27. Mai.

März 1965

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Bei'Schlittenwettbewerben in Jested in Nordböhmen belegten Harald Bernhard und Reinhard Bredow (beide DDR) im Junioreneinsitzer die ersten beiden PlĂ€tze. Bei den MĂ€dchen wurde Adelheid Reckewitz hinter Marie Nejedlova " (CSSR) Zweite. Norwegischer Skilanglaufmeister ĂŒber 50 km wurde in Skui bei Oslo Ole Elefsaeter in 2:30:28,2 st vor Lorns Skjemstad in 2:34:49,2 und Sverre Stensheim in 2:34:59,4 ...
  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    3. MĂ€rz Bezirksleitung: Der erste Vortrag des Lektionszyklus fĂŒr KulturfunktionĂ€re und Kulturschaffende findet am 3. MĂ€rz um 17 Uhr in der BildungsstĂ€tte der Bezirksleitung, Französische Straße 35/39, statt. Referent: Genossin Dr. Gerda Huth, Institut fĂŒr Gesellschaftswissenschaften beim ZK.
  • Gesellschaftswissenschaften:

    AKADEMIE-VERLAG, BERLIN F. K. Kaul: Der Fall Hersehel GrĂŒnspan, 200 S., Ganzleinen, 10 Mark Witold Hensel: Die Slawen Im frĂŒhen "Mittelalter, aus dem Polnischen, 608 S., Ganzleinen, 48 Mark Harry Maier: Soziologie der PĂ€pste, 336 S., broschiert, 16,50 Mark
  • Kompromiß im Kongoausschuß

    Nairobi/Kapstadt (ADN/ND). Die Mitglieder des Kongoausschusses der Organisation fĂŒr Afrikanische Einheit (OAU), der gegenwĂ€rtig in Nairobi tagt, haben am Dienstag heftige Meinungsverschiedenheiten ĂŒber die LegalitĂ€t des beiden in Kongo bestehenden Regierungen ausgetragen. Nach dem Abschluß der Geheimverhandlungen ...
  • Neuer USA-Test

    WMhinfton (ADN). Einen neuen unter» irdischen Kernwaffenversuch, den UPI al« „schwere Atomexploslon" .. bezeichnet, haben die USA am Mittwoch in der WĂŒste von Nevada unternommen. Nach Mittel« lung der amerikanischen Atomenergiebehörde lag die Sprengkraft im „unteren Mittelbereich", was 20 000 bis 200 000 Tonnen des herkömmlichen Sprengstoffs Tri» nitrotoluol (TNT) entspricht ...
  • Man muß den Markt kennen

    Dennoch sieht man gute Voraussetzungen. Da ist einmal das gesteigerte Volumen der Handelsabkommen, die mit der DDÄ fĂŒr 1&65 vereinbart wurden. Die Zunahme gegenĂŒber 1964 betrĂ€gt z. B. bei Frankreich 80 Prozent, Holland 42 Prozent, Italien und Schweden 22 bzw. 18 Prozent und bei Österreich 10 Prozent ...
  • Mein Wort zur Sache:

    Freiheit fĂŒr Lopez!

    Betr.: „Fallt den Franco- Henkern in den Arm!", „ND" 54/65 Empört und tief erschĂŒttert las ich, daß der spanische Kommunist Justo Lopez fĂŒr seine Teilnahme, am Volkswiderstand 1936 bis 1939 gegen den MilitĂ€rputsch Francos noch heute — nach fast 30 Jahren — verfolgt wird. Nazi verbrechen aber sollen verjĂ€hren 1 Wo ist hier die Gerechtigkeit und die vielgepriesene Demokratie der westlichen LĂ€nder? Charlotte Titze« Merseburg-SĂŒd gelöst ...
  • Bonn hat es uns leicht gemacht

    Eisler: Diese Überlegenheit der Politik der Deutschen Demokratischen Republik wurde schon vor Ihrem Eintreffen in der Vereinigten Arabischen Republik sichtbar. Allerdings möchte ich sagen, Genosse Vorsitzender des Staatsrates, Sie haben es leichter als Ihre westdeutschen Gegenspieler, denn Sie nehmen schließlich schon seit ĂŒber 50 Jahren am Kampf gegen Imperialismus und Kolonialismus teil ...
  • Treff der Besten nach 20 Jahren

    Görlitz (ND). Der 20. Jahrestag der Befreiung vom Faschimus wird in unserer Republik wĂŒrdig begangen. In vielen StĂ€dten und Gemeinden arbeiten die Einwohner fleißig an den Programmen zu den Festlichkeiten in den Tagen des 8. Mai. Aus Görlitz berichtet unser Volkskorrespondent Horst Lauer, daß in' der ...
  • „Telegraf^ Erstaunliche Fortschritte auf allen Gebieten

    Anerkennung zollte am Sonntag der Westberliner „Telegraf" dem KonsumgĂŒterangebot der DDR auf der Leipziger Messe. Das Blatt schreibt: „Hier sind in den letzten Jahren erstaunliche Fortschritte erzielt worden. Ob man die engen GĂ€nge des Messehofes, der MĂ€dlerpassage, des Handelshofes, vom Speckshof oder vom Ringmessehaus prĂŒfend durchwandert, ĂŒberall ergibt sich der gleiche Eindruck: Die Entwerfer haben Geschmack und gute EinfĂ€lle ...
  • Ein großer Erfolg

    „Einer der,großen Triumphe der diesjĂ€hrigen Messe war das Wiederauftauchen von Krupp, Mannesmann, Salzgitter und allen anderen Giganten der westdeutschen Ruhrindustrie. In diesem Jahr war die Anziehungskraft von Leipzig offenbar zu stark (vor allem deshalb, weil angedeutet wurde, daß sie AuftrĂ€ge an britische und französische Konkurrenten verlieren könnten) ...
  • MessegĂ€ste beendeten DDR-Besuch

    Der PrĂ€sident der Abgeordnetenkammer Uruguays, Dr. Hierro Gambardella, hat die DDR am Donnerstag nach lĂ€ngerem Aufenthalt wieder verlassen. Das Mitglied der Regierungsdelegation Kubas zur Leipziger Messe Severo Aguirre, 1. Stellvertreter des PrĂ€sidenten a[ej IN.RA „gnd rMjtgl<ed der Nationalleitung ...
  • WVVV\\W\\\\.\\\\

    „Lausitzer Rundschau vom 15. Wenn ein SĂ€ugling im April in Erscheinung treten will, promoviere er im MĂ€rz, denn1 dann hat er's hinterwĂ€rts.
  • Vorausdenken

    Diese Berichte ĂŒber Marx aus dem Blickwinkel seiner Familienangehörigen, der engen Mitstreiter und SchĂŒler, aber auch von Zufallsbekannten stimmen in zwei Punkten durchweg ĂŒberein. Da ist zum einen Marx' FĂ€higkeit, vorauszudenken und diese Eigenschaft anderen anzuerziehen. Es gab zu seiner Zeit viele, welche die Ideen von Hegel, Adam Smith, Fourier, St ...
  • Tom Haugh war froh

    Das Finnland-Spiel «ri«bt» ich zusammen mit Tom Haugh, dem quirligen und auch ein wenig wunderlichen amerikanischen Tor« wart, der1 mit mir fw unsere Mannschaft bangte und am Ende nicht weniger froh war als ich. Einmal, weil damit fĂŒr ihn und seine Mannschaft der Weg zum sechsten Platz frei wurde, und zum anderen, weil ihm unsere Mannschaft gefallen hatte, Und das will etwas hei Ben fĂŒr «Inen Torwart, d«r von dlestr ...
  • Vier Resolutionen der arabischen Außenminister

    Dr. Nofal: Bonn fordert unsere Staaten heraus

    Kairo (ADN/ND). Der stellvertretende GeneralsekretĂ€r der Arabischen Liga, Dr. Sayed Nofal, gab nach dem Treffen des Ratts der Außenminister der Arabischen Liga in Kairo eine offizielle ErklĂ€rung ab, in der es heißt: „Die arabische Außenministerkonferenz tagte vom 14. MĂ€rz bis in die frĂŒhen Morgenstunden des 15 ...
  • BĂŒndnis ist unzerstörbar

    Warschau (ADN/ND). Als „unumstĂ¶ĂŸliches Prinzip unserer Außenpolitik" wĂŒrdigte der Erste SekretĂ€r des ZK der PVAP, Wladyslaw Gomuika, am Dienstag auf dem 3. Plenum des ZK „die brĂŒderliche Freundschaft und das enge BĂŒndnis mit der Sowjetunion und allen anderen MitgliedlĂ€ndern des Warschauer Vertrages" ...
  • Mehr GesprĂ€che 'vor dem fĂŒnften

    ‱ Gemessen an den vergangenen, hatte das 4. Forum der sozialistischen Dramatik, bemerkenswerte Momente neuer QualitĂ€t aufzuweisen. Die Unterstellung, darin einen Ausdruck der Arbeitsweise , auch an den einzelnen Theatern zu erkennen, hat etwas Verlokkendes. Jahrelang ist ĂŒber SelbstverstĂ€ndliches, ĂŒber Bekanntes und damit Banales immer wieder ge* redet' worden ...
  • „Patente—Talente"

    Rostock. Unter dem Titel „Patente — Talente" bereitet das Arbeitervariete der Volkswerft Stralsund eine neue Jugendrevue fĂŒr die Arbeiterfestspiele vor. 120 Mitwirkende haben mit den Proben im Klubhaus der Volkswerft begonnen. Der Leiter des Hauses erklĂ€rte: „Wir wollen versuchen, in dieser Revue den Einfallsreichtum der technisch interessierten und begabten Jugend von heute darzustellen ...
  • Mutiges Experiment

    Papst Paul VI. wĂŒrdigte am Freitag den sowjetischen Weltraumerfolg mit wĂ€rmsten Worten. Er zollte den Kosmonauten und den Wissenschaftlern, die das „mutige und .unerwartete Experiment" ermöglichten, sein Lob. StaatsprĂ€sident Tito. Jugoslawien:
  • gleichen

    PrĂ€s (ADN). Die neueste Leistung sowjetischer Kosmonauten sei von gleicher Wichtigkeit wie der Raumflug von Juri Gagarin, erklĂ€rte der. Kosmonaut Pawel Popowitsch in einem Interview mit der tschechoslowakischen Nachrichtenagentur CTK: „Nach Gagarin entwickelten wir, nur weiter, was schon praktisch erprobt war, aber Aljoscha Leonow bewegte sich auf Neuland ...
  • SPORT KURZ BERICHTET

    Georg Thoma (Westdeutschland) gewann im norwegischen Moirana den Wettbewerb der nordischen Kombination mit Note 467,09 vor dem Norweger Markus Svendsen (450,63). Den Spezialslalom der Frauen beim Czech-Memorial in Zakopane entschied die Österreicherin Dietlinde Kloß in 86,7 sec vor Sylvia Zimmermann (Schweiz/ 87,3) und Madeleine Felly (Schweiz/87,6) fĂŒr sich ...
  • Baracke

    geeignet fĂŒr Kindergarten, GrĂ¶ĂŸe etwa 48 X 12 Meter. Angebote an Rat der Stadt Apolda 532 Apolda Abt Volksbildung
  • Ein Hebeldruck verkippt alle Wagen

    Halle. Im Abraumbetrieb Domsen des Braunkohlenwerkes „Erich Weinerf, Deuben, wurde kĂŒrzlich dank erfolgreicher TĂ€tigkeit einer sozialistischen Arbeitsgemeinschaft der erste Abraumzug mit elektropneumatischer Zugverkippung eingesetzt. Bei dem bisher ĂŒblichen Verfahren mußte jeder einzelne mit Abraum gefĂŒllte Wagen — zu einer Lok gehören etwa 10 — durch die BetĂ€tigung eines Hebels verkippt werden ...
  • Neuesdeutschland

    B Seite 4 / ND / 25. MĂ€rz 1965 Kultur und Naturwissenschaften Steuermann Beljajew Pawei Beljajew beobachtete Alexej Leonow wĂ€hrend des Ausstiegs auf dem Fernsehschirm und bemĂŒhte sich, das Schiff stets so zu steuern, daß die Kamera Leonows Körper immer gut vor dem Objektiv hatte und daß Leonow möglichst stĂ€ndig von der Sonne beleuchtet war ...
  • Neues Zentrum der Kohle und Energie bei Boxberg

    Perspektivprogramm fĂŒr Schwarze Pumpe / Boxberg bis 1980

    Von unserem Cottbuser Korrespondenten Franz Böhm Hoyerswerda. Der Aufbau des Großkraftwerkes Boxberg bei Weißwasser mit 3000 Megawatt Leistung, der weitere Ausbau des Kombinates Schwarze Pumpe, der Aufschluß von sechs neuen Tagebauen und die Errichtung einer großen Brikettfabrik „Lausitz I" sowie von ReparaturwerkstĂ€tten der Kohle- und Energiewirtschaft werden bis 1980 das Gesicht der Kreise Spremberg, Hoyerswerda, Weißwasser, Niesky und zum Teil auch Bautzen bestimmen ...
  • Estradenorchester Neubrandenburg

    Neubrandenburg (ADN). Der Status „Estradenorchester des Bezirkes Neubrandenburg" Ist dem bisherigen Staatlichen Unterhaltungsorchester Prehzlau vom Rat des Bezirkes verliehen worden. Damit fanden die Leistungen und die kĂŒnstlerische Entwicklung des,Orchesters unter Leitung von T Musikdirektor Wolfgang Grellmann ihre Anerkennung ...
  • Wieder in den SchĂŒtzengraben?

    Der Regierende BĂŒrgermeister von Westberlin trĂ€gt in hohem 'Maße Verantwortung fĂŒr alles, was in dem von ihm regierten Gebiet sich abspielt. 'Es ist. deshalb bedenklich, vor allem fĂŒr die BĂŒrger Westberlins, wenn e.r die geplante illegale Sitzung des westdeutschen Bundestages in Westberlin und die deswegen ausgesprochene Warnung der Sowjetregierung nicht mit dem notwendigen Ernst behandelt ...
  • Aktivist Trobitz Federballmeister

    Höhenstein-Emsttha! (ADN). Zum viertenmal hintereinander wurde Aktivist Tröbitz am Wochenende in Hohenstein-Emstthal deutscher Mannschaftsmeister im Federball. Trotz Verletzung ihrer Spitzenspieler Gerschner und Seemann ließen sich die Lausitzer auch diesmal von keinem der Konkurrenten ĂŒberraschen. Sie schlugen die HSG DHfK Leipzig mit 7 :4, Motor IFA Karl-Marx-Stadt mit 9:2 und Post Berlin mit 10 :1 ...
  • Wladimir Serow

    GewĂ€ltig Ist die Schöpferkraft des Menschen. Von Gorki stammt das Wort, daß der Mensch zum GlĂŒck geboren ist wie der Vogel zum Flug. Gerade deshalb können wir nie vergessen, welch entsetzliches Leid in unseren Tagen dem vietnamesischen Volk angetan wird. Und wer könnte jemals die faschistischen Henker ...
  • Fahrplananderungen

    Wegen Gleisbauarbeiten fahren ab April die EilzĂŒge E 293, E 295 und E 297 nach Cottbus ab Berlin-Schöneweide ein bis zwei Minuten frĂŒher. Der D 50 Berlin—Dresden (Berlin-Ostbahnhof ab 12.29) wird einmalig am 4. April ĂŒber JĂŒterbog umgeleitet und hĂ€lt nicht in WĂŒnsdorf, Doberlug-Kirchhain, Elsterwerda und Großenhaln-Berliner Bahnhof ...
Seite
Die Startnummern reichten nicht Alarmierende Tatsachen Taschenspieler Heute in Funk und Fernsehen Selbst ist der Mann Noch acht haben Aussichten Hochbetrieb bei Neptun S PORT K U RZ B E RIC KTET Blick auf den Spielplan Silberkleid fĂŒr Linden-Restaurant Fahrplananderungen Wie wird das Wetter? Vorbereitung in besten HĂ€nden Mitteilungen der Parte! Keine „Halbzeitmeister" mehr NEUESDEUTSCHLAND GlĂŒckwunsch zum 100. Motocross-Auftakt
JahrgÀnge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wÀhlen