16. Dez.

Ausgabe vom 28.03.1978

Seite 1
  • Jugendbrigaden taglich mit guter Wettbewerbsbilanz

    Beispielhafte Leistungen vor dem Treffen in Zeitz / Egon Krenz bei Erfurter Kollektiven

    Im Stammbetrieb des Erfurter Funkwerkes teilten Jugendliche mit, wie sie durch wissenschaftlich-technische Lösungen mithelfen, die Produktion ihres Betriebes in Qualität und Menge weiter zu steigern. In 21 Jugendbrigaden und 100 Jugendobjekten streben die Mädchen und Jungen in diesem Jahr eine Materialeinsparung im Werte von 2,6 Millionen Mark an ...

  • Israel setzt in SUdlibanon die Aggressionshandlungen fort

    Vorstoß über Litani angedroht / Reaktion bildet Separatistenarmee

    Beirut (ADN). Die Truppen Israels setzten zu Wochenbeginn in Südlibanon ihre Aggressionshandlungen fort. So unternahmen in der Nacht zum Montag Einheiten der Okkupationstruppen einen Vorstoß auf die Hasbani-Brücke. Das gab ein palästinensischer Militärsprecher bekannt. Die Aggressoren versuchten, die strategisch wichtige Brücke über den Hasbani-Fluß am Fuße des Hermon-Massivs zu besetzen ...

  • Aktionstag gegen die Massenarbeitslosigkeit

    Werktätige in EWG-Ländern fordern Verbesserung der sozialen Lage

    Brüssel (ADN). Mit Streiks, Demonstrationen und Kundgebungen wollen die Gewerkschaften in allen kapitalistischen Lindern Europas, die der EWG angehören, am Mittwoch kommender Woche gegen die Arbeitslosigkeit protestleren. Angesichts der ständig wachsenden Erwerbslosigkeit in den EWG-Ländern wurde der 5 ...

  • Hurter Kampf gegen die Ölpest

    Bereits 200 Kilometer Küste betroffen

    Paris (ADN-Korr.). Die bretonische Küste bietet nach der schweren ölkatastrophe durch den gestrandeten Supertanker „Amoco Cadiz" ein erschreckendes Bild. Der Hafen von Portsall gleicht einer Kloake. Bisher ergossen sich 200 000 Tonnen Rohöl ins Meer. Wie am Montagabend in Brest verlautete, werde noch in dieser Woche das Wrack gesprengt ...

  • Die Geschichtspropaganda erhielt neue Möglichkeiten

    Kommission des FDGB-Bundesvorstandes zur „Geschichte der SED"

    Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstands, erläuterte, daß die vor kurzem erschienene „Geschichte der SED" den Gewerkschaftspropagandisten viele Möglichkeiten zur Vermittlung reicher Kenntnisse über den Kampfweg der Arbeiterklasse biete. Das Buch habe gute Voraussetzungen geschaffen, um auch die Geschichte des FDGB als der größten Klassenorganisation der DDR zu schreiben ...

  • Hohe Ackerkultur bei allen Bestellarbeiten

    Schlosser unterstützen MechanKatoren Berlin (ND). Zahlreiche LPG, VEG und kooperative Abteilungen Pflanzenproduktion haben den Wettbewerb um den Ehrentitel „Betrieb der hervorragenden Ackerkultur" aufgenommen, der als staatliche Anerkennung verliehen wird. Voraussetzung dafür ist, die Intensivierungsfaktoren im Komplex anzuwenden und die Feldarbeiten in guter Qualität auszuführen ...

  • Tagung der IPU in Lissabon

    Parlamentarier aus 75 Ländern .beraten Lissabon (ADN-Korr.). Parlamentarierdelegationen aus 75 Ländern nehmen an der diesjährigen Frühjahrstagung der Interparlamentarischen Union (IPU) teil, die am heutigen Dienstag in Lissabon eröffnet wird. Zur Teilnahme an dem fünftägigen Treffen ist auch eine Abgeordnetengruppe aus der DDR eingetroffen ...

  • 40 Tote durch Hochwasser des Sambesi in Mocambique

    Maputo (ADN-Korr.). Außergewöhnlich starke Regenfälle haben in den mogambiquanischen Provinzen Sambesi, Sofala und Tete zu den schwersten Überschwemmungen seit Jahrzehnten geführt. Mindestens 40 Menschen ertranken in den Fluten des Sambesi-Stromes, dessen Pegel um 6,5 Meter stieg. 200 000 Einwohner mußten bisher evakuiert werden ...

  • Apartheid unter Schürfer Ankluge

    Appell des Komitees der Weltkonferenz London (ADN). Das Komitee für die Fortführung der Aktionen der Weltkonferenz gegen Apartheid, Rassismus und Kolonialismus im Süden Afrikas hat die Völker der Welt aufgerufen, die Manöver zur Schaffung neokolonialistischer Marionettenregimes in Simbabwe und Namibia zum Scheitern zu bringen und zur Verwirklichung des Waffenembargos gegen das Regime in Pretoria beizutragen ...

  • In Moskau-Ostankino wächst das olympische Sendezentrum

    Moskau (ADN-Korr.). Der Neubau des olympischen Rundfunk- und Fernsehzentrums in unmittelbarer Nähe des schon bestehenden Sendekomplexes in Moskau-Ostankino schreitet gegenwärtig zügig voran. Das Zentrum wird zu den Sommerspielen 1980 allein 18 bis 20 internationale Programme ausstrahlen. Es wird über 21 Fernsehstudios und neueste technische Ausrüstungen verfügen ...

  • Maßnahmen gegen Reaktion in Sao Tome und Principe

    Säo Tome/Luanda (ADN-Korr.). Mit wirksamen Schritten begegnen die Regierung von Säo Tome und Principe sowie die Befreiungsbewegung MLSTP den konterrevolutionären Attacken der inneren und äußeren Reaktion. Wachsamkeitsbrigaden der Bevölkerung nahmen ihre Arbeit auf, Rechtskräfte wurden verhaftet. Zur gleichen Zeit stärkte die Volksarmee der Inselrepublik vor der westafrikanischen Küste ihr Bündnis mit Angola und anderen befreundeten Staaten ...

  • Suche nuch Moro noch ergebnislos

    Sieben der 34 Entführer identrfiziert Rom (ADN-Korr.). Die Fahndung nach der profaschistischen Terroristenbande, die vor zwölf Tagen den Vorsitzenden der Christdemokratischen Partei Italiens, Aldo Moro, entführt hat, ist noch immer ohne wesentliche Ergebnisse. Sieben der an der Entführung beteiligten Terroristen sollen jedoch inzwischen identifiziert worden sein ...

  • FIR verurteilt Neutronenbombe

    Antifaschisten warnen vor USA-Plänen Wien (ADN-Korr.). Die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) stellt in einem Schreiben an die ihr angeschlossenen Verbände fest: „Die Absicht der amerikanischen Regierung, mit der Herstellung der Neutronenbombe zu beginnen und sie in Europa zu stationieren, nimmt immer konkretere Formen an ...

  • Streiks in der BRD dauern an

    Stuttgart (ADN). Die Metallarbeiter des BRD-Tarifgebietes Nordwürttemberg/Nordbaden setzten auch am Wochenbeginn ihre Kampfaktionen gegen die Unternehmerwillkür fort Unter Hinweis auf die für den heutigen Dienstag angesetzten Verhandlungen zwischen der IG Metall und den Unternehmern verlautete aus Gewerkschaftskreisen, daß der Streik bis zu einer neuen Urabstimmung weitergeführt werde ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Besttechnologien in Nachnutzung Seite 3: Hohe Qualität muß jeden Tag immer neu erkämpft werden Seite 4: Frisches und beherztes Musizieren Seite 5: Aktuelle Sportberichte Seite 6: Österreich und seine Außenpolitik Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Besttechnologien in Nachnutzung

    Im Bezirk Karl-Marx-Stadt rücken Betriebe, Kombinate und Forschungsstätten enger zusammen

    Karl-Marx-Stadt ist der am dichtesten besiedelte Bezirk der Republik. Auf jedem Quadratkilometer leben im Durchschnitt 327 Menschen — Ausdruck einer starken Entwicklung der Industrie. In den Betrieben des Territoriums entstehen an jedem Arbeitstag Werte für rund 160 Millionen Mark. Gewissermaßen dicht bei dicht finden sich gleichgeartete Produktionsstrukturen, Fertigungsorganisationen und enge Kooperationsbeziehungen, die günstige Voraussetzungen für die territoriale Rationalisierung bieten ...

  • Kommentare und Meinungen

    Afrika gegen das Smith-Komplott

    Das zweitägige Ostertreffen der Staatschefs von Mocambique, Sambia, Botswana und Tansania mit den Befreiungsführern Simbabwes und Namibias in Daressalam bekräftigte erneut die „unerschütterliche Unterstützung für den bewaffneten Kampf, den das Volk von Simbabwe unter der Führung der Patriotischen Front für die Erlangung vollständiger Unabhängigkeit" führt ...

  • Platzgewinn durch Ausbau von vorhandenen Anlagen

    Forstwirtschaft fördert die Rationalisierung der Tierproduktion

    Berlin (ND). Die Rationalisierung nimmt in den Wettbewerbsprogrammen der LPG Tierproduktion einen bedeutenden Platz ein. 30 Prozent aller im Vorjahr in der Republik geschaffenen Rinderplätze sind das Ergebnis der Initiative der Genossenschaftsbauern und Arbeiter zur Rekonstruktion. In der Schweinehaltung erreichte der Anteil der Umgestaltung und des Ausbaüs von vorhandener Bausubstanz sogar fast 50 Prozent aller Aufwendungen ...

  • Viele wertvolle Ergebnisse einer engen Zusammenarbeit

    Erfahrungsaustausch mit Delegation sowjetischer Militärjuristen

    Berlin (ADN). Eine Delegation führender sowjetischer Militärjuristen mit Generalleutnant Sergej Maximow, Leiter der Verwaltung Militärgerichte beim Ministerium der Justiz der UdSSR, und Generalmajor Georgi Bushnjew, Vorsitzender des Militärkollegiums des Obersten Gerichts der UdSSR, weilt gegenwärtig zu einem mehrtägigen Erfahrungsaustausch in der DDR ...

  • Unser Arbeitsrecht fördert Initiativen im Wettbewerb

    Arbeitsgruppe des Ministerrates und des FDGB hielt Beratung ab

    Im Prozeß seiner Erarbeitung und Einführung wurden bedeutsame Fortschritte bei der Entwicklung des sozialistischen Staats- und Rechtsbewußtseins der Werktätigen erreicht. Das betonte Horst Heintze, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, am Montag auf einem Erfahrungsaustausch ...

  • Welttheatertag mit Blick auf die Jugend

    Viele neue Stücke wurden vorgestellt

    Berlin (ADN/ND). In enger Verbundenheit mit den Bühnenschaffenden der Bruderländer und den fortschrittlichen Künstlern der ganzen Welt begingen die Theater der DDR am Montag den Welttheatertag, der in unserer Republik in diesem Jahr ganz im Zeichen der Theatertage der Jugend stand. Diesem Anliegen entsprachen die Spielpläne dieses Tages ebenso wie zahlreiche andere Veranstaltungen, die die Jugendlichen näher mit der Theaterkunst vertraut machten ...

  • Reiche Volkskunst in Goethestadt Ilmenau

    Arbeiterfestspiele gut vorbereitet

    Ilmenau (ADN). Als aufblühende Kreisstadt werden zu den 17. Arbeiterfestspielen Tausende Gäste Ilmenau erleben. Die 23 000 Einwohner zählende Industrie- und Hochschulstadt schmückt sich als Gastgeber des „Festes des Liedes" und der „Woche schreibender Arbeiter". Die besten Chöre, Singegruppen, Zirkel schreibender Arbeiter und Singeklubs der DDR, bekannte Ensembles und Blasorchester werden im Stadtkulturzentrum und im großzügig angelegten Park ideale Auftrittsmöglichkeiten finden ...

  • Republik Sambia

    Berlin (ADN). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Sambia in der DDR, Peter Lesa Kasanda ...

  • Rollende Restaurants sind stets vor Ort

    An abgelegenen Arbeitsplätzen werden Kumpel gut versorgt

    So wie in der „Bergmannsklause" des Tagebaus Espenhain - einem dafür hergerichteten ehemaligen Mitropa-Speisewagen - werden die Kumpel in allen 14 mit Abraumförderbrücken arbeitenden Tagebauen gut versorgt. Die „rollenden Brückenrestaurants" bieten Tag und Nacht eine Auswahl an Speisen und Getränken ...

  • Lektorengruppe der DDR beendete Arbeit in Benin

    Lagos (ADN-Korr.). Ein von DDR- Wissenschaftlern abgehaltenes fünfwöchiges Seminar zu Fragen der Leitung und Planung der Volkswirtschaft, an dem 300 Partei-, Staats- und Wirtschaftsfunktionäre der westafrikanischen Volksrepublik Benin teilnahmen, ist am Wochenende in der Hauptstadt Cotonou abgeschlossen worden ...

  • Genossen Fritz Eikemeier

    Zum 70. Geburtstag gratuliert das ZK der SED herzlich Genossen Generalmajor a. D. Fritz Eikemeier in Berlin. In dem Gruß heißt es: „Stets erfülltest Du als mutiger und standhafter Kommunist die Dir von der Partei übertragenen Aufgaben, so auch während der Klassenkämpfe in den Jahren der Weimarer Republik, im antifaschistischen Widerstandskampf, in den Internationalen Brigaden in Spanien und wäh- ...

  • Neue Botschafter übergaben ihre Beglaubigungsschreiben

    Volksrepublik China

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Horst Sindermann empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik China in der Deutschen Demokratischen Republik, Chen Tung, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Botschafter Chen ...

  • Dank aus der Volksrepublik Bulgarien für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, und der Vorsitzende des Ministerrates, Stanko Todorow, haben an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, ein Telegramm gerichtet, in dem sie dem Staatsrat und dem Ministerrat sowie dem Volk der DDE ihren Dank für die Glückwünsche zum 100 ...

  • ZK der SED gratuliert Wilhelm Adam

    Herzliche Glückwünsche zum 85. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Generalmajor der NVA a. D. Wilhelm Adam. „An Ihrem Ehrentage können Sie auf eine jahrzehntelange Arbeit für die Sache des Friedens, der Demokratie und des Sozialismus, für die Freundschaft zur Sowjetunion zurückblicken", heißt es in dem Grußschreiben ...

  • Botschafter Burmas stattete seinen Abschiedsbesuch ab

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Horst Smdermanm empfing am Montag im Amtssitz des Staatsrates den Botschafter der Sozialistischen Republik der Union von Burma,in der DDR, U Pe Aung, zum Abschiedsbesuch. In dem dabei geführten Gespräch wurde übereinstimmend der Wunsch nach weiterer Vertiefung der Zusammenarbeit zum Wohle beider Völker sowie im Interesse der Festigung des Friedens und der Sicherheit in der Welt zum Ausdruck gebracht ...

  • An den Feiertagen weniger Unfälle als im Vorjahr

    Berlin (ADN). Die Mehrheit der Verkehrsteilnehmer verhielt sich zu Ostern aufmerksam, rücksichtsvoll und diszipliniert. Der Verkehr verlief im gesamten Gebiet der DDR im wesentlichen ohne Komplikationen. Gegenüber Ostern des Vorjahres lag die Zahl der Verkehrsunfälle um 18 Prozent niedriger. Wie die Hauptabteilung Verkehrspolizei im Ministerium des Innern weiter mitteilte, kam es dennoch vom Freitag bis Sonntag zu 295 Unfällen, bei denen 8 Personen ums Leben <' kamen und 262 verletzt wurden ...

  • Wegen Mißbrauchs des Transitabkommens festgenommen

    Berlin (ADN). Von den Sicherheitsorganen der DDR wurde am 26. März 1978 der Einwohner von Berlin (West) Wolf-Dietrich G. wegen Mißbrauchs des Transitabkommens festgenommen. Unter Ausnutzung des verstärkten Osterreiseverkehrs auf den Transitstrecken war G. durch eine kriminelle Bande zu Verbrechen gegen die DDR angestiftet worden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Ständiger Vergleich mit dem Weltstand

    Insgesamt tragen heute 32 petrolchemische Grund- und Zwischenprodukte, Paraffine, Schmierstoffe, Chromgerbstoffe, Wachse und andere Erzeugnisse aus unseren Betrieben in Schwedt, Bohlen und Zeitz das Gütezeichen „Q" und 64 das Gütezeichen „1". Mehrere konnten mit Goldmedaillen internationaler Messen und Ausstellungen geehrt werden ...

  • unsere Verantwortung als Zulieferbetrieb

    Ein Prinzip der Leitung im VEB Petrolchemisches Kombinat Schwedt besteht darin, neue Erzeugnisse stets gemeinsam mit dem potentiellen Hauptanwender zu entwickeln. Einige während der letzten Jahre in die Produktion aufgenommenen Neu- und Weiterentwicklungen entstanden sogar unmittelbar im Auftrag anderer Betriebe, Kombinate und Institute ...

  • Schöpferische Arbeit des ganzen Kollektivs

    Bei alledem ist Qualität immer gleichermaßen Angelegenheit der Leiter und des ganzen Kollektivs. In den Betrieben des Petrolchernischen Kombinates wurden dazu wirksame Wettbewerbsformen und -methoden geschaffen. Allein im Stammbetrieb des PCK kämpfen 12 Prodiuktionsbereiche mit ihren Kooperationspartnern, denen über 3000 Werktätige angehören, um die Verleihung oder Verteidigung des Titels „Bereich der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" ...

  • Familie der ,Häuserfabrikeii' erwartet weiteren Zuwachs

    Drei von vier Neubauwohnungen entstehen in Plattenbauweise

    Berlin (ADN). 111200 Neubauwohnungen stellen die Bauarbeiter der Republik in diesem Jahr zur Verfügung, um wiederum für über 300 000 Bürger die Wohnbedingungen entscheidend zu verbessern. Hinzu kommen 39 970 modernisierte Wohnungen. Zugleich entstehen die entsprechenden gesellschaftlichen Einrichtungen ...

  • Die Qualität ist ein Intensivierungsfaktor

    Qualität ist auch ein Intensivierungsfaktor. Je höher der Gebrauchswert eines Erzeugnisses, je größer seine Zuverlässigkeit, um so mehr wächst auch der ökonomische Nutzen beim Anwender. Eines der wichtigsten Wettbewerbsvorhaben zu Ehren des 30. Jahrestages der Gründung der DDR im VEB Hydrierwerk Zeitz (Betriebsteil Mineralölwerk Lützkendorf) bestand zum Beispiel darin, ein neues Turbinenöl für Kraftwerke zu entwickeln ...

  • Zum besten Erzeugnis die attraktive Form

    Nicht übersehen werden darf dabei, daß nicht nur die Erzeugnisse selbst, sondern auch die Versand- und Lieferbedingungen den Gebrauchswert bestimmen. Während der letzten Jahre exportierten wir zum Beispiel Polyesterrohstoffe an das sowjetische Chemiekombinat „W. I. Lenin" in Mogiljow. Kurzfristig galt ...

  • Hohe Qualität muß jeden Tag immer neu erkämpft werden

    Zum Referat Erich Honeckers auf der Beratung des Sekretariats des ZK der SED mit den 1. Kreissekretaren — Erfahrungen und Schlußfolgerungen Von Werner F r o h n, Mitglied des ZK der SED und Generaldirektor des YEB Petrolchemisches Kombinat Schwedt

    Während der letzten fünf Jahre wurden in den Betrieben des VEB Petrolchemisches Kombinat Schwedt 60 neue und weiterentwickelte Erzeugnisse in die Produktion übergeführt. Die meisten davon entsprechen dem Weltstand; einige bestimmen ihn. Dazu gehören zum Beispiel Diffusionspumpenöle für die elektronische ...

  • Zeiträume zum „Q" im Wettbewerb verkurzen

    Auch in der Zukunft haben wir vorgesehen, den Anteil jener Erzeugnisse, mit denen wir in der Welt führend sind, weiter zu erhöhen und neue Produkte auf den Markt zu bringen. Im Plan Wissenschaft und Technik ist festgelegt, welche Erzeugnisse bis zu welchem Termin so weit zu entwickeln sind, daß für sie ebenfalls das Gütezeichen „Q" beantragt werden kann ...

  • Viele Initiativen-* solide Resultate

    200 Kilometer Miranudrohre sollen in diesem Jahr das Chemiekombinat Leuna verlassen. Gegenüber den bisherigen handelsüblichen Plastrohren zeichnen sich diese dünnwandigen Rohre durch eine erhöhte Druck- und Temperaturbeständigkeit aus und lassen sich im Vergleich zu den Erzeugnissen aus Kup.- fer leichter montieren ...

  • Vertragstreu an 2500 Abnehmer

    Dritte Schicht für Alumintumschntelze

    Berlin (ADN). Rund 2500 Tonnen Aluminiumbolzen zusätzlich werden die Werktätigen der Berliner Metallhüttenund Halbzeugwerke (BMHW) noch in diesem Jahr an die Kabelindustrie ausliefern. Die erhebliche Produktionssteigerung ist durch eine neue Entlade-, Transport- und Beschickungstechnologie in der Aluminiumhütte des Betriebes erreicht worden, sie wird ab 1 ...

Seite 4
  • Frisches und beherztes

    Musizieren Konzerte mit dem BSO und der Staatskapelle

    Konzerte des Berliner Sinfonie- Orchesters und der Berliner Staatskapelle, die besonderen Musikgenuß versprachen, gaben dem vergangenen Wochenende für das Publikum festlichen Glanz. Das 33. Bauarbeiterkonzert des Berliner Sinfonie-Orchesters im Palast der Republik leitete der japanische Dirigent Takashi Asahina ...

  • Menschen und Heimat voller Poesie geschildert

    „Aquarelle aus der Mongolei" in der Stadtbibliothek

    „Naadam" ist das Nationalfest der Mongolen. Zur Erinnerung an einen historischen Wettkampf zur Zeit Tschingis-Khans im Jahre 1225 finden seitdem jährlich die „drei Spiele der Männer" — Pferderennen, Ringkampf und Bogenschießen — statt. Früher hatten diese Spiele militanten Charakter, heute sind sie sportliche Traditionen ...

  • Entdeckungen der Kunst im dörflichen Alltag

    Eindrücke von den 2. Berlstedter Gesprächen

    Kulturschaffende diskutierten mit Werktätigen des Dorfes über neue Lebenbedingungen auf dem Lande und die sich daraus ableitenden Erwartungen an Kunst und Literatur. Zugleich informierten sie sich über die sozialistische Landwirtschaft. Das war Inhalt der „2. Berlstedter Gespräche", zu denen die Ministerien ...

  • Vom Kunstdruck bis zur Faksimileausgabe

    Neuerscheinungen bei Edition Leipzig im Jahre 1978

    Eine Kunstenzyklopädie, die gleichzeitig ein Bildhandbuch für Touristen ist, bringt Edition Leipzig in seiner neuen Reihe Kunstdenkmäler sozialistischer Länder heraus. 1978 erscheinen „CSSR I" über Prag und „UdSSR I" mit Informationen über Moskau und Umgebung. Diese Reihe, die sich auf die europäischen sozialistischen Länder orientiert, soll Mitte der achtziger Jahre über zwanzig Bände umfassen ...

  • Wir verdanken ihm viele zündende Soldatenlieder

    Zum Tode des Komponisten Kurt Greiner-Pol

    Die meisten von uns haben in der Vergangenheit seine Bekanntschaft gemacht, sind ihm begegnet, auch wenn es ihnen nicht immer bewußt wurde. In Rundfunkoder Fernsehsendungen, auf Schallplatten oder bei den vielen Konzerten des Erich-Weinert-Ensembles der Nationalen Volksarmee erklang die Musik des Genossen Soldaten und Komponisten, des Musikdirektors Oberstleutnant Kurt Greiner-Pol ...

  • Das Vermächtnis Maxim Gorkis Hebevoll bewahrt

    Berlin (ADN). Mit dem 110. Geburtstag Maxim Gorkis begeht die Maxim-Gorki-Gedächtnisstätte im Seebad Heringsdorf auf Usedom heute ihr dreißigjähriges Jubiläum. Die Einrichtung in der ehemaligen Villa „Irmgard", wo der Schriftsteller von Mai bis September 1922 mit seiner Familie lebte und arbeitete, ist mit wesentlicher Unterstützung sowjetischer Kulturoffiziere 1948 entstanden und umfaßte zunächst zwei Räume ...

  • Die neue Saison hat in Sanssouci begonnen

    Potsdam (ADN). Zahlreiche Potsdamer sowie in- und ausländische Gäste der Stadt besuchten am vergangenen Wochenende zum Auftakt der neuen Saison die Staatlichen Schlösser und Gärten von Sanssouci. Ihr Generaldirektor, Jochen Mückenberger, erklärte in einem Pressegespräch, daß zahlreiche Ausstellungen vorbereitet wurden ...

  • Kulturnotizen

    GASTDIRIGENT. Zwei Konzerte mit dem Orchester der Städtischen Bühnen dirigierte am, Wochenende im Erfurter Opernhaus mit großem Erfolg der britische Dirigent Lawrence Leonard, Leiter des Manchester Sinfonieorchesters. Auf dem Programm stand neben Werken von Beethoven und Schu- „bert die Erstaufführung der Variationen „Enigma" von Edward Elgar (1847-1934) ...

  • Anthologien stellen DDR-Literatur in der VR Polen vor

    Warschau (ND-Korr.). Dem wachsendem Interesse, dem die Literatur der DDR in unserem Nachbarland begegnet, tragen in diesem Jahr bemerkenswerte Vorhäben polnischer Verlage Rechnung. Neben Romanen bekannter Schriftsteller unserer Republik werden der polnischen Öffentlichkeit in Anthologien „Deutsche antifaschistische ...

  • Jenaer Studio bereitet Pantomime-Werkstatt vor

    Jena (ND). Zum ersten Male wird vom 17. bis 20. Mai eine internationale Pantomime-Werkstatt in Jena stattfinden. Anlaß ist das 20jährige Bestehen des Pantomime-Studios an der Friedrich-Schiller-Universität. Die Werkstatt hat das Ziel, Pantomime weiter zu popularisieren. So sollen {bedeutende Inszenierungen des In- und Auslandes vorgestellt und in zwei Foren Proibleme der Pantomime erörtert wenden ...

  • Größtes Holzbauwerk der Welt wird rekonstruiert

    Tokio (ADN-Korr.). Die Rekonstruktion des größten Holzbauwerkes der Welt, des buddhistischen Todaiji-Tempels in der japanischen Stadt Nara, nähert sich ihrem Ende. Die Arbeiten begannen vor sieben Jahren, wobei das gesamte 57 Meter lange und 48 Meter hohe Dach der „Halle des großen Buddha" erneuert wird ...

Seite 5
  • 14faches Echo

    Verena Zapf ist die Gattin des Magdeburger Fußballstrategen. Die/ Oberstufen-Lehrerin an der Erich- Weinert-Oberschule ist - wie könnte es anders sein — auch sportbegeistert. Nicht nur am Bildschirm, wenn ihr Mann spielt, sondern regelmäßig und mit Engagement. Die Frauen der Magdeburger Oberliga-Spieler treffen sich lange schon regelmäßig zu Gymnastikstunden ...

  • Zum Ausklang in Leeds Pyttel und Arnicke vorn

    Zum Abschluß der internationalen Schwimmwettbewerbe in Leeds (England) sorgten die DDR- Aktiven am Montagnachmittag noch für drei Erfolge. Roger Pyttel gewann die 100 m Schmetterling in 57,22 s vor den Briten John Mills (57,89) und Philip Hubble (58,24) sowie die 100 m Freistil in 53,62 s vor Rui Abreu (Portugal/53,63) und Mike Taylor (Großbritannien/ 53,93) ...

  • SV Dynamo vereint eine Viertelmillion Mitglieder

    Vor 25 Jahren wurde die Sportvereinigung gegründet

    Die Sportvereinigung Dynamo, die in diesen Tagen auf ein 25jährd,ges Bestehen zurückblickt, vereint rund eine Viertelmillion Mitglieder, darunter annähernd 100 000 Kinder und Jugendliche. Bei der Gründung am 27. März 1953 hefteten sich 23162 Männer und Frauen das verpflichtende „Dynamo" an ihr weinrotes Sportdreß ...

  • Nicht im Abseits

    Was nichts anderes heißt als: Wo die Männer aktiv Sport treiben, stehen die Frauen nicht im Abseits. Eine Selbstverständlichkeit bei uns, mag manch einer einwenden. Und doch: Dies von den Ehefrauen der Oberliga-Kapitäne, die ohnehin jedes Wochenende im Blickpunkt stehen, konkret.zu erfahren, gleicht vielleicht einem sachten Rippenstoß in Richtung Sportplatz ...

  • Die Übungen

    Zu den bisherigen Disziplinen, Rumpfheben, Rumpftiefbeugen und Dreierhop bzw. Schlußweitsprung sind Liegestütz, Schlängellouf und Kegeln gekommen. Eine Pflichtübung ist auch weiterhin der Meilenlauf, und darüber hinaus wird die Teilnahme an einem Sportspiel gefordert. Auf Anhieb erkennbar: Mit der erfolgreichen Teilnahme am Familienwettbewerb sind auch die ersten Bedingungen für das Sportabzeichen absolviert ...

  • Polens Eishockeyauswahl blieb ohne Niederlage

    Mit einem 8:6 (2:3, 1:0, 5:3)- Sieg am Sonntagabend über Rumänien beendete die Mannschaft Polens das B-Turnier der Eishockey-Weltmeisterschaft in Belgrad als ungeschlagener Gesamtsieger und «schaffte damit die Rückkehr in die A-Gruppe. Als Tabellenletzte müssen Italien und Jugoslawien in die C-Gruppe, absteigen, aus der die Niederlande und Österreich den Sprung nach oben schafften ...

  • Ubelh

    2 Ausführungen — 180 Watt und 380 Watt Nennleistung

    Besondere Vorzüge: • umweltfreundlich, keine Luft- und Wasserverschmutzung, einsetzbar auch in Gewässern, die für Verbrennungsmotoren gesperrt sind (außer Trinkwasserreservoir) • keine störenden Motorengeräusche, einfache Wartung und Pflege • formschön ■ • Antrieb: 12 V Autobatterie • niedrige Betriebskosten bei einem EVP von 430,— M bzw ...

  • Agraringenieurwesen (Pflanzenproduktion, Tierproduktion)

    Außenwirtschaft Sozialistische Betriebswirtschaft/Ingenieurökonomie (Bauindustrie, chemische Industrie, Maschinenbau, Leichtindustrie, Energieversorgung und Energieanwendung, Lebensmittelindustrie) Nähere Auskünfte, Informationsmaterialien und Bewerbungsformulare erhalten Sie von der Zentralstelle für ...

  • Hochschulfernstudium 1978/79

    Für das Studienjahr 1978/79 (Studienbeginn im September 1978) stehen in nachfolgend aufgeführten Studieneinrichtungen noch freie Studienplätze zur Verfügung: Maschineningenieurwesen Werkstoffingenieurwesen Verfahrensingenieurwesen, Verfahrenstechnik Bauingenieurwesen Verarbeitungstechnik Mechanisierung ...

  • DDR-Erfolg im Fechten

    Mit einem überraschenden Erfolg für Andreas Berger (DDR) endete bei den internationalen Budapester Fechtmeisterschaften mit 120 Startern aus neun Ländern der Degenwettbewerb. Der Potsdamer verwies im Finale mit vier Siegen den Rumänen Zidaru (3) sowie die Ungarn Kolcsonay (3),

  • Moskauer Hockeysiege

    Eine Moskauer Hockey-Auswahl der Männer setzte sich, in allen drei Vergleichen mit DDR- Vertretungen durch. Gegen Potsdam wurde mit 4:1 (2:0) gewonnen. Im ersten Spiel mit" der Mannschaft der DDR-Hauptstadt wurde mit 2:1 (2:0), im zweiten mit 1:0 die Oberhand behalten.

  • Die Frauen der Kapitäne sind als erste „am Bau"

    „Für Dich"-Familienwettkampf mit Oberliga-Mannschaften

    Von Wolfgang Richter Manfred Zapf - der Name ist jedem Fußbaltfreund in der DDR geläufig und vielerorts auch im Ausland bekannt. Der Kapitän des Oberliga-Spitzenreiters erkämpfte letzten Sonnabend mit seiner Elf auch den Einzug in das Pinale um den FDGB-Pokal.

  • Postanschrift: 8027 Dresden,

    Telefon: 4633235 oder 4635670, sowie von allen Abteilungen Fernstudium der Universitäten und Hochschulen. Vollständige Bewerbungsunterlagen sind umgehend bei der Zentralstelle einzureichen.

Seite 6
  • Kanada: Auslandskapital verschärft Arbeitslosigkeit

    Multinationale Konzerne schließen Betriebe und entlassen Tausende

    Von Martin Kauders Ende vergangenen Jahres gab die in Kanada ansässige „Falconibridge Nickel Mines" bekannt, bis zum Frühjahr 1978 würden etwa 750 Bergarbeiter entlassen. Die Gesellschaft — eine der vielen multinationalen Monopole, in der USA- Kapital Schlüsselpositionen innehat - schloß sich damit der „International Nickel Corporation" (INCO) an, die verlauten ließ, sie werde bis zum 1 ...

  • In der Ebene bei Radomir wachst ein Stuck Zukunft

    Volksrepublik Bulgarien baut Grundlagenindustrie weiter aus

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer In die Ebene bei Radomir südwestlich von Sofia ist pulsierendes Leben eingezogen. Bisher war das hügelige Gelände ein ziemlich öder, spärlich mit Gras bewachsener Flecken Erde, auf dem nicht einmal die landwirtschaftliche Kultivierung lohnte. Seit Dezember ...

  • Mexikanische KP gewann Tausende neue Mitglieder

    Bedeutsamer Erfolg der Kampagne zur Stärkung der Partei

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls, Mexiko-Stadt Die „Plaza de Santo Domingo" im alten Zentrum von Mexiko-Stadt wird im Volksmund „Plaza Roja" - Roter Platz — genannt. Und das nicht allein wegen der vielen historischen Backsteingebäude. Die Plaza war in den vergangenen Jahrzehnten Stätte der Klassenschlachten, die mexikanische Kommunisten der Bourgeoisie lieferten ...

  • Aktiv für den Frfoden

    Aktive Neutralitätspolitik erfordert intensive Mitarbeit in der UNO. Unter diesem Aspekt ist es wohl kein Zufall, daß ein ehemaliger österreichischer Außenminister, Dr. Kurt Waldheim, heute Generalsekretär der UNO ist. Wien gilt auch als wichtiger Sitz internationaler Organisationen. Im Donaupark wurde ein großer Gebäudekomplex errichtet, in dem verschiedene dieser Institutionen untergebracht werden und internationale Konferenzen stattfinden können ...

  • Millionen leben in sozialer Not

    Die Zahl der Arbeitslosen in Lateinamerika steigt. Betrug sie nach Angaben des Internationalen Arbeitsamtes in Genf im Jahre 1975 bereits 6,5 Millionen, so erhöhte sie sich nach Schätzungen bürgerlicher Ökonomen des Subkontinents bis Mitte vergangenen Jahres auf rund 24 Millionen. In Argentinien wird die Zahl der Erwerbslosen auf 750 000 geschätzt ...

  • Appell gegen Neufronenwaffe

    Wie in zahlreichen anderen Ländern Westeuropas wächst auch in Portugal die Bewegung gegen die Pläne der USA zur Produktion der Neutronenwaffe. Zehntausende Bürger haben bereits ihre Unterschrift unter einen Appell der portugiesischen > Mitglieder des Weltfriedensrates gegen die Herstellung der Neutronenwaffe, für die Beendigung der Kernwaffenversuche und für das Verbot aller Massenvernichtungswaffen gesetzt ...

  • Im eigenen Interesse

    Ehe man bei Bundeskanzler Kreisky eintritt, kann man im Vorsaal ein historisches Gemälde betrachten, das die Unterzeichnung des Staatsvertrags am 15. Mai 1955 darstellt. Damit ist an zentralem Ort auf einen zentralen Punkt der österreichischen Außenpolitik hingewiesen. In engem Zusammenhang mit dem Staatsvertrag steht das österreichische Verfassungsgesetz über die Neutralität ...

  • Bilaterale Beziehungen

    Aus alledem geht hervor, daß Österreich in wichtigen Grundfragen der internationalen Beziehungen gleiche oder ähnliche Auffassungen vertritt wie die Deutsche Demokratische Republik. So entwickeln sich auch die bilateralen Beziehungen, ungeachtet der unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen, entsprechend den Prinzipien von Helsinki, den Grundsätzen der friedlichen Koexistenz ...

  • Osterreich und seine Außenpolitik

    Gespräche in Wien / Neutralitätsprinzip und friedliche Koexistenz

    Von Dr. Günter Kertzscher Das baroeke Palais am Ballhausplatz, in dem Bundeskanzler Kreisky seinen Sitz hat, verkörpert eine* mehr als zweihundertjährige Tradition. Zur Zeit des Grafen Kaunitz, der mit seinem unerwarteten französischen Bündnis dem Alten Fritz die Hölle heiß machte, wurde der Ballhausplatz zu einem Begriff in der internationalen Politik ...

Seite 7
  • Entführung zielt auf einen rechten Putsch in Italien

    Mailänder „Giorni": Drahtzieher sind Konzerne und Geheimdienste

    Rom (ADN-Korr.). Mit der Entführung des Vorsitzenden der Christdemokratischen Partei Italiens, Aldo Moro, wird nach einer Einschätzung der Mailänder Zeitschrift „Giorni" das Ziel verfolgt, die Teilnahme der Kommunistischen Partei an der Regierungsmehrheit rückgängig zu machen. Es solle der Weg zu einem „Putsch für eine starke Regierung, die von Obristen, Generalen und Panzern geschützt wird", geebnet werden ...

  • Bau der Neutronenwaffe muß verhindert werden!

    „Prawda": Wiener Verhandlungen nicht durch neue Probleme belasten

    Moskau (ADN). Die „Prawda" beschäftigt sich mit dem von westlichen Kreisen geäußerten Gedanken» die Neutronenwaffenfrage den Teilnehmern der Wiener Verhandlungen über eine Reduzierung der Streitkräfte und Rüstungen in Mitteleuropa zu unterbreiten. In diesem Zusammenhang sei auf einer Pressekonferenz in Wien die Frage gestellt worden, ob diese Frage tatsächlich in den Themenkreis der Verhandlungen aufgenommen werden solle ...

  • Im Süden Libanons soll ein Separatstaat entstehen

    Plan der Rechtskräfte / Tel Aviv greift nach dem Litani-Wasser

    Beirut (ADN-Korr.). Über eine Woche nach der Annahme der Resolution Nr. 485 durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen haben die israelischen Aggressionstruppen im Süden Libanons noch immer keinerlei Anstalten für einen Rückzug gemacht. Im Punkt zwei der UNO-Resolution war Israel aufgefordert worden, „seine Truppen unverzüglich vom gesamten libanesischen Territorium zurückzuziehen" ...

  • Maßnahmen gegen Tanker Unglücke

    Frankreich: Kritik an Praktiken der internationalen Olkonzerne

    Paris (ADN-Korr.). Nach dem verheerenden Unglück des Supertankers „Amoco Cadiz" vor der bretonischen Küste hat Frankreich verschiedene Maßnahmen zum Schutz vor derartigen Katastrophen ergriffen. In der Stiff-Bucht an der Ostseite der Insel Ouessaht hat die Marine eine Radarstation eingerichtet, die die Fahrtrouten der Tankschiffe in diesem Gebiet überwachen soll ...

  • BRD-Metallarbeiter setzen ihre Kampfaktionen fort

    Gewerkschaftsvorsitzender prangert ständige soziale Demontage an

    Stuttgart (ADN). Mit ungebrochener Kampfentschlossenheit setzen die BRD- Metallarbeiter im Tarifbezirk Nordwürttemberg/Nordbaden bereits die dritte Woche ihre Aktionen gegen die Unternehmerwülkür fort. Während die IC Metall die weitere Fortsetzung der Streiks in Schwerpunktbetrieben ankündigte, bereiten Arbeiter und Angestellte in 30 Städten Solidaritätskundgebungen für die streikenden Metallarbeiter vor ...

  • Kurz berichtet

    Autotunnel in Warna

    Sofia. Im Stadtzentrum von Warna wurde am Montag ein 116 Meter langer Autotunnel übergeben. Er erleichtert den Verkehr für Fahrzeuge und Fußgänger an der Kreuzung Lenin-Boulevard, Schipka-Straße. Polnischer Antarktisleuchtturm Warschau. Ein von polnischen Polarforschern gebauter Leuchtturm hilft seit wenigen Tagen den Schiffen bei der Navigation in den antarktischen Gewässern vor den Süd- Shetland-Inseln ...

  • Stärkung der algerischen Gewerkschaften erörtert

    Delegierte des 5. UCTA-Kongresses führten ihre Beratungen fort

    Von unserem Korrespondenten PeterGlaunsinger A1 e i e r. Die Delegierten des 5. Nationalen Kongresses des algerischen Gewerkschaftsbundes UGTA setzten am Montag die Beratungen im Rahmen von Plenarsitzungen und in Kommissionen fort. Im Plenum erstatteten weitere Vertreter verschiedener Wilayate Bericht ...

  • Geschäft mit Nazisymbolen

    B o n n (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Auf brauner Scholle gedeiht das Geschäft" stellt der „Kölner Stadtanzeiger" am Wochenende in einer „Bestandsaufnahme neonazistischer Aktivitäten" in der BRD fest: „Das Geschäft mit Hakenkreuzemblemen und NS-Symbolen floriert gegenwärtig wie nie zuvor. Offenbar findet auch kaum noch einer etwas dabei, wenn sie ganz öffentlich vertrieben werden ...

  • Israel und Ägypten für neue, Verhandlungen

    Tel Aviv (ADN). Israel beabsichtige, Verteidigungsminister Weizman nach Kairo zu entsenden, um die unterbro* dienen Separafcverhainidlungen mit Ägypten wieder aufzunehmen, verlautete am Montag aus offiziellen israelischen Regierungskreisen. Das Kabinett unter Ministerpräsident Begin habe jedoch noch keine Entscheidung getroffen ...

  • Überlebende Bewohner Abbassiyes klagen an

    Beirut (ADN). Die überlebenden Einwohner des südlibanesischen Dorfes Abbassiye haben am Montag auf einer Pressekonferenz in Beirut die Aggressoren des hundertfachen Mordes und der nahezu völligen Zerstörung ihres Heimatortes angeklagt. Einer der Flüchtlinge aus dem etwa vier Kilometer nordöstlich von ...

  • „Tag des Sieges" in Angolas Hauptstadt feierlich begangen

    Luanda (ADN). Mit einer Massenkundgebung endeten in der angolanischen Hauptstadt Luanda am Montag die Feierlichkeiten.zum zweiten Jahrestag der Zerschlagung der bewaffneten imperialistischen Aggression gegen die Volksrepublik Angola. Einwohner Luandas und Abgesandte aus allen 16 Provinzen des Landes demonstrierten am „Tag des Sieges" erneut überzeugend ihre Unterstützung für die MPLA-Partei der Arbeit und für die Regierung ...

  • Tausende USA-Bergleute im Solidaritätsstreik

    Washington (ADN-Korr.). Tausende amerikanische Bergleute in sechs Bundesstaaten nahmen am Montag die Arbeit nicht wieder auf, obwohl der fast viermonatige Streik der Bergarbeitergewerkschaft am Montag zu Ende ging und die Mehrheit in die Gruben zurückkehrte. Die Solidarität mit den knapp 15 000 Bauarbeitern in den Bergwerken, denen die Kohlekonzerne immer noch einen Tarifvertrag verweigern, ist der Grund für die Fortsetzung des Ausstandes ...

  • Senator McGovern prangert USA-Aufrüstungskurs an

    Washington (ADN-Korr.). USA-Senator McGovern griff am Sonntag scharf die Aufrüstungspolitik der Carter-Regierung an. „Man kann nicht mit der einen Seite des Mundes von Entspannung reden und auf der anderen Seite Raketen schwenken", erklärte er im amerikanischen Fernsehen. Über den um fast zehn Prozent erhöhten Rüstungsetat der Regierung für 1979 werde es im Kongreß Auseinandersetzungen geben ...

  • Gegen Arbeitslosigkeit nur untaugliche Mittel

    Bonn (ADN-Korr.). „Hartnäckig hält sich die Arbeitslosenzahl bei einer Million. Doch die Propheten haben außer den Rezepten von vor 50 Jahren nichts zu bieten." Diese Feststellung trifft die BRD-Gewerkschaftszeitung „Metall" in einem Beitrag zur Nürnberger Bundesanstalt für Arbeit. Die gewerkschaftlichen Forderungen nach Sicherung der Arbeitsplätze, nach mehr öffentlichen Investitionen und Stärkung der Massenkaufkraft würden als „untauglich" verketzert ...

  • Arbeitslosigkeit führte in Italien zu Verzweiflungstat

    Rom (ADN-Korr.). Aus Verzweiflung über ihre ausweglose soziale Lage hat die 30jährige Frau eines arbeitslosen Bauarbeiters in der kleinen Ortschaft Gargano in der süditalienischen Provinz Foggia am Ostersonntag mit ihren beiden fünf und sieben Jahre alten Kindern Selbstmord begangen. Der Mann ist seit Jahren arbeitslos ...

  • Hilfe für PLO bekräftigt

    Algier (ADN-Korr.). Der algerische Ministerrat äußerte sich „zutiefst besorgt über die Situation, die im Nahen Osten herrscht". In einem Kommunique über eine Sitzung des Ministerrates wird die Solidarität Algeriens mit Libanon unterstrichen, das Opfer einer zionistischen Aggression geworden sei. Algerien ...

  • Komitee gegen Neonazismus wurde in Fürth gegründet

    Fürth (ADN). Ein Bürgerkomitee gegen neonazistische Umtriebe ist in* Fürth bei Nürnberg gegründet worden, meldet die Progress Presse Agentur (PPA). Zu den Mitgliedern gehören Lehrer und Schüler, Gewerkschaftsfunktionäre und antifaschistische Widerstandskämpfer. Auf der Gründungsversamm- Jung wurde scharfe Kritik an der Duldung rassistischer und anderer neonazistischer Propaganda durch Polizei und Justiz geübt ...

  • Vietnam: Verantwortung der Staatsbetriebe erweitert

    Hanoi (ADN-Korr.). Die staatlichen Betriebe und Kombinate der SR Vietnam haben weitgehende Rechte erhalten, die die Initiativen und die Verantwortung der Werktätigen für die Planerfüllung fördern sollen. Ein entsprechender Regierungsbeschluß legt fest, daß die Direktoren für den gesamten Wirtschaftsablauf im Betrieb sowohl gegenüber der Belegschaft als auch gegenüber dem übergeordneten Wirtschaftsorgan rechenschaftspflichtig sind ...

  • Laos und Thailand bauen bilaterale Beziehungen aus

    Vientiane (ADN-Korr.). Für den weiteren Ausbau ihrer bilateralen Beziehungen haben sich die VDR Laos und Thailand ausgesprochen. Dies wird in einem in den Hauptstädten beider Länder veröffentlichten gemeinsamen Kommunique über den Besuch des stellvertretenden laotischen Ministerpräsidenten und Außenministers, Phoune Sipaseuth, dn Bangkok mitgeteilt ...

  • Gespräch in Moskau mit amerikanischen Politikern

    Moskau (ADN). Mitglieder des Verteidigungsausschusses des Repräsentantenhauses des USA-Kongresses statteten am Montag dem Obersten Sowjet der UdSSR einen Besuch ab. Die Parlamentarier unter Leitung* des Ausschußvorsitzenden Melvin Price trafen dabei mit dem Vorsitzenden des Unionssowjets, Alexej Schitikow, und Deputierten des Obersten Sowjets zu einem Gespräch zusammen ...

  • DPA: Pleitewelle erreichte 1977 neue Rekordzahlen

    Wiesbaden (ADN). „Die Pleitewelle in der bundesdeutschen Wirtschaft ebbt offenbar nicht ab", schreibt am Montag DPA zu den jüngsten Angaben des statistischen Bundesamtes über die -Auswirkungen der Krise in der BRD. Nach diesen Angaben „erlebten die Amtsgerichte in der Bundesrepublik mit 9562 Konkurs- und Vergleichsverfahren 1977 einen neuen Rekord an Insolvenzen in der Nachkriegszeit" ...

  • Präsident Syriens beauftragte Haiabi mit Regierungsbildung

    Damaskus (ADN-Korr.). Die offizielle syrische Nachrichtenagentur SANA meldete am Montag, daß Präsident Hafez Assad den bisherigen Präsidenten des Volksrates (Parlament) der SAR, Mohammed Ali Haiabi, mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt hat. Der derzeitige Vorsitzende des Ministerrates, Abdul Rahman Khlefawy, wurde gebeten, bis zur Bildung des neuen Kabinetts die Regierungsgeschäfte weiterzuführen ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Stadtverwaltung von San Francisco hat niemanden mehr, der die Parkuhren leeren kann. Die Polizei verhaftete kurz vor Ostern alle 16 Kassierer sowie deren Vorgesetzten, weil sie in den vergangenen Jahren mindestens drei Millionen Dollar Parkgebühren in die eigenen Taschen gesteckt hatten. Spitzenausbeute waren 1000 Dollar pro Tag ...

  • BSIddokumente israelischen Terrors

    Vor den Bomben und Granaten der israelischen Aggressionsarmee flohen diese Palästinenser nach Beirut, wo sie notdürftig Unterkunft fanden. - Von Bomben in einen Trümmerhaufen verwandelt - Bilder dieser Art bieten sich jetzt überall in südlibanesischen Ortschaften Fotos: ZB/Kluwe

Seite 8
  • Funk und Fernsehen heute

    lUdio DDR I: 8.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 11.00 Rendezvous mit Chansons; 12.05 Die Welt heute mittag; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Big-Band-Sound; 21.05 Malwa, Hörspiel; 22 ...

  • Freude auf den nächsten Tag

    Achim Reppich, Erzieher im Kinderheim „A. S. Makarenko

    Nicht selten erwarten ihn „seine" Kinder bei Dienstbeginn am Pförtnerhäuschen, dem Eingang zum Kinderheim „A. S. Makarenko" in der Königsheide. Achim Reppich weiß, daß sie auch damit ihre Achtung und Liebe ausdrücken wollen. Seit 1972, nach Beendigung seines Studiums am Institut für Lehrerbildung in Köpenick, ist Genosse Reppich Erzieher im Heim ...

  • Sorgfaltige Betreuung für Meine Patienten

    Offene Besuchszeiten in der III. Kinderklinik in Buch

    in der III. Kinderklinik des Städtischen Klinikums Berlin-Buch wurden im vergangenen Jahr 1700 Patienten auf den fünf Stationen betreut. Hinzu kamen 15 000 Konsultationen in den Sprechstunden der Fachambulanz. In der Klinik werden Mädchen und Jungen behandelt, die an Bronchial-, Nieren- oder Lungenerkrankungen leiden ...

  • Die kurze Nachricht

    GROSSTAUSCH. Eine Ausstellung, verbunden mit einem Großtausch der Philatelisten, Numismatiker und Philluministen findet am Sonnabend, dem 1. April, von 9 bis 17 Uhr im RAW „Franz Stenzer", Revaler Straße, Nähe S-Bahnhof Warschauer Straße, statt. Gleichzeitig wird eine Briefmarkenbörse durchgeführt. LESUNG ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr: „Ritter Blaubart"***) ; Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.15 Uhr: „Frau Luna"**); Deutsches Theater (2 8712 25), 19-21 Uhr: „Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern" Spielplanänderung**); Kammerspiele (2 8712 26), 18 und 21 Uhr: „Jazz in der Kammer Nr ...

  • Nicht nur zehn haben den Nutzen

    „FreSzertmaler aus dem VEB Fahrzeugausrüstung (Faga) wollen in diesem Jahr etliche Parkbänke wieder streichen. Andere Kollegen wiederum nehmen Grünanlogen und Spielplötze (im Dreh Andreasstroße/Singerstraße/Langestraße In persönliche Obhut Außerdem werden zwei Klein- MdfußboUtore für Friedrichshainer Sportstätten gefertigt ...

  • Sommerfahrplan der BVB

    Zahlreiche Verbesserungen bringt der Sommerfahrplan des VEB Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe mit sich, der am 1. April in Kraft tritt. Unter anderem wird an den Wochenenden das Platzangebot der Straßenbahnlinien 22, 25, 46, 49, 63, 70, 83 E und 86 E weiter erhöht. Im Omnibusliniennetz verkehrt die Linie 7 bis Glienicke-West ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    13. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein* Sechser; Zusatzfünfer mit je 55 900 Mark; Fünfer mit je 1122 Mark; Vierer mit je 39 Mark; Dreier mit je 6 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Zusatzfürefer mit je 76 850 Mark; Fünfer mit je 3595 Mark; Vierer mit je 67 Mark; Dreier mit je 7 Mark. 5 aus 45: kein Fünfer; Zusatzvierer mit je 9140 Mark; Vierer mit je 457 Mark; Zusatzdreier mit je 180 Mark; Dreier mit je 9 Mark ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke 50 am, Pulver, Ski sehr gut; Drei Annen-Hohne 10 cm, verharscht, Ski möglich; THÜRINGER WALD: Ruhlaer Skihütte 20 cm, körnig, Ski möglich; Großer Inselsberg 90 cm, Pulver, Ski sehr gut; Qberhof 60 cm, verharscht, Ski gut; 'Schmücke 80 cm, Pulver, Ski sehr gwt; Gehlherg 20 cm, verharscht, ...

  • Amateur-Puppentheater im Klub „Die Möwe"

    Neun Amateurpuppenbühnen mit zwölf Kollektiven stellen bis 29. April im Zentralen Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe" zahlreiche Fotos, Puppen und Hequisiten aus. Das Amateurpuppentheater der Humboldt-Universität führt am 30. März um 18 Uhr „Der kleine Prinz" (für Kinder ab 9 Jahren) und am 15. April um 17 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion uns Verlag 1617 Berlin, Franz-Mahrint-Plate 1, Telefon: Sammelnummer Sä 50, Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a. Konto-Nr. 6721-12-49. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 9SS-0S - Alleinice Anzeieenverwaltung DEWAG- WEBBUNG BERLIN, Anzeicenzentrale, 102 Berlin ...

  • Bewerbungen für medizinische Fachschule

    In der Zeit vom 1. bis 15. April sind Bewerbungen für ein Studium an einer medizinischen Fachschule ab 1. September 1979 möglich. Bewerbungsunterlagen sind an eine Gesundheitseinrichtung des Berliner Gesundheitsund Sozialwesens zu richten. Besonders günstige Bedingungen für die Aufnahme eines dreijährigen Fachschulstudiums bieten die Fachrichtungen Krippenpädagogik und Krankenpflege ...

  • Fahrplanänderungen bei Reisen nach Potsdam

    Wegen Bauarbeiten zwischen Berlin-Schönefeld und Karlshorst treten in der Zeit vom 29. bis 31. März, vom 3. bis 15. April, vom 17. bis 22. April sowie vom 24. bis 27. April folgende Fahrplanänderungen in Kraft: Die Personenzüge Berlin—Potsdam—Werder- Brandenburg enden und beginnen in der Zeit von 9 bis 16 Uhr in Berlin-Schönefeld ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 69 Jahren starb aus der WPO 42 unsere Genossin Chadotte S c h 1 o 11 e r. Sie gehörte seit 1925 der Partei der Arbeiterklasse an und wurde für ihre langjährige Treue und ihre Verdienste mit dem Vaterländischen Verdienstorden lin Gold, der Ehrennadel des ZK der SED und anderen hohen staatlichen und gesellschaftlichen Auszeichnungen geehrt ...

  • PKW-Auslosung

    PKW-Auslosung im Tele-Lotto 5 aus 35 und 6 aus 49 Doppelspiel für die 13. Spielwoche 1978. PKW Shiguli WAS 2101: ZVA 008 345, H8 233 942, M2 239 231, 15 265 817, HW 291877, HA 344 799, L7 355 854, 16 40124V, HH 425 208, 3 FV 463 932, FY 472 301, L 8 499 001, HE 547 856, 13 576 068, 6AF 576 778, 19 579 474, HP 598 327, GX 1 192 429, FP 1 570 947, CX 1 715 654 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwickluni: Mit einem Tiefausläufer, der heute unseren Raum überquert, wird milde Luft herangeführt. Dabei ist es zunächst stark bewölkt und gelegentlich kommt es zu Regen. Im weiteren Tagesverlauf treten vor allem in den nördlichen und mittleren Bezirken Bewölkungsauflockerungen auf. Die Höchsttemperaturen ...

  • Universitätsgespräch

    Die Hochschulgruppe des Kulturbundes der DDR veranstaltet am Mittwoch, dem 29. März, um 17.30 Uhr, in der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, Senatssaal ihr 50. Universitätsgespräch. Prof. Dr. Gregor Schirmer spricht zum Thema „Wissenschaft und Hochschulbildung im Sozialismus".

Seite
Jugendbrigaden taglich mit guter Wettbewerbsbilanz Israel setzt in SUdlibanon die Aggressionshandlungen fort Aktionstag gegen die Massenarbeitslosigkeit Hurter Kampf gegen die Ölpest Die Geschichtspropaganda erhielt neue Möglichkeiten Hohe Ackerkultur bei allen Bestellarbeiten Tagung der IPU in Lissabon 40 Tote durch Hochwasser des Sambesi in Mocambique Apartheid unter Schürfer Ankluge In Moskau-Ostankino wächst das olympische Sendezentrum Maßnahmen gegen Reaktion in Sao Tome und Principe Suche nuch Moro noch ergebnislos FIR verurteilt Neutronenbombe Streiks in der BRD dauern an In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen