19. Jun.

Ausgabe vom 03.03.1971

Seite 1
  • Unser aller Eigentum — nutzen wir es schon richtig? Schiffselektronik im Prüffeld der EAW-Erfahrungen

    Wichtigstes Thema Greifswalder Nachrichtenelektroniker in der Volksaussprache vor dem VIII. Parteitag: Alle für die Rationalisierung gewinnen Von unserem Bezirkskorrespondenten Günter Brock G r e i f s w a I d. Im Werk für Nachrichtenelektronik Greifswald messen gegenwärtig die Kollektive in 'Gewerkschaftsversammlungen die eigene Wettbewerbsführung an den von Berliner Elektroapparatewerkern in einem Brief ans ND (19 ...

  • Wir stehen fest an der Seite der arabischen Völker

    Standpunkt der DDR zur Lage im Nahen Osten erläutert

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Peter Florin, gab am Dienstagabend in Berlin einen Filmcocktail für die Chefs und leitenden Mitarbeiter der in der DDR akkreditierten Missionen. Daran nahmen auch der Abteilungsleiter im ZK Paul Markowski, die Stellvertreter des Außenministers Dr ...

  • Laos: Patrioten schössen neun Hubschrauber ab

    Hanoi/Saigon (ADN-Korr.). Im Kampf gegen die amerikanlsch-Salgoner Invasoren in Südlaos haben die laotischen Volksbefreiungsstreitkräfte am Sonntag und Montag an der strategisch wichtigen Straße Nummer 9 insgesamt acht Hubschrauber abgeschossen und ein Saigoner Infanteriebataillon vernichtet, berichtet die Presseagentur KPL ...

  • II. Theater-Kongreß beendet

    Berlin (ND). Die Teilnehmer des II. Kongresses des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR richteten am Dienstag zum Abschluß ihrer dreitägigen Beratungen in der Berliner Kongreßhalle ein Grußschreiben an das Zentralkomitee unserer Partei. Sie danken darin der Partei der Arbeiterklasse für ihren Rat und ihre Hilfe bei der Entwicklung der sozialistischen Theaterkunst ...

  • Otto Winzer beim Präsidenten von Singapur

    Gespräche über Beziehungen zwischen beiden Staaten Singapur (ADN-Korr.). Der Außenminister der DDR, Otto Winzer, der seit Montag zu einem Besuch in der Republik Singapur weilt, ist am Dienstag von Präsident Dr. Sheares empfangen worden. An dem Gespräch nahm auch der Leiter der Abteilung Südostasien im Außenministerium der DDR, Dr ...

  • V AK-Initiativen für den Frieden

    A usgerechnet in diesen Wochen, da A sich im Ergebnis der intensiven Bemühungen der Sowjetunion sowie der beharrlichen konstruktiven Politik der VAR eine günstige Situation für die Herbeiführung friedlicher Regelungen im Nahen Osten anbahnte, ließ das Regime in Tel Aviv Landkarten drucken vund verbreiten, auf denen Israel einschließlich der den arabischen Nachbarstaaten geraubten Territorien verzeichnet ist ...

  • Verbot von B- und C-Waffen gefordert

    Genf (ADN-Korr./ND)..Ein umfassendes Verbot der chemischen und bakteriologischen (biologischen) Waffen hat der Chefdelegierte der UdSSR, Botschaf, ter A. A. Rostschin, in der Dienstägsitzung der Genfer Abrüstungskonferenz als das zentrale Problem der gegenwärtigen Verhandlungsrunde bezeichnet. Er unterstrich, die sowjetische Delegation werde die Verhandlungen über das Verbot von B- und C-Waffen auf der Grundlage des Konventionsentwurfes der sozialistischen Länder, der der XXV ...

  • Komitee der Verteidigungsminister tagt in Budapest

    Budapest (ADN). Der gegenwärtige Stand der Vereinten Streitkräfte wird im Komitee der Verteidigungsminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages beraten, meldet TASS. Die Tagung des Komitees wurde am Dienstag in Budapest eröffnet An der Sitzung nehmen teil: der Minister für Nationale Verteidigung ...

  • DDR konsequent gegen Nazismus

    Telegramm

    an UNO-Menschenrechtskommission 1 Berlin (ADN). Der Ministep für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Winzer, übermittelte am 1. März 1971 an den Präsidenten der 27. Tagung der UNO-Menschenrechtskommission, Andres Aguilar, ein Telegramm zu den Tagesordnungspunkten „Maßnahmen, die gegen Nazismus und rassische Intoleranz zu ergreifen sind" und „Spezialstudie über Rassendiskriminierung auf politischem, ökonomischem, sozialem und kulturellem Gebiet« ...

  • DDR schlägt Verhandlungsbeginn mit Westberliner Senat für 4. März vor

    Berlin (ADN). Ausgehend von dem Brief des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi, Stoph, an den Regierenden Bürgermeister von Westberlin, Klaus Schütz, hat der Leiter des Büros des Ministerrates, Staatssekretär Dr. Rudi Rost, dem Chef der Westberliner Senatskanzlei, Senatsdirektor Ullrich Müller, den Vorschlag übermittelt, die Verhandlungen zwischen der Regierung der DDR und dem Senat von Westberlin am 4 ...

  • Neuer Riesenbankrott in Großbritannien

    London (ADN). Ein neuer, Riesenbankrott hat am Dienstag du Wirtschafts- und Finanzleben Großbritanniens erschüttert. Die Automobilversicherungsfirma „Vehicle and General", eines der größten Unternehmen der Versicherungsbranche, mußte den Konkurs anmelden. Über 800 000 Klienten verloren ihre eingezahlten Beiträge und sind ohne Versicherungsschutz ...

  • 50 000 Ingenieure in den USA ohne Arbeit

    New York (ADN). Rund 50 000 Ingenieure sind gegenwärtig in den USA ohne Anstellung. Hinzu kommen noch 150 000 technische Assistenten, die.ohne Perspektive auf eine wissenschaftliche Arbeit irgendwo eine neue Anstellung suchen. Schuld an dieser Misere sind nach Meinung von Experten die drastischen Kürzungen der Mittel für Wissenschaft und Forschung ...

  • Einheitspartei

    Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees Das Programm wird gestaltet vom Zentralen Orchester und vom Chor des Ministeriums des Innern, der Kampfgruppe des Berliner Rundfunks sowie von Eva Dobrzinskl, Prof. Wolfgang Heinz Und Dieter Wien.

  • IN DIESER AUSGABE:

    Seite 3 Blickpunkt Parteiwahlen Seite 4

Seite 2
  • Brandt, Schiller, Schmidt und die Monopole

    Wenn das Düsseldorfer „Handelsblatt" - Untertitel: Deutsche Wirtschaftszeitung/ Industriekurier — zu etwas seine Meinung sagt, gibt es kein großes Rätselraten, wessen Sprachrohr hier ertönt. Man vernimmt durch die Zeitung die Stimme des Finanzkapitals, der' Schwerindustrie der BRD. Demnach durfte man ...

  • Lebenserwartung und Rentenbezugsdauer

    Manche Leser weisen uns irr Briefen auf einen scheinbaren Widerspruch hin: Die In Veröffentlichungen angegebene gegenwärtige Lebenserwartung, so schreiben sie, beträgt für Männer 69 und für Frauen 74 Jahre. Das würde doch bedeuten, daß Männer im Durchschnitt nur vier und Frauen 14 Jahre eine Rente beziehen ...

  • Kommentare und Meinungen

    Ein Stück internationaler sozialistischer Gemeinschaftsarbeit

    Auf der ersten Seite unserer Montagausgabe berichteten wir über einen Erfahrungsaustausch von Neuerern und Schrittmachern unserer Baumwollindustrie in Falkenau (Kreis Flöha). In der dortigen Spinnerei war am Wochenende der letzte Abschnitt eines umfangreichen Rationalisierungsvorhabens übergeben worden, das in enger sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit Betrieben der Sowjetunion und der CSSR durchgeführt wurde ...

  • DDR konsequent gegen Nazismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    XXV. Tagung der UN-Vollversammlung vom 15. 12. 1970 zu, mit der die Staaten ersucht werden, unverzüglich die bisher gegen den Nazismus angenommenen Resolutionen der UN-Vollversammlung zu erfüllen und gesetzgeberische sowie andere wirksame Maßnahmen zu ergreifen mit dem Ziel, eine schnelle und endgültige Ausrottung des Nazismus in allen seinen Erscheinungsformen zu erreichen" ...

  • Bündnispartnern

    LDPD-Parteivorstand erörtert Teilnahme an Parteitagsvorbereitung Erfurt (ADN). Die aktive Teilnahme der Liberaldemokraten an der Volksaussprache zur Vorbereitung des VIII. Parteitages ist Hauptthema der am Dienstag in Erfurt eröffneten 13. Tagung des LDPD-Zentralvorstandes. Der Vorsitzende der LDPD, Dr ...

  • Viele Helfer an der Seite der Kumpel

    Weiterhin erschwerte Bedingungen in den Kohlegruben Abraumbewegung ist Schwerpunkt im Wettbewerb

    Berlin (ND/ADN). Auch am Dienstag hielt in unserer Republik das winterliche Wetter an. Unser Dresdener Korrespondent Horst Richter berichtet, daß die Schneehöhe in der Elbestadt bis zu 25 cm betrug, während in der Lausitz seit Wochenbeginn 50 und im Osterzgebirge stellenweise bis zu 90 cm Neuschnee gefallen sind ...

  • Gespräch mit kirchlichen Amtsträgern

    Cottbus (ADN/ND). Das Gefühl, sich aufeinander verlassen zu können, werde immer mehr zu einer guten Gewißheit in der Zusammenarbeit zwischen Christen und Marxisten. Das erklärte der Stellvertreter des Staatssekretärs für Kirchenfragen in der DDR Fritz Flint während einer Aussprache mit kirchlichen Amtsträgern am Dienstagnachmittag in Cottbus ...

  • Halle: Zwei Drittel der Bauern lernen Betriebswirtschaft

    Seminare der Kooperationsakademie helfen der Praxis Halle (ADN/ND). Zwei Drittel aller Genossenschaftsmitglieder und die Hälfte aller Landarbeiters im Bezirk Halle studieren an der Kooperationsakademie der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft. Nach zweijährigem Studium wollen rund 70 Prozent der leitenden LPG-Mitglieder die Prüfung als Fachökonom für sozialistische Betriebswirtschaft ablegen ...

  • Neuererkommission: Alle einbeziehen

    Potsdam (ADN). Gute Neuererergebnisse werden immer dann erzielt, wenn Plan, Wettbewerbskonzeption und Neuererwesen eine feste Einheit bilden. Diese im sozialistischen Wettbewerb gewonnene Erkenntnis stand im Mittelpunkt eines Erfahrungsaustausches, den die Neuererkommission des FDGB-Bundesvorstandes mit hervorragenden Neuerern und Gewerkschaftsfunktionären aus zahlreichen Betrieben der DDR am Dienstag in Potsdam führte ...

  • Internationaler Leistungsvergleich

    Leipzig widerspiegelt gewachsene Wirtschaftskraft der RGW-Länder

    Berlin (ND/ADN). „Die Leipziger Frühjahrsmesse 1971 vom 14. bis 23. März wird den Besuchern aus aller Welt die gewachsene Wirtschaftskraft der DDR eindrucksvoll vor Augen führen." Das erklärte der Generaldirektor des Leipziger Messeamtes, Handelsrat Kurt Schmeißer, in einem Pressegespräch. „Die Mitgliedländer des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe", so sagte er, „belegen in Leipzig etwa vier Fünftel der Ausstellungsfläche ...

  • Rosa Luxemburg zu Ehren

    Erfurt (ND). Rosa Luxemburg gelangte auf Grund ihrer revolutionären Erfahrungen zu der Überzeugung, daß nur eine Leninsche Partei die Aufgaben der proletarischen Revolution und des Aufbaus der sozialistischen Gesellschaft meistern kann. Diesen Gedanken entwickelte das- Mitglied des ZK Prof. Dr. Marianne Lange, Lehrstuhlleiter an der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK, auf einer propagandistischen Großveranstaltung in Erfurt ...

  • Auszeichnung

    für Ludmilla Sykina

    Berlin (ADN). Die populäre sowjetische Volksliedinterpretin und Leninpreisträgerln Ludmilla Sykina wurde am Dienstag in Berlin mit der Ehrennadel der Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft in Gold ausgezeichnet. Der Generalsekretär der Gesellschaft, Kurt Thieme, überreichte im Beiseln des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der UdSSR in der DDR, P ...

  • Komifee der Verteidigungsminister tagt in Budapest

    (Fortsetzung von Seite 1) Minister für Nationale Verteidigung der Tschechoslowakischen Soziallstischen Republik, Generaloberst Martin Dzur; der Oberkommandierende der Vereinten Streitkräfte der Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrags, Marschall der Sowjetunion Iwan I. Jakubowski; der Chef des Stabes der Vereinten Streitkräfte und Erster Stellvertreter ...

  • Profestwelle zur Rettung baskischer Patrioten

    Berlin (ADN). Eine breite Welle des Protestes und der Solidarität ist von Bürgern aller Schichten der Republik zur Rettung der baskischen Patrioten entfaltet worden. Das geht aus einem Schreiben des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR und der Sektion der ehemaligen Spanienkämpfer an das Komitee für spanische Gefangene und politisch Verfolgte in Paris hervor ...

  • 25 Jahre DIZ

    Festakt in Berlin mit prominenten Gästen des In- und Auslandes Berlin (ADN). Bin Festakt zum 25jährigen Bestehen des Deutschen Instituts für Zeitgeschichte fand am Dienstag in Berlin statt. Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, überbrachte den Mitarbeitern des DIZ die Glückwünsche des Zentralkomitees der SED ...

  • Wir stehen fest an der Seife der arabischen Völker

    (Fortsetzung von Seite V

    urteilen diese Politik entschieden und fordern den unverzüglichen Abzug der israelischen Okkupationstruppen von den 'besetzten arabischen Gebieten. Es ist offensichtlich, daß die aggressive Politik Israels maßgeblich seitens der USA beeinflußt wird. Im Nahen Osten intrigiert die Nixon^Administration ...

  • Freundschaftsdelegationen der FDJ und des Komsomol

    Berlin (ADN/ND). Eine Freundschaftsreise in die Sowjetunion traten am Dienstag 144 vorbildliche FDJ-Mitglieder vom Zentralflughafen Berlin- Schönefeld aus an. Sie besuchen als Gäste des sowjetischen Jugendverbandes die Städte Moskau und Leningrad. Die Komsomolzen werden ihren Freunden aus der DDR zeigen, wie sich die sowjetische Jugend auf den XXIV ...

  • Planerfüllung kontrolliert

    binate des Bereiches. Es wurden Maßnahmen zur Sicherung der kontinuierlichen Produktion im Industriebereich" und der vertragsgerechten Auslieferung det Exporterzeugnisse festgelegt. Minister Steger forderte die Generaldirektoren auf, die besten Erfahrungen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des VIII ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsch«r, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst BitschkowskI, Klaus Höpdce, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Leichtathletik

    3. März 1971 / ND Seite 3 kapital. Länder 6.7 Entwickelte Japan 16,7 6.0 3,3 Italien 6.5 5 Frankreich 13,0 5.5 6 England 3,4 5.0 fl 13.2 6.5 f.\ USA BRD + 4,4 — 2 r l S . 14 V S.0 5.7 Land Veränderung der Industrieproduktion ' geeenüber dem Vorjahr 1969 ' 1970 Preiserhöhung 1970 Preisindex des Brutto- ...

  • Von Prof. Dr. Hans Koch

    Verständigung not — wobei hier nur einige Gesichtspunkte herausgegriffen werden können. Die Lebenskraft aller realistischen Kunst beruht erstrangig auf ihrer engen Verbindung mit dem fortschreitenden Leben, darauf, daß sie sich auf „würdige Gegenstände" richtet. Goethe vermerkte: „Was ist auch wichtiger als die Gegenstände, und was wäre die ganze Kunstlehre ohne sie! Alles Talent wäre verschwendet, wenn der Gegenstand nichts taugt ...

  • Internationalisierung des Kapitals

    Die Tätigkeit und die Pleite von Rolls-Royce ist ein praktisches Beispiel dafür, daß immer weniger wissenschaftlich-technische und ökonomische Probleme im Rahmen eines Landes gelöst werden können. Die Internationalisierung grundlegender ökonomischer Prozesse ist eine objektive Notwendigkeit sowohl im Sozialismus als auch im Kapitalismus ...

  • Musterbeispiel

    Als Anfang des Jahres der englische Rolls-Royce-Konzern Bankrott machte, zeigten sich, wie in einem .Musterbeispiel, die Grundprobleme des heutigen Imperialismus. Rolls-Royce — eines der wichtigsten englischen Rüstungsunternehmen — machte Pleite, weil die vertraglich gebundene Entwicklung und Produktion von Düsentriebwerken für den bekannten amerikanischen Rüstungskonzern Lockheed sich als zu kostspielig erwies ...

  • Die harte Wahrheit

    In der Tat — von harmonischer Entwicklung der Wirtschaft und Gesellschaft, von einer Transformation der kapitalistischen in eine menschenwürdige Gesellschaft ist hier nichts zu bemerken. Das kann nicht anders sein, denn der umfassende Obergang zum staatsmonopolistischen Kapitalismus, die wissenschaftlich-technische ...

  • Dem VIII. Parteitag entgegen Die Lebenskraft des sozialistischen Realismus (I) Tiefe und Weite des„neuen Gegenstands'1

    Die Redaktion betrachtet den Beitrag des Genossen Hans Koch zu Problemen des sozialistischen Realismus in engem Zusammenhang mit der von der Parteigruppe Mobildrehkran-Endmontage des Leipziger Kirow-Werkes in Gang gebrachten Kulturdiskussion «or dem VIII. Parteitag. Die von Genossen Koch aufgeworfenen Fragen werden denjenigen unserer Le%er Anregung bieten,,, die sich darüber äußern wollen, was sie von neuen Werken des sozialistischen Realismus erwarten ...

  • Typisch kapitalistische „Rekorde"

    Als um die Mitte der fünfziger Jahre die wissenschaftlich-technische Revolution einsetzte, entwickelten bürgerliche — darunter sozialdemokratische — Ideologen die Theorie, mit Hilfe der Wissenschaft und Technik, unter umfassender 'Einbeziehung des imperialistischen Staates, würde es nunmehr möglich werden, die kapitalistischen Widersprüche, insbesondere den Klassenantagonismus und den Klassenkampf zu überwinden ...

  • Die ökonomische Tätigkeit des imperialistischen Staates

    Darin spiegell sich das Wesentliche im Verhältnis zwischen Monopol und imperialistischem Staat im Imperialismus von heute wider. Die ökonomische Tätigkeit des imperialistischen Staates ist zu einer Bedingung der gesellschaftlichen Reproduktion des Kapitals geworden. Aber sie ist allein darauf gerichtet, für die privaten Monopole möglichst günstige Bedingungen für den Konzentrationsprozeß, für ihre Expansion und die Sicherung höchstmöglicher Monopolprofite zu schaffen ...

  • Sozialer Wandel in diesem System unmöglich

    Die Marxsche Erkenntnis, daß die erweiterte kapitalistische Reproduktion nicht nur Reproduktion der materiellen Produktionsbedingungen, sondern auch der kapitalistischen Produktionsverhältnisse ist, daß sie nicht möglich ist, ohne daß sich zugleich die grundlegenden Widersprüche auf neuer Stufe reproduzieren, ist von großer aktueller Bedeutung ...

  • Zu einigen Problemen des heutigen Imperialismus

    „Rekorde": die höchste Stufe der Konzentration der Produktion und des Kapitals, die Großbourgeoisie der Bundesrepublik und der meisten anderen imperialistischen Länder erreichten die höchsten Profite in ihrer bisherigen Geschichte, die höchste Inflationsrate seit mehr als einem Jahrzehnt wurde in der kapitalistischen Welt erreicht, in den USA fiel zum erstenmal in der Geschichte des Kapitalismus zyklische Krise und Inflation zusammen (von amerikanischen Ökonomen als „Stagflation" bzw ...

Seite 4
  • Alleinritt von Experten ist nicht unsere Gangart

    „Nun macht mal nicht die Pferde scheu", hatte Genosse Rolf Zscheyge, BereichsMter dm Folienwalzwerk des Rackwiitzer Ledchtmetallwerkes, noch wenige Stunden vor der Versammlung abgewehrt. Gemeint sein könnte: Man braucht Kanzentration und Ruhe, wenn Anspruchsvolles geschafft werden soll.! Die Parteiorganisation — so könnte weiter gemeint sein — duldet keine Störfaktoren, die eine schöpferische Gemeinschaftsarbeit und das enge Vertrauensverhältnis zu allen Kollegen beeinträchtigen ...

  • Aus dem Brief eines parteilosen Arbeiters

    Was mich zu den Genossen hinzieht....

    Stets Kämpfer für das Neue sein, nicht ermüden und bei Schwierigkeiten den Kopf in den Sand stecken; so denke ich, muß ein Genosse sein, zu dem man als parteiloser Arbeiter Vertrauen haben kann. Ich kenne eine ganze Anzahl von Mitgliedern der SED, die so sind. Es macht Spaß, mit Genossen wie unterem Meister Giebichenstein, meinem Kumpel am Arbeitsplatz Klaus Werner und den anderen 13 Genossen unserer Meisterschaft Hand in Hand zu arbeiten ...

  • Partnerschaft mit dem werktätigen Publikum

    Um Freude und ästhetisches Vergnügen an der zeitgenössischen Musik zu haben, bedarf es, wie Paul Dessau sehr richtig sagte, auch des Bemühens, der Arbeit von selten des Publikums; und ich möchte hinzufügen: daraus resultierender Kenntnis. Deshalb hat es mich sehr gefreut, daß bei unserer Wahlversammlung ...

  • Gemeinsam entsteht der Bericht

    kussion* in der Belegschaft eine Fülle von Hinweisen und Vorträgen erwartet. Natürlich sind die inhaltlichen Anforderungen an den Rechenschaftsbericht die bestimmenden Momente für die Wahl der Methoden bei seiner Ausarbeitung. Auf welche Probleme konzentrieren sich die Genossen im Ernst- Thälmann-Werk? Zunächst soll eingeschätzt werden, wie die Beschlüsse des VII ...

  • Lehrgänge für Neugewählte

    .Gera. In 486 Parteigruppen der Bezirksstadt Gera sind die Wahlen abgeschlossen. Über die Hälfte aller Teilnehmer nahmen auf den Wahlversammlungen das Wort und unterbreiteten Gedanken und Vorschlägen zur Vorbereitung des VIII. Parteitages. Etwa ein Drittel der Gruppenorganisatoren wurden zum erstenmal in diese Funktion gewählt ...

  • Kollektiv vorbereitet

    Erfurt. Die Leitung der Abteilungsparteiorganisation 15 im Büromaschirienwerk Sömmerda befaßte sich am 2. März zum wiederholten* Male mit der für den 20. März vorgesehenen Berichtswahlversammlung. Sie stützt sich dabei auf die Mitarbeit mehrerer Kommissionen, die eine Auswertung der acht Gruppenversammlungen vornahmen, den Rechenschaftsbericht und den Entschließungsentwurf vorbereiten helfen sowie den reibungslosen organisatorischen Ablauf der Wahlversammlung sichern ...

  • Ausstellung zur Delegiertenkonferenz

    Görlitz. .Im VEB Waggonbau Görlitz wird zur Betriebsdelegiertenkonferenz der BPO Ende März eine Ausstellung eröffnet, die anläßlich des 29. Jahrestages der Gründung der SED Werden und Wirken der Einheit der Arbeiterklasse an Hand betrieblicher Dokumente widerspiegelt. Aus gleichem Anlaß findet eine Matineeveranstaltung des Arbeitertheaters des Betriebes statt ...

  • ND stellt zur Diskussion:

    - Woran mißt ein Parteikollektiv den Erfolg seiner Arbeit? - Was gilt der Genosse bei seinen Kollegen? - Stets Herz und Verstand der Menschen zu erreichen — ist das jedem gegeben? - Wie die »große" Politik mit den tausend .kleinen" Fragen des Alltags verbinden - und was heißt dabei Klassenposition beziehen? ...

  • Im Opernhaus darf auch gelacht werden... Gedanken nach der Wahlversammlung in der Deutschen Staaisoper Berlin Von Nationalpreisträger Kammersänger Martin Ritzmann

    Der Brief des Genossen Wilke und die Entscheidung von Rackwitz:

Seite 5
  • Grußschreiben an das Zentralkomitee

    Hochverehrter Genosse Walter Ulbricht! Von unserem II. Verbandskongreß übermitteln wir Theaterschaffenden der Deutschen Demokratischen Republik dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands herzliche Grüße. Wir danken für den Rat und die Hilfe der Partei der Arbeiterklasse, die untern Bemühungen um die Entwicklung einer sozialistischen Theaterkunst in der DDR die entscheidende Orientierung verleihen ...

  • Des Widerspenstigen Zähmung

    Zu dem Fernsehfilm „Hafengeschichten" von Manfred Petzold und Klaus Gendries

    Um junge Leute ging's und um die Lieb*. Genauer gesagt: um eine Gruppe junger Facharbeiter des Überseehafens Rostock, die nach der Facharbeiterprüfung zu einem Kollektiv zusammenwachsen muß, und um Vera und Norbert, deren Liebe sich In dieser Gemeinschaft und mit ihr zu bewähren hat. Norbert, fachlich ein begabter Junge, in puncto Mädchen und Moral indessen ein ziemlich windiger Gesell, entdeckt sein Herz für Vera, das einzige Mädchen der Jugendbrigade ...

  • Brauske verdiente beste Note

    Erster Tag des Internationalen Messeboxturniers

    Mit 15 Vorrundenkämpfen begann am Montag in der Ernst- Grube-Halle der DHfK Leipzig das II. Internationale Messeboxturnier, das mit Teilnehmern aus acht Ländern gutklassig besetzt ist und praktisch die Wettkampfsaison im Europameisterschaftsjahr 1971 einleitet. Für den DBV der DDR, mit 26 Boxern vertreten, wie für die Gäste ist dieses Turnier der erste wichtige Prüfstein im Hinblick auf die Europameisterschaften im Juni in Madrid ...

  • Stark verjüngt zur Weltmeisterschaft

    Die Eishockey-Nationalmannschaft der DDR hat am Dienstag früh vom Zentralflughafen Berlin-Schönefeld aus die Reise zum Weltmeisterschaftsturnier der B-Gruppe.angetreten, das sie vom 5. .bis 14. März in der Schweiz mit Polen, der Schweiz, Jugoslawien, Japan, Österreich, Italien und Norwegen zusammenführt ...

  • Auftakt zur Turniermeisterschaft

    Erste Überraschung: DHfK bezwang ASK 20 :12

    Die acht erstplazierten Mannschaften der Handballoberliga beteiligen sich gegenwärtig in Gera und Ronnebung an der III. Turniermeisterschaft der Männer.« Zu einem würdigen Auftaktspdel gestaltete sich in Gera die Begegnung zwischen dem SC Empor Rostock und dem SC Leipzig. Nachdem der Meisterschaftsvierte aus Rostock bereits nach einer Viertelstunde auf 10:6 enteilen konnte, kam der SC Leipzig bis zum Pausenpfiff noch einmal bis auf 12 :12 heran ...

  • Festveranstaltung zum 100» Geburtstag von Lessja Ukrainka

    Moskau (ADN). Zum 100. Geburtstag der ukrainischen Dichterin Lessja Ukrainka (1871-1013) ,fand am Montag im Moskauer Bolschoi-Theater eine Festveranstaltung statt, an der' auch Leonid Breshnew, Alexej Kossygin, Nikolai Podgorny und andere führende Repräsentanten der UdSSR teilnahmen. Dabei würdigte der Vorsitzende des Jubiläumskomitees, der Schriftsteller Nikolai Tichinow, Lessja Ukrainka als eine große ukrainische Dichterin, deren Name weltbe^ kannt sei ...

  • Zur Nachtschicht nach Silbitz

    ' Das Theater Gera bemüht sich, jedes Jahr wenigstens eine Uraufführung herauszubringen. Wir stehen zu dem, was wir bisher gemacht haben, weil jede dieser Uraufführungen uns in irgendeinem Punkt weitergebracht hat. Wir hoffen jetzt, durch die Summe der Erfahrungen, die wir mit Schriftstellern und Stücken gemacht haben, unserem Publikum mehr geben zu können ...

  • Wie werden 31000 Partner?

    Viele unserer Kollegen aus den Kollektiven besuchen regelmäßig Proben im Landestheater Halle. Aber an jeder Probe können höchstens dreißig Kollegen teilnehmen. Unser Kombinat hat aber einunddreißigtausend Werktätige. Damit entsteht für uns ein sehr wesentliches Problem: Wie können wir die Partnerbeziehungen auf die ganze Arbeiterklasse ausdehnen? Ich glaube, die Bildung von Klubs des sozialistischen Theaters in den Betrieben könnte eine solche Möglichkeit sein ...

  • 10. Chemie Premnitz ■

    Platz/Punkte Mannschaft Tore Punkte 1970 1. SC Dynamo Berlin 343:266 28:8 3./24:12 2. SC Magdeburg 364:311 26:10 l.'30:6 3. ASK Vorw. Frankfurt 324:280 24:12 6./18:18 4. SC Empor Rostock 371:299 22:14 2. '29:7 5. SC Leipzig 348:297 21:15 4. '21:15 6. SC DHfK Leipzig 324:289 21:15 - 5./19:17 7. Wismut Aue 310:323 18:18 7 ...

  • Die Erfahrungen dem Nachwuchs

    Unter den Fittichen ehemaliger Oberligaspieler reifen neue Fußballtalente der Stadt Halle heran. Mit großer Hingabe haben sich Gerhard Landmann und Gert Schmittinger dem Nachwuchs verschrieben. In ihrer Freizeit betreuen sie jeweils die erste Knaben- und Schülermannschaft beim Halleschen Fußballclub Chemie ...

  • 1020 Starter beim Beerberglauf

    Zum fünften Male ging es am vergangenen Wochenende im Erholungs- und Wintersportort Goldlauter bei Suhl beim traditionellen Beerberglauf um die goldenen und silbernen Erinnerungsplaketten der einheimischen BSG Handwerk. Dieser Lauf, im Jahre 1967 für Jung und Alt aus der Taufe gehoben, erlebte bei besten Schnee- und Witterungsbedingungen mit 1020 Startern die bisher höchste Teilnehmerzahl ...

  • CSSR-Kandidaten drei Wochen in Dudince

    Unter Leitung von Trainer Kamil Hatapka haben die tschechoslowakischen Friedensfahrtkandidaten eine dreiwöchige gemeinsame Vorbereitung in Dudince begonnen. Anschließend werden die elf Kandidaten Hladik, Holik, Konecny, Labus, Mainus, Matousek, Moravec, Vavra, Vlcek, Zelenka, Zeman, mehrere Rennen in Italien bestreiten ...

  • FUSSBALL

    Freundscbaf»vergleiche: Olympiaauswahl El Salvador—UdSSR-Auswahl 0:1, Rapid Bukarest—Odra Opole 3 :2, Australische Auswahl gegen Dynamo Moskau 0 :0, MTK Budapest—Dynamo Kiew 0 :3, Dunaujvaros—FC Rot-Weiß Erfurt 1 :0, Chemie Leipzig-TJ Vitkovice 4 :2. Jugoslawischer Pokal: Roter Stern Belgrad (Europapokalgegner des FC Carl Zeiss Jena)-Vojvodina Novl Sad 2 :0 (Roter Stern unter den letzten acht) ...

  • Neues Werk Dmitri Schostakowitschs

    Moskau (ADN). Ein neues Werk von Dmitri Schostakowltsch — der Chorzyklus „Treue" - wurde mit großem Erfolg in der sowjetischen Hauptstadt uraufgeführt. Die Komposition'wurde vom Estnischen Männerchor unter Leitung von Gustav Ernesaks zu Gehör gebracht. Das Musikwerk, das Dmitri Schostakowitsch dem estnischen Chor widmete, besteht aus acht lyrischen und dramatischen Balladen ...

  • Zypern-Gastspiel

    Nicos!» (ADN). Mit einer Galaveranstaltung in Nicosia begann das Tanztheater-Ensemble der Komischen Oper Berlin nach der VAR-Tournee ein mehrtägiges Gastspiel auf Zypern. Der Einladung des Leiters der Handelsmission der DDR, Legationsrat Kurt Merkel, waren u. a. der Präsident des Abgeordnetenhauses, Glafkos Clerides, der Minister für Bildung, Frixos Petrides, und der Vertreter des UNO-Generalsekretärs in Zypern, Osorio Tafall, gefolgt ...

  • LEICHTATHLETIK

    HaUenwettktmpfe In Sofia, Frauen: Weitsprung: Irena Szewinska (Polen) 6,32 m, Kugelstoß: Iwanka Christowa 18,21 m. Hallenwettbewerbe In Bukarest: Dreisprung: Corbu 16,64 m, Stabhochsprung: Pistalu 5,12, Kugelstoß: Gagea 18,03 m (alles rumänische Hallenbestleistungen). Hallenwettbewerbe in Prag, Frauen, Hochsprung:' Alena Proskova 1,81 m (CSSR-Hallenbestleistung) ...

  • Erfolg für Künstler der DDR in Österreich

    Wien (ADN'Korr.). Ein großes Echo in der österreichischen Presse fand der Ballettabend „Die sieben Todsünden der Kleinbürger" von Brecht/Weill im Klagenfurter Stadttheater. Die Agentur APA bezeichnete das Ereignis als vollen künstlerischen Erfolg und lobte besonders die DDR- Künstler Vera Oelschlegel, Ilse Hurtig und Grita Krätke ...

  • I Tore • Punkte • Meter • Sekunden EISHOCKEY

    Weltmeisterschaft, C-Gruppe: Ungarn—Rumänien 3 :3, Dänemark gegen Belgien 21 :l, Frankreich ge- ' gen Bulgarien 2 :1, Großbritannien gegen Niederlande 7 :4. Tabellenspitze: Ungarn, Rumänien je 5 :1 Punkte. Ländervergleich: Jugoslawien gegen CSSR B 3:1 (1:0, 1 10, 1:1) und 2:7 (0:1, 1 :3, 1:3).

  • EISSTOCKSCHIESSEN

    Grenzlandpokal in Karl-Marx- Stadt, Frauen: 1. TU Dresden 154 :72, 2. Chemie Colditz 114 :81, 3. Aufbau Karl-Marx-Stadt 131 :96. Männer: 1. Einheit Getsing. Fokal des DELV für die besten Eisschützen: Frauen: Ingrid Illing, Männer: Arnold Durchleuchter (Beide TU Dresden).

  • SCHACH

    UdSSR-Frauenmelsterscha« (Stichkampf): Alla Kuschnir—Maria Ranniku 4 :3. Capablanoaturnier In Havanna (Stand nach 7 Runden): Velimirovic (Jugoslawien) 6 Punkte, Hort (CSSR) 5,5, Geller (UdSSR) 4,5, Henning (DDR) 4 (gemeinsam mit vier weiteren Teilnehmern).

  • VOLLEYBALL Europapokal (Frauen), Viertelfinale: Lewski/Spartak Sofia—Dozsa Ujpest Budapest 3 :0 (1. Spiel 3 :1). RINGEN

    SKDA-Melsterschaft (Freistil) in Ulan-Bator, Mannschaftswertung: 1. UdSSR, 2. Mongolische Volksrepublik, 3. Bulgarien, 4. Koreanische Volksdemokratische Republik, 5. DDR.

  • Außerorden nützlich

    Mehrzahl der Sportarten schon Tradition, so daß die Nützlichkeit der engen Zusammenarbeit oft schon Im Vergleich der Ergebnisse mit denen der Vorjahre

Seite 6
  • Abrüstungskonferenz in Genf berät wichtige Fragen

    Zur neuen Verhandlungsrunde im Palast der Nationen

    Von Ruth Kallmann, Genf Nach einer Pause von fast einem halben Jahr hat die Konferenz des Abrüstungsausschusses mit einer neuen Verhandlungsrunde begonnen. Dde beiden Kopräsidenten der Konferenz, die Repräsentanten der UdSSR vind der USA, hatten die 495. Plenartagung zum 23. Februar in den Palast der Nationen in Genf einberufen ...

  • Geistig gewappnet

    Dabei sind längst noch nicht alle Trümpfe ausgespielt. Als sich kürzlich Redakteure unserer Bruderzeitung „Prawda" zehn Tage lang im Werk gründlich umsahen, stellten sie 40 Arbeitern und Ingenieuren die Frage, wie die Effektivität noch weiter erhöht werden könne. Das Ergebnis war: Über 200 Vorschläge zur Einsparung von Zeit und Material, zur Reduzierung der Handarbeit wurden gemacht ...

  • Ein untauglicher Versuch, Krisen auszuweichen

    Was steckt hinter der Diskontsenkung in Kanada und Japan?

    Mit nervöser Hektik jagten kürzlich die Nachrichtenagenturen der kapitalistischen Länder die Meldung durch ihre Welt, die Regierung Kanadas habe den Diskontsatz von 5,75 auf 5,25 Prozent gesenkt. Wenige Tage zuvor hatte Japan das gleiche getan. Beide setzten damit nur die Welle von Diskontsenkungen fort, die schon seit Herbst 1970 in den Zentren der imperialistischen Welt begonnen hatte: am 10 ...

  • Vor 15 Jahren brach Marokko die Kolonialherrschaft

    Wirtschaftspläne sollen Entwicklungsprobleme lösen

    Von Bringfried Beer, Algier Die marokkanische Bevölkerung beging am Dienstag den Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes. Vor 15 Jahren sahen sich Frankreich und Spanien gezwungen, ihre Kolonialherrschaft über Marokko aufzugeben, denn besonders in den Jahren 1954 und 1955 hatte sich der Kampf der Volksmassen gegen die ausländische Kolonialherrschaft außerordentlich verschärft ...

  • Klarstellung aus Montreal

    Der Verleger und Chefredakteur der führenden kanadischen Zeitung in deutscher Sprache ♦— „Montrealer Nachrichten" —, der bekannte Eskimomaler Mario von Brentani, dessen Schaffen der DDR-Bevölkerung im vergangenen Jahr durch eine Ausstellung unter der Schirmherrschaft van Volkskammerpräsident Gerald Götting zugänglich gemacht wurde, hat sich erneut unmißverständlich gegen die Bonner Alleinvertretungsanmaßung ausgesprochen ...

  • der DDR

    stärkt Frieden Von Jochen P r • u B I e r. Stockholm

    „ Durch eine sofortige diplomatische Anerkennung der DDR könnte Schweden einen historischen Beitrag für den Frieden und die Zusammenarbeit in Europa leisten", heißt es in einem Appell des schwedischen Komitees für die Normalisierung der Verbindungen mit der DDR, der am Montag dem schwedischen Reichstag und seinen Abgeordneten, der Regierung und den Gewerkschaftsorganisationen im ganzen Land zugeleitet wurde ...

  • Wissen! Wettbewerb und Wirksamkeit

    Moskauer Betriebe mit neuen Initiativen

    von unserem Korrespondenten Gerd P r o k o t Die Moskauer Lichatschow-Autowerker haben keine Scheu, sich in die Karten blicken zu lassen. Besucher des SIL-Werkes geben sich förmlich die Klinke in die Hand: Kollegen aus Gorkl und Ishewsk studieren hier Erfahrungen, Führungskräfte der Volkswirtschaft, ...

  • Route der Freundschaft

    Nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen und dem Abschluß eines Handelsvertrages haben Chile und Kuba jetzt einen weiteren Schritt zur Festigung ihrer freundschaftlichen Beziehungen getan: In der vergangenen Woche wurde ein Luftverkehrsabkommen unterzeichnet. Das Abkommen sieht die Errichtung einer ständigen Fluglinie -zwischen Santiago de Chile und Havanna mit Zwischenlandungen in der peruanischen Hauptstadt Lima vor ...

Seite 7
  • Kurz berichtet

    Kommunistische Jugend beriet Buenos Aires. Der 9. Kongreß des Bundes der Kommunistischen Jugend. Argentiniens hat in der Provinz Santa Fe stattgefunden. An den illegalen Beratungen nahmen auch Vertreter des ZK der KP Argentiniens teil. KVDR verurteilt Provokation Phoengjang. Die KVDR hat ein für Anfang März geplantes amerikanlsch-sQdkoreanisches Luftbrückenmanöver nahe der Demarkationslinie als gefährliche Provokation verurteilt ...

  • Pham Van Dong: USA schufen sehr ernste Lage

    Massenkundgebungen in befreiten laotischen Gebieten

    Hanoi (ADN). Der Ministerpräsident der DRV, Pham Van Dong, hat in einem Interview die Aggression der amerikanischen Imperialisten und ihrer Saigoner Marionetten gegen Laos scharf verurteilt. Er erklärte, daß durch diese Aggression „die Sicherheit der DRV direkt bedroht und eine sehr ernste Lage in SUdostasien und der Welt geschaffen wird ...

  • r I Ein Brief von Angela Davis

    London (ADN/ND). Angela Davis hat an die Massenkundgebung zum 41. Jahrestag des »Morning Star", die am Wochenende in London stattfand, einen Brief gerichtet. Sie schreibt: „Wir alle, die wir die sich immer weiter verstärkenden faschistischen Tendenzen der USA-Regierung bekämpfen, würdigen außerordentlich die gewaltige Unterstützung, die wir vom Ausland erhalten ...

  • Regierungskrise in Norwegen

    Norwegens bürgerliche Koalitionsregierung unter Per Borten ist am Dienstag zurückgetreten. Wen König Olav V. mit der Regierungsneubildung beauftragen wird, ist noch ungewiß. Politische Beobachter rechnen jedoch damit, daß die Sozialdemokratische Partei (DNA) das neue Kabinett stellen wird. Bortens Rücktritt ist alles andere als eine „Sensation", wie das die bürgerliche Presse behauptet ...

  • Bosse von „Bafignolles in die Knie gezwungen

    •J&U^iJLIOÜ SEtiSjHjti \ 1XX filSJ Genf. (ADN-JKorr./IND). Die Umtriebe neonazistischer Kräfte in der BRD sind am Dienstagnachmittag in einer Debatte der UNO-Menschenrechtskommission in Genf verurteilt worden. Professor Lukashuk, Chefdelegierter der Ukrainischen SSR wertete in seinem Diskussionsbeitrag das Zusamimenspdel zwischen NP und CSU als Beweis für das Anwachsen der rechtsextremen Kräfte in der BRD ...

  • Vollste Billigung aus Bonn

    Ebendiese Position solcher Sozialdemokraten wie Meir und Dayan findet in Bonn vollste Billigung. Wie am Dienstag aus Berichten und Kommentaren großbürgerlicher Zeitungen der BRD .hervorgeht, stehe die Regierung weiterhin fest an der Seite Israels. Als Spitzenmeldung auf Seite 1 bringt die „Frankfurter Allgemeine": Außenminister Scheel (FDP) wird im Laufe des Jahres nach Tel Aviv reisen ...

  • SINGAPUR

    Berlin (ADN). Singapur zählt zwei Millionen Einwohner, die auf 980 Quadratkilometern leben. Anfang des 19. Jahrhunderts von den Engländern als Handelsfaktorei gegründet, wurde es bald zu einem wichtigen Stützpunkt des britischen Imperialismus. Am 9. August 1965 .trat der Stadtstaat aus der zwei Jahre zuvor gegründeten Föderation Malaysia aus und ist seither eine unabhängige Republik ...

  • SHB macht Anlikomiminismus der SPD-Spihe nicht mit

    Bonn (ADN-Korr.). Der Sozialdemokratische Hochschulbund in der BRD (SHB) verurteilt in einer am Dienstag in Bonn verbreiteten Erklärung die antikpmmunistischen Beschlüsse der SPD-Führungsgremien vom 26. Februar. Der SHB brandmarkt die antikommunistische Politik der SPD-Parteispitze als „ein Mittel, diejenigen Kräfte in der SPD auszuschalten, die sich auf die Interessen der arbeitenden Bevölkerung orientieren" ...

  • Gus Hall: Bombenanschlag - Vorwand zur Kriegshysterie

    Washington (ADN/ND). Der Generalsekretär der KP der USA, Gus Hall, wies auf einer Pressekonferenz warnend darauf hin, daß der Bombenanschlag am Montag auf das Caipitol, den Sitz des USA-Senats, von militaristischen, profaschistischen und rassistischen Kräften ausgenutzt werden könne, die Kriegshysterie anzuheizen ...

  • Tel Aviv fordert UNO heraus

    Riad informierte Vertreter der Großmächte über VAR-Position merkt, nach der großen Zahl von Pontons und Landungsfahrzeugen zu urteilenf tragen diese Vorbereitungen ein»)»

    Kairo/Bonn/Westberlin (ND/ADN). Die Erklärung der Sowjetregierung zur Nahostsituation ist in Kairo mit^joßer Befriedigung aufgenommen wora«CnBi^ der Presse wird u. a. der Passus*4 Ref-'* vorgehoben, in dem die UdSSR die USA und Tel Aviv vor den gefährlichen Folgen ihres Obstruktionskurses warnt. VAR-Außenministef ...

  • Stockholm ruft zu Aktionen

    Berlin (ADN). Zu einheitlichen und koordinierten Aktionen gegen das USA- Völkermorden in Indochina hat das Exekutivkomitee der Stockholmer Vietnamkonferenz von seiner jüngsten Tagung aus die Friedenskräfte in aller Welt aufgerufen. Der Sekretär des DDR- Vietnam-Ausschusses, Willi Zahlbaum, der jetzt ...

  • Syrien vor Präsidentenwahl

    Damaskus (ADN-Korr./ND). Die syrische Regionalleitung der Baath-Partei hat General Hafez Assad als Kandidaten für das Amt des Präsidenten der SAR nominiert und diesen Vorschlag dem Volksrat unterbreitet. Assäd wird vom Parlament zur Volksabstimmung gestellt, die am Sonnabend stattfindet. Singapurs an einer besseren Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern gewachsen ...

  • Millionen diskutieren

    Moskau (ADN). Mehrere Millionen Werktätige in allen Teilen der Sowjetunion beteiligtem sich bereits in den ersten zwei Wochen an der umfassenden Volksaussprache über den Entwurf der Direktirven de* neuen Fünfjahrplanes. Diese Massenbeteiligung kennzeichnet die gegenwärtige Etappe der Vorbereitung auf den XXIV ...

  • „Kollektivrepressalien"

    Moskau (ADN/ND). Zum verstärkten Terror der israelischen Behörden in den besetzten arabischen Gebieten schreibt der Kairoer „Prawda"-Korrespondent: „Die Okkupanten greifen zur Doktrin der .Kollektivrepressalien1, der Massenbestrafung aller, die verdächtig sind, Beziehungen zu palästinensischen Befreiungskämpfern zu haben ...

  • Aufruf der KP Kolumbiens

    Bogota (ADN). Das ZK der Kommunistischen Partei Kolumbiens hat alle fortschrittlichen Kräfte des Landes aufgerufen, sich in einer einheitlichen Front zusammenzuschließen. Die Partei verweist darauf, daß die herrschenden Kreise des Landes dabei sind, Kolumbien verstärkt der Vorherrschaft der USA auszuliefern ...

  • G. Husäk und V. Bilak besuchen SR Rumänien

    Bukarest (ADN). Zu einem inoffiziellen Freundschaftsbesuch der Sozialistischen Republik Rumänien sind am Dienstag der Erste Sekretär des ZK der KPTsch, Dr. Gustav Husäk, und das Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch, Vasil Bilak, Sekretär des ZK, in Bukarest eingetroffen. Die CSSR- Repräsentanten wurden auf dem Bukarester Flughafen vom Generalsekretär der RKP, Nicolae Ceausescu, und weiteren führenden Repräsentanten der RKP begrüßt ...

  • Heinemann dekoriert ehemalige Nazioffiziere

    Köln (ADN/ND). Bundespräsident Heinemann (SPD) hat zahlreiche ehemalige faschistische Wehrmachtsoffiziere, die sich „besondere Verdienste" bei der Remilitarisierung der BRD erworben haben, mit hohen staatlichen Auszeichnungen dekoriert. Unter den Ausgezeichneten beilinden sich Bundeswehrgeneral a. D ...

  • Sowjetische Zeugenaussagen im Weil-ProzeB

    Westberlin (ADN). Im Prozeß gegen den faschistischen Provokateur Weil wurden am Dienstag, dem vierten Verhandlungstag, der sowjetische Unteroffizier Akulow, der wachhabende Kommandant zur Zeit des Attentats, Leutnant Konarew und andere sowjetische Offiziere als Zeugen gehört. Der bei dem Anschlag schwer verletzte Wachsoldat Iwan Stscherbak hatte bereits am Montag als Zeuge ausgesagt ...

  • Gespräche mit G. Danelius

    Westberlin (ADN). Lehrlinge von Betrieben des AEG-Telefunken-Konzerns in Westberlin erklärten am Dienstag nach einem Gespräch mit dem Parteiyorsitzenden der SEW, Gerhard Danelius, übereinstimmend, daß sie am 14. März der SEW ihre Stimme geben werden. Das Gespräch fand auf Wunsch gewerblicher und kaufmännischer Lehrlinge in den Räumen des Parteivorstandes statt ...

  • Beiirksvorslandsmilglied der DKP festgenommen

    Düsseldorf (ADN). Unter dem Vorwand einer angeblichen „Nötigung" hat die Dortmunder Politische Polizei am Dienstagnachmittag das Mitglied des DKP-Bezirksvorstandes Ruhr-Westfalen, Alfred Glein, festgenommen und drei Stunden lang festgehalten. Die Festnahme erfolgte während einer Protestdemonstration gegen rigorose Fahrpreiserhöhungen ...

  • Revanchistischer Hetzsender

    Bonn (ADN). Ein revanchistischer Hetzsender mit der Bezeichnung „Sender Deutsches Reich" hat seine Tätigkeit in Schleswig-Holstein aufgenommen und am Montagabend nach Angaben der BRD-Postbehörden erstmals Sendungen ausgestrahlt. Bonner Behörden erklärten sich am Dienstag außerstande, gegen den' Sender ...

  • Polens Werftarbeiter steigern Produktivität

    Warschau (ADN-Korr.). Die Steigerung der Arbeitsproduktivität haben die Werftarbeiter Polens zu einer .ihrer wichtigsten Aufgaben gemacht. Die Belegschaft der größten Werft des Landes, der Werft „Pariser Kommune" in Gdynia, hat im Februar den Plan zur Steigerung der Arbeitsproduktivität mit 102 Prozent ...

  • Jugoslawien unterzeichnete Meeresbodenvertrag

    Moskau (ADN). Der Botschafter der Föderativen Sozialistischen Republik Jugoslawien, Veljko Micunovic, hat am Dienstag in Moskau im Namen seiner Regierung den Vertrag über das Verbot der Stationierung von Kernwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen auf dem Meeresboden unterzeichnet.

  • USA-Militärmission in Ekuador geräumt

    Quito (ND). Alle Angehörigen der USA-Militärmission in Ekuador haben am Montag das Land verlassen müssen. Die Regierung des Landes hatte Washington zu diesem Schritt aufgefordert, nachdem zahlreiche USA-Füschereifahrzeuge mehrfach die Hoheitsgewässer Ekuadors verletzt hatten.

  • Was sonst noch passierte

    Bei einer Beteiligung von rund 70 Prozent sprachen sich am Wochenende Liechtensteins Männer gegen die Einführung dos Frauenwahlrechts aus. Damit bleibt der Zwergstaat das einzige Land In Europa, In dem den Frauen der Weg zur Wahlurne verwehrt ist.

  • Dayan läßt aufmarschieren

    London (ADN/ND). Israel zieht auf Sinai Truppen zusammen, dirigiert in «11er Eile Panaer und weitere Fahrzeuge mit Kriegsmaterial in Richtung Suezkanal. Das meldet der britische „Evening Standard". Die Zeitung be-

Seite 8
  • Höhepunkte des geistigen Lebens

    Studenten der Hochschule für Ökonomie bereiten ihre II. FDJ-Studientage vor Rolf Sukowski, Forschungsstudent an der Sektion ökonomisches System des Sozialismus, und Uwe Retnicke, Student an der Sektion Marxistisch-leninistische Organisationswissenschaft der Hochschule für Ökonomie arbeiten schon seit geraumer Zeit an einem Referat, das die bisherigen Erfahrungen der 150 FDJ-Propagandfsten der Hochschule darstellen soll ...

  • Noch dampft es nicht in allen Töpfen

    Eine bessere Qualität des Schulessens — diese oft erhobene Forderung vieler Eltern 4interstützten im September vergangenen Jahres die Mitglieder der Ständigen Kommission Handel und Versorgung. Zwei Monate später konstituierte sich die Kooperationsgemeinschaft Berliner Schulspeisung, der 25 Betriebe angehören ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Nach schwerem Leiden starb am 27. Februar Genossin Margarete Koch aus der WPO 30. Langjährig organisiert, erhielt sie die Medaille für treue Dienste in der NVA und die Verdienstmedaille der NVA in Bronze und Silber. Sie war lange Zeit ehrenamtlich für die Kreisleitung Friedrichshain tätig. Trauerfeier: 5 ...

  • Gastspiel sowjetischer Artisten

    Kürzlich tagten in Budapest die Leiter von Zirkusverwaltungen sozialistischer Länder. Wir fragten Otto Netzker, Generaldirektor des VEB Zentralzirkus: „In der ungarischen Hauptstadt kam es zu einer Vereinbarung zwischen Teilnehmern aus sieben sozialistischen Staaten, die sich für eine engere Zusammenarbeit ausgesprochen haben, wobei u, a ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Das Amulett, Hörspielroman; 21.40 Aus der Welt der Oper. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 19.00 Studio 70; 20.00 Die Sinfonien von Dmitri Schostakowitsch; 21.05 Unterhaltung in Stereo; 22 ...

  • Spiegelblanke Straßen

    Achtung I Seit Sonntag herrscht Rutschgefahr auf allen Fahrbahnen! Die Rückkehr des Winters überrascht uns mit tückischem Glatteis, das oft unter der Schneedecke verborgen liegt. Mit zugefrorenen Wagenfenstern und schmierenden Scheibenwischern. Bis Dienstag nachmittag gehen auf das Konto der Witterung 39 zumeist folgenschwere Verkehrsunfälle ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Ballett „Schwanensee"**); Komische Oper (22 25 55), 18.30-22.15 Uhr: „Porgy und Bess"**); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.15 Uhr: „Orpheus in der Unterwelt"***); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), 20 bis 22 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Am Rande eines umfangreichen nordosteuropäischen Hochdruckgebietes bleibt die spätwinterliche Frostperiode noch erhalten. Bei schwachen bis mäßigen Winden aus meist östlichen Richtungen ist teils stark bewölkt, teils aufgeheitert mit gelegentlichen Schneefällen. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen Werte zwischen minus 7 und minus 2 Grad, die Nachttemperaturen gehen erneut auf minus 8 bis minus 13 Grad zurück, bei längerem Aufklaren noch darunter ...

  • Warschau

    Anläßlich der Feier des 100. Geburtstages von Rosa Luxemburg bin ich auf Einladung des polnischen Kultur-1 und Informationszentrums nach Berlin gekommen. Vorträge, Begegnungen mit jungen Historikern aus dem Zentralhaus der Jungen Pioniere und mit einer Brigade der sozialistischen Arbeit, die den Namen meines Vaters Julian Marchlewski trägt, stehen auf dem Programm ...

  • Heiztrasse Lichtenberg-Nordost im Bau

    Brigaden des VEB Kombinat Tiefbau arbeiten seit wenigen Tagen am Bau der Heiztrasse , in Lichtenberg-Nordost. Diese Heizleitung wird später von dem ebenfalls noch im Bau befindlichen Heizkraftwerk gespeist und soll die Betriebe des künftigen Lichtenberger Industriegebietes sowie eine Reihe weiterer Einrichtungen mit Wärme versorgen ...

  • „Die großen 72 Tage" in der Sfadtbibliothek

    „Zwei rote1 Rosen und sonst nichts?" lautete der Titel einer Veranstaltung zu Ehren des 100. Jahrestages der Pariser Kommune, die am Montagabend in der Stadtbiblibothek, Breite Straße, stattfand. Eingeladen hatten der Deutsche Kulturbund und der Verlag Volk und Welt, der „Die großen 72 Tage", einen Report von Jean Villain über die Pariser Kommunaiiden, vorstellte ...

  • Mitteilung der Partei

    Anleitung der Propagandisten für die Seminare zum Studium der marxistisch-leninistischen Organisationswissenschaft. 1. Studienjahr: Donnerstag, X4. März, 16 Uhr, im Museum für Deutsche Geschichte, Unter den Linden, zum Thema 6: Die Grundzüge der Operationsforschung und ihre Hauptanwendungsgebiete bei der Planung Und Leitung von Produktionsprozessen ...

  • Zwei Güterzuge kollidierten

    Im Bahnhof Hohen Neuendorf kollidierten in den späten Abendstunden des Montags zwei Güterzüge. Dabei wurden zwei Eisenbahner leicht verletzt; sie erhielten unverzüglich ärztliche Hilfe. Eine Lokomotive und mehrere Güterwagen entgleisten. Es entstand Sachschaden an den Gleisanlagen, sie mußten vorübergehend gesperrt werden ...

  • Stadtverordnete tagen

    Der Magistrat berief die 17. Tagung der Stadtverordnetenversammlung zum 12. März ein. Die Stadtverordneten nehmen auf dieser Tagung einen Bericht des Magistrats über seine Tätigkeit entgegen und behandeln die Aufgaben der Hauptstadt der DDR, Berlin, in Vorbereitung des VIII. Parteitages. Zu diesem Tagesordnungspunkt spricht Oberbürgermeister Herbert Fechner ...

Seite
Unser aller Eigentum — nutzen wir es schon richtig? Schiffselektronik im Prüffeld der EAW-Erfahrungen Wir stehen fest an der Seite der arabischen Völker Laos: Patrioten schössen neun Hubschrauber ab II. Theater-Kongreß beendet Otto Winzer beim Präsidenten von Singapur V AK-Initiativen für den Frieden Verbot von B- und C-Waffen gefordert Komitee der Verteidigungsminister tagt in Budapest DDR konsequent gegen Nazismus DDR schlägt Verhandlungsbeginn mit Westberliner Senat für 4. März vor Neuer Riesenbankrott in Großbritannien 50 000 Ingenieure in den USA ohne Arbeit Einheitspartei IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen