22. Apr.

Ausgabe vom 18.03.1965

Seite 1
  • Die Protestwelle

    Die Protestwelle, die gegen die Bim», desrepublik' von allen Seiten anrollt, brandet nun bis an die Grenzen. So klagt eine journalistische Stimme des deutschen Imperialismus. Es sei besonders schmerzlich, daß auch in Dänemark Protestdemonstrationen stattgefunden hätten. Wundert man sich in Bonn? Dänische Patrioten versuchten, die Fahrzeuge einer westdeutschen Militärkolonne aufzuhalten ...

  • Zehntausende Araber demonstrieren gegen Bonn

    Empörung in allen Hauptstädten des Nahen Ostens

    Berlin (ND/ADN). In der arabischen Öffentlichkeit wächst die Empörung über die imperialistische Nahostpolitik der Bonner Regierung weiter an. In der syrischen Hauptstadt Damaskus protestierten syrische Jugendliche und Studenten mit einer mehrstündigen Demonstration gegen den araberfeindlichen Kurs der herrschenden Kreise Westdeutschlands ...

  • Ultras: In Vietnam mitmachen

    Springer-Blatt drangt auf Teilnahme an USA-Aggression

    Bonn/Paris (ND/ADN). „(Westdeutschland sollte1 sich an die Spitze der Mächte stellen, die Amerikas Präsenz in Vietnam verstehen und unterstützen." — Mit diesen Worten trommelt die Hamburger „Welt" am Dienstag in ihrem Leitartikel für ein noch stärkeres Engagement der Bundesrepublik an der Seite der amerikanischen Aggressoren in Südvietnam ...

  • eher als im Plan

    VEB Galvanotechnik Leipzig nutzt Messeerfahrungen Forschungs- und Entwicklungsaufgaben werden überprüft

    von-unserem Bezirkskorrespondenten-Hannes Thomas Leipzir- Wie erfüllen wir unseren Plan Neue Technik und schaffen uns einen aus-; reichend großen wissenschaftlich-technischen Vorlauf? Diese.Frage beschäftigt; nach 'der erfolgreichen!, Jubiläumsmesse Arbeiter und Ingenieure, in zahlreichen Betrieben- der, Republik ...

  • Birrenbach wieder in Israel

    Bonn/Tel Aviv (ADN/ND). Der Sonderbeauftragte der Bonner Regierung, CDU- Bundestagsabgeordneter Birrenbach, ist am Mittwoch zu neuen Verhandlungen in Israel eingetroffen. Auftrag Birrenbachs sei es, „mit Israel über alle schwebenden Fragen ins reine zu kommen", hatte der Bonner Kanzler Erhard vor Birrenbachs Abflug erklärt ...

  • KPC und PVAP begrüßen Beschlüsse

    Prar/Warschau (ADN). Das Präsidium des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei erörterte am Dienstag den Bericht der KPC-Delegation über die Ergebnisse des Konsultativtreffens von Vertretern der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau. Das ZK-Präsidium begrüßte das in v Moskau angenommene Kommunique und erklärte im Namen der KPC, ■alles tun zu wollen, um die Durchführung der Beschlüsse zu sichern ...

  • Zwei Millionen Japaner streikten

    Tokio (ADN). Zwei Millionen japanische Werktätige beteiligten sich am Mittwoch an machtvollen Streikkämpfen. Es war die zweite- gewaltige Einheitsaktion der japanischen Werktätigen im Rahmen der Frühjahrskampagne der Gewerkschaften. Ziel des Kampfes ist die Durchsetzung höherer Löhne, die" Sicherung gewerkschaftlicher Rechte, die Verbesserung des Systems der Sozialversicherung sowie der Kampf gegen Massenentlassungen ...

  • General Delgado in Portugal ermordet

    Caracas (ADN/ND). Der Führer der bürgerlichen Oppositionsbewegung gegen die faschistische Salazar-Diktatur in Portugal General Humberto Delgado ist ohne jeglichen Gerichtsbeschluß von den Salazar-Behörden ermordet worden. Diese ungeheuerliche Tatsache wurde auf einer Pressekonferenz in der venezolanischen Hauptstadt Caracas mitgeteilt, die von führenden Mitgliedern der Patriotischen Front der Nationalen Befreiung Portugals und venezolanischen Parlamentariern veranstaltet wurde ...

  • Dänen gegen Bundeswehr

    Banders/Rostock (ADN/ND). Mehrere hundert dänische Demonstranten blokkierten am Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch das Tor der Kaserne in Ranäers, um der an Manövern in Dänemark teilnehmenden Bundeswehreinheit den Zutritt zu verwehren. Erst unter dem Schütze eines starken Polizeiaufgebots konnten: die, westdeutschen Militärfahrzeuge die Einfahrt erzwingen ...

  • James Aldridge: Nazis kriechen hervor .

    Moskau (ADN/ND). Die Moskauer „PraWda" veröffentlichte einen Artikel von James Aldridge, in dem der britische Schriftsteller gegen den Bonner Verjährungsbeschluß protestiert. „Die westdeutschen Gerichtsorgane, der Staatsapparat, die Armee, die Polizei und natürlich das Diplomatische Korps -sind voller ehemaliger Nazis", betonte Aldridge ...

  • Bundestag soll in Bonn bleiben

    Westberlin (ADN/ND). Die Bürger Westberlins Sind beunruhigt. Sie befürchten durch die für den 7. April provokatorisch nach Westberlin einberufene Bundestagssitzung ein neues Anheizen der Frontstadtatmosphäre. Sie fordern darum, der Bundestag solle in Bonn bleiben, damit Verhandlungsergebnisse wie das Passierscheinabkommen nicht durch diese entspannungsfeindliche Aktion gefährdet werden ...

  • Neuartige Bohrmeißel " für geologische Erkundung ' ■

    Leipzir. Zwei neuentwickelte Dreikugelrollenmeißel wird der VEB PräzisionswerkzeugfabrikSchrnölln im IH. Quartal 1965 in die Produktion überführen. Das ist ein halbes Jahr vor dem ursprünglich geplanten- Termin. Derartige Meißel werden von den erdöl- und erdgasfördernden Betrieben sowie bei der geologischen Erkundung benötigt ...

  • Kirchenvertreter aus 11 Ländern in Weimar

    Von ujiseren Korrespondenten Inge Hering und Siegfried Topl Weimar. Im Nationaltheater Weimai begann am Mittwochnachmittag untei dem Thema „Mahnung und Auftrag" ein« Konferenz von über 250 Geistlichen Theologen und namhaften Persönlichkeiten christlichen und jüdischen Glaubens aus 11 europäischen Ländern ...

  • Zwei Jubiläen

    Berlin (ADN).. 2üm 300. Male wird am heutigen' Donnerstag Brechts Gangsterspektakel vom „Aufhältsamen Aufstieg des Arturo Ui" aufgeführt. Das Stück steht seit 1959 auf dem i Spielplan des Berliner Ensembles. Es wurde auf Gastspielen in Paris, Lünert; Mari, Frankfurt (Main)/ V/arszawa, Poznan, Leipzig und Buna mit großem Erfolg gespielt ...

  • Leuchtsignale über der Oder

    Streckenbeobachter schössen bei Schwedi am Flußkilometer 689 am Mittwochmittag rote Leuchtsignale empor. Sie bedeuteten: Oberhalb Eisgang, Gefahr! Sieben DDR- und drei polnische Schiffe rückten gemeinsam dem bis zu 1,5 Meter dicken Eis auf der Oder in Leib». Vier Brecher fuhren in einer Reihe gegen die Eisbarriere ...

  • 392 454 Aiiträge auf Passierscheine

    Berlin (ADN). In den 16 Passierscheinstellen der DDR in Westberlin wurden am Mittwoch von Westberliner Bürgern 26 059 Anträge zum, Besuch ihrer Verwandten in der Hauptstadt.der DDRzu Ostern und Pfingsten gestellt, Die Zahl der Besuchsanträge seit Öffnung der Pasr sierscheinbüros am 8. März beträgt damit 392 454 ...

  • \vWNc$i*NNNS

    Auch der Hamburger »Stern" kann die Lüge von der „Aggression Nordvietnams" nicht länger aufrechterhalten, mit der die USA ihre Intervention in Vietnam zu tarnen suchen

Seite 2
  • Konttolle und Bewußtsein

    Am Wochenanfang tagte in Berlin das Komitee der Arbeiter-und-Bauernlnspektion. Es zog die Bilanz zweijähriger Arbeit und beriet die nächsten großen Kontrollaktionen. Die nächste befaßt sich mit der Materialwirtschaft; im zweiten Halbjahr steht die Sicherung der Qualität auf der Tagesordnung. Diese 6 ...

  • Außenminister Dr. Bolz in Warschau

    Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Lothar Bolz, ist am Mittwoch in Begleitung des stellvertretenden. Außenministers Herbert Krolikowski und weiterer leitender Mitarbeiter des Ministeriums in der polnischen Hauptstadt eingetroffen. Nach seiner Ankunft stattete Außenminister Dr. Bolz dem polnischen Außenminister Adam Rapackt einen Besuch ab ...

  • Kirchenvertreter aus 11 Ländern in .Weimar

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Der Eröffnung wohnten ferner Landesbischof D. Dr. Moritz Mitzenheim und der Präsident der jüdischen Gemeinden in der DDR, Helmut Aris, bei. Anwesend war auch der Staatssekretär für Kirchenfragen, Hans Seigewasser. Im Eröffnungsreferat legte der Präsident der jüdischen Gemeinden in der DDR, Helmut Aris, dar, daß es in der DDR keinen Antisemitismus gibt und alles getan werden muß, damit das Entsetzliche, was der-Hitlerfaschismus heraufbeschwor, nie wieder geschieht ...

  • Thüringer Ackerebene birgt reiche Reserven

    Bauernkonferenz Sömmerda: Verträge zwischen LPG-Brigaden

    Sömmerda (ADN/ND). Wie können die Ertragsreserven der Thüringer Ackerebene mit Hilfe des neuen ökonomischen Systems besser erschlossen werden? Dieses Problem beherrschte die Diskussion der Kreisbauernkonferenz in Sömmerda, der ersten im Bezirk Erfurt. Materielle Interessiertheit und entspre-: chende materielle Verantwortung über ein leistungsgerechtes Vergüten gehören in der LPG Weißensee schon lange zum A und O guter Leistungen ...

  • Festwoche der Freundschaft in 21 Wohngebieten

    Magdeburg. 40 000 ehrenamtliche Mit« irbeiter in den Ausschüssen und Komnissionen der Nationalen Front bereiten jegenwärtig im Bezirk Magdeburg den !0. Jahrestag der Befreiung; vor. In den !1 Wohngebieten der Bezirkshauptstadt ioll vom 1. bis 8. Mai die Festwoche der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft der iöhepunkt der Feierlichkeiten zum I ...

  • für Lokbesatzung beantragt Gefängnisstrafen

    Schwerin. Im Prozeß gegen die der Schuld am Eisenbahnunglück bei Langlagen angeklagten Karl Krause und Georg Wensch ergab die Zeugenvernehmung am zweiten Verhandlungstag eindeutig, daß äas Unglück allein auf die Pflichtvergessenheit der Beschuldigten zurückzuführen ist. 13 Zeugen, unter ihnen zahlreiche Lokführer und Heizer, vom Bahnbetriebswerk Güstrow erklärten einmütig, daß es ias gröbste Verschulden der Lokbesatzung sei, ein Signal nicht beachtet zu haben ...

  • Konferenz berät Alternative zur Monopolherrschaft

    rOO Wissenschaftler analysieren staatsmonopolistischen Kapitalismus

    Berlin (ND). De» Präsident der Deutschen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Werner Hartke, eröffnete am Mittwoch in der Berliner Kongreßhalle eine zweitägige Konferenz des Instituts für Gesellschaftswissenschaften beim ZK und äer Akademie zum Thema *,Das staatsmonopolistische Herrschaftssystem in Westdeutschland" ...

  • 15 Jahre Akademie der Künste

    Berlin (ND). Am 24. März 1950 wurde die Deutsche Akademie ,der Künste zu Berlin gegründet. Sie begeht den 15. Jahrestag ihres Bestehens mit einer Festwoche vom 27. bis 31. März 1965. Höhepunkt wird eine öffentliche Kundgebung am 29. März in der Berliner Kongreßhalle am Alexanderplatz sein, die unter dem Motto steht „Künstler kämpfen für den Frieden" ...

  • INtltfEM SATZ

    Schleiz. Bereits in diesen Tagen begannen zehn LPG des Kreises Schleiz mit dem Vorkeimen von Frühkartoffeln unter Folienzelten. Karl-Marx-Stadt. Nahezu 8000 Tonnen Fleisch — eine Menge, die ausreicht, um Zwickau ein Jahr lang zu versorgen — wollen die sieben volkseigenen Schweinemästereien des Bezirkes , Karl-Marx- Stadt 1965 ausliefern ...

  • Erste gefiederte Frühlingsboten

    Erfurt (ADN). In den thüringischen "Wäldern sind die ersten Stare, Lerchen, Singdrosseln und Bachstelzen eingetroffen. Nach den Erfahrungen der Ornithologen der Vogelschutzwarte Seebach sind auch Rotkehlchen und Pirole bis Mitte April in ihren angestammten Revieren zu erwarten, nachdem der plötzliche späte Wintereinbruch ihre Rückkehr verzögert hatte ...

  • Rektoratsübergabe in Greifswald

    Greifswald (ADN). Nach altem akademischem Brauch fand an der Ernst- Moritz-Arndt-Universität Greifswald am Mittwoch die Investitur des neugewählten Rektors Prof. Dr. med. habil. Georg Tartier statt. Der scheidende Rektor, Prof. Dr. Hans Wehrli, übergab während der traditionellen Zeremonie in der Aula der über 500 Jahre alten Universität seinem im September vorigen Jahres vom Akademischen Senat gewählten Nachfolger die Amtsinsignien ...

  • Sprachgeschichte in Ratsurkunden

    Jena (ADN). Probleme der Geschichte der deutschen Sprache behandelt eine Wissenschaftliche Konferenz, zu der das Germanistische Institut der Friedrich- Schiller-Universität Jena rund 70 Sprachwissenschaftler der DDR eingeladen hat. Die Konferenz soll vom 25. bis 27. März 1965 stattfinden. Sie wird sich vor allem mit der Herausbildung der deutschen Nationalsprache in frühneuhochdeutscher Zeit 'beschäftigen ...

  • Regierungsdelegation Kubas in der DDR

    Beratungen über Perspektive der Zusammenarbeit Zu Verhandlungen über die weitere Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen bis 1970 weilt gegenwärtig eine kubanische Regierungsdelegation in der DDR. Die Delegation wird vom stellvertretenden Minister der Zentralen Plankommission der Republik Kuba Manuel Aguilera Barciela geleitet ...

  • Jugend aus 30 Ländern

    Berlln (ADN). Die Kommission zur Vorbereitung des internationalen Treffens der Vertreter der Jugend- und Studentenorganisationen, das aus Anlaß des 20. Jahrestags des Sieges über den Hitler-Faschismus vom 4. bis 8. Mai 1965 in der Hauptstadt der DDR stattfindet, hielt in Berlin ihre erste Beratung ab ...

  • Lübke belastet Bonner Staat

    Santa Monica (ADN). Die „Enthüllungen über die Vergangenheit der Persönlichkeit des Bundespräsidenten Lübke, die f us Ostdeutschland stammen", stellen eine schwere Belastung des Bonner Staates dan Bei allen Auslandsreisen Heinrich Lübkes müsse deshalb mit einer entsprechenden Reaktion gerechnet "werden ...

  • Blut Justiz wütet

    18. März 1945. Heinz Priess, Mitglied der Hamburger Widerstandsorganisation unter Bernhard Bästlein, Cäsar Hörn, Mitglied der Anton- Saefkow-Gruppe, sowie die Kommunisten Gerhard Grün und Werner Scharff aus Berlin werden hingerichtet. Ein faschistisches Standgericht verurteilt fünf deutsche Offiziere unter der Anschuldigung, die Rheinbrücke bei Remagen nicht gesprengt zu haben, zum Tode ...

  • Verkehrsuinleitung

    Berlin (ADN). Wie die Pressestelle des Ministeriums für Verkehrswesen mitteilt^ wurde die Fernverkehrsstraße 2 im Bereich Schleiz—Grenzübergangsstelle Juchhöh-Töpen in den Morgenstunden des 17. März 1965 infolge starker Frostaufbrüche für den gesamten LKW- und Kraftomnibus-Verkehr - gesperrt. Der grenzüberschreitende LKW- und KOM- Verkehr wird über Grenzübergangsstelle Wartha—Eisenach—Hermsdorf er Kreuz umgeleitet ...

  • nOOR^J

    „ Verhandlungen, zwischen., der' Sowjetunion und' dej-vWR «.oer, .die; friedliche Nutzung dert'.Ät'omenergie haben, ''am Mittwoch in Berlin begonnen. Die sowjetische Expertendelegation wird von dem Vorsitzenden des Staatlichen Komitees beim Ministerrat der UdSSR für die Nutzung der Atomenergie, Minister Petrosjanz; geleitet ...

  • Schneefreie Hänge bei Föhn und Regen

    Brocken (Harz) (ADN). Mit föhnartigen Winden und Regen kündigte sich im Nordharz der Frühling an. Im Harzvorland ist die Schneedecke in den vergangenen Tagen stark abgetaut, und auch auf den Bergen räumt die wärme Märzsonne mit den letzten weißen Flächen tüchtig auf. Die Wetterwarte auf dem Brockengipfel meldete am Mittwochmorgen bei Windstärke sieben eine Temperatur von minus ein Grad ...

  • Ehrenplakette der UFI für Kresse und Schmeißer

    Der Präsident der Vereinigung der Internationalen Messen, (UFI), Ramon Gordillo-Carranza, hat nach erfolgreichem Abs'cn1Öffy>deV/iyLe1plig'e'r11J|i|bTläumsmess# dem Oberbürgermeister der Messestadt, Walter Kresse, und dem Generaldirektor des Leipziger Messeamtes, Kurt Schmeißer, die Ehrenplakette der UFI verliehen ...

  • Cocktail zum 44. Jahrestag der Mongolischen Volksarme*

    Anläßlich des 44. Jahrestages der Gründung der Mongolischen Volksarmee gab am Mittwoch der Botschafter der Mongolischen Volksrepublik in der DDR, Batyn Dorsh, einen Cocktail. Daran nahmen teil Generale und Offiziere der Nationalen Volksarmee und des Ministeriums des Innern, leitende. Mitarbeiter des Außenministeriums unB die Chefs und Militärattaches der diplomatischen Missionen ...

  • Bayrische Bürger: Freiheit für KPD

    Nürnberg (ADN). Die Aufhebung des widerrechtlichen KPD-Verbots haben 44 Ärzte, Künstler, Arbeiter und Hausfrauen aus Bayern in einer Petition an die Bonner Regierung gefordert. „Aus Gründen der Rechtssicherheit.. » . in der Bundesrepublik" müsse die Erhard-Regierung dieser Forderung nachkommen, heißt es in einem Schreiben ...

  • Angeber

    Die Aufbauten einer Magdeburger Eibbrücke erklomm ein junger Mann, um seiner Frau zu demonstrieren, was für waghalsige Jugendstreiche er vollbracht hatte. Passanten, das Schlimmste befürchtend, gaben Alarm. Feuerwehr und Rotes Kreuz rückten mit vier Fahrzeugen und einem Schlauchboot an. Die junge Frau war sichtlich beeindruckt — über die Anzeige wegen groben Unfugs ...

  • 103 in vier Tagen

    Berlin (ADN). 403 Rückkehrer und Übersiedler haben in den vergangenen vier Tagen Westdeutschland und Westberlin verlassen und um Aufnahme in die DDR gebeten. Unter den 57 Rückkehrern und 46 Ubersiedlern befinden sich 16 Familien mit 25 Kindern im Alter bis zu 18 Jahren.

Seite 3
  • Alte Stadt im neuen Kleid

    Notizen aus Bautzen von Horst Richter

    Bautzen gehört zu den ältesten und schönsten deutschen „ Kleinstädten. Wegen seiner reizvollen La/e und der vielen städtebaulichen Kostbarkeiten wird Bautzen, das schon 1213 Stadtrecht erhielt, auch das „Sächsische Nürnberg" genannt. Der Reichtum an Kunstwerken und einmaligen Baudenkmälern — die ältesten ...

  • Robinsons Rückgrat

    Wer die Geschichte des Mannes Robinson Crusoe kennt, erinnert sich vielleicht an die Begebenheit: Der Inselbewohner behütete tunlichst ein Säckchen Gerstenkörner. Erst noch vierjährigem Anbau begann Robinson, aus der Frucht Brot zu backen, sicher wissend, daß darunter'nicht die neue Saat leidet. , Jenes Bestreben, nicht von der Hand in den Mund zu leben, zeichnet auch einen guten Bauern aus ...

  • Freundlich werben, und was weiter?

    Gründliches Planen — ausgehend von den realen Produktionsmöglichkeiten, die vielfach größere Reserven für höhere Erträge aufdecken, als sich manche heute träumen lassen — wirft natürlich die Frage auf, wie die Produktionsleitungen und die LPG-Vorstände die Leitungstätigkeit entwickeln müssen. Die wissenschaftliche FüMrungstätigkeit ist-ein weiterer wichtiger Grundsatz des neuen ökonomischen Systems ...

  • Nun erst recht mitdenken und mitleiten

    Nicht zu trennen vom neuen ökonomischen System ist die weitere Entwicklung der sozialistischen Demokratie. Die strenge Einzelleitung, die materielle Interessiertheit und materielle Verantwortung werden nur die Genossenschaftsmitglieder als gerecht empfinden, die an den Beschlüssen mitwirken und darin ihre eigenen Gedanken und Vorschläge wiederfinden ...

  • Wie die Arbeit, so der Geldbeutel

    Selbstverständlich haben streng abgegrenzte Verantwortungsbereiche, die besten Weisungen nur einen Sinn, w,enn sie Nutzen für die Republik, für die Genossenschaft und für jeden einzelnen bringen. Das wird erreicht mit der richtigen Anwendung des Prinzips der materiellen Interessiertheit und der materiellen Verantwortung ...

  • Bestechend und doch ...

    Ein wichtiger Grundsatz ist die wissenschaftliche Planung. Wie überall in der Republik haben die Neubrandenburger Bauern besonders im letzten Produktionsjahr Fortschritte in der guten genossenschaftlichen Arbeit erreicht. Der Zuwachs in der Brutto- und Marktproduktion liegt bei allen wichtigen Kennziffern bei etwa zehn Prozent ...

  • Cocktailrezept — schlechter Leitfaden

    Und wie soll die wissenschaftliche Tätigkeit in den Genossenschaften aussehen? Gerhard Grüneberg kritisierte die Unsitte mancher LPG-Vorstände, etwas von Dahlen zu nehmen, etwas von Krien, etwas aus dem „ND" und etwas aus der „Neuen Deutschen Bauern-Zeitung". Aus allem suchen sie das aus. was ihnen paßt, dann mixen sie alles gut durcheinander ...

  • Neues System aus dem Mixbecher?

    Betrachtungen zur Kreisbauernkonferenz / Neubrandenburg von Horst Bitschkowski

    Wissenschaftliches Leiten verlangt in der LPG, daß vom Vorsitzenden bis zu den Brigadieren alle leitenden Mitglieder eng abgegrenzte Verantwortungsbereiche haben. Jeder Leiter ist verantwortlich für die politische und fachliche Qualifizierung der Mitglieder des von ihm geleiteten Kollektivs. Der Vorsitzende bereitet die Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen vor ...

  • Spezialgeschäfte für Ersatzteile

    Junge Neuerer aus Kärl-Marx-Stadt füllen Sortimentslücken

    Von Bezirkskorrespondent Fritz Hoffmann Am kommenden Sonntag ist, Leipzig, Treffpunkt von Vertretern aus Produktionsbetrieben des Groß- und Einzelhandels für Haushaltwaren. Es wird eine Bimjeßhand,els.messeir .abgehalten. '^Auch. Mitglieder des1 Klubs Junger lfeuererider' GHG Karl-Marx-Stadt sind dabei ...

  • Eichsfelder „Puck", in Zigarettenlänge

    DIncelstSBt. Nicht länger als eine Zigarette ist das neue Zigarillo „Puck", das der VEB Eichsfelder •Zigarrenfabriken im II. Quartal produziert. „Puck"" wird » mit Tabakfolie1 auf einer Zigarettenmaschine gerollt. Im Hauptwerk und den 16 Nebenbetrieben der Zigarrenfabrik, die zum ältesten Industriezweig des Eichsfeldes gehört, sind 81 Prozent der gesamten Belegschaft Frauen ...

  • Bauern — gute Diplomaten

    Genosse Gerhard Gruneberg riet den Delegierten, angesichts der wirklich guten Erfolge der letzten beiden Jahre nicht die Augen davor zu verschließen, welche großen Reserven noch ungenutzt sind. Et erinnerte an die Worte Walter Ulbrichts, daß die Leistungen der Arbeiter,, Bauern und Wissenschaftler.'die,'Wirtschaftskraft unserer Repuhljkr -stärken,', und"Vünsere außenpolitischen „Erfolge ermöglichen ...

  • Gut informierte Bauleute

    Karl - Marx - Stadt. Informationsdienste über den wissenschaftlich-technischen Höchststand im Industrie-^ Tief-, Wohnungs- und Landwirtschaftsbau gibt eine Arbeitsgruppe beim Fachausschuß der Kammer' der Technik Karl - Marx - Stadt heraus. Außerdem wird eine wissenschaftliche Bibliothek der Bauindustrie eingerichtet, in der Fachzeitschriften, Kataloge und Informationsunterlagen zur Verfügung stehen' und Fotokopien, Übersetzungen! ...

  • Größere Pilotanlagen aus Heidenau

    Pirna. Die erste größere Pilotanlagfc aus eigener Produktion haben Werktätige des VEB Excelsior Heidenau vor wenigen Tagen dem VEB Stickstoffwerk Piesteritz für den Dauerbetrieb übergeben. Die Anlage, die längere Zeit erprobt wurde, dient der Verbesserung der Qualität spezieller öle. Der Heidenauer Betrieb, der bisher chemische Apparate und Seewasserverdampfungsanlagen herstellte, hat damit begonnen, ausschließlich Pilotanlagen für die chemische Industrie der DDR zu produzieren und aufzubauen ...

  • 80000 Bände

    Naumburg (ND). Rund 80 000 Bände umfaßt die Bibliothek in der Oberschule in Schulpforte bei Naumburg. Darunter befinden sich handgeschriebene Bücher aus der ehemaligen Mönchs-Bibliothek Bosau. heute Posa. Kreis Altenburg. Die Bibliothek, deren Entwicklungsgeschichte bis 1543 zurückgeht, wurde 1573 in Schulpforte untergebracht, wo einst auch Johann Gottlieb Fichte und Friedrich Gottlieb Klopstock lernten ...

  • Kohle über Band gefördert

    Berlin. Eine moderne Schrägbandanlage wird gegenwärtig im Tagebau Bohlen erprobt. Sie soll am 1. April, einen Monat früher als ursprünglich geplant, in Dauerbetrieb genommen werden. Die Bandanlage rationalisiert den Abtransport der Kohle aus dem 70 Meter tiefen Tagebau und steigert damit die Produktivität erheblich ...

Seite 4
  • Unbedingte Wahrhaftigkeit

    Zum internationalen Scholochow-Symposium am J8./19. März in Leipzig

    Der Schöpfer des sowjetischen Ehrenmals in Berlin-Treptow, Jewgeni Wutschetitsch, berichtet in seinen Erinne-irangen folgende Episode: Michail Scho* lochow saß ihm für eine Büste. Er sprach vom Großen Vaterländischen Krieg, von seinen Erlebnissen und erzählte die Geschichte eines einfachen Kosaken^der in den ersten Kriegsmonaten in das vom Feind besetzte Hinterland geriet, Wochenlang folgte er der Front ...

  • Mehr Gespräche 'vor dem fünften

    • Gemessen an den vergangenen, hatte das 4. Forum der sozialistischen Dramatik, bemerkenswerte Momente neuer Qualität aufzuweisen. Die Unterstellung, darin einen Ausdruck der Arbeitsweise , auch an den einzelnen Theatern zu erkennen, hat etwas Verlokkendes. Jahrelang ist über Selbstverständliches, über Bekanntes und damit Banales immer wieder ge* redet' worden ...

  • und

    Ausstellung Berliner Künstler gegen Atomkriegsdrohung

    tcitert Auge», verkrampften Gliedern und zu formloser Materie zertrümmerten Gegenständen. Harald Hakenbecks Lithographien sind Visionen von Skeletten in nachtschwarzer, fahlschimmernder Einöde. Von Leid und Klage der Mütter sprechen "" ausdrucksstarke Grafiken Helena Scigalas und Doris Kahanes. Ronald Paris arbeitet mit der Antithese: Dem makabren Totengerippe stellt er eine junge, stillende Mutter als Symbol des Lebens entgegen ...

  • Welche Stücke kommen an ?

    Aus dem Referat von Prof. Dr. Hans Koch

    Wir veröffentlichen nachstehend einige Auszüge aus den beiden Referaten, die auf dein 4. Forum der sozialistischem Dramatik gehalten wurden, das in der vergangenen Woche stattfand. Prof. Hans Koch, 1. Sekretär des Deutsehen Schriftstellerverbandes, würdigte, wie wir bereits meldeten, ausführlich die große Bedeutung von Kubas „Terra , incognita" ...

  • Von Salzburg nach Dubrovnik

    Dresden (ND). Die Dresdner Staatskapelle, über deren Vorbereitungen an den diesjährigen Salzburger Festspielen wir kürzlich informierten, wird nach ihren fünf Gastkonzerten in der österreichischen/ Festspielstadt noch nach Jugoslawien Weiterreisen und zwei Konzerte der Festspiele von Dubrovnik bestreiten ...

  • Festtage zeitgenössischer Musik: Mecklenburgische Staatskapelle

    Während der Festtage zeitgenössischer Musik kam es — am zweiten Tage — in der Berliner Kongreßhalle zu einem interessanten Gastspiel: Zum erstenmal stellte sich in, Berlin die .Mecklenburgische Staats,kapelle unter ihrem jungen Chefdirigenten Klaus Tennstedt vor. Das Orchester .aus Schwerin ist ein leistungsfähiger, ausgewogener Klangkörper und hat sich verschiedentlich erfolgreich für die neue Musik eingesetzt (z ...

  • Mit Kenntnis und Phantasie

    Aus dem Referat von Heinz Schröder; Ministerium für Kultur

    In dem Maße, wie der Dramatiker, " der Interpret, auf Entdeckung ausgeht und die Konflikte der Gegenwart vom Standpunkt der Zukunft sieht und gestaltet, wächst seine gesellschaftlich schöpferische Funktion, aber auch der Anspruch an seine Parteilichkeit, sein Weltbild und seine Verantwortung für die Wirkung seines, Kunstwerkes ...

  • Polnische Plakatkunst in Berlin

    Interessante Schau im Internationalen Ausstellungszentrum

    Eine polnische Flakatausstellung ist stets anregend. Nicht anders Verhält es,, sich mit der AuswahMungsten polnischen Plakatschaffens, die gegenwärtig im Internationalen Ausstellungszentrum Berlins gezeigt wird. Wieder fasziniert der Ideenreichtum, die Prägnanz und Schlagkraft, mit der die spezifische Wirkungsweise dieser „Kunst der Straße" von den polnischen Plakatkünstlern in Linie und Farbe gehandhabt wird ...

  • Aktuelle Themen im Musiktheater

    Dresden (ADN). Mit der Uraufführung der beiden Einakter „Bill Brook" und „Old Fritz" von Rainer Kunad setzten am Sonntag die Landesbühnen Sachsen ihre Tradition fort, zum Welttheatertag bedeutende Werke des zeitgenössischen Schaffens der Bühne zu erschließen. Die Inszenierung der beiden mit herzlichem Beifall aufgenommenen Werke hatte Reinhard Schau als Gast übernommen ...

  • Moderne Bühnentechnik

    Berlin (ADN). Moderne Technik im Dienste der Kunst stand am Freitag im Mittelpunkt einer Zusammenkunft von Theatertechnikern Berlins sowie der Bezirke Potsdam und Frankfurt (Oder) im Deutschen Theater der DDR-Hauptstadt. Am Beispiel der stets von neuem mit Begeisterung aufgenommenen Inszenierung von Viktor Rosows „Unterwegs" an diesem Theater wurde über die „Einbeziehung der Bühnentechnik in die Regiearbeit" diskutiert ...

  • Sieger : im Chopin-Wettbewerb

    Warschau <ADN). Den ersten Preis im 7. Internationalen Chopin-Wettbewerb erhielt die junge argentinische Pianistin Marta Arguerich, den zweiten Preis bekam Arthur Moredralima aus Brasilien, während Marta Sosinska (Polen) den dritten Platz belegte.

Seite 5
  • Unterricht und Disziplin

    „Greift nur hinein ins volle Menschen* leben! . . . Und wo ihr"s packt, da ist's interessant."- Diese Worte aus Goethes Faust hätten gut und gerne über unserer Leserdiskussion zu Fragen des Unterrichts und der Disziplin stehen können, die seit Dezember 1964 Lehrer. Eltern und sogar Schüler bewegte. Man ...

  • WARUM

    Mancher Bürger stellt noch diese Frage und bezweifelt, daß das Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungssystem notwendig und regl ist. Man muß niemandem, der so fragt, unterstellen, er sei gegen das neue Gesetz. Die Zweifel rühren wahrscheinlich daher, weil vielleicht dieses oder jenes in der ...

  • Neue Auflage des Berichtsunwesens?

    Ein sachlicher, in knappen Worten gehaltener Rechenschaftsbericht war Diskussionsgrundlage der Berichtswahlversammlung an der 4. Oberschule in Berlin- Pankow. Für den Bericht sprach, daß die Genossen auf weitschweifige Klischeewendungen verzichteten und wirklich ihre speziellen Probleme behandelten, ...

  • V^m^Sch rei btisch

    aus

    Die Genossen von der 22. Oberschule in Berlin-Prenzlauer Berg brauchten im Rechenschaftsbericht zur Wahlversammlung ihr Licht nicht unter den Scheffel zu stellen. Sie hatten sich im vergangenen Jahr sehr angestrengt, um mit ihren parteilosen Kollegen Unterricht und Erziehung an dieser Tagesschule weiter zu verbessern ...

  • Wissenschaft und Arbeit

    Ein» Wesenszug der sozialistischen Bildungskonzeption ist die Verbindung von Bildung und Leben, von Unterricht und Produktion. Mit dem Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungssystem befreien wir auch die Bildung Schritt für Schritt aus ihrem traditionellen Verhaftetsein in der Welt der Theorie, des „reinen Geistes", die in Deutschland besonders durch die neuhumanistischen Traditionen, durch eine einseitige sprachlichästhetisch-historische Bildung gefördert wurde ...

  • Bildung- Weltproblem

    unserer Tage Von Prof. Dr. Gerhart Neuner

    In Unseren Tagen ist im Zusammenhang mit dem stürmischen Fortschritt in Wissenschaft und Technik der Wandel der Ansichten über Begriff und Inhalt der Bildung geradezu ein Weltproblem gewo'rden. Verfolgt man die Diskussionen, so findet man viele übereinstimmende, aber auch einander völlig widersprechende Aussagen bekannter Wissenschaftler, was Inhalt der Schulbildung sein müsse ...

  • Beefsteaks statt Süßigkeiten

    „Die Lehrpläne* der amerikanischen Mittelschule", so schrieb Admiral Rickover, „gleichen einer Speisekarte in einem lustigen Kaffee, wo den Schülern die allerversch\edensten intellektuellen Gerichte nach Wahl vorgelegt werden. Es Ist nicht verwunderlich, daß die jungen Leute es oft vorziehen, sich mit Süßigkeiten zu überessen, und sich von den geistigen Beefsteaks, abwenden, die, feste Zähne für das Kauen erfordern ...

  • Jaspers' Alpträume -

    Am Verhältnis der Bildung zur modernen Wissenschaft scheiden sich heute in der ganzen Welt die progressiven von äen reaktionären Geistesrichtungen. Der Bonner Staatsphilosoph Jaspers* sieht in einer Orientierung- der-Bildung auf'die moderne Wissenschaft die Gefahr, daß ».Abendländer, Inder und Chinesen" Unmerklich in eine „innere Bereitschaft" geraten könnten, „den Totalitarismus widerstandslos über sich Herr werden zu lassen", d ...

  • Bildungsbegriff — dynamisch verstanden

    Wenn wir mit dem neuen Gesetz der Jugend den Weg zu hoher wissenschaftlicher Bildung weisen, dann auch, damit sie lernt, ihr' Wissen als Waffe zu nutzen, um die Welt und sich selbst ständig zu vervollkommnen. Keine Schule ist heute mehr in der Lage, den jungen Menschen all jenes Wissen mit auf den Weg zu geben, das sie im späteren Leben benötigen ...

  • Wie lernt man woanders?

    Bisher waren die Kinder der zumeist aus Arbeitern und Bauern bestehenden afrikanischen Bevölkerungsmehrheit Sansibars beim Besuch der Oberschulen benachteiligt. Jetzt ist eine neue Bestimmung in Kraft getreten. Danach wird die — als Folge des Kolonialregimes — noch beschränkte Zahl von Oberschulplätzen auf die einzelnen Bevölkerungskruppen prozentual aufgeteilt ...

  • .-. .und die Schulung des Gedächtnisses ?

    Aus dieser Tatsache ziehen jedoch manche Wissenschaftler den Schluß, sicheres Wissen und die Schulung des Gedächtnisses der Jugend seien heute völlig unnötig, und es komme nur auf eine allgemeine geistige Entwicklung an. Eine solche Gegenüberstellung von Wissensaneignung und geistiger Entwicklung ist für bürgerliche pädagogische Theorien kennzeichnend, die Bildung ausschließlich als Selbstentfaltung der Persönlichkeit verstehen ...

  • Mädchen lernen technische Berufe

    Berlin. Am 1. September 1965 werden 60 Prozent der Mädchen der 10; Klasse der 1. Oberschule in Berlin-Köpenick ihre Ausbildung für technisch-naturwissenschaftliche Berufe beginnen. Im vergangenen Jahr waren es 35 Prozent der Mädchen der 10. Klasse. Das ist ein Ergebnis der vorbildlichen Arbeit unseres ...

  • Schulnotizen * Schulnotizen * Schulnotizen * Schulnotizen * Schulnotizen * Schulnotizen * Schulnotizen * Schulnotizen Qualität mit Schulstempel

    Worbis. Mit dem Stempel ihrer Schule versehen die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der polytechnischen Oberschule in Brehme die Ergebnisse ihrer Produktion im VEB Elektrofeingerätewerk Worbis, Sie fertigen in diesem Betrieb am Unterrichtstag in der sozialistischen Produktion Schalter und Relais für den VEB Büromaschinenwerk Sömmerda ...

  • „Peter Petz" im Pioniertheater ~

    Stralsund. Mit dem Märchenspiel „Peter Petz" von Werner Toelke überraschte das Stralsunder Pioniertheater seine kleinen und großen Freunde im Februar. Die 45 Darsteller des Pioniertheaters konnten nach fünf Monaten Probezeit den verdienten Dank ihrer Anhänger ernten. „Peter Petz" ist bereits die vierte Inszenierung des Kollektivs, das unter der Leitung der Sängerin Frau Anderson steht ...

  • Lehrerweisheit

    Emotionalt Erlebnisse auf dem Gebltt des gesellschaftlichen Lebens verursachen ein gesteigertes Interesse für dessen Erscheinungen. Der Erzieher muß dieses Interesse auszunutzen verstehen, um bei den Schülern ein bewußtes Verhalten zur Umwelt und das Verständnis für die Erscheinungen des gesellschaftlichen Lebens zu erreichen ...

  • Umfassendes Wissen

    Unsere Jugend braucht aber heute ein umfassendes Wissen und muß über große geistige Fähigkeiten verfügen. Man kann beides nicht gegenüberstellen, sondern die wesentliche Frage moderner Bildung ist: Welches Wissen? Und welche Fähigkeiten? Und wie muß der Lernprozeß gestaltet werden, damit Wissen in Können, in sozialistische Überzeugungen und sozialistisches Verhalten umschlägt? In einem weiteren Beitrag wird Prof ...

  • Freundschaftsvertrag

    Schleiz (ADN)..Einen FreUndschaftsvertrag mit den Lenin-Pionieren der 109. Schule in Kuibyschew schlössen die Thälmann-Pioniere der Oberschule Mühltroff im Kreis .Schleiz ab. Die Mühltroffet Pioniere werden ihren Freunden in Kuibyschew Ausstellungsmaterial über das Leben von Walter Ulbricht, Ernst Thälmann und Karl Marx sowie Bilder von Mühltroff und der Kreisstadt Schleiz senden ...

  • Mathematikzirkel

    Jena (ADN). Acht Schülerzirkel an Jenaer erweiterten Oberschulen werden gegenwärtig von Studenten des Instituts für Mathematik der Friedrich-Schiller- Universität betreut. Im Mittelpunkt dieser Zirkel steht die Förderung des mathematischen Denkens der Schüler, die die neunte bis zwölfte Klasse besuchen ...

  • MIT PINSEL UND FARBE

    Toto; Thomas

Seite 6
  • Neue Chemieriesen wachsen heran

    Erdölverarbeitung in sozialistischen Ländern vorrangig

    , Eine ganze Serie neuer riesiger Chemiewerke und -anlagen wird in diesem Jahr das Leistungspotential der Chemieindustrie der sozialistischen Länder erweitern. Mit Zuwachsraten von 15 Prozent, 24 Prozent und 9 Prozent nimmt die Chemieindustrie in der Sowjetunion, in Rumänien und der DDR im neuen Jahr wiederum eine Spitzenstellung ein ...

  • METAI1

    Gefahr im Betrieb

    Unter dieser Überschrift veröffentlicht die Zeitung der wettdeutschen Metallarbeitergewerkschaft Nr. 5/65 den Schlußteil einer Reportage ihres Korrespondenten Günter Wallmann über die schamlose Ausbeutung der Arbeiter und Angestellten bei der Benteler-Werke AG, Paderborn. Günter Wallmann, der sich' in diesem Konzernbetrieb ols Arbeiter verdingte und von dem niemand ahnte, daß er »Metall°-Reporter ist, schreibt: Unfälle am laufenden Band »Jede Woche hängt ein neuer Aushang im Schaukasten ...

  • Den letzten Akt besorgte der Gerichtsvollzieher

    Opfer der Nazis wurde Opfer der Lücke-Gesetze

    Von Günther Lüdemann, Korrespondent des BPB in Hamburg Es war der 10. März 1965, Punkt 13 Uhr. Drei Herren — ein Hausbesitzer, ein Gerichtsvollzieher und ein Gemeindebeamter — stiegen zwei Treppen im Hause Strandstraße 113 des westdeutschen Ostseebades Niendorf hinauf und drangen in die Wohnung von Frau Bertha Salomonsen ein ...

  • Wirtschaft wird militarisiert

    Gesetzlichen Niederschlag finden diese Forderungen dann auch in den vier Notstandsgesetzen, die als „Sicherstellungsgesetze" für Wirtschaft, Ernährung, Verkehr und Wasserwirtschaft die perfekte Militarisierung dieser Bereiche ermöglichen. Paragraph 1 des Wirtschaftssicherstellungsgesetzes enthält in zehn Punkten einen Komplex wirtschaftslenkender Maßnahmen, um „die für Zwecke der Verteidigung ...

  • Zwangserfassung aller Bestände

    Nach Paragraph 12 des Ernährungssicherstellungsgesetzes soll ein zu bildendes Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eine umfassende Analyse aller Bestände und Kapazitäten erarbeiten und die Aufstellung zentraler Versorgungs- und Bevorratungspläne organisieren. Die technischen und staatlichen Vorarbeiten zur Umstellung der Wirtschaft auf die Erfordernisse der westdeutschen Kriegskonzeption sind jedoch bereits jetzt — vor der Verabschiedung der Sichers,tellungsgesetze — angelaufen ...

  • Und die Bevölkerung?

    Und was soll schließlich mit der Zivilbevölkerung geschehen, noch dazu wo die Kriegsplaner Atomminengürtel, d. h. breite Todeszonen einkalkulieren und errichten möchten? De Maziere erklärt dazu: „Hinsichtlich des Verbleibs der Zivilbevölkerung wird von allen Bündnispartnern der Grundsatz „stay at home", auf deutsch „Bleib zu Hause" ...

  • Höchste Alarmstufe

    Mommer (SPD) und Rasner (CDU): Notstandsgesetze zu Ostern

    Berlin (ND). SPD-Führung und CDU/ CSU sind sich einig darüber, daß die Bonner Notstandsgesetze spätestens kurz nach Ostern den Bundestag in zweiter und dritter Lesung passieren sollen. Der Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktiön, Mommer, gab am Dienstag in Bonn vor Journalisten bekannt, seine Fraktion rechne mit der Verabschiedung der Notstandsgesetze durch den Bundestag kurz vor oder kurz nach den Osterfeiertagen ...

  • Die Militärs drängen

    In ultimativer Form fordern sie: „Der Planer der Landesverteidigung muß auf eine baldige Verabschiedung der Notstandsgesetze dringen, weil sie die Voraussetzung für jede praktische Vorbereitungsarbeit darstellen." Was der ehemalige Kommandeur der Führungsakademie und heutige Heeresinspekteur der Bundeswehr, de Maiziere, mit dieser „praktischen Vorbereitungsarbeit" erreichen will, das Ist „die totale Mobilisierung geistiger, personeller und materieller Kraftquellen" mittels der Notstandsgesetze ...

  • ..Pflichtdienst" für alle Bürger

    Neben der perfekten Militarisierung der Wirtschaft und verwandter Bereiche steht die Dienstpflicht aller Bürger für die Kriegspläne -an erster Stelle. Diese Aufgabe soll vor allem durch das Zivildienstgesetz und ein damit in Zusammenhang stehendes Gesetz über das Zivilschutzkorps und den Zivilschutzdienst gesichert werden ...

  • Makabres Urteil gegen Hanauer Schüler

    Hanau (DS/ND). Das schwere Explosionsunglück, bei dem im November vergangenen Jahres 49 Hanauer Schüler zum Teil schwere Verletzungen erlitten, hatte ein makabres gerichtliches Nachspiel. Wegen „schweren Diebstahls in Tateinheil mit Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz" wurde ein 15 Jahre alter Schüler zu drei Wochen und ein gleichaltriger ächüler zu zehn Tagen Jugendarrest verurteilt ...

  • Wahlniederlage der CSU in Vilshofen

    Vilshofen (Bayern) (ADN/ND). Die Wähler der CSU-Hochburg Vilshofen haben zum erstenmal in der Geschichte der niederbayrischen Donaustadt einen Sozialdemokraten als Bürgermeister gewählt. Bei der 100. Bürgermeisterwahl der Stadt wurden 61 Prozent der Stimmen für den SPD-Kandidaten Alfons Gerstl abgegeben ...

  • Erstes Erdölrevier Belorußlands

    Minsk (ADN). Die Pripjat-Senke wird zum ersten belorussischen Erdölrevier ausgebaut. Nach Ansicht von Erdölfachleuten birgt das über 30 000 Quadratkilometer große Gebiet im Südosten Belorußlands reiche Vorräte an Erdöl. In der Nähe der Stadt Retschiza haben sich bereits drei Bohrlöcher als fündig erwiesen ...

  • Burma steigert seine Reiserträge

    Rangun (ADN). Die Reis- und Baum> wollerträge sollen in Burma im Erntejahr 1965/66, wesentlich erhöht werden. Im staatlichen Plan ist weiterhin vorgesehen* mehr Sesam, Weizen und Erdnüsse zu erzeugen. Die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion soll durch eine umfangreichere Bewässerung, die Verwendung größerer Mengen von Düngemitteln und die Erweiterung der Anbaufläche erreicht werden ...

  • Handelsbesprechungen UdSSR—Türkei

    Nikolai Patolitschew empfing Delegation mit Ekrem Gerish Moskau (ADN).' Die Entwicklung der sowjetisch-türkischen Handelsbeziehungen waren Gegenstand einer Unterredung^ zu der der sowjetische Außenhandelsminister Nikolai Patolitschew am Dienstag den Leiter einer gegenwärtig in Moskau weilenden türkischen Handelsdelegation, Ekrem Gerish, empfing ...

  • Ökonomen beraten x Lebensniveau Asiens

    Wellington (ADN). Die Tagung der UNO-Wirtschaftskommission für Asien und den Fernen Osten (ECAFE) ist am Dienstag in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington eröffnet worden. An der Konferenz nehmen Vertrete^ aus 40 Ländern teil, unter ihnen auch eine Delegation der Sowjetunion. Im Verlauf der zweiwöchigen Tagung sollen Fragen der Erhöhung des Lebensstandards der Völker Asiens und des Fernen Ostens erörtert werden ...

  • Auftragsmangel für Betriebe Westberlins

    Westberlin (ADN). Die Aufträge für die Westberliner Industrie nahmen im Januar dieses Jahres gegenüber Dezember 1964 um 8,7 Prozent ab. Wie die neuesten Erhebungen des Statistischen Amtes von Westberlin aussagen, betraf der Rückgang vor allem die Produktionsmittelindustrie^ insbesondere die Industriegruppen Stahl- / bau, Elektrotechnik, Maschinenbau, aber auch Sägewerke sowie Feinmechanik und Optik ...

  • Hamburg: 244 Firmen gingen in Konkurs

    Hamburg (ADN). 244 Firmen sind 1964 in Hamburg in Konkurs gegangen. Darunter befanden sich zehn Zusammenbrüche, bei denen die Forderungen über einer Million DM lagen. Im gleichen Zeitraum wurden in der Hansestadt rund 255 000 Zahlungsbefehle gegen säumige Schuldner erlassen. Rund 14 500 Wechsel in einem Wert von etwa 15,5 Millionen DM konnten nicht eingelöst werden ...

  • Euratom-Tagung erneut ohne Ergebnis

    Brüssel (ADN). Der Euratom-Ministerrat hat am Dienstagabend die Debatte über das Euratom-Forschungsprogramm ergebnislos abgebrochen und sich vertagt Damit scheiterte zum sechstenmal innerhalb eines Jahres der Versuch der-Atom- „gemeinschaft", die nationalen Interessen über Vorrang und Ausrichtung der gemeinschaftlichen Kernforschung unter einen Hut zu bringen ...

  • Notstandsgesetze — Teil der Vorwärtsstrategie

    Bundesrepublik soll Festung gegen Verständigung werden

    Von Dr. H. A n d • r s durch die Anpassung des Fernmelde- und Verkehrsnetzes und des Verbundnetzes der Energie- und Wasserwirtschaft an die Erfordernisse der Kriegskonzeption geschehen.

Seite 7
  • Dänischer Proteststurm gegen ungebetene Bonner Gäste

    Am dänisch-westdeutschen Grenzübergang Krusaa kreischen am Dienstagmorgen die Bremsen. '43 Lastkraftwagen der Bonner Bundeswehr sehen sich einer ungewöhnlichen Straßensperre gegenüber: Dänische Patrioten, an ihrer Spitze Pfarrer Harald Soebye, haben sich demonstrativ auf die Straße gelegt.. In Sprechchören geben sie ihrer Empörung über den Einmarsch Bonner Militärs in ihr Land Ausdruck ...

  • Selma und Vietnam

    P. L. Kaum jemals in den letzten 20 Jahren schlugen die Wogen so hoch wie jetzt. Nicht nur in Selma demonstrieren die Farbigen für ihre Bürgerrechte. Auch in den Wolkenkratzerschluchten der nördlichen Industriezentren - New York, Detroit, Boston, Los Angeles, Washington — gingen die Amerikaner zu Tausenden auf die Straße ...

  • Wladyslaw Gomulka: Bonn spekuliert auf einen Weltkrieg

    Sicherheit der polnischen Grenzen beruht auf Bündnis ' mit der UdSSR und den anderen sozialistischen Bruderländern

    Warschau (ADN/ND). Auf dem 3. Plenum des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei — wir berichteten bereits kurz darüber — erklärte der Erste Sekretär des ZK, Wladyslaw Gomulka, im außenpolitischen Teil seiner Rede u. a.: „Wir Polen fürchten nicht die revanchistischen Intrigen der Banner Regierung und der westdeutschen Militaristen, und sie selbst hegen nicht die Illusion, daß ihre territorialen Forderungen an Polen zweiseitig wie eine poinisch-deutsche Schachpartie entschieden werden können ...

  • Kubas Zucker

    Zucker ist noch vor dem Tabak seit Jeher Kubas Hauptprodukt. Die gesamte fandwirtschaftliche Nutzfläche der Insel beträgt 300 000 Caballerias (1 Caballeria = 13,42 Hektar). Davon sind 125 000 Caballerias mit Zuckerrohr (Cana) bestellt. Am kubanischen Export haben der Zucker und seine Nachfolgeprodukte ...

  • Die Maske fällt

    Auf der Schlußsitzung der Genfer Konferenz von 1954 beteuerte der amerikanische Delegierte Bedell Smith, die USA würden die neuen-Verträge respektieren. Aber Präsident Eisenhower erklärte bereits einen Tag nach der Konferenz das Abkommen als ein für-die USA unverbindliches Dokument.;Eindeutiger konnte die Währe Eiristellüng" 'der' Vereinigten Staaten zu GeriP nicht1 ausgedrückt'Werden ...

  • Demonstranten in Alabama brutal niedergeritten

    Senatoren des Südens attackieren neue Gesetzesvorlage

    Montgomery/Washington (ADN/ND). Berittene Polizei hat am Dienstag in Montgomery, der Hauptstadt des USA- Staates Alabama, eine Bürgerrechtsdemonstration von etwa 600 Studenten überfallen. Mit Schlagstöcken, Knüppeln und zusammengelegten Tauenden schlugen die berittenen Polizeibüttel brutal auf die Bürgerrechtskämpfer ein und verletzten dabei vier schwer ...

  • 5475 vergebliche Versuche

    Nach 15 Jahren politischer, militärischer und ökonomischer Intervention, in denen die USA Milliarden Dollar in das Saigoner Regime pumpten, immer mehr militärische und Kampfverbände — im Augenblick 30 000 Mann, gewaltige Mengen Waffen, einschließlich chemischer Kampfstoffe — und Kriegsmaterial einschleusen, 110 Flugplätze, viele Flottenstützpunkte und strategische Straßen bauten, stecken sie heute in Südvietnam tiefer denn je im Morast ...

  • Der Weg der USA-Interventen in die Niederlage

    # Der 19. März 1950 und die Folgen # Eine mißglückte Investitur # Washington und die vergebliche Flucht nach vorn

    Von unserem Hanoier Korrespondenten Franz Fabtr Th Hanoi verbreitete sich mit Windeseile xdie Nachricht, daß zwei USA-Kriegsschiffe den Hafen der Stadt anlaufen. Innerhalb kurzer Zeit formierten sich mächtige ,Demonstrationszüge. Die Teilnehmer bekundeten ihren unbeugsamen Willen, dem USA-Imperialismus die Stirn zu bieten ...

  • UdSSR schlägt gemeinsame Botschaft vor

    Moskau (ADN/ND). Zwischen den beiden Kovorsitzenden der Genfer Indochina-Konferenz, der Sowjetunion und Großbritannien, bestehen gegenwärtig diplomatische Kontakte wegen einer gemeinsamen Botschaft der beiden Kovorsitzenden. Nachdem vor kurzem ein britischer Entwurf in Moskau eingegangen war, wurde dem britischen Geschäftsträger in Moskau Brimlow, am Mittwoch der sowjetische Entwurf einer solchen gemeinsamen Botschaft überreicht ...

  • Gefährliches Spiel

    Man fragt sich, bis wohin Washington auf dem gefährlichen Weg weitergehen will. Als im Koreakrieg der amerikanische Oberbefehlshaber der UNO-Truppen, General McArthur, mit Atombombeneinsatz gegen China drohte, mußte er zurücktreten. Glauben die USA, heute ein leichteres Spiel zu haben? In der in Hanoi unterzeichneten gemeinsamen sowjetischvietnamesischen Erklärung heißt es u ...

  • DDR-Bürger erheben ihre Stimme

    Berlin (ADN). Die Proteste gegert die verbrecherischen Bombenangriffe der USA und die Solidaritätsbeweise für das tapfere vietnamesische Volk aus allen Teilen der Bevölkerung der DDR mehren sich von Tag zu Tag. < „Ich rufe alle Menschen guten Willens, insbesondere meine ärztlichen Kollegen dazu auf, energisch und unüberhörbar gegen die wiederholten amerikanischen Verbrechen in, Vietnam zu protestieren ...

  • Neues Treffen Stewart—Gromyko

    London (ADN). Der britische Außenminister Michael Stewart und der in London vweilende sowjetische Außenminister Andrej Gromyko sind am Mittwoch zu einem weiteren - Gespräch zusammengetroffen. Die Außenminister erörterten Abrüstungsprobleme, die europäische Sicherheit, die deutsche Friedensregelung sowie die Tätigkeit der UNO ...

  • Appell gegen Aggressoren

    Moskau .(AJON/ND). Sowjetische. Mas^ senorganisaiionen haben sich am Mittwoch mit dem Appell an die Weltöffentlichkeit gewandt, die Bemühungen im Kampf gegen die amerikanische Aggression in Südvietnam zu vereinigen. Der Appell wurde in Moskau auf einer Beratung beschlossen, an der Vertreter folgender ...

  • Streikdröhtfng hatJCErfblg

    Romv(ADN). 70 000 streikbereite Italienische Elektrizitätsarbeiter haben einen Sieg errungen. Das italienische Kabinett sah sich am Dienstagabend gezwungen, eine Vorlage für eine einheitliche Sozialfürsorge zu billigen, die den Forderungen der Arbeiter entsprechen soll. Daraufhin wurde ein angekündigter Streik der Elektrizitätsarbeiter vorerst abgesagt ...

  • Was sonst noch passierte

    Km Richter in Santa Ana (Kalifornien) verurteilte den 29jährigen Scheckbetrüger Ronald Fertita dazu, fünf Jahre lang an seinem Sakkoaufschlag deutlich sichtbar den Hinweis z« tragen: „Warnung! Lösen Sie meine Schecks nicht ein! Ich bin wegen Scheckbetrugs vorbestraft.*

Seite 8
  • Mit dem Licht erwachte Leipzig

    Nach der Pause ging der Malmö FF unter: 4 :1

    Von unserem Berichterstatter JoachinvPfitzner Zuschauer: 10 000. — Schiedsrichter: Banasiak (Polen). SC Leipzig: Nauert; Chr. Franke, Giessner, Geisler; Trojan, Drössler; Engelhardt, Trölitzsch, Frenzel, Fischer, Löwe (ab 46. Schaller). Malmö FF: Hult; Ohlin, Löwegren, Svensson (ab 46. P. Nilsson); G ...

  • Das Wunder

    Obwohl bis zum Beginn der Europameisterschaften im Boxen noch .neun Wochen vergehen/werden in diesen Tagen schon immer häufiger Fragen nach Eintrittskarten für das Treffen der europäischen Elite gestellt. Das Interesse ist groß, und es wird in den nächsten Wochen zweifellos zunehmen. Nicht minder groß war der Zuspruch der Mitgliedsverbände des Internationalen Amateur- Boxsportverbandes (AIBA), denn alle 27 ihm angeschlossenen Nationalverbände haben ihre Teilnahmemeldung abgegeben ...

  • Tieraustausch Zoo Kairo — Tierpark Berlin

    Professor Dr. Dathe von Studienreise aus Afrika zurück

    Mit einem reichen Erfahrungsschatz, Filmen und vielen Färb- sowie Schwarz-Weiß-Aufnahmen ist Tierparkdirektor Prof. Dr. Heinrich Dathe von seiner vierwöchigen Studienreise durch Afrika in Berlin eingetroffen. Am Mittwoch informierte er Pressevertreter der Haupt* Stadt über den 18 000 km langen Weg per Auto, Bahn und Flugzeug durch die VAR, durch Kenia, Tansania und Uganda ...

  • 2:0 in Karl-Marx-Stadt

    Polonia Bytom kam mit Kurzpaßspiel nicht zum Erfolg

    SC Karl-Marx-Stadt: Gröper; Hüttner, Hplzmüller, A. Müller; Feister, Kupferschmied; Schuster, Tomaschefski, Steinmann, Erler, Vogel." Polonia Bytom: Szymkowiak; Dymarczyk, Winkler, Anczok; Gulba, Grzegorczyk; Banas, Lukoszyk, Granyczny, Liberda, Jozwiak. Zuschauer: 10 000. — Schiedsrichter: Vales (CSSR) ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Hugo Nindl vor Karl Sehranz (beide Österreich) und Marielle Goitschel (Frankreich) vor Traudl Hecher (Österreich) gewannen die Slalomläufe in Vail (Colorado). In Kiew holten sich Tamara Moskwin/ Alexander Gawrilow den sowjetischen Meistertitel im Paarlauf. Die Welt- und Europameister Ludmilla Beloussowa/i Öleg Protopopow waren nicht am Start ...

  • Markthalle einen Tag geschlossen

    Wegen dringender Abrißarbeiten in unmittelbarer Nähe der Einzelhandelsmarkthalle, die im Zusammenhang mit dem Aufbau des Fernsehturms stehen, bleibt die Zentralmarkthalle am Sonnabend, dem 20. März, für einen Tag geschlossen. Am Freitag schließt die Halle erst um 19 Uhr. Ab Montag erwartet sie wie immer zur gewohnten Öffnungszeit den Käuferstrom ...

  • Junioren besiegten Österreich

    Beim 2:0-Erfolg wurden längst nicht alle Chancen genutzt

    Im Magdeburger Ernst-Grube-Stadion bezwang die deutsche Juniorenauswahl Österreich mit 2 :0. Der Erfolg unserer Jungen ist hochverdient. Ja, das Ergebnis.ist vielleicht sogar etwas schmeichelhaft für die Gäste aus Wien. Denn die DDR-Vertretung hätte höher gewinnen können, wären alle Möglichkeiten entschlossen von den Stürmern genutzt worden ...

  • Heute Tn Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.00 Wissenschaftliche Weltanschauung-, 16.00 Kulturspiegel 'der Nationen; 16.20 Jugend und Musik; 19.30 "Rhythmus — Tempo — Temperament; 20.30 Ursendung: „Hast du was, bist du was"; 22.00 Internationaler Chopin-Wettbewerb 1965; 23.00 Wirtschaftskornmentar. < Berliner Rundfunk: 9 ...

  • Hauptgewinn!

    Vor) Vorboten ist hier die Rede; nicht des Frühlings, sondern des VIII. ND-Pressefestes. Blaue Losbriefe sind es, die das Herannahen des großen Festes am 12. und 13. Juni im Volkspark Friedrichshajn ankündigen, überoll kann man sie zum Preis von einer Marie Irrtnfen. -Wie stets in dieser schon traditionellen Tombola hat jeder doppelte Gewinnchancen ...

  • Rechentalente geehrt

    55 Sieger bei der 5. Mathematik-Olympiade

    Die 55 Sieger der 5. Berliner Mathematik-Olympiade wurden am Mittwochabend auf einer Feierstunde im Marx- Engels-Auditorium der Humboldt-Universität ausgezeichnet. Insgesamt ermittelte die Jury 19 erste, 20 zweite und 16 dritte Preise. Zusätzlich erhielten 31 Schüler der Hauptstadt Ehrenurkunden für ausgezeichnetes Abschneiden bei der Bezirksolympiade ...

  • DDR-Springer am Kulm

    Strahlender Sonnenschein und herzliche Gastfreundschaft empfingen die DDR-Springer, die am Mittwochnachmittag zur Teilnahme an der V. Internationalen Skiflugwoche am Kulm in Mitterndorf eintrafen. Allerdings ist die DDR-Equipe noch nicht komplett. Holmenkollensieger Dieter Neuendorf und Peter Lesser, der mit 141 m den Schanzenrekord in Mitterndorf hält, werden 24 Stunden später erwartet, weil sie wegen schlechten Flugwetters nicht rechtzeitig aus Norwegen zurückkehren konnten ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER, 19.30 bis 22 Uhr: „Nabucco"**) METROPOL-THEATER, 20 Uhr: 4. Sinfoniekonzert (Komische Oper)*) DEUTSCHES ■ THEATER,- 19.30 bis 21.45 Uhr: „Der Frieden"**) , '• KAMMERSPIELE. 18.30 bis ,21.30 Uhr: „Minna von Barnhelm"**) BERLINER. ENSEMBLE, 19 bis 22 Uhr: „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui"**) MAXIM GORKI THEATER, 19 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Nach Durchzug einer Störungslinie eines zur Nordsee ziehenden Tiefs dauert die Zufuhr von Meeresluft an. Aussichten für Donnerstag: Bei mäßigen bis starken Winden aus Südwest bis West nach Abzug eines Regengebietes Übergang zu wechselnder Bewölkung mit einzelnen Schauern. Temperaturen im Flachland 6 bis 10 Grad, im Bergland um 4 Grad ...

  • Parkfestspiele

    Die - Vorbereitungen, der Parkfestspiele im Volkspark Friedrichshain zum 20. Janrestag der Befreiung sind in vollem Gange. Auf vier Bühnen werden die Berufs- und Laienkünstler der Stadtbezirke Friedrichshain und Prenzlauer Berg in verschiedenen Programmen auftreten. Günther Gollasch mit seinem Rundfunk-Tanzorchester hat seine Teilnahme zugesagt ...

  • Gemeinsame Aktivtagung

    der Bezirksleitung und des Bezirksausschusses der Nationalen Front des demokratischen Deutschland der Hauptstadt Berlin am heutigen Donnerstag, 16.30 Uhr, in der Dynamo- Sporthalle, Hohenschönhausen. Es spricht: Paul Vernerj Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees und 1. Sekretär der Berliner Bezirksleitung ...

  • 8^i der VP notiert

    Am gestrigen Mittwoch kam es bis um 20 Uhr in der Hauptstadt zu sechs ..Verkehrsunfällen. In der» Köpenicker Bahnhofstraße ereignete sich gegen 15.45 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde. Sie wollte, hinter einem Bus hervorkommend, die Straße überqueren und wurde von einem LKW erfaßt ...

  • Im Federgewicht Kozlowski

    Bei den internationalen Gewichtheberwettbewerben um den „Großen Preis von Moskau" gab es im Federgewicht einen polnischen Sieg: Rudolf Kozlowski brachte 360 kg zur Hochstrecke und verwies den sowjetischen Heber Anatoli Gluchich mit 357,5 kg auf den zweiten Platz.

  • 5:0 für Nationalmannschaft

    Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gewann in Wolfen ein Übungsspiel über dreimal 30 Minuten gegen- die Bezirksligamannschaft von Chemie Wolfen» mit 5 :0. Die Tore erzielten P. Ducke (31.), Stöcker (38., 61., 69.) und Pankau (79.).

Seite
Die Protestwelle Zehntausende Araber demonstrieren gegen Bonn Ultras: In Vietnam mitmachen eher als im Plan Birrenbach wieder in Israel KPC und PVAP begrüßen Beschlüsse Zwei Millionen Japaner streikten General Delgado in Portugal ermordet Dänen gegen Bundeswehr James Aldridge: Nazis kriechen hervor . Bundestag soll in Bonn bleiben Neuartige Bohrmeißel " für geologische Erkundung ' ■ Kirchenvertreter aus 11 Ländern in Weimar Zwei Jubiläen Leuchtsignale über der Oder 392 454 Aiiträge auf Passierscheine \vWNc$i*NNNS
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen