22. Mär.

Ausgabe vom 18.05.1978

Seite 1
  • Vertiefte Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Rechts

    Willi Stoph empfing die Justizminister der Bruderländer

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, WilU Stoph. empfing am Mittwoch die Leiter der Delegationen der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Sozialistischen Republik Vietnam, der Republik Kuba, der Volksdemokratischen Republik Laos, der Mongolischen Volksrepublik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der TschechoslowaM- schen Sozialistischen Republik, die anläßlich der V ...

  • Eine wirksame Waffe in den Händen des Proletariats

    Konferenz zur Aktualität der ökonomischen Lehre von Karl Marx

    Karl-Marx-Stadt <ND). Zu Ehren des 160. Geburtstages von Karl Marx begann am Mittwoch in dem traditionsreichen Arbeiterzentrum, das seinen Namen trägt, eine dreitägige internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Die aktuelle Bedeutung der ökonomischen Lehre von Karl Marx für die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR" ...

  • Treffen Erich Honeckers mit Jörgen Jensen

    Umfassender Heinungsaustausch mit dem Vorsitzenden der KP Dänemarks über aktuelle Fragen Ansprachen beider Parteiführer bei abendlichem Zusammensein im Palais Unter den Linden

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Höhecker, empfing am Mittwoch eine Delegation der Kommunistischen Partei Dänemarks unter Leitung ihres Vorsitzenden, Jörgen Jemen. Der Delegation, die auf Einladung des ZK der SED die DDR besucht, gehören die Mitglieder des Politbüros Margit Hansen, Harry Osborn und ingmar Wagner sowie der Sekretär des Zentralkomitees Jörn Chnstensen an ...

  • DDR stärkt die Kampffront gegen die Apartheid-Politik

    Begegnungen Oliver Tambos mit Alfred Neumann und Kurt Seibt

    Berlin (ADN). Die DDR wird alles in ihren Kräften Stehende tun, um die internationale Kampffront gegen Imperialismus, Kolonialismus und Apartheid noch stärker zu machen. Das erklärte Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender der Regierungskommissiön für das Anti-Apartheid-Jahr, gegenüber dem Präsidenten der Südafrikanischen Befreiungsbewegung, ANC, Oliver Tambo ...

  • Italienischer Sieg in Prag

    Sante Fossato im Spurt Bester / Siegbert Schmeißer weiter in Gelb

    rrag (ND). Mit einem Erfolg des Italieners Sante Fossato endete die 6. Etappe der 31. Friedensfahrt, die am Mittwoch van Karlovy Vary nach Prag über 185 km führte. Fossato gewann im Spurt vor dem Bulgaren Jordan Pentschew. Beide Fahrer waren aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe, die sich nach etwa 80 km gebildet hatte, davongefahren ...

  • Abgeordnete der DDR in Japan

    Volkskammerdelegation eingetroffen Tokio (ADN-Korr.). Eine Delegation der Volkskammer der DDR, die von Hans Modrow, Vorsitzender der Parlamentarischen Freundschaftsgruppe DDR—Japan, geleitet wird, ist am Mittwoch in Tokio eingetroffen. Sie folgt einer Einladung der Komeito (Partei der sauberen Regierung) ...

  • 87 Todesopfer bei Überfall südrhodesischer Rassisten

    Salisbury (ADN). Der heimtückische Überfall südrhodesischer Armee-Einheiten auf eine Stammesversammlung am vergangenen Wochenende hat laut AP vom Mittwoch 87 Menschen das Leben gekostet. Smith-Soldaten hatten etwa 180 Kilometer südlich von Salisbury auf eine Versammlung des Gutu-Stammes das Feuer eröffnet, an der Angehörige der nationalen Befreiungsbewegung teilgenommen hatten ...

  • Tage der DDR in den USA beendet

    Lebhafter Widerhall in der Öffentlichkeit Washington (ADN). Die von der DDR in den USA durchgeführten „ökonomisch-technischen Tage" sind am Dienstag in Chicago beendet worden. Diese Veranstaltungsreihe hatte USA- Wirtschafts- und Handelspartner in New York, Los Angeles und Chicago mit der Außenhandelspolitik der DDR, Höchstleistungen in ausgewählten Industriezweigen, den entsprechenden Exportprogrammen sowie Möglichkeiten der Lizenzvergabe durch die DDR vertrautgemacht ...

  • Tunis: Weitere Begegnungen

    Heinz Hoffmann schloß Gespräche ab Tunis (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung der DDR, hat am Mittwoch in Tunis ein Essen zu Ehren des Außenministers der Republik Tunesien, Mohamed 'Fitouri, und Verteidigungsministers Abdallah' Farhat gegeben ...

  • Neutronenwaffe gebrandmarkt

    Persönlichkerten gegen Killerbombe Berlin (ADN). Im Rahmen der weltweiten Kampagne gegen die Neutronenwaffe der USA haben sich Prof. Gluschkow, Rektor der Pädagogischen Hochschule Kirow, BRD-Pastor D. Martin Memöller, die britische Labourabgeordnete Renee Short und der Mitarbeiter des internationalen Christlichen Dokumentationszentrums in Rom Jose Antonio Viera-Gallo gegen die friedensgefährdenden Pläne des Pentagon mit der Killerbombe gewandt ...

  • Forscher unserer Republik in Antarktis

    50 Wissenschaftler überwinterten Berlin (ND). 50 DDR-Wissenschaftler haben bisher in der Antarktis überwintert, 25 arbeiteten während verschiedener Sommerperioden auf dem sechsten Kontinent in sowjetischen Stationen. Das erklärte Dr. Manfred Schneider, stellvertretender Direktor des Zentralinstituts für Physik der Erde, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Potsdam ...

Seite 2
  • Fasern und Seiden aus der Retorte

    In der DDR werden jährlich pro Kopf 17 Kilogramm Chemiefasern für viele Einsatzgebiete erzeugt

    Grisuten, Dederon, Piviacid, Wolpryla und Regan sind international bekannte Chemiefaserstoffe aus der DDR-Produktion. Nicht nur für Bekleidung aller Art werden solche Stoffe eingesetzt, sondern auch für Fallschirme, Zeltplanen, chirurgische Nähfäden, Förderbänder, Perükkenhaar, Deko- und Möbelstoffe, Feuerwehrschläuche, Reifeneord, Angelschnüre, Watte und vieles andere mehr ...

  • Kommentare und Meinungen

    Wo der Mensch zur Ware wird...

    , Auf der Talsohle der Krise grünt für Millionen Werktätige in den Ländern des ■Kapitals auch im Monat tMcfi kein Höffnungsglück, wieder Anheilt zu finden. Im Gegenteil, {Die Monopolblätter verzeichnen eine „unlmstige" und „weiter abflauende" Tendenz auf dem Anbeitsmarkt, auf dem der Mens«h wie e>ine Ware gehandelt wird ...

  • Berliner Anlagenbauer im Wettbewerb um Zeitgewinn

    Wissenschaftliche Arbeitsorganisation im VEB Bergmann-Borsig

    Berlin (ADN). Mit Hilfe der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation (WAO) konnten in diesem Jahr im VEB Bergmann-Borsif bereits 95 Arbeitsplätze umgestaltet und in 43 Fällen Arbeitserschwernisse beseitigt werden. Daran haben die 22 ehrenamtlichen WAO-Kollektive im Werk Berlin einen wesentlichen Anteil ...

  • Die DDR und Belgien wollen ihre Beziehungen ausbauen

    Unterredung Außenminister Fischers mit Premier Leo Tindemans

    Brüssel (ADN-Korr.). Der Außenminister der DDR, Oskar Fischer, hatte am Mittwoch in Brüssel eine Unterredung mit dem belgischen Premierminister Leo Tindemans. Bei der Begegnung mit dem belgischen Regierungschef würdigten die Gesprächspartner den guten Stand der Beziehungen zwischen beiden Ländern, der sich im Niveau regelmäßiger politischer Konsultationen sowie in umfangreichen Wirtschaftsbeziehungen und gut vorangehenden Beziehungen auf kulturellem und anderen Gebieten ausdrückt ...

  • Möglichkeiten für höheres Niveau der Zusammenarbeit

    Die Außenminister der DDR und Belgiens, Oskar Fischer und Henri Simonet, haben ebenfalls die Absicht beider Länder hervorgehoben, ihre Zusammenarbeit im Sinne der Schlußakte von Helsinki weiterzuentwickeln und dadurch einen konstruktiven Beitrag zur internationalen Entspannung zu leisten. Sie sprachen ...

  • Entspannungsprozeß muß weitergeführt werden

    Der Außenminister der DDR wies ebenfalls darauf hin, daß die noch jungen Beziehungen zwischen beiden Ländern das gemeinsame Streben nach ersprießlichen Beziehungen widerspiegeln. Bedeutende Impulse habe hierfür die Begegnung gegeben, die Erich Honecker 1975 in Helsinki mit Premier Leo Tindemans hatte ...

  • Bildende Künstler ziehen Bilanz ihrer bisherigen Arbeit

    14. Zentralvorstandstagung zur Vorbereitung des VIII. Kongresses

    Frankfurt (ND). Am Mittwoch begann in Frankfurt (Oder) die 14. Tagung des Zentralvorstandes des Verbandes Bildender Künstler der DDR. Im Bericht an die Tagung informierte der 1. Sekretär, Dr. Horst Kolodziej, u. a. über den Stand der Vorbereitungen des VIII. Kongresses des Verbandes Bildender Künstler, der im November in Berlin stattfinden wird ...

  • Leistungen für die älteren Bürger weiter angewachsen

    Berlin (ADN). Eine positive Bilanz der bisherigen Arbeit im Jahre 1978 zog am Mittwoch in Berlin die 4. Tagung des Zentralausschusses der Volkssolidarität. Zu den hervorragenden Ergebnissen des ersten Quartals gehört die Versorgung älterer Bürger mit Mittagessen, die um 7543 Portionen auf täglich insgesamt 193 608 Portionen stieg ...

  • 3. Block im KKW Greifswald übergeben

    Weitere 440 Megawatt am Netz

    Greifswald (ADN). Der 3. Block des Kernkraftwerkes „Bruno Leuschner" bei Greifswald hat nach erfolgreichem Abschluß des Probebetriebes den Betrieb mit der projektierten Leistung von 440 Megawatt aufgenommen. Nach einer sorgfältigen Kontrolle der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und nach Prüfung ...

  • Modernes Ziegelwerk entstand in der Börde

    50 Prozent Energie werden eingespart

    Magdeburg (ND). Das modernste Ziegelwerk der DDR wurde am Mittwoch in Wefensleben, Kreis Wanzleben, in Betrieb genommen. Nach Erreichen seiner vollen Leistung wird das Werk jährlich 31,6 Millionen Bausteine im Normalformat produzieren. Damit wird fast jeder zweite Ziegelstein, der im Bezirk Magdeburg produziert wird, in Wefensleben erzeugt ...

  • AbscMußgesprädi Minister Ismails bei Margot Honecker

    Berlin (ADN). Am Mittwoch empfing der Minister für Volksbildung, Margot Honecker, die Delegation, des Ministeriums für Erziehung des Sozialistischen Äthiopien unter Leitung des amtierenden Ministers, Hussein Ismail, nach ihrem mehrtägigen Aufenthalt in der DDR zu einem Abschlußgespräch. Im Mittelpunkt standen Fragen der weiteren Zusammenarbeit zwischen der DDR und dem Sozialistischen Äthiopien auf dem Gebiet der Volksbildung ...

  • Viele Bildungsmöglichkeiten im Betrieb

    2,4 Millionen Frauen haben eine abgeschlossene Berufsbildung

    Im Chemischen Kombinat Bitterfeld werden jährlich 1600 bis 1800 Berufstätige zu Facharbeitern ausgebildet oder nehmen an der Weiterbildung für Facharbeiter teil. Dem Bedürfnis der Werktätigen nach Aus- und Weiterbildung wird in unserer Republik, vorrangig durch das umfassende Netz von Betriebsakademien und -schulen, wirkungsvoll Rechnung getragen ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Alfred Weiß

    Das Zentralkomitee der SED übermittelt Genossen Alfred Weiß, Arbeiterveteran in Berlin, die herzlichsten Grüße und Glückwünsche zum 75, Geburtstag. In der Grußadresse heißt es: „Seit frühester Jugend ist Dein Leben eng mit dem Kampf der Partei der Arbeiterklasse für das Wohl der werktätigen Menschen, für Frieden, Demokratie und-Sozialismus verbunden ...

  • Verhandlungen In Syrien über weitere Zusammenarbeit

    Damaskus (ADN-Korr.). Der stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates Syriens Djamil Sheya hat am Mittwoch eine von Gerhard Zimmermann, Minister für Schwermaschinen- uiyi Anlagenbau, geleitete DDR-Delegation zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen. Es fand ein Meinungsaustausch über Stand und Perspektiven der Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Staaten statt ...

  • IV. Konferenz der Rektoren der DDR und Jugoslawiens

    Belgrad (ADN-Korr.). Die IV. Gemeinsame Rektorenkonferenz der Universitäten der DDR und Jugoslawiens wurde am Mittwoch in der mazedonischen Stadt Ohrid eröffnet. Teilnehmer sind 15 Rektoren und Prorektoren von Partneruniversitäten beider Staaten. Die DDR-Delegation wird vom Staatssekretär im Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen, Günther Bernhardt, geleitet ...

  • Mathematiker im Wettstreit

    Köthen (ADN). Der 4. Zentrale Mathematik-Wettstreit der Ingenieur- und Ökonomiestudenten der DDR begann am Mittwoch an der Ingenieurhochschule Köthen.. Daran beteiligen sich 76 Studenten technischer und ökonomischer Fachrichtungen von 25 Hochschulen. Die Teilnehmer lösen anspruchsvolle Aufgaben aus dem mathematischen Grundstudium ...

  • Glückwünsche nach Oslo zum Nationalfeiertag Norwegens

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte König Olav V. von Norwegen zum Nationalfeiertag — dem Tag der Verfassung des Königreichs - ein Glückwunschtelegramm. Er verbindet seine herzliche Gratulation mit den besten Wünschen für das Wohl des norwegischen Volkes ...

  • Botschafter trafen sich

    Berlin (ADN). Der Botschafter der UdSSR in der DDR, P A. Abrassimow, traf am Mittwoch mit dem Botschafter Großbritanniens in der BRD, Oliver Wright, der gleichzeitig Chef der englischen Militäradministration in Westberlin ist, zusammen. Während des Gesprächs, das in einer offenen und sachlichen Atmosphäre verlief, kam es zu einem Meinungsaustausch zu Fragen von beiderseitigem Interesse ...

  • Jugendlicher nach

    Berlin (West) zurückgeführt

    Berlin (ADN). Am 17. Mai 1978 wurde der 15jäihrige Oliver Hortschansky aus Westberlin den zuständigen Organen des Senats von Berlin (West) übergeben. Der Jugendliche war am 10. Mai 1978 aus dem Elternhaus ausgerissen und dst am 15. Mai 1978 im Trsnsitzug D 1332 zwischen den DDR-Grenzübergangsstellen Staateen und Schwanheide aufgegriffen worden ...

  • Diplomat aus Malaysia im Außenministerium empfangen

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. Herbert Krplikowski, empfing am Mittwoch den Geschäftsträger Malaysias in der DDR, John Tenewi Nuek, im Zusammenhang mit der Aufnahme seiner Tätigkeit in der DDR ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr, Günter Kertzscher, Werner Micke* Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr, Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Kraftquell der Arbeiterbewegung

    Zu keiner Zeit übten die Marxschen Ideen einen derartig großen, realen Einfluß auf die Geschichte aus wie in unseren Tagen. Diese Tatsache istellte Prof. Dr. Otto Reinhold an die Spitze seines Referates zum Koraferenzthema. Prof. Reinhold bewies die Aktualität der Marxschen Lehren am Ende des 20. Jahrhunderts vor allem an drei Aspekten ...

  • Dänische Genossen: „Für uns ist das ein Erlebnis"

    Beim Rundgang durch die Sehenswürdigkeiten Potsdams notiert

    Von unserer Berichterstatterin Barbara L o y Die Delegation der Kommunistischen Partei Dänemarks, die unter Leitung des Parteivorsitzenden Jörgen Jensen seit Dienstag in der DDR weilt, unternahm am Mittwochvormittag einen Rundgang durch die historischen Stätten und Sehenswürdigkeiten Potsdams. In Begleitung des 1 ...

  • In der Tradition des Internationalismus

    Unsere heutigen Beratungen demonstrierten erneut die engen, bruderlichen Beziehungen zwischen unseren Parteien, ihre feste Kampfgemeinschaft und die Übereinstimmung unserer Auffassungen. Jahrzehntelange ruhmreiche Traditionen des gemeinsamen Kampfes gegen Krieg und Faschismus, für Frieden, Demokratie, sozialen Fortschritt und Sozialismus verbinden die Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik und Dänemarks ...

  • Die Krise verschärft den Klassenkampf

    Nach der dänischen Gesetzgebung kann man zweieinhalb Jahre lang Arbeitslosenunterstützung bekommen. Jetzt sind bereits 25 000 Erwerbslose mehr als zweieinhalb Jahre ohne Arbeit- Ein Vorschlag wurde eingebracht, daß diejenigen, die 60 Jahre alt sind, eine Abfindung bekommen, daß heißt, daß sie nicht mehr als Arbeitslose gerechnet werden ...

  • Realität widerlegt die reaktionären lügen

    Wir haben heute nachmittag auch darüber gesprochen, daß bestimmte Kräfte verhindern möchten, über wahre Menschenrechte, über echte Demokratie und Freiheit zu reden. Diejenigen, die das wollen, sind dieselben, die Millionen Menschen arbeitslos machen. In unserer Verfassung, im Paragraphen 75, heißt es, daß angestrebt werden soll, daß alle Menschen Arbeit und Beschäftigung haben ...

  • Bestimmende Ideologie

    Der einheitliche Marxismus-Leninismus sei heute die bestimmende Ideologie und der sichere theoretische Kompaß beim erfolgreichen Aufbau des Sozialismus und Kommunismus in zahl*- reichen Ländern, bekräftigte Kurt Hager. Mit der Hauptaufgabe, wie sie im Programm der SED definiert ist, entspreche die DDR der von Marx und Engels formulierten und später von Lenin eingehend begründeten Aufgabe der siegreichen Arbeiterklasse, die Produktivkräfte möglichst rasch zu vermehren ...

  • Marxismus-Leninismus konkret angewandt

    Liebe dänische Genossen! Mit Interesse, Solidarität und Hochachtung verfolgen wir den Kampf der Kommunistischen Partei Dänemarks gegen die Abwälzung der Lasten der kapitalistischen Krise auf die Werktätigen, gegen die Senkung des Lebensniveaus der Arbeiter, für Demokratie, soziale Sicherheit und gesellschaftlichen Fortschritt ...

  • Kompaß und Anleitung zum Handeln

    Kurt Hager eröffnete internationale wissenschaftliche Konferenz / Otto Reinhold hielt Referat

    Karl-Marx-Stadt (ND). In seiner Eröffnungsansprache auf der internationalen Konferenz „Die aktuelle Bedeutung der ökonomischen Lehre von Karl Marx für die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR" stellte Kurt Hager fest: „Die Lehre von Marx hat alle Prüfungen und Stürme der Geschichte bestanden ...

  • Leben bestätigt Voraussagen

    1 Prof. Remhold stellte der stabilen Entwicklung im Sozialismus die unlösbaren Widersprüche im Kapitalismus gegenüber, die besonders durch die Krisensituation charakterisiert werden. Auch hier bestätige sich die Voraussage von Karl Marx, daß sich die Entwicklung dieser Gesellschaft „in schneidendem Widerspruch, Krisen und Krämpfen" ausdrückt ...

  • Feste Kampfgemeinschaft verbindet unsere Parteien

    Ansprache von Erich Honecker

    Lieber Genosse Jörgen Jensen! Liebe dänische Genossen! Gestattet mir, Euch nochmals sehr herzlich bei uns zu begrüßen. Wir freuen uns, lieber Genosse Jörgen Jensen, über Deinen ersten Besuch als "Vorsitzender der Kommunistischen Partei Dänemarks in unserem Land. Mit. Dir steht ein bewährter, von uns hoch geachteter Kommunist an der Spitze der Avantgarde der Arbeiterklasse und aller Werktätigen Dänemarks ...

  • Ziele der Arbeiter werden im Sozialismus verwirklicht

    Ansprache von Jörgen Jensen

    Lieber Genosse Erich Honecker! Liebe Genossen! Wir sind sehr froh darüber, daß die Parteiführung der Kommunistischen Partei Dänemarks mehrmals Gelegenheit hatte, Euer Land zu besuchen. Ich habe bereits heute nachmittag erklärt, daß die internationale Krise des Kapitalismus, die viele Millionen Arbeitslose mit sich gebracht hat, auch unser Land hart trifft ...

  • Ihr erfüllt eine historische Aufgabe

    Wir wissen, daß es eine gemeinsame Aufgabe ist, diese Kräfte zurückzuschlagen. Ich möchte auch sagen, daß die sozialistische Welt, die sozialistischen Länder in der gegenwärtigen Lage eine historische Aufgabe haben. Die Arbeiterklasse hier hat bewiesen, daß man die Gesellschaft auf eine neue Art und Weise aufbauen kann ...

  • Wir verfechten die Rechte der Menschen

    Im Gegensatz zu den Ideologen des Monopolkapitals können wir Kommunisten mit Fug und Recht erklären, daß wir mit unserer gesamten Politik die grundlegenden Menschenrechte auf Arbeit, Bildung, soziale Sicherheit und Entfaltung der Persönlichkeit verfechten und realisieren. Diese Rechte werden im Herrschaftsbereich des Kapitals noch immer mit Füßen, getreten ...

Seite 4
  • In Stichworten

    Neues Deutschland / 18. Mai 1978 / Seite 4 KULTUR Schiet' eibein Chaplin-Sarg wurde wieder aufgefunden Lausanne (ADN). Der vor zehn Wochen in der Schweiz gestohlene Sarg mit den sterblichen Überresten Charlie Chaplins ist auf dem Territorium des Landes wieder aufgefunden worden. Wie die Polizeibehörde in Lausanne am Mittwoch ohne nähere Angaben mitteilte, soll es sich bei den verhafteten Tätern um zwei Ausländer handeln ...

  • aus fünf Jahrzehnten

    Zur Herbert-Sandberg-Ausstellung im Alten Museum

    „Herbert Sandberg — Ansichten und Absichten" tautet der Titel einer umfangreichen Ausstellung im Alten Museum Berlin, die anläßlich des 70. Geburtstages des Künstlers zusammengestellt wurde. Veranstalter sind das Ministerium für Kultur, der Verband Bildender Künstler der DDR und das Zentrum für Kunstausstellungen ...

  • Ausstellungsräume mit attraktivem Schauwert

    Mit dem heutigen Tage wird jener Katalog durch das völlig umgestaltete Herder-Museum eine weitere bedeutende Position erhalten. Praktische Denkmalpflege paart sich hier mit der Aufbereitung aktueller wissenschaftlicher Forschungsergebnisse, einer auf höchsten Wirkungsgrad bedachten Öffentlichkeitsarbeit ...

  • Bekenntnisse zur Französischen Revolution

    Besondere Beachtung dürfte die — in früheren musealen Darstellungen stets zu kurz gekommene — Aufhellung der Impulse finden, die von Herder an die Schriftsteller seiner Zeit ausgingen, literarische Überlieferungen schöpferisch zu nutzen. Seine in diesem Zusammenhang formulierte unmißverständliche Absage an damaligen europäischen Zentrismus gipfelte in der These, wonach die europäische Kultur „kein oder ein falscher Maßstab" sei ...

  • Dokumentarische Treue und Zeitbezogenheit

    Erfahrungen, die bei den konzeptionellen Studien für das Museum in Herders Geburtsort Mohrungen — dem heutigen Morag (Wojewodschaft Olsztyn) — gesammelt würden, flössen in das neugestaltete Weimarer Haus ein Die Hochachtung für die slawischen Völker, die Herder zeitlebens empfand, sein Abscheu gegen den militaristischen Despotismus, hatten in seiner Geburtslandschaft eine ihrer Wurzeln ...

  • Pflege eines bedeutenden Lebenswerkes

    Zur Eröffnung des neuen Herder-Museums in Weimar

    Seit das Goethe-Nationalmuseum am Weimarer Frauenplan 1960 als erstes literaturhistorisches Museum marxistischer Prägung auf deutschem Boden festlich eröffnet wurde, haben die Nationalen Forschungsund Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur mit einer bemerkenswerten Kontinuität immer wieder durch überragende museologische Leistungen weltweit auf sich aufmerksam gemacht ...

  • Erste internationale Pantomime - Werkstatt der DDR begann in Jena

    Jena (ADN). Mit einer Aufführung des Mimodramas „Peter und der Wolf" durch die Kindergruppe des Pantomimestudios Jena wurde am Mittwoch die erste internationale Fantomimewerkstatt in der DDR eröffnet. Sie wird veranstaltet von der Jenenser Friedrich- Sehiller-Üniversität und ihrem Pantomimestudio, das in diesem Monat auf ein 20jähriges Bestehen zurückblicken kann ...

  • 31. Filmfestival von Cannes wurde eröffnet

    Paris (ADN-Korr.). Das 31. Festival von Cannes äst am Dienstagabend mit dem sowjetischen Wettbewerbsbeitrag „Ein Jagdunfall" eröffnet worden. Zwei Wochen lang bewerben sich in der französischen Mittelmeerstadt zahlreiche Filmschöpfer um die „Goldene Palme" Der internationalen Jury unter der Leitung des Amerikaners Alan J ...

  • Wettbewerb zu Dresdner Musikfestspielen

    Dresden (ADN). Eine internationale Jury unter Vorsitz des Leiters der Dresdner Staatsoper, Dr Horst Seeger, begann am Mittwoch - drei Tage vor Eröffnung der 1. Dresdner Musikfestspiele — mit der Auswertung der 47 Einsendungen zum Carl-Mariavon-Weber-Wettbewerb für Kammeropern. Künstler aus elf Ländern beteiligten sich daran ...

  • Chaplin-Sarg wurde wieder aufgefunden

    Lausanne (ADN). Der vor zehn Wochen in der Schweiz gestohlene Sarg mit den sterblichen Überresten Charlie Chaplins ist auf dem Territorium des Landes wieder aufgefunden worden. Wie die Polizeibehörde in Lausanne am Mittwoch ohne nähere Angaben mitteilte, soll es sich bei den verhafteten Tätern um zwei Ausländer handeln ...

Seite 5
  • Auch Jürgen Fanghänel boxte sich in das WM-Halbfinale

    DDR mit fünf Athleten in der heutigen Runde der letzten vier

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Nachdem bereits am Dienstag die DDR mit Stefan Förster, Lutz Käsebier, Karl-Heinz Krüger und Herbert Bauch vier Teilnehmer für das am heutigen Donnerstag in der Belgrader Sporthalle „Pionir" stattfindende WM- Boxhalbfinale stellen konnte, erreichte als Fünfter auch DDR-Meister Jürgen Farighänel die Runde der letzten vier ...

  • Mit Einsatz allein war den Gasten nicht heimkommen

    In Halle unterlag unsere Auswahl dem resoluten Gegner 0:1

    Von unserem Berichterstatter Max Schlosser Das erste Finalspiel der Nachwuchs- Europameisterschaft im Fußball zwischen der DDR und Jugoslawien endete am Mittwoch im Hallenser Kurt-Wabbel-Stadion mit einem l:0-Sieg der Gäste. Damit haben sich die Jugoslawen für das Rückspiel am 31. Mai in Mostar eine glänzende Ausgangsposition geschaffen, während für unsere Nachwuchself der Titelgewinn nur noch bei einer enormen Steigerung gegenüber der gestrigen Leistung möglich wäre ...

  • Fossatos 130-km-Attacke mit Etappensieg belohnt

    Erster italienischer Erfolg seit fünf Jahren / Der Bulgare Jordan Pentschew auf Rang zwei

    Die sechste Etappe begann mit einem Wolkenbruch, und als die Regenströme endlich nach einer guten Stunde versiegten, dauerte es nur eine halbe Stunde, bis die Fahrer wieder nach den Materialwagen winkten und nach ihren Regenumhängen verlangten. Erst die letzte Stunde dieses Tagesabschnitts nach Prag ...

  • Tagebuch

    Sprachen

    Morgens, wenn Herr Minalgi am Friedensfahrt-Frühstückstisch Herrn Tamini begrüßt, sagt er: „Lapas ritas." Das heißt in Herrn Minalgis Muttersprache, dem Litauischen, „Guten Morgen". Die Begegnung dieser beiden Schiedsrichter am Mittwochmorgen in Karlovy Vary ließ die Idee aufkommen, nochzuzählen, wieviel Sprachen eigentlich im Friedensfahrtkonvoi gesprochen werden ...

  • Großartiger Kampf

    Die Auseinandersetzungen im WM-Ring werden heftiger und die Urteile knapper. Zu dem nötigen Können benötigt man auch ein klein wenig Glück, um bei solch ausgeglichenen Gefechten die Punktrichter für sich zu gewinnen. Und dieses Quentchen Glück fehlte am Dienstagabend unserem Olympiasieger Jochen Bachfeld gegen Waleri Ratschkow aus der UdSSR ...

  • Der tapfere Mann im orangefarbenen Trikot

    In einer Spitzengruppe dieser Etappe war auch der Niederländer Francissen, der in Erfurt als einziger seiner Mannschaft ins Ziel kam und später dafür mit einem Pokal für besondere moralische Leistung geehrt wurde. Vor dem Start erzählte er, wie erkältet er sei und daß er nicht sicher ist, wie lange er noch weiterfahren könne ...

  • In Stich worten

    Die sechste Etappe

    Karlovy Vary-Prog über 185 km Am Start: 66 Fahrer Strecke: bergig, Wetter: Gewitter, Wolkenbruch, später sonnig 1, Prämie (km 95): 1. Santos (Kuba), 2. Fossato (Italien), 3. Pentschew (Bulgarien) 2, Prämie (km 153): 1. Pentschew, 2. Fossato, 3. Gilbert (Belgien) 3, Prämie (km 161): 1. Fossato, 2. Pentschew, 3 ...

  • Gesamteinzeiwertung

    1. Schmeißer (DDR) 25:41 -.58 h 2. Pikkuus (UdSSR) 15 s zur. 3. Gusiatnikow (UdSSR) 1:02 min zur. 4. Sacharow (UdSSR) 4:02 zur., 5. Romascanu (Rumänien) 4:21 zur., 6. Petermann (DDR) 4:54 zur., 7. Hartnick (DDR) 4:55 zur., 8. Klasa (CSSR) 5:09 zur., 9. Cardet (Kuba) 5:11 zur., 10. Neuer (DDR) 5:13 zur ...

  • Dem Prämienspurt vom konnte niemand folgen

    Den Prämienspurt in Louny beim Kilometer 96 habe ich mir vom Straßenrand genau angesehen. Ein Quintett lag an der Spitze, darunter ausgezeichnete Sprinter wie der Italiener Fossato oder auch der Bulgare Pentschew Während viele Prämien bisher erst auf den letzten Metern oder gar Zentimetern entschieden wurden, wollte es der Kubaner Lazaro Santos gar nicht erst soweit kommen lassen ...

  • Mehr Konsequenz in nächsten Tagen nötig

    ■Mein früherer Klubkamerad Dieter Grabe hat gestern an dieser Stelle schon über die Manndeckung der Spitzenmannschaften geschrieben. Ich möchte nur hinzufügen, daß auch die sechste Etappe dies bestätigte- Jeder achtet auf jeden, und das kratzt sicher ein wenig an der Dramatik des Rennens. Unterwegs kann man mitreißende Duelle erleben, aber bisher hat noch keiner ein solches Duell verloren, und deshalb wurden die Vorstöße meist bald wieder eingestellt ...

  • Resultate

    6. Etappe Etappenei nzel wertu ng

    1. Fossato (Italien) 4:51:12 h 2. Pentschew (Bulgarien) S s zur. 3. Klose (CSSR) 1:34 min zur. 4. Schmeißet (DDR) 1:39 zur., S. Koch (DDR), 6. Petermann (DDR), 7. Perez (Kuba), 8. Pikkuus (UdSSR), 9. Hartniek (DDR), 10. Konecny (CSSR), 11. Pozak (Polen), 12. Awerin (UdSSR), 13. Freese (DDR), 14. Goossens (Belgien), 15 ...

  • Gewragt — beantwortet

    Wertung bei Zeitgleichheit?

    Am Ende der Fahrt bekommen die ersten drei der Wertungen um das Violette, Grüne und Weiße Trikot jeweils 15, 10 und 5 Sekunden Zeitgutschrift. Bliebe es bis Warschau beim gegenwär-^ tigen stand, erhielten Aavo Pikkuus 35 Sekunden gutgeschrieben, Siegbert Schmeißer dagegen nur 20. Bliebe bis Warschau auch der derzeitige Abstand zwischen beiden in der Gesamteinzelwertung bestehen, wären sie am Ende zeitgleich ...

  • IOC-Wahlen verschoben

    Die 80. Tagung des Iritefnationalen Olympischen Komitees (IOC) in Athen prüft gegenwärtig die zahlenmäßige Erweiterung dieses aus 84 Mitgliedern bestehenden höchsten Gremiums der olympischen Bewegung. Vor allem aus jungen Nationalstaaten des afrikanischen und asiatischen Kontinents sind seit längerer Zeit entsprechende Forderungen im Hinblick auf eine größere Repräsentanz im IOC gestellt worden ...

  • Die f. Etappe

    Prag—Liberec über 150 km

    Offizieller Start; 13.30 Uhr. Prämien: Mlada Boleslav (km 52/Durchfahrt gegen 14.50 Uhr), Mnichove Hradiste (km 74/Durchfahrt gegen 15.10 Uhr), Liberec-Doubi (km 122/Durchfahrt gegen 16.15 Uhr). Bergwertungen: Zaskali (km 122/Durchfahrt gegen 16 Uhr) Ceska Chalupa (km 140/Durchfohrt gegen 16.40 Uhr), Zielankunft: zwischen 16 ...

  • Gesamtmannschaftswertung

    1. UdSSR 77:11:10 h 2. DDR 4:28 min zur. 3. CSSR 10:25 zur. 4. Polen 10:32 zur., 5. Kuba 27:33 zur., 6. Rumänien 41:07 zur., 7. Bulgarien 43:04 zur., 8. Frankreich 51:12 zur., 9. Ungarn 1:25:46 zur., 10. Italien 2:03:44 zur., 11. Belgien 2:20:38 zur., 12. Finnland 2:24:31 zur., 13. Jugoslawien 3:46:28 zur ...

  • Weißes Trikot

    1. Schmeißer (DDR) 33 Punkte, 2. Pikkuus (UdSSR) 38, 3. Klasa (CSSR) 53, 4. Koch (DDR) 68, 5. Awerin (UdSSR) 73, S. Konecny (CSSR) 89, 7. Neuer (DDR) 112, 8. Sacharow (UdSSR) 115, 9. Petermann (DDR) ISO, 10. Hartnick (DDR) 122.

  • Violettes Trikot

    Sacharow 20, Pikkuus (beide UdSSR) 17, Schmeißer (DDR) 15, Santos (Kuba) 15, Fossato (Italien) 14, Romascanu (Rumänien) 11, Pentschew (Bulgarien) 9, Awerin (UdSSR) 7, Neuer (DDR) 6, Bedekovic (Jugoslawien) 6.

  • Grünes Trikot

    Pikkuus (UdSSR) 14, Romascanu (Rumänien) 11, Sujka (Polen) 11, Morosow 9, Sacharow (beide UdSSR) 8, Krawczyk (Polen) 7, Cardet (Kuba) 5, Awerin (UdSSR) 5, Bartolsic (CSSR) 5, Pipart (Frankreich) 5.

  • In Funk und Fernsehen

    Fernsehen, 1. Programm: ab 16.55 Uhr sowie 19 bis 19.25 Uhr. Radio DDR: Streckenberichte ab 14.35 Uhr halbstündlich, ab 16.45 von der Zielankunft, ab 1° 15 Uhr Tageszusammenfassung.

Seite 6
  • Die PKP schlug Programm gegen Krise Portugals vor

    ZK-Plenum sprach sich für Block der Demokraten und Patrioten aus

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Klaus S t e i n i g e r Das Zentralkomitee der Portugiesischen Kommunistischen Partei hat am vergangenen Sonntag auf einer Plenartagung ein Programm zur Lösung der aktuellen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Probleme des Landes verabschiedet. Auf einer Pressekonferenz zu Wochenbeginn hat der Generalsekretär der PKP, Alvaro Cunhal, die Vorschläge der PKP erläutert ...

  • Frankreichs größter Hafen war 24 Stunden stillgelegt

    Solidaritätsstreiks in Marseille mit entlassenen Werftarbeitern

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Marseille, Frankreichs größter Hafen, war am Freitag voriger Woche 24 Stunden lang durch einen Streik der Dockarbeiter, der Seeleute, der Angestellten der Hafenbehörde und der Schiffsgesellschaften stillgelegt worden. Die Aktion „Toter Hafen", von derCGTund der Angestelltengewerkschaft CGC beschlossen, stand im Zeichen der Solidarität mit den über 4000 Beschäftigten der Reparaturwerft „Terrin", die in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist ...

  • Im Zentrum der Stadt

    Im Zanegar-Park im Zentrum Kabuls haben sich Hunderte versammelt; nach ihrer Kleidung, ihren Turbanen und Fellmützen offenbar Viehhirten oder Bauern, die aus den Bergregionen kommen. Sie sitzen, unter ihnen Soldaten, debattieren und hören den Nachrichten und Verlautbarungen der neuen Regierung über Radio Afghanistan zu, die aus den hier aufgestellten Lautsprechern, zwischen religiösen und nationalen Gesängen, verkündet werden ...

  • Aktive Mitarbeit vieler

    Breite Kreise der werktätigen Bevölkerung begrüßen die Machtergreifung demokratischer nationaler und patriotischer Kräfte. Sie wurde möglich durch den bewaffneten Aufstand unter Führung der Volksdemokratischen Partei Afghanistans. Gespräche mit Menschen verschiedenster Berufe in Kabul wie zahlreiche Berichte aus allen Teilen des Landes lassen die Breite der Unterstützung im Volke, die Popularität des neuen Regimes erkennen ...

  • Erz aus Katschar wird die Magnitogorsker Ofen speisen

    Aufschluß eines Tagebaus in Nordkasachstan in Angriff genommen

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John Die langen erzbeladenen Züge, die tagtäglich von der Kursker Magnetanomalie oder gar von der Kolahalbinsel nach Magnitogorsk rollen, überholen Prognosen aus den 30er Jahren. Als am 31. Januar 1932 in der gerade aufgebauten Stadt am südlichen Zipfel des ...

  • Jugend Europas fordert konkrete Abrüstungsschritte

    Pressekonferenz im Sitz des WBDJ informierte über Aktionen

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm Im Sitz des Weltbundes der Demokratischen Jugend in Budapest treffen in diesen Tagen fortlaufend neue Nachrichten über Aktionen der Jugend auf dem europäischen Kontinent gegen das Wettrüsten und für wirksame Abrüstungsschritte ein. Großen Widerhall hat zum Beispiel am Wochenende die Aktion, der 200 000 Jugendlichen der BRD gefunden, die konkrete Abrüstungsmaßnahmen verlangten und die Neutronenwaffe verurteilten ...

  • Umfassendes Programm

    Das afghanische Volk — dessen größter Teil in tiefer Armut lebt - setzt große Hoffnungen auf die neue Macht, die „Grundlinien der revolutionären Aufgaben der Demokratischen Republik Afghanistan" verkündete. Dieses Programm für die Arbeit der Regierung zeichnet den Weg zur Verwirklichung einer nationalen demokratischen Revolution unter den besonderen Bedingungen des Berglandes vor ...

  • Kabul in diesen Tagen

    Das nationale demokratische und patriotische Regime findet breite Unterstützung im Volk

    Von unserem nach Afghanistan entsandten Sonderkorrespondenten Rolf Günther In Kabul, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Afghanistan, herrscht geschäftiges Treiben wie eh und je. Durch die Mohammed Jan Khan Wat, die zentrale Magistrale, zwängt sich am Tage der übliche Strom schwarz-weißer Taxis, der Autos und Busse ...

Seite 7
  • Verhandlungen UdSSR- Mexiko aufgenommen

    Leonid Breshnew und Präsident Lopez Portillo sprachen in Moskau

    Moskau (ADN ND). Verhandlungen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, und des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, mit dem Präsidenten der Vereinigten Mexikanischen Staaten, Jose Lopez Portillo, haben am Mittwoch im Moskauer Kreml stattgefunden ...

  • Griechische Kommunisten erörtern neue Aufgaben

    X. Parteitag mit Diskussion und Grußansprachen fortgesetzt

    Von unserem Berichterstatter Dr. Klaus Schön Athen. Der X. Parteitag der Kommunistischen Partei Griechenlands setzte am Mittwoch in Athen seine Beratungen fort. Die Diskussion zum Bericht des Zentralkomitees war beherrscht vom Willen der griechischen Kommunisten, unter schwierigen und komplizierten Bedingungen für den Zusammenschluß aller antiimperialistischen und antimonopolistischen Kräfte des Volkes zu kämpfen ...

  • Vor Drohung der Neonazis aus der BRD emigriert

    Hetze gegen den Vorsitzenden der Jüdischen Kultusgemeinde Münster

    Düsseldorf (ADN). Der Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Münster, KurtWeiss, hat angesichts wiederholter und massiver Drohungen durch Neonazis die BRD verlassen, meldet die Progress Presse- Agentur |PPA). Weiss sei nach Kanada emigriert. Der Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde, der in Münster ein Geschäft betrieb, habe mehrfach Drohbriefe von neonazistischer Seite erhalten ...

  • TASS zu Ereignissen in Zaire

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS hat am Mittwoch eine Erklärung zu den Ereignissen in Zaire veröffentlicht. Darin wird, betont, daß die Ereignisse von den imperialistischen Kräften benutzt werden, um die verlogene Darstellung in Umlauf zu setzen, Zaire sei einer Aggression von außen her ausgesetzt und die Sowjetunion habe damit zu tun ...

  • Waldheim betont Bedeutung militärischer Entspannung

    UNO-Bericht verweist auf Abrüstungsvorschläge der Sowjetunion

    New York (ADN). Praktische Maßnahmen zur militärischen Entspannung und zur Abrüstung haben auf dem europäischen Kontinent besondere Bedeutung. Das stellt UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim in einem zur bevorstehenden Sondertagung der UNO-Vollversammlung über Abrüstung in New York veröffentlichten Bericht fest ...

  • IKP warnt vor gefahrlichen Machenschaften der Reaktion

    Regierung Andreotti erhielt erneut das Vertrauen des Parlaments

    Rom (ADN-Korr.). Die Parteien der italienischen Regierungsmehrheit, Christdemokraten, Kommunisten, Sozialisten, Sozialdemokraten, Republikaner und Liberale, haben am Dienstag der christdemokratischen Einparteienregierung Ministerpräsident Andreottis erneut das Vertrauen ausgesprochen. Die Abstimmung was notwendig geworden, um das Regierungsdekret für den Kampf gegen den Terrorismus endgültig verabschieden zu können ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Dreiertreffen in Genf Genf. Bei den Verhandlungen in Genf zur Ausarbeitung eines Vertrags über das allgemeine und vollständige Verbot der Kernwaffenversuche fand am Mittwoch ein weiteres Treffen der Delegationen der UdSSR, der USA und Großbritanniens statt. Frühjahrsmesse in Budapest Budapest ...

  • Kämpfe in Shaba dauern an

    Agenturberichte: Kolwezi und Mutshatsha unter FLNC-Kontrolle

    Kinshasa (ADN). In der zairischen Südostprovinz Shaba dauerten die bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Aufständischen unter Führung der Nationalen Befreiungsfront des Kongo (FLNC) und Regierungstruppen westlichen Nachrichtenagenturen zufolge auch am Mittwoch unvermindert an. Danach haben Einheiten des FLNC die Stadt Mutshatsha wieder rückerobert ...

  • Hakenkreuzplakate in München geklebt

    Bonn (ADN). Weitere Einzelheiten über die Zunahme neofaschiis-tischer Aktivitäten in der BRD sind am Mittwoch in Bonn bekannt geworden. So wurde in Homburg ein „ Ni i Heilung sbltatt/Freundeskreis der NSDAlP" verteilt, in dem sich die 'Herausgeber un eingeschränkt ziu Hitler bekennen. iln KariiSMihe wurde eine „Deutsch-Völkische Gemeiinschaft" gegründet, d*e Hitler als „Bollwerk gegen den Kammunismus" irülbmt Eime nicht namentlich genannte Schaiipliatteriifimrra ...

  • Israel verschleppt in Südlibanon Flüchtlinge

    Beirut (ADN-Korr.). In der von Israel besetzten südlibanesischen Ortschaft Bint Jbail haben die Aggressoren in der Nacht zum Mittwoch eine großangelegte Verhaftungsaktion unter den zurückgekehrten Flüchtlingen durchgeführt. Die Invasoren verschleppten mehr als 20 Männer, Frauen und Jugendliche in Gefängnisse ...

  • NATO-Spitzengremien beraten Aufrüstung

    Brüssel (ADN). Mit einer eintägigen Sitzung der Europagruppe, der die Verteidigungsminister von elf westeuropäischen Paktstaaten angehören, eröffnete die NATO am Mittwoch im Brüsseler Hauptquartier die Frühjahrssitzungsserie ihrer Führungsgremien. Am selben Tag trat auch der NATO-Miliförausschuß zusammen ...

  • Aktive Kredittätigkeit der sozialistischen Investbank

    Moskau {ADN-Korr.). Mit rund 826 Millionen transferablen Rubeln finanzierte die Internationale Bank für wirtschaftliche Zusammenarbeit (IBWZ) 1977 wichtige Investobjekte in den Mitgliedsländern. Die Kredittätigkeit der Investbank, die eng mit den Aufgaben des Komplexprogramms des RGW verbunden ist, erhöhte sich damit gegenüber 1976 um 22 Prozent ...

  • Offizielle Gespräche in Sofia zwischen Bulgarien und Iran

    Sofia (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, und der Schahanschah von Iran, Mohammad Reza Pahlavi, haben am Mittwoch in Sofia offizielle Verhandlungen aufgenommen. Sie bekräftigten die Notwendigkeit weiterer Anstrengungen für die Gesundung des internationalen politischen Klimas, für die Einstellung des Wettrüstens und für die Sicherung eines dauerhaften Friedens in der Welt ...

  • Freizeitzentren für SDAJ und Junge Pioniere gesperrt

    München (ADN). Mitglieder der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) und der sozialistischen Kinderorganisation der BRD „Junge Pioniere" dürfen Münchner Freizeitzentren nicht mehr betreten. Das geht aus einer Anordnung des Innenministeriums des BRD-tLandes Bayern an die zuständigen Behörden hervor ...

  • Janos Kadar empfing Mitglieder des Militärrales

    Budapest (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, empfing am Mittwoch den Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, sowie die Mitglieder des Militärrates der Vereinten Streitkräfte, der gegenwärtig in Budapest tagt ...

  • CIA und FBI kollaborieren mit Nazikriegsverbrechern

    Washington (ADN-Korr.). Der USA- Geheimdienst CIA, das Bundeskriminalamt FBI und das Pentagon haben enge Verbindungen zu Nazikriegsverbrechern unterhalten und sie in den USA gegen strafrechtliche Verfolgungen geschützt. Das geht aus einem am, Mittwoch in Washington veröffentlichten Bericht der Bundesrechnungsbehörde der USA hervor ...

  • Paraguayische KP ruft zur breiten Aktionsfront auf

    Astincion (ADN). Die Paraguayische KP hat die Bildung einer gegen die Stroessner-Diktatur gerichteten breiten Front als Plattform für die Einheit der paraguayischen Gewerkschaften vorgeschlagen. In einem in der illegal erscheinenden KP-Zeitung „Adelante" (Vorwärts) veröffentlichten Aufruf appelliert die Partei an die Bauern und Werktätigen des Landes, sich noch energischer für die Freilassung aller politischen Gefangenen und die Aufhebung des Belagerungszustandes einzusetzen ...

  • Afghanischer Politiker in der sowjetischen Hauptstadt

    Moskau (ADN). Auf dem Wege nach Havanna legte $er stellvertretende Ministerpräsident und Außenminister der Demokratischen Republik Afghanistan, Hafissullah Amin, am Mittwoch in Moskau einen - Zwischenaufenthalt ein. Amin begibt sich zur Teilnahme an Sitzungen des Koordinierungsbüros der nichtpaktgebundenen Staaten nach Kuba ...

  • Aktive Arbeitervertreter systematisch bespitzelt

    Bonn (ADN). BRD-Unternehmer und der Verfassungsschutz arbeiten bei den zunehmenden Überprüfungen von Belegschaftsangehörigen eng zusammen. Wie die „Hamburger Morgenpost" berichtet, existiert eine „geheime Liste" von Betrieben, deren Belegschaften regelmäßig vom Verfassungsschutz überprüft werden. Ziel dieser Bespitzelung ist es, konsequente Vertreter von Arbeiterinteressen zu verunglimpfen und aus dem Betrieb zu feuern ...

  • Dominikanisches Militär stoppte Stimmenauszählung

    Santo Domingo (ADN). Die Stimmenauszählung zu den Wahlen in der Dominikanischen Republik wurde am Mittwoch vom Militär unterbrochen. Der' Sitz des Zentralen Wahlrates wurde geschlossen, Militär besetzte den Kongreß. Inoffiziellen Zwischenauswertungen zufolge erzielte der Präsidentschaftskandidat der Opposition, Guzman, Stimmenmehrheit gegenüber Präsident Bälaguer ...

  • Verlag plant Druck faschistischer Blätter

    Hamburg (ADN). Der John-Jahr-Verlag im BRD-Bundesland Hamburg plant einen fünfbändigen Nachdruck der Naziwehrmachtszeitschrjift „Signal", eines Organs ehemaliger Nazikriegsberichterstatter während des zweiten Weltkrieges. Die Hamburger Stoatsonwioltechaft lehnte es ausdrücklich ob, ein Strafverfahren gegen den Verlag in dieser Angelegenheit einzuleiten ...

  • Was sonst noch passierte

    Waldemar Siemiatkowski (2,19m) und Maria Michalowska (1,98 m) gingen aus den alljährlichen Ermittlungen des Wroclawer Jugendklubs „Wekum" nach den „längsten Polen" als Titelträger 1978 hervor. In Wrocläw besteht seit zehn Jahren ein „Klub der Langen", der heute 1500 Mitglieder aus Polen, der UdSSR, der DDR, der CSSR, Ungarn und Schweden zählt ...

  • Konferenz progressiver Parteien Afrikas eröffnet

    Antananarivo (ADN). Eine Konferenz progressiver Parteien und nationaler Befreiungsorganisationen afrikanischer Staaten ist am Mittwoch in der Hauptstadt Madagaskars eröffnet worden. Im Mittelpunkt der Diskussionen steht die Festigung der Aktionseinheit der progressiven afrikanischen Staaten im Kampf gegen Imperialismus, Kolonialismus und Rassismus ...

  • UNO-Kommission untersucht Kollaboration mit Südafrika

    Wien (ADN-Korr.). Die Zusammenarbeit der internationalen Konzerne mit den rassistischen Regimes im Süden Afrikas debattiert gegenwärtig die UNO-Kommission für transnationale Monopole, die zu einer zweiwöchigen Tagung in Wien zusammengekommen ist. Die Kommission wählte den DDR- Vertreter Prof. Dr. Horst Heininger zum Vizepräsidenten der Tagung ...

  • Eindringlinge aus Kampuchea außer Gefecht gesetzt

    Hanoi (ADN). Vietnamesische Streitkräfte haben am 6. Mai zwei Bataillone der kampucheanischen Armee abgefangen, die in ein Gebiet der Provinz Tay Ninh nordwestlich von Ho-Chi-Minh- Stadt eingedrungen waren. Wie VNA am Mittwoch meldete, wurden die Eindringlinge außer Gefecht gesetzt.

  • Flugzeugentführung vereitelt

    Prag (ADN) Der Versuch, eine tschechoslowakische Maschine auf dem Flug Brno—Prag zu entführen, ist am Mittwoch verhindert worden, meldet CTK. Der Attentäter wurde festgenommen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Maschine landete sicher in Prag.

  • Protestaktionen in Peru

    Lima. Vier Menschen wurden am Mittwoch bei Protestaktionen gegen von der peruanischen Regierung verfügte enorme Preiserhöhungen bei Zusammenstößen mit der Polizei in Huanuco getötet.

Seite 8
  • PunkundFernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten, 30.10 Schöne Stimmen von gestern und heute, 11.05 Angekreuzt und unterstrichen, 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 14.35 Friedensfahrt; 15.00 Magazin; 19.30 Zur Abendstunde; 20.05 Musikalische Luftfracht; 21.05 Rendezvojs mit Chansons; 21 ...

  • Neue kleine Bühne am Schiffbauerdamm

    Nocn stellten sich die Räume nicht vor wie aus dem Ei gepellt, Handwerker hatten ihr Tun. Ab morgen jedoch muß „Das Ei" zeigen, was in ihm steckt: Die jüngste hauptstädtische Bühne, die Kleine im Friedrichstadt- Palast, hat Premiere. Unter einem Dach mit dem Variete ist sie kaum mit ihm zu vergleichen ...

  • Mine Milliarde Mark Handwerkerleistungen

    Gespräch mit Heinz Müller, Vorsitzender der Handwerkskammer Berlin

    Im Bereich der örtlichen Versorgungswirtsehaft haben die Ber^ liner Handwerker einen Anteil von 67 Prozent an den Reparaturund Dienstleistungen für die Bevölkerung, Hierzu einige Beispiele: 65 Prozent des in der, Hauptstadt produzierten Weizenbrots und Kleingebäcks einschließlich Schrippen und 20 Prozent der Fleisch- und Wurstwaren stammen aus Handwerksbetrieben ...

  • Kinder und Jugendliche

    ND-Pressefest am 3. und 4. Juni im Friedrichshain

    Wir basteln einen Segelkutter oder einen originellen Kugelschreiber, Knobeln und Experimentieren, Gesehicklichkeitsfahren mit Minimopeds, Besuch bei .Feuerwehrmann Fix, bei Bittiplatsch und Schnatterinchen -*• fünf von über 30 Stationen auf dem Gelände des ND-Pressefestes, die sicher den besonderen Beifall der jüngsten Gäste finden werden ...

  • Viele originelle Waldspielplätze

    7000 Hektar Stodtwald wollen gut gepflegt seim. Gegenwärtig sind die Forstorbeiter dabei, -Ufer- und Promenaderiiwege von Dürrhölzern oder (abgestorbenen Bäumen zu befreien. Keime .leichte Aufgabe für die 130 Mitarbeiter des Farstwirtschcrftsbetniebes Berlin. Doch der Aufwand» lohnt sich, linden doch 'in der Hauptsaison täglich Zehn tau sende Besucher Erholung und Entspannung ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91),

    geschlossene Festveranstaltung, Kassen bleiben geschlossen; Komische Oper i(2 29 25 55), 20-22 Uhr: 7. Sinfoniekonzert***); Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.45 Uhr: „Cabaret" **): Deutsches Theater (2 8712 25); 19.30-22 Uhr: „Das Schwitzbad"*); Kammerspiele (2 87 12 26), 20 Uhr- Konzert mit Solisten der Budapester Staatsoper***); Kleine Komödie (2 8712 26), 20-22 Uhr: „Der Kommissar und der Stammgast"**); Berliner Ensemble (2 82 3160), 19-22 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Im Bereich geringer Luftdiruckgegensätze bleibt die eingeflossene fauchte Luft größtenteils wetteiibestimmend. Dabei wird es vorherrschend wolkig sein, und in der südlichen Hälfte treten erneut Schauer oder Gewitter auf. Im Norden kommt es vereinzelt zu etwas Regen oder Sprühregen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag WX". Berlin, Franz-Mebrlng-Plate l, Telefon: Sammelnummer 58 SS. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtteontor, 1035 Berlin, Frankfurter \ Allee 21a. Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. S55-08 - Alleinige.Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigementrale, 102 Berlin, Roseathalet Straße 28-31, Telefon: 0 26 2715 und alle DEWAG- Betriefee und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • [ Ehre ihrem Andenken! |

    Am 2. Mai starb im Alter von 81 Jahren unser Genosse Walter K ö h n aus der WPO 103. Er war seit 1925 Mitglied der Partei und wurde für seine über 50jährige Parteizugehörigkeit mit der Ehrennadel des ZK geehrt. Genosse Köhn war Träger der Verdienstmedaille der DDR. Trauerfeler: 18. Mai, 10.30 Uhr, Friedhof Lemkestraße ...

  • Ungarische Gäste in Berlin-Marzahn

    Die zu einem Freundschaftsbesuch in Berlin weilende Delegation des Rates der Hauptstadt der Ungarischen Volksrepublik Budapest, unter Leitung seines Präsidenten Zoltän Szepvölgyi informierte sich am Mittwoch vom Fortgang der Bauarbeiten in Berlin-Marzahn und über die Verwirklichung des Wohnungsbauprogramms in der DDR-Hauptstadt ...

  • Die kurze Nachricht

    AKADEMIE. Max Walter Schulz liest in der „Stunde der Akademie" aus der Novelle „Die Frau und der Soldat", anschließend Gespräch, Die Veranstaltung findet am 24. Mai um 19 Uhr statt. Kartenvorbestellungen an die Akademie der Künste der DDR, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, 104 Berlin, Hermann-Matern-Straße 58-59, Ruf: 2 87 82 30 ...

  • Tater dingfest gemacht

    In der vergangenen Woche konnte die Kriminalpolizei einen Jugendlichen ermitteln, der seit März dieses Jahres in neun Fällen Diebstähle auf Friedhöfen in Adlershof, Baumschulenweg und Eichwalde verübte. Er hatte sich die Sorglosigkeit einiger Friedhofsbesucherinnen zunutze gemacht und aus abgestellten Handtaschen Bargeld entwendet ...

  • Ausgrabungen wurden wiederaufgenommen

    Die Mitarbeiter der Arbeitsstelle für Bodendenkmalpflege beim Märkischen Museum setzen seit Mittwoch ihre in den Vorjahren begonnenen Ausgrabungen in Biesdorf/Marzahn fort. Am östlichen Ausläufer des künftigen neuen Wohngebietes II wird die Siedlung aus der Zeit von etwa 500 bis 100 vor der Zeitrechnung weiter untersucht ...

  • Geänderte Rufnummern für staatliche Organe

    Wie die Pressestelle des Ministeriums für Post- und .Fernmeldewesen mitteilt, treten am 22. beziehungsweise 29. Mai 1978 in der Hauptstadt der DDR, Berlin, veränderte Telefonnummern für zentrale staatliche Organe und Einrichtungen In Kraft. Ab 22. Mai 1978, 7.00 Uhr, wird die Durchwahlkennziffer der zentralen Staatsorgane in der Hauptstadt der DDR, Berlin, von 2 09 in 23 verändert ...

  • Verkehrseinschränkung im Stadtzentrum

    In der Zeit vom 19. bis 20. Mai werden kurzzeitig Verkehrsraumeinschränkungen im Bereich der Straße Unter den Linden erfolgen. Vom 18. bis 20. Mai ist das Parken auf dem Parkplatz vor dem Palast der Republik und auf dem Kurzparkplatz vor dem Hotel Stadt Berlin untersagt.

Seite
Vertiefte Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Rechts Eine wirksame Waffe in den Händen des Proletariats Treffen Erich Honeckers mit Jörgen Jensen DDR stärkt die Kampffront gegen die Apartheid-Politik Italienischer Sieg in Prag Abgeordnete der DDR in Japan 87 Todesopfer bei Überfall südrhodesischer Rassisten Tage der DDR in den USA beendet Tunis: Weitere Begegnungen Neutronenwaffe gebrandmarkt Forscher unserer Republik in Antarktis
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen