorragende Rolle der Arbeiter der arabischen Länder im Kampf gegen Kolonialismus und Imperialismus würdigte VAR-Präsident Anwar el Sadat am Dienstag bei einer Begegnung mit Delegationen der Arabischen Lehrerföderation und des Zentralrates' des Interarabischen Gewerkschaftsverbandes (ICATU) in Kairo ...

  • Papaioannou: USA wollen Zypern als Sprungbrett

    Nikosia tAD"N,«lt)j. Die USA-Imperialisten sind bestrebt, in Zypern „jordanische Verhältnisse" zu schaffen, die als Vorwand für eine offene Intervention dienen sollen. Das erklärte der Generalsekretär des ZK der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL)* Papaioannou, auf einer Konferenz der Parteiorganisation von Nikosia ...

  • Auskunft über Finanzierung der Revanchisten gefordert

    Bonn (ADN-Korr.). Eine klare und öffentliche Auskunft über die fortdauernde Finanzierung der Revanchistenorganisationen durch die Brandt Scheel-Regierung hat der SPD-Buridestagsabgeordnete Karl-Heinz Walkhoff von FDP-Innenminister Hans-Dietrich Genscher gefordert. Obwohl beispielsweise bekannt sei, daß ...

  • Italienische Seeleute im Ausstand

    Rom (ADN). In den Haien Italiens sind die Seeleute der Handelsflotte in den Streik getreten. Sie protestieren gegen die Absicht der Reedereien, die italienische Handelsflotte um 40 Einheiten zu verkleinern, wodurch etwa 3000 Seeleute arbeitslos werden. Bei einem nationalen Streite legte am Mittwoch das Lehrpersonal der Universitäten in Italien die Arbeit nieder ...

  • Neue Partei in Chile

    Santiago (ADN-Korr.). Die chilenische Bewegung „Unabhängige Volksaktion" (API) wird sich als politische Partei konstituieren. Einen entsprechenden Beschluß faßte das Nationialplenum der Organisation, das in Santiago tagte. Ihr Präsident ist Senator Rafae'l Tarud, Präsident der Nationalleitung der Unidad Populär ...

  • Barzel fordert ideologisches Eindringen in Polen

    Bonn (ADN). Die Infiltration mit imperialistischer Ideologie und die ungehinderte Grenzüberschreitung hat der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende Barzel als Vorbedingung für eine „Aussöhnung mit dem polnischen Volk" deklariert. In einer am Mittwoch in Bonn veröffentlichten Erklärung zur „Polenpolitik" erklärte Barzel, das wichtigste Ziel der CDU/CSU gegenüber der Volksrepublik Polen sei die „Öffnung der Grenzen" ...

  • SPD-Delegation besucht Israel

    Tel Aviv (ADN). Eine SPD-Delegation wird in naher Zukunft Israel besuchen. Das teilte SPD-Schatzmeister Alfred Nau auf einer Pressekonferenz in Tel Aviv mit. Die Reise erfolgt auf Einladung der israelischen Arbeiterpartei (MAPAM). Der Gruppe soll auch der Geschäftsführer der SPD, Hans-Jürgen Wischnawski, angehören ...

  • Demonstration tür A. Davis

    New York (ADN/ND). Mit einer großen Demonstration haben Bürger New Yorks die Freilassung von Angela Davis gefordert. Die Kampfaktion fand vor dem Gefängnis statt, in dem die junge Kommunistin und Wissenschaftlerin gefangengehalten wird. Wie ihre Schwester mitteilte, protestierte Angela Davis am Mittwoch bereits den fünften Tag mit einem Hungerstreik gegen ihre unwürdige Behandlung ...

  • Jupp Angenfort: Vertrag unverzüglich ratifizieren!

    Offenbach (Main) (ADN). Die sofortige Ratifizierung des sowjetisch-westdeutschen Vertrages durch Bonn hat der frühere Landtagsabgeordnete der KPD, Jupp Angenfort, gefordert. Auf einer Wahlversammlung der DKP in Offenbach rief Angenfort alle demokratischen- und entspannungswilligen Kräfte auf, sich für die unverzügliche Ratifizierung des Vertrages einzusetzen ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Bonner Präsident Heinemann hat Dr. Egon Kubuschok das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen. Kubuschok gehörte dem Bonner „Generalanzeiger" zufolge zu den angesehensten Nazianwälten und hat sich „besonderes Ansehen" im Nürnberger Kriegsverbre,cherprozeß als Verteidiger von Papens, eines der Steigbügelhalter Hitlers, erworben ...

  • Exgeneral Viaux verhaftet

    Santiago (ADN). Der ehemalige chilenische General Roberto Viaux Marambio ist am Mittwoch in Santiago in Zusammenhang mit der Ermordung des Oberbefehlshabers des Heeres, General Rene Schneider, verhaftet worden, Viaux hatte im vergangenen Jahr eine Meuterei gegen die Regierung geführt und deswegen die ...

  • Schmidt nimmt an Tagung für atomare Strategie teil

    Bonn (ADN). Bundeswehrminister Schmidt ist am Mittwoch an der Spitze einer Bonner Delegation zur Teilnahme an der 8. Sitzung der Nuklearen Planungsigruppe der NATO nach Kanada abgeflogen. Auf der Tagesordnung steht nach Angaben des Bonner Bundeswehrministeriums die „Aktualisierung" der atomaren Strategie des NATO-Paktes ...

  • Regierungswechsel in Amman

    Amman (ADN/SSTD). Die jordanische Regierung unter Premier Toukan ist am Mittwoch zurückgetreten. Zum neuen Ministerpräsidenten wmrde Wasfi Teil ernannt, der dieses Amt bereits viermal innehatte und auch das Verr teidigungsministerium übernahm. Acht der 16 Minister des neuen Kabinetts sind Palästinenser ...

Seite 8
  • Funk Und Fernsehen Heute

    Seite 8 ND / 29. Oktober 1970 \ K I f. >, I) I-, I IM ){ i. \ ,\ l) Redaktion 103 Berlin, MauerssuaS«! 39/40, Tel. 22 03 41 —Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1038 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr ...

  • Kein Brief mit sieben Siegeln

    Alex-Wedding-Oberschule und WBA 30 und 33 arbeiten gut zusammen In seiner Ansprache auf dem VII. Pädagogischen Kongreß im April diesen Jahres wandte sich Genosse Walter Ulbricht nicht nur an die Lehrer und Erzieher. Vor allem sprach er auch die gesellschaftlichen Kräfte an, die mehr denn je die pädagogischen Aufgaben der Schule unterstützen sollen, denn dort liegen noch viele Reserven ...

  • Rationeller Energieverbrauch

    Sechs Großbetriebe der Hauptstadt wurden Anfang des Monats auf der 1. Berliner Energiekonferenz für umfassende Energieeinspcrungen ausgezeichnet. Unter i'hnen befand sich das Kombinat VEB Kabelwerk Oberspree, dessen Hauptenergeti'ker, Ing. Hellmut Rothe, uns die «m KWO getroffenen Maßnahmen erläutert: ...

  • Schutzimpfung gegen Grippe

    Auch in diesem Jahr wird di-r Berliner Bevölkerung Gelegenheit gegeben, sich bis 18. Dezember gegen Virusgrippe impfen zu lassen. Die Immunisierungen erfolgen in den zentralen Impfstellen der acht Stadtbezirke wie folgt: Mitte, Rosa- Luxemburg-Str. 13, dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr; Friedrichshain, Warschauer Str ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung: 12.15 Musik liegt in der Luft; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten; 21.05 Rendezvous mit Chansons; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 13.10 Kammerorchesterkonzert ; 15.00 Opernkonzert; 16.30 Ein Orchester und seine Stadt; 19 ...

  • Einst Schüler, heute Lehrer

    Die Volkshochschule Pankow besteht 25 Jahre. Gratulanten geben sich in diesen Tagen in der Görschstraße 42-44 die Türklinke in die Hand. Begegnungen rufen Erinnerungen hervor. Damals im Oktober waren es 807 Teilnehmer, die in den ersten Trimestern gesellschaftswissenschaftliche Kurse besuchten. Sie lernten die marxistische Philosophie, Kunst- und Literaturgeschichte kennen ...

  • Was Bauarbeiter kritisieren

    Bei den Vorlaufbrigaden des WBK gibt es folgende Norm; Die Schalungen müssen 27mal verwandt werden. Bei sorgfältiger Pflege kann man sie, wie die Praxis bestätigte, bis zu 30mal und mehr verwenden. Die Kollegen entfernen darum sofort nach dem Ausschalen alle Betonreste. Das wäre doch eine Position für das Haushaltsbuch, die auch materiell anerkannt werden müßte, meinen die Vorlaufbrigaden ...

  • Übung macht den Meister

    Bezirksmeisterschaften in Stenografie und Maschinenschreiben

    Mittwoch früh. In der kaufmännischen Berufsschule Schlichtallee 24 werden die Bezirksmeisterschaften in Stenografie und Maschinenschreiben ausgetragen. Qualifikation für den im nächsten Jahr in der Hauptstadt stattfindenden V Stenografentag der DDR. In einem der Wettbewerbe vergleichen neun Sekretärinnen aus Betrieben und Verwaltungen ihre Leistungen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 22 04 91), 19.30-22 Uhr- ..Tosca"***) Komische Oper (22 25 55). 19.30 bis 22.30- ..Der junge Lord"***), Metropol-Theater (20 23 98), 19-22.30 Uhr „My Fair Lady**), Deutsche. Theater (42 8134). 19-22.45 Uhr „Faust I"**), Kammerspielr (42 85 50). 19-21.30 Uhr- ..Tagebuch eines Wahnsinnigen"***), Berliner Ensemble (42 3160) ...

  • Zum Wintersport gerüstet

    Das Gebiet südlich des Müggelsees sowie die Pütt- und Grenzberge bei Wilhelmshagen haben sich zum Wintersportzentrum der Berliner Ski- und Rodelanhänger entwickelt. An den Hängen zum Teufelssee befinden sich sechs 200- und 800-m-Rodelbahnen. Der Start zur 800-m-Bahn beginnt an der beliebten Ausflugsgaststätte Müggelbaude, die in der kalten Jahreszeit wieder die vielbesuchten traditionellen Baudenabende veranstalten wird ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Auf der Rückseite eines zur östlichen Ostsee abgezogenen Tiefdruckgebietes fließt etwas kältere Luft polaren Ursprungs nach Mitteleuropa. Dabei bleibt es im Süden überwiegend bewölkt, und hi^r sind zeitweilige Niederschläge zu erwarten, während <;s im übrigen Gebiet zu einzelnen Schauern kommt ...

  • Vorsicht mit Drachen!

    Die Pressestelle des Ministeriums für Verkehrswesen der DDR teilt mit: Gemäß einer Anordnung über den Luftverkehr vom 1. Oktober 1968 — Luftverkehrsordniung — ist das Steigenlassen von Drachen jeder Art, die mit einem mehr als 100 nv langen Seil gehalten werden, nur mit der Genehmigung der Hauptverwaltung Zivile Luftfahrt im Ministerium für Verkehrswesen zulässig ...

Seite
Wie schwer Futter im Wettbewerb wiegt Internationale Sicherheit erfordert konkrete Schritte Sonde 8 löste neue Aufgaben der Raumfahrt Bedeutsame Pressekonferenz der ZK-Delegation in Paris Glückwünsche für erfolgreiche Turnerinnen Weltjugend muß sich gegen den Imperialismus einen Alles klar für den Winter? Ergebnisse des CSSR-Besuchs begrüßt Wirtschaftliche Beziehungen mit Frankreich erörtert Treffen Gromykos mit britischem Premier Generalkonsulat Indiens in der DDR Alle Kumpel stehen ihren Mann Gleiswirtschaft muß effektiver werden Unser Ziel: Maximale Brikettproduktion Handelsgruppe gegründet Luna 16-Expedition brachte äußerst ergiebige Resultate
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen