14. Apr.

Ausgabe vom 03.10.1970

Seite 1
  • Rostock

    Die Wirksamkeit des Parteuehrjahres werde wesentlich daran zu messen sein, wie es gelingt, allen Genossen das marxistisch-leninistische Wissen zu vermitteln, das sie*"befähigt, ihren Klassenunri Parteiauftrag zu erfüllen, betonte Genosse Kurt Hager in seinem Referat. Dieser Auftrag bestehe darin, täglich wirksame politische, ideologische und fachliche Arbeit zur allseitigen Stärkung der DDR zu leisten ...

  • Delegation der DDR aus Kairo zurückgekehrt

    Berlin (ADN). Die Pahei- und Regierungsdelegation der DiÖR zu den Beisetzunggfelerlichkeiten für den Präsidenten der VAR, Gamal Abdel Nasser, ist am Freitag aus Kairo wieder nach Berlin zurückgekehrt. Der unter Leitung von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, stehenden Delegation gehörten an der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates und Präsident der Volkskammer, Gerald Götting, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr ...

  • Deutsch-Sowjetisches Jugendfestival wird heute feierlich eröffnet

    Walter Ulbricht spricht am Sonntag in Dresden auf der großen Demonstration der Freundschaft zur Jugend

    Dresden (ND). Heute Abend wird in Dresden das Deutsch-Sowjetische Jugendfestival feierlich eröffnet. In der festlich geschmückten Elbestadt sind mit zahlreichen Sonderzügen und Autobussen bereits Zehnlausende FDJ-Mitglieder und 600 Komsomolzen sowie viele Gäste eingetroffen. An der Spitze «Jet* Ehrengäste des Festivals werden Genosse Walter Ulbricht und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung erwartel ...

  • Stanislaw Majewski bei Willi Stoph

    Freundschaftliche Unterredung mit polnischem Gast

    Berlin (ADNND). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Freitag den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Plankommission der Volksrepublik Polen, Stanislaw Majewski, Im Mittelpunkt des Gesprächs standen Fragen der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit beider Länder im Perspektivplanzeitraum ...

  • UdSSR verteidigt Freiheit der Völker

    Leonid Breshnew sprach am Freitag in Baku anläßlich des 50. Jahrestages Sowjetaserbaidshans

    Baku (ADNND), Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, würdigte am Freitag auf der Festsitzung in Baku anläßlich des 50. Jahrestages Sowjetaserbaidshans die Entwicklung dieser Sowjetrepublik. Im außenpolitischen Teil seiner Rede erklärte er: „Die internationalen Positionen der Sowjetunion sind heute fest wie nie zuvor ...

  • 15 als Betrieb der sozialistischen Arbeit geehrt

    Berlin (ND). Der Ministerrat der DDR verlieh anläßlich des bevorstehenden 21. Jahrestages der Republik an 14 volkseigene Betriebe und eine LPG die Auszeichnung ..Betrieb der sozialistischen Arbeit" Damit fanden hervorragende Leistungen der Kollektive im Wettbewerb um allseitige Planerfüllung und bei der kurzfristigen Realisierung von Automatisierungs- und Rationalisierungsvorhaben hohe gesellschaftliche Anerkennung (Ehrentafel der ausgezeichneten Betriebe auf Seite 2\ ...

  • Gespräch mit Nicolae Ceausescu

    Otto Winzer vom Staatsratsvorsitzenden der SRR empfangen

    Bukarest (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Vorsitzende des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceauseseu, empfing am Freitag den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Winzer. An dem Empfang ...

  • Suhl

    Genosse Werner Jarowinsky umriß in seinem Referat Anliegen und Inhalt des neuen ParteilehrJahres. Jetzt komme es darauf an, im Parteilehrjahr das Studium des Marxismus-Leninismus, die Diskussion in den Zirkeln noch enger mit der Klärung ideologischer Grundfragen, mit der Durchführung der Parteibeschlüsse unter den konkreten Bedingungen der Betriebe, Institutionen und Wohngebiete zu verbinden ...

  • Neubrandenburg

    Genosse Werner Lamberz wies in seinem Referat einleitend auf den bevorstehenden 25. Gründungstag der SED hin und würdigte das systematische „marxistisch-leninistische Lehren und Lernen in all den Jahren." Noch heute werde, so sagte er, in einigen Gebieten der Welt das Studium unserer weltverändernden Theorie brutal veri'oigt ...

  • Studium des Marxismus-Leninismus zur Stärkung der DDR Parteilehrjahr 1970/71 in den Bezirken Rostock, Suhl und Neubrandenburg eröffnet / Kurt Hager, Werner Jarowinsky und Werner Lamberz sprachen auf Großveranstaltungen

    Berlin (ND). Am Freitagnachmittag wurde in weiteren drei Bezirken der DDR mit propagandistischen Großveranstaltungen das Parteilehrjahr 1970 71 eröffnet. Die Propagandisten begrüßten mit lang anhaltendem, herzlichem Beifall Mitglieder der Parteiführung, die auf den Veranstaltungen das Wort ergriffen ...

  • Festival unseres Bruderbundes

    Heute beginnt in Dresden das. Deutsch-Sowjetische Jugendfestival. Im Dynamo-Stadion wird die Festfanfare, Variationen sowjetischer und deutscher Jugendlieder in sich vereinend, hell ertönen. Das Festivalfeuer wird, aus zwei verpflichtenden Flammen entnommen, vom Moskauer Grabmal des Unbekannten Soldaten sowie vom Berliner Mahnmal der Opfer des Faschismus und Militarismus, feierlich entzündet ...

  • Volleyballer sind Weltmeister!

    Soüa (ND). Den bisher größten Erfolg für den Volleyballsport der DDR errang die Männer-Nationalmannschaft mit dem Gewinn des Weltmeisterlitels. In? letzten Spiel der Titelkämpfe wurde der bis dahin ungeschlagene Gastgeber Bulgarien knapp mit 3:2 (15:11. 13.15, 15*7, 4.15, 15.13) bezwungen. Die Bulgaren führten im entscheidenden fünften Satz bereits mit 10:1 und sahen schon wie der sichere Weltmeister aus ...

Seite 2
  • Kommentare and Meinungen

    Soll das KPD-Verbot noch weiter verschärft werden?

    Am Donnerstag der kommenden Woche findet vor der II. Großen Strafkammer des Landgerichts in Flensburg ein neuer Prozeß gegen den Progrommentwurf der KPD statt. Hier zunächst die Vorgeschichte: Im Februar 1968 legte die in Westdeutschland noch immer verbotene KPD der Öffentlichkeit einen Programmentwurf vor, der ihre demokratischen Ziele formuliert und dem Willen der KBD Ausdruck gibt, einen Beitrag für eine Politik des Friedens und der Verständigung zu leisten ...

  • Studium des Marxismus-Leninismus

    Rostock

    (jFoft&etsung von Seite l) , i r -Ah und Lebensbedingungen der Werktätigen auszahlt. In "der'immer wieder von lebhaftem Beifall unterbrochenen Rede wies Genosse Hager darauf hin, gründlich den Charakter und die Haupttendenzen unserer Epoche zu studieren. In der weltweiten Klassenauseinandersetzung zwischen Sozialismus und Imperialismus bestimme der Sozialismus und die revolutionäre Weltbewegung das Gesetz des Handelns ...

  • Auszeichnungen verliehen

    Berlin (ADN). In Anerkennung hervorragender Leistungen beim Aufbau des Sozialismus sowie bei der allseitigen Stärkung der Republik sind am Freitag im Festsaal des Hauses des Ministerrates anläßlich des 21. Jahrestages der DDR an über 100 Mitarbeiter von staatr liehen Organen, Parteien und Massenorganisationen, Journalisten und andere verdiente Werktätige die Verdienstmedaille der DDR bzw der Titel ...

  • Erfahrungsaustausch mit Genossen der MRVP

    Eine Studiendelegation der SED unter Leitung von Heinz Wildenhain, Stellvertreter des Leiters der Abteilung Planung und Finanzen im ZK, ist am Freitag in der mongolischen Hauptstadt Ulan-Bator eingetroffen. Mit Vertretern der MRVP werden Erfahrungen über die Durchsetzung ökonomischer Methoden in der Leitung der Volkswirtschaft der MVR ausgetauscht ...

  • Chrysanthemen und Geschenke für Soldaten der Bruderarmeen

    Erste Manöverteilnehmer in der DDR eingetroffen

    Dresdcn (N-D-Korr ADN). Hunderte Dresdner bereiteten am Donnerstag einer am Manöver „Waffenbrüderschaft" teilnehmenden Panzereinheit der tschechoslowakischen Volksarmee bei ihrem Eintreffen in der Elbestadt ein herzliches Willkommen. Der Bürgermeister des Stadtbezirkes Dresden-West. Heinz Waltiher begrüßte die Offiziere und Soldaten aus der CSSR ...

  • Hans Rodenberg

    Berlin (ADN). Herzliche Glückwünsche zu seinem 75. Geburtstag nahm Prof. Hans Rodenberg, Mitglied des ZK der SED und des Staatsrates, am Freitag im Amtssitz des Staatsrates entgegen. Die Gratulationscour eröffnete der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht. Er überreichte das Grußschreiben des ZK und verband damjt seine besten Wünsche für Gesundheit und Schaffenskraft des Jubilars ...

  • Minister prüften Winferbereitschaft

    Riesa/Schwarze Pumpe (ADN/iND). Leitende Staatsfunktionäre überprüften in den letzten Tagen an Brennpunkten des Wirtschaftslebens die Wintervorbereitungen. Der amtierende Minister für Verkehrswesen, Staatssekretär Heino Weiprecht, besuchte den Verkehrsknotenpunkt Riesa. Im Gespräch mit Leitern und Werktätigen des Verkehrswesens anerkannte er, daß bereits große Anstrengungen zur Winterbereitschaft unternommen worden sind ...

  • SFRJ-Bundessekretar beendete DDR-Besuch

    Berlin (ADN ND). Auf Einladung des Ministers für Außenwirtschaft der DDR. Horst Solle, weilte der Bundessekretär für Außenhandel der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Muhamed Hadzic. vom 28. September bis 2. Oktober in der DDR. Während seines Aufenthalts traf der SFRJ-Bundessekretär mit dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, und mit dem Minister für Außenwirtschaft, Horst Solle, zusammen ...

  • Grußadresse des FDGB zum 25. Jahrestag des WGB

    Berlin (ND). Anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung des Weltgewerkschaftsbundes übersandte der FDGB- Bundesvorstand ein von seinem Vorsitzenden, Heribert Warnike, unterzeichnetes Grußschreiben. In der Adresse an den Präsidenten des WfcrB, Enrique Pastorino, und WOB-iGeneralsekretär Pierre Gensaus wird der Weltgewerkschaftsbund als eine entscheidende Kraft bei der Verwirklichung der Anbeiterinteressen, im Kampf für Frieden und sozialen Fortschritt gewürdigt ...

  • „Betrieb der sozialistischen Arbeit"

    In Anerkennung hervorragender Leistungen wur den vom Ministerrat der DDR als - x „Betrieb der so- ; ' , zialistischen Arbeit" ausgeieich - j ■ net: * ' j Der Betrieb Re- .^-. ■ chenelektronik jf--i'- Meinungen ^ v' . Zello-Mehlis des VEB Kombinat Zentronik WW ' «2W Das Elektromotorenwerk Grünhain des ...

  • Suhl

    (Fortsetzung von Seite 1) weiterten Reproduktion auf diejenigen volkswirtschaftlichen Komplexe zu konzentrieren, die in kürzester Zeit den höchsten Beitrag zum Nationaleinkommen bringen. Gleichzeitig gelte es, verstärkt Anstrengungen für die planmäßige und kontinuierliche Versorgung der Bevölkerung zu unternehmen ...

  • Gespräch mit Nicolae Ceausescu

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Am Freitagmittag gab Außenminister Otto Winzer zu Ehren des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der SRR. Corneliu Manescu. ein Essen. Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in Bukarest, Dr. Hans Voß. gab anläßlich des Besuches Otto Winzers in Rumänien am Freitagabend einen Cocktail ...

  • Stanislaw Majewski bei Willi Stoph

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Aut dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld verabschiedete Gerhard Schürer die polnischen Gäste. Anwesend war auch der polnische Botschafter Tadeusz Gede Vor der Abreise hatte Gerhard Schürer zu Ehren der polnischen Delegation einen Empfang gegeben. Botschafter Gede gab Cocktail Am Vorabend hatte der polnische Botschafter Tadeusz Gede zu Ehren Stanislaw Majewskis in Berlin einen Cocktail gegeben ...

  • Botschafter Horst Bittner berichtete über DDR-Aufbau

    Moskau (ADN-Korr.). Dem 21. Jahrestag der DDR -war am Donnerstagabend in Moskau eine Veranstaltung im Zentralen Lektorium der Unionsgesellsehäft „Snanije" gewidmet, auf der der Botschafter der DDR in der UdSSR, Horst Bittner, vor 1200 Gästen sprach. Der Botschafter würdigte die Erfolge der DDR beim Aufbau des Sozialismus und unterstrich, daß sie ohne den Bruderbund der Werktätigen der DDR und der UdSSR nicht möglich wären ...

  • Empfang für G. A. Shukow

    Berlin (ADN ND). Aus Anlaß des DDR-Besuchs des Abgeordneten des Obersten Sowjets der UdSSR und außenpolitischen Kommentators der „Prawda", G. A. Shukow, gab der amtierende Leiter des Bereichs Presse und Information des Außenministeriums, Otto Heilmann, am Freitag einen Cocktail. Zugegen waren der Chefredakteur des Zentralorgans des ZK der SED, Rudi Singer, Mitglied des ZK, der Präsident des Verbandes der Deutschen Journalisten, Harri Czepuck, der Rat der UdSSR-Botschaft W 1 ...

  • Arabischen Republik

    Berlin (ADN). Der Ministerpräsident und Außenmin^sjgj;;, der Jemenitischen Arabischen Republik, Mohsen al Aini, dankte dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR'Willi "Stopih, in einem Telegramm herzlich für die aus Anlaß des 8. Jahrestages der Gründung der JAR übermittelten Glüchwünsche. Darin heißt es u: a ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Entwicklung einer hohen Betriebswirtschaft in allen Genossenschaften und die weitere Förderung der kooperativen Zusammenarbeit in der Land- und Naihrungsgüterwirtschaft. Eine bedeutende Reserve besteht auch hier in Neubnandenburg darin, die landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften mit niedrigem Produktionsniveau an die fortgeschrittensten Betriebe heranzuführen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajc Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure, Horst Bitschkowski, Klau; Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jocher Zimmermann

Seite 3
  • Beispiel für junge Nationalstaaten

    Heute, da wir das 50. Jubiläum Sowjetaserbaidshans begehen, können wir mit Stolz erklären, daß die Werktätigen der Republik unter der Führung der Partei Lenins und mit brüderlicher Hilfe aller Völker unseres Landes den Leninschen Auftrag ehrenvoll erfüllen. Sowjetaserbaidshan. das sich aus einem ehemaligen ...

  • Wladimir lljilschs Weisung an die Sowjetjugend

    Als der Große Vaterländische Krieg ausbrach, erhoben sich diese Schüler Lenins, um unter Einsatz ihres Leben* die Errungenschaften des Oktober zu schützen, verteidigten sie den Sozialismus, den sie errichtet hatten, gegen den faschistischen Aggressor Sie waren dem Vermächtnis des großen revolutionäre!! Führers bis zum Ende treu und bewiesen das durch ihre Taten, durch ihr ganzes Leben ...

  • Aktive Streiter für die Sache der Revolution

    Lenin gewährte den Kämpfern für die Sowjetmacht in Aserbaidshan ständig Hilfe und Unterstützung. Er war unaufhörlich um die revolutionäre Erziehung der Kommunisten sowie um ihr organisatorisches und ideologisches Wachstum bemüht. Dem Vermächtnis Lenins folgend, legte die Kommunistische Partei Aserbaidshans in den vergangenen 50 Jahren einen ruhmreichen Weg zurück ...

  • Sowjetvölker vernichteten die faschistischen Aggressoren

    Die große Kraft der sozialistischen Ordnung hat sich mit neuer Überzeugungskraft in den Jahren der schweren Prüfungen, in den Jahren des Großen Vaterländischen Krieges gezeigt. Vor Moskau und Leningrad, an den Ufern der Wolga und im Vorgebirge des Kaukasus wurde in den harten Kämpfen gegen die faschistischen Okkupanten die Frage des Seins oder Nichtseins des Sowjetlandes, des Lebens oder des Todes, der Errungenschaften des Großen Oktober entschieden ...

  • Würdige Erben

    des Proletariats von Baku

    Die Arbeiterklasse Aserbaidshans ist der würdige Erbe der ruhmreichen revolutionären und Arbeitstraditionen des Proletariats von Baku. Diese Traditionen zu entwickeln und zu mehren, sie sorgsam an die heranwachsende Generation weiterzugeben — das ist eine Ehrensache der gesamten Arbeiterklasse, der Partei-, der Gewerkschafts-, der Komsomol- und aller gesellschaftlichen Organisationen ...

  • Unser Kampf immer mit Lenins Namen verknüpft

    Die ganze Geschichte des revolutionären Kampfes des aserbaidshanischen Volkes ist unlösbar mit dem Namen Lenins, mit der Partei der Bolschewiki verknüpft. Lenin war der Inspirator der Gründung der Kommunistischen Partei Aserbaidshans, des Kampfes seiner werktätigen Massen für den Sieg und die Festigung der Sowjetmacht ...

  • Sowjetmacht befreite auch Töchter Aserbaidshans

    Die Befreiung der Frauen war eine der vorrangigen Aufgaben der Sowjetmacht. Die Sowjetmacht hat die Frau zu einem vollberechtigten Mitglied der sozialistischen Gesellschaft gemacht. Die Frauen haben die Männer im Gesundheitswesen und in der Volksbildung klar ..verdrängt" Viele von ihnen arbeiten als Ingeriieure ...

  • Hohe Leistungen zum XXIV. Parteitag

    Genossen1 Das laufende Jahr isl cia> Jahr des Lenin-Jubiläums und gleich zeitig das Abschlußjahr des Fünfjalu planes und der Vorabend des XXI' Parteitages der KPdSU Es zeichnet skr durch eine außergewöhnlich hohe Ar beitsaktivität der Sowjetmensi-hen (Fortsetzung auf Seite 4)

Seite 4
  • UdSSR wünscht gute Beziehungen zu Nachbarn

    Genossen! Wenn ich hier, in Baku, spreche, halte ich es für natürlich, auch darauf einzugehen, wie sich unsere Beziehungen mit solchen Nachbarstaaten wie Iran und der Türkei entwickeln, die an Ihre Republik grenzen. Offen gesagt entwickeln sich diese Beziehungen unserer Ansicht nach nicht schlecht. In der Vergangenheit gab es, wie Sie wissen, in diesen Beziehungen eine ganze Reihe komplizierter Momente, eine ganze Reihe Schwierigkeiten ...

  • Weitere Schritte zur Sicherheit Europas

    Genossen' Der Abschluß des Vertrages zwischen der Sowjetunion und der Bundesrepublik Deutschland im August dieses Jahres war in der letzten Zeit ein großer Erfolg der friedliebenden Außenpolitik unseres Landes. Der Inhalt dieses Vertrages und seine Bedeutung, glaube ich, sind Ihnen gut bekannt. Es muß gesagt werden, daß Erwägungen, die hier und dort darüber angestellt werden, welche Seite nun vom Vertrag ...

  • Die Sowjetunion geht sicher den Weg des Auf baus des Kommunismus, des Friedens und der Völkerfreundschaft

    (Fortsetzung von Seite 3)

    durch einen weiteren Aufschwung des sozialistischen Wettbewerbs aus. Die Arbeiter und Angestellten der Betriebe kämpfen um das weitere Wachstum des Produktionsausstoßes auf der Grundlage der Erhöhung der Effektivität der gesellschaftlichen l Produktion. Es ist wichtig, daß sie in ihren sozialistischen ...

  • Israel verstärkt Kräfte für neue Anschläge

    Bei allen, denen die Sache des Friedens und der Sicherheit der Völker am Herzen hegt, muß die Lage im Nahen Osten Besorgnis auslösen. Die gerade erst aufgenommenen Kontakte zwischen der VAR, Jordanien und Israel über den UNO-Vertreter Jarring haben sich nicht weiterentwickelt. Die Schuld daran trägt die Politik der- herrschenden Kreise Tel Avivs, die mit Unterstützung der USA-Regierung alles tun, um die Jarring-Mission zu sabotieren ...

  • Vor Mängeln in der Arbeit nicht die Augen verschließen

    Obwohl spürbare Erfolge erzielt wurden, wissen Sie jedoch selbst, daß es keinen Grund zur Selbstzufriedenheit gibt. Eine Jubiläumsveranstaltung ist wahrscheinlich nicht der geeignete Anlaß für Kritik. Aber das Leben stellt seine Forderungen, und die Bolschewiki haben niemals vor Mängeln in ihrer Arbeit die Augen verschlossen, darin liegt eine der Kraftquellen unserer Leninschen Partei ...

  • Prinzipienfest die großen Aufgaben lösen

    Die Landwirtschaft Aserbaidshans wird sich weiter entwickeln, die materiell-technische Basis der Kollektivwirtschaften und Staatsgüter wird sich festigen. Dafür werden fast doppelt soviel Mittel bewilligt wie im gegenwärtigen Fünfjahrplan. Etwa die Hälfte dieser Mittel wird für Melioration, zur Rekonstruktion von Bewässerungssystemen und zum Bau neuer Stauseen verwendet ...

  • Sowjetunion unterstutzt alle Friedensinitiafiven der UNO

    Und schließlich. Genossen, noch eine Bemerkung zu internationalen Angelegenheiten. In diesem Monat jährt sich zum 25. Male der Tag der Gründung der Vereinten Nationen. Diese sind bekanntlich im Ergebnis des Sieges entstanden, den die Völker im antifaschistischen Befreiungskampf errangen. Ungeachtet all ihrer Mängel und Schwächen hat die Organisation der Vereinten Nationen zur Verwirklichung jener Ziele und Grundsätze, die in ihrer Charta verkündet worden sind, einen nützlichen Beitrag geleistet ...

  • Volle Unterstützung der gerechten Sache der Araber

    Ein schwerer Verlust für das arabische Volk und für die Sache, für die es kämpft, war der vorzeitige Tod des Helden des Befreiungskampfes der Araber, des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Republik und Vorsitzenden der Arabischen Sozialistischen Union, Gamal Abdel Nasser Ein großer Patriot, ein flammender Kämpfer gegen die Unterdrückung und Aggression, für Freiheit ...

  • Orden der Oktoberrevolution an Aserbaidshan

    Genossen! Die Kommunistische Partei der Sowjetunion und das ganze Sowjetvolk stehen am Vorabend eines großen Ereignisses, des XXIV Parteitages der KPdSU. Er wird die Direktiven zum Fünfjahrplan der Entwicklung; der Volkswirtschaft der UdSSR für die Jahre 1971 bis 1975 erörtern und annehmen, dessen Erfüllung ein großer Schritt unseres Landes auf dem Wege zum Kommunismus sein wird ...

  • RSV-lnifiafive gute Basis zur Beendigung des Krieges

    Wir vergessen jedoch keinen Augenblick die Aktivität der aggressiven imperialistischen Kräfte. Wir sehen, daß durch die Schuld der Imperialisten in der Welt immer wieder ernste internationale Krisen, für die Sache des Friedens gefährliche Situationen entstehen. Wir können nicht außer acht lassen, daß die Imperialisten das Wettrüsten fortsetzen, mit den raffiniertesten Mitteln den Kampf gegen die sozialistischen Länder und die Befreiungsbewegung der Völker führen ...

Seite 5
  • Kritische Aussprachen gefallen

    Klassenleiterplan und der Plan des Elternaktivs beraten. Wir diskutierten darüber, wie alle Eltern bei der Verwirklichung dieser Pläne und auch de& Planes der Jugendorganisation helfen können. Wertvoll ist, daß die Mütter und Väter in den Versammlungen gründlich über den Leistungsstand der Schüler informiert werden ...

  • Zwei lehrreiche Stunden mit Lehrern von morgen

    Abgeordnete und Studenten diskutieren Fragen der Ausbildung

    Küiv.lich fanden sich in der Humboldt-Universität zu Berlin vierzig FDJler, Lehrerstudenten aus der Sektion Mathematik, zusammen, um rc~ meinsam mit einer Arbeitsgruppe des Ausschusses für Volksbildung der Volkskammer der D'DR über Fragen und Probleme ihrer ■Ausbildung zu beraten. Freimütige Aussprachen mit Studenten gehören zur Arbeitsweise der Aussdiüsse der Volkskammer und haben sich seit vielen Jahren bewährt ...

  • Klarer, einfacher, praktischer

    Die auf dieser Seite veröffentlichten Meinungen der Eltern über Inhalt und Qualität der Elternversammlungen bestätigen, daß die Ansprüche der Mütter und Väter ebenso gewachsen sind wie ihre Aktivität und ihr Verantwortungsbewußtsein für alle Kinder. An der 16. Oberschule „Karl Marx" in Gera haben sich allein 56 Mütter oder Väter zu ihren Elternversammlungen geäußert ...

  • Schulnotizen

    Frankfurt (Oder) (ND). Welche materiellen Bedingungen geschaffen werden, um das Gesetz über das einheitliche sozialistische Büdungswesen allseitig zu erfüllen, untersuchte eine Arbeitsgruppe des Volkskammerausschusses für Volksbildung im Bezirk Frankfurt (Oder). Die Abgeordneten befaßten sich besonders mit dem Schulbauprogramm und den Werterhaltungsmaßnahmen an Bildungseinrichtungen ...

  • Sind wir dümmer als andere?

    Interessiert lese ich die Diskussionsbeiträge zur Frage „Deine Kinder, unsere Kinder — wer erzieht sie?" Und wieder fand ich dabei eine Zuschrift (ND vom 10. September, Seite 3), in der vorgeschlagen wird — wie schon so oft, wenn auch diesmal unter einem anderen Gesichtspunkt —, daß sich die Bürger der Wohngebiete, Hausgemeinschaften usw besonders um die kinderreichen Familien kümmern sollten, um ihnen Hilfe bei der Erziehung ihrer Kinder zu geben ...

  • Wer fühlt sich verantwortlich?

    Helga Page, Diplomwirtschaftlerin, Mitglied des Elternaktivs einer 5. Klasse der 36. Oberschule, Rostock-Lütten Klein Ich unterscheide zwischen der informierenden und erzieherischen Funktion der Elternversammlung. Die erste Funktion — vorstellen der Klassenleiterin und der Fachlehrer, Informationen über das Verhalten und den Leistungsstand der Kinder und ähnliches — haben unsere Elternversammlungen wohl gut erfüllt, und sie werden deshalb auch im allgemeinen gut besucht ...

  • welche Rolle spielt die Elternversammlung?

    ■III

    Johanna Schröder, Hausfrau, Mitglied des Elternaktivs der Klasse 5 e der Thälrhann-Oberschule Magdeburg Für mich sind Klassenelternversammlungen ein wichtiges Mittel der Information über das Leben in der Klasse meines Kindes. Jetzt — anläßlich der Wahl des Elternaktivs - erhielt ich beispielsweise einen Überblick darüber, wie die Pädagogen sich bemühen, die Kinder bei der Erfüllung des Pionierauftrages aktiv zu unterstützen ...

  • Die Liebe geht nicht nur durch den Magen

    Oftmals werden die Kinder wenn beide Eltern berufstätig sind, von Oma und Opa betreut. So war es auch bei meinen eigenen Enkelkindern. Daraus ergibt sich die Frage, ob die Art und Weise der Erziehung zwischen Großeltern. Elternhaus und Schule immer richtig abgestimmt ist. Gibt es da nicht oft Meinungsverschiedenheiten, nicht nur in der allgemeinen Erziehung, sondern auch in der gesellschaftlichen Entwicklung? Um das Problem zu lösen, ist Liebe, Geduld und Verständnis von allen Seiten nötig ...

  • Vor dem Rat berichten

    Es leuchtet jedem ein, daß bei der Größe der heutigen Erziehungs- und Bildungsaufgaben ein Alleingang der Pädagogen bei der Erziehung unmöglich ist. In den wechselseitigen Beziehungen zwischen Schule und Betrieb liegen die besten Möglichkeiten einer guten politischen Erziehungsarbeit. Gute Ergebnisse werden besonders dort erreicht, wo die Patenschaften konkrete abrechenbare Vereinbarungen sind ...

  • Deine Kinder, unsere Kinder — wer erzieht sie?

    Wir setzen unsere Leseraussprache zur Vorbereitung der Wahlen für die Klassenelternaktive und Elternbeiräte fort. # Wie unterstützen Lehrer, Elternaktive und Elternbeiräte sowie Betriebe und örtliche Organe die Familien bei Erziehungsproblemen ? # Müssen Mütter zurückstehen, wenn Väter sich qualifizieren? ...

Seite 6
  • Wenn Zeit zählt

    Haben Sie Probleme zu lösen, bei denen das Zählen und gleichzeitige Anzeigen vierteiliger Werte eine Rolle spielt? Wir liefern Ihnen ein Programm digitaler Zähl- und Anzeigebausteine, die entsprechend Ihren Aufgeben zusammenstellbar sind, und helfen Ihnen, eine rationelle Lösung zu finden und den Zeitaufwand zu verringern ...

  • Elektromotoren, Fimag-Generatoren, Transformatoren

    Wir kaufen, liefern und reparieren Motoren, Fimai-Generatoren, Trangformatoren bis 1000 kW, kurze Lieferzeiten. Wir können in den meisten Fällen helfen. Wir kaufen laufend Drehstrom-KurzscWuBIIufer-Motoren 0,5 bis 100 kW, Bauform B 3, Schutzart P 33 Anfragen erbeten an

  • Freie Kapazität im Betriebsferienlager

    Raw „Franz Stenzer" Berlin in Meixmühle bei Dresden, Nähe Pillnitz, in der Zeit vom 2. November 1970 bis 31. Januar 1971 und vom 8. März bis 30. Juni 1971. Kapazität: 80 Plätze — für Schulungen und Lehrgänge. Meldungen bitte an

  • Hoher Nutzen durch SPITZENERZEUGNISSE

    Dieses Spitzenerzeugnis unseres Kombinates ist das Ergebnis der in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit realisierten Wettbewerbsverpflichtungen der Werktätigen unserer PVC- Rohrpresserei.

Seite 7
  • Treuer Bruder der DDR

    G. A. Shukow sprach im Deutschen Fernsehfunk

    Berlin (ADN). Die weltweite völkerrechtliche Anerkennung der* DDR und ihre Zugehörigkeit zu den ersten zehn Industriemächten der Welt würdigte in einem Gespräch des Deutschen Fernsehfunks am Freitagabend der Abgeordnete des Obersten Sowjets der UdSSR und außenpolitische Kommentator der „Prawda", G. A ...

  • Grenzen unantastbar

    „Zycie Warszawy" zu den Kontakten Polens mit der BRD

    Warschau (ADN-Korr.). In einem Kommentar zu den Gesprächen und Kontakten zwischen der Volksrepublik Polen und der BRD macht am Donnerstag die Warschauer Zeitung „Zycie Warszawy" auf folgendes aufmerksam „Zweifellos ist ganz Europa'an der definitiven Lösung der Probleme interessiert, die sich aus dem zweiten Weltkrieg ergeben haben, vor allem aber aus der Niederlage Deutschlands ...

  • WGB - bedeutende Kraft für Sicherheit in der Welt

    Interview Herbert Warnkes anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung des Weltgewerkschaftsbundes

    Berlin (ADN/ND). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, gewährte dem ADN anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) ein Interview. Darin betont Herbert Warnke, daß der FDGB mit seinen über sieben Millionen Mitgliedern zu den größten der im WGB vereinigten nationalen Gewerkschafteorganisationen gehört ...

  • Arabische Repräsentanten bekennen sich zur Einigkeit

    Kairo (ADN/ND). Die arabischen Staats- und Regierungschefs oder ihre Vertreter, die an der Trauerfeier für den verstorbenen "VAR-Präsidenten Gamal Abdel Nasser teilgenommen Hatten, sind am Donnerstagabend im Kairoer Hilton-Hotel zusammengetroffen. In einer Ansprache betonte der sudanesische Staats- und ...

  • USA spitzen Lage zu

    Waffenhilfe für Tel Aviv unter Dach und Fach Verstärkter Aufmarsch der 6. Flotte Laird inspiziert Aggressorenbasen

    Washington (ND/ADN). In abenteuerlicher Weise streben die USA danach, die Situation in Nahost zu verschärfen. AHein am Donnerstag wurde das durch folgende Tatsachen bestätigt: # Nach dem Repräsentantenhaus der USA hat nun auch der Senat das Beschaffungsgesetz des Pentagon bestätigt, das Nixon unter anderem die Vollmacht gibt, das Tel-Aviv-Regime mit Waffenlieferungen in unbeschränkter Höhe zu versorgen ...

  • CDU startet großangelegte Kampagne gegen den Vertrag

    Bonn (ADNiKorr./ND). Eine Propagandakampagne gegen den Moskauer Vertrag in allen Städten und Gemeinden der BRD hat der Bundesvorstand der CDU beschlossen. Wie Generalsekretär Heck am Freitag auf einer Pressekonferenz in Bonn mitteilte, sollen in- die bis zum Jahresende geplante Aktion alle Funktionäre, Mitgliedwund Anhänger der CDU einbezogeri***werden ...

  • Bonn stützt Komplott gegen Südsudan

    Minister Garang klagt an

    Khartum (ADN-Korr.). Westdeutschland ist erneut der Intervention in Südsudan angeklagt worden. In der neuesten Ausgabe der sudanesischen Wochenzeitung „Nile Mirror" stellt der Minister für Angelegenheiten des Südens der DRS, Joseph Garang, fest, daß sich in Südsudan imperialistische Kreise mit Hilfe Israels, Westdeutschlands und gewisser katholischer Kirchenorganisationen in erheblichem Umfang eingemischt haben ...

  • „Abs und Flick fressen sich auf unsere Kosten dick"

    Bonn (ADN/iND). Mit neuen Warnstreiks unterstrichen auch am Freitag Tausende westdeutsche Metallarbeiter ihre Bereitschaft, für die Durchsetzung ihrer Forderungen gegenüber den Monopolen zu kämpfen. Der Beginn der zweiten Verhandlungsrunde der IG Metall über die Forderungen der 40 000 saarländischen Metaller, die nach sechsstündiger Dauer ergebnislos beendet wurde, stand im Zeichen eines zweistündigen Ausstands der 2000 Arbeiter der Neunkircher Eisenwerke ...

  • Nixon bei Diktator Franco

    700 Demokraten festgenommen

    Madrid (ADN/ND). Im Schütze umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen ist USA-Präsident Nixon am gestrigen Freitag auf seiner Europareise in Madrid eingetroffen. Das Regime hatte 2000 Soldaten und Polizisten aufgeboten, um den Flugplatz hermetisch abzuriegeln. In Vorbereitung der Visite Nixons hatte die faschistische Diktatur den Terror gegen die demokratischen Kräfte verstärkt und — wie die französische Zeitung „Combat" erfuhr — über 700 Personen festgenommen ...

  • Freundschaftswoche DDR-tSSR beendet

    Prag (ADN-Korr/ND). Mit einer Festsitzung des Präsidiums des nordmäihrischen Bezirkskomitees und des Stadtkomitees Ostrava der KPTsch, des Rates des Bezirksnationalausschusses und des Nationalausschusses der Stadt Ostrava sowie der leitenden Organe der Nationalen Front im Bezirk und in der Stadt Ostrava endete am Freitag die Woche der Freundschaft DDR- CSSR ...

  • Forderung erneuen: DDR gehört in die IPU

    Den Haag (ADN-Korr. ND). Die unverzügliche Aufnahme der Interparlamentarischen Gruppe der DDR in die Interparlamentarische Union (IPU) wurde am Freitag erneut in der Generaldebatte der gegenwärtig in Den Haag tagenden 58. Interparlamentarischen Konferenz gefordert. Der tschechoslowakische Abgeordnete Vaclav Skoda erklärte, die DDR erfülle alle Bedingungen für die Aufnahme, die in keiner Weise von einer für das nächste Jahr angestrebten Statutenänderung der IPU abhängig gemacht werden könne ...

  • UdSSR-Hilfe für Jordanien

    Moskau (ADN/ND). Das Exekutivkomitee des Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes der UdSSR hat mit Hilfsaktionen für die jordanische Bevölkerung begonnen. Nach Amman wurden Medikamente, Verbandmaterial, chirurgische Instrumente, Nahrungsmittel und andere Waren geschickt. Das Exekutivkomitee erklärte sich bereit, auch eine Gruppe von Ärzten mit der notwendigen Ausrüstung zu entsenden ...

  • Millionenstreik in Italien

    Rom (ADN). Millionen italienischer Werktätige haben am Freitag mit einem zweistündigen Streik gegen die Wirtschafts- und Sozialpolitik der Regierung und Monopole protestiert. Der Ausstand, zu dem der Gewerkschaftsbund CGIL aufgerufen hatte und der von rund 75 Prozent aller Arbeiter und Angestellten befolgt ...

  • Labour-Linke verlangt echte Alternative

    Blackpool (ADN/ND). Auf der Jahreskonferenz der britischen Labour-Partei in Blackpool, die am Freitag zu Ende ging, war ein deutliches Anwachsen der linken Kräfte zu bemerken, die aus der Wahlniederlage im Juni und dem Verlust der Regierungsgewalt die Lehre gezogen haben. Während die Führung die Ursachen der Wahlniederlage zu vertuschen suchte, sprachen Vertreter der linken Gruppe deutlich aus: Die Labour-Politik unterschied sich nicht vom Kurs der Konservativen ...

  • SPD-Landesregierung finanziert Revanchisten

    Hannover (ADN ND). Die Revanchistenorganisationen in Niedersachsen werden auch weiterhin von der sozialdemokratischen Landesregierung ausgehalten. Allein der Landesverband des „Bundes der Vertriebenen" (BDV), die Dachorganisation der Landsmannschaften, erhält 1970 einen Zuschuß von 127 000 DM. Insgesamt sind im niedersächsischen Landeshaushalt mehr als eine halbe Million DM für die Unterstützung der entspannungsfeindlichen Revanchehetze vorgesehen ...

  • Gespräche Alexej Kossygins mit Politikern der VAR

    Kairo (ADN). Die Partei- und Regierungsdelegation unter Ministerpräsident Alexej Kossygin, die die Sowjetunion bei den Trauerfeierlichkeiten für Präsident Nasser vertrat, ist am Freitag mit führenden Politikern der VAR zusammengetroffen. An der Begegnung im Kubbeh-Palast nahmen ägyptischerseits teil- ...

  • Indien für UNO-Deklaration zur Festigung der Sicherheit

    New York (ADN-Korr.). Für Maßnahmen der Vereinten Nationen zur Festigung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit sowie für die Annahme einer entsprechenden Deklaration durch dip diesjährige UNO-Vollversammlung hat sich der indische Außenminister, Sardar Swaran Singh, am Freitag in der Generaldebatte der 25 ...

  • Schmidt versprach zusätzlichen NATO-Beifrag

    Bonn. (ADN-Korr.). Einen „zusätzlichen finanziellen Beitrag" der Bundesrepublik als Lastenausgleich für die amerikanischen Stationierungskosten in Westeuropa hat Bundeswehrminister Schmidt auf der Tagung der europäischen Gruppe innerhalb der NATO in Brüssel versprochen. Wie der amtliche Pressedienst ...

  • DKP und KPTsch betonen volle Übereinstimmung

    Prag (ADN-Korr.). Nach viertägigem Aufenthalt in der CSSR ist die vom Vorsitzenden der DKP, Kurt Bachmann, geleitete DKP-Delegation am Freitag aus Prag abgereist. Im Verlaufe ihres Besuches hatten die Mitglieder der Delegation in Prag und Bratislava Gespräche mit den Repräsentanten der KPTsch und wurden vom Ersten Sekretär des ZK der KPTsch, Dr ...

  • Scheel will nach Israel

    Bonn (ADN). Der Bonner Außenminister Scheel hat am Freitagabend in Bonn Bundeskanzler Brandt über seine Gespräche mit rund 30 Außenministern in New York unterrichtet. Dies teilte ein Sprecher der Bundesregierung mit. Amerikanischen Nachrichtenagenturen zufolge war der FDP-Minister in New York auch mit dem israelischen Außenminister Eban zusammengetroffen ...

  • Willkürakt gegen DKP-Mitglied

    Bielefeld (ADN/ND). Scharfen Protest hat am Freitag der Kreisvorstand Bielefeld der .Deutschen Kommunistischen Partei gegen die Verhaftung des DKP-MlfgTiedes Öanöochen Gembartski-duifch'awi'btizef'erhoben. Gembartski wollte in den frühen Morgenstunden, vor der Bielefelder Metallfabrik Gildenmeister Flugblätter verteilen, in denen sich die DKP mit den Lohn- und Gehal ...

  • Verschwörung aufgedeckt

    Conakry (ADN). Eine neue Verschwörung ,gegen die unabhängige Republik Guinea ist aufgedeckt worden, meldet Radio Conakry am Freitag. Die Verschwörer hatten für Freitag, während der Feierlichkeiten zum 12. Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes, einen Mordanschlag auf Präsident Sekou Toure vorbereitet ...

Seite 8
  • mBiBasssmm SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • VOLLEYBALL-WELTMEISTERSCHAFT Dramatik bis zum letzten Punkt Sieg gegen großartig kämpfende Bulgaren

    Den bisher größten Erfolg für den Volleyballsport der DDR errangen die Schützlinge von Trainer Herbert Jenter am Freitagabend in Sofia mit dem Gewinn des Weltmeistertitels der Männer nach einem 3:2 (11, -13, 7, -4, 13)-Sieg im entscheidenden Spiel gegen Bulgarien. In dem dramatischen Kampf hatten die Gastgeber im letzten Satz bereits mit 10:1 geführt ...

  • Viele gute Tips

    Siebenmal hieß es bei der Sendung „7—10: Sonntag morgen in Spree-Athen" weiß oder blou? Diese beiden Forben waren ein Symbol für eine reiche Palette guter Ideen und Taten von 14 Wohnbezirksausschüssen, die unter dem Motto »Klug gedacht — gut gemacht' Initiative Berlin 70" um das günstige Urteil Tausender Hörer dieser beliebten Sendung miteinander wetteiferten ...

  • Umleitungen und Straßensperrungen

    Aus Anlaß der Veranstaltungen zum 21. Jahrestag der Gründung der DDR werden nachstehend aufgeführte Straßensperrungen und Umleitungen erforderlich 1. Großer Zapfenstreich Karl- Marx-Allee Kino Kosmos: Am 6. Oktober in der Zeit von 18 bis 20 Uhr wird die Karl-Marx-AUee zwischen Koppenstraße und Frankfurter Tor für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt ...

  • Wieder um Handballpunkte

    DDR-Meisterschaft beginnt mit der Männeroberliga

    Nun beginnt auch die Hallenhandiballmeisterschaft 1970 71 der Männer, nachdem die Saison bereits mit Turnieren und Freundschaftsspielen eröffnet wurde. Die ersten Punktspiele werden am heutigen Sonnabend angepfiffen, während bei den Frauen der Aultakt eine Woche später erfolgt. Titelverteidiger sind der SC Magdeburg (Männer) und der SC Leipzig (Frauen) ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Europapokal der Landesmeister: UT Arad—Feijenoord Rotterdam (Welt- und Europapokalsieger) 0:0, 1. Spiel 1:1 (Auswärtstor entschied für Arad), Roter Stern Belgrad gegen Dozsa Ujpest 4:0. 1. Spiel 0:2, Austria Wien-Athletico Madrid 1:2, 1. Spiol 0:2. FC Basel-Spartak Moskau 2:1 1. Spiel 2:3 (Auswärtstore unischicclen für Basel), Standard Lütlidi-Rosenborg Trondheim 5:0, 1 ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • Union-Jena, das verspricht guten Fußba

    Am 7. Oberligaspieltag muß Tabellenführer Dynamo Dresden zum FC Hansa Von Joachim P f i t z n e r Siebenmal spielten sie in den letzten Jahren gegeneinander, heute nachmittag wird der Ball zum achten Treffen freigegeben: Union—Jena! Zwei Unentschieden, vier Jenaer Siege, ein Union-Sieg (im FDGB-Pokalflnale 1968) stehen zu Buche ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 11.00 Pädagogische Sprechstunde; 12.05 Tanzmusik; 14.05 Auf alle Fälle: Unterhaltungswelle; 19.30 Man müßte noch mal zwanzig sein; 20.00 Radio-DDR- Sprecher bei ihren Hörern. Berliner Rundfunk: 10.40 Wir geht's — wo steht's?; 13.30 Aus erster Hand; 15.35 Jugendstudio DT 64-, 19.40 Aus Operetten; 20 ...

  • UdSSR-Frauen errangen Titel

    Bei der Endrunde der Frauen in Warna gewann die sowjetische Mannschaft, die bereits am vorletzten Spieltag den Weltmeistertitel errungen hatte, auch das letzte Spiel gegen die KVDR glatt mit 3:0 (2, 11, 6) und beendete das Turnier ohne Niederlage. Japan belegte nach einem 3:0 (3, 5, 3)-Sieg gegen Bulgarien den zweiten Platz, während die Bronzemedaille an die KVDR ging ...

  • ...und am Sonntag

    Radio DDR I: 9.15 Musik, Musik und danke schön; 12.00 Volkstümliche Weisen; 14.20 Fürs Kofferradio; 17.00 Sportgeschehen und Musik; 19.30 Dankeschön - Auf Wiedersehen! Berliner Rundfunk: 11.30 Aus dem Lande Lenins; 13.10 Tanzmelodien: 14.1,5 Das Kulturjournal; 15.00 Erinnern Sie sich?; 15.35 Jugendstudio DT 64; 19 ...

  • iiHWWMS «MäSSi«

    tenbergern, denen als bester Kreisorganisation der FDJ das Lenin-Banner überreicht wurde. Genosse Konrad Naumann dankte namens der Berliner Parteiorganisation den jungen {'Sozialisten für ihre Erfolge im Lenin- Aufgebot. Durch gute Arbeit und intensives Lernen hätten sich die über 1000 die Dresdenfahrt verdient ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 22 04 91). 19 Uhr: ..Zar und Zimmermann"*) ; Komische Oper (22 25 55). 19.30 Uhr: „Ein Sommernachtstraum" (zum 100. Male)**), Metropol-Theater (20 23 98), 19 Uhr: „Die Csardasfürstin" (Spielplanänderung)**) ; Deutsches \ Theater (42 8134), 19.30 Uhr- „Die Tragödie des Menschen" (Gastspiel des Nationaltheaters Budapest)**); Kammerspiele: (42 85 50), 19 ...

  • ADMV-Profesf gegen Einreiseverweigerung

    Das Präsidium des Allgemeinen Deutschen Motorsportverbandes der DDR hat in einem Telegramm an die Internationale Automobilsportföderation (FIA) entschieden gegen die Einreiseverweigerung für den Präsidenten des ADMV, Dr. Egbert von Frankenberg, prptestiert, der als offizieller Delegierter zu dem am 4 ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus HI (Grundprobleme der marxistisch-leninistischen Philosophie und ihre Anwendung in der DDR). Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Montag, dem 5. Oktober 1970, von 16 bis 19 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35—39, statt. Thema: Der dialektische und historische Materialismus — weltanschauliche Grundlage der Partei neuen Typus und scharfe Waffe im ideologischen Kampf zwischen Sozialismus und Imperialismus ...

  • Aus dem Sportprogramm für das Wochenende

    Fußball: Liga-Punktspiele (Stg 14.30 Uhr). Leichtathletik: Sportfeste in Cottbus (Sbd), Dresden (Stg) und Leipzig (Stg). Spartakiade der Schutz- und Sicherheitsorgane der sozialistischen Länder in Sotschi (Sbd Stg). Radsport: DDR-Meisterschaften im Hallenradsport in Senftenberg (Sbd/Stg). Schießen: DDR-Meisterschaften in den internationalen und nationalen Disziplinen in Leipzig (bis Stg) ...

  • Militärische Zeremonielle

    i Anläßlich des 21. Jahrestages der Gründung der DDR finden statt. Großer Zapfenstreich am Dienstag, dem 6. Oktober, um 19 Uhr vor dem Filmtheater Kosmos, Karl-Marx- Allee; Großer Wachaufzuq am Mittwoch, dem 7 Oktober, um 14.30 Uhr am Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus Unter den Linden ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Mit einer kräftigen nordwestlichen Luftströmung, wird kühle Meeresluft nach Mitteleuropa geführt. Dabei wird es am Sonnabend wechselnd, zeitweise stark bewölkt sein, vereinzelt treten Schauer auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 14 Grad. Im höheren Bergland bei 5 Grad ...

  • Stadtverordnete bereifen 15. Tagung vor

    Die 15. Tagung der Stadtverordnetenversammlung der Hauptstadt und ihre Vorbereitung standen im Mittelpuntk einer Beratung der Vorsitzenden der ständigen Kommissionen mit Oberbürgermeister Heribert Fechner und Stadtrat Edith Baumann am Freitagnachmittag im Berliner Rathaus. Die Volksvertretung der Hauptstadt wird sich damit beschäftigen, wie unter Ausnutzung aller Reserven der Volkswirtschaftsplan 1970 erfüllt wird ...

  • Fahnenübergabe

    Anläßlich des 21. Jahrestages der DDR wurde am Freitag dem Transportpolizeiamt vom Präsidenten der Volkspolizei Berlin, Generalmajor Horst Ende, die Fahne der VP übergeben. Formationen der Transportpolizei, Volkspolizei sowie der Kampfgruppen waren zum Appell angetreten.

  • Auf einen Blick

    Sonnabend, 14.30 Uhr 1. FC Union-FC Carl Zeiss Hansa Rostock-Dynamo Dresden Wismut Aue-Sachsenr. Zwickau Rot-Weiß Erfurt-Vorwärts HFC Chemie-Chemie Leipzig 1. FC Lok-Stahl Riesa Sonntag, 14.30 Uhr BFC Dynamo-1. FC Magdeburg

Seite
Rostock Delegation der DDR aus Kairo zurückgekehrt Deutsch-Sowjetisches Jugendfestival wird heute feierlich eröffnet Stanislaw Majewski bei Willi Stoph UdSSR verteidigt Freiheit der Völker 15 als Betrieb der sozialistischen Arbeit geehrt Gespräch mit Nicolae Ceausescu Suhl Neubrandenburg Studium des Marxismus-Leninismus zur Stärkung der DDR Parteilehrjahr 1970/71 in den Bezirken Rostock, Suhl und Neubrandenburg eröffnet / Kurt Hager, Werner Jarowinsky und Werner Lamberz sprachen auf Großveranstaltungen Festival unseres Bruderbundes Volleyballer sind Weltmeister!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen