19. Jun.

Ausgabe vom 26.03.1971

Seite 1
  • Unsere Partei ist gewappnet mit den Lehren W. I. Lenins

    Wissenschaftliche Konferenz von drei Parteiinstituten zum 25. Jahrestag der SED / Lebendige Diskussion über aktuelle Fragen der politisch-ideologischen Arbeit Berlin (ND). Ein« zweitägig« wissenschaftlich« Konferenz anläßlich des bevorstehenden 25. Jahrestages der SED begann am Donnerstag im Kongreßsaal der Parteihochschule «Karl Marx" ...

  • Würdiges Denkmal für antifaschistische Kämpfer

    Berlin (ADN). In Anwesenheit führender Repräsentanten der Partei- und Staatsführung erlebte am Donnerstagabend der 70-mm-Farbfilm der DEFA „KLK an PTX - Die Rote Kapelle" im Berliner Filmtheater „Kosmos" seine festliche Uraufführung^ Anwesend' waren die Mitglieder des Politbüros des ZK Erich Honecker, ...

  • Aggressoren in fieberhafter Flucht aus Khe Sanh

    Sonderkommunique der laotischen Befreiungsstreitkräfte

    Hanoi/Berlin (ADN/ND). Die Invasion der USA und ihrer Saigoner Marionetten in Südlaos ist für die Aggressoren total, verlustreich und kläglich gescheitert. Das zeigt ein Sonderkommunique der laotischen Volksbefreiungsstreitkräfte, das das Hanoier Informationsbüro der Patriotischen Front von Laos am Mitttwoch auf eine'r Pressekonferenz bekanntgab ...

  • Delegationen zum XXIV. Parteitag der KPdSU eingetroffen

    Moskau (ADN). Auf Einladung des ZK der KPdSU sind Delegationen zum XXIV. Parteitag der KPdSU in Moskau eingetroffen: die Delegation der Mongolischen Revolutionären Volkspartei unter Leitung von Jumshagin Zedenbal, Erster Sekretär des ZK und Vorsitzender des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik; ...

  • Ökonomie und Schönheit als Maß der Meisterschaft

    Von unserem Mitarbeiter Hans R • h f • I d t Berlin. In der Berliner KonfreB- halle besann am Donnerstag der 6. Kongreß. des Bundes Deutscher Architekten in der DDR. In zweitägiger Arbeitsberatune beschäftigen sich die rund 500 Delegierten des Bundes und Ihre Gäste mit Problemen der sozialistischen Architektur und de* Städtebaus in den 70er Jahren ...

  • Lob der ehrenamtlichen Arbeit

    Fast jedes zweite Mitglied unserer Partei übt eine Wahlfunktion in unserem Kampfbund oder in einer Massenorganisation aus. Das sind über 900 000 Genossen. Weitere Hunderttausende erfüllen andere Parteiaufträge. In allen Bereichen des Lebens unserer sozialistischen Gesellschaft wird so tagtäglich ehrenamtliche Arbeit geleistet ...

  • Grußadresse des ZK

    Berlin (ND). Das, Zentralkomitee der SED übersandte an den VI. Bundeskongreß des Bundes Deutscher Architekten eine vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Wolter Ulbricht, unterzeichnete Grußadresse. Sie hat folgenden-Wortlaut: Verehrter Genosse Präsident! Werte Delegierte und Gäste des VI ...

  • „Dieser Staat gehört einfach in die WHO"

    Stockholm (ND-Korr.). Der schwedische Reichstagsabgeordnete Oberarzt Dr. John Takman hat mit Nachdruck die Aufnahme der DDR in die Weltgesundheitsorganisation (WHO) verlangt. Der bekannte Kinderarzt sagte in einem Interview:-„Ich glaube, daß .jeder, der die DDR besucht hat, die Leistungen zum Schütze der Gesundheit, das Niveau der Krankenbehandlung und die Forschung im medizinischen Bereich bewundert ...

  • Georges Marchais dankte Bruderparteien

    Paris (ADN-Korr.). Anläßlich seines Aufenthaltes in Paris zum 100. Jahrestag der Kommune hatte das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Prof. Albert Norden am Mittwoch Begegnungen mit Mitgliedern der Führung der Französischen Kommunistischen Partei. Er nahm an einem vom Politbüro der FKP gegebenen Essen für die in Paris anwesenden Delegationen der Bruderparteien aus der UdSSR, der DDR, Italien, Polen und Ungarn teil ...

  • Delegation des ZK in Kairo eingetroffen

    Kairo (ADN-Korr.). Eine Delegation des Zentralkomitees der SED unter Leitung von Werner Lamberz, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, ist am Donnerstag auf Einladung des Hohen Exekutivkomitees der ASU zu einem mehrtägigen Besuch in Kairo eingetroffen. Der Delegation gehören weiterhin Heinz Adameck, Mitglied des ZK und Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Fernsehen, Prof ...

  • Regierungsdelegation der DDR in Genf

    vor Gesprächen mit Vertretern der Mitgliedstaaten des Abrüstungsausschusses'und Repräsentanten internationaler Organisationen Genf (ADN-Korr.). Eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des stellvertretenden Außenministers Ewald Moldt ist am Donnerstag in Genf eingetroffen. Der Delegation, die auf dem Flughafen vom Ständigen Beobachter der DDR bei der ECE, Gesandten Dr ...

  • Begegnung mit dominikanischem Gast

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED weilte der Generalsekretär des ZK der Dominikanischen Kommunistischen Partei, Narciso Isa Conde, in der DDR. Während seines Aufenthaltes in Berlin, in den Bezirken Magdeburg und Erfurt informierte er sich eingehend über die Erfahrungen der SED beim Aufbau des Sozialismus in der DDRHjnd über die Anstrengungen der Werktätigen unserer Republik zur allseitigen Stärkung der DDR ...

  • Dritter Teil des Films „Befreiung" hatte Premiere

    Moskau (ADN-Korr.). Ein großes kulturelles Ereignis war am Mittwochabend in Moskau die Uraufführung des 3. Teils des Filmepos „Befreiung". Der bereits mit Spannung erwartete Film mit dem Titel „Die Hauptstoßrichtung" wurde in Anwesenheit der Schöpfer, Hauptdarsteller und wichtigsten militärischen Berater vom Publikum mit starker Anteilnahme und viel Beifall aufgenommen ...

  • Neues Treffen Kohrt-Müller

    Berlin (ADN). Die Verhandlungen zwischen einer Delegation der Regierung der DDR unter Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Günter Kohrt, und einer Delegation des Senats von Westberlin unter Leitung des Chefs der Senatskanzlei, Senatsdirektor Ulrich Müller, werden am Sonnabend, dem 27 ...

  • Woche der Freundschaft Kolumbien-DDR

    Bogota (ADN/ND). Eine Woche der Freundschaft Kolumbien—DDR findet gegenwärtig in Bogota statt. Auf dem Programm steht u. a. ein Filmfestival. Die Freundschaftsgesellschaft Kolumbien—DDR hat an die kolumbianische Regierung appelliert, diplomatische Beziehungen zur DDR herzustellen.

Seite 2
  • Neuesdeutschland

    Seite 2 ND / 26. März 1971 NEUES DEUTSCHLAND DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schobowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitsdilcowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr ...

  • Grußadresse des ZK,

    (Fortsetzung von Seite 1) • kung der Deutschen Demokratischen Republik und die Erhöhung ihres internationalen Ansehens als sozialistischer Staat geleistet. Dafür spricht das Zentralkomitee unserer Partei allen Mitgliedern des Bundes seinen Dank und seine Anerkennung aus Der VI. Bundeskongreß des Bundes Deutscher Architekten findet in einer Zeit großer politischer Ereignisse statt ...

  • Kommentare und Meinungen

    Ein Schuß aus der Ferne

    Repräsentanten der BRD verlieren ihren »Hauptfeind" selbst dann nicht aus dem Auge, wenn sie sich fern von Europa auf der anderen Hälfte der Erdkugel befinden. Der sozialdemokratische Bundespräsident der BRD, Heinemann, hält sich gegenwärtig in Venezuela auf. In der Hauptstadt Caracas wurde ihm Gelegenheit gegeben, vor den beiden Häusern des Parlaments zu sprechen ...

  • Streiter an der Seite der Arbeiterklasse

    Internationale Heinrich-Mann-Konferenz in Berlin begann

    Berlin (ADN). Heinrich Manns Beitrag für die sozialistische deutsche Nationalliteratur würdigte der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Alexander Abusch, Mitglied des ZK, in seinem Vortrag auf einer wissenschaftlichen Konferenz zum 100. Geburtstag des Dichters und Humanisten ...

  • Ökonomie und Schönheit als Maß der Meisterschaft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der Präsident des Städte- und Gemeindetages der DDR, Walter Kresse, und das Mitglied des Präsidiums der IG Bau/Holz Paul Rückriemen. Am Kongreß nehmen außerdem Vertreter des FDGB-Bundesvorstandes, der Ministerien für Bauwesen und Verkehrswesen der DDR, Oberbürgermeister von Städten, führende Vertreter der Kammer der Technik, des Städteund Gemeindetages, von Universitäten und Hochschulen sowie des Verbandes Bildender Künstler, des Kulturbundes und zahlreiche Mitarbeiter der Baukombinate teil ...

  • Regierungsdelegation der DDR in Genf

    (Fortsetzung von Seite 1)

    über den Stand der Verhandlungen in der Konferenz zu unterrichten und einen Meinungsaustausch über die Probleme zu führen, deren Lösung für den weiteren Fortschritt auf dem Gebiet der Rüstungsbegrenzung und Abrüstung notwendig und dringend Ist, Obgleich die Deutsche Demokratische Republik nicht Mitglied ...

  • RSV-Botschafter verabschiedet

    Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Südvietnam in der DDR, Nguyen Nhu, hat am Donnerstag die Heimreise angetreten. Er wurde auf dem Berliner Ostbahnhof vom Chef des Protokolls, Horst Hain,, und dem Leiter der Abteilung Ferner Osten im Außenministerium, Botschafter Kurt Schneidewind, verabschiedet ...

  • Georges Marchais dankte Bruderparteien

    (Fortsetzung von Seite 1) ■

    Er sprach seine Überzeugung aus, daß sich die Verbindungen beider Parteien noch weiter vertiefen werden. In einem Gespräch mit dem Mitglied des Politbüros der FKP Gaston Plissonier wurden am selben Tage Fragen der Entwicklung der Beziehungen beider Parteien, insbesondere hinsichtlich .der Festigung der europäischen Sicherheit erörtert ...

  • J «£■ O

    350,00

    800,00 602,70 1000,00 , 757,70 1200,00 912,70 (Die Beispiele In den beiden Tabellen betreuen Frauen und Männer der Steuerklasse II, die ein volles Arbeltsleben haben und 1971 Altersrente aus der Sozialpflichtversicherung erhalten.) ' Mit den neuen Maßnahmen wird nun die Möglichkeit geschaffen, daß sich Werktätige mit einem höheren Verdienst durch einen eigenen Beitrag eine im Verhältnis zu ihrem Arbeitseinkommen günstigere Rente sichern können ...

  • Arbeitsplan mit PVAP- Wojewodschaftskomitee

    Eine PVAP-Delegation aus Katowice stattete dem Chemiebezirk Halle einen mehrtägigen Besuch ab. Auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen dem ZK der SED und dem ZK der PVAP über brüderliche Zusammenarbeit signierten Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle, sowie der Leiter- der Abordnung, Zdzislaw Grudiien, Mitglied des ZK der PVAP und 1 ...

  • te

    u seinem Arbeitseinkommen abgeleitet werden soll. Grundlage der späteren Rentenberechnung bildet der Verdienst, für den Beiträge zur Sozialversicherung gezahlt werden. Er ist, unabhängig von der Höhe des Einkommens, nicht größer als 600 Mark. Trotz des, ständigen Ansteigens der Ausgaben für Leistungen ...

  • Begegnung mit dominikanischem Gast

    (Fortsetzung von Seite 1)

    terroristische Politik der Reaktion in der Dominikanischen Republik. Es fand ein Meinungsaustausch zu einigen internationalen Fragen statt, Dabei betonte Genosse Axen die feste Solidarität der SED und aller Werktätigen der DDR mit der Arbeiterklasse und allen fortschrittlichen Kräften in der Dominikanischen Republik, die für nationale Unabhängigkeit, Demokratie und Fortschritt kämpfen ...

  • Delegation des ZK in Kairo eingetroffen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die Delegation des ZK der SED wird mit den Repräsentanten der ASU Gespräche über gemeinsam interessierende Fragen, insbesondere über die Festigung der weiteren Zusammenarbeit zwischen der SED und der ASU auf ideologischem Gebiet, führen. Gegenüber Vertretern mehrerer Presseorgane betonte Werner Lamberz nach seiner Ankunft in Kairo die feste Solidarität der SED und des gesamten Volkes der DDR mit dem antiimperialistischen Kampf der VAR ...

  • Botschafter der DRV } empfangen

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR i Dr. Gerhard Weiss empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Demokratischen Republik Vietnam In der DDR, Nguyen Song Tung. Während des Gespräches informierte der Botschafter über die jüngste Entwicklung in Indochina im Zusammenhang mit den erfolgreichen Aktionen der Befreiungsstreitkräfte gegen die Aggressionstruppen der USA und ihrer Saigoner Marionetten in Laos ...

  • Begegnungen mit VDRJ-Delegation

    Der in der DDR weilende Justizminister der Volksdemokratischen Republik Jemen, Adel Mahfood Khalifa, und die ihn begleitenden führenden VDRJ- Juristen trafen am Donnerstag mit dem Stellvertreter des Vorsitzenden des-Ministerrates der DDR und Minister der Justiz, Dr. Kurt Wünsche, sowie leitenden Mitarbeitern des Ministeriums zu einem Erfahrungsaustausch zusammen ...

  • Christliche Bürger in der Volksaussprache

    Dresden (ADN/ND). Die Aufgaben, die der VIII. Parteitag der SED behandeln wird, gehen alle Bürger der DDR an. Das betonte der Vorsitzende der CDU, Gerald Götting, am Donnerstag auf der XI. Hauptvorstandssitzung der CDU in Dresden. „Deshalb betrachten wir die Vorbereitung des Parteitages als eine Angelegenheit, die uns christliche Demokraten und alle uns nahestehenden Bürger zur aktiven Teilnahme ruft ...

  • Militärpolitische Vorlesung vor Hochschullehrern

    Berlin (ADN/ND). Der Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, sprach am Donnerstag in einer öffentlichen Vorlesung vor Hochschullehrern der Berliner Humboldt-Universität zu Fragen des militärischen Kräfteverhältnisses in Europa. Der Minister wies nach, daß die Überlegenheit der ...

  • J. Varholik trat Heimreise an

    Der Vorsitzende des Zentralkomitees des im November neugegründeten sozialistischen Jugendverbandes der CSSR, Juraj Varholik, der in Begleitung einer Delegation mehrere Tage zu einem Studienaufenthalt in der DDR weilte, hat am Donnerstag die Heimreise angetreten. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld vom 1 ...

  • Arbeitsberatung in Moskau

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Kurt Fichtner weilte am Donnerstag zu Arbeitsberatungen in Moskau. Während des freundschaftlichen Gesprächs mit dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR M. T. Jefremow wurden beide Seiten interessierende Fragen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit erörtert ...

  • Warum Beitrittsgrenze 600 Mark?

    P<Pd

Seite 3
  • Neuesdeutschland

    26. März 1971 / ND Seite 3 Von der theoretischen Konferem mm 25. Jahrestag unserer Partei Eng verbunden mit der KPdSU Eine marxistisch-leninistische Partei, so wird in der Debatte hervorgehoben, vermag der gemeinsamen Sache der kommunistischen Weltbewegung und dem eigenen Volke um so besser zu dienen, je enger sie mit der KPdSU verbunden ist und mit ihr zusammenarbeitet ...

  • Stets mit dem Volke verbunden

    Die 25jährige Geschichte unserer Partei, so zieht Genossin Wolf ein erstes Fazit in ihrer Rede, lehrt eindeutig:1 Der Kampf um die Veranker ■rung des Leninismus in der Arbeiterklasse der DDR, um dte konsequente und ständige Einhaltung der Leninschen Normen,' war und ist stets verbunden mit dem Lernen aus den Erfahrungen der Vorhut der kommunistischen Bewegung — der KPdSU ...

  • Führungserfahrungen

    Über einige Erfahrungen bei der Verwirklichung der führenden Rolle unseres Kampfbundes heute spricht der 1. Sekretär der Kreisleitung Flöha, Wolf gang E n d e r s. Am Beispiel eines Vorhabens in der größten Spinnerei der DDR, des VEB Vereinigte Baumwollspinnereien und Zwirnereien Flöha, erläutert er, wie es möglich war, viele Werktätige dieses Betriebes, überwiegend Frauen, zum Vierschichtrhythmus, zur rollenden Arbeitswoche zu gewinnen ...

  • Keiner wird zurückgelassen

    Temperamentvoll erläutert die BGL- Vorsitzende der Elektro-Apparate- Werke Berlin-Treptow, Ruth Pietr zarka, welchen Aufschwung der sozialistische Wettbewerb nach dem Brief, eines Kollektivs, .aus der?.Relaisf abr, jk;, an das • ND. ^(«Ujises »ljer Eigentum. — .-< Nutzen, wir -es schon richtig?") nahm ...

  • Aus sechs Wochen wurden 20 Jahre

    Arbeiter und Genossenschaftsbauern, Parteiarbeiter, Funktionäre der Massenorganisationen und Wissenschaftler kommen in der anschließenden Diskussion zu Wort. An Hand eigener Erfahrung und der Beschlüsse der 14. Tagung des ZK begründen sie den marxistischleninistischen Charakter unserer Partei. Ihre Überlegungen sind Bestandteil der Volksaussprache zum VIII ...

  • Warum grenzen wir uns ab!

    Sodann setzt sich Genossin. Wolf tiefschürfend und polemisch mit dem antikommunistischen Charakter und der imperialistischen Politik der SPD auseinander, vor allem an Hand des sozialdemokratischen Antikommunismus- Dokuments. Der Kern dieser Politik sei die politische Kampfansage an den Kommunismus, an die Sowjetunion, an die DDR, an alle sozialistischen Länder ...

  • Eng verbunden mit der KPdSU

    Eine marxistisch-leninistische Partei, so wird in der Debatte hervorgehoben, vermag der gemeinsamen Sache der kommunistischen Weltbewegung und dem eigenen Volke um so besser zu dienen, je enger sie mit der KPdSU verbunden ist und mit ihr zusammenarbeitet. Auf dieses Resümee aus einem Vierteljahrhundert Geschichte unserer Partei geht Prof ...

  • Im Geiste des proletarischen Internationalismus

    Der Kampf deutscher Kommunisten wird lebendig, als Genossin Wolf daran erinnert, wie die KPD seit ihrer Gründung um die Einheit der Arbeiterklasse rang. Die bitteren Erfahrungen in der Zeit des Faschismus, die Niederlage der deutschen Arbeiterklasse hatten diesen Kampf um die Einheit zum Drehpunkt der Politik der KPD gemacht ...

  • Die Arbeiterklasse war und ist der Kraftquell unserer Kampfpartei

    ND berichtet von der gemeinsamen Tagung der Parteihochschule „Karl Marx", des Instituts für Marxismus-Leninismus und des Instituts für Gesellschaftswissenschaften beim ZK ■

Seite 4
  • Lebensbild

    eines jungen Patrioten Zu dem Fernsehfilm „Artur Becker" von Rudi Kurz

    Unter dem starken, nachhaltigen Eindruck, den der Film „Hans Beimler, Kamerad" bei einem nach Millionen zählenden Publikum auslöste, übernahm das Schöpferkollektiv um Autor und Regisseur Rudi Kurz die Verpflichtung, einen Film über den Vorsitzenden des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands, einen Film -über Artur Becker zu gestalten und damit eine Reihe über das Leben und den Kampf proletarischer Helden fortzusetzen ...

  • Glanz und Schönheit finnischer Ballettkunst

    Zum Gastspiel des Balletts der Finnischen Nationaloper Helsinki

    Der erste Besuch des Finnischen Nationalballetts aus Helsinki vor nahezu zehn Jahren ist noch in bester Erinnerung. Die glanzvolle Gestaltung der heiteren finnischen Volkspoesie in dem Ballett „Rosenkranz", die herbe Schönheit der Ballettpantomime „Scaramouche" des finnischen Nationalkomponisten Jean Sibelius und sogar eine Uraufführung, „Kaarina, die Königin", hatten damals als künstlerische Botschaft aus dem Land der tausend Seen tiefe Eindrücke hinterlassen ...

  • Nur vier Festspiele im Bezirk Potsdam

    Aber nicht alles, was als Betriebsfestspiele angekündigt wurde, konnte den hohen Maßstäben eines sozialistischen Kulturfestes der Arbeiterklasse genügen. Wo man nur das Aushängeschild änderte, am alten festhielt oder Kultur „einkaufte", gab es keine wesentlichen Fortschritte. Im Chemiefaserwerk Premnitz ...

  • Was brachten uns die Betriebsfestspiele?

    prägte sich der sozialistische Ideengehalt des Kultur- und Geisteslebens bei allen Werktätigen weiter aus. Es stieg nicht nur die Zahl der Kultur- und Bildungspläne, sondern auch deren Qualität. 1969 verfügten 60 Prozent der im Wettbewerb um den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit" stehenden Gemeinschaften über solche Pläne ...

  • Zum VIII. Parteitag

    All diese Erfahrungen sollten jetzt bei der Vorbereitung der künftigen Festspiele beachtet werden. Dabei wird es notwendig und nützlich sein, die Leistungen der Besten als Maßstab zu betrachten. Für die inhaltliche Gestaltung der Festspiele werden die von der 14. und 15. Tagung des ZK gestellten Aufgaben bestimmend sein ...

  • Präsidiumsmjtglied

    im Auftrage des Kombinats die Grafik-Zyklen „Die Schrittmacher unseres Kombinats" und „Die DDR — unsere Heimat" schufen. Ihre Werke wurden wiederholt im Betrieb und im Wohngebiet diskutiert. Die Betriebsfestspiele' waren eine Parade gemeinsamer Leistungen von Berufs- und Volkskünstlern der Betriebe. Neue Talente wurden entdeckt und mancher Werktätige zur künstlerischen Betätigung angeregt ...

  • Verbunden mit traditionellen Festen '

    Ein weiteres positives Ergebnis der Festspiele: In der Zusammenarbeit zwischen Betrieb und Territorium wurde vielerorts eine neue Qualität erreicht. Das war besonders dort der Fall, wo die Planung und Leitung des geistig-kulturellen Lebens mit der Klärung ideologischer. Fragen verbunden war. Wo Betriebsegoismus überwunden -und die Arbeiterklasse auch als führende Kraft des geistig-kulturellen Lebens im Territorium wirksam wurde, stellten sich gute Ergebnisse ein ...

  • Tonangebend: Arbeitskollektive

    Welche Eindrücke und Gedanken verbinden sich mit diesen Festspielen? Wie sind ihre Ergebnisse einzuschätzen? Bemerkenswert ist, daß in jenen Betrieben gute Ergebnisse erzielt wurden, in denen das geistig-kulturelle Leben in den sozialistischen Wettbewerb zur allseitigen Stärkung der DDR eingeordnet ist ...

  • Ausstellungen zum XXIV. Parteitag der KPdSU

    Moskau (ADN). Dem XXIV. Parteitag der KPdSU ist eine Ausstellung der besten Werke sowjetischer Künstler gewidmet, die gegenwärtig in der Tretjakow-Galerie in Moskau gezeigt wird. Die Arbeit, vielfältig künstlerisch dargestellt, bildet den Grundgedanken der Exposition. Im Mittelpunkt der über hundert Werke umfassenden retrospektiven Ausstellung steht eine Lenin-Skulptur von Nikolai Andrejew (1873-1932) ...

  • 1966: 105 Millionen Exemplare, Ä, 1970: 121 Millionen Exemplare..

    c% Die Durchschnittsauflage aller Titel belief sich 1966 auf f 9 700 Exemplare, 1970 waren es 23 300 Exemplare. Pro Kopf der Bevölkerung -wurden 1967 6,6 Bücher produziert, 1970 bereits rund 7 Bücher. Damit zählt die DDR zu den führenden Ländern in der Welt. Nicht hoch genug kann eingeschätzt werden: ...

  • Schöpfer von „Wege übers Land" in Prag

    Prag (ADN-Korr.). Auf Einladung des tschechoslowakischen Fernsehens weilt gegenwärtig eine Delegation des .Schöpferkollektivs des Fernsehromans „Wege übers Land", der Autor Helmut Sakowski, Schauspielerin Ursula Karusseit und Dramaturgin Helga Korff-Edel angehören, in der CSSR. Die DDR-Künstler beteiligten sich am Dienstag an einer Aussprache über das Filmwerk, das gegenwärtig vom Fernsehen der CSSR gezeigt wird ...

  • Zu Gast in der DDR

    Rostock (ADN). Der finnische Schriftsteller Paavo Rintala weilt gegenwärtig als Gast des Hinstorff Verlages ■ im Küstenbezirk. Neben einem Vortrag an der Universität Greifswald wird' der in der DDR u. a. durch seine Bücher „Diener auf dem Pferderücken" und „Leningrader Schicksalssymphonie" bekannt ■gewordene Autor zahlreicher Hör- und Fernsehspiele in Rostock mit Buchhändlern und Bibliothekaren zu einem Meinungsaustausch zusammentreffen ...

  • Ein Land des Buches

    Bilanz zwischen dem VII. und VIII. Parteitag

    Das Lesen von. Büchern gehört immer mehr zu den geistig-kulturellen Gewohnheiten der Werktätigen in unserem sozialistischen Staat. Die großen Leistungen der DDR im Verlagswesen, Buchhandel und Bibliothekswesen werden in aller Welt geschätzt. Ein Land des Buches — so heißt es oft anerkennend, wenn von -unserer Republik die Rede ist ...

  • Berliner Sinfoniker auf Gastspielreise

    Great Yarmouth (ADN). Vor ausverkauftem Haus konzertierte das Berliner Rundfunk-Sinfonie- „qrdjester. „das _sich gegenwär^ tig*""' äur* einer "Gastspielreise durch Großbritannien befindet, am Dienstag in Great Yarmouth. Das Publikum nahm die. Gäste aus der DDR mit großer Begeisterung auf und überschüttete sie mit Beifall ...

  • Zu Ehrenmitgliedern ernannt

    Berlin (ADN). Zu ihren Ehrenmitgliedern hat die „Gesellschaft der Freunde der Kommune", deren Präsident Jacques Duclos ist, Dr. Erika Lingner, die Witwe des Malers Max Lingner, und wissenschaftliche Mitarbeiter der Akademie der Künste ernannt, die die gegenwärtig in Berlin gezeigte Max-Lingner-Ausstellung gestalteten ...

  • 1966: 2 653 600 Leser, 1969: 3.096 200 Leser.

    Der Buchbestand betrug 1966 16 735 300 Exemplare, 1969 waren es 18 766 400 Exemplare. Die Ausleihen erhöhten sich von 46 369 800 Büchern im Jahre 1966 auf 51 918 100 im Jahre 1969.

  • Innige Partnerschaft

    Sehr erfolgreich waren auch die Zirkel für bildnerisches Volksschaffen des Chemischen Kombinats Bitterfeld unter Leitung der Berufskünstler Walter Dötsch und Bernhard Franke, die

Seite 5
  • Ein Halbfinalist steht noch aus

    In den Fußball-Europapokalwettbewerben der Landesmeister und Pokalsieger haben nach den • Spielen des Mittwochs erst sieben Mannschaften das Halbfinale erreicht. Atletico Madrid, Roter Stern Belgrad, Ajax Amsterdam und Panathinaikos Athen bilden die Runde der letzten vier bei den Landesmeistern. Im Wettbewerb der Oupgewinner wird die vierte Mannschaft neben dem PSV Eindhoven, Chelsea ...

  • Glanzvolle Eishockeydemonstration

    Höhepunkt der Eishockey-Weltmeisterschaft: UdSSR-CSSR 3:3

    Die Kommentare zu dem Spiel UdSSR-CSSR sind einhellig: Eine der denkwürdigsten Eishockey- Demonstrationen in der Geschichte dieser Sportart. Beide Mannschaften boten streckenweise Eishockey In höchster Vollendung und blieben von der ersten bis zur letzten Minute trotz dei höhen Einsatzes völlig fair ...

  • Noch sechs Titelverteidiger dabei

    Die Situation vor dem Finale der UdSSR-Boxmeistersdiaften

    Bei den Boxmeisterschalten der UdSSR, die im Sportpalast von Kasan ausgetragen werden und insgesamt 203 Bewerber am Start sahen, stehen die 44 Halbfinalisten fest. Noch Hoffnungen auf den Meisterschaftsgürtel können sich sechs Titelverteidiger machen: Anatoli Semenow (Halbfliegengewicht), Alexander Melnikow (Bantam), Nikolai Chromow (Leicht), Suren Kasarjan (Halbwelter), Abdraschid Abdrachmanow (Halbmittel) und Juosas Juozjawitschus (Mittel) ...

  • Zitiert Robert Stolz war begeistert

    Der Westberliner „Abend vom 16. März: „Kein Geringerer als der weltbekannte Wiener Komponist Prof. Robert Stolz äußerte sich beinahe überschwenglich Ober das ukrainische Eisballett. Dieses Kompliment des Meisters ist etwas wert. Er, der die Musik für 19 Produktionen der Wiener Eisrevue schrieb und die 20 ...

  • Zwei Siege in Rom

    Der Leser stutzt. Lief Karin Balzer jüngst am Tiber, sprang Wolfgong Nordwig in der Olympiastadt von-1960? Nichts dergleichen, und doch soll von zwei Siegen in Rom die Rede sein, die Aufmerksamkeit verdienen, auch wenn sie nicht in Sekunden oder Zentimetern ermittelt wurden. Rom zählt wenig über 300 Einwohner, liegt zwischen den mecklenburgischen Kreisstädten Parchim und Lübz und verdient nicht um der Namensgleichheit mit der italienischen Hauptstadt willen unsere Beachtung ...

  • SowjetischerEfappensieg, Polen zurückgefallen

    Die achte Etappe der Algerlen- Radrundfahrt von Biskra nach Bat na (117 km) gewann am Mittwoch der sowjetische Fahrer Anatoli Starkow nach 3:04:06 h im Spurt vor dem Polen Krzeszo- Wiec 'Und dem Belgier Maertens. Bernd Knispel feam als bester DDR-Fahrer mit der gleichen Zeit wie der Sieger vor Hamza (Algerien) und Lechatellier (Frankreich) auf den vierten Rang ...

  • BRD-Leichtafhlelen des Dopings überführt

    Die zur Leichtathletik- Spitzenklasse der BRD zählenden Heinfried Birlenbach und Hermann Latzel sind überführt worden, bei den Hallenmeisterschaften der BRD in Kiel Dopingmittel eingenommen zu haben. Untersuchungen von Proben im Institut für Biochemie an der Universität Köln haben diesen Tatbestand einwandfrei ergeben ...

  • Zierpflanzen

    Die Ausführung umfaßt die Gestaltung mit Zierpflanzen in Hydround Erdkultur und die komplette Lieferung aller Gestaltungselemente einschließlich Arrangements in Keramikziergefäßen in allen Größen und Formen. Zur Erhaltung der dekorativen Wirkung ist eine sachkundige Pflege und Betreuung der Pflanzen erforderlich ...

  • Halbfinale ausgelost

    In Zürich wurde am Donnerstag die Auslosung der Halbfinalbegegnungen vorgenommen. Im Wettbewerb der Landesmeister kommt es zu folgenden Paarungen: Roter Stern Belgrad—Panathinaikos Athen, Atletico Madrid-Ajax Amsterdam. In der Konkurrenz der Pokalsieger stehen sich Real Madrid—PSV Eindhoven und Chelsea London—Manchester City oder Gornik Zabrze gegenüber ...

  • KOkenfutter - Entenküken - Rasseküken

    Italiener 2,80 M Blausperber 3,— M Lejhorn 1,80 M Amrocks 3,— M New Hampshire 2,80 M Kreuzunfsküken und Broiler zur llut 1,30 M Am. Peklajenten 3,50 M Kükenfutter kf 1,90 M, Versand ab 40 kg Versand Enten ab 20 und Rasse-Küken ab 40 Stück In den Monaten März/April Ist sofort Lieferune möglich, für den Bedarf ab Mai sichern Sie sich durch rechtzedü#e Bestellung eine termingerechte Lieferung ...

  • 5jährige lernen schwimmen

    Fünf- und Sechsjährige aus der ältesten Gruppe eines Kindergartens zählen zu den jüngsten Schwimmlehrlingen in der Senftenberger Volksschwimmhalle. Mit Interesse verfolgen die Besucher des im Oktober eröffneten Bades die erstaunlichen Fortschritte der feieinen „Wasserratten", von denen bereits sechs nach nur 30 bis 35 Stunden Unterricht die Urkunde der ersten Schwimmstufe in Empfang nehmen konnten ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL -

    Messepokal: Bayern München gegen FC Liverpool 1:1 (0:0). 1. Spiel 0 :3, Vitoria Setubal-Leeda United 1:1 (0 :1), 1. Spiel 1 :2. Das Halbfinale erreichten Juventus Turin, FC Liverpool, Lecds United und 1. FC Köln. Olympiaqualifikation1: Großbritannien-Bulgarien 1 :0 (1 : 0), Rückspiel am 5. Mai.

  • Technisch-wissenschaftliche Weiterbildungsveranstaltung

    : durch. Wir bitten alle Absolventen, ihr Interesse an der Teilnahme bis zum 15. Mai 1971 der Schule mitzuteilen.

  • BERLIN-MINSK-BERLIN

    BERLIN-KIEW/LENINGRAD-BERLIN

Seite 6
  • Wie man in Peking das Andenken der Pariser Kommune schändet

    Am 18. März 1071 veröffentlichten die zentralen Organe der chinesischen Presse „Rote Fahne", „Volkszeitung" und „Zeitung der Volksbefreiungsarmee" gemeinsam einen umfangreichen redaktionellen Artikel. Zum Anlaß dafür wurde der 100. Jahrestag der Pariser Kommune genommen. Während die Marxisten-Leninisten ...

  • Die Hoffnung wächst im Andenland Bolivien

    Volkskräfte schützen nationalrevolutionäre Regierung Torres

    von Dr. Klaus Steiniger In letzter Zeit reißen in den USA die Klagelieder der Diplomaten und Generale, ölmagnaten und Kupferbarone, Bankiers und „Entwicklungshelfer" über Washingtons davonschwimmende Felle in Lateinamerika nicht mehr ab. Zu den ^Sorgenkindern" der Vereinigten Staaten gehört auch Bolivien ...

  • Zwei Welten - durch Abgründe getrennt

    Prozent und — infolge der Preissteigerungen und der Bevölkerungszunahme — eine Erhöhung des persönlichen Einkommens um lediglich zwei Prozent pro Kopf der Bevölkerung voraus. 20 Prozent für die Gesellschaften, zwei Prozent für das Volk! Mehr noch, buchstäblich jeder nicht im Dienste der Regierung stehende Wirtschaftsfachmann hält das offizielle Regierungsprogramm, das ein ökonomisches Wachstum in diesem Jahr voraussagt, für weit von der Wirklichkeit entfernt und für übertrieben ...

  • Delegiert zum XXIV. Parteitag der KPdSU:

    tut für Lebensmittelindustrie mit der Verteidigung ihrer Diplomarbeit abschließt. Soldat auf Zeit wurde Genosse Doronin nicht durch Zufall. Sein Vater ist Offizier, ebenso der Onkel, der als Oberst zur Zeit in der DDR dient .Ich habe zu Hause sozusagen .unter Soldaten' gelebt, und die vormilitärische Ausbildung an der Schule festigte meinen Wunsch, Offizier zu werden ...

  • Wladimir Doronin

    (Kiew)

    Zu der stattlichen Zahl von Parteitagsdelegierten aus den Reihen der Sowjetarmee gehört auch Sergeant Wladimir Doronin. Der 1948 in Omsk geborene Delegierte erhielt das Mandat auf der Gebietskonferenz in der ukrainischen Hauptstadt. Vor zwei Wachen hat er die letzte Prüfung an der Kiewer Offiziershochschule für Flugzeugingenieure mit derselben Note bestanden wie die Examen in ...

Seite 7
  • Wie Wird Das Wetter

    26. März 1971 / ND Seite 7 Aufruf zum Generalstreik in Ostpakistan Dacca (ADN). Der Führer der Awami- Liga, Scheich Mujibur Rahman, hat die Bevölkerung Ostpakistans für Sonnabend zum Generalstreik aufgerufen. Damit soll gegen die Erschießung friedlicher Demonstranten durch Militär protestiert werden ...

  • Invasoren wurden völlig geschlagen

    15 400 Feinde unschädlich gemacht / 1000 Gefangene Dank an Waffenbrüder der DRV und an sozialistische Staaten

    Hanoi (ADN-Korr.). Die amerikanisch-saitoner Aceression in Südlaos ist zerschlagen. Die VolksbefreiunfsstreH- kräfte und die Bevölkerung haben in diesem Feldzug einen vollen Sieg errungen. Dies teilte das Oberkommando der laotischen Volksbefreiungstruppen in einem Sonderkommunique mit. Das Oberkommando gibt bekannt, daß in wochenlang ...

  • Thesen zum 50. Jahrestag der KPTsch veröffentlicht

    Prag (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Ein halbes Jahrhundert Kampf für die Interessen der Arbeiterklasse und der Völker der Tschechoslowakei" veröffentlichte „Rudö Prävo" am Donnerstag die Thesen des Präsidiums des ZK der KPTsch zum 50. Jahrestag der Gründung der Partei. Die Thesen geben einen Überblick über die Kämpfe, Siege und Erfahrungen der KPTsch und der tschechoslowakischen Arbeiterklasse in den vergangenen fünf Jahrzehnten ...

  • Kairo ist eine Messe wert

    Kooperation der VAR mit den sozialistischen Staaten dokumentiert Massenprozeß gegen Araber im okkupierten Gazastreifen,

    Kairo (ADN/ND). • Die diesjährige Internationale Kairoer Messe hat erneut bewiesen, daß die Nilmetropole — trotz der anhaltenden israelischen Aggression — nicht nur ein wirtschaftliches. Zentrum der arabischen und afrikanischen Staaten ist, sondern auch ein Knotenpunkt des Welthandels. In den drei Wochen überaus geschäftigen Treibens — fast 500 000 Besucher — spiegelte sie besonders auch die engen Beziehungen der VAR zu den sozialistischen Ländern wider ...

  • Arbeiter sollen an die kurze Kette

    Britisches Unterhaus beschloß Antigewerkschaftsgesetz

    Korrespondenz aus Lohdon ' Die Tory-Regierung hat sich" am frühen Donnerstagmorgen den Freibrief zur Knebelung der britischen Arbeiterklasse (bestätigen lassen. Nach 22- stündiger Debatte beschloß das Parlament mit 307 gegen 269 Abgeordnetenstimmen das Antigewerkschaftsgesetz mit der Tarnbezeichnung „Industrial Relation» Bill" (Gesetz über die Be-, Ziehungen in der Industrie) ...

  • KURZ BERICHTET

    Moskau. Armeegeneral Alexander Gorbatow ist für seine Verdienste um die Sowjetarmee und anläßlich seines 80. Geburtstags mit dem Orden der Oktoberrevolution ausgezeichnet worden. Während des zweiten Weltkriegs hatte eine Gardearmee unter seiner Führung an der grandiosen Schlacht um Berlin teilgenommen ...

  • DRV-Protest gegen Überfälle

    Paris (ADN/ND). Die Delegationen der DRV und RSV nahmen am Donnerstag aus -Protest gegen die erneuten USA-Bombenangriffe auf die DRV und die Drohung USA-Kriegsminister Lairds, den Bombenterror gegen die DRV noch weiter zu verstärken, an der 108. Sitzung der Pariser Vietnamkonferenz nicht teil. Die sowjetische ...

  • Pelrolchemisch.es Kombinat in Plewen feierlich eingeweiht

    Sofia (ADN-Korr.). Die erste Ausbaustufe des petrolchemischen Kombinats Plewen ist am Donnerstag anläßlich des bevorstehenden X. Parteitags der BKP vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Ministerrates, Todor Shiwkow, feierlich eingeweiht worden. •»Auf einer- Kundgebung würdigte Todor Shiwkow das zweite petrolchemische, KpmbinaJ tder, Volksrepublik, das mit Hilfe "der UdSSR errichtet wurde, als ein weiteres sichtbares Zeichen der bulgarisch-sowjetischen Freundschaft ...

  • .Griff ins Wespennest" *

    wie fast die gesamte westliche Bourgeoispresse bejammert auch der Westberliner „Tagesspiegel" am Donnerstag das Scheitern der Laos- Inversion. Das Blatt beklagt vor allem die psychologischen Auswirkungen dieser „spektakulären Fehlentscheidung", die „genau das Gegenteil von dem zu bewirken droht, was sie erreichen sollte" ...

  • Henry Winston verurteilt Provokationen

    New York (ADN). Das Nationalkomitee der KP der USA hat in New York eine Plenartagung abgehalten. Auf dsr Tagesordnung standen Probleme des Friedenskampfes, der Gewerkschafts-^ bewegung und verstärkter Aktionen für die Freilassung von Angela Davis. Der Vorsitzende des Nationalkomitees der Kommunistischen Partei der USA, Henry Winston, wandte sich in einer Presseerklärung energisch , gegen antisowjetische Provokationen vor dem Gebäude der Kommunistischen Partei der USA ...

  • UNO-Konvention gilt für alle Kriegsverbrechen

    Genf (ADN-Korr.). Die UNO-Menschenrechtskommission hat am Donnerstag erklärt, die im November vergangenen Jahres in Kraft getretene Konvention über die Un verjähr barkeit von Kriegsverbrechen gelte auch „für alle Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die gegenwärtig durch Aggressionskriege und die Politik des Rassismus, der Apartheid und des Kolonialismus sowie durch militärische Okkupation begangen werden" ...

  • Jahresbericht der WHO

    Genf (ADN-Korr.). Der Generaldirek.- tor der Weltgesundheitsorganisation, Dr. Candau, stellt im Vorwort zu dem jetzt erschienenen Jahresbericht der Organisation für 1970 fest, das herausragende Ereignis auf dem Gebiet des Gesundheitswesens im vergangenen Jahr sei das verbreitete Auftreten der Cholera in Gebieten gewesen, die lange Zeit von dieser Krankheit verschont geblieben waren ...

  • XXIV. Parteitag Jepischew: Streitkräfte erhöhen Ausbildungsstand

    Moskau (ADN). Die Kommandeure, Palitorgane und Parteiorganisationen der sowjetischen Streitkräfte unternehmen in Vorbereitung des XXIV. Parteitages der KPdSU besondere Anstrengungen zur Erhöhung des Ausbildungsstandes, der Organisiertheit und der Disziplin der Truppen. Das betonte der Chef der Politischen Hauptverwaltung der Sowjetarmee und der Seekriegsflotte der UdSSR, Armeegeneral Alexej A ...

  • Toure sichert Sierra Leone Solidarität zu

    Conäkry (ADN-Korr.). Guineas Präsident S6kou Toure hat in einer'Erklärung zum erfolglosen Staatsstreichversuch in Sierra Leone die antiimperialistische und bei den werktätigen Massen populäre Politik von Premierminister Stevens gewürdigt und ihm im Kampf gegen die Putschistenclique volle Soli: darität zugesichert ...

  • Aufruf zum Generalstreik in Ostpakistan

    Dacca (ADN). Der Führer der Awami- Liga, Scheich Mujibur Rahman, hat die Bevölkerung Ostpakistans für Sonnabend zum Generalstreik aufgerufen. Damit soll gegen die Erschießung friedlicher Demonstranten durch Militär protestiert werden. Nach Angaben von Radio Dacca waren am Mittwoch bei Zusammenstößen über 30 Menschen erschossen worden; mehr als hundert wurden verletzt ...

  • Scheel will Lateinamerika an die EWG fesseln

    Caracas (ADN). BRD-Außenminister Scheel hat am Mittwoch in Caracas für ein enges Zusammenwirken lateinamerikanischer Länder mit der EWG plädiert. Auf einer Pressekonferenz schilderte er die Lage des imperialistischen Wartschaftsblocks, der zu großen Teilen bereits unter der Hegemonie des BRD- Monopolkapitals steht, in den schillerndsten Farben ...

  • Zehnmillionste Tonne Stahl aus Nowo-Lipezk

    Wenige Tage vor dem XXIV. Parteitag der KPdSU floß im Metallurgiekombinat von Nowo-Lipezk vorfristig Jubiläumsstahl. Es war die zehnmillionste Tonne, die seit Inbetriebnahme der KonverterhaHe — es war am Tag der Eröffnung des XXIII. Parteitages der KPdSU — geschmolzen wurde. Zusätzlich zum Plan produzierten die Arbeiter 40 000 Tonnen Agglomerat, 14 000 Tonnen Roheisen und 13 200 Tonnen Stahl ...

  • DKP ehrt Pariser Kommune

    Düsseldorf (ADN). Eine Mappe' mit Dokumenten, Zeichnungen und Plakaten unter dem Titel „100 Jahre Pariser Kommune — die erste Arbeitermacht der Welt" hat der DKf-Parteivorstand herausgegeben. Sie enthält neben kunstvoll gestalteten Plakaten mit Szenen aus dem Kampf der Pariser. Kommunarden Zeichnungen von Vierge, Chagall, Gaillard und Regamey sowie ein Karl-Marx-Porträt von D ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Bayernbund — er ging aus dem „Heimat- und Königsbund" hervor, der nach dem 2. Weltkrieg die blauweiße Monarchie wieder auf den Thron heben wollte - fürchtet um den Bestand des Bayerischen. Er hat deshalb jetzt alle „Landsleute" aufgerufen: „Denkt bayerisch - redet bayerisch - bleibt bayerisch)"

  • Lairds Eingeständnis der Niederlage

    USA-Kriegsminister Loire) kam am Mittwoch nicht länger umhin, die Niederlage der Invasoren in Laos einzugestehen. „Die Invasion geht zu Ende", erklärte er vor Journalisten, .weil die Gegenreaktion sehr stark war - eine ungeheuer böse und gewalttätige Reaktion." (I)

  • Baschew bei Kädär und Fock

    Budapest (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der US AP, Jänos Kädär, hat am Donnerstag den bulgarischen Außenminister, Iwan Baschew, empfangen. Zuvor hatte der bulgarische Außenminister dem Vorsitzenden des Ministerrates, Jenö Fock, einen Besuch abgestattet.

Seite 8
  • Gespräche über Kunst, Liebe und Gesundheit

    10 000 Besucher im Klub der Nationalen Front Buch seit Herbst 1969 Von Brigitte Habraneck

    Buch, Ortsteil des Stadtbezirks Pankow, weit über die Grenze der Hauptstadt hinaus als „Krankenstadt" , bekannt, hat etwa 12 000 Einwohner. Im Herbst des 20. Geburtsjahres unserer Republik ergriffen sie von ihrem Klub der Nationalen Front Besitz, an dessen Ausbau sich viele Bucher selbst beteiligt hatten ...

  • ND ruft zum Mitmachen

    Erstens: Buntes Bilderbuch Großer Mal- und Zeichenwettbewerb der Berliner Schulen Anläßlich des ND-Pressefestes 1971 — es findet am 12. und 13. Juni im Volkspark Friedrichshain statt — veranstaltet „Neues Deutschland" einen Zeichenwettbewerb der Berliner Schulen. Alle Schüler, FDJ-Mitglieder, Jung- und Thälmannpioniere, Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften für Malen, Zeichnen und Kunsterziehung sind aufgefordert, zum 25 ...

  • Müssen Kaufhallen sonnabends überfüllt sein?

    Es macht keine Freude, an Sonnabendvormittagen in eine Kaufholle zu gehen, um das eine oder andere 'einzukaufen, was an den Tagen zuvor aus zeitlichen Gründen nicht zu schaffen war.. Man muß häufig anstehen, um erst einmal einen freien Korb oder Wagen zu bekommen. Kaufhallenleiter und -beträte beobachten mit Sorge die zunehmende Tendenz des Sonnabendeinkaufs ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.12 Journalisten fragen; 19.40 Muße, Muse und Musik; 21.05 Berichte aus der freien Welt. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16,00 Schulfunk; 16.30 Bela Bartok zum 90. Geburtstag; 19.00 Leipziger Abend ...

  • Technische Kontrollen an Kraftfahrzeugen

    Technische Kontrollen an Kraftfahrzeugen werden ani kommenden Wochenende erneut vorgenommen. Die Verkehrspolizei teilt dazu folgende Zeit- und Ortsangaben mit: Am Sonnabend: 8 bis 12 Uhr, Mitte, Chausseestraße 117; 7 bis 12 Uhr, Mitte, Melchiorstraße 9, Postfuhrhof; 8 bis 12 Uhr, Mitte, Tucholskystraße ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung-: Auf der Rückseite einer nach Osten abziehenden Störung gelangt frische Meeresluft über die Nordsee nach Mitteleuropa. Bei mäßigen, vor allem in der ersten Tageshälfte an der Küste und im Bergland auch noch starken Winden aus Richtungen lim West wechselnd bewölkt und einzelne Schauer, im Bergland oberhalb 800 Meter bei leichtem Frost in Form von Schnee, im Küstengebiet vereinzelt Graupelschauer ...

  • Virtuoser Eistanz

    Ob In dem Ballett »Was die Trembita singt", ob in dem paipdistischen Bild »Die Zeiten ändern sich" mit der breiten tänzerischen Skala vom Menuett bis zum Beat oder ob in den »Choreographischen Miniaturen" — in jedem ihrer herrlich farbigen Tanzbilder brillieren die Solisten und Gruppentänzer der Ukrainischen Eisrevue mit temperamentvoller, technisch glänzend beherrschter \ Tanzkunst ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 3. März starb im Alter von 65 Jahren Genosse Walter SchuTz aus der WPO 4. Seit 1925 politisch organisiert, erhielt er dfe Ehrenurkunde für über 40jährige Mitgliedschaft und'war Träger weiterer staatlicher Auszeichnungen. Urnenfeier: 5. April, 12 Uhr, Zentralfriedhof Friedrichsfelde. Im Alter von 72 Jahren starb Genosse Hans S t e n z e I aus der WPQ 38 ...

  • Gleisbauarbeiten

    In den Nächten vom 26./27. März bis 31. Mirz/K April 1971, jeweils von 22 bis 3.30 Uhr, wird wegen Gleisbauarbeiten der durchgehende elektrische S-Bahn-Zugbetrieb zwischen den Bahnhöfen Berlin- Schöneweide und Ostkreuz (Bahnsteig F) unterbrochen. Während der . Sperrung verkehren die Züge wie folgt: Von ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: IM Berlin, Mauerstraße 3t'4O, Tel. 2103 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1051 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto- Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 5550t — Alleinlje Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG-Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Zeit gut die Anzelfenprelsliste Nr ...

  • Keine Formulare

    Am Donnerstagvormittag versuchte ich, am Fernfahrkartenschalter in Berlin-Schöneweide einen Ermäßigungsantrag für Arbeiterrückfahrkarten zu erhalten. Außer mir bemühten sich noch drei weitere Bürger darum. Wir erhielten die lakonische Antwort, es gäbe keine, wir sollten es „woanders" versuchen. Am Auskunftsschalter bemühte die diensthabende Kollegin wenigstens noch das Telefon ...

  • Teilnehmermeldung: Wir machen mit! 1. Wettbewerb „Buntes Bilderbuch" 2. Wettkampf: Wissen. Können. Kräftemessen (Zutreffendes ankreuzen) I Name und genaue Anschrift der Schule bzw. des i Zirkels , I Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr: Opernball 1971*); Komische Oper (22 25 55), 19.30-22 Uhr: „Der Barbier von Sevilla" ••); Metropol-Theater (20 23 98), 19'bis 21.45 Uhr: „Die keusche Susanne" •*•); Deutsches Theater (42 8134), 19-22, Uhr: „Die Aula"»«); Kammerspiele (42 85 50), 19-21 ...

  • FRIEDRICHSTADT R^LA keß und verliebt

    Ein Stück Berlin für alt und jung in sechs Bildern mit Gina Presgott, Peppi Zahl, • Gisela Rialto, Rolf Ripperger, Werner Kamenik, Hans Rohr, Ina Marttll, Michael Hansen, Intern. .Artisten und Mitgliedern der Fachschule f. Artistik Verstellungen tgt. (auBer montags) 19 Uhr, sonnabWnds 15 und 19 Uhr. ...

  • LESERANRUFE

    Wir wandern mit

    Zu dem Leserbrief „Brigadewanderung" (ND vom 25. März) sagen wir Ihnen, daß auch unsere Brigade mit von der Partie sein wird. Vielleicht können Sie demnächst einmal veröffentlichen, wohin der Weg am 9. Mai bei der ND-Orientierungswanderung führt. Joachim Schür er, Brigade Technik beim Staatlichen Maschinenkontor, ...

Seite
Unsere Partei ist gewappnet mit den Lehren W. I. Lenins Würdiges Denkmal für antifaschistische Kämpfer Aggressoren in fieberhafter Flucht aus Khe Sanh Delegationen zum XXIV. Parteitag der KPdSU eingetroffen Ökonomie und Schönheit als Maß der Meisterschaft Lob der ehrenamtlichen Arbeit Grußadresse des ZK „Dieser Staat gehört einfach in die WHO" Georges Marchais dankte Bruderparteien Delegation des ZK in Kairo eingetroffen Regierungsdelegation der DDR in Genf Begegnung mit dominikanischem Gast Dritter Teil des Films „Befreiung" hatte Premiere Neues Treffen Kohrt-Müller Woche der Freundschaft Kolumbien-DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen