14. Apr.

Ausgabe vom 09.10.1970

Seite 1
  • Erfahrungsaustausch mit Komsomolzen fortgesetzt

    Festivalteilnehmer aus der UdSSR in fünf Bezirken zu Gast

    Berlin (ND). Nach den begeisternden und erlebnisreichen Tagen des Deutsch- Sowjetischen Jugendfestivals in Dresden trafen am Donnerstag Mitglieder der Komsomoldelegation und sowjetische Ehrengäste in mehreren Bezinken ein. In freundschaftlichen Begegnungen wurde der Erfahrungsaustausch über die immer umfassendere Zusammenarbeit zwischen Komsomol und FDJ fortgesetzt ...

  • Bündnis der sozialistischen Staaten wurde gefestigt

    Reden Walter Ulbrichts und Willi Stophs zum 21. Jahrestag der Republik in der internationalen Öffentlichkeit stark beachtet

    Berlin (ADN/ND). Die Rede Walter Ulbrichts, Vorsitzender des Staatsrates der DDR und Erster Sekretär des ZK, auf dem Festempfang zum 21. Jahrestag der DDR ist am Donnerstag in der internationalen Öffentlichkeit stark beachtet worden. Auch der Rede Willi Stophs, Mitglied des Politbüros des ZK und Vorsitzender des Ministerrates, auf der Festveranstaltung zum 21 ...

  • Freundschaftliches Treffen in der UdSSR-Botschaft

    Berlin (ADN). Anläßlich des Aufenthalts der vom 1. Sekretär des ZK des Komsomol, J. M. Tjashelnikow, geleiteten sowjetischen Delegation zum Freundschaftsfestival der Jugend der UdSSR und der DDR in der Deutschen Demokratischen Republik gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P A ...

  • USA und Israel spitzen Situation in Nahost zu

    Erklärung des Außenministeriums der UdSSR

    Moskau (ADN). Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR hat zum Boykott der Jarring- Mission am Donnerstag eine Erklärung abgegeben. Darin heißt es „Israel und die es unterstützenden USA sind dafür verantwortlich, daß Jarring faktisch nicht an die Erfüllung seiner Mission gehen kann. Die Sowjetunion war und bleibt ein fester Anhänger einer politischen Regelung der Nahostprobleme durch die Befolgung der Resolution des Sicherheitsrates in all ihren Teilen ...

  • Marschall Jakubowski im Manövergebiet

    Aus dem Manövergebiet (ADN). Zur Teilnahme am Manöver „Waffenbrüderschaft" ist am Donnerstag der Ofoerkamimandiierenide der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion I. I. Jatouibowski, im Manövergebiet eingetroffen. In seiner Begleitung befinden sich der Chef des Stabes der Vereinten Streitkräfte ...

  • Auf weite Sicht

    Investitionen sind der Treibstoff für die Entwicklung der Leistungsfähigkeit unserer Volkswirfschaft. Wir haben in den Jahren unseres sozialistischen Aufbaus eine Menge Nationaleinkommen in solchen Treibstoff verwandelt. Die Summe der Investitionen, die wir seit 1949 aus dem Nationaleinkommen verwandten, beläuft sich auf fast 300 Milliarden Mark ...

  • IPU-Abstimmung beweist neues Kräfteverhältnis

    21 Staaten für sofortige DDR-Mitgliedschaft Westdeutscher Delegierter praktizierte Scheel-Doktrin der DDR-Diskriminierung

    Den Haag (ADN-Korr. ND). Vertreter von 21 Staaten stimmten am Mittwochabend auf der 106. Sitzung des Interparlamentarischen Rates in Den Haag für die sofortige Mitgliedschaft der Interparlamentarischen Gruppe der DDR in der Interparlamentarischen Union (IPU). 65 Ratsmitglieder wichen auf eine Vertagung des Aufnahmeantrages aus, während sich 15 Ratsmitglieder der Stimme enthielten ...

  • VAR: Aufruf zur Volksabstimmung

    Kairo (ADN'iND) Die wahlberechtigten Bürger der VAR sind am Donnerstag durch einen Erlaß zur Volksabstimmung über den Präsidenten der Republik aufgerufen worden, meldet MENA. Am Mittwochabend wan von der VAR- Nationalvarsawimlunig Intenimspräsident Anwar el Sadat ais Nachfolger Gamal Abdel Nassere nominiert worden ...

  • Torres kündigt unabhängigen Kurs an

    La Paz (ADN/ND). Seine Regierung werde eine unabhängige Außenpolitik verfolgen und sich dabei von den Prinzipien der Nichteinmischung und Selbstbestimmung leiten lassen, erklärte der neue bolivianische Präsident General Juan Jose Torres in einem Interview mit der kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina ...

  • DDR-Bürger beweisen ihre Solidarität

    Berlin (ÄDN/ND). Vertreter aller Schichten der Bevölkerung der DDR waren am Donnerstag Gäste der Botschaft der DRV Angehörige des Vietnamausschusses und des Kuratoriums „Internationale Solidarität" berichteten Botschaftsrat Pham Van Kim und dem 2. Botschaftssekretär Bui Tru über die Solidaritätsbeweise für das heldenhaft kämpfende vietnamesische Volk ...

  • Minister Prof. Böhme im Staatsrat vereidigt

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, empfing am Donnerstag im Amtssitz des Staatsrates den neuernannten Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Hans-Joachim Böhme, um ihn gemäß Artikel 80 der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik eidlich zu verpflichten ...

  • Mitreißende Tänze und Lieder

    Berlin (ND). Das jugoslawische Tanz- und Gesangsensemble SOTA stellte sich am Donnerstagabend im Metropol- Theater vor und erntete beim Publikum herzlichen Beifall für seine mitreißenden Darbietungen. Das im Theater der Freundschaft gastierende Bukarester Theater der Jugend seine zweite erfolgreiche Festtageaufführung die Märchenkomödie „Das ungehorsame Hähnchen" ...

  • Genossen der KP Chiles im ZK

    Berlin (NO). Am Donnersteg empfing Hermann Matern, Mitglied des Politbüros des ZK, den stellvertretenden Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Oscar Astudillo, der am gleichen Tage in Begleitung des Mitglieds des Politbüros der Kommunistischen Partei Chiles Jorge Inzunza in Berlin eingetroffen ...

  • Botschafter P.A. Abrassimow empfangen

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevoülimäch'ttigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, suchte am Donnerstag den Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden dies Staatsrates der DDR, Walter Ulibriichit, auf und informierte ihn ausführlich über sein Trefifen mit dem Regierenden Bürgermeister von West-^- foerilin, K ...

  • Unterredung mit Vertreter Süd Jemens

    Berlin (ND). Das Mitglied des Politbüros des- ZK Friedinich Ebert empfing aim Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Südjemen in der DDR, Ali Abdiulrazäg Bad'ib, zu einer Unterredung im Hause des Zentralkomitees der SED. Während des Gesprächs, das in einer freundschaftlichen Atmosphäre verlief, wurden Fragen der Vertiefung der Beziehungen zwischen der SED und der Nationalen Front der Volksrepublik Südiemen behandelt ...

  • Israel verletzt Feuereinstellungsabkommen

    London (AON). Israel fuhrt gegenwärtig forciert Befestiigungsaribeiten in der Suezkanalzone durch und verletzt damit das Abkommen über die Waffenruhe, meldet TASS unter Beratung auf die britische Massenzeitung „Daily Mail" Israelische Sondertaueinlheiten lassen Stahilburtker in die Erde ein, die sie mit Beton befestigen ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Die Popularität unseres Staates

    Städte und Dörfer trugen ein Festgewand. In der Landgemeinde Mestlin z. B. nahmen Hunderte Bürger an den Kooperationsfestspielen teil. In der Hauptstadt drängten sich Hunderttausende frohgestimmt zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz. Das war der 7. Oktober 1970 in der DDR, ein Fest der Millionen ...

  • In Zuckerfabriken begann Rübenkampagne

    Neue Extraktionsanlagen ermöglichen höhere Zuckerausbeute Kapazität der befestigten Lagerplätze um 300 000 Tonnen erhöht

    Berlin (ND). In zahlreichen LPG und VEG hat die Ernte der Zuckerrüben begonnen, die in der DDR auf 190 000 Hektar angebaut wurden. Wie die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter haben sich auch die Werktätigen in den 61 Betrieben der 13 Zuckerkombinate sorgfältig auf die Kampagne vorbereitet. So wurden beispielsweise in elf weiteren Betrieben Extraktionsanlagen, die eine höhere Zuckerausbeute ermöglichen, eingebaut ...

  • Darum soviel Mühe um die Kunst

    Für die Leipziger Bezirksfestspiele warb ein Plakat mit den Worten: „Du brauchst die Kunst in Deinem Leben." Diese Behauptung hatte jemanden dazu veranlaßt, auf eines dieser Plakate im Stadtzentrum zu schreiben: „Warum?" Ja, warum wenden wir soviel Mühe, Zeit und finanzielle Mittel auf, damit geistigkulturelles ...

  • Truppen inspiziert

    Manöverraümre.(ÄßK)nsl)er Leitende des gemeinsamen Manövers „Waffenbrüderschaff'j -de^iMinisierrfür.,Nationale Verteidigung" der DDR,- Armeegeneral Heinz Hoffmann, inspizierte in Begleitung seiner Stellvertreter sowie leitender Generale und Offiziere der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages in den vergangenen Tagen Manövertruppen im Norden und Südosten des Übungsraumes ...

  • Materialökonomie birgt viele ungehobene Schätze

    Arbeitsgemeinschaften des Weimar-Kombinates im Wettbewerb: höhere Effektivität durch Plasteeinsatz im Landmaschinenbau

    Von unserem Beiirkskorrespondenten Siegfried Topf Weimar. Sozialistische Arbeitsremeinschaften in allen neun Betrieben des Weimar-Kombinats widmen sich speziell dem Auftrag, durch verbesserte Materialökonomie zu hoher Effektivität der. Produktion beizutragen. Die Landmaschinenbauer haben sich im Wettbewerb das Ziel gesetzt, die Materialkosten um fünf Prozent über den Plan hinaus zu senken ...

  • Marschali Jakubowski im Manövergebiel

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sozialistischen Streitkräfte des Warschauer Vertrages". Die Gnußworte von Manschall Jateiulbowiskii wurden von den Soldaten und Offizieren mit einem dreifachen Hurra erwidert. Nach dem militärischen Begrüßungszeremnoniell dniformterte Armeegeneral Hoffmann den öbenkommaJidierervden der Vereinten Streitkräfte über den Stand der Manövervorbereitungen ...

  • ZK beglückwünscht Verlag Volk und Wissen

    Das ZK hat ' in einem Schreiben der Leitung und allen Mitarbeitern des Verlages Volk und Wissen zum 25jährigen Verlagsjubiläum die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. In dem Schreiben heißt es u. a.: „In den vergangenen 25 Jahren hat der Verlag durch die Veröffentlichungen im Interesse der Arbeiterklasse die sozialistische Ideologie verbreiten helfen ...

  • Reges Interesse für Frauenakademie

    Mafdeburf (ND). Jeden zweiten Mittwoch im Monat treffen sich im Kulturhaus des Traktorenwerkes Schönebeck mehr- als 50 Frauen zu den Veranstaltungen der Frauenakademie des DFD, deren drittes Studienjahr vor wenigen Tagen eröffnet worden ist. Mit dieser Einrichtung wird vor allem jenen Frauen eine Weiterbildung ermöglicht, die wegen ihrer familiären oder beruflichen Verhältnisse kein Fernstudium aufnehmen können ...

  • Anerkennung und Mitarbeit auf der Tagesordnung

    Berlin/Neu-Delhi (ND/ADN). Das Präsidium des Friedensrates der DDR trat am Donnerstag in Berlin zu einer Arbeitsberatung zusammen. Prof. Dr. Günther Drefahl, Präsident des Friedensrates, und Generalsekretär Werner Rümpel sprachen über die nächsten Aufgaben hinsichtlich der am 16. Oktober in Neu-Delhi beginnenden Tagung des Präsidiums des Weltfriedensrates ...

  • Polnischer Militärattache sprach im Kulturzentrum

    Berlin (ADN). Anläßlich des 27. Jahrestages der Gründung der polnischen Volksarmee am 12. Oktober sprach der Militärattache bei der Botschaft der Volksrepublik Polen in der DDR, Diplom-Oberstleutnant Stanislaw Prugar, am Donnerstag im polnischen Kultur- und Informationszentrum in Berlin. An der Veranstaltung, während der auch Filme über Manöver der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages vorgeführt wurden, nahmen Vertreter des ZK ...

  • Mahn- und Gedenkveranstaltung in Sachsenhausen

    Berlin (ND). Am Sonnabend, dem 10. Oktober 1970, findet in der Mahnund Gedenkstätte Sachsenhausen eine Kundgebung zum Gedenken an 27 französische und deutsche antifaschistische Widerstandskämpfer statt, die am 10. Oktober 1944 im damaligen Konzentrationslager ermordet wurden. Unter denen, die wegen ihres illegalen Kampfes im Konzentrationslager gegen die SS-Bestien hingerichtet wurden, befanden sich die Abgeordneten der KPD Ernst Schneller, Matthias Thesen und Gustl Sandtner ...

  • Kubanische Gäste

    im Zentralkomifee

    Berlln (ADN). Werner Lamberz, Sekretär des ZK, empfing am Donnerstag den Generaldirektor der kufoanlscßen Nachrichtenagentur Prensa Latina und Mitglied der Agitationskommission im ZK der Kommunistischen Partei Kubas, Manuel Yepe. Gegenstand der Aussprache waren 'Probleme der ideologischen Arbeit unä der weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Nachrichtenagenturen beider Länder ...

  • Dr. Gerhard Weiss empfing Babiker Awadalla

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. GerharaV Weiss empfing am Donnerstag den Stellvertretenden Vorsitzenden des Revolutionären Kommandorates der Demokratischen Republik Sudan, Sayed Babiker Awadalla, zu einem Gespräch. Es wurden Fragen der weiteren Festigung und Entwicklung der zwischen beiden Ländern bestehenden guten Beziehungen behandelt ...

  • Zusammenarbeit in der Datenverarbeitungstechnik

    Moskau (ADN). Die interstaatliche Kommission für Zusammenarbeit der sozialistischen Länder auf dem Gebiet der Datenverarbeitungstechnik beendete am Donnerstag ihre zweitägige ordentliche Sitzung in Moskau. An den Beratungen nahmen. Vertreter Bulgariens, der CSSR, der DDR, Polens, der Sowjetunion und Ungarns teil ...

  • Leiter der DDR-Handelsmission bei Außenminister Ghanas

    Der amtierende Leiter der Handelsmission der DDR in der Republik Ghana, Gotthilf Schulze, wurde von Richard Quarshie, Handelsminister und zur Zeit Außenminister Ghanas, zu einer Unterredung empfangen. In dem Gespräch, das in einer aufgeschlossenen Atmosphäre verlief, wurden im Zusammenhang mit der Wiederaufnahme der Tätigkeit der DDR-Handelsmission in der Republik Ghana und der Entwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und Ghana beiderseitig interessierende Fragen behandelt ...

  • Gesprach mit Delegation der KP Japans

    Der Steilvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Wenner Titel empfing am 'Donnerstag eine gegenwärtig in der DDR weilende Delegation der Kommunistischen Partei Japans unter Leitung von Itaru Jonehara, Mitglied des Präsidiums des ZK der KP Japans, fn einem Gespräch wurden auf Wunsch der japanischen Delegation im Zusammenhang mit dem von der Volkskammer der DDR beschlossenen Landeskulturgesetz beide Seiten interessierende Fragen des Umweltschutzes erörtert ...

  • Glückwunsch nach Uganda

    Berlin (ADN). Anläßlich des 8. Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit Ugandas übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Präsidenten der Republik Uganda, Dr. Müton Obote, im Namen des Staatsrates, des Ministerrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Glückwünsche ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelte Frau Hulda Limp in Kleün-Höthel, Kreis Teterow, anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Freitag herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen Gemeinschaft ...

  • Von freundschaftlichem Treffen zurück

    Die gemeinsame Delegation der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft und des Nationalrates der Nationalen Front unter Leitung von Dr. Lothar Bolz, Präsident der Gesellschaft für DSF, die zu den Feierlichkeiten anläßlich des 21. Jahrestages der DDR in der Sowjetunion weilte, kehrte am Donnerstag zurück ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertacher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Stand der Herbstarbeiten

    Bis Donnerstag abend waren in der DDK die Kartoffeln auf 450 000 Hektar gerodet, das sind 71,4 Prozent der Anbaufläche. Die Zuckerrüben sind zu 6,9 Prozent aus dem Boden. Die Aussaat des Wintergetreides erfolgte bisher auf 830 000 Hektar (51,2 Prozent der vorgesehenen Fläche).

  • Nationalrcttsdelegation aus der CSSR zurückgekehrt

    Nach mehrtägigem Aufenthalt in der CSSR ist am Donnerstagabend eine von Horst Schütze, Mitglied des, Präsidiums und des Sekretariats des Nationalrates, geleitete Delegation des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland in die DDR zurückgekehrt.

  • Diplomatencocktail für DDR-Botschafter Keusch

    Einen Cocktail zu Ehren des scheidenden Doyens des Diplomatischen Korps in Sofia, DDR-Botschafter Johannes Keusch, hat am Donnerstag der amtierende neue Doyen, der ungarische Botschafter Isztvao Rosatoa, gegeben.

Seite 3
  • Wünsche und Pläne vor dem ersten Zirkelabend

    „Auf unseren neuen Zirkel bin ich sehr gespannt. Ich glaube, in diesem Parteilehrjahr werden wir uns stärker denn je in die Theorie 'reinknien müssen, besonders, was das Selbststudium betrifft" So Genosse Richard Rass, Kesselschlosser im Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke (BMHW). Er wird an den Seminaren zum Studium des Buches „Politische Ökonomie des Sozialismus und ihre Anwendung in der DDR" teilnehmen ...

  • Ohne philosophische Tiefe bleibt man auch fachlich an der Oberfläche

    Unsere Baustelle vor den Toren des Messegeländes ist sozusagen ein Weltechaiuifenister. Hier kann jeder sehen, daß wir mit Fleiß und Hingabe das Antlitz unserer Republik verschönern helfen. Das heißt aber bei weiten nicht, daß wir schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft hätten. Fleiß und Hingabe können ...

  • Genosse bist du stets und überall

    Gesagt wurde es in einem persönlichen Gespräch zwischen Genossen im Kreiskrankenihaus Gardelegen. Aber könnten diese Worte nicht in manch anderer Parteiorganisation genausogut gefallen sein: „Zwischen unseren Mitgliederversammlungen ist zuviel leerer Raum. Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Genossen leidet darunter ...

  • Aktuelle Information fördert Initiative

    Unsere Erfahrungen besagen, daß die ständige aktuelle Information aller Werktätigen Voraussetzung neuer Initiativen ist. Darum wenden wir vielseitige Formen an, um allen Genossen und Kollegen Antwort auf die politischen und ökonomischen Fragen zu geben, die sie bewegen. Über die Versammlungen der Partei- und Massenorganisationen hinaus hat sich das regelmäßige Auftreten vieler Leiter in den Kollektiven bewährt ...

  • MEIN STANDPUNKT

    Immer „am Ball"

    Von einem Genossen wird verlangt, Vorbild zu sein, selbst Initiative zu ergreifen und die seiner Arbeitskollegen zu fördern. Immer „am Ball" zu bleiben, das ist nicht nur Sache von Funktionären, sondern jedes einzelnen Genossen. Stets in der Diskussion zu bestehen und auf der Höhe der Aufgaben zu sein ist 'freilich nicht einfach, und jeder Genosse spürt, wie er ständig sein politisches und fachliches Wissen erweitern muß ...

  • Das ideologische Fundament für höhere Leistungen

    Das RAW Cottbus wird in den kommenden Jahren rekonstruiert, um dann die Wartung sowjetischer Großdiesellokomotiven zu übernehmen. Die Aufgabe lautet, Spitzenleistungen bei der Reparatur von Schienenfahrzeugen zu erzielen. Bei der Lösung dieser Aufgaben spüren wir, wie eng ökonomische und politische Aufgaben verflochten sind ...

  • Politische Massenarbeit weckt Schöpfertum

    Pionier- und Spitzenleistungen erfordern eine neue Denkweise. Deshalb fördern wir insbesondere die politisch-ideologische Arbeit in den produktionsvorbereitenden Abteilungen. Gerade hier wird maßgeblich über den- Effekt in der Meisterung der wissenschaftlich-technischen Revolution entschieden. Unseren Aufgaben werden wir nur gerecht, wenn wir zielgerichtet alle Leitungen befähigen, den Reichtum des marxistisch-leninistischen Ideengutes voll auszuschöpfen ...

Seite 4
  • Vom Aufbruch des tätigen Menschen

    Zur Aufführung von Goethes „Faust I" im Landestheater Halle

    die Fiiiguren werden nicht „allgemeingültige" statische Verhaltensweisen gezeigt; im Verhalten aller Figuren wird ein gesellschaftlicher Zustand assoziiert, aus dem heraus die Ideen neu faßbar werden. Nicht allein in der Gestalt Fausts wird das Streben nach individueller Verwirklichung apostrophiert, auch die ihm begegnenden Figuren haben eigenes Profil, haben gesellschaftlich begründbaren Standpunkt ...

  • Meisterhafte Beethoven- Interpretation

    Sonatenzyklus mit Igor Oistrach und Natalia Serzalowa

    Der meistbeschäftigte Instrumentalsolist der diesjährigen Berliner Festtage ist Igor Oistrach. In mehreren Sinfoniekonzerten setzte er sich für Musik Ludwig van Beethovens ein. Ihm und seiner Gattin Natalia Serzalowa ist überdies die Interpretation sämtlicher Beethovenscher Sonaten für Klavier und Violine zu danken?»-' «~» ...

  • Stimmen der befreiten Völker

    Eindrucksvolles Berolina-Konzert mit Künstlern aus acht Ländern Schöne Stimmen der Völker vom Kaukasus bis zur Karibischen See vereinigte diesmal das Berolina-Konzert. Die 37. Folge dieser von Rolf Krickow gestalteten Reihe, die geschickt populäre Musik, Information und niveauvolle Unterhaltung zusammenschließt, hatte außer dem Berliner Rundfunk noch zwei Betreuer- das Büro Berliner Festtage und die Künstler-Agentur der DDR ...

  • Bücher sind mir Ratgeber

    Zum 25jährigen Bestehen des Verlages Volk und Wissen

    Bücher sind aus meinem Leben als Lehrerin nicht wegzudenken. Vor allem die Bücher vom Verlag Volk und Wissen sind mein Handwerkszeug, meine Helfer und Ratgeber Übersetzungen aus der Sowjetpädagogik haben dabei den größten Anteil. Besonders Lehrbücher der Pädagogik und Psychologie, die Werke Makarenkos und Rubinsteins halfen mir s'einerzeit, die ersten Schritte als Lehrerin zu gehen ...

  • Jemenitische Arabische Republik

    Der Vorsitzende des Präsidialrates der Jemenitischen Arabischen Republik, Abdul Rahman Al- Iriani, sandte an den Vorsitzenden des Staatsrates' der DDR, Walter Ulbricht, folgendes Glückwunschtelegramm : Anläßlich des Nationalfeiertages Ihres Landes ist es mir im Namen der Mitglieder des Präsidialrates und des arabischen Volkes Jemens eine große Freude, Ihnen und dem befreundeten deutschen Volk die aufrichtigsten Glückwünsche und besten Grüße zu übermitteln ...

  • Grüße zum 21. Jahrestag

    Staatstelegramme und Glückwünsche an die führenden Reprisentanten der DDR Republik Kuba

    Der Präsident der Republik Kuba, Dr. Qsvaldo Dorticos Torrado, und der Erste Sekretär des ZK der KP Kubas und Ministerpräsident der Revolutionären Regierung, Comandante Fidel Castro Ruz, sandten an den Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und an den Vorsitzenden ...

  • Kunstpreise der DDR

    Berlin (ADN), Den Kunstpreis der DDR erhielten — wie kurz gemeldet — am vergangenen Freitag in der Deutschen Staatsoper Berlin 25 Künstler aus der Hand des Ministers für Kultur, Klaus Gysi. Mit dem Kunstpreis der DDR wurden geehrt: Horst FHegel (Ralph Peter - sen), Komponist; Karl Gass. Regisseur; Fritz Göhler, Regisseur: Franz Havemann, Bühnenbildner; Joachim Hellwig, Regisseur und Autor; Prof ...

  • Republik Guinea

    Der Präsident der Republik Guinea, Ahmed Sekou Toure, sandte an den Vorsitzenden des Staatsr rates der DDR, Walter Ulbricht, folgendes Glückwunschtelegramm : Anläßlich des 21. Jahrestages der Gründung des Staates der Deutschen Demokratischen Republik sende ich Ihnen in meinem eigenen Namen, im Namen der Partei und der Regierung sowie des Volkes von Guinea herzliche Kampfesgrüße und Glückwünsche zu dem Werk, das das tapfere Volk der DDR unter Ihrer weisen Führung vollbrachte ...

  • Erich Müller gestorben

    Berlin (ADN). Wenige Tage vor Vollendung seines 66. Lebensjahres starb am 7 Oktober in Berlin der Schriftsteller und Übersetzer Nationalpreisträger Erich Müller. Seit den 30er Jahren wirkte er aktiv für die Zjele der Arbeiterklasse auf kulturpolitischem Gebiet. Von den Faschisten in die Emigration getrieben, war er als Propagandist und Journalist tätig ...

  • Ceylon

    Die Ministerpräsidentin von Ceylon, Sirimavo Bandaranaike, sandte an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, folgendes Glückwunschtelegramm Aus dem glücklichen Anlaß des Nationalfeiertages der Deutschen Demokratischen Republik übermittle ich Ihnen, Exzellenz, der Regierung und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Glückwünsche und aufrichtige gute Wünsche im Namen der Regierung und des Volkes von Ceylon sowie in meinem eigenen Namen ...

  • Uraufführung „Der Oktober kam"

    Berlin (ADN). Zum 21 Jahrestag der DDR wurde am Mittwoch im Berliner Filmtheater ..International" der neue DEFA Dokumentarfilm in Farbe „Der Oktober kam" von der Arbeitsgruppe „Effekt" uraufgeführt, Mit einem Team junger Regisseure und Kameraleute drehte Karl Gass diese farbige Filmchronik von den Ereignissen und Höhepunkten der 20-Jahr-Feier der DDR im Oktober 1969 ...

  • Glückwünsche an DDR-Außenminister

    Anläßlich des 21. Jahrestages der Gründung der DDR erhielt der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Otto Winzer, Glückwünsche seiner Amtskollegen aus der Volksrepublik Polen, der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, der Ungarischen Volksrepublik, der Volksrepublik Bulgarien, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Mongolischen Volksrepublik, der Koreanischen Volksdemokratischen Republik sowie der Republik Südvietnam ...

  • Musiktage im Bezirk Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit einem gemeinsamen Konzert von Berufs- und Laienkünstlern unter der Leitung des Komponisten Paul Kurzbach wurden am Mittwoch in Karl-Marx- Stadt die II. Sozialistischen Musiktage des Bezirkes Karl-Marx- Stadt eröffnet. Dabei erklangen Kammermusiken und Lieder der DDR-Komponisten Max Alfred Knebel, Werner Richter, Andre Asriel, Hermann Steglich, Rudolf Wagner-Regeny, Ottmar Gerster und Paul Kurzbach ...

  • DDR-Buchausstellung in Kopenhagen

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Im Festsaal der Kopenhagener Universität wurde eine Ausstellung von Büchern aus der DDR eröffnet. Sie umfaßt 900 Titel verschiedener Fachgebiete, vorwiegend der Kunst, Wissenschaft und Technik. Zur Eröffnung waren zahlreiche Angehörige des Lehrkörpers der Universität, dänische Parlamentsabgeordnete und Per~ sönlichkeiten des kulturellen Lebens Dänemarks erschienen ...

  • Musikausstellung in Bukarest eröffnet

    Bukarest (ADN-Korr.). Eine Ausstellung „Musik in der DDR" wurde am Mittwoch in der rumänischen Hauptstadt eröffnet. Die Ausstellung vermittelt an Hand von Bildern, Grafiken. Büchern und anderen Exponaten einen Einblick in das Musikleben der DDR. Die Ausstellung wurde vom Vizepräsidenten des rumänischen Komponistenverbandes Zeno Vancea eröffnet ...

  • Arbeitertheater gastierte in Zwickau

    Zwickau (ADN). Zum 21. Republikgeburtstag gastierte am Mittwoch das Arbeitertheater des VEB Renak-Werke Reichenbach mit Arne Leonhardts Lustspiel "'s Feierabend" in Zwickau, Während ihres Gastspiels an den Bühnen der Stadt erhielten die Laienschauspieler starken Beifall.

Seite 5
  • Beste ideologische Eniehung ist unser Klassenauftrag

    Am Montag, dem 14. September, hatte Genosse Erich Honecker auf einer propagandistischen Großveranstaltung in Dresden das Parteilehrjahr 1970 71 im Elbebezirk eröffnet. Auf der Veranstaltung nahm auch der Rektor der Technischen Universität Dresden, Prof. Dr. h. c. Fritz Liebscher, das Wort. Nachfolgend veröffentlichen wir seinen Diskussionsbeitrag ...

  • Boxer aus UdSSR und Kuba bisher am eindrucksvollsten

    Von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t „Dieser Kampf endete ohne Wertung." So lautete das Urteil der Vorrundenbegegnung im Mittelgewicht zwischen Brauske und dem Polen Skorzewski beim Internationalen TSC-Boxturnier in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle. Die beiden Kontrahenten hatten nicht einmal eine halbe Runde im Ring gestanden, als beide vom Ringarzt mit! stark blutenden Verletzungen in die Ecken geschickt wurden ...

  • Atmosphäre der Unduldsamkeit

    Wir haben eine hohe Meinung von einer großen Zahl unserer marxistischleninistischen Gesellschaftswissenschaftler an der Universität. Nicht wenige sind wegen ihrer Leistungen, ihrer Ein? satzbereitschaft und ihres ständigen Drängens nach vorn an der ganzen Universität und darüber hinaus bekannt. Wir übersehen ...

  • • Bunte Volkssportpalette ■ am Tag der Republik i

    Spartakiadestimmung der Jugend Prominente Gäste dabei Viele tausend Bürger beteiligten sich am 21 Jahrestag unserer Republik in allen Bezirken an zahlreichen Vol'kssportveranstaltungen. An vielen Orten wurden der Bevölkerung neue Sportanlagen übergeben und mit gelungenen Sportfesten eingeweiht. I Großstaffelläufe ...

  • Luft als Treibstoff für Erdsatelliten

    Berlin (ADN/ND). Luft kann als Treibstoff für Triebwerke von Erdsatelliten und für Flugzeuge auf internationalen Flugrouten dienen. Jüngste Experimente haben — wie TASS berichtet — dafür den Beweis gebracht. Die Prototypen derartiger Antriebsaggregate werden seit Jahren mit Raketen des Typs „Jantar" getestet ...

  • Empfindlicher Verlust für DDR-Trophymannschaff

    Bei der Internationalen Sechstagefahrt mit Start und Ziel in San Lorenzo del Escorial (Spanien) ist die DDR-Trophymannschaft auf dem dritten Tagesabschnitt über 277,3 km aus dem Kreis der Favoriten ausgeschieden. Sie verlor Peter Uhlig, der an seiner MZ einen Maschinenschaden hatte, und erhält nun täglich 100 Strafpunkte ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALl Österreich—Frank-

    Landerspiel: reich 1 :0. Freundschaftsspiele: Dynamo Dresden II-SASK Wünsdorf 2 :2, Chemie Glas Ilmenau—Lechia Gdansk 1 .2, Motor Suhl—Lechia Gdansk 1.3, FC Rot-Weiß Erfurt gegen Vasas Budapest 2 :2. Chemie Leipzig—Akademik Swischtschow 4 '2. Übungsspiele: DDR-Fußballnachwuchs—Stahl Riesa in Neustadt 3 :0 (1 :0) ...

  • Rege Debatten über Ergebnisse des Fluges von Sojus 9

    Konstanz (ADNND). Probleme des Baues einer Orbitalstation, die sowjetische Wissenschaftler und Kosmonauten auf dem 21. Internationalen Astronautischen Kongreß in Konstanz als gegenwärtige Hauptaufgabe der sowjetischen Raumforschung bezeichneten, finden unter den Kosmosforschern aus aller Welt reges Interesse ...

  • UdSSR-Turnverband benannte WM-Aufgebot

    Der sowjetische Turnverband nominierte am Mittwoch sein Aufgebot für die Weltmeisterschaften vom 22. bis 27, Oktober in Ljubljana. Ah der Spitze der Männerauswahl steht der 25jährige Michail Woronin, Weltmeister 1966, Olympiazweiter 1968. Ihm zur Seite stehen Wiktor Klimenko (21) und Waleri Karassjow (24), Sergej Diomidow (27), der 3ljährige „Tumveteran" Wiktor Lissitzki und der 22jährige Georgi Bogdanow Als Ersatzleute wurden Wjatscheslaw Vogel (20) und Wladimir Andrijanow (18) benannt ...

  • Altem Leipzig noch ungeschlagen

    Nach zwei Turniertagen ist beim internationalen Hockeyturnier um den Wanderpokal der Messestadt Leipzig allein die Leipziger Auswahl, die sich auf Spieler des Verbandsliga-Spitzenreiters Einheit Zentrum und den Tabellendritten, Aufbau Südwest, stützt, ungeschlagen. Der polnische Rekordmeister Warta Poznan, ...

  • Berliner Kriterium an Gregor Kiritsehenko

    Das mil Straßenfahrern aus Polen, Dänemark, der Sowjetunion und der DDR besetzte Radsport-Kriterium „Rund um den Alex" (60 km) in Berlin gewann am Mittwoch der 21jährige Gregor Kiritsehenko (SC DHfK Leipzig) in 1:28:30 h. In den 20 Wertungsspurts erkämpfte er 41 Punkte und verwies damit Hocke (SC DHfK) 32, Haustein (ASK Leipzig) 26, Raidt (SC DHfK) 18 und Jäckel (TSG Oberschöneweide) auf die nächsten Plätze ...

  • J

    Basketballer gegen Ungarn 74:64 erfolgreich

    Das erste von vier Basketball- Länderspielen gegen Ungarn gewann die DDR-Nationalmannschaft am Mittwoch in Berlin mit 74 64 (38 :33). Das Treffen stand ganz im Zeichen der Gastgeber, obwohl mit UhHg, Pertus und Schwarz drei wichtige Stützen in der Mannschaft fehlten. Die Ungarn waren lange Zeit bemüht, den knappen Vorsprung der DDR- Mannschaft zu verkürzen ...

  • Bernd Eckstein gewann Mattensprunglauf

    Mit einem Erfolg des Junioreneuropameisters Bernd Eckstein endete am Mittwoch auf der Oberhofer Thüringen-Schanze der traditionelle Mattensprunglauf zum Tag der Republik. Der Zella-Mehldser erzielte im zweiten Durchgang mit 80,5 m eine Weite, die auf Matten bisher erst einmal erreicht wurde, Er kam auf 220,8 Punkte und verwies seinen Klubkameraden Heinz Schmidt sowie den Brotteroder Armeesportler Reinhardt Trute auf die Plätee Ergebnisse: 1 ...

  • RADSPORT

    In Mexiko-Stadt: Weltrekord im Stundenfahren mit 47,532 km durch Martin Rodriguez (Kuba). Bisher Frey (Dänemark) mit 47,513 km. In Wilhelnv-Pieck-Stadt Gubcn: Kriterium über 40 km: 1. Szurko 1:00:24 h/46 Punkte, 2. Konopinski (beide Polen) 32 Punkte.

  • EISHOCKEY

    Landerspiel: Norwegen-Westdeutschland 5 : 4 (1 :2. 1 : 0, 3 2). Freundschaftsspiel: Dynamo Weißwasser (ohne Nationalspieler) gegen Tyringe SOS (2. Liga Schwiden) 3 :1 (1 :0, 2 -0. 0 :1).

  • SKISPORT

    Mattenspringen in Klingenthal: 1. Heinz Wosipiwo 226,1 (52/51 m). 2. Mattlg 223,3 (51'51), 3. Deckert (alle SC Dynamo Klingenthal) 218.0 (51 52,5).

Seite 6
  • Erklärung der UdSSR

    Moskau (ADN). Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR hat am Donnerstagabend laut TASS eine Erklärung folgenden Wortlauts abgegeben. In der letzten Zeit setzen offizielle Persönlichkeiten der USA allerlei Erfindungen in Umlauf, wonach sich die Situation im Nahen Osten wegen der Haltung der Sowjetunion zuspitze und die Sowjetunion angeblich „die übernommenen Verpflichtungen" im Zu^ sammenhang mit der' Feuereinstellung in der Suezkanalzone verletze ...

  • Am Maha Oya wächst ein Werk guter Zusammenarbeit

    Ceylon baut künftig größtes Textilkombinat Südostasiens

    Von Frieder R e i n h o I d . z.» Z. Colombo Noch vor wenigen Jahren war Thulhiriya nichts anderes als ein kleines Dorf, wie es Hunderte in Ceylon gibt. Heute ist dieser Name überall in der Inselrepublik ein Begriff. In Thulhiriya, 60 km nordöstlich der ceylonesischen Hauptstadt Oolombo, ist am linken Ufer des Maha Oya-Flusses auf mehr als 20 Hektar der Dschungel einer großen Baustelle gewichen ...

  • Nixon läßt die

    Maske fallen

    Am 6. Oktober stellten plötzlich die USA ihre Teilnahme an den Nahostvierergesprächen der Großmächte ein, die für den UNO-Sonderbeauftragten Gunnar Jarring neue Richtlinien ausarbeiten sollten. Dieser Schritt der Nixon-RegJerung, der laut AFP nicht nur auf sowjetische, sondern auch auf britische und französische Einwände stieß, enthüllt die ganze Niedertracht der amerikanischen Grundkonzeption in der Nahostfrage ...

  • Hauptaufgaben analysiert

    Diese Führung der VAR hat sich fest zusammengeschlossen und notwendige Schritte unternommen, um die Kontinuität der bisherigen Politik gemeinsam zu sichern. Dementsprechend waren die innenpolitischen Aktivitäten in der Metropole am Nil: In einer bedeutsamen Sitzung des Obersten Exekutivkomitees der ASU wurde u ...

  • Wahlversammlungen beginnen

    Jetzt beginnen im Werk die Parteiversammtungen. Während des Rundgangs erläuterten verschiedene Parteimitglieder, um was es dabei unter anderem geht. Besonders stehen die Betriebsziele des kommenden Fünfjahrplanes im Mittelpunkt der Debatte. Viele Vorschläge sind schon gemacht, und ohne etwas vorwegzunehmen, zeichnet sich unter anderem ab: Der Zeitaufwand für die Herstellung eines Anzuges soll künftig um rund 75 Prozent gesenkt werden ...

  • Der Freundeshilfe gewiß

    Bei der Lösung seiner Probleme ist das Land am Nil der Solidarität und tatkräftigen Hilfe der arabischen und der sozialistischen Staaten gewiß. So erklärte während seines Kondolenzbesuchs in Kairo der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin nachdrücklich, daß die UdSSR weiterhin fest an der Seite der VAR stehen werde ...

  • Parteibeschlüsse erfüllt

    „Bolschewitschka" steht in der Wettbewerbsbewegung der hauptstädtischen Arbeiter an vorderster Stelle. Die hier tätigen Kommunisten haben ganz besonders erfolgreich gearbeitet. Bereits am 20. April dieses Jahres wurden die Fünfjahresplanziele erreicht, und alles deutet darauf hin, daß 1970 das ergebnisreichste Jahr in der Geschichte dieser Fabrik sein wird ...

  • Kommunisten vorn

    Unsere Parteiorganisation, sagte die Genossin Parteisekretärin, hat erfolgreiche Arbeitsjahre hinter sich. Unzählige ungewohnte Aufgaben mußten gemeistert werden. Die Einführung moderner Fertigungstechnik hat technologische Probleme auf die Tagesordnung gesetzt. Mit der Kraft der Parteimitglieder, sagt sie weiter, die ihre Rolle als Vorbild der Massen vorbildlich erfüllen, habe schließlich das Kombinat seine jetzige Leistungskraft erreicht ...

  • Politik der VAR im Zeichen der Kontinuität

    Führung des Landes ruft iu neuen Produktionstaten auf

    Von Rolf Günther. Kairo Gemäß dem Treueschwur, die Politik ihres verehrten Präsidenten Gamal Abdel Nasser konsequent fortzusetzen, orientiert sich jetzt die Bevölkerung der VAR auf die Lösung der vielfältigen Aufgaben, die vor dem Land am Nil stehen. Die Errungenschaften des Volkes vor allem durch Produktionstaten ...

  • Bewährter Weg wird fortgesetzt

    Auf der Basis dieser Grundlinien nominierte das ZK den amtierenden Präsidenten Anwar el Sadat — den langjährigen Mitkämpfer Gamal Abdel Nassers — als Kandidaten der ASU für das Amt des Präsidenten. Auf der Sitzung der Nationalversammlung am Mittwoch sprach sich Anwar el Sadat noch einmal für das unbeirrte und konsequente Festhalten an der unter Führung des verstorbenen Präsidenten eingeleiteten Entwicklung, aus ...

  • bei anderen gelesen

    „Handelsblatt": Die Reise eines Scharfmachers

    Selbst das großbürgerliche westdeutsche „Handelsblatt" schreibt zum demonstrativen Auftauchen des USA-Präsidenten im Mittelmeerraum: „Die Europareise Nixons war . fast schon eine Feuerwehraktion. Durch seinen Besuch in Madrid, der auf den Abschluß des neuen amerikanischspanischen Stützpunktabkommens folgte, und die Wiederaufnahme der militärischen Lieferungen an Griechenland hat er gezeigt, daß ihm die militärische Absicherung wichtiger ist als politische Vorbehalte ...

  • Bei den Meistern der goldenen Hände

    Moskauer Konfektionsbetrieb „Bolschewitschka" vor dem Parteitag

    Von unserem Korrespondenten Dieter Wolf gabe, 15 verschiedene Operationen zu beherrschen. Wer alle zur Anfertigung eines Anzuges notwendigen Arbeitsgänge meistert, erhält den Ehrentitel „Meister der goldenen Hände". Das Qualifizierungsprogramm, eine der wichtigsten Wettbewerbsaufgaben in der Vorbereitungszeit des Parteitages, ist umfassend und vielseitig ...

Seite 7
  • Fest verbunden mit der sozialistischen Gemeinschaft

    Artikel Walter Ulbrichts zum 21. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik in der „Prawda"

    Moskau (ADN). „Der 21. Jahrestag der Gründung unseres sozialistischen deutschen Nationalstaates fällt mit einer Zäsur in der Entwicklung der Politik der europäischen Staaten zusammen", heißt es in einem Artikel Walter Ulbrichts, der am 7. Oktober in der „Prawda" veröffentlicht worden ist. „Die Deutsche ...

  • 21. Jahrestag in aller Welt gefeiert

    Sofia (iAON-Korr./iNlD). Mit einem festlichen Empfang, den DlDR-Botschafter Johannes Keusch am Mittwochabend in Sofia gab, fand die Würdigung des 21. Jahrestages der DDR in Bulgarien ihren Abschluß. Zum Empfang wkr u. a. das Mitglied des Politbüros Stanko Todorow, Sekretär des ZK der BKiP, erschienen ...

  • Nixon will Krieg verewigen

    Plattheiten und Demagogie als Antwort auf RSV-Vorschläge

    Moskau/Paris (ADN/ND). Die abenteuerliche Südostasienpolitik Nixons, der am Mittwoch in einer Fernsehansprache erneut die Washingtoner Ablehnung der RSV-Friedensvorschläge vom 17. September bekräftigt hatte, wird in der „Prawda" gebrandmarkt. „Washington", schreibt die Zeitung, „konnte in drei Wochen ,nichts Neues' in der RSV-Initiative entdecken ...

  • Ausdruck der Scheel-Doktrin

    Ausdruck der Scheel-Doktrin einer weiteren Diskriminierung der DDR und ihrer Nachtaufnahme in internationale Organisationen waren die Ausführungen des westdeutschen Delegierten Raffert (SPD). Er sprach ausdrücklich im Namen der westdeutschen Gruppe „und der Partei Willy Brandts". Raffert opponierte gegen den DDR-Antrag u ...

  • Programmentwurf der KPD entspricht Grundgesetz

    Neuer Gesinnungsprozeß in Flensburg / Sitzen

    Von unserem Bonner Korrespondenten Flensburg. Vor der II. Großen Strafkammer des Landgerichts in Flensburg begann am Donnerstag der neue Prozeß um die Freigabe des Programmentwurfes der KPD mit einem Skandal. Das Gericht, dem Landgerichtsdirektor Dr. Heriningsen vorsteht, verweigerte die Auskunft darüber, ab Mitglieder des Gerichts der Nazipartei angehört haben oder NFD-Mit|jieder sind ...

  • DDR-Aufnahme in die IPU

    Bonns Parlamentsvertreter Raffert (SPD) opponierte ausdrücklich „im Namen der Partei Willy Brandts" gegen den Aufnahmeantrag

    Den Haas (ADN-Korr.). Die bisher höchste Stimmenzahl für eine sofortige Aufnahme der Interparlamentarischen Gruppe der DDR in die Interparlamentarische Union (IPU) wurde am Mittwochabend in der 106. Sitzung des Interparlamentarischen Rates erreicht: Vertreter von 21 Staaten sprachen sich dafür aus und lehnten eine weitere Vertagung des DDR-Antrages ab ...

  • Kurz berichtet

    Vertrag einmütig gebilligt

    Helsinki. Das finnische Parlament 'hat einstimmig die Verlängerung des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der Sowjetunion und Finnland um weitere 20 Jahre gebilligt. Prof. Heisenberg geehrt Kopenhagen. Dem westdeutschen Atomphysiker Prof. Werner Heisenberg wurde vom dänischen König die Niels-Bohr-Goldmedaüle für das Jahr 1970 überreicht ...

  • Gericht?

    schlagnahme den demokratischen Prinzipien zuwiderläuft, haben sich u. a. angeboten und stehen zur Verfügung: die Herren Max Reimann, Professor R. Schuster (Vorstand des Instituts für Politische Wissenschaft der Technischen Hochschule München), Professor H. Ridder (Staatsrechtler, Gießen), Rechtsanwalt Carl Madsen (Dänemark), Franco Coccia (Mitglied der Abgeordnetenkammer Italien), Professor Bourjol (Sorbonne, Paris) und andere ...

  • Vertrauensvotum für Allende

    Santiago. In den fünf Wochen seit dem Sieg des Volkseinheit-Kandidaten Dr. Salvador Allende bei den chilenischen Präsidentenwahlen vom 4. September hat sich die Massenbasis dieser Volkskoalition aller antiimperialistischen und demokratischen Kräfte weiter gefestigt. Das Vertrauensvotum der Christdemokratischeri Partei Chiles (PDC) für Dr ...

  • CDU/CSU-Mißtrauensantrag gegen Möller abgelehnt

    Bonn (ADN-Korr./iND). Vor Wiederaufnahme der ersten Lesung des Bundeshaushalts 1971 stellte die CDU CSU- Frakitian am Donnerstag im Bundestag den Antrag aur Abstimmung, SPD- Fiinanizminiister Malier „wegen Beleidigung der CD'U/CSU" das Mißtrauen auszusprechen. Möller hatte am 23. September erklärt, die für die beiden Weltkriege und die darauffolgenden Inflationen verantwortlichen Kreise stünden der ODU/iCSU geistig näher als den Sozialdemokraten ...

  • Alexej Mürissep verstorben

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR geben bekannt, daß Alexej Mürlssep, Mitglied der Zentralen Revisionskommission der KPdSU, Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets Estlands, nach kurzem schwerem Beiden- am 7 ...

  • „Iswestija" veröffentlichte Artikel Willi Stophs

    Moskau (ADN). Die „Iswestija" veröffentlichte einen Artikel des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED. Er informiert über den Weg, den die Deutsche Demokratische Republik in den 21 Jahren ihres Bestehens zurückgelegt hat, und geht auf den außenpolitischen Kurs der Republik ein ...

  • Betriebe in Amman arbeiten wieder

    Weitgehende Normalisierung der Lage

    Amman (ADN). Die Lage in Jordanien hat sich weitgehend normalisiert. TASS zufolge haben die meisten Märkte und Geschälte in der Innenstadt Ammans wieder geöffnet. Der kommunale Verkehr sowie ein Teil der Institutionen und Betriebe halben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Nahrungsmittel- und Stromversorgung wird ständig verbessert ...

  • Konterrevolutionäre Guinesen verhaftet

    Conakry (ADN-Korr. ND). In der Republik Gambia wurden 40 guineische Söldner verhaftet, die zusammen mit anderen konterrevolutionären Gruppen in mehreren Nachbarländern Guineas den Sturz des fortschrittlichen Regimes in der westafrikanischen Republik planten. Wie Radio Conakry mitteilte, wird die gambische Regierung nach der Liquidierung des Ausbildungscamps die Konterrevolutionäre an die Republik Guinea ausliefern ...

  • Zürcher „Wellwoche : Krise in USA-Energieversorgung

    Zürich (ND). Über die krisenhafte Lage in der USA-Energieversorgung berichtet „Die Weltwoche", Zürich: „Wie ein Blitz hat es die Amerikaner getroffen, daß nun auch ein zweiter großer Sektor (neben dem Verkehr) in eine Krise geraten ist. Die Energiewirtschaft leidet unter den schlimmsten Mangelerscheinungen seit dem Ende des zweiten Weltkrieges, stellt die Fachpresse betroffen fest ...

  • Satellit mit Tesfgeräten

    Moskau (ADN/ND). Der Erdsatellit Kosmos 368 wurde am "Donnerstag in der UdSSR gestartet. An Bord befinden sich Testapparaturen, die die Lebenstätigkeit von Versuchstieren sichern sollen. Des weiteren sollen in diesem Satelliten Geräte geprüft werden, die den Einfluß von Raumflugfaktoren auf Lebewesen und physikalische Charakteristika des Weltraumes messen ...

  • lOOOmal kamen die Luftpiraten

    Hanoi (ADN-Korr). USA-Luftspione sind im September mehr als lOOOmal in den Luftraum' der DRV eingedrungen. Kampfflugzeuge warfen im Lauf des Monats über den beiden Regionen Vinh Linh und Quarig Binh fast 1100 Spreng- und mehr als 13 000 Kugelbomben ab. Diese Angaben machte die DRV-Kommission zur Untersuchung der USA-<Kriegsverbrechen in Vietnam ...

  • Metallarbeiter streiken

    Düsseldorf (ADN/iND). Der entschlossene Kampf westdeutscher Metallarbeiter um höhere Tarife war auch am Donnerstag von Warnstreiks in der Krupp MaschinenlafoA in Essen, in der Essener Maschinenfabrik Kehrs u. Co. und in den Still Fahrzeugwerken in Harmburig begleitet. Die IG Metall Nondijhein-Westfalen errang in der vierten Verhandlungsrunde mit dem Unternehimerveriband einen-Erfolg ...

  • Nachruf für J. Loginow

    Moskau (ADN-Korr ./ND). Luftmarschall Jewgeni Loginow, dessen Name eng mit der Entwicklung der sowjetischen Luftfahrt verknüpft ist, starb am Mittwoch nach schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren. In einem von L. Breshnew, A. Kossygin, N. Podgorny, A. Gretschko und weiteren, hervorragenden Persönlichkeiten der UdSSR unterzeichneten Nachruf werden die großen Verdienste Loglnows, der Mitglied des ZK der KPdSU war, gewürdigt ...

  • Was sonst noch passierte

    Jeder — auch der dümmste - Bundesbürger kann einen Doktortitel erwerben, vorausgesetzt, er ist zahlungskräftig. Dunkle Existenzen, die ihre „Universitäten" meist unter klangvollen Namen- mit Sitz im Ausland firmieren lassen, verlangen für die Verleihung eines Doktorgrades zwischen 5000 und 10 000 DM ...

  • Treffen Winiewicz-Scheel

    Warschau (ADN-Korr.). Der stellvertretende polnische Außenminister Jozef Winiewicz ist am Donnerstag in Bonn mit BRD-Außenminister Walter Scheel zusammengetroffen, meldet PAP. Winiewicz, der die Delegation Volkspolens zur sechsten polnisch-westdeutschen Gesprächsrunde geleitet hatte, führte in diesen Tagen auch Gespräche mit dem Staatssekretär im Bonner Kanzleramt Egon Bahr ...

  • Neuer sowjetischer Botschafter in der VAR

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat Wladimir Winogradow zum Botschafter der UdSSR in der VAR ernannt. Wtaogradow, 1921 geboren, war in den Jahren 1962 bis 1967 Botschafter der UdSSR in Japan. Seit 1967 übt Winogradow die Funktion eines Stellvertreters des Außenministers der UdSSR aus ...

  • Aggressoren flohen aus O-Reilly

    Saigon (ADN/ND). RSV-Truppen haben am Mittwoch den' strategisch wichtigen Artilleriestützpunkt O-Reilly in der Provinz Thua Thien gestürmt. Trotz massiver Einsätze von Bombern war es den Aggressoren nicht gelungen, die Basis zu entsetzen. Die dezimierte Besatzung mußte in Hubschraubern flüchten.

  • Kein Verfahren gegen Hupka

    Bonn (ADN/ND). Der SPD-Vorstand lehnt ein Panteiordnungsverfahren gegen den SPD-Bundestagsab,geordneten und Vizepräsidenten des Revanchistendachverfoandes „Bund der Vertriebenen", Hupka, ab. Hupka hatte auf Revanchistenveranstaltungen gemeinsam mit Strauß gegen den Vertrag UdSSR- BRD gehetzt.

  • Georges Pompidou begann Reise durch Sowjetunion

    Moskau (ADN). Der zu einem offiziellen Besuch in der Sowjetunion weilende französische Staatspräsident Georges Pompidou begann am Donnerstag seine Reise durch das Land. Er wird vom Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, begleitet.

Seite 8
  • Zeifgemäß

    Es ist zeitgemäß Arbeiter lernen bei Lenin. Anläßlich seines 100. Geburtstages griffen mehr als je zuvor zu seinen Büchern. Welche Beweggründe haben Brigaden, sich systematisch Lenins Werk anzueignen? Diese und andere Fragen standen Donnerstagnachmittag im Mittelpunkt eines Gespräches, zu dem die Bezirksleitung Genossen aus Betrieben der Hauptstadt eingeladen hatte ...

  • Boten des Geistes der Freundschaft und des Friedens

    Sowjetische Bücher in der Neuen Berliner Galerie

    „Bücher sind Boten des Geistes und der Kultur." Unter diesen Satz setzten Professor Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, und Klaus Gysi, Minister für Kultur, aus Anlaß der feierlichen Eröffnung der sowjetischen Buchausstellung in Berlin im Gästebuch der Ausstellung ihre Namen. Die bis zum 11 ...

  • Herbsfverkehr - erhöhte Unfallgefahr

    Die erste Woche des Monats Oktober schloß im Straßenverkehr mit einer alarmierenden Unfallibilanz ab: Bei 117 Verkehrsunfällen wurden 87 Menschen verletzt und -vier getötet. Besonders an den Regentagen schnellte die Kurve der Auffahrunfälle in die Höhe. So gab es am Dienstag am Fußgängerschutzweg vor dem S-Bahnhof Leninallee im Laufe von nur zwei Stunden zehn beschädigte Autos ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 22 04 91), 19.30-22.15 Uhr- „Der fliegende Holländer" •**); Komische Oper (22 25 55). 18.30-22.15 Uhr- „Porgy und Bess" **); Metropol- Theaier (20 23 98), 19.30 Uhr- „Gastspiel Staatlicher Akadem. Russischer Chor der UdSSR"*); Deutsches Theater (42 8134), 19-21 Uhr- „Ein Lorbaß" *•); Kammerspiete (42 85 50), 20 Uhr: „Dona Rosita bleibt ledig" (Premiere) *); Berliner Ensemble (42 3160), 19-22 ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung. 12.15 Blasmusik, 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.12 Journalisten fragen 19.40 Muße. Muse und Musik; 21.05 Nicht nur eine Akte. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 ..Herrn Duvals Neffe". 16.30 Musik von der Stange?; 19.00 Probleme der Musikerziehung; 20 ...

  • Wenn das Kind in den Brunnen fällt...

    ist es meist zu spat. So scheint es auch den Bewohnern des Hauses Ahlbecker Straße 4 zu gehen, die seit Monaten darauf warten, daß notwendige Reparaturen endlich abgeschlossen werden (siehe ND vom 29. September). Erst nach unserer Kritik hat die KWV für den 12. Oktober eine Produktionsberatung anberaumt, zu der auch die Mieter eingeladen sind ...

  • I Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 72 Jahren starb Genosse Alfred G r ö n e r aus der WPO 15. Genosse Gröner war seit 1926 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse, und bis in sein hohes Aiter akliv politisch tätig. Er wurde 1969 als „Aktivist der sozialistischen Arbeit" ausgezeichnet. Er war Träger der Ehrennadel für 40- jährige Parteizugehörigkeit und der Treuemedaille der NVA ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklunf: Unter steigendem Luftdruck und bei geringen Luftdruckgegensätzen setzt sich in Mitteleuropa allmählich Wetterberuhigung durch. Dabei wird es bei sehr unterschiedlichen Bewölkungsverhältnissen meist niederschlagsfrei sein. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 15 und 20 Grad. In der Nacht zum Sonnabend muß mit Tiefstwerten zwischen 7 und 11 Grad gerechnet werden ...

  • Mitteilung der Partei

    Sozialistische Kulturpolitik: Der Lektionszyklus „Sozialistische Kulturpolitik" beginnt am 12. Oktober 1970 um 16 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, 108 Berlin, Französische Str. 35. Thema. 25 Jahre SED - die Leninsche Lehre von der sozialistischen Kulturrevolution und ihre" schöpferische Anwendung in der Kulturpolitik der SED ...

  • Selbstwählfernverkehr

    Wie bereits gemeldet, wurde der Selbstwählfernverkehr für die Berliner Fernsprechteilnehmer ab 1. Oktober wesentlich erweitert. Neue Selbstwählfernverkehr-Kennzahlenverzeichnisse werden den Fernsprechteilnehmern zusammen mit der Fernmelderechnung oder auf dem Postwege zugestellt. Weitere Auskünfte werden unter der Rufnummer 180 oder von den Postämtern erteilt ...

Seite
Erfahrungsaustausch mit Komsomolzen fortgesetzt Bündnis der sozialistischen Staaten wurde gefestigt Freundschaftliches Treffen in der UdSSR-Botschaft USA und Israel spitzen Situation in Nahost zu Marschall Jakubowski im Manövergebiet Auf weite Sicht IPU-Abstimmung beweist neues Kräfteverhältnis VAR: Aufruf zur Volksabstimmung Torres kündigt unabhängigen Kurs an DDR-Bürger beweisen ihre Solidarität Minister Prof. Böhme im Staatsrat vereidigt Mitreißende Tänze und Lieder Genossen der KP Chiles im ZK Botschafter P.A. Abrassimow empfangen Unterredung mit Vertreter Süd Jemens Israel verletzt Feuereinstellungsabkommen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen