22. Mär.

Ausgabe vom 27.03.1978

Seite 1
  • Proteststurm gegen die USA- Neutronen waffe

    Menschenfeindliche Erpressungspläne werden weltweit verurteilt

    „Im Geiste des Humanismus, der dem Sozialismus eigen ist, erheben wir die Forderung, die Errungenschaften und Potenzen der modernen Wissenschaft und Technik nicht für die Herstellung neuer Arten und Systeme von Massenvernichtungsmitteln zu mißbrauchen, sondern für lebensbejahende und lebenserhaltende ...

  • Radsportauftakt an Kletrin

    • RADSPORT: Detlef Kletzin (ASK Vorwärts Frankfurt) gewann am Sonntag den Auftakt der diesjährigen Straßensaison beim 116-km-Rennen Berlin—Bad Freienwalde-Berlin. Heftiger Wind hatte das 85köpfige Feld bald zerrissen. Eine Vorentscheidung schien gefallen, als eine 27 Fahrer starke Spitzengruppe entstanden war, in der auch alle Friedensfahrt-Kandidaten vereinigt waren ...

  • Rationelle neue Technik aus der eigenen Werkstatt

    Schleusinger Elektrogerätewerker gewinnen 164 000 Stunden durch umfassende Intensivierung

    Im Werk Schleusingen des Suhler Elektrogerätekombinats wird bis zum 30. Jahrestag der Republik die Motorenfertigung für Staubsauger komplex rationalisiert. Die technologischen Spezialausrüstungen, wie Bearbeitungsmaschinen für Kollektoren und Ankerfügeautomaten, entstehen in eigenen Werkstätten. Auch der Bau von Förderbändern, Übergabestationen und Leistungsprüfständen wird erhöht ...

  • Produktive Verfahren helfen beim Sortieren und Pflanzen

    Umfangreiche Vorbereitungen für Kartoffelanbau auf 560 000 Hektar

    Berlin (ND). Auf 560 000 Hektar werden in diesem Frühjahr in unserer Republik Kartoffeln eepflanzt. Diese Aufgabe sieht der Volkswirtschaftsplan für den Großteil der LPG und kooperativen Abteilunten Pflanzenproduktion vor. Dafür sind 1,8 Millionen Tonnen Pflanzgut aufzubereiten. Um diese Arbeit termingerecht bei guter Qualität des Pflanzgutes zu bewältigen, organisieren viele Pflanzenbaubetriebe — unterstützt von Einwohnern der Landgemeinden — das Sortieren in mehreren Schichten ...

  • Ölpest breitet sich weiter uus

    200 000 tonnen verseuchen das Meer

    Paris (ADN-Korr.). Rund 200 000 Tonnen öl waren am Sonntag bereits aus dem Wrack des vor der bretonischen Küste gestrandeten Tankers „Amoco Cadiz" ins Meer geflossen. Bei Sturm und Hagel stehen Werktätige aus allen Teilen des Departements Finistere, 4000 Soldaten und freiwillige Helfer im Kampf gegen die Verseuchung ...

  • Viele Aktivitäten zum Welttag des Theaters

    DDR-Bühnen mit 11 Million*» Besuchern

    Berlin (ND). Heute begehen die fortschrittlichen Theaterschaffenden aller Ländler den Welttag des Theaters. Auch in unserer Republik haben sich die Bühnenkünstler mit zahlreichen Ur- und Erstaufführungen beziehungsweise Neuinszenierungen auf dieses Ereignis vorbereitet. Elf Millionen Bürger besuchen jährlich in unserer Republik die Theater ...

  • KP Chiles für Aktionseinheit

    Erklärung zum Kampf gegen die Junta

    Santiago (ADN). Die in der Illegalität kämpfende Kommunistische Partei Chiles hat aufgerufen, die Einheit aller antifaschistischen und demokratischen Kräfte zu festigen. Eine Erklärung der Partei, die in diesen Tagen in Chile verbreitet wird, verweist unter anderem auf den Terror, der nach wie vor im Lande herrscht ...

  • Erneut Überfälle Israels auf südlibanesische Ortschaften

    Aggressor ignoriert weiterhin Resolution des UNO-Sicherheitsrates

    Beirut (ADN-Korr.). Im sudlibanesischen Fronteebiet ist es am Wochenende mehrfach zu sporadischen Feuerwechseln zwischen den israelischen Aggressionstruppen und den Vereinten Streitkräften der national-progressiven Bewegung Libanons sowie der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) gekommen. Israelische Batterien hatten das Feuer auf die Stadt Nabatiye sowie auf mehrere Ziele südlich der Hafenstadt Tyrus eröffnet, das von den Vereinten Streitkräften erwidert wurde ...

  • Purteitug in Colombo beendet

    Neues ZK der KP Sri Lankas gewählt

    Colombo (ND-Korr.). Der X. Parteitag der Kommunistischen Partei Sri Lankas ist am Sonntag nach fünftägiger Arbeit mit der Wahl des neuen Zentralkomitees und den anderen zentralen Organen der Partei abgeschlossen worden. Dem Zentralkomitee aus 35 Mitgliedern und 15 Kandidaten, das in den nächsten Tagen aus seinen Reihen die engere Führung bestimmen wird, gehören wiederum der bisherige Parteivorsitzende S ...

  • Gemeinsamer Appell zur Unterstützung für Simbabwe

    Daressalam (ADN-Korr.). Die Staatsoberhäupter Mocambiques, Sambias, Botswanas und Tansanias erörterten am Wochenende in Daressalam ihre Haltung zu der vom Smith-Regime ausge- Jhandelten „inneren Lösung" für Südftiodesien. Während des Treffens führten die vier Präsidenten auch Gespräche mit den Kopräsidenten der Patriotischen Frönt von Simbabwe, Joshua Nkomo und Robert Mugabe, sowie Namibias SWAPO-Präsidenten Sam Nujoma ...

  • Schwere Stürme an BRD-Küste Überschwemmungen in Peru

    Hamburg (ADN). Das Küstengebiet im Norden der BRD wurde von einem schweren Sturm heimgesucht, der bis Stärke zwölf erreichte. Zahlreiche Schiffe gerieten am Ostersonntag in Seenot. Nordwestlich der holländischen Insel Texel sank das BRD-Motorschiff „Elbe". Washington (ADN-Korr.). Ein Schneesturm im Mittelwesten der USA führte in weiten Gebieten für 20 Stunden und länger zum Ausfall der Strömversor-^ gung ...

  • Mädchen und Jungen erhielten Jugendweihe

    Feiern in Berlin und den Bezirken

    Berlin (ND). Die ersten von 7000 Jugendweihefeiern fanden am Wochenende in der Hauptstadt und den Bezirken der DDR statt. 1200 Berliner Mädchen und Jungen legten auf 19 Veranstaltungen ihr Gelöbnis ab. In den zurückliegenden zehn Jugendstunden hatten sie sich auf dieses Ereignis vorbereitet. Bei den Schülern der Oberschule Brohm im Kreis Neubrandenburg hielt Margarete Müller, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Leiter der Agrar-Industrie- Vereinigung Friedland, die Festrede ...

  • Streikerfolg der Kumpel der USA

    16wöchiger Kampf der Bergarbeiter

    Washington (ND-Korr.). Die 160 000 amerikanischen Bergarbeiter beenden ihren Streik nach 16 Wochen erfolgreich. 56,9 Prozent der streikenden Kohlekumpel entschieden sich jn einer Abstimmung für die Annahme eines verbesserten Tarifvertragsvorschlages, den Gewerkschaft und Konzerne am Wochenende unterzeichneten ...

  • Kundgebungen in Jupuns Städten

    Frühiahrsoffensive der Gewerkschaften

    Tokio (ADN-Korr.). Mit Großkundgebungen in Tokio und 32 anderen japanischen Städten fand am Sonntag die zweite Etappe der diesjährigen Frühjahrsoffensive der Gewerkschaften ihren Höhepunkt. Im Yoyogi-Park der Hauptstadt, wo die Offensive eröffnet worden war, versammelten sich 150 000 Arbeiter und Angestellte, um für die Sicherheit ihrer Arbeitsplätze zu kämpfen ...

Seite 2
  • Jugendklubs beliebte Treffpunkte

    Zehntausende aktive Mitglieder bemühen sich um niveauvolle und interessante Veranstaltungen

    Viele Jugendliche in der DDR verbringen einen großen Teil ihrer Freizeit in Jugendklubs. Nachdem die ersten Einrichtungen am Anfang der sechziger Jahre gegründet wurden, entwickelten sie sich bis heute zu beliebten Treffpunkten. Gegenwärtig gibt es in unserem Land über 4600 Klubs mit 120 000 aktiven Mitgliedern, die sich um die interessante und vielseitige Freizeitgestaltung Gleichaltriger kümmern ...

  • Zu Ostern Spaziergänge und Ausflüge mit Weißer Flotte

    Millionster Besucher in der VIII. Kunstausstellung der DDR begrüßt

    Berlin (ND/ADN). In vielen Ausflugsgebieten, in Museen, Galerien und Tierparks herrschte am Osterwochenende Hochbetrieb. So wurde in der VIII. Kunstausstellung der DDR am Sonnabend der Stahlbauschlosser Gert Melzer als Millionster Besucher begrüßt. Damit erreichte die Leistungsschau der bildenden Künstler der Republik einen Besucherrekord: Die VII ...

  • Viele Wohnhäuser erhielten eine Verschönerungskur

    Handwerkerbrigaden beteiligen sich an „Mach mit!"-Vorhaben

    Berlin (NO). In den Städten und Gemeinden unserer Republik wurden seit Jahresbeginn im „Mach mit!"- Wettbewerb bereits bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Vor allem bei der weiteren Verbesserung der Wohnverhältnisse haben Zehntausende Bürger mitgeholfen. Gegenwärtig laufen allerorten Vorbereitungen auf den Frühjahrsputz ...

  • Früh jahrsstürme, Gewitter, Regen- und Graupelschauer

    Sturmtief brachte vorübergehend Kaltluft in den Raum der DDR

    Potsdam (ND). Stürmische Winde mit Spitzengeschwindigkeiten zwischen 90 und 110 km/h bestimmten am Sonntag das Wetter in den nördlichen und mittleren Teilen der DDR. Auf dem Brocken wurden sogar Spitzengeschwindigkeiten zwischen 150 und 170 km/h gemessen. Sturmböen traten auch in den anderen Bezirken auf ...

  • Im Spiegel der Presse

    „Washington Post" zu Überfall Israels Invasoren hinterließen Tod und Zerstörung in Libanon

    Die „Washington Post" veröffentlicht einen Korrespöndentenbericht aus dem von Israel überfallenen Gebiet Libanons und wirft Israel vor, beispiellose Leiden und Zerstörung verursacht zu haben. Unter der Überschrift „Israel hinterläßt einen Pfad der Zerstörung" heißt es: „Die israelische Invasion in SUdlibanon hat eine breite Schneise von Tod und Zerstörung hinterlassen, bisher ohne Beispiel in der Region südlich des Litani-Flusses ...

  • Eigenheimbauer werden auf vielfaltige Weise unterstützt

    Suhl (ADN). Etwa 1000 Eigenheime sind im gegenwärtigen Fünfjahrplanzeitraum bereits von Arbeiter- und kinderreichen Familien sowie von jungen Eheleuten im Bezirk Suhl bezogen worden. Damit wurden bereits 40 Prozent der bis 1980 vorgesehenen Eigenheime errichtet. In diesem Jahr werden weitere 350 Einfamilienhäuser gebaut ...

  • Laserlicht wird zum Helfer des Arztes

    Greifswalder Augenklinik nutzt neue Technik für die Gesundheit

    Moderne optische und elektronische Geräte im Dienst der Medizin helfen, die gesundheitliche Betreuung der Bevölkerung weiter zu verbessern. Die Greifswalder Augenklinik beispielsweise sammelt Erfahrungen mit Laserstrahlen, die wirksam zur Behandlung bestimmter Augenkrankheiten eingesetzt werden können ...

  • Neues Unterrichtsmittel ftir Schulanfänger entwickelt

    Apolda (ADN). In ausgewählten Schulen wird gegenwärtig ein neues Unterrichtsmittel für die Schulanfänger erprobt. Die Unterrichtshilfe besteht aus farbigen Buchstaben, Silben, Ziffern, Zeichen und Bildern, die die ABC- Schützen leicht zusammenfügen können. Damit soll vor allem in den ersten Unterrichtsmonaten das Verständnis für die Wortbildung und für Zahlenfolgen unterstützt werden ...

  • Die Kirche sollte sich für die Diffamierten einsetzen

    Die „Neue Stumme", eine in Köln erscheinende evangelische Monatsschrift, hat in ihrer jüngsten Ausgabe an die Christen der BRD appelliert, gemeinsam mit den anderen demokratischen Kräften der Berufsverbotspraxis in der BRD entgegenzuwirken. Die Zeitschrift schreibt: „Etwa 4000 Berufsverbote sind inzwischen ausgesprochen ...

  • Tausendfacher Nachwuchs für die Herden der Schäfer

    Magdeburg (ADN). Die Schäfer der Republik umsorgen gegenwärtig Tausende Muttertiere mit ihren Lämmern. Von Mitte März bis Ende April erblikken etwa 600 000 Lämmer das Licht der Welt. Auch Zwillings- und Drillingsgeburten sind keine Seltenheit. In der DDR gibt es gegenwärtig nahezu 1,9 Millionen Schafe ...

  • Beachtliche Ergebnisse bei der Frauenqualifizierung

    Berlin (ADN). Der Anteil der in der DDR-Volkswirtschaft tätigen Frauen, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, stieg seit 1971 von 49,2 auf gegenwärtig über 67 Prozent. Damit sind mehr als 2,4 Millionen weibliche Beschäftigte Facharbeiter, Meister, Fachund Hochschulabsolventen. Allein ...

  • Reisen auf über 30 Routen durch die YR Bulgarien

    Berlin (ADN). Mit dem Jugendreisebüro der DDR „Jugendtourist" werden in diesem Jahr 30 500 Mädchen und Jungen auf 37 Routen nach Bulgarien fahren. 2000 Plätze mehr als im Vorjahr stehen zur Verfügung. Allein 28 000 Jugendliche können an Erholungsreisen teilnehmen und ihren Urlaub in reizvollen Gegenden verleben ...

  • Agrarwissenschaft fördert Intensivierung der Produktion

    Berlin (ADN). In durchschnittlich 7000 Veranstaltungen vermittelt die Agrarwissenschaftliche Gesellschaft der DDR jährlich neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und die besten praktischen Erfahrungen zur Intensivierung der Produktion. Besonders gute Ergebnisse wurden 1977 erreicht. Über 413 000 Teilnehmer besuchten die 10 800 Erfahrungsaustausche ...

  • Boxberger 500-MW-Block nahm den Probebetrieb auf

    Boxberg (ND). Block 13, der vorletzte iHirboblock des Großkraftwerkes Boxberg, nahm am Sonntagnachmittag den Probebetrieb auf. Mit der Schaltung dieses sowjetischen 500-Megawatt- Blockes an das Netz — es ist der erste dieser Größe in Boxberg — leistete das internationale Bau- und Montagekollektiv einen bedeutenden Beitrag zur Energiewirtschaft der DDR ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Eis* Leske

    Herzliche Glückwünsche zum 85. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossin Else Leske in Karl-Marx- Stadt, die auf ein Leben zurückblicken kann, das eng mit dem Kampf der Arbeiterklasse gegen Ausbeutung, Reaktion und Krieg, für Frieden und Sozialismus verbunden ist. «Stets bewährtest Du Dich als standhafte und unerschrockene Genossin", heißt es in dem Grußschreiben ...

  • Rostocker Hafenarbeiter erreichten Wettbewerbsziel

    Rostock (ADN). Die dreimillionste Tonne Güter dieses Jahres haben Rostocker Hafenarbeiter am Wochenende umgeschlagen. Sie verwirklichten damit ihr Wettbewerbsziel. Im größten DDR-Seeumschlagplatz sind gegenwärtig sämtliche Liegeplätze ausgebucht. Schiffe aus der Sowjetunion, Kuba, Norwegen, Panama und der heimischen Deutfracht/Seereederei laden und löschen in Rostock Kohle und andere Massengüter, PKW und Stückgüter1 aller Art ...

  • Fast alle jungen Ehepaare schlössen Kreditverträge ab

    Berlin (ADN). In den ersten beiden Monaten 1978 haben die Sparkassen der DDR- rund 10 000 Kreditverträge mit jungen Ehepaaren abgeschlossen. Fast alle jungen Eheleute im Alter bis zu 26 Jahren nehmen diese großzügige Förderungsmaßnahme in Anspruch. Für die Kredite sind keine Zinsen zu zahlen und niedrige monatliche Tilgungsraten festgelegt ...

  • Systematische Verstöße gegen Beschlüsse der UNO

    „Die USA und andere kapitalistische Staaten verstoßen systematisch gegen die UNO-Beschlüsse über das Verbot von Waffenlieferungen nach Südafrika und Rhodesien und setzen ihre Investitionen in diesen Ländern fort. Damit helfen sie, Apartheid und Rassendiskriminierung aufrechtzuerhalten". Das schreibt die Havannaer „Granma" ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • 27 000 Schüler beginnen eine Lehre in der Landwirtschaft

    Berlin (ND). Etwa 27 000 Schüler polytechnischer Oberschulen beginnen in diesem Jahr eine Lehre in einem Beruf der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft. Jeder zehnte in der Ausbildung befindliche Jugendliche der Republik, das sind über 50 000 Mädchen und

Seite 3
  • Braunkohle — was steckt dahinter

    In den 35 Tagebauen der Republik sind täglich rund 2,8 Millionen Kubikmeter Abraum zu bewegen

    Die Rohbraunkohle ist der wichtigste Primärenergieträger in der DDR. Etwa 80 Prozent aller Elektroenergie werden bei uns gegenwärtig aus Braunkohle erzeugt, daneben wird diese Kohle vor allem für die Brikettproduktion und die Erzeugung von Wärme eingesetzt. # Die DDR ist weltgrößter Förderer. Täglich werden im Durchschnitt 690 000 Tonnen Rohbraunkohle gewonnen, 109 000 Tonnen Briketts gepreßt und etwa 2,8 Millionen Kubikmeter Abraum bewegt ...

  • Mit Gleichstand nicht zufrieden gegeben

    „Unser Betrieb ist verantwortlich für die Produktion von Asynchronmotoren im Leistungsbereich von 5,5 bis 132 kW", erläutert Meister Erich Schmidt. Den Akzent legt er auf verantwortlich. Dazu hat er eine Geschichte parat, die zeigt, wie das gemeint ist. 1962 hatten Techniker von einer Messe Informationen über eine Elektromotorenreihe mitgebracht, die besser als die eigene war, im Betrieb wie im Industriezweig gab es dazu nur eine Meinung: Das soll uns nicht noch einmal passieren ...

  • Kräftige Technik nach Man in unseren Kalischächten

    Rationalisierungsmittel aus Dietlas für die Bergleute

    Der VEB Bergwerksmaschinen Dietlas im Kreis Bad Salzungen ist für den Kalibergbau wichtigster Hersteller von Rationalisierungsmitteln. Von seinen bergbautechnischen Großgeräten hängt entscheidend die Effektivität beim Abbau des Kalis ab. Gegenwärtig werden Großtransporter montiert, die in der Lage sind, 20 Tonnen Gestein aufzunehmen und es von der Abbaustelle zu den sogenannten Kippstellen unter Tage zu befördern ...

  • Die Fahrlehrer kommen ins Haus der Genossenschaft

    Kooperation bewährt sich bei der Ausbildung von Mecharüsatoren

    Vom ersten Tag der Frühjahrsbestellung an die Traktoren mit den Pflügen, den anderen Bodenbearbeitungsgeräten und den Sämaschinen in Schichten laufen zu lassen, das betrachten die LPG und kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion als entscheidende Voraussetzung, um die Saat termingerecht und in guter Qualität in den Boden zu bringen ...

  • Was ein Tag im Frühling zählt

    Zu den geflügelten Wörtern unter den Bauern gehört der'Scrti: Ein Frühjahistag kann das ganze Jahr ernähren. Da ist einiges dran. #er auf dem Lande in diesen Tagen auf dem laufenden ist, zum Termin alle Saaten in ein einwandfrei bereitetes Bett bringt, ist der ersten und wesentlichen Bedingung für die anspruchsvollen 78er Ziele in der Pflanzen- und Tierproduktion gerecht geworden ...

  • Gründliche Analysen-» Zielgerichtete Ideen

    Gießer Peter Berger, Mitglied des Neuererkollektivs und Parteigruppenorganisator, meint dazu: „Unsere Analysen wiesen auf noch zu hohen Transportaufwand, auf Verlustzeiten durch das Warten auf den Kran für Läuferkörper der größeren Motorentypen hin. Anregungen für die Ausstattung einer modernen Druckgußmaschine mit jeweils einer Beschickungs-, Abnahmeund Kippvorrichtung brachten wir aus dem Elektromotorenwerk Jaroslawl mit ...

  • Eindeutig und handfest in Mark und Stunden

    Im Haushaltsbuch finden sich aber nicht nur die Einsparungen wieder, die das Kollektiv im Jahresverlauif erzielt Audi die anderen Bereiche sehreiben daran'mit. Schleicht sich an einer Stelle , im Produktionsablauf ein Fehler ein, dann hält man ihn auf einem Mehrkostenbeleg fest. Der Mehraufwand an Material oder Arbeitszeit wird den Verursachern im Haushaltsbuch als „Minus" angelastet ...

  • Kostensenkung

    Kosten sind der üeldausdrudc für verbrauchte vergegenständlichte Arbeit (wie Abschreibungen, Material), bezahlte lebendige Arbeit (wie Löhne und Prämien) und für sonstige Aufwendungen (z. 8. Vertragsstrafen), in unseren Wirtschaftsrechnungen machen die Kosten Jahr für Jahr Hunderte Milliarden Mark aus ...

  • Ein großer Schritt auf dem Weg zu hoher Effektivität

    Im Elektromotorenwerk Wernigerode bewährt sich die saldierte Abrechnung des Wettbewerbs

    Bis zu 350 000 Elektromotoren für den Schiffs- und Anlagenbau, die Chemietndustrie und andere Zweige verlassen jährlich den VEB Elektromotorenwerk Wernigerode. Anerkennung haben ihm sowohl die ausgezeichnete Güte der jüngsten Erzeugnisse als auch die seit 1971 bewiesene ununterbrochene Plantreue eingetragen ...

  • Viele Mtiativen solide Resultate

    In Gemeinschaftsarbeit mit dem VEB Meßelektronik Dresden entwickelten Neuerer aus dem Walzwerk Hettstedt ein „Isotopen-Bleehclickenmeßgerät" Es gewährleistet eine gleichmäßige Stärke von Eisengrobblechen und damit eine höhere Qualität dieses wichtigen Halbzeuges. Gleichzeitig ist diese Meßgenauigkeit eine Voraussetzung dafür, künftig auch Eisengrobbleche im Minustoleranzbereich zu walzen ...

Seite 4
  • Wachsender Anspruch an unsere Theaterkunst

    Kulturminister Hoffmann an die Bühnenschaffenden

    Mit mehr als 11 Millionen Theaterbesuchern jährlich und insgesamt 67 Theatern "mit rund 120 Spielstätten gehont die DDR zu jenen Ländern der Welt, in denen sich die Bühnenkunst des größten Publikumsinteresses erfreut. Den differenzierten Ansprüchen jugendlicher Zuschauer versuchen neben Kinder- und Jugendtheatern auch alle übrigen Bühnen mit speziellen Inszenierungen zu entsprechen ...

  • Vielfarbige Eindrücke aus Geschichte und Gegenwart

    Die Schöpfer des Films lassen uns zu Augenzeugen dieser politischen Aktivitäten werden, und sie vermitteln uns zugleich farbige Eindrücke und Einblicke, die uns Geschichte und Gegenwart dieser Länder nahebringen. Den ersten Teil des Dokurhentarberichts akzentuiert die aufrüttelnde Melodie des „Solidaritätsüedes" von Hanns Eisler ...

  • Lebendige Pflege

    mecklenburgischer Folkloretradition

    Die Bezirke Rostock, Schwerin und Neubrandenburg haben seit kurzer Zeit eines gemeinsam: ihr Mecklenburgisches Folklorezentrum. Zur Bewahrung, Aneignung und Weiterentwicklung aller künstlerischen Werte, die von Werktätigen im Norden der Republik während ihrer progressiven Geschichte hervorgebracht wurden, erhielt dieses wissenschaftlich-methodische Zentrum seinen Sitz in Rostock beim Bezirkskabinett für Kulturarbeit ...

  • Räuber Rumcajs und andere Märchenfiguren

    Radek Pilar stellt in Berlin aus

    chermaßen den erwachsenen Menschen begeistert, ihn nicht in Ruhe läßt, sondern zum Handeln und Nachdenken provoziert. Eine Kinderausstellung zu arrangieren bedeutet für den Künstler im weitesten Sinne ein neues, einheitliches Kunstwerk zu schaffen, das eine sinnvolle Einheit aller Exponate darstellt ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    DAS PERSÖNLICHE GLÜCK. 5. Teil. (Mit Untertiteln). In der letzten Folge des sowjetischen Fernsehfilms um die Familie Doroschin hat sich das Geschehen noch einmal zugespitzt. Während der jüngste Sohn Wanja zur Arbeit an die BAM fährt, werden von unbekannten Personen Gerüchte gegen seine Mutter in Umlauf gesetzt ...

  • Bilder von großen

    Asienreise einer Film über Besuch Erich Honeckers in der SRV, der Republik der Philippinen und der KDVR im Fernsehen

    Stationen einer politisch bedeutsamen Reise waren am Freitagabend im Fernsehen der DDR noch einmal in einem Dokumentarbericht der Gruppe „Camera DDR" des DEFA-Studios für Dokumentarfilme zu sehen: Im Dezember vergangenen Jahres hatte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, mit einer Partei- und Staatsdelegation die Sozialistische Republik Vietnam, die Republik der Philippinen und die Koreanische Demokratische Volksrepublik besucht ...

  • Bildschirm aktuell

    FAMILIE BUCHHOLZ. Der Film bietet ein Wiedersehen mit zwei prominenten Darstellen^ -en der Vergangenheit: Henny Port-.n und Elisabeth Flickenschiidt. (Montag, 20 Uhr, I. Programm) MUSIK AUS DEM RESPIRIUM. In dieser Folge der tschechoslowakischen Sendereihe erklingen Kompositionen von Sergej Rachmaninow, Alexander Borodin und Peter Tschaikowski ...

  • Die Kameras fingen bewegende Szenen ein

    Die Kameras vermittelten starke Eindrücke von der nach dem Kriege gegen die Imperialisten wiederentstandenen Stadt, in der nur drei Häuser unversehrt geblieben waren, von den feierlichen Ehrungen für die im Kampf um die Freiheit und nationale Unabhängigkeit gefallenen Kämpfer Koreas. Die Bilder aus der KDVR zeigten die grundlegenden Veränderungen, die sich in diesem Lande unter Führung der marxistisch-leninistischen Partei vollzogen haben ...

  • Zentralbibliothek in Weimar erwarb wertvolle Bücher

    Weimar (ADN). Werkausgaben, einzelne wertvolle Publikationen und Sekundärliteratur umfaßt eine Gerhart-Hauptmann-Sammlung, die die Zentralbibliothek der deutschen Klassik in Weimar erwarb. Besonders die Erstausgaben, die aus dem Besitz eines privaten Weimarer Sammlers stammen, haben bibliophilen Wert ...

  • Soli-Beat-Konzerte im Dresdner Kulturpalast

    Dresden (ADN). Mehr als 40 000 Mark für den Solidaritätsfonds der XI. Weltfestspiele in Havanna brachten die am Donnerstag- und Freitagabend zum drittenmal im Dresdner Kulturpalast durchgeführten Soli-Beat-Konzerte. Die Aktion wurde gemeinsam vom Zentralrat der FDJ, dem Jugendstudio DT 64 und dem Jugendpanorama der Zeitschrift NBI sowie dem Kulturpalast der Elbestadt veranstaltet ...

  • Ärger für Karin

    Die junge Lehrerin Karin Petermann steht im Mittelpunkt des Fernsehfilms „Wie soll sich eine Frau entscheiden?", der nach dem Hörspiel „Der Tadel" von Erich Schlossarek entstand. An zwei Schüler ihrer 10. Klasse erteilt Karin Petermann eine schlechte Note und einen Tadel. Der Vater des einen Jungen verlangt die Zurücknahme und protestiert beim Schulrat ...

  • Kammermusik und Jazz bei 13. Festtagen der Musik

    Hoyerswerda (ADN). Den Auftakt zu den diesjährigen Hoyerswerdaer Musikfesttagen gab am Sonntag ein Konzert des Staatlichen Orchesters Cottbus mit der Pianistin Renate Schorler. Zum dreizehnteranal gestalten Künstler des In- und Auslandes sowie Laienkünstler des Kreises bis zum 9. April in der Energiearbeiterstadt die „Tage der Musik" mit Veranstaltungen von der Kammermusik bis zum Jazz ...

  • Moral der Banditen

    In ein brandenburgisches Dorf kommt 1947 ein schmächtiger, fast kränklich wirkender junger Mann — der Neulehrer. Er muß erleben, wie Halbwüchsige — von Krieg und faschistischem Gedankengut demoralisiert — das Dorf tyrannisieren. Mit der Kraft des begabten Pädagogen und standhaften Revolutionärs nimmt ...

  • 33 000 sahen Ausstellung „Medium Fotografie"

    Halle (ADN). Nachhaltiges Publikumsinteresse fand in den zurückliegenden vier Monaten die Ausstellung „Medium Fotografie" in der Galerie „Roter Turm" in Halle. 304 Arbeiten von 32 Autoren aus rund 125 Jähren Kulturgeschichte der Fotografie gaben erstmals einen komplexen Einblick in das reiche, noch zu erschließende Erbe ...

  • Aksel und Marit

    Der norwegische Fernsehfilm „Aksel und Marit" zeigt die Zerrüttung einer kleinen Familie durch den täglichen Kampf um ihre Existenz. Geldschwierigkeiten durch Ratenzahlungen, berufliche Unsicherheit, mangelnde Qualifikation, aber auch eigene Entschlußlosigkeit führen zur Trennung der beiden jungen Leute ...

  • Die schönen Wilden

    Der Film „Die schönen Wilden" erzählt von einer Frau, die in letzter Minute vor der Ehe flieht, und von einem Mann, der aus seiner Ehe ausbrechen möchte. Die Wege der beiden kreuzen sich auf abenteuerliche Weise. Obwohl sie ängstlich jeder neuen Bindung ausweichen wollen, entsteht eine starke, ehrliche Beziehung zwischen ihnen ...

  • Manege international

    Ein Tanz mit Löwen in der Manege, Hohe Schule mit einem Raubtier und andere Einmaligkeiten gehören zur Raubtierattraktion, die das Kiewer Ehepaar Ljudmila und Wladimir Schewtschenko vom Ukrainischen Nationalzirkus bieten. Weitere Tierdressuren mit Bären und Vollblutpferden sowie artistische Leistungen aus fünf Zirkusunternehmen vereinigt das zirzensische Programm „Manege international" ...

  • Millionen-Auflagen für Maxim Gorkis Werke

    Moskau (ADN-Korr.). In der Sowjetunion wird gegenwärtig an der Herausgabe einer vollständigen Ausgabe der gesammelten Werke Maxim Gorkis gearbeitet, dessen Geburtstag sich am 28. März zum 110. Male jährt. Mehrere Bände, die die gesamte Belletristik umfassen, sind bereits erschienen. Gorkis Bücher .erlebten insgesamt in den Jahren der Sowjetmacht Auflagen in Höhe von rund 160 Millionen Exemplaren ...

Seite 5
  • Algeriens Gewerkschafter beraten die neuen Aufgaben

    Präsident Boumediene sprach zur Eröffnung des 5. UGTA-Kongresses

    Von unserem Korrespondenten Peter Glaunsinger Algier. Im „Palais des Nations", dem repräsentativen Kongreßzentrum vor den Toren Algiers, beraten seit Sonnabend die Repräsentanten der gewerkschaftlich organisierten alterischen Werktätigen über die Aufgaben, die in der neuen Entwicklungsetappe in der DVRA zu lösen sind ...

  • Kommunisten für front demokratischer Kräfte

    X. Parteitag der KP Sri Lankas schloß im Zeichen der Solidarität

    Von unserem Berichterstatter Rolf Günther Colombo. Der X. Parteitag der KP Sri Lankas habe die breite politische Einheit der Kommunisten Sri Lankas demonstriert, stellte der langjährige Generalsekretär Pieter Keuneman in einem Schlußwort unter großem Beifall der Delegierten fest. Die Hoffnungen feindlicher Kräfte außerhalb der Partei, daß in ihren Reihen Zwietracht und Uneinigkeit ausbrechen werde, seien enttäuscht worden ...

  • Bergarbeiter der USA

    erkämpften neuen Vertrag Nach fast vier harten Monaten Streikerfolg der 160 000 Kumpel

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer Washington. Nach einem fast viermonattgen harten und entbehrungsreichen Streikkampf werden die 160 000 amerikanischen Bergarbeiter voraussichtlich am Montag wieder an die Arbeil zurückkehren. Am Freitag stimmten nach Mitteilung der „Vereinigten Bergarbeitergewerkschaft" der USA 56,9 Prozent der Streikenden für die Annahme des von den Kohlekonzernen vorgelegten verbesserten Tarifvorschlages ...

  • Einheiten der UNO beziehen Positionen in Südlibanon

    Forderung nach bedingungslosem Abzug der Invasionstruppen

    Beirut (ADN-Korr.). Bis zum Sonntag hatten rund 750 Soldaten der zeitweiligen TJNO-Truppen (UNIFIL) ihre Positionen im südlibanesischen Frontgebiet bezogen. In der Hafenstadt Tyrus besetzte ein 350 Mann starkes französisches Kontingent die Hassan-Borro- Kaserne. Die Kommandeure dieser UNQ-Abteilunng arbeiteten dabei eng mit den speziell ernannten Verbindungsoffizieren der palästinensischen Widerstandsbewegung zusammen ...

  • Entführer Moros meldeten sich erneut mit Drohungen

    Überfälle von Neofaschisten und anderen Extremisten in Italien

    Rom (ADN-Korr.). Mit neuen Drohungen hat die Terroristenbande, die vor zehn Tagen in Rom den Vorsitzenden der Christdemokratischen Partei Italiens, Aldo Moro, entführte, am Sonnabend wieder von sich hören lassen. Dem Politiker werde gegenwärtig „der Prozeß gemacht", beißt es in einer mehrseitigen Mitteilung, die in Mailand, Turin und anderen Städten in Telefonzellen hinterlegt wurde ...

  • BRD: Ausgesperrte Metaller verklagen die Unternehmer

    Tarifgespräche nach vierzehnstündigen Verhandlungen vertagt

    Stuttgart (ADN). Die Tarifgespräche für die S60 000 Metallarbeiter des Bezirkes Nordwürttemberg/Nordbaden sind in der Nacht zum Sonntag nach vlerzehnstfindigen Verhandlungen auf Dienstagvormittag 11.00 Uhr vertagt worden, meldete DPA. Die Verhandlungen hätten noch „keinen Durchbruch gebracht". Der Bezirksleiter der IG Metall Stuttgart, Franz Steinkühler, erklärte, in grundsätzlichen Punkten sei man „noch wesentlich auseinander" ...

  • Proteste gegen Aggression Israels

    Massenverhaftungen durch zionistische Besatzer im Westjordanland

    Beirut (ADN-Korr.). Die Bürgermeister von 1? Städten im von Israel okkupierten Westjordan-Gebiet haben in einem Appell an die Weltöffentlichkeit die israelische Aggression gegen den SOden Libanons, die barbarischen Verbrechen an Hunderten friedlichen Einwohnern von Dörfern und Flüchtlingslagern, entschieden verurteilt ...

  • Kurz berichtet

    Aufnahmen von Mondfinsternis

    Moskau. Verschiedene Phasen einer totalen Mondfinsternis, die drei Stunden 39 Minuten dauerte, sind auf 150 Film- und Fotokameraaufnahmen in der Nacht vom Freitag zum Sonnabend in der Sternwarte Ussuri im Fernen Osten der UdSSR festgehalten worden. Negoi-Gipfel wird niedriger Bukarest Der Negoi-Gipfel in den rumänischen Ostkarpaten wird künftig einige Meter weniger als jene 1900 Meter aufweisen, die in den Atlanten verzeichnet sind ...

  • Außenminister Yance zu den Beziehungen mit der UdSSR

    Washington (ADN). Die Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR seien derzeit in ein „delikates Stadium" getreten, hat der amerikanische Außenminister Cyrus Vance auf einer Pressekonferenz in Washington erklärt. Fortschritten bei einigen Verhandlungsthemen stünde Stagnation bei anderen Problemen gegenüber ...

  • Schritt zur Lösung innerer Konflikte der Philippinen

    Manila (ADN-Korr.). Der Präsident der Republik der Philippinen, Ferdinand E. Marcos, hat am Wochenende eine Amnestie für 2000 Angehörige der mohammedanischen „Nationalen Befreiungsfront der Moro" (MNLF) verkündet. Dies wird in Manila als ein Schritt zur friedlichen Lösung des seit über fünf Jahren im ...

  • Guatemaltekische Partei der Arbeit ruft zur Wachsamkeit

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Zur Wachsamkeit angesichts des fortschreitenden Faschismus in Guatemala hat die seit 24 Jahren in tiefster Illegalität wirkende Guatemaltekische Partei der Arbeit (PGT) alle lateinamerikanischen Völker aufgerufen. In einem Gespräch, das ein Sonderkorrespondent der mexikanischen ...

  • Gekidnappter Industrieller ist wieder auf freiem Fuß

    Paris (ADN). Der Chef des französisch-belgischen Großkonzerrts „Empain- Schnieider'% Baron Jeäh-Edouard Empain, ist am Sonntagabend von seinen Entführern in Paris freigelassen worden, meldet AFP. Die Freilassung des am 23. Januar gekidnappten Industriemagnaten sei gegen 22.30 Uhr am Opernplatz der französischen Metropole erfolgt ...

  • Hitler ist noch immer Ehrenbürger in der BRD

    Hannover (ADN). 33 Jahre nach der Zerschlagung des Faschismus ist Hitler noch immer Ehrenbürger in Städten der BRD, so in Hildesheim und Wilhelmshaven. Dies berichtet die Zeitung der DKP „Unsere Zeit". Der Hildesheimer Pressereferent Richter erklärte, ein Beschluß des Stadtparlaments, Hitler die Ehrenbürgerschaft abzuerkennen, sei „rechtswidrig" ...

  • Faschistenbande des Überfalls überfuhrt

    Düsseldorf (ADN). Angehörige einer faschistischen Bande sind nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Lüneburg verantwortlich für den Überfall am 5. Februar auf ein Militärlager in der Lüneburger Heide, bei dem vier Maschinenpistolen erbeutet wurden, berichtet die Progress Presse Agentur (PPA). Bisher konnten fünf Täter dingfest gemacht werden, weitere 15 bis 20 Angehörige der kriminellen faschistischen Gruppe werden gesucht ...

  • Erdbeben in Kirgisien und Kasachstan registriert

    Moskau (ADN). Ein mittleres Erdbeben ist in der Nacht zum Sonnabend in den Bergregionen von Kirgisien und Kasachstan registriert worden. Es erreichte im Epizentrum, das in den Bergen nordöstlich des Issyk-Kul-Sees lag, die Stärke sieben auf der Richter-Skala, in Frunse wurde die Stärke fünf verzeichnet ...

  • Unterstützung Syriens

    Damaskus (ADN-Korr.). Der syrische Verteidigungsminister General Mustafa Tiass hat die israelische Aggression gegen Stidlifoanan scharf verurteilt und betont, daß Israel seit langem expansionistische Absichten in diesem Gebiet hege. Die syrische Regierung hat beschlossen, den libanesischen und palästinensischen Bürgern, die durch die israelische Aggression gegen Libanon vertrieben wurden, Lebensmittel zur Verfügung zu stellen ...

  • Erstmals „Karneval des Sieges" in der VR Angola

    Luanda (ADN-Korr.). Nach langen Jahren des bewaffneten nationalen Befreiungskampfes feiert das Volk von Angola dieses Jahr erstmals wieder seinen Karneval. Der dreitägige „Karneval des Sieges" begann am Samstag um Mitternacht und endet am heutigen Montag, dem 2. Jahrestag des Sieges über die imperialistiisdi-rassistische Aggression ...

  • Staatsverschuldung der BRD ist 1977 weiter gewachsen

    Bonn (ADN-Kom). Die BRD hat im vergangenen Jahr nach den jetzt veröffentlichten Abschlußzahlen des Bundeshaushalts 1977 insgesamt 22,2 Milliarden DM mehr ausgegeben als eingenommen. Die Staatsschulden wuchsen somit auf 148 Milliarden DM an, was etwa den Staatseinnahmen eines Jahres entspricht. Für Rüstungszwecke wurden 34,21 Milliarden DM, ein Fünftel der Gesamtausgaben, aufgewendet ...

  • USA liefern hochmodernes Nachtzielgerät an Israel

    Washington (ADN). Ein hochmodernes Nachtzielgerät wollen die USA an Israel liefern, verlautet aus dem USA-Verteidigungsministerium. Das System mit der Bezeichnung „Flir" könne beispielsweise Panzer bei Dunkelheit auf große Entfernung erfassen und in sichtbare Umrisse umsetzen. Sein Einbau sei in Flugzeugen, Feuerleitanlagen von Schiffen und in Landfahrzeugen möglich ...

  • Hof und Land für tausend libysche Bauernfamilien

    Tripolis (ADN-Korr.). Das größte Landwirtschaftsprojekt in der Geschichte Libyens ist am Wochenende seiner Bestimmung übergeben worden. Insgesamt 1011 komplett eingerichtete Bauernhöfe, zu denen jeweils eine Landwirtschaftsfläche zwischen 40 und 70 Hektar gehört, sind vom Generalsekretär des Allgemeinen Volkskongresses, Moammer Ghaddafi in der Region AI Djebl al Achdar, einem Wüstengebiet im Osten des Landes, an ihre neuen Eigentümer übergeben worden ...

  • Vulkan Ätna in Italien nach fünf Monaten wieder aktiv

    Rom (ADN). Nach fast einem halben Jahr ist der Ätna, Europas höchster Vulkan, am Sonntag erneut ausgebrochen. Seinem Hauptkriater entströmen ein breiter LaVastrom und dichte Rauchwolken. Der 3263 m hohe Ätna auf der Insel Sizilien hatte erst im Sommer vergangenen Jahres Feuer, Lava und Asche gespuckt, ohne daß dabei 'Personen zu Schaden kamen ...

  • Was sonst noch passierte

    Der mehr als 100 Jahre alte P. Khan hat in Hyderabad einen Wettbewerb zur Ermittlung des besten pakistanischen Schlangenbeschwörers gewonnen. Am Höhepunkt seiner Darbietung legte sich die zischende Kobra um seinen Hals. Um die Gefährlichkeit der Schlange unter Beweis zu stellen, lieS Khan die Schlange anschließend ein Kaninchen totbeißen ...

  • Arafat würdigt Solidarität

    Budapest (ADN). Die Solidarität der sozialistischen Länder, besonders der Sowjetunion, für das arabische Volk von Palästina hat der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganüsation (PLO), Yasser Arafat, in einem vom ungarischen Fernsehen ausgestrahlten Interview hervorgehoben ...

Seite 6
  • Fotomappe „Lenin in den Jahren 1917—1924"

    Diese Mappe enthält ausgewählte Porträt- und Situationsfotos, die für die Sichtagitation im Betrieb und Wohngebiet, zur Gestaltung von Wandzeitungen, Traditionskabinetten, Kleinausstellungen u. ä. verwendet werden können. 10 Dokumentarfotos im Umschlag A5,5,15M Bestell-Nr. 1610737 Bestellungen für alle Materialien nehmen die DEWAG-Bezirksbetriebe entgegen ...

  • Die Deutsche Post, Fernsprechamt Berlin, teilt mit:

    Am 31. März 1978 werden die Anschluß- Rufnummern aller Fernsprechteilnehmer des Ortsnetzes Berlin, Hauptstadt der DDR, die mit den Ziffern 576 beginnen, geändert. Anstelle der bisherigen Ziffern 576 sind die Ziffern 376 zu wählen. Die nachfolgenden Ziffern der bisherigen Anschluß-Rufnummern bleiben unverändert ...

  • 7. Jenaer Juristentag

    Am 26. und 27. Oktober 1978 veranstaltet die Sektion Staatsund Rechtswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena den 7. Jenaer Juristentag (Absolvententreffen}. Hierzu laden wir herzlich ein. Der Juristentag steht unter dem Thema: „Einheitlichkeit und differenzierte Gestaltung der Verantwortlichkeit im sozialistischen Recht" ...

  • Poster „Karl Marx"

    Der Poster mit dem Porträtfoto von Karl Marx und dem Text „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!", zeigt außerdem ein grafisch gestaltetes Kalendarium des Geburtsmonats von Karl Marx. P2 (40,6x57,4cm), Offsetdruck, 1,—M Bestell-Nr. 1610618 Besteli-Nr. 161 0807 Bestell-Nr. 1610608 Bestell-Nr. 1610797 Durch die einheitliche grafische Gestaltung lassen sich die Poster ausgezeichnet im Komplex bei der Gestaltung von Sichtagitationsflächen einsetzen ...

  • Fotomappe „Karl Marx/Friedrich Engels"

    Diese Mappe enthalt eine Auswahl der uns nur in geringer Anzahl überlieferten Fotos von den Schöpfern der Geburtsurkunde des wissenschaftlichen Kommunismus. Die Fotos können geschlossen als Kleinausstellung und einzeln für die Gestaltung von Wandzeitungen, Traditionskabinetten u. ä. verwendet werden ...

  • Eine Auslandsreise

    ...ist immer ein besonderes Erlebnis. Gleich, ob die Reise per Flugzeug oder Schiff, mit der Bahn oder mit eigenem Kraftfahrzeug unternommen wird: Zu den Reisevorbereitungen gehört es, für

  • im Verlag für Agitationsund Anschauungsmittel

    Agitations- und Anschauungsmittel zum 130. Jahrestag des Erscheinens des Kommunistischen Manifestes und zum 160. Geburtstag von Karl Marx

Seite 7
  • Den Sieg schon im Vorkampf gesichert

    Margit Schöpke gewann dank ihrem 14-Punkte-Vorsprung

    Von unserem Mitarbeiter Klaus M. F i e d I e r Den Wasserspringern wird das Siegen immer schwerer gemacht. Genügten bis vor wenigen Jahren noch den Kunstspringerinnen 10 Sprünge, um die Frage nach Sieg und Plazierungen zu klären, so müssen die Damen heute 20mal aufs Brett. Die erste Runde, der Vorkampf, ...

  • DDR-Staffel behauptete sich gegen 47 Trios

    Große Polar-Olympiade bei m Fest des Nordens in Murmansk

    Von unserem Korrespondenten Martin John Zehntausende strömten am Sonnabend und Sonntag mit Kind und Kegel zum „Tal der Gemütlichkeit" am Rande von Murmansk. Zum 44. Mal feierte die Stadt das Fest des Nordens, das die hier gebräuchliche Bezeichnung „Polär-Olympiade" tatsächlich verdient. Alljährlich zum Frühlingsanfang erwartet die nördlichste Großstadt der Welt - 400 Kilometer jenseits des Polarkreises — die besten Wintersportler der UdSSR und international renommierte Wettkämpfer anderer Länder ...

  • Glaß und Buse waren am Feldberg erfolgreich

    Auch bei den Junioren dominierten die DDR-Springer

    An beiden Tagen des 39. Feldbergspringens im Schwarzwald (BRD) gab es Erfolge durch Spezialspringer der DDR. Am Sonnabend galt das Trainingsspringen als Vorwettkampf, wenn auch nicht alle gemeldeten Teilnehmer zu diesem Training erschienen. So verzichtete der derzeit beste Springer der BRD, Peter Leitner, auf einen Start ...

  • Polen, der Aufsteiger in Eishockey-A-Gruppe

    Nach zehntägiger Dauer ging am Sonntagabend in Belgrad die diesjährige B-Gruppen- Weltmeisterschaft im Eishockey zu Ende. Die Entscheidung darüber, wer im kommenden Jahr wieder in der A-Grujppe spielen wird — wobei noch nicht endgültig entschieden ist, ob diese Gruppe nicht künftig wieder auf sechs Mannschaften reduziert wird —, fiel bereits am Sonnabend Zwischen Polen und Japan ...

  • Im rechten Augenblick Ausreißern nachgesetzt

    # Der 27jährige Frankfurter ASK-Sportler fuhr 1973 in der Stra- Benvierermannschaft der DDR bei den Weltmeisterschaften in Barcelona und erkämpfte sich 1976 den Titel eines DDR-Straßenmeisters. ND: War dieses Auftaktrennen sehr schwer? Detlef Kletzin: Eigentlich nicht. ND: Hatten Sie mit schlechterem Wetter gerechnet? Detlef Kletzin: Das ist eine komplizierte Frage, weil wir nämlich bei viel schlechterem Wetter vielleicht nicht an den Start gegangen wären ...

  • Stundenmittel 39,7 km/h

    Aus der Sicht der Trainer, die unsere Friedensfahrtmannschaft formieren sollen, konnte man das Rennen höchstens eine mißlungene Generalprobe nennen. Und zwar eine nicht über die Maßen viel von den Aktiven fordernde, denn man erinnert sich noch gut der Jahre, da Ostern die Distanz Berlin—Leipzig auf dem Plan zu stehen pflegte und die Friedensfahrt-Kandidaten meist ihre Mühe hatten, sich der Attacken der Klubmannschaften zu erwehren ...

  • WM-Revanche am Fichtelberg

    Eine hervorragende Besetzung deutet sich für den 23. Internationalen Sprunglauf um den Wanderpokal der „Freien Presse" an. 80 Springer aus 13 Ländern werden auf der Fichtelbergschanze in Oberwiesenthal erwartet, darunter nicht weniger als fünf Medaillengewinner der Weltmeisterschaften von Lahti. Weltmeister Matthias Buse, Vizeweltmeister Henry Glaß und der Bronzemedaillengewinner auf der Großschanze, Falko Weißpflog, vertreten die Farben der DDR ...

  • Bahnfahrer stürmten los

    Minuten bevor die Zeitnehmer ihre Uhren in Gang gesetzt hatten, brach am Sonntagmorgen die Sonne durch die Wolken und verlieh dem Bild des Auftakts der Straßenrennsaison milden Frühlingsglanz. Da auf den ersten Kilometern der heftige Wind von hinten schob, begann man auch gleich mit ziemlich hohem Tempo, ...

  • Tapferer Alleinfahrer: Götze

    Nach zwei Stunden waren 80 km zurückgelegt. Gegenwind stemmte sich dem Feld entgegen, und so nahm auch niemand den Vorstoß des Leipzigers Martin . Götze (SC DHfK) sonderlich ernst. Eine Minute jagte der tapfere Junge dem Feld ab und mußte nach 10 km Alleinfahrt nur dem Gegenwind Tribut zollen. Als er ...

  • Starke Gruppe an der Spitze

    Nach 31 km existierte eine 15- köpfige Spitzengruppe, in der man auch Hans-Joachim Hartnick sah. In den Straßen von Eberswalde-Finow schloß eine zwölfköpfige Gruppe auf, zu der die meisten anderen Friedensfahrtkandidäten gehörten, und so war man ziemlich sicher, daß diese starke Gruppe das Rennen am Ende entscheiden würde ...

  • Detlef Kletzin war bis ins Ziel immer im Bilde

    Frankfurter Armee-Fahrer gewann das Auftaktrennen

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Der Wettfahrausschuß auf dem Lastwagen, den man als Zieltribüne am Malchower Weg in Berlin-Weißensee geparkt hatte, mußte sich nicht sonderlich anstrengen: Die 85 Fahrer, die am Morgen tatendurstig zu dem als Fahrt in den Frühling deklarierten 116-km-Rennen von Berlin nach Bad Freienwalde und zurück aufgebrochen waren, kehrten in übersichtlichen Gruppen zurück ...

  • Haueisen versuchte Flucht

    Die neue Spitzengruppe operierte derart entschlossen, daß die Kandidaten unserer Friedensfahrtauswahl nach einigem Zaudern keine Chance mehr hatten, noch eine Wendung zu erzwingen. Irr der letzten Phase war ihnen das Rennen völlig aus der Hand geraten. Lutz Haueisen startete einen Vorstoß, als die Straße zu einer Brücke hinaufführte, Kletzin setzte entschlossen nach und konnte seine Pedalriemen schon Meter vor dem Ziel zu lösen beginnen, denn Haueisen konnte ihn nicht mehr gefährden ...

  • Weltmeister nominierte rarläufiges Aufgebot

    28 Spieler hat der Eishockeyverband der CSSR (Titelverteidiger) jetzt für das Weltmeisterschaftsturnier vom 26. April bis 14. Mai in Prag nominiert. Der vorlSufige Kaderkreis: Tor: Hplscek, Kralik, Crha - Abwehr: Bubla, Dvoräk, Chalupa, Kaberle, Kajkl, Machac, Neliba, Pospisil, Zajicek —; Sturm: Augusta, Cernik, Eberman, Hlinka, Martinec, Mec, E ...

  • Lobanow lief h Medeo Weltrekord über 1000 m

    Einen neuen Eisschnellauf- Weltrekord über 1000 m stellte am Sonnabend auf der Hochgebirgsbahn in Medeo Wladimir Lobanow (UdSSR) mit 1:14,61min auf. Er verbesserte die bisherige Bestleistung von Weltmeister Erik Heiden (USA), die dieser am 12. März in Salavan (Norwegen) erzielt hatte, um 38 Hundertstelsekunden ...

Seite 8
  • Kopf an Kopf in Staffelt

    Stahl Riesa (E) so gut wie in der Oberliga-Aufstiegsrunde

    Vier Spieltage vor Abschluß der Saison in den DDR-Ligastaffeln steht mit Stahl Riesa (E) der erste Anwärter für die Oberliga-Aufstiegsrunde so gut wie fest. Die Stahl-Elf hat acht Punkte Vorsprung, ein ausgezeichnetes Torverhältnis und ist von Motor Suhl nur noch theoretisch vom ersten Platz zu verdrängen ...

  • Rostock zum achtenmal DDR-Handballmeister

    Dramatischer Titelkampf bis zum Schluß am Sonntag

    Der neue DDR-Handballmeister der Männer SC Empor Rostock beendete die Meisterschaft mit der eindrucksvollen Bilanz von 33:3 Punkten und verwies damit Vorjahrsmeister SC Magdeburg (31:5) und den SC Leipzig (27:9) auf die weiteren Medaillenplätze. Damit verfügt die Ostseestadt zum achtenmal über einen DDR- Meister, nachdem Motor Rostock 1953 bis 1956 zu Titelehren kam und die Rostocker als Klub 1957, 1968, 1973 und nun 1978 jeweils den ersten Meisterschaftsplatz einnahmen ...

  • Zwei sehenswerte Tore und ein gerechtes Remis

    BFC Dynamo-1. FC Magdeburg 1:1 (0:0)

    Von unserem Berichterstatter Max Schlosser Beide Trainer hatten vor Spielbeginn ihre Absichten aufgedeckt. Jürgen Bogs vom BFC: „Wir möchten uns für das 0:4 in Magdeburg rehabilitieren und auch die unbefriedigende Leistung im Punktspiel gegen Erfurt vergessen machen." Klaus Urbanczyk vom 1. FC Magdeburg: „Wir wollen nicht verlieren, auch wenn die verletzten Auswahlspieler Streich und Sparwasser pausieren müssen ...

  • Ein Dutzend Chancen — aber nicht ein Treffer

    Dynamo Dresden-FC Rot-Weiß Erfurt 0:0

    Von unserem Berichterstatter Horst Richter „Ein Spiel, daß man möglichst schnell vergessen sollte"* hatte Dynamo-Kapitän Hans-Jürgen Dörner verärgert nach der schwachen Leistung seiner Mannschaft in Erfurt bemerkt. Nach dem Halbfinalrückspiel in der Elbestadt blieb leider nichts anderes zu sagen. Fazit: Die Dresdner zogen nach zwei schwachen Partien in das Pokalfinale ...

  • Drei DDR-Schwimmsiege im Leningrader Becken

    UdSSR dominierte um „Komsomolskaja Prawda"-Pokale

    Leningrad, Leeds und Long Beach waren am Wochenende Schauplätze bedeutender Schwimmveranstaltungen. In Leningrad ging es um die traditionellen Pokale der „Komsomolskaja Prawda", und erwartungsgemäß bestimmten die Gastgeber das Geschehen in den meisten Wettbewerben. Die Karl-Marx- Städterin Birgit Wächtler hatte am Sonnabend über 400 m Freistil für einen DDR-Erfolg gesorgt und war am Sonntag auch auf der 200-m- Strecke erfolgreich ...

  • Die Galopprenn-Saison in Leipzig eröffnet

    Die Galopprenn-Saison der DDR ist am Freitag eröffnet worden. In Leipzig erklang die Startglocke und rief in den ersten beiden der insgesamt acht Rennen Vertreter des Derbyjahrgangs in die Boxen der Startmaschine. Auf den sechs Galopprennbahnen der DDR sind in diesem Jahr insgesamt 113 Renntage vorgesehen, der letzte am 19 ...

  • MOSAIK

    „Sowjetski Sport" steüte seinen Lesern einen 69jährigen Mexikaner vor, der die Absicht hat, zu Fuß den Weg nach Moskau zurückzulegen. Luis Acosta Centeno will im Dezember 1979 aus Mexiko-Stadt aufbrechen, bis zur Hafenstadt Veracruz marschieren, dort ein Schiff besteigen, das ihn nach La Coruna in Spanien bringen soll, und dort wird er die Moskau-Etappe dann in Angriff nehmen ...

  • In 33 Tagen das Indspiel

    in 33 Tagen, am 29. April, stehen sich in der DDR-Hauptstadt im Stadion der Weltjugend der 1. FC Magdeburg und Dynamo Dresden im 27 FDGB-Fußballpokalfinale gegenüber. Ein Endspiel zwischen diesen beiden Mannschaften gab es noch nie. Dresden steht zum siebentenmal in einem Finale (drei Siege), und Magdeburg war viermal Endspielteilnehmer und hatte jedesmal die Trophäe erobert ...

  • Drei Gastesiege beim Hallentennis-Turnier

    Mit drei Gästesiegen und einem DDR-Erfolg ging am Sonntagabend das fünfte internationale Hallentennis-Turnier in Bad Salzungen mit Aktiven aus Polen, der CSSR und der DDR zu Ende. Im Männer-Einzel setzte sich der 18jährige Thomas Arnold (TU Dresden) im Endspiel mit 4:6, 7:5, 7:5 gegen Polens Ranglistenspieler Gorszczak durch ...

  • ERGEBNISSE

    LENINGRAD: Frauen: 100 m Freistil: ,1. Klewankina (UdSSR) 58,64, 2. Wächtler (DDR) 58,69, 3. Aksenowa flödSSR) 58,98. 200 m Freistil: 1. Wächtler 2:04,12. 400 m Freistil: 1. Wächtler 4:20,62. 100 m Schmetterling: 1. Grästschenkowa (UdSSR) 1:04,09, 2. Fiebig (DDR) 1:04,13, 3. Schelofastowa (UdSSR) 1:05,02 ...

Seite
Proteststurm gegen die USA- Neutronen waffe Radsportauftakt an Kletrin Rationelle neue Technik aus der eigenen Werkstatt Produktive Verfahren helfen beim Sortieren und Pflanzen Ölpest breitet sich weiter uus Viele Aktivitäten zum Welttag des Theaters KP Chiles für Aktionseinheit Erneut Überfälle Israels auf südlibanesische Ortschaften Purteitug in Colombo beendet Gemeinsamer Appell zur Unterstützung für Simbabwe Schwere Stürme an BRD-Küste Überschwemmungen in Peru Mädchen und Jungen erhielten Jugendweihe Streikerfolg der Kumpel der USA Kundgebungen in Jupuns Städten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen