29. Nov.

Ausgabe vom 25.10.1970

Seite 1
  • Gemeinsame Erklärung

    der Partei- und Regierungsdelegationen der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, des Präsidenten und der Regienung der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik weilte vom 21. bis 24. Oktober 1970 eine Partei- und Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik unter Leitung des Ersten ...

  • DDR und CSSR festigen ihr Bündnis zum Nutzen der sozialistischen Gemeinschaft - -' , •*„»••*'»- i, s^«";^>;;^f.if^ •».

    . Prag. Die Partei- und Regierungsdelegation der DDR, die in den letzten vier Tagen die CSSR besuchte, ist am Sonnabend wieder nach Berlin zurückgekehrt. Die offiziellen Verhandlungen in Prag wurden am Sonnabendvormittag mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung beendet. Der feierliche Akt, ...

  • Brüderliche Begegnung mit Genossen von Paris

    SED-Delegation besuchte Lenin-Museum

    Von Unserem nach Frankreich entsandten Redaktionsmitglied Gerhard Leo Paris. Gast bei der FKP-Parteiorganisation von Paris, der stärksten Föderation der französischen Bruderpartei, war am Sonnabend die Delegation- des Zentralkomitees der SED unter Leitung von Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK ...

  • Dr. Salvador Allende neuer Präsident Chiles

    Überwältigender Erfolg für Volkseinheit-Kandidaten auf gemeinsamer Sitzung beider Parlamentskammern im ersten Wahlgang

    Santiaeo (ADNND). Dr. Salvador Allende ist neuer Präsident der Republik Chile. Er wurde am Sonnabend auf einer gemeinsamen Sitzung beider Kammern des Parlaments gewählt. Für Dr. Allende stimmten 153 Abgeordnete und Senatoren; für den Rechtskandidaten Jorge Alessandri lediglich 35. Sieben Parlamentarier enthielten sich der Stimme ...

  • Feierlicher Abschluß der UNO-Jubiläumstagung

    Polnischer Antrag auf Aufnahme der DDR und der BRD

    New York (ADN-JECorr.). „Wir, die Repräsentanten der Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen, versammelt im UNO-Hauptquartier am 24. Oktober 1970 anläßlich des 25. Jahrestages des Inkrafttretens der Charta..." — Mit diesen feierlichen Worten beginnt eine Deklaration, die am Sonnabend, dem Gründungstag der Weltorganisation, von den Vertretern der 127 Mitgliedstaaten zum Abschluß der Jubiläumstagung verabschiedet worden ist ...

  • Sonde 8 wieder auf dem Weg zur Erde

    Mond in 1120 Kilometer Entfernung umflogen Foto aus 328 000 km Entfernung

    Moskau (ADN). Die sowjetische automatische Raumstation Sonde 8 hat nach Umfliegen des Mondes am Samstagmorgen den Rückflug zur Erde angetreten. Die Sonde hatte nach einem automatisch gesteuerten Korrekturmanöver eine Flugbahn um den Erdtrabanten eingeschlagen, deren geringste Entfernung vom Mond bei 1120 Kilometern lag ...

  • i.

    Beide Seiten stellten mit großer Befriedigung fest, daß sich die engen freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Völkern der Deutschen Demokratischen. Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Repu- (Fortsetzung auf Seite 2)

Seite 2
  • Tischtennis

    25. Oktober 1970 ND Seite 2 Begegnung mit Genossen von Paris (Fortsetzung von Seite 1) Mitglied des ZK, dankten mit einer Eintragung im „Goldenen Buch" des Museums den französischen Genossen für die Schaffung dieser Lenin- Gedenkstätte im , Herzen von Paris. In der Eintragung heißt es. „Das Museum zeigt überzeugend die gigantische Arbeit Lenins für den Triumph der Ideen des Sozialismus und des Kommunismus ...

  • Gemeinsame Erklärung

    (Fortsetzung von Seite 1) bUk und die brüderliche Zusammenarbeit beider Staaten auf der Grundlage des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand vom 17. März 1967 weiterhin erfolgreich entwickeln. Sie messen der systematischen Vertiefung der Zusammenarbeit und dem Erfahrungsaustausch ...

  • Kommentare und Meinungen

    Volk und Armee

    Wir veröffentlichten kürzlich ein Foto. Es wurde in Altenweddingen aufgenommen, einer kleinen Gemeinde in der Magdeburger Börde, an dem Tage, als die Manövertruppen der sieben verbündeten Armeen den Heimmarsch antraten. Schützenpanzerwagen der NVA fahren durch die Dorfstraße, an deren Rand in sieben, acht Reihen die Einwohner dieses und benachbarter Orte stehen- winkend, rufend, Beifall spendend ...

  • Begegnung mit Genossen von Paris

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Mitglied des ZK, dankten mit einer Eintragung im „Goldenen Buch" des Museums den französischen Genossen für die Schaffung dieser Lenin- Gedenkstätte im , Herzen von Paris. In der Eintragung heißt es. „Das Museum zeigt überzeugend die gigantische Arbeit Lenins für den Triumph der Ideen des Sozialismus und des Kommunismus ...

  • Gäste aus der DDR in Khartum herzlich begrüßt

    Khartum/Mogadischu (ADN-Korr./ND) Die Delegation des Staatsrates und der Regierung der DDR unter Leitung des stellvertretenden Staatsratsvorsitzenden Hans Rietz traf am Sonnabend — aus Mogadischu kommend — zu einem Zwischenaufenthalt in der sudanesischen Hauptstadt Khartum ein. Sie wurde u. a. vom stellvertretenden Vorsitzenden des Revolutionären Kommandorates Babiker Awadallah und Vertretern des Diplomatischen Korps herzlich willkommen geheißen ...

  • Grußtelegramm an Repräsentanten der CSSR

    Prag (ADN-iKorr.). Beim Überfliegen der Staatsgrenze der CSSR sandten Walter Ulbricht, Erster Sekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, und Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR, folgendes Grußtelegramm an den Ersten Sekretär des ZK der KPTsch, Dr. Gustav Husäk, den Präsidenten der CSSR, Armeegeneral Ludvik Svoboda ...

  • Zusammenarbeit mit der SR Rumänien vertieft

    Zuitn Abschluß der Beratungen zwischen dem Minister für Wissenschaft und Technik der DDR, Günter Prey, und dem Vorsitzenden des Natiionalrates für wissenschaftliche Forschungen dar SRR, Gheorghe Cioara, wurde am Sonnabend in Bukarest eine Vereinbarung über diie Zusammen arbeit der beiden staatlichen Organe auf dem Gebiet der wissenschaftlichen und technischen Forschung unterzeichnet ...

  • Prof. Dr. Ludwig erneut Präsident des DRK

    Dresden (ADN). Mit der Wahl des neuen Präsidiums fand der 7. Kongreß des Deutschen Roten Kreuzes in der DDR seinen Abschluß. Zum Präsidenten des DRK wurde erneut Prof. Dr. Werner Ludwig gewählt. Ein Höhepunkt des 2. Beratungstages war der Solidaritätsappell auf dem Dresdner Altmarkt. Dabei überreichte Prof ...

  • Anmaßendes Auftreten westdeutscher Minister

    Berlin (ADN). Nach Meldungen der Westpresse hielten sich in .diesen Tagen der Außenminister der BRD, Scheel, sowie die Bundesminister Leber und Leussink in der selbständigen politischen Einheit Westberlin auf und versuchten, durch ihr Auftreten angebliche Zuständigkeiten der BRD für Westberlin zu demonstrieren ...

  • Beratungen in Helsinki beendet

    Eine Delegation des Wirtschaftsausschusses DDR—Finnland unter der Leitung seines Vorsitzenden, Dr. Rudi Georgi, Minister für Verarbeitungsmaschinen- und Fahrzeugbau der DDR, hat ihren Helsinki-Aufenlhaät beendet. Sie hatte an der 4. Gemeinsamen Beratung mit dem Wirtschaftsausschuß Finnland— DDR teilgenommen ...

  • DDR und CSSR festigen ihr Bündnis

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Mit der Delegation kehrte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter derCSSR in der DDR, Frantisek Krajdir, nach Berlin zurück.

Seite 3
  • Das Kampfbündnis unserer Völker ist unzerstörbar

    Rede Willi Stophs bei der Verabschiedung in Prag

    Teurer Genosse Dr. Hutsak1 Teurer Genosse Svdboda! Teurer Genosse Dr Straugal! Liebe tschechoslowakische Genossen und Freunde1 Hinter uns liegen erlebnisreiche, unvergeßliche Tage, die durch unsere freundschaftlichen und für beide Seiten fruchtbaren Gespräche und eindrucksvollen Begegnungen mit Werktätigen Ihres Landes gekennzeichnet sind ...

  • Gruß und Erfolge den Werktätigen der brüderlichen DDR

    Rede Lubomir Strougals bei der Verabschiedung in Prag

    Werter Genosse Ulbricht1 Werter Genosse Stoph! Unsere teuren Freunde! Genossinnen und Genossen! Erlauben Sie mir, daß ich zum Abschluß Ihres Aufenthaltes bei uns im Namen des ZK der KPTsch, des Präsidenten, der Regierung und des ganzen tschechoslowakischen Volkes unseren herzlichsten Dank für Ihren freundschaftlichen Besuch in unserem Lande zum Ausdruck bringe ...

  • Ein Treffen von Klassenbrüdern

    Der Vorsitzende der Regierung der Slowakischen Sozialistischen Republik, Prof. Dr Peter Colotka, brachte in seinem Toast die Freude der Partei- und Regierungsorgane der Slowakischen Sozialistischen Republik darüber zum Ausdruck, daß die Partei- und Regierungsdelegation der pDR anläßlich ihres Besuches in der CSSR auch nach Bratislava, in die Hauptstadt der Slowakischen Sozialistischen Republik, gekommen sei ...

  • Unsere Einheit weiter gefestigt

    Der Vors ii/ende der LDPD und Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Manfred Gerlach, hob in seinem Toast hervor, daß sich in den Beratungen der Delegation die völlige Übereinstimmung beider Länder in allen Fragen der Beziehungen und der Einschätzung wichtiger internationaler Fragen zeige ...

Seite 4
  • Zwischenexamen in Dresden gut bestanden

    rer. Den Erlös überwiesen sie auf das Vietnamkonto. Künstlerische und politische Höhepunkte waren die gemeinsamen Auftritte mit jungen sowjetischen Künstlern. Tatjana Grindenko, eine Geigerin vom TTschaikowski-iKonservatorium in Moskau, spielte sich mitreißend in die Herzen der Zuhörer, und besonders die jungen Künstler der DiDR gehörten zu ihren begeisterten Bewunderern ...

  • Erzieher in der Bewährum „Folge einem Stern", ein Fernsehfilm vor Hans Weber

    mit Leidenschaft Probleme angepackt, die unser neues sozialistisches Bildungssystem dem Erzieher und mit ihm der ganzen Gesellschaft stellt. In den großen iBewährungs- und Entscheidungssituationen, in die Herting seine Klasse bei der Lösung einer wichtigen volkswirtschaftlichen Aufgabe führt, festigt ...

  • Beethovens II Sinfonie

    Im Alter von 31 Jahren schrieb Ludwig van Beethoven seine II. Sinfonie. Er zog sich gern aus der Stadt in die Vororte Wiens zurück. So verliebte er 1802 einige Zeit in Heiligenstadt und arbeitete hier an der II. Sinfonie. Gleichzeitig schrieb er jenes erschütternde Dokument, das unter dem Namen „Heiligenstädter Testament" bekannt geworden ist ...

  • Mit den Augen von Freunden

    Zur Ausstellung „Sowjetische Künstler sehen die DDR" im Berliner Zentralen Haus der DSF

    VieleKünstler unserer Republik weilten bereits zu Studienreisen im Freundesland und gaben ihren Erlebnissen in Gemälden, Grafiken und Plastiken Ausdruck. Eine Ausstellung „Künstler der DDR sehen die Sowjetunion" wurde schon in einigen sowjetischen Städten gezeigt. Gegenwärtig nun ist im Zentralen Haus der DSF in Berlin eine Ausstellung zu sehen, in der sowjetische Künstler ihre Sicht der DDR bildhaft vorstellen ...

  • Vorstand des DSV tagte

    Berlin (ADN). Der Vorstand des Deutschen Schriftstellerverbandes tagte am Dienstag in Berlin. Im Bericht des Präsidiums an den Vorstand wurden die hauptsächlichsten ideologischästhetischen Aufgaben für die statutengemäß im Jahr 1971 durchzuführenden Bezirkswahlversammlungen formuliert. Auf den Wahlversammlungen, die im Mai und Juni des kommenden Jahres, stattfinden, sollen die seit dem 6 ...

  • Jens Gerlach

    verkehrte weit der namen und begriffe die sonne regnet und die schwalbe gräbt die kilometersteine heißen riffe die wölke leuchtet und der maulwurf schwebt die nacht wird tag und tag wird nacht genannt der mord heißt wohltat not heißt Überfluß verstand heißt dummheit dummheit heißt verstand und Weisheit ...

  • Debatte um neuen Grafikzyklus

    Halle (ADN). Zu seinem neuen Grafikzyklus .^Geschichte der deutsch-sowjetischen Freundschaft" hat der bekannte Hallenser Maler und Grafiker Karl Erich Müller die Entwürfe abgeschlossen. Die Folge besteht nunmehr aus 20 Blättern, die in chronologischer Folge die deutsch-sowjetischen Beziehungen von 1917 bis zur Gegenwart aufzeichnen ...

  • Hermann Kant las aus neuem Manuskript

    Berlin (ADN). Viele jugendliche literaturfreunde trafen sieh am Mittwoch im überfüllten Plenarsaal der Deutschen Akademie der Künste am Berliner Robert- Koch-iplatz, als Hermann Kant aus einem natten Manuskript las. Vorgestellt würde „In Stockholm", die Reminiszenz einer anderthalbmonatigen Reise, die der Autor zusammen mit dem Fotografen Lothar Reher durch Schweden unternahm ...

  • Ehrenpreis für „Du bist min"

    Paris (ADN). Die IraternaMonale Vereinigung der Filmtechnikerverbände sprach auf ihrer jüngsten Tagung in Paris dem DEFA- Film „Du bist min" von Annelie und Andrew Thorndike einen Ehrenpreis zu. Weitere Auszeichnungen wurden für die Filme „Der Intellektuelle" (Polen), „Kaleidoskop" (Rumänien), „Kosmos, Erde, Kosmos" (Sowjetunion) und ^Metollo" (Italien) vergeben ...

  • Ausstellung von Barlach-Grafiken

    Gustrow (ND). Eine Ausstellung mit etwa 100 Grafiken von Ernst Barlach wurde am Sonnabend im Pädagogisehen Institut in Güstrow eröffnet. Sie wurde vorbereitet vom Staatlichen, Museum Schwerin, dem Kulturbund und dem Pädagogischen Institut in Güstrow. Für Betriebs- und Schulkollektive sind Führungen vorgesehen ...

Seite 5
  • Der Alltag

    Wir sitzen am Rande der Scholle um ein Wasserloch, das die Hydrologen ins Polareis gesprengt haben. Es ist abends. Unverändert steht die Sonne hoch am Firmament, das strahlende Licht bricht sich tausendfältig im bizarren Geschiebeeis wider. Die Pelzbekleidung schützt uns vor Kälte. Die Temperatur zeigt 28 Grad minus ...

  • „Nordpol 19"

    Es ist ein erhebendes Gefühl, nahe dem Scheitelpunkt unserer Erde, weitab von jeglicher Zivilisation, auf einer sanft dahintreibenden Eisscholle, inmitten des nördlichen Polarmeeres, zu stehen. „Ihr werdet hoffentlich nicht seekrank!" „Sind wir Touristen? Bindet uns keinen Bären auf!" „Bären? Bitte. > wenn ihr das wollt ...

  • Schätze — schwer erreichbar

    Die Nordgebiete nördlich des Polarkreises umfassen 22 Prozent des sowjetischen Staatsgebietes. Nahezu alle bekannten und abbauwürdigen Mineralien unseres Erdhalls sind in diesen Gebieten entdeckt worden mnd werden in zunehmendem Maße abgebaut. Nach den bisherigen Schätzungen umfassen diese Mineralien ein Gesamtvolumen von 500 Kubikworden ...

  • 19"

    In holpriger Fuhre geht es zur Unterkunft der Forachungsbasis nach Tiksi. Meterhoch sind die Schneewälle links und rechts des Weges. Kaum empfinden wir die Kälte von mehr als 20 Grad minus, unsere Erregung überdeckt alle Empfindungen, die Freundlichkeit der Begrüßung und scherzhafte Unterhaltung nähren unsere Erwartungen noch ...

  • Eine junge Mannschaft

    Das ganze Lager besteht aus etwa einem Dutzend Blockhäusern, die aus vorgefertigten, gefütterten Holzplatten zusammengesetzt sind und per Luft herangeflogen wurden. Die Gebäude stehen weit verstreut, um bei Gefahr — etwa Eisabbruch — nicht das ganze Lager in Gefahr zu bringen. Die Vorstellung geht natürlich nicht ohne Heiterkeit ab ...

  • Abschied

    Ein wenig betreten stehen wir drei Schriftsteller im Salon. Die gesamte Mannschaft von „Nordpol 19" ist um uns versammelt. Artur Tschillingarow läßt die Gläser mit Sekt füllen. .,Lebt wohl, Genossen. Wir hoffen, ihr habt euch auf dem Eis wohlgefühlt. Sagt zu Hause, daß wir auch weiterhin unseren Auftrag in Ehren erfüllen werden ...

  • Flug in die Polarwüste

    Von Tilksi in Richtung Nordpol sind es rund 1300 Kilometer bis zur Driftstation „Nordpol 19". Wer es nur ermöglichen konnte, ist zur Expeditionsmaschine — einer IL 14 — gekommen, um ums einen guten Aufenthalt auf der Bisscholle zu wünschen. Professor Gordienko läßt es sich nicht nehmen, er begleitet uns zur Station ...

  • Reise in die weiße Welt Von Paul Herbert Freyer

    eine kleine Herde von einigen Dutzend Rentieren ausgesetzt wird. Im Laufe der Jahrzehnte hat diese Herde inzwischen die stattliche Zahl von 5000 Tieren erreicht. Wie wir hörten, sind nun diese Inseln in dem kurzen, aber prächtigen arktischen Sommer ein begehrtes Ziel der Jäger. In der Expeditionsmaschine, die wegen der besseren Erkennung bei schlechter Sicht zur Hälfte in knalligem Orangefarbton gestrichen wurde, ist es urgemütlich ...

Seite 6
  • Das Tagebuch des Bruce Annello

    Pressekonferenz in Stockholm / Erschütternde Dokumente der Weltöffentlichkeit übergeben

    von unserem Skandinavien-Korrespondenten Jochen P r e u ß I e r hier? Das ist die Frage, die ständig mein Gewissen beunruhigt 30. 10. 67: Es ist heiß wie in der Hölle — ein einziges Dampfbad. Meine Füße sind unterhalb der Wade zwei einzige, große Mückenstiche 31. 10. 67- Die Uhr ist 6.00. Ich stehe auf und lese Todesannoncen ...

  • Kriegstecht

    Die Ermordung des Quebecer Arbeitsministers Pierre Laiporte durch die frankokanadische Separatistenorganisation FLQ veranlaßte die Regierung in Ottawa zu scharfen Maßnahmen. Ein riesiges Polizeiaufgebot - allein 1600 Razzien wurden in den vergangenen Tagen in Quebec durchgeführt — hat die Suche nach deVn entführten und immer noch nicht aufgefundenen britischen Handelsattache James Cross sowie nach den Mördern Laportes aufgenommen ...

  • Konsequente Internationalisten

    Die Französische Kommunistische Partei, eine revolutionäre und demokratische Partei, gab dem Kampf der Arbeiterklasse seine nationale Bedeutung. Zugleich zeigt sie sich als Träger und Verteidiger des konsequentesten Internationalismus, der Solidarität mit den Werktätigen der ganzen Welt, mit der internationalen ...

  • Die UNO und der Weltfrieden

    Am Sonnabend wurde, mit einer feierlichen Abschlußsitzung der Jubiläumstagung und einem Festkonzert in der blaugoldenen Kuppelhalle des New-Yorker Hauptquartiers jenes historische Ereignis gewürdigt, das vor genau einem Vierteljahrhundert zu einem Markstein in der modernen Menschheitsgeschichte wurde, das Inkrafttreten der UN-Charta ...

  • Universalität in naher Zukunft notwendig

    Schließlich wird in der Deklaration festgestellt, daß die Vereinten Nationen noch nicht ihre Universalität erreicht hasben. „Wir bringen unsere Hoffaung zum Ausdruck, daß in der nahen Zukunft alle anderen friedliebenden Staaten Mittglieder werden, die es akzeptieren un'd, nach Meinung der Organisation, fähig und willens sind, die Verpflichtungen der Charta au erfüllen", wird dazu erklärt ...

  • Frieden und Sicherheit— zentrale Aufgabe der UNO

    „Deklaration anläßlich des 25. Jahrestages der Vereinten Nationen" verabschiedet

    New York (ADN-Korr.). Auf der Abschlußsitzung der Jubiläumstagung der Vereinten Nationen wurde die „Deklaration anläßlich des 25. Jahrestages der Vereinten Nationen" verabschiedet. Darin wird festgestellt, daß die Organisation „einen wichtigen Beitrag zur Aufrechtenhaltung des Weltfriedens und der internationalen ...

  • Strauß-Illusion

    Der Vorsitzende der westdeutschen CSU, Strauß, ist dafür bekannt, daß er die souveränen Rechte anderer Staaten nicht sonderlich achtet. Dennoch überrascht die Unverfrorenheit, mit der er sich in ureigenste Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik einzumischen versucht. Strauß fordert nichts weniger afs die Schaffung einer „internationalen Autobaihn" sowie einer „internationalen Bahnverbindung" zwischen der BRD und Westberlin ...

  • Souveräne Gleichheit für alle Staaten

    Eine sehr wichtige Bestimmung auch für die DDR in deren Kampf gegen die fortgesetzte Bonner Politik der Alleinvertretungsanmaßung ist die Festlegung, daß sich kein Staat in die inneren und äußeren Angelegenheiten eines anderen direkt oder indirekt einmischen darf. „Alle Staaten genießen souveräne Gleichheit ...

  • Für die Interessen des Volkes

    Diese Partei ist die Französische Kommunistische Partei, die sich unter dem Einfluß des Marxismus^Lenmissmus und der besten revolutionären und sozialistischen Tradition Frankreichs, von den Jakobinern zu den Kommunarden, von Babeuf zu Jean Jaures und Jules Guesde, geformt und entwickelt hat. In den fünSzig ...

  • Eine realistische Perspektive

    Die Französische Kommunistische Partei trägt den allgemeinen Gesetzen für den Übergang zum Sozialismus, den historischen Bedingungen, den Traditionen der Arbeiter- und demokratischen Be-wegüng'in'Frankreich Rechnung und schlägt unserem Volk eine realistische und revolutionäre Perspektive für eine fortgeschrittene Demokratie, für ein sozialistisches Frankreich vor ...

  • Wichtiges Dokument über Prinzipien der friedlichen Koexistenz

    Von nicht zu unterschätzender Bedeutung ist auch die gleichfalls auf der Abschlußsitzung der Jubiläumstagung angenommene „Deklaration über völkerrechtliche Prinzipien für freundschaftliche Beziehungen und Zusammenarbeit zwischen Staaten", die wie viele andere konstruktive Aktionen der Vereinten Nationen auf die Initiative eines sozialistischen Landes, in diesem Falle der CSSR, zurückgeht ...

  • FKP im Bündnis mit allen Kräften des Fortschritts

    Aus der Resolution zum 50. Jahrestag der Französischen KP

    Vor 50 Jahren, am 29. Dezember 1920, sprach sich, dem Aufruf von Marcel Oachin und Paul Vaillant-Couturier folgend, der 18. Kongreß der Sozialistischen Partei in Tours für den Beitritt zur 3. Leninistischen Internationale aus. Er zog somit die Lehren aus dem Weltkrieg und aus den Erfahrungen der französischen und der internationalen Arbeiterbewegung und erklärte sich für die Sozialistische Oktoberrevolution und die Schaffung einer Arbeiterpartei neuen, wirklich revolutionären Typs ...

Seite 7
  • Von Arica bis Puerto Montt feiert Chiles Volk diesen Sieg

    Santiago. An diesem strahlendblauen südamerikanischen Frühsommertag feiern von Arica bis Puerto Montt, von den Bergdörfern unter den schneebedeckten Andengipfeüi bis zur Küste des Pazifischen Ozeans Millionen Chilenen den Triumph der Linksfront. Mit Freudentränen in den Augen beglückwünschen sich Katholiken und Marxisten zum Sieg der Unidad Populär über die Kräfte der in- und ausländischen Reaktion ...

  • TASS-Erklärung zur Nixon-Rede

    Moskau (ADN). Die Rede des USA- Präsidenten Nixon auf der Plenarsitzung der UNO-Vollversammlung trug in vieler Hinsicht deklamatorischen Charakter, stellt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Sonnabend fest. Nixon habe darauf hingewiesen, daß „die zentrale Frage, die Frage des Friedens, in bedeutendem ...

  • Universalität würde die UNO stärken

    Jan Marko: Friedenslösung erfordert Teilnahme der DDR

    New York (AOJNMNiD). Für die Stärkung der Vereinten Nationen als Instrument der Gewährleistung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit haben auf der Jubiläiuimstagung der UNO, die am Sonnabend beendet wuiide, CSSR-Außenminister Jan Marko, der finnische Staatspräsident Usrtio Kekkonen und Indiens Ministerpräsidentin Indira Gandhi plädiert ...

  • USA-Aggressionshilfe verurteilt

    Kairo (ADN-Kqrr./iND). Die neuen umfangreichen USA-Waffenlieferungen an Tel Aviv sind in der ägyptischen Öffentlichkeit mit großer Empörung aufgenommen worden. Alle Kairoer Tageszeitungen werten am Sonnabend in ihren Aufimacbungen den Verkauf von 200 schweren Panzern und 18 zusätzlichen Phantom-Kamptfiboxnbem als Ermunterung Israels zu weiteren Aggressionen gegen die arabischen Nachbarstaaten ...

  • Weitere Kandidaten der SEW gewählt

    Westberlin (ADN-Korr.). Auf Tagungen der Kreisdelegiertenkonferenzen Neukölln, Reinickendorf, Steglitz, Kreuzberg und Wilmersdorf wurden am Freitagabend weitere Bewerber der SEW für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen gewählt. Für die am 14. März nächsten Jahres ...

  • Schmidt fährt zur Alomkriegsplanung

    Frankfurt (Main) (ADN). Bundeswehrminister Schmidt steht an der Spitze einer Bonner Delegation für die Tagung der nuklearen Planungsgruppe der NATO am 29. und 30. Oktober in Ottawa. Zum westdeutschen Verhandlungsaufgebot gehören auch NATO-Botschafter Grewe und Bundeswehrgeneralinspekteur de Maiziere ...

  • Max Reimann: Gemeinsam gegen Rechtskräfte

    Reutlingen (ADN). „Wenn Sozialdemokraten, Kommunisten, wenn die Gewerkschaften und alle demokratischen Kräfte unseres Landes zusammengehen, kann der Ansturm von rechts abgeschlagen werden." Dies erklärte Max Reimann vor Kommunisten, Sozialdemokraten und Gewerkschaftern auf einer Veranstaltung in Reutlingen ...

  • Planplus für Leichtindustrie Leningrader lösten Wettbewerbsverpflichtungen vorfristig ein

    Moskau (ADN). Als einer der ersten Industriezweige des Landes hat die sowjetische Leichtindustrie den Fünfjahrplan 1966 bis 1970 erfüllt. Wie Minister Nikolai Tarassow laut TASS mitteilte, ist ihr Produktionsvolumen seit 1966 um 40 Prozent gestiegen, während sich der jährliche Produktionszuwachs im Vergleich zum vorangegangenen Fünfjahrplan auf das Dreifache erhöht ...

  • CIA inspirierte Mordplan

    „Den Überfall auf General" Schneider betrachten wir als Bestandteil eines gemeinsamen Plans, den die chilenische Reaktion mit Agenten des Geheimdienstes der USA ausgearbeitet hatte, um die Wahl von Salvador Allende zum Präsidenten zu verhindern." Das erklärte der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalan, in einem TASS-Gespräch ...

  • Vierertreffen bei U Thant

    New York (ADN). Die Außenminister der Sowjetunion, der USA, Großbritanniens und Frankreichs sind am Freitag auf einem Essen bei UNO-Generalsekretär U Thant zusammengetroffen, meldet TASS. In einer anschließend veröffentlichten Erklärung U thants heißt es, daß die Minister mit ihm und seinem Sonderbeauftragten für den Nahen Osten, Gunnar Jarring, einen nützlichen Meinungsaustausch zur Lage im Nahen Osten führten ...

  • des revolutionären ZK

    Sofia (ADN). Mit einer Festveranstaltung in der Bezirksstadt Lowetsch am Freitagabend fanden die Feierlichkeiten ,züm 100. Jahrestag der Gründung des Bulgarischen Revolutionären* Zentralkomitees unter Christow Botew in Bukarest und der revolutionären Inlandsorganisation unter Wassil Lewski in Lowetsch ihren Abschluß ...

  • Resolutionsentwurf zur Aktivierung der UNESCO

    Paris (ADN/iNiD). Ein Resolutionsentwurf, der dem UNESCO-Generaldirektor größere Vollmachten innerhalb der Kompetenzen dieser UNÖ-Spezialorganisation einräumt, wurde auf Initiative der UdSSR, der Ukrainischen SSR und der Belorussischen SSR der 16. Generalkonfereniz der UNESCO in Paris unterbreitet Der Entwurf zielt darauf alb, dem Sekretariat der UNESCO größere Warkungsmoglichikeiten im Kampf für Frieden und Sicherheit, für die Beseitigung des Kolonialismus und Rassismus zu eröffnen ...

  • Allgemeine Floskeln Nixons

    Mit substanzlosen Friedensbeteuerungen versuchte USA-Präsident Nixon in seiner Rede vor der Vollversammlung über die wachsende Aggressivität der USA-Politik hinwegauitäuschen. Er vermied es, zu den brennendsten Problemen der Gegenwart konkret Stellung zu nehmen. .Auch westliche Nachrichtenagenturen weisen ...

  • Warnstreiks von 35000 Metallarbeitern

    Stuttgart (ADN). Die Metallarbeiter von Nordwürttemberg/Nordbaden setzten am Wochenende ihre Vorbereitungen auf die am Dienstag stattfindende Streikurabstimmung fort. Die IG Metall hat dazu aufgerufen, weil die Unternehmer einen Vorschlag zu Beilegung des Tarifkampfes strikt abgelehnt hatten. Ihre Bereitschaft zur Durchsetzung der gewerkschaftlichen Forderungen demonstrierten am Freitag rund 35 000 in der Metallindustrie Beschäftigte mit Warnstreiks ...

  • Dreiergipfel zur Nahostlage

    Staatschefs der VAR, Sudans und Libyens treffen sich in Kairo

    Kairo (ADN/iNiD). Eine Gipfelkonferenz VAR—Suidan—Libyen über die Situation im Nahen Osten wind nach Mitteilung des VAR-Staiatsministers Sami Sharaf in den nächsten Tagen in Kairo stattfinden. Sharaf begab sich am Sonnabend mit einer Botschaft von VAR- Präsident Anwar el Sadat zu einem Treffen mit dem libyschen Staatschef Moammer el Gaddafi nach Tripolis, um diesen Dreiergipfel vorzubereiten ...

  • Protokoll über Jordanien

    Amman (ADN/ND). Im Rahmen des am 13. Oktober geschlossenen Abkommens über die Normalisierung der Lage in Jordanien wunde jetzt in Amman zwischen der jordanischen Regierung und der palästinensischen Widerstands-.., bewegung ein Protokoll unterzeichnet. Darin wenden jene Bestimmungen des /Abkommens präzisiert, die Fragen der Stationierung der Widerstandskräfte auf jordanischem Territorium und die Tätigkeit verschiedener Organe der PLO und ihres Militärkommandos betreffen ...

  • Tito unterstützt RSV

    Paris (ADN). Jugoslawiens Staatspräsident Josip Bfoz Tito ist in Paris mit der Chefdelegierten der Republik Südvietnam bei den Vietnamverhandlungen, Außenministerin Nguyen Thi Binh, zusammengetroffen. Dabei hat der jugoslawische Präsident die Unterstützung seines Landes für die Friedensvorschläge der RSV und die Zurückweisung des vom amerikanischen Präsidenten Nixon, vorgebrächten sogenannten 5-Punkte-Planes betont ...

  • UdSSR-Diplomaten führten weitere Gespräche

    Am Wochenende setzte der sowjetische Außenminister Andrej Gromytko in New York seine Gespräche mit führenden Repräsentanten anderer Staaten fort. Dabei war auch der Botschafter der UdSSR in der DDR, P A. Abrassimow, zugegen, so u. a. beim Zusammentreffen mit UNO-Generalsekretär' U Thant, mit USA-Außenminister Rogers, mit einem seiner Stellvertreter, Hillenbrand, und mit dem französischen Außenminister Schuman ...

  • KP Kanadas verurteilt Kriegsrecht

    Montreal (ADN). Die Kommunistische Partei Kanadas hat scharf gegen die Einführung des Kriegsrechtes durch das kanadische Parlament protestiert. Sie erklärte, daß die mit den jüngsten Ereignissen begründeten Maßnahmen durch nichts gerechtfertigt seien, sondern daß die Wurzeln der Krise in der Provinz Quebec in der dort bestehenden nationalen, sozialen und wirtschaftlichen Ungleichheit lägen ...

  • N. Podgorny besucht Iran

    Moskau (ADN). Der Prasidiumsvorsitzende des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny,, wird Ende des Monats an der offiziellen Inbetriebnahme der transiranischen , Gasleitung teilnehmen, die mit sowjetischer Hilfe gebaut wurde. Mit dem Besuch wird Nikolai Podgorny einer Einladung des iranischen Schahs, Mohammed Rezä Pahlevi, folgen ...

  • Tagung des WBDJ-Exekutivkomitees

    Budapest (ADN). Zur Vorbereitung der 8. Generalversammlung des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ) begann in Budapest eine Tagung des;-'Exekutivkomitees der Organisation. Erörtert werden die Tagesordnung, die Arbeitsprozedur und die Dokumente der Generalversammlung, die am Montag beginnt.

  • Antikriegsdemonstration

    Während des Auftritts Nixons demonstrierten amerikanische Viethamkriegsgegner vor dem UNO-Gebäude geigen die Politik Washingtons. Sie forderten auf Transparenten einen sofortigen Abzug der amerikanischen Truppen aus Südostasien und klagten Nixon des Völkermordes an.

Seite 8
  • Trabant-Doppelerfolg bei der Wartburg-Rallye

    Neuschnee machte den Wagenbesatzungen schwer zu schaffen

    Mit einem Doppelerfolg der Zwickauer Trabant-Besatzungen Assmus/Bachse und Piehler/iRiedel endete die XMI. Internationale Ralley Wartburg. Dieser Fa'hrzeu'gtyp bestätigte außerdem mit dem, Mannschaftssieg erneut seine außerordentliche Zuverlässigkeit unter schwierigen WitterwngslbediTiigiuin,gen. Die ...

  • Gedenken an Werner Seelenbinder

    Sportler aus allen Kreisen des Bezirkes Potsdam, Einheiten der NVA und der Sowjetarmee vereinten sich am Sonnabend mit Repräsentanten des öffentlichen Lebens der Stadt und des Bezirkes in Brandenburg zu einer eindrucksvollen Gedenkkundgebung für Werner Seelenbinder. An ihr nahmen auch der Vizepräsident des DTSB Werner Berg und eine Delegation der Seelenbinder- Oberschule Glauchau teil ...

  • Dresden gewann sein Auswärtsspiel

    . . . und stützte damit seine Führungsposition, da Jena in Aue trotz starker Bemühungen verlor / Fünf Tore in Berlin, fünf in Leipzig

    Von Joachim P f i t z n • r Gewiß, die Atmosphäre im Erfurter Dimitroffstadion war eine weitaus andere als im Eiland Ground von Leeds. Aber genauso wie die Dresdner „Dynamos" im Europa-Messecupspiel (trotz des 0 :1 bei ständigen Angriffen des englischen Spitzenreiters) kühlen Kopf bewahrten, taten sie das auch drei Tage später in der Blumenstadt ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Zwischen einem Hoch mit seinem Schwerpunkt über Südwesteuropa und einem Tiefdrucfesystem über Nordskandinavien sowie im isländischen Raum führen über die Britischen Inseln und die Nordsee ostwärts ' ziehende Tiefausläufer milde Meeresluft nach Mitteleuropa. Bei mäßigen, im Küstengebiet und Bergland zeltweise starken Winden um Südwest überwiegend stark bewölkt und vor allem im Norden zeitweise Niederschlag ...

  • 1 :2 1 :0 3:0 5:0 1 :0 2:3 heute

    DRESDEN: Kallenbach; Ganzere, Dörner, Sommer, Haustein, Ziegler, Hernp, Kreische, Heidler (62. Riedel), Richter, Sachse. JENA: Blochwitz; Kurbjuweit, Rock, Irmscher, W. Krauß, Stremipel, Schlutter (60. R. Ducke), Stein, P. Ducke. Vogel, Scheitler (70. Weise). MAGDEBURG: MoWenhauer; Enge, Zapf, Fronzeck, Retschlag, Decker, Segqin, Pommerenike (46 ...

  • Papanicolaou überbot Nordwigs Weltrekord

    Bei einem Leichtathletik- Städtevergleich zwischen Athen und Belgrad stellte der Grieche Christos Papanicolaou am Sonnabend in Athen mit 5,49 m einen neuen Weltrekord im Stabhochsprung auf. Er übertraf damit die bisherige Höchstleistung von Wolfgang Nordwig (DDR) um drei Zentimeter. Der 28jährige Papandcolaou begann den Wettbewerb bei 5,00 m, die er auf Anhieb meisterte ...

  • FC Rot-Weiß Erfurt-Dynamo Dresden Wismut Aue-FC Carl Zeiss Jena FC Hansa Rostock-1. FC Magdeburg BFC Dynamo-Stahl Riesa HFC Chemie-Sachsenring Zwickau Chemie Leipxig-FC Vorwärts Berlin 1. FC Union Berlin-1. FC Lok Leipzig

    DIE AUFSTELLUNGEN = HEIMMANNSCHAFTEN

    ERFURT: Weigang; Krebs, Weiß, Egel, Wsjhner, Wolff (77. Schuster), Hafner, Albrecht, Schröder, Laslop, Stieler. AUEs Ebert; Weükert, Pekarek, Pohl, Spitzner, Kaufmann, Bartsch, Schaller, Schüßler, Einsiedel, Zink. ROSTOCK: Schneider; Sackritz, Rump, Seehaus, Hergesell, Pankau, Lenz, Seh ü hl er, Streich, Kostmann, Hahn ...

  • TISCHTENNIS

    Landerkampf: England—Japan 2:5. Im Einzel: Barnes (England) gegen Ito (Japan) 2:0 (21-: 15, 21 :13). Dresden und Leeds United am 4. November in Dresden. An den ersten Junioren-Europameisterschaften im Boxen vom 8. bis 15. November in Miskojc werden rund 160 Aktive (Alter 17 bis 20 Jahre) aus 21 Ländern teilnehmen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 —Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 OS 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6611-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 38—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Ente Punkte iür Emde/Dusin

    Zum Auftakt der Hallenradsport-Weltmeisterschaften in Ostrava gewann die DDR-Mannschaft Emde/tDusdn im Radiball gegen die Franzosen Noeppel/Roth mit 9 3 (4:3) Toren. Die DDR- Meister hatten ihren Gegner anfangs affensichtlich unterschätzt und lagen schnell mit 0:3 im Rückstand. Bei der erstmals ausgetragenen Europameisterschaft im Zweier- Kunstfahren der Frauen gewannen Seidel/$chulhmann (BSG Motor Gotha) mit 253,65 Punkten die Bronzemedaüle ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    Englische Meisterschaft: Derby City-Leeds United 0 : 2, Torschützen; Clarke, Lorimer. Tabellenspitze: Leeds United 22 -.6 Punkte, Arsenal London 20 :8, Tottenham Hotspur 19 :9. Profiliea Wd/WB: Werder Bremen—Hannover 96 0:0, Eintracht Braunschweig—Hamburger SV 4:1, VfB Stuttgart—Eintracht Frankfurt 2 :1, Kickers Offenbadi—Borussia Dortmund 3 :0, Hertha BSC Westberlin—Rotweiß Essen 1 :1, Schalke« 04—1 ...

  • Zwei im Finale

    Zwei der drei DDR-Boxer beim internationalen Turnier in Havanna erreichten das Finale. Im Schwergewicht schlug Bernd Anders seinen kubanischen Gegner Alberto Leseay nach Punkten, und auch Halbmittelgewichtler Lothar Bieber (SC Leipzig) war gegen den Kubaner Feliciö Moya nach Punkten erfolgreich. Halbschfwergewichlter Knut Anders mußte igegert Oleig Karatow (UdSSR) eine K ...

  • Remis gegen Walentina

    In der sechsten Runde des internationalen Damenschachturniers in Halle zeichneten sich vor allem die beiden DDR-Nachwuchsspielerirjnen Marion Worch und Anette Michel durch angriffsfreudiges Spiel aus. Marion Worch besiegte die Ungarin Csapo entschieden, während die 15jährige Anette Michel der sowjetischen Meisterspftelerta Walentina Borisenko ein Remis abtrotzte ...

  • SCHACH

    Turnier in Vinkovci (Jugoslawien), Endstand: Larsen (Dänemark) 10,5 Punkte, Bronstein (UdSSR), Gligoric (Jugoslawien) je 10 Punkte. Jufendturnier in Suchumi: 1. Beljewski (UdSSR), ... 6. Vogt (ÖDR).

  • DDR-Riege knapp in Führung

    In der Einzelwertung Ludmilla Turistschewa (UdSSR) vor den punktgleichen Karin ianz und Erika Zudioid vorn Von unserem Sonderberichterstatter Herbert Wolf

Seite
Gemeinsame Erklärung DDR und CSSR festigen ihr Bündnis zum Nutzen der sozialistischen Gemeinschaft - -' , •*„»••*'»- i, s^«";^>;;^f.if^ •». Brüderliche Begegnung mit Genossen von Paris Dr. Salvador Allende neuer Präsident Chiles Feierlicher Abschluß der UNO-Jubiläumstagung Sonde 8 wieder auf dem Weg zur Erde i.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen