23. Mär.

Ausgabe vom 07.01.1983

Seite 1
  • Aus Dem Plan

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Plati 1, Telefon: 58 50 (Sammelnummer). Abonnementspreis monatlich 3.50 Mark. ISSN 0323-4940 Freitag, 7. Januar 1983 38. Jahrgang / Nr. 5 B-Ausgabe Einzelpreis 15 Pf -^^ -w- "Y^^ Proletarier alier Lanaer.vereimgt euch! Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS i ...

  • ii.

    Im Mittelpunkt des Kampfes für die Verhinderung eines Krieges steht die Aufgabe, das Wettrüsten zu zügeln und zur Abrüstung, besonders auf nuklearem Gebiet, überzugehen. Die' in letzter Zeit beschlossenen und bereits in Angriff genommenen amerikanischen Programme zur Entwicklung und Produktion von Kernwaffen sowie zur Entwicklung von Waffen, die auf neuesten wissenschaftlichen ...

  • in.

    Vordringlich und unabdingbar für die Beseitigung der Kriegsgefahr und die Stärkung des Weltfriedens ist die Festigung der Sicher* heit in Europa. Das ist vor allem so, weil auf dem europäischen Kontinent eine große Anzahl von Waffen, nukleare wie konventionelle, konzentriert ist und sich die Streitkräfte zweier Militärbündnisse unmittelbar gegenüberstehen ...

  • Politische Deklaration

    der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages

    Die höchsten Repräsentanten der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen Demokratischen Republik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der "Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, die am 4 ...

Seite 2
  • Politische Deklaration

    der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages

    (Fortsetzung von Seite. 1) für die gedeihliche Entwicklung der zwischenstaatlichen Beziehungen auf dem Kontinent als auch fUr die Gesundung der internationalen Lage insgesamt von Bedeutung. ' Die Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages sehen in einem von Kernwaffen mittlerer Reichweite wie von taktischen Kernwaffen vollständig freien Europa die beste Lösung ...

  • IV.

    Im Verlaufe ihres Meinungsaustausches über weitere internationale Fragen hoben die Delegationen der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen Demokratischen Republik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken ...

  • VI.

    Bei aller Vielfalt der gegenwärtigen internationalen Probleme hängt die Perspektive Europas und der Welt in hohem Maße davon ab, ob es gelingt, zwischen den zwei größten militärisch-politischen Bündnissen, dem Warschauer Vertrag und der NATO, die über ein gewaltiges Potential, vor allem im Bereich der Kernwaffen, verfügen, das Mißtrauen zu beseitigen und das Niveau der Konfrontation zu vermindern ...

  • V.

    Es ist nicht möglich, die Kriegsgefahr zu vermindern, ohne ein Klima des Vertrauens in den Beziehungen zwischen den Staaten zu schaffen. Das erfordert neben der Entwicklung des politischen Dialogs und entsprechenden Maßnahmen auf wirtschaftlichem und militärischem Gebiet die Verbreitung wahrheitsgetreuer Informationen ...

  • NICOLAE CEAUSESCU

    Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei, Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien Für die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken J. W. ANDROPOW Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Sowjetunion Für die Tschechoslowakische Sozialistische Republik

  • ERICH HONECKER

    'Generalsekretär des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Für die Volksrepublik Polen

  • WOJCIECH JARUZELSKI

    Erster Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Vorsitzender des Ministerrates der Volksrepublik Polen Für die Sozialistische Republik Rumänien

Seite 3
  • Produktivitätszuwachs im Zentrum weiterer Wettbewerbsprogramme

    Mansfeidkumpel an das ZK der SED: Wir ehren Karl Marx durch Taten / Auto Trans Berlin: Jeden Tag mit guter Bilanz / SKET Magdeburg: Jedes 4. Erzeugnis eine Neuheit

    Berlin (ADN). Im VEB Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck," ist der Planstart im Karl-Marx- Jahr erfolgreich vollzogen. Das berichten die Mansieider in einem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honeckerv Dabei habe sich bewährt, heißt es, daß nach gründlicher Auswertung der 5. ZK-Tagung bereits im Dezember 1982 der Kampf um Höchstleistungen zur Erreichung der Leistungskennziffern des Planes 1983 geführt wurde ...

  • Informationen, Zusammenhange und Argumente

    Berlin (ADN). Nun ist es klar, zur gleichen Zeit, in der man in den meisten Massenmedien der BRD den Wehrkundeunterricht in den DDR-Schulen verteufelt, ist man mit tatkräftiger Unterstützung der gleichen Medien dabei, den Wehrkundeunterricht in den Schulen der BRD als Beitrag zum Dienst am Frieden zu deklarieren ...

  • der Jugend sozialistischer Lander im Mai

    n iviiviiiii %Zu ■ vii In Potsdam: Gegen neue US-Raketen in Westeuropa

    Berlin (ADN). Eine Beratung von Sekretären der Zentralkomitees der Jugendverbände sozialistischer Länder ist am Donnerstag in Berlin beendet worden. Es wurde vereinbart, im Mai 1983 in Potsdam ein „Friedenstreffen der Jugend sozialistischer Länder" gegen die Stationierung neuer amerikanischer Mittelstreckenraketen in Westeuropa durchzuführen ...

  • Verzicht auf die Anwendung von militärischer Gewalt ist wirklich zu überlegen

    Washington (ADN). USA-Präsident Ronald Reagan hat erklärt, der Vorschlag der Warschauer- Pakt-Staaten für den Abschluß eines Vertrages über den gegenseitigen Verzicht auf Anwendung militärischer Gewalt zwischen den Teilnehmerstaaten des . Warschauer Vertrages und der NATO „ist wirklich zu überlegen" ...

  • DKP: Verstärkter Kampf gegen Atomraketen und Sozialabbau erforderlich

    Düsseldorf (ADN). Die DKP bekräftigt ihre Überzeugung, daß es Möglichkeiten' gibt, die Gefahren eines nuklearen Infernos abzuwenden und die geplante Stationierung vorn neuen amerikanischen Mittelstreckenraketen zu verhindern. In einer Stellungnahme hat das Präsidium des Parteivorstandes ferner die weitreichende ...

  • Zeitungen in der BRD: Kein Crund für Ablehnung

    Bonn (ADN). „Es kann gar keinen Grund für die Ablehnung eines generellen ©ewaltverzichts, wie ihn der Warschauer Pakt vorschlägt, geben", schreibt die Essener „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung". In einem Kommentar de? „Nordsee-Zeitung" in Bremerhaven heißt es: „Mit simplen Hinweisen auf Propagandamanöver des Ostens läßt sich dieser Zug, der nunmehr vom Warschauer Pakt in Bewegung gesetzt worden ist, nicht mehr aufhalten ...

  • Bedeutender Friedensvorschlag

    Washington (ADN). Die neue Friedensinitiative der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages wurde am Donnerstag von der „Washington Post" unter großer Schlagzeile auf Seite eins heraus^ gestellt. Das Blatt zitiert Abschnitte ausi dem Kommunique und hebt hervor, die sozialistischen Länder lenkten „besondere ...

  • Friedensangebot an den Westen

    Delhi (ADN). Alle-bedeutenden indischen Tageszeitungen informieren am Donnerstag auf den Titelseiten über die Ergebnisse des Prager Treffens. „The Times of India" berichtet unter der Überschrift „Friedensangebot des Warschauer Vertrages an NATO" und schreibt: „Die Führer des Warschauer Vertrages schlugen der NATO einen Vertrag über gegenseitigen Nichtangriff vor und instruierten ihre Außenmini- '-"«ter, batd mit der Arbeit an dte- -i*e£m Projekt zu beginnen ...

  • Große Beachtung in den Medien

    Algier/Damaskus (ADN). Die algerische Zeitung '„El Moudjahid" bezeichnet den Prager Vorschlag als „eine neue Initiative für die Entspannung". Sie ziele darauf ab, den Dialog zwischen den Staatengruppen mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung zu erneuern. Die Initiative des Warschauer Vertrages sei ermutigend, stellt „El Moudjahid" fest und fügt hinzu, „wenn der Westen aus diesem neuen Vorschlag eine Lehre zieht zugunsten des Dialogs und der Abrüstung, wird das die ganze Welt begrüßen" ...

  • Letztes Geleit für unseren Genossen Günter Kohrt Trauerfeier auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ADN). Auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde fand am Donnerstag die Trauerfeier für Günter Kohrt statt. Dem verstorbenen Mitglied des Kollegiums des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten und Präsidenten der Liga für die Vereinten Nationen in der DDR erwiesen die letzte Ehre gemeinsam ...

  • Neuer Botschafter der VR Benin

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Benin in der DDR, Thimothee Mevo, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • SPD-Kanzlerkandidat Vogel: Prager Vorschlag sehr ernst nehmen

    Washington (ADN). Der Kanzlerkandidat der SPD, Hans-Jochen Vogel, hat sich am Donnerstag in Washington für eine ernste Prüfung des Prager Vorschlags über ein Gewaltverzichtsabkommen zwischen den Staaten des Warschauer Vertrages und der NATO ausgesprochen. In einem Interview mit dem amerikanischen NBC-Fernsehen erklärte er: „Ich denke, er sollte -sehr sorgfältig Studiert werden und er könnte ein Fortschritt sein ...

  • Treffen im Dienst der Entspannung

    Tokio (ADN). „Führer der Warschauer Vertragsstaaten rufen zu Nichtangriffspakt auf" überschrieb die Tokioter „The Japan Times" am Donnerstag ihre Berichterstattung aus Prag. Die Tageszeitung „Asahi Shimbun" schreibt: „Das Treffen war auf eine Verminderung der Kriegsgefahr, auf die Sicherung des Friedens, auf Entspannung und Zusammenarbeit gerichtet ...

  • Weltweites Echo auf neue große Friedensinitiative der Teilnehmerstaaten des Watschauer Vertrages

    NATO: Vorschlage werden eingehend geprüft

    Berlin (ADN). Der auf der Prajer Tagung unterbreitete Vorschlag, einen Vertrag aber die gegenseitige Nichtanwendung militärischer Gewalt zwischen den Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und den Mitgliedsstaaten des Nordatlantikvertrages abzuschließen, hat weltweit ein starkes Echo ausgelöst. Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen informieren an hervorragender Stelle über den neuen großen Friedensvorschlag ...

  • Hauptversammlungen vor 12. DSF-Kongreß

    Berlin (ADN). In der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft wird mit den Jahreshauptversammlungen in den rund 50 000 Abteilungsgruppen und Grundeinheiten der, 12. Kongreß der Freundschaftsgesellschaft vorbereitet. An der Jahreshauptversammlung der Grundeinheit VEB Betonwerke im WBK Berlin nahm am Donnerstag der Generalsekretär des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Heinz Kuhrig, teil ...

  • 151 USA-Abgeordnete für Einfrieren der nuklearen Rüstungen

    Washington (ADN). Bereits 151 Mitglieder des USA-Repräsentantenhauses haben einen Resolutionsentwurf unterzeichnet, der eine amerikanisch-sowjetische Vereinbarung über das Einfrieren der nuklearen Rüstungen fordert Darüber hinaus werden „wesentliche, gleiche und kontrollierte Reduzierungen" der nuklearen Arsenale beider Staaten befürwortet ...

  • Konstruktivität in beständiger Folge

    Rom (ADN). Die italienische Zeitung „Unitä" spricht im Zusammenhang mit dem neuen Vorschlag von einer beständigen Folge von Initiativen, „die sich immer deutlicher der substantdel- Brfissel ..(ADN). In Brüsseler NATO-Kreisen wurde am Mittwoch bekannt, daß der Politische NATO-Ausschuß den Vorschlag über einen Vertrag über die gegenseitige Nichtanwendung von militärischer Gewalt zwischen den Staaten des Warschauer Vertrages und der NATO unverzüglich einer eingehenden Prüfung unterziehen werde ...

  • Ganz anderes Klima möglich

    Paris (ADN). Die Pariser „rHumanit£" kommentiert: „Der Abschluß eines Vertrages wie des vorgeschlagenen könnte ein ganz anderes internationales Klima schaffen und die Entspannung wieder in Gang bringen. Er würde gewiß nicht ausreichen, um den Frieden beständig zu gewährleisten, aber er würde günstige Voraussetzungen für Verhandlungen, für das Ende des Wettrüstens und für die schrittweise und ausgewogene Abrüstung schaffen ...

  • Initiative wird sorgsam erwogen

    Rom (ADN). Die Prager Vorschläge werden von Italien „aufmerksam und ohne Vorurteile' err wogen", und zwar sowohl national als auch in bi- und multilateralen Konsultationsforen, erklärte das Außenministerium in einer Verlautbarung. In der Erklärung heißt es weitet: „Dies ist ein positives Symptom, das nicht nur Propagandawert besitzt ...

  • Konflikte nur mit politischen Mitteln lösen

    Westberlin (ADN). Die Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" -hebt in einem Kommentar hervor: ' „Die Unterschrift für eine derartige Deklaration zu geben hieße, den Weltfrieden entscheidend zu sichern; hieße, die Bereitschaft auszusprechen, vorhandene Probleme und Konflikte ausschließlich mit politischen Mitteln zu lösen ...

  • Außerordentlich wichtiger Schritt

    Wien (ADN). In einer Sendung des ORF, österreichischer Rundfunk und Fernsehen, wurde zu der neuen Initiative der Warschauer Vertragsstaaten betont, es handele sich um einen außerordentlich wichtigen Vorschlag, der zu einem „gewissen Optimis- - mus" berechtige. Es sei zu hoffen, daß sich dieser Vorschlag auf die Wiener Abrüstungsverhandlungen auswirke ...

  • Initiative beim Warschauer Pakt

    Bern (ADN). Die in Bern erscheinende Zeitung „Der Bund" schreibt, die Initiative liege „eindeutig beim Warschauer Pakt. Die westlichen Regierungen bleiben in der Defensive." Der Westen mache es sich zu leicht, „wenn er nun jeden Vorstoß aus dem Osten sofort als reine Propaganda abtut". '

  • Beileidstelegramm der DDR nach Botswana

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Republik Botswana, Dr. Quett K. J. Masire, in einem Telegramm tiefempfundenes Beileid zum Ableben des Vizepräsidenten Lenyeletse Seretse.

Seite 4
  • Optimale Besetzung in jeder Abendvorstellung

    Zum zweiten ringen wir im Zuge langfristig koordinierender Arbeit mit optimalen Besetzungen um hohe Qualität jeder Abendveranstaltung. Ich sage immer: Der Zuschauer, der die fünfzigste Vorstellung einer v Inszenierung besucht, hat einen Anspruch auf jene künstlerische Leistung, wie sie dem Premierenpublikum geboten wurde ...

  • Moderne Formen mit alter Ornamentik

    Irakische Kunststudenten zeigen am Fernsehturm ihre Werke / Von Ariane Beygang

    In den vergangenen Jahren machten uns mehrere Ausstellungen mit Werken von Meistern der modernen irakischen Kunst bekannt. Nun sind im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm Arbeiten von Studenten der Bagdader Akademie der Schönen Künste zu sehen. Vorgestellt wer-i den Gemälde, Grafiken und Keramikarbeiten sowie Beispiele der industriellen Formgestaltung ...

  • 300 Premieren für die Hörer

    Umfangreiches funkdramatisches Programm 1983

    Über 1000 funkdramatische Sendungen erwarten die Rundfunkhörer im Jahre 1983. Dazu gehören Originalhörspiele für Erwachsene und Kinder, Hörspielfassungen von Werken in- und ausländischer Autoren, Dokumentarsendungen sowie unterhaltende Serien. Fast 300 Werke werden in Ur- und Erstsendungen vorgestellt, sagte Dr ...

  • Mehr als siebzig Bücher von und über Karl Marx

    Neue Editionen aus Verlagen unserer Republik

    Vielfältige Aktivitäten zur umfassenden Propagierung und Verbreitung der sozialistischen Literatur werden von Buchhändlern und Verlagsmitarbeitern der DDR im Karl-Marx-Jahr unternommen. Seit 1945 erschienen in der DDR die Werke und Schriften des Begründers des wissenschaftlichen Kommunismus in mehr als 22 Millionen Exemplaren ...

  • Wichtige Akzente durch sowjetische Musikwerke

    Aber auch die Pflege des sowjetischen Opern- und Ballettschaffens verlieh unserem Spielplan wichtige Akzente. Die Prokofjew-Inszenierungen wurden zu künstlerischen Ereignissen. Und wir sind das einzige Theater der Welt, das beide Schostakowitsch-Opern, „Die Nase" und „Katerina Ismailowa", und dazu — in konzertanter Aufführung — den „Spieler" herausgebracht hat ...

  • Dokumentarfilm als Gegenstand einer A usstellung

    Informatives Potsdamer Museum

    Eine Sonderausstellung offeriert seit Jahresbeginn das Filmmuseum der DDR in Potsdam. Mit Schrifttafeln, Plakaten und anderen dokumentarischen Mitteln zeigt die Schau im historischen Marstall Etappen des Dokumentarfilmschaffens in der DDR. Innerhalb dieser jüngsten Präsentation des Hauses sind auch einige der Produktionen in Tagesvorstellungen zu sehen ...

  • Treff im Weimarer Kasseturm

    Studenten organisieren vielseitige Veranstaltungen

    Der mittelalterliche Kasseturm in Weimar zieht wöchentlich rund 1000 Studenten der Klassikerstadt an. In dem Turm, der vor fast 500 Jahren als Teil der Stadtbefestigung errichtet worden war, hat seit 20 Jahren einer der drei FDJ-Studentenklubs der Hochschule für Architektur und Bauwesen sein Domizil ...

  • Vielseitiger Spielplan und hohe Qualität in jeder Vorstellung

    ND-Gespräch mit dem Intendanten Prof. Dr. Hans Pischner O „Volkes eigen" — Verpflichtung auch für Musikkultur und Opernkunst O Ziele, geprägt von Wesen und Geist unserer sozialistischen Gesellschaft O Auch die 50. Vorstellung soll noch so frisch sei

    ND; Herr Professor, im zurückliegenden Jahr war die Platzkapazität der Deutschen Staatsoper Berlin zu mehr als 87 Prozent ausgelastet. Damit wurde in den zwei Jahrzehnten Ihrer Intendantenzeit die bisher höchste Besucherzahl erreicht, eine Zahl, mit der das Haus Unter den Linden auch im Vergleich mit anderen hauptstädtischen Theatern eine Spitzenposition einnehmen dürfte ...

  • Den Namen großer Komponisten verbunden

    ND: Bei der Leitung eines Hauses wie der Deutschen Staatsoper Berlin hat- man sich wohl auch auf Traditionen zu besinnen, die zur Fortführung verpflichten... Prof. Dr. Hans Pischner: Verantwortung und Verpflichtung ergaben und ergeben sich für mich in zweierlei Richtung — gegenüber der Tradition und gegenüber der Gegenwart und Zukunft ...

  • Kurz rezensiert

    Kein Jägerlatein Kinderbuch von Wolf Spillner

    Nein, er will kein Held sein, der kleine Jäger, den seine große dicke Frau mit kräftigen Wildsuppen verwöhnt. Eines Tages trifft er mitten im Wald auf die Räuber, die in einer alten Eiche wohnen und deshalb Baumräuber heißen. Seine Flinte geht los, und die Kugel schlägt in den Hut des Jüngsten ein Loch, doch bewirkt sie noch vieles mehr ...

  • 200 000 Zuschauer erlebten Festival Russischer Winter

    Moskau (ADN). Mit einem eindrucksvollen Konzert im Kongreßpalast des Moskauer Kreml ist am Mittwoch das 19. Festival der Künste „Russischer Winter" beendet worden. Mehr als 200 000 Zuschauer, darunter auch zahlreiche ausländische Gäste, besuchten seit dem 26. Dezember des Vorjahres die vielfältigen Veranstaltungen ...

  • Werke Alexej Tolstois zu seinem 100. Geburtstag

    Berlin (ND). Anläßlich des 100. Geburtstages von Alexej Tolstoi am* 10. Januar erscheint ein neuer Band innerhalb der von. Nyota Thun herausgegebenen „Gesammelten Werke in Einzelbänden" mit den • beiden utopischen Romanen „Aelita" und „Geheimnisvolle Strahlen". Bereits in den fünfziger Jahren gehörten die Bücher Alexej Tolstois zum Programm des Aufbau- Verlages ...

  • Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst beriet in Berlin

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst beriet am Donnerstag auf seiner 4. Tagung in Caputh über die Entwicklung und die Vorhaben auf dem Gebiet des Film- und Lichtspielwesens in den 80er Jahren. Weiter wurden die Aufgaben und Aktivitäten der Mitglieden der Gewerkschaft Kunst bei der i Verwirklichung der Beschlüsse des' 10 ...

  • Fotos aus Litauen in „Kleiner Galerie" gezeigt

    Neubrandenburg (ADN). Bilder des litauischen Fotografen Julius Vaicekauskas zeigt gegenwärtig die Kleine Galerie im Neubrandenburger Kulturbund-Klub. Die Fotos geben Einblick in den Alltag dieser baltischen Sowjetrepublik. Die 30 kleinen Kulturbund- Galerien im Bezirk hatten im vergangenen Jahr bei 109 Ausstellungen etwa 54 000 Besucher ...

  • „Salut an alle. Marx" in Dessau inszeniert

    Halle (ND), Zum Karl-Marx-'' Jahr 1983 inszenierte Adolf Loos'e , für das Dessauer Theater im Bauhaus „Salut an alle. Marx". Das Stück wurde nach Briefen von Karl und Jenny Marx und Friedrich Engels von Günter Kaltofen und Hans Pfeiffer für die Bühne bearbeitet. Premiere ist am 28. Januar.

  • Neuer Intendant am Frankfurter Theater

    Frankfurt (Oder) (ND). Auf einer Vollversammlung des Ensembles ist am Mittwoch Jürgen Fricke als neuer Intendant des Kleisttheaters Frankfurt (Oder) in sein Amt eingeführt worden. Bisher hatte er sieben Jahre lang das Theater der Bergarbeiter in Senftenberg geleitet.

Seite 5
  • Besatzung von Salut 7 produzierte Kristalle für Elektronikindustrie

    Anatoli Beresowoi und Walentin Lebedew über Ergebnisse des 211-Tage-Fluges

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Detlef-Diethard Pries .Bisher ist noch keine unüberwindliche biologische Grenze für die Dauer des Aufenthalts eines Menschen im Kosmos entdeckt worden." Das sei eine der wichtigsten Schlußfolgerungen, die aus den Ergebnissen des 211tägigen Fluges des Kosmonauten-Duetts gezogen werden können ...

  • Herzliche Glückwünsche an Volk von Kampuchea

    Grußtelegramm der DDR zum 4. Jahrestag der Befreiung

    Berlin (ND). Folgendes Telegramm richteten Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der DDR, und Horst Sindermann, Präsident der Volkskammer der DDR, an den Generalsekretär des Zentralkomitees der ...

  • USA bereifen den Einsah der ,SchnellenEingreiftruppe'vor

    Zentralkommando für Nah- und Mittelost sowie den Indikraum in Dienst gestellt

    Washington (ADN). Mit militärischem Zeremoniell ist am Mittwoch auf der USA-Luftwaffenbasis MacDill im USA-Bundesstaat Florida das Anfang Januar neu gebildete Zentralkommando der USA-Streitkräfte (CENTCOM) für Operationen im Nahen und Mittleren Osten sowie im Raum des Indischen Ozeans in Dienst gestellt worden ...

  • DDR und UdSSR sind brüderlich verbunden

    Erich Honecker an sowjetische Freundschaftsgesellschaft Dank für 25jährige aktive und vielseitige Tätigkeit

    Teure Genossen und Freunde! Anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der Sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR übermittle ich Ihnen, allen Mitgliedern und Aktivisten Ihrer Organisation im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche und brüderlichen Grüße ...

  • Mosaik

    Ausstellung über Jose Marti Havanna. Anläßlich des 130. Geburtstages von Jose Marti, Nationalheld Kubas, wurde in diesen Tagen in der kubanischen Hauptstadt eine Ausstellung eröffnet, in der über hundert Fotografien, Gedichte und andere Dokumente aus dem Schaffen des Schriftstellers zu sehen sind. Majakowski in Brasilien Brasilia ...

  • Warnung vor den Gegnern jeder Abrüstungsvereinbarung

    Ultrarechte in Washington wollen keinerlei Abkommen

    Washington (ADN). Der Leiter des Amtes für Rüstungskontrolle und Abrüstung in den USA, Eugene Rostow, hat laut AP in scharfer Form vor rechtsgerichteten Kreisen in Washington gewarnt, deren Ziel es sei, jede Abrüstungsvereinlbarung mit der Sowjetunion zu verhindern. Diese Leute wollten keinerlei Abkommen mit der UdSSR ...

  • „New York Times": Israel hat globale Ambitionen

    Washington (ADN). Israel verfolge in zunehmendem Maße mit Unterstützung der USA globale Ambitionen, schrieb der Wissenschaftler Benjamin Beith-Hal-, lahmi, Dozent an der Universität Haifa, am Donnerstag in der „New York Times". „Man kann jedes beliebige Land in der dritten Welt nehmen, in dem es in den ...

  • McGeorge Bundy gegen die „Null-Lösung" Washingtons

    USA-Regierung zu Einigung mit der UdSSR aufgefordert

    New York (ADN). Als „äußerst enttäuschend" hat McGeorge Bundy, ehemaliger Sicherheitsberater des USA-Präsidenten, das Festhalten des Weißen Hauses an der auf eine einseitige Abrüstung der Sowjetunion gerichteten sogenannten Null-Lösung bei Mittelstreckenraketen bezeichnet. In einem Interview mit der „New York Times" appellierte er an die Regierung, ihre Haltung zu revidieren ...

  • Vereinbarung mit polnischen Journalisten

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Hauptvorstandes des Polnischen Journalisteiwerbandes unter Leitung seines Vorsitzenden, Klemens Krzyzagorski, weilt als Gast des Verbandes der Journalisten der DDR zu einem Erfahrungsaustausch in Berlin. Am Donnerstag unterzeichneten die Vorsitzenden der < Journalistenverbände der DDR und der VR Polen, Eberhard Heinrich und' Klemens Krzyzagorski, eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit der beiden Organisationen ...

  • Nationalpreis der DDR in Moskau überreicht

    . de. Moskau. Der Nationalpreis I. Klasse für Wissenschaft und Technik der DDK wurde am Donnerstag in Moskau Prof. Dr. sc. Julij Chodarjew, stellvertretender Direktor des Staatlichen Forschungszentrums zur Erkundung von Naturressourceni, von DDR- Botschafter Dr. Egon Winkelmann überreicht Damit wurde die große Leistung gewürdigt, die Prof ...

  • Reuter: Elend in USA großer als in den dreißiger Jahren

    Langfristig Arbeitslose fängt kein „soziales Netz" auf

    New York (ADN). „Wer in den Vereinigten Staaten langfristig arbeitslos ist, den fängt kein soziales Netz auf. Er. riskiert vielmehr, zum Heer der schätzungsweise zwei Millionen Hungernden und Obdachlosen zu zählen. Ein Elend dieses Ausmaßes kannten die Amerikaner nicht einmal nach dem großen Wirtschaftszusammenbruch der dreißiger Jahre ...

  • Generalsekretär der UNO für Palästina-Lösung

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär' Perez de Cuellar hat sich am Donnerstag für größere Anstrengungen zur Lösung der Palästina-Frage ausgesprochen. „Die Welt ist sich der Rechte des palästinensischen Volkes und der Notwendigkeit iftrer Verwirklichung heute bewußter denn je", erklärte er vor dem Palästina- Ausschuß der Vereinten Nationen ...

  • Pessimistische Prognose für Großbritannien

    von unserem Korrespondenten

    Os. London. „Die Aussichten für die britische Wirtschaft in diesem Jahr sind geringes Wachstum, weiter zunehmende Arbeitslosigkeit und kaum neue Fortschritte bei der Inflationsbekämpfung." Dies ist der Tenor einer Analyse, die die großbürgerliche „Financial Times" am Donnerstag auf der Grundlage von Prognosen von insgesamt 21 führenden britischen WWschafteeinriditungen veröffentlichte ...

  • Empfang zum Jahrestag der irakischen Armee

    Berlin (ADN). Zum 62. Jahrestag der Gründung der irakischen Armee gab am Donnerstag der Botschafter der Republik Irak in der DDR, Khalid Al-Rawi, in Berlin einen Empfang. Der Einladung waren die Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung Generaloberst Werner Fleißner und Generalleutnant Klaus-Dieter Baumgarten, Generale und Offiziere der NVA sowie Persönlichkeiten' des öffentlichen Lebens gefolgt Zugegen waren Chefs diplomatischer Missionen, Militär- und Verteidigungsattaches ...

  • Anschlag auf Pipeline Mocambique-Simbabwe

    Harare (ADN). Auf die von Mocambique nach Simbabwe führende Öl-Pipeline ist in der Nacht zum Donnerstag ein neuer schwerer Anschlag verübt worden, teilte ein Regierungssprecher in Harare mit. Auf halber Strecke, bei Maforga auf dem Territorium Mocambiques, wurde durch eine Explosion ein etwa zwei Meter ...

  • Historiker-Tagung zum Wirken von Karl Marx

    Linz (ADN). Ein« fünftägige internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Marxismus und Geschichtswissenschaft" hat am "Donnerstag[in Linz begönnen. "Sie ist dem bevorstehenden 100. Todestag von Karl Marx gewidmet An dem Wissenschaftler- Treffen nehmen etwa 130 namhafte Historiker aus sozialistischen, kapitalistischen und Entwicklungsländern teil, darunter aus der DDR, der UdSSR, den USA, aus Großbritannien und Österreich ...

  • Was sonst noch passierte

    Hocherfreut zeigten sich die Einwohner von Guinac an der Küste der Bretagne (Frankreich) über das Strandgut, 'das ihnen die Stürme der letzten Tage- bescherten. Dem Frachtschiff „Lina" aus Panama waren vor kurzem vier Container mit Whisky über Bord gegangen. Eines der Behältnisse ist nun an Land gespült worden ...

  • Heftige Gefechte im Norden El Salvadors

    San Salvador (ADN). Salvadorianische Befreiungskämpfer haben den Regierungstruppen bei Gefechten in der Nähe der Ortschaft Ayuxtepeque, nördlich der Hauptstadt, schwere Verluste zugefügt. Nach offiziellen Angaben wurde di$ Garnison des Ortes Von der FMLN angegriffen. Auch in den Provinzen Chalatenango und Morazätn fanden heftige Kämpfe zwischen der Befreiungsfront und Soldaten des volksfeindlichen Regimes statt ...

  • DDR-Texfillinie in Gabrowo übergeben

    Sofia (ADN). Eine aus der DDR gelieferte und gemeinsam mit bulgarischen Fachleuten montierte Spannrahmen-Fixiertrokkenanlage ist im Wolltextilkombinat „Seorgi Genew" in der mittelbulgarischen Stadt 6abrowo in Betrieb genommen worden. Die im VEB Textilmaschinenbau Sera produzierte Anlage ermöglicht den Gabrowoer Textilwerkern, pro Minute rund 15 Meter Stoff mehr als bisher zu bearbeiten ...

  • Streik gegen Willkür

    Damaskus (ADN). Den vierten Tag standen am Donnerstag die palästinensischen Gefangenen des israelischen Gefängnisses Jenine (Westjordangebiet) im Hungerstreik. Sie protestieren gegen den Terror der Behörden. Einer der Gefangenen mußte nach Mißhandlung mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus eingeliefert werden ...

  • Hohe Auszeichnung

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, verlieh der Sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR den Orden „Stern der Völkerfreundschaft" in Gold anläßlich des 25. Jahrestages der Organisation.

  • London: Umbildung britischen Kabinetts des

    London (ADN). Die britische Premierministerin Margaret Thatcher hat am Donnerstag eine Umbildung ihres Kabinetts bekanntgegeben. Verteidigungsminister Johir Nott schied aus der Regierung aus.ä Seine Funktion übernahm Michael Hesseltine, der bisher Umweltminister war.

  • Türkische Schriftsteller von Kerkerhaff bedroht

    Ankara (ADN). Mit Kerkerstrafen bis zu 15 Jahren bedroht das türkische Militärregime 18 Schriftsteller des Landes. Unter den Angeklagten, denen in Istanbul seit Mittwoch der Prozeß gemacht wird, befindet sich auch der Romanschriftsteller und Satiriker. Aziz Nesin.

  • Papst ernennt neue Kardinale

    Vatikanstadt (ADN). Papst Johannes Paul II. hat für den 2. Februar 1983 ein Konsistorium angekündigt, in dem er neue Kardinale/darunter den Bischof von Berlin, Dr. Joachim Meisner, ernennen wird.

Seite 6
  • Niemand kauft goldenes Brot in Lima

    Perus Regierung Belaünde ist zunehmenden sozialpolitischen Spannungen ausgesetzt

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Dieter Wolf „Pan de Oro", goldenes Brot, preist die indianische Verkäuferin auf der hauptstädtischen Avenida de la Marina an. „Bitte, kaufen Sie doch diese schönen Figuren", fleht sie die Vorübergehenden an. „Alle Verzierungen sind aus Brptteig geformt, getrocknet, vergoldet ...

  • USA: Einsatzvorbereitung für „Schnelle Eingreiftruppe11

    (Fortsetzung von Seite 5)

    ges Hauptquartier des Zentralkommandos'vorgesefren ist. „Wenn wir amerikanische Militärmacht in dem Gebiet demonstrieren wollen, dann kann das viel effektiver geschehen, wenn wir über eine Reihe «j yph' ^Einrichtungen verfügen, die die* Landung und den Start von Flugzeugen ermöglichen, die Notwendigkeit des Auftankens von Flugzeugen in der Luft einschränken und mehr Möglichkeiten für die Vorausstationierung schaffen", erklärte Weinberger ...

  • Zur Selbständigkeit und Verantwortlichkeit der Kombinate in der DDR

    Moskau (TASS). „Das System der Kombinate in der DDR hat dazu beigetragen, die Spezialisierung zu vertiefen, die Produktion rationeller zu organisieren sowie das Verhältnis zwischen Produktionsaufjwand und Endergebnissen zu verbessern", schreibt die „Iswestija" am Montag. „Warum bringt man in der DDR die erfolgreiche Überwindung vieler komplizierter Probleme in der Wdrtschaft in der ...

  • Bis Herbst 1984 entsteht die Avantgardepartei

    Allgemeiner COPWE-Kongreß in Addis Abeba beendet

    Addis Abeba (ADN). Die marxistisch-leninistische Avantgardepartei der Werktätigen Äthiopiens wird bis zum 10. Jahrestag der Revolution im September 1984 gegründet. Diesen Beschluß faßten die 1590 Delegierten des 2. Allgemeinen Kongresses der Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen Äthiopiens (COPWE), der am Donnerstag in Addis Abeba abgeschlossen wurde ...

  • Qualifikation wird schrittweise erhöht

    Als der Minister für Bildung der VR Kampuchea, Pen Navuth, uns während seines Aufenthaltes in der DDR in einem Gespräch einige Pakten nannte, da war der Stolz zu spüren über das in sehr kurzer Zeit Vollbrachte. In Kampuchea, informierte uns der Minister, existieren gegenwärtig 4042 Schulen der ersten Stufe von der ersten bis zur vierten Klasse ...

  • Bin Lebenselixier für den Alltag

    Jährlich 700 000 Tonnen kisselo mljako für den Gaumen und die Gesundheit

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Michael Müller Sauer wird Milch überall auf der Welt, aber nur in Bulgarien entsteht dabei die „Saure Milch" Das nämlich ist wörtlich übersetzt das, was der Bulgare kisselo mljako nennt. Das türkische Wort Joghurt oder das tatarische Kefir können nur andeuten, worum es sich handelt ...

  • Jetzt hat das Dorf „seinen" Lehrer

    1981 schickten die Einwohner Keo Samsath nach Phnom Penh zu einem Lehrgang für Pädagogen. Vor 1975 hatte er schon mit dem Studium begonnen. In den drei Jahren der Nacht der Pol- Pot-Herrschaft gelang es ihm, das zu verheimlichen. Wäre es bekannt geworden, hätte es den sicheren Tod bedeutet. Jetzt kam er zurück in sein Dorf, und er wird sowohl die Kinder unterrichten als auch jenen Erwachsenen das Lesen und Schreiben beibringen, die dessen noch nicht kundig sind ...

  • Unterstützung für Kyprianou bei Präsidentenwahl

    Zypern vor bedeutsamer Abstimmung am 13. Februar

    Korrespondenz aus Nikosia Für die Präsidentschaftswahlen der Republik Zypern am 13. Februar wird es nur drei Kandidaten geben. Wie hier in Nikosia verlautete, hat der parteilose Georgios Joanidis seine Kandidatur zurückgezogen. Der ehemalige Delegationsleiter der griechischen Zyprer bei den innerzypriotischen Gesprächen will den jetzigen Präsidenten Spyros Kyprianou unterstützen ...

  • Kampucheas erfolgreicher .Aufbruch aus dem Dunkel1

    Bedeutende Erfolge des Bildungswesens vier Jahre nach Errichtung der Volksmacht

    Von Peter K i r s c h e y 1 Ausnahmslos alle 237 Dorfbewohner hatten sich versammelt. Ein besonderes Ereignis stand bevor: die Ankunft eines Lehrers. Als der 27jährige Keo Samsath mit dreistündiger Verspätung schließlich nach einem fast zweitägigen Fußmarsch eintraf, wurde er mit großer Wärme empfangen, und'es gab ein kleines Fest ...

  • „Wo soll unsereins das Geld hernehmenV

    Wachsende Empörung über die unsoziale Wohnungspolitik

    Westberlin (ADN). Angesichts des neuen verschärften Mietwuchers in Westberlin befürchtet eine wachsende Zahl von Bürgern, „daß die Mietsteigerungen sich allmählich zu Höhen aufschaukeln könnten, die für weite Teile der Bevölkerung untragbar wären", heißt es am Donnerstag in einem Zeitungsbericht. Bei Mieterorganisationen, in Rathäusern^ und in Zeitungsredaktionen gehen immer häufiger Anrufe empörter und besorgter Bürger ein ...

  • Autostadt Detroit rast in die Armut

    BRD-Magazin: Ohne fremde Hilfe nicht durch Notwinter

    Hamburg (ADN). „In Detroit, wo einst Amerikas Autoindustrie blühte, ist jeder vierte arbeitslos. Die Stadt kommt ohne fremde Hilfe nicht mehr durch ihren ,Notwinter'." Dies stellt die BRD- Zeitschrift „Stern" in ihrer jüngsten Ausgabe unter der Überschrift „Mit^ Vollgas in die Armut" fest. Der Untergang der Autostadt sei so gut wie besiegelt, meint der Stadt-Chronist William Serrin ...

  • 300 |unge Leute studieren in der DDR

    Von großer Bedeutung für die Zukunft des Landes sind jene Kader, die in Bruderländern eine Ausbildung erhalten. Gegenwärtig studieren 2000 junge Kampucheaner in sieben sozialistischen Ländern. 300 Mädchen und Jungen aus dem fernen Kampuchea haben für einige Jahre in der DDR eine zweite Heimat gefunden, und sie lernen hier an Hochschulen der DDR ...

  • Zitiert

    verzweifelte Hilferufe an Wohlfahrtseinrichtungen

    „Der allgemeine Abbau der Sozialbudgets durch die Washingtoner Administration löst in den meisten amerikanischen Großstädten dramatische Krisen aus", stellt die Pariser »Le Monde" fest. Die Stadtgemeinden seien «gezwungen, verzweifelte Hilferufe an private Wohlfahrtseinrichtungen zu richten, um den vielen Bedürftigen ein gewisses Maß an Unterstützung zukommen zu lassen ...

Seite 7
  • Weißflog-Sieg war der deutlichste der Tournee

    Oberwiesenthaler stieß in Gesamtwertung auf Rang 2 vor

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Nach dem Probesprung kur- -eierte am Fuß 3er Schanze am Laideregg in Bischofshofen ein ßerüdit: „Matti Nykänen ist eine Luke tiefer angefahren!" Der kleine Finne galt seit Innsbruck als so eindeutiger Favorit, daß man ihm so gut wie alles zutraute. DDR-Mannschaftsleiter Ulrich Wehling aber warnte vor eiligen Prognosen und hatte dafür ein handfestes Argument: „Die Tournee geht an die Substanz, das spürt man bei allen ...

  • Mühlleithen in Grün, aber heute: Spur irei

    Damenskirennen mit Läuferinnen aus vierzehn Ländern

    von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter 14 Grad Wärme am Morgen vor dem- Fenster in Berlin spotteten dem Winter gehörig. Mehr aber noch die 10 Grad am Ort des traditionellen internationalen Damen-Skirennens Klingenthal/ Mühlleitheni Der Besucher mußte nach dtem Schnee bis kurz vor dier 226-Einwohner-Gemeinde Mühlleithen Ausschau halten ...

  • Drei DDR-Viererbobs auf vorderen Platzen

    Germeshausen-Mannschaft gewann Nationencup in Igls

    Einen dreifachen Erfolg gab es am Donnerstag für die DDR beim Nationencup der Viererbobs in Igls (Österreich). Bernhard Germeshausen verwies mit der Gesamtfahrzeit von 3:37,88 min seine Oberhof er Mannschaftskameraden Bernhard Lehmann (0,11 s zurück) und Horst Schönau (1,05 s zurück) auf die nächsten Plätze, Die Ränge vier ibis sechs belegten die ...

  • Immerauf die nächste Schanze konzentriert

    ;' Als er vor Weihnachten in Oberwiesenthal aufbrach, hatte er sich für die Tournee ein exaktes Ziel gesteckt: einmal unter die ersten zehn kommen I In Oberstdorf war er dann nur. 27. geworden, aber das störte ihn wenig. »Weil ich wußte, woran es lag, und weil ich mir vorgenommen hatte, mich jedesmal auf die nächste Schanze zu konzentrieren und nicht über Fehler lange zu grübeln ...

  • Ulrike Frank in Inzell Schnellste über 1500 m

    Ulrike Frank gewann bei der Vierbahnentournee im Eisschnelllauf am Donnerstag in Inzell die 1500 m in 2:15,34 min vor Carola Bürger (beide DDR/2:15,68). Diese entschied mit ihrem zweiten Platz eine Dreikampfwertung, bestehend aus 500,1000 und 1500 m, für sich. Monika Holzner-Pflug (BRD), am ersten Tag Schnellste über 500 und 1000 m, trat am Donnerstag nicht mehr an ...

  • Witt und König mit den höchsten Pflichtnoten

    Titelverteidigerin Katanna Witt (SC Karl-Marx-Stadt) übernahm bei den DDR-Meisterschaften im Eiskunstlaufen am Donnerstag in Berlin mit der besten Pflicht wie erwartet die Führung. Hinter der WM-Zweiten des Vorjahres folgen Janina Wirth (SC Dynamo Berlin) und Carola Paul (SC Einheit Dresden). Bei den Herren erhielt Alexander König (SC Dynamo) die höchsten Noten, Favorit Falko Kirsten (SC Einheit) liegt vorerst auf Platz 2, Dritter ist Nils Kopp (SC Karl- Marx-Stadt) ...

  • Nofhen

    Vor Ablauf der Meldefrist am 10. Januar reichten die Fußballverbände Mexikos, Brasiliens, der USA und Kanadas ihre Bewerbungen für die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 1986 bei der FIFA ein. Der WM-Vierte Dänemark bezwang in einem Länderspiel die Handballer des WM-Dritten Polen im heimischen Slagelse mit 26:24 ...

  • Freitag und Sonnabend um Titel auf Winterbahn

    Am Freitag (19.30 Uhr) und Sonnabend (18 Uhr) folgen auf der Berliner Winterbahn die nächsten Höhepunkte: sechs DDR-Meistertrikots werden vergeben! Freitag im 1000-m-Zeitfahren (Titelverteidiger Maie Malchow), in der 4000-m-Einzelverfolgung (Frank Kühn kann' .wegen Erkrankung nicht antreten) und im 50-km- Zweiermannschaftsfahren (Lutz G rosser/Uwe Raab) ...

  • Urlaubsplätze

    für vier bis fünf Personen in einem Sommerhaus. Das Objekt ist beheizbar und besteht aus Wohn- und Schlafraum, Kinderzimmer, Küche, Sanitärzelle und Balkon. Bis zum Schwimmbad sind es etwa 200 m. Wir suchen ein gleichwertiges Objekt in landschaftlich schöner Gegend, bevorzugt an der Ostsee oder an einer Seenplatte ...

  • Resultate

    Tateswertunr: 1. Weißflog (DDR) 256,7 (109,5/|110), 2. Hansson (Norwegen) 249,7 (104/ill0,5), 3. Schallert (Österreich) 248,4 (106/109), 4. Ostwald (DDR) 245,0 (109/105), 5. Kokkonen (Finnland) 242,4 (102,5/107,5), 6. Bergerud (Norwegen) 241,2 (105,5/ 104), 7. Nykänen (Finnland) 240,0 (105,5/106), 8 ...

  • Urlaubsplätze

    mit Vollverpflegung in unserem gut ausgestatteten Ferien- und Schulungsobjekt mit Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern. Wir suchen im Tausch gleichwertige Plätze in landschaftlich schönen Gegenden, bevorzugt werden die Nordbezirke bzw. die Ostsee. Zuschriften an: VEB Textimaforschung Malimo Karl-Marx-Stadt ...

  • Kinderferienlager

    für 88 Kinder und das erforderliche Betreuungspersonal. Bademöglichkeiten und Sportplatz befinden sich in unmittelbarer Nähe. ' Wir suchen für Juli/August 1983 ein Kinderferienlager mit der gleichen Anzahl von Plätzen für zwei Durchgänge. Zuschriften an: VEB Druckguß- und Kolbenwerke 4306 Harzgerode, ...

  • Urlaubsplätze (Vierbettzimmer)

    mit Vollverpflegung in unserem Ferienobjekt im Thuringer Wald. Wir suchen im Tausch gleichwertige Plätze für drei bis vier Personen in geeigneten Unterkünften an der Ostsee. Zuschriften an: VEB Datenverarbeitungszentrum Gera 6500 Gera, Wilhelm-Pieck-Straße 147/149

  • Schulungsobjekt

    für jeweils 30 Personen pro Durchgang. Mindestens zwei Schulungsräume sollten zur Verfügung stehen. . Zuschriften bzw. Anfragen an: Staatliches Chemiekontor ■ Handelszweigakademie 7123 Engelsdorf Werkstättenstraße 31, Telefon: 6822316

  • Technologie der Plastverarbeitung Technologie der Elastverarbeitung

    Dauer: 3jähriges Direktstudium oder Sjahriges Fernstudium Voraussetzungen: Abschluß der 10. Klasse und eine entsprechende Berufsausbildung Außerdem bieten wir Möglichkeiten der Weiterbildung im Postgradualstudium mit dem Ziel:

  • Urlaubsplätze

    für jeweils vier Personen in zwei Objekten mit Wohnund Schlafraum, Küche und Innentoilette. Wir suchen im Tausch gleichwertige Plätze an der Ostsee oder an einem Binnensee. VEB Holzindustrie Potsdam-Mitte 1801 IMahmitz

  • Kinderferienlager

    für 10 bis 20 Kinder je Durchgang auf vertraglicher Basis. Das erforderliche Betreuungspersonal wird von uns gestellt. Zuschriften an: Volkseigener Kreisbaubetrieb Werdau 9620 Werdau . Straße der Befreiung 43

  • Splitter

    HALTUNGSPUNKTE. Die höchsten Noten wurden zwischen Oberstdorf 'und ßischofs'hofen für den Österreicher Armin Kogler und Jens Weißflog vergeben - jeder erhielt einmal 56,5 von 60 möglichen Punkten.

  • Fachingenieur für Plastanwendung/Plastwerkstoffe

    Voraussetzungen hierfür: Hoch- oder Fachschulabschluß in einer ingenieurtechnischen Richtung Dauer: 2jähriges Femstudium Bewerbungen bitten wir sofort einzureichen an:

Seite 8
  • Grün für das Allendeviertel

    Naturgemäß nehmen in Köpenick Vorhaben der Naherholung für die Berliner breiten Raum ein. Das bekannte Landschaf ts- ^^ Schutzgebiet Erpetal wird weiter erschlossen, auf der Uferpromenade am Zeuthener See kann man in diesem Jahr bis Rauchfangswerder wandern. 39 Hektar des Köpenicker Waldes werden aufgeforstet ...

  • Neues Viertel vor Abschluß

    Wie in den Vorjahren wird im Volkswirtschaftsplan für den Stadtbezirk Weißensee starke Betonung auf die Verbesserung der Wohnverhältnisse gelegt, wobei das besondere Augenmerk, wie in den anderen Stadtbezirken, auf Erhaltung und Instandsetzung der Bausubstanz gelenkt wird. 12,8 Prozent der Weißenseer ...

  • Mehr Plätze für Jugendtanz

    Vorgesehen ist, durch die Instandsetzung und Rekonstruktion von 2747 Wohnungen die Wohnverhältnisse für etwa 7300 Bürger zu verbessern. In 1090 Wohnungen werden Bad oder Dusche installiert, in 628 wird eine Innentoilette eingebaut. An 931 Dächern werden Reparaturen durchgeführt. Schwerpunkt dieser Arbeiten sind das Gebiet nördlich und südlich der Wilhelm- Pieck-Straße sowife die Wohngebiete am Arkonaplatz und in der Kremmener Straße ...

  • Reparatur von 1550 Dachern

    An guten Erfahrungen im vergangenen Jahr bei der Erhaltung und Verbesserung von Wohnraum will der Stadtbezirk Fried- ^~~ richshain 1983 anknüpfen. 1910 Wohnungen sollen instand gesetzt und 1805 Wohnungen rekonstruiert werden. 1550 Dächer und 950 Schornsteinköpfe, so beschlossen es die Abgeordneten, werden repariert, 2700 Fenster erneuert, 1300 Kachelöfen neu gesetzt ...

  • Schwerpunkt Werterhaltung

    uie üaupruuuK.-

    tion für die Instandhaltung und Reparatur von Wohnungen wird in diesem Jahr gegenüber 1982 auf 106,7 Prozent erhöht. 1315 Wohnungen werden instand gesetzt und 225 rekonstruiert. Stadtr bezirksbürgermeister Günther Manow verwies bei der Begründung des Volkswirtsehaftsplanes auf die Notwendigkeit, Reserven zu erschließen ...

  • 125 Musikveranstaltungen

    Die Stadtbezirksversammlung orientierte darauf, Vergabe, Erhaltung, Rekonstruktion, Verwaltung und Bewirtschaftung des Wohnraums mit größerer Effektivität zu realisieren. Die Betriebe des Territoriums werden Wohnungen mit eigenen Baukapazitäten wieder nutzbar machen. Im „Mach mit!"-Wettbewerb wollen die Bürger des Stadtbezirkes unter anderem 510 Wohnungen umund ausbauen, davon sind 150 für junge Eheleute ...

  • Anspruchsvolle Vorhaben, die auf das Wohl der Berliner gerichtet sind

    • Instandhaltung, Rekonstruktion und Neubau von Wohnungen stehen im Mittelpunkt • Dienstleistungen für die Bevölkerung werden in diesem Jahr weiter verbessert Stadtbezirk Marxahn Weitere sieben Oberschulen

    Am Donnerstag tagten die Stadtbezirksversammlungen von Friedrichshain, Köpenick, Marzahn, Mitte, Pankow, Treptow und Weißensee. Den Beratungen waren zahlreiche Aussprachen der Volksvertreter mit Berlinern in Betrieben, Einrichtungen und Wohngebieten vorangegangen. Nach eingehender Debatte beschlossen die Abgeordneten die auf das Wohl der Bürger gerichteten Volkswirtschaftspläne und Haushaltspläne 1983 ...

  • Aus dem Plan

    — Zwei Damenschneidereien werden* in der Blankenburger Straße und in der Caillardstraße eingerichtet. - Die RFT-Werkstatt des VEB Industrievertrieb in der Kurt-Fischer- Straße wird erweitert. - Die PGH »Haarkunst" richtet einen Friseursalon in Rosenthal ein. - In der Hallandstraße öffnet die Polsterwerkstatt wieder ...

  • Reiches Jahresprogramm im Kulturzentrum Polens

    Ein Zyklus von Schriftstellergesprächen, eine Retrospektive von klassischen polnischen Filmkunstwerken und elf Ausstellungen gehören zum Programm des Polnischen Informatiohs- und Kulturzentrums Berlin in diesem Jahr. Wie Direktor Tadeusz Sznurkowski am Donnerstag mitteilte, stehen weiter Konzerte, Veranstaltungen mit Mitgliedern der polnischen Akademie der Wissenschaften und Foren zu wirtschaftlichen Problemen auf dem Terminkalender des Zentrums in der Karl-Liebknecht- Straße ...

  • Aus dem Plan

    - Fortgesetzt werden die Arbeiten an der künftigen S-Bahn-Strecke vom Bahnhof Springpfuhl' nach Hohenschönhausen. - Zehn weitere ärztliche Arbeitsplätze sind im Objekt Basdorfer Straße zu schaffen, drei zahnärztliche einschließlich Zahntechnik im Ambulatorium Kaulsdorf-Nord. — Begonnen wird mit dem Bau des Hauptpostamtes im dritten Wohngebiet, im ersten Wohngebiet, unweit des Helene-Weigel-Platzes, wird der Neubau der Schwimmhalle weitergeführt ...

  • Aus dem Plan

    — 850 Dächer und 670 Schornsteine werdet) repariert beziehungsweise erneuert. — Im „Mach mitl"-Wettbewerb sollen Leistungen in Höhe von 34 Millionen Mark erbracht werden. Vorgesehen ist die Pflanzung von 2000 Bäumen und die Pflege von fast zwei Millionen Quadratmeter Grünfläche. 13 400 Qudratmeter Straßen, Wege und Parkplätze sind neu zu bauen ...

  • Aus dem Plan

    _ Mit dem Neubau von Insgesamt 352 Wohnungen (Lückenschließungen) wird in der Ebertystraße/Ecke Ebelingstraße, Löwestraße, Marchlewskistraße/Ecke Helsingforser Straße und Niederbarnimstraße begonnen. - Die Neugestaltung der Grünfläche vor dem CENTRUM-Warenhaus am Ostbahnhof wird abgeschlossen. - Ein Klub der Werktätigen entsteht in der Kopernikusstraße ...

  • Aus dem Plan

    - Der Wohnkomplex Hohenschönhausen II wird 1983 mit der Übergabe von 296 Wohnungen fertiggestellt. - Durch Rekonstruktion entstehen unter anderem 1 Jugendklub, 1 Bibliothek, 1 Annahmestelle für Dienstleistungen und 1 erweiterte für Sekundärrohstoffe. - 1827 Wohnungen werden Instand gesetzt, wobei 50 Prozent der Reparaturen im Rahmen von Hausreparaturplänen verwirklicht werden ...

  • Aus dem Plan

    - In der Habersaathstraße entsteht eine kombinierte Kindereinrichtung. Noch im Januar wird in der Swinemünder Straße eine Kinderkrippe mit 108 Plätzen Obergeben. Damit erhöht sich die Zahl der Krippenplätze auf 2439. - Im „Mach mitT-Wettbewerb werden 600 Wohnungen älterer Bürger renoviert. - Im Stadtbezirk sind 1630 Bäume und Sträucher zu pflanzen ...

  • Chilenen stellen aus

    Eine Ausstellung mit Arbeiten der chilenischen Künstler Jorge Nunes Kata und Juan Heinsohn ist am Donnerstag im Haus der Jungen Talente eröffnet worden. Es sind rund 70 Grafiken und Bilder der beiden im niederländischen Exil lebenden Chilenen zu sehen. Die Ausstellung, die von der FDJ-Bezirksleitung, dem Verband Bildender Künstler der DDR und der Kulturkommission des Büros Chile Antifascista organisiert wurde, läuft bis zum 29 ...

  • Aus dem Plan

    - 1000, Bäume, 20 000 Sträucher, 110 000 Sommerblumen und 500 Rosen werden gepflanzt. - In Müggelheim entsteht eine Turnhalle. - Rekonstruiert wird die Adlerapotheke in Friedrichshagen. - In der Oberspreestraße ist eine Dienstleistungseinrichtung für Probiermodelle zu eröffnen. - 750 Dächer und 650 Schornsteinköpfe werden repariert oder erneuert ...

  • • Disko und Nachtcocktail

    Am Sonntagabend um 20.30 Uhr präsentiert der Rahnsdorfer Jugendklub für Mittzwanziger „Mansarde", Mühlenweg 7, den „bunten Diskothekenkeller" mit der „Musikboutique Berlin". Zum „Marzahner Nachtcocktail" von 22 bis 3 Uhr lädt der Jugendklub Fichtelbergstraße ein.

Seite
Aus Dem Plan ii. in. Politische Deklaration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen