14. Apr.

Ausgabe vom 05.10.1970

Seite 1
  • Deutsch-sowjetisches Fest sozialistischer Brüderlichkeit

    Dresden (ND). Den begeisternden Höhepunkt des Deutsch-sowjetischen Jugendfestivals erlebte Dresden am Sonntagvormittag: Über 70 000 FDJ- Mitglieder aus allen Teilen der DDR und Komsomolzen aus allen Unionsrepubliken der UdSSR gestalteten die machtvolle Kampfdemonstration zu einem erhebenden Fest sozialistischer Brüderlichkeit ...

  • UdSSR-Außenpolitik dient Frieden und Sicherheit

    Anhaltend starkes Interesse der internationalen Presse für die Rede Leonid Breshnews

    Berlin (ADN). Die Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, auf der Festsitzung zum 50. Jahrestag der Aserbaidshanischen Sowjetrepublik in Baku steht weiter im Mittelpunkt des Weltinteresses. Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehstationen unterstreichen die in der Rede Breshnews zum Ausdruck gebrachte Entschlossenheit der UdSSR, auch weiterhin für die Festigung des Friedens und die internationale Sicherheit als wichtigste außenpolitische Aufgaben alle Kraft einzusetzen ...

  • ASU: Wir werden Nassers Vermächtnis erfüllen

    Oberstes Exekutivkomitee trat in Kairo zusammen

    Kairo (ADN). Die Mobilisierung aller Potenzen des Volkes der VAR für die Verwirklichung der Ziele Präsident Gamal Abdel Nassers kann den Verlust ausgleichen, den der Tod des großen Staatsführers bedeutet. Das stellten die Mitglieder des Obersten Exekutivkomitees der Arabischen Sozialistischen Union (ASU) am Samstag auf einer Beratung unter Vorsitz von Interimspräsident Anwär El Sadat fest, über die die ägyptische Zeitung „Äl Ähram" am Sonntag berichtet ...

  • ideenfrische und Elan

    Walter Ulbricht erinnerte in seiner mit stürmischem Beifall aufgenommenen Ansprache an den Rat Lenins, ständig zu lernen und das Lernen mit der disziplinierten Arbeit, mit dem Kampf für den Aufbau der neuen sozialistischen Gesellschaft und gegen die alte Ausbeuterordnung zu verbinden Genosse Ulbricht würdigte die Ideenfrische und den Elan, mit der die Jugendlichen der DDR im Lenin-Aufgebot gearbeitet haben ...

  • Gespräche mit den Befreiern

    Den Nachmittag verbrachten die Festivalteilnehmer beider Länder bei den verschiedensten Veranstaltungen. Ein unvergeßliches Erlebnis war die Zusammenkunft im Rathaus unter dem Motto „Ruhm und Ehre den Sowjetsoldaten" Mädchen und Jungen, Soldaten der Nationalen Volksarmee und der sowjetischen Streitkräfte trafen sich mit den Befreiern der Stadt Dresden und dem Fliegerkosmonauten Valeri Bykowski ...

  • Karl-Marx-Büste für sowjetische Gardisten

    Erich Mückenberger besuchte Feldlager der UdSSR-Streitkräfte

    Berlin Cottbus (ND) Leitende Parteiund Staatsfunktionäre sowie hohe NVA-Offiziere besuchten am Wochenende Manövereinheiten der Bruderarmeen in den Feldlagern, Mit militärischem Zeremoniell wurde am Sonntag das Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt (Oder), Erich Mückenberger, im Truppenlager des sowjetischen Gardepanzerregiments „Warschau" begrüßt ...

  • Die Kraft des Bündnisses

    Am Mittag gab im neuerbauten Hotel ;.Newa" der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates aus Anlafj des Festivals ein Essen. Daran nahmen führende Persönlichkeiten der Parteiund Staatsführung, sowjetische Ehrengäste sowie hervorragende Komsomolzen und FDJ-Mitglieder teil, In einem Toast würdigte ...

  • Luna 16 hilft Entstehung der Mondkrater klären

    Moskau (ADN). Eine vollständigere Vorstellung, wie die vielen Krater auf der Oberfläche des Mondes entstanden sind, erhoffen sowjetische Wissenschaftler durch die Analyse des Mondgesteins zu erhalten, das Luna 16 vom Mond zur Erde gebracht hat. Nach Meinung sowjetischer Wissenschaftler habe Luna 16 prinzipiell den Beweis geliefert, daß automatische Sonden auch in solchen Mondigebieten landen können, wo gegenwärtig Oberfläch enumformungen vor sich gehen, die Vulkanausbrüchen ähnlich sind ...

  • Herzliche Begegnungen

    Bei einem Besuch der Veranstaltungsstätten in der Prager Straße hatte Walter Ulbricht viele herzliche Begegnungen mit Festivalteilnehmern, Dresdner Einwohnern und Kulturgruppen. In der Ausstellungshalle am Fucikplatz beim Besuch der Dresdner Bczirks-MMM herrschte eine sachliche Arbeitsatmosphäre vor ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT

    # Motor Dresden-Neustadt gewann Europapokal der Asphaltkegler # Zwei neue Jugendrekorde bei den DDR-Meisterschaften der Sportschützen # BFC Dynamo nach 2 :1-Sieg über 1. FC Magdeburg vom neunten Tabellenrang auf Platz fünf # Nach den ersten Spielen der Hallenhandball-Oberliga SC Dynamo, ASK Frankfurt ...

  • Über 70 000 Mädchen und

    Jungen gestalteten machtvolle Kampfdemonstration in Dresden Wegweisende Ansprache Walter Ulbrichts / Hochrufe auf die Zentralkomitees der SED

Seite 2
  • Mehr als eine Halbheit

    Vor gut einer Woche hatten wir uns an dieser Stelle in einem Kommentar „Teure Trugschlüsse" mit der Frage beschäftigt, warum die Fortschritte vieler Betriebe bei der Senkung des spezifischen Energieverbrauchs durch Tempoverluste anderer Betriebe volkswirtschaftlich nicht voll zum Tragen kommen. Das hat Reaktionen - Aussprachen, Analysen, zumindest aber tieferes Nachdenken — ausgelöst ...

  • Kommentare und Meinungen

    Willkommen, Waffenbrüder!

    Die Werktätigen unserer Republik haben die Soldaten der sieben Bruderarmeen beim Eintreffen im Manöverraum stürmisch begrüßt. Den Unsrigen — den Jungen in den steingrauen Uniformen — schlug eine Welle der Sympathie und Liebe entgegen, aber ebenso den sowjetischen, bulgarischen, polnischen, rumänischen, tschechoslowakischen und ungarischen Waffenbrüdern ...

  • Waffenbrüder - Klassenbrüder

    Jetzt scheinen sich die linke und rechte Hälfte der Thälmannstraße die Hand zu reichen: über die ganze Breite der Fahrbahn eine mächtige Kolonne von steingrauen und erdbraunen Uniformen. Komsomolzen aus der Sowjetarmee und Soldaten der NVA haben sich an den Händen gefaßt. Waffenbrüder — Klassenbrüder! Schöner kann dieser Gedanke kaum Ausdruck finden ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobelo, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpdce. Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann Der Himmel über der Elbestadt ist wolkenverhangen, der Regen gönnt sich kaum eine Pause ...

  • Hochrufe auf SED und KPdSU

    Unablässig hallen Sprechchöre über den Altmarkt, brechen sich an der modernen Fassade des neuen Kulturpalastes. Nachdem die Nationalhymnen der DDR und der UdSSR verklungen sind, ergreift Walter Ulbricht das Wort. Rhythmisches Klatschen und Rufe „FDJ - Komsomol", „Ulbricht — Breshnew" unterbrechen ihn, als er über die unverbrüchliche Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern spricht ...

  • Gera: An jedem Wochentag taufrisches Angebot

    Jenaer Gemüsemarkt jedoch nur dreimal vormittags geöffnet

    Berlin (ND ADN). Im Bezirk Gera, so berichtet ND-Korrespondent Werner Heidrich, kann sich die Bevölkerung auf 13 Gemüsemärkten und an über 100 ambulanten Verkaufsstellen täglich mit frischem Obst und Gemüse versorgen. Das ist ein Verdienst vor allem der Mitglieder »solcher LPG wie Gera- Langenberg, Beulwitz ...

  • Kranzniederlegungen

    Anläßlich des 21. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik finden am Mittwoch, dem 7. Oktober 1970, in Treptow um 9 Uhr und an der Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde um 9.30 Uhr Kranzniederlegungen statt. Am Ehrenmal in Treptow folgen den führenden Persönlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik die Delegationen der Leitungen der Nationalen Front, der Parteien und Massenorganisationen der Hauptstadt ...

  • Tilla Durieux Ehrenmitglied des Deutschen Theaters

    Berlin (ND). Mit minutenlangen Ovationen feierte am Sonntagvormittas das Berliner Festtagspublikum die Seniorin der deutschen Schauspielkunst Prof. Tilla Durieux. Aus Anlaß ihres 90. Geburtstages verlieh Intendant Hanns Anselm Perten der überragenden Menschendarstellerin die Ehrenmitgliedschan des Deutschen Theaters ...

  • Jugendverbände kooperieren

    Die Flaggen aller 15 Unionsrepubliken werden der Abordnung des Leninsehen Komsomol vorangetragen. Die sowjetischen Freunde in ihren braunen Velourmänteln haben die „Acht-neunzehn-Klasse"-Rufe der FDJ aufgenommen und variieren sie auf russisch. Und immer wieder klingt es aus ihren Reihen „Drushba — Drushba" ...

  • Begeisterter Beifall für Marcel Marceau

    Publikum feierte Igor Oistrach und Natalja Serzalowa

    Berlin (ND'ADN) Der französische Pantomime Marcel Marceau war am Sonntag prominenter Gast eines Künstlergespräches in der überfüllten Berliner Stadtbibliothek. Durch mehrere Gastspiele in der DDR- lERIINEt Hauptstadt den Berlinern FISTTAGE "ut bekannt, ergaben sich viele Gesprächsthemen .iber die Pantomime, die Marcel Mar- ■eau immer wieder anschaulich mit Proben seiner großen Kunst zu beleben verstand ...

  • Festivalteünehmer empfingen rumänische Soldaten

    Dresden Guben (ND-Korr ADN). Mit großen Blumensträußen empfingen Teilnehmer des Jugendfestivals am Sonnabendabend auf dem Bahnhof Dresden-Friedrichstadt am Manöver teilnehmende rumänische Einheiten. Generalleutnant Hans Ernst, Chef des Militärbezirks Leipzig, begrüßte die rumänischen Truppenteile. Der Kommandeur eines rumänischen Panzerverbandes ...

  • europäische Gewerkschaftskonferenz vorgeschlagen

    Rostock (ND). Zu seiner ersten Sitzung nach der XIII. Arbeiterkonierenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands traf sich am Wochenende in Rostock das Ständige Komitee der Arbeiterkonferenzen, Im Mittelpunkt der Beratung stand die Rede Wolfgang Beyreu.tb.ers, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, der zu Problemen einer europäischen GeWerkschaftskonlerenz sprach ...

  • Otto Winzer besuchte Wasserkraftwerk Arges

    Bukarest (ADN-Korr.). Das Wasserkraftwerk Arges und ein Weinberg in der Nähe von Pitesti standen am Sonntag auf dem Reiseprogramm des Außenministers der DDR, Otto Winzer Gemeinsam mit dem stellvertretenden rumänischen Außenminister Petru Burlacu sowie dem 1. Sekretär des Munizipalkomitees der RKP und ...

  • Strom pulsierender Tatkraft und Lebensfreude

    Unsere Reporter Günter Brock und Jürgen Nowak berichten über die große Demonstration von Komsomolzen und FDJ-Mitqliedern in Dresden

    der Komponist und Kapellmeister Richard Wagner auf den Barrikaden der 48er Revolution gekämpft. Hier, wo heute frohe Jugend marschiert, hatte die Reaktion bis 1918 eine Bannmeile geschaffen, in der es den Arbeitern verboten war, zu demonstrieren oder sich politisch zu betätigen! Hier hatte vor 25 Jahren nach anglo-ameritoanischem Bombenterror auf einer Fläche von 15 Quadratkilometern kein einziges bewohnbares Haus mehr gestanden ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Paul Ludwig Herzliche Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK Genossen Paul Ludwig, Arbeiterveteran in Rostock, zum heutigen 60. Geburtstag. In der Grußadresse heißt es u. a.. „Im illegalen antifaschistischen Widerstandskampf, in den Reihen der Internationalen Brigaden in Spanien und als Partisan im Großen Vaterländischen Krieg hast Du als klassenbewußter Arbeiter an der Seite der Sowjetunion und aller friedliebenden Völker aktiv an der Zerschlagung des Faschismus teilgenommen ...

  • Volkskammerabgeordnete in Rom eingetroffen

    Auf Einladung der Interparlamentarischen Freundschaftsgruppe Italien- DDR des italienischen Parlaments ist am Sonnabend eine Volkskammerdelegation der DDR in Rom eingetroffen. Die Delegation der DDR-Parlamentarier unter Leitung des Volkskammerabgeordneten Prof. Max Seydewitz, der die Abgeordneten Gerd ...

  • „Wir sind die junge Garde"

    An eine Erneuerung des Schwurs der jungen Sozialisten vom Berliner Treffen im vergangenen Jahr erinnert das Schlüßbild der Demonstration: Mädchen und Jungen aus Magdeburger Schwermaschinenbaubetrieben haben das Emblem des Festivals in die Mitte genommen und stimmen das träditionsrevche „Dem Morgenrot entgegen" an ...

  • Karl-Marx-Büste für sowjetische Gardisten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    abzukühlen und ihnen die Grenzen ihrer Macht deutlich aufzuzeigen. Angehörige der Luftstreitkräfte und Luftverteidigung der NVA bereiteten am Sonntag ihren Kampfgefährten von der Sowjetarmee, der Polnischen und Tschechoslowakischen Volksarmee einen brüderlichen Empfang. Matrosen und Offiziere der Volksmarine begrüßten ihre Waffenbrüder von der Baltischen Rotbannerflotte und der Polnischen Seekriegsflotte ...

  • Auf traditionsreichem Boden

    Heute ziehen die Töchter und Söhne jener Generation gemeinsam durch eine freundliche neue Stadt. Sie schicken sich an, Kämpfte anderer Art zu bestehen als ihre Väter, Spitzenleistungen in Wissenschalt und Technik zu vollbringen. Sie wissen, um das Wohin, aber sie kennen auch das Woher. Der Demonstra- 'tionszug bewegt sich auf traditionsreichem Boden ...

Seite 3
  • Bündnis FDJ—Komsomol fördert internationale Kooperation

    Liebe Genossen des Leninschen Komsomol ! Liebe Genossen der Freien Deutschen Jugend' Dieses Deutsch-sowjetische JugendfestSval ist ein Symbol der festen, ün'S zerstörbaren Verbundeniheat der Jugend der Sowjetunion und der Jugend der Deutschen Demokratischen Republik. Diese Freundschaft begann bereits mit der Gründung des Kommunistischen Jugendverblandes ...

  • Frieden erfordert ständige Verteidigungsbereitschaft

    An erster Stelle steht nach wie vor der Kampf um die Sicherung des Friedens gegen die Machenschaften des Imperialismus. Die fortschrittliche Jugend Europas leistet durch ihre Aktivität einen bedeutenden- Beitrag zur Schaffung eines Systems der kollektiven Sicherheit auf unserem Kontinent. Der zwischen der Regierung der UdSSR und der Regierung der BRD vereinbarte Vertrag ist ein wichtiger Beitrag zur Herb,gj|jihc^ rung der Entspannung und der kollektiven Sicherheit ...

  • Gemeinschaftsarbeit junger Wissenschaftler und Arbeiter

    Bei der Durchführung der dritten Hochschulreform haben sich die Gemeinschaftsbeziehungen zwischen jungen Arbeitern und Wissenschaftlern der Betriebe einerseits und den FDJ-Studenten und Wissenschaftlern der Hochschulen andererseits vertieft und im Lenin-Aufgebot eine neue Qualität erreicht. Das Studium wird bereits wesentlich effektiver gestaltet ...

  • Was den jungen Revolutionär von heute auszeichnet

    Im Lenin-Aufgebot der Freien Deutschen Jugend wurden bedeutende Fortschritte bei der sozialistischen Klassenerziehurjg unserer Jugend erreicht. Ihr habt euch als junge Revolutionäre entwickelt. Junger Revolutionär sein — wie stolz klingt das! Ein junger Revolutionär zeichnet sich aus durch Neuerergeist und Gemeinschaftssinn, durch das Bewußtsein, der sozialistischen Gesellschaft immer und überall zu nützen ...

  • Unser Volk ist stolz auf die Leistungen seiner Jugend

    Lieibe Jugendfreunde! Mit diesem Festival der Freundschaft findet das Aufgebot, der Jugend der Deutschen Demokratischen Republik zu Ehren des großen, unsterblichen Lenin seinen Höhepunkt und Abschluß. Der 1. Sekretär des Zentrataates der Freien Deutschen Jugend, Genosse Günther Jahn, hat gestern den Bericht des Zentralstes über die Ergebnisse im Lenin- Aufgebot übergeben ...

  • Das Festival der Freundschaft ik&szaHMseam« im Geiste Lenins Ansprache des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees und Vorsitzenden des Staatsrates, Genossen Walter Ulbricht

    Liebe Jugendfreunde des ruhmreichen Leninschen Komsomol! Liebe Freunde der Freien Deutschen Jugend' Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik begrüße ich euch auf das herzlichste als Teilnehmer' des ersten Deutsch-Sow j etischen Jugendfestivals ...

Seite 4
  • Inmitten der Gaste und ihrer Gastgeber

    Repräsentanten der DDR und des Komsomol beim Rundgang durch das Festzentrum Prager Straße

    „Schlechtwetterplan" — das ist auch am Sonntagnachmtttag in den Org.- Büros des Festivals das am meisten zitierte Wort. Wie dieser Plan, von dem jeder gewünscht hätte, daß er in der Maippe .,z. b. V '■ hätte bleiben können, in der Praxis funktioniert, zeigt sich überall im Dresdner Stadtzentrum, das sich trotz des naßkalten Wetters auch wieder als ein großer Festplatz präsentiert' Unter den Arkaden rund um den Altmarkt und auf der Ernst-Thälmann- Straße sind kleine Freillchtibüihnen improvisiert ...

  • in fester Freundschaft mit dem Komsomol

    Stets steht bei dem Rundgang die deutsch-sowjetische Gemeinschaftsarbeit im Mittelpunkt des Gesprächs. Anita Günther, junger anerkannter Entwicklungsingenieur im Rohrkombinat Riesa. stellt zwei Jugendobjekte ihres Betriebes vor1 eine Anlage zum Ummanteln von Stahlrohren mit Polyäthylen und die 4-Strang-Doppelgießanlage ...

  • Begegnungen — Gespräche — Eindrücke

    Ein Toast den Befreiern

    „ich bin schon 70 Jahre alt , sagte der grauhaarige sowjetische Armeegeneral I. I. Fedjuminski, „dem Alter nach kein Komsomolze mehr, und ich kann auch nicht sagen, daß ich schwache Nerven habe. Doch was ich hier in diesen zwei Tagen erlebte, das rührt und bewegt mich sehr tief. Das Gefühl der Freundschaft ist etwas Wunderbares ...

  • Bestandteil der Planung und Leitung im Betrieb

    Von einem weiteren wichtigen Merkmal dieser MMM berichtet dann der junge Diplomingenieur Uwe Meyer- Clasen in der Ausstellung des Transformatoren- und Röntgenwerkes Dresden. In diesem Betrieb wurde der Jugend das Kernstück der komplexen sozialistischen Rationalisierung übertragen die Zentralisierung der mechanischen Grundfertigung ...

  • Freundessprache

    Keine Fremd-, sondern eine schon sehr vertraute Freundessprache ist für die 375 Mädchen und Jungen, die sich '• am Sonntagnachmittag in der Mensa der Pädagogischen Hochschule Dresden trafen, das Russische. In Anwesenheit von Margot Honecker, Mitglied des ZK und Minister für Volksbildung, Dr. Lothar Oppermann, Leiter der Abteilung Volksbildung beim ZK, und sowjetischen Ehrengästen, unter ihnen der i Schriftsteller Boris Polewoi, wurde hier das III ...

  • Systemautomatisierung — Schule für junge Generation

    Das erweist sich schon an der ersten Station des Rundganges. Frank Steinbach aus der Jugendbrigade ...Freundschaft" des Stammbetriebes vom Kombinat Robotron erläutert knapp und treffend anhand von Modellen und Schautafeln, wie die FDJ-Grundorganisationen von acht Betrieben ihre Kräfte vereinen, um das größte und wichtigste Jugendobjekt des Bezirkes zu vollenden den Aufbau der neuen systemautomatisierten Produktionsstätte des Kombinates Robotron ...

  • Pas de deux der Freundschaft mit Anmut und Leidenschaft

    Glanzvolles Festprogramm mit 1100 Künstlern im Dresdner Kulturpalast

    Sonntag abend 20 Uhr. Freudige Erwartung im vollbesetzten Saal des Dresdner Kulturpalastes. Über 2500 Festivalgäste, unter ihnen der Sekretär des ZK Werner Lamberz und zahlreiche weitere Repräsentanten von Partei und Staat, sowie die Mitglieder der Komsomoldelegation und die Ehrengäste des Festivals applaudieren, als sich der Vorhang der riesigen Bühne öffnet ...

  • Wissen und Bewußtsein für maximalen Zeitgewinn

    Wie gut die Jugend das Vermächtnis Lenins verstanden hat, daß die Steigerung der Arbeitsprodukitivität eine revolutionäre Tat zur Veränderung des Kräfteverhältnisses zwischen Sozialismus und Kapitalismus ist, zeigt sich auch am Stand von Mikromat Dresden, einem Betrieb des Fritz-Heckert- Kömbinates. ...

  • Dank den Rettern

    | Mitglieder der FDJ, Komsomolzen ,; und Kunstwissenschaftler lernten am ! Sonntag zwei jener sowjetischen Bür- ',[ ger kennen, die mitten in den Wirren ~i der letzten Kriegstage die von den feil stilistischen Behörden dem Verderben preisgegebenen Kunstschätze der Dresd- !! ner Galerie gerettet hatten ...

  • Kühne Projekte belegen: FDJ kämpft um Weltspitze Beim Besuch der MMM des Bezirkes Dresden notiert von Martin John

    Sonntag nachmittag in der Ausstellungshalle am Dresdner FuCikplatz. Die Heimstatte der XIII. Bezirksmesse der Meister von morgen wird an diesem Tag gleichermaßen von Beifall und Hochrufen wie von einer sachlichen Arbeitsatmosphäre beherrscht. Stürmisch begrüßen die jungen Revolutionäre aus Betrieben, LPG, Forschungszentren und Schulen ihre Gäste- Walter Ulbricht, Werner Lamberz, Jewgeni Tjashelnikow, Günther Jahn und weitere Persönlichkeiten ...

  • Appell der GST

    Vor dem Dresdner Rathaus fand am Sonntag zum Abschluß des Lenin-Aufgebotes ein Kampfappell der GST statt. Das Ehrenbanner des Zentralvorstandes erhielt hier die Bezirksorganisation Halle. Der Vorsitzende des Zentralvorstandes, Generalmajor Günther Teller gab bekannt, daß sich im Ausbildungsjahr 1969'70 über 32 000 Kameraden verpflichtet haben, als Soldat auf Zeit in der NVA zu dienen ...

Seite 5
  • „Sicherste Basis" des Pentagon im Granathagel

    RSV-Befreiungsstreitkräfte griffen 13 USA-Stützpunkte an

    Saison (ADN/ND). Streitkräfte der RSV haben in der Nacht zum Sonntag mindestens 13 Stützpunkte der Aggressoren angegriffen. Unter den hart bedrängten Basen befand sich auch der Stützpunkt Cam Ranh, den das Pentagon für seine sicherste USA-Bastion in Südvietnam hält. Am Sonnabend mußte das USA-Oberkommando bestätigen, daß ein weiterer Militärhubschrauber über Südvietnam verlorengegangen ist ...

  • USA und Bonn verurteilt

    Afroasiatische Länder brandmarken NATO-Staaten

    New York (ADN-Korr.). Sprecher Algeriens, Guineas, Sudans und Ceylons haben zum Abschluß der Generaldebatte der 25. UNO-Vollversammlung scharf die Unterstützung der NATO- Staaten für die rassistischen und neokolonialistischen Regimes verurteilt. Neben den USA saßen vor allem die westdeutschen Imperialisten auf der Anklagebank ...

  • Kurz berichtet

    DDR auf Bagdader Messe

    hnndekuntprnehmpn Vf>rtrp>tf»n. 20 000 Patrioten eingekerkert Buenos Aires. Etwa 20 000 Gegner des Regimes wurden innerhalb von vier Jahren in Argentinien eingeker kert. Das wurde auf einem Forum in der argentinischen Stadt Parana bekannt. In drakonischen Gesetzen wird für „kommunistische Betätigung" mit der Todesstrafe gedroht ...

  • Schwüles Weekend für Nixon

    Iren klagen an: 250 000 Vietnamesen gekillt

    Korrespondenz aus Irland Dublin. In Irland, der letzten Station seiner Europatournee, machten Nixon Tausende Kriegsgegner klar, daß sie den barbarischen Völkermord der USA in Südostasien verabscheuen. Auch hier mußten zur Abschirmung des USA-Präsidenten Tausende Polizisten und USA- Geheimdienstler aufgeboten werden ...

  • „Prawda" zu den Westberlin-Gesprächen

    Moskau (ADN-Korr.). .,Die Sowjetunion ging und geht in ihrer Politik davon aus, daß die Verbesserung der Lage in Westberlin und die Beseitigung der Reibungen in diesem Gebiet jetzt und in Zukunft eine nicht unwesentliche Bedeutung für die Entspannung in Europa haben." Das schreibt die „Prawda" am Sonntag in ihrem außenpolitischen Kommentar zu den am 30 ...

  • UdSSR noch fester auf seiten der VAR

    Ägyptische Öffentlichkeit begrüßt gemeinsames Kommunique

    Kairo (ADN-Korr. ND). Als eindrucksvolle Bestätigung des festen Freundschaftsbundes zwischen der UdSSR und der VAR wertet die ägyptische Öffentlichkeit das am Sonnabend veröffentlichte Kommunique über die Gespräche der sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation mit den VAR-Repräsentanten. „Die Sowjetunion steht fester denn je an der Seite des ägyptischen Volkes", betont die Kairoer Zeitung „Journal d'Egypte" am Sonntag ...

  • DRV: Solidaritätsmeeting

    Hanoi (AON-Korr.). Das in den Jahren 1958-1962 mit Hilfe der DDR errichtete Gtoswefk in der nordvietnamesischen Hafenstadt Hoiphong war am Sonnabend Ort eines Freundschaftsmeetings zu Ehren des 21. Jahrestages. Gäste des Betriebes waren Botschafter Dr. Klaus Willerding und weitere Diplomaten der DDR ...

  • Metaller kündigen neue Aktionen an

    Köln (ND). Die westdeutschen Metallarbeiter haben am Wochenende auf Kundgebungen u. a. in Heilbronn und München für diese Woche weitere Aktionen zur Durchsetzung ihrer Tarifforderungen angekündigt. Ihre Sprechet betonten übereinstimmend, die Metallarbeiter seien bereit, ihre Tarifkommissionen notfalls durch Streiks zu unterstützen ...

  • UdSSR: Begegnungen in allen Sowjetrepubliken

    Moskau (ADN-Korr.). In der sowjetischen Metropole Moskau wie im estnischen Tallinn, im georgischen Tbilissi wie in der usbekischen Hauptstadt Taschkent steht diese Woche im Zeichen der brüderlichen Beziehungen der Sowjetvölker zur DDR. Der 21. Jahrestag der Gründüng unsereT Republik wird von der sowjetischen Öffentlichkeit festlich begangen ...

  • Revanchisten hetzen gegen Moskauer Vertrag

    Bonn (ADN). Mit aggressiven Ansprüchen auf * fremdes Territorium hat ein Revanchistenkongreß der „Ostdeutschen Landesvertretungen" am Wochenende in Bad Godesberg heftige Angriffe gegen den Moskauer Vertrag gerichtet. Der Präsident der Revanchistendachorganisatiojn ..Bund der Vertriebenen" , CDU-Bundestagsabgeordneter Czaja, wandte sich aim Sonntag vor dem Kongreß gegen „das Festschreiben der Grenzen" und kündigte den entschiedenen Widerstand seiner Organisation gegen das Vertragswerk an ...

  • Die Gl's jagten Frauen und Kinder in das Minenfeld

    Über neue Untaten, die Sadisten in USA-Uniformen und Saigoner Söldner begingen, berichtet die RSV-Agentur Befreiung. 28. August: Die Aggressoren trieben Frauen und Kinder eines Dorfes der Provinz Binh Dinh ouf vermintes Gelände - 30 Menschen wurden von dsn Sprengkörpern zerfetzt. In einem anderen Dorf machten Hubschrauber Jagd auf vietnamesische Bauern - Dutzende fielen den Mordschützen zum Opfer ...

  • Beitrag zur Zusammenarbeit

    Moskau (ADN ND). Dem bevorstehenden Besuch des französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou in der UdSSR" widmete die Moskauer Presse am Sonntag große Aufmerksamkeit. In Kommentaren wird unterstrichen, daß dieser Besuch ein bedeutender Beitrag zur französisch-sowjetischen und damit gesamteuropäischen Zusammenarbeit sein werde ...

  • DKP eröffnete Wahfkampf

    Nürnberg (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der DKP Herbert Mies hat das Angebot der westdeutschen Kommunisten an die SPD erneuert, den Wahlkampf zu den Landtagswahlen am 22. November in Bayern gemeinsam gegen das Rechtskartell zu führen. Unter dem stürmischen Beifall der etwa 1000 Teilnehmer ah ...

  • VR Polen: Warschau begeht Berlin-Woche

    Warschau (ADN-Korr.). Mit Veranstaltungen, Foren, Ausstellungen und Freundschaftstreffen würdigt die Bevölkerung der Volksrepublik Polen in diesen Tagen den bevorstehenden 21. Jahrestag der Gründung der DDR. In Warschau wurde am Wochenende eine Bertinwoche eröffnet. Wochen der DDR finden auch in Poznan, Lodz und Olsztyn statt ...

  • Millionen beim Subbotnik

    Moskau (ADN-Koit. ND). Millionen sowjetischer Jugendlicher beteiligten sich am Sonnabend vom Baltikum bis zur Pazifikküste aih Subbotnik anläßlich des 50. Jahrestages der Rede Lenins auf dem III. Komsomolkongreß. In Moskau eröffneten 8000 Jugendkollektive den Wettbewerb um den Ehrennamen „XXIV Parteitag der KPdSU" In Leningrad nahmen über 300 000 Jugendliche am Subbotnik teil ...

  • Sowjetische Delegation auf dem 21. Astronautenkongreß

    Moskau (ADN ND). Zur Teilnahme am 21. Astronautischen Weltkongreß in Konstanz ist eine repräsentative sowjetische Wissenschaftlerdelegation in die Bundesrepublik gereist. Ihr gehören u. a. die sowjetischen Kosmonauten Andrijan Nikolajew, Witali Sewastjanow und Boris Jegorow an. Auf der Tagung wird die sowjetische Kosmonautik u ...

  • U Thant: Universalität der UNO unbedingt erforderlich

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär U Thant hat erneut die Notwendigkeit:der Universalität der Organisation der Vereinten Nationen betont. Er sehe die Universalität der UNO als eines der „wichtigsten und dringlichsten Ziele" im Jubiläumsjahr der Organisation an, erklärte er in einem am Sonntag veröffentlichten Schreiben an Papst Paul VI ...

  • Jözef Winiewicz nach Bonn

    Warschau (ADN-Korr.). Der stellvertretende Außenminister der Volksrepublik Polen Jözef Winiewicz hat sich am Sonntag zur Fortsetzung der Gespräche mit der Regierung der BRD über den Vertrag über die Grundlagen der Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Staaten nach Bonn begeben, berichtet PAP ...

  • Jeder 20. ist arbeitslos

    Washington (ADN ND). Nach offiziellen Washingtoner Angaben ist gegenwärtig jeder 20. Werktätige in den USA arbeitslos. Die permanente Arbeitslosigkeit im größten kapitalistischen Land stieg im September auf 5,5 Prozent. Sie erreichte damit den höchsten Stand seit Jahren.

  • Was sonst noch passierte

    Der amerikanische Soziologe D. Darsey sammelte fünf Jahre lang Material für ein Buch, das als „Enzyklopädie edler menschlicher Taten in den USA" erscheinen sollte. Jetzt gab der Wissenschaftier bekannt: Mein Werk erhält den Titel „Ein Leben unter Wölfen"

Seite 6
  • Einem Reptil in den Rachen geschaut

    Rockefellers Standard Oil - eine USA-Machtzentrale

    Von Dr. Klaus Steiniger „iBei uns wächst heute die Konzentration privater Macht in einein Maße, das in der Geschichte nicht seinesgleichen hat", warnte Franklin Delano Roosevelt die amerikanische öffentlichikeit gegen Ende seines Lebens. Die Zusaimmenballung politischer und ökonomischer Machtmittel in ...

  • Befreiungskämpfer in der Offensive

    Aufbau eines neuen Guinea-Bissau unter Führung der PAIGC

    Von' unserem Korrespondenten Franz Schmahl, Conakry In den vergangenen Monaten verging kaum ein Tag, da nicht von allen drei Fronten neue erfolgreiche Operationen der Befreiungsarmee in Guinea-Bissau bekannt wurden. Mih'tärarilagen und Fahrzeuge wurden von den Kämpfern der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei Guineas und der Kapverdischen Inseln (PAIGC) vernichtet, zahlreiche Schiffe versenkt und Waffen erbeutet ...

  • Burmas BSPP auf dem Wege mr Massenpartei

    Entwurf des neuen Statuts wird diskutiert

    Von unserem Korrespondenten Hans-Joachim T h e b u d , Rangun Die ersten praktischen Maßnahmen auf dem Wege der Umformung der Burmesischen Sozialistischen Programm- Partei (BSPP) in eine Massenpartei wurden jetzt in Rangun offiziell bekanntgegeben. Wie aus einem Beitrag im monatlichen „Bulletin für Parteiangelegenheiten" hervorgeht, sind erstmalig 859 Parteiangehörige nach eingehender Prüfung als Vollmitglieder bestätigt-wordeh ...

  • Irak: Kurdenabkommen trägt erste Früchte

    Erfolgreiche Entwicklung im Norden der Republik Irak

    Von unserem Korrespondenten Hans Q u a a s , Bagdad Die Kurdenfrage in Irak und die zu ihrer Lösung unternommenen Schritte standen in den vergangenen Tagen wieder im Mittelpunkt des Interesses der irakischen Öffentlichkeit. Sechs Monate nach jenem historischen 11. März 1970, an dem Präsident Achmed Hassan ...

  • Gemeinsame Arbeiten der Forschungszentren

    Außerordentlich interessant gestalteten sich in den letzten Jahren auch zahlreiche direkte Kontakte zwischen den Wissenschaftlern beider Länder. 156 sowjetische und 127 polnische Forschungszentren arbeiten zur Zeit an gemeinsamen Aufgaben für das Hüttenwesen, den Bergbau, das Energiewesen, die chemische Industrie, den Maschinenbau und andere Zweige der Volkswirtschaft ...

  • Nationale Front schaffen

    Wie irakischen Zeitungen zu entnehmen ist, wurde in jüngster Zeit auch der Startschuß für den Bau mehrerer Grund- und Oberschulen, von über 20 Straßen sowie rund 1100 kleinen Wohnhäusern im Norden gegeben. In Verwirklichung der Deklaration wird mit dem neuen Schuljahr begonnen, die kurdische Sprache als Lehrsprache auch in den höheren Klassen der Grund- und Oberschulen Kurdistans einzuführen ...

  • Dokumentationsaustausch zu gegenseitigem Nutzen

    Heute ist längst ein reger Dokumentationsaustausch, eine Lizenzvergabe zu beiderseitigem Nutzen daraus entstanden, ist man im Rahmen des RGW dazu übergegangen, sich den Aufwand der Forschungsarbeiten gegenseitig zu bezahlen. Da die Sowjetunion nach wie vor größter Lieferant kompletter Werke und Industrieanlagen ist, stellt sie auch die meisten technischen Dokumentationen, die Polen im Ausland erwirbt ...

  • Warenumsätze 1970 mehr als 10 Milliarden Zloty

    Im gleichen Tempo, in dem mit sowjetischer Hilfe die Entwicklung Volkspolens zum Industrie-Agrar-Staat voranschritt, wurde unser Nachbarland ein bedeutender Wirtschaftspartner der UdSSR. Der dynamische Aufschwung der ;Äjil|enf|irtschaftsbeziehungen _zv?Sclfe&■ i; ~r^|d#i3|itaaten wird durch die^atäpaie;' däküniehtiert, daß in diesem Planjä'hrfünft 36 Prozent des gesamten polnischen Warenumsatzes auf den Handel mit der Sowjetunion entfielen ...

  • Stabilisierung und Sicherheit

    Das Mitglied des Politbüros der DPK, Staatsminister Saleh Al-Youssifi, bezeichnete es kürzlich als eines der wichtigsten Ergebnisse bei der Verwirklichung der Deklaration, daß eine in der Vergangenheit unbekannte „Stabilisierung der Sicherheit in der kurdischen Region" erreicht werden konnte. Als weitere wichtige Resultate nannte er die Aufstellung der ersten Regimenter der neugeschaffenen irakischen Grenztruppen aus Angehörigen der kurdischen Partisanenarmee, der Peshmerga ...

  • Bündnis Polen-UdSSR stärker denn je

    Wtadyslaw Gomulka: Hebel des Fortschritts unseres Landes

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d • r Fragt man Werftarbeiter in Gdansk oder Gdynia nach den Geburtsstunden des polnischen Schiffbaus, so berichten sie von sowjetischen Maschinen- und Materiallieferungen, die damals die Werften erstehen ließen. Sie erinnern sich sowjetischer Ingenieure, die ihnen mit Rat und Tat aur Seite gestanden hatten ...

  • Spezialisierung und Kooperation vereinbart

    Außerordentlich bedeutungsvoll sind gleichfalls die getroffenen Abkommen über Spezialisierung und Kooperation im Bereich der elektronischen Rechentechnik, der .Kraftfahrzeugindustrie, des Werkzeugmaschinenbaus und des Sektors Bau- und Straßenbaumaschinen. Diese dynamisch wachsende Zusammenarbeit auf wirtschaftlichem Gebiet stellt selbstverständlich nur einen Teil der brüderlichen Beziehungen dar, die heute Volkspolen und die Sowjetunion verbinden ...

Seite 7
  • Ungewißheit in der Sierra del Guadarrama

    Heute beginnt die Internationale Sechstagefahrt um die Welttrophäe der FIM

    Von Hans A 11 m e r t für die Sechstagefahrt-Organisation internationale Experten zu gewinnen. Wieweit das geschehen ist und ob damit die fehlende Erfahrung wettgemacht werden konnte, müssen die kommenden sechs Tage aber erst zeigen. Man hörte dazu auch noch, daß die Spanier den Ehrgeiz verfolgten, die schwersten Six-Days aller Zeiten zu veranstalten ...

  • Magdeburg holte drei Punkte

    Hallenhandball-Oberliga: SC Dynamo erster Tabellenführer

    Mit insgesamt neun Spielen begann am Wochenende die Hallenhandballmeisterschaft der Männer. Titelverteidiger SC Magdeburg hatte beim Start gleich zwei schwere Auswärtsaufgaben zu lösen und holte durch einen Sieg bei Wismut Aue (18:14) und ein Unentschieden beim SC Leipzig (19:19) drei Punkte. Damit kann der Meister durchaus zufrieden sein ...

  • Olympiasieger und Europameister dabei

    Am Dienstag beginnt das hervorragend besetzte Boxturnier des TSC Berlin

    Die ersten Teilnehmer am 2. Internationalen TSC-Boxturnier sind bereits in Berlin ©ingetroffen. Es sind die kubanischen Boxer, die sich schon im vergangenen Jahr bei der Premiere dieser Veranstaltung viele Sympathien eroberten. Insgesamt werden sich Kämpfer aus dreizehn Ländern an den vier Kampftagen ab Dienstag in der Werner-Seelenbinder-Halle um den Turnjersieg bewerben ...

  • Trotz schlechter Sicht zwei Jugendrekorde

    DDR-Meisterschaften in Leipzig litten unter den ungünstigen Witterungsbedingungen

    Trotz schlechter Sicht und böige,n Windes gab es am Sonntag bei den DDR-Meisterschaften im Sportschießen in Leipzig zwei neue Jugendrekorde. In der Disziplin Freie Pistole 40 Schuß erreichte Gerald Rohde (Dynamo Magdeburg) 362 Ringe, und in der Mannschaftswertung schafften die Magdeburger Dynamo-Sportler 1058 Ringe ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung- 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue 21.05 Mit einem musikalischen ..Q" Radio DDR II: 15.25 Opernkonzert- 16.00 Schulfunk, 16.30 Musik von Paul Dessau; 19.00 Studio 70- 20.00 Erbe und Aneignung; '21.30 Jazzmusik; Berliner Rundfunk: 9 ...

  • Dresdens Asphaltkegler errangen Europacup

    Postar Split und Medvescak Zagreb auf den Plätzen des Finalturniers

    Beim 2. Europapokal-Finalturnier der Landesmeister im Asphaltkegeln in Brno siegte DDR-Titelträger Motor Dresden- Neustadt mit 11 240 Punkten nach zweimal 200 Wurf. Obwohl der jugoslawische Pokalverteidiger Postar Split bis zum neunten der zwölf Durchgänge auf Tuchfühlung blieb und längere Zeit die Spitze behauptet hatte, erwiesen sich in derEndphase die Dresdner Kegler auf dem Asphalt der Sporthalle Möravska Slavia als stärker Mit 150 Punkten Vorsprung wurde Split auf Platz zwei verwiesen ...

  • BOXEN

    Junioren-Landerkampl: Polen gegen. Westdeutschland 10:10. r\ ie Informationen sind spärlich, '"' um nicht zu sagen, der Veranstalter hüllt sich in Schweigen. Statt realer Fakten gibt es über die diesjährige Internationale Sechstagefahrt, die am heutigen Montag gestartet wird, überwiegend Vermutungen ...

  • Kesfufis Schapka übersprang 2,23 m

    Am ersten Tag der Dynamo- Spartakiade der Leichtathleten in Sotschi, an der sich rund 300 Aktive aus der UdSSR, Bulgarien, Ungarn, der DDR, Polen, Rumänien und der CSSR beteiligen, kamen die DDR-Sportler zu vier Siegen. Hartmut Briesenick gewann das Kugelstoßen mit 19,52 m vor seinem sowjetischen Rivalen ...

  • Die DDR-Aufgebote

    Trophymannschaft: Werner Salevsky (Motorradwerk Zschopau) MZ ETS 250. Klaus Halser MZ ETS 250. Pctur Ühlig MZ ETS 350. Klaus Teuchert MZ ETS 350. Fred Willamowski (alle ASK Vorwärts Leipzig) MZ ETS 360, Karlheinz Wagner (Motorradwerk Zschopau) MZ ETS 360. Mannschaftsleiter Walter Winkler SHbervasenmannschai't A: Rudolf Jenak Simson GS 75 ...

  • BFC Dynamo nun Fünfter

    Im Berliner Sportforum 2 :1-Erfolg über den 1. FC Magdeburg

    Nur für 24 Stunden konnte sich der 1. FC Magdeburg in der Fußballoberliga des ersten Tabellenplatzes erfreuen. Im einzigen Sonntagsspiel behauptete sich im Berliner Sportforum der BFC Dynamo nach einem 0 : lnPausenrückstand am Ende noch mit 2 :1. Während die Magdeburger bei Punktgleichheit mit Jena und Dresden nun die dritte Position einnehmen, rückte der BFC vom neunten auf den fünften Rang vor ...

  • Fußball-Liga Sud

    Chemie Bohlen—Dynamo Eisleben 2:1, FC Carl Zeiss Jena II-Chemie Leipzig II 5:1, Chemie Glauchau gegen Dynamo Dresden II 2:2, Vorwärts Meiningen—Wismut Gera 4 1. FC Karl-Marx-Stadt-Motor Nordhausen West 3 : 0, Sachsenring Zwikkau II-Motor Steinach 2:1. HFC Chemie II-Motor Wema Plaüen 1 . 1. FSV Lok Dresden-Kali Werra Tiefenort 1 • 1 ...

  • Fußbaff-Liga Nord

    Stahl Brandenburg-Post Neubrandenburg 2:0, Vorwärts Cottbus gegen BFC Dynamo II 2:3, Chemie Wolfen gegen Motor Warnowwerft Warnemünde 2 : l, Lok Stendal-KKW Nord Greifswald 2 : 0, TSG Wismar-Energle Cottbus 1 :1, FC Vorwärts Berlin II gegen Vorwärts Stralsuhd 2:1, FC Hansa Rostock II—Dynamo Schwerin 0 : 0 ...

  • über 5000 beim 14. BZA-Lauf

    Trotz ungünstiger Witterungsbedingungen wurde das Finale des 14. Berlin-Laufes der „BZ am Abend" am Sonntag zu einem vollen Erfolg. Mehr als 5000 Mädchen und Jungen kämpften für ihre Schulen in zehn Wettbewerben um den Sieg in dieser schon seit langem aus dem Kinder- und Jugendsport der Hauptstadt nicht ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Ein Tk-i nördlich der Britischen Inseln lenkt auf seiner Südseite etwas mildere Luft nach Mitteleuropa. Dabei wird es vor allem anfangs meist stark bewölkt sein und zeitweilig noch zu Niederschlägen kommen, während im Tagesverlauf gelegentlich Bewölkungsauflockerungen zu erwarten sind und die Niederschlagstätigkeit geringer wird ...

  • München erhielt neues Revanchistenienfrum

    In München, der Stadt der Olympischen Sommerspiele 1972, ist kürzlich ein sogenanntes Haus des deutschen Ostens eröffnet worden. Es untersteht der bayrischen CSU-Landesregierung und soll künftig als Zentrum für die revanchistischen Landsmannschaften dienen. „Das Münchner ,Haus des deutschen Ostens'", berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung", „verfügt über so viel Räume, daß andere Institutionen der blasse Neid befallen könnte ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    In Petisti: Frauen, Speerwurf: 1. Daniela Jaworska (Polen) 61,44 m (Weltjahresbestleistung), 100 m Hürden: 1. Valeria Bufanu (Rumänien) 13,0 s (Landesrekord), Weitsprung: 1. Viorica Viscopoleanu (Rumänien) 6,67 m, Junioren, Hochsprung: 1. Doja Czaba (Rumänien) 2,14 m. In Cottbus: Kugelstoß- 1. Grabe (SC Cottbus) 20,43 ...

  • Gonschorek war bester DDR-Fahrer

    Mit einem holländischen Etappensieg endete der fünfte Tagesabschnitt der Bulgarienradrundfahrt, der über 165 km von Gabrowo nach Razgrad führte. De Kaning gewann nach 3:46:23 und verwies den Franzosen Nogue (0:30 zur.) sowie den Italiener Poloni (0:48 zur.) auf die Plätze. Bester DDR-Fahrer war Dieter Gonschorek, der mit 3:27 min Rückstand den fünften Rang belegte ...

  • FUSSBALL

    Englische Meisterschaft: Leeds United (Messepolaalgegner von Dynamo Dresden)—Huddersfield Town 2:0, Tabellenspitze. Leeds United 18:4, Manchester City 15:5, Arsenal 15:7. Altrepräsentative: Dynamo Moskau—BFC Dynamo 4:1, Torschützen. Tschislenko, Solowjow, Bobkow, Trofimow für Moskau. Bley für Berlin ...

  • M HEIMMANNSCHAFT

    BFC DYNAMO: Lihsa; Hall, Trümpier, Carow, Rohde, Hübner, Becker, Schütze (43. Voigt), Fleischer, Schulenberg, Lyszczan. MAGDEBURG: Schulze; Enge, Ohm (40. Fronzeck), Zapf, Retschlag, Decker, Seguin, Pommerenke (74. Steinbom), Oelze, Sparwasser, Abraham.

  • i

    kreis abgrenzen konnte, sind diesmal Prognosen völlig fehl am Platze. Zu große Ungewißheit herrscht über die zu erwartenden Verhältnisse in der Sierra del Guadarrama, und ebenso offen ist, wie sich die Reglementsänderungen auswirken werden.

Seite 8
  • Der Titel blieb unter Freunden Nach UdSSR und CSSR nun DDR vor Bulgarien Volley ball Weltmeister Triumph sozialistischer Erziehung

    Mir ist eine Schlagzeile in Erinnerung: Europapokalsieg — aber nicht nach Tokio! Sie stammt aus dem Jahre 1964 und bezieht sich auf den DDR- Meister im Volleyball, SC Leipzig. Damals hatte Herbert Jenter nach zehnjähriger intensiver Ausbildung und Erziehung mit seinem jungen Kollektiv ersten Lorbeer geerntet, auf Anhieb die begehrte Trophäe errungen ...

  • Volleyball-

    Lexikon

    Mit Beginn jeder Spielhandlung wird von dem in der rechten hinteren Ecke des Spielfeldes postierten Spieler der Ball mit der flachen Hand, dem Handballen oder der Handkante über das Netz in das gegnerische Spielfeld geschlagen. Der aufgebende Spieler ist darauf bedacht, den Ball möglichst so zu schlagen, daß der gegnerischen Mannschaft die regelrechte Annahme des Balles erschwert wird ...

Seite
Deutsch-sowjetisches Fest sozialistischer Brüderlichkeit UdSSR-Außenpolitik dient Frieden und Sicherheit ASU: Wir werden Nassers Vermächtnis erfüllen ideenfrische und Elan Gespräche mit den Befreiern Karl-Marx-Büste für sowjetische Gardisten Die Kraft des Bündnisses Luna 16 hilft Entstehung der Mondkrater klären Herzliche Begegnungen SPORT • SPORT • SPORT • SPORT Über 70 000 Mädchen und
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen