17. Apr.

Ausgabe vom 15.03.1965

Seite 1
  • Kaum einzuholen

    Berlin (ADN).! I» der i deutschen ^ojleyballmeisters^aft,der'Frauen ist; der, Titelverteidiger SC" Dynamo Berlin kaum; noch1 einzuholen. Mit 9 :OVPünktenurid %1 :;i Sätzen";i stechen die' Berlinerinnen" v^r dem SC iieipzig.dein SC DHflC Leipzig und dem SC Traktor Schwerin souverän an der Tabellenspitze ...

  • Weitere Kreislandwirtschaftsräte und Aktivs gewählt

    <.. Berlin (ND).- Bis Sonntag fanden in mehr' als, 20 der 192 Landkreise Bauern1 Konferenzen statt. Sie wurden zu Höhepunkten der großen ■Volksaussprache iii den DÖrfernHäber die Planziele 1965. Die Delegierten berieten vor allem die Prinzipien des-' neuen ökonomischen Systems der '-Planung" und Leitung in der Landwirtschaft ...

  • Dänen fordern: Bonner Truppen 'rau$!

    Kopenhagen'(ADN-Korr.):' Der sozialdemokratische .Oberbürgermeister Von Aarhus,' Bernhardt Jensen, ^juhd fünf sozialdemokratische _ Räte dieser Stadt haben sich der Protestbewegung des dänischen Volkes gegen die Teilnahme westdeutscher Truppen: an Militär- Übungen auf dänischem' Territorium angeschlossen ...

  • #>erM

    Hanoi (ApN/ND).J Amerikanische Flüesjeuge haben erneut das Territorium der'DRV bombardiert. Wie VNA mitteilt, i hat die' Verbindungsmission der vietnamesischen 'Volksarmee bei; -der Internationalen "Kontroll-." und f.Über- Wachüngskommission schärfsten Protest erhoben. ,In der Botschaft wird mitgeteilt, ...

  • VAR-Bürger wählen ihren Präsidenten ;

    ■;: ■' '■■■/-, <■ , ..

    Kairo; (ADN-Korr.). Siebeneinhalb Millionen'Bürger der, VAR werden am Montag in geheimer Abstimmung den Staatspräsidenten der VAR -für :eine neue sechsjährige Amtsperiode wählen. Zum zweitenmal in der Geschichte' des Landes nehmen auch.die Frauen an den Wahlen teil. Präsident Nasser wird seine Stimme in der At-Tabary-Schule in der Nähe, seines Wohnsitzes in Kairo abgeben ...

  • Konferenz der Araber Staaten in Kairo

    Ministerrat Israels will diplomatische Beziehungen zu Bonn

    Kairo/Jerusalem (ADN/ND). Die Konferenz der Außenminister der .13- Mitgliedstaaten der Arabischen Liga, ist am Sonntagvormittag in Kairo eröffnet worden. An der Beratung, die unter Ausschluß "der Öffentlichkeit durchgeführt wird; nehmen neben den Außenministern der Mitgliedstaaten auch Generalsekretär Hassounä, persönliche Vertreter der Staatsoberhäupter sowie mehrere in Bonn akkreditierte Botschafter arabischer Länder teil ...

  • Spaziergang r im Sonnenschein

    Berlin (ND). Zehntausende Berliner lockte am Sonntag frühlingshaftes Sonnenwetter zum Spaziergang durch die Geschäftsstraßen joder zu Ausflügen I in die Umgebung der Hauptstadt. Ein nicht abreißender Menschenstrom bewegte sich durch das , Zentrum. Cafes; Restaurants hatten Hochbetrieb. In der Mokka- Milch-Eis-Bar "waren bis 'zum frühen Nachmittag/ 1ÖO Kilo Eis verzehrt worden ...

  • Politik am

    1 * '' V ' < ' i" Wochenanfang Demokratie in Aktion

    sind die Bauernkonferenzen,' die jetzt überall in der Republik stattfinden.. Am Beispiel der Jubiläumsmesse hat Walter* Ulbricht den Zusammenhang ^on ökonomischer Leistung und1 erfolgreicher Politik dargelegt:, Zir den>guten Außenpolitikern juriseres Landes -gehören auch die Bauern. Ihnen geht es jetzt um den 65er Plan ...

  • In Washington und Bonn

    geht mit der antidemokratischen Innenpolitik eine reaktionäre Außenpolitik einher. Unter dem Beifall Bonns führt Washington den .offenen Krieg gegen das vietnamesische Volk. Beide Staaten stacheln Israel zu Kriegsprovokationen gegen die VAR an. Die.Bonner Nazi-Generale möchten die arabische Welt als Süd- • flanke der NATO nutzen ...

  • HöKe yählbeteüigting^ in Moskau

    Moskau (ADN/ND).'Millionen sowjetischer--Bürger-wählten im", Sonntag die Deputierten der örtlichen Sowjets. »In den Moskauer Wahllokaleni ,war ^ine hohe Wahlbeteiligung: zutverzeiefirien. Bis uta' 14 :Uhr'Möskauer''Zeit. hatten bereits, 91,7- Prozent xlei* Bürger dhre Sümmö abgegeben. Auch, aus -den's%n-? deren , Republiken * wurde/; eine• ...

  • Fernsehfilm

    Der erste Teil des vierteiligen Fernsehfilm*? „Wolf unter Wölfen" .nach dem gleichnamigen Roman,von Hans Fallada erlebte am gestrigen Sonntagabend seine Premiere auf dem Bildschirm. Unter der Regie von Hans-Joachim Kasprzik sind über 80 Schauspieler'an diesem großen f'Hmwerk beteiligt, das falladas, erschütterndes und realistisches Gehjälde, der zwanziger Jahre'nachzeichnet ...

  • Beifall für Eva Wittke

    Neuen deutschen Kinderrekord der Klasse A . schwamm die % erst - 14jährige Eva Wittke vom SC DHfK Leipzig Ober 100 m Brust in 1:21,4 min.' Damit belegte , sie bei den interna- • tiorfalen Schwimmwettbewerben jn der Magdeburger ■' Elbe- •' Schwimmhalle^' hinter . der ■■'■ deutschen Meisterin Bärbel Grimmer j (ASK Vorwärts Rostock) den zweiten piatz ...

  • erreich

    erkämpften Wer Schröder ;im -W.«!- ierr, Höwill^unä Stephan imHälb- " « sowie Niemann irn SchweiM gjswitiite^-rlDier-^eiteTen^tKämpfe endeten;., unentschieden,- und , nur im Leichtgewicht ging ein Kampf verloren. Das Turnier "diente der Vorbereitung -auf - .die ,EürbpaT meisterschaften am-23.mnd 24. April in,Madrid ...

  • Aktionen gegen Demokratie

    kennzeichnen die Entwicklung im Bonner Staat. .Die Verjährung für Naziyerbrechen wurde entgegen jderh ^olkswillen vom Bundestag nicht aufgehoben. •■ Notstandsgesetze und Atomrüstung werden weiter vorangetrieben. Im Lande des atlantischen Seniorpartners, der USA, .tobt der Rassenterror,gegen die Negerbürger ...

  • Gemeindewahlen in Frankreich

    ; Paris (ADN/ND). m Frankreich {fand am Sonntag;iri-itisgesamt37,799 Gemeinden der1 erste JWahlganfi der Kommunalwahlen sta^:GewähltC^rurden;,470 414 Vertreter der Örtlichen ;Parlamente.;Die Ergebnisse lagen .bei' Redaktionsschluß noch-nicht vor.;

  • Union Weltmeister DDR Fünfter Eishockey-Weltmeisterschaften in Tampere beendet

    Weltmeister im Eishockey- 1965 wurde die Mannschaft der UdSSR. Sie gewann damit den -Titel zum drittenmal hintereinander. Zweiter üni' Vizeweltmeister -wurde die CSSR nach einem 3:: 2-ErfoIg über Schweden;

Seite 2
  • Begegnungen - Depeschen

    B Seite 2 /15. März 1965 / ND Nachrichten Wie wird das Wetter? Wetterlage: Von Westeuropa her dringt feuchtere und wolkenrelchere Luft nach ^Deutschland. Damit wird die Nachtfrostgefahr im Flachland gebannt, und die Schneedecke kann rascher als bisher,, abschmelzen. ■?«•;,. '.rf* ' Aussichten:'-Besonders im ...

  • EHRUNGEN

    schen ' und ' revolutionären Kräfte Italiens", heißt es u.a. in der Grußadresse. In dem Schreiben wird der Anteil Luigi Longos am spanischen Befreiungskampf und seine Tätigkeit in der italienischen Widerstandsbewegung 'gewürdigt.'4 „Durch Ihr konsequentes Eintreten für die Interessen der' Arbeiterklasse: ...

  • DDR erstmalig auf Messe in Verona

    Verona (ADN). Die DDR beteiligt sich erstmals mit einer Kollektivausstellung an der Internationalen Messe für Landwirtschaft und Tierzucht in Verona, die vom 14. bis 22. März Stattfindet. Auf etwa 400 Quadratmeter Äusstellungsfläche werden Landmaschinen, Sämereien, Jagdwaffen' und Angelgeräte gezeigt ...

  • PDR-Parlamentarier in Biserta und Monastir

    < Kranzniederlegung am Ehrenmal ■■ Die in Tunesien weilende Abgeordnetengruppe der Volkskammer der DDR unter Leitung des 1. Stellvertreters des Staatssekretärs für das Hoch- und Fachschulwesen, Franz Dahlem, besuchte am Wochenende die Heldenstadt Biserta und Monastir, dfe Geburtsstadt des Präsidenten Hablb Bourglba ...

  • Elettroiiik dästVferpäckt

    VEB Steckenpferd wird Zulieferbetrieb Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter

    Dresden. •' Die Ausdehnung der elektronischen Industrie im Dresdner Raum gibt dem VEB Steckenpferd eine völlig neue Perspektive als Zulieferer für diesen wichtigen Industriesweig: Statt Seifen und Kosmetika wird der Betrieb künftig verschäumtes Polystyrol lerstellen. Dieses Chemieprodukt ist lederleicht, ...

  • Fehlspekulation der Imperialisten

    Berlin <ADN): Mit Fehlspekulatiürien : deiv reaktionären Kräfteifin^de^vWek beschäftigten sich "'der. stellvertretende Außenhandelsminister :: der DDR, ißerharcl TiVeiss,' Gesandter Gerhard -Kegel, das Mitglied des ZK.:Volkskammerabgeordneter Peter Florin und als Gesprächsleiter / Gerhart Eisler im Sonntagsgespräch des Deu^ch^andsenders ...

  • m

    9. März, in denen der Abbruch %fr Bezietiungen'-zu Bonn-angekündigt wird, wenn Westdeutschland Beziehungen -, zu Israel aufnimmt.. , <>-.-< Hassbüha prangerte ü. ä." die Entrichtung sogenannter Wiedergutmachungen Bonns • 1 an- Israel an, durch die die wirtschaftliche Position Israels gestärkt -worden -sei ...

  • Schaden und Hohn

    Sind die Naziblutrichter im Bonner iustizdienst 'über Nacht ausgestorben? Diese Frage drängt sich einem auf, wenn man liest, was Bundesjustizminister Ewald Buchet dieser Tage bei einer gemeinsamen Sitzung der sogenannten Rechtsausschüsse von Bundestag und Bundesrat von sich gegeben hat. Bucher erklärte, es seien „Ihm nur noch zwei amtierende Richter und sechs Staatsanwälte bekannt, die Im Verdacht stehen, an nationalsozialistischen Terrorurteilen mitgewirkt zu haben" ...

  • E = ■2

    tages unter ausdrücklicher Berufung auf seinen Kanzler Erhard so darauf, die Naziund Kriegsverbrechen am 6. Mai dieses Jahres verjähren zu lassen. Erhard braucht die Nazirichter, denn welcher anständige Jurist In der Bundesrepublik würde sich nach allem, was die Blutjustiz in der Zeit der faschistischen Barbare! verbrochen hat, für die von den Bonher Revanchepolitikern geplanten neuen Mordverbrechen hergeben? , ...

  • Bender: Bonn braucht eine neue Politik

    Berlin (ND). Das „Spandauer' Volksblatt" hat am Sonntag in einem Leitartikel von Peter Bender zur erfolgreichen Reise Walter Ulbrichts in die VAR die völlige Haltlosigkeit der Hallstein-Doktrin nachgewie* seni Bender schlußfolgert: „Wie das mit Politik,und Wirtschaft geht, hat gerade jetzt die Leipziger Messe gezeigt ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Von Westeuropa her dringt feuchtere und wolkenrelchere Luft nach ^Deutschland. Damit wird die Nachtfrostgefahr im Flachland gebannt, und die Schneedecke kann rascher als bisher,, abschmelzen. ■?«•;,. '.rf* ' Aussichten:'-Besonders im .Norden^ und -Westen vorherrschend wolkig oder bedeckt , und zeitweise etwas Regen, ...

  • Vialon-Aktcn. werden eingesehen

    Berlin (ND). Nach wiederholten Angeboten des Generalstaatsanwalts der DDR hat sich der Oberstaatsanwalt in Koblenz ' bereit erklärt, ab Montag, den 15. März 1965, durch zwei * bevollmächtigte Vertreter das in der DDR befindliche umfassende Belastungsmaterial gegen den amtierenden westdeutschen Staatssekretär Im Ministerium für Entwicklungshilfe, Viaion, einsehen zu lassen ...

  • DFU-Wahlprogramm verabschiedet

    Duisburr - (ADN-Korr.): Der zweitägige Unionstag der Deutschen Friedensunion (DFU), der eine neue westdeutsche Politik der Vernunft und der Friedenssicherung forderte und sich mit den Aufgaben vor, den Bvmdestagswahlenbeschäftigte, ist am Sonntag in Duisburg beendet worden. Die rund 200 Delegierten stimmten nach eingehender Diskussion mit großer Mehrheit einem DFU- Programm für, die kommenden Bundestagswahlen zu ...

  • Für tkreirNeiii ziinx Irhärd-Kürs

    SPD-Ortsgruppen fordern Alternativprogramm

    Frankfurt (Main) (ADN/ND); In Entschließungen an die bevorstehende* Jahresdelegiertenversbmmlüng des SPD-Unterbezirks Frankfurt (Main) haben SPD-Ortsgruppen gefordert,- daß ihr Parteivorstand gegen den Bonner Atomminenplan und die Notstandsgesetze Stellung bezieht sowie für eine atomwaffenfreie Zone ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER, 19.30-22.15 Uhr: „Macbeth"«t) METROPOL-THEATERj 20 Uhr: Konzert (BSO) DEUTSCHES THEATER,; keine Vorstellung % <> ,-. ^ ^ KAMMERSPIELE, keine Vor* Stellung BERLINER ENSEMBLE, 19 bis 21.15 Uhr: Brecht-Abefto* Nr. 2: „Ober die großen Städte - das kleine Mahagonny"***) .,, , MAXIM GORKI THEATER,' 19 ...

  • Kriegshetze

    Berlin (ND). Der SPD-Bundestagsabgeordnete Hemmt Schmidt hat sich am Wochen? ende nach Rückkehr von einer Reise durch die USA dafür eingesetzt, daß die Bonher Militärs mit Hilfe einer „nuklearen Gemeinsehaftslösung" in den Besitz von Atomwaffen gelangen. Er verlangte „mehr Verständnis für die schwierige Lage der ...

  • Bauvorhaben

    in Suhl

    Sohl (ADN). Mit den Auschachtungsarbeiten für das rste Wohnhochhaus der südhüringischen Bezirksstadtsuhl rurde in dieser Woche begonen. Der elf stöckige Bau entteht im künftigen Zentrum er Stadt unmittelbar. neben em neuen Hotel „Thüringen- 'ourist", das im Oktober diees Jahres seiner Bestimmung bergeben werden soll ...

  • „Trybuna Ludu": Alles für die Einheit

    Warschau (ADN/ND). ^Die PVAP teilt voll und ganz die Haltung, die von den Teilnehmern an dem Konsultativtreffen kommunistischer und Arbeiterparteien in Moskau ein-r genommen wurde, und ' tut ihrerseits alles, um zur Erreichung der auf diesem Treffen vorgezeichneten Ziele beizutragen", heißt es in einem redaktionellen Artikel der „Trybuna Ludu" vom Sonntag ...

  • SPD-Führung stützt Bankrottpolitik'

    Berlin (ND). Die Führungsgremien der SPD haben am Sonnabend auf einer Sitzung in Bonn eine Entschließung angenommen, in der die bankrotte Außenpolitik der Erhard- Regierung unterstützt wird. Sie wiederholen an die CDU das Angebot zur gemeinsamen „Bestandsaufnahme". In einem Fünfpunkteprogramm fördern die Führungsgremien von der Bonner Regierung u ...

  • Glückwunsch des ZK für Luigi Longo

    Würdigung der Verdienste des Generalsekretärs der KPI .,..., In einem vom Ersten Sekretär des ZK, Walter, Ulbricht, unterzeichneten Glückwunschschreiben übermittelte das ZK dem Generalsekretär der Kommunistischen ' Partei Italiens, Luigi Longo, zu dessen heutigem 65. Geburtstag herzlichste Glückwünsche ...

  • Konferenz^erAraberstaateiiiri Kairo

    (Fortsetzung von Seite >1)

    über die Beziehungen Bonn-? Tel Aviv gegeben. Er stellte fest, daß Westdeutschland ständig die Israelischen' Potenten gestärkt habe. Die Bonner Politik gegenüber Israel habe bisher auf Geheimabmachungen basiert und sei darauf gerichtet gewesen, die arabischen Länder vor vollendete Tatsachen zu stellen ...

  • Kampf um Bürgerrechte geht weiter

    Selm»/Washlncton (ADN/ND). Die amerikanischen Bürgerrechtskämpfer in Selma haben auch am Sonnabend ihre Aktionen für die Gewährung des Wahlrechts fortgesetzt Mehrere tausend Menschen, unter ihnen zahlreiche Geistliche, versuchten abermals einen Protestmarsch durch die Stadt, Auch gegen sie wurde ein großes Polizeiaufgebot eingesetzt In der Sylvan Street standen sich noch Immer Hunderte Dempns^fan ...

  • USAFbilligt Moskauer Kommunique

    Budapest ' (ADN/ND). Ein Plenum des ZK der USAP, das vom 11. bis 13. März in Budapest tagte, hat die Tätigkeit der Delegation der Partei auf dem MosKaüer ' Konsultativtreffen und das Kommunique der Beratung; gebilligt- Der Sekretär des ZR der USAP, Dezsö Nemes, hatte In seinem Referat zu aktuellen internationalen Fragen, auch- über die Arbelt der ungarischen Delegation in Moskau berichtet ...

  • NEUES

    DEUTSCHLAND

    REDAKTIONSKOLLEGIUM Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Hajc Herbell, Dr. Günter Kertzf eher, stellv. Chefredakteure;-Armin Grelnv ' Redaktionssekretär Horst BitschkowsH, Harri Czepuck, Walter Florath, Dr Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus HSpcke, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Dr/Harald WesSel >, ...

  • Was sonst noch passierte

    Fäst zur gleichen stunde schenkten in dem apulischen Dorf Castellaneta (Italien) die 40jährige Aconia Lista und ihre 17jährige Tochter Vittofio &i Turi neuen Erdenbürgern das Leben. Die Mütter sind ebenso wohlauf wie die beiden gleichaltrigen Söhne,, die als Onkel und Neffe durchs Leben gehen werden ...

  • Gäste aus Costa Rica verabschiedet

    Die Delegation' der gesetzgebenden Versammlung. der Republik Costa Rica, die auf Einladung des* Präsidiums der Volkskammer die DDR besucht hätte, hat am Sonntag ihren DDR-Aufenthalt beendet und Ist nach

Seite 3
  • WEN

    FER&

    .-•"Seif mehr' als zehn Jahren wird aus den Adlershofer Studios die ; „Aktuelle Kame- .,ra'' in der bekannten Form gesen- ■ ' ;• ! ' •' ,■: det. :• Inzwischen hat,sich der Umfang der-täglichen Ausgabe wesentlich erweitert; neue technische • Möglichkeiten- wurden einbezogen.' Die, frappierendste Veränderung im Vergleich zu den ersten' Ausgaben im November 19[54 igt ...

  • Neue Musik, außergewöhnlich?

    Zu den bevorstehenden ' Festtagen '• '■""'' ' ' '

    Ernst V. Schuch, bis 1914 Leiter' der Dresdner Staatskapelle, würde sich wahrscheinlich über die Fragef.orm des Titels, der über diesem Beitrag steht, etwas gewundert--haben, .-,Denn. «für-.fLe'ß Dirigenten,-^dert vieraOperm. von Richard, Straüss uraufführte^Üar d&Sorg&uW'diitSneu'S^kustfc ■ so selbstverständlich wie das Brot zum Lebens Wie er sahen olle großen Dirigenten darauf, regelmäßig Werke ihrer Zeitgenossen in die Konzert- und Opernspielpläne aufzunehmen ...

  • MathjematiM knobeleien Bezirksausscheide der besten jungen Mathematiker

    Während die warme Märzsonne am Wochenende viele zu einem Spaziergang ins Freie lockte, saßen zur gleichen Zeit,: in allen Bezirksstädten* der DDR die besten jungen tylathe-" matiker und knobelten an Aufgaben, die manche unserer Väter und Mütter heute nicht mehr zu lösen verv mögen. Es handelt sich um jene Schüler und Lehrlinge, die aus ...

  • Hindemiths „Gardillafc"

    Gelsenkirchener Oper gastierte in Leipzig

    Wenige Tage nach Beendigung der . Jubiläumsmesse bildete das Gastspiel , der, Städtischen Bühnen Gelsenkir-, „ chen den Abschluß einer Reihe fest- ., licher Opernabende, 'mit denen das" Leipziger Theater, Gäste aus der DDR, der CSSR und Westdeutschlands dem Kulturprogramm 'der Messetage bedeutende, musiktheatralische Akzente verliehen haben ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Deutschlandsender: 11.00 Aus Natur Und Technik; 13.20 Der Amiga-Schallplattenteller; 16.00 Literatur in unserer Zeit; 16.30 Im Jazz-Studio;, 19.30 „Nebel", Hörspiel; 20.20 Stelldichein der leichten' Muse; 22.00 Unterhaltungsmusik. . ■ Berliner Rundfunk: 9.00 Autoreh'kommen zu Wort; 13.40 Heitere Welt der Opernbühne; ...

  • Wßf unter WßHen

    CC

    „In ,Wolf unter Wölfen1 war es ihm gelungen/ in der. Nachfolge eines Grimmeishausen deutsche Zeitgeschichte zu gestalten. Die ganze; deutsche« Gesellschaft steht ihm- Modell. In allen ihren Wedv selwirkungen ■ und /Widersprüchen zieht sie an uns vorüber, eine balzacsche Galerie, und aus dem festen. Boden des Realen wachsen Visionen ...

  • Turbulenter Sommer

    Ein heißer Film für kalte Tage

    Dieser „turbulente Sommer" an der Adria ist sicher dazu angetan, uns für wenigstens zwei Stunden über Schneereste und Matsch hinwegzutrösten. Mehr aber auch nicht, denn etwas oberflächlich ist die Geschichte dieses jugosla-; wischen Films, und ohne große J Ansprüche auch die künstlerische Umsetzung. Oft kann man sich des Eindrucks nicht 'erwehren, daß hier mit, recht einfachen Mitteln j ein wenig Fremdenverkehrswerbung für die Adria betrieben wird — ...

  • Deutsches Theater gastiert in Düsseldorf ? -

    Peter Lux , ^ : -■■■■ /■ Mit der 100. Vorstellung seiner Inszenierung, voii Shaws „Haus Herzenstod" erwiderte das Deutsche Theater den Besuch des Düsseldorfer Schauspielhauses, das im Februar mit „Cäsar und Cleopatra",in Berlin' gastiert hatte. , • ' . Er, wolle die Leute mit Clownerien, ins Theater locken, um ihnen dann seine Gedankenangeln ins Hirn zu schleudern, hatte der große Ire einmal gesagt ...

  • Bogna Sokorska;

    Die weltbekannte polnische Koloratursopranistin Bogna Sokor* ska ist zu einer Gästspieltournee in die Deutsche Demokratische Republik gekommen. Die „Nachtigall aus Warschau" gab Liederabende in mehreren Städten der Republik, u.a. in Erfurt, Magdeburg und Schwerin. Sie wirkte außerdem bei einer Veranstaltung des Deutschen Fernsehfunks anläßlich des Internationalen Frauentages mit ...

Seite 4
  • SPORT KURZ BERICHTET

    Das VIII. Sohderligaturnier im Asphaltkegeln gewann auf neutraler Bahn in Finsterwalde der Deutsche Meister SC Karl- Marx-Stadt mit 4972 Punkten vor dem SC Motor Jena mit 4967 Punkten. Bester Eirizelkegler mit neuem Bahnrekord war der Jenaer Bräutigam mit 911 Punkten. Der australische Schwimmer Peter Reynolds verbesserte in Dunedin (Neuseeland) den Weltrekord über 220 Yards Rücken auf 2:13,5 min ...

  • Nachwuchs nutzte Chancen

    Erste Vorstellung unserer Schwimmelite / Zahlreiche ausländische GMste

    Über ein halbes Jahr ist es her, daß sich die Schwimmelite unserer Republik zum letztenmal in der Magdeburger Elbe-Schwimmhalle vorstellte. Zwischen diesem Auftritt und der großen internationalen Schwimmsportveranstaltung des SC Aufbau an diesem Wochenende lagen gute Ergebnisse bei den Auischeidungskämpfen für Tokio und bei den Olympischen Spielen ...

  • Pieter Neuendorf Holmenkollensieger

    Peter Lesser noch vor Brandtzaeg auf Platz vier

    Der 24jährif e Brotteracter Armee*port* ler Dieter Neuendorf (ASK Vorworts) krönte am Sonntag »eine bisherige Laufbahn mit einem Sieg im Spezialsprunglauf auf der Holmenkollen-Schanze bei -Oslo. Vor der gewaltigen Kulisse von 100 000 Zuschauern verwies der zweifache Deutsche Meister mit 230,3 Funkten den Norweger Lars Grini (229,1) und dessen Landsmann, den Olympiasieger Toralf Engan (226,7) auf die nächsten Plätze ...

  • Würdig vertreten

    Die Spieler unserer Mannschaft bedauerten ehrlich, daß die Revanche für Stockholm und Berlin in Tampere ausfallen "mußte, weil Westdeutschland schon, in der Qualifikation an Norwegen scheiterte. Der dritte Platz in der B-Gruppe kommt dem elften Rang gleich; womit sich jeder weitere DPA-Kommentar er-> iibrigt ...

  • UdSSR bezwang auch Kanada

    Sowjetunion wieder Welt- und Europameister/ Im letzten Spiel Kanada mit 4:1 geschlagen DDR großartiger Fünfter mit sechs Punkten

    Von unserem Sonder berichte rs-tatter Klaus TH1 rieh Kunstlaufmeisterschaften pflegen mit einem großen Schaulaufen der neuen Titelträger zu-enden. In Tampere erinnerte das letzte Spiel der Weltmeisterschaften — einst Höhepunkt und Schlager des Programms — an solches Schaulaufen. Die UdSSR, als neuer ...

  • Kanadischer als Kanadier

    Es braucht« diesmal nicht das Ende abgewartet xu werden, um den neuen Welt» meister kennenzulernen. Die UdSSR, vor elf Jahren in Stockholm mit einem Sensation«- Triumph dl« Bohne des Weltellhockey«. betretend, wqr In den Jahren darauf ^vielleicht mit dem Problem nicht ganz f«rtlg geworden die Mannschaft ...

  • Meister der „Kleinen"

    »Gleich" hinter Schweden Und Kanada folgt dann unsere prächtige Mannschaft auf dem fünften Rang als .Weltmeister, der Kleinen". Ihr letztes Spiel gegen Finnland würde Stoff für einen abendfüllenden Film liefern, so unnachahmlich kämpfte sich die Mannschaft mit ihrer Moral gegen alles Widrige bis ins Ziel ...

  • Wasserball-Oberliga

    Am zweiten Punktspiel-Sonntat der Wasserball-Oberliga im Leipziger Schwimmstadion gab es folgende Resultate: SC Chemie Halle-ASK Vorwärts Rostock 3 :4, TSC Berlin-SC Leipzig 4 :7, DHfK-SC Leipzig 2:8, SC Chemie Halle gegen Lok Halle 7:3, TSC Berlin-ASK Vorwärts Rostock 4 :5, DHfK-ASK Vorwärts Rostock 4:5, SC Chemie Halle gegen SC Leipzig 1:12, TSC Berlin-Lok Halte 9:3 ...

  • Tom Haugh war froh

    Das Finnland-Spiel «ri«bt» ich zusammen mit Tom Haugh, dem quirligen und auch ein wenig wunderlichen amerikanischen Tor« wart, der1 mit mir fw unsere Mannschaft bangte und am Ende nicht weniger froh war als ich. Einmal, weil damit für ihn und seine Mannschaft der Weg zum sechsten Platz frei wurde, und zum anderen, weil ihm unsere Mannschaft gefallen hatte, Und das will etwas hei Ben für «Inen Torwart, d«r von dlestr ...

  • Siechtum

    „Unsere Eishockey-Zukunft Ist düster wie noch nie in der Nachkriegszeit, zumindest was die internationale Situation betrifft. Es ist sehr, sehr spät zur Umkehr, und eine Wundermedizin gibt es nicht Der ,Weg durch einliefe* Tal' ist in Wirklichkeit ein- Siechtum, dem nur noch der radikalste Schnitt folgen kann", schreibt der ■ Korrespondent des Düsseldorfer Sport-Informationsdienstes (SID) aus Finnland zum enttäuschenden Abschneiden der wesdeutschen Eishockeymannschaft in der Weltmeisterschaft ...

  • Die Tage von Tampere

    V '■■ ! ,

    Es waren 185 Eishockeyspieler aus fünfzehn Ländern noch Tampere gekommen und als sie nach elf Tqgen ihre Bilanz zogen! hatten sie in 50 Eishockeystgnden-3°4 Tore geschossen, vielleicht ebensoviel versäumt zu schießen und natürlich auch vereitelt, hatten fast zwölf Stunden auf den Strafbänken in Tampere, ...

  • Judo-Nachwuchs nicht plaziert

    Im holländischen Seebad Scheveningen ermittelten die Junioren und Jugend ihre Judo-Europameister, wobei England und die Gastgeber mit je drei Titeln am erfolgreichsten waren. Von den DDR-Teilnehmern konnte sich keiner auf den vorderen Rängen plazieren. Die beste Leistung der DDR-Judokas vollbrachte noch Jügendleichtgewichtler Bernd Köhler (SC Dynamo Berlin) ...

  • Karen Reichert überraschte

    Karen Reichert (SC Dynamo Berlin) überraschte bei Eisschnellauf-Wettbewerben im Sportforum Berlin nach der angenehmen Seite. Sie bezwang <bei der weiblichen Jugend über 1000 Meter (1:44,3 Minuten) und 1500 Meter (2:46,0) die Weltmeisterschaf ts-Teilnehmerin Sigrid Wienke (TSC Berlin). Norbert Goldack ...

  • Rostocker Springer-Sieg,

    Rostock verwies In einem zweitägigen Städtekampf ^der Wasserspringer (Kinder und Jugend) mit 148 Punkten die Vertretungen Dresdens (120) und Berlins (93) sicher auf die Plätze. Den ungefährdetsten Erfolg feierte bei der" Jugend die nur vom Brett startende Delia Reinhardt (TSC Berlin). Für sie gab es in den zehn Sprüngen keine Wertung unter zehn und für einen 2j^fachen Salto vorwärts mit 16,10 Punkten die beste Benotung ...

  • Dritte Plätze für Riede

    Zwei dritte Plätze belegte der Oberwiesenthaler Eberhard Riedel bei den internationalen alpinen Skiwettbewerben in Are (Schweden). Nach einem vierten Rang am Vortag im Spezialslalom mußte Riedel beim Riesenslalom nur dem Österreicher Werner Bleiner und Adi Osterried (Westdeutschland) "den Vortritt lassen ...

  • Bokeloh siegte überlegen

    Sicherer Sieger eines Sprungläufe» wurde auf der Inselsberg-Schanee in Brotterode Dieter Bokeloh (ASK Brotterode) mit Sprüngen von 82 und 81 m und der Note 236,6. Bia zum zweiten Durchgang hatte Bokeloh allerdings in Alfred Brettschneider (SC Motor Zella-Mehlls) einen ernsthaften Widersacher. Nach 80 und 79,5 m stürzte Brettseihneider jedoch beim Abschwingen auf dem verharrschten Auslauf unglücklich und konnte wegen einer Zerrung zum dritten Durchgang nicht mehr antreten ...

  • jDire „Samsontolle

    Der englische Berufsboxer Brian London läßt sein Haar neuerdings in einer Art .Samsontolle" über den Kragen wallen. Er glaubt, daß er mehrere Siege der leteUn Monate dieser Mahnt verdankt. '-„Ichathte nie auf schwarze Katzen und bewege mich furchtlos unter Leitern, aber mit meinen Haaren i*t et etwas anders"* meint der Boxer, dir «eit Oktober vorigen Jahres nicht mehr beim Frisör war ...

  • F^^^tiej^emit66

    Die Fußballer des VfL Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein hatten kürzlich eine Sauna, aufgeweht und sich dann 'im Adamskostüm mutig hinaus in den Schnee gewagt, Plötzlich schlug die mit einem Schnappschloß versehene Tür zu; Zähneklappernd strichen die Fußballer bei 12 Grad Kälte-eine halbe Stunde lang um das Gebäude, bis es ihnen gelang, durch einen Luftschacht wieder den „rettenden Ofen" zu erreichen ...

  • Dommrich schoß 596 Ringe

    Bei einem Überprüfungswettkampf des SC Dynamo und der Bezirksauswahlmannschaft Berlin und GST Berlin schoß Gerhard Dommrich (SC Dynamo) mit der olympischen Schnellfeuerpistole 596 Ringe von 600 möglichen. Die Leistung liegt einen Ring über dem Weltrekord und zwei Ringe über dem deutschen Rekord. Uwe Mitschke '(SC Dynamo) erreichte in der Disziplin Freie KK-Büchse 3 mal 40 Schuß 1153 Ringe (zwei Ringe über dem deutschen Rekord) ...

  • Vierter Platz für Schenkel

    Bester Florettfechter bei einem internationalen Turnier in Graz war der Italiener L> Ragione. Er siegte unter den 64 Teilnehmern au» acht Netionen vor Weltmeister Boland Losert (Österreich), der gegen ihn mit 3 :5 verlor, Kanikawski (Polen) und Klaus Schenkel (DDR), Der Endstand: 1. La Ragione (Italien) ^ Siege, 2 ...

Seite 5
  • Abwehr ließ „Dampf" ab

    Die Auf gaben hatten beide gut gelernt: Stendal wollte durch einen Sieg im Mittelfeld „Anker werfen". Neubrandenburg, die ungünstige Lage immer vor Augen, wollte der eigenen Devise „Noch ist nichts verloren — weiterhin das Spiel suchen" treu bleiben. Urn 18.45 Uhr war am Stendaler „Hölzchen" Rapport: Wer hatte seine Aufgabe erfüllt? Lok zweifellos nicht ganz ...

  • Angriffsfußbai! bringt Erfolg

    12 000 Zuschauer, herrlicher Sonnenschein, morastiger Platz und Schlagerspiel der Oberliga in Jena, Es war ein Kampfspiel im wahrsten Sinne des Wortes. Dramatische 90 Minuten, drei Elfmeter und ein Platzverweis I zeugten von der - Härte des Kampfes um die Spitze. Roland Duckes Flankenläufe beschworen heikle Situationen vor Schröblers Tor herauf ...

  • Hall war der Motor der Berliner

    Mit diesem Sieg fand der SC Dynamo Berlin nicht nur den Anschluß ans Mittelfeld, sondern darf sich auch berechtigte Hoffnungen auf eine weitere Leistungssteigerung machen. Die Berliner ließen von der ersten Minute an keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen. Aber die erste Großchance wurde in der 5. Minute vergeben ...

  • Anstoß

    Fortsetzung folgt

    Die Freunde des Fußballspiel«, vor allem aber jene, denen es Spaß bereitet, über die bedeutendsten Pokalspiele unseres Kontinent« Buch zu führen, werden in den nächsten 14 Tagen wieder an den Intercup erinnert. Die Fortsetzung der im Sommer 1964 begonnenen Konkurrenz folgt. Einige« Hin und Her zwischen den Im Rennen verbliebenen Clubs, was die Termine angeht, war die Ursache der langer» Wartezelt ...

  • KARL DEHLER

    gute Torchancen, und BlochwiU mußte sein «anzei Können aufbieten, um Mine Mannschaft vor Verlurttreffern zu bewahren.. ;,>"-•■•>.-'*,<'■. "'- ,!. -..■■■• ..... - Die Partie .blieb auch nach dem Wechfeel zunächst noch offen. Erst als Stöcker in der 84. Minute nur den Innenpfosten traf, kamen die Magdeburger besser ins Spiel ...

  • Drei Elfmeter beim 3:1 in Jena SC Leipzig drängt nach vorn

    SC Motor führt wieder / Zwickau—ASK fiel aus / Wichtige Punkte für SC Dynamo Berlin und Magdeburg

    Das Schlagerspiel des 18. Spieltages im Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld sah den SO Motor mit 3:1 über den alten Rivalen SC Empor Rostock erfolgreich. Turbulent und dramatisch ging es in diesem Spiel zu. Drei Foulelfmeter (!) mußte Schiedsrichter Glöckner verhängen. Dazu kam ein Feldverweis für den Rostocker Drews, der das Foulspiel, wie überhaupt einige Spieler der Gäste, übertrieb ...

  • I Ergebnisse der Fußball-Liga

    Nord: AkttVUt Brletke-Ott-SC Potsdam ausgefallen, Dynamo Schwerin-Stahl KUenhtttten* Stadt 0 : *, TSC Bcrlln-SC Cottbus ausgefallen, Vorwärts Neubrandenburs-Vorwttrta Rostock x : 1, Motor Dessau-Tso wumar 3 :1, SC Chemie H»lle-üynamo Hohenschönhausen aussetallen. Vorwärts Cottbus-Einheit Orelf«- wald 1:2, Turbine Masdeburf-Empor Ncustrelitz ausgefallen ...

  • Wende nach der Pause

    ' Der SC Aufbau begann sehr nervös und vergab in der 15. und 37. Minute zwei gute, Chancen. Sei diesen^ Torgelegenheiten blieb es jedoch zunächst auch, da- der Angriff der Gastgeber vbn den Magdeburger- Läufern kaum verwertbare Vorlar gen bekam und überhaupt viel zuviel klein-klein gespielt. wurde. Die ...

  • Profiliga West

    • .„ NU UtS DEUTSCHLAND Redaktion: 101 Berlin, MauerstraQ« 19/«. TeL 22 03 41 - Verlas: 1014 Berlin. Schönhauser Allee 171, Tel, 42 0014 - Abonnemsnuprele monatlich 3,10 Mark - Bankkonto: Berliner 'Stadtkontor, lost Berlin. Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. i/llis. Postscheckkonto: Pottscheck« amt Berlin, Konto-Nr ...

  • See statt Soielfelcf

    Aus Zwickau telefonierte Werner Brumm ' v Zwickau, Georgi-Dimitroff-Stadion. Sonntag, 10.30 Uhr. Der Erfurter Schiedsrichter Heinemann erklärt den Platz für unbespielbar. Die Spielfläche gleicht einem See. Teilweise gefrorene Stellen weisen scharfkantige, verkrustete Schnee.- und Eisreste auf. Die ASK-Spieler, am Sonnabend angereist, fahren gemeinsam mit dem Schiedsrichter und den Verantwortlichen der BSG Motor zum Ernst- Grube-Platz und zur Südkampfbahn ...

  • Mexikos Auswahl ist Gruppensieger

    Nach einem 2 :0-Sieg gegen die USA In Mexiko City steht die Fußball-Nationalmannschaft von Mexiko bereits als Sieger der dritten Gruppe In der Nord-Mittelamerlka-Zone innerhalb der Qualifikation zur Weltmeisterschaft fest Die Mexikaner müssen nun gegen die Sieger der beiden anderen Gruppen antreten. Auf ihrer Australienreist war die sowjetische Fußball-Oberligaelf Torpedo Moskau in Melbourne gegen eine Auswahl des Staates Victoria mit 4:1 (2:0) erfolgreich ...

  • Erfolgreiche Neuformation

    Während Meister Chemie Leipzig mit seiner derzeit besten Aufstellung nach Aue gereist war, mußten die Erzgebirgler mit einer völlig neu formierten Mannschaft antreten. Pohl nahm den Läuferposten des erkrankten Manfred Kaiser ein, und Miller rückte auf die linke Verteidigerposition. Auf Linksaußen spielte ...

  • Henning Frenzel war überall

    Henning Frenzel schnürte am Sonnabend die Fußball- Stiefel besonders sorgfältig. Er wollte sich wieder einmal In die Torschützenliste eintragen. Prompt erledigte er dies bereits in der 1. Minute. Luthardt spielte zurück, der welche Boden bremste den Lauf des Balles. Henning hatte damit gerechnet, erreichte ...

  • . 17:38

    AM NÄCHSTEN WOCHENENDE SPIELEN: SC Karl-Marx-Sfadt-Motor Zwickau, Dynamo. Dresden-SC Dynamo Berlin, Ch«mi« LoIpzig-SC Aufbau Magdeburg, Motor Steinach-Wismut Aue, ASK Vorwärts Berlin gegen Lok Stendal, SC Noubrandenburg-SC Motor Jena, SC Empor Rostock gegen SC Leipzig. <■- ' : ,

  • Motor Zwickau "7 ASK Vorwärts Berlin ausgef. SC Leipzig — Motor Steinach 4:1

    Es berichtet Ex*Nationalspi*l«r Rainer Baumann :

Seite 6
  • Bonn und das kanadische Eishockey „Und was meinen die Zuschauer in Toronto?" fragte ich einen kanadischen Journalisten. . >• ■.

    „Sie machen Witze über die Spieler, die angeblich Angfet haben."' ,. ;v. „Und die Spieler?" ' , ■<:, ,.t'"^ '„Sie würden gern spielen. Bei allem Geschäft haben sie sich" noch genug sportlichen Ehrgeiz bewahrt, um auf dieses Duell Wert zu legen." So steht es tatsächlich um die legendären Ahornblätter nicht zum besten, zumal nun auch noch der Versuch gescheitert ist, durch eine Weltmeisterschaft in Kanada auf den Wert solcher Titelkämpfe hinzuweisen ...

  • Der Club und seine Aktien

    Selbst wenn Mr. Juckes mit dieser Ankündigung seines Kompetenzen überschritt, war seine Reaktion, nicht so sehr verblüffend. Kanadas Amateur-Eishockey steckt tatsächlich „in einer tiefen Krise, und Mr_ Juckes scheint nicht restlos überzeugt zu sein, daß Pater Bauers „Kreuzzug" ihm aus dieser Krise . heraushelfen wird ...

  • Verzicht auf den Prozeß tfUnd wie?"

    ' „Mitteistürmer Gary Dineen wir Im Trainingscamp der Toronto Maple Leafs, und als er sich entschloß, doch' nicht Profi zu werden, sondern Jiach Tampere zu fahren, verzichteten die Chefs der Maple Leafs auf'einen Prozeß oder Repressalien gegen ihn oder die Amateurföderation" ' I Die Idee des Paters: Eih'guter,Eithockeyspieler sollte studieren und außerdem Eishockey spielen ...

  • 200 000 Dollar für den „Einkauf"

    Achtzehn Spieler gehören zum „Stamm" in Toronto, aber' um nie in .jNachschubsorgen" zu geraten, unterhält die Toronto AG vier Filialen in den unteren Profiligen: in der amerikanischen Liga den . Rochester- Club in New Xork, in der Western Liga das Victoria-Team aus Britisch- Columbieri, und in der vierten Division, der ...

  • Der Traum des Paters V, ?

    *-. /... ■ . ■;? -" Werden sie weiter Pater '■- Bauers Kreuzfahrer bleiben? Der Pater hofft fest darauf und träumt davon, daß er - 1968 in Grenoble die Goldmedaille holen wird. Realer denkende Kanadier lächeln darüber, weil ihnen der gewaltlose Kreuzzug des Philosophen Bauer gegen die mächtige NHL zu ...

  • Von Klaus Ullrich

    Mr. Juckes hat eine Vorliebe für brikettfarbene Zigarillos und harte Worte. Indes: Der Generalsekretär des kanadischen Eishockeyverbandes kann auch warmherzige Worte finden, wie ihm das vortrefflich gelang, als er vor dem Kongreß der Internationalen Eishockeyföderatiön . dafür plädierte, die Weltmeisterschaft 1967 Kanada" zu überlassen ...

  • Fadenscheinige Begründunä

    Ihre Begründung» war so fadenscheinig, daß man kaum etwas anderes als Angst hindurchschimmern sehen konnte: „Wenn es zu einem solchen Spiel kommt, stehlen wir den Amateur/vereinen, diej hinterher- g£- gen die UdSSR spielen wollen, die Zuschauer. Diese rührende. Sorge um die Amateurvereine aus dem Munde ...

Seite
Kaum einzuholen Weitere Kreislandwirtschaftsräte und Aktivs gewählt Dänen fordern: Bonner Truppen 'rau$! #&gt;erM VAR-Bürger wählen ihren Präsidenten ; Konferenz der Araber Staaten in Kairo Spaziergang r im Sonnenschein Politik am In Washington und Bonn HöKe yählbeteüigting^ in Moskau Fernsehfilm Beifall für Eva Wittke erreich Aktionen gegen Demokratie Gemeindewahlen in Frankreich Union Weltmeister DDR Fünfter Eishockey-Weltmeisterschaften in Tampere beendet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen