23. Mär.

Ausgabe vom 08.01.1983

Seite 1
  • FDJ solidarisch mit Kampf des ANC

    Egon Krenz führte Gespräch mit Jugendsekretär Eddie Funde Berlin (AON). Eine herzliche Begegnung zwischen dem 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, und dem Sekretär der Jugendsektion des Afrikanischen Nationalkongresses von Südafrika, Eddie Funde, fand am Freitag im Hause des Zentralrates der FDJ statt ...

  • DFD-Bundesvorstand beriet Aufgaben im Karl-Marx-Jahr

    Friedensruf aus Prag findet volle Zustimmung der Frauen

    Berlin (ND). Die Aufgaben der sozialistischen Frauenorganisation der DDR im Karl-Marx-Jahr beriet der Bundesvorstand des DFD am Freitag in Berlin. In einer Erklärung gab er der Politischen Deklaration der Teilnehmerstaat ten des Warschauer Verträges seine volle Zustimmung und versicherte, alle Kraft für die Verwirklichung der darin unterbreiteten großen Friedensinitiative einzusetzen ...

  • USA-Bundesstaaten verlangen Treffen mit Reagan über „Einfrieren" der Rüstungen

    Wählervotum gegen Kernwaffen wird Nachdruck verliehen

    Washington (ADN). Ein Treffen zwischen USA-Präsident Reagan und Vertretern der acht USA- Bundesstaaten, deren Wähler sich im November bei Volksabstimmungen für ein Einfrieren der nuklearen Rüstungen ausgesprochen hatten, ist vom Staatssekretär des Bundesstaates Wisconsin Douglas la Folette gefordert worden ...

  • Jugendbrigadiere tauschten in Zeitz Erfahrungen aus

    Mit neuen Initiativen zum Arbeiterjugendkongreß 1983

    Zeitz (ND). Über Ergebnisse und' Vorhaben bei der Vorbereitung des Arbeiterjugendkongresses 1983 berieten am Freitag Jugendbrigadiere aus Betrieben und Kombinaten auf einem Erfahrungsaustausch des FDJ-Zentralrates und des FDGB-Bundesvorstandes in Zeitz. Die Industriearbeiterstadt im Bezirk Halle ist mit der Arbeiterjugendbewegung unseres Landes eng verbunden ...

  • zur nuklearen

    Katastrophe Tätigkeit der von Juri Andropow geleiteten Delegation in Prag wurde voll und ganz gebilligt ■

    Moskau (ND). Die Partei- und Staatsführung der UdSSR hat in einer von TASS verbreiteten Stellungnahme die Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages als Ereignis von großer internationaler Bedeutung gewürdigt. Das Politbüro des ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR haben die Tätigkeit der vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, geleiteten Delegation voll und ganz gebilligt ...

  • Produktivitätsziel wird um ein Prozent überboten

    500 Bestarbeiter berieten in Frankfurt (Oder) / Wohnungsbauer in Cottbus nutzen verstärkt Leistungsvergleiche f Ur Effektivitätszuwachs

    Frankfurt (Oder) (ND). Die replante Arbeitsproduktivität 1983 um ein Prozent zu überbieten, das ist das Ziel der Betriebe im Bezirk Frankfurt (Oder). Dieses bedeutsame Wettbewerbsvorhaben für das Karl-Marx-Jahr beschlossen am Freitag 500 Neuerer und Rationalisatoren auf ihrer 7. Bestarbeiterkonferenz ...

  • Italiener protestierten gegen den Sozialabbau

    Rom (ADN). In allen Teilen Italiens protestierten am Freitag Werktätige gegen Sozialabbau und neue Steuererhöhungen. Etwa 50 000 marschierten während eines zweistündigen Streiks durch die Innenstadt von Mailand. Tausende Arbeiter besetzten in Florenz und Neapel zeitweilig die Hauptbahnhöfe. Weitere Kundgebungen fanden in Tarent, Genua und Palermo statt ...

  • Heftige Schneefälle in den Subfropen Georgiens

    Von unserem Korrespondenten Du. Moskau. Die stärksten Schneefälle der letzten zehn Jahre haben in den subtropischen Gebieten Georgiens am Schwarzen Meer zu Störungen im Telefonnetz und zu beträchtlichen Problemen für die Zitrusplantagen geführt. In zahlreichen Dörfern der Abchasischen ASSR wurden Schneehöhen von einem halben Meter gemessen ...

  • SPD-Politiker

    Bonn (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Horst Ehmke erklärte, die Staaten des Warschauer Vertrages hätten mit ihrem Vorschlag für einen Gewaltverzicht auch Anregungen aufgegriffen, die im Westen geäußert worden seien. „Daß die UN-Charta einen allgemeinen und der deutsch-sowjetische Vertrag von 1970 einen bilateralen Gewaltverzicht enthalten, enthebt uns nicht der Prüfung, ob sich aus dem jetzigen Vorschlag für Europa zusätzliche Sicherheit gewinnen läßt ...

  • Guatemaltekische Dörfer vernichtet

    Weitere Massenmord» enthüllt

    Paris (ADN). Soldaten des guatemaltekischen Regimes haben nach jetzt veröffentlichten Aussagen von Vertretern der französischen Hilfsorganisation „Operation Esperanza" drei weitere Dörfer dem Erdboden gleichgemacht. Sie berichteten, daß das Massaker in dem Dorf Xiquin Sanai, 50 Kilometer westlich von Guatemala-Stadt, im April 1981 begann ...

  • Hsinhua zur Prager Beratung

    Peking (ADN): Die chinesische Nachrichtenagentur Hsinhua hebt in ihrer Berichterstattung über die Ergebnisse der Prager Beratung hervor, daß die führenden Repräsentanten der Länder des Warschauer Vertrages dazu aufgerufen haben, einen Vertrag über den gegenseitigen Verzicht rauf Anwendung militärischer Gewalt zwischen den Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und der NATO abzuschließen ...

  • Erich Honecker empfing USA-Botschafter zu Abschiedsbesuch

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Freitag den Außerordentlichen- und Bevollmächtigten Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika, Herbert S. Okun. zum Abschiedsbesuch. Die Gesprächspartner gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, daß sich die bilateralen Beziehungen zwischen der DDR und den USA zum Nutzen beider Völker weiteiientwickeln und' zur Festigung des Friedens beitragen werden ...

  • Blanka Paulu gewann mit klarem Vorsprang

    Klingenthal/Mühlleithen (ND). Mit einem CSSR-Sfeg durch die 28jährige Pragerin Blanka Paulu endete am Freitag der erste Wettbewerb der 25. internationalen Damenskirennen in Klingenthal/ Mühlleithen, der durch die Verlegung auf die Ausweichstrecke am Kiel 6,2 statt der sonst üblichen 5 Kilometer betrug ...

  • Japanische Presse

    Tokio (ADN). Die gesamte japanische Presse ging am Freitag erneut ausführlich auf die Prager Vorschläge ein. Die „Mainichi Shimbun" nennt die Präger Initiative eine „in den letzten Jahren beispiellose Friedensoffenu sive der östlichen Staaten", die erheblichen Einfluß auf die öffentliche Meinung in den westlichen Ländern haben werde ...

  • Salvadorianer in die Armee gepreßt

    Jugendliche werden verschleppt

    San Salvador (ADN). Das Regime in El Salvador hat am Donnerstag in Elendsvierteln der Hauptstadt Jugendliche zum Dienst in die Armee gepreßt. Wie Nachrichtenagenturen berichteten, wurden die Jugendlichen — meistens im Alter zwischen 14 und 17 Jahren — von ihren Familien weg auf LKW verfrachtet und in die San-Carlos-Kaserne gebracht ...

  • 12000 Besucher im Weinert-Haus

    Sonderausstellung vorbereitet

    Magdeburg (ADN). Kinderzeichnungen zu Gedichten Erich Weinerts widmet die Magdeburger Gedenk- und Bildungsstätte „Erich Weinert" in diesem Jahr erneut eine Sonderausstellung. Im Vorjahr, zählte die Gedenkstätte 12 000 Biesiuch|er. Besondlers häufige Gäste dm Geburtshaus dies Dichters sind Kinder und Jugendliche ...

  • Weltfriedensrat

    Helsinki (ADN). Der Weltfriedensrat unterstützt voll und ganz die auf der Prager Tagung unterbreiteten Abrüstungsinitiativen, erklärte der Präsident des Rates Ramesh Chandra in Helsinki. Insbesondere die Vorschläge zur Verringerung der Mittelstreckenraketen und zum Abschluß eines Vertrages über die Nichtanwendung von Gewalt seien „sehr konstruktive Initiativen" ...

  • Prager Dokumente Generalsekretär der UNO überreicht

    Übergabe durch CSSR-Vertreter

    New York (ADN). Der Ständige UNO-Vertreter der CSSR, Botschafter Dr. Stanislav Suja, hat UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar am Freitag die offiziellen Dokumente der Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages überreicht und die darin enthaltenen Vorschläge erläutert ...

  • Generalsekretär der UNO

    New York (ADN). Ein Sprecher des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Javier Perez de Cuellar, hat zu dem Vorschlag, einen Vertrag über einen Gewaltverzicht und die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen zwischen den Staaten des Warschauer Vertrages und der NATO abzuschließen, erklärt, daß der UNO-Generalsekretär die Initiativen unterstützt, die zur Verminderung der internationalen Spannung und zur Festigung des ...

  • PAP

    Warschau (ADN). Die Staaten der sozialistischen Gemeinschaft haben sich in der gegenwärtig gespannten internationalen Lage gegen die -Konfrontationspolitik ausgesprochen, betonte die polnische Nachrichtenagentur PAP. Die Prager Tagung habe die gemeinsame Linie der Aktionen der Gemeinschaft in internationalen Fragen festgelegt und zur Festigung der Geschlossenheit der Teilnehmerstaaten der Organisation des Warschauer Vertrages beigetragen ...

  • DKP-Präsidium

    Düsseldorf (ADN). Mit der Prager Deklaration, so stellte das Präsidium der DKP in einer Stellungnahme fest, werde bewiesen, „daß es für Kommunisten nichts Wichtigeres gibt, als entschlossen alles zu tun, um die Gefahr eines nuklearen Weltbrandes von der Menschheit abzuwenden, den Völkern Frieden und Sicherheit zu gewährleisten und sie von den schweren Folgen der imperialistischen Rüstungspolitik zu befreien" ...

  • Anhaltend starkes Echo der Weltöffentlichkeit auf Prager Deklaration

    Politiker, Organisationen und Massenmedien äußern Zustimmung zu den Vorschlägen des Warschauer Vertrags

    Berlin (ADN). Die Beschlüsse der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Warschauer Vertragsstaaten finden weiterhin in der ganzen Welt größte Beachtung. In Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen wird ausführlich über den Inhalt der Politischen Deklaration informiert. Zahlreiche Kommentare sowie Stellungnahmen von Politikern befassen sich mit der neuen großen Friedensinitiative ...

  • „RudiPrdvo"

    Prag (ADN). „Rüde Prävo" unterstreicht, daß die Deklaration für jeden Staatsmann, dem die Geschicke der Menschheit und unseres Planeten nicht gleichgültig sind, eine Einladung an den Verhandlungstisch sei. An alle Völker ergehe der Aufruf, sich in ehrlichem Bemühen zu vereinigen, um das Leben auf der Erde zu bewahren ...

  • Kurz berichtet

    USA-Arbeitslose

    Washington. Mit 12,13 Millionen offiziell registrierten Arbeitslosen ist im Dezember in den USA der höchste Stand in der Geschichte des Landes erreicht worden. Laut Angaben des Arbeitsministeriums entspricht das einer Quote von 10,8 Prozent. 1,8 Millionen Entmutigte werden von dieser Statistik gar nicht mehr erfaßt ...

  • Bruno Kreisky

    Wien (ADN). Der österreichische Bundeskanzler Bruno Kreisky unterstrich in einem Interview für die Wiener „Arbeiterzeitung", die Vorschläge aus Prag könnten der Anfang einer „neuen Ära von Ost-West-Kontakten" sein. „Man soll sie sehr gewissenhaft prüfen." Die Ergebnisse des Prager Treffens seien ein Zeichen ...

  • Marx-Publikationen

    Sofia. Die Wiederauflage des Werkes „Zur Kritik der Politischen Ökonomie" von Karl Marx und eüne Biographie djes Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus bereitet der bulgarische Verlag „Partisdat" für 1983 vor.

  • Gegen Camorra

    Rom. In Briefen an Staatspräsident Pertini und. Ministerpräs) dent Fanfani haben Handwerk und Ladenbesitzer der italiei. sehen Hafenstadt Neapel Sofort maßnahmen gegen den Terror der Camorra gefordert.

  • Lehrer für Frieden

    Köln. Mit mehrtägigen Mahn wachen warnen Mitglieder der Initiative „Lehrer für den Frieden" in Köln vor den Konsequen zen einer Stationierung neuei US-amerikanischer Atomraketen in der BRD.

Seite 2
  • Höherer Warenaustausch DDR-VRB

    Protokoll für 1983 in Berlin unterzeichnet/ Engere Zusammenarbeit beider Länder

    Berlin (ADN). Das Protokoll über den Austausch von Waren und Leistungen zwischen der DDR und der VR Bulgarien im Jahre 1983 unterzeichneten am Freitag in Berlin die stellvertretenden Außenhandelsminister beider Länder Dr. Eduard Schwierz und Marin Marinow. Anwesend waren der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, und der Botschafter der VR Bulgarien in der DDR, Waltscho Naidenow ...

  • initiative des Sozialismus ermutigt die Völker im Kampf um den Frieden

    Zu den Ergebnissen der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages

    Die neue große Friedensinitiative der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages hat weltweit einen starken Widerhall ausgelöst Damit hat der Sozialismus dem neuen Jahr gleich zu Beginn seinen Stempel aufgeprägt: 1983 muß ein Jahr der Festigung des Friedens, der Minderung der Kriegsgefahr, der Beendigung des Wettrüstens, der Weiterführung des Entspannungsprozesses werden ...

  • DFD-Bundesvorstand beriet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Diskussion machten deutlich: Mit Initiative und Tatkraft unterstützt der DFD im Sinne der 5. Tagung des ZK der SED die Weiterführung der Politik der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von -Wirtsefiaits-^änd- Sozialpolitik. Mehr als 300 00& Frauen > hatten sich; isan 2:der^'Disküssianh -zum Volkswirtschaftsplan 1983 in den Wohngebieten beteiligt, viele Vorschläge unterbreitet und persönliche Verpflichtungen übernommen ...

  • Ausstellung über „100 Juhre polnische Arbeiterbewegung1 Fotodokumentation in Galerie am Weidendamm eröffnet

    Berlin (ADN). Eine Foto-Dokumentation „100 Jahre polnische Arbeiterbewegung" wurde am Freitag in der Berliner Galerie am Weidendamm eröffnet Sie schildert, ausgehend von der Gründung der ersten revolutionären, marxistischen Partei auf. polnischem Boden im August 1882, die Entwicklung der Arbeiterbewegung in ...

  • Weitere Minister im Radio-DDR-Hörerforum

    Berlin (ND). In der kommenden Woche werden wiederum Mitglieder des Ministerrates in Hörerforen bei Radio DDR Auskunft zum Volkswirtschaftsplan 1983 geben. Vom 10. bis 14. Januar antworten jeweils zwischen 17.05 Uhr und 18 Uhr auf Fragen der Hörer die Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr ...

  • Klausurtagung des CFK-Regionalausschusses

    Berlin (ADN). Vertreter des Regionalausschusses der Christlichen Friedenskonferenz in der DDR berieten auf einer erweiterten Klausurtagung in Ferch bei Potsdam die Aufgaben christlicher Friedensverantwortung für das Jahr 1983 und legten entsprechende Arbeitsaufgaben fest. Die Teilnehmer sehen die zentrale ...

  • Erfahrungsaustausch Jugendbrigadieren

    (Fortsetzung von Seite 1)

    trägt, Leistungsunterschiede zu überwinden, das Verhältnis von Aufwand und Nutzen weiter zu verbessern und hohe Steigerungsraten in der Arbeitsproduktivität zu erreichen. Bewährt hat sich, daß die Mitglieder des Kollektivs in einer Forschergemeinschaft an der Realisierung1 von Aufgaben aus dem Plan Wissenschaft ...

  • Bauspez

    Neue Kühltürme in Leuna werden die Saale entlasten

    In nur 30 Tagen entstand ein 80 Meter hoher Kühlturm im Leuna- Kombinat unter den fleißigen Händen von Spezialisten des Betriebes Beton- und Kühlturmbau Leipzig im Spezialbaukombinat Magdeburg. Die beim Bau angewandte Gleitschalung HeS ihn in jeder Schicht um durchschnittlich 1,5 Meter wachsen. 1983 bekommt dieser Betonriese noch einen zweiten an die Seite gestellt (Vordergrund) ...

  • Gespräche in Ägypten über Hochschulwesen

    Kairo (ADN). Zu Gesprächen über die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der DDR und Ägypten auf dem Gebiet des Bildungswesens ist in Kairo der Stellvertreter des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen der DDR Prof. Dr. Dr. Günr ter Heidom mit dem 1. Staatssekretär des Ministeriums für Hochschulwesen der Arabischen Republik Ägypten, Fawzy Abdel Zäher, zusammengekommen ...

  • Profest gegen Grenzverletzung durch Bundesgrenzschutz der BRD

    Berlin (ADN). Am 5. Januar 1983 verletzte auf dem Berristor- £er Binnensee, Kreis Hagenow, ein Dienstboot des Bundesgrenzschutzes der BRD die Staatsgrenze der DDR. Das mit zwei Angehörigen des Bundesgrenzschutzes besetzte Boot vom Typ „Comett" überfuhr in provokatorischer Weise die durch Bojen eindeutig gekennzeichnete Staatsgrenze und drang zirka 300 Meter tief in das Grenzgewässer der DDR ein ...

  • Rettungsdienst half 84 Menschen aus Seenot

    Rostock (ADN). Die Kollektive des Seenotrettungsdienstes der DDR haben im Vorjahr 84 Menschen aus unmittelbaren Gefahren auf See befreit. Die am Freitag vom Seefahrtsamt der DDR veröffentlichte Übersicht weist Rettungsaktionen für Bürger aus Kuba, Polen, der Sowjetunion und der DDR sowie aus der BRD und Griechenland aus ...

  • Neues Deutsch Land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke. Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • FDJ solidarisch mit Kampf des AN(

    (Fortsetzung von Seite 1)

    schrittliche Weltjugend im Kampf für die Verhinderung eines atomaren Infernos zusammenzuschließen. Die Initiative des WBDJ „Jugend vereinige dich im Kampf — Frieden ist unser erstes Menschenrecht" sei dafür besonders wichtig. Der 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates würdigte den gerechten, aufopferungsvollen Kampf der Völker in der Südafrikanischen Region ...

Seite 3
  • Hoher Leistungsanstieg dient dem Wohl des Volkes

    • Zweistellige Zuwachsraten bei entscheidenden Kennziffern 1985 • Tempo von Forschung und Entwicklung wird weiter beschleunigt

    Lieber Genosse Erich Honecker! Am 5. Januar 1983 wurde auf der Grundlage der von unserer Industriekreisleitung beschlossenen Zielstellungen der Wettbewerbsbeschluß des Kombinates VEB Carl Zeiss Jena für das Jahr 1983 gefaßt Entsprechend den Beschlüssen des X. Parteitages und der prinzipiellen Orientierungen der 3 ...

  • Ein Erfordernis der Intensivierung: Material Ökonomisther einsehen

    Wolfgang Rauchfuß zu aktuellen Fragen der Energie- und Rohstoffwirtschaft der DDR

    An jedem Arbeitstag werden in der DDR-Volkswirtschaft Material und Rohstoffe im Wert von rund einer Milliarde Mark verbraucht. Das ist etwa doppelt soviel wie im Jahre 1970. Heute wiegt also jedes Prozent Einsparung ungleich schwerer. Beispielsweise reicht ein Prozent Senkung des Elektroenergieverbrauchs aus, um 450 000 Haushalte zu versorgen ...

  • Mit einer Stafette guter Taten ehren wir Karl Marx

    • Erfolgreiche Bilanz im vergangenen Jahr • 198$ wird zum Jahr großer Initiativen * Wichtigste Aufgabe: steigende Produktivität

    Lieber Genosse Erich Honedcer! Wir Mansfelder können Dir berichten, der Planstart im Karl- Marx-Jahr wurde in unserem Kombinat erfolgreich vollzogen. < Bewährt hat sich dabei, daß nach gründlicher Auswertung der 5. Tagung des Zentralkomitees der SED in den Partei- und Arbeitskollektiven bereits im ...

  • Wir ehren Karl Marx heute,

    indem wir dem Gesetz der Ökonomie der Zeit durch weitere Verbesserung des Verhältnisses von Aufwand und Ergebnis immer besser Rechnung tragen. Deine Aufforderung auf der 5. Tagung des Zentralkomitees — ernsthaft rechnen und arbeiten - ist Richtschnur unseres Handelns. Gegenüber 1982 wollen wir einen Zuwachs im Betriebsergebnis von 24,9 Prozent erreichen und darüber hinaus eine zusätzliche Selbstkostensenkung realisieren ...

  • Wir ehren Karl Marx heute,

    Indem wir die von ihm erarbeiteten Faktoren zur Steigerung der Arbeitsproduktivität - als erste und wichtigste Frage - verstärkt nutzen. Den Plan der Arbeitsproduktivität wollen wir um 0,6 Prozent überbieten und sie unter komplizierter gewordenen Reproduktionsbedingungen um 0,6 °/o schneller steigern als die industrielle Warenproduktion ...

  • Wir ehren Karl Marx heute,

    indem wir durch Qualifizierte Arbeit den Veredlung*grad unserer Erzeugnisse erhöben. Diese Aufgabe beginnt bereits bei der Nutzung unserer Kupferlagerstätte sowie ihrer verlustarmen Verwertung. Vor uns steht die Aufgabe, die Veredlung der Rohstoffe mit einer höheren Qualität zu realisieren und einen Anteil von veredelten Erzeugnissen an der NE-Metallhalbzeugproduktion von 75 Prozent zu erreichen ...

  • Wir ehren Karl Marx heute,

    indem wir den Produktionsverbrauch senken und den Kreislauf der Fonds so gestalten, daß die Exkremente der Produktion verwertet werden. Durch bessere Nutzung unserer Kupferlagerstätte, der schwervefhüttbaren Materialien, des Schrottes und der Konzentrate werden wir im sozialistischen Wettbewerb 1983 zusätzlich 600 Tonnen Kupfer zur Lösung der Versorgungs- und Exportaufgaben produzieren ...

  • Wir ehren Karl Marx heute,

    indem wir die Reproduktionstheorie bei der konsequenten Intensivierung schöpferisch anwenden. Dazu werden wir die sozialistische Rationalisierung in all unseren Betrieben in großer Breite durchsetzen, um gerade unter den neuen komplizierten Bedingungen die einfache Reproduktion als Quelle der erweiterten ...

  • Wir ehren Karl Marx heute,

    indem wir den Sinn des Soziallsmus mit der Erfüllung der Hauptaufgabe realisieren. Die Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes erfordert, unsere Anstrengungen weiter zu verstärken, Konsumgüter- in hoher Qualität und Menge zu produzieren und ihr Sortiment reichhaltiger zu gestalten ...

  • Rationellere Fertigung

    Schwerin (ADN). Kunstlederstreifen für Trageriemen und Taschenhenkel werden seit Jahresbeginn im VEB Lederwaren Schwerin in einem zentralisierten Fertigungsbereich hergestellt. 15 junge Facharbeiter bedienen in 'drei Schichten eine neue Fließlinie. Während bisher in räumlich getrennten Bereichen maximal 25 Meter lange Streifen genäht und geschnitten wurden, erlaubt die neue Technologie die Bearbeitung von bis zu 500 Meter langem aufgespultem Material ...

  • Maschinen für die UdSSR

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Die ersten Drahtziehmaschinen aus dem Exportprogramm des Jahres 1983 sind am' Donnerstag auf die Reise in die Sowjetunion geschickt worden. Hersteller ist der VEB Drahtziehmaschinenwerk Grüna, für den die UdSSR seit mehr als 35 Jahren wichtiger Handelspartner ist. Die Werktätigen des Betriebes sind maßgeblich an der Ausrüstung eines der "größten Drahtwerke der Welt in Wolgograd beteiligt ...

  • Abwärme stall Ferngas

    Lobenstein (ADN). Für die Nutzung der Abwärme aus drei Kühltunneln sorgte ein Neuererkollektiv im Feingußwerk Lobenstein. Heißluft wird nun für das Erwärmen von Brauchwasser verwendet. Dies ermöglicht der Einsatz eines Wärmeaustauschers. Im Heizhaus des Werkes können damit jährlich rund 360 000 Kubikmeter Ferngas eingespart werden ...

Seite 4
  • Beobachtungen, vor Ort locker „hingeschrieben"

    Der Gedankenaustausch mit Arbeitskollektiven über entstehende Kunstwerke, die Diskussion über erste Skizzen und Entwürfe gehört seit geraumer Zelt dazu, wenn der Betrieb Aufträge an Künstler vergibt. Genaue Vorstellungen bestehen seitens des Betriebes auch darüber, was mit dem Kunstwerk werden soll, wo es seinen Platz haben wird ...

  • Das Schönste für ihn sind immer neue Rollen

    Gerhard Bienert wird heute 85 Jahre alt

    Von Rainer Kemd Da hat sich ein Schauspieler beschwert, sein Theater gebe ihm nicht genug Futter, und auch Film und Fernsehen hielten ihn knapp mit Rollen . . . Der das sagt, äst 85! Auf den Tag genau. Dann ist es wohl eher ein Fall von Ko- Gerhard Bienert ketterie, und Foto: Brandt im Grunde wünscht der Betreffende nichts sehnlicher, als in Ruhe gelassen zu werden? Wer das denkt, kennt „Bienus" nicht ...

  • Wie Liebe stark macht

    Erzählt er nun auch in seiner neuen Geschichte „Erinnerung an eine Liebe", die gerade in der Spektrum-Reihe erschien, über Eigenes, war er selbst der Schüler „Taube", der in die junge Lehrerin Anna Nikolajewna verliebt war? Diese Frage wollte Michail Rostschin allerdings nicht beantworten. Er gebe nicht gern solche Geheimnisse preis, die mit konkreten Menschen verbunden sind ...

  • Von „Rock für Frieden" bis zur Autorenlesung

    „Rock für den Frieden" — unter diesem Motto vereinen sich vom 28. bis zum 30. Januar über 40 führende Rockgruppen und Solisten unseres Landes sowie einige Gäste aus dem Ausland im Palast der Republik. Mit ihren Mitteln wollen sie gegen die imperialistische Hochrüstung protestieren und dile aktive Friedenspolitik der sozialistischen Länder unterstützen ...

  • Ehe-Szenen

    Neue „Schauspielereien „Heitere Ehegeschichten" von Karl Sewart: fünf Episoden aus dem Zusammenleben von Mann und Frau, fünf Spielanlässe also für die Schauspieler Renate Richter und Stefan Lisewski. Bei aller Heiterkeit gab es ernste Untertöne. Die großen Folgen kleiner Ursachen wurden durchgespielt, bis schließlich die durch Gewöhnung verschüttete alte Zuneigung wieder aufkeimte ...

  • Studien wecken Neugier auf das fertige Werk

    „Mich reizt an dieser Aufgabe das Erfassen der wichtigsten Momente der Arbeit aller beteiligten Menschen, das angestrengte zielgerichtete Tun, die Aktion", sagte der Maler weiter. „Gerade den Bewegungen widmete ich daher viel Aufmerksamkeit, weil ich festgestellt habe, daß ein konzentriert Arbeitender keinen überflüssigen Griff macht, sich einfach rationell bewegt ...

  • Mit wenigen Strichen das Wesentliche erfaßt

    „Die Zeichnungen sind real, obwohl sie keine detailtreue Momentaufnahme der Wirklichkeit sind, so wie sie die Fotografien daneben 2eigen", fügte Bernd Herz an. „In den Skizzen wird das Wesentliche der Sache sichtbar, manchmal nur durch ednen dickeren Strich, eine tiefere Tönung. Die offene Kupplung zum Beispiel sieht ja • in Natur viel komplizierter aus, trotzdem ist mit den wenigen Strichen alles Sache nicht allein mit den Augen zu gewinnen ...

  • Selbsterlebtes erzählt

    Rostschin gestaltet die großen historischen Prozesse in seinem Land nicht in dicken Romanen, sondern in kleinen, alltäglichen Geschichten. Er schreibt über Liebe, menschliches Miteinander. Im Individuellen veranschaulicht er gesellschaftliche Entwicklung. Zum Beispiel, wie sich eine kommunistische Moral herausbildet, was sie an Traditionellem in sich aufnimmt und an Neuem hervorbringt Natürlich geht Rostschin wie die meisten Schriftsteller nicht von solchen theoretischen Überlegungen aus ...

  • Begeisterung für Tolstoi

    Was allerdings die Literatur des 19. Jahrhunderts betrifft, so sehe er wohl einen Zusammenhang mit seinem Schaffen: „Ich war schon immer begeistert von Tschechow, Bunin und vor allem von Lew Tolstoi." Von dieser , Vorliebe zeugt auch das Stück „Anna Karenina", das Rostschin nach. Tolstois gleichnamigem Roman schrieb und das1 zur Zeit am Magdeburger/Theater gezeigt wird ...

  • Schriftsteller vereinbarten engere Zusammenarbeit

    Du. Moskau. Das Jahresproto.- koll der Zusammenarbeit zwischen den Schriftstellerverbänden der DDR und der UdSSR für 1983 ist am Freitag in Moskau von den Sekretären beider Verbände Eberhard Scheibner und Juri Woronow unterzeichnet worden. Ausgehend von dem bis 1985 vereinbarten Perspektivprogramm sieht es unter anderem die Teilnahme namhafter sowjetischer Autoren am 9 ...

  • „Ich mag Helden mit großen Idealen"

    Eine Begegnung mit dem sowjetischen Schriftsteller Michail Rostschin

    Von Dr. Irmtraud Gutschke „Ich meine, letzten Endes muß die Kunst im Menschen ein Stück innerer, tief empfundener Freude zurücklassen, sie muß den Menschen Kraft geben für ihre alltägliche Arbeit, darf nicht niederdrücken." Das sagte Michail Rostschin gleichsam als Fazit eines Gesprächs, das wir mit ihm führten, als er kürzlich in der DDR zu Gast war ...

  • Kulturnotizen

    AUSSTELLUNG. Zwei neue Ausstellungen — Steinzeuggefäße von Herbert Schulze und Farblinolschnitte sowie Zeichnungen von Helmut Gebhardt - zeigt bis 29. Januar die Berliner Galerie Unter den Linden. NEUERSCHEINUNG. Der Verlag Volk und Welt bereitet die Herausgabe des Romans „Das Blut der anderen" von Simone de Beauvoir in der Reihe „Exlibris" vor ...

  • Khajuraho — indisches Kleinod

    Wenig bekanntes Meisterwerk alter Architektur

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Wenn von Indiens Beitrag zur Weltkultur die Rede ist, mag man zuerst an das berühmte Werk islamischer Baukunst, das Taj Mahal, und an die reizenden Miniaturen aus der Moghulzeit denken. Mancher wird die weit vor der Zeitenwende entstandene Induskultur, das Lehrbuch der Liebeskunst, das „Kamasutra", oder die Romane Rabindranath Tagores als Beispiele anführen ...

  • Gewandhauskonzert mit Jifi Belohlavek aus Prag

    Leipzig (ADN). Johannes Brahms' Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll und Ludwig van Beethovens „Eroica" erklangen am Donnerstag im Neuen Gewandhaus in Leipzig. Das Gewandhausorchester wurde dirigiert von Jiff Belohlavek, Chefdirigent der Prager Sinfoniker, der 1979 das erste Mal Gast des Klangkörpers der Messestadt war ...

  • Mit Skizzenbuch und Zeichenstift bei Schweißern und Monteuren

    Eine Ausstellung in der Kleinen Galerie im Klubhaus des Buna- Kombinates gab unlängst Einblick in den Skizzenblock eines Künstlers. Solche Arbeitsausstellurtgen sind dort nichts Ungewöhnliches. Auch für Jörg Riemke nicht, der zur Zeit im Auftrag des Betriebes an einem Grafik-Zyklus über die Rekonstruktion eines Karbidofens arbeitet und hier erste Ergebnisse vorstellte ...

  • Foto: Progress Jack Lemmon ist seit 18 Monaten ohne Engagement

    Washington (ADN). Der bekannte Filmschauspieler Jack Lemmon ist seit 18 Monaten ohne Engagement, berichtete die USA- Fernsehgesellschaft ABC. Lemmon, der zweimal mit dem „Oscar" ausgezeichnet wurde, hatte zuletzt die männliche Hauptrolle in dem Film „Missing" gespielt, der sich kritisch mit der Beteiligung ...

  • Erfahrungsaustausch über klassischen Tanz

    Berlin (ND). Die Leningrader Ballettmeister Naima Baltaitschejeiwa und Abdurachman Kumysntükow leiten gegenwärtig im Berlin einen Lehrgang für Ballettund Trainingsmeister. Die Teilnehmer, die von 21 Bühnen der DDR delegiert wurden, verständigen sich bis1 zum 9. Januar über praktische methodische Fragen der Qualifizierung im klassischakademischen Tanz ...

  • Japanisches Stück hatte in Magdeburg Premiere

    Magdeburg (ADN). Das japanische Stück „Der Abendkranich" von Junji Kinoshita hatte am Mittwoch im Magdeburger Theater für junge-Zuschauer unter der Regie von Karl Friedrich Zimmermann Premiere.- Die Fabel beruht auf einer alten Legende Japans über das Wesen des Glücks.

Seite 5
  • Partei- und Staatsführung der UdSSR zu den Ergebnissen der Prager Tagung

    Initiative der Bruderländer setzt Maßstäbe für die Gesundung der politischen Lage

    Moskau (TASS). Das Politbüro des ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR und der Ministerrat der UdSSR haben die Ergebnisse der Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages am 4. und 5. Januar 1983 in Prag erörtert und die Tätigkeit der vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, geleiteten sowjetischen Delegation voll und ganz gebilligt ...

  • „Rüde Pravo": Aufruf an alle Völker gerichtet

    Einladung an Verhandlungstisch für jeden Staatsmann Regierung der BRD zu konstruktiver Antwort aufgefordert

    Prag (ADN). Die Deklaration der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages bekräftigt, daß es für diese Länder wie auch für die Völker der Welt keine wichtigere Aufgabe gibt, als eine nukleare Katastrophe abzuwenden, schrieb „Rüde Privo". Die Deklaration sei eine Einladung an den Verhandlungstisch für jeden Staatsmann, dem die Geschicke der Menschheit und unseres Planeten nicht gleichgültig sind ...

  • 12,13 Millionen Bürger der USA offiziell ohne Arbeit

    Agentur AP: Höchster Stand in der Geschichte des Landes

    Washington (ADN). Zur Arbeitslosigkeit in den USA, die im Dezember einen neuen Höchststand erreichte, gab das Arbeitsministerium in Washington am Freitag einige Zahlen bekannt Danach waren im letzten Monat des vergangenen Jahres 12,13 Millionen Amerikaner offiziell arbeitslos gemeldet Das sind 130 000 mehr als im November, und es entspricht einer Quote von 10,8 Prozent Das ist laut AP ein neuer Rekord in der Geschichte des Landes ...

  • Mosaik

    Heißer Sommer in Maputo

    Maputo. Die Quecksilbersäule kletterte in Mocambiques Hauptstadt Maputo in der zu Ende gehenden Woche auf 41,1 Grad und erreichte damit fast die Rekordtemperatur vom Sommer 1980, als 44 Grad gemessen wurden. Kalifornien: Erde bebte Washington. Mehrere Erdbeben erschütterten am Donnerstag den USA-Staat Kalifornien ...

  • erörtern Wirkung der lehren von Karl Marx

    Internationale Konferenz in Osterreich fortgesetzt

    Linz (ADN). Die viertägige internationale Historiker-Konferenz, die am Donnerstag in Linz (Österreich) begann, setzte ihre Beratungen zum Thema „Marxismus und Geschichtswissenschaft" fort. Die Tagung, die dem bevorstehenden 100, Todestag von Karl Marx gewidmet ist, steht unter der Schirmherrschaft der UNESCO ...

  • PAP: Feste Geschlossenheit

    Warschau (ADN). Die polnische Nachrichtenagentur PAP schreibt, in der gegenwärtig gespannten internationalen Lage hätten sich die Staaten der sozialistischen Gemeinschaft in der Person ihrer höchsten Repräsentanten gegen die Konfrontationspolitik ausgesprochen. Die Agentur unterstreicht: „Die Prager Tagung hat die gemeinsame Linie der Aktionen unserer Gemeinschaft in internationalen Fragen festgelegt ...

  • Nötig ist eine friedliche Lösung der Konflikte

    USA-Interventionspläne für Nikaragua scharf verurteilt

    Havanna (ADN). Die Mehrheit der Länder Lateinamerikas und anderer Kontinente sei an einer friedlichen Lösung der Probleme in Mittelamerika interessiert, die USA jedoch widersetzten sich hartnäckig jeder Entspannung in der Region. Das erklärte Fidel Castro, Erster Sekretär des ZK derN Kommunistischen Partei Kubas und Vorsitzender des Staats- und dies Ministerrates, vor Journalisten ...

  • BRD-Presse: Ruf zum Dialog findet viele offene Ohren

    München (ADN). Die „Süddeutsche Zeitung" bemerkte, der Warschauer Pakt habe an die NATO-Staaten appelliert, „die gefährliche Phase in den internationalen Beziehungen zu überwinden, also zur Zusammenarbeit, im Grunde zur Entspannungspolitik, zurückzukehren". Man müsse zu dem Schluß kommen, daß die „Sowjetunion und deren Verbündete an einem Abbau der Konfrontation mit den NATO- Staaten interessiert sind" ...

  • Ehrung Gustav für Husdk

    Prag (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, 'Gustav Husäk, wurde am Freitag zu seinem bevorstehenden 70. Geburtstag mit dem Titel Held der CSSR und dem Klement-Gottwald-Orden geehrt. Die Auszeichnungen wurden ihm auf Vorschlag des Präsidiums des ZK der KPTsch durch die Föderative Versammlung der CSSR verliehen ...

  • „Trybuna Ludu": Vorschlag zeugt von kühner Weitsicht

    Wanchau (ADN). „Trjbuna Ludu" stellt Zur Tagung In Prag fest: „Die Staaten des Warschauer Vertrages, darunter auch Polen, haben eine eindeutige gemeinsame Antwort auf die amerikanische Linie der Konfrontation gegeben. Das ist eine Antwort des Friedens für Europa und für die Welt, eine Antwort voller Würde, die sich aus dem Gefühl der Kraft, der Einheit und der klassenmäßigen Verantwortung der sozialistischen Staaten für die ...

  • BTA: Außerordentlich wichtig

    Sofia (ADN). Die bulgarische Nachrichtenagentur BTA bezeichnete den Vorschlag, einen Vertrag über die gegenseitige Nichtanwendung von Gewalt abzuschließen, als „eine außerordentlich wichtige Initiative". In dem Kommentar heißt es: „Der Vorschlag hat historische Bedeutung, er hat politische Dimensionen für die weitere Zukunft ...

  • Wiederaufnahme der Gespräche über Kernwaffentest-Verbot

    Bereits geschlossene Verträge müssen ratifiziert werden

    Wathineton (ADN). Für die Wiederaufnahme der Verhandlungen über dem Abschluß eines Vertrages über das vollständige und allgemeine Verbot der Kernwaffenversuche haben sich die USA-' Kongreßmitglieder Edward J. Markey undi Berkley Bedell eingesetzt In einem am Donnerstag dem Repräsentantenhaus vorgelegten Resolutionsentwurf wird die Reagan-Administration/ aufgefordert, zu diesem Zweck Gespräche mit der UdSSR und Großbritannien aufzunehmen ...

  • Kosmos 1402 verglüht

    Moskau (ADN). Der am 30. August 1982 gestartete künstliche Erdsatellit Kosmos 1402 mit einer Kernenergieanlage an Bord hat aufgehört zu existieren; berichtete TASS. Er wurde in Übereinstimmung mit dem Flugprogramm und auf Befehl von der Erde in einzelne Bestandteile zerlegt, um den aktiven Teil des Reaktors abzutrennen ...

  • Was sonst noch passierte

    Die vorletzte seiner 80 Ehefrauen wurde jetzt einem 53- jährigen US-Amerikaner zum Verhängnis. Der Mann, der Jahrelang als Heiratsschwindler durch die USA gereist war, hatte such jeweils wenige Tage nach der Hochzeit mit den Ersparnissen der Angetrauten aus dem Staube gemacht. Die 79. „Lebensgefährtin" : konnte den Schmerz der plötzlichen Trennung nicht verwinden und machte ihn nach einer Verfolgungsjagd über 16 000 Kilometer bei ihrer Nachfolgerin ausfindig ...

  • Kanzlerkandidat der SPD bei US-Präsident Reagan

    Washington (ADN). Der Kanzlerkandidat der SPD, Hans-Jochen Vogel, ist am Freitag in Washington mit USA-Präsident Ronald Reagan zusammengetroffen. Nach dem Gespräch teilte Vogel vor Journalisten mit er habe Präsident Reagan die wachsende Sorge vieler Menschen in der Bundesrepublik dargelegt daß der nukleare Rüstungswettlauf zu einer Katastrophe führen könnte ...

  • Fischereikonflikt in EG

    Brüssel/London (ADN). Ein seit langem schwelender Fischereikonflikt im westeuropäischen Wirtschaftsblock EG hat sich in dieser Woche erheblich zugespitzt. Dänemark protestierte scharf gegen von der i EG-Kommission sanktionierte Maßnahmen 'Großbritanniens zum Schutz seiner 12-Mejien-Zone vor dänischen Filschtrawlem ...

  • Ernstes Angebot nicht abweisen

    Basel (ADN). Die „Basler Zeitung schrieb: „Mit der Prager Erklärung bietet der Osten eine umfassende Gesprächsbereitschaft über alle Sicherheitsfragen an. Daß es ihm damit ernst ist, darf nicht von vornherein von der Hand gewiesen werden." Das Blatt unterstreicht, daß die Pershing-Raketen, die die USA in Westeuropa zu stationieren beabsichtigen, für die Sowjetunion eine Bedrohung darstellen ...

  • Die Vorschläge „halten westliche Kabinette in Atem"

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Vorschläge und Angebote „halten nicht nur die Regierung in Washington, sondern auch die Kabinette der anderen westlichen Staaten in Atem", kommentierte die »Frankfurter Rundschau". Kein Mensch im Westen könne bestreiten, daß die vor der Menschheit stehenden gewaltigen Probleme nur gelöst werden können, „wenn der Rüstungswahn" gestoppt wird ...

  • Washingtoner Druck auf Nichtpaktgebundene

    ...

  • Ein friedliches Angebot aus Prag

    Kopenhagen (ADN). Die Kopenhagener Zeitung „Information" hebt hervor: „Ein friedliches Angebot von der Prager Tagung. Zum zweiten Male schön schlagen die Warschauer Paktstaaten der NATO einen Nichtangriffspakt vor."

  • Geeignete Basis für einen Dialog

    Damaskus (ADN). „Die Vorschläge der Staaten der sozialistischen Gemeinschaft unterstreichen erneut ihr Streben nach internationaler Sicherheit und Weltfrieden", betonte die syrische

Seite 6
  • Aus Dem Wirtschaftsleben

    Außenpolitik Neues Deutschland / 8./9. Januar 1983 / Seite 6 Hochwasserzonen erhalten Hilfe desganzen Landes In Bosnien-Herzegowina werden Schäden beseitigt Von Rüdiger Thunemann, Belgrad In den Überschwemmungsgebieten der jugoslawischen Republik Bosnien-Herzegowina beginnt sich das Leben zu normalisieren ...

  • Worum man sich im, Elsaß sorgt • • •

    Fragen der Sicherung des Friedens und der sozialen Existenz bewegen die Bürger

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Wer von einem Gipfel der Vogesen auf die Rheinebene schaut, wird an den Ausspruch Napoleon Bonapartes erinnert, der vor 175 Jahren beim gleichen Anblick meinte, der Elsaß ähnele einem „recht hübschen Garten". Zwar fehlten dort seinerzeit — in den heutigen ...

  • Jedes fünfte Mitglied ist ein Arbeiter

    Die vier Beratungstage des Kongresses machten auf eindrucksvolle Weise deutlich, welch zielstrebige und aufopferungsvolle Vorarbeit die COPWE in den vergangenen Jahren auf dem Wege zu dem nunmehr greifbaren Ziel geleistet hat Noch vor wenig mehr als acht Jahren, darauf verwies der Vorsitzende der COPWE und des Provisorischen ...

  • Ist Moskau schon 1100 Jahre all?

    Historiker entdeckte Hinweise auf Stadtgründung durch Nowgoroder Fürsten Oleg

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus D u m d e Moskaus Gründer steht fest, sollte man meinen, und zwar in jeder Hinsicht. Alle Geschichtswerke führen die Stadt an der Moskwa auf Juri Dolgoruki zurück, der im Jahre 1147 ihren Grundstein gelegt haben soll. Zur Bekräftigung haben die Moskauer ihm an prominenter Stelle ein Denkmal errichtet: gegenüber dem Stadtsowjet in der Gorkistraße ...

  • Kongreßabgeordnete kritisieren Reagans Hochrüstungspolitik

    USA verfügen über mehr Waffensysteme, als sie benötigen

    Washington (ADN). Der Hochrüstungskurs der USA-Regierung stößt selbst unter Abgeordneten der Republikanischen Partei Präsident Reagans zunehmend auf Widerstand, geht aus Berichten der USA-Presse hervor. Führende Mitglieder des Senats erklärten in dieser Woche bei einer Begegnung im Weißen Haus eindeutig, der Präsident müsse „einen Teil seiner teuren militärischen Rüstung aufschieben, um das ins uferlose wachsende Defizit der Staatsuusgaben aufzuhalten", berichtete die „Washington Post" ...

  • Mehrer« Grofibeff riebe sind im Entstehen

    Im Bereich der Industrie hat in den nächsten Jahren der Aufbau mehrerer staatlicher Großbetriebe Priorität. Jedes einzelne dieser Objekte ist erheblich größer als jegliche Fabrik,, über die Äthiopien bislang verfügt. So entsteht 100 Kilometer von Addis Abeba entfernt ein Zementwerk, das nach Fertigstellung jährlich 300 000 Tonnen Baustoff liefern wird — dreimal mehr als die gegenwärtige Gesamtproduktion Äthiopiens an Zement ...

  • Britische SDP befürwortet Stopp der Nuklearriistung

    Stationierung von Flügelraketen aus den USA abgelehnt

    Von unserem Korrespondenten Reiner Oschmann London. Die britische Sozialdemokratische Partei (SDP), vor knapp zwei Jahren gegründet und mit der Liberalen Partei in einem taktischen Wahlbündnis vereint, hat sich für ein Einfrieren der nuklearen Rüstungen in der Welt auf dem derzeitigen Stand als ersten Schritt zu weiteren entsprechenden Maßnahmen ausgesprochen ...

  • BRD-Unternehmer drohen Kranken mit der Kündigung

    Weiterarbeit trotz schwerer Unfällverletzung gefordert

    Bonn (ADN). „Anscheinend hat sich noch nicht herumgesprochen, daß viele Arbeitsplätze wackeln. Andere Mitarbeiter haben da eine andere Einstellung zur Arbeit und arbeiten weiter, trotz gebrochener Finger und aufgeschnittener Hände", hieß es in einem Firmenbrief an einen 52jährigen Arbeiter in Menden (Sauerland), der einen schweren Arbeitsunfall erlitten hatte ...

  • Hochwasserzonen erhalten Hilfe desganzen Landes

    In Bosnien-Herzegowina werden Schäden beseitigt

    In den Überschwemmungsgebieten der jugoslawischen Republik Bosnien-Herzegowina beginnt sich das Leben zu normalisieren. Die Wasserstände der Flüsse, die nach mehrtägigen heftigen Regenund Schneefällen zum Jahreswechsel stark angestiegen waren, fallen wieder. Einheiten der Volksarmee und Einsatzkräfte des Zivilschutzes haben zusätzliche Sicherungsmaßnahmen getroffen und beteiligen sich an den Aufräum-, Instanäsetzungs- und Aufbauarbeiten ...

  • Fest an der Seite des Sozialismus

    Angesichts dieser Entwicklung forderten die Delegierten die weitere Stärkung der revolutionären Streitkräfte durch die Verbesserung der militärischen und politischen Ausbildung ihrer Angehörigen und stimmten für die Einführung der allgemeinen Wehr- Pflicht '&lsnUrsache~i-der wachsenden Aggressivität des Imperialismus bezeichnete Äthiopiens Staatsoberhaupt die Tatsache, daß heute der Sozialismus eine immer größere Ausstrahlungskraft auf die Völker der Welt ausübt ...

  • Internationales Eiho zum Prager Gipfeltreffen

    „Esti Hirlap'': Reale Wege, die zum Frieden führen

    Budapest (ADN). Das Prager Treffen „hat Wege abgesteckt, die zum Frieden führen", stellte die Budapester Abendzeitung „Esti Hirlap" fest. Ein Vertrag über die gegenseitige Nichtanwendung militärischer Gewalt „würde in außerordentlichem Maße das Vertrauen festigen und das Klima verbessern. Dadurch würden sich günstigere Bedingungen als je zuvor für das Einfrieren des Wettrüstens, für die Herbeiführung einer Ausgewogenheit auf niedrigem Niveau herausbilden ...

  • Wojciech Jaruzelski empfing Raul Castro

    Warschau (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, _ hat am Freitag in Warschau, 'den Zweiten Sekretär des ZK der KP Kubas, Raul Castro Ruz, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates Kubas, zu einem Gespräch empfangen, berichtete PAP ...

  • NATO muß jetzt Antwort geben

    Beirut (ADN). Die libanesische Zeitung „Ash Shaab" schrieb in ihrem Leitartikel, es sei nun an der NATO, eünje, Antwort zu geben, so daß die öffentliche Meinung der Welt die Möglichkeit habe „zu Vergleichen zwischen den Absichten "beider Pakte und ihren Mitteln für die Festigung des Weltfriedens". Das ...

  • Britischer TUC: Arbeitslosenzahlen werden 1983 noch weiter ansteigen

    Labour-Politiker: Wirkliches Ausmaß wird kaschiert

    London (ADN). 1983 werde für Großbritannien „ein weiteres Jahr steigender Arbeitslosigkeit, und sinkender Hoffnungen" werden, erklärte der britische Gewerkschaftsdachverband TUC am Freitag zu der rapide angestiegenen Zahl der Arbeitslosen im Lande. Der arbeitspolitische Sprecher der oppositionellen Labour- ...

  • Historische Entscheidung für das junge Äthiopien

    COPWE-Kongreß beschloß baldige Gründung marxistisch-leninistischer Vorhutpartei

    Von unserem Korrespondenten Thomas Burmeister, Addis Abeba In Addis Abeba wurde am Donnerstag eine für das Sozialistische Äthiopien historische Entscheidung getroffen. Einmütig faßte der 2. .Allgemeine Kongreß der Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen (COPWE) den Beschluß, bis zum 10 ...

  • Faschistische Schriften dürfen gedruckt werden

    Kiel (ADN). Die Entlassung des Druckers Dieter Schlichting wegen Verweigerung des Drucks von Prospekten für Bücher über Nazikriegsivieirbrecher ist rechtskräftig. Das entschied das Landesarbeitsgericht in Kiel (BRD) als nächsthöchste Instanz zu einer Berufung gegen ein Urteil des Arbeitsgerichts in Elmshorn vom Mai ...

  • Treffen Todor Shiwkows mit Farouk Khaddoumi

    Sofia (ADN). Der Generalsekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates Bulgariens, Todor Shiwkow, empfing am Freitag in Sofia den Leiter der Politischen Abteilung der PLO, Farouk Khaddoumi, zu einem Gespräch. Todor Shiwkow bekräftigte den Standpunkt seines Landes für eine umfassende, gerechte und dauerhafte Lösung des Nahost-Problems ...

  • USA: Gutscheine für Lebensmittel entzogen

    Washington (ADN). Den rigorosen Sozialabbau in den USA belegte das „New York Times Magazine" in "einem Artikel unter der Überschrift „Amerika erneut vom Hunger geplagt" mit einer statistischen Übersicht. So wurden 1982 einer Million Bedürftigen die staatlichen Lebensmittelgutscheine entzogen. Fast 20 Millionen erhalten weniger Gutscheine als früher ...

  • Vereint gegen die atomare Gefahr

    Washington (ADN). Der amerikanische Popsänger und Interpret von Protestsongs Stevie Wonder hat alle friedliebenden Kräfte der USA zum vereinten Kampf gegen den „Wahnsinn der nuklearen Hochrüstung und drohenden Kriegsgefahr" aufgerufen. Auf einer Pressekonferenz zum bevorstehenden 54. Geburtstag von Dr ...

  • Mehr Sicherheit ist Hauptanliegen

    Kopenhagen (ADN). Die dänische Zeitung „Land og Folk" unterstrich, „daß die Regierungschefs der Warschauer Paktstaaten den Kampf gegen die Gefahr eines Atomwaffenkrieges zusammen mit dem Streben nach der Stärkung der Entspannungspolitik sowie der Sicherheit und der Entwicklung der Zusammenarbeit auf dem europäischen Kontinent als ihre Hauptaufgabe ansehen" ...

  • Naziblutrichfer auf hohe Posten befördert

    „Die Zeit" erinnert daran, daß der Bundesgerichtshof bereits im Jahre 1968 den Volksgerichtshof als ein „unabhängiges, nur dem Gesetz unterworfenes Gericht" bezeichnet hatte. Dieses Urteil gelte noch heute, und mit ihm seien den ehemaligen Naziblutrichtern „goldene Brücken" gebaut worden. Sie wurden in der BRD „in noch höhere Positionen befördert" ...

Seite 7
  • Viele malten mit — an der langen Märchenwand

    Wie Vetschauer Mädchen und Jungen ihre neue Schule in Besitz nahmen / Manches nach eigenen Ideen gestaltet

    Wer die Vetschauer Karl-Liebknecht-Oberschule besucht, ist gleich für sie eingenommen. Das machen nicht nur die gepflegten. Anlagen und das neue Gebäude, das erst vor drei Jahren eingeweiht wurde. Auf den hellen Fluren und in den sauberen Klassenräumen sieht man, mit wieviel Phantasie upd Eifer die Kinder ihr Haus „in Besitz" genommen haben ...

  • Gute und Menge — sie gehören zusammen

    Anja, Manuela, Jana und Elke dagegen — um nur einige zu nennen — hatten es schwerer, strengten sich aber an, genau und ordentlich . zu . arbeiten., So- - waren -ihre>Stützbleche 'zwar Von guter i Beschaffenheit (Anjas waren so- : gar tadellos), allein; es wären zu- ; wenig. Anja, Manuela, Jana und Elke bedrückte das ...

  • Karl Marx: ,Die junge Person' einweihen...

    Vermutlich wissen Jana, Torsten und ihre Klassenkameraden noch nicht, daß es Karl Marx war, cler mit seiner Forderung nach allgemeinbildender polytechnischer Ausbildung einen entscheidenden Grundsatz unserer Bildungspolitik formulierte. Unter polytechnischer Ausbildung verstand er ein Training, das „die ...

  • Wie nutzen Deutschlehrer die Unterrichtsmittel?

    Gespräch mit Edith Persen, Fachberaterin in Schwerin

    ANTWORT: Anschaulichkeit ist in der Tat ein. Kettenglied im Erkenntnisprozeß. Neben dem Wort als unserem wichtigsten Arbeitsinstrument, der Mimik und der Gestik sowie Lehrbuch, Tafel und Kreide können wir auch auf einen reichen Fundus audiovisueller Unterrichtsmittel zurückgreifen. Er hat sich in den ...

  • Jugendliche packen auch bei Einsatzen im Wohngebiet zu

    Vorhaben Halle-Neustädter FDJler im Friedensaufgebot

    Die Karl-Marx-Oberschule (EOS) Halle-Neustadt hat einen guten Ruf im Wohngebiet. Das liegt auch daran, daß Schüler und Lehrer bei „Mach mit!"-Einsätzen zu Hacke und Schaufel greifen, Grünflächen und Blumenrabatten , pflegen, Bäume und Sträucher pflanzen. Ehrensache für die Jugendlichen, daß rund um ihre Schule Ordnung herrscht ...

  • Eigenschaften# die man für gute Leistungen bruueht

    Schüler einer 7. Klasse erleben bei der Produktiven Arbeit, was Geschicklichkeit, Willbegier, Sorgfalt, Ausdauer und Fleiß bedeuten Von Dr. Christina Matte

    Thomas möchte einmal Physiker werden, Beatrice Tierärztin, Torsten Mechaniker, Susanne Mathematikerin und Gert Kriminaltechniker. Ob die Schüler aus der Klasse 7 b der Berliner Hans- Coppi-Oberschule ihre ehrgeizigen Wünsche erfüllen können, wird vor allem von ihrer Leistung . abhängen. Seit Beginn dieses Schuljahres geht die Klasse 7 b alle vierzehn Tage in den VEB Metallguß und Modellbau Nöldnerstraße zur Produktiven Arbeit ...

  • Pädagogen «vollen nun öfter in den Betrieb

    Die Lehrmeister im VEB Metallguß und Modellbau kennen das Problem. Sie wollen sich noch mehr einfallen lassen, damit alle Schüler so früh wie möglich die Zusammenhänge ihrer Produktiven Arbeit verstehen. Zunächst einmal haben sie einen Ideenwettbewerb für die „jungen Produzenten des Fahrradkilometerzählers" ausgeschrieben ...

  • Geschichte einer Heldentat

    Junge Historiker erkunden den Lebensweg Tolja Jakischews

    Einen neuen Forschungsauftrag erhielt die Arbeitsgemeinschaft Junge Historiker des Pionierhauses „Bruno Hill" Luckenwalde. Die Mitglieder wollen Näheres über den Soldatenjungen Toi ja Jakischew erkunden, der als zwölfjähriger Kriegswaise 1945 mit der 63. Tstäieljabinsker Gardepanzerbrigade nach Luckenwalde kam ...

  • Forschungsauffräge für die Landwirfschaff

    Neubrandenburg (ND). 174 Arbeitsgemeinschaften nach Rahmenprogramm an Schulen des Bezirks Neubrandenburg beschäftigen sich mit Themen aus der sozialistischen Landwirtschaft. Die Mädchen und Jungen 9. und 10. Klassen interessieren sich beispielsweise für die Tierhaltung und Futterproduktion, die technische Instandsetzung, für Agrochemie, Pflanzenzüchtung, Bodenfruchtbarkeit und Mikrobiologie ...

  • Leserbrief

    Eifrige Sammler im Kindergarten

    Fleißig helfen auch die Mädchen und Jungen im Boxberger Kindergarten „Bummi" bei der Altstoffsammlung. Ein lustig angemalter Vielfraß fordert die Kleinen auf: „Mein Bauch wird dick und rund, steckt man mir Kronkorken in den Mund." Täglich kommen die Mädchen und Jungen dieser Aufforderung nach. Seit September trugen sie 160 Kilogramm solcher Kronverschlüsse zusammen ...

  • Englischlehrer aus der Potsdamer Hochschule

    Potsdam (ND). An der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" Potsdam schlössen bisher 1330 Diplomlehrer für Englisch/ Russisch und Russisch/Englisch im Direktstudium und 504 Diplomlehrer für ^Englisch im Fernstuäümi ihrw Hochschulkusi bildung ab. Das künftig fünfjährige Studium gewährleistet auf der Grundlage der neuen Lehrprogramme eine gleichgestellte Ausbildung in den beiden Fächern Englisch und Russisch ...

  • Eine Psychologin berät bei der Berufswahl

    Frankfurt (Oder) (ADN). Mehr als 20 000 Schüler und Eltern nutzten bisher das vor zehn Jahren eröffnete Frankfurter Berufsberatungszentrum, eines von insgesamt zwölf im Oderbezirk. In Frankfurt (Oder) werden Facharbeiter in-über 100 Berufen ausgebildet. Zu den volkswirtschaftlich wichtigsten zählen dort Elektronikfacharbeiter, Maschinenund Anlagenmonteur sowie Zerspaner ...

  • Lichtbildervortrag über die Heimafsfadt

    Pößneck (ND). Eine Reihe interessanter Forschungsvorhaben hat die Historiker-Arbeitsgemeinschaft des Hauses der Jungen Pioniere Pößneck in den acht Jahren ihres Bestehens erfolgreich abgeschlossen. So erforschte sie beispielsweise die Geschichte der Pößnecker Arbeitersportbewegung. Auch der Geschichte ihrer Heimatstadt sind die Jungen Historiker nachgegangen und haben darüber einen Farblichtbildervortrag angefertigt ...

  • Klubprogramm von Technik bis Kosmetik

    . Befolg (ND). Der Schulklub der Bruno-Kühn-Oberschule in Belzig bietet den rund 700 Schülern eine breite Palette an Veranstaltungen, unter anderem Filmdiskussionen, Sportwettkämpfe, Kosmetikvorträge oder den „Tag der Technik". Neben dem vor einem Jahr gegründeten Schulklub gibt es auch in den rund 40 Arbeitsgemeinschaften und Zirkeln Möglichkeiten zu abwechslungsreicher Freizeitgestaltung ...

  • Entdeckungsreise

    Plakat zum Pionierauftrag, der beim VII. Pioniertreffen in Dresden an die Mädchen und Jungen übergeben wurde. Die Mitglieder der sozialistischen Kinderorganisation werden darin aufgefordert, die Heimat kennenzulernen und mit nützlichen Taten die Arbeit der Werktätigen in Stadt und Land zu unterstützen ...

  • Aus Nikaragua zurück

    ^aieanng. Ä2QPP_Jcvbo.nische:,, Lehrer, darunter fast die Hälfte Frauen, sind kürzlich von einem zweijährigen Einsatz aus Nikaragua in die Heimat zurückgekehrt. Seit 1980 helfen kubanische Pädagogen dem Bildungswesen in Nikaragua. Seither unterrichteten sie 73 000 Schulkinder, 28 000 Erwachsene lehrten sie lesen und schreiben ...

  • Schülerzahl verdoppelt

    ' Säo Tome-Stadt. 98,5 Prozent aller Kinder der Demokratischen Republik Säo Tome und Principe im Alter von sechs bis 14 Jahren besuchen jetzt Schulen. Seit 1975 hat sich die Zahl der Schüler fast verdoppelt Der große Mangel an Klassenräumen macht noch in fast allen Schulen einen Dreischichtunterricht erforderlich ...

  • Bitdungswesen international

    Kasachstan: 9000 Schulen

    Moskau. In Kasachstan gibt es heute fast 9000 allgemeinbildende Schulen und Berufsschulen mit mehr als drei Millionen Schülern. Unterrichtet wird in kasachisch, russisch, uighurisch, koreanisch beziehungsweise deutsch. 1917 konnten nur zwei von hundert Einwohnern Kasachstans lesen und schreiben.

  • Folgen der Apartheid

    Durban. Mehr als acht Millionen erwachsene schwarze Südafrikaner verfügen praktisch über keine oder eine völlig 'unzureichende Schulbildung. Die Hälfte von ihnen kann weder lesen noch schreiben. Das wurde auf einem Berufsausbildungsseminar in Durban festgestellt. (ADN)

  • 5000 Lehrer ausgebildet

    Katmandu. Bis 1985 sollen in Nepal die Möglichkeiten geschaffen werden, daß 75 Prozent der schulpflichtigen Kinder eine Grundschule besuchen können. Zur Zeit sind es 72 Prozent. In den letzten Jahren wurden 300 Grundschulen neu geschaffen und 5000 Lehrer ausgebildet.

  • Pioniere verkaufen selbsfgeernfete Früchte

    Calau (ND). Über einen eigenen Laden werden die Pioniere der Kreisstadt Calau in diesem Jahr verfügen. Dort sollen Gemüse und Obst aus den drei Schulgärten der Stadt angeboten werden. Die Pioniere übernehmen den Verkauf selbst

Seite 9
  • Wo Jahrhunderte ihr» Spuren hinterließen

    Über Obere Burgstraße, der man gar nicht glauben mag, daß sie in jüngerer Zeit schon einmal Putz erhalten hat; gelänge ich durch das Krumme" Tor hinauf zum Schloßberg mit seinen Repräsentationsbauten. Zwei weitere Torbögen sind zu passieren, und ich schaue auf Dom und Schloß. Zeugnisse der Geschichte, an denen mehr als drei Jahrhunderte gebaut haben ...

  • Merseburg—woher, wohin?

    Spaziergang in einer Tausendjährigen / Neues fügt sich gut in die historischen Strukturen Von Ursula R e b e t z k y (Text) und Heinz S c h ö n f e I d (Bild)

    ich zuerst sehen, wovon dann die Rede sein wird. Nehmen wir den Entenplan mit all s'einer Geschäftigkeit. Zuerst hielt ich ihn mit Wohn- und Geschäftshäusern, Kirche und Kaufhaus für den Markt. Die eine Seite ist vierstöckig in Plattenbauweise gehalten. Als gelungene Ecklösung ist ein kleines Cafe vorgelagert, damit am Ende des Platzes nicht zwei Neubaublöcke hart aneinandergrenzen ...

  • ^1

    Es wurde schon angedeutet, daß Optimismus nichts mit rosa Brillen zu tun hat. Scheuen wir uns nicht, große Beispiele dafür heranzuziehen. Wie schwer war der Kampf der deutschen Kommunisten, als das Monopolkapital vor nahezu 50 Jahren, Ende Januar 1933, seine faschistische Diktatur errichtete! Aber haben ...

  • Der Bebauungsplan hat viele Väter

    Gerhard Berndt fühlt sich nicht wohl in seiner Haut als Interviewpartner. Kürzlich erst drehte das Fernsehen einen Film, und er zeichnete mitten auf der Straße; auf eine riesige Glasscheibe vor einer Baulücke jene Fassade, die er für die vorgesehene Bebauung entworfen hat. Er möchte nicht die Brechtsche Frage aufkommen lassen, wer das siebentorige Theben noch baute ...

  • LUckenschließer mit Dutzenden Einfällen

    Wo gesellschaftlich notwendig, sind im Erdgeschoß von Neubauten Läden eingeordnet, die übrigens alles in allem weniger Material und Baugrund kosteten als die meist üblichen Lösungen. Ladenschilder zeigen ein älteres Schriftbild, und hier und da hängt am schmiedeeisernen Arm ein Aushänger, einem Innungszeichen ähnlich ...

  • Geschäftigkeit auf dem Entenplan

    Heinrichs Sohn Otto, erster deutscher Kaiser, sicherte dann 955 in der Schlacht auf dem Lechfeld bei Augsburg endgültig die Grenzen nach Südosten, Vor dem Kampf soll Otto I. gelobt haben, Merseburg als Standort der berühmten Panzerreiter zum Bischofssitz zu machen, wenn ihm das Schlachtenglück treu bliebe ...

  • Aus unserer Sichf Warum wir guten Mutes sind # Über Optimismus und Pessimismus # Ursachen, die in der Gesellschaft liegen # Sozialismus zeitigt helle, der Kapitalismus dagegen düstere Bilder # Zuversichtlich sind wir auch in der Frage der Sicherung des F

    Zahlen, wie die BRD-Gewerkschaftszeitung „Welt der Arbeit" schrieb, noch „geschönt" und in Wirklichkeit höher. Hinzu kommt der Druck auf jene, die noch „in Lohn und Brot" stehen: verschärfte Arbeitshetze, nicht in Anspruch genommene Krankheitstage aus Angst, bei Entlassungen der nächste zu sein. Die ...

Seite 10
  • Grüße An Hundertjährige

    Gesellschaftswissenschaften Neues Deutschland / 8./9. Januar 1983 / Seite 10 Methodik-Lehrbuch für den ökonomieunferrichf Berlin (ND). „Methodik des ökonomischen Fachunterrichts'* heißt ein neues Lehrbuch, das im Wissenschaftsbereich Wirtschaftspädagogik der Berliner Humboldt- Universität erarbeitet wurde ...

  • Befähigung zur selbständigen Tat

    Auch andere Bereiche der agogischen Psychologie verstärken die praxisbezogene Forschung und breitenwirksame Vermitt-r lung ihrer Erkenntnisse. So laufen umfangreiche Untersuchungen zur Erhöhung der Lerneffektivität in unterschiedlichen Altersstufen. Dabei geht es vor allem um psychologisch begründete ...

  • Diskussionsforum für Wissenschaftshistoriker

    Leben und Wirken von bedeutenden Gelehrten gewürdigt

    Einen festen Platz im wissenschaftlichen Leben der Hauptstadt nehmen seit mehr als sechs Jahren die Berliner Wissenschaftshistorischen Kolloquien ein. Seit ihrem Beginn im Jahre 1976 fanden 30 Veranstaltungen dieser Art statt, initiiert, vorbereitet und geleitet von Mitarbeitern des Bereiches Wissenschaftsgeschichte des Akademieinstituts für Theorie, Geschichte und Organisation der Wissenschaft ...

  • Kossakowski

    grundsätzlichen technischen Neuerungen im Produktionsprozeß, stellen auch die Roboter die Arbeits- und Ingenieurpsychologen vor die Aufgabe, für ein optimales Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine zu sorgen. Mit der Entwicklung und1 dem in der Praxis überprüften Einsatz lernpsychologisch begründeter Trainingsmethoden leisten- die Psychologen zudem einen wichtigen Beitrag zur Qualifizierung der Werktätigen für die neuen Arbeitsaufgaben ...

  • Unterbegabte finden ihren Platz

    Der Titel bietet erstmalig eine geschlossene Darstellung der theoretischen Grundpositionen in der Hilfsschulpädagogik. Da er gleichzeitig eine Übersicht über das Hilfsschulwesen in der DDR gibt, dürfte er nicht nur von Fachleuten, sondern auch von Eltern, Kindergärtnerinnen, Jugendfunktionären und anderen Interessierten dankbar aufgenommen werden ...

  • Die Tscheka gegen den weißen Terror

    Anfang Januar 1918 fällt das Petrograder Revolutionstribunal im ersten großen politischen Prozeß gegen die Teilnehmer einer monarchistischen Verschwörung ein großzügiges Urteil. Kurze Zeit später werden die Verschwörer amnestiert. Doch bald zwingt die Ausweitung der konterrevolutionären Verbrechen, die Verstärkung des weißen Terrors, die So- ,wjetmacht, zu härteren Mitteln des Kampfes gegen ihre Feinde überzugehen ...

  • Bester Maßstab eigener Leistung

    Nur der internationale Höchststand, so heißt es in den Karl- Marx-Thesen, kann der Maßstab für unsere eigenen wissenschaftlich-technischen Leistungen sein. Deshalb ist es eine der vorrangigen Aufgaben der Betriebe und Kombinate der DDR, ihre Zielund Aufgabenstellungen für Forschung und Entwicklung im Prisma des Weltstandsvergleichs zu erarbeiten ...

  • Wirtschaftsstrategie zielstrebig unterstützt

    Eine vorrangige Aufgabe der Psychologie besteht darin, mit ihren spezifischen Mitteln an der Realisierung der ökonomischen Strategie des X. Parteitages der SED und der Durchsetzung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts mitzuwirken. Hierfür seien einige Beispiele genannt: Da mit der Mikroelektronik ...

  • Höhere Praxiswirksamkeit der Forschung angestrebt

    Untersuchungen für menschengerechte und hochproduktive Technik Von Prof. Dr. Dr. h. c. Adolf

    Vom 11. bis 14. Januar findet der 6. Kongreß der Gesellschaft für Psychologie der DDR statt. Zweieinhalb Jahre nach dem XXII. Weltkongreß in Leipzig, auf dem die Psychologen der DDR ihren hohen Leistungsstand dokumentieren konnten, wollen sie nun eine an den Beschlüssen des X. Parteitages der SED gemessene Bilanz ihrer Arbeit vorlegen und künftige Aufgaben beraten ...

  • Anfänge einer fruchtbaren Zusammenarbeit

    Die enge und fruchtbare Zusammenarbeit von Pädagogen und Psychologen in der sozialistischen Gesellschaft setzt humanistische Traditionen fort, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen. Um die Jahrhundertwende begannen progressive Pädagogen, die die bürgerliche Schule reformieren wollten, mit Untersuchungen der psychischen Entwicklung des Kindes ...

  • Ratschlag-Literatur für Eltern und Lehrer

    Zu diesen Schwerpunktthemen gehören die Entwicklungsbesonderheiten der Kinder und Jugendlichen in allen Altersstufen. Deren stärkere Beachtung — darauf hat die Zentrale Direktorenkonferenz nachdrücklich hingewiesen — ist eine wichtige Voraussetzung für eine bessere Qualität und Effektivität der pädagogischen Arbeit, Auf diesem Gebiet hat die Psychologie bereits zahlreiche Forschungsergebnisse vorgelegt und publiziert ...

  • Neue Konzeption für Ausländerstudium

    Leipzig (ADN). SpezialWissen und Fertigkeiten für die Entwicklung der polygrafischen Industrie in ihrer Heimat eignen sich gegenwärtig 20 Jugendliche aus 13 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas an der Leipziger Ingenieurschule für Polygrafie an. Bei der Ausbildung der ausländischen Studierenden ...

  • Junge Forscher bauten patentiertes Meßgerät

    Magdeburg (ND). Eine Meßeinrichtung für in Gleitbauweise errichtete monolithische Bauwerke haben Studenten und junge Wissenschaftler der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" entwickelt. Mit Hilfe dieses Gerätes können Wanddikken und -abstände unmittelbar während des Bauprozesses bis auf 0,5 Millimeter Genauigkeit ermittelt werden ...

  • Theorie und Methodik weiterentwickeln

    Natürlich werden auf dem bevorstehenden Kongreß auch Fragen der Grundlagenforschung ihren gebührenden Platz einnehmen. So werden wir theoretische und methodologische Probleme der Weitenentwicklung unseres Fachgebietes intensiv diskutieren', da eine hohe Praxiswirksamkeit immer nur auf der Grundlage eines breit entwickelten wissenschaftlichen Fundaments erreicht werden kann ...

  • Förderung von Talenten in „Erfinderschulen"

    Sohl (ADN). Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit von Forschung und Praxis erörterten kürzlich auf einer Tagung in Suhl Vertreter der Technischen Hochschule Ilmenau, von Kombinaten und Betrieben, der Kammer der Technik sowie der Gewerkschaft Wissenschaft. Sie diskutierten u. a. Fragen der praxisnahen Ausbildung Von Studenten sowie der gezielten Förderung von Talenten auch nach dem Studium ...

  • Methodik-Lehrbuch für den ökonomieunferrichf

    Berlin (ND). „Methodik des ökonomischen Fachunterrichts'* heißt ein neues Lehrbuch, das im Wissenschaftsbereich Wirtschaftspädagogik der Berliner Humboldt- Universität erarbeitet wurde. Das im Verlag „Die Wirtschaft" erschienene Werk wendet sich an Lehrkräfte in der Berufsbildung sowie an den Hoch- und Fachschulen ...

  • Training für Nautiker

    Bereits an Land lernen künftige Nautiker an der Ingenieurhochschult für Seefahrt Wamemünde/ Wustrow Besonderheiten der Navigation in den Schiffahrtsgebieten zwischen Ostsee, Nordsee und Ärmelkanal kennen. Dabei hilft ihnen eine Navigationstrainingsanlage mit 24 Arbeitsplätzen, zu deren Ausstattung neben ...

Seite 11
  • Über 100 000 Arbeitslose

    Einem Ausbruch aus der Bauern- und Hirtenwelt stehen auf Sardinien jedoch viele Hindernisse entgegen. Die überfüllten Städte Sassari und Cagliari — die größten der Insel — bieten keine Alternative. Die Arbeitslosigkeit auf der Insel ist die höchste in ganz Italien. Auf rund 600 000 Menschen im arbeitsfähigen Alter kommen weit über 100 000 Arbeitslose ...

  • Denkmal der Märtyrer

    Am Zeitungsstand des Flughafens fällt dem Besucher „O Heraldo", die einzige noch in Portugiesisch erscheinende Tageszeitung,* auf. Doch bleibt es nicht nur bei diesem Hinweis auf die Vergangenheit. Im Zentrum der bald erreichten Hauptstadt Panaji Hotels mit Namen wie „Fidalgo", „Agencia Continental", „Casa Lusitana" oder „Clube Vasco da Gama" ...

  • Der Gegner konnte es gar nicht fassen

    Einige Monate nach dem Kampf besuchte er ein Lager gefangener USA-Piloten in Hanoi und traf dort ein Besatzungsmitglied jenes abgeschossenen Luftgangsters. Von einer MiG vom Himmel geholt zu werden, das konnte dieser Bomberpilot einfach nicht fassen. „Die gewonnene Luftschlacht hatte natürlich gute Auswirkungen auf unsere Kampfmoral", sagt Pham Tuan ...

  • Bedeutendes Wachstum

    Auch Goas Chefminister Pratapsing Rane, der den Besucher empfängt, weiß auf die Frage nach der Herkunft des verfremdlichen Begriffs keine rechte Antwort. Es könne von einem „goldenen Zeitalter" für die Goaner noch keine Rede sein. Doch wenn man die Entwicklung der letzten 20 Jahre realistisch betrachte, müss ...

  • „Ich wrinnere mich, als wäre es heute"

    „Ich erinnere mich, als ob es heute geschehen^Käre", sagt en „Es -war die Nacht vom. 26. zum 27. Dezember. Neun Tage waren seit* Beginn der mörderischen Bombardements der USA-Luftwaffe vergangen, und unsere Luftstreitkräfte hatten noch keine der Todesmaschinen abgeschossen. Doch alle Piloten brannten darauf ...

  • Ein Dichter unter Bauern

    Sardinien ist eine arme Insel, deren Bewohner von Wohlstand, sozialer Sicherheit und einer besseren Zukunft immer nur Karte: ND/Wegener träumen konnten. In Siligo, einem kleinen sardischen Dorf, ist der Mann zu finden, der diese Träume in Worte faßte. Gavino Ledda, Autor des Welterfolgs „Padre Padrone" — die gleichnamige Verfilmung durch die Brüder Taviani fand auch in der DDR reges Interesse —, hat sich zum Sprecher der ärmsten seiner Landsleute gemacht ...

  • Mit Sigmund Jahn nach Leningrad

    Der vietnamesische Offizier erinnert sich gern seiner Genossen aus Freundesland. „Ich traf im Sep^ tember in Moskau alle Kosmonauten, auch JSigrrtund •■ Jahn: :Mit ihm zusammen fuhr ich im'Zug von Moskau nach Leningrad und zurück. Schon im Stemenstädtchien hatten wir uns getroffen. Die Kosmonauten verstehen sich untereinander ausgezeichnet ...

  • Eine Flotte von Trawlern

    Im Flußhafen von. Panaji künden die Kutter von Veränderungen im Fischfang. Direktor Dhawan von der staatlichen Abteilung für Fischerei erklärt: Das Unternehmen begann 1962 mit vier Booten. Heute sind es 600, darunter schon eine kleine Flotte moderner Trawler, die weit vor der Küste im offenen Meer fischen ...

  • Auf den Flügeln der Freundschaft in das All

    Zehn Jahre nach der denkwürdigen Verteidigungsschlacht vom Dezember 1972, aus die USA-Luftwaffe mit ihren B 52-Bombern täglich in mehreren Wellen über die vietnamesische Hauptstadt herfiel; habe ich' im Stab der berühmten Jagdfliegerdivision „Thang Long" unweit Hanois die Gelegenheit, mit einem Helden jener Tage Bekanntschaft zu schließen ...

  • Von Helga Radmann, Rom

    pen und Riffe hatten sie nie etwas. In unserer Zeit sind es die fremden Bauunternehmer, die sie verdrängen, früher waren es die Piraten» verschiedenster Völkerschaften, die vom Meer her zum Plündern und Brandschatzen eindrangen. Auch deshalb zogen sich viele Sarden ins Inselinnere zurück. Uns«: Weg :f ührt weg von den Meeresküsten, hinein in eine Landschaft, die schroff und abweisend wirkt, in ihrer Strenge und Kargheit aber nicht' ohne Reiz ist ...

  • „Rückzug" von den Küsten

    Die Küsten Sardiniens haben Vorzüge aufzuweisen, die sich in Italien nur selten finden lassen: sauberes Wasser und breite weiße Sandstrände. Die bislang erschlossenen Küstenstreifen sind fest in der Hand von Festlandsbewohnern und Ausländern, Sarden sind hier nur als „dienstbare Geister" präsent, als Kellner, Gärtner, Köche, Müllfahrer, Wächter usw ...

  • In den Armen der Bharat Matr

    Goas beachtlicher Aufschwung nach der Befreiung vom portugiesischen Kolonialjoch

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Auf dem Flughafen Dabolim schlägt uns salzige Luft entgegen. Das Arabische Meer, Teil des grünblauen Indischen Ozeans, ist nahe. Die Kraft der Sonne wird durch eine ständige Seebrise gemildert, die mit den Wipfeln der Kokospalmen spielt. Wir sind im Unionsterritorium Goa, das mit seinen nur 3813 Quadratkilometer Fläche zu den Zwergen im indischen Staatenverband gehört ...

  • Streik auf einer Fährlinie

    Von der Verwirklichung aller seiner Träume ist Sardinien heute sehr weit entfernt. Auf der Insel, die einen autonomen Status besitzt, haben fremde Militärmächte und multinationale Konzerne das Sagen. Als wir Sardinien verlassen, hat sich der Hafen von Olbia in einen Biwakplatz verwandelt. Auf einer privaten Fährlinie wird gestreikt, die staatlichen Fährschiffe' können längst nicht alle fassen, die übersetzen wollen ...

  • Sardinien — eine Region im Schatten

    Das Fährschiff, das uns von Civitavecchia, im Nordwesten von Rom, nach Sardinien bringen, soll, ist bereits überfüllt. Die Kabinen sin.d wenig einladend, aber immer noch besser als die unbequemen Stühle, auf. denen viele Reisende die Nacht verbringen. Es sind zumeist Abwanderer, die der Heimat einen Besuch abstatten wollen ...

Seite 12
  • Neue Sorten mit kombinierten Erbeigenschaften

    Genetisch übertragene Fähigkeiten von Kulturpflanzen brachten hochproduktive Formen

    Aufgaben der Landwirtschaftswissenschaften der UdSSR in den 80er Jahren legte kürzlich ider Präsident der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften, Professor P. Wawilow, in einem von der Presseagentur Nowosti verbreiteten Beitrag dar. Als besonders wichtige Vorhaben bezeichnete der Gelehrte die Selektion und Einführung neuer Sorten landwirtschaftlicher Kulturen in die Produktion ...

  • Voraussetzung für normale Entwicklung

    Ein geordnetes, komplizierten Kontrollmechanismen unterworfenes Gleichgewicht- zwischen Zellvenmehrung und Zelltod ist also Grundvoraussetzung für die normale Entwicklung jedes Lebewesens. Die Mechanismen dazu sind selektiv, d. h. unterschiedlich für verschiedene Gewebe und, Organe. Grob unterteilt können ...

  • Den „zweiten Boten" gilt das Interesse

    Wie bereits erwähnt, wurden auf der Plasmamembran Rezeptoren für Hormone nachgewiesen, welche die Zellteilung anfegen. Nach dem Schlüssel-Schloß- Prinzip heftet sich im Normalfall exakt der benötigte Faktor — und nur .dieser —, aus der Blutbahn-*ari"d&i'-R"eieptö¥vä«. ISierdurch-bwird;; ein:^bislang ...

  • Vibrationen gegen Erdstöße

    Gerät zur Abschwächung der Energie seismischer Wellen

    Mit sogenannten „Antifrequenzen" wollen tadshikische Wissenschaftler den bei Erdbeben auftretenden Schwingungen entgegenwirken. Sie schufen dazu Vibratoren, die unmittelbar an den zu schützenden Objekten angebracht werden. Sobald spezielle Meßgeräte während eines Erdbebens Schwingungen der Erdrinde registrieren, die über einen vorgegebenen Wert hinausgehen und für Gebäude gefährlich werden können, schaltet das Gerät die Vibratoren, auch Schwingungswandler genannt, ein ...

  • Löcher kontra Turbulenzen

    Neuartige Flugzeugtragflächen sollen Treibstoff sparen

    ten verlagern, doch löst man damit nicht das Problem. Die siebartige Oberfläche der neuen Tragflächen hingegen verringert den frontal angreifenden Luftwiderstand, weil ein Teil der Luft durch die Mikrolöcher in das Innere der Tragflächen gesaugt wird und den Hauptstrom bis, zum Ende der Tragfläche „festhält", so daß er nicht vorzeitig abreißen und Wirbel bilden kann ...

  • Strukturspeicher

    Rechnergesteuerte Forschungsgeräte werden in der Abteilung Röntgen-Kleinwinkelstreuung d«s Zentralinstituts für Molekularbiologie Berlin- Buch der Akademie der Wissenschaften der DDR zur Untersuchung von Molekülen, «or allem von Nukleinsäuren und Eiweißen, genutzt. Die Arbeiten verfolgen das Ziel, Grundphänomene des Lebens wie Vererbung oder die kör* pereigene Abwehr von Krankheiten infolge von Immunreaktion aufzuklären ...

  • • Körpereigene Substanzen steuern die Teilungsprozesse • Anregende und hemmende Stoffe als Informationsvermittler

    als Proliferationsstimulator zu wirken. In den letzten 20 bis 30 Jahren wurden neben den insulinähnlichen Faktoren der Epiderrniswachstumsfaktor, der Nervenwachstumsfaktor und ein aus den Blutplättchen stammender Faktor isoliert, um nur einige zu nennen. Im negativen Sinne, d. h. die Zellvermehrung hemmend, wirken Proliferationsinhibitoren (Hemmstoffe) ...

  • Telefoto: ZB/AP

    Ein neues, mit visuellen Sensoren ausgestattetes Verbundsystem zweier Roboter ist in Japan von Toshiba Corp. entwickelt worden. Nach Angaben des Herstellers kann das System zur Vollautomatisierung schwieriger Montagearbeiten eingesetzt werden. Dabei wird von einer Robotereinheit unter Verwendung einer Kamera die Position des Werkstücks festgestellt, während die damit belieferte Robotereinheit die entsprechenden technischen Arbeiten ausführt ...

  • Die Wösfe soll besser nutzbar werden

    Der Saksaul, ein in Wüsten und Halbwüsten heimischer Baum, gehört zum typischen Bild der Karakum, in der neben einigen Pflanzen auch seltene Säugetiere, Vögel und Wirbeltose zu Hause sind. Die eigenwillige Fauna und Flora der Wüste wird von Wissenschaftlern des Naturschutzgebietes in ftepetek untersucht, das in seiner Art in der Welt einmalig ist ...

  • Zukunftstraume vom Nervenwachstum

    Außerdem sind durchaus auch direkt verwendbare Ergebnisse für die Medizin zu erwarten. Die Fortschritte der Gentechnik werden in naher Zukunft die Herstellung großer Mengen von Proliferationshormonen ermöglichen. Es erscheint keineswegs utopisch, von biomedizinischen Tests sensationelle Ergebnisse zu erhoffen ...

  • Wer gibt das Signal zur Zellvermehrung?

    <Der Körper eines durchschnittlich entwickelten Erwachsenen besteht aus etwa 1014 (100 Billionen) Zellen. Davon sterben täglich etwa ein bis zwei Prozent ab. Um unser Körpergewicht auf natürliche Weise zu erhalten, müssen die abgestorbenen von neuen Zellen ersetzt werden. Würde man verhindern, daß ...

  • Wechselwirkung an der Plasmamembran

    Die Regulation der Zellteilung kann durch solche Proteine folgendermaßen erfolgen: Einmal im positiven Sinne, d. h. über die Wechselwirkung der Plasmamembran mit wachstumsfördernden Faktoren (Proliferationsstimulatoren). Es gelang tatsächlich, analoge Stoffe aus dem Serum oder aus Geweben zu isolieren und chemisch aufzuklären ...

  • Stahl aus Wirbelschicht

    Mittels spezieller Wärmebehandlung, dem sogenannten Wirbelschichtverfahren, lasse sich Stahl niedriger Güteklasse zu hochwertigem Werkzeugstahl veredeln. Das geht aus einem Bericht des Warschauer Instituts für Präzisionsmechanik hervor, wo das neue Verfahren entwickelt wurde. Lebensdauer und Festigkeit von Werkzeugen und Maschinenteilen könne auf diese Weise um 100 Prozent erhöht werden ...

  • Sparsamkeitstest

    706,9 km Wegstrecke hat in Japan ein superleichtes Spezialfahrzeug mit nur einem einzigen Liter Benzin zurückgelegt. Als Antrieb für das mit einem Fahrer besetzte zigarrenförmige Vehikel diente ein Viertaktmotor von 102 cm3, den die Firma Fuji Heavy Industries für leichte Landmaschinen entwickelt und entsprechend umgerüstet hatte ...

  • Käfer

    Einen Käfer unbekannter Art haben Höhlenforscher aus Verona in einer Grotte der lessinischen Alpen in Norditalien entdeckt. Wissenschaftler bezeichneten das Tier, das Merkmale längst ausgestorbener Käfer aufweist, als eine Art lebendes Fossil. Das Insekt ist augenlos, hat keine Pigmente im bläßlichen Körper, je-' doch außergewöhnlich entwickelte Fühler und Füße ...

Seite 13
  • Geboren im Kampf wider Bismarcks Sozialistenhatz

    Erstes Heft „Die Neue Zeit" erschien im Januar 1883 / Von Bernd FI o r a t h

    Als im Oktober 1882 in Salzburg ■ August Bebel, Wilhelm Liebknecht, J. H. W. Dietz und Karl Kautsky übereinkamen, der Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands ein wissenschaftliches Organ zu gründen, konnte keiner von ihnen ahnen, daß das Geburtsjahr der neuen Zeitschrift auch das Todesjahr von Karl Maine werden würde ...

  • Verschwörung in einer Kölner Bankiersvilla

    Wie Machtübergabe an die Nazipartei vereinbart wurde

    Man schrieb Mittwoch, den 4. Januar 1933. Im Villenviertel Köln-Lindenthal bog um die Mittagszeit ein schwarzer Mercedes in die Straße Stadtwaldgürtel ein und hielt vor der Nummer 35 bis 37. Hier wohnte der einflußreiche Bankier Kurt von Schröder, Teilhaber des Kölner Bankhauses Stein. Dem Wagen entstiegen der Führer der NSDAP, Adolf Hitler, und drei Mann seiner Gefolgschaft ...

  • Allen Feinden zum Trotz in einer Klassenfront

    Internationalismus in Aktion gegen Ruhrbesetzung' 1923

    Am 11. Januar 1923 marschierten französische Truppen in das Ruhrgebiet ein. Vor der Öffentlichkeit begründete Frankreichs! Ministerpräsident Poincare die Ruhrbesetzung mit der Nichterfüllung von Reparationsleistungen, die der Versailler Vertrag diktierte. In Wirklichkeit hoffte die französische Großbourgeoisie aber, dieses reiche industrielle Zentrum für ihre Profitinteressen auszuplündern ...

  • Ein Stiefelchen mit Cäsarenwahn

    Von dem seinerzeit berühmtesten griechischen Maler Apelles (4. Jahrhundert v. ti. Z.) wird berichtet; daß er seine Werke öffentlich ausstellte, um die Meinung des Publikums zu erfahren. Einmai bemängelte ein Sandalenmacher eine fehlende Öse an der Fußbekleidung der dargestellten Person, und der Künstler korrigierte dies auf der Stelle ...

  • Große geschichtliche Prognosen

    Der Schwerpunkt des Jahrhunderts ist der Emanzipationskampf des modernen Proletariats, der die Vorgeschichte der Menschheit abschließen, -... die Menschheit zur Herrin ihrer Produktionskräfte machen ... wird... Es ist mächtig vorwärtsgegangen, und es wird je länger je mächtiger vorwärtsgehen. Vielleicht nicht immer in ununterbrochenem, vielleicht auch nicht in so schnellem Siegeslauf ...

  • Marx-Ausstellung gab den Auftakt

    Museum für Deutsch* Geschieht* setzt 30jährig* Tradition fort Die erste Ausstellung, die das Museum für Deutsche Geschichte im ehemaligen .Berliner Zeughaus Unter den Linden eröffnete, war dem 135. Geburtstag von Karl Marx gewidmet. Dieser vor 30 Jahren begründeten Tradition, Leben und Werk des großen Revolutionärs museal darzustellen und auf- anschauliche, einprägsame Weise den Besuchern nahezubringen, ist das Museum treu geblieben ...

  • Elfte Ausgabe vom Dresdner Jahrbuch

    Beitrag* zu Höhepunkten 1983

    Das jetzt erschienene elfte Jahrbuch des Museums für Geschichte der Stadt Dresden würdigt bedeutende Höhepunkte des Jahres 1983. So zählen zu den ausgewählten Bilddokumenten des 125seiiigen Jahrbuchs auch ein Karl-Marx-Porträt, das nach einer Fotografie entstand, die 1874 während seines zweiten Aufenthaltes in Dresden angefertigt wurde, sowie eine historische Ansicht des Neumarktes mit dem Hotel „Stadt Rom", in dem Marx im Mai 1843 bei seinem ersten Dresdenbesuch wohnte ...

  • Yeransfaltungskalender mit 16 Konferenzen

    Berlin (ND). 16 Konferenzen, Kolloquien und Tagungen sowie einige Weiterbildungsveranstaltungen weist der diesjährige Terminkalender der Historiker-Gesellschaft der DDR aus. Die Reihe beginnt am 11. Januar mit einem Kolloquium der Fachkommission Betriebsgeschichte und schließt im November/Dezember mit einem Treffen von Ethnographen und Kulturhistorikern ...

  • Zweitägiges Kolloquium der Humboldt-Universität

    Berlin (ND). Rund 30 Historiker von Hochschulen und! Instituten der DDR erörtertem am Mittwoch und' Donnerstag auf einem Kolloquium in Egsdorf bei Berlin die „Reaktionen der europäischen Staaten und der USA auf die Errichtung der faschistischen Diktatur in Deutschland". Eingeladen hatte dazu die Sektion ...

  • teile eines Tempels im Reisfeld gefunden

    Tokio (ADN). Teile eines Tempelbaus, der vor etwa 1300 Jahren errichtet wurde, sind jetzt knapp zwei Meter tief in einem Reisfeld bei der japanischen Stadt Sakurai (Präfektur Nara) gefunden worden. Es handelt sich um einen 6,5 Meter langen und 2,4 Meter hohen Korridorabschnitt, der zum vermutlich ältesten großen Holzbau der Welt, dem Yanadatempel, gehörte ...

  • Wege einer Luther-Statue

    Das jetzt im Park der Stephanus- Stiftung in Berlin-Weißensee stehende Mortin-Luther-Denkmal gehörte einst neben Plastiken anderer historischer Persönlichkeiten zu einer 1895 errichteten Anlage neben der Marienkirche im Zentrum Berlins. Im zweiten Weltkrieg wurde die Anlage bis auf das von, Paul Otto geschaffene Lutherdenkmal zerstört ...

  • Privatarchiv Einsteins in Jerusalem aufbewahrt

    Jerusalem (ADN). Das Privatarchiv Albert Einsteins ist jetzt in den Bestand der B.ibliothek der hebräischen Universität Jerusalem aufgenommen worden, berichten westliche Agenturen. Das Material aus der Zeit von 1901 bis zu Einsteins Tod im Jahre 1955 enthält auf 50 000 Seiten wissenschaftliche Notizen ...

  • Archäologen entdeckten ehemaligeWasserleitung

    Alma-AU (ADN). Reste einer über tausend Jahre alten Wasserleitung sind in den westlichen Ausläufern des Tienschan entdeckt worden. Das umfangreiche System besteht aus vier parallel verlegten Leitungen aus gebrannten Keramikrohren. Der Aquädukt versorgte offenbar eine größere Stadt, deren Name bisher noch nicht ermittelt werden konnte ...

  • Antike Freskenmalerei sorgfälfig restauriert

    Moskau (ADN). Eine mehr als 2000 Jahre alte Freskenmalerei mit Schiffsmotiven ist von sowjetischen Archäologen aus einer Vielzahl von kleinen Splittern restauriert worden. Sie hatte die Mauer eines Tempels in der altgriechischen Siedlung Nymphäum südlich von Kertsch auf der Krim geschmückt.

Seite 14
  • aus DDR-Verlagen Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dletz Verlag Berlin Wadim Sagladinllwan Frolow: Globale Probleme der Gegenwart 260 S., brosch., 7,50 Mark. Ursula Reinhold: Tendenzen und Autoren. Zur Literatur der 70er Jahre in der DDR. 462 S., brosch., 10,20 Mark. Autorenkollektiv: Der Mensch. Neue Wortmeldungen zu einem alten Thema ...

  • Ein wiederentdeckter Erzähler: Paul Zech

    Nach dem antifaschistischen Widerstandsroman „Deutschland dein Tänzer ist der Tod" stellt der Greäfenverlag zu Rudolstadt jetzt weitere Arbeiten Paul Zechs vor. Diesmal sind es Erzählungen aus dem Exil in Buenos Aires, wohin der Schriftsteller 1933 emigrierte. Paul Zech ist für viele immer noch ein \ Unbekannter, obgleich' er — besonders in seiner Emigrationszeit — außerordentlich produktiv gewesen ist ...

  • Musiktheater der Welt und ihre Wirkung

    Horst Seeger/Mathias Rank (Hrsg.): Oper heute..Ein Almanach der Musikbühne. Band 5. Henschelverlag, Berlin 1982, 269 S., Abb., Leinen, 17 Mark. Mit repräsentativen Beiträgen wird den im Jahr 1983 anstehenden Gedenktagen von Johann Adolf Hasse (200. Todestag) und Richard Wagner (100. Todestag) gehuldigt ...

  • Als noch Breitseiten über See donnerten

    Als erstes wirken auf den Leser die Illustrationen, die mehr als die Hälfte des Buches ausmachen. Die in brillantem Farbdruck reproduzierten Gemälde sowie filigrane zeitgenössische Zeichnungen von den Scharmützeln, die sich kanonengespickte Segelkriegsschiffe lieferten, faszinieren in ihrer zuweilen bis ins segel- und kriegstechnische Detail gehenden Aussagekraft ...

  • Vater Martin im GMe der ] UnidadPopular

    Hauptfigur des Romans ist Martin, von seinen Freunden Vater Martin genannt — ein Mann mittleren Alters, Journalist. Durch eine plätzliche Erkrankung seines Kollegen zum Leiter einer Jugenddelegation berufen, fliegt er mit Kord1, Jürgen und! Peter, drei jungen Arbeitern, ins fortschrittliche Chile der Unidad Populär ...

  • Reisebegleiter von Brest bis zur fernen Angara

    Urlaubsziele in der Sowjetunion zu beschreiben ist eine lohnenswerte Sache. Zählen die Reisenden aus der DDR, die das Freundesland für sich entdecken wollen, alljährlich doch nach Hunderttausenden. Hans Krumbholz hat sich auf die Fahrt von Brest bis zur fernen Angara gemacht, hat fotografiert und aufgeschrieben, was er an 25 der bekanntesten und beliebtesten Routen erfahren konnte ...

  • Der aktuelle Katalog Ein Bummel durch den Park von Rheinsberg

    „Etwa 100 km nordwestlich von Berlin im Kreis Neuruppin liegt die Stadt Rheinsberg inmitten einer seen- und hügelreichen Erholungslandschaft. Rheinsberg wurde bekannt als Erholungsort mit dem ersten Diabetiker-Sanatorium in der DDR und durch das nahegelegene Kraftwerk, aber auch durch die Liebesgeschichte von Ciaire und Wölfchen? die Hurt Tucholsky beschrieb, und vorfallen» durch Theodor Fontanes ...

  • Studien und Versuche zu Fragen des Unterrichts

    Seit vor rund 350 Jahren J. A. Komenskys „Große Didaktik" erschienen ist, befassen sich ungezählte Generationen von Gelehrten mit der Theorie des Unterrichtsprozesses. Lothar Klingberg in dem vorliegenden Band auch. Er ficht nicht an, was bisher geklärt ist, und er legt sich nicht fest in einer Reihe wichtiger Fragen, die heute in der sozialistischen Schule zur Lösung drängen ...

  • Vom Leben auf den Brettern, die die Welt bedeuten

    „Fünfzig Jahre schaue ich mir das Treiben an", schrieb Eduard von Winterstein in seinen Erinnerungen, „... die Wanderkomödianten von anno dazumal, vor denen man die Wäsche versteckte, sind seßhafte Leute geworden." Was er erlebte, wie er das Erlebte sah, wird in seinen Memoiren „Mein Leben ' und meine Zeit", die der Henschelverlag herausbringt, deutlich ...

  • Lesdrbriefe

    Schattenbilder sind wieder im Kommen

    In der „Berliner Zeitung" hatten Schattenbilder nie ihren Platz verloren. Diese und Scherenschnitte aller Art erfreuen sich aber auch anderenorts in zunehmendem Maße an Beliebtheit. Schattenbilder sind wieder im Kommen, sagte mir meine Tochter kürzlich. Dabei zeigte sie mir eine handliche Bildersammlung, die die Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur in Weimar herausgegeben haben ...

  • Ornamentale Textilien aus dem Norden Europas

    Bei einem Besuch in Greifswald konnte ich eine reizvolle kleine Mappe erstehen, die das dortige Museum herausgegeben hat: „Ostseeteppiche" lautet der etwas irreführende Titel. Die 15 farbig wiedergegebenen Beispiele ornamentaler Textilgestaltung aus dem finnischen, masurischen und Greifswalder Raum lohnen den Kauf ...

Seite 15
  • Erneut CSSR-Sieg auf der schmalen Notstrecke

    Blanka Paulu gewann den Auftakt beim Damenskirennen

    Von unseren Berichterstattern Wolfgang Richter und Horst Schiefelbein „Nein, noch nie", sagte Blanka Paulu mit Bestimmtheit. Nie zuvor habe sie einen Wettkampf unter derart extremen Bedingungen bestritten. Doch allen Witterungsunbilden zum Trotz — in ganz Europa waren sämtliche internationale Skiveranstaltungen abgesagt "worden — wurden die 25 ...

  • Traktor Pöhla gehörte zu ersten Gratulanten

    Viel Beachtung für Jens Weißflog in Österreichs Presse

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Österreichs Zeitungen feierten in ihren Freitag-Ausgaben den 18jährigen Richard Schauert - Dritter in Bischofshofen — als den Springer, der das rot-weiß-rote Aufgebot vor einer handfesten Blamage bewahrte. »Nur Schauert sprang über seinen Schatten", überschrieben ...

  • Notfoen

    Ilona Slupianek, Jörg Woithe und der BFC Dynamo gingen aus einer Expertenumfrage der Zeitung „Dynamosport" als Dynamo-Sportler des Jahres 1982 hervor. Die mexikanische Rerierung hat am Donnerstag ihre Zustimmung zur Bewerbung des Landes um die Ausrichtung der Fußball-WM 1986 Begeben. Die UdSSR-Eishockeyauswahl besiegte zum Abschluß ihrer Nordamerika-Tournee die Philadelphia Flyers 5:1 (2:0, 2:1, 1:0) ...

  • Von den Dächern

    ti» Monlkoi Heßlery ftni Vogtland zu Viause und einst viele Jahre Mitglied unserer Nationalmannschaft, wußte sich beim .besten Willen nicht zu erinnern, daß die Wälder um Mühlleithen im Januar jemals unter derartigem • Schneemangel litten. „Aufopferungsvoller haben die Streckenkommandos hier wohl noch ...

  • Einige Fragen ans Blanka Paulu

    ND: Worin bestand für Sie die eigentliche Schwierigkeit des diesjährigen Mühlleithener Kurses? Blanka Paulu: Ich glaubte zunächst, das heißt kurz nach dem Start, daß ich einen zu glatten Ski hätte. Doch dann lief es gut — ohne die geringsten Schwierigkeiten. ND: Und Sie hatten mit Ihrem Sieg gerechnet? Blanka Paulu: Niemals — nur mein Trainer meinte: Das ist ein Tag für dich, unter solchen Bedingungen — nasser Schnee — müßtest du ganz vorn landen ...

  • MÄNNER

    Landesmeister: ZSKA Moskau gegen SC Magdeburg (Sonntag, 17.30 Uhr): Der sowjetische Titelträger führt erneut in der Meisterschaft. Wassiljew, Kidajew, Rymanow, Fedjukin halfen den Weltmeistertitel für die UdSSR erringen. Auch Torhüter Tomin, Shuk, Baran und Tschernyschow haben Auswahlerfahrung. Magdeburg tritt in stärkster Besetzung an ...

  • FRAUEN

    Landesmeister: Spartak Kiew fegen ASK Vorwärts Frankfurt (Sonnabend, 18 Uhr in Tscherkassy): Neun der1 Kiewerinnen bildeten den Stamm der UdSSR- Nationalmannschaft, die im Dezember Weltmeister wurde. Kar- Iowa, Turtschina und Subarewa sind die Erfahrensten. Im Vorjahr scheiterte im Meistercup der SC Magdeburg 16:20 und 18:24 an Spartak ...

  • Europacupspiele für sechs Handballklubs

    Start bei den Frauen / Für Männer schon Viertelfinale

    Der Beginn beziehungsweise die Fortsetzung der Europapokalrunden stehen am Wochenende für sechs DDR-Handballklubs auf dem Programm. Während die Frauen auf Grund der ^Weltmedsterschaft im Dezember in den Wettbewerben der Landesmeister, Pokalsieger und im IHF-Cup mit dem Achtelfinale beginnen, tragen die Männer in diesen Konkurrenzen bereits die Viertelfinalspiele aus ...

  • Heßlich: 65,142 km/h

    Auf der Berliner Winterbahn wurden am Freitagabend die ersten DDR-Hallentitel vergeben. Im 1000-m-Zeitfahren behauptete sich Vorjahressieger Maie Malchow (SC DHfK/1:07,70) vor Emanuel Raasch (1:08,01) und Rainer Hönisch (beide SC Dynamo/ 1:08,37). Exweltmeister Lothar Thoms war nicht am Start. Meister in der 4000-m-Verfolgung — am Start -waren 69 Fahrer! — wurde Gerald Mortag (Wismut Gera/4:55,07), der im Finale Uwe Raab (SC DHfK/4:57,98) das Nachsehen gab ...

  • Katarina Witt führt

    Ergebnisse vom zweiten Tag der DDR-Meisterschaften im Eiskunstlaufen in Berlin, Stand nach Pflicht und Kurzprogramm: Damen: 1. Katarina Witt (SC Karl-Marx-Stadt) 1,0 Punkte, 2. Janina Wirth (SC Dynamo Berlin) 2,0, 3. Carola Paul (SC Einheit Dresden) 3,0. Herren: 1. Falko Kirsten (SC Einheit Dresden) 1,6, 2 ...

  • Splitter

    Als Mitarbeiterin des Kampfgerichts fungierte auch Barbara Pet.- zold am Start. Sie ist Teilnehmerin eines in dieser Woche in Klingenthal stattfindenden FIS-Lehrgangs für technische Delegierte unter Leitung der Schwedin Inga Loewdin.

Seite 16
  • Laboranten aus Leidenschaft

    Bodenuntersuchungsdienst des VKSK leistet wertvolle Hilfe für Gärtner

    Pikaphos, Piaphoskan, Kamex, Thomasphosphat — das sind nur einige Namen von Mineraldüngern, die fast jedem Kleingärtner zumindest einmal im Jahr begegnen. Fast täglich gehen Harry Opitz und seine Mitarbeiter vom Bodenuntersuehungsdienst des VKSK im Bezirk Leipzig mit diesem Vokabular um. „Mit den Analysen bestimmen wir den Nährstoffgehalt, der den Pflanzen in den Kleingärten ...

  • Kreuzgitter

    1. Widerruf, Richtigstellung, 2. Spielplan eines Theaters, 3. Stirnbinde, -reif, 4. schwingender Körper, 5. kulturelle Bewegung vom 14. bis 16. Jahrhundert, 6. niederdeutscher Dichter (1810-1874), 7. weibliches Reh, 8. Geburtsort von Karl Marx, 9. lockeres Staatenbündnis, 10. umfangreiche Prosaerzählung, 11 ...

  • Zwischen heiß und halt

    Wechselnde Reize in kurzfristiger Folge haben häufig eine positive Auswirkung auf den Organismus, sowohl die motorischen Reize beim sportlichen Training als auch die Temperaturreize beim Saunabad. Die Reize in der Sauna entstehen durch den Luftwechsel zwischen der etwa 90 Grad heißen Luft im Saunaraum und der kühlen Außenluft Dieser Wechselreiz wird durch die Abkühlung im Tauchbecken verstärkt und so eine starke Wirkung auf die vegetative Regulation ausgeübt ...

  • Neue Batterie- Zündanlage

    Im VEB Telefon- und Signalbau Berlin wurde eine elektronische' Batteriezündanlage TZA 3/ß für den-Pkw Trabant P 601, der mit großen Zündspulen ausgerüstet ist, entwickelt Sie wird seit Dezember 1982 iim IFA-Vertrieb zum Verkauf angeboten. Die TZA 3/6 ist eine Nachrüstvariante für den Pkw Trabant mit einer Bordspannung von 6 Volt und kann von jedem Fahrzeughalter nach Einbauanleitung selbst eingebaut werden ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 2. Niederländischer Physiker, führte 1710 die nach ihm benannte Temperaturskala ein, 6. Froschlarve, 12. Küchengerät, 13. Sumpfvogel, 14. Seitenwandbrett des Fasses, 15. mongolischer Viehzüchter, 16. Singvogel, 18. tätiger Vulkan auf Island, 20. berühmter Liedersänger (1877-1958), 21. nordspanischer Küstenfluß, 22 ...

  • Die Schönheit der Flossen

    Regenbogenfische sind hauptsächlich in Australien und Papua-Neuguinea beheimatet Erst in den letzten Jahren kam trotz der in diesen Ländern herrschenden strengen Ausfuhrbestimmungen eine Vielzahl neuer Arten nach Europa. Bekannt sind vor allem die Melanotaenia- und Chilatherina-Arten. Der purpurrot gefärbte Glossolepid incisus machte dann auf diese Fischgattung aus Papua-Neuguinea aufmerksam ...

  • Ölige Früchte Mocambiques

    Auf den Märkten Mogambiques werden nicht nur tropische Früchte angeboten, die auch in Europa gut bekannt sind. Häufig sieht man solche, die durch ungewöhnliche Form oder Farbe auffallen' und von denen der Name nur in einer der zahlreichen nationalen Sprachen zu erfahren ist. In einer der jüngsten Briefmarkenemissionen Mocambiques werden sefchs dieser Früchte vorgestellt ...

  • Keine Nährstoffverluste

    Es mag unwahrscheinlich klingen, aber beim Garen von Kartoffeln und Gemüse werden immer wieder Fehler gemacht, die wertvolle Vitamine und Nährstoffe zerstören. Hier ein paar Tips, die diesen Verlusten entgegensteuern: Kartoffeln mit dem Schäler oder einem kleinen Küchenmesser möglichst dünn schälen, um die vor allem dicht unter der Schale lagernden Nährstoffe weitgehend zu erhalten ...

  • Vierbeiner als Modell

    Tiere sind Fotoobjekte, mit denen jich gut fotografische Experimente durchführen lassen. Besonders eignen sich die vierbeinigen Hausgenossen, wie Hunde und Katzen. Hunde lassen sich sogar ein wenig dirigieren, vorausgesetzt, man hat sich näher mit ihnen beschäftigt, ihre Eigenschaften und Eigenwilligkeiten beobachtet ...

  • Beutel mit Holzbuge/

    Das Material für den Beutel kann ein Rest Leinen, Kord, Leder sein. Ebenso kann er aus Wolle oder einer Makrameearbeit entstehen. Ein Vorschlag für die Größe ist 30 cm im Quadrat. Der Bügel muß entsprechend kürzer sein, um den Beutel in Falten einnähen zu können. Das Futter bringt man ohne Einschlag gegen den Oberstoff an ...

  • Unsere Schachaufgabe

    B. da Costa Andrade „Sunday Chronicle" 1945 1. Preis b c d

    Eine ebenso schwierige wie reizvolle Aufgabe. Die schwarzen Verteidigungsressourcen sind nicht leicht zu erkennen, aber sie haben es in sich! Wer dieses Problem meistert, darf sich auf die Schulter klopfen.

Seite
FDJ solidarisch mit Kampf des ANC DFD-Bundesvorstand beriet Aufgaben im Karl-Marx-Jahr USA-Bundesstaaten verlangen Treffen mit Reagan über „Einfrieren" der Rüstungen Jugendbrigadiere tauschten in Zeitz Erfahrungen aus zur nuklearen Produktivitätsziel wird um ein Prozent überboten Italiener protestierten gegen den Sozialabbau Heftige Schneefälle in den Subfropen Georgiens SPD-Politiker Guatemaltekische Dörfer vernichtet Hsinhua zur Prager Beratung Erich Honecker empfing USA-Botschafter zu Abschiedsbesuch Blanka Paulu gewann mit klarem Vorsprang Japanische Presse Salvadorianer in die Armee gepreßt 12000 Besucher im Weinert-Haus Weltfriedensrat Prager Dokumente Generalsekretär der UNO überreicht Generalsekretär der UNO PAP DKP-Präsidium Anhaltend starkes Echo der Weltöffentlichkeit auf Prager Deklaration „RudiPrdvo" Kurz berichtet Bruno Kreisky Marx-Publikationen Gegen Camorra Lehrer für Frieden
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen