20. Mai.

März 1971

  • II. Parteitag der DKP nach DĂĽsseldorf einberufen

    BeschluĂź der 8. Tagung des Parteivorstandes

    Dflsseidorf (ADN). Der Parteivorstand der DKP beschloß auf seiner 8. Tagung am Sonntag in Düsseldorf, entsprechend dem Vorschlag seines Präsidiums den Parteitag der DKP vom 25. bis 28. November 1971 nach Düsseldorf einzuberufen. Im Ergebnis einer lebhaften und kritischen Diskussion, in der insgesamt ...
  • Chiles Werktätige sollen mitregieren

    Valparaiso (ADN-Korr./ND). Die IX. Nationalkonferenz der Einheitszentrale der Werktätigen Chiles (CUT) hat zum Abschluß ihrer, viertägigen Beratungen mehrere, Resolutionen über die Teilnahme der Werktätigen an der Leitung der staatseigenen Betriebe und der Privatunternehmen mit staatlicher Beteiligung beschlossen ...
  • Zu einigen Problemen des heutigen Imperialismus

    „Rekorde": die höchste Stufe der Konzentration der Produktion und des Kapitals, die Großbourgeoisie der Bundesrepublik und der meisten anderen imperialistischen Länder erreichten die höchsten Profite in ihrer bisherigen Geschichte, die höchste Inflationsrate seit mehr als einem Jahrzehnt wurde in der kapitalistischen Welt erreicht, in den USA fiel zum erstenmal in der Geschichte des Kapitalismus zyklische Krise und Inflation zusammen (von amerikanischen Ökonomen als „Stagflation" bzw ...
  • Die Kumpel rechnen mit

    Von Warner Richter, Mitglied, des Sekretariats der Gebietsleitung Wismut der SED und 1. Stellvertreter des Generaldirektors der SDAG Wismut In den Bergbaubetrieben der SDAG Wismut vollbringen Bergleute der DDR Seite an Seite mit ihren sowjetischen Klassengenossen große Leistungen zur allseitigen Stärkung unserer Republik, zur Festigung der Macht der Staaten der sozialistischen Gemeinschaft ...
  • Besuch im Hafen von Singapur

    Otto Winzer informierte sich über Umschlag und Anlagen Singapur (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, stattete am Donnerstag dem Vorsitzenden der Hafengesellschaft Singapurs, HoWe Yoon Chong, einen Besuch ab. Howe Yoon Chong erläuterte dem Minister die Entwicklung des Hafens von Singapur, der mit seinem jährlichen Warenumschlag von 40 Millionen Tonnen an vierter Stelle in der Welt liegt ...
  • Gedenkstätte in der Geburfssfadf von Rosa Luxemburg

    Warschau (ADN-Korr.). Mit einem feierlichen Appell ehrten die Jungen Pioniere der ostpolnischen Stadt Zamocz, in der Rosa Luxemburg vor hundert Jahren geboren wurde, das Andenken der großen Revolutionärin. An der Gedenktafel am Geburtshaus Rosa Luxemburgs legten die Vertreter der jungen Generation Polens Blumengebinde nieder ...
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    7. März 1971 / ND Seite 5 Das erste und eines der schwerwiegendsten Probleme des Wissenschaftlerkollektivs, das an der MEGA arbeitet, lautet: Wie stellt man es an, in einem Buch ein Werk so zu dokumentieren, daß der Leser den Prozeß seiner Entstehung übersichtlich vor Augen hat? Eine Methode dazu kann die Synopsis sein ...
  • Linda-Neutral

    Ein Feinwaschmittel, das allen Anforderungen einer modernen Wäschepflege gerecht wird. Vielseitig in der Anwendung, neutral im Gebrauch.
  • FĂĽr interessantes Campingleben

    Die afcüve Erholung der Campingfreunde auf den Berliner Campingplätzen und ihre geistig-kulturelle Betätigung standen kürzlich ton Mittelpunkt eines Erfahrungsaustausches Im Kulturhaus des Werkes für Fernsehelektronik in Oberschöneweide. Die Abteilung Ausflugs- und Erholungsgebiet Köpenick hatte dazu Mitglieder der Campingräte, Leiter von Campingplätzen, Funktionäre von Kreäskulturhäusern, Betrieben, gesellschaftlichen Organisationen und staatlichen Organen eingeladen ...
  • Chemiemaschinen I

    Aus dem Russischen. In deutscher Bearbeitung. Mit einem Kapitel „Rührmaschinen und Rührwerke" von Dr.-Ing. F. Liepe und Dr.-Ing. G. Schlaf. 488 Seiten, 321 Abbildungen, 30 Tafeln, Kunstleder 45,- M. Die von deutschen Fachingeniejjren überarbeitete und mit Standardbegriffen versehene Übersetzung vermittelt die konstruktiven Grundlagen zur Festigkeitsberechnung der wesentlichsten Bauelemente wichtiger Maschinen der Grundstoff- und Nahrungsmittelindustrie ...
  • Bieten fĂĽr das III./IV. Quartal 1971 freie Kapazität fĂĽr die Fertigung von Fassadtntltmtnttn, Alu-Akuftikdecken sowit Alu-Bt- und -Vtrarbtltung Anfragen erbetpn an • •

    VEB Leichtmetallbau 45 Dessau Abteilung Absatz' Telefon: Bl 12-8115, 82 57 • Telex: Imb-de 48 878
  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsch«r, Herbert Naumann, Günter Schobowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, 'Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann
  • Standpunkt, Geduld und EinfĂĽhlungsvermögen

    Viele Genossen haben sich also schon die Fähigkeit erworben, die anderen im Leben und im Kampf um die Durchsetzung der Beschlüsse der Partei mitzureißen. Und um dieses Erwerben geht es meiner Meinung nach bei der Frage, wie man Herz und Verstand der Menschen erreichen kann. Gewiß mag es dem einen leichter fallen als dem anderen, doch von allein gegeben ist das niemandem ...
  • Barzel greift Vertrag an

    Westberlin (ADN-Korr.). Der Frak- ^tionsvorsitzende der CDU/CSU im Bundestag der BRD, Rainer Barzel, hetzte am Freitagabend auf einer Wahlkundgebung der Westberliner CDU gegen den Vertrag der Regierung der BRD mit der Sowjetunion. Barzel behauptete bei seinem widerrechtlichen Westberlinbesuch, dieser Vertrag sei „nicht das Papier wert, auf dem er steht" ...
  • „Trybuna Ludu" veröffentlicht Geheimdokumente der CIA

    Warschau (ADN-Korr./ND). Das Organ des ZK der PVAP, ..Trybuna Ludu" UV am Sonntag zwei' 'Geheimdokumente der ,Mün,chnei;lj,pijve£!|iqnjszentrale n;!,ftaiäjb , Ereiesfb/Surppa'i,7tvveröffentlicht. Sie gehören zum Archiv, das Hauptmann Czechowiez nach erfolgreicher Kundschaftertätigkeit in die Heimat mitbrachte ...
  • Empfang P. A. Abrassimows zu Ehren der Regierungsdelegation der UdSSR

    Leipzig (ADN/ND). Im Zeichen der ständig wachsenden Wirtschaftskraft der Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft stand ein Empfang, den der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow,* am Montag in Leipzig zu Ehren der sowjetischen Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Wenjamin Dymschiz gab ...
  • Wegweisende Zahlen

    Die ersten vorläufigen Ergebnisse der Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählung in der Hauptstadt liegen vor. Einzelheiten erläuterte am Dienstag in einem Pressegespräch Genosse Eberhard Pfab, teiter der Bezirkssteile Berlin der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik. Zunächst wurde ermittelt, daß sich die Zahl der Einwohner — gegenüber der letzten Zählung im Dezember 1964 - um 14135 auf 1 084 866 erhöht hat 19 564 der am 1 ...
  • Zum Beginn vierfacher polnischer Erfolg *

    Fast 50 Fahrer erreichten am (Dienstag geschlossen das erste Tagesziel der Algerienrundfahrt nach 140 km von Algier nach OherchelL Im Schlußspurt um den Etappensieg bewiesen die polnischen Teilnehmer ihre hervorragenden Qualitäten und stellten mit Krzeszowiec, dem Vorjahressieger der Friedensfahrt Szurkowski, Hanusik und Czechowski die ersten vier des Klassements ...
  • Mm «ttowil» HP.T«b«ll»

    Fair play — wie?

    In der vom „Sportecöo" geführten Fair-play-Wertung der Oberliga liegt der FC Vorwärts an erster Stelle gefolgt von Riesa und Zwikkau. Die drei am Ende: Dresden, Erfurt, Magdeburg. Wir haben dem derzeitigen Tabellenstand der Mannschatten die Ziffern von Platzverweisen (Abkürzung: Plv.), Verwarnungen (V ...
  • Zwei Gastgebersiege zum Auftakt

    In Zakopane begann bei guten Schneeverhältnissen das Ciech- Marusarz-Memorial mit Langlaufwettbewerben der Männer und Frauen legte bei den Frauen den elften Rang.

    Beim Gzedi-Manusarz-Memorial in Zakopane gab es am Freitag auf den WM-Ersatzstrecken in Cyrla bei guten Schneeyerhältnissen zwei polnische Siege auf den Langlaufstrecken. Jan Staszel gewann die 15 km der Männer, und Anna Duray war über 10 km der Frauen erfolgreich. Die beste DDR-Plazierung erreichte Gerd-Dietmar Klause als Vierter ...
  • Ehrenbanner der Partei fĂĽr Berliner FDJler

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Aufgaben betonte Paul Verner: „Große Bedeutung für die Herausbildung sozialistischer junger Persönlichkeiten hat die Entwicklung des Bedürfnisses nach fortschrittlicher Literatur, Kunst und Gesang sowie regelmäßigem Sporttreiben. Die Bezirksleitung der FDJ solle überlegen, ob es nicht zweckmäßig wäre, gemeinsam mit dem FDGB, dem Magistrat von Berlin und anderen gesellschaftlichen Kräften die Bewegung ...
  • Wie werde ich erwachsen?

    „Mein lieber Robinson", ein Film von Roland Graf

    Hier stehn die Dinge mal auf dem Kopf: Nicht wie sag ich's meinem Kinde, schürzt den Knoten der Handlung, sondern die nicht weniger schwierige Entscheidung: Wie sag ich's meinem Vater. Durch diese Situation wird Freund Robinson hin- und hergerissen, ein munterer, freundlicher Knalbe von 19 Jahren.'Die Liebe zu einem netten jungen Mädchen hat ihn zum Vater eines nicht weniger reizenden Sohnes gemacht ...
  • Italienisches Komifee fĂĽr Aufnahme der DDR in WHO

    Rom (ADN/ND). Ein Initiativkomitee zur Aufnahme der DDR in die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist jetzt in Rom gebildet worden. Zu den Begründern des Komitees gehören u. a. Senator Dr. Albanese, Vizepräsident der Gesundiheitskommission des Senats der Republik, Prof. Dr. Bucalossi, Generaldirektor des NationalinstituU für Krebsforschung, und Prof ...
  • 100000 Bauern belagerten BrĂĽssel

    Schwere Zusammenstöße bei Aktion gegen die EWG-Agrarpolitik

    Brüssel (ADN/ND). Zu schweren Zusammenstößen zwischen rund 100000 Bauern aus den EWG-Staaten und einem Riesenaufgebot von Polizei, Gendarmerie und Soldaten ist es am Dienstag in Brüssel gekommen. Bei ihrem brutalen Vorgehen erschoß die Polizei einen Demonstranten; 150 Teilnehmer an der Aktion wurden verletzt ...
  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik fĂĽr junge Leute; 17.00 Nachmittagsma- ' gazin; 20.05 Abschied und Heimkehr; 21.30 Jazz vor zehn. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 30 Mi' nuten Beat; 17.00 Mix; 19.00 Studio 70; 19.35 Konzertsaal im Funk; 22.00 Stunde der Politik ...
  • Neuesdeutschland

    Seite 2 ND / 26. März 1971 NEUES DEUTSCHLAND DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schobowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitsdilcowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr ...
  • Fast das gleiche Geld, aber...

    Ob eine LPG zu den ökonomisch starken oder zu den ökonomisch schwachen Betrieben zu zählen ist, kann nicht aus dem Einkommen der Genossenschaftsbauern abgelesen werden. Entscheidend dafür sind die gegebenen Produktionsbedingungan und in welchem Maße sie von der der LPG zum Wohle der Gesellschaft und der Genossenschaftsbauern genutzt werden ...
  • Autowerk Togliatti nahm Produktion auf

    Von unserem Korrespondenten Gerd Prokot Moskau. Das 240-Millionen-Volk der Sowjetunion geht in einer Atmosphäre hohen Arbeitselans und großer politischer Geschlossenheit dem XXIV. Parteitag der KPdSU entgegen, der am Dienstag, 10 Uhr, im jungen, aber schon traditionsreichen Kongreßpalast des Kreml eröffnet wird ...
  • Zwei gute Plätze

    Bei den Schwimmwettkämpfen um den Preis der sowjetischen Jugendzeitung „Komsomolskaja Prawda" in Riga mit Aktiven aus 14 Ländern standen von den DDR-Teilnehmern Christine Herbst, Ute Butters und Elke Sehmisch im Finale. Christine Herbst belegte auf der' 25-m- Bahn über 100 m Rücken hinter Lekweischwili (UdSSR/1:06,5) in 1:08,9 min den zweiten Platz ...
  • Langfristige gemeinsame Planung

    Die für ein halbes Jahrzehnt.geplante wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen unseren Akademien trägt diesen Erfordernissen Rechnung. Sie erfolgt — wie es zwischen befreundeten Ländern und Akademien üblich ist — arbeitsteilig auf der Grundlage des beiderseitigen Vorteils. Die Ergebnisse kommen also der weiteren Entwicklung einer gezielten, planmäßigen Wirtschafts- und Wissenschaftsintegration der sozialistischen' Staaten zugute ...
  • Warum der Neuling schoĂź

    Eine einzige Antwort des Schwedentrainers Arne Strömberg nach Schluß des 1 :3-Spiels gegen die CSSR (Drittelergebnisse 0:1, 0:1, 1:1) gab ausreichend Aufschluß darüber, wann die Blau-Gelben die Partie bereits verloren hatten. ' Warum er ausgerechnet dem Weltmeisterschaftsneuling Hammarström den Auftrag gegeben habe, den vermutlich spielentscheidenden Penalty (Strafschuß) in der 12 ...
Seite
Verbot bakteriologischer Waffen in Genf gefordert Bittere Not in Ostpakistan Auszüge aus dem Konventionsentwurf Warum der Neuling schoß BRD-Wissenschaftler: Bonn steckt im Kolonialkrieg SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT Schuldspruch für Calley Justizminister Khalifa empfangen Tore • Punkte • Meter • Sekunden Diplomatische Beziehungen Norwegen-DDR verlangt Ifamii^CT^ I Schwere US-Verluste.....in.....Vietaäm'l Klause diesmal Vierter 3. Platz für Staffel Wie wird das Wetter! Polnischer Bergmann nach sieben Tagen geretief SC Leipzig nach Alma-Ata DKP-Delegation in der DDR Schläge und Fußtritte Anschlag auf KP-Sitz VAR-Parlamenf unterstützt RegierungspoKfik DRK-Präsident in Hanoi Neue Infamie von Heafh KEGELN Aufruf zum Generalstreik VOLLEYBALL
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen