22. Jan.

Ausgabe vom 19.05.1978

Seite 1
  • DDR unterstützt aktiv Kampf der Völker im Süden Afrikas

    Herzliches Gespräch Erich Honeckers mit der Delegation des Afrikanischen Nationalkongresses unter Leitung seines Präsidenten Oliver Tambo / SED und AMC vertiefen ihre Beziehungen

    Während des Gespräches, das in einer herzlichen und kameradschaftlichen Atmosphäre verlief, informierte Oliver Tambo über den Kampf des südafrikanischen Volkes gegen die Unterdrückungs- und Ausbeutungspolitik des rassistischen Minderheitsregimes. Der Gast hob hervor, daß die Apartheidpolitik des Vorster-Regimes eine permanente und massenhafte Verletzung der Menschenrechte der ausgebeuteten Bevölkerungsmehrheit in der Republik Südafrika darstellt ...

  • Beileid des ZK der SED und aller Kommunisten der DDR

    Kondotenztefegramm an den Parteivorstand der SEW

    Parteivorstand der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins Liebe Genossen! Zum Tode des Vorsitzenden der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, unseres hochgeschätzten Genossen und Freundes Gerhard Danelius, entbietet das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Euch, dem Führungskollektiv und allen Mitgliedern der SEW, sein tiefempfundenes Beileid ...

  • Außenminister der DDR wurde vom belgischen Konig empfangen

    Interesse Belgiens an vielfältigen Beziehungen mit DDR bekräftigt / Besuch in Luxemburg begann

    Brüssel (ADN-Korr.). Zum Abschluß seines offiziellen Besuches in Belgien wurde der Außenminister der DDR, Oskar Fischer, von König Baudouin I. empfangen. Oskar Fischer übermittelte dem belgischen Staatsoberhaupt herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Brich Honecker, die König Baudouin herzlich erwiderte ...

  • UdSSR-Sextett trumpft auf

    Awerin Etappensieger und in „Gelb" / Hartnick in Liberec Zweiter

    Liberec (ND). Nach einer bravourösen Alleinfahrt über 85 km wurde am Donnerstag der 23jährige Alexander Awerin (UdSSR) Sieger der siebenten Etappe der 31. Friedensfahrt von Prag nach Liberec. Im Ziel des 140 km langen Tagesabschnittes, den Awerin in 3:35:28 h bewältigte, hatte der Sieger vor einer fünfköpfigen ...

  • Dänische Gäste besuchen Bezirk Karl-Marx-Stadt

    Siegfried Lorenz begrüßte Delegation Meeting mit Werktätigen in Zwidcau Karl-Marx-Stadt (ND). Die Delegation der KP Dänemarks unter Leitung des Parteivorsitzenden Jörgen Jensen besuchte am dritten Tag ihres Aufenthaltes in der DDR den Bezirk Karl-Marx-Stadt. Hier wurden die Gäste vom 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung, Siegfried Lorenz, begrüßt ...

  • Sri Lanka: Todesopfer und Obdachlose durch Hochwasser

    Colombo (ADN). Zehn Tote forderten nach offiziellen Angaben die sintflutartigen Regenfälle im Süden Sri Lankas, bei denen etwa 50 000 Menschen durch Hochwasser obdachlos geworden sind. Manila (ND). 18 000 Menschen mußten sich auf der philippinischen Halbinsel Camarines vor den glühenden Lavamassen des Vulkans Mayon in Sicherheit bringen ...

  • Tel Aviv setzt Überfalle fort

    Nabatiye erneut schwer unter Besdiu» Beirut (ADN-Korr.). Die südlibanesische Stadt Nabatiye wurde in der Nacht zum Donnerstag erneut von Batterien der israelischen Aggressionstruppen unter Beschüß genommen. Auch in den Dörfern Habbouch und Kfar Roumman gingen Granaten nieder. Mitglieder profaschistischer Milizen haben in Beirut erneut einen Bürger entführt und ermordet ...

  • Neue Runde in Wien eröffnet

    Gespräche über Abbau der Rüstungen Wien (ADN-Korr.). In Wien wurde am Donnerstag die 15. Runde der Verhandlungen über eine gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa mit einer Plenarsitzung eröffnet. Anschließend gab DDR-Delegationsleiter Botschafter Dr. Ingo Oeser eine Pressekonferenz, in deren Verlauf er die gerechte und realistische Grundposition der sozialistischen Teilnehmerstaaten erläuterte ...

  • 11. DSF-Kongreß

    2700 Delegierte beraten in Berlin Berlin (ND). Heute tritt in Berlin der 11. Kongreß der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft zu seinen Beratungen zusammen. An ihm nehmen 2700 Delegierte als Vertreter von über fünf Millionen Mitgliedern der Freundschaftsgesellschaft teil. Der Zentralvorstand ...

  • Erich Honecker an Ilse Danelius

    Liebe Genossin Ilse! Tief erschüttert vom Tode Deines Gatten, unseres Genossen und Freundes Gerhard Danelius, spreche ich Dir das tiefempfundene Beileid unserer Partei und meine persönliche Anteilnahme aus. Dir und Deiner Familie gilt unser aufrichtiges Mitgefühl für den schweren Verlust, den Ihr erlitten habt ...

Seite 2
  • Ein Kämpferleben im Dienst seiner Klasse

    Nachruf des Parteivorstandes der SEW für Gerhard Danelius

    Westberlin (ADN-Korr.). Der Parteivorstand der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins hat zum Ableben des SEW-Vorsitzenden Gerhard Danelius einen Nachruf veröffentlicht. Darin heißt es: „Am 18. Mai 1978 hat sich das kämpferische Leben des Vorsitzenden der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, unseres Genossen Gerhard Danelius, vollendet ...

  • Bedeutende Aufgaben für die Agrarwissenschaf t der DDR

    Grüße des ZK der SED an den Kongreß in Neubrandehburg

    Werte Delegierte! Das Zentralkomitee der Soziaiistischen Einheitspartei Deutschlands grüßt die Delegierten und Gäste des V. Kongresses der Agrarwissenschaftlichen Gesellschaft der DDR und wünscht Ihrer Beratung einen erfolgreichen Verlauf. Die Agrarwisssnschaftliche Gesellschaft hat seit ihrem IV. Kongreß auf der Grundlage der Beschlüsse des VIII ...

  • Mieter helfen Häuser instand halten

    Unterstützung der Werterhaltung ist ein entscheidendes Anliegen im „Mach mit!"-Wettbewerb

    Die Erledigung kleiner Reparaturen und Pflegearbeiten an Wohngebäuden nimmt im „Mach mit!"- Wettbewerb der Nationalen Front einen erstrangigen Platz ein. Unterstützt von volkseigenen Gebäudewirtschaftsbetrieben und AWG, legen Hausgemeinschaften Bürger bei der Werterhaltung in wachsendem Maße mit Hand an ...

  • Gespräche in Luxemburg begannen

    Außenminister Fischer von Großherzog Jean und Regierungspräsident Gaston Thorn empfangen

    Luxemburg (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, Ist am Donnerstagnachmittag in Luxemburg eingetroffen. Er wurde von Gaston Thorn, Präsident der Regierung und Außenminister, sowie weiteren Vertretern der Regierung herzlich willkommen geheißen. Anschließend wurde der DDE- Außenminister von Großherzog Jean empfangen ...

  • Justizminister beendeten in Berlin ihre V. Konferenz

    Meinungsaustausch der Delegationen aus elf Bruderländern

    Berlin (ADN). Vom 16. bis 18. Mai 1978 tagte in Berlin, Hauptstadt der DDR, die V. Konsultative Konferenz der Minister der Justiz aus elf sozialistischen Ländern. An ihr nahmen Delegationen der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Sozialistischen Republik Vietnam, der Deutschen ...

  • Abschied von Genossen Prof. Hermann Budzislawski

    Trauerfeier in Berlin-Friedridisfelde

    Berlin (ADN). Abschied von Prof. Dr. Dr. Hermann Budzislawski nahmen am Donnerstag Angehörige, Kampfgefährten und Freunde. Auf einer Trauerfeier in der Großen Halle des Zentralfriedhofes Berlin- Friedrichsfelde erwiesen dem Verstorbenen die letzte Ehre der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK ...

  • Genossen Friedrich Viertel

    Ebenfalls zum 80. Geburtstag gratu. tiert das ZK der SED auf das herzlichste dem Genossen Friedrich Viertel, Arfoefiteweteran in Karl-Marx-Stadt.. „Du kannst heute auf mehr als fünf Jahrzehnte aktiven Kampfes für die Sache der revolutionären Arbeiterklasse, für Frieden und Sozialismus zurückblicken", schreibt das ZK in dem Glückwunschschreiben ...

  • Grenzkommission tagte in Gera

    Gera (ADN). Am 17. und 18. Mai 1978 fand in Gera die 41. Sitzung der Grenzkommission aus Beauftragten der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und Beauftragten der Regierung der Bundesrepublik Deutschland statt. Es wurden Fragen des Grenzverlaufs auf der Elbe, des Abschlusses einer Vereinbarung ...

  • Unterredung in Berlin mit Generalstaatsanwalt der SRR

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Donnerstag eine Delegation unter Leitung des Generalstaatsanwaltes der Sozialistischen Republik Rumänien, Dr. Gheorge Bobocea, zu einem Gespräch. Während der ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Hermann Ruthenberg

    Das ZK der SED übermittelt dem Genossen Hermann Ruthenberg in 'Neubrand enibung zu säinem 80. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In dem Schreiben an den Arbeiterveteranen werden die bleibenden Verdienste des Genossen Ruthenberg bei der Durchführung der demokratischen Bodenreform gewürdigt. „Du gehörtest zu den Pionieren der Genossenschaftsbewegung in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Dr. Rudolf Kirchschläger empfing DOR Politiker

    Wien (ADN-Korr). Der Bundespräsident Österreichs, Dr. Rudolf Kirchschläger, empfing am Mittwoch den auf Einladung der Gesellschaft Österreich — DDR in Wien weilenden Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und Präsidenten der Liga für Völkerfreundschaft, Gerald Götting, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Danktelegramm Präsident Leones an Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, erhielt vom Präsidenten der Italienischen Republik, Prof. Giovanni Leone, eine Botschaft, in der dieser für die anläßlich der Ermordung Aldo Moros übermittelten Beileidsbekundungen dankt. In der ...

  • Neuer Botschafter übergab in Hanoi Beglaubigungsschreiben

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Vizepräsident der Sozialistischen Republik Vietnam Nguyen Huu Tho empfing am Donnerstag den neuernannten Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der SRV, Klaus Zorn, zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens. Der Diplomat übermittelte die brüderlichen Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Nguyen Huu Tho herzlich erwidert wurden ...

  • Tage des USA-Films in der DDR in Leipzig eröffnet

    Leipzig (ND). Tage des USA-Films in der DDR begannen am Donnerstag im Leipziger Kino „Capitol" mit dem Film von Charles Chaplin „Modern Times" Werke aus vier Jahrzehnten amerikanischer Filmgeschichte stehen im Programm, das bis zum 25. Mai auch in Halle und Erfurt gezeigt wird. Horst Pehnert, Stellvertreter des Ministers für Kultur und Leiter der Hauptverwaltung Film, wertete zur Eröffnung die Filmtage als eine Möglichkeit, die kulturellen Beziehungen zwischen beiden Staaten zu beleben ...

  • Gratulationsschreiben nach Jugoslawien zur Wiederwahl

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übermittelte Veselin Djuranovic anläßlich seiner Wiederwahl zum Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die feste ...

  • Glückwunsch xum Geburtstag des indischen Präsidenten

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen, Republik, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Republik Indien, Neelam Sanjiva Reddy, zu dessen 65. Geburtstag ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Freundschaftswoche wurde in Potsdam abgeschlossen

    Potsdam (ADN). Die Freundschaftswoche der Ungarischen Volksrepublik im Bezirk Potsdam wurde am Donnerstag mit einer festlichen Veranstaltung beendet. Das Kulturprogramm wurde von ungarischen; deutscher, und sowjetischen Künstlern gestaltet.

  • Gruß an Hundertjährige

    Zur Vollendung des 100. Lebensjahres gratuliert der Vorsitzende des Staatsrates der DDR herzlich Camilla Müller in Lichtenstein, Kreis Hohenstein-Emstthai.

Seite 3
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 19. Mai 1978 / Seit« 3 POLITIK Erweiterte Umschlaganlagen Rostock. Um rund 20 Hektar werden die Umschlaganlagen für,den Roll-on/, Roll-off-Verkehr im Rostocker Überseehafen erweitert. Mit den Erschließungsarbeiten dafür ist jetzt begonnen worden. Damit entsteht an der Peripherie des wichtigsten Seeumschlagplatzes der DDR die bisher größte Freilagerfläche, zu der auch ein Autobahnanschluß geschaffen wird ...

  • Der reale Sozialismus gibt ein überzeugendes Beispiel

    Konferenz zur Aktualität der Lehre von Karl Marx fortgesetzt

    Karl-Marx-Stadt (ND). In zwei Arbeitskreisen setzten am Donnerstag die Teilnehmer der internationalen wissenschaftlichen Konferenz in Karl- Marx-Stadt ihre Beratungen über die aktuelle Bedeutung der ökonomischen Lehre von Karl Marx fort. Die Aussprachen knüpften an die Plenardiskussion vom Vortage an, die von Prof ...

  • In internationaler Solidarität verbunden

    Werkdirektor Franz Steiner gab den Gästen im Kreise hervorragender Aktivisten der Produktion und Mitglieder des Leitungskollektivs einen Überblick über die Arbeit der 2000 Betriebsangehörigen. Die Produktionspalette der „Lampe" — wie das Werk in Zwickau kurz genannt wird — enthält vor allem Bleistarterbatterien für Kraftfahrzeuge, Landmaschinen und Traktoren, Nickelkadmiumakkumulatoren verschiedenster Zweckbestimmung in Industrie- und Medizintechnik und — wie es der Name sagt — Grubenlampen ...

  • Wenn die Macht in des Volkes Hunden liegt

    Der Parteivorsitzende verwies auf das Arbeitstempo, das die Kapitalisten von den Werktätigen fordern. Der Profit, den sich die Monopole durch rücksichtslose Ausbeutung und kapitalistische Rationalisierung sichern, führe zugleich zu einer Konzentration der politischen Macht in ihren Händen. „Die bürgerliche Propaganda behauptet, daß die Menschen bei uns Einfluß nehmen könnten ...

  • „Eure Erfolge sind für uns von großem Wert"

    Gäste informierten sich über den Bezirk Karl-Marx-Stadt

    Der Besuch der dänischen Genossen im Bezirk Karl-Marx-Stadt hatte am Vormittag mit einer Aussprache über Struk-> tur und Entwicklung des traditionsreichen Industriezentrums im Süden unserer Republik begonnen. Siegfried Lorenz, 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung, berichtete, daß der Bezirk einen Anteil von 15 bis 16 Prozent an der industriellen Warenproduktion der DDR habe ...

  • Die Familie Gridzo und das Wohnen hier und dort

    Mit den Genossen der Bruderpartei in Zwickau unterwegs

    Mit den vielfältigen Möglichkeiten zur sportlichen und kulturellen Betätigung für die Zwickauer machten sich die dänischen Genossen beim Besuch in einer Sport- und Freizeitanlage bekannt. 1971, so erläuterte Eberhard Michael, Betriebsdirektor des VEB Lackharz Zwickau — Trägerbetrieb der Anlage —, konnten wir im Beisein der dänischen Friedensfahrtmannschaft die ersten Räume einweihen ...

  • Neubauviertel verbinden Rostock und Warnemunde

    Bezirkstag erörterte den weiteren Aufbau der Hafenstadt

    Rostock (ND). „Rostock ist schöner und wohnlicher für seine Bürger, interessanter und anziehender für seine Gäste geworden." Diese Feststellung traf Oberbürgermeister Dr. Henning Schleift in seinem Bericht an den Bezirkstag Rostock, der am Donnerstag über die Perspektiven der inzwischen 230 000 Einwohner zählenden Bezirksstadt beriet ...

  • Volkskammerabgeordnete berieten

    Arbeitsgruppen studierten Erfahrungen in Städten und Gemeinden

    Berlin (ND). Arbeitsgruppen von drei Volkskammerausschüssen beendeten am Donnerstag ihre Beratungen mit Werktätigen in Bezirken. Erfahrungen der Bürger bei der Venbesserung der Lebens- und Wohnbedingungen studierte eine Arbeitsgruppe des Verfassungsund Rechtsausschusses in Potsdam. Die Abgeordneten berieten mit Mitgliedern von Wohnbezirksausschüssen der Nationalen Front und Stadtverordneten auch über damit zusammenhängende Aufgaben zur Wahrung der sozialistischen Gesetzlichkeit ...

  • Partnerschaften zum Gebiet Donezk wurden ausgedehnt

    Magdeburg. Von einer erlebnisreichen Reise in das sowjetische Partnergebiet Donezk kehrten 350 Teilnehmer eines Freundschaftszuges aus dem Bezirk Magdeburg am Donnerstag zurück. Sie festigte schon längere Zeit bestehende Beziehungen und führte zu neuen Kontakten. Zwischen je 29 Betrieben und Institutionen des Bezirkes Magdeburg und des Gebietes Donezk gab es bereits Vereinbarungen über Zusammenarbeit ...

  • Verbesserte Technologien zur Herstellung von Glas

    Weißwasser. Eigene Rationalisierungsmittel im Umfang von nahezu einer halben Million Mark haben die Werktätigen des Kombinats „Lausitzer Glas" bisher in diesem Jahr gefertigt. Insgesamt wollen sie 1978 gegenüber dem Vorjahr den Eigenbau von betriebsspezifischen Maschinen, Transpcrtanlagen und anderen Mechanismen um die Hälfte erhöhen ...

  • 22 Millionen Quadratmeter Gebäude im Metalleichtbau

    Leipzig, Über 22 Millionen Quadratmeter Gebäudefläche haben die Werktätigen des Metalleichtbaukombinates Leipzig in den vergangenen zehn Jahren seit Bestehen des Kombinats hergestellt. Darunter befinden sich rund 1000 Kaufhallen, 800 Turnhallen, 1350 zweibis fünfgeschossige Produktions-, Verwaltungs- und Sozialgebäude ...

  • Ehrentitel für hohe Qualität

    Dresden. Mit dem Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" ist am Donnerstag der VEB Feuerfestwerke Wetro, Werk III Thonberg bei Kamenz, geehrt worden. Der wichtige Zulieferbetrieb deckt zu 65 Prozent den Bedarf der DDR-Metallurgie an feuerfesten Trichterrohren, die zum Vergießen des Stahls benötigt werden und von deren Qualität die Stabilität der Produktion entscheidend abhängt ...

  • Ehemaliger Bergmann erlernte neuen Beruf

    Der ehemalige Bergmann Manfred Genz berichtete den dänischen Genossen von seiner Qualifizierung für den neuen Beruf, von der Umstellung, die von staatlichen Organen und Betrieben in jeder Weise erleichtert und gefördert wurde. Der Leiter der Delegation aus Dänemark gratulierte den Werktätigen des Betriebes ...

  • Arbeitergruß „Glück auil" für Genossen aus Dänemark

    Meeting mit Jörgen Jensen im YEB Grubenlampe Zwickau / Gespräche im neuen Betriebsteil Von unseren Berichterstattern Barbara Loy, Detlef Pries und Günther Wendekamm

    Ein herzliches „Glück auf!" empfing die Delegation der Kommunistischen Partei Dänemarks am Donnerstagnachmittag im VEB Grubenlampe Zwickau. Hunderte Werktätige des Großbetriebes in der einstigen Bergarbeiterstadt hießen Jörgen Jensen und die weiteren Mitglieder der Delegation der dänischen Bruderpartei am Werktor und auf dem Betriebsgelände willkommen ...

  • Erweiterte Umschlaganlagen

    Rostock. Um rund 20 Hektar werden die Umschlaganlagen für,den Roll-on/, Roll-off-Verkehr im Rostocker Überseehafen erweitert. Mit den Erschließungsarbeiten dafür ist jetzt begonnen worden. Damit entsteht an der Peripherie des wichtigsten Seeumschlagplatzes der DDR die bisher größte Freilagerfläche, zu der auch ein Autobahnanschluß geschaffen wird ...

Seite 4
  • Freundschaft m Lied und Tanz

    Konzert am Vorabend des DSF-Kongresses in der Deutschen Staatsoper Berlin

    „Fünfzackiger Stern, im Reich des Menschen gesichtet, Du Erdenstern, vom Geiste Lenins entdeckt. Du Stern unseres Lebens — dir sei, was je wir gedichtet, Gewidmet, denn du hast die Welt aus dem Dämmer erweckt." Diese Zeilen aus dem „Planetarischen Manifest" von Johannes R. Becher standen am Beginn der erlebnisreichen Veranstaltung am Vorabend des 11 ...

  • Weitblick durch sozialistische Sicht

    Anna Seghers spricht in der Realismusdebatte der dreißiger Jahre über ihre Idee von der „Richtung auf die Realität". Gemeint war: Daß man auf die Wirklichkeit zugeht und sonst keine Literatur schafft; daß man inständig der Logik der Wirklichkeit folgt und so Literatur hervorbringt; daß man nur so das schöne Geschäft der Literatur übt, indem man Geschichten findet, welche Menschen entdekken, die selber an der Geschichte teilhaben, und indem man dabei herausfindet, worin dieses Teilhaben besteht ...

  • Parteilicher Aufruf zur Verantwortung

    Das ist — ein anderes Beispiel — so auch mit einem Satz aus dem Roman „Das siebte Kreuz": „Kein Rhein und kein Main würden je seine Leiche landen, denn dieser Mann war lebendig geblieben, und er würde lebendig bleiben." Die Worte heben die Flucht von Georg Heisler aus dem faschistischen KZ sagenhaft, damit endgültig, ins Bedeutsame, Hoffnung Verheißende ...

  • Entscheidungsfragen unserer Geschichte

    Das hat Anna Seghers bis auf den heutigen Tag in ihrem Werk belegt. Sie hat darin noch etwas anderes gelesstet. Sie hat weite Handlungsräume aufgebaut und aufeinander bezogen. Ihre Gestalten sind nicht isoliert und fremd in der Welt. Sie haben Spielraum, sich zu bewegen und in dieser Bewegung Welt anzueignen und aufzuschließen, sie zu verändern und sich selber aufzufinden - im Guten wie im Bösen ...

  • Große Dichtung, die von den Kämpfen der Zeit erzählt

    Zur neuen Ausgabe des epischen Werkes von Anna Seghers im Aufbau-Verlag Von Dr. Hans-Jürgen Gersthardt

    Von Anna Seghers liegt seit kurzem im Auf bau-Verlag das gesamte epische Werk in einer neuen, sorgsam gestalteten Ausgabe vor. Sie war zum 75. Geburtstag der Dichterin in acht Bänden mit den Romanen eröffnet worden; den Abschluß bilden nun, chronologisch wie die erstere Abteilung geordnet, die Erzählungen ...

  • Werk und Wirken dem Neuen verpflichtet

    In dm Jahren der französischen und mexikanischen Emigration, trotz der damit verbundenen ungeheuren Erschwernisse, schafft Anna Seghers literarische Werke von hoher künstlerischer Meisterschaft. Daneben entwickelt sie reiche theoretische Gedanken, ohne die heute unser Verständnis von sozialistisch-realistischer Literatur — was sie ist, was sie den Menschen kraft ihrer Eigenart bedeutet — nicht vorstellbar wäre ...

  • Amor ging baden ...

    Zu einem heiteren Fernsehfilm von Otmar Richter

    Die aufkeimende Liebelei zwischen zwei jungen Leuten, die im gleichen Haus wohnen, gerät in eine nicht sehr tiefe Krise, weil sie, Katharina (Marina Krogull), mit dem flotten Tauchertrainer Markus (Klaus-Peter Plessow) anbändelt Er, Peter (Peter Friedrichson), tut nun ein gleiches mit der hübschen Bulgarin Jonka (Jonka Ilijewa), Aber natürlich klärt sich alles bestens, und noch dazu beim Taucherfest an der sonnigen bulgarischen Schwarameerküste ...

  • Konferenz über den Bund proletarischer Schriftsteller

    Berlin (ADN). Geschichte und Wirkung des Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftsteller Deutschlands, der vor fünfzig Jahren gegründet wurde, standen im Mittelpunkt einer wissenschaftlichen Konferenz des Zentralinstituts für Literaturwissenschaften der Akademie der Wissenschaften der DDR am Donnerstag in Berlin ...

  • Thema: Die Klasse als revolutionäre Kraft

    Viele Romane und Erzählungen von Anna Seghers, die wir in der neuen Werkausgabe wiederfinden, sind Marksteine in der Wechselwirkung zwischen praktischem gesellschaftlichem Geschehen und Dichtung, vom Erfahren der Wege des einen und Erspüren neuer Möglichkeiten der anderen. Das bringt Werke hervor, in deren Gesamtheit die Klasse weite Zugänge findet, sich ihres Reifens als revolutionäre Kraft, der Anforderungen und Bedingungen ihres Sieges bewußt zu werden ...

  • Schau des Kunsthandwerks

    Gezeigt werden rund 1900 Arbeiten aus zehn Ländern

    Erfurt (ND). Am heutigen Freitag wind auf dem Gelände der Erfurter iga die II. Quadriennale des Kunsthandwerks sozialistischer Länder feierlich eröffnet, wobei zugleich die Preisträger bekanntgegeben werden. An der vom Ministerium für Kultur gemeinsam mit dem Verband Bildender Künstler der DDR veranstalteten repräsentativen Schau sind über 500 Künstler aus zehn Ländern mit rund 1900 Arbeiten beteiligt, aus denen eine internationale Jury die Besten ermittelt hat ...

  • Erfolgreiches Gastspiel der „Volksbühne''' in Sofia

    Sofia (ND-Korr.). Zu einem mehrtägigen Gastspiel weilt gegenwärtig das Ensemble der Berliner „Volksbühne" in der bulgarischen Hauptstadt. Auf der Bühne des Dramatischen Theaters Sofia stellt es an jeweils zwei Abenden die Aufführungen von Brechts „Der gute Mensch von Sezuan" und „Die Schlacht" von Heiner Müller vor ...

  • Räuber des Chaplin-Sarges wollten Geld erpressen

    Bern (ADN). Die beiden Räuber des Sarges mit der Leiche Charlie Chaplins wollten von der Familie des Verstorbenen 500 000 Schweizer Franken erpressen, teilte am Donnerstag die Polizei des Kantons Waadt mit. Die Grabschänder, Ausländer im Alter von 24 und 38 Jahren, hatten die Leiche an einem Acker bei Lausanne vergraben ...

  • Abschluß von „Soli-Beat" in der Stadthalle Cottbus

    Cottbus (ADN). Rund 1300 junge Leute erlebten am Mittwoch in der Cottbuser Stadthalle den musikalischen Ausklang der diesjährigen Solidaritätsaktion „Soli- Beat". Viel Applaus begleitete den Auftritt von Holger Biege, der Engerling-Bluesband und der Stern-Combo Meißen. Zusammen mit der Sprecherin Christine Dähn von DT 64 bestritten diese Gruppen das Abschlußkonzert der Aktion, die in diesem Jahr zugunsten des Solidaritätsfonds der XI ...

Seite 5
  • Am Sonnabend steht kein DDR-Boxer in einem Finale

    Für Förster, Käsebier, Krüger, Bauch und Fanghänel blieb Bronze

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Die Finalplätze der II. Box-Weltmeisterschaft sind vergeben. Von den fünf DDR-Halbfinalisten erreichte am gestrigen Donnerstag keiner den Endkampf. Als letzter aus dem noch übrig gebliebenen Quintett unserer Republik mußte am späten Abend der Geraer Vize-Europameister im Schwergewicht, ...

  • Alexander A werins große Alleinfahrt zum Tagessieg

    UdSSR-Mannschaft dominierte eindeutig / Hans-Joachim Hartnicks imponierende Aufholjagd

    Die sowjetische Mannschaft und die Sonne prägten das Bild dieser Etappe. Nach Tagen von Außenseiter-Erfolgen demonstrierte das Aufgebot der UdSSR seine Stärke, indem es die Gesamteinzelwertung fast nach Belieben durcheinanderwirbelte und an Stelle von Aavo Pikkuus mit Alexander Awerin dem Feld einen neuen Spitzenreiter präsentierte, der mit seiner 85-km-Alleinfahrt eine der größten Leistungen in der Geschichte dieser Fahrt vollbrachte ...

  • Der Spurt von Hartnick war eine Augenweide

    Verständlicherweise interessieren mich die Sprints am meisten, und so suche ich mir jeden Tag auch im Stadion einen Platz, der mir einen Überblick über den Kampf auf den letzten Metern sichert. Heute möchte ich Hans-Joachim Hartnick für seinen Spurt mein Kompliment machen. Bei der Jagd nach dem Sturz hatte er sich als ein großer Verfolgungsfahrer erwiesen, im Stadion bewies er, daß er auch spurten kann, nachdem er zwischendurch bei den Wertungen auch sein Können als Bergfahrer bewiesen hatte ...

  • Spannendes Dynamo-Duell

    Von Bernd Bianich Alle sieben Oberligabegegnungen sind an diesem Wochenende wichtig, können Vorentscheidungen an der Spitze und im Abstiegsbereich bringen. Besonders hervorzuheben aber ist das Aufeinandertreffen der beiden Dynamomannschaften aus Berlin und Dresden am heutigen Freitag um 17 Uhr im Jahn-Sportpark der Hauptstadt ...

  • Olympische Spiele 1984 in Sarajevo und Los Angeles

    Witali Smirnow (UdSSR) zum IOC-Vizepräsidenten gewählt Das Internationale Olympische Komitee vergab am Donnerstag auf seiner 80. Session in Athen die Olympischen Winterspiele 1984 an die Stadt Sarajevo und die Sommerspiele 1984 an Los Angeles. Die Entscheidung für Los Angeles wurde van der Erfüllung bestimmter Bedingungen des IOC abhängig gemacht ...

  • Wer den Titel will, muß Turnierhärte besitzen

    In der Regel muß ein Boxer drei- bis viermal bei einer Weltmeisterschaft in den Ring, will er den Titel gewinnen. Einen Ausrutscher kann er sich in keinem Kampf, ja kaum in einer Runde leisten. Nur wer die dazu erforderliche Kondition, gepaart mit dem entsprechenden Siegeswillen, über die gesamte Zeit bieten kann, gehört zu den Großen ...

  • Tagebuch

    Aktive

    Die Zahl der Zuschauer stieg schon vor Togen über die Grenze der siebenstelligen Millionenziffern, doch verdient daneben auch eine vierstellige Zahl Äüfrnörksamkeit: Mehr als 2500 Aktive wurden bereits vom Volkssportkonvoi der drei veranstaltenden Zeitungen registriert. Seit Berlin fährt dieser Lastwagen ...

  • Minige Fragen an

    Alexander Awerin

    ND: Kämmten Sie die Strecke? Alexander Awerin: Sehr gut. Sergej Morosow und ich nahmen während der Vorbereitung auf die Friedensfahrt an einem Vieretappenrennen teil, das uns auch über diese Strecke führte. ND: Mit welchem Erfolg? Alexander Awerin: Die CSSR-Aktiven fuhren uns davon, weil wir nicht Bescheid wußten ...

  • Ansetzungen und Expertentips

    Bransch Ducke Fraßdorf FCK-1. FC Lok (0:2) 1 0 0 Gera-Halle (2:4) 2 2 2 Magdeh.-Zwick. (2:1) 1 1 1 Böhlen-Aue (1:2) 110 BFC-Dresden (2:1) 1 0 1 Frankf.-Jena (2:2) 0 0 1 Erfurt-Union (1:0) 111 In Klammern Ergebnisse" der 1. Serie sich im traditionellen Landerkampf der Freundschaft die Frauen- und Männer-Riegen der DDR und der UdSSR gegenüberstehen ...

  • in Stichworten

    Die siebente Etappe

    Prag-Libere* über 140 km Am Start: 61 Fahre? Nicht angetreten: Francissen (Niederlande), Arencibio (Kuba) Strecke: kurvenreich, schmale Straßen, bergig Wetter: trocken, warm, windig 1. Prämie {km 38): Mas (Frankreich), Awerin (UdSSR), Romascanu (Rumänien) 2. Prämie (km 60): 1, Aweiin, 2. Skoda (eSSR), 3 ...

  • Gesa mtei nzelwertu ng

    1. Awerin (UdSSR) 29:22:50 h 2. Sacharow (UdSSR) 1:48 min zur., 3. Romascanu (Rumänien) 2:12 zur., 4. Hartnick (DDR) 2:36 zur., 5. Skoda (CSSR) 3:07 zur., 6. Fikkiuus (UdSSR) 4:14 zur., 7. Schmeißer (DDR) 4:19 zur., 8. Gusjiatnikow (UdSSR) 5:21 zur., 9. Petermann (DDR) 9:13 zur., 10. Sujka (Polen) 9:20 zur ...

  • Resultate

    7, Etappe Eta ppenei nzeSwertu ng

    1. Awerin (UdSSR) 3:35:13 h 2. Hartnick (DDR) 3:20 min zur. 3. Sacharow (UdSSR) 3:25 zur. 4. Skoda (CSSR) 3:30 zur., 5. Goossens (Belgien) 3:30 zur., 6. Romascanu (Rumänien) 3:30 zur., 7. Vasile (Rumänien) 5:17 zur., 8. de Vleesschauwer (Belgien) 5:17 zur., 9. Szlipcsevics (Ungarn) 5:17 zur., 10. Mas (Frankreich) 5:56 zur ...

  • lubomir Strougal empfing Teilnehmer

    Der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Lubomir Strougal, gab am späten Mittwochabend in Prag für die Teilnehmer der Friedensfahrt einen Empfang. Der Ministerpräsident hieß die Gäste herzlich in der CSSR willkommen und gab seiner Genugtuung darüber Ausdruck, unter ihnen vertraute Gesichter zu sehen. Der Empfang verlief in einer sehr herzlichen, aufgeschlossenen Atmosphäre ...

  • Die Ä. Etappe

    Liberec-Hradec Kralove 161 km

    Offizieller Start: 13.00 Uhr Prämien: Jablonec nad Nisou (km 11/ Durchfahrt gegen 13.15 Uhr), Semily (km 41/Durchfahrt gegen 14 Uhr), Novy Bydzov (km 98/Durchfahrt gegen 15.15 Uhr). Bergwertungen: Prosec (km *36/Durchfahrt gegen 13.50 Uhr), Horensko (km 48/ Durchfahrt gegen 14.05 Uhr). Zielankunft: zwischen 16 ...

  • Gesamtma n nschaf tswertu ng

    1. UdSSR 88:09:52 h 2. DDR 14:41 min tut. 3. eSSR 20:48 zur. 4. Polen 27:03 zur., 5. Kuba 49:23 zur., 6. Rumänien 51:48 zur., 7. Bulgarien 1:01:49 zur., 8. Frankreich 1:05:27 zur., 9. Ungarn 1:47:54 zur., 10. Belgien 2:27:31 zur., 11. Italien 2:32:16 zur., 12. Finnland 2:50:54 zur., 13. Jugoslawien 3:31:32 zur ...

  • Etappenmannschaftswertung

    1. UdSSR 10:56:42 h 2. Belgien 6:53 min zur. 3. DDR 10:13 zur. 4. CSSR 10:23 zur., 5. Rumänien 10:51 zur., 6. Frankreich 14:15 zur., 7. Polen 16:31 zur., 8. Bulgarien 18:45 zur., 9. Kuba 21:50 zur., 10. Ungarn 22:08 zur., 11. Finnland 26:23 zur., 12. Italien. 28:32 zur., 13. Jugoslawien 45:04 zur.

  • Grünes Trikot

    Sacharow 16, Awerin 15, Pikkuus (alle UdSSR) 14, Romascanu (Rumänien) 13. Sujka (Polen) 11, Hartnick (DDR) 10, Morosow (UdSSR) 9, Krawczyk (Polen) 7, Skoda (CSSR) 5, Cardet (Kuba) 5, Bartolsic (CSSR) 5, Pipart (Frankreich) 5.

  • Violettes Trikot

    Awerin 25, Sacharow 23, Pikkuus (alle UdSSR) 17, Schmeißer (DDR) 15, Santos (Kuba) 15, Fossato (Italien) 14, Romascanu (Rumänien) 12, Mas (Frankreich) 10, Pentschew (Bulgarien) 9, Neuer (DDR) 6, Bedekövic (Jugoslawien} 6.

  • In Funk und Fernsehen

    Fernsehen, I. Programm: ab 17.05 Uhr. - 19.00-19.25 Uhr Zusammenfassung. Radio DDR: Strecken berichte ab 14.35 Uhr halbstündlich, ab 16.30 Uhr von der Zielankunft, ab 19.30 Uhr Tageszusammenfassung.

  • Weißes Trikot

    Pikkuus (UdSSR) 50, Schmeißer (DDR) 52, Klasa (CSSR) 69, Awerin (UdSSR) 74. Koch (DDR) 94, Konecny (CSSR) 112, Sacharow (UdSSR) 118, Hartnick 124, Neuer 132, Petermann (alle DDR) 148.

Seite 6
  • Nationales Aktionsprogramm der VR Benin trägt Früchte

    Eine Losung für das ganze Land: „Revolution heißt Produktion"

    Von Hilmar König Cotonou, die Hauptstadt der westafrikanischen Volksrepublik Benin, präsentiert sich in diesen Tagen in festlichem Schmuck. Das Land empfing am Mittwoch den Staatschef der VR Kongo, Joachim Yhomby-Opango, zu einem offiziellen Besuch. Deshalb war das neue Denkmal „Etoile Rouge" für die im Kampf gegen den Kolonialismus gefallenen Märtyrer mit den Flaggen Benins und Kongos geschmückt worden ...

  • Australiens Werktätige kämpfen für Recht auf Arbeit

    Dem Volk sollen noch mehr Krisenlasten aufgebürdet werden

    Von unserem Korrespondenten Heiner Klinge! Canberra In Australien häufen sich die Kampfaktionen der Werktätigen gegen die Versuche der Unternehmer, die Folgen der nach wie vor akuten Wirtschaftskrise auf sie abzuwälzen. Gegen Teuerung, für Lohnausgleich, gegen Massenentlassungen und für wirksame Maßnahmen ...

  • Klares Nein zur Neutronenwatfe

    Die vielfältigen Aktionen »n Finnland gegen die USA-Pläne zur Produktion der Neutronenwaffe streben neuen Höhepunkten zu. Nach der „Volks-Sicherheitskonferenz" von Helsinki, auf der 450 Vertreter verschiedener Parteien und Massenorganisationen die Neutronenwaffe verurteilt haben, leiteten kürzlich Hunderte aktive Mitglieder der Friedensbewegung eine landesumfass&nde Unterschriftensammlung für dos unwiderrufliche Verbot der furchtbaren Waffe ein ...

  • Wirksame Abrüstung ist die Kardinalfrage unserer Tage

    In der nächsten Woche beginnt dieUNO-Sondertagung in New York

    Die am 23. Mai in New York beginnende Sondertagung der UNO-Vollversammlung zur Abrüstung wird zweifellos ein Ereignis von großer politischer Bedeutung, stellte am Donnerstag die Moskauer „Prawda" fest. Zum erstenmal in der Geschichte finde ein so repräsentatives und angesehenes Forum zu dem wichtigsten Problem des internationalen Lebens statt ...

  • Betrieb «— «weites Zuhause

    Unter den Wärmekraftwerken Kubas schnitt im Jahre 1977 in puncto Effektivität die Anlage „10. Oktober" im jungen Industriezentrum Nuevitas am besten ab. 160 der hier Arbeitenden sind jünger als 30 Jahre, über die Hälfte davon sind Mitglieder des Kommunistischen Jugendverbandes. Als Bester dieser Gruppe organisierter junger Kommunisten gilt der 25jährige Leiter der Brigade der Turbinen- und HiMsanla- ©enwarte, Jose Gallego Pimentel ...

  • In Libyen trat neues Geseti Ober den Hausbesitz in Kraft

    Zieh Verbesserung der Wohnverhältnisse breiter Volksschichten

    Von unserem Korrespondenten reter W e n d t, Tripolis Das Generalsekretariat des Allgemeinen Volkskongresses der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya (SLAVJ) hat kürzlich ein Gesetz in Kraft gesetzt, das den Haus- und Grundstücksbesitz neu regelt. Es legt fest, daß jeder libysche Bürger das Recht hat, ein Haus oder Baugrundstück zu besitzen ...

  • Zeugnis für den Lehrer

    Gutes Wissen und eine bewußte klassenmäßige Haltung der Schüler stellen einem Lehrer wohl das beste Zeugnis seiner Tätigkeit aus. Das gilt in hervorragender Weise für Hector Pinera Ugarte. ..Er ist nur fünf Jahre älter als seine ältesten Schüler", sagt der Direktor der Lehrerbildungsschule „Präsident Salvador Allende", Humberto Gonzalez Prestes, von seinem 28jährigen Kollegen, „aber er genießt die Achtung und das Vertrauen von jung und alt ...

  • Eine Brigade lernte um

    Die 24jährige Architekturstudentin Irene Martinez Moreno ist seit über einem Jahr Praktikantin in der 1. Brigade des Industriebaus Havanna, die im Stadtbezirk Cotorro einen großen Vulkanisierbetrieb errichtet. „Zuerst waren wir etwas skeptisch, als es hieß, zu uns kommt ein Student von der Universität ohne praktische Erfahrungen, und dazu noch eine junge attraktive Frau", gesteht Brigadeleiter Jesus Enriquez ...

  • Kubas Jugend gab den Besten Mandat

    Die Sieger im Wettbewerb „XI. Festival" vertreten Gastgeberland

    von unserem Korrespondenten Matthias Herold, Havanna Wahlen besonderer Art finden an diesen Tagen in der Republik Kuba statt: Die Kollektive in den Produktionszentren, auf Baustellen und in Schulen bestimmen ihren besten Jugendlichen für die offizielle Delegation des Gastgeberlandes zu den XI. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Havanna ...

Seite 7
  • Wien: Westliche Teilnehmer zu Realismus aufgerufen

    DDR-Delegationsleiter gab Pressekonferenz zu Verhandlungsbeginn

    Wien (ADN-Korr.). Die westlichen Teilnehmerstaaten an den Wiener Verhandlungen über eine gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in. Mitteleuropa sollten endlich Bereitschaft zu einer effektiven Verminderung der Rüstungen auf gegenseitiger Grundlage zeigen. Das forderte am Donnerstag auf einer Pressekonferenz der Leiter der DDR-Delegation, Botschafter Dt ...

  • KP Griechenlands steht fest zu Marxismus—Leninismus

    Ansprache von Harilaos Florakis / Treffen der SED-Delegation

    Von unserem Berichterstatter Dr. Klaus Schön Athen. Die Diskussion zum Bericht des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Griechenlands war getragen vom Bewußtsein hoher Verantwortung gegenüber der Partei der Arbeiterklasse und dem ganzen Volk Griechenlands. Das stellte am Donnerstagabend der Erste Sekretär des ZK der KP Griechenlands, Harilaos Florakis, in seinen Schlußbemerkungen zum ersten Punkt der Tagesordnung fest ...

  • SowjetunionundMexiko beendeten Gespräche

    Präsident Jose Lopez Portillo sprach vor RGW-Exekutivkomitee

    Moskau (ADN). Die Gespräche von Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Alexej Kossygin, Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, und Andrej Gromyko, Außenminister der UdSSR, mit dem mexikanischen Präsidenten Jose Lopez Poriillo wurden am Donnerstag in Moskau beendet ...

  • Schulkinder waren Opfer rassistischen Massakers

    Zahl der Toten nach Überfall der Smith-Söldner stieg auf über 90

    Salisbury (ADN). Die Mehrzahl der Opfer bei dem jüngsten Übertal! südrhodesischer Armee-Einheiten auf ein Meeting der Patriotischen Front von Simbabwe im Gutu-Distrikt im Südosten des Landes waren Schulkinder. Das bestätigten Augenzeugen des Verbrechens vom Dienstag jetzt der Nachrichtenagentur UPI. Nach neuesten Angaben hat sich die Zahl der Toten auf mehr als 90 erhöht ...

  • Weltlconf erenz gegen den Rassismus eröffnet

    Tagung in Base! berät Kampfaktionen Basel (ADN-Korr.). Die Notwendigkeit eines entschiedenen Kampfes gegen den Rassismus haben am Donnerstag zahlreiche 'Sprecher auf der Weltkonferenz für die Ausmerzung des Rassismus und der Rassendiskriminierung in Basel betont. Der Kampf gegen den Rassismus schließe den Kampf gegen das Wettrüsten, gegen die Neutronenbombe ein, erklärte der Präsident des Weltfriedensrates, Romesh Chandra ...

  • Kurz berichtet

    SALT-Verhondlungcn fortgesetzt Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Venhandlungen in Genf über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen (SALT) hat ein weiteres Treffen der Delegationen stattgefunden. „Kosmos 1008" auf Umlaufbahn Moskau. Der 1008. Satelhit der Kosmos-Serie vwunde am MMtwoch in der Sowjetunion gestartet, Angola: Fortschritt im Bauwesen Luanda ...

  • CIA legte geheime Waffenlager in skandinavischen Landern an

    Ex-Geheimdienstchef Colby gab in Memoiren Diversionspiäne zu

    Stockholm (ADN-Korr.). Die Stockholmer USA-Botschaft wurde in den Jahren 1951 bis 1953 zur Basis einer ganz Skandinavien umfassenden Diversions- und Spionageorganisation ausgebaut. Das geht aus Berichten der schwedischen Tagespresse über die jetzt in Washington erschienenen Memoiren des ehemaligen CIA-Chefs William Colby hervor ...

  • Ungewißheit über Wahlausgang in der Dominikanischen Republik

    Armee und Polizeieinheiten halten Zentralen Wahlrat besetzt

    Santo Domingo (ADN). In der Dominikanischen Republik herrschte am Donnerstar Ungewißheit über den Ausgang der Präsidentenwahlen vom vergangenen Dienstag. Armee und Polizeieinheiten hielten das Gebäude des Zentralen Wahlrates weiterhin besetzt. Die Stimmenauszählung war am Mittwoch durch Einheiten der Polizei und der Streitkräfte unterbrochen und der Sitz der Wahlbehörde geschlossen worden ...

  • am

    Krisenb Wachsendes Heer von Arbeitslosen Immer mehr Werktätige ohne Erwerb

    London (ADN-Korr.). In Großbritannien sind gegenwärtig 1 451 758 Arbeitslose registriert. Das sind 6,1 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung. Paris (ADN). Die Zahl der Arbeitslosen in Frankreich ist nach Angaben der Gewerkschaften bis Ende April auf 1 452 206 Personen gestiegen. Gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres ist damit das Erwerbslosenheer um 72 971 angewachsen ...

  • Solidarisch mit Völkern im südlichen Afrika

    IDFF-Meeiing in der UdSSR-Hauptstadt Moskau (ND-Korr.). Zu einer bewegenden Kundgebung der Solidarität mit den Völkern im südlichen Afrika gestaltete sich am Donnerstag eine erweiterte Plenarsitzung des Rates der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF), der gegenwärtig in Moskau tagt. In ...

  • Zentralorgan der KP Japans beging seinen 50. Jahrestag

    Tokio (ADN-Korr.). Den 50jährigen Kampf der Redakteure und Leser der „Akahata" gegen Imperialismus und Krieg würdigte der Vorsitzende des Präsidiums der Kommunistischen Partei Japans, Kenji Miyamoto, am Mittwochabend auf einer Festveranstaltung in Tokio. Das Zentralorgan der KPJ war im Frühjahr des Jahres 1928 erstmals erschienen und ist mit einer Auflage von täglich 3,25 Millionen Exemplaren eine der bedeutendsten Parteizeitungen Japans geworden ...

  • Drohendes Berufsverbotgegen Heiner Ahrens abgewehrt

    Hamburg (ADN). Unter dem Druck einer starken internationalen Solidaritätsbewegung ist das drohende Berufsverbot für den der DKP angehörenden Hamburger Lehrer Heiner Ahrens abgewehrt worden, meldet PPA, Er wurde jetzt endgültig in den Schuldienst übernommen. De^'Fäir'öes'jungen Pädagogen hatte besondere^ ...

  • NATO Verteidigungsminister wollen verstärkt aufrüsten

    Brüssel (ADN). Die Verteidigungsminister der NATO-Staaten sind am Donnerstag in Brüssel zur Beratung und Beschließung eines langfristigen Programms zur weiteren Aufrüstung und Modernisierung der gesamten Paktstreitkräfte zusammengetreten. Auf der zweitägigen Sitzung des sogenannten Verteidigungsplanungsausschusses stehen „Maßnahmen zur Stärkung der konventionellen Kampfkraft" auf der Tagesordnung ...

  • Treffen Andrej Gromykos mit Außenminister Afghanistans

    Moskau (ADN). Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Außenminister der UdSSR, empfing am Donnerstag in Moskau Hafissullah Amin, Mitglied des Politbüros des ZK der Demokratischen Volkspartei, stellvertretender Ministerpräsident und Außenminister der Demokratischen Republik Afghanistan ...

  • 200000 Bauarbeiter streikten in Portugal

    Lissabon (ADN-Korr.). Rund 200 000 portugiesische Bauarbeiter traten am Donnerstag für mehrere Stunden in den Ausstand, Sie forderten den Abschluß eines neuen Tarifvertrages, der ihnen einen Teuerungsausgleich garantiert. Seit Jahresbeginn gab es in Portugal mehr als hundert größere Streikaktionen, an denen sich mehr als eine halbe Million Werktätige beteiligten ...

  • BRD ist für viele ein „Land ohne Hoffnung"

    Wiesbaden (ADN). Die BRD ist für viele ausländische Jugendliche ein „Land ohne Hoffnung". Das erklärte der „Initiativausschuß ausländischer Mitbürger in Hessen" auf einer Pressekonferenz. Mehr als eine Million Kinder und Jugendliche fremder Nationalität leben derzeit in der BRD. 45 000 kommen jedes Jahr ins erwerbsfähige Alter, zwei Drittel von ihnen haben keinen Hauptschulabschtuß und somit kaum eine Chance, einen AusbiSdungs- oder Arbeitsplatz zu finden ...

  • Erste Arbeitergewericschaft in Afghanistan gebildet

    Neue Regierung nimmt Lösung wichtiger Probleme in Angriff

    Kabul (ADN). Auf einem Meeting in einer Textilfabrik der afghanischen Hauptstadt Kabul ist die erste Atbcitergewerkschaft des Landes gegründet worden. Der Minister für Bergbau und Industrie, Mohammed Danesh, bezeichnete die Bildung dieser Gewerkschaft als einen wichtigen Schritt, die Werktätigen zusammenzuschließen sowie ihre Rechte und Berufsinteressen zu sichern ...

  • Bundesparteitag der SPO wurde in Wien eröffnet

    Wien (ADN-Korr.). Mehr als 500 Delegierte nehmen am 24. Bundesparteitag der Sozialistischen Partei Österreichs (SPÖ) teil, der am Donnerstag in Wien eröffnet wurde. Im Verlauf der dreitägigen Beratungen soll ein neues Parteiprogramm verabschiedet werden. Dem Parteitag sind von Grundorganisationen zahlreiche Anträge zugegangen, in denen unter anderem die Beseitigung der Diskriminierung der österreichischen Frauen in der Gesellschaft und am Arbeitsplatz gefordert wird ...

  • Chilenische Junta zerrt erneut Patrioten vor Gericht

    Santiago (ADN). Wegen des Besitzes marxistischer Literatur wird ein Appellationsgericht in Santiago einen Prozeß gegen zwei Chilenen einleiten. Das faschistische Innenministerium hat Hektor Riffo und Luis Maturana beschuldigt, durch den Besitz marxistischer Bücher das Gesetz der „internen Sicherheit des Staates" verletzt zu haben ...

  • Antiimperialistische Einheit Nichtpaktgebundener betont

    Havanna (ADN-Korr.). Zur Eröffnung der sechsten Tagung des Koordinierungsbüros der nichtpaktgebundenen Länder, deren Beratungen jetzt auf Ministerebene geführt werden, sprach am Donnerstag in Havanna der Außenminister Kubas, Isidoro Malmierca. Als Hauptaufgabe der Bewegung der Nichtpaktgebundenen bezeichnete er dde weitere Festigung ihrer Einheit und Solidarität im Kampf gegen Imperialismus, Kolonialismus, Neokolonialismus und Rassismus ...

  • FLNC: Keine Zusammenstöße mit den Streitkräften Zaires

    Brüssel (ADN). Die Nationale Befreiumgsfront des Kongo (FLNC) hat am Donnerstag in einem von der Nachrichtenagentur Belga in Brüssel veröffentlichten Kommunique mitgeteilt, daß es im Umkreis von 15 Kilometern von Kolwezi in der Sydostprovinz Shaba keine Zusammenstöße mit den Streitkräften von Zaire gäbe ...

  • Kernwaffenfreie Zone in Lateinamerika befürwortet

    Moskau (ADN). Außenminister Andrej Gromyko hat am Donnerstag in Moskau namens der UdSSR das Zusatzprotokoll II zum Vertrag über das Kernwaffenverbot in Lateinamerika unterzeichnet. Dabei gab die UdSSR eine Erklärung ab. Sie wolle als konsequente Befürworterin kernwaffenfreier Zonen in den verschiedenen ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit der Absicht, ein eigenes Verkehrsmuseum zu gründen, erklärte ein 45 Jahre alter Schulsekretär gegenüber der Londoner Polizei die Tatsache, daß er in 13 Monaten 965 Bushaltestellenschilder gestohlen hatte. Er wurde auf frischer Tat ertappt, als er auf einer mitgebrachten Leiter an einer Haltestelle in Harlöw (englische Grafschaft Essex) stand ...

  • Bundesgrenzschutz soN weiter Reisende bespitzeln

    Bonn (ADN-Korr.). Beamte des Bundesgrenzschutzes der BRD haben auch künftig den Auftrag, Reisende auf Flughäfen und an Grenzübergängen zu bespitzeln. Wie die „Süddeutsche Zeitung" berichtete, müssen sie „alle Erkenntnisse, die sie dabei gewinnen, dem Verfassungsschutz oder dem Bundesnachrichtendienst melden" ...

  • Orden der Völkerfreundschaft Enrique Pastorino überreicht

    Moskau (ADN). Der Orden der Völkerfreundschaft ist dem Generalsekretär des Weltgewerkschaftsbundes (WGB), Enrique Pastorino, am Donnerstag in Moskau überreicht worden. Damit wird sein hervorragender Beitrag zur Festigung der internationalen Gewerkschaftsbewegung und der Zusammenarbeit zwischen den Völkern gewürdigt ...

Seite 8
  • Der Sport Meldet

    Neues Deutschland / 19. Mai 1978 / Seite« AUS DER HAUPTSTADT Index 30076-30081 12 3 4 5 Nach schwerer Krankheit starb mein lieber Mann, unser guter Vater und Opa, Genosse Willi Kehr geb. 27. 8. 1901 fest. 6. 5. 1978 In tiefer Trauer Else Kehr Harald und Edith Kehr Jutta, Marina und Michael als Enkel Die Trauerfeier findet am Dienstag, dem 23 ...

  • FunkundFernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten; 10.10 Musikalische Luftfracht; 11.05 Neumann - 2 X klingeln; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 14.05 Wir spielen für Euch: 14.35 Friedensfahrt; 15.00 Magazin; 18.30 Fußball-Oberliga; 19.10 Journalisten fragen; 20.05 Alles, was uns gefällt; 21 ...

  • Sport am Woehenend«

    Fußball: Am vorletzten Spieltag der Berliner Bezirksldga haben beide Spitzenreiter Heimvorteil. NARVA empfängt am Sonnabend im Käthe-Tucholla-Stadion Berolina Stralau, die SG Hohenschönhausen am Sonntag im Stadion Buschallee Fortuna Biesdorf. Anstoß jeweils 15 Uhr. Rudern: Die traditionelle Frühjahfsregatta auf dem Grünauer Kurs beginnt am Sonnabend um 14 Uhr, am Sonntag um 13 Uhr ...

  • Stadtbezirksversammlungen

    Pankow. Mehr als 500 Plätze in staatlichen und betrieblichen Jugendklubs stehen gegenwärtig für die Pankower jungen Leute bereit. Während kürzlich erst im Neubaugebiet Buch ein Klub mit 200 Plätzen übergeben wurde, kommen bis Ende dieses Jahres noch drei weitere in Buch, Blankenburg und Wühelmsruh dazu ...

  • In diesem Jahr bereits über eine Million in dem Kinos

    Die Sommerfilmtage beginnen am 30. Juni in Grünau

    In den ersten vier Monaten dieses Jahres besuchten über eine Million Berliner und Gäste die 21 Filmtheater der Hauptstadt. Besucherrekord konnte Annelie und Andrew Thorndikes Streifen „Die alte neue Welt" verbuchen, der auf originelle Weise die Entwicklung der Menschheit und der Produktivkräfte ins Bild setzte ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19-22.15 Uhr: „Die Macht des Schicksals"**); Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.30 Uhr: „Orpheus in der Unterwelt"**): 22.30 Uhr • Nachtprogramm I*); Deutsches Theater (2 8712 25), 13.30-22 Uhr: „Zwei Krawatten"*); Kammerspiele (2 8712 26), 19 ...

  • Dorfanger mitten in unserer Stadt

    Fast jede Stadt war zunächst einmal ein Dorf. Auch die Geschichte Berlins hinterließ davon Spuren. Wer vermutet schon, daß zum Beispiel der jetzige Loeperplatz in Lichtenberg ein Dorfanger war?! Aber gerade dieser Stadtbezirk entstand durch „Eingemeindung" vieler Dörfer im Laufe dieses und des vergangenen Jahrhunderts ...

  • Neue Straßennamen in Pankow

    Auf einer Kundgebung erhielten am gestrigen Donnerstag zwei neue Straßen in Pankow ihre Namen. Auf vier ausgebaute beziehungsweise verlängerte Straßen wurden, wie aus unserer Karte ersichtlich, die Namen der schon bestehenden Straßen übertragen. Die Arnold-Zwelj-Straße verläuft von der Prenzlauer Promenade aus in westlicher Richtung parallel zur Binzstraße und mündet in eine ebenfalls neue Straße, die den Namen Max-Lingner- Straße erhielt ...

  • Ungarische Gäste in der Bezirksleitung der SED

    Die Delegation des Rates der Hauptstadt der Ungarischen Volksrepublik, Budapest, unter Leitung des Mitglieds des ZK der USAP und Oberbürgermeister, Zoltan Szepvölgyi, führte Donnerstag einen freundschaftlichen Erfahrungsaustausch mit dem Sekretariat der Bezirksleitung Berlin der SED. Roland Bauer, Mitglied ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Unser Raum verbleibt im Bereich geringer Luftdruckgegensätze. Dabei ist es wolkig, zeitweise heiter, und vereinzelt kommt es noch zur Ausbildung von Schauern. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 15 und 20 Grad, im Berliner Raum nahe 20 Grad. Nachts liegen die Tiefstwerte bei unterschiedlicher Bewölkung zwischen 8 und 3 Grad ...

  • Die kurze Nachricht

    SONNTAGSVORLESUNG. „Er-

    Ziehung unserer Kinder — Aufgaben, Probleme und Perspektiven" ist das Thema der 13. Sonntagsvorlesung der Humboldt-Universität am 21. Mai um 10 Uhr im Kinosaal des Hauptgebäudes (Eingang Clara-Zetkin-Straße). Es spricht Prof. Dr. Erika Mädicke, Direktor der Sektion Pädagogik der Humboldt-Universität ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrine-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 SG. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a. Konto-Nr. 6731-12-45. Postschetikkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anz&lgenverwaltung DEWAG- WEBBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 2715 und alle DEWAG- Betriebe und Zweitstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Wissenswertes

    # 1500 Hauswirtschaftspflegerinnen der Volkssolidarität betreuen täglich mehr als 4000 pflegebedürftige ältere Bürger der Hauptstadt. Etwa 6000 betagte Bürger werden regelmäßig von hilfsbereiten Hausnachbarn umsorgt. # Täglich werden 7900 Mittagessen ausgegeben, davon bringen Helfer der Volkssolidarität 1500 Portionen ins Haas ...

  • line Frau mit Hen für altere Bürger

    Pünktlich um 8.30 Uhr verläßt Frau Annelore Manetzki ihre Wohnung in der Metastraße 28 im Stadtbezirk Lichtenberg. Sie hat ihren Tagesablauf gut geplant, und wie sie selbst meint, möchte sie am liebsten Rollschuhe unter den Füßen haben. Seit anderthalb Jahren ist sie Hauswirtschaftspflegerin der Volkssolidarität ...

  • In 183 Einrichtungen medizinisch gut betreut

    Für rund 600 000 Berliner Werktätige garantieren 13 Betriebspolikliniken, 26 Betriebsambulatorien sowie 144 Arztsanitätsstellen eine umfassende arbeitsmedizinische Betreuung. Damit ist nahezu jedem Werktätigen der Hauptstadt die Möglichkeit gegeben, sich von einem Betriebsarzt behandeln zu lassen. Die Vorjahresstatistik der Hauptstadt weist 75 000 Überwachungsuntersuchungen sowie 82 000 Untersuchungen in der Dispensairebetreuung bei Werktätigen, die unter erschwerten Bedingungen arbeiten, aus ...

  • [ Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 91 Jahren starb unsere Genossin Hildegard Sauerbaum aus der WPO 015. Genossin Sauerbaum war Mitglied der Partei der Arbeiterklasse seit 1918. Für ihre Treue zur Partei wurde sie vom ZK mit der Ehrennadel für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Trauerfeier: 19. Mai, 15.30 Uhr, Krematorium Baumschulenweg ...

  • Name Ludwig Turek für Kaulsdorfer Schule

    Der Name des Schriftstellers Ludwig Turek wurde am Donnerstag der 21. Oberschule in Kaulsdorf in Anwesenheit seines Sohnes verliehen. Die rund 800 Mädchen und Jtungen, die viele persönliche Begegnungen mit dem Autor verbinden, hatten zwei Jahre lang um diese Auszeichnung gerungen. In diesem Zeitraum gestalteten sie zusammen mit der Witwe der 1975 verstorbenen Arbeiterschriftstellers Buchlesungen ...

  • HOPPE- GARTEN

    Am Sonntag, dem 21. Mai 197» Beginn: 14.00 Uhr Großer Stutenpreis der Dreijährigen und ein Hürdenrennen

    Reiten für Kinder

Seite
DDR unterstützt aktiv Kampf der Völker im Süden Afrikas Beileid des ZK der SED und aller Kommunisten der DDR Außenminister der DDR wurde vom belgischen Konig empfangen UdSSR-Sextett trumpft auf Dänische Gäste besuchen Bezirk Karl-Marx-Stadt Sri Lanka: Todesopfer und Obdachlose durch Hochwasser Tel Aviv setzt Überfalle fort Neue Runde in Wien eröffnet 11. DSF-Kongreß Erich Honecker an Ilse Danelius
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen