25. Jun.

Ausgabe vom 29.03.1971

Seite 1
  • 24 Stunden vor d>m XXIV. Parteitag d«r KPdSU Ausländische Delegationen ehrten das Andenken Lenins Blick der fortschrittlichen Menschheit auf Moskau gerichtet Weitere' Abordnungen von Bruderparteien eingetroffen

    Von unserem Moskauer Büro Moskau. Di« Blick« der Völker der Sowjetunion wi« d«r g«samt«n fortschrittlichen Menschheit richten sich auf Moskau, wo am morgigen Dienstag, 10 Uhr Ortszeit, der Ordentliche XXIV. Parteitag der Kommunistischen Partei der Sowjetunion eröffnet wird. Viele der bereits in der sowjetischen ...

  • Festliches Bankett zu Ehren der ZK-Delegation

    Kairoer Presse, Rundfunk und Fernsehen würdigen freundschaftliche Begegnungen Kairo (ADNVKorr.J. Der Sekretär des ZK der Arabischen Sozialistischen Union (ASU) für Ideologie,. Information und Kultur, Diaeddin Mohammed Daoud, gab am Sonnabendabend in Kairo zu Ehren der auf Einladung des Obersten Exekutivkomitees der ASU in der VAR weilenden Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Lamberz, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, ein festliches Bankett ...

  • Schöpferische Diskussion anspruchsvolle Aufgaben

    FDJ-Delegiertenkonferenzen in fünf Bezirken mit der Wahl der neuen Leitungen beendet

    Von unseren Bezirkskorrespondenten Berlin. Mit der Wahl ihrer leitenden Organe und insgesamt 604 Delegierter zum IX. Parlament sowie der Bestätigung von Entschließungen beendeten am Sonntagabend die Delegiertenkonferenzen der FDJ in den Bezirken Frankfurt (Oder), Karl-Marx-Stadt, Cottbus, Suhl und Schwerin ihre zweitägigen Beratungen ...

  • Zuverlässiger Partner für über tausend Metallbetriebe

    Kollektive im Stammwerk des Bandstahlkombinates Eisenhütten- Stadt unterstützen Kampf um Exportplanerfüllung in der Volkswirtschaft

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa D r e c h s e I Eisenhüttenstadt. Freude hat bei den Werktätigen des Eisenhüttenkombinates Ost die Nachricht ausgelöst, daß ihr in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit entwickeltes 'neuartiges semifinisihed Dynamoband in Leipzig Messegold errang. Es handelt sich dabei um ein Spezialband für den Elektromaschinenhau mit besonderen magnetischen Eigenschaften ...

  • Junge Internationalisten

    Wie das Blauhemd mit der aufgehenden Sonne, gehört der sozialistische Internationalismus, die enge Verbindung zu den Jugendorganisationen der Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft und zur friedliebenden Jugend der Welt zum Leben der FDJ. Besonders sichtbar und wirksam ist er. im Verhältnis der jungen Sozialisten zur Sowjetunion und zum Komsomol ausgeprägt ...

  • USA räumen Khe Sanh in panischer Flucht

    „Tagesspieger: Fiasko in Indodiina erschütterte Selbstbewußtsein der USA Hanoi (ND/ADN). Während der .USA- Luftstutzpunkt Khe Sanh im Norden Südvietnams unter pausenlosem hefti-1 gern Beschüß der Befreiungsstreitkräfte liegt, räumen die Amerikaher in panischer Flucht die Basis, die als Ausgangspunkt des kläglich gescheiterten Überfalls auf Laos diente ...

  • DDR gehört in die WHO

    Gesundheitspolitiker und Wissenschaftler für Aufnahmeantrag

    Helsinki (ADNJCorr.). Alle Staaten - auch die DDR — müssen in der WHO vertreten sein, betonte der Vorsitzende der gesundheitspolitischen Kommission der Sozialdemokratischen Partei' Finnlands, Dr. Osmo Kaipainen; zum Auf- , nahmeantrag der DDR in die WHO. „Wichtige Aufgaben der WHO, wie beispielsweise die Bekämpfung von Epidemien, können erfolgreicher gelöst werden, wenn alle Staaten ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT

    FREIER RINGKAMPF: Bei den am Sonntag in der Sporthalle von Halle- Neustadt zu Ende gegangenen DDR-Meisterschaften konnten nur vier der Vorjahrsmeister ihren Titel verteidigen: Jirmann (SC Leipzig/62 kg), Nitsdike (SC Leipzig/82 kg), Bachmann (SC Leipzig/100 kg), Germer (SC Motor Jena/über 100 kg). Europameister Horst Stottmeister, der «ine Gewichtsklasse höher als gewöhnlich startete (bis 90 kg), wurde am überzeugendsten Meister ...

  • Verstärkte Aktionen zur DDR-Anerkennung

    Helsinki (ADN-Korr.). Für verstärkte Aktionen zur völkerrechtlichen Anerkennung der DDR im Rahmen der internationalen Anerkennungswoche im Mai setzten sich die Teilnehmer des Internationalen Vorbereitungskomitees für das Treffen der Jugend- und Studentenorganisationen der Ostseestaaten, Norwegens und Islands ein, das am Wochenende im Helsinkier DDR-Kulturzentrum tagte ...

  • Gespannte Lage in Ostpakistan *

    Dacca (ADN/ND); Zur Lage in Ostpakistan, wo die Awami-Liga eine unabhängige Republik ausgerufen und daraufhin die Zentralregierung Truppen zur Aufrechterhaltung der bisherigen Ordnung eingesetzt hatte, geben die offiziellen Radiostationen des Landes beruhigende Erklärungen ab. Radio Pakistan betonte, die Armee habe die Lage völlig in der Hand ...

  • „Prawda" würdigt Leipziger Messe

    Moskau (ADN). „Die erstarkte Autorität der Leipziger Messe als eines der Zentren des Welthandels ist von der wachsenden internationalen Autorität der Deutschen Demokratischen Republik — des zuverlässigen Faktors des Friedens und der europäischen Sicherheit — nicht zu trennen", schrieb die „Prawda" am Sonntag in einem Kommentar zu den Ergebnissen der Leipziger Frühjahrsmesse ...

  • IN DIESER AUSGABE: Sfimmfs in der LPG, wenn das Geld stimm!! Erfülltes Vermächtnis

    Erinnerungen und Gedanken

    zum 25. Jahrestag des Vereinigungsparteitages Seite 4 Seite 3

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Kooperation weckt Ideen

    Ein bemerkenswertes Forschungsergebnis war auf der Leipziger Frühjahrsmesse in Halle 15 zu sehen. Hier zeigte RFT VEBf Funk- und Fernmeldeanlagenbau Berlin efnen Wettersatelliten-Bildempfänger. Mitarbeiter des Zentralinstituts für solarterrestrische Physik der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin und der Akademiewerkstätten hatten das Gerät entwickelt und gebaut ...

  • Was bewegt zur Jugendweihe?

    Längst ist die Jugendweihe zu einem der schönsten Familienfeste geworden, mehi noch, zu einem gesellschaftlichen Ereignis, an dem Eltern und Lehrer, Wissenschaftler und Künstler, demokratische Organisationen, vor allem aber die Arbeiterklasse beteiligt sind. Ihre Vertreter sprachen in Jugendstunden zu ...

  • Wettbewerbsvorschläge von jedem zweiten Bürger

    Naundorfer Initiativen für ein schönes Dorf

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter Pirna. Von 62 Dörfern des Kreises Pirna haben 47 ihre^ Jahresprogramme für den Wettbewerb der Städte und Gemeinden in den Volksvertretungen und Ausschüssen der Nationalen Front sowie in Einwohnerversammlungen beraten und beschlossen. Besonders eindrucksvoll fanden wir in der kleinen Gemeinde Naundorf bestätigt, wie sich die Gemeinschaftsarbeit aller gesellschaftliehen Kräfte im Dorf entwickelt ...

  • Warum ich Genosse werden möchte

    Mit Interesse verfolge ich die Diskussion „Blickpunkt Parteiwahlen". Vor allem interessiert mich das Verhältnis zwischen Genossen und Kollegen sowie die Anteilnahme der Parteilosen am Leben der Partei. Klarer politischer Standpunkt, Aufgeschlossenheit, vorbildliche Einsatzbereitschaft und die unermüdliche helfende Hand vieler unserer Genossen haben mir immer wieder den Weg gewiesen und neuen Auftrieb bei der oft nicht leichten Erziehungs- und Bildungsarbeit gegeben ...

  • Das Parlament wird gut vorbereitet

    Eng verbunden mit der Diskussion über die Festigung der bestehenden und die Bildung neuer Jugendkollektive waren die Ziele bei der FDJ-Aktion „Materialökonomie 71". In Cottbus überreichte der junge Blockmaschinist Heinz-Günter Lublow von der Kraftwerksbaustelle Boxberg im Auftrag der FDJler seiner Grundorganisation einen Scheck über 910 000 Mark als bisheriges Ergebnis dieser Aktion ...

  • Zuverlässiger Partner für über tausend Metallbetriebe

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ten Blechen und Bändern für rund 1000 Betriebe des Automobil- und Elefctromaschinenbaus sowie der Eisen-, Blechund Metallwarenindustrie durch Rationalisierung, fehlerfreie Arbeit und verbessertes Ausbringen 1971 um 26 Prozent zu steigern. Die Produktion von Roheisen für die Gießereien wollen sie um 0,5 Prozent erhöhen ...

  • Erfurter LPG: Getreide im Boden

    Im Erzgebirge Bestellarbeiten durch Nässe beeinträchtigt

    Berlin (ADN). Genossenschaftsbauern und Landarbeiter in vielen Bezirken der DDR arbeiteten auch am -Sonnabend und Sonntag auf den Feldern, um die Saat zu den agrotechnischen Terminen in den Boden zu bringen. Die LPG und VEG des Bezirkes Erfurt konnten die Aussaat des Sommergetreides im wesentlichen beenden ...

  • Worauf sich Vertrauen gründet

    „Wo ein Genosse ist, da ist die Partei." Ober diesen Satz habe ich lange nachgedacht. Genosse ist auch unser Meister Werner Hamann. Als Leiter des Fertigungsabschnittes Kurven und Zahnrader sind ihm Menschen mit unterschiedlichem politischem Bildungsstand anvertraut. Ist er in unseren Augen immer die Partei? Ich möchte daraui mit Ja antworten ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Schöne Stimmen von gestern und heute. Radio DDR II: 15.25 Opernkonzert; 16.00 Hier spricht Moskau; 16.30 Zu Besuch beim Telemann-Kammerorchester Blankenburg (Harz); 19 ...

  • Neuer Lebensabschnitt für viele Mädchen und Jungen

    Berlin (ADN). Tausende Mädchen und Jungen der Republik erhielten an diesem Wochenende auf feierlichen Veranstaltungen die Jugendweihe. Allein im Bezirk Karl-Marx-Stadt begannen am letzten Märzsonntag nahezu 5000 Mädchen und Jungen einen neuen Lebensabschnitt. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr ...

  • USA räumen Khe Sanh in panischer Flucht

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Der Presse stellten sich am Sonnabend in Hanoi drei Offiziere der Saigoner Marionettenarmee, die in Südlaos in Gefangenschaft gerieten. Angesichts der Kampfkraft der Betreiungstruppen habe auch die Luftund Artillerieunterstützung durch die USA-Streitkräfte die in Südlaos eingefallenen Einheiten nicht vor der Niederlage bewahren können, erklärte Oberst Nguyen Van Tho ...

  • Ausländische Delegationen ehrten das Andenken Lenins

    (Fortsetzung von Seite 1)

    nesischen Kommunistischen Partei, der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams, der Demokratischen Partei Guineas, der Volkspartei Mauretaniens und der Sozialistischen Partei Japans. Hervorragende internationale Persönlichkeiten haben sich gegenüber sowjetischen Presseorganen und TASS zur internationalen Bedeutung des XXIV ...

  • Eindrucksvolle Vorhaben für die allseitige Stärkung der DDR

    Über die Bewährung der jungen Revolutionäre bei der allseitigen Planerfüllung wurde auf allen Konferenzen ausführlich beraten. So fragte Siegfried Simon aus der LPG Wattmannshagen im Bezirk Schwerin in seiner Diskussionsrede einleitend: „Ist das nicht ein Teil des revolutionären Handelns von heute, wenn ...

  • Schöpferische Diskussion

    (Fortsetzuno von Seite 1)

    Vorhaben des auf der Konferenz in Suhl 'beschlossenen Kampfprogramms deutlich. Es fixiert den Weg, wie die junge Generation sich im schöpferischen Studium die Theorie des Marxismus-Leninismus aneignet und sich im politischen Kampf bewährt. Beschlossen wurde in diesem Zusammenhang, daß bereit« bis zum VIII ...

  • Filmgespräch über „KLK PTX-Die Roie Kapelle" an

    Eisenach (ADN). Zu einem angeregten Gespräch über den 70-mm-Farbfllm der DEFA „KLK an PTX - Die Rote Kapelle", der vor wenigen Tagen in Berlin seine Uraufführung erlebte, fanden sich am Sonntag Eisenacher Automobilarbeiter und Filmschöpfer im Kreiskulturhaus Eisenach zusammen. Im Verlauf der mehrstündigen Diskussion betonten Regisseur Horst E ...

  • Ausstellung sowjetischer Außenhandelsunternehmen

    Berlin (ApN). Eine dem XXIV. Parteitag der KPdSU gewidmete Ausstellung sowjetischer Außenhandelsunternehmen wird am 1. April in der ständigen Exportmusterschau der UdSSR in der Berliner Friedrichstraße eröffnet. Wie der Direktor der Exportmusterschau, Dipl.-Ing. W., J. Tscherkassow, erklärte, trage die Ausstellung dazu bei, die sozialistische Wirtschaftsintegration zum beiderseitigen Vorteil zu realisieren ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Leitungen brüten für sich - Kooperation klappt nicht

    Auf dem Papier arbeitet unsere Genossenschaft-mit den-LPG Schmachten-« hagen; •nMühlenb'eckr" Sdiö'ntti6ß'+f tiifd, Zehlendörf ^kooperativ zusammen.- > in* der PraJSSf'"Splüft man "jedöcli^'noch wenig davon. Ich möchte dafür einige Beispiele nennen. Erstens: Wir haben laut Vereinbarung mit unseren Kooperationspartnern die Jungviehaufzucht übernommen ...

  • Unser heißes Eisen: Wie programmieren wir die LPG?

    Gedanken zum Diskussionsbeitrag des Genossen Georg Wille

    „Aha, jetzt kommt die falsch pro- ■ grammierte LPG." Mit diesen Worten wurde ich in der Produktionsleitung des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft (RLN) des Kreises Malchin empfangen, als ich unseren Plan für 1971 zur Bestätigung vorlegte. Diese ironische Spitze ist jedoch ...

  • Kooperation nur bei gutem Wetter?

    Im Jahre 1968 haben wir aus sieben kleineren Genossenschaften unsere LPG „Vorwärts" in Nohra gegründet. In den vergangenen drei Jahren hat sich die Genossenschaft gut entwickelt. Wie soll es aber nun weitergehen? Diese Frage beschäftigt uns seit längerem. Vorwärts kann es doch nur gehen über die Entwicklung vielfältiger Kooperationsbeziehungen ...

  • Deutsche Bauern Zeitung in dieser Woche

    Zu dem Beitrag «Sozialistische Intensivierung und Mineraldüngung sind Zwillinge", aus dem das Organ des Zentralkomitees vorige Woche die wichtigsten Passagen zitiert hatte, äußern sich mehrere Leser. Allerdings gehen ihre Meinungen auseinander. • Karl Pinkpank aus Greiffenberg, Kreis Angermünde, schreibt zum Beispiel: „Meiner Meinung nach sieht Prof ...

  • Was meint der RLN?

    Das ließe sich auch volkswirtschaftlich vertreten. Unsere Genossenschaft kooperiert mit den LPG in Grischow und Ivenack, die ähnliche Bodenbedingungen haben wie wir. Die drei Partner könnten also ein komplettes Maschinensystem gemeinschaftlich anschaffen, und gemeinschaftlich gingen die dafür notwendigen Kosten bei keinem über seine Verhältnisse ...

  • Kurz und knapp

    1964 wurde in unserer Gemeinschaftseinrichtung Manschnow mit dem Bau von zwei Kuppelhallen für die Aufbereitung und Verladung von Dünger begonnen. Es war ein Forschungsobjekt des damaligen Instituts für Landwirtschaft beim RLN Frankfurt (Oder). Seither wird daran gebaut, wird gerechnet, verworfen und zugestimmt ...

  • Im Kopf schneller als im Rechenzentrum

    „Neues Deutschland" fragt: Stimmt's in der LPG, wenn das Geld stimmt? Wie soll es aber stimmen, wenn ich nicht rechtzeitig weiß, ob1 die Kosten, die Ausgaben und Einnahmen stimmen? Um im Wettbewerb Rechnungsführung und Kontrolle über die Produktion noch besser in die Hand zu bekommen, hatten wir uns vor wenigen Wochen entschlossen, mit dem Bezirksrechenzentrum beim RLN Frankfurt (Oder) zusammenzuarbeiten ...

  • Billigste Investition

    vestition zur Ertragssteigerung, so kann ich dem ebenfalls nur zustimmen. Ein Kilo Mineraldünger kostet uns rund 1,50 Mark. Legen wir den Ertragszuwachs von acht bis elf Kilogramm Getreide zugrunde, so bekommen wir dafür etwa 4,50 Mark. Bei Kartoffeln sind es sogar etwa sechs bis sieben Mark, die wir dafür einnehmen ...

  • Unterschiedliche Standpunkte

    Ich kann Prof. Kundler nur zustimmen. * Auch meine Erfährungen bestätigen den engen Zusammenhang zwischen hohen Erträgen und dem entsprechenden Einsatz von Mineraldünger. Kürzlich hörte ich allerdings einen Vortrag von Prof. Rauhe, der großes Gewicht auf die wirtschaftseigenen Dünger legte. Ich möchte natürlich nicht sagen, daß er das Gegenteil von Prof ...

  • Sinnvolle Kombination

    Viele alte Bauern unserer LPG sagen: Der Stalldung ist das A und O. Aber, obwohl hier in der Vergangenheit die Humuszufuhr mit Gründung gesichert wurde, kamen nicht die gewünschten Erträge vom Feld. Ich stimme Professor Kundler zu, beides sinnvoll zu kombinieren. Mit Mineraldünger kann man auf jeden Fall sehr viel bei der Ertragssteigerung machen ...

  • Dem VIII. Parteitag entgegen Stimmt's in der LPG, wenn dos Geld stimmt?

    Wir erwarten auch Ihre Meinung I Schreiben Sie an Redaktion .Neues Deutsdiland" Abteilung Landwirtschaft 108 Berlin, Mauerstraße 39/40 In unserer Leserdiskussion veröffentlichen wir heute vor allem Zuschriften zu den Beiträgen von Prof. Peter K u n d I e r „Sozialistische Intensivierung und Mineraldüngung sind Zwillinge" und LPG-Vorsitzenden Georg Wille „Auch heiße Eisen beherzt anpakken" in unserer Ausgabe vom 23 ...

  • Ohne Stalldung geht es nicht

    Sicher kommen wir heute nicht mehr ohne Mineraldünger aus. Doch ohne Stalldung geht es nicht. Wir betreiben sonst Raubbau am Humusbestand des Bodens, weil er viel zu wenig organische Stoffe bekömmt. Man kennt auch die ganzen Auswirkungen der chemischen Mittel auf die Pflanzen noch nicht richtig:

  • Streit längst entschieden

    Eigentlich verstehe ich den ganzen Streit nicht recht. Der ist doch längst entschieden. Es ist doch wohl klar und eindeutig bewiesen, daß man mit hohen Stickstoffgaben auch hohe Erträge er-

  • Lesermeinungen zum Beifrag „Sozialistische Intensivierung und Mineraldüngung sind Zwillinge"

    j Max Bosche, Agronom in der LPG

    Karl-Heinz Bohne, Vorsitzender in der LPG Lübars, Kreis Burg:

Seite 4
  • Manöver eines emigrierten Parteivorstandes

    Doch in der gesamten Zeit gab es noch eine andere, bürgerliche Entwicklungslinie in der Sozialdemokratie, die am krassesten in der Politik des Emigrationsvorstandes • zum Ausdruck, kam. Diese rechten Führer hatten nichts dazugelernt, und ihre Unterschrift unter dem „Prager Manifest" war nur ein gegen die Isolierung von den Mitgliedern gerichtetes taktisches Manöver ...

  • Kampf für gemeinsame Ideologie

    Die gesamte Partei mußte möglichst *asch,au£däs>seit,dennVJi. Weltkongreß kontinuierlich erarbeitete ideologische Niveau gehoben werden. Unter den Bedingungen härtester Illegalität hatten an diesem Reifeprozeß unsere Mitglieder nur sehr unterschiedlich teilnehmen können. Die Tausende erst nach dem 8 ...

  • Vereinigung nicht aufzuhalten

    So erforderten der Vereinigungsprozeß und die hierfür unerläßliche ideologische Klärung in den beiden Parteien viel Geduld und Einfühlungsvermögen, vor allem seitens 4er kommunistischen Genossen. Dies um so mehr, als sie sich inmitten eines sich zunehmend verschärfenden Klassenkampfes vollzogen, in dem ...

  • Gemäß Marxens Rat

    Es war damals im Mai/Juni 1945 verlockend, -dem allgemeinen Drängen nach der einheitlichen Arbeiterpartei nachzugeben. Führende sozialdemokratische Funktionäre traten hierfür ein; zuerst Max Fechner, einer der beiden Überlebenden des illegalen Zentralaus- 'schusses, in einem Brief an Walter Ulbricht ...

  • Einheit 3—71 rmiHMl«ifci

    Das Märzheft der Zeitschrift „Einheit" steht im Zeichen des 25. Jahrestages unserer Partei. Unter dem Thema „Unsere Partei — die große umgestaltende Kraft der Gesellschaft" befaßt sich Genosse Erich Honecker mit der Entwicklung der SED zu - einer marxistisch-leninistischen Kampfpartei der Arbeiterklasse und des werktätigen Volkes ...

  • Computer in der Medizin

    Welche Möglichkeiten bieten sich für eine automatisierte Informationsverarbeitung im Gesundheitswesen der DDR? Mit dieser Problematik befassen sich seit einiger Zeit zahlreiche Arbeitsgruppen. Über die Erfolge ihrer bisherigen Tätigkeit sowie über ihre gewonnenen Ansichten berichtet ein Sonderheft der Zeitschrift „Rechentechnik/Datenverarbeitung" ! (Verlag Die Wirtschaft Berlin) ...

  • dokumentation derzeit 671 Aktuelle Dokumentation

    Die Hauptmethode des imperialistischen Kampfes Regen den Sozialismus ist gegenwärtig die psychologische Kriegführung. Im jüngsten Heft der halbmonatlich erscheinenden Zeitschrift „Dokumentation der Zeit", die vom Deutschen Institut für Zeitgeschichte in Berlin herausgegeben wird, gibt Dr. Kurt Zeisler einen Überblick über Rolle, neue Erscheinungsformen und heutige Methoden der ideologischen Zersetzungstätigkeit im Dienste des Imperialismus ...

  • Erfülltes Vermächtnis

    so wurde die SED als Ziel des gemeinsamen Kampfes kommunistischer und sozialdemokratischer Genossen im harten und opferreichen antifaschistischen Widerstandskampf geboren. Bereits auf der Brüsseler Parteikonferenz orientierte die KPD auf dieses Ergebnis der proletarischen Einheitsfront und erneuerte ihr Bekenntnis wiederholt in der nachfolgenden Zeit ...

  • Entscheidung von geschichtlicher Tragweite

    Wir Delegierte dieses Parteitages erfaßten schon damals die geschichtliche Tragweite unserer Entscheidung, die wir noch inmitten der materiellen und geistigen Trümmer der unter den wuchtigen Schlägen der ruhmreichen Sowjetarmee zerborstenen nazistischen Kriegsherrschaft fällten. Wir erfüllten damit das teure Vermächtnis Hunderttausender, im Kampf gegen -Imperialismus, Militarismus und Faschismus gefallener proletarischer Streiter, deren wir zur Eröffnung unseres Parteikongresses gedachten ...

  • ihre Erfahrungen

    Rostock (ADN). Gemeinsam mit sowjetischen Fachkollegen bereiten Rostocker Anatomen gegenwärtig eine größere wissenschaftliche Veröffentlichung vor. Sie enthält jene Beiträfe zur Morphologie des Kieferapparates, die 1970 auf dem IX. Internationalen Anatomischen Kongreß in Leningrad vorgetragen und mit großem Interesse aufgenommen worden waren ...

  • Mammutknochen

    vom Polarmeergrund

    Leninfrad (ADN). Vom Grunde des Nordpolarmeeres nördlich der Neusibirischen Inseln haben sowjetische Wissenschaftler Knochen eines Mammuts geborgen. Das Alter der Fundstücke ist auf 11000 bis -12 000 Jahre geschätzt worden. Aus ihrem erstaunlichen Fund, über den dieser Tage auf einer wissenschaftlichen Konferenz zur Mammutforschung in Leningrad berichtet wurde, haben die Experten gefolgert, daß der heutige Boden der ...

  • Tiefengestein aus dem Pazifik

    Wladiwostok (ADN). Proben von Gesteinen, aus denen sich der obere Erdmantel in größeren Tiefen zusammensetzt, hat das sowjetische Forschungsschiff „Witjas" von seiner jüngsten Expedition mitgebracht. Das schwere, grünlich schimmernde Gestein, das aus einer Tiefe von mehreren tausend Metern in einer Tiefwassersenke des Pazifiks zutage gefördert wurde, ist eine der wertvollsten „Trophäen" des Forschungsschiffs ...

  • Zweite Forschungsfahrt

    Warnemflnde (ADN). Zu einer mehrmonatigen Expedition ist das DDR-Forschungsschiff „Alexander von Humboldt" von Rostock aus in See gestochen. Ozeanographen und Meeresbiologen des Warnemünder Akademieinstituts für Meereskunde sowie Wissenschaftler der Sektion Biologie der Universität Rostock werden an Bord des 1300-Tonners Forschungsarbeiten zur Ermittlung von Wechselbeziehungen zwischen Umweltfaktoren und biologischen Prozessen in subtropischen Auftriebsgebieten des Nordostatlantiks ausführen ...

  • HANDBUCH

    Soeben erschien im VEB Bibliographisches Institut Leipzig das Handbuch .Die UdSSR*. Es vermittelt auf 836 Seiten auf sehr anschauliche Weise allseitige Kenntnisse und Informationen Ober das gesellschaftliche Leben der UdSSR und aller Sowjetrepubliken, über Geschichte, Wissenschaften, Kultur und Kunst, Naturverhältnisse, Bodenschätze usw ...

Seite 5
  • Wie Wird Das Wetter

    29. März 1971 / ND Seite 5 Was sonst noch passierte Der Polizeichef von Chikago schickte kürzlich an alle Polizeireviere sechs verschiedene Fotos ein und desselben Verbrechers. Einen Tag später rief eine der Dienststellen a<\ und teilte mit:.Fünf Ganoven sind bereits verhaftet, der sechste steht noch unter Beobachtung ...

  • Kurz berichtet

    Aussteller aus 34 Ländern Poznan. Aussteller aus 34 Ländern nehmen nach jüngsten Informationen an der diesjährigen internationalen Messe in Poznan teil. Ober vier Fünftel des Angebots auf der Messe, die in diesem Jahre zum 40. Mal ihre Pforten öffnet, werden Investitionsgüter und industrielle Konsumgüter sein ...

  • Moskau zeigt die Farbe der Revolution

    Hauptstadt präsentiert sich als würdige Gastgeberin

    Von unserem Korrespondenten Gerd Prokot Moskau. Wenn heute um Mitternacht der Glockenschlag vom Spasski-Turm erschallt, wird sein Ton noch klarer und machtvoller schwingen als sonst. Er kündigt den Tag an, da im Kongreßpalast des Kreml der XXIV. Parteitag der Kommunistischen Partei der Sowjetunion zusammentritt ...

  • Machtvolle Kampfaktionen Werktätige dreier Kontinente wehren sich gegen Monopolwillkür

    Berlin (ADN/ND). Mit machtvollen Aktionen kämpften auch am Wochenende Hunderttausende Werktätige kapitalistischer Länder für ihre Rechte. GROSSBRITANNIEN. Vertreter der 50 000 streikenden britischen Ford- Arbeiter bekräftigten auf Meetings ihre Entschlossenheit, den bereits acht Wochen andauernden Ausstand fortzusetzen Auf einer Konferenz in London hatten Delegierte von 19 internationalen Automobilarbeitergewerkschaften ihre Solidarität mit den britischen Kollegen erklärt ...

  • Staat setzt Treuhänder ein

    Algerien festigte seine Positionen in der Erdölwirtschaft

    Algier (ADN/ND). Nach den Nationalisierungs'beschl'üssen vom 24. Februar dieses Jahres festigt Algerien seine Po- * sitionen in der Erdölwirtschaft. Die Nationale Gesellschaft für Erdölwirtschaft (Sonatrach), die seit Februar auf den Erdölfeldern tonangebend ist, geht dabei keinen leichten Weg. Die betroffenen französischen Gesellschaften nehmen jede Gelegenheit wahr, sich den Nationalisierungsbeschlüssen zu widersetzen ...

  • USA: Milliarden dem Krieg - ein paar Heller den Armen

    New York (ADN). Zehn Millionen Amerikaner in New York, Mississippi, Texas, Kalifornien und anderen Bundesstaaten der USA leiden an chronischer Unterernährung. „Zehn Millionen schwarze und weiße Bürger unseres Landes sind-so arm, daß sie sich nicht einmal etwas zu essen kaufen können", schreibt die großbürgerliche amerikanische Zeitschrift „Readers's Digest" ...

  • Tausende fordern: Rettet Angela vor der Blut Justiz!

    LONDON. Ihrer Besorgnis über den rechtswidrigen Prozeß gegen Angela Davis haben 17 britische Parlamentsmitglieder in einem Brief Ausdruck gegeben, der in der USA-Botschaft in London übergeben wurde. STOCKHOLM. Tausende Solidaritätsadressen mit der Forderung nach Freiheit für Angela sind in jüngster Zeit von schwedischen Bürgern abgeschickt worden ...

  • USA verschärfen Spannung

    VAR-Zeitungen prangern Washington an

    Kairo (ADN-Korr.). Die VAR-Presse prangert am Sonntag Washington und Tel Aviv wegen der Verschärfung der Spannungen 4m .Nahen Osten an. Die „Egyptian Gazette" befaßt sich mit dem jüngsten Bericht von USA-Außenminister William Rogers an den Kongreß und wendet sich gegen seine These, es dürfe keine von außen aufgezwungene Lösung im Nahostkonflikt geben ...

  • Neuer Terrorprozeß inszeniert

    Amman (ADN). Die israelischen Besatzungsbehörden haben erneut 50 arabische Bürger im Gazastreifen vor Gericht gezerrt. Nach offiziellen Angaben schmachten gegenwärtig in den Gefängnissen des Meir/Dayan-Regimes 3400 Personen wegen angeblicher „Untergrabung der staatlichen Sicherheit". > Mit knapper Not aus Südlaos entronnen, verlassen die USA-Aggressoren und Saigoner Söldner jetzt fluchtartig ihre einstigen Aufmarschbasen für die Invasion ...

  • VAR-Außenminister Riad in Paris

    , Paris (ADN). VAR-Außenminister Mahmoud Riad ist am Sonntag, aus Rom kommend, in Paris eingetroffen. Er wird mit seinem französischen Kollegen Maurice Schumann über Nahostprobleme konferieren und eine Konfe- , renz der in Westeuropa tätigen Botschafter seines Landes leiten. Bei seiner Ankunft in der französischen Hauptstadt verurteilte Riad erneut die hartnäckige Haltung Jsraels im Hinblick auf eine friedliche Regelung im Nahen Osten ...

  • Arafat an arabische Staatschefs

    Kairo (ADN). Der Vorsitzende des ZK der Befreiungsorganisationen Palästinas, Yasser Arafat, hat am Sonntag an die arabischen Staatschefs Telegramme gerichtet, in denen er im Zusammenhang mit neuen bewaffneten Zusammenstößen zwischen palästinensischen Partisanen und Abteilungen der königlichen Armee auf den Ernst der Lage in Jordanien aufmerksam macht ...

  • Reffungsarbeiten fortgesetzt

    Warschau (ADN). Die Rettungsarbeiten in der Grube Rokitnica in Katowice sind am Sonntag fortgesetzt worden. Es konnten dfe Leichen zweier Bergleute geborgen werden, acht Mann werden noch immer vermißt. Die Arbeiten für die seit fünf Tagen Verschütteten verlaufen außerordentlich schwierig. Am Sonntag weilte erneut der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Bergbau und Energiewirtschaft, Jan Mitrenga, in der Grube ...

  • Erpresserische Drohungen

    La Paz (ND). BRD-Außenminister Scheel, der sich zu einem Kurzaufenthalt nach Bolivien begeben hatte, hetzte auf einer Pressekonferenz in La Paz erneut gegen^eine völkerrechtliche Anerkennung der DDR. Auf die Frage, was geschehen würde, wenn lateinamerikanische Länder diplomatische Beziehungen zur DDR aufnehmen, erklärte er drohend ...

  • Heue Verfassung der VR Bulgarien wird

    Sofia (ADN-Korr./ND). Der Entwurf einer neuen Verfassung der Volksrepublik Bulgarien ist am Wochenende , von der Verfassungskommission des Landes angenommen worden. Auf Empfehlung des ZK der BKP beschloß die Kommission, der Volksversammlung vorzuschlagen, eine Volksbefragung über die Verfassung durchzuführen ...

  • KP Argentiniens zum Putsch der Militärclique

    Buenos Aires (ADN). Die jüngsten Ereignisse zeigten, daß im Lande eine tiefe Krise bestehe, heißt es in' einer Erklärung der Kommunistischen Partei Argentiniens zum neuen Putsch der reaktionären Militärkamarilla. Es wiixl die Notwendigkeit unterstrichen, die Diktatur durch Massenaktionen zu beseitigen und einer demokratischen, verfassungsmäßigen Volksregierung den Weg zu ebnen ...

  • Guineas Jugend stärkt Verteidigungsbereitschaft

    Conakry (ADN). Ihre Bereitschaft zur Verteidigung' bekundete*-die1 ujuhge Generation Guineas am Sonntag im ganzen Land mit Demonstrationen anläßlich des 12. Jahrestags der Gründung der Jugendorganisation' JRDA. In den vergangenen Ferienwochen haben Tausende Studenten und Schüler mit Erfolg an der militärischen Ausbildung teilgenommen, um zur Stärkung der Volksmiliz beizutragen ...

  • Heafh läßt Nordirland erneut „befrieden"

    Belfast (ADN). Zu neuen, von Rechtsextremisten provozierten Zusammenstößen ist es am Sonnabend und Sonntag in Belfast gekommen. Die britischen Besatzungstruppen schritten brutal mit Schlagstöcken ein. Premierminister Edward Heath hat am Wochenende erklärt, die rund 10 000/in Nordirland stationierten Soldaten würden „jede Gelegenheit" 2u einem derartigen Vorgehen wahrnehmen ...

  • Delegiertenkonferenzen der KPTsch

    Im Mittelpunkt der Berichte und Diskussionen standen neben der Analyse der zurückliegenden Tätigkeit der Parteiorganisationen vor allem die Aufgaben zur Vorbereitung des Parteitages, zur weiteren ideologischen und organisatorischen Festigung der Partei, zur Verstärkung der politischen Massenarbeit und zur Sicherung einer allseitigen Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes ...

  • Sierra Leone bittet Conakry um Milifärhilfe

    Freetown (ADN). Der Premierminister von Sierra Leone, Siaka Stevens, hat am Sonntag in einer Rundfunkansprache mitgeteilt, daß er den guineischen Präsidenten Sekou Toure um die Entsendung von Truppen gebeten habe. In der vergangenen' Woche hatten Offiziere der Armee von Sierra Leone versucht, Stevens abzusetzen ...

  • KP nahm 72 000 neue Genossen auf

    Rom (ADN). Bei der alljährlichen Kampagne der Italienischen Kommunistischen Partei zum Umtausch der Parteidokumente und zur Gewinnung neuer Mitglieder haben bereits 1 355 000 Kommunisten das Parteidokument von 1971 erhalten. Wie die Zeitung „l'Unitä" am Sonntag ferner berichtet, sind in dieser Periode 72 000 Frauen, Männer und Jugendliche der Partei beigetreten ...

  • Zw«i n«ii* Th«aterbauf«n

    Ein hochmoderner Theaterneubau aus Glas, Beton und Marmor wird in Weliko Tirnowo am Vorabend des X. Parteitages der BKP seine Tore öffnen; Auch in der Bezirksstadt Stara Sagora ist vor kurzem ein neues Theate»§ .fertiggestellt worden. Beide. ShefttwüT verfügen über je 850 Sitzplätze und sind mit modernster Bühnentechnik aus der DDR ausgerüstet ...

  • Volksrat beendete Sitzungsperiode

    Damaskus (ADN-Korr.). Der Volksrat der SAR hat am Samstagabend seine erste ordentliche Sitzungsperiode beendet. Die vom Büro des Rates gebildeten Arbeitsgruppen für Versorgung, Touristik und Auslandssyrer,. Euphrat-Staudamm, Wohnungsbau und Wasserversorgung wurden bestätigt.

  • Was sonst noch passierte

    Der Polizeichef von Chikago schickte kürzlich an alle Polizeireviere sechs verschiedene Fotos ein und desselben Verbrechers. Einen Tag später rief eine der Dienststellen a<\ und teilte mit:.Fünf Ganoven sind bereits verhaftet, der sechste steht noch unter Beobachtung."

Seite 7
  • Stottmeister mit sechs Schultersiegen

    Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Die größte Leistung bei diesen Titelkämpfen 1971 im Freien Ringkampf vollbrachte in der Sporthalle von Halle-Neustadt zweifellos Europameister Horst Stottmeister. Nicht nur, daß er als einziger das seltene Kunststück fertigbrachte, alle seine Gegner auf die Schulter zu zwingen, er benötigte dazu nur wenig mehr Zeit als die Dauer eines Kampfes über die gesamte Zeit: 11:47 Minuten ...

  • Der rote Ball kann unten bleiben

    Insgesamt 24 Titel wurden bei den Hallenmeisterschaften im Sportschwimmen vergeben. 13 davon allerdings mit schlechteren Zeiten als im Vorjahr. Und vergleicht man die Rostocker Siegerzeiten mit denen von Bremen, wo sich vor drei Wochen ein Großteil der Weltspitze (USA, UdSSR, Ungarn, Ni«Jeriande, BRD) bei 2!T-im-BahnwettWwlriDen^w ein Stelldichein^ gäb^-asigt^sich, idaß nichtv eine einzige' Zeit unserer Mädchen und Jungen dort zum Sieg gereicht hätte ...

  • Kein Grund zum Selbsttob - aber auch kein Lamentieren

    Von Joachim Pfitxner hört auch dies dazu: Unsere repräsentativen Spieler müssen entschieden nervenstärker werden! Die Bilanz, obwohl nicht zufriedenstellend, ist dennoch nicht enttäuschend schlecht. Länder, deren Leistungsstand höher ist als unsriger, waren im Viertelfinale schon nicht mehr vertreten ...

  • Erneut Gerhard Grimmer

    Noch immer in ausgezeichneter .Form» präsentierte sich ,30;krn- Vizeweltmeister Gerhard 1 Jöfimr mer (DDR) am Sonnabena bei den traditionellen Ounasvaara- Skispielen in Rovaniemi. Er war Schnellster über 15 km und verwies in 41:53 min den Finnen Juha Mieto (42:09) sowie Schwedens Weltmeister Lars-Göran Aslund (42:46) auf die Plätze ...

  • 162:82 für DDR

    Der Schwimmländerkampf d°s Jahrganges 1957 und jünger zwischen der DDR und der CSSR endete am Sonntag in Magdeburg mit einem 162 :82-Erfolg für die Gastgeber. Von den insgesamt 24 Wettbewerben gewann die DDR 21, davon zehn bei den Jungen und elf bei den Mädchen. Erfolgreichste Teilnehmer waren Thomas Ackenhausen (SC Magdeburg) und Roger Pyttel (SC Dynamo Berlin) mit je drei sowie Thomas Luckau (SC Dynamo Berlin) und Anke Jaudziems (SC Empor Rostock) mit je zwei Siegeh ...

  • DDR-Staffelsieg

    Mit Staffelläufen wurden am Sonntag die internationalen Ski- Wettkämpfe des „Festivals des Nordens" in Murmansk fortgesetzt. Über 4 X 10 km der Männer erwies sich dabei das DDR-Quartett mit Rainer Groß, Eberhard Klessen, Gert-Dietmar Klause und Wolfgang Scheler als bestes unter 28 Staffeln. Mit zwei Sekunden Abstand folgte Finnland Vor Polen (weitere 13 s zurück) auf dem zweiten Platz ...

  • Fußball-Liga Sud

    Dynamo Eisleben — Chemie Glauchau 7:1, Chemie Leipzig II — Vorwärts Meiningen 1:0, Wismut Gera gegen Dynamo Dresden II 1:2, Motor Nordhausen West — FC Carl Zeiss Jena II 3:0, Motor Steinach — Chemie Bohlen 1:0, Motor Wema Plauen gegen FC Karl-Marx-Stadt 1:0, Kali Werra Tiefenort — Sachsenring Zwlckau II 3:3, FSV Lok Dresden — HFC Chemie n i:2 ...

  • Zwei gute Plätze

    Bei den Schwimmwettkämpfen um den Preis der sowjetischen Jugendzeitung „Komsomolskaja Prawda" in Riga mit Aktiven aus 14 Ländern standen von den DDR-Teilnehmern Christine Herbst, Ute Butters und Elke Sehmisch im Finale. Christine Herbst belegte auf der' 25-m- Bahn über 100 m Rücken hinter Lekweischwili (UdSSR/1:06,5) in 1:08,9 min den zweiten Platz ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Ein mit seinem Zentrum über der nördlichen Sowjetunion liegendes Hoch reicht mit einem Keil nach Mitteleuropa, so daß Störungen von Westeuropa vorerst nicht auf das Festland übergreifen. Nach Auflösung gebietsweisen Frühnebels tagsüber heiter, zeitweise wolkig, aber niederschlagsfrei ...

  • FUSSBALL

    Profiliga BRD/Wb: Spitze: Bayern München 34:12, Mönchengladbach 34 :14, Braunschweig 33 :19. Bayern—Bielefeld 2 :0, Köln gegen Mönchengladbach 3 :2, Braunschweig—Essen 1 :0. Englisches Pokal-Halbfinale: FC Everton—FC Liverpool 1 :2, Stoke City-Arsenal London 2 :2. TISCHTENNIS v Weltmeisterschaften in Nagoya (Japan): Vorrunde Herren: Japan gegen Australien 5 :0, KVDR gegen Singapur 5 :0, Schweden—Neuseeland 5 :0, Ungarn—Kolumbien 5 :0, China—Jamaika kampflos ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, MauerstraOe 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 BerUn, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Sladtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6611-14-11. Postseheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 335 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 18-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Lotto • Toto • i aus 49

    13. Spielwoche Zahlenlotto 9-13-71-72-80. Z.:44 Prämien zu 25 Mark: 398 Prämien zu 10 Mark: 910 Lotto-Toto 5 aus 45 3-16-20-30-43. Z.:45 Prämien zu 5 Mark: 21 und 82 Berliner Btrenlottcrie 5-47-57-67-68. Z.:30 Prämien zu 15 Mark: 178 und 218 6 aus 49 (1. Ziehung) 3_4-10- 15-40-49. Z.:5 Prämien zu 15 Mark: 058 und 776 6 aus 49 (2 ...

  • Fußball-Liga Nord

    Post Neubrandenbure — Chemie Wollen 1:2, KKW, Nord Greifswald gegen Vorwärts Cottbus 2:0, Energie Cottbus — Stahl Brandenburg 2:1, Vorwärts Stralsund — Lok Stendal 2:0, Dynamo Schwerin — TSG Wismar 0:2, FC Hansa Rostock II — FC Vorwärts Berlin II 0:1. TSG Wismar Vorwärts Stralsund Chemie Wolfen Energie ...

  • Krzeszowiec gewann Algerien-Rundfahrt

    Aus der Algerien-Rundfahrt 1971 ging am Sonntag nach 1520 km der Pole Zbigniew Krzeszowiec als Sieger hervor. Der polnische Fahrer hatte auf der 8. Etappe von Riskra nach Batna die Führung übernommen und sie gegen alle Angriffe bis ins Ziel verteidigt. Die nächsten Plätze belegten Iwan Skossyrew (UdSSR) und Freddy Maertens (Belgien) ...

  • Erste Plätze in Planica

    Zu einem zweifachen Erfolg kamen die DDR-Skispringer beim ..Janez-Polda-Memorial" in Planica. Hans-Georg Aschenbach siegte mit der Note 233,7 und Sprüngen von 93 und 88 m vor Steiner (Schweiz) und Stefaneic (Jugoslawien). Auch in der Mannschaftswertung belegte die DDR den 1. Platz. (ADN/ND) .

  • MOTORSPORT

    Auftakt zur DDR-MeistersctaaiU- saison im Gelindesport in Meißen: bis 50 cem: Jenak (VEB Simson Suhl), bis 75 cem: Schünemann (Suhl), bis 125 cem: Salevsky (Suhl), bis 175 cem: Reger (MC Zwickau), bis 250 cem: Schubert (Zschopau), über 250 cem: Willamowskl (ASK Leipzig).

  • BASKETBALL

    Entscheidungsspiel um den 21. DDR-Meistertitel der Männer: Karl-Marx-Universität Leipzig fegen DAW Berlin 71:64 (36:33). Von je 20 Freiwürfen verwandelten die Leipziger 19, die Berliner nur 11. Erfolgreichste Spieler: Höhne 27 Punkte für Leipzig, Wendt 27 für DAW.

  • Achtmal Meister

    Zum achtenmal hintereinander wurde die Damenmannschaft der BSG Außenhandel Berlin DDR- Mannschaftsmeister im Tischtennis. Nötig dazu war ein 10 :3- Erfölg über Lokomotive Leipzig- Mitte. (ADN/ND)

Seite 8
  • Die So-odei-so-Losung, an der Josef Neckermann beteiligt war

    Dieses strahlende Mädchen soll — so war zu hören —, nächsten Sommer in München den olympischen Eid sprechen. Ihr Name: Manon Bornhold, ihre Sportart: Fünfkampf, ihr Alter: 20 Jahre. Das Bild • stammt übrigens aus der „Neuen Ruhr-Zeitung", die in Essen erscheint und der Nachricht über die vermutliche Eidsprecherin folgenden ...

  • Boxerisches Gesellschofts- ..Spiegelbild" .New York Times'-Entdeckung und DDR-Wirklichkeit 1 \ Dr. Rudi Franz

    Schwergewicht 150 Kämpfe vor einiger Zeit hatten wir Ihn schon einmal vorgestellt - den Wissenschaftler auf dem Gebiet der Kleintierzucht, den Exmeister unserer Republik im Schwergewicht. Seine schweren Hände, die manchen Haken, manche gefürchtete Gerade schlugen) verrichten heute feinfühlige, exakte wissenschaftliche Arbeit zu unser pller Nutzen ...

  • Herr Klitsch bestätigt

    Einer letzten Kontrolle wegen wandten wir uns direkt an den Neckermann-Konzern. Unser Bonner Korrespondent Günther Böhme sprach mit der Presseabteilung •— am Apparat war ein Herr Klitsch — und verwies ihn auf die Passage in dem Buch. Herr Klitsch war nicht sogleich im Bilde, bestätigte aber wenig später die Angaben ...

Seite
24 Stunden vor d&gt;m XXIV. Parteitag d«r KPdSU Ausländische Delegationen ehrten das Andenken Lenins Blick der fortschrittlichen Menschheit auf Moskau gerichtet Weitere' Abordnungen von Bruderparteien eingetroffen Festliches Bankett zu Ehren der ZK-Delegation Schöpferische Diskussion anspruchsvolle Aufgaben Zuverlässiger Partner für über tausend Metallbetriebe Junge Internationalisten USA räumen Khe Sanh in panischer Flucht DDR gehört in die WHO SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT Verstärkte Aktionen zur DDR-Anerkennung Gespannte Lage in Ostpakistan * „Prawda" würdigt Leipziger Messe IN DIESER AUSGABE: Sfimmfs in der LPG, wenn das Geld stimm!! Erfülltes Vermächtnis
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen