25. Jun.

Ausgabe vom 01.03.1971

Seite 1
  • Erklärung der Sowjetregierung zur Lage im Nahen Osten

    Moskau (ADN). Die Sowjetregierung hat am Sonntag eine Erklärung zur Lage im Nahen Osten veröffentlicht. Sie hat folgenden Wortlaut: Die Liquidierung der Folgen der israelischen Aggression gegen die arabischen Länder und die Herbeiführung einer politischen Regelung des Nahostkonfliktes gehören weiterhin zu den wichtigsten und dringlichsten internationalen Problemen, von denen der gesamte Zustand der internationalen Atmosphäre abhängt ...

  • Des Volkes Macht wird zuverlässig geschützt

    Eindrucksvolle Festveranstaltung in der Hauptstadt

    B • r I i n (ND). Auf *in«r Festveranstaltung des Zentralkomitees und des Ministerrate» wurde am Vorabend des IS. Jahrestages der Nationalen Volksarmee das geschichtliche Verdienst der Streitkräfte des sozialistischen deutschen Staates gewürdigt. Als bewaffnetes Instrument der siegreichen Arbeiterklasse, ...

  • Theaterschaffende vor großen Aufgaben

    II. Verbandskongreß eröffnet / Rechenschaftslegung vor dem VIII. Parteitag

    Berlin (ND). Am Sonntagnachmittag nahm der II. Kongreß des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR in der Berliner Kongreßhalle seine dreitägige Beratung auf. Namhafte Schauspieler, Sänger, Tänzer, Regisseure, Intendanten und ihre Partner aus dem werktätigen Publikum diskutieren die weitere Entwicklung des sozialistischen Nationaltheaters ...

  • 50 Jahre mongolische Bruderpartei

    Berlin (ND). Zum 50. Jahrestag der Gründung der Mongolischen Revolutionären Volkspartei hat das Zentralkomitee dem Ersten Sekretär des ZK der MRVP, Jumshagin Zedenbal, herzlichste Glückwünsche und brüderliche Grüße übermittelt. Das Telegramm ist vom Ersten Sekretär des ZK, Walter Ulbricht, unterzeichnet iund hat folgenden Wortlaut: „Teurer Genosse Zedenbal I Anläßlich des 50 ...

  • Baumwolhndustrie nutzt Grundfonds rund um die Uhr

    Minister Wittik: Initiative aus den EAW findet richtige Antwort

    Karl-Marx-Stadt (ND). Über 160 Neuerer und Schrittmacher der Baumwollindustrie der DDR trafen sich am Sonntagnachmittag in Falkenau (Kreis Flöha) zu einem Erfahrungsaustausch über die sozialistische Rationalisierung in ihrem Industriezweig. Anlaß für diesen Treff zu ungewöhnlicher Stunde war die Übergabe eines letzten, nach modernsten Gesichtspunkten rationalisierten Abschnittes in der Baumwollspinnerei Falkenau ...

  • Invasorenpanzer an Straße 9 vernichtet

    Hanoi (ADN-Korr.). Die laotischen Volksbefreiungsstreitkräfte haben am Wochenende den amerikanischen und Saigoner Aggressionstruppen weitere schwere Schläge versetzt. In erbitterten Kämpfen verteidigten sie erfolgreich den am Donnerstag gestürmten wichtigen Hügel 31 vor den Angriffen der Invasoren. Sonntag nachmittag meldete Reuter den Rückzug der Saigoner Truppen ...

  • Neuer Kampftag gegen Tory-Pläne

    London (ADN-Korr./ND). Tausende britische Metallarbeiter befinden sich am heutigen Montag für 24 Stunden 4m Streik. Ihre Kampfaktion richtet sich gegen die von der Tory-Regierung geplante Knebelung der Gewerkschaften. 230 000 Postler und 45 0.00 Ford-Werker setzen den vor mehreren Wochen begonnenen Ausstand ungebrochen fort (Siehe auch Seite 6) New York (ADN/ND) ...

  • (Siehe Seite 2)'

    In allen Teilen der CSSR verursachten lang anhaltende Schneefälle und Sturmböen am Wochenende z. T. beträchtliche Verkehrsstörungen. Schneestürme mit einer Geschwindigkeit von über 00 Stundenkilometern türmten in Nordwestböhmen Verwehungen bis zu 3 m Höhe auf. Die Transitstraße von Prag nach Dresden ist zwischen Dubi und Cinovec nur mit Schneeketten befahrbar ...

  • Eisenbahner im Kampf gegen Verwehungen

    Berlin (AON). Schneeverwehungen führten am Sonntag in einigen Bezirken der Republik zu Verkehrstoehinderungen auf Schienen und Straßen. Die Eisenbahner konnten In unermüdlichem Einsatz mit Unterstützung zahlreicher Helfer alle Schienenwege befahrbar halten. Im Reiseverkehr kam es durch Schneeverwehungen zu Verspätungen ...

  • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT

    # Die Jugendwettkämpfe' der Freundschaft in den nordischen Disziplinen endeten in Johanngeorgenstadt mit Siegen der DDR-Jungen in der 3 X 10-km-Staffel, der DDR-Mädchen in, der 3 X 5-km-Staffel ,und des sowjttischen Jugend-Spezialspringers Karabusow.

Seite 2
  • Erklärung der Sowjetregierung zur Lage im Nahen Osten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Aufrechterhaltung des Friedens stationieren zu lassen. Die konstruktive Haltung der VAR- Regierung wurde von allen, die aufrichtig nach Frieden im Nahen Osten streben, mit großer Befriedigung aufgenommen. Sogar diejenigen Kreise, die von Sympathien für den nationalen Befreiungskampf der Araber und für ...

  • ZK gratuliert

    Kollektiv des D1Z Zum 25jährigen Bestehen des Deutschen Instituts für Zeitgeschichte übermittelt das ZK dem Kollektiv der Mitarbeiter die herzlichsten Glückwünsche. In der Grußadresse heißt es: .Die Vielzahl von differenzierten periodischen Dokumentationsdiensten und Informationen, die vom Institut erarbeitet ...

  • Kommentare und Meinungen

    Wettstreit mit Reserven

    Wie soll man den Studentenwettstreit organisieren? Das ist für Hochschullehrer und Studenten seit der 3. Hochschulreform zu einer erstrangigen Frage geworden. Denn der Wettstreit um höchste wissenschaftliche Ergebnisse, der sich in studentischen Forschungskollektiven, in Jugendobjekten und in vielfältigen anderen Formen vollzieht, wird mehr und mehr zu einem Gradmesser für die neue Qualität der forschungsbezogenen, wissenschaftlich-produktiven Ausbildung ...

  • Kumpel sind auf Posten

    Sonntag nachmittag im Braunkohlenwerk „Jugend" bei Lübbenau: Die Kippenberge sind wieder in Weiß gehüllt. Zeitweilig wirbeln die Flocken so dicht, daß die Tagebaulandschaft in weißem Nebel verschwindet. Dazu Windspitzen bis 20 m in der Sekunde. Gefahr vor allem für die Weichen. Wenn vom Tagebau Schiabendorf des Braunkohlenwerkes „Jugend" die Züge mit ihren 11 dickbäuchigen Kohlewagen •nach Lübbenau zum Kraftwerk rollen, passieren sie etwa 20 Weichen ...

  • 50 Jahre mongolische Bruderpartei

    (Fortsetzung von Seite 1) Gegenseitige Wirtschaftshilfe fester Bestandteil der sozialistischen Gemeinschaft. Die historischen Erfolge, die das mongolische Volk in den 50 Jahren seit Gründung der Mongolischen Revolutionären Volkspartei errungen hat, sind untrennbar damit verbunden, daß die mongolischen Kommunisten stets das Bruderbündnis mit dem ersten sozialistischen Staat der Welt, der Sowjetunion, und der Partei Lenins wie ihren Augapfel hüteten ...

  • Familie und Öffentlichkeit

    .Die Familie ist das Geschöpf des Gesellschaftssystems und wird seinen Bildungsstand widerspiegeln." In seiner Analyse der Entstehung der Familie, des Privateigentums und des Staates formulierte Friedrich Engels diese Erkenntnis. Um ihre weitere konsequente Anwendung unter sozialistischen Bedingungen ging es dem Verfassungs- und Rechtsäusschuß der Volkskammer in seiner jüngsten Beratung ...

  • Schneestürme und Verwehungen

    Berlin (ND) Mit orkanartigen Stürmen, Schnee und Frost zog in der DDR wieder der Winter ein. Dabei war dde Lage am Sonntag in den einzelnen Bezirken sehr unterschiedlich. Über 5000 Helfer waren im Bezirfc Dresden im Einsatz, berichtet unser Korrespondent Honst Richter, um die wichtigsten Verkehrswege passierbar zu halten ...

  • Grüße zum 65. Geburtstag des DRV-Minisferpräsidenfen

    Berlin (ADN/ND). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, hat dem Ministerpräsidenten der Demokratischen Republik Vietnam, Pham Van Dong, zum 65. Geburtstag ein Staatstelegramm folgenden Wortlauts übermittelt: .„Werter Genosse Pham Van Dong! Zu Ihrem 65. Geburtstag gratulieren Ihnen der Ministerrat und die Bevölkerung der DDR sehr herzlich ...

  • ..Manöver Schneeflocke" beendet

    Egon Krenz beriet mit Pionieren nächste Schritte im Wettbewerb Schwerin (ND). Einen begeisternden Abschluß fand am Sonntag in Ludwigslust auf einem Treffen der Waffenbrüderschaft das diesjährige „Manöver Schneeflocke". Über eine Million Mädchen und Jungen hatten sich in allen Teilen der Republik an ihren Schulen und in Pionierhäusern an den Veranstaltungen beteiligt ...

  • Frauen werden leitende Ingenieure

    Für hervorragend« Studienergebnisse mit dam Staatstitel ausgezeichnet d»m (ADN). Die Frauen-Sonderklasse 180/508 der Geräte- und Reglerwerke Teltow erhielt am Wochenende neben 28 Brigaden des Werkes den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit". In der Begründung für diese hohe Auszeichnung werden die ausgezeichneten Studienergebnisse — der Leistungsdurchschnitt ,der Klasse liegt bei 1,0 — und die gute geistig-kulturelle Arbeit hervorgehoben ...

  • Begegnungen in Kairo

    DDR-Außenminister Otto Winzer traf am Sonntag in Kairo mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Außenminister der VAR, Mahmoud Riad, zu einer freundschaftlichen Unterredung zusammen. Während des Gesprächs, an dem auch der Unterstaatssekretär im VAR-Außenministerium, Saad Afra, und DDR-Botschafter ...

  • für Dr. Urho Kekkonen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte dem finnischen Staatsoberhaupt Dr. Urho Kekkonen zum 15. Jahrestag seiner Amtsübernahme als Präsident der Republik Finnland ein in herzlichen» Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Darin heißt es u. a.: „Ihr Wirken ...

  • Militärisches Zeremoniell

    Berlin (ND). Aus Anlaß des 19. Jahrestages der NVA finden am heutigen l. März in der Hauptstadt folgende militärische Zeremoniells statt: Großer Wachaufzug um 14.30 Uhr am Mahnmal der Opfer des Faschismus und Militarismus Unter den Linden. Großer Zapfenstreich um* 19 Uhr vor dem Filmtheater „Kosmos" in der Karl-Marx- Allee ...

Seite 3
  • Mit der Kraft der Genossen

    Unsere Partei hat dabei von Anfang an und in jeder Situation den reichen theoretischen und Erfahrungsschatz der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, des Sowjetstaates und seiner ruhmreichen Streitkräfte schöpferisch angewendet und jeden eigenen Portschritt am Nutzen für die gemeinsame Sache des Sozialismus ...

  • Grußadresse des ZK und des Staatsrates

    Das Zentralkomitee und der Staatsrat haben den Soldaten, Unteroffizieren und Generalen sowie den Reservisten der NVA die herzlichsten Grüße und Glückwünsche übermittelt. In dem vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, unterzeichneten Schreiben wird den Armeeangehörigen Dank und Anerkennung für ihre Kampf- und Einsatzbereitschaft ausgesprochen ...

  • Wir bleiben wachsam

    Die Hauptkräfte des Imperialismus haben ihre aggressiven Ziele längst nicht aufgegeben. Im Gegenteil. Mit gesteigerter Aggressivität unternehmen sie alles, um ihre Potenzen zusammenzufassen und koordiniert einzusetzen. Ein reichliches Jahr Amtszeit der Bonner Regierung mit dem sozialdemokratischen Kanzler ...

  • Dem Sozialismus ergeben

    Im Streben nath hoher Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft unserer Verbände, Truppenteile und Einheiten, nach besten Ergebnissen in der politischen und militärischen Ausbildung, nach eiserner Disziplin unserer militärischen Kollektive sehen wir unseren entscheidenden Beitrag zur Stärkung der DDR und des gesamten sozialistischen Staatenbundes ...

  • Geführt von der Parteiumgeben von der Liebe des Volkes

    Die Arbeiterklasse und die mit ihr eng verbündeten Klassen und Schichten der DDR begehen den 13. Jahrestag der Nationalen Volksarmee gemeinsam mit ihren Soldaten.. In diesen Tagen äußert sich mdt besonderer Lebendigkeit und Augenscheinlichkeit die in eineinhalb Jahrzehnten gewachsene Einheit von Volk und Armee unseres sozialistischen Staates, widerspiegelt sich die im Volk der DDR fest verwurzelte Bereitschaft, das gemeinsam Geschaffene auch gemeinsam zu schützen ...

  • Lerne, Soldat zu sein

    Du wirst jetzt lernen Soldat zu sein Die Militaristen sagen Man muß Soldat sein Um ein Mensch zu werden Wir sagen Um Soldat zu werderi Muß man ein Mensch sein Du hast gelernt Ein Mensch zu sein Sonst würden wir es uns wohl überlegt haben Ob wir dich an diesen Platz schicken Wo du genau wissen mußt Was ...

  • Sowjetischer Glückwunsch

    Moskau (ADN). Der sowjetische Verteidigungsminister Andrej Gretschko hat die Nationale Volksarmee der DDR herzlich zu ihrem 15. Jahrestag beglückwünscht. In seinem Telegramm an DDR-Verteidigungsminister Heinz Hoffmann heißt es: „An diesem bedeutsamen Tag registrieren wir mit Genugtuung, daß sich die ...

  • Tagesbefehl zum 1. März

    Berlin (ND). In einem Tagesbefehl hat der Verteidigungsminister Armeegeneral Heinz Hoffmann hervorgehoben, daß die DDR-Streitkräfte ihr Jubiläum im Sielchen neuer erfolgreicher Bemühungen der Sowjetunion und der mit ihr verbündeten Staaten um die Sicherung der Friedens begehen. In die Bilanz dieser Erfolge und in die millionenfachen Anstrengungen der Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik, mit denen sie sich auf den VIII ...

  • Aus der Rede des Mitglieds des ZK und Ministers

    für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz H offmann, auf der Festveranstaltung zum 15., Jahrestag der Nationalen Volksarmee

Seite 4
  • Eilbrief aus Halle zum Thema:

    Der Beitrag im ND vom 25. Februar „Bei Windstille greife zum Ruder" aus dem Hallenser Pumpenwerk ist ja sehr aufschlußreich. Da gibt es in einem Betrieb, der nur wenige tausend Meter von uns entfernt ist, zu Anfang des Jahres Auftragsmangel bei den Handformern, während wir infolge fehlenden Handiormgusses seit zwei Monaten „Däumchen drehen" ...

  • Nicht noch mehr Technik, sondern höhere Auslastung

    Der Brief der Kollegen aus den EAW regt uns an, ebenfalls an ND zu schreiben. Um so mehr, als unser Autobahnbaukombinat auf der 14. ZK-Tagung erneut dafür kritisiert wurde, daß es seinen Aulgaben nicht gerecht wird. Gewiß, 1971 hatten wir einen guten Plananlauf. Ein Beweis dafür, daß erste Schlußfolgerungen aus dem letzten Jahr gezogen wurden ...

  • Pädagogen sollten Betriebstechnik kennen

    Mit der Frage „Darf ein Lehrbuch leere Seiten haben?" (ND vom 11. Februar 1971) ist eine interessante Frage aufgeworfen worden. Zur Zeit bilden wir im Kombinat Carl Zeiss Jena rund 6000 Lehrlinge aus. Es geht uns darum, die Lehrlinge während der Ausbildung mit den Problemen des Betriebes vertraut zu machen ...

  • Wieviel Ideen schlummern noch?

    Ich habe den Brief des Berliner Kollektivs mit großem Interesse gelesen. Bei jedem Absatz mußte ich ganz einfach mit uns Vergleiche ziehen. Ich muß sagen: Auch in meinem Betriebsbereich des Kaprolaktambetriebes der Leuna-Werke „Walter Ulbricht" gibt es heute noch Licht und Schatten. So erwirtschafteten wir zwar 1970 aus Neuerervorschlägen einen ^Nutzen von 2,7 Millionen Mark; doch ich weiß, es' war noch mehr drin ...

  • MMM — Bewährung auch für Leiter

    Vor kurzem lag bei einer Beratung der Leitung im VEB Maschinenfabrik und Eisengießerei Dessau die 7. Durchführungsbestimmung zum Jugendgesetz der DDR über die Weiterentwicklung der Bewegung Messe der Meister von morgen auf dem Tisch. Neben den Materialien der 1*. und der 15. ZK-Tagung: war sie eine Grundlage, um gemeinsam die im Entwurf vorliegende Wettbewerbskonzeption sowie ein Grundsatzdokument zur Führung der MMM-Beweg ...

  • Der Brief half uns, Reserven aufzudecken

    Der Brief aus den EAW kam für uns genau richtig, denn wir steckten gerade in der Vorbereitung der Vertrauensleutevollversammlung. Nochmals haben wir auf der Grundlage der Gedanken aus den EAW gerechnet und geprüft. Unser Kollektiv hat auf den Kfaftwerksbaustellen und in den Kraftwerken der Republik Neubau- und-Rekonstruktionsarbeiten durchzuführen ...

  • Unser aller Eigentum — Nutzen wir es schon richtig?

    Die parteiliche Überzeugung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Überzeugte Menschen handeln mit großem Verständnis bei der Lösung der Aufgaben, gehen schöpferisch an die Verwirklichung, entfalten eine große persönliche Initiative zui weiteren Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft Dabei haben wir ...

  • Nützlicher Plasteinsati

    Dresden. Mit dem Austausch herkömmlicher Werkstoffe durch Plaste wird der Volkswirtschaft der DDR in diesem Jahr voraussichtlich ein ökono-j mischer Nutzen von etwa 160 Millionen Mark erwachsen. Das wurde im Institut für' Leichtbau und ökonomische Verwendung von Werkstoffen Dresden errechnet. Bei allen ...

  • Betonpumpen im Takt montiert

    Halle. Nach dem Prinzip der Taktfertigung werden Jetzt im Betrieb Baumechanik Halle-Ost die Betonpumpen montiert Dieser Schritt zu höherer Produktion trägt wesentlich dazu bei, dem großen Bedarf der sozialistischen Länder an derartigen Erzeugnissen besser gerecht zu werden. Dabei haben (ich die Baumaschinenproduzenten vorgenommen, schon bis Anfang März die Exportaufgaben des I ...

  • Neuerer senken Stillstand

    Artern. Ausfallzeiten an modernen Großgeräten wollen die Instandhaltungsbrigaden im Grubenbetrieb des Kaliwerkes „Heinrich Rau" Roßleben weiter verringern. In 16 Arbeitsgemeinschaften 'ermitteln sie daher gegenwärtig Ursachen für den schnellen Verschleiß bestimmter Teile an Bohrwagen, Ladegeräten und Transportfahrzeugen ...

  • Ofen vorfristig gezündet

    Freital. Am Wochenende konnte im Edelstahlwerk „8. Mai 1945" in Freital drei Monate vor dem ursprünglich vor« gesehenen Termin an der Blockstraße des Walzwerkes ein zusätzlicher Vorwärmeofen gezündet werden. Die Walzwerker von Freital sind damit in der Lage, die im Wettbewerb 1971 vorgesehene Steigerung der Halbzeugproduktion von 8000 t zu erreichen ...

Seite 5
  • „Sagen wird man über unsre Tage..."

    Gedanken zu dem Fernsehfilm „Der Sonne Glut" von Edwin Marian

    Egon Müller, der'ehemalige Hitlerjunge, den die Schuld des eigenen Vaters bedrückt — diese Gestalten des Films vermitteln gemeinsam mit dem großen Kreis anderer Jugendlicher jenes Bild eines zunächst recht bunten, in sich widersprüchlichen Häufleins, das unter der sorgsamen Führung der Partei der Arbeiterklasse, über das gemeinsame Erlebnis, durch tatkräftige Mitarbeit und die Übernahme von Verantwortung zu einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten zusammenwächst ...

  • Gewachsenes Verantwortungsbewußtsein

    In den Wettbewerben der Theater um den Hans-Otto-Preis sowohl zum 20. Jahrestag unserer Republik als auch im Lenin-Jahr ist deutlich geworden, mit welch großem Einsatz viele Ensembles um die Herausbildung dieser demokratischen Arbeitsmethoden und damit herausragender künstlerischer Ergebnisse gerungen haben ...

  • Eine große Aufgabe

    Wir können mit Befriedigung feststellen, daß die überwiegende Mehrzahl von uns Theaterschaffenden das erfaßt hat. Dieser Stand unseres Bewußtseins hat sich allerdings nicht im Selbstlauf herausgebildet. Er ist das Ergebnis eines komplizierten Wachstumsprozesses, das durch das stetige unermüdliche Wirken der Partei der Arbeiterklasse zustande gekommen ist ...

  • Wir dienen den gleichen Idealen

    Aus den Grußworten der ausländischen Gäste

    Michail Tsa rew, Präsident des Allrussischen Theaterverbandes (WTO): Wir stehen in einem harten., scharfen ideologischen Kampf,' dem Kampf zwischen zwei Systemen, dem sozialistischen und dem imperialistischen. Das ist für uns eine große Verantwortung. Wir müssen unsere ideologische Waffe hochhalten, wir müssen sie sauber und ...

  • Den ganzen Menschen gestalten

    Im Zeitraum seit dem GTtindungskongreß unseres Verbandes entstand eine Reihe neuer Werke unseres sozialistischen Gegenwartsschaffens, in denen neue Lebenswirklichkeit erschlossen, oder Themen der jüngsten Vergangenheit aus heutiger Sicht behandelt wurden. In unserer Diskussionsgrundlage wie auch In unserem Rechenschaftsbericht ist von ihnen konkreter die Rede ...

  • Theaterkunst will Menschenbild prägen

    das sozialistische Aus dem Referat von Prof. Wolf gang Heinz, Präsident des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR, auf dem II. Kongreß

    von Jeher war realistisches Theater auf Bewahrung und Entwicklung des Humanen gerichtet Indem es Menschen zur Anschauung brachte in ihrem Bemühen um ideale Verhaltensweisen bei der Überwindung der Widersprüche, welche der jeweiligen Zeit immanent waren, und so Wertvorstellungen setzte, wirkte es — entsprechend diesen Idealen und Werten — auf sein Publikum ein ...

  • Neues Verständnis für Gegenwartsdramatik

    Wollen wir uns über die wirklichen Erfolge in den vergangenen Jahren Rechenschaft geben, ist es mit der Aufzählung neuer Werke und beachtenswerter Inszenierungen der verschiedenen Gattungen nicht getan, denn nicht nur an ihnen sind Fortschritte abzulesen. An erster Stelle muß ein neues Verständnis von uns Theaterschaffenden für die Gegenwartsdramatik festgestellt werden ...

  • Weltgeltung t-sticht durch Anpassung

    In wenigen Monaten findet der VIII. Parteitag der SED statt. Er wird sich mit der weiteren Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus beschäftigen. Es geht darum, daß im Rahmen der Vorwärtsbewegung der gesamten Gesellschaft die Synchranität der Bewegungen aller Bereiche erreicht wird ...

  • Fest junger Talente beendet

    Nenbrandenburg (NO). Mit der Verleihung der Goldmedaillen und dem anschließenden Preisträgerkonzert fand der II. Zentrale Leistungsvergleich junger Instrumentalsolisten in Neubrandenburg seinen Abschluß. Etwa 400 Mädchen und Jungen aus allen Teilen der Republik hatten sich an diesem musikalischen Wettstreit beteiligt ...

  • Soldaten des Volkes in der Literatur

    Halle (ADN). Literatur des Deutschen Militär-Verlages Berlin wird in der repräsentativen Ausstellung „Soldaten des Volkes" vorgestellt, die in der Halleschen Volksbuchhandlung „Das gute Buch" eröffnet wurde. Bis zum 12. März haben alle interessierten Bürger die Möglichkeit, sich mit dem umfangreichen Verlagsprogramm vertraut zu machen ...

  • Oratorium zum VIII. Parteitag

    Berlin (ADN). Eine erste Diskussion über das zu Ehren der VIII. Parteitages geschaffene Oratorium für Soli, gemischten Chor und großes Orchester von Fritz Geissler (Musik) und Günther Deicke (Text) fand am Freitag im Hause des Verbandes deutscher Komponisten in Berlin statt. Auftraggeber für dieses dreiteilige, ...

Seite 6
  • Neuesdeutschland

    Seite 6 ND / 1. März 1971 Tom Grey und der Klassenkampf in England Von Klaus Schon Tom Grey hat Sorgen, ernste Sorgen. Er habe das Gefühl, sagt er, als sei eine Verschwörung im Gange, als würde man sagen: „Nehmt von den Armen und gebt denjenigen, die schon alles haben. Erhöht die Preise und gebt denen, die streiken, dafür die Schuld ...

  • Tom Grey und der Klassenkampf in England

    Tom Grey hat Sorgen, ernste Sorgen. Er habe das Gefühl, sagt er, als sei eine Verschwörung im Gange, als würde man sagen: „Nehmt von den Armen und gebt denjenigen, die schon alles haben. Erhöht die Preise und gebt denen, die streiken, dafür die Schuld." Sein Freund Bill Clayton ergänzt im Gespräch mit dem „Daily Mirror"-Reporter John Pilger: „Die Wohlhabenden, die Leute von Heath, kämpfen gegen die Arbeiter ...

  • II. Parteitag der DKP nach Düsseldorf einberufen

    Beschluß der 8. Tagung des Parteivorstandes

    Dflsseidorf (ADN). Der Parteivorstand der DKP beschloß auf seiner 8. Tagung am Sonntag in Düsseldorf, entsprechend dem Vorschlag seines Präsidiums den Parteitag der DKP vom 25. bis 28. November 1971 nach Düsseldorf einzuberufen. Im Ergebnis einer lebhaften und kritischen Diskussion, in der insgesamt ...

  • Israels stures Nein verschärft die Lage

    Beratungen in Kairo über jüngste Entwicklung in Nahost

    Kairo (ADN-Korr./ND). Di* israelischen Machthaber haben mit ihrem sturen Nein zu den Vorschlägen des UNO- Sonderbeauftragten Dr. Jarring die ohnehin gespannte Situation dm Nahen Osten beträchtlich verschärft In der breiten Öffentlichkeit der VAB wird diese friedensgefährdende Politik Tel Awivs nachdrücklich verurteilt ...

  • Laotische Patrioten stürmten die Höhe 456

    Brigadestab des Gegners ausgehoben / Kommandeur gefangen Aufruf an Saigoner Truppen

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Schwere Kämpfe zwischen den laotischen Befreiungsstreitkräften und amerikanischsüdvietnamesischen Aggressoren toben seit Tagen im Gebiet Ban Dong an der Straße Nr. 9 in SUdlaos. Nach jüngsten Angaben haben die Patrioten am Donnerstag den Kommandeur der dritten Saigoner Fallschirmjägerbrigade und zahlreiche andere Offiziere; gefangen^ genommen, als sie die Höhe 456 nördlich Ban Dongs stürmten ...

  • Indien: Wahlen beginnen

    Neu-Delhi. In vielen Gebieten Indiens beginnen heute die Unterhauswahlen. Bis zum 10. März ist im ganzen Lande über die Verteilung der insgesamt 518 Parlamentssitze zu entscheiden. Der Wahlkampf der Parteien, der laut Gesetz in den einzelnen Wahlbezirken 48 Stunden vor Beginn der Stimmenabgaben beendet werden muß, war in den letzten Tagen von reaktionären Kräften mit Gewalttätigkeiten weiter zugespitzt worden ...

  • Revanchisfenaufmarsch in Bad Godesberg

    VoA unserem Bonner Korrespondenten

    Bad Godesberg. Die von Polizei geschützte Stadthalle in Bad Godesberg war am Sonntag Treffpunkt von nahezu 1000 Revanchisten der extremen Organisation „Gemeinschaft Ostdeutscher Grundeigentümer" und der von dieser ins Leben gerufenen „Notverwaltung des deutschen Ostens". Unter Berufung auf 500 000 Sympathisanten, die sich zu df»n" Zielen dieser Revanchistenorganisation bekannt haben sollen, erklärten sich die" Versammelten u ...

  • Kurz berichtet

    Grob* Provokation der USA

    Mit Vietnamerfahrung nach Europa Washington. Zum neuen Oberbefehlshaber der USA-Streitkräfte in Europa hat Präsident Nixon jetzt Generalleutnant Davison ernannt. Davison, der zur Zeit noch die zweite Heereskampfgruppe der Aggressoren in Vietnam befehligt. Wird die Nachfolge von General Polks antreten ...

  • Essener Jungsozialisten: Gemeinsam mit SDAJ

    Essen (ADN). Essener Jungsozialisten haben sich am Wochenende auf einer Konferenz ihres Unterbezirks in einer mit überwältigender Mehrheit angenommenen Entschließung zur Zusammenarbeit mit der Sozialistischen (Westdeutschen Arbeiterjugend (SDAJ) bekannt, um den rechtsextremistischen Kräften in der BRD entgegenzutreten ...

  • Anerkennung der DDR - wichtiger Friedensfaktor

    Moskau (ADN-Korr.). „Auf unserem Kontinent wächst die Bewegung für die möglichst baldige Einberufung der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz immer mehr an." Dies konstatiert die „Prawda" am Sonntag in ihrer außenpolitischen Wochenübersicht. Niemand könne „das konstruktive und sachliche Herangehen ...

  • Persönliche Fünfjahrpläne

    Moskau (ADN-Korr./ND). Ingenieure des berühmten „Uralmasch"-Werkes haben für ihre Arbeit im neuen Fünfjahrplan bereits persönliche Pläne aufgestellt. Unter ihnen ist der Verdiente Rationalisator der RSFSR Witali Niskowskich.'Er ist der Konstrukteur einer Stranggußanlage mit erhöhter Arbeitsgeschwindigkeit, deren Lizenz japanische Firmen erworben haben ...

  • Assad bei Textilarbeitern

    Damaskus (ADN-Korr./ND). Der amtierende Präsident der SAR, Premierrrwniister Hafez Assad, hat am Sonnabend vor etwa 1000 Arbeitern des Damaszener Khumasiva-Textilkombinats die großen Verdienste der syrischen Arbeiterklasse um die wirtschaftliche Entwicklung und Stärkung des Landes gewürdigt. Er kündigte forcierte Bemühungen der Baath-Partei um die Berufsausbildung der Arbeiter, ihre soziale und medizinische Betreuung sowie um die Schaffung neuer Arbeitsplätze an ...

  • Schreibt an Angela zum 8. Marx!

    Herzliche Worte des Dankes hat die Sekretärin des New-Yorker Komitees für die Verteidigung von Angela Davis, Louise Patterson, an die Bevölkerung der DDR gerichtet. Das Komitee habe Tausende Briefe erhalten, die alle in das Gefängnis in Kalifornien weitergeleitet worden seien. Die internationale Solidarität helfe Angela, den Kopf hoch zu halten, sagte Louise Patterson ...

  • SRR: Sicherheitskonferenz baldigst vorbereiten

    Bukarest (ADN/ND). Der Generalsekretär der RKP und Vorsitzende des Staatsrates der SRR, Nicolae Ceausescu, erklärte am Wochenende, daß jetzt die Voraussetzungen für ein Treffen von Vertretern der europäischen Staaten zur Vorbereitung einer europäischen Sicherheitskonferenz gegeben sind. Rumänien werde alles tun, um zur baldigen Durchführung eines solchen Vorbereitungstreffens beizutragen ...

  • Kongreß „Friede mit Polen": Ratifizierenl

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Der Kongreß „Friede mit Polen" mehrerer Organisationen der BRD ist am Sonntag mit der Forderung nach einer raschen Ratifizierung des Vertrages der BRD mit der VR Polen und nach Normalisierung der Beziehungen der BRD zur DDR zu Ende gegangen. Der Kongreß verlangt die nachdrückliche Unterstützung einer europäischen Sicherheitskonferenz durch die BRD und den Entzug, der Sendelizenz für die Münchner Hetzsender „Free Europe" und „Liberty" ...

  • Zionismus verurteilt

    Warschau (ADN-Korr.). Der Hauptvorstand der gesellschaftlich-kulturellen Organisation der Juden in Polen hat am Sonnabend, in einem Beschluß „die seit Monaten andauernde und vom Zionismus inspirierte antisowjetische Hetze, die Tätigkeit der faschistischen .Liga zur Verteidigung der Juden' und die Brüsseler Konferenz der Zionisten" verurteilt ...

  • Wahlhelfer der Sozialisten in Frankreich ermordet rAÖtfiK iitfe1'^

    mokr*ttaohrl ^Organisationen Sonntag auf einem Meeting in Puteaux, bei Paris gegen die Ermordung eines Wahlhelfers der Sozialistischen Partei durch faschistische Schläger Protest erhoben. Die FKP ruft in einem Kommunique zur Aktionseinheit aller Demokraten gegen die von der Reaktion organisierten Schlägertrupps und gegen die Verfolgungen der demokratischen Kräfte auf ...

  • Scheel für „Höchstmaß an Zusammenarbeit" mit CDU

    worms (ADN/ND). BRD-Außenminister Scheel hat ein erneutes Angebot des CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Barzel zur „vertraulichen Zusammenarbeit" in der Ostpolitik zwischen Opposition und SPD/FDP-Regierungskoalition positiv beantwortet. Auf einer Pressekonferenz in Worms setzte sich Scheel für „ein Höchstmaß an Zusammenarbeit mit der Opposition" ein ...

Seite 7
  • Neuesdeutschland

    Dresden—Berlin! Biete In Dresden- Johannstadt komfortable Mietwohnung, 3 Zimmer, Bad, Balle., Fernheizung. Suche gleichwertige In Berlin, mögl. Erkner oder Friedrichshagen. Angebote an IMS Anz.- swantusch, 11» Berlin DIETZ VERLAG BERLIN 1025 Berlin, Wallstraße 76-79 Betonrohre 150 bis 600 mm 0, sofort ab Produk- ' tionslager Treffurt lieferbar ...

  • Eine „kleine WM" in Neubrandenburg

    Nein, die Handballsaison ist noch nicht zu Ende! Rainer Zimmermann, den ich neulich bei der Berufung der. Olympiakandidaten traf, schaute mich fast ein wenig entrüstet an, als ich sagte: „Na, jetzt beginnt die Pause, was?" Ich hatte vergessen, daß in der ersten Märzwoche acht Männeröberliga- Mannschaften in Gera und Ronneburg zum drittenmal den DDR- Turniermeister ermitteln ...

  • Simultan: gewonnen: 20 - remis: 10 - verloren: 5

    Interessanter Schachabend mit Großmeister Uhlmann

    Einen interessanten Abend erlebten Berlins Schochfreunde am Wochenende Im Sehatssaal der Humboldt- Universität: Großmeister Wolfgang Uhlmann, WM-Kandidat, gab eine Simtrltanvorstellung an 35 Brettern. An gleicher Stätte hatten sich im vergangenen Herbst Weltmeister Boris Spasski und sein sowjetischer Landsmann Paul Keres sowie noch froher, 1960, Dr ...

  • Zum drittenmal „stärkster Mann"

    Bereits zum drittenmal „stärkster Mann der Volksarmee" wurde am Wochenende Leutnant Uwe Blaßkewitz von der'Offiziershochschule „Ernst Thälmann". Er brachte es bei der Armeemeisterschaft in Leipzig auf 40 Klimmzüge, 7,38 m im Schlußdreisprung aus dem Stand, 90 Beugestützen am Hochbarren (in drei Minuten) und 81 Kniebeugen mit einem 70 kg Sandsack (ebenfalls drei Minuten) ...

  • Friedensfahrt-Vorbereitungen in Polen und Bulgarien

    Etappenkomitee in Szczecin nahm Arbeit auf In der polnischen Hafenstadt Szczecin hat dieser Tage das Organisationskomitee für die Friedensfahrt, seine Arbeit aufgenommen. Auf der ersten Sitzung wurde unter anderem der genaue Verlauf der Streckenführung durch die Straßen der Stadt bis ins Stadion festgelegt ...

  • Kandidatenduelle: Termine fast perfekt

    Bis auf eines sind alle Kandidatenduelle zur Schachweltm*isterschaft perfekt. Larsen-Uhlmann beginnen ihr Match am 2. Mai 1971. FIDE-Präsident Prof. Dr. Max Euwe entschied den Austragungsort: Las Palmas. Noch nicht unter Dach und Fach ist Fischer (USA)-Taimonow (UdSSR), wofür die UdSSR, die Niederlande und Spanien in Frage kommen ...

  • Lutz Espig, Christina Hölzle'1 wurden DDR-Schachmeister

    Malich und Li*bort auf den Plätzen

    Bei den 20, DDR-Schachmeisterschaften in Strausberg wurden der 22jährige Student Lutz Espiig und die 19jährige Christir.a Hölzlein die neuen Titelträger. Espigs Sieg war kedne Überraschung, doch wurden den beiden Internationalen' Meistern Burkhard Malich und Heinz Liebert (alle Buna Halle) die besseren Chancen eingeräumt ...

  • Seite!

    In Führung, unterlag Eveline NUnchert (Wissenschaft Potsdam) ^in der letzten Runde Jutta Scholz (Buna Halle) und mußte sich mit dem 3. Rang begnügen. Zweite wurde die Leipziger Kinderärzttn Dr. Gabriele Just Minner: 1. Espig 14,5 Punkte, 2. Malich 14, 3. Liebert (alle Buna Halle) 13,5, 4. Vogt (SG Leipzig) 11,5 ...

  • Freie Kapazitäten für Lehrgänge und Naherholung

    Für die Durchführung von Lehrgängen und Nah-' erholung stehen in unseren Erholungseinrichtungen in Masserberg, Schnett, Gießübel und Biberau noch freie Kapazitäten in der 2. Märzhälfte, Monat April und November 1971 zur Verfügung. . Außerdem bieten wir entsprechende Möglichkeiten zur Naherholung über Ostern 1971 ...

  • 2/7! Wichtige Neuerscheinungen und Nachauflagen im Februar 1971

    dem fahrenden Verlag in der Entwicklung und Herausgabe gesellschaftswissenschaftlicher Literatur Für dl« Handbibliothek - dlt ntutn Standardausgaben der Klassiker dts Marxlsmus-ienlnlsmus Als Bestellschein bitte Ihrer Buchhandlung oder dem Literaturobmann Übergeben I Hiermit bcttall« Ich dl« von mir mit «ln«m 00 wmhmn TIMl ...

  • Karl Marx / Friedrich Engels . Ausgewählte Werke in sechs Bänden

    Herausgegeben vom Institut für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der SED Jeder Band Ganzleinen 8,50 M ■and II 620 Seiten mit 5 Faksimiles ■andl ist lieferbar, Band III erscheint im III. Quartal 1971, BandIV im IV.Quartal 1971, BandV im ».Quartal 1972 und Band VI im IN. Quartal 1972

  • W. I. Lenin Ausgewählte Werke in sechs Bänden

    Herausgegeben vom Institut für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der SED Jeder Band Ganzleinen 8,50 M Band IV 7. November 1917 — März 1919 846 Seiten Die Bändel bis III sind lieferbar, BandV erscheint im III. Quartal 1971 und Band VI im IV. Quartal 1971

  • Karl Liebknecht — Rosa Luxemburg

    Anschauungsmaterial • Zum 100. Geburtstag Institut für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der SED mit Unterstützung der Abteilung Propaganda des Zentralkomitees der SED Autor: Erna Herbig Etwa 80 Seiten • Broschiert 3,50 M (Anfang März im Buchhandel)

  • Aus den Erfahrungen der Parteiarbeit in einem sowjetischen Chemiebetrieb

    Schriftenreihe: Der Parteiarbeiter 74 Seiten • Broschiert — ,70 M Frank Fiedler „Einheitswissenschaft'' oder Einheit der Wissenschaft? 284 Seiten • Broschiert 7,80 M (Der Titel wurde vollständig an den Volksbuchhandel ausgeliefert) G. M. Dobrow

  • Karl und Rosa

    Erinnerungen Zum 100. Geburtstag von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg Institut für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der

  • Briefe aus dem Gefängnis

    4. Auflage 72 Seiten mit 1 Bild und 1 Faksimile ■ Ganzfeinen 3,50 (Anfang März im Buchhandel) A. Mokin / P. Scharow

Seite 8
  • Diese Einstellung erhalten!

    Ein harter, aber zugleich erlebnisreicher Winter liegt bereits hinter den fleißigen Skiorganisatoren von Johanngeorgenstadt. Die Männer in der SG Dynamo und aus den Betrieben und. Verwaltungen der Stadt schufen seit Jahresbeginn für die Wettkämpfe vieler bekannter Wintersportler ideale, gut präparierte Loipen und Schanzen ...

  • Karin 6,7 s! Margitta 19,54 m!

    Mit der Einstellung der Hallenwel^tzeit über 50 m Hürden. ac# Frauen begann am Sonntag in der Berliner Dynamo- Sporthalle das XIV. Internationale Leichtathletik-Hallensportfest des SC Dynamo Berlin, an dem Aktive aus neun Ländern teilnahmen. Karin Balzer (SC Leipzig) egalisierte mit 6,8 s die von ihr selbst und Annelle Ehrhardt (SC Magdeburg) gehaltene Höchstleistung ...

  • Freundschaft

    »Da, da" nickte Fjodor. Sein Vater heiße Pawel, die Mutter Alewtina. Als Fjodor ein Jahr alt war brachten die Eltern von den Skiwelfrneisterschaften 1958 in Lohti zwei Gold- und zwei Silbermedaillen mit nach Hause: Alewtina und Pawel Koltschin. Fjodor ist gerade 14 geworden und war der jüngste Spezialspririger in Jonanngeorgenstadt ...

  • Berlin und Amsterdam

    BssdimllauM(räft*v*rg]«idi im Sdinwsturm / Trotzdmi gut* Z«ltan

    Von unserem Mitarbeiter Woldemar Sydow Viele freiwillige Helfer leisteten am Sonntag beim 8. Internationalen Eisschnellauf-Städtevergleich mit 12 Mannschaften aus neun Ländern mühevolle Arbeit. Bei ■tiefstem Schneetreiben betätigten sie sich als Schneeschieber, da maschinell bei dieser Witterung nichts mehr zu machen war ...

  • Doppelsiege für Rennrodler

    Anna-Maria Müller und Harald Ehrig siegten beim internationalen Mitropa-Pokal .Von unserem Mitarbeiter' Jürgen Kapsch Mit 50,70 Sekunden war Anna» Maria Müller nach dem zweiten Lauf gegenüber der bis dahin führenden DDR-Meisterin Margit Schumann eine halbe Sekunde schneller gefahren. Und diese Fahrt brachte letztlich schon die Entscheidung über den Sieg bei den Damen ...

  • Europameister wurden auch Weltmeister

    Mit dem Erfolg von Beatrix Schuba und einem Schaulaufen am Sonntag endeten die Eiskunstlauf-WM Mit dem Erfolg der 19jährigen Österreicherin Beatrix Schuba wurde in der letzten Entscheidung der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Lyon der europäische Triumph komplettiert. Damit errangen alle Europameister auch den Welttitel ...

  • „Rue de Oschatz"

    Von unserem Mitarbeiter Werner Schreier Drei Autos hatten uns an den Stadtrand von Lyon, in die Gemeinde Wenissieux gefahren. Schon am Ortsschild begegnete uns ein Hinweis, doß wir es hier mit einer Gemeinde zu tun haben, die enge Beziehungen zu unserer Republik unterhält. Dort stand: „Wenissieux, Partnerstadt der Stadt OschaU in der Deutschen Demokratischen Republik" ...

  • Glanzvoll: Klause, Grimmer

    Doppclerfolg über 30 b M d*n Skispielen in Falun

    Einen glanzvollen Dpppelaieg bei den schwedischen Sjäspdel«» in Fahim feierten dde DDR-Langläufer auf der 30-km-Distanz. Bemerkenswert ist dabei, daß Gert- Dietmar Klause, nach einer Erkältung wieder voll auf dem Posten, noch vor Vizeweltmedster, Gerhard Grimmer die 'beste Zedt in dem internationalen Klassefeld Mef ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Musik liegt in der Luft; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Schöne Stimmen von gestern und heute. Berliner Rundfunk: 8.15 Soldatenlieder; 10.40 Das Schlager-Abc; 12.05 Rhythmus nach zwölf; 15.00 Lieder zum Tag der NVA; 17 ...

  • . . . ziehen den Hutl

    Voll des Lobes ist die schwedische Presse über den eindeutigen Sieg der DDR-Mannschaft am Sonnabend in der 4 X 10- km-Staffel. Dieses mit Spannung erwartete große Rennen sei völlig offen gewesen bis die DDR „ihre beiden Großen Grimmer und Klause" einsetzte, heißt es bei »Svenska Dagbladet". Nach der von Grimmer erkämpften Führung gab sich Klause keineswegs mit dem Vorsprung zufrieden, hebt die Zeitung hervor ...

  • FyßEaiRig« Süd

    Motor Nordhausen West—Chemie Leipzig II 2:2, Motor Steinach gegen Dynamo Dresden II 2:1, Motor Wema Plauen-Vorwärts Meiningen 1:1, Kali 'Werra Tiefenort-Chemie Glauchau 2 :0, FSV Lok Dresden gegen FC Carl Zeiss Jena n 3 : l HFC Chemie IT-Chemie Bohlen 2 :2, Sachsenring Zwickau n-FC Karl-Marx- Stadt ausgefallen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Zwischen ho-, hem Luftdruck über Skandinavien und tiefem Druck über der Ukraine und Südosteuropa liegt unser Gebiet in einer nordöstlichen Luftströmung, mit der kalte Festlandsluft herangeführt wird. Eingelagerte Srhneefallgebiete gestalten den Wettercharakter unbeständig. So wird es überwiegend stark bewölkt sein, und zeitweise muß vor allem im Südwesten mit schauerartigem Scheefall gerechnet werden ...

  • Danke, Johanngeorgenstadt!

    Die Gastfreundschaft der Johanngeorgenstädter bedarf eigentlich keiner Kommentare. Aber wir lernten sie von einer Seite kennen, die uns diese Zeilen zum Bedürfnis werden lassen. Eine gartenzaunhohe Schneeverwehung in einer abschüssigen Seitenstraße war in der Abenddämmerung unserem mit Schneeketten ausgerüsteten Presse-PKW dennoch zum Verhängnis geworden ...

  • Fußball-Liga- Nord

    KKW Nord Greifswald-BFC Dynamo n 4 :1, Enertle Cottbus cef en Motor Wamowwerft Warnemünde S : 0, Dynamo Stäiwerln-Chemie Wolfen 2:1, FC Hansa Rostock n fegen Vorwärts Cottbus 1 :1, FC Vorwärts Berlin II-Stahl Brandenburg 2 :2, TSG Wisrnar-Lok stendal 2 : l. TSG Wismar 14 20:13 20:8 Chemie Wolfen 14 19:13 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, UauerstraO» Sl/«, TeL,» 0J 41 - Verlag: 10M Berlin, Schönhauser Allee 171, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Marfc — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1051 Berlin, Schönhauser Allee IM, Konto-Nr. «ttl-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr-SM 01 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    9. Spielwoche 1971 Zahlenlotto 54 - 60 - 78 - 83 - 86, Z.: 49 Prämien zu 25 Mark: 802 Prämien zu 10 Mark: 794 Lotto-Toto 5 aus 45 4 _ 6 - 33 - 39 - 42, Z.: 29 Prämien zu 5 Mark: 00 und 09 Berliner Birenlotterle 4 - 10 - 16 - 38 - 78, Z.: 57 Prämien zu 15 Mark: 546 und 680 Fußballtoto 1-0-1-1-0-0- ausgel ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: FC' Carl Zeiss Jena—Arges Pitesti 5 :0, FC Hansa Rostock—Akademisk Kopenhagen 3 :0, FC Hansa Rostock— IFK TreUeborg 4:0, 1. FC Lok Leipzig gegen Jiul Petrosani 3 :0, BFC Dynamo-Wisla Krakow 2 :0.

  • „Wir geloben: Unsere Leistungen dienen dem Ansehen des sozialistischen Vaterlandes und der Stärkung der sozial istischen Staatengemeinschaft.

    (Aus dem Sportlereid)

Seite
Erklärung der Sowjetregierung zur Lage im Nahen Osten Des Volkes Macht wird zuverlässig geschützt Theaterschaffende vor großen Aufgaben 50 Jahre mongolische Bruderpartei Baumwolhndustrie nutzt Grundfonds rund um die Uhr Invasorenpanzer an Straße 9 vernichtet Neuer Kampftag gegen Tory-Pläne (Siehe Seite 2)' Eisenbahner im Kampf gegen Verwehungen SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT • SPORT
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen