26. Jun.

Ausgabe vom 24.03.1971

Seite 1
  • Das werktätige Paris beging den Jahrestag der Kommune

    Paris (ADN-Korr.). Eine mitreißende internationale Festkundgebung anläßlich des 100. Jahrestages der Pariser Kommune fand am Dienstagabend in der traditionellen Kundfebuneshalle der „Mutualite" statt. Im Präsidium der Massenkundgebung, die unter &em Vorsitz des stellvertretenden Generalsekretärs ...

  • Planmäßig produzieren - klug rationalisieren - uns allen zum Nutzen. Dem VIII. Parteitag entgegen! 70 CKB-Kollektive wiesen Weg zu höheren Leistungen Alle Exportlieferungen des Chemiekombinates Bitterfeld für die UdSSR bisher pünktlich zum Vertragster

    von unserem Bezirkskorrespondenten Erwin Müller Bitterf«Id. Im Chemiekombinat Bitterfdd wird gegenwärtig an 19 Schwerpunkten der sozialistischen Rationalisierung gearbeitet. Dieses Programm für die Jahre 1971/72 entstand im Wettbewerb durch die schöpferische Tätigkeit Hunderter Facharbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler in ■ 70 Kollektiven ...

  • Aktivität der Genossen an Hochschulen wächst

    Wahlversammlungen an der Technischen Universität Dresden berieten neue Ziele in Vorbereitung des VIII. Parteitages

    Dresden (ND). In den 29 Hoch- und Fachschulen des Bezirkes Dresden und mehr als 30 kulturellen Einrichtungen haben Wahlversammlungen viele neue Initiativen in Vorbereitung des VIII. Parteitages ausgelöst. Sie bestätigen: Auch im Bereich von Wissenschaft und Kultur hat sich die Kampfkraft der Parteiorganisationen weiter erhöht ...

  • Westberlin-Provokationen verschärfen Spannungen

    „Krasnaja Swesda": Demonstration absolut unbegründeter und völkerrechtswidriger Annexionsansprüche der BRD ,

    Berlin (ADN/ND). Von der Presse der sozialistischen Länder wird auch weiterhin entschiedener Protest gegen die völkerrechtswidrigen Aktionen von BRD-Politikern in Westberlin erhoben. ' Die sowjetische Zeitung „Krasnaja Swesda" wertet in ihrer Dienstagausgabe die politischen Veranstaltungen und Bundestagsausschußsitzungen der BRD als „eine offene Demonstration absolut unbegründeter und dem Völkerrecht widersprechender Ansprüche der BRD auf Westberlin" ...

  • Außenhandel der UdSSR wuchs erfolgreich

    Pressekonferenz in Moskau DDR größter Handelspartner Moskau (ND-Korr.). Der Umfang des Außenhandels der UdSSR ist von 1966 bis 1970 bedeutend gestiegen. Dies stellte am Dienstag auf einer internationalen Pressekonferenz der stellvertretende Außenhandelsminister der UdSSR Wladimir Alchimow fest. Der Außenhandelsumsatz betrug in den Jahren des 8 ...

  • 100000 Bauern belagerten Brüssel

    Schwere Zusammenstöße bei Aktion gegen die EWG-Agrarpolitik

    Brüssel (ADN/ND). Zu schweren Zusammenstößen zwischen rund 100000 Bauern aus den EWG-Staaten und einem Riesenaufgebot von Polizei, Gendarmerie und Soldaten ist es am Dienstag in Brüssel gekommen. Bei ihrem brutalen Vorgehen erschoß die Polizei einen Demonstranten; 150 Teilnehmer an der Aktion wurden verletzt ...

  • Feste Solidarität der DDR mit dem Volk Vietnams

    Hans Rietz empfing RSV-Bötschafter zum Abschiedsbesuch Berlin (ND). Im Auftrage des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, empfing der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Hans Rietz am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Südvietnam in der DDR, Nguyen Nhu, zum Abschiedsbesuch ...

  • Laotische Patrioten weiter im Vormarsch

    Hanoi (ADN-Korr.). Die laotischen Patrioten haben zu Wochenbeginn ihren Vormarsch gegen die Interventen fortgesetzt. Die amerikanischen und Saigoner Truppen wurden am Dienstag vom Stützpunkt „Bravo" vertrieben. Damit befinden sich jetzt nur noch zwei Stützpunkte unter ihrer Kontrolle.. Wie die Presseagentur KPL berichtet, wurden die Reste der feindlichen Panzertruppen im Gebiet der Straße Nummer 9 in die Zange genommen und zum größten Teil vernichtet ...

  • Meinungsaustausch mit TPSL-Delegation

    Berlin (ND). In der Zeit vom 15. bis 23. März 1971 wellte auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands eine Delegation des Sozialdemokratischen Bundes der Arbeiter und Kleinbauern Finnlands (TPSL) zu einem Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik. Sie stand unter Leitung des Vorsitzenden der Partei, Uuno Nokelalnen ...

  • Gespräch mit Guillermo Garcia

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am 22. März den Leiter der kubanischen Regierungsdelegation zur Leipziger Frühjahrsmesse, Guillermo Garcia, Mitglied des Politbüros des ZK der Kommunistischen Partei Kubas, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Genosse Garcia wurde vom Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Hector Rodriguez Llompart, begleitet ...

  • Bewährtes Bündnis

    Von Bruno Kleiner, Betriebsökonom in der LPG Teutschenthal, Saalkreis Die Geschichte unserer Siege ist auch eine Geschichte des Bündnisses der Arbeiterklasse mit den Bauern. Das hat mir mein Leben immer aufs neue bestätigt. Dieses Bündnis hat sich tausendfach bewährt. Es hat im Verlauf der Geschichte vielfältige Formen angenommen ...

  • Gerätebau um 230 Prozent höher

    Moskau (ADN-Korr./ND). Höchste Zuwachsraten weist der UdSSR-Gerätebau auf. Wie der Minister für Gerätebau und BMSR-Technik, Konstantin Rudnew, am Dienstag in der „Prawda" mitteilt, stieg die Produktion auf diesem für die wissenschaftlich-technische Revolution ^entscheidenden Gebiet in den letzten fünf Jahren um 230 Prozent ...

  • IN DIESER AUSGABE:

    Blickpunkt Parteiwahlen

    Seite 3 / Sie sind Sieger der Geschichte Zum DEFA-Film „KLK an PTX - Dl« Rote Kapelle" Seite 4 Neues beim neunten Fünfjahrplan Seite 6

Seite 2
  • Das werktätige Paris beging den Jahrestag der Kommune

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    Die Pariser Kommune erkannte: Die Waffen müssen in den Händen der Arbeiterklasse sein. Das ist das A und O ihrer politischen Emanzipation. In der Deutschen Demokratischen Republik sind die Waffen in unserer Hand. Die Pariser Kommune begann mit der Öffnung aller Bildungsquellen für das Volk. In der DDR ...

  • Abschlußkommuniquö der Frühjahrsmesse 1971

    Leipzig (AON). Unter dem Motto „Für weltoffenen Handel und technischen Fortschritt" fand die Leipziger Frühjahrsmesse 1971 vom 14. bis 23. März statt Auf einer Nettofläche von rund 350 000 m* beteiligten sich rund 8500 Aussteller aus 67 Ländern in den Messebranchen und mit Kollektivausstellungen. Mit ...

  • Meinungsaustausch mit TPSL-Deleqafion

    (Fortsetzung von Seite 1) Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, statt. An der Aussprache nahmen teil: Hans Jendretzky, Mitglied des ZK, Klaus Sorgenicht, Mitglied des Staatsrates und Leiter der Abteilung Staats- und Rechtsfragen des ZK, und Fritz Brock, Leiter der Abteilung Gewerkschalten und Sozialpolitik' im ...

  • Westberlin-Provokationen verschärfen Spannungen

    (Fortietzuna von Seitt 1)

    die Rechtslage Westberlins als selbständige' politische Einheit. Diese Aktionen sind auch gegen die Westberliner Bevölkerung selbst gerichtet, die daran interessiert ist« daß es zu gegenseitigem Verständnis * und zur Entspannung kommt." ■ Weiter schreibt die „Krasnaja Swesda": „Die Sitzung der westdeutsrhen Parlamentarier wurde von den Kreisen des Westens inspiriert, die alles tun, um die Westberlin-Verhandlungen zu erschweren und eine Verbesserung des internationalen Klimas zu verhindern ...

  • -ÄJprtoerettung, des YJII.DPartei-

    unserer sozialistischen Gesellschaft, ist auch für unsere Partei ein Anliegen, an dem wir mit ganzem Herzen teilnehmen. Von der Gründung unserer Partei an ist unser politisches Wdrken vom Vertrauen, von der engen kameradschaftlichen Zusammenarbeit und der brüderlichen Unterstützung durch die SED gekennzeichnet ...

  • Hohe Wettbewerbsleisfungen zum VIII. Parteitag

    Wissenschaftlich» Konferenz das NDPD-Parteivorstand*s Strausberg (ADN). Eine wissenschaftliche Konferenz des NDPD-Parteivorstandes anläßlich des 25. Jahrestages der SED hat am Dienstag in der zentralen NDPD-Parteischule in Waldsieversdorf (Kreis Strausberg) stattgefunden. „Unsere Konferenz reiht sich ein in die große Volksaussprache zum VIII: Parteitag der SED", betonte Prof ...

  • Botschafter der DRV in der Volkskammer

    Berlin (ND). Der Präsident der Volkskammer, Gerald Göttlng, empfing am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Demokratischen Republik Vietnam, Nguyen Song Tung. Im Auftrag des Präsidiums der Nationalversammlung der DRV überreichte der Botschafter die Erklärung der obersten Völksvertretung seines Landes vom 5, März 1971' zur Ausweitung des amerikanischen Aggressionskrieges in Indochina ...

  • m

    4r Arbeiter^

    Rostock (ADN^cDeruVorsitzende/ des Ständigen Komitees ydteri lArbeiterkonfer renz der Ostseeländer, Rudi Speckin, nimmt gegenwärtig an Gewerkschaftsversammlungen In Finnland und Schweden zur Vorbereitung der 14. Arbeiterkonferenz während der diesjährigen Ostseewoche teil. Er ifolgt Einladungen des Friedenskomitees finnischer Gewerkschaften und des schwedischen Länderkomitees der Arbeiterkonferenz ...

  • Arbeit auf ideologischem Gebiet beraten

    Berlin (ADN). Eine Delegation des bulgarischen Rundfunks und Fernsehens unter Leitung des Generaldirektors Todor Stojanov wurde am Dienstag vom Kandidaten des Politbüros und Sekretär des ZK Werner Lamberz empfangen. Im Mittelpunkt der freundschaftlichen Begegnung standen Fragen der Arbeit auf ideologischem Gebiet ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Frau Wllhelmlne Noack In Woltersdorf anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Mittwoch herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen Gemeinschaft.

  • Ehrung für Heinrich Rau

    Berlin (ND). Am gestrigen Dienstag, dem 10. Todestag von Heinrich Rau, gedachten Mitglieder des Zentralkomitee» des unvergessenen Partei-, und Staatsfunktionärs. Sie legten an seiner letzten Rühestätte in der Gedenkstätte der Soziallsten in Berlin-Frledrichsfelde ein Blumengebinde nieder.

  • Straffälliger in der DDR festgenommen

    Berlin (ADN). Der wegen verschiedener Straftaten gesuchte Pejer, Müller, zuletzt wohnhaft in Erlangen, ist am Montag von den Sicherheitsorganen der DDR festgenommen worden. Müller war mittels eines verfälschten Reisepasses der BRD, der auf einen anderen Namen lautete, in die DDR eingereist

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Or. Sander Drobelat Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst BitschkowskI, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. lochen Zimmermann

Seite 3
  • Kein Platz für Ressortdenken

    In diesem Zusammenhang erinnerte Prof. Dr. Siegfried Tannhäuser, Stellvertreter des Generaldirektors der Leunawerke, an ein besonders lehrreiches Vorkommnis: Als Mitarbeiter aus dem ARZ sich dem Vorhaben Kontaktfabrik zuwandten, wurde von ihnen dort als erstes eine schriftliche Bevollmächtigung (!) für Rationalisierungsgespräche verlangt ...

  • Unserer sozialistischen Sache dienen

    seW* Wahlversammlung 'besitzt tfabei für mich der Aspekt des Klassenbewußtseins besondere Bedeutung. Denn in großen internationalen Wettkämpfen habe ich immer aufs neue die enorme Triebkraft empfunden, die aus der Erkenntnis erwuchs, für meinen Staat an den Start zu gehen, mit meinem ganzen Können unserer sozialistischen Sache dienen zu dürfen ...

  • Bilanz im Wohngebiet

    Unsere Wahlversammlung in der Wohnparteiorganisation behandelte die Frage „Woran mißt ein Parteikollektiv den Erfolg seiner Arbeit?". Im Mittelpunkt der Diskussion stand, wie es uns gelungen ist, ein enges Vertrauensverhältnis zu den Bürgern herzustellen. Die Genossen berichteten, daß sie in der Bildung ' der Hausgemeinschaften, der Entwicklung der Volkssolidarität ein gutes Stück vorangekommen ...

  • Parteilicher Standpunkt zur Rationalisierung

    Dieser unbefriedigende Beitrag war es, der den Arbeiter Karlheinz Koch herausforderte. „Dürfen wir Genossen es uns so einfach machen und uns mit Schwierigkeiten abfinden oder herausreden?" fragte erY an Rudolf Meixner gewandt. Einen parteilichen Standpunkt Im ARZ beziehen bedeutet vor allem, sich der ...

  • Aus weiteren Zuschriften unserer Leser

    So richtig zufrieden . . .

    Woran wir unseren Erfolg messen? An der Wirksamkeit der ideologischen Arbeit und an den Ergebnissen im sozialistischen Wettbewerb! Wir fertigen vorwiegend Drehgestelle für Kühlfahrzeuge, die unser Schwesterbetrieb VEB Waggonbau Dessau, nach der Sowjetunion exportiert. Wir alle, Genossen und Parteilose, geben unser Bestes, daß sie immer pünktlich und in guter Qualität gefertigt Werden ...

  • Meinungsstreit oder „stille Post"?

    Zum Beispiel: Eine der fünf Abteilungsparteiorganisationen bleibt hinter den anderen zurück, dort — im Bereich Systemprojektierung III — gibt es Planschulden. Termine für wichtige Rationalisierungsvorhaben werden immer wieder hinausgeschoben. Ressortdenken macht sich bemerkbar. Statt in den Parteigruppen ...

  • Klubhaus jetzt für alle

    Neubrandenburg. Der weitere Aufschwung des geistig-kulturellen Lebens in der mecklenburgischen Kleinstadt Wesenberg, Kreis Neustrelitz, stand i im Mittelpunkt der Wahlversammlung ' der Ortsparteiorganisation. Bürger des Wohngebiets und Werktätige der Betriebe hatten in der Diskussion zum Entschließungsentwurf vorgeschlagen, Anfang Juni erstmalig einen ökonomisch-kulturellen Leistungsvergleich zu veranstalten ...

  • Training nicht einseitig betrachten

    Mein Anliegen in der Wahlversammlung wird es sein, darüber zu sprechen, was wir als Trainer und Erzieher junger Sportler uns ständig neu an Wissen und Können auf allen Gebieten der Menschenführung aneignen müssen. Ich möchte auch Gedanken dazu äußern, daß wir das Training nicht einseitig von der Physis und der Technik her sehen dürfen ...

  • „Neuer Weg", Heft 6/1971

    Im Leitartikel „Die Initiative der Jugend zum VIII. Parteitag" von Sieg^ fried Lorenz, Kandidat des ZK, wird die Vorbereitung dieses bedeutsamen Ereignisses mit den Aufgaben zum IX. Parlament der FDJ verbunden. Volkmar Grau, Sekretär der Bezirksleitung Gera, behandelt im Beitrag „Ko- ■ Operationsbeziehungen — Gegenstand der Aussprache zum Parteitag" Aufgaben von Grundorganisationen in LPG und VEG ...

  • Der Mensch im Mittelpunkt — nicht die Maschine

    Wir haben uns in den letzten Wochen sehr eingehend mit den Dokumenten der 14. und 15. Tagung des ZK beschäftigt. Dabei wurde uns wiederum bewußt, welche gewaltige Bilanz der Erfolge unsere Republik in den vergangenen fünf Jahren erreichen konnte. / Wir führten den Streit um die dreischichtige- Auslastung unserer automatischen Werkzeugmaschinen ...

  • Schreib schnell einen Brief - und du bist Verantwortung los? Wofür es gut war, daß Brigadier Koch von seinen Stichworten abwich Von einer Wahlversammlung in Leuna berichten Brigitte Boeclc und Erwin Müller

    Der junge Arbeiter, Genosse Karlheinz Koch, Brigadier in der Abteilung Meß-, Steuer- und Regelungstechnik, wollte auf der Wahlversammlung der ' Grundorganisation des Automatisierungs- und Rationalisierungszentrums (ARZ) in den Leuna-Werken „Walter Ulbricht" eigentlich über Erfahrungen seiner Brigade berichten ...

  • Parteilose übernehmen Schichtarbeit von Genossen

    Karl-Marx-Stadt. In vielen Betrieben des. Bezirkes Karl-Marx-Stadt, in denen dreischichtig gearbeitet wird, haben parteilose Kollegen die Schichtarbeit der Genossen übernommen, damit sie an Wahlversammlungen teilnehmen konnten. Allein im VEB Sachsenring Zwickau waren es etwa 300 parteilose Werktätige ...

  • ND stellt zur Diskussion:

    — Woran mißt ein Parteikollektiv den Erfolg seiner Arbeit? — Was gilt der Genosse bei seinen Kollegen? — Stets Herz und Verstand der Men- , sehen zu erreichen - ist das jedem gegeben? -Wie d're „große" Politik mit den tausend „kleinen" Fragen des Alltags verbinden — und was heißt dabei Klassenposition ...

Seite 4
  • Ein junger Mann kommt ins Dorf...

    Armin Stolpers Stück „Himmelfahrt zur Erde"'nach Sergej Antonows „Der zerrissene Rubel" in Halle uraufgeführt

    vor drei Jahren direkt ins Dorf gekommen ist), wie eine „Mutter der Kompanie", und zwar eine ebenso tüchtige wie strenge. Witall, der Moskauer, und Iwan geraten aneinander, immer wieder, immer neu. Dabei besteht das moralische Verdienst Iwans darin, Witali als Partner zu betrachten, ihn nicht abzuwerten, ihn nicht gegen die ohnehin aufgebrachten Kolchosmitglieder auszuspielen ...

  • Ehrungen für Lea Grundig

    Dresden (ADN). Zum 69. Geburtstag von Prof. Lea Grundig, Ehrenpräsidentin des Verbandes Bildender Künstler der DDR, würdigten Partei- und Staatsführung das künstlerische Werk und das kulturpolitische Wirken der Künstlerin: Das vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, unterzeichnete Glückwunschschreiben überbrachte am Dienstag Werner Krolikowski, Mitglied des ZK und 1 ...

  • Sie sind Sieger der Geschichte

    Vor der Uraufführung des DEFA-Films „KLK an PTX - Die Rote Kapelle"

    Am 25. März findet im Berliner Filmtheater „Kosmos" die Uraufführung des DEFA-Films „KLK an PTX - Die Rote Kapelle" statt. In der vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED veröffentlichten Dokumentation „Die Schulze-Boysen/Harnack-Organisation im antifaschistischen Kampf" schreibt Karl Heinz ...

  • Dieser Fiün war uns ein Bedürfnis

    Gespräch mit Wera und Claus Küchenmeister

    Die unmittelbare Spiegelung des antifaschistischen Widerstandskampfes fand sich in DEFA-Filmen wie Slatan Dudows beeindruckendem Streifen „Stärker als die Nacht" und in Heiner Carows poetisch ausgeprägtem „Sie nannten Jhn Amigo". Die Autoren des letztgenannten Films waren Wera und Claus Küchenmeister ...

  • John war ein glühender Freund der Sowjetunion

    Es läßt sich sicher denken, daß ich in diesen Tagen vor der Uraufführung des DEFA-Spielfilms „KLK an PTX - Die Rote Kapelle" von großer innerer Spannung' erfüllt bin. Ich freue mich darüber, daß ein solcher Film gedreht wurde und daß in ihm auch die politische Arbeit meines Mannes gewürdigt wird. Ich bin davon überzeugt, daß Günther Simon, der John Sieg im Film verkörpert, der Richtige für diese Rolle ist ...

  • UdSSR ehrtö Helden des Widerstandes

    Mit Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR vom 6. Oktober 1969 wurde eine Gruppe deutscher Patrioten und Antifaschisten mit Orden der UdSSR ausgezeichnet. Sie wurden geehrt für ihre aktive Teilnahme am Kampf gegen den Faschismus, für ihre Hilfe, die sie der Sowjetunion während des Großen Vaterländischen Krieges gewährten, und dabei bewiesenen Mut und Standhaftigkeit ...

  • Aufrechte Kämpfer

    Der ■><Schiulze«'Boysen/Hamack<- Gruppe gehörten u.a. an: Harro, Schulze-Boysen, Dr. Arvid. Harnack," John Sieg, Wilhelm Guddorf, Karl Behrens, Liane Berkowitz, Karl Böhme, Cato Bontjei van Beck, Erika von Brockdorff, Eva-Marla Buch,' Hans Coppi, Hilde Coppi, Wilhelm Fellendorf, Erwin Gehrts, Ursula Goetze, Herbert Gollnow, Herbert Grasse, John Graudenz, Dr ...

  • Empfang für BE

    Paris. Aus Anlaß des Gastspiels des Berliner Ensembles in Paris gab der Leiter der DDR-Vertretung in Frankreich, Gerhard Schramm, am Montagabend einen festlichen Empfang, an dem über 500 Persönlichkeiten des politischen und kulturellen Lebens teilnahmen. Zu ihnen gehörten neben Vertretern des Diplomatischen ...

Seite 5
  • Rennschlittensport

    Seite 5 24. März 1971 / ND RINGEN Landerkampf (Freistil): USA gegen UdSSR 3 :7. RENNSCHLITTENSPORT LInderverflelch in Königssee:' 1. BRD 306 Punkte, 2. Österreich 237, 3. Polen 218, 4. Italien 203, 5. CSSR 101, 6. Frankreich 31. Einzelwertung, Herren: 1. Fendt (BRD), 2. Feistmantl (Osterreich), Damen: 1 ...

  • Ich half damals beim Fotokopieren...

    Aus Leserbriefen zu unserer Reportage „Das große Erbe"

    Mit lebhaftestem Interesse verfolgte ich Eure Reportagen im ND über den Nachlaß von Karl Marx und Friedrich Engels, über dessen Verbleib und über die Geschichte des Instituts für Marxismus-Leninismus in Moskau. Ich habe kurze Zeit bei dem Fotokopieren in Berlin geholfen und möchte bemerken, daß diese Arbeiten »nicht leicht waren ...

  • England: 60 000 Demonstranten BRD: Offene Arme für Rassisten

    Südafrikanisch* Rugbyspieler — aus England verjagt — in der BRD zu Gastl Von Kaus Ullrich »Afrikas Sportler freuen sich auf die Olympischen Spiele in München." Dieses Zitat hatte sich die .Süddeutsche Zeitung" vor einigen Wochen aus Dakar kabeln lassen. Der Anlaß war der Blitzbesuch des Präsidenten des ...

  • Holländer wollen Auswärtstor

    - Schon in Eindhoven war die Bekanntgabe der beiden Mannschaftsaufstellungen des PSV und des FC Vorwärts Berlin ein Versteckspiel. Trainer Linder wehrte noch kurz vor Spielbeginn alle Fragen ab: „Ich warte noch!" FCV-Trainer Kiupel ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Erst als die Spielformulare der UEFA ausgetauscht wurden, herrschte endlich Klarheit ...

  • Beeindruckende

    UdSSR-Mannschaft

    Bei der Eishockey-Wellmeisterschaft in Bern , stellte sich der Titelverteildiiger UdSSR am späten Montagabend vor 11000 Zuschauern in ausgezeichneter Verfassung vor. Die Spieler um den überragenden Anatoli Firsow ließen den USA nicht die geringste Chance und siegten eindeutig mit 10 :2 (1:0, 7:1, 2 :1) ...

  • Drei Beispiele gibt es

    Beide schössen drei Tore: Roter Stern Belgrad gewann sein Punktspiel am Wochenende bei Radnicki Nis mit 3 :0 (1 :0), und Jena bezwang bekanntlich den Meisterschaftsrivalen Dynamo Dresden 3:1 (3 :1). Gleiche Chancen also? Nach führt unser Fußballmeister im** Europacupduell gegen die Belgrader 3 :2. Ein nur geringer Vorteil, aber eben ein Vorteil, den es zu behaupten gilt ...

  • DDR-Skisporller zum Saisonausklang

    Zum Ausklang der Skisaison starten am kommenden Wochenende, DDR-Sportler noch einmal bei internationalen Konkurrenzen in Murmansk, Rovaniemi und Planica, bevor die Saison am 3. und 4. April beim Pokalsprunglauf der „Freien Presse" in Oberwiesenthal endgültig ihren Abschluß findet. Zum Skifestival des ...

  • Potsdamer Tu - mit 4000 Teilnehmern

    Mit der Rekordteilnahme von 4000 Aktiven ging am Sonntag mit den Endrundenkämpfen das II. Potsdamer Tischtennisturnier der Tausende zu Ende. Damit griffen in dem zehnwöchigen Turnier 3000 Bürger mehr als 1070 zu den Schlägern. Diese erfreuliche Steigerung ist vor allem ein Verdienst des Kreisfachausschusses Tischtennis, der das Turnier gut vorbereitete und organisierte ...

  • ISG Hirschfelde Fausfbalt-Doppelmeister

    Bei der DDR-Meisterschaft im Halleniaustball in Wildau sicherten sich beide Vertretungen der ISG Hirschfelde die Meistertitel. In einem bis in die Schlußphase spannenden Finale be-' zwangen die Ostsachsen vor einem 'begeistert mitgehenden Publikum d«n Vorjahrsmelster Chemie Zeltz mit 37 :33 .(21 :14) ...

  • Ein Unentschieden und sein Wert

    Ein Unentschieden Im Freistilringen gegen eine bulgarische Jugendauswahl könnte vom Ergebnis her fast Zufriedenheit auslösen. Unsere Jugendringer erreichten es beim internationalen Turnier in Wernlgerode am Wochenende. Doch wäre eine solche Einschätzung „Fehlurteil", obwohl beispielsweise Bernd Wiezorek einen ausgezeichneten Eindruck hinterließ und sich die meisten DDR-Teilnehmer nach zögerndem Anfang im Verlauf des Turniers den übermäßigen Respekt vor dem renommierten Gegner abgewöhnten ...

  • Kurz berichtet

    Die FuBballnachwuchsauswahl der DDR trifft am 24. April in Stralsund in einem Freundschaftsspiel auf die dänische Olympiavertretung. Die Veranstaltung »Sport frei — wir sind dabei!" ist in der Bezirksstadt Gera zu einer guten Tradition geworden. An ihr beteiligen sich in regelmäßigen Abständen Mannschaften aus sieben Geraer Großbetrieben ...

  • Friedensfahrtaufgebot der CSSR nach Italien ,

    ■ Die elf Friedensfahrtkandidaten der CSSR haben die erste Etappe ihrer intensiven Vorbereitungen auf die XXIV. Internationale Radfernfahrt für den Frieden Warschau — Berlin <- Prag abgeschlossen. Den Schlußpunkt setzte am Sonntag in Dudince ein Zeitfahren über 21 km, bei dem sich Alojz Holik, Jiri Mainus und Pavel Konecny als Beste erwiesen ...

  • FIDE bestätigte WM-Yiertelfinale

    Das Büro der Internationalen Schachföderation (FIDE) hat am Montag in Den Haag endgültig über die Austragungsorte der Viertelfinalspiele um die Schachweltmeisterschaft entschieden. Die sowjetischen Großmeister Jefim Geller und Viktor Kortschnol treffen in Moskau aufeinander, der Däne Bent Larsen und Wolfgang Uhlmann (DDR) spielen In Las Palmas auf den Kanarischen Inseln, Tigran Petrosjan (UdSSR) und Robert Hübner (BRD) in Sevilla sowie Mark Taimanow (UdSSR) und Robert Fischer (USA) in Mailand ...

  • Petisch/Temme führen nach der ersten Runde

    Nach der ersten Runde der Radiballoberliga haben sich Petzsch/Temme (Motor Diamant Karl-Marx-Stadt II) an die Spitze der Tabelle gesetzt. Den einzigen Punkt gaben die Karl-Marx- Städter mit einem 4 :4 gegen Kunz/Kühn (Lok Leipzig West I) ab. Die Tabellenspitze: Petzsch/Temme (Motor Diamant Karl-Marx- ...

  • WASSERSPRINGEN

    HaUenmelsterschaften, Altersklassen 7 und 8, in Rostock: Turm, Jungen. AK 7; 1. Waskow. AK 8: 1. Slevert, Mädchen, AK 7: 1. Heldt, 3 m, Jungen, AK 7: 1. Waskow (alle SC Empor Rostode), Mädchen, AK 7: 1. Richter (SC DHfK), Im, Jungen, AK 8:1. Pöhland (SC Chemie Halle), Mädchenr AK 8: 1. Küchenmeister (SC Empor Rostock) ...

  • RENNSCHLITTENSPORT

    LInderverflelch in Königssee:' 1. BRD 306 Punkte, 2. Österreich 237, 3. Polen 218, 4. Italien 203, 5. CSSR 101, 6. Frankreich 31. Einzelwertung, Herren: 1. Fendt (BRD), 2. Feistmantl (Osterreich), Damen: 1. Demleitner (BRD), 2. Piecha (Polen), Doppelsitzer: 1. Brandner/ Schwärm (BRD), 2. Schmid/Walch (Österreich) ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    SKISPORT

    In Kuoplo (Finnland): 30-km- Langlaul: 1. Simaschow (UdSSR) 1:31:58 h, 2. IJatunen 1:32:38, ;3. Sipilä (beide Finnland) 1:33:37. 15 km: 1. Skobow (UdSSR) 49:12, 2. Hatunen (Finnland) 49:52, 3. Simaschow (UdSSR) 50 :10, 4. Dcmel (BRD) 50 :16, 5. Larsson (Schweden) 50 :39, 6. Wedenin (UdSSR) 50 :52.

  • FUSSBALL

    Olympiaqualifikation: In der Afrika-Gruppe 2: Ghana—Liberia 2:1 (2:0). Rückspiel 4. April. Qualifikation UEFA-Turnier: Rumänien—Türkei 0 :0. RUckspiel 11. April.

  • HALLENHANDBALL

    VierlJnderturnier in Utrecht (Frauen): 1. Weltmeister Ungarn, 2. Rumänien, 3. Dänemark, i. Niederlande. Entscheidendes Spiel: Ungarn—Rumänien 10 : 8 (4 :5).

Seite 6
  • Erfolg und Ansporn für alle Demokraten Frankreichs

    Kommunique des Politbüros der FKP zu den Kommunalwahlen

    Das Politbüro der Französischen Kommunistischen Partei hat zu den Kommunalwahlen in Frankreich folgendes Kommunique veröffentlicht: Das Politbüro der Französischen Kommunistischen Partei hat die Ergebnisse der Kommunalwahlen einer ersten Prüfung unterzogen. Diese Wahlen sind ein Erfolg und ein Ansporn für die Politik des gemeinsamen Vorgehens der demokratischen Kräfte ...

  • Akzente der Hauptaufgabe

    Ziel der sowjetischen Fünfjahrpläne, des ersten 1928 ebenso wie aller anderen, war und ist immer der Mensch, sein Wohl, seine allseitige Entwicklung in der sozialistischen Gesellschaft. Fünf Jahrzehnte sozialistischer Planwirtschaft haben in der Sowjetunion die materiellen Voraussetzungen reifen, einen Entwicklungsstand der Produktivkräfte erreichen lassen, um heute die Kennzeichnung der Hauptaufgabe der nächsten fünf Jahre mit den Worten , beginnen zu können: „ ...

  • Wer das Gramm ehrt...

    Unter den Faktoren der Intensivierung heben die Direktiven besonders die Materialökonomie hervor. In den Jahren 1961 bis 1965 brachte rationelle Materialverwendung dem Nationaleinkommen etwa 4 bis 5 Milliarden Rubel, im vergangenen Jahrfünft schon volle 30 Milliarden. Technischer Fortschritt und überlegter Materialeinsatz sollen jetzt noch größeren Nutzen bringen ...

  • Bulgariens Weg in ein neues Jahrfünft

    Diskussion über die Direktiven des X. Parteitages der BKP

    von unserem Korrespondenten Alexander B a • r Der Entwurf der Direktiven für den sechsten Fünfjahrplan der VB Bulgarien, über die der X. Parteitag der Bulgarischen Kommunistischen Partei im April beraten wird, ist gegenwärtig Hauptgesprächsthema im Lande. Das ist nicht verwunderlich, bestimmen doch die Direktiven die sozialökonomische Entwicklung in einem ganzen Planjahrfünft ...

  • Wieviel ist ein Jahrfünft?

    Ein einzelnes Jahrfünft kann viel oder wenig sein. Fünf Jahre sind, trotz wissenschaftlich-technischer. Revolution, die Fristen zusammendrängt, für ökonomische wie gesellschaftliche Prozesse verhältnismäßig schmal bemessen. Sie reichen und reichten von 1966 bis 1970 aus, um beispielsweise an der Wolga ein riesiges Kraftwagenwerk zu er- • richten oder weiteren 55 Millionen Sowjetbürgern, fast jedem vierten, eine neue Wohnung zu bieten ...

  • Energetik an erster Stelle

    Unter den strukturbestimmenden Zweigen steht an erster Stelle die Energetik. Es müssen 30 bis 31 Milliarden Kilowattstunden Elektroenergie erzeugt werden — das ist im Vergleich zu 1970 mehr als das Anderthalbfache. Vier Milliarden werden aus der UdSSR importiert. Bis zum Ende des Fünfjahrplans ist das erste Kernkraftwerk mit 880 Megawatt Leistung fertigzustellen ...

  • Faktor Integration

    „Es sind planmäßige Komplexformen der Zusammenarbeit der sozialistischen Länder in der .materiellen Produktion, in der Wissenschaft und Technik, im Außenhandelsverkehr und im Handel auf dritten Märkten zu entwickeln', heißt es in den Direktiven. Schon mit der Formulierung dieser Aufgabe wird der Annäherungsprozeß gewürdigt, der die ökonomische Integration des sozialistischen Staatenbundes Stück um Stück Realität werden läßt ...

  • Intensiver ist wirksamer

    Nikolai Baibakow, der Vorsitzende des Staatlichen Plankomitees der UdSSR, würdigte kürzlich an Hand vieler Tatsachen den großen Erfolg des abgelaufenen Planjahrfünfts, dessen ökonomisch-soziale Ziele im wesentlichen erreicht worden sind. Er bemerkte dabei kritisch, daß im achten Fünfjahrplan die eingeplanten ...

  • Stadt und Land

    Günstigere Proportionen in der Gesamtvolkswirtschaft, zwischen verschiedenen Zweigen und innerhalb einzelner Branchen, tragen zu intensiverer Produktion und größerer ökonomischer Wirksamkeit bei. Mit Hilfe von etwa 165 Milliarden Rubeln, etwa einem Drittel aller Investitionen der Volkswirtschaft während der fünf Jahre, wird das Niveau der landwirtschaftlichen Produktion der Industrieentwicklung angenähert ...

  • „Prawda": FKP wird von den Massen unterstützt

    Moskau (ADN). „Die Ergebnisse der zweiten Runde der Gemeinderatswahlen in Frankreich zeigen, daß die von den Kommunisten vorgeschlagene Politik der Demokratischen Union bei den Werktätigen des Landes Unterstützung und Billigung findet", schreibt am Dienstag die Moskauer „Prawda". Die breiten Massen sehen in dieser Politik die Möglichkeit eines weiteren Zusammenschlusses der linken Kräfte im Interesse und zum, Wohl aller französischen Werktätigen ...

  • Ausbau der Rechentechnik

    Einen besonderen Platz unter den strukturbestimmenden Zweigen nimmt der Maschinenbau ein. Denn auch innerhalb dieses Zweiges müssen strukturelle Änderungen vorgenommen werden, muß „sich in besonders hohem Tempo die Produktion neuer, hocheffektiver Maschinenbauerzeugnisse entwickeln, die den Erfordernissen der wissenschaftlich-technischen Revolution entsprechen", wie es im Entwurf der Direktiven heißt ...

  • Energiereicher Osten

    Auch der Osten, die ökonomischen Gebiete jenseits des Urals mit Sibirien, Kasuisten; den-ifnRtelasiatischen Repun büken, und dem.<sowjetischen Fernost, gewinnt weiter an Bedeutung für das ganze Land. Hier wird noch mehr an Material und Schweiß investiert. Es bedarf vieler, Jahre, um die gesamtindustrielle Proportion wesentlich zu verbessern ...

Seite 7
  • Europa braucht baldige Konferenz

    „Prawda": Öffentlichkeit vieler Staaten fordert energisch Sicherheit für den Kontinent und verurteilt Verzögerungstaktik

    Moskau (AON). Die europäische Öffentlichkeit setzt sich dafür ein, daß eine gesamteuropäische Konferenz zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit so bald wie möglich abgehalten wird, schreibt die „Prawda" am Dienstag. Das Blatt stellt fest, daß es prominente Staatsmänner Europas sind, die die schnellste Einberufung einer gesamteuropäischen Konferenz befürworten ...

  • „Auflösungserscheinungen" bei den Eindringlingen

    Befehlsverweigerungen in amerikanischen Einheiten

    Saigon (ADN/ND). Während die Interventen in Laos weiter an die Grenze zu Südvietnam zurückgetrieben Werden und die südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte in massiven Angriffen die USA-Basis in Khe Sanh attackieren, nehmen Demoralisierungserscheinungen be} den feindlichen Truppen- zu* USA-Piloten, die die Saigoner Söldner aus Laos ausfliegen, berichteten bei' ihrer Rückkehr von „Auflösungserscheinungen unter den südvietnamesischen Einheiten" ...

  • Alle Kräfte mobilisieren

    Frage: Bekanntlich hat die KP Ceylons für die nächste Zeit ihren Parteitag einberufen. Welche zentrale Frage wird der Parteitag im Zusammenhang mit der gegenwärtigen politischen Lage im Lande erörtern? , - Antwort: Die zentrale Frage, die der Parteitag behandeln wird, ist die Entwicklung der Beziehungen zu den übrigen Kräften in der regierenden Vereinigten Front, in der die Kommunisten nicht die vorherrschende Kraft bilden ...

  • Interessen der Werktätigen werden konsequent verteidigt

    Frage: Wie ist das Verhältnis zwischen der RegierungsbeteiMgung der Kommunistischen Partei und der Verteidigung der Klasseninteressen der Werktätigen zu sehen? ' Antwort: Die Beteiligung der KP Ceylons an der Regierung der Vereinigten Front steht nicht im Widerspruch zum Kampf um die Sicherung der wichtigsten Klassenrechte der Werktätigen ...

  • Generalkonsul Indiens empfangen

    Der amtierende Minister für Auswartiae Angelegenheiten der DDR, Staatssekretär Peter Florin, empfing am Dienstag den Generalkonsul Indiens in der DDR, J. C. AJmani, und überreichte ihm die Urkunde über die Erteilung des Exequaturs. Der Amtsbezirk des Generalkonsuls umfaßt das Territorium der DDR. An die Obergabe des Exequaturs schloß sich ein Gespräch an, das in einer freundschaftlichen Atmosphäre verlief und an dem der Leiter der Abteilung Süd* und Südostasien, Dr ...

  • DRV-Protest gegen Terrorflüge

    Hanoi (ADN-Korr./ND). In einer Erklärung protestiert das Äußenministerium der DRV gegen die erneuten Bombenangriffe durch USA-Terrorflugzeuge auf dichtbesiedelte Gebiete in der DRV. Die Erklärune wurde am Dienstag von der Hanoier Presse veröffentlicht. Unter anderem heißt es dort: „Diese überaus unverschämten ...

  • Apartheid-Ausschuß klagt NATO-Staaten an

    New York (ADN-Korr.). Heftige Anklagen gegen die NATO-Staaten wegen ihrer zunehmenden politischen, militärischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Sklavenhalter^ regime in Südafrika sind am Dienstag auf der Sondertagung des Apartheid- Ausschusses der Vereinten Nationen erhoben worden. Zahlreiche Vertreter der Anti-Apartheid-Bewegung und internationaler Organisationen sowie Mitglieder des Apartheid-Ausschusses haben in Erklärungen betont, daß sich die ...

  • Nixon bekräftigt Aggressionspolitik

    Washington (ADN/ND). USA-Präsident Nixon hat in einem Interview, mit der amerikanischen Fernsehgesellschaft ABC, eingestehen . müssen, daß. seine ggrfesstve>: JndocrMÄa^olUilclaSf^Krl tik stößt. Er sah sich zu der Feststellung gezwungen: „Amerika steht im In- und Ausland ernsten Problemen gegenüber ...

  • BRD-Regierung und CDU/CSU bekräfligen Annexionskurs

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Übereinstimmung und Gemeinsamkeit zwischen der BRD-Regierung und der CDU/, CSU in der Frage der annexionistischen Politik Bonns gegenüber Westberlin registrieren am Dienstag mit Befriedigung die Presseorgane der BRD. Die großbürgerliche Zeitung „Frankfurter Allgemeine", die ...

  • Beratung mit Delegation der FLN

    Die Delegation der Nationalen Befreiungsfront (FLN) der Demokratischen Volksrepublik Algerlen, die auf Einlädung des ZK der SED unter Leitung des Nationalkommissars der FLN von Groß-Algier, Abdelhafid Mansouri, in der DDR weilt, wurde am Dienstag von Horst Dohlus, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Parteiorgane Im ZK, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • Verstärkte Wachsamkeit gegenüber der Reaktion

    Frage: Es wurden bereits die wichtigsten Bestimmungen der neuen Verfassung ausgearbeitet, die von der Regierung vorbereitet wird und durch die Ceylon zu einer Republik erklärt wird. Welchen Standpunkt vertritt die KP Ceylons zu diesen Bestimmungen? Antwort: Im großen und ganzen unterstützen wir diese Bestimmungen, soweit sie einen Fortschritt im Vergleich zur gegenwärtigen Situation bedeuten ...

  • Unterredung mit Leon Makq

    i Der amtierende Minister für Auswartige Angelegenheiten der DDR, Staatssekretär Peter Florin, empfing den in der DDR weilenden Präsidenten der Nationalversammlung der Republik Guinea und Ständigen Sekretär des Nationalen Politbüros der Demokratischen Partei Guineas, Leon Maka, zu einer freundschaftlichen Unterredung ...

  • Präsident Giri entwickelte Programm der Regierung

    Neu-Delhi (ADN-Korr./ND). Die neue indische Regierung hat am Dienstag dem Parlament ihr Regierungsprogramm vorgelegt Staatspräsident V. V. Giri unterstrich die Notwendigkeit von Landreformen und betonte, es komme darauf an. „die Staatenregierungen zu zwingen, für eine gerechte Agrarstruktur zu sorgen" ...

  • Gespräche in Peking

    Peking (ADN). Ein Gespräch zwischen dem Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik China, Tschou En-lai, und dem Botschafter der UdSSR, Wassili Tolstikow, -sowie dem Leiter der sowjetischen Regierungsdelegation zu den sowjetisch-chihesisdien Verhandlungen, dem stellvertretenden Außenminister der UdSSR Leonid Iljitschow, fand am 21 ...

  • Militär stürzte Levingston

    Buenos Aires (ND-Korr.). Eine Junta aus den Chefs der drei Waffengattungen unter dem Heeresoberbefehlshaber General Lanusse hat am Dienstag den argentinischen Präsidenten General Levingston gestürzt. Der neue Staatsstreich ist Ausdruck der tiefen Krise des Militärregimes, das sich in der letzten Zeit einer starken Massenbewegung gegenübersah: Im Industriegebiet Cordoba sind die Arbeiter seit Jahresbeginn sechsmal in den Generalstreik getreten ...

  • Staatsfeinde der cSSR von Westberlin aus unterstützt

    .Praf .(ADN^Qrr.^Je Ende vergangener ^Wpche^xpr^jSeriat des Prager Stadtgerichts verurteilte Gruppe von Staatsfeinden der CSSR wurde von Westberlin aus in ihren verbrecherischen Handlungen unterstützt. Darauf verweist am Dienstag „Rüde Prävo" in einem Kommentar, in dem es heißt: „Das Gericht konnte auch nicht übersehen, daß einige aus der verurteilten Gruppe kurz zuvor einen Besuch Westberlins absolvierten, dessen Ziel es war, d' ...

  • Delegation der KP der USA besucht die 8SR

    Praf (ADN-Korr.). Auf Einladung des Präsidiums des ZK der KPTsch traf am Dienstag eine Delegation der KP der USA unter Leitung des Generalsekretärs der Partei, Gus Hall, zu einem offiziellen Besuch in Prag ein. Die Gäste wurden vom Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch Vasil Bilak und vom Leiter der Abteilung Internationale Politik des ZK, Pavel Auersperg, begrüßt ...

  • Puttkamers Visitenkarte

    Jesco von Puttkamer, der zum neuen BRD-Botschafter in Israel erkorene Chefredakteur des SPD-Organs .Vorwärts", hat seine Visitenkarte abgegeben. In der in Tel Aviv erscheinenden zionistischen „Haaretz" erklärte er, die Beziehungen der BRD zu Israel seien weiterhin von besonderem Charakter. Im übrigen sei es für ihn (Puttkamer) unvorstellbar, daß die Brandt/Scheel-Regierung , „eine Räumung der von Israel besetzten Gebiete" fordern könnte ...

  • Preissenkung in der Volksrepublik Bulgarien

    HSofia (ADN-Korr.). In der Volksrepublik Bulgarien werden am Donnerstag die Preise für Fernsehgeräte um durchschnittlich 13,7 Prozent und für bestimmte Wolltrikotagen um durchschnittlich 15 Prozent gesenkt, meldet BTA. Im einzelnen betrifft die Preissenkung bulgarische Fernsehempfänger mit 47- und 59-Zentimeter-Bildröhren, Kinder- und Damenkleider, Blusen und Westen sowie Herren-Hemdpullover und Westen ...

  • Gratulation für Genossen Richard Fischer

    Herzlichste Grüße und Glückwünsche übermittelt das ZK Genossen Generalmajor Richard, Fischer, Direktor der Deutschen Militärbibliothek, zum heutigen 65, Geburtstag. In der Grußadresse würdigt das ZK seine Standhaftigkeit und Opferbereitschaft im Kampf der Arbeiterbewegung, seine langjährige Tätigkeit im diplomatischen Dienst und seine Verdienste beim Aufbau der Nationalen Volksarmee ...

  • SS-Kriegsverbrecher Best aus der Hatt entlassen

    Westberlin (ADN). Der ehemalige SS- Obergruppenführer und Amtschef im faschistischen Reichssicherheitshauptamt, Dr. Werner Best, ist am Dienstag auf Beschluß des Untersuchungsrichters beim Westberliner Landgericht aus der Haft entlassen worden. AP zufolge kehrte der SS-Verbrecher bereits in seinen Heimatort Mülheim (Ruhr) zurück ...

  • Narciso Isa Conde besucht* Schönebecker Traktorenbauer

    Herzlich empfangen wurde im Traktorenwerk Schönebeck der Generalsekretär der Dominikanischen KP, Narciso Isa Conde. Er informierte sich über die Rolle der Partei im VEB, über die gesellschaftliche Mitverantwortung der Werktätigen und über die Anwendung sowjetischer Erfahrungen. Außerdem führte Narciso Isa Conde Gespräche mit Genossenschaftsbauern in Barby und Vertretern des Demokratischen Blocks In Schönebeck ...

  • Dortmunder protestierten gegen Fahrpreiserhöhungen

    Dortmund (ADN). Über 350 Dortmunder Bürger, die .Hälfte von ihnen Arbeiter der Hoesch-Werke, besetzten aus Protest gegen die Fahrpreiserhöhungen der Dortmunder Nahverkehrsbetriebe während einer Ratssitzung am Montag das Rathaus. Mitglieder der Aktion „Roter Punkt" Übergaben dabei drei Aktenordner mit 20 000 Unterschriften Dortmunder Bürger, die eine sofortige Zurücknahme der unsozialen Fahrpreise, fordern ...

  • Neuer Premier in Belfast

    Belfast (ADN). Die Parlamentsfraktion der regierenden Unionspartei Nordirlands hat am Dienstag Brian Faulkner zum neuen Premierminister gewählt. Faulkner gehörte bereits dem Kabinett von James Chichester-Clark an, der wegen Unstimmigkeiten unter den herrschenden Kreisen Nordirlands über die weiteren Maßnahmen zur Unterdrückung der Bürgerrechtsbewegung zurückgetreten war ...

  • „Prawda"-Diskussion als Buch erschienen

    Moskau (ADN-Korr.). Unter dem Titel „Der Kommunist und seine Zeit" ist im „PrawdcT-verlag am Vorabend des XXIV. KPdSU-Parteitags ein Buch erschienen, das eine vor einem halben Jahr im Organ des ZK der KPdSU zu diesem Thema begonnene Diskussion zusammenfaßt. Ihr Ausgangspunkt war der Artikel eines Wolgograder Arbeiters zur Verantwortung des Kommunisten in der Gegenwart ...

  • Schmidt stellt Vorbedingungen

    Bonn (ADN). BRD-Kriegsminister Schmidt hat erneut Vorbedingungen für die Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz gestellt. Der |SPD- Minöster erklärte laut Presseberichten vom Dienstag, daß die BRD-Regierung „Kontakte über eine europäische Sicherheitskonferenz erst dann für möglich hält", wenn eine Regelung für Westberlin vereinbart sei ...

  • Protest sowjetischer Juden gegen zionistische Heize

    Moskau (ADN/ND). , Vertreter der jüdischen Gemeinden der UdSSR haben am Dienstag auf einer Konferenz in Moskau entschieden gegen die feindseligen Aktionen der Zionisten gegenüber der Sowjetunion protestiert. Gerade die Sowjetunion, wird in einer Erklärung betont, habe als erster Staat ein Beispiel der Beseitigung des Antisemitismus gegeben ...

  • Naüonalkomitee der KP der USA tagte

    New York (ADN). Eine Sitzung des Nationalkomitees der Kommunistischen Partei der USA hat — wie die Zeitung ..Daily World" mitteilt - dieser Tage in New York stattgefunden. Es wurden Probleme des Friedenskampfes, der Gewerkschaftsbewegung und andere Fragen behandelt.

  • Arbeitslose demonstrierten

    San Francisco (ADN). Etwa 2000 Arbeitslose demonstrierten am Wochenende in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento gegen die Politik der Regierung.

Seite 8
  • Geh hin, davon verstehst du was

    Als der 13jährige Peter Walther aus der Wilhelm-Pieck-Straße vor' einigen Jahren beim Buchbasar zum Tag der Republik im Gedränge plötzlich hinter dem Stand von Erwin Strittmatter aufgetaucht war, hatte ihn seine Mutter schnell dort wieder hervorgezogen. „Komm weg, davon verstehst du doch noch nichts ...

  • Frühjahrsputz, damit unsere Hauptstadt schön und sauber ist

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Wir wenden uns an Sie alle, an die Haus- und Straßengemeinschaften, an die Werktätigen in den Betrieben, im Verkehr und im Handel, an alle Thälmannpioniere und FDJ- Mitglieder in den Schulen mit dem Aufruf, sich am Wochenende vom 2. bis 4. April 1971 mit iSlan und Tatkraft an der „Aktion Frühjahrsputz — für eine saubere Hauptstadt" zu beteiligen ...

  • Kaufmann, Tokio

    Auf dem Weg zur Leipziger Messe hatte ich für einige Tage in Berlin Station gemacht. Zu meiner Arbeit als Verantwortlicher für den Handel mit der DDR bei Mitsubishi, dem größten Handelsunternehmen Japans, gehören natürlich 'auch gründliche Kenntnisse über das Leben hier. Eines aber hatte ich aus der Ferne nicht erwartet — und das sind die großartigen Möglichkeiten zur Erholung und besonders zum Wassersport in der nahen Umgebung der Hauptstadt ...

  • Ein Klub strahlt aus

    In den Räumen des Pankower Klubs der Nationalen Front „Julius Fuäik" im Wohnbezirk 15 herrscht reges Leben. So sind zum Beispiel Filmvorführungen und Vorträge über die <CSSR bei den Bürgern besonders beliebt. Wie das Klubleben über die eigenen Wände ausstrahlt, mag dieses Beispiel zeigen: Klubrat und Ausschuß der Nationalen Front haben nach Möglichkeiten gesucht, besonders den Jugendlichen interessante Freizelt zu bieten ...

  • Was die Gärtner planen

    des Stadtgartenamtes

    gehölzen, hinzu kommen noch 1500 Pflanzschalen, die unsere Straßen zieren. 10 000 Parkbänke, die teils im Winter renoviert wurden, werden in Grünanlagen aufgestellt. Bis Ostern werden auch die 40 Springbrunnen, die es in der Hauptstadt gibt, wieder sprudeln. Im Stadtzentrum haben die Gärtner folgendes vorgesehen: Bis zum 1 ...

  • Vorsicht beim Schweißen

    Zahlreiche Brände durch Fahrlässigkeit

    In letzter Zeit kam es in der Hauptstadt durch Schweiß- und Schneidarbeiten zu zahlreichen Bränden. Das veranlaßte die Feuerwehr zu einer zweitägigen Kontrolle in Industriebetrieben und der Landwirtschaft. Bei der Überprüfung in 209 Betrieben am Montag, an der sich u. a. 440 Angehörige der Feuerwehren, der Volkspolizei und der ABI beteiligten, wurde festgestellt, daß die gesetzlichen Brandschutzbestimmungen nicht genügend beachtet werden ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Sport; 12.25 Blasmusik; 15.09 Musik für junge Leute; 16.00 Fußball: Roter Stern Belgrad—FC Carl Zeiss Jena; 17.00 Nachmittagsmaeazin; 20.00 Fußball: FC Vorwärts Berlin-PSV Eindhoven; 21.05 Opernkonzert. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 19.00 Studio 70; 20 ...

  • I. Wehrspartakiade in Hirschgarten

    2000 GST-Kameraden kämpfen um Bestentitel

    Nach Abschluß der zum drittenmal in der Hauptstadt stattfindenden Kreiswehrspartakdaden (vom 17. April bis 8. Mai) werden 2000 Wettkämpfer erstmals zu einer Bezirkswehrspartakiade antreten. Dies gab am Dienstag der Berliner GST-Vorsitzende, Fritz Dolling, auf einer Pressekonferenz bekannt. Vom 21. bis 23 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 12. März starb im Alter von 84 Jahren Genosse Hermann F r e d e r aus der WPO 14 (Feierabendheim Eichbuschallee). Er war seit 1925 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und über 60 Jahre in der Gewerkschaft organisiert. Für seine mehr als 40jahrige treue Parteiarbeit im Kampf für Frieden, Demokratie und Sozialismus wurde er von der Partei geehrt ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theatef (20 23 98), 19-21.15 Uhr: „Der Bettelstudent" ***); Deutsches Theater (42 8134), 18.30-21.30 Uhr: „Die Aula"*); Kammerspiele (42 85 50), 19.30-22 Uhr: „Die Kassette"*»); Berliner Ensemble (42 31 60), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2017 90), 19 ...

  • Antwort auf ND-Kritik Schneiderwerkstatt schaffte es nicht

    In Beantwortung der im „Neuen Deutschland" vom 24. Februar veröffentlichten Leserkritik teilen wir Ihnen mit: Durch einen- unerwartet großen Kundenstrom in den ersten Wochen ist es auch zu einem hohen Anteil von Änderungen gekommen. Demzufolge waren wir nicht in der Lage, entgegen unserer Zielstellung, innerhalb von drei Tagen bzw ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Die Ausläufer nordatlantischer Tiefdruckgebiete greifen von Westen her auf Mitteleuropa über und beeinflussen zunächst hauptsächlich das nördliche Mitteleuropa. Bei wechselnder im Norden meist starker Bewölkung kommt es zu gelegentlichen Niederschlägen, die anfangs im Bergland als Schnee fallen ...

  • Mitteilungen der Partei

    Zyklus II — Zum Studium des Buches „Politische Ökonomie des Sozialismus und ihre Anwendung in der DDR" (1. Studienjahr). Die nächste Veranstaltung (Seminar zu den Themen 6 und 7) findet am Donnerstag, dem 25. März, 16 bis 19 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Str. 35, statt. ' Am Donnerstag, dem 25 ...

  • Ehrenpatenschaft

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übernahm für das siebente Kind der Familie Schönfeld aus dem Stadibezirk Köpenick die Ehrenpatenschaft. Auf einer Feierstunde am Montag im VEB Funkwerk Köpenick, in dem der Ehemann tätig ist, überreichte der amtierende Bezirksbürgermeister Gerhard Friedel den Eltern Urkunde, Sparbuch und ein Geschenk ...

  • Neue Buslinie

    Das Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe teilt mit, daß ab 1. April in Treptow eine neue Omnibuslinie mit der Nummer 65 zwischen Oberspree und dem Kombinatsbetrieb Auto Trans -r Großberliner Damm — verkehrt. Die Strecke ist auf Bevölkerungswunsch bis zum Strandbad Oberspree — Bruno-Bürgel-Weg — verlängert worden ...

  • Brand lokalisiert

    Zwei Dachstühle eines auf Abriß' stehenden ehemaligen Fabrikgebäudes in der Hans-Beimler- Straße / Ecke Mendelssohnstraße brannten am Dienstagabend unter starker Rauchentwicklung. Der Feuerwehr, die zwei Feuerwehrleitern einsetzte, gelang es nach dreiviertel Stunden, den Brand zu lokalisieren. Personen kamen nicht zu Schaden ...

Seite
Das werktätige Paris beging den Jahrestag der Kommune Planmäßig produzieren - klug rationalisieren - uns allen zum Nutzen. Dem VIII. Parteitag entgegen! 70 CKB-Kollektive wiesen Weg zu höheren Leistungen Alle Exportlieferungen des Chemiekombinates Bitterfeld für die UdSSR bisher pünktlich zum Vertragster Aktivität der Genossen an Hochschulen wächst Westberlin-Provokationen verschärfen Spannungen Außenhandel der UdSSR wuchs erfolgreich 100000 Bauern belagerten Brüssel Feste Solidarität der DDR mit dem Volk Vietnams Laotische Patrioten weiter im Vormarsch Meinungsaustausch mit TPSL-Delegation Gespräch mit Guillermo Garcia Bewährtes Bündnis Gerätebau um 230 Prozent höher IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen