26. Jun.

Ausgabe vom 16.03.1971

Seite 1
  • Empfang P. A. Abrassimows zu Ehren der Regierungsdelegation der UdSSR

    Leipzig (ADN/ND). Im Zeichen der ständig wachsenden Wirtschaftskraft der Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft stand ein Empfang, den der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow,* am Montag in Leipzig zu Ehren der sowjetischen Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Wenjamin Dymschiz gab ...

  • FKP festigte ihre Positionen

    Erfolge der Einheitslisten bei den Kommunalwahlen in Frankreich Paris (ND). Die einheitlichen Listen von FKP, Sozialistischer Partei und anderen demokratischen Organisationen haben ibeim ersten Wahlgang der französischen Gemeinderatswahlen am Sonntag bedeutende Erfolge erzielt. Im* Roten Gürtel von Paris erhielten die Einheitslisten meist 60 bis- 80 Prozent der Stimmen ...

  • Laos: Patrioten schlagen zu

    Aggressoren erreichten keinesl der gesteckten Ziele

    Hanoi (ADN/ND). Statt des großmäulig angekündigten „totalen Sieges" müssen die amerikanisch-südvietnamesischen Aggressionstruppen in Laos immer neue vernichtende Schläge durch die Volksbefreiungsstreitkräfte einstecken. Allein am Wochenende vernichtete die Luftabwehr der laotischen Patrioten 12 weitere USA-Hubschrauber und einen Jagdbomber ...

  • New Age: Reaktion wurde geschlagen

    Offizielles Ergebnis der Wahlen in Indien 23 Sitze für KPI Neu-Delhi (ADN). Das am Montag in Neu-Delhi veröffentlichte offizielle Wahlergebnis der indischen Unterhauswahlen hat den überlegenen Sieg der von Indira, Gandhi geführten Kongreßpartei bestätigt. Danach entfielen auf sie 350 der insgesamt 518 Sitze, die durch Wahlen zu ermitteln waren ...

  • Im Zeichen fester Gemeinschaft

    DDR-Regierung zeichnete sowjetisch« Offiziere in Moskau' aus Moskau (ADN). Im Auftrag des Ministerrates der DDR überreichte Botschafter Horst Bittner am Montag in Moskau mehreren hohen Offizieren der Sowjetunion DDR-Regierungsauszeichnungen. Für hervorragende Verdienste bei der Festigung der Waffenbrüderschaft zwischen der Sowjetarmee und der Nationalen Volksarmee und zum 15 ...

  • Erneute „Pause11 für Lunochod 1

    Telemetrische Informationen werden weiter zur Erde gefunkt Moskau (ADN). Das automatische Mondmobil Lunochod setzte am 13. März seine Untersuchungen im Raum des Kraters fort, aus dem es zuvor herausgefahren war. Während seiner Fahrt analysierten die Geräte des Mondautos Gesteinsbrocken und bestimmten deren physikalisch-chemische Eigenschaften ...

  • Wir Stahlwerker und unsere Schule

    In letzter Zeit wurden wir oft gefragt: Ihr Silbitzer habt so hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb' zum VIII. Parteitag, es gibt bei euch viele Initiativen, wertvolle Verpflichtungen . auf dem Gebiet der Rationalisierung -r doch welche Rolle spielt in eurem Betrieb" die klassenmäßige ...

  • Finnische Delegation in Berlin begrüßt

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK traf am Montag eine Delegation des Bundes der Arbeiter und Kleinbauern Finnlands in Berlin-Schönefeld ein. Sie steht unter Leitung des Vorsitzenden der Partei, Uuno Nokelainen. Der Delegation gehören' die stellvertretenden Parteivorsitzenden Tyyne Leivo-Larsson und Pekka Virtänen sowie der Generalsekretär, Qlayi Saarinen, an ...

  • Glückwunsch für Präsident Hafez Assad

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übersandte dem Präsidenten der Syrischen Arabischen Republik, Hafez Assad, anläßlich seiner Wahl in diese Funktion ein Glückwunschtelegramm. Darin heißt es u. a..: »Ich bin überzeugt, daß sich die engen freundschaftlichen Beziehungen ...

  • XA

    Strahlender Sonnenschein lag über Leipzig, 'als am Montagmorgen die Genos- Msen der Partei- und Staatsführung auf dem Messegelände vor der Halle ■ W * I eintrafen. In der Ausstel- / * \ lung der CSSR wurden sie herzlich' willkommen geheißen von Jan Gregor, Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung ...

  • Gespräch im ZK mit Delegation der IKP

    Berlin (ND). Die von Giorgio Napolitano, Mitglied des Politbüros des ZK, geleitete Delegation des ZK der Italienischen KP, traf ,am Montag zu einer abschließenden Aussprache mit der von Albert Norden, Mitglied, des Politbüros und Sekretär des ZK, geleiteten Delegation des ZK der SED im .Haus des ZK zusammen ...

  • Die DDR - ein interessanter und solider Handelspartner

    Besuch von Mitgliedern der Partei- und Staatsführung auf der Leipziger Messe am Montag bekräftigte wachsende Kooperation und Integration zwischen sozialistischen Ländern Großes Interesse von kapitalistischen und Entwicklungsländern am Handel mit unserer Republik Von unserer Messeredaktion

  • DDR gehört in die WHO

    Budapest (ADN-Korr./ND). Es gebe nicht den geringsten Grund, die DDR, die Hervorragendes im Gesundheitswesen leistet, von der Arbeit in der WHO auszuschließen. Das betont die ungarische Zeitung „Magyar Hirlap". Die Gegner einer WHO-Mitgliedschaft seien in erster Linie in Bonn zu suchen.

  • Guy Besse,

    Mitglied des Politbüros der Französischen Kommunistischen Partei Anschließend findet eint Aufführung des Balletts der Deutschen Staatsoper »Die Flamme von Paris" statt.

Seite 2
  • Empfang P. A. Abrassimows zu Ehren der Regierungsdelegation der UdSSR

    (Fortsetzung von Seite '1)

    Zu Beginn des Empfangs hatte Botschafter Abrassimow die Gäste des Abends auf das herzlichste begrüßt und sde im Kreise der sowjetischen Regierungsrepräsentanten willkommen geheißen. Er erklärte: „Ich mochte allen Teilnehmern der Leipziger Messe weitere Erfolge in- ihrer Tätigkeit wünschen, die auf die ...

  • SEW-Erklärung zu den Wahlen am 14. März

    Westberlin (ADN). Erklärung des Büros des Parteivorstandes der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins zu den Wahlen ;TXön*a£be8ordnetenhaus. und zu den Bezjrksverordnetenver.- sammlungen am 14/März l«71f I^'"-- • " Unser erstes Wort nach den Wahlen ist ein Wort des Dankes an alle Bürger unserer Stadt, die uns ihre Stimme und damit ihr Vertrauen gegeben haben ...

  • König von Nepal dankt

    Der König von Nepal, Mahendra Bir Bikram Shah Deva, übermittelte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, in einem Telegramm seinen herzlichen Dank für die anläßlich des Nationalfeiertages des Königreiches Nepal übersandten Glückwünsche. :> Außenminister Rajbhandari dankte Außenminister Otto Winzer für die aus gleichem Anlaß übersandte Grußadresse ...

  • Leipzig - allgemein anerkannter Platz des Welthandels

    Ich möchte Vor allem der Regierung der DDR die herzliche Dankbarkeit dafür zum Ausdruck bringen, daß sie die sowjetische Regierungsdelegation zum Besuch1 der Leipziger Frühjahrsmesse eingeladen hat. Ich mochte auch für die Warmherzigkeit und die Gastfreundschaft danken, die uns hier zuteil wurden. Bekanntlich leistet die traditionelle Leipziger Messe einen großen Beitrag zur Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit ...

  • Abkommen mit UdSSR in hoher Qualität erfüllen

    „Der XXIV.- Parteitag der KPdSU und der VIII. Parteitag der SED werden in der UdSSR und in der DDR ' neue entscheidende Aufgaben beim Aufbau des Kommunismus und Sozialismus stellen. Dank ^dem unermüdlichen Schöpfertum, dem Fleiß und dem Elan der Werktätigen in den sozialistischen Bruderländern wurden Voraussetzungen geschafflen, die ökonomischen Potenzen der Mitgliedländer des RGW bedeutend zu stärken und in Durchführung der Beschlüsse der XXIII ...

  • 169480 Werktätige schlössen Zusatarenfenversicherang ab

    Berlin (ND). 169 480 Werktätige der DDR haben bis einschließlich 12. März eine freiwillige Zusatzrentenversicherung abgeschlossen. Allein in der Woche vom 5. bis zum 12. März 1971 traten 37 502 Werktätige der Zusatzrentenversicherung bei. Mit 23 759 Versicherungsabschlüssen liegt Berlin an der Spitze, gefolgt von den Bezirken Halle mit 22 771 und Karl-Marx-Stadt mit 18 816 Abschlüssen ...

  • Christliches Engagement für sozialistischen Staat

    Potsdam (ADN). Über die Mitverantwortung der Christen beim Aufbau des Sozialismus in der DDR beriet der Staatssekretär für Kirchenfragen, Hans Seigewasser, am Montag in Potsdam mit kirchlichen Amtsträgern und Theologen des Bezirkes. Staatssekretär Seigewasser erklärte, daß die Christen und die Marxisten in der DDR die gemeinsame Verantwortung zur Sicherung des Friedens und zur Verwirklichung des humanistischen Ziels vom Aufbau des Sozialismus verbinde ...

  • Millionen Bücher für ein lesefreudiges Publikum

    Internationale Pressekonferenz zur leipziger Buchmesse

    , Leipzig - (ND). 160 Journalisten aus 17 Ländern informierten sich am Montag in Leipzig auf einer Pressekonferenz anläßlich der Internationalen Leipziger Buchmesse über das Verlagswesen und den Buchhandel in unserer Republik. Wie Günter "Hofe, stellvertretender Vorsteher' des Börsenvereins der deutschen Buchhändler zu Leipzig^ mitteilte, • beteiligen sich an der Buchmesse 800 Verlage aus 15 Ländern ...

  • Kommandeursfagung der Nationalen Volksarmee

    V

Seite 3
  • Die DDR - ein interessanterf solider Handelspartner (Fortsetzung von Seite 1)

    und Arbeitsflugzeuge aus der CSSR großes Interesse. Die Genossen verabschiedeten sich mit den besten Wünschen für eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit und mit brüderlichen v Grüßen an Parteiführung, Regierung und Bevölkerung der CSSR. Ausschuß zur Förderung des Handels Japan-DDR Mit Hochachtung wurden die Genossen am Stand der japanischen Stahlindustrie von dem Repräsentanten bedeutender Industrieunternehmen Japans empfangen ...

  • Messe-Mosaik

    Mit wissenschaftlich-technischen Vorträten trägt die Frühjahrsmesse 1971 zum Leistungsvergleich und Erfahrungsaustausch im internationalen Maßstab bei.' Zu diesem Programm gehört eine ganze Serie von Fachtagun- .gen, Kongressen und Symposien. Namhafte Wissenschaftler der UdSSR werden z. B. vom 15. bis zum 20 ...

  • Hervorragender Handelsplatz

    „Nach dem Austausch von Botschaftern zwischen der Republik Irak und der DDR haben sich große Möglichkeiten eröffnet, die beiderseitigen freundschaftlichen Beziehungen in, Politik, Wirtschaift und Kultur wesentlich weiterzuentwickeln." Das stellte Unterstaatssekretär Yamuüki im Gespräch mit unserem Mitarbeiter Hans-Joachim Braune fest ...

  • Ausgezeichnete Studienmöglichkeiten

    „Im Januar dieses Jahres haben wir mit der DDR ein Handelsabkommen, vereinbart. Jetzt auf der Messe bietet sich eine günstige Gelegenheit, den Vertrag in vielen Punkten zu kontoretLsieren. Wie Sie wissen, müssen wir seit vielen Jahren unter schwierigsten Bedingungen produzieren. Trotzdem ist es uns 1970 gelungen, den Jahresplan mit einigen Prozenten überzuerfüllen ...

  • Für langfristige Verträge aut Regierungsebene

    „Die Leipziger Messe ist für unser Unternehmen seit nunmehr 17 Jahren ein ausgezeichnetes Zentrum für den Handel mit führenden Geschäftsleuten des Ostens und des Westens. In diesen Tagen begonnene Verhandlungen über einen Fünf jahresvertrag machen deutlich, daß beide Seiten an noch stabileren Geschäften interessiert sind ...

  • ND-Reporter berichten von der Leipziger Frühjahrsmesse

    Polen kooperiert mit der Industrie der DDR - unter diesem Leitgedanken steht die Aus« Stellung der, Volksrepublik Polen auf der diesjährigen Frühjahrsmesse. Beim Besuch unserer führenden Genossen wurde der Nutzen dieser engen Zusammenarbeit zwischen .Betrieben, Kombinaten und Industrievereinigungen beider ...

Seite 4
  • Wirtschaft zum Nutzen des Menschen Von Otto S c h o t h

    Eis ist ein guter Brauch in unserer Gesellschaft, daß wir vor dem großen Ereignis eines Parteitages Bilanz ziehen. So hält es die Gesellschaft, so hält es der einzelne. Wir halben in den vergangenen fiinif Jahren mit Schöpfertum, Klugheit und Energie wichtige materielle Voraussetzungen dafür geschaffen, daß unser Leben reicher und schöner wurde ...

  • Begegnung mit Vertrauten

    Vom moralischen Antlitz des Zeitgenossen in unserer Kunst

    Von Dr. Hans N e j z I a r und Dr. Helmut N • 11 k • r, Institut für'Gesellschaftswissenschaften beim ZK Mit dem, nachfolgenden Beitrag über das moralische Antlitz des Zeitgenossen in unserer Kunst setzen wir unsere Veröffentlichungen zu Problemen des sozialistischen Realismus fort. Sie wurden am 3. und 6 ...

  • Sojus-Raumschifle rollen vom Fließband

    Moskau (ADN). Gegenwärtig ltfuft in der Sowjetunion mit großem Erfolg die Serienproduktion von Raumschiffen des Typs Sojus. Das geht aus einem Bericht der Zeitung „Sozialistitscheskaja Industrija" sowie einem Interview mit dem Chefkonstrukteur hervor. Es wird mitgeteilt, daß in absehbarer Zeit Forschungslaboratorien der UdSSR auf Erdumlaufbahnen arbeiten werden ...

  • Festland bleibt wichtigste Ernährungsquelle

    Leningrad (ADN). Das Festland werde aller Wahrscheinlichkeit nach nicht seine Rolle als wichtigste Ernährungsquelle der Menschheit verlieren. Das nehmen sowjetische Wissenschaftler an. Sie bestimmten den Jahreszuwachs der biologischen Produktion unseres Planeten bei Forschungsarbeiten im Rahmen des internationalen biologischen Programmsr Dabei stellte sich heraus, daß der „Lebensmittelbeitrag" des Festlandes' das Dreifache desjenigen der Ozeane beträgt ...

  • LSD schädigte Affenchromosomen

    Paris (ADN). Einen schädigenden Einfluß der Droge: LSD auf die Chromosomen von Affen hat der französische Wissenschaftler Dr. Jean Ruffie, Direktor des Blutforschungsinstituts in Toulouse, in Versuchen nachgewiesen. Der Wissenschaftler berichtete vor derfranzösischen medizinischen Akademie,, er habe vier Affen — je nach Körpergewicht — zwischen 110 und 240 Milligramm LSD injiziert ...

  • Chemischer Blutersatz!

    Osaka (ADN). In mehrjähriger Arbeit ■haben japanische Forscher eine chemische Substanz entwickelt, die nach Ansicht des Leiters der Forschergruppe, Dr. Ryoichi Naito, einen „vielversprechenden Ersatz" für menschliches Blut darstellen könnte. Seinen Angaben zufolge soll die Substanz hauptsächlich aus einer Emulsion von Fluorkohlenstoff unter Zusatz von Natriumchlorid bestehen ...

  • Bekömmlichere und gesundere Nahrungsmittel

    Potsdam (ADN). Hilfe beim Aufbau, einer kubanischen Forschungsstätte auf dem Gebiet der Ernährungswissenschaften leisten gegenwärtig Mitarbeiter des Zentralinstituts für Ernährung der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin in Potsdam-Rehbrücke. Dieses Beispiel steht für zahlreiche Forschungskontakte, die den internationalen Ruf des Rehtorücker Instituts begründeten ...

Seite 5
  • Kurz und knapp

    Letztlich ist die Einstellung eines jeden einzelnen Genossenschaftsmitgliedes zu seiner LPG und Kooperation von großer Bedeutung; denn in dem Maße, wie jeder für Ordnung und Erfolg sorgt, Mängel kritisiert und Mißerfolge nicht zuläßt wächst das Niveau der gemeinsamen Arbeit in der LPG und damit auch das Produktionsniveau ...

  • Handfeste Beweise

    Sieben Jahre arbeiteten wir erfolgreich als LPG Typ I. Nun sind wir beber eits seit vier Jahren eine LPG Typ III. Wir steigerten unsere Marktproduktion von 38 Dezitonnen Getreideeinlheiten. CGE) 1968 auf 64 [Dezitonnen GE im Jahre 1870. Im gleichen Zeitraum erhöhten wir die Akkumulation von 903 Mark je Hektar auf 1350 Mark ...

  • Die Kraft des Kollektivs

    Ich halbe in meiner Tätigkeit als Vorsitzender schon viele Erfolge gehabt, alber nur deshalb, weil ich auf die Kraft aller Mitglieder bauen kann und auch darauf baue. Wir sind ein großes, ehrlich streitendes Kollektiv, und deshalb sind alle Erfolge des einzelnen die Erfolge aller. < Betrachtet man nur die ökonomischen Kennziffern, könnten die Mitglieder auch dann zufrieden sein, wenn nur das Geld stimmt ...

  • „NeueDeutscheBauern-Zeitung"in dieser Woche

    Soviel Leser auf die Frage „Mit dem Geld allein stimmt es noch nicht - Wann aber stimmt es dann?" antworten, soviel unterschiedliche Auffassungen äußern sie. Folgende Auszüge vermitteln einen Eindruck davon: „Das, worauf es immer noch zuerst ankommt, sind Höchsterträge." x „Meines Erachtens kann es in einer LPG erst dann stimmen, wenn sie kooperiert ...

  • Märker allein tun's nicht

    Die Schuld für die Einstellung „die Märker müssen rollen" ist nicht beim Melker, Futtermeister usw. zu suchen, sondern in erster Linie beim Leiter. Wie erkennt er stets das Richtige und wendet es auch an, wie verwirklicht er die Beschlüsse von Partei und Regierung? Wir brauchen uns bei den Mit' gliedern auf Grund ihres entwickelten sozialistischen Bewußtseins nicht durch eine überplanmäßige „Geld-Ausschüttung" zu rechtfertigen ...

  • In Kooperation faßten alle richtigen Tritt

    Beim Miteinander stimmt's für alle

    Als LPG-Vorsitzender fühle ich mich gegenüber unseren Mitgliedern verpflichtet, Ihre.'Leistungen hervorzuheben. Sie sind den Weg, den unsere Partei uns mit ihrer Agrarpolitik weist, bisher zielstrebig gegangen. Ich bin stolz, von einem so großen Kollektiv als Vorsitzender gewählt zu sein und sehe ■meine erste Verpflichtung darin, gemeinsam mit allen Mitgliedern ehrlich, offen, aber auch kritisch dafür zu sorgen, daß die sozialistische Landwirtschaft weiter vorankommt ...

  • Wie wir voran gekommen sind Moderne Technik auf unseren Feldern Eine Bilanz unserer Entwicklung zwischen dem VII. und VIII. Parteitag

    Dtr VII. Parteitag' hatte die Aufgabe gestellt, .eine Landwirtschaft zu entwickele die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und industrieartigen Methoden organisiert Ist und 'sich durch hohe und stabile Erträge auszeichnet". Dazu brauchen die Genossenschaften und Volksgüter u. a. moderne, hochleistungsfähige Maschinen und Geräte ...

  • 1966: 132761 1970:148857

    Neu sind so hochproduktive Maschinen wie der sowjetische Traktor K 700 mit 220 PS (unser Bild) und der ZT 300 aus dem Traktorenwerk Schönebeck mit 90 PS. Die PS je 100 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche stiegen von 82,4 (1966) auf 105,3 im Jahre 1969 (die 70er Zahlen liegen noch nicht vor).

  • Bleibt zu fragen: Wann aber stimmt es dann?

    Schreiben auch Sie Ihre Meinung an die Redaktion Neues Deutschland. Abteilung Landwirtschaft, 108 Berlin, Mauerstraß« 39/40

Seite 6
  • Für eine entwickelte sozialistische Gesellschaft

    Aus dem Entwurf des neuen Parteiprogramms der BKP

    „Die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft ist die unmittelbare historische Aufgabe der Bulgarischen Kommunistischen Partei", heißt es im Entwurf des neuen Parteiprogramms der BKP, der am Sonntag in der bulgarischen Presse veröffentlicht wurde. Eine Plenartagung des ZK der BKP hatte den Entwurf am Freitag bestätigt und beschlossen, ihn vor der Behandlung auf dem X ...

  • Das Rote Telefon von Wheelus wurde stillgelegt

    Zum Fernsehfilm „Bye-bye Wheelus"

    Die Kamera von Heynowski & Scheumann war nicht dabei, als das USA- Sternenbanner über dem ehemaligen libyschen Stützpunkt Wheelus niedergeholt wurde. 19 Tage vor Ablauf der vorgesehenen Frist räumten die Besatzer gewissermaßen unter Ausschluß der Öffentlichkeit das Feld.. Arabische Kameraleute filmten dennoch jene Abschlußzeremonie, mit der eine empfindliche Niederlage des Imperialismus, erzwungen durch den Kampf, des libyschen Volkes, besiegelt wurde ...

  • Weiterer Aufschwung der Wirtschaft

    Aus dem Entwurf der Direktiven des X. Parteitages der BKP

    In der Volksrepublik Bulgarien wird gegenwärtig der vor kurzem veröffentlichte Entwurf der Direktiven des X. Parteitages der BKP für den 6. Fünf jahrplam der sozialökonomischen Entwicklung Bulgariens diskutiert. In dem Entwurf heißt es: Das Nationaleinkommen wird im Vergleich zum Jahre 1970 um 47 bis ...

  • Israel wütet gegen die UNO

    Mit Genugtuung werden hier die zahlreichen in jüngster Zeit dem Außenministerium in Kairo zugegangenen Berichte von VAR-Botschaftem zur Kenntnis genommen, die die positiven Stellungnahmen ihrer Gastgeberländer zu den diplomatischen Bemühungen der ägyptischen Staatsführunc um eine politische Losung des Nahostkonfliktes widerspiegeln ...

  • Lügen auf der Flucht

    Anfangs behaupteten die USA-Aggressoren und ihre Apologeten: «Der Vormarsch in Laos läuft nach Plan ab.'Mn „der Umgebung Nixons" beurteile man den Verlauf der Operation «sowohl militärisch als auch politisch als erfolgreich". Der Kommandeur des 1. Aggressionskontingentes wollte gleich auf Anhieb .wenigstens 50 km weit" auf laotisches Gebiet vordringen ...

  • Spannungen in Skandinavien "

    Zugespitzt war dieser Tage die Situation in Norwegen und |Schweden. In Norwegen konnte die Regierungskrise, die durch den Rücktritt der bürgerlichen Koalitionsregierung des ZentrumpoliHkers Per Borten Anfang März ausgelöst worden (war, erst nach 14 Tagen beigelegt werden. In Schweden hat das Eingreifen der Regierung Palme in den seit Anfang Februar ausgetragenen Lotinkonflikt zwischen 45000 Staatsangestellten und der Staatlichen Tarifbehörde'großes Aufsehen erregt und heftige Proteste ausgelöst ...

  • bei änderen gelesen

    „Frankfurter Allgemein« Zeitung":

    Geringe Chance, zu überleben Das großbürgerliche Blatt schreibt über die Situation in der USA-Armee: „Die Angst vor .Vietnam ist der Grund dafür, daß die Zahl der amerikanischen Deserteure im letzten Jahr auf die für die Armee alarmierende Zahl von über 89 000 Mann gestiegen ist. Der Einsatz in den Dschungeln Indochlnas steht unter den amerikanischen Wehrpflichtigen nicht hoch im Kurs ...

Seite 7
  • Davis-Schandprozeß beginnt McCarthyismus wieder in Aktion

    von BPB-Korrespondent Horst Schäfer, z. Z. San Francisco Wenn am Dienstag in San Rafael im USA-Staat Kalifornien das Vorverfahren gegen Angela Davis beginnt, wer-, den viele Amerikaner an die antikommunistischen Hexenjagden der McCarthy-Ära vor 20 Jahren zurückdenken. Damals — unmittelbar vor der USA-Aggression ...

  • Manifestation im Mekong-Delta

    Hanroi (ADN-Korr.). Die rund 9000 Teilnehmer an einem bedeutsamen Kongreß in der im Mekong-Delta gelegenen südvietnamesischen Küstenprovinz Tra Vinh haben die USA und die Saigoner Marionettenverwaltung aufgefordert, die 10-Punkte-Globallösung der Nationalen Befreiungsfront (fLN) und die 8-Punkte-Präzisierung der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV zu akzeptieren ...

  • Gespräche UdSSR-YAR

    Leonid Breshnew und Alexej Kossygin empfingen Aziz Sidki

    Moskau/Kairo (ADN/ND). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leondd Breshnew, empfing am Montag das Mitglied des ZK der Arabischen Sozialistischen Union und stellvertretenden Ministerpräsidenten der VAR, Aziz Sidki, der an der Spitze einer Regierungsdelegation in der Sowjetunion weilt. Es fand ein herzliches und freundschaftliches Gespräch' statt ...

  • Kurz berichtet

    Armeeausstellung Ulan-Bator, Unter großer An-, teilnähme der Bevölkerung wurde am Montag in Ulan-Bator eine Ausstellung zum 50. Jahrestag der mongolischen Volksarmee eröffnet. An der Feier nahm Jumshagin Zedenbal, Erster Sekretär des ZK der MRVP und Vorsitzender des Ministerrates der MVR, teil. „Sewer 70* gestartet Moskau ...

  • Erfolgreiche Einheitspolitik

    Zu den ersten Ergebnissen der Gemeinderatswahlen in Frankreich

    Von Pierre D u r a n d , Paris ^~- In den 124 größeren Städten Frankreichs, in denen demokratische Einheitslisten der FKP, der Sozialistischen Partei und anderer demokratischer Organisationen präsentiert wurden, melden die Linksparteien beachtliche Erfolge bereits beim ersten Wahlgang der französischen Komnrunalwahlen ...

  • DDR kooperiert in der Titteri

    Von Wolfgang Weiß 1 „Das wichtigste industrielle Vorhaben in unserer Wilaya Titteri ist der Bau eines Armaturenwerkes in Medea. Es entsteht mit Unterstützung und in enger Kooperation mit der DDR." Ahmed Laidi, Wali der Titteri (von der Regierung in Algier eingesetzter Bevollmächtigter für die Wilaya), erläuterte ausländischen Journalisten aus vier Kontinenten die Bedeutung dieses Betriebes für die Entwicklung des 60 000 kmJ gro- ...

  • Dacca: Forderungen der Awami-Liga

    Von unserem Mitarbeiter W. Köcher Die friedlichen Demonstrationen und Kundgebungen, die in den- letzten Tagen die ostpakistanische Hauptstadt Dacca beherrschten, prägen jetzt auch das Bild im ganzen Landesteil. Grundforderung ist die Gewährung der politischen und wirtschaftlichen Autonomie durch die Zentralregierung in Islamabad ...

  • Unser Programm wird erfüllt

    Chiles Präsident sprach vor 8000 Einwohnern Santiagos

    Santiato (ADN-Korr.). Das Programm der Unidad Populär wird konsequent verwirklicht Das bekräftigte der chilenische Präsident Dr. Salvador Allende. Dieses Programm beruhe auf den Prinzipien der Demokratie, der Freiheit und des Mehrparteiensystems und werde den Weg zum Sozialismus öffnen. Dr. Allende, ...

  • Ankara: Hektische Betriebsamkeit

    Von unserem Mitarbeiter J. G e n e r a I Hektische politische Betriebsamkeit kennzeichnet die Lage in Ankara, nachdem das türkische Oberkommando am Freitag mit seiner ultimativen Forderung nach einer „neuen und starken Regierung" das bisherige Kabinett Demirel zum Rückzug gezwungen hatte. Nachdem am ...

  • SPD-Führung beteuert Monopolen Gefolgschaft

    dent und früherer Generalsekretär der Sozialistischen Partei, d. Red.) gestattet; bereits im ersten Wahlgang als Bürgermeister von Arras wiedergewählt zu werden." Die gaullistische UDR hat neberi Calais und Palaiseau so bedeutende Rathäuser wie Nevers, Layal und Cannes verloren. Die gaullistische „Aurore" bemerkt: „Wenn ...

  • Vogel praktiziert Antikommunismus

    München (ADN). Mit 130 von 227 Delegiertenstimmen wurde der Münchner Oberbürgermeister Vogel am Wochenende zum Vorsitzenden des Unterbezirks der SPD in der bayerischen Landeshauptstadt gewählt. Vogel hatte Mitte Februar angekündigt, er werde 1972 nicht wieder für das Amt des Oberbürgermeisters kandidieren ...

  • Mord für drei Tage Urlaub

    »Ich habe einen 68jährigen Vietnamesen ermordet und dafür eine Auszeichnung und einen dreitägigen Urlaub erhalten." Das 'berichtete Michael Hunter, ehemaliger USA-Militärangehöriger auf- einem Hearing, das in South Orange (Staat New Jersey) von der Antikriegsorganisation „Vietnam Veterans Against the War"-veranstaltet-wurde ...

  • UdSSR: Wahlvorbereitungen

    Moskau (ADN). In der UdSSR beiginnt die Vorbereitung zu den Wahlen für die Obersten Sowjets der Unionsund autonomen Republiken sowie für die örtlichen Räte der Deputierten der Werktätigen. In ihrem Leitartikel unter der Überschrift „Die Macht des Volkes" unterstreicht die „Iswestija" am Montag, daß die Wahlen zu den Sowjets" ein großes und wichtiges Ereignis im Leben des Landes sind ...

  • Algerien unfersfreichl souveräne Rechte

    Algier (ADN-Korr.). Die algerische Regierung-'hat am .Montag im Zusammenhang mit deri jüngsten Nationalisierungsmaßnahmen nochmals nachdrücklich ihre Entschlossenheit unterstrichen, die souveränen Rechte auf allen Gelbieten .uneingeschränkt .auszuüben. In einer Antwort auf ein französisches Memorandum wird daran erinnert, daß Algerien niemals Verpflichtungen unterschrieben habe, die die souveränen und legitimen Rechte zu Nationalisierungen einschränken könnten ...

  • IKP-Funktionär überfallen

    Rom (ADN-Korr.). Auf den bekannten Funktionär der italienischen Arbeiterbewegung Vittorip. ,Vidalir, Mitglied des ZK der IKP, ist am Sonntag in Triest ein hinterhältiger Anschlag verübt worden. Der 71jäHrige Genosse wurde auf einem Bahnhof von Triest von. faschistischen Banditen angegriffen, als, er zur Teilnahme an der für den gestrigen Montag einberufenen Sitzung des ZK der IKP nach Rom fahren wollte ...

  • Provokation gegen KYDR

    Phoenejane (ADN/ND). Über neue gefährliche USA-Provokationen an der Waffenstillstandslinie zwischen der KVDR und Südkorea berichtet d;e Nachrichtenagentur KCNA. USA-Truppen hatten am 8. März mehrere tausend Schuß aus Geschützen, Minenwerfern und Schnellfeuerwaffen gegen Posten der Volksarmee der.KVDR abgegeben ...

  • Was sonst noch passierte

    In einer Dose mit Brechbohnen fand eine Hausfrau in Wedel bei: Hamburg einen MquK wurf. Die Frau hart* die Bohnen als Sonderangebot gekauft. Das Geschäft hat dieses Sonderangebot inzwischen zurückgezogen.

Seite 8
  • Beharrlichkeit9 die dem Bürger nützt

    An einem Januartag dieses Jahres: Acht Mitglieder der ersten Weißenseer Gruppe der Volkskontrolle von der ArbedteMind- Bauem-Inspektiari in Hohenschönhausen unternahmen einen Rundgang. Er führte sie durch die Suermondt-, Niehofer, Degnerstraße, durch die Straße Am Faulen See und die Siedlung links und rechts der Elsastraße ...

  • Mit wem wir es halten

    Obwohl von Jahr zu Jahr größere finanzielle Mittel und Material bereitgestellt werden, ist der Bedarf für Baureparaturen nicht voll zu decken. Auch über dieses brennende Problem sprach am vergangenen Freitag Oberbürgermeister Herbert Fechner vor den Stadtverordneten. Er wandte sich direkt an die Leitungen der Kommunalen Wohnungsverwaltung und ford"-*<* sie auf, die vorhandenen finanziellen und materiellen Mittel effektiver ju bisher zu nutzen ...

  • Die erste B-Bilanz

    Um verständlich werden zu lassen, was der B-Gruppen-Sieg den Schweizern im Eishockey bedeutet, könnte man die Montagmorgenschlagzeile des Zürcher „Sport" zitieren: „Größter Eishockey-Erfolg seit 20 Jahren!" Oder vielleicht das Skandalblatt „Blick": „Schweiz redet wieder mit!". In den fettesten Lettern, ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 1245 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Das große Forum; 21.05 Junge Leute in Studio IV. Berliner Rundfunk: 9.00 Berlin — Weltstadt des ' Theaters; 13.40 Schöne Melodien; 15.00 Ki'nderund Jugendchöre singen; 15.35 Jugendstudio DT 64; 19 ...

  • Von Siegfried Otto

    stische Hauptstadt - Mach mit 1971". Über 150 Vorgärten sollen bis zum 1. Mai ein gepflegtes Aussehen erhalten. Darum führen die acht Genossen und Kollegen viele persönliche Gespräche mit Bürgern und helfen Hausversammlungen mit vorzubereiten. „Im Sommer haben wir in unserem . Naherholungsgebiet Orankesee einen großen Ansturm von Badegästen und Besuchern ...

  • Lotfo-Toto-Ouoten

    11. Spielwoche ^ SSchsische Landeslotterie: In der Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf die Losnummern: 004 324, 008581, 016 296, 025 596, 032 402, 090 897, 158118, 166 628, 173 465, 180 722. Berliner Birenlotterle: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 8420 Mark; Dreier mit je 116 Mark; Zweier mit je 3,50 Mark ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 70 Jahren starb am 3. Man Genosse Heinrich Hoff mann aus der WPO 59. Er war satt 1920 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und Träger der Ehrennadel für 50jährige Parteizugehörigkeit. Trauerfeier: 17; März, 15.30 Uhr, Krematorium - Baumschulenweg. Kreisleitung Lichtenberg! Am 11. März starb im After von 75 Jahren Genossin Dorn B e r n d t aus der WPO 57/5«» Sie war seit 1919 Mitglied dtr Partei der Arbeiterklasse um* eine aktive Genossin ...

  • Traditionsreiche Fahnen im Museum

    Im Museum für Deutsche Geschichte wird die aus Anlaß des bevorstehenden 25. Jahrestages der Gründung der SED repräsentativ . gestaltete Eingangshalle am heutigen Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Thematik „25 Jahre SED" wird teils in einem chronologisch gestalteten Ablauf an Hand von Dokumenten ...

  • Wie wird das Wetter!

    , Wetterentwicklung: Am Dienstag wird es stark bewölkt sein, gelegentlich kommt es aber auch zu Aufheiterungen. Nur im Norden ist vereinzelt mit geringem Regen zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 8 und 12 Grad und die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht bei Werten um 3 Grad. An den folgenden Tagen ist es wechselnd, vielfach stark bewölkt, und zeitweise sind Niederschläge zu erwarten ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staateoper (Kassenruf 20 0491), keine Vorstellung; Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Der Vogelhändler"***) ; Deutsches Theater (42 8134), 19.30-22.30 Uhr: „Die Aula"**); Kanunerspiele (42 8550), 19.30-22 Uhr: .„Dona Rosita bleibt ledig"**); Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung; Maxlm-Gorkl-Theater (2017 90), 19 bis 21 ...

  • Glückwünsche an DDR-Leichtathleten

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, hat den erfolgreichen DDR- Leichtathleten bei den II. Halleneuropameisterschaften in Sofia folgendes Glückwunschtelegramm übermittelt: „Zu dem Gewinn von' 4 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen und einer Bronzemedaille bei den " II. Halleneuropameisterschaften der Leichtathleten in Sofia beglückwünsche ich Sie und Ihre Trainer herzlich ...

  • Ard Schenk: drei Weltrekorde

    Vier neue Eisschnellauf-Weltrekorde wurden am Wochenende in Inzell aufgestellt. Gleich dreimal sorgte der Welt- und Europameister Ard Schenk (Niederlande) für neue Höchstleistungen. Am Sonnabend lief er die 5000 m in 7:12,06 min (bisher Verkerk/Niederlande 7:13,2), tags darauf verbesserte er seine eigenen Rekordmarken über 10 000 m auf 14:55,9 min (bisher 15:01,6) und im großen Vierkampf auf 168,248 Punkte (bisher 171,130) ...

  • Professorenkollegium

    Das Professorenkollegium tagt heute zum 92. Male unter Leitung von Hans Jacobus, 19.50 Uhr, im Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die Professoren L. Aresin (Medizin), G. Drefahl (Chemie), A. Grandke (Familienrecht), E. Hahn (Soziologie), P. Held (Ökonomie), G. Junghähnel (Physik), H. Riedel (Ökonomie), K ...

  • Filmforum

    Ein Filmforum zum sowjetischen Spielfilm „Am See", der am Mittwoch in der Hauptstadt uraufgeführt wird, steht für kommenden Freitag auf dem Programm des Berliner Zentralen Hauses der DSF. Der Regisseur des Filmwerkes Sergej Gerassimow wird den Freunden .des Hauses sowie den Mitgliedern' von Berliner DSF-Brigaden über die Entstehung dieses Filmes aus dem sowjetischen Alltag berichten ...

  • Cocktail in Sofia

    Einen Cocktail zu Ehren der kleinen DDR-Leichathletikmannschaft, die bei den Halleneuropameisterschaften acht Medaillen errangen, gab DDR-Botschafter Werner Wenning am Montag in Sofia. Bei ihrer Rückkehr wurde die erfolgreiche Delegation vom DTSB-Vizepräsidenten Günter Heinze auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld im Auftrage des DTSB-Präsidiums mit Sträußen roter Nelken "herzlich empfangen und zu ihren Erfolgen beglückwünscht ...

  • Knispel gewann in Algerien

    Den „Größen,Preis der Unabhängigkeit", ein traditionelles internationales Straßenrennen in Alger|en- über 154 Kilometer, gewann am Sonntag der DDR-Fahrer Bernd "Knispel in 3:50 h vor Szurkowski (Polen) und dessen Landsmann Czechowski (alle gleiche Zeit). " Die weiteren Plazierungen der DDR-Fahrer: 6 ...

  • SCHACH

    Capablanca-Turnier: Endstand 1. Hort (CSSR) 11,5 Punkte aus 1» Runden, 2. Geller (UdSSR) lOA 3. Tringow (Bulgarien) 10, 4. Donner (Niederlande) 9,5, 5. Gipsiis (UdSSR) 9, 6. Parma (Jugoslawien) 8,5, 7.-9. Velimirovic (Jugoslawien^, Hennings (DDR), Cobo (Kuba) je 8, 10. Bilek (Ungarn) 7,5. Turnier in Tallinn: 1 ...

  • Danksagung

    Zum Tode meines lieben Mannes sind mir unendlich viele Beweise aufrichtiger Teilnahme zugegangen. Ich danke allen Genossen und Freunden sehr herzlich und drücke jedem von ihnen warm"die Hand. "" Mein besonderer Dank gilt den Genossen, die mir in diesen schweren Tagen hilfreich zur Seite standen. Anit» ...

  • Berichtigung

    Der „Gasthof zur Hoffnung" in Kersdorf ist sonnabends und sonntags von 10.30 bis 22. Uhr, mittwochs bis freitags von 15 bis 22 Uhr geöffnet (Schließtage Montag und Dienstag). Die Wanderung zum Naturschutzgebiet „Krumme Laake" findet nicht am 31., sondern am 21. März statt.

  • HANDBALL

    14. FokaUurnler in Ilmenau: 1. DDR-Meister SC Dynamo Berlin mit 10 : 0 Punkten /85 :40 Toren, 2. SG Dynamo Halle, 3. SC Magdeburg (Nachwuchs). Endspiel: SC Dynamo Berlin—Dynamo Halle 17 :11.

  • GEWICHTHEBEN

    „Preis der Freundschaft" in Ro- - stow: Superschwergewicht: 1. Batistchew (UdSSR) 600 kg (212.5/170/ 217,5), 2. Pavlasek (CSSR) 527,5 (175/152,5/200), 3. Boncke (DDR) 520 (175/145/200).

Seite
Empfang P. A. Abrassimows zu Ehren der Regierungsdelegation der UdSSR FKP festigte ihre Positionen Laos: Patrioten schlagen zu New Age: Reaktion wurde geschlagen Im Zeichen fester Gemeinschaft Erneute „Pause11 für Lunochod 1 Wir Stahlwerker und unsere Schule Finnische Delegation in Berlin begrüßt Glückwunsch für Präsident Hafez Assad XA Gespräch im ZK mit Delegation der IKP Die DDR - ein interessanter und solider Handelspartner DDR gehört in die WHO Guy Besse,
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen