13. Apr.

Ausgabe vom 23.03.1965

Seite 1
  • MORGEN ALS BEILAGE: Das Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildunqswesen

    einer der vielen Kooperationspartner sich aus irgendeinem Grund nicht an seine Lieferverpflichtungen hielt Das im Jahr 1957 beschlossene Vertragsgesetz mit seinen administrativen Formen vermochte diesen komplizierten Mechanismus der Produktion nur unzureichend zu steuern. Jetzt liegt ein neues Vertragsgesrtz vor ...

  • Vormarsch derKPF Niederlage fiir Gaullisten

    Wahlergebnis: Vorteilhafte Bedingungen für echte Demokratie

    . F a r i s (ND/ADN).- Hie französischen Gemeindewahlen ' haben nach - dem zweiten Wahlgang vom vergangenen Sonntag folgendes Resultat: Die Kommunistische Partei Frankreichs und die von ihr geführten demokratischen Einheitslisten errangen große Erfolge; die gaullistische UNR erlitt eine Niederlage. Innenminister ...

  • „Deutlich hörte ich mein Herz klopfen6

    Beljajew: Pressekonferenz auf dem Kosmodrom Baikonur

    Baikonur (ADN). Die beiden Kosmonauten Oberst Pawel Beljajew und Oberstleutnant Alexej Leonow haben am Montag auf dem Kosmodrom Baikonur eine Pressekonferenz gegeben. Die Kosmonauten, die am Sonntag, aus Perm kommend, in Baikonur eingetroffen -waren, fühlen sich ausgezeichnet und sind bester Stimmung ...

  • Das neue \ Vertragsgesetz.

    Wer den Namen Schwedt hört," denkt an Erdöl, Chemieanlagen, Bauarbeiter. Schwedt — das sind aber auch Schaltschrärike, Armaturen und Schrauben. Schwedt — das sind Unmengen Zement und Betonteile.1 Schwedt — das ist Eisen und Stahl. Insgesamt -3000 Betriebe liefern Einzelteile oder Anlagen für den Chemie-" giganten an der Oder ...

  • Plan Neue Technik erfüllt

    200 Tonnen Gußstücke mittlerer Große will die Gießerei des VEB WEMA Saalfeld in diesem Jahr zusätzlich zum Plan produzieren. Die Saalfelder werden die Rekonstruktion ihrer Maschinenformerei in der Gießerei I um über vier Monate früher abschließen. Ursprünglich sah der Plan Neue Technik den Februar 1966 als Termin, für die Neüinbetriebnahrne vor ...

  • Neues Verbrechen der Aggressoren: Gaskrieg

    Saison (ADN/ND). Die USA-Interventen schrecken in ihrem schmutzigen Krieg in Südvietnam selbst nicht vor dem Einsatz von Giftgas zurück, enthüllt AP. Bereits seit Dezember werde es im Kampf gegen die Befreiungsarmee eingesetzt. Über Dörfern der Provinz Ben Tre versprühten USA-Maschinen in den ersten Märztagen giftige Chemikalien, durch die mehr als 30 Personen Schäden davontrugen und weite Gebiete verwüstet wurden ...

  • Erste Passierscheine gestern ausgegeben

    ' Berlin (ADN). Von den 16 Passierscheinstellen der DDR in Westberlin wurden am Montag 105 799 Passierscheine an Westberliner Bürger zum Besuch ihrer Verwandten in der Hauptstadt der DDR zu Ostern und Pfingsten ausgegeben. Kurz vor 10 Uhr betraten die DDR- Angestellten mit großen. Karteikästen, in denen sich die Passierscheine befanden, <lie Büros, die pünktlich um 10 Uhr öffneten ...

  • Ranger IX zum Mond gestartet

    Cape Kennedy (ADN/ND). Die USA haben am Sonntagabend die Mondsonde Ranger IX gestartet. Der mit sechs Fernsehkameras ausgerüstete Flugkörper soll am kommenden Mittwoch gegen 15 Uhr MEZ auf dem Mond aufschlagen. Vorher soll Ranger IX etwa 7000 Fernsehaufnahmen von der Mondoberfläche machen. Als Zielgebiet ist der Krater Alphonsus vorgesehen, in dem die Astronomen seit langem gasartige Ausbrüche beobachten ...

  • SeHretär des ZK der RAP

    Chivu Stoica als Staatsratsvorsitzender vorgeschlagen

    Bukarest (ADN/ND). Genosse Nicolae Ceausescu (Bild links) ist am Montag* auf einer Plenartagung des ZK der Rumänischen Arbeiterpartei einstimmig zum Ersten Sekretär des ZK gewählt worden. Das geht aus einer von der Nachrichtenagentur Agerpres verbreiteten Mitteilung über das Plenum hervor. Das Zentralkomitee beschloß ferner, der Großen Nationalversammlung der Rumänischen Volksrepublik den Genossen Chivu Stoica als Kandidaten für das Amt des Vorsitzenden des Staatsrates vorzuschlagen ...

  • VordemWefttag des Theaters

    Berlin (ND). Mit neun deutschen odef DDR-Erstaufführungen und zehn weiteren Premieren begehen die Theater in allen Bezirken unserer Republik den 4. Welttag des Theaters am 27, NJärz. |n Cottbus wird man; Anouilhs „Grotte", in Rostock Weiß' „Marat", in Leipzig die Uraufführung eines *Uilenspiegel"-Balletts, in Erfurt eine in Deutschland noch nie gespielte Janäcek-Oper und in Weimar Melikows Ballett „Legende von der Liebe" erleben ...

  • DDR-Delegation zur Beisetzung

    Berlin (ADN/ND). Zur Teilnahme an den Beisetzungsfeierlichkeiten für den verstorbenen Ersten Sekretär des ZK der RAP und Vorsitzenden des Staatsrates der Rumänischen Volksrepublik, Gheorghe Gheorghiu-Dej, reist am Dienstag eine Delegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK Hermann Matern nach Bukarest ...

  • Unter der Lupe: Kosten

    Nach entsprechenden wissenschaftlichen Vorarbeiten nimmt man jetzt, im Wettbewerb in den Produktionsbereichen des Fritz-Heckert-Werkes Karl-Marx-Stadt zielstrebig Einfluß auf die Kostensenkung. Durch konstruktive Veränderungen und den ökonomischsten Materialeinsatz können allein bei jeder Bettfräsmaschine insgesamt 4876 kp Guß- und Walzmaterial sowie Präzisionsstahlrohreeingespart werden ...

  • Neuerer sparen 109 000 Mark

    Die Neuerer der Abteilung Großmontage im Karl-Marx-Städter' Schleifmaschinenwerk zählen im Wettbewerb seit Jahresbeginn zu den erfolgreichsten im Werk. Sie unterbreiteten zahlreiche Verbesserungsvorschläge zur Einsparung von Aluminiumguß und nahmen dadurch auch Einfluß auf konstruktive Veränderungen an Universalrundschleifmaschinen ...

  • Flaggen auf halbmast

    Der Minister des Innern gibt bekannt; Anläßlich'der Beisetzung Gheorghe Ghe- ©rghiu-Dejs sind am Mittwoch, dem 24. März 1965, die Gebäude der zentralen und örtlichen staatlichen Organe und Institutionen sowie der> VEB von morgens bis.abends.halbmast,zu.flaggen. ..... ..

  • Urne Bruno Leuschners feierlich beigesetzt

    An der Spitze des Freiheitsmarsches von Selma nach Montgomery (Alabama), der. größten Demonstration der Neger im amerikanischen Süden: Pfarrer Martin Luther King (4. v. r.) und der stellvertretende UNO-Generalsekretär Ralph Bunche (3. v. I,) Foto: ZB/AP-Tele

  • Heute Empfang in Moskau

    Der Deutsche Fernsehfunk beginnt um 10 Uhr mit der Direktübertraeunc aus Moskau.

Seite 2
  • Volkskammerdelegation bei Minister Belkacem

    Beiderseitiger Wunsch nach vertiefter Zusammenarbeit Die vom 1. Stellvertreter des Staatssekretärs für das Hoch- und Fachschulwesen, Franz Dahlem, geleitete Volkskammerdelegation der DDR wurde am Montag vom algerischen Minister für Nationale Erziehung, Cherif Belkacem, empfangen. Im Verlauf des längeren, regen Gedankenaustausches wurde beiderseits der Wunsch geäußert, die Zusammenarbeit auf dem Gebiete des Volksbildungswesens zwischen beiden Ländern zu ver-, tiefen ...

  • Geschichte und Erziehung

    III. Historikerkongreß beendet / Prof. Dr. Gerhard Schilfert neuer Präsident der Deutschen Historikergesellschaft

    Berlin (ND). Am Montag schloß der viertägige III. Kongreß der Deutschen Historikergesellschaft (DHG) mit der Wahl des neuen Präsidiums, der Annahme eines neuen Statutes und einer Entschließung ab. Zum Präsidenten der Gesellschaft wurde Prof. Dr. Gerhard Schilfert, Direktor des Instituts für allgemeine Geschichte der Neuzeit an der Berliner Humboldt-Universität^ gewählt Zuvor hatte der bisherige Präsident Prof ...

  • Landwirtschaftsräte haben sich bewährt Büro für Landwirtschaft zog Bilanz der Bauernkonferenzen Zahlreiche Vorschläge aus den LPG für Wettbewerb

    Berlin (ND). Bis Sonntag fanden 120 Kreisbauernkonferenzen statt Die Delegierten aus den Genossenschaften wählten über 4000 hervorragende Bäuerinnen und Bauern als Mitglieder der Kreislandwirtschaftsräte. In den übrigen 72 Landkreisen sowie in der Hauptstadt Berlin sind die Bauernkonferenzen für diese Woche vorgesehen ...

  • Ein Sieg der KPF

    Mit dem zweiten Wahlgang, der Stichwahl, * fanden ärri vergangenen Sonntag die französischen Gemeindewahlen ihren Abschluß. Weit über lokale Maßstäbe hinausreichend, stellt das Resultat ein Ereignis von großer politischer Tragweite dqr. -s «; Ungeachtet aller Manipulationen und der von Seiten-der Regierung abgeänderten Wahlmodalitäten konnten die Kommunisten und der von ...

  • Früh j ahrsputz in alten Straßen

    Coswig repariert Altbauten nach staatlichen Plänen

    Von unserem Korrespondenten Hörst Richter Coswiff. 532 Auftrage erledigten vier freiwillige Reparaturbrigaden in Coswig im Jahre 1964. Der Wert der ausgeführten Arbeiten überstieg 50 000 Mark. In diesem Jahr werden notwendige Grundstücksreparaturen — 30 Prozent aller Coswiger Häuser sind über 100 Jahre alt — für mehr als 100 000 Mark von Einwohnern der Stadt ausgeführt ...

  • IN EINEM SATZ

    Magdeburg. Verträge in Höhe von 63,2 Millionen Valuta-Mark — das sind 9,2 Millionen mehr als im Vorjahr — hat der VEB Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann", Magdeburg, auf der Leipziger Frühjahrsmesse abgeschlossen. Dresden. Eine komplette Grundausstattung für eine Großküche — sie besteht aus genormten, leicht zu transportierenden Aufbaugeräten in Blockweise — wird der VEB Wärmegerätebau Cossebaude nach Alexandria liefern ...

  • Urne Bruno Leuschners feierlich beigesetzt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ner der Erste Sekretär des ZK der KPD, Max Reimann, das Mitglied des Präsidiums des Ministerrates Dr. Grete Wittkowski, der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, das Mitglied des Präsidiums der Volkskammer Ernst Goldenbaum, Mitglieder des Staatsrates, des Ministerrates, ...

  • Machtstreben der Nazigenerale

    Berlin (ND). Die Bundeswehrgeneralität dringt energisch darauf, einen Generalstab mit entsprechenden Vollmachten wieder zu errichten. Gegenwärtig wird auf der Bonner Hardthöhe ein Plan ausgearbeitet, der vorsieht, in Kürze das westdeutsche Kriegsministerium umzugliedern. Der Generalinspekteur und die Inspekteure von Heer, Luftwaffe und Kriegsmarine sollen volles Befehlsrecht über die ihnen unterstellten Truppen erhalten ...

  • Warschauer Vertrag garantiert den Frieden

    Berlin (ND). Der Kampf zwischen dem Sozialismus und dem Kapitalismus werde nicht auf militärischem Wege entschieden werden. Die Militärmacht der sozialistischen Staaten trage aber wesentlich dazu bei, daß diese Auseinandersetzung mit friedlichen Mitteln, z. B. im ökonomischen Wettbewerb, geführt wird ...

  • Wasserhochbehälter auf dem Kupferberg

    Großenhaln (ND-Korr.). Noch in diesem Jahr entsteht auf dem Groß.enhainer Kupferberg ein Hochbehälter für die Verbesserung der Wasserversorgung in der Kreisstadt. Nach Fertigstellung des Reservoirs, für das der Rat des Bezirkes Dresden 800 000 Mark zur Verfügung stellt, wird sich der Speicherraum an Trink- und Brauchwasser ...

  • Beratung über Glasfaser-Kunststoffe

    Berlin (ADN). Eine internationale wissenschaftliche «Tagung über das spezielle kunststoffchemische Gebiet der Epoxydharze und glasfaserverstärkten Kunststoffe wurde am Montag vom Vorsitzenden des naturwissenschaftlich-technischen Forschungsbereichs der Deutschen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr ...

  • Baumeister war die echte Freundschaft

    Suhl/Frankfurt (Oder) (ADN). Auf Wandzeitungen und in Vorträgen Unter dem Motto „Baumeister war die deutschsowjetische Freundschaft" berichten die Werktätigen des VEB Feinmeßzeugfabrik Suhl über Ihre Erfolge, die sie in den vergangenen 20 Jahren errungen haben. Damit bereiten sie in ihrem Betrieb den 20; Jahrestag der Befreiung vom Faschismus vor ...

  • Petition gegen KPD-Verbot

    Düsseldorf (ADN). 254 namhafte westdeutsche Persönlichkeiten haben in einer au Bundeskanzler Erhard gerichteten Petition die Aufhebung des KPD-Verbots gefordert. Initiatoren s'nd der Intendant Schönfeldt und der evangelische Pfarrer Karwehl, beide aus Düsseldorf. Zu den Unterzeichnern gehören die Professoren Dr ...

  • Das neue Vertragsgesetz

    (Fortsetzung von Seite 1) ausreichend großen wissenschaftlichtechnischen Vorlauf. Ihn zu erarbeiten, ist in erster Linie Sache der Wissenschaftler, Konstrukteure und Techniker in den Industrieinstituten, Projektierungsbüros oder an den Hochschulen. Deshalb regelt das neue Vertragsgesetz erstmalig und umfassend ökonomisch auch die wissenschaftlich-technischen Leistungen ...

  • •Deutlich hörte ich mein Herz klopfen"

    (Fortsetzung von Seite 1)

    schwer, sondern eher leicht. i,Däs Schiff erbebte und schien infolge des durch meine Bewegung hervorgerufenen Stoßes etwas vorzurücken." Als Leonow die Kabine verlassen hatte, bewegte er zuerst eine Hand, dann die andere, dann ein Bein. Alles normal. Der Vestibularapparat war in Ordnung. Danach entfaltete er die Arme wie Flügel, was — wie er sagte — eine sehr angenehme Empfindung bewirkte ...

  • Führungskrise

    23. März 1945. Hitler löst den Gestapochef Himmler als. Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Weichsel u. a. wegen eigenmächtiger Kontaktaufnahme mit den Amerikanern ab. Der an seine Stelle gesetzte Generaloberst Heinrici soll mit den Resten der in Pommern zerschlagenen Heeresgruppe und Volkssturmeinheiten die Front am Unterlauf der Oder halten ...

  • Wie bei Training

    Am Freitag, bei der 18. Umkreisung, benutzte Pawel Beljajew die Handsteuerung zur Landung des Schiffes auf der Erde. „Ich nahm das so vor", sagteer, „wie dies beim Training eingeübt worden war. Ich schaltete die Handsteuerung zum vorgeschriebenen Zeitpunkt ein. Alle Systeme funktionierten präzis. Wir bedienten uns als erste einer Handsteuerung bei der Rückkehr zur Erde ...

  • Nepp

    Nach wochenlanger Vorfreude —: Louis Armstrong in Berlin! Festliche Stimmung, Erwartungsfreude auch beim Kauf des Programms. Inhalt desselben — nach wochenlanger Vorfreude —: Keine Hinweise auf besonders oft gespielte Programmnummern, kein Sterbenswort über die „All Stars", nicht einmal ihre Namen, sondern lediglich ein Artikel aus „Melodie und Rhythmus", Jahrgang 1964, sowie mehrere Ausschnitte aus einem Foto ...

  • Begegnung

    Zu einem Zeitpunkt zog ein Gegenstand vor dem Raumschiff die Aufmerksamkeit der Kosmonauten auf sich. „Uns entfuhr sogar ein Vepvunderungsruf, als wir etwa einen Kilometer vom Raumschiff entfernt einen künstlichen Erdtrabanten erblickten , sagte Beljajew. Er fügte hinzu: „Die Zeit wird kommen, da werden Rendezvous im Kosmos eine gewöhnliche Sache Sein ...

Seite 3
  • Verletzung der Parteiund Staatsdisziplin wird nicht geduldet

    Die Mitgliederversammlung im Rat der Stadt Leipzig setzte sich mit dem ehemaligen Mitglied der Partei Horst Kaufmann und anderen Genossen auseinander, die die Partei- und Staatsdisziplin gröblichst verletzt und das Ansehen der Partei und des Staates untei den Werktätigen Leipzigs geschädigt haben. Im Ergebnis der Mitgliederversammlung wurde Kaufmann aus der Partei ausgeschlossen, weil es sich bei ihm um wiederholte ernste Verstöße gegen die Partei- und Staatsdisziplin handelt ...

  • Gebändigt

    Das Tauwetter verläuft günstig, viele Flüsse führen zwar mittlere Hochwasser, doch laufen die großen Wassermengen überwiegend ohne nennenswerte Schäden ab. Ist bei uns vorsorgend alles Menschenmögliche getan worden? — Es gibt zur Zeit insgesamt 156 Materiallager für den Hochwasserschutz, die von Sandsäcken über Schlauchboote bis zu Notstromaggregaten alles Erforderliche enthalten ...

  • Dreifacher Nutzen

    In der LPG „Florian Geyer" gab es eh und je große Schwierigkeiten bei der Heuernte. In jedem Jähr verdarb viel wertvolles Futter, weil es nicht rechtzeitig geborgen wurde. Dies berücksichtigte der LPG-Vorstand: Für die Heuernte stellte er eine beträchtliche Prämiensumme bereit. Ist diese Entscheidung richtig? Ja, unbedingt ...

  • Parteiarbeit endet nicht in der Kanzlei

    VpnBezirkskor.respondent Heinz Fellenberg

    Leipzig. Der im „ND"; vom 17. März veröffentlichte Artikel „Genügt es, einander auf die Schulter zu klopfen?" zu den Ergebnissen von drei Parteiversammlungen in den staatlichen Organen des Bezirkes Leipzig hat unter den Genossen und den parteilosen Mitarbeitern der staatlichen Organe,' insbesondere beim Rat des Bezirkes sowie im Wirtschaftsgebiet Borna-Altenburg, einen lebhaften Meinungsstreit ausgelöst ...

  • Objekt: Jubiläumsmesse

    Der Verkehr war vorher stets vom Boden aus mit Strichlisten gezählt worden. Damit ließ sich aber nur die Durchlaßfähigkeit bestimmter Verkehrsknotenpunkte beobachten. In Beratungen mit Vertretern der Hochschule für ^Verkehrswesen Dresden kamen Mitarbeiter der Abteilung Städtebau und Architektur des Rates der Stadt Leipzig auf den Gedanken, den Verkehr aus der Vogelschau zu zählen ...

  • Schwarz auf weiß

    Diese Debatte deutete an, wie notwendig in Wesenberg eine Wende in der Massenarbeit ist, von dtr im Rechenschaftsbericht und im Entschließungsentwurf wiederholt die Rede war. Anfange gibt es schon. Wahrend der letzten Monate wurden drei Kandidaten in die Partei aufgenommen. Dazu gehört auch Margit Müsebeck ...

  • Politik beim Pflügen

    Aber auch das genügt noch nicht. Interessieren sich denn die Bauern nur für Kühe und Prämien? Genossenschaftsmitglieder sind doch nicht nur Ackerbauern oder Viehzüchter, sondern sie sind doch Angehörige einer Klasse, die in unserem Staat die Macht mit ausübt. Die Bauern haben vielfältige politische Interessen ...

  • Fernsehen kein Ersatz

    Selbstverständlich beschäftigen sich unsere Genossenschaftsbauern mit diesen Fragen. Fernsehen, Rundfunk und Zeitungen bieten dazu mannigfaltige Möglichkeiten. Aber ebenso wie der Arbeiter in der Industrie wünscht auch der Bauer das persönliche Gespräch mit unseren Genossen. Mit dem Kommentator .im Fernsehen kann er ja kein Zwiegespräch führen ...

  • 94 Zeiss-Jugendliche wurden Kandidat

    von Bezirkskörrespohdent Heinz Singer

    Jena. Die Jugendfreunde Rolf Müller, Gunter Poley, Hannelore Fuchs und Harald Pechmann baten aus Anlaß der FDJ-Delegiertenkonferenz im VEB Carl Zeiss Jena um Aufnahme als Kandidat unserer Partei, Wie der Sekretär der zentralen FDJ-Grundorganisation, Kurt Zahn, im Rechenschaftsbericht erklärte, haben damit im Berichtszeitraum 94 Mitglieder des Jugendverbandes die Reihen der Partei gestärkt ...

  • Alltagspraxis

    Gute Anfänge gibt es also in Wesenberg. Aber bei der Wende in der Massenarbeit geht es um mehr, so um das Zusammenwirken in der Arbeit des LPG-Vorstandes und der Parteiorganisation. Sicherlich werden alle Genossen zustimmen, daß man eine Prämienordnung allen Bauern gründlich erläutern muß. Aufgabe des ...

  • „Hände hoch!'

    Temperamentvoll und auch ein wenig ironisch kritisierte die junge Viehpflegerin Margit Müsebeck den LPG-Vorstand. Unter dem Motto „Hände hoch, wer Geld haben will!" waren die Bauern auf der Jahreshauptversammlung aufgefordert worden, die neue Prämienordnung zu beschließen. Mit dieser Verfahrensweise waren auch andere Genossen nicht einverstanden ...

  • Der Nutzen

    Der Verkehrstest aus der Vogelschau hat zwei Aufgaben. Es soll ermittelt werden, welche Parkplatzbereiche am meisten benutzt sind. Man will mit solchen Untersuchungen im Laufe der Zeit einen genauen Überblick darüber erhalten, wie sich mit dem wachsenden Ausbau des Stadtzentrums und der angrenzenden Stadtteile die Situation auf den Parkplätzen ändert und mit welchen Baumaßnahmen darauf zu reagieren ist ...

  • Schreibmaschine aus Holz

    Dresden (ND). Das Institut für elektrischen und mechanischen Feingerätebau ler Technischen Universität in Dresden pesitzt eine umfangreiche Sammlung verschiedener Büromaschinen, wie sie in den etzten 100 Jahren konstruiert und verwendet wurden. Das kostbarste Stück der itwa 350 Exponate dieser Sammlung ist lie 1864 von dem Tiroler Peter Mitterlofer gänzlich aus Holz gebaute Schreibnaschine ...

  • Verkehrstest aus der Vogelschau

    Wie ein Hühnerhabicht, der nach Beute spähend über seinem Jagdgebiet kreist, zog am letzten Messesonntag mehrere Stunden lang eine AN 2 ihre Kreise über Leipzig. Der Silbervogel tauchte in immer neuen Schleifen vor allem über der Innenstadt auf. Wer den Flug von einem der Türme der Messestadt aus hätte verfolgen gönnen, würde vielleicht festgestellt haben, daß die Flugzeugbesatzung sich besonders für den dichtesten Verkehr auf den Straßen interessierte ...

  • Erstmalig

    ■ Angeregt wurde der Versuch durch Untersuchungen, die in Paris und in Finnland mit Flugzeugen, allerdings mit Einsatz von wenigen besonders markierten Kraftfahrzeugen — fewissermaßen „Isotopen" des Verkehrs — angestellt wurden. Mit Gesamtverkehrsaufnahmen wie in Leipzig gibt es bisher noch keine Erfahrungen ...

  • Sie Über uns

    In einer Nachbetrachtung zur Leipziger Messe hebt die .New York Times" hervor, daß die Auswirkungen des neuen ökonomischen Systems „ohne weiteres spürbar* sind. „Westliche Geschäftsleute, die stets wissen, wo Geld ist, kamen zur diesjährigen Leipziger Frühjahrsmesse in größerer Zahl als je zuvor... Man gibt allgemein zu, daß Ostdeutschland jetzt eine Reihe von Erzeugnissen zu bieten hat, die wirklich Weltniveau haben ...

  • Mit Luftbildkamera

    Tatsächlich überflog die AN 2 immer aufs neue die stärksten Verkehrsströme. Es ging darum, Luftaufnahmen vom Messeverkehr zu machen., Der Flug der AN 2 diente der Vorbereitung einer wissenschaftlichen Analyse des Verkehrs in der Messestadt. Zum ersten Male in unserer Republik wurde eine Luftbildkamera eingesetzt, um den Verkehrsplanern der Stadt Leipzig exakte Unterlagen für ihre Untersuchungen zu verschaffen ...

  • Aus dem leben unserer Partei Reden Bauern nur über Kühe und Prämien? Gedanken zur Berichtswahlversammlung in der LPG Wesenberg / Von Werner Schi eck

    Auf der Berichtswahlversammlung der LPG „Florian Geyer" in Wesenberg, Kreis Neustrelitz, wurde es erst lebendig, als man auf die neue Prämienordnung zu sprechen kam. Da erhitzten sich die Gemüter der 15 Genossen. Warum? Gibt es jetzt weniger Geld? Geht es ungerecht zu?

Seite 4
  • Ein Jeep fährt vor

    Sprengladung ging los. Die Brücke erzitterte. Ehe die Hauptladung explodieren konnte, waren die Landsturmmänner überwältigt. Amerikanische Truppen der 9. Panzerdivision ergossen sich über die Brücke. In Reims hatten sich zu dieser Stunde die Generale Ridgway, Taylor und Gavin zum Abendessen bei Eisenhower versammelt ...

  • Saure Trauben

    Der sensationelle Erfolg der sowjetischen Weltraumfahrt beherrscht nach wie vor die Schlagzeilen der internationalen Presse. Auch am Wochenende widmeten die größten Zeitungen der Welt dem Woßhod-2- Projekt anerkennende Kommentare und große wissenschaftliche Berichte. Aus dieser sehr sachlichen und überzeugenden Berichterstattung scherten am Wochenende wieder westdeutsche Zeitungen und Nachrichtenagenturen aus ...

  • Das Materielle bei Hegel

    Wenige Tage nach seiner Amtsübernahme, am 26. Dezember 1817, richtete der preußische Kultusminister von Altenstein ein Schreiben an Hegel, der damals Professor in Heidelberg war, ' in dem es hieß: I „Ich lade Sie hierdurch ein, die Lehrstelle bei der hiesigen Königlichen Universität i als ordentlicher Professor in der G ...

  • Bord an Bord

    Der Aufenthalt eines Menschen unmittelbar im Kosmos ist das Resultat neuer großer Fortschritte bei der Entwicklung der kosmischen Technik. Auch in vielen folgenden Versuchen werden Kosmonauten in dieser Weise das Raumschiff verlassen. Das ist notwendig, wenn Raumschiffe einander begegnen, wenn sie Bord an Bord gehen und Menschen aus einem Raumschiff in ein anderes umsteigen ...

  • Logisch begründet

    Die wichtigsten Ergebnisse bei «der Erforschung des Kosmos sind allgemein bekannt. Sie haben bereits die phantastischsten Träume übertroffen und sind nicht nur von großer wissenschaftlicher, sondern auch von praktischer Bedeutung. Die Erfolge der kosmischen Forschungen werden in naher Zukunft ebenso wie die Nutzung neuer Energiequellen, die Elektrizität, die Elektronik und das Flugwesen zu einem' Bestandteil des Lebens aller Menschen werden ...

  • oses Experiment im Kosmos eis ie Von Akademiemitglied Leonid Sedow

    Die ganze Welt spendet dem neuen Erfolg der Sowjetunion bei der Lösung eines Grundproblems der Erforschung des Kosmos Beifall: Es wurde die Aufgabe gelöst, die darin besteht, daß ein Mensch sich unmittelbar in den luftleeren kosmischen Raum begibt und sich dort bewegt. Das Ergebnis dieses Experiments bietet die Grundlage für viele künftige Projekte, insbesondere für solche,die mit denbevorstehenden Landungen des Menschen auf dem Mond und auf Planeten des Sonnensystems zusammenhängen ...

  • Weiche Landung

    Von großer Bedeutung war auch der Flug der Kosmonauten Wladimir Komarow, Konstantin Feoktistow und Boris Jegorow mit dem Raumschiff Woßhod 1. Auf diesem Flug, der 24 Stunden dauerte, wurden wesentliche technische Neuerungen angewandt* Die Kosmonauten hielten sich in der Kabine ohne /Schutzanzüge auf, und bei der Rückkehr zur Erde'war kein System vorgesehen, mit dem die Mitglieder der Besatzung durch Katapulte ausgeschleudert werden ...

  • Vorbereitungen

    Um soweit zu kommen, daß ein Mensch sich unmittelbar in den Kosmos begeben kann, war ein großer Komplex von Vorbereitungsarbeiten nötig. Große Bedeutung hatte es dabei, daß ein System zur Sicherung der Lebenstätigkeit im Kosmos, ein spezieller Schutzanzug sowie Systeme für das Fernsehen, für Filmaufnahmen, für die Aufrechterhaltung der Verbindung und sehr vieles andere geschaffen wurden ...

  • Botschaft dankt

    Berlin (ADN). Die Botschaft der UdSSR in der DDR hat in einer Erklärung für die Glückwünsche, die ihr anläßlich des erfolgreichen Fluges des kosmischen Räumschiffes Woßhod 2 aus allen Teilen der DDR zugegangen sind, gedankt. Mehr als 2000 Grußadressen, Telegramme und Briefe waren der Botschaft von Kollektiven ...

  • Elastisches Seil

    Es ist daher klar, daß der Übertritt des Kosmonauten aus der Kabine in den luftleeren kosmischen Raum nicht mit der Überwindung irgendwelcher großen Hindernisse, das heißt mit irgendwelchen erheblichen physischen Anstrengungen verbunden ist. Alle physischen Anstrengungen hängen vielmehr nur mit den konstruktiven Besonderheiten der Ausstiegsluke und des Ausstiegssystems sowie damit zusammen, daß die Arbeit im Schutzanzug unbequem ist ...

  • Ein Sowjetbürger

    Hanoi (ADN). In der in Hanoi erscheinenden Zeitung „Nhan dan" wird das erfolgreiche Start- und die Landemanöver von Woßhod 2 in einem Artikel von Nguyen Xien, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Nationalen Kommission für wissenschaftliche Forschung der Demokratischen Republik Vietnam, aufrichtig begrüßt ...

  • Pali-Wörterbuch

    Berlin (ND). Die Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin und die Pali-Kommission der Königlich-Dänischen Akademie der Wissenschaften haben eine Vereinbarung unterzeichnet. Danach wird die Königlich-Dänische Akademie leihweise eine umfangreiche Sammlung von Wortzetteln zur metrischen Pali-Literatur ...

  • Großer Preis

    Accra (ADN). Der große Preis bei dem sogenannten Wettlauf um die Eroberung des Weltraums fällt an die Sowjetunion, schreibt die in Accra erscheinende Zeitung „Daily Graphic". In einem Leitartikel unter der Überschrift „Gut gemacht" schreibt die Zeitung, daß die Leistungen, die das sowjetische Volk in der Vergangenheit vollbracht hat,) „die Menschheit in Erstaunen versetzt haben ...

  • Nicht ohne Kabine

    Überhaupt ist der Kosmonaut in seinem Schutzanzug in der Lage, sich mit Hilfe kleiner Strahltriebwerke im Kosmos in der kompliziertesten Weise und über ziemlich weite Entfernungen fortzubewegen. Eine Rückkehr des Kosmonauten zur Erde ohne Kabine erscheint jedoch heute unmöglich, denn beim Eintauchen in' die dichten Schichten der Atmosphäre entstehen starke Reibungskräfte und sehr hohe Temperaturen an der Außenfläche des sich bewegenden Körpers ...

  • Gemeinschaftsernährung

    Potsdam (ADN). In vielen Ländern der Erde bereiten sich gegenwärtig über 10Ö Ernährungswissenschaftler auf ein internationales Symposium vor, das das Institut für Ernährung Potsdam- Rehbrücke vom 21. bis 24. April 1965 veranstaltet. Nachdem sich bereits im Herbst des vergangenen Jahres 100 Wissenschaftler ...

  • China gratuliert

    Moskau (ADN). Die i.Prawda« ver3 öffentlichte am Montag ein Telegramm; in dem die führenden Persönlichkeiten der Kommunistischen Partei Chinas und der Volksrepublik China Leonid Breshnew, Anastas Mikojan und Alexej Kossygin die Glückwünsche des chinesischen Volkes zum erfolgreichen Weltraumflug des Raumschiffes Woßhod 2 aussprechen ...

  • Sicheres Experiment

    Paris (ADN). Die französische Zeitung „Combat" schreibt: Der Flug von Woßhod 2 leitet eine neue Etappe auf dem Wege zum berühmten kosmischen „Rendezvous" ein, das die Grundlage der Astronautik von morgen sein wird ... Die Tatsache, daß „der Ausstieg" Oberstleutnant Leonows direkt im Fernsehen übertragen wurde, beweist, bis zu welchem Grade die Sowjets dem Erfolg ihres Experiments vertrauten ...

  • Unser Autor:

    Professor Leonid Iwanowitseh Sedow gehört zu den führenden sowjetischen Raumfahrtexperten. Mit seinen Arbeiten auf den Gebieten der Aerodynamik, der Hydrodynamik, der Astrophysik und der Astronautik erwarb er sich in aller Welt hohe Achtung. Die Sowjetregierung ehrte ihn mit dem Leninpreis. Er ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR ...

Seite 5
  • Arbeitskräfte benötigt:

    Köche, Köchinnen Küchenleiter Herdhilfen Küchenhilfen Kaffeeköchinnen Zimmermädchen Gaststätten-Ehepaare Gaststättenleiter Der Arbeitsbeginn erfolgt im April — Mai 1965. Unterkunft wird gestellt. Entlohnung entsprechend den tariflichen Bestimmungen! s •»-■"- v Bewerbungen sind zu richten an HO-Betrieb Sebnitz HO-Berghotel „Bastei" Abt ...

  • Wir bieten zur sofortigen Übernahme in P 2-Proäuktionan:

    Kraftstoffbehälter Schalldämpfer - für Straßenfahrzeuge Hauben und Verkleidungen für Traktoren diverse Blechteile Erforderliche Kapazitäten: Zuschneiden 0,5 bis 5 mm Pressen und Stanzen einschl. Zieharbeiten (zum Teil bis250 Mp) Schweißen (A und CO2) teilweise Rohrbiegearbeiten ' Material für 1965 sowie VWL werden zur Verfügung gestellt ...

  • INGENIEURSCHULE FÜR LEBENSMITTELINDUSTRIE

    823 Dlppoldiswalde Aufnahme für Fernstudium ab 1.9.1965 noch möglich. Ausbildungsziel: Chemotechniker dar Lebensmittelindustrie Aufnahmebedingungen: 10. Klasse oder Fachschulvorbereitungslehrgang Facharbeiterabschluß als Chemielaborant Studiendauer: 3Vs Jahre Bewerbungen sind sofort an die Kaderabteilung der Schule einzureichen ...

  • Dreharbeiten

    auf Mehrschnittautomatik 60—120 0, 600 bis 1000 mm lang. Stückzahl ab 80. Gegenleistung: Larighobelarbelten erwünscht, aber nicht Bedingung. Angebote erbeten an \ VEB Werkzeugmaschinenfabrik Zeulenroda Abteilung Kooperation (57 Zeulenroda (Thüringen), Trlebeser Straße 1

  • Kooperationsbeziehungen!

    Das holzverarbeitende Handwerk des Kreisel Oschatz (4 PGH) benötigt zur Auslastung der vorhandenen Kapazität langfristige Aufträge bei Materialgestellung als PS-Produktion. Angebote, die sich nach Möglichkeit bis 1970 erstrecken, erbeten an

  • Ireie Kapazitäten

    zur Durchführung von Grundfiberholungen und laufenden Instandsetzungen am Typ Barkas V 901/2. Wir erbitten Ihre Anmeldung. VEB Kfz.-Instandsetzungsbetrieb Herzberg (E.) 793 Herzberg (E.), Frankfurter Str. 7 • Ruf. 277

  • Einrichter (Facharbtlter) - E-Mechanikcr Schlosser - Fräser und Klempner

    Die Arbeiten in der Hauptproduktion werden im Schichtbetrieb durchgeführt. Meldungen können täglich, außer sonnabends, in der Zeit von 8.00-12.00 Uhr im Einstellungsbüro erfolgen.

  • weibliche Arbeitskräfte

    für Anlern- und Facharbeitertätigkeiten in unseren lampenproduzierenden Bereichen sowie in der Drahtfertigung. Ferner stellen wir sofort ein:

  • Baracke

    geeignet für Kindergarten, Größe etwa 48 X 12 Meter. Angebote an Rat der Stadt Apolda 532 Apolda Abt Volksbildung

Seite 6
  • E idgenössischer „Notstand im Wohlstand"

    Die schweizerische Volkswirtschaft befindet sich scheinbar in einer paradoxen Situation: Einerseits verzeichnet man eine fünfzehnjährige ununterbrochene Hochkonjunktur, die sich in einem mächtigen Investitionsboom, einem chronischen Arbeitskräftemangel und märchenhaften Umsatz- und Profitzahlen manifestiert ...

  • Aggressiv, raubgierig, brutal

    Erstens wird die besondere Aggressivität des heutigen deutschen Imperialismus durch die historische Situation bestimmt, die sich nach dem zweiten Weltkrieg entwickelte. Er konnte nur wiedererstehen, indem er Westdeutschland aus dem deutschen Nationalverband herauslöste und im Bunde mit dem amerikanischen Imperialismus in den Hauptstoßkeil der NATO gegen das sozialistische Lagar verwandelte ...

  • Komplott Bonn—Israel

    Bundeswehr mit Kriegsplanung im Nahen Osten betraut

    Berlin (ADN/ND). Die Kriegsminister der USA und Westdeutschlands haben bei ihren Beratungen im November 1964 in Washington nicht nur weitgehende Übereinstimmung über die Durchsetzung der „Vorwärtsstrategie" irri mitteleuropäischen Raum erzielt. Der geheimgehaltene Inhalt der Besprechungen umfaßte auch die Abstimmung und Abgrenzung über die Grundkonzeption einer weiträumigen offensiven Strategie im Mittelmeerraum und dem Nahen Osten ...

  • Neue Politik

    In der SPD wird viel von der Notwendigkeit einer neuen Politik gesprochen. Wo aber bleibt der Mut, eine wirklich neue Politik genau zu formulieren? Am Sonnabend forderte die SPD wieder einmal eine „gemeinsame Bestandsaufnahme". Eine „kraftvolle neue Regierung" werde gebraucht. Willy Brandt bemerkte sehr richtig, daß die Rezepte von 1950 oder 1951 nicht mehr ausreichen ...

  • Umfassendes Gesamtsystem

    Das Neue besteht eben darin, daß sich die Verflechtung von Monopolen und Staat nicht mehr nur auf bestimmte Teilbereiche beschränkt, sondern alle Bereiche und ökonomischen Prozesse erfaßt hat, daß sie sich nicht mehr vorwiegend auf den nationalen Rahmen beschränkt, sondern die internationalen Beziehungen erfaßt ...

  • Hier klammern sich die Ultras an eine Fiktion

    „Neue Rhein-Zeitung": Ohne DDR geht es nicht

    Berlin (ND). Bonn jage Wunschträumen nach und klammere sich an Fiktionen. Zu dieser Schlußfolgerung gelangte die sozialdemokratische „Neue Rhein-Zeitung". Jahrelang habe sich Bonn in seinem Verhältnis zu den arabischen Staaten von der „Kaiser-Wilhelm-Tradition" leiten lassen. „Die Bagdad-Bahn und wohl auch der Mufti von Jerusalem spukten in den Köpfen", stellt die Zeitung fest ...

  • Westberliner lehnen Provokation ab

    Westberlin (ADN/ND). Der Kreis der Westberliner Bürger wächst, die die geplante Plenartagung des Bundestages in Westberlin als entspannungsfeindlich verurteilen. In diesen Tagen, da mit der Ausgabe der Passierscheine für die Verwandtenbesuche Hunderttausende Westberliner greifbare Beweise für die Nützlichkeit vernünftiger Verhandlungen in der Hand halten, wächst die Besorgnis über die geplante Provokation ...

  • Mende auch künftig für Koalition mit CDU/CSU

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Die Bereitschaft der FDP, auch nach den Bundestagswahlen die Regierungskoalition mit der CDU/CSU fortzusetzen, hat der FDP-Vorsitzende und Bonner Vizekanzler, Erich Mende, in Frankfurt (Main) erklärt. Mende sprach am Montag zur Eröffnung des 16. FDP-Parteitages. Der FDP-Vorsitzende bestätigte das Scheitern der Hallstein-Doktrin, hielt aber nachdrücklich am „Alleinvertretungsrecht der Bundesrepublik für alle Deutschen" fest ...

  • Birrenbachs „Alibi" zusammengelogen

    Bonn (ADN/ND). Der Sonderbeauftragte Erhards in Israel, CDU-Bundestagsabgeordneter Birrenbach, hat nach den Enthüllungen über seine Nazivergangenheit versucht, sich ein „antifaschistisches Alibi" /zusammenzulügen. So behauptete er, im Juli 1934 aus „Prptest" gegen Hitlers Politik aus der Nazipartei und SA ausgetreten zu sein ...

  • Ungarn liefert ganze Werke

    Budapest (ADN). Die Ungarische Volksrepublik, die Anfang April den 20, Jahrestag der Befreiung feiert, hat sich von einem wirtschaftlich schwachentwickelten Land in einen modernen Industriestaat entwickelt, der heute komplette Industrieanlagen vor allem in die jungen Nationalstaaten exportiert,. So wurden ...

  • Paris warnt vor Geldanlage in den USA

    Paris (ADN). Vor der Anlage jeglicher Gelder bei amerikanischen Banken warnte am Donnerstag das französische Finanzministerium. In einer Verlautbarung weist das Ministerium darauf hin, daß die geltenden Bestimmungen eine solche Kapitalanlage für französische Bürger verbieten. Frankreich benötige diese Gelder zur Finanzierung der eigenen Vorhaben ...

  • 120 Millionen hungern in Südamerika

    Santiago de Chile (ADN). 120 Millionen Menschen, das sind mehr als die Hälfte der gesamten Bevölkerung Lateina'merikas, hungern. Diese alarmierende Feststellung wurde auf äer ersten lateinamerikanischen Konferenz der UNO- Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) getroffen, die in Chile eröffnet wurde ...

  • Kuweit beschließt Boykott

    Kuweit (ADN). Die Regierung von Kuweit hat am Sonntag in einer Kabinettssitzung ihre Entschlossenheit bekräftigt, auf die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Bonn und Israel mit einem wirtschaftlichen Boykott gegen Westdeutschland zu antworten. Das Kabinett erklärte, Kuweit werde sein Erdöl als Waffe gegen Westdeutschland verwenden ...

  • Monopol und Militarismus

    und Innenpolitik ist Westdeutschland zu einem Spannungsherd und zur akuten Gefahr für den Frieden geworden. Unsere Aufgabe besteht darin, die Frage nach den gesellschaftlichen Grundlagen der antidemokratischen Erscheinungsformen, des Revanchismus und der aggressiven Politik der Bonner Machthaber mehr als bisher in den Mittelpunkt unserer ideologisch-theoretischen Auseinandersetzungen zu rücken ...

  • Neues Erzkombinat in Kasachstan

    Alma-Ata (ADN). 36 Millionen Tonnen Eisenerz beträgt die projektierte Jahresleistung eines neuen, Eisenerzkombinats, mit dessen Bau in Lissäkbwsk in Kasachstan begonnen wurde. Die ermittelten Vorräte des Lissakowsker Vorkommens belaufen sich auf 3,3 Milliarden Tonnen Eisenerz. Das Erz, das 30 bis 48 Prozent Eisen enthält, liegt zum großen Teil direkt an der Oberfläche, Das Lissakowsker Erz wird wegen der günstigen Abbaubedingungen das billigste der Sowjetunion sein ...

  • Appell an die Falken

    Stuttgart (ND). Die 4. Bezirkskonferenz der Falken, Bezirksverband Württemberg, hat der Bundeskonferenz ihres Verbandes folgende einstimmig verabschiedete Entschließung zur Annahme empfohlen: „Die SJD — die Falken - begrüßt den Ostermarsch der Atomwaffengegner — Kampagne für Abrüstung — als ein wirksames Mittel im Kampf gegen die Atomrüstung und fordert alle Falken zur Teilnahme am Ostermarsch auf ...

  • handenen Kräften und Mitteln durch besondere Methoden der Kriegsvorbereitung und Kriegführung zu fiberwinden.

    In diesem Zusammenhang nannte Genosse Lemmnitz die „Vorwärtsstrategie", den verdeckten Krieg und den Versuch, sich mittels der NATO-Atommacht in den Besitz nuklearer Angriffswaffen zu setzen. Der vollständige Übergang zum staatsmonopolistischen Kapitalismus mit seiner' starken ökonomischen Rolle des Staates hat zu einer Verstärkung des aggressiven Charakters des westdeutschen Imperialismus geführt ...

  • Monopolverband empfing Bonner Spitzen

    Köln (ADN/ND). Die gesamte Spitze der Bonner Politiker fand sich am Wochenende in Köln zum traditionellen Jahresempfang des Bundesverbandes der westdeutschen Industrie (BDI) ein. Bundespräsident Lübke, Bundeskanzler Erhard, Vizekanzler Mende, Außenminister Schröder und CDU-Vorsitzender Adenauer wurden von den führenden Großindustriellen „überaus herzlich" empfangen ...

  • Kohlenhalden wachsen unaufhörlich

    Luxemburg (ADN). Auf rund 20 Millionen Tonnen sind bis Ende Februar die Haldenbestände im Steinkohlenbergbau der Montanunion angewachsen. Sie liegen somit um rund 8 Millionen Tonnen höher als zur gleichen Zeit des Vorjahres. Die Bestände an Steinkohlenkoks in der Montanunion stiegen im Februar 1965 um 147 000 Tonnen auf rund 3 Millionen Tonnen ...

  • Hauptherd der Spannung

    Heute, 20 Jahre danach, stehen wir vor der ernsten Situation, daß in einem Teil Deutschlands erneut imperialistische und militaristische Kräfte herrschen, die die Korrektur der Ergebnisse des zweiten Weltkrieges zu ihrem offiziellen Programm gemacht haben und die nach Atomwaffen greifen. Durch diese ...

  • Bedingung einer faulenden Gesellschaft Der moderne Militarismus ist zu einer

    grundlegenden Lebensbedingung für die Herrschaft der reaktionärsten und aggressivsten Gruppen des Monopol- und Finanzkapitals geworden. Der Militarismus

Seite 7
  • Schon jetzt viele Grüße an die Jugend der DDR

    Tjie Jugend Algeriens bereitet sich sorg- •L/fältig darauf vor, die Vertreter der friedlichen Weltjugend zum IX. Festival in Ihrem Land zu empfangen. Davon überzeugte sich eine Delegation des Zentralrats der FDJ unter der Leitung des Sekretärs des Zentralrates* Erich Rau, die jetzt mit den Grüßen der algerischen Jugend an die Jugend der DDR aus Algier, der Stadt des IX ...

  • Vorteil für beide Seiten

    ND-Interview mit Dr. Cheddi Jagan

    ND: Wie beurteilen Sie die Möglichkeiten von, Beziehungen zwischen*unseren Ländern? Dr. Jagan: Ich hoffe, daß es uns möglich sein wird, kommerzielle und freundschaftliche Beziehungen zur DDR herzustellen. Für ökonomisch schwach entwickelte. Länder wie Britisch-Guayana ist es lebenswichtig, Handelsbeziehungen zu den sozialistischen Ländern zu unterhalten ...

  • Burma verstaatlichte

    Die burmesische Regierung hat seit Beginn des Jahres zwei bedeutende ausländische Unternehmen verstaatlicht: die „Burma Corporation Limited" und die „Burma Unilever Limited". Damit wurde ein weiterer Schritt getan, um den ausländischen Einfluß auf die 'Wirtschaft des Landes weiter zurückzudrängen. Die „Burma Corporation Limited" befand sich seit 1951 je zur Hälfte im Besitz einer britischen Firma gleichen Namens und der burmesischen Regierung ...

  • Verbrecherischer USA-Kurs

    Der Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Union, August Bach, erklärte auf der III. Hauptvorstandssitzung der Partei, die am Montag zu zweitägigen Beratungen in Klink im Kreis Waren, zusammentrat, die verbrecherischen Überfälle amerikanischer Militärs auf friedliche Städte und Dörfer der DRV würden das Gewissen aller Christen in Aufruhr bringen ...

  • Rumänien verneigt sich an der Bahre Gheprghe Gheorghiu-Dejs

    Kilometerlanger Zug zum Palais des Staatsrates

    Von unserem Korrespondenten Lutz Aulbach Bukarest. Auf dem Palais des Staatsrates der Rumänischen Volksrepublik steht die, Staatsflagge auf halbmast. An seiner Stirnseite hängen vor schwarzem Samt ineinander verschlungen die rote Arbeiterfahne und die Staatstrikolore, daneben die Wappen der Partei und des Landes ...

  • Ehrenwache am Katafalk

    Bukarest (ADN-Korr.). Am Montagvormittag ehrten der' Geschäftsträger der DDR in Bukarest, Dr. Siegfried Bock, und die Mitglieder der Bukarester DDR-Botschaft den verstorbenen Partei- und Staatsführer der Rumänischen Volksrepublik, • Gheorghe Gheorghiu-Dej. Schweigend gedachten sie vor dem im Trauersaal aufgestellten trauerumflorten Porträt des großen Toten ...

  • Spaltungsversuche der Erhard-Agenten

    „Sonderbeauftragte" sollen Araber hinters licht führen

    Bonn7JerusaIem/Kairo (ND/ADN). Während der Monopolagent Dr. Birrenbach in Jerusalem die Modalitäten der?vertieften Zusammenarbeit mit Israel aushandelt, schickt Bonn eine Reihe von Sonderbeauftragten in die arabischen Länder, um sie durch Versprechungen zu spalten. Am Montag traf der CDU-Bundestagsabgeordnete Rudolf Werner zum zweitenmal in Kairo ein ...

  • Flammender Protest unserer Republik

    • DDR-Burger verurteilen die USA-Aggression in Vietnam # Interventen und Bonner Helfershelfer immer deutlicher isoliert

    Der zornige Protest der Weltöffentlichkeit gegen die amerikanische Aggression In Vietnam schwillt mit jedem Tag weiter an. Jede neue Untat der USA-Interventen gegen friedliche Dörfer Südvietnams, jeder neue Piratenakt gegen Nordvietnam löst weitere, immer machtvollere Demonstrationen der friedliebenden Menschheit auf allen Kontinenten aus ...

  • Empörung über Bonner Schützenhilfe

    657 Mitarbeiter der Institute für Medizin und Biologie der Akademie in Berlin- Buch, darunter international bekannte und geachtete Wissenschaftler, unterzeichneten eine Protestresolution, die der Botschaft der DRV in der DDR übergeben wurde. Darin heißt es u. a.: „Wir protestieren gegen die neuesten Kriegsabenteuer der USA-Regierung und ihrer Helfer ...

  • Appell an die amerikanische Intelligenz

    ■ Die Mitarbeiter des Konstruktionsbüros hBaggerbau" schrieben in einer Protestresolution u. a.: „Nun, da die Befreiungsarmee fast zwei Drittel des Territoriums Südvietnams kontrolliert, wo klar ist, daß die USA und ihre Marionetten in Saigon den Kampf verloren haben, lassen die Imperialisten restlos ihre Maske fallen ...

  • Dr. King an der Spitze des Freiheitsmarsches

    Selma (ADN/ND). Am Montag brachen die 4000 Teilnehmer am Freiheitsmarsch der amerikanischen Bürgerrechtskämpfer zur zweiten Etappe ihres insgesamt 80 km langen Weges von Selma nach Montgo- ■mery auf. Es handelt sich bei diesem Marsch um die bisher größte und machtvollste Kundgebung der amerikanischen Farbigen für ihre Bürgerrechte in den Südstaaten der USA ...

  • Heuchelei entlarvt

    „Mit dem grausamen und feigen Mord an der friedlichen Zivilbevölkerung der Demokratischen Republik Vietnam verwirklichte der USA-Imperialismus seinen seit langem vorbereiteten und vom westdeutschen Imperialismus aktiv unterstützten Plan, den aussichtslosen Krieg in Südvietnam auf das. Territorium der DRV auszudehnen ...

  • Mit der DRV solidarisch

    Die Vertrauensleute-Vollversammlung des Betriebes nahm am 3. März eine Protestresolution an, in der es u. a. heißt: ^Bomben auf friedliche Städte in Nordvietnam zeigen uns nur, was die Herren In Saigon unter Verteidigung der Freiheit und die USA-Imperialisten unter Selbstbestimmungsrecht der Völker verstehen ...

  • Weltfrieden gefährdet

    „Voller Abscheu ■< nehmen wir davon Kenntnis, daß wiederholt amerikanische und südvietnamesische Bombenflugzeuge das Territorium der Demokratischen Republik Vietnam bombardierten. Durch diese Aggression der USA ist der Weltfrieden besonders gefährdet Auch die westdeutschen Imperialisten sind wiederum, an diesem für die Menschheit so gefährlichen Spiel beteiligt ...

  • Noch wachsamer sein!

    „Wir verurteilen die verbrecherischen Überfälle der USA-Luftpiraten auf friedliche Städte und Dörfer in Nordvietnam und erklären hiermit unsere Solidarität mit dem leidgeprüften vietnamesischen Volk. Diese schämlose und gewalttätige Einmischung des amerikanischen Imperialismus in die nationalen Belange der Völker Südostasiens ermahnt uns, im Kampf fjir den Frieden noch „wachsamer zu sein als bisher ...

  • Zusammenarbeit beim Farbfernsehen

    Paris (ADN). Ein Abkommen über die Zusammenarbeit Frankreichs und der Sowjetunion im Bereich des Farbfernsehens auf der Basis des französischen „SecanV'-Systems ist am Montag in Paris unterzeichnet worden. Nach der Unterzeichnung, die der Botschafter der UdSSR in Frankreich, Winogradow, und der französische ...

  • Kampfaktionen gegen Grubenschließung

    Brüssel (ADN). Die seit sechs Tagen streikenden Bergarbeiter der Grube „La Batterie" im Lütticher Gebiet setzten auch am Wochenanfang ihren Streik fort. Ihre Kampfaktionen gegen die geplante Zechenstillegung wird jetzt schon von der gesamten Arbeiterschaft Walloniens unterstützt. Auch die katholische Bergarbeitergewerkschaft hat sich gegen die Schließung der Grube ausgesprochen und einen 24stündigen Streik in allen Kohlengruben des Lütticher Beckens befürwortet ...

  • Vor Übereinkunft mit Israel

    Der Bonner Sonderbeauftragte Dr. Kurt Birrenbach hat seine Verhandlungen mit der israelischen Regierung am Montag in Jerusalem fortgesetzt. Gesprächsthemen waren erneut die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und Israel sowie die westdeutschen Waffenlieferungen. In einem ersten offiziellen Kommunique über seine Gespräche heißt es, daß „ein vollständiges Übereinkommen über die erörterten Probleme in Kürze erreicht werden wird" ...

  • Überfall auf Grenzdorf in Kambodscha

    Phnom Penh (ADN). Unterstützt von Jagdflugzeugen haben amerikänisch-südvietnamesische Einheiten am Sonntag das kambodschanische Grenzdorf Preah Trohing (Provinz Kampot) überfallen. Das teilte das Oberkommando der kambodschanischen Armee in einem Kommunique mit Bei dem Überfall wurden zwei kambodschanische Bürger getötet und drei, darunter ein zehnjähriger Junge, verletzt ...

  • Nationalversammlung einberufen

    Bukarest (ADN). Die Große Nationalversammlung der Rumänischen Volksrepublik ist für den 24. März einberufen worden. Die Einberufung erfolgte durch den stellvertretenden Vorsitzenden des Staatsrates und Vorsitzenden des Ministerrates der RVR. Gheorghe Maurer.

  • Was sonst noch passierte

    Ein amerikanischer Pfarrer aus Wisconsin beschuldigte die Beatles, wie die „Los Angeles Times" berichtete, unwissentlich eine musikalische Verschwörung der Kommunisten zu unterstützen, mit der sie die Jugend der USA zum Wahnsinn treiben wollen.

Seite 8
  • Lessers Weltrekordsprung begeisterte die Zuschauer

    Der neue Weltrekord, den Peter Lesser am Sonntag zum Abschluß der 5. Internationalen Skiflugwoche am Kulm mit 145 m (bisher Zandanell/Italien,. 144 m) aufstellte, wurde am Montag von der Presse gebührend gewürdigt. „Salzburger Nachrichten": * „Ein Jubelsturm ging durch die 20 000 Zuschauer an der Kulmschanze: ...

  • VOM EUROPÄISCHEN FUSSBALL

    Ungarn: Dozsa Ujpest—BTC Salgotarjan 2:1, Vasas Budapest—Banyasz Komlo 3 :1, Honved Budapest—SC Csepel- 1:0, Dozsa Pecs—MTK Budapest 3 :1,» Kohasz OZD^Ferenevaros 1:3, Vasas: Györ—EAC Szeged 1:0, Banyasz Tatabanya—AC Dorog 1:0. — Tabellenspitze:- Dozsa Ujpest, Hpnved "Budapest und Vasas Györ je,4 :0 Punkte ...

  • Mutige Tat am Lenkrad

    Kinder im letzten Augenblick vor schwerem Unglück bewahrt

    Montagvormittag. Puschkinallee gegenüber der HO-Gaststätte Zenner: Etwa 30 Drei- bis Vierjährige gehen mit ihren Kindergärtnerinnen an diesem ersten strahlenden Frühlingstag auf der Promenade spazieren. Urplötzlich lösen sich an einem vorbeifahrenden ziegelbeladenen Lastzug die linken hinteren Zwillingsreifen ...

  • Foul

    Es'ist" nicht das erste Mal, daß wir an dieser Stella über unliebsame, unwürdige Vorfälle während und nach Fußballspielen in Leipzig schreiben müssen. Am Sonntag trafen sich im Stadion des Friedens die Oberligamannschaften der BSG Chemie und des SC Aufbau Magdeburg zum fälligen Punktspiel. Es ging ziemlich niveaulos zu, und die einstimmige Meinung über dieses Treffen lautete: mangelhaft ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.30 Hans-Bath-Melodien; 14.30 Druga oder die Moral der Banditen (8); 16.00 Expedition in die DDR; 19.30 Schlagercocktail; 20.30 Wissenschaftliche Weltanschauung; 21.00 Charmante Melodien — interessant arrangiert; 23.00 Probleme der Außenpolitik. Berliner Rundfunk: 9.00 Automaten — Mode oder Modell?; 13 ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    In einem Fokalspiel behielt der Deutsche Eishockeymeister Dynamo Weißwasser vor eigenem Publikum über den ASK Vorwärts Crimmitschau mit 3 :2 (2:0, 0:1, 1:1) knapp die Oberhand. Beide Mannschaften, traten mit Nationalspielern an. Sowjetischer Meister im 30-km-Skilanglauf Wurde in Otepja Iwan Utrobin in 1:38:22 st vor Gennadi Waganow ...

  • Frühjahrsputz

    In der Hauptstadt sieht man allenthalben Berliner mit Besen, Wassereimer und Farbtopf beim Frühjahrsputz. Doch leider gibt es im »Make up" noch einige 'dunkle Flecke. Wenig passend zu dem modernen Glas-, Keramik- und Plastfassaden des neuen Bahnhofs Alexanderplatz, sind die hölzernen Papierkörbe und die klobigen Fahrscheinkisten ...

  • im Gästebuch"

    David Morell, London: „Ich bin Schauspieler beim Fernsehen und Film. Jetzt wirke ich in einem DEFA-Film über den Bürgerkrieg in Spanien mit. Wir Schauspieler sind dabei Mitglieder der Internationalen Brigaden, und ich freue mich, mit Kollegen aus Kuba, Kanada, Amerika und auch mit deutschen Kollegen zusammenzuarbeiten ...

  • 15. bis 21. März

    „Berolina": Über 1400 Besucher aus sozialistischen Ländern und 600 Gäste aus kapitalistischen Ländern wohnten hier. Die Reisegruppen kamen u. a. aus den USA, aus Japan, Indien, England, Frankreich, Argentinien, Griechenland, aus der VAR, Ungarn, Rumänien und der Sowjetunion. Prominenteste Gäste: Louis Armstrong und die Mitglieder seines Ensembles ...

  • Für das Kinderzimmer

    Einrichtungshaus eröffnete Jugendabteilung

    Eine Abteilung für Kinderund Jugendmöbel hat das Einrichtungshaus am Frankfurter Tor am Montag in seiner zweiten Etage eröffnet. Die Kunden .können sich hier einen Überblick über das Angebot an Kinder- und Jugendzimmern im Berliner Handel verschaffen. Starker Andrang herrschte bereits in der ersten -Stunde nach der Eröffnung ...

  • Lotto-Quoten

    In der Sächsischen Landeslotterie fielen die Gewinne in der Wochenendziehung zu je 10 000 Mark auf die Losnummern: 47 842, 50 656, 88 725, 92 550, 118 954, 119 220, 122.066, 139152, 149.698,5150 883. Berliner Bärenlotterie: Kein Fünfer und Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 26 340 Mark, Dreier mit je 133 ...

  • Toto-Quoten

    Sport-Toto: 1. Rang kein Gewinner« 2. Rang 5 Gewinner mit je 1576,40 Mark, 3. Rang 74 Gewinner mit je 106,50 Mark, 4. Rang 862 Gewinner mit je 18,20 Mark. „6 aus 49" (1. Ziehung): 1.' Rang kein Gewinner, 2. Rang 2 Gewinner mit je 134 574,10 Mark, 3; Rang 88 Gewinner mit je 3058,50 Mark, 4. Rang 4030-Gewinner mit je 66,70 Mark, 5 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Ein Hochdruckgebiet über dem östlichen Mitteleuropa verliert seinen Einfluß auf Deutschland. Von Westeuropa her kann mit Tiefausläufern wieder feuchtere; Luft vordringen. Aassichten für Dienstag: Meist sonnig und niederschlagsfrei. Am Nachjhittag im Westen beginnende Bewölkungszunahme und in den westlichen Randgebieten vereinzelt etwas Niederschlag ...

  • Sonderliga im Tennis gebildet

    Das Präsidium des Deutschen Tennisverbandes beschloß die Bildung einer Tennis-Sonderliga für Männer und Frauen, in der jeweils die sieben besten Mannschaften der DDR konzentriert sind. Die Punktspiele dieser höchsten Spielklasse um die deutschen Meistertitel beginnen am 8. Mai. Der Sonderliga gehören folgende Mannschaften an: Männer: Wissenschaft TU Dresden, Motor Hennigsdorf, HSG Wissenschaft DHfK Leipzig, Aufbau Südwest Leipzig, Turbine Bewag Berlin, Einheit Zentrum Leipzig, Chemie Leuna ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER, 19.30 Uhr: „Carmen"*) « METROPOL-THEATER, 19 Uhr: „Im Weißen Rößl"**) , DEUTSCHES THEATER,' 19 Uhr;" „Terra incognita'.";**) KAMMERSPIELE, keine Vorstellung . BERLINER ENSEMBLE, 19 Uhr: „Frau Flinz"»") MAXIM GORKI THEATER, 19.30 Uhr: „Rummelplatz"***) -■ i VOLKSBÜHNE, keine Vorstellung ...

  • I Rainer Gldss Dritter

    Sieger un Spezialsprunglauf zum Abschluß des Internationalen Czech-Memorials wurde auf der großen Krokiew- Schanze in Zakopane der Pole Pjotr Wala mit Sprüngen von 100,5, 94,5 und 84,5 m und der Gesamtnote 228,1 vor seinem Landsmann Witke (227,9/95,5/ 96,5/94). Der Klingenthaler Rainer Gläss belegte mit Note 216,5 (89,5/93/93) einen guten dritten Platz vor den beiSen sowjetischen Springern Iwannikow (215,6/ 96/91/88,5) und Schamow (211,6/99/86/ 72,5) ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 102 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 - Abonnementsprei9 monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Korito-Nr. 4/1898. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG-Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Feier in Brandenburg

    Die Feier zum 20. Jahrestag der Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden findet am Donnerstag, dem 29. April 1965, in Brandenburg statt. Es spricht Minister Kurt Seibt, ehemaliger politischer Gefangener des Zuchthauses Brandenburg-Görden. Alle ehemaligen politischen Gefangenen werden gebeten, ihre Anschriften dem Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR, 108 Berlin 8, Unter den Linden 32—34, zu übermitteln ...

  • Lagutin und Bystrow geschlagen

    Zwei Riesenüberraschungen gab es beim Auftakt der sowjetischen Boxmeisterschaften, die in Moskau begannen. Mit Olympiasieger Boris Lagutin (Halbmittel) und Europameister Wiktor Bystrow (Fliegen) scheiterten schon im Viertelfinale zwei „Gesetzte" an bisher kaum in Erscheinung -getretenen Boxern. Lagutin wurde von " Juri Mawrjaschin geschlagen, und Bystrow unterlag Rawil Abkaiumow ...

  • Zeitz und Hirschfelde

    Deutsche Hallen-Faustballmeister wurden in Güstrow bei den Männern Chemie Zeitz und bei den Frauen die ISG Hirschfelde. Die nächsten Plätze bei den Männern belegten ISG Hirschfelde, Motor Erfurt-West und Lok Güstrow. Bei den Frauen kam Lok Schwerin vor dem Titelverteidiger Motor Rathenow auf den zweiten Rang ...

  • Röntgen-Sondermarke

    Zum 120, Geburtstag des Physikers Wilhelm Conrad Röntgen gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen am 24. "März eine Sonderbriefmarke heraus (Bild unten). Der 10-Pfennig-Wert ist braun/beige/grün und wurde von Profi Peterpaul Weiß entworfen. (ND)

Seite
MORGEN ALS BEILAGE: Das Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildunqswesen Vormarsch derKPF Niederlage fiir Gaullisten „Deutlich hörte ich mein Herz klopfen6 Das neue \ Vertragsgesetz. Plan Neue Technik erfüllt Neues Verbrechen der Aggressoren: Gaskrieg Erste Passierscheine gestern ausgegeben Ranger IX zum Mond gestartet SeHretär des ZK der RAP VordemWefttag des Theaters DDR-Delegation zur Beisetzung Unter der Lupe: Kosten Neuerer sparen 109 000 Mark Flaggen auf halbmast Urne Bruno Leuschners feierlich beigesetzt Heute Empfang in Moskau
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen