26. Jun.

Ausgabe vom 14.03.1971

Seite 1
  • Botschaften des Erbes

    Eben hat die DDR Heinrich t Manns zu seinem 100. Geburtstag in einem.Festakt mit tiefer Verehrung gedacht, und in vielen Veranstaltungen sozialistischer Kollektive nehmen Arbeiter und Genossenschaftsbauern Wort und Geist des streitbaren Humanisten in sich auf. Sie hören ihn, wie sie im Vorjahr besonders die Botschaft ...

  • Frühjahrsmesse mit Festakt im Opernhaus feierlich eröffnet

    Leipzig. Mit einem Festakt der Regierung wurde gestern abend im.Leipziger Opernhaus die Frühjahrsmesse 1971 feierlich eröffnet. Die Willkommensgrüße der Leipziger entbot den Gästen der Festveranstaltung und den Messebesuchern aus mehr als 90 Ländern der Oberbürgermeister der Messestadt, Dr. Karl-Heinz Müller ...

  • Karl-M nrx-Orden an Andrej Gretschko verliehen

    Hohe Auszeichnung an UdSSR-Verteidigungsminister durch Walter Ulbricht in Moskau überreicht

    Moskau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, überreichte am Sonnabend in Moskau im Namen des Staatsrates, dei Zentralkomitees der SED und dei Ministerrates der DDR dem Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Andrej Antonowitsch Gretschko, den Karl-Marx-Orden ...

  • Regierungsdelegationen in Leipzig

    An der Eröffnungsveranstaltung nahmen die bereits in Leipzig weilenden Regierungsdelegationen aus zahlreichen Ländern teil. Mit großer Freude begrüßte der Oberbürgermeister die Abordnungen aus der UdSSR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Wenjamin Dymschiz, der Volksrepublik Bulgarien unter Leitung ...

  • Lunochod 1 auf dem siebenten Kilometer

    Moskau (ADN). Weitere 503 Meter hat das sowjetische Mondmobil Lunochod 1 während der jüngsten Funkverbindung zurückgelegt, berichtet ein TASS-Korrespondent. Insgesamt legte das Mondlaboratorium seit dem 17. November 1970 6140 Meter zurück. Auf dem siebenten Kilometer seines Fahr-,/ wegs untersuchte Lunochod einen großen Krater mit einem Durchmesser von etwa 500 Metern ...

  • Laos: Invasoren aus Stellungen verjagt

    Sairon/Hanoi (ADN/ND). Laotische Befreiungskämpfer haben am Sonnabend den von den USA-Aggressoren unterstützten Saigoner Eindringlingen im Gebiet Tchepone schwere Kämpfe geliefert. Unter dem Druck der patriotischen Kräfte mußten am Freitag und Sonnabend in dieser Gegend weitere Stützpunkte von den Invasoren aufgegeben werden ...

  • Gespräch Andrej Gromyko- Otto Winzer

    Moskau (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, und der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, sind am Sonnabend in Moskau zu einem Gespräch zusammengetroffen, in dem sie Fragen (Fortsetzung Seite 2, Spalte 1)

  • des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik zum restansprachen: Horst Sindermann, Guy Besse,

    Mitglied des Politbüros der Französischen Kommunistischen Partei Anschließend findet' eine Aufführung, des Balletts der Deutschen Staatsoper .Die Flamme von Paris" statt. '

  • IN DIESER AUSGÄBE:

    Der Reichtum der Kultur - erwirb ihn, um ihn zu besitzen Seite 4 Denn er ist ein Mensch gewesen

    ND-Reportage zum 100. Jahrestag der Pariser Kommune Seite 5

Seite 2
  • ZK-Delegation aus Budapest zurück

    Am Sonnabend kehrte die Delegation des Zentralkomitees der SED unter Leitung von Siegfried Lorenz, Kandidat des ZK und Leiter der Abteilung Jugend des ZK, nach Berlin zurüde. Die Delegation weilte auf Einladung des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei zum Erfahrungsaustausch in der Ungarischen Volksrepublik ...

  • Gespräch Andrej Gromyko- 0»o Winzer

    (Fortsetzung von Seite U

    von beiderseitigem Interesse erörterten, berichtet TASS. Der sowjetische Außenminister gab für Otto Winzer ein Essen, daran nahmen die stellvertretenden sowjetischen Außenminister Andrej Smirnow und Nikolai Rodionow sowie DDR-Botschafter Horst Bittner und weitere Persönlichkeiten teil. Der DDR-Außenminister war am Sonnabendvormittag auf dem Rückflug von offiziellen Besuchen in Singapur und Ceylon in der sowjetischen Hauptstadt zwischengelandet ...

  • Ab Aussaatbeginn soll Technik im Komplex rollen

    Bauern des Oderbezirkes nutzen Vorteile der Kooperation

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Thomas Frankfurt (Oder). Die Frühjahrbestellung so vorzubereiten, daß die Aussaat der Sommerkulturen zu den agrotechnischen Terminen erfolgen kann, betrachten Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Bezirkes Frankfurt (Oder) gegenwärtig als eine erstrangige Aufgabe im Wettbewerb um erfüllte und übererfüllte Pläne ...

  • Wenn jeder seine eigene Suppe kocht...

    Die Volksvertreter von Westeregeln, einer Gemeinde mit 3200 Einwohnern im Bezirk Staßfurt, sfnd sich einig, daß die Schulspeisung für ihre Kinder verbessert werden muß. Im selben Ort gibt es einen großen Werkteil des VEB Orbitaplast, in dem täglich für die Betriebsangehörigen gekocht wird. Der Rat wandte sich also an den Betrieb mit dem Vorschlag, für die Schüler mitzukodhen ...

  • Kommentare and Meinungen

    Auf dem Weg zum IX. Parlament

    3000 neue Mitstreiter für den Jugendverband zu gewinnen — das Ist nächstes Zielder FDX-Mitglieder inKarl-Marjc-Stadt. 250.0 Jugendliche werden die Prüfung für, eine der drei Stufen des Abzeichens »Für gutes Wissen" ablegen — so lautet eine Verpflichtung der FDJler des Stadtbezirks Südwest in Leipzig ...

  • Poesie und Prosa in der Zeit des Volkes

    Schriftsteller lasen zum 25. Jahrestag unserer Partei

    Von unserem Berichterstatter Peter B e r g e r Berlin. „Die Zeit des Volks" war de/ beziehungsreiche Titel einer Veranstaltung des Deutschen Schriftstellerverbandes, die am Sonnabendnachmittag aus Anlaß des 25. Jahrestages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in der voll besetzten Berliner Kongreßhalle stattfand ...

  • Neue Stücke für die junge Generation

    Theatertage der Jugend festlich eröffnet

    Magdeburf (ND). Am Sonnabendabend wurden im Großen Haus der Städtischen Bühnen Magdeburgs mit Armin Stolpers Schauspiel „Zeitgenossen" die 5. Theatertage der Jugend in der DDR festlich eröffnet. In den nächsten Tagen werden überall in der Republik Inszenierungen gezeigt, die mit den Mitteln der darstellenden Kunst wirksam die klassenmäßige Erziehung der Jugend fördern ...

  • Frühjahrsmesse mit Fesfakt im Opernhaus feierlich eröffnet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Industrie und Wissenschaftliche Forschung, T. B. Subasinghe, der Republik Finnland unter Leitung des Ministers für Verkehrswesen, Veikiko Saarto, der Republik Chile unter Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Aleides Leal, der Republik Irak unter Leitung des Unterstaatssekretärs im Wirtschaftsministerium Dr ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche SUatsoper (Kassenruf 20 04 91), 18-21.30 Uhr: „Die Zauberflöte"»); Komische Oper (22 25 55), 19-22.15 Uhr: ..Aida" "); Metropol-Theater (20 23 98), 17 bis 19.15 Uhr: „Die Csardasfürstin"«); Deutsches Theater (42 8134), 19-22 Uhr; „Der tolle Taf"**); Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstelluni; Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2017 90), 19-21 ...

  • Womit die Technik1 bezahlen?

    Drei Jahre lang glaubten die Bauern dn den LPG Typ III des Kreises Wolgast: Hauptsache, das Geld stimmt, das man sofort auf den Tisch blättern kann! Deshalb ist es nicht verwunderlich, daß die Akkumulation in dieser Zeit von 260 Mark je Hektar auf die Hälfte zurückging. Im gleichen Zeitraum erhöhten die LPG die Konsumtion je Arbeitskraft um nahezu 1000 Mark ...

  • Zur rechten Zeit ein rechtes Wort

    Es wird in jeder LPG- stimmen, wo es der Vorsitzende versteht, zur rechten Zeit ein anerkennendes Wort zu sagen; wo die Leitung Unkorrektheiten gerecht und ohne Ansehen der Person bereinigt. Dort wächst bestimmt eine verschworene Gemeinschaft zusammen, die mit ehrlicher Freude und Begeisterung zu immer höheren Leistungen emporwächst ...

  • Delegation der IKP ehrte Andenken Rosa Luxemburgs

    Berlin (ADN). Am Sonnabend ehrte die in der DDR weilende Delegation des Zentralkomitees der IKP unter Leitung von Giorgio Napolitano, Mitglied des Politbüros, mit Kranzniederlegungen in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde das Andenken Rosa Luxemburgs, deren 100. Geburtstag sich am 5 ...

  • Basis Betriebswirtschaft

    In der LPG stimmt's, wenn's für den Staat stimmt. Unsere LPG hat sich mit der konsequenten Anwendung der sozialistischen Betriebswirtschaft eine schöne Basis geschaffen, daß es für unseren Staat und für die LPG stimmt. Jedes Mitglied erhält jeden Monat ein Informationsblatt. So hat es über die Versammlungen und Gespräche hinaus die 'Möglichkeit zu prüfen, wo wir stehen ...

  • Fragen, die Antwort verlangen

    Von einem Mitarbeiter der Bank erwartet man gewiß die Antwort: Wenn das Geld stimmt, dann muß es auch in der LPG stimmen. Das wäre eine zu oberflächliche Betrachtungsweise. Einige Fragen, die wir uns vorlegen müssen, sind: Hat die Genossenschaft bereits alle Möglichkeiten genützt, um für die Volkswirtschaft, ...

  • Lunochod 1 auf dem siebenten Kilometer

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ten sowie die chemische Zusammensetzung des Mondbodens. Neue raumphysikalische Messungen und weitere Panoramabilder wurden gewonnen. Erstmalig wurden bei der chemischen Analyse Bodenuntersuchungen einmal auf der von der Sonne beleuchteten, dann auf der vom Schatten des Mondmobils bedeckten Seite vorgenommen ...

  • D i e oder unsere LPG?

    In einer LPG stimmt es, wenn alle Mitglieder ohne Ausnahme nicht mehr von der LPG sprechen, sondern von unserer LPG. Wenn alles Zählebige und Überholte im Denken der Bäuerinnen und Bauern überwunden sind, wenn alle Mitglieder einer LPG bewußt und aktiv an der Umgestaltung ihrer Umgebung zu einem schöneren" Leben mitwirken ...

Seite 3
  • Neue Qualität der Zusammenarbeit der RGW-Länder

    •'Die- wirtschaftMche-ZusaifoiHenartoeTt dex DDÄ:,Tnit-;der UdSSR 'und. deij an? deren RGW-Ländern 'wird ini ZeitfaunH: von 1971 bis 1975 eine qualitativ höhere1 Stufe erreichen. Die in den vergangenen Wochen und Monaten auf der Grundlage intensiver Blankonsultationen mit allen RGW-Ländern abgeschlossenen langfristigen Handelsabkommen umfassen ein Volumen von über 165 Mrd ...

  • Entsprechend den Prinzipien friedlicher Koexistenz

    Bei der Gestaltung ihrer Außenwirtschaftsbeziehungen zu kapitalistischen Industrieländern geht die DDR von dem Bestreben aus, auch diese Beziehungen langfristig, stabil, und' effektiv zu gestalten. Das entspricht dem grundsätzlichen Interesse der DDR, die Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung durchzusetzen ...

  • Steigende Exportkraft der DDR

    Einen besonderen Akzent erhält die Leipziger Frühjahrsmesse 1971 durch die Tatsache, daß die sozialistischen Bruderländer ebenso wie die DDR mit Beginn dieses Jahres in einen neuen Funflahrplan-Zeiträum eingetreten sind. Das wird besonders' sichtbar 'durch' die Veröffentlichung des Entwurfs der Direktive des XXIV ...

  • Stabile Grundlage: diplomatische Beziehungen

    Mit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und weiteren asiatischen und afrikanischen Ländern wurde eine qualitativ neue Etappe auch in der außenwirtschaftlichen Zusammenarbeit eingeleitet. Die so erreichte stabile Grundlage gestattet es, Oper die Formen traditionellen Außenhandels hinauszugehen und damit zu einer besseren Gestaltung aller Fakten ren entwickelter Außenwirtschaftsbeziehungen zu gelangen ...

  • 4000 Messeneuheiten

    Pressekonferenz im sowjetischen Pavillon

    Die Journalisten, die sich am Freitag zur Pressekonferenz % im sowjetischen Pavillon versammelten, sahen sich im Kuppelsaal in die Welt der Kernforscher versetzt. Unter dem Titel „Atome für den Frieden" ist hier eine eindrucksvolle Schau gestaltet, Ihre „Krone" ist das riesige Rund eines Modells des größten Protonenbeschleunigers der Welt, mit dem Wissenschaftler im Forschungszentrum bei Serpuchow, erstmalig in der Welt fünf Antibeliumatome beobachtet haben ...

  • Mit der Zukunft im Bunde

    Eröffnungspressekonferenz des Leipziger Messeamtes

    Auf einer stark besuchten internationalen Pressekonferenz, wenige Stunden vor der offiziellen, Eröffnung der Frühjahrsmesse 1971, erläuterte der Generaldirektor des Messeamtes, Handelsrat Kurt Schmeißer, das auf die Zukunft gerichtete Profil der Leipziger Messe. Er würdigte besonders die immer enger ...

  • Für Frieden und Sicherheit auf unserem Kontinent

    Die internationale Situation zum Zeitpunkt der Messe wird durch vielfältige Initiativen der sozialistischen Staaten gekennzeichnet, Frieden und Sicherheit auf unserem Kontinent i dauerhafter und stabiler zu verankern und vertraglich zu garantieren. Gleichzeitig übersehen wir. jedoch nicht, daß nach wie vor aggressive imperialistische Kreise versuchen, diesem Bestreben entgegenzuwirken ...

  • M Zentrum des internationalen Austausches von Waren, Wissen und Leistuni Aus der Eröffnungsrede des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Wolfgang Rauchfuß

    Im Auftrage des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik möchte ich die zahlreichen Regierungsdelegationen, die führenden Vertreter des Wirtschaftslebens, Produzenten, Kaufleute, Wissenschaftler und Techniker aus aller Welt in der Handelsmetropole der DDR recht herzlich willkommen heißen und ihnen einen angenehmen Aufenthalt wünschen ...

Seite 4
  • Ein Hörspiel stellt sich vor

    Genossenschaftsbauern von Luppa diskutierten über „Sommerzeit" von Rolf Gumlich

    kommen wir zu der Feststellung, daß sich ein schier unerschöpflicher Reichtum auftut." Die Kritik war berechtigt, auch dann, wenn ein neues Werk über Probleme der Menschen auf dem Lande unmittelbar vor dem Abschluß stand: Rolf Gumlich hatte unter dem Arbeitstitel „Sommerzeit" Geschichten um einen Vorsitzenden geschrieben, den frühere Erfolge nacht vor heutigen Irrtümern bewahren und der im Nachdenken über sein Verhältnis zu den Bauern der Kooperationsgemeinschaft zu neuen Einsichten gelangt ...

  • Soll man in allen Künsten

    heimisch sein? Gedanken der Parteigruppe eines Schweißerkollektivs aus dem Karl-Marx-Werk Potsdam-Babelsberg

    Mit großem Interesse hat unsere Parteigruppe die Gedanken der Parteigruppe Mobildrehkran/ Endmontage des Kirow-Werkes Leipzig über kulturelle Lebensgewohnheiten der machtausübenden Arbeiterklasse diskutiert. Für unser Kollektiv ist die Kultur ein untrennbarer Bestandteil unseres Lebens und unseres Kampfes um höchste ökonomische und politische Ergebnisse im sozialistischen Wettbewerb geworden ...

  • Es geht nicht nur um „Urban" Meinungen zur Spielplangestaltung unserer Kinos

    Ich muß dem Beitrag von Ingrid Reschke „In .Urbans* und in eigener Sache" im ND vom 24. Februar voll zustimmen. Mehr noch, ich glaube, hier wird eine Situation, beleuchtet, die im Interesse einer sozialistischen Filmpolitik der ernsthaften Diskussion bedarf. Der Film „Kennen Sie Urban?" ist in den Wochen vom 19 ...

  • Ein Wort zur Sache

    Die Gedanken über die Bemühungen um den sozialistischen Film und die Spielplangestaltung in unseren Kinos, mitgeteilt in dem Artikel von Ingrid Reschke, sind von besonderem Interesse, weil sie Millionen Menschen betreffen* In den letzten Jahren und auch im Ergebnis des Lenin-Wettbewerbs, war wiederholt zu lesen, mit welch großem Einsatz Leiter von Lichtspielbetrieben in den Bezirken und Kreisen und Theaterleiter <m ihre Arbeit gehen und hervorragende Ergebnisse erzielen ...

  • Blick auf müde Gesichter?

    Lesermeinüngen zu dem Gräfikzyklus „Schrittmacher unseres Kombinats" vom Zirkel für Bildnerisches Volksschaffen des VEB Chemiekombinat Bitterfeld Hinter dem Werktor hört' das Denken nicht auf

    Die Grafiken des Zyklus „Forschungskollektiv Dr. Moeck" von Armin Münch erschienen mir in ihrer Aussage kräftiger und lebendiger, vor allem In der Darstellung der Menschen, ihrer Handlungen und dem spannungsvollen Ausdruck ihrer Gesichter. Mir fehlen in den Zeichnungen „Schrittmacher unseres Kombinats" die Begeisterung, die Initiative und unmittelbare Anteilnahme der Menschen an ihrer Arbeit ...

  • Der Reichtum der Kultur erwirb ihn, um ihn zu besitzen

    ins Klubhaus „August Bebel", bei dem über den Dresdner Fernsehturm informiert wurde. Das war der erste Brigadeabend, den wir wirklich sinnvoll nennen konnten. Und siehe da: Allen gefiel das besser als die Bierabende. So haben wir dann Stufe um Stufe eines Kulturplans erklommen, den wir uns .selbst aufstellten ...

  • Keine Ausnahme

    Zunächst kann ich der Regisseurin versichern, daß dep^Film ^Kennen Sie-Urban?*' bei den meisten jugendlichen Zuschauern sehr gut angekommen ist. Um so mehr verwundert es auch mich, daß „das System der Werbung und des Einsatzes" unserer _ Filmproduktion ungenügend Beachtung schenkt. „Kennen Sie Urban?" ist kein ...

  • Auch hier Vorb'ld sein

    In der ND-Diskussion wurde sehr richtig gesagt, daß dem Volk nicht nur die Produktionsmittel gehören, sondern daß ebenso die Kultur unser aller Eigentum ist. Ich meine: Wir können den Sozialismus nur aufbauen und Wissenschaft und Technik letzten Endes nur meistern, wenn sich die ganze Arbeiterklasse- die Kulturschätze aneignet ...

  • Sie sind nicht irgendwer

    Mit leichtem Federstrich zeichnete Lore Dinter .(ND vom 28. Februar 1971, Blatt 8) Menschen ihres Betriebskollektivs bei der täglichen Arbeit. Es sind nicht irgendwelche Menschen — und nicht ohne Absicht stehen sie im Vordergund der Zeichnung. Gerade die klare Komposition der Federzeichnung wird dem Anliegen der Volkskünstler gerecht, Revolutionäre unserer Tage zu gestalten ...

  • Stark im Kollektiv

    Ja, das sind sozialistische Eigentümer und Produzenten! Stark und fest sind ihre Hände, die zupacken können, wissen und Erfahrung sprechen aus ihren Gesichtern. Diese Arbeiter können mit komplizierten Geräten umgehen. So bedeutsam aber die Technik auch ist, der Mensch ist bedeutsamer. Er beherrscht die Technik, für ihn ist sie da ...

  • Vom. „Bierabend" zur Buchlesung

    In unserer Brigade „VI. FDGB- Kongreß" im VEB Elektromat Dresden sah es vor fünf Jahren, wenn es um Kultur ging, noch so aus: 300 Mark in der Brigadekasse? Das sind 400 Bier, drei Flaschen Schnaps und 80 Bockwürste — da können wir uns wieder mal einen schönen Abend machen. Aus der Sicht von heute meinen wir: Niveauloser kennte es kaum sein ...

Seite 5
  • Die Maxime der Starken

    Unter strahlendem Sonnenschein waren sechstausend Menschen im Tuilerien-Park zusammengeströmt Hundertfünfzig Musiker der Nationalgarde gaben ein Konzert „zugunsten der Witwen, der Waisen und der in Verteidigung des Vaterlandes verwundeten Nationalgardisten". Frühlingshaft gekleidet und sonntäglich gestimmt, ...

  • Denn er ist ein Mensch gewesen...

    gehörte Barts dem Volk. Am * 25. März erschien an den Mauern . der Hauptstadt ein Aufruf für die am nächsten Tag stattfindenden Wahlen zum Kommune-Rat: „Vergeßt nicht, daß diejenigen Männer Euch am besten dienen werden, die Ihr aus Burer Mitte wählt, die das gleiche Leben führen, die gleichen Leiden ertragen wie Ihr ...

  • Der Leidensweg

    Einen der für dhn schmerzlichsten Augenblicke vor seinem Tod erlebte er am Abend des 26. Mit einer Anzahl von Mitgliedern des Zentralkomitees und des Kommune-Rates hatte er sich in der Rue Haxo, im XX. Arrondissement, zusammengefunden, als eine aus dem Gefängnis geholte Gruppe von fünfzig Häftlingen — kaiserliche Gendarmen, Jesuiten, Versailler Spitzel ' — inmitten einer lärmenden Volksmenge herbeigeführt wurde ...

  • .Nieder Paris! Es

    Wenn man so viele unwissende Kreaturen für eine schlechte Sache sterben sieht, wird man selbst von einer unwiderstehlichen Lust gepackt,,, ebenso -.mutig für eine gute Sache zu sterben. Warum sind die ehrbaren Leute — Schwächlinge, unter uns gesagt — nicht gedemütigt, nicht eifersüchtig auf die Überlegenheit der anderen ...

Seite 6
  • Weil du arm bist, darfst du nicht studieren...

    Zur Kostenexplosion an den amerikanischen Hochschulen

    Von Dr. Klaus Steiniger Der USA-Lebensstandard sei der höchste der Erde — überschreien einander die Propagandisten des „Amerikanischen Jahrhunderts" Auf Dummenfang bedacht, wollen sie ein verzerrtes Bild von den materiellen Daseinsbedingungen des 206-Millionen- Volkes der Vereinigten Staaten vermitteln ...

  • f KP: Vertreter des Volkes in die Rathäuser!

    Gemeinsames Handeln aller Linken notwendig

    Von unserem Korrespondenten Pierre D u r a n d , Paris Am heutigen 14. März und am 21. März finden in ganz Frankreich Gemeindewahlen statt. Es wird nach einem sogenannten Majoritätssystem gewählt. Im ersten Walvlgang ist die Liste gewählt, die die absolute Mehrheit der Stimmen erhält. Falls das bei keiner Liste der Fall ist, findet am darauffol-i Senden Sonntag ein zweiter Wahlgang statt; bei dem die Liste durchkommt, die die relative Mehrheit auf sich vereint ...

  • Kommunique DDR - Ceylon

    Colombo/Berlin (ADN). Über den Besuch einer DDR-Regierungsdelegation unter Leitung von Außenminister Otto Winzer in Ceylon wurde folgendes gemeinsame Kommunique1 veröffentlicht: Auf Einladung des Ministerpräsidenten Ceylons, Frau Sirimavo Bandaranaike, weilte eine Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik unter Leitung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Otto Winzer, vom 5 ...

  • Eduard Schawejko

    (Minsk)

    Die Gebietsparteiorganisation Minsk hat den Helden der Arbeit Eduard Schawejko aus dem belorussischen Kolchos „Bolschewik" einstimmig zum Delegierten des bevorstehenden XXIV. Parteitags der KPdSU gewählt. Der weit über die Grenzen seines Dorfes hinaus bekannte Kombinefahrer, der zu den aktivsten ehrenamtlichen ...

  • Festigung der Parteireihen

    Ausführlich beriet die 20. Stadtparteikonferenz über ideologische und parteiorganisatorische Aufgaben. Am 1. Januar 1971 zählte der traditionsreiche Verband der Moskauer Kommunisten 824 050 Mitglieder und 21595 Kandidaten. In der Rechenschaftsperiode wurden 68 920 neue Mitstreiter aufgenommen, In 9000 Grundorganisationen kämpfen' die Kommunisten für die Erfüllung der Parteibeschlüsse und die Erhöhung ihres Einflusses bei der Lösung politischer und wirtschaftlicher Aufgaben ...

  • Schlüsselfragen der Entwicklung

    Der Hauptinhalt der Konferenz war den Schlüsselfragen der ökonomischen Entwicklung gewidmet. Steigerung der Effektivität und der Arbeitsproduktivität, Rekonstruktion und technische Umgestaltung der Betriebe, Einführung neuer Errungenschaften von Wissenschaft und Technik, bessere Nützung der Investitiopen, Vervollkommnung der Arbeitsorganisation und Leitung der Volkswirtschaft — all das waren Themen, mit denen sich die Konferenz gründlich, sachlich und teilweise auch sehr kritisch beschäftigte ...

  • Moskau - politisches Zentrum der UdSSR

    20. Stadtparteikonferenz der KPdSU beendet / Mehrzahl der Delegierten zum XXIV. Parteitag gewählt

    Von unserem Korrespondenten Dieter Wolf, Moskau Die Mehrzahl der Delegierten zum XXIV. Parteitag der KPdSU ist gewählt. Sie werden die 14 Millionen Mitglieder' und Kandidaten der Partei Lenins vertreten und in gemeinsamer Beratung den nächsten Abschnitt der Entwicklung der Sowjetunion festlegen. Die Wahl der Delegierten erfolgte entsprechend dem Statut der KPdSU auf den Gebietsparteikonferenzen oder auf den Parteitagen der Kommunistischen Parteien in den Unionsrepubliken ...

  • Pressekonferenz in Colombo

    Die weitgehende Übereinstimmung in der Beurteilung der Brennpunkte der internationalen Lage, die er in seinen Gesprächen mit Ceylons Ministerpräsident Frau Sirimavo Bandaranaike erörterte, hob DDR-Äußenminister Otto Winzer auf einer Pressekonferenz am Freitagnachmittag in Colombo hervor. Zur Einberufung ...

  • Ausbau des Stadtkerns

    Selbstverständlich beschäftigten sich die Delegierten auch mit kommunalpolitischen Aufgaben. Prominentester Redner zu diesem Thema war der Oberbürgermeister von Moskau, -Wassilij Promyslow. Jährlich werden in der Hauptstadt 3 700 000 Quadratmeter Wohnfläche erbaut. In den letzten fünf Jahren entstanden 104 neue Schulen, 67 Polikliniken, sechs Krankenhäuser mit 5800 Betten ...

Seite 7
  • Kraft der PVAP ist entscheidend

    Edward Gierek über aktuelle Aufgaben der Partei

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat am Sonnabend in einer Rede auf der, Wahlberichtskonferenz der Warschauer Parteiorganisation zu aktuellen Aufgaben der Partei gesprochen. Edward Gierek stellte fest, daß die vergangenen Wochen, die von den Beschlüssen des 7. und 8 ...

  • Israel blockiert alle Friedensbemühungen

    Ausweichmanöver Tel Avivs von VAR-Presse scharf verurteilt

    Kairo (ADN-Korr.). Israel hat in den vergangenen Tagen seine Politik der Aggression und Erpressung gegenüber den arabischen Staaten und den Vereinten Nationen starrsinnig fortgesetzt und alle Bemühungen um die Wiederherstellung des Friedens im Nahen Osten blockiert. Zu dieser Feststellung gelangt die Kairoer Presse am Sonnabend in Leitartikeln und Kommentaren ...

  • Bauschlosser Rutkowski: Meine Stimme der Liste 4

    Westberliner Bürger schrieben an „Die Wahrheit"

    . Westberlin' (ADN). Die Wochenendausgabe der Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" steht ganz im Zeichen der am Sonntag stattfindenden Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen in Westberlin. Nachdrücklich weist die Zeitung darauf hin, daß die Politik der Rathaus-Parteien ...

  • Indiens Unterhaus einberufen

    Bevölkerung begrüßt Wahlerfolg der Kongreßpartei

    Neu-Delhi (ADN). Der indische Staatspräsident Giri hat für den 19. März das neugewählte Unterhaus der Republik einberufen, meldet TASS. Am 23. März soll eine erste gemeinsame Sitzung beider Kammern des Parlaments stattfinden, die traditionsgemäß mit einer Rede des Präsidenten eröffnet wird. Die Kongreßpartei hat bis Sonnabendnachmittag bei den Unterhauswahlen 332 Mandate erringen können ...

  • Kampf für die Menschlichkeit

    Freiheit für Angela Davis I Diese Forderung an die USA-Justizbehörden wird täglich in der ganzen Welt erhoben. HELSINKI. Der stellvertretende Generalsekretär der Demokratischen Union des Finnischen Volkes Jorma A. Hntilä erklärte, das „Verbrechen" von Angela Davis bestehe darin, daß sie Kommunistin ist ...

  • Schläge gegen Aggressoren an vielen Abschnitten

    In Südvietnam in einer Woche 700 Gegner außer Gefecht gesetzt

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Die an der Front von Khe Sanh im äußersten Norden Südvietnams operierenden Einheiten der Volksbefreiungsstreitkräfte haben nach noch unvollständigen Angaben in der ersten Märzwoche mehr als 700 Gegner, darunter 640 Amerikaner, außer Gefecht gesetzt, berichtet die Presseagentur GPA ...

  • Hafez Assad Präsident der SAR

    Damaskus (ADN-Korr.). Die syrische Bevölkerung hat mit überwältigender Mehrheit bei der Volksabstimmumg am Freitag "dem von allen fortschrittlichen Parteien und Organisationein unterstützten Kandidaten der Baath^Partei, Ministerpräsident Hafez Assad, ihr Vertrauen ausgesprochen und ihn zum Präsidenten der Republik gewählt ...

  • Wüste Pressehetze gegen SEW

    Westberlin (ADN). Einen Tag vor den Wahlen zum Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen in Westberlin hat die bürgerliche Presse, voran die Springer-Zeitungen, die Hetzkampagne gegen die SEW noch verstärkt. Bereits in den vergangenen Tagen und Wochen hatten sie die SEW und ihr Programm verleumdet und die Bürger Westberlins aufgefordert, diese Partei nicht zu wählen ...

  • Scheel will Lateinamerika unter Druck setzen

    Düsseldorf (ADN). Als Reisebegleiter des Bundespräsidenten sieht BRD- Außenminister Walter Scheel seine Hauptaufgabe darin, Ende März in Lateinamerika massiv gegen jede Bereitschaft zur Anerkennung der DDR aufzutreten. In seiner Argumentation wird er sich dabei auf den Bonner Alleihvertretungsanspruch stützen ...

  • Resolution des ZK der KPö

    Wien (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der KP Österreichs hat sich auf einer Plenartagung mit Fragen der Arbeit der Kommunistischen Jugend Österreichs beschäftigt und einen Bericht über den Besuch einer KPÖ-Delegation bei der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei zur Kenntnis genommen. In einer Resolution des Plenums,, die am Sonnabend veröffentlicht wurde, heißt es u ...

  • Revanchistentreffen in Mannheim verurteilt

    Mannheim (ADN). Der DKP-Kreisvorstand Mannheim hat in einem offenen Brief an den Oberbürgermeister und die Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat gegen die Vermietung eines städtischen Saales an die „Gemeinschaft ostdeutscher Grundeigentümer" protestiert. Die Revanchistenorganisation will am Sonntag im ...

  • FAZ lobt Münchner Agentensender

    Frankfurt (Main)'(ADN). Unter der Überschrift „Der Sender ist noch nicht entbehrlich geworden" versucht das Monopolblatt „Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Sonnabend die subversive Tätigkeit des in München stationierten amerikanischen Hetzsenders „Radio Free Europe" gegen die sozialistischen Staaten zu rechtfertigen ...

  • Türkische Militärs demonstrierten ihre Macht

    Ankara (ADN). Nachdrücklich demonstrierten ' die türkischen Militärs ihre Macht, während Staatspräsident Cedvedt Sunay am Sonnabend mit militärischen und politischen Führern über die Bildung einer neuen Regierung verhandelte. Mit der Drohung eines Putsches hatten die Oberbefehlshaber der Streitkräfte am Freitag den Rücktritt der Regierung Demirel erzwungen ...

  • Zehntausend Bauern protestierten in Oldenburg

    Oldenburg (ADN). Gegen die bauernfeindliche EWG-Politik in der BRD haben am Freitag in Oldenburg mehr als 10 000 Bauern protestiert. Die Demonstranten waren mit rund 3000 Traktoren und anderen landwirtschaftlichen Fahrzeugen in die Stadt gefahren und legten für Stunden den gesamten Verkehr lahm. Auf einer Großkundgebung bezeichnete der Vorsitzende des Oldenburger Landvolksverbandes, Hans Behrens, die Landwirtschaft der Bundesrepublik als ein Opfer der EWG ...

  • 150000 in Genua gegen neofaschistische Umtriebe

    Rom (ADN-Korr., 1ND). 150 000 Werktätige von Genua legten am Freitag die Arbeit nieder, um auf den Straßen der Stadt gegen neofaschistische Anschläge zu protestieren. Zu einer machtvollen Kundgebung kam es auch in Irnperia. Am Sonnabend und Sonntag finden Demonstrationen der demokratischen Kräfte in' Mailand und Rom statt, die sich gegen neue Provokationen der neofaschistischen Partei MSI richten ...

  • Plenum des ZK der BKP

    Sofia (ADN-Korr.). Eine Plenartagung des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei hat am Freitag stattgefunden. Auf der Tagesordnung stand die Beratung über den Entwurf des neuen Parteiprogramms der BKP. Das Referat zum Programmentwurf hielt der Erste Sekretär des ZK der BKP, Todor Shiwkow' ...

  • Freibrief

    BRD-Kriegsminister Schmidt (SPD) ließ durch einen Sprecher ausdrücklich erklären, daß der' in der Abteilung Wehrtechnik seines Ministeriums tätiqe, als faschistischer Terrorist überführte Vorsitzende des NP-Kreisverbandes Rhein-Sieg, Werner Wolf, nicht wegen seiner Zugehörigkeit zur Mordorganisation ...

  • Anschlag auf DKP-Büro

    Düsseldorf (ADN). Mit einem Anschlag auf das Recklinghausener Büro der DKP haben in der Nacht zum Freitag Neofaschisten ihre Terrorakte gegen Einrichtungen der DKP In Nordrhein-Westfalen fortgesetzt. In den vergangenen Monaten waren unter anderen das Büro des Bezirks Rheinland-Westfalen der DKP in Düsseldorf überfallen und das Krefelder DKP-Büro durch eine Brandstiftung neofaschistischer Täter zerstört worden ...

  • Minister Baibakow informierte Diplomaten

    Moskau (ADN). Der stellvertretende sowjetische Ministerpräsident und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, Nikolai Baibakow, hatte am Freitag eine Zusammenkunft mit den Botschaftern sozialistischer Länder in Moskau. Wie am Sonnabend offiziell mitgeteilt wurde, informierte Baibakow die Diplomaten eingehend über Fragen des Entwurfs der Direktiven des XXIV ...

  • Pompidou: Keine militärische Integration in NATO

    Paris (ADN). Frankreich werde sich unter keinen Umständen erneut militärisch in die NATO integrieren. Das erklärte laut AFP der französische Staatspräsident! iGeorges Potnpidou ! am Sonnabend.,,iii, einem, Vortrag an ■,,der Schule für Ländesverteidigung in Paris. Frankreichs Haltung entspringe dem nationalen Interesse ...

  • Anlikommunismus in Aktion

    Bielefeld (ADN). Der verschärfte antikommunistische Kurs der SPD-Führung ist vom Geschäftsführer der Partei, Wischnewski, und Justizminister Jahn am Sonnabend auf einer SPD-Gebietskonferenz in Bielefeld nachdrücklich bekräftigt worden. Wischnewski lehnte jede Aktionsbasis mit DKP-Mitgliedern ab und empfahl allen Kritikern der SPD-Führung, die Partei zu verlassen ...

  • Barzel greift Vertrag an

    Westberlin (ADN-Korr.). Der Frak- ^tionsvorsitzende der CDU/CSU im Bundestag der BRD, Rainer Barzel, hetzte am Freitagabend auf einer Wahlkundgebung der Westberliner CDU gegen den Vertrag der Regierung der BRD mit der Sowjetunion. Barzel behauptete bei seinem widerrechtlichen Westberlinbesuch, dieser Vertrag sei „nicht das Papier wert, auf dem er steht" ...

Seite 8
  • FUSSBALL-OBERLIGA • KOMMENTAR ZUR LAGE Schwerer Boden nur 13 Tore! Fünf Heimsiege, zwei Unentschieden / Dresden jetzt fünf Punkte vor Jena / Am Tabellenende nutzten die Punktgewinne nur wenig -

    Von unserem Fußballredakteur Joachim Pf i tzner Nach vierteljähriger Meisterschaftspause ■ strömen Zehntausende wieder in die Stadien, denn der Anpfiff zur zweiten Serie ist erfolgt. Auch die Statistiker können wieder zu Kugelschreiber oder Bleistift greifen. Oder gar zum Buntstift, wie es ND-Leser Wolfgang Richter aus Marienberg tut ...

  • Schweiz nach 3:1-Sieg B-Gruppensieger

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaui Ullrich Als die DDR-Mannschaft Sonnabend abend zu ihrem sechsten Spiel nach Bern aufbrach, blieben die Gardine und das Fenster, das sich bis dahin jeden Abend geöffnet hatte, wenn der DDR-Bus vom Hof des Hotels „Wilhelm Teil" gerollt war, geschlossen. Eine der ...

  • - IM TELEGRAMMSTIL - IM TELEGRAMMSTIL - IM TELEGRAMMSTIL - IM TELEGRAMMSTIL -

    Riesa-Dresden:'Unentschieden ein. gerechtes Ergebnis. Dresden mit spielerischen Vorteilen. Riesa kämpferisch und taktisch gut eingestellt. Konter führten jedoch nicht zum Erfolg. Abspiel vor allem im Mittelfeld bei Riesa noch zu ungenau. Torsteher Eitz ganz ausgezeichnet. Zwickau-Jena: Schwer bespielbarer Boden ...

  • Biathlontitel ging an Knauthe

    von unserem Mitarbeitti Heinz Günther Nicht der frischgebackene ^Weltmeister und Titelverteidiger Dieter Speer wurde in Oberhof DDR-Meister im Biathlon, sondern sein Zinnwalder Klubkamerad Hans-Jörg Knauthe, der mit drei Strafminuten das relativ beste Schießergebnis und die zweitschnellste Laufzeit erreichte ...

  • ben, während Klessen den 22. Platz bedeete. .

    In der Nordischen Kombination konnte Karlheinz 'Luck seinen ersten Platz nach dem Langlauf nicht verteidigen. Er hatte wie schon bei seinen letzten Wertkämpfen Schwierigkeiten beim Springen, während sein schärfster Konkurrent, der Finne Miettinen, in ausgezeichneter Form war und zwei gute Sprünge zustande brachte ...

  • Grimmer wiederholte 50-km-Vorjahrssieg

    In einem phantastischen Rennen wiederholte Vizeweltmeister Gerhard Grimmer (ASK Vorwärt« Oberihof) am Sonnabend seinen Vorjahrssäeg über 50 km am Htoltnenkollen be} Oslo. Es war ein' Rennen, das an Schwierigkeiten in der Geschichte des Skilaufs kaum seinesgleichen, hatte, ein Rennen, das unter so extremen Witterungsbedingungen litt, daß von den mehr als 60 gestarteten Läufern schließlich nur 29 das Ziel erreichten ...

  • Stahl Riesa-Dynamo Dresden Sachs. Zwickau-FC Carl Zeiss Jena FC Vorwärts Berlin-1. FC Magdeburg Chemie Leipzig-!. FC Lok Leipzig HFC Chemie-BFC Dynamo Wismut Aue-FC Hansa Rostock

    DIE AUFSTELLUNGEN HEIMMANNSCHAFTEN

    RIESA: Eitz; Schremmer, Kaube, Ehl, Bengs, May, Berger, Steuer, Meinert, Lischke, Paul (64. Woßmann). ZWICKAU: Croy; Stemmler, Glaubitz, Krie. ger, Wohlrabe, Beier, Henschel (84. Resch), Blank, Schellenberg, Rentzsch, Hoffmann (70, Brände». VORWÄRTS: Zulkowski; Fräßdorf, Begerad, Andreßen, Hamann, Körner, Wruck, Müller, Nöldner, Großheim, Piepenburg ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetlerent Wicklung: Mit einer westlichen Luftströmung wird auch weiterhin Meeresluft nadi Mitteleuropa geführt. Der Ausläufer eines Tiefs bei Island wird im Tagesverlauf die nördlichen und mittleren Bezirke beeinflussen, während der Süden unter Hochdruckeinfluß verbleibt. So wird es am Sonntag in den südlichen Bezirken wolkig, teils heiter und meist niederschlagsfrei sein ...

  • NEUESDEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41-Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176. Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 OS — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR- — Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Im Stoßen war Sawizki stärker

    Bei den internationalen Gewichtheberwettbewerben um den' i,Preis der Freundschaft" in Rostow am Don kam es im Mittelgewicht zu einem spannenden Duell zwischen dem 32jährigen sowjetischen Heber Wladimir Sawizki und dem DDR-Athleten Werner Dittrich, das Sawizki am Ende knapp mit 452,5 :447,5 kg für sich entschied ...

  • Matthes schwamm 100 m Delphin in 57,5

    Rückenschwimmweltcekordler Roland Matthes (SC Turbine Erfurt) stellte bei zentralen Prüfungswettkämpfen in der Magdeburger Elbe-Schwimmhalle mit 57,5 s über 100 m Delphin den Europarekord von Hans Lampe (BRD) ein. Den DDR-Rekord von Udo Poser (ASK Rostock), bei den Europameisterschaften 1970 in Barcelona geschwommen, verbesserte der vielseitige Erfurter um vier Zehntelsekunden ...

  • Zweimal Judo-Gold für DDR-Nachwuchs

    Einen schönen Erfolg verbuchten die Jugend-Judoka der DDR bei den in Neapel beendeten Europameisterschaften. Mit zwei Goldmedaillen, dreimal Silber und einmal Bronze waren sie die erfolgreichste Vertretung, gefolgt .von der UdSSR (2/1/1). Die beiden Europameistertitel für die DDR errangen Leichtgewichtler Bernd Knittel (ASK Vorwärts Frankfurt) und Wolfgang Zernikow (SC Dynamo Hoppegarten) im Halbschwergewicht ...

  • Die nächsten Spiele Am Sonnabend, dem 20. März 1971, 15 Uhr, spielen:

    Jena-Dresden Magdebg.—Zwickau Lok-Vorwarts BFC-Chemie Rostock-Erfurt Aue—Riesa * Am 21. März, 15 Uhr: Union-Halle

Seite
Botschaften des Erbes Frühjahrsmesse mit Festakt im Opernhaus feierlich eröffnet Karl-M nrx-Orden an Andrej Gretschko verliehen Regierungsdelegationen in Leipzig Lunochod 1 auf dem siebenten Kilometer Laos: Invasoren aus Stellungen verjagt Gespräch Andrej Gromyko- Otto Winzer des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik zum restansprachen: Horst Sindermann, Guy Besse, IN DIESER AUSGÄBE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen