14. Apr.

Ausgabe vom 11.10.1970

Seite 1
  • Mit Begeisterung und Elan gemeinsam an neue Aufgaben

    Berlin (ND). Zu Ehren der UdSSR-Delegation, die anläßlich des Deutsch-Sowjetischen Jugendfestivals in unserer Republik weilte, gab am Sonnabend der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK, in Berlin einen Empfang. An ihm nahmen teil: Erich Honecker, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, Paul Verner, Mitglied des Politbüros und 1 ...

  • Silbitzer Neuerer streben nach höchster Effektivität

    Erfahrungen für Chemiefaserwerker in Schwarza von Nutzen

    von unserem Bezirkskorrespondenten Werner H ei d rieh Gera. Über 250 Neuerervorschläge der Silbitzer Stahlwerker -? 220 davon sind in den viereinhalb Monaten seit der von den Silbitzern ausgelösten Initiative im sozialistischen Wettbewerb realisiert worden — haben die Former, Putzer und Schmelzer in der Elsteraue gut vorangebracht ...

  • Sowjetrepublik

    Wenn diese Zeilen im ND erscheinen, werde ich schon auf dem Wege in meine Heimatstadt Kischinjow sein. Alle 600 Komsomolzen, die am Deutsch-Sowjetisehen Jugendfestival in Dresden teilnahmen, darunter auch ich, werden die begeisternden Tage, die schöpferischen Begegnungen in der Elbestadt und anderen Bezirken der DDR nie vergessen ...

  • Auf gemeinsames Manöver gut vorbereitet

    Armeegeneral Hoffmonn und Marschall Jakubowski besuchten rumänische Truppen

    Aus dem Manoverraum (ADN). Der Leitende des Manövers „Waffenbrüderschaft", der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, und der" Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion, I. I. Jakubowski, statteten am Sonnabend dem Stab der am Manöver beteiligten Streitkräfte der Sozialistischen Republik Rumänien einen Inspektionsbesuch ab ...

  • Ausdruck konsequenter Politik des Friedens

    „Prawda" und „Iswestija" zur Ansprache Walter Ulbrichts

    Moskau Raneun (ADN-Korr./iND). Unter der Überschrift „Zum Wohle des Friedens und des Sozialismus" gibt die „Praiwda" am Sonnabend den Inhalt der Ansprache Walter Ulbrichts auf dem Empfang zum 21. Jahrestag der DDR in Berlin wieder. Die Zeitung hebt seine Feststellung über das Erstarken der Länder der ...

  • Schwur in zwei Sprachen

    18.00 Uhr, Sowjetisches Ehrenmal in Berlin-Treptow Hier vereinen sich nun Tausende Komsomolzen und Mitglieder der FDJ zu einem eindrucksvollen Abschlußappell. Neben Günther Jahn und Jewgeni Tjashelnikow haben die sowjetischen Ehrengäste und führende Persönlichkeiten der Hauptstadt ihre Plätze eingenommen, an ihrer Spitze Konrad Naumann, Mitglied des ZK und 2 ...

  • Do swidanija beim „Zweiten"

    Jewgeni Tjashelnikow spricht. Wenn wir zurück in die Heimat kommen, so sagt er, werden wir viel von den gewaltigen Leistungen der Bevölkerung, vor allem der talentvollen Jugend der DDR unter Führung der SED, zu berichten haben und davon, daß die FDJ eine große Kampfreserve der Partei der Arbeiterklasse darstellt ...

  • Georges Pompidou zu Gast in Taschkent

    Taschkent (ADN/ND). Der französische Staatspräsident Georges Pompidou ist am Sonnabend in Taschkent eingetroffen. Das sowjetische Staatsoberhaupt Nikolai Podgorny, begleitet den französischen Gast. Zehntausende Einwohner der durch das Erdbeben von 1966 stark zerstörten und inzwischen wiederaufgebauten ...

  • Delegation der KPJ beendete Besuch

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED weilte vom 25. September bis 10. Oktober 1970 eine Delegation der Kommunistischen Partei Japans unter der Leitung des Mitglieds des Präsidiums des ZK der KP Japans, Itaru Yonehara, in der DDR. Die Delegation studierte in unserer Republik die Politik und die Erfahrungen der SED bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus ...

  • Improvisierte Estrade

    Und dann noch einmal Festivalstimmung. Mitglieder des Krasnojarsker Ensembles, viele andere sowjetische Volkskünstler, Singegruppen aus unserer Republik improvisieren mitten im Saal eine mitreißende Estrade. Kampfe gesänge und Volkslieder in russischer und deutscher Sprache. Kräftig stimmen die Genossen und Freunde im Präsidium ein, werden von Komsomolzen zum Tanz aufgefordert ...

  • Das Verpflichtende

    Von Ludmilla Kaschina, Monteur im Werk für elektronische Meßgeräte Kischinjow und Mitglied des Büros des ZK des Komsomol der Moldauischen

  • IN DIESER AUSGABE:

    Seite 3 Dieses Gedicht ist selbst ein Kuß Seite 4 Honampo steht für viele andere Dörfer Seite 6

Seite 2
  • Fest der Freundschaft - eindrucksvolles Bekenntnis zum Marxismus-Leninismus

    Begrüßungsansprache des Mitglieds des Politbüros des ZK und Vorsitzenden des Ministerrates, Genossen Willi Stoph, auf dem Empfang zu Ehren der Delegation des Leninschen Komsomol

    Liebe Komsomolzen unef FDJler' Liebe Freunde und Genossen1 Mit großer Freude möchte ich alle hier Anwesenden willkommen heißen. Unser ganz besonders herzlicher Willkommensgruß gilt der Delegation des Leninschen Jugendverbandes unter Leitung des 1. Sekretärs des Zentralkomitees des Komsomol, Genossen Jewgeni Tjashelnikow, die v heute in unserer Mitte weilt ...

  • Kommentare und Meinungen

    Botschaff vom freien Menschen

    Aus dem Reiche des Dollars kommt eine bezeichnende Meldung. Produktion und Absatz von Schallplatten mit klassischer Musik gehen in den USA weiter rapide zurück. Die Zahlen, in denen sich der Vorgang verdeutscht, sind beredt. Vor zehn Jahren waren Werke der klassischen Musik noch mit einem Anteil von 18 Prozent am gesamten Schallplattenumsatz beteiligt ...

  • 400 Jahre Staatskapelle Berlin

    Berlin (ADN). Zum 400jährigen Bestehen der Staatskapelle Berlin hat das ZK dem Orchester ein Glückwunschschreiben übermittelt, das vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, unterzeichnet ist. Darin heißt es „Die Staatskapelle Berlin gehört nicht nur zu den ältesten; sondern auch zu den bedeutendsten; 'Orchestern unserer Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Volkskammerdelegation aus Italien zurück

    Berlin (ADN) Nach einwöchigem Aufenthalt in Italien ist am Sonnabend die Volkskammerdelegation unter Leitung des Abgeordneten Prof. Max Seydewitz nach Berlin zurückgekehrt. Während ihres Aufenthaltes in Italien war die Delegation vom Vizepräsidenten des Senats Simone Gatto und vom Vizepräsidenten der ...

  • Auf Manöver vorbereitet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tung von der hohgn Qualität der Trri Stab geleisteten Arbeit; von der vorbildlichen Einsatz- und Gefechtsbereitschaft der Soldaten,' Unteroffiziere" und Offiziere der rumänischen Armee sowie ihrer Bereitschaft, den Sozialismus zuverlässig zu schützen. Armeegeneral Hofftnann. Marschall j'afeubowski und ...

  • ZK gratuliert Genosse Kar) Gaile 65 Jahre

    Das Zentralkomitee hat dem Genossen Karl Gaile zu seinem 65. Geburtstag herzliche Glückwünsche übermittelt. In dem Schreiben werden der fast vierzigjährige Kampf des Genossen in den Reihen der revolutionären Vorhut der deutschen Arbeiterbewegung und seine antifaschistische Tätigkeit in Spanien und' in Frankreich gewürdigt ...

  • Mit Begeisterung und Elan gemeinsam an neue Aufgaben

    - (Fortsetzung von Seite 1)

    der FDJ, des ZK des Konisomol und der Bezirksleitung niedergelegt. In Deutsch und Russisch wird das Gelöbnis gesprochen „Wir, die Erben von Marx, Engels und Lenin. Söhne und Töchter der mächtigen Sowjetunion und des sozialistischen deutschen Staates, Wir, die jungen Fackelträger der siegreichen Revolution, ...

  • Antifaschisten geehrt

    VVolsast (ADN). Ein Bekenntnis herzlicher Verbundenheit und Waffenbrüderschaft legten Angehörige der Armeen der Sowjetunion, Volkspolens und der DDR mit Einwohnern der Insel Usedom am Sonnabend vor der Gedenkstätte für antifaschistische Widerstandskämpfer in Karlshagen ab. Wo vor einem Vierteljahrhundert ...

  • Delegation der KPJ beendete Besuch

    (Fortsetzung von Seite 1)

    In den in kameradschaftlicher Atmosphäre geführten Gesprächen erfolgten eine gegenseitige Information über die Politik beider Parteien und ein Meinungsaustausch über die Weiterführung der Beziehungen zwischen der SED und der KP Japans. Die Delegation wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und Präsidenten der Volkskammer, Gerald Götting, über Probleme der sozialistischen Demokratie sowie vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Dr ...

  • Kundgebung in Sachsenhausen

    Sachsenhausen (ADN). Dem Gedenken an 27 französische und deutsche antifaschistische Widerstandskämpfer, die am 10, Oktober 1944 im damaligen Kon /.entrationslager Sachsenhausen von den Faschisten ermordet worden waren, war am Sonnabend eine Kundgebung in der heutigen Mahn- und Gedenkstätte gewidmet. Zu denen, die wegen ihres illegalen Kampfes im Konzentrationslager durch die SS-Bestien hingerichtet wurden, gehörten die KPD-Abgeordneten Ernst Schneller ...

  • Zweites Festival 1973

    In einem Abschlußgespräch, das am Sonnabend zwischen Günther Jahn und Jewgeni Tjasihelnikow stattgefunden hat, wurden weitere Vorschläge für die Künftige Zusammenarbeit der beiden Jugendverbände unterbreitet. Der 1. Sekretär des ZK des Komsomol teilte mit, daß das zweite Festival im Jahre 19f?3 in der Sowjetunion stattfinden Wird ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs. Katja Stern, Klaus Uilrfch, Dr. Harafd Wesse/, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gäste aus Sambia

    Die Delegation der Regierungspartei (UNIP) der Republik Sambia unter Leitung des Ministers der Westprovinz, Pine Liboma, die gegenwärtig zu einem Besuch in der DDR weilt, besuchte am Freitag das Herder-Institut der Leipziger Kart-Marx-Universität. EHRUNGEN

Seite 3
  • Polytechnischer Unterricht im Visier

    Fazit einer Untersuchung in drei Betrieben

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Werner Heidrich ßen Anteil hat Jedoch Der Werkdirektor hat sich bisher ungenügend mit den Problemen der polytechnischen Ausbildung beschäftigt. Im polytechnischen Beirat ist kein Leitungsmitglied des Betriebes tätig. Eine indirekte Folge davon ist „daß im Betrieb die Schüler nicht immer wie erwünscht produktiv tätig sind ...

  • Kein Schuß in den Ofen

    In den NO-Ausgaben vom 30. August, 10. und 27. Septembet brachten wir bereits den größten Teil der Stellungnahmen zu unseren kritischen Kommentaren über die materielle Vorbereitung des Schuljahres. Wie nachzulesen, spiegelten die Antworten Einsicht und operative Schlußfolgerungen wider, was unerläßlich ist, damit Versäumtes hoch nachgeholt und für das Jahr 1971 rechtzeitig die notwendigen Schritte für die Werterhaltung und Ausstattung der Volksbildungseinrichtungen getan werden ...

  • LPG-Vorsitzender und Bürgermeister sind Stammgäste der Schüler

    Erfahrungsaustausch zwischen zwei Pädagogenkollektiven

    i Wie können alle gesellschaftlichen Kräfte des Dorfes bei der sozialistischen 'Erziehung der Schüler mitwirken? Über diese Frage tauschten kürzlich die Pädagogen der Schulen Groß Nemerow und Wulkenzin im Landkreis Neubrandenburg ihre Erfahrungen aus. An dem Gespräch nahmen auch die Bürgermeister und die LPG-Vorsitzenden der beiden Gemeinden teil ...

  • Elektrokabinett

    Lobenstein. Seit mehr als einem Jahr besteht in den Räumen des Feingußwerkes das zentrale Elektrokabinett für den Kreis Lobenstein. Die etwa 300 Schüler aller 10, Klassen unseres Kreises erhalten hier polytechnischen Unterrieht. Experimentiertische, automatische Bildwerfer, Filmvorführgerät, Schalttafeln für den teilweise programmierten Lehrstoff und zahlreiche andere elektrotechnische Geräte sind die Voraussetzung füss praxisverbundenen und anschaulichen Unterricht ...

  • Leserbriefe

    Das Beispiel wirkt stärker als Worte

    Unser Ziel muß es sein, einen allseitig gebildeten Menschen zu erziehen. Dazu gehören nicht nur gute Lernergebnisse, sondern auch die Dinge, die mit Moral und Ethik zusammenhängen, mit dem Auftreten außerhalb der Schule und des Elternhauses. Es ist nicht unser Ziel, einen Durchschnittsmenschen zu erziehen, sondern wir möchten jedes Kind zu einer Persönlichkeit heranreifen lassen ...

  • Komerte und Buchlesungen für die Schuljugend

    Pirna (ND). Das Staatliche Orchester Pirna, die Mitarbeiter des Kreiskulturhauses und der Kreisbibliothek unterstützen vorbildlich die ästhetische Erziehung der Schuljugend. Das Staatliche Orchester hat für die neue Spielzeit 12 Konzerte für Oberschüler und die Studentinnen der Pädagogischen Fachschule für Kindergärtnerinnen vorgesehen ...

  • Kinderbücher lesen bei uns nicht nur Kinder

    Meiner Meinung nadi bleiben viele Potenzen ungenutzt, wenn im Elternhaus nicht sozialistisch erzogen wird. Bei unseren beiden Töchtern achten wir nicht nur schlechthin auf gute Leistungen, sie haben in ihren Klassen auch eine Pionierfunktion und sind in einer Arbeitsgemeinschaft tätig. Zu Hause finden wir die Zeit, uns über viele Probleme zu unterhalten ...

  • Alle sollen gute Leistungen erreichen

    Es kann und darf nicht nur Sache des Lehrers und der Eltern sein, wenn bei einem oder mehreren Schülern die Leistungen stagnieren oder gar rückläufige Tendenz zeigen. Ich bin Mitglied einer sozialistischen Brigade, die' gute Verbindung zu, einer Klasse hat. Zu Beginn des Schuljahres schätzen wir gemeinsam mit dem Elternaktiv unci den Lehrern alle Schüler ein, dabei wird beispielsweise angeregt, wie sich die Mädchen und Jungen gegenseitig helfen können ...

  • Zielstrebige Studienlenkung

    Meißen. Vielfältige Anregungen tur die Wahl ihres Studienfaches erhalten die Schüler der Erweiterten Oberschule .,Ernst Schneller" in Meißen. Dazu gehören Konsultationen beim stellvertretenden Direktor für Berufsausbildung über Studienmöglichkeiten, Elternabende zum gleichen Thema sowie Besuche von Bildungseinrichtungen und volkswirtschaftlich wichtigen Betrieben, zu denen u ...

  • Polytechnisches Zentrum

    Radeburg (ADN). 390 Mädchen und Jungen aus Radeburg und sieben Gemeinden der Umgebung erhalten ihren polytechnischen Unterricht in einem Zentrum, für dessen Ausstattung und Werterhaltung rund zehn Betriebe, LPG und Gemeindevertretungen verantwortlich zeichnen. Ein komplexer Kommunalvertrag, der gegenwärtig ...

  • 100-Jahr-Feier

    Zwickau (ND). Die Lehrer und Schuler der Erweiterten Gerhart-Hauptmann-Oberschule in Zwickau bereiten gegenwärtig die Festtage zur 100-Jahr- Feier ihrer Schule vor Höhepunkt wird dabei ein Festakt im Stadttheater am 15. November, sein, dem Geburtstag Gerhart' Hauptmanns. Mit den Schülern werden auch viele ehemalige Absolventen feiern ...

  • Studentenaustausch zwischen Minsk und Köthen

    Kothen (ND). Zwischen den Pädagogischen Instituten Minsk und Köthen besteht seit Jahren eine enge Verbindung. Dozenten und 20 Lehrerstudenten des Pädagogischen Instituts ..Maxim Gorki" Minsk kamen im September zu einem Sudienaufenthalt nach Köthen. Sie nahmen hier an

Seite 4
  • Gefährliche Erbschaft aus Ubers Zum Fernsehfilm „Kein Mann für Camp Detrick" von Harry Thürk

    Es war einmal ein junger Veterinärmediziner, der erbte vom reichen Onkel in Amerika zweieinhalb Millionen Dollar. Harry Thürks neuester Fernsehfilm „Kein Mann für Camp Detrick" hat etwas von einem modernen Märchen an sich, gerade weil eine zwar sehr handfeste, aber dennoch \ungewöhnliche Ausgangsposition gegeben ist ...

  • Diesen Oktober vergessen wir nie

    Besucher der Uraufführung über den DEFA-Farbdokumentarfilm „Der Oktober kam"

    liebevoll er Merischen zeichnet. die mit ihren Leistungen wesentlichen Anteil daran haben. Die Rückschau mit ihren prägnanten, oft kontrastierend gegenübergestellten Filmdokumenten konnte nicht aussagekräftiger sein. Der Film weckt Gefühle berechtigten Stolzes. Er beflügelt und spornt den Besucher an, weiterhin sein Bestes für unsere sozialistische Gesellschaft zu geben ...

  • Ringen um den Sinn des Lebens

    Imre Madachs „Die Tragödie des Menschen" in der Aufführung des Ungarischen Nationaltheaters

    Der ausländische Schauspiel- Beitrag zu den derzeitigen Berliner Festtagen wurde gebracht vom Ungarischen Nationaltheater Budapest. In Tamäs Majors Regie spielte es an zwei Abenden Imre Madachs dramatisches Gedicht „Die Tragödie des Menschen". Das Stück ist eine „negative" Vision der Menschheitsentwicklung, die Luzifer den Menschen Adam sehen läßt, auf daß jener "angesichts der Sinnlosigkeit allen Strebens resigniere und sich ganz der Verneinung, der antihiumanen : Negation ergebe ...

  • Eine aufregend spaßige Geschiebte

    „Tschintschraka" — eine georgische Märchenkomödie im Theater der Freundschaff

    Es ließe sich kaum eine glücklichere Wahl für die Premiere unseres Theaters der Freundschaft in Berlin zur Feier seines 20jährigen Bestehens denken! Die deutsche Erstaufführung der zauberhaften sowjetischen Märchenkomödie „Tschintschraka oder Das große Abenteuer eines kleinen Gauklers" des georgischen' Schriftstellers G ...

  • Dieses Gedicht ist selbst ein Kuß

    Glanzvolle Premiere von Henzes Ballett „Undine" an der Komischen Oper Berlin

    Mit welch heißem Herzen, welch poetischem Feinsinn huldigt Heinrich Heine der Erzählung Fouques „ . welch ein wunderliebliches Gedicht ist die ,Undine'! Dieses Gedicht ist selbst ein Kuß, der Genius der Poesie küßte den sehlaieadeoatFj:üMmg,f.; und dieser .sehjugv lächelnd die Augen auf, und alle Rose,B,id#f-o ...

  • DKP ehrt Beethoven

    Dflsseidorf (ADN). Anläßlich des 200. Geburtstages Ludwig van Beethovens hat der Parteivorstand der DKP eine Langspielplatte mit Werken des Komponisten herausgegeben. Die Interpreten sind bekannte Orchester und Solisten der DDR. Auf dem Umschlag der Platte schreibt der Kulturreferent beim Parteivorstand der DKP, Hannes Stütz, die fortschrittlichen Überlieferungen der deutschen Geschichte seien Verbündete im Kampf gegen die den Menschen verkrüppelnde imperialistische Massenkultur ...

  • Zusammenarbeit zwischen Theatern in Brandenburg und Torun

    Brandenburg (ADN). Enge freundschaftliche Beziehungen unterhalten die Angehörigen des Brandenburger Theaters zu Theaterschaffenden in der polnischen Stadt Torun. Bei einem Besuch in der Industriestadt an der Havel vereinbarten dieser Tage leitende Mitarbeiter des Toruiier Theaters, in einen ständigen Erfahrungsaustausch mit dem Brandenburger Theater zu treten ...

  • Heartfield-Ausstellung in Sofia

    Sofia (ADN). Eine Ausstellung von Werken John Heartfields wurde am Mittwoch in Sofia eröffnet. Gezeigt werden mehr als 200 Fotomontagen des Künslers aus der Zeit von 1930 bis 1936. Das Hauptthema ist der Protest gegen Faschismus und Krieg, gegen soziale Ungerechtigkeit. Zu sehen ist auch das populäre politische Plakat „Richter und Angeklagter" (1933) über den Leipziger Reichstagsbrandprozeß gegen Georgi Dimitroff ...

  • Wolf gang Schneiderhan in Leipzig

    Leipzig (ADN). Der bedeutende österreichische Violinvirtuose Wolfgang Schneiderhan gastierte am Tag der Republik im 3. Anrechtskonzert des Gewandhausorchesters Leipzig in der Kongreßhalle der Messestadt. Er interpretierte das Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 von Ludwig van Beethoven. In dem Konzert erklangen weiterhin Beethovens 2 ...

  • Sonderkonzerte in Schwerin

    Schwerin (ADN). Das erste Sonderkonzert der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin in dieser Woche war vornehmlich dem Schaffen Beethovens gewidmet. Neben dem 4. Klavierkonzert und der 6. Sinfonie des Meisters stand mit Paul Dessaus Bach-Variationen auch ein repräsentatives Werk des sozialistischen Musikschaffens der DDR auf dem Programm ...

Seite 5
  • Bündnis auf der Höhe seiner Aufgaben

    Die wertvollste Hilfe, die entscheidenden Impulse für die Schlagkraft der ge-» samten Militärkoalition gehen von der überlegenen Verteidigungsmacht der UdSSR und ihrem unerschöpflichen Erfahrungsschatz aus. Unter Führung der KPdSU ist es dem sowjetischen Volk und seinen Streitkräften gelungen, unter ...

  • Hilfe der UdSSR und einheitliches Handeln

    Dank der Macht der Sowjetunion und der mit ihr verbündeten Staaten herrscht in Europa die längste Friedensperiode dieses Jahrhunderts. Die Imperialisten trachteten oftmals danach, den kalten Krieg in Europa in einen heißen umzuwandeln und die Völker Osteuropas wieder in ihren Herrschaftsbereich einzubeziehen ...

  • Die Kraft

    unserer vereinten sozialistischen Militärmacht Von Armeegeneral Heinz Hoff mann, Mitglied des ZK

    ren Brandherden imperialistischer Aggressionen überspringen kann, ist das Bündnis mit der Sowjetunion sowie die einheitliche und geschlossene Front der sozialistischen Staatengemeinschaft und ihrer Streitkräfte, ist die ständige Wachsamkeit und hohe Gefechtsbereitschaft dgr Armeen von lebenswichtiger Notwendigkeit ...

  • Gedenken an Helden

    Jamlitz empfängt Manövergäste. Arbeiter, Genossenschaftsbauern, FDJ- Mitglieder und Junge Pioniere dieser kleinen Gemeinde im Kreis Beeskow begrüßen die Soldaten und Offiziere so herzlich, als ob es die eigenen Söhne und Brüder wären. Schüler der Umgegend empfangen die Waffenbrüder mit Liedern und überreichen ihnen 200 selbstgebastelte Geschenke ...

  • Geschlossene Front

    Nach 21 Jahren des Bestehens unserer Deutschen Demokratischen Republik und nach über 15 Jahren Existenz unseres sozialistischen Bruderbundes konstatieren wir: Es ist vor allem das Verdienst unserer marxistisch-leninistischen Parteien, wenn dem westdeutschen und amerikanischen Imperialismus heute in Europa ...

  • Ringen um Weltniveau

    In Sekundenschnelle ist ei« mehr als 8 Kilo schwerer rotglühender Tropfen aus Glas zum Konus eines Fernsehkolbens geformt. Qie;, feuerspeiendes iSlas-« presse itn Fernsehkolbenwerk richshain, bei ^pEe,B»berg;b|ldetf:,den.Hin^j tergrund einer Begegnung: Der 36jährige Maschinenfa'hrer Hans Marttaak überreicht dem 21jährigen Soldaten der polnischen Volksarmee Jan KiSki Blumen ...

Seite 6
  • Neuesdeutschland

    Seite 6 11. Oktober 1970 ND FDP-Vorstand verurteilt Austritte Bonn (ADN). Der Bundesvorstand der FDP hat am Sonnabend auf einer Sitzung in Bonn das Ausscheiden seiner ehemaligen Bundestagsabgeordneten Mende, Zoglmann und Starke aus der Partei verurteilt, berichtet AP Der Vorstand habe die Austritte der drei FDP- Politiker, auf Aktivitäten der CDU CSU zurückgeführt ...

  • Seit Laos vor 25 Jahren unabhängig wurde

    Bevölkerung kämpft entschlossen gegen USA-Aggression

    Von Hannelore K a u f f e 11 Der 12. Oktober ist ein bedeutsames Datum in der Geschichte des 3-Millionen-Volkes von Laos. An diesem Tag wurde vor 25 Jahren mit der Bildung einer Provisorischen Regierung und der Proklamierung der Unabhängigkeit der Schlußstrich unter die unrühmliche Periode französischer und japanischer Knechtschaft gezogen ...

  • Was hinter der Krise in der FDP steckt

    Der spektakuläre Austritt der Abgeordneten Mende, Starke und Zoglmann aus der FDP-Bundestagsfraktion und die damit verbundene Schwächung der ohnehin knappen Regierungsmehrheit im Bonner Parlament hat in politischen Kreisen der Bundeshauptstadt zwar keine Überraschung ausgelöst, aber einen umfangreichen Stoff zum Nachdenken und für die unterschiedlichsten Überlegungen geliefert ...

  • Mittelalter im Süden

    In Südkorea verlief auch in der Landwirtschaft die Entwicklung nach 1945 völlig entgegengesetzt im Vergleich zum Norden. Eine „Bodenreform" verteilte nicht wie im Nordteil das Land der japanischen Bodengesellschaften und Gutsbesitzer kostenlos an die landlosen und landarmen Bauern; im Süden kam es in die Hand koreanischer Gutsbesitzer ...

  • Aktiv für DDR-

    Anerkennung Korrespondenz aus Stockholm

    In diesen Tagen vor einem Jahr hatten sich etwa 100 schwedische Bürger — Reichstogsabgeordnete verschiedener Parteien, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Schriftsteller, Gewerkschafter, Künstler, Vertreter von Frauen- und Jugendorganisationen u. a. - im Stockholmer Filmtheater „Scea" versammelt, um das „Schwedische Komitee zur Normalisierung der Verbindungen mit der DDR" zu gründen ...

  • „Offerten" der Monopole zurückgewiesen

    Doch die Sorgen der Aktionäre und ihres Staates sind nicht die Sorgen df r Männer in den Postenketten der United Autoworkers, Amerikas mitgliederstärkster Gewerkschaft, in deren Reihen allein 420 000 Produktionsarbeiter von General Motors stehen. Auch wenn ihr Streikfonds, für den sie 120 Millionen Dollar ...

  • Bande mit Krippehna

    Die Genossenschaftsbauern von Honampo, die seit Jahren freundschaftliche Beziehungen mit der LPG „Deutsch-Koreanische Freundschaft" in Krippehna, Kreis Leipzig, pflegen, betreiben neben der Seidenraupenzucht und der Reisproduktion vor allem Obstanbau. Ihre würzigen, wohlschmeckenden Äpfel sind im ganzen Lande bekannt ...

  • Einmütige Kampfaktion der Autoarbeiter

    Die Gründe für die außergewöhnliche Aufmerksamkeit, die dem seit Jahren umfassendsten Streik in den Vereinigten Staaten entgegengebracht wird, liegen auf der Hand: Mit General Motors hat der bestorganisierte Teil der amerikanischen Industriearbeiterschaft nicht nur das führende Monopol der USA angegriffen, sondern auch das Herzstück des Wirtschaftsgefüges der Vereinigten Staaten ...

  • Stolz auf das Erreichte

    Die Erfolge in Honampo sind kein Einzelfall, sondern typisch für die Entwicklung der Landwirtschaft in der KVDR. Unter der Führung der Partei der Arbeit Koreas und mit der tatkräftigen Unterstützung der Arbeiterklasse unternahmen die Genossenschaftsbauern gewaltige Anstrengungen, um das hohe Ziel - 5 Millionen t Getreide - zu erreichen und somit im wesentlichen die Versorgung der Bevölkerung mit Grundnahrungsmitteln aus eigenem Aufkommen bestreiten zu können ...

  • Theorie der „Klassenharmonie" eindeutig widerlegt

    Über die Stimmung der GM-Proletarier am Vorabend des großen Streiks mußte selbst das arbeiterfeindliche Wochenmagazin „Time" berichten: „Die meisten der Männer am Montageband hassen ihren Job — mit einer Erbitterung, die man sich kaum vorstellen kann." Die Zeitschrift ließ den 40jährigen Elektroschweißer Henry Belcher zu Wort kommen: „Ich bin ebenso wie eine Metallpresse oder ein Bohraggregat -*- nur eine Maschine ...

  • Die geplatzte legende vom Straßenkreuzer-Paradies

    344 000 General-Motors-Arbeiter in der vierten Streikwoche

    Von Dr. Klaus Steiniger Buick, Chevrolet, Cadillac, Pontiac, blitzendes Chrom und funkelnder Lack, zahnpastalächelnde Mannequins am Steuer von Straßenkreuzern — dieses Büd, auf farbigem Glanzpapier von den Reklamemanagern des Auto- und Rüstungsgiganten General Motors bei Tausenden Zeitschriften der kapitalistischen Länder mit „Streuungssinn" untergebracht, gehört zur Standardausrüstung der Propagandisten amerikanischer Lebensweise ...

  • FDP-Vorstand verurteilt Austritte

    Bonn (ADN). Der Bundesvorstand der FDP hat am Sonnabend auf einer Sitzung in Bonn das Ausscheiden seiner ehemaligen Bundestagsabgeordneten Mende, Zoglmann und Starke aus der Partei verurteilt, berichtet AP Der Vorstand habe die Austritte der drei FDP- Politiker, auf Aktivitäten der CDU CSU zurückgeführt ...

  • anderen gelesen

    „Morning Star": Große Gefahr für britische Werktätige Die kommunistische britische Zeitung schreibt: „Jetzt, da die Regierung Einzelheiten ihrer antigewerkschaftlichen Pläne mitgeteilt hat, sollte man nicht zögern, massive Aktionen aller Bereiche der Gewerkschaften und der Labourbewegung zu organisieren, um die Verabschiedung des neuen Gesetzes zu verhindern ...

  • Honampo steht für viele andere Dörfer

    Erfolgreiche Entwicklung der Landwirtschaft der KVDR

    von Dr. Ingeborg G ö t h e I Von der Industriestadt Hamhung aus, deren schneller und erweiterter Wiederaufbau von der Aktivität der koreanischen Werktätigen und der Solidarität der DDR gegenüber der KVDR zeugt, ist es nur drei Autostunden bis zur LPG „Koreanisch-Deutsche Fr-eundschaft" in Honampo. Am Ostmeer entlang, durch eine wildromantische Berglandschaft, führt der Weg zu diesem Ort ...

Seite 7
  • Wahlpropaganda Nixons

    Vertreter Vietnams entlarven den „Friedensplan" der USA

    , Moskau/Berlin (ADN/ND). USA-Präsident Nixon habe zur diplomatischen Initiative der RSV-Regierung nicht Stellung genommen und darauf keine ernst zu nehmende Antwort gegeben. Das betonte der Botschafter der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam (RSV) in Moskau, Dang Quang Minh, auf einer Pressekonferenz ...

  • Konferenz für Sicherheit Europas dringende Aufgabe

    Staatsmänner befürworten unmittelbare Vorbereitung

    Helsinki (ADN-Korr. ND). Der Gedanke einer europäischen Sicherheitskonferenz hat in Europa großes Interesse gefunden. Das wird in einem gemeinsamen tschechoslowakisch-finnischen Kommunique festgestellt, das am Freitag zum Abschluß des offiziellen Besuchs von CSSR-Präsident Ludvik Svoboda — er traf am Wochenende wieder in Prag ein — in Finnland veröffentlicht wurde ...

  • ^fi2^ +

    mus. Zehntausende hatten kürz vor Wochenbeginn Nixon, dem Repräsentanten der ersten imperialistischen Macht, den Protest gegen seine Aggressionspolitik demonstriert. Seine Europareise fiel zeitlich zusammen mit Meldungen von neuen machtvollen Klassenkämpfen: In den USA bestreiken seit über drei Wochen 344 000 Arbeiter den Monopolgiganten General Motors; „Business Week" mußte zähneknirschend die „tio'he Moral" der Arbeiter zugeben ...

  • VAR-Volk steht zu el Sadat

    Sudans Außenminister würdigt Haltung sozialistischer Länder

    Kairo (ADN). Ihre Unterstützung für Anwar el Sadat, der von der Nationalversammlung für das Amt des Präsidenten der VAR nominiert wurde, haben erneut breite Kreise der ägyptischen Bevölkerung zum Ausdruck gebracht. Mit einem Treuegelöbnis zur Re^olu* tion begannen am Sonnabend irf-Ji rfeir VAR mehr als 300 000 Studenten das Wintersemester ...

  • KPD-Verfolgung ein empörender Skandal

    Flensburg. Noch am späten Freitagabend haben die Verteidiger im Flensburger Prozeß um die Freigabe des Programmentwurfs der KPD beim schleswig-holsteinischen Justizminister Schlegelberger (CDU) Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die beiden Staatsanwälte gestellt, die am Freitag durch ihren provokatorischen Auszug aus dem Gerichtssaal den Prozeß zum- Stillstand brachten ...

  • Beziehungen mit guter Perspektive

    N. Podgorny und G. Pompidou sprachen in Nowosibirsk

    Nowosibirsk (ADN). Während des Aufenthaltes des französischen Staatspräsidenten Georges Pompjdou in Nowosibirsk gab der Gebietssowjet am Freitag ein Essen, auf dem der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, das Wort ergriff. Er würdigte vor allem die guten Beziehungen zwischen der Sowjetunion und Frankreich, die gute Entwicklungsperspektiven hätten ...

  • Provokation gegen Nahost

    Großangelegte NATO-Kriegsübung im Ostmittelmeer

    Neapel (ADN). Großangelegte Luft-, Land- und Seeki^egsmanöver des aggressiven NATO-Bündnisses haben am Sonnabend in Griechenland, dem Ägä- Ischen Meer und der europäischen Türkei begonnen. Den Oberbefehl hat neben dem USA-Admlral Rivero der Bundeswehrgeneral und ehemalige Nazigeneralstäbler Bennecke, der führend an den faschistischen Überfällen auf Polen, Frankreich und die Sowjetunion beteiligt war ...

  • USA-Drohung gegen Bolivien

    La Paz (ND ADN). Einen Tag nach dem Regierungswechsel in La Paz erklärte der Sprecher des USA-Außenministeriums, McCloskey, Washington überprüfe seine „Programme über wirtschaftliche und militärische Hilfe für Bolivien" Gleichzeitig machte er deutlich, daß die USA bisher nicht bereit sind, die neue Regierung anzuerkennen ...

  • IPU-Tagung beendet

    Konferenzdokumente der Öffentlichkeit übergeben

    Den Haag (ADN-Korr. ND). Der Präsident der Interparlamentarischen Union, Andre Ghandernagor, und IPU- Generalsekretär Pio-Carlös Tererizio bezeichneten am Freitagabend die am selben Tage in Den Haag beendete 56. Interparlamentarische Konferenz als einen Erfolg. In den der Presse übergetoenen Dokumenten ...

  • Die historische Initiative liegt bei uns Von Jochen General

    schlossenheit zur Verteidigung des Friedens. Zur gleichen Zeit feierte die Freundschaft der Jugend der DDR und der UdSSR beim Deutsch-Sowjetischen Jugendfestival in Dresden waihre Triumphe. Nicht nur für heute, sondern auch für die Zukunft zählt diese Freundschaft, die sich nach den Worten Walter Ulbrichts vor den 70 000 in der Elbestadt vor allem bei der Arbeit an gemeinsamen Objekten zur Erreichung von Pionierleistungen vertiefen wird ...

  • Moskauer Vertrag verpflichtet

    Hagen (ADN). Auf dem 1. Bundeskongreß der westdeutschen Friedensgesellschaft Internationale der Kriegsdienstgegner in Hagen forderte der Oberbürgermeister der Stadt und SPD- Bundestagsabgeordnete Lothar Wrede dazu auf, das Moskauer Abkommen jetzt zu ratifizieren. Werner Vitt, stellvertretender Vorsitzender der IG Chemie Papier Keramik, bezeichnete den Moskauer Vertrag als einen Meilenstein auf dem Weg zur Friedenssicherung in Europa ...

  • Weitere Preissfeigerungen

    Westberlin (ADN). Führende westdeutsche Wirtschaftsexperten stelle« fest, daß sich auch _im nächsten Jahr die Preissteigerungen fortsetzen werden, berichtet der Westberliner .Tages Spiegel" am Sonnabend. Das Blatt läßt den ehemaligen Staatssekretär im Bon ner Wirtschaftsministerium und Präsi denten des Instituts für Wirtschaft»- forschung in Westberlin, Arndt, zu Won kommen, der erklärt, „daß die Lebenshaltungskosten weiter steigen werden, zunächst um vier Prozent" Bonn (ADN) ...

  • FAZ befriedigt über NATO-Posfen für Nazioberst

    Frankfurt (Main) (ADN ND). Mit Ge nugtuung begrüßt das Monopolblatt „Frankfurter Allgemeine Zeitung' an» Sonnabend die Ernennung des ehemaligen Naziobersten und Inspekteurs der westdeutschen Luftwaffe, Bundeswehrgeneral Steinhoff, zum Vorsitzenden des NATO-Militärausschusses (MO Unter der Überschrift ...

  • „Sie spürten, daß sie die Verlierer sind . . ."

    Eih vernichtendes Urteil über die Vietnomaggression der USA fällt der amerikanische Neurochirurg Mürray H. Heifant, der als Militärarzt zwei Jahre lang in einem Lazarett in Japan aus Vietnam eingeflogene schwerverletzte Gls regelrecht zusammenflicken mußte. In einem Brief an Nixon schreibt der Arzt, der aus Protest gegen Washingtons Krieg seinen Dienst quittiert hatte „Immer wieder hat mai) uns versichert, der Sieg sei in greifbarer Nähe ...

  • Finanzspritzen aus Bonn

    Bonn (ADN). Weitere Bonner Finanzhilfen für das Säigoner Marionettenregjme in „größerem Maßstäbe" hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Pieroth in Bonn unmittelbar nach seiner Rückkehr von einer Ostasienreise gefordert, die ihn auch nach Saigon führte. Auf fast 150 Millionen DM beläuft sich bereits die direkte Kapitalhilfe, die Bonn dem Saigoner Regime in den letzten Jahren gewährt hat ...

  • Für Wienand (SPD) sind USA-Truppen unentbehrlich

    Essen (ADN). Der parlamentarische Geschäftsführer der SPD im Bonner Bundestag, Karl Wienand, hat sich am Freitag in Essen gegen jegliche Einschränkung der Stationierung amerika nischer Truppen in Westdeutschland ausgesprochen. Auf einem öffentlichen Forum erklärte er- ..Wir dürfen keine Schwächung der militärischen Effektivität der NATO zulassen ...

  • Grüße an Partei der Arbeit Koreas

    Moskau (ADN). Das Zentralkomitee der KPdSU hat dem Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas herzliche Glückwünsche zum 25. Jahrestag der Gründung der Partei übermittelt. In den vergangenen 25 Jahren hat die Partei der Arbeit Koreas einen schweren und ruhmreichen Weg des Kampfes um Freiheit, nationale Unabhängigkeit ihrer Heimat und Sozialismus zurückgelegt, heißt es in der Grußbotschaft ...

  • „Prawda" zum Pompidou-Besuch

    Moskau (ADN). In einer Betrachtung zum Besuch von Georges Pompidou schreibt am Freftag die „Prawda": Die Freundschaft zwischen den Völkern Frankreichs und der Sowjetunion sei sichtbare Realität, deren Bedeutung von keinerlei Geiferei der Feinde des Friedens herabgewürdigt werden könne. „Die Sowjetmenschen ...

  • IDFF-Ratslagung beendet

    Budapest (ADN-Korr.). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) hat ihre Ratstagung in Budapest mit der Annahme wichtiger Resolutionen zu den gegenwärtig brennendsten internationalen Fragen beendet. An der Tagung - die zugleich eine Feier des 25jährigen Jubiläums der IDFF war — haben rund 200 Vertreterinnen von 75 Frauenorganisationen aus 74 Ländern teilgenommen ...

  • USA-Interventionsplan bestätigt

    Bonn (ADN Korr.). „Die USA und Israel hatten Pläne für eine gemeinsame militärische Aktion im jordanischen Bürgerkrieg." Mit diesen Worten bestätigt die „Bonner Rundschau" am Freitag die gefährlichen Aggressionspläne der USA im Nahen Osten im Komplott mit Israel. Washington und Tel Aviv seien sich einig gewesen, „daß die militärische Aktion koordiniert laufen müßte" Auch die in Westdeutschland stationierten USA Truppen waren in den Interventionsplan einbezogen ...

  • Vertrag jetzt ratifizieren

    J. Duclos begrüßt sowjetisch-westdeutsches Abkommen

    Genf (ADN). Die Unterzeichnung des sowjetisch-westdeutschen Vertrages hat Senator Jaques Duclos, Mitglied des Politbüros der Französischen Kommunistischen Partei, am Freitag begrüßt. „Die Anerkennung der Nachkriegsgrenzen einschließlich der Grenze zwischen beiden deutschen Staaten stellt einen wesentlichen Faktor der Entspannung dar, die eine Voraussetzung für die europäische Sicherheit ist", betonte er ...

  • Astronautik-Kongreß beendet

    Konstanz (ADN ND). Der XXI. Kongreß der Internationalen Astronautischen Föderation ist am Sonnabend in Konstanz zu Ende gegangen. Am letzten Kongreßtag gab der sowjetische Wissenschaftler O. G. Gasenko eine. Übersicht über die Ergebnisse des Sojius 9->Fiuges, bei dem sich die Kosmonauten Nikolajew ...

  • Befinden I. G. Maurers besser

    Bukarest (ADN-Korr.). Der Gesundheitszustand des rumänischen Ministerpräsidenten, Ion Gheorghe Maurer, der Anfang der Woche einen Autounfall erlitten hatte, hat sich wesentlich gebessert. Wie am Freitag in den rumänischen Zeitungen mitgeteilt wird, ist der Schockzustand überwunden, die medizinische Behandlung wirr) fortgesetzt ...

  • DKP-Aktion in Heilbronn

    Heilbronn (ADN). Die unverzügliche Ratifizierung des Moskauer Vertrages zwischen der UdSSR und der Bundesrepublik sowie die völkerrechtliche Anerkennung der DDR durch die Bonner Regierung hat die Deutsche Kommunistische Partei am Samstag mit einer Aktion im Zentrum Heilbronns gefordert.

  • A. Gromyko nach London

    Moskau (ADN). Der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko wird Ende des Monats Großbritannien einen offiziellen Besuch abstatten. Er folgt einer Einladung der britischen Regierung.

  • UdSSR-Botschafter in Peking

    Peking (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der VR China, W S. Tolstikow, ist jm Sonnabend in Peking eingetroffen, meldet TASS.

Seite 8
  • KOMMENTAR ZUR LAGE FUSSBALL-OBERLIGA Torhüter hatten 34mal das Nachsehen

    Auswärtssiege für Union und Chemie Leipzig Nur noch Spitzenduo Dresden, Jena Erfurt allein am Tabellenende Von unserem Mitarbeiter Max Schlosser In den sieben Stadien gab es diesmal genügend Spannung und Turbulenz. Für die „Würze" sorgten vor allem die 34 Treffer. Die Statistiker, müssen sicherlich lange in ihren Unterlagen blättern, um einen Spieltag mit ähnlicher Tor ausbeute zu finden ...

  • Reimann im Schlußspurt ungefährdet

    Beim Lugano-Cupfinale in Eschborn bei Frankfurt (Main) sind die DDR-Geher am gestrigen ersten Tag mit 66 Punkten vor der UdSSR (64), Westdeutschland (39), den USA (36), Italien (34) und Großbritannien (33) in Führung gegangen. Auf der 20-km-Distanz machten die beiden in Front liegenden Mannschaften die Entscheidung unter sich aus ...

  • Nur Beyer erfüllte hohe Ansprüche

    Plötzlich war die Zuschauerresonanz in der Berliner Werner- Seelenbinder-Halle da. Tosender Beifall unterstützte den Frankfurter ASK-Boxer Ulrich Beyer in seinem Kampf gegen den schlagstarken Saizew (UdSSR). Auf Beyer hatten unsere größten Hoffnungen auf einen Sieg beim internationalen TSC-Turnier geruht, und ab Runde zwei boxte er sich auch auf die Siegerstraße ...

  • DDR-Fußballjunioren gewannen Länderspiel

    Mit 3 2 (0 :1) gewann die FuÜ- balljuniorenauswahl der DDR in Weimar ein Länderspiel gegen die UdSSR. Die Gastgeber konnten im zehnten Aufeinandertreffen nach einem 0 2-Rückstand durch Tore von Koshemjakin (38.'45.) innerhalb von acht Minuten noch den Sieg erringen. Dafür sorgten Pommerenke (64.! Foulstrafstoß), Sommer (68 ...

  • Entscheidung fällt am letzten Tag

    Auch am fünften, über 247,9 km führenden Fahrtag der -45. Internationalen 6-Tage- Fahrt irh Motorradgeländesport fiel bei den Trophy-Mannschaften noch keine Entscheidung. In Führung liegt weiterhin die Mannschaft der CSSR, deren Punktvorsprung vor Westdeutschland allerdings von 43,6 auf 6,6 Punkte zusammengeschmolzen ist ...

  • Leipziger Auswahl gewann Hockeyturnier

    Erst durch ein Siebenmeter- Schießen sicherte sich die Leipziger Stadtauswahl den Turniersieg beim internationalen Hockeyturnier um den Wanderpokal der Messestadt Leipzig. Zuvor hatte der mehrfache polnische Meister Warta Poznan, dessen Chancen nach der überraschenden 2 3- Niederlage gegen die Erfurter Auswahl schon stark gesunken waren, die Leipziger Vertretung mit 3:0 (1:0) überraschend eindeutig bezwungen ...

  • FUSSBALL

    Profilita Wd/WB: Hannover gegen Köln 2 :0, Mönchengladbach gegen Braunschweig 3 :1, Bielefeld gegen Schalke 0 :3, Essen—Stuttgart 1 :1, Kaiserslautern—Oberhausen 4 :1. Dortmund—Hertha Westberlin 3 :1. München—Offeiibach 0:0, Frankfurt-Duisburg 0:0. Hamburg—Bremen 1 .1. Tabellenspitze: Mönchengladbach 16:6, Schalke und München je 15 :7, Braunschwelg 14 :8 Punkte ...

  • 21 000 10 000 12 000 11 000 7 000 3 000 9 000

    AUE: Fuchs; Weikert. Pekorek, Pohl, Spitzner, Kaufmann, Bartsch, Schaller, Schüßler, Einsiede!, Zink. ROSTOCK: Schneider; Sackritz, Rump, Seehaus, Hergesell (46. Brummer), Pankau, Lenz, Kische, Streich, Kostmann, Hohn. UNION: Ignaczak; Pera, W. Wruck, Felsen, Betke, Uentz, Louck, Müller (77. Sotond), Vogel, Juhrsch (77 ...

  • Uwe Grabe

    20,43 Meter - nur 21 Zentimeter unter dem Europarekord und drittbeste Weite 1970 in der Welt - zeigte die Tafel am vergangenen Sonntag beim 6. Stoß, als der Cottbuser in Hoyerswerda seinen letzten Wettkampt in dteser SoUoti bestritt. 1963 begann der gebürtige Brandenburger, der am 15. Oktober 28 Jahre wird, mit dem Kugelstoßen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Die Ausläufer eines kräftigen Nordmeertiefs ziehen in kräftiger Westströmung über Nordeuropa ostwärts. Dabei schwächt sich die Hochdruckzone über Mitteleuropa ab. Die von Süden eingeflossene feuchtwarme Luft bleibt bei geringen Luftdruckgegensätzen wetterbestimmend. Die Nebelneigung bleibt daher erhalten ...

  • Dynamo Dresden-Wismut Aue FC Carl Zeiss Jena- K Hansa Rostock 1. FC Magdeburg-1. FC Union Berlin Sachs. Zwickau-FC Rot-Weiß Erfurt FC Vorwärts Berlin-HFC Chemie Stahl Riesa-Chemie Leipzig

    DIE AUFSTELLUNGEN = HEIMMANNSCHAFTEN

    DRESDEN: Kallenbacb; Ganzere, Kern, Sammer, Haustein, Ziegler, Hemp, Kreische, Heidler, Richter, Sachse (68. Riedel). JENA: Biochwitz; Kurbjuweit, W. Krauß, irmscher, Werner, Strempel, Seh lutter, Stein, P. Ducke (63. Scheitler), Vogel, R. Ducke. MAGDEBURG: Schulze; Enge, Zapf, Ohm, Retschlag, Decker, Seguin, Hermann, Oelze, Sparwasser, Abraham ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerswaße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176. Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3.50 Mari« — Bankkonto: Berliner Stadtkontor 1038 Berlin, Schönhauser Allee 14*. Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto. Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 553 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERXIN, 102 Berlin, Kosenthaler Straße 28—31 ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    RADSPORT

    Bulgarienrundfahrt, Stand nach der 11. Etappe. 1, den Hartog (Niederlande) 29:52:56, 2. Mickein (DDR) 2:43 zur., 3. de Kaning (Niederlande) 3:19 zur.. 4. Gonschorek (DDR) 4 :14 zur. ... 23. Dähne 18:02 zur., 36. Weißmann 23:33 zur., 38. Voigtländer 24:25 zur., 41. Miersch (alle DDR) 29:18 zur. Mannschaftswertung: 1 ...

  • GEWICHTHEBEN

    Internationale Wettkämpl'e in Gera: Bestes Resultat: Janos Bagos (Ungarn) 400 kg (130/110/160) im Dreikampf des Leichtgewichtes. Weitere Resultate: Leichtschwergewicht: Palya 450 kg, Schwergewicht: Hanzlik 460 kg. Superschwergewicht: Cudik (alle Ungarn) 460 kg. Westdeutsche Rekorde erzielte Kucera im Leichtschwergewicht: Drücken 157 ...

  • TISCHTENNIS

    Freundschaf ts vergleiche: Männer- Bezirksauswahl Erfurt—Spartacus Budapest (Europapokalsieger 1969) 1 .5, Heinz Schneider gewann den einzigen Punkt für die Gastgeber. Frauen: Bezirksauswahl Erfurt gegen Statiätika Budapest (Europapokalsieger 1969) 1 5.

  • m

    ersten Plätzen durch Gedö (Halbfliegen), Orban (Leicht) und Kajdi (Welter) an zweiter Stelle vor der DDR^ die mit 22 Boxern in das Turmer gegangen war, sich aber schließlich mit zwei Siegen durch Beyer und B. Anders (Schwer) zufriedernjeben mußte. Polen

  • 5. Aue

    6. Erfurt 7. BFC Dyn. 8. Magdeb. 9. Chemie 10. Riesa 11. Dresden 12. Union 13. Vom. 14. Zwickau

Seite
Mit Begeisterung und Elan gemeinsam an neue Aufgaben Silbitzer Neuerer streben nach höchster Effektivität Sowjetrepublik Auf gemeinsames Manöver gut vorbereitet Ausdruck konsequenter Politik des Friedens Schwur in zwei Sprachen Do swidanija beim „Zweiten" Georges Pompidou zu Gast in Taschkent Delegation der KPJ beendete Besuch Improvisierte Estrade Das Verpflichtende IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen