13. Nov.

Ausgabe vom 13.09.1988

Seite 1
  • Bewegender Abschied von unserem Genossen Werner Felfe

    Gedenkansprache Kurt Hagers / Leben und Wirken des bewährten Politikers und Staatsmannes gewürdigt / Beisetzung in der Gedenkstätte der Sozialisten

    Berlin (ND). In tiefer Trauer nahmen am Montag unsere Partei und das Volk der DDR Abschied von Werner Felfe, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Sekretär des ZK. Eineinhalb Jahrzehnte gehörte er dem Kollektiv der Parteiführung an, war Mitglied der Volkskammer, des Staatsrates und des Nationalen Verteidigungsrates der DDR ...

  • Erste Gruppen Versammlungen gaben

    Auftakt zu den Parteiwahlen 1988 Genossen ziehen Bilanz und beraten neue Aufgaben'politischer Massenarbeit

    Berlin (ND). Erste Berichtswahlversammlungen von Parteigruppen haben am Montag den Auftakt zu den Parteiwahlen 1988 in der SED gegeben. Damit wurde ein wichtiger Abschnitt bei der weiteren Erfüllung der Beschlüsse des XI. Parteitages eingeleitet. In konstruktiven Aussprachen zogen die Genossen Bilanz, steckten neue Aufgaben ab und wählten die Leitungen ihrer Kollektive ...

  • Ergebnisse zeigen, wozu der Sozialismus in der Lage ist

    Erich Honecker dankte Prof. Dr. Biermann und den anwesenden Mitgliedern des Entwicklerkollektivs für die Übergabe des 1-Megabit-Speicherschaltkreises. Eure Leistungen, so sagte er, sind ein hervorragender Beitrag für den Wettlauf mit der Zeit. Sie sind ein überzeugender Beweis dafür, daß die Deutsche Demokratische Republik auch künftig ihre Position als entwickeltes Industrieland behauptet ...

  • Vollbeschäftigung und Volkswohlstand

    mit den Bauern, im Bündnis mit der Intelligenz, unter Führung ihrer Partei durchaus in der Lage ist, eine moderne sozialistische Gesellschaft zu leiten. Die Entwicklung der Produktivkräfte, die Vervollkommnung der gesellschaftlichen Verhältnisse im Sozialismus bedeuten Vollbeschäftigung und Volkswohlstand ...

  • Verpflichtung wurde eingelöst: Kombinat Carl Zeiss Jena übergab 1-Megabit-Speicherschaltkreis

    Dank Erich Honeckers für die wissenschaftlich-technische Spitzenleistung des Kollektivs / Großer Beitrag zur Entwicklung der Produktivkräfte in der DDR

    Berlin (ND). Die ersten in der DDR hergestellten 1-Megabit- Speicherschaltkreise wurden am Montag dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, von einem Kollektiv des Kombinates Carl Zeiss Jena übergeben. Der Generaldirektor des Kombinates, das Mitglied des Zentralkomitees der SED Prof ...

  • Ministerpräsident Dänemarks trifft heute zu Besuch in der DDR ein

    Poul Schlüter folgt einer Einladung Erich Honeckers Berlin (ADN). Der Ministerpräsident des Königreiches Dänemark, Poul Schlüter, trifft heute zu einem offiziellen Besuch in der DDR ein. Poul Schlüter Ministerpräsident des Königreiches Dänemark

    Poul Schlüter wurde am 3. April 1929 in Tonder, Südjütland, als Sohn eines Kaufmanns geboren. Er studierte in Arhus und Kopenhagen Jura. 1957 schloß Poul Schlüter das Jurastudium mit dem Staatsexamen an deV Universität Kopenhagen ab und wurde Rechtsanwalt mit Zulassung beim Obersten Gerichtshof. Bereits mit 15 Jahren war er Vorsitzender der Konservativen Jugendorganisation in der Stadt Haderslev in Südjütland und mit 22 Jahren deren Landesvorsitzender ...

  • DDR-Fahne weht im olympischen Dorf

    Zeremonie im Beisein der Athleten Söul (ND). Im olympischen Dorf von Söul weht seit Montag zu Ehren der DDR-Mannschaft bei den Spielen 'der XXIV. Olympiade die DDR-Staatsflagge. Entsprechend den olympischen Traditionen wurde sie während eines feierlichen Zeremoniells im Beisein der Athleten in der internationalen Zone des Sportlerdorfes gehißt ...

  • Blutiger Terror gegen Demonstranten in Chile

    Pinochets Leibgarde feuerte in Menge Santiago (ADN). Bei brutalem Vor-1 gehen der Leibgarde des chilenischen Diktators Pinochet sind am Sonntag zehn Menschen angeschossen worden. Die Leibwächter hatten auf der Rückfahrt Pinochets von einer großangelegten Propagandaveranstaltung in einem Slum am Stadtrand von Santiago blindlings mit scharfer Munition und Tränengas in die Menge gefeuert, die entlang der Fahrtstrecke des Konvois gegen die Gewaltherrschaft protestierte ...

Seite 2
  • Wettervorhersage

    Treffen Erich Hontckers mit Vertretern des Zeiss-Kollektivs Neues Deutschland / 13. September 1988 / Seite 2 Aus dem VEB Spurenmetalle Freiberg kommt eine neue 125-min- Siliziumscheibe, auf der 90 Chips, der 1-Megabit-Klasse untergebracht sind - Foto: ZB/Settnik Mikroelektronik-für das Industrieland ...

  • Die entscheidenden Ausrüstungen aus eigenem Kombinat

    Als eine grundlegende Erfahrung nannte Prof. Gottschling, alle Kräfte, vom Ministerium über die Kombinatsleitung bis zur Forschungskooperation, auf das Projekt zu konzentrieren. Viele Kooperationsleistungen aus anderen Bereichen der Volkswirtschaft wie der Metallurgie und der Chemie wurden erbracht. Als besonders vorteilhaft erwies sich, daß im eigenen Kombinat ein Großteil der entscheidenden Ausrüstungen hergestellt und auf das für den 1-Megabit-Schaltkreis notwendige Niveau gebracht wurde ...

  • Inzwischen ist ein volkswirtschaftlicher Komplex entstanden

    Günter Mittag ging auf Leistungen anderer Bereiche für die Mikroelektronik ein. Es sei eine beachtliche Leistung; daß die DDR heute die Bauelemente-Produktion mit 125-Millimeter-Siliziumscheiben aus eigener Produktion durchführen kann. Er nahm Bezug auf eine ebenfalls übergebene 125er Scheibe und sagte, daß damit eine ungleich höhere Produktivität möglich ist als mit der 100er Scheibe ...

  • Muster bestanden bei Robotron den ersten Funktionstest

    Erich Honecker bedankte sich herzlich für die Erläuterung. Zeiss-Generaldirektor Prof. Dr. Wolfgang Biermann ergänzte die Informationen mit dem Hinweis, daß der Schaltkreisentwurf nur mit Hilfe von Großrechnern zu bewältigen war.' Die ersten Muster haben inzwischen im Kombinat Robotron, dem Hauptanwender dieser Leistungsklasse von Speicherschaltkreisen, ihre ersten Funktionstests zur vollen Zufriedenheit bestanden ...

  • Der schöpferischen Initiative sind keine Grenzen gesetzt

    Zum Schluß des Gesprächs ergriff noch einmal Erich Honecker das Wort. Er bekräftigte: Der schöpferischen Initiative sind keine Grenzen gesetzt. Die Diskussionsbeiträge hätten unterstrichen, daß es ein Glück ist, daß den Beteiligten bei ihrer Arbeit, die sie im wahrsten Sinne des Wortes rund um die Uhr geleistet haben, freie Hand gelassen wurde ...

  • Alle zwei Jahre den Integrationsgrad vervierfacht

    An diesen Gedanken knüpfte Entwicklungsleiter Dr. Jens Knobloch an. Vor zwölf Jahren, als das Politbüro des ZK der SED und der Ministerrat der DDR einen Beschluß zur Entwicklung, Anwendung und Produktion der Mikroelektronik in der Republik faßten, habe er selbst das erste integrierte Bauelement aus DDR- Produktion in der Hand gehabt ...

  • Eine wissenschaftliche Herausforderung — gemeistert von einem engagierten Kollektiv

    Erich Honecker: Die auf diesem Gebiet in der DDR vollbrachte Leistung ist nicht hoch genug einzuschätzen Von Otto L u c k und Günther L u d v i k

    Der Übergabe der ersten in der DDR gefertigten 1-Megabit-Speicherschaltkreise schloß sich ein angeregtes Gespräch an. Eingangs erläuterte Prol. Dr. Ulf Gottschling an Hand einer 300fachen Vergrößerung einen Ausschnitt des Layouts des Speicherschaltkreises. Sie zeigt die Kompliziertheit der auf einer Fläche von nur rund einem halben Quadratzentimeter unterzubringenden Strukturen ...

  • Mikroelektronik-für das Industrieland DDR von strategischer Bedeutung

    Die grundlegende wirtschaftsstrategische Bedeutung der Mikroelektronik für ein entwickeltes Industrieland wie die DDR war für das Politbüro des Zentralkomitees ausschlaggebend, der Entwicklung dieser Schlüsseltechnologie weitreichende Unterstützung zu gewähren, sagte Erich Honecker. Insgesamt seien zur Entwicklung der Mikroelektronik bereits 14 Milliarden Mark an Investitionen eingesetzt worden, eine gewaltige Leistung der DDR- Volkswirtschaft ...

Seite 3
  • Das Bündnis von Arbeitern und Bauern ständig vertieft

    Mit seinen Ideen und Überlegungen trug er viel zur Gesellschaftsstrategie der Partei bei. Seine besondere Aufmerksamkeit galt der Vertiefung des Bündnisses der Arbeiterklasse mit der Klasse der Genossenschaftsbauern und der Verwirklichung der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik. Mit großer Hingabe widmete er sich der weiteren Ausarbeitung der Agrarpolitik der Partei ...

  • Letzter Grufl in der Gedenkstätte der Sozialisten

    Am Nachmittag in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin- Friedrichsfelde. An diesem für die deutsche Arbeiterklasse so traditionsreichen Ort, an dem viele revolutionäre Kämpfer ihre letzte Ruhestätte fanden, wurde auch die Urne des hervorragenden Partei- und Staatsfunktionärs Werner Felfe beigesetzt ...

  • Grundsatz seines Handelns: Immer für das Volk da sein

    In verantwortlichen Funktionen des Jugendverbandes, des Arbeiter-und-Bauern-Staates oder der Partei, stets ließ er sich davon leiten, daß die Partei immer für das Volk da ist und nicht umgekehrt, daß die-Arbeiter und Bauern, die Wissenschaftler und Künstler, das werktätige Volk die entscheidende Triebkraft des gesellschaftlichen Fortschritts, des sozialistischen Aufbaus sind ...

  • In der Reihe derer, die bestrebt waren, die Jugend zu neuen Ufern zu führen

    Mit Leidenschaft und Hingabe widmete er sich zunächst der Jugendarbeit. Als Jugendfunktionär im Ortsausschuß Großröhrsdorf, als Vorstandsmitglied der dortigen FDJ-Gruppe und als ehrenamtlicher Sekretär der FDJ-Kreisleitung Kamenz bewährte er sich beim Aufbau der antifaschistisch-demokratischen Ordnung ...

  • Bewegender Abschied von Werner Felfe

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Manfred Gerlach, Vorsitzender der LDPD, Gerald Götting, Vorsitzender der CDU, und Dr. Günther Maleuda, Vorsitzender der DBD, der Stellvertreter des Vorsitzenden der NDPD Günter Hartmann, der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front, Prof. Dr. Dr. Lothar Kolditz, die Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Manfred Flegel, Wolfgang Rauchfuß, Dr ...

  • Treue zur Partei - Sorge um den Genossen neben sich

    Der Kommunist Werner Felfe war stets in allen Situationen und unter allen Bedingungen ein prinzipienfester Kämpfer für die Arbeiter-und-Bauern-Macht, für unsere Deutsche Demokratische Republik, für den Marxismus- Leninismus und den proletarischen Internationalismus. Die Treue zur Partei, die Wahrung ihrer Einheit und Geschlossenheit waren für ihn unverzichtbare Prinzipien ...

  • Bewußte Kampfansage an Faschismus und Krieg

    Mit Werner Felfe verlieren wir einen hervorragenden Politiker und Staatsmann, ein langjähriges Mitglied des Zentralkomitees und unserer Parteiführung. Immer diente er den Interessen derjenigen, aus deren Reihen er kam, den arbeitenden- Menschen, immer vertrat er konsequent die Ziele und Aufgaben der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • Er kämpfte mit Optimismus und Leidenschaft für unsere gute Sache

    Gedenkansprache von Kurt Hager auf dem Staatstrauerakt für Werner Felfe

    Liebe Genossin Margot Felfe, liebe Familienangehörige, verehrte Genossen und Freunde! Unsere Partei und das Volk der Deutschen Demokratischen Republik haben einen schweren Verlust erlitten. Das Herz eines aufrechten Kommunisten, eines großartigen Menschen, unseres Genossen Werner Felfe, hat aufgehört zu schlagen ...

Seite 4
  • Wir wollen unsere Beziehungen zur DDR ausbauen und festigen

    Interview des Premierministers des Königreiches Danemark, Poul Schlüter, für „Neues Deutschland"

    Kopenhagen. Der Ministerpräsident des Königreiches Dänemark, Poul Schlüter, gewährte unmittelbar vor seinem offiziellen Besuch der DDR in seinem Amtssitz Schloß Christiansborg in Kopenhagen .Neues Deutschland" ein Interview. Das Gespräch führten der stellvertretende Chefredakteur Dr. Rolf Günther und Nordeuropa-Korrespondent Jochen P r e u ß I e r ...

  • Zusammenarbeit hat Perspektive

    Bilaterale Verbindungen DDR—Dänemark mit guter Bilanz in Handel und Kultur

    Von Hans Johan Poulsson In Frederikshavn, einer bedeutenden dänischen Werft- und Hafenstadt in NordjüUand, entsteht gegenwärtig eine kombinierte Eisenbahn-Kraftfahrzeug- und Passagierfähre für die DDR. Nach neuesten Erkenntnissen des Schiffbaus gefertigt, kann das Fährschiff 56 Güterwagen und 24 Lastzüge befördern ...

  • Wirtschaft stark auf Export orientiert

    Auf einigen Gebieten kann Dänemarks Wirtschaft Weltspitzenleistungen anbieten. Erwähnt seien an dieser Stelle die effektiven und energiesparenden Erzeugnisse der Meß-, Steuer- und Regeltechnik oder Hi-Fi-Anlagen, die ob ihrer Qualität und Design- Gebung Weltruf haben. Seit 1972 fördert man im Nordseeschelf Erdöl, seit 1984 auch Erdgas, das sowohl den eigenen Bedarf deckt als auch exportiert wird ...

  • 400 Inseln unter dem Dannebrog

    # Vnter dem Dannebrog, der roten Nationalfahne mit dem weißen Andreaskreuz, vereinen sich die Halbinsel Jütland und über 400 Inseln zum Königreich Dänemark. Hier leben 5129254 Menschen auf einer Fläche von etwa 43 000 Quadratkilometern. Grönland (2,175 Millionen Quadratkilometer mit 53 000 Einwohnern) und die Färöer-Inseln (1399 Quadratkilometer mit 46 000 Bürgern) besitzen einen autonomen Status innerhalb des Königreiches ...

  • Arbeit für Freundschaft und Frieden über Sund und Meer

    Für den Frieden in Europa war es wichtig, Kenntnisse über den jungen, antifaschistischen deutschen Staat der Arbeiter und Bauern zu verbreiten. Diesem Anliegen hatten sich Persönlichkeiten unterschiedlicher Parteien und ideologischer Auffassungen verschrieben, als sie am 19. Dezember 1960 die Freundschaftsgesellschaft Dänemark—DDR ins Leben riefen ...

  • Ein breites Spektrum bilateraler Kontakte

    Und diese sind beachtlich: So weilten der Vorsitzende des Parlaments des Königreiches Dänemark, Svend Jakobsen, und weitere Folketingabgeordnete in der DDR. Der sozialdemokratische Politiker wertete den Besuch als einen Beitrag zur vertrauensvollen Verbesserung der Beziehungen. Zuvor hatte der dänische Bildungsminister Bertel Haarder den stellvertretenden DDR-Hoch- und Fachschulminister Prof ...

  • Dänemark bekundet Interesse an Dialogpolitik und Stabilität

    Für eine Lösung der Menschheitsfragen auf dem Weg von Vernunft und Entspannung

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen P r e u 6 I e r Das Inselreich zwischen der Nord' und der Ostsee hat in den letzten Jahrzehnten eine bemerkenswerte Entwicklung vollzogen. Von einem Land, in dem fast ausschließlich die Landwirtschaft dominierte, ist Dänemark zu einem modernen Industrie-Agrar-Staat geworden ...

Seite 5
  • Auftakt für bulgarische Kulturtage in der DDR

    Junge Künstler zeigen ihre Werke / Festliches Konzert

    Berlin (ADN). Mit der Gemeinschaftsausstellung junger Grafiker und Bildhauer aus der DDR und Bulgarien „Erkundungen" wurden am Montag in Berlin die „Tage der bulgarischen Kultur** in der DDR eröffnet Bis zum Sonnabend, finden mehr als 1QP Veranstaltungen statt, bei denen rund 450 Künstler aus dem Balkanland Spitzenleistungen ihres Kunst- und Kulturschaffens präsentieren ...

  • Weitere Kondolenzen aus dem Ausland

    Berlin (ADN). Der Partei- und Staatsführung der DDR sind zum Tode Werner Felfes weitere Bekundungen aufrichtiger Anteilnahme aus dem Ausland zugegangen. Sein tiefempfundenes Beileid bringt gegenüber dem Zentralkomitee der SED und der Familie des Verstorbenen das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas zum Ausdruck ...

  • Internationales Kolloquium in Gedenkstätte Buchenwald

    Ausstellung antifaschistischer Kunst in Weimar -

    Weimar (ADN). Zum 30. Jahrestag der Einweihung der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald wurden am Montag ein wissenschaftliches Kolloquium und eine Kunstausstellung eröffnet. Dazu waren ehemalige Buchenwaldhäftlinge aus 16 Ländern Europas sowie Delegationen von antifaschistischen Gedenkstätten aus der DDR, der CSSR, aus Polen und der UdSSR nach Weimar gekommen ...

  • Wadim Sagladin „an einen ausländischen Freund"

    Moskau (ADN). Gegen die Auffassung, die Offenlegung der Vergangenheit in der Sowjetunion erfolge nicht selten in schwarzen und tragischen Tönen und schaffe denen Schwierigkeiten, die den Sozialismus immer propagiert und verteidigt haben, wendet sich Wadim Sagladin, 1. Stellvertreter des Leiters der Internationalen Abteilung des ZK der KPdSU, in einem von „Nowaja Wremja" in ihrer jüngsten Ausgabe veröffentlichten Beitrag mit dem Titel „Rückschau — Brief an einen ausländischen Freund" ...

  • Gewerkschaftskonferenz mit Teilnehmern aus 80 Ländern

    Ab heute beraten Vertreter der Bauschaffenden in Berlin

    Berlin (ADN/ND). Zur X. internationalen Konferenz der Gewerkschaften der Bau-, Holz und Baumaterialienindustrie sind die Interessenvertreter von rund 20 Millionen Werktätigen dieser Industriezweige aus aller Welt in die DDR-Hauptstadt gekommen. Die am Dienstag beginnende Konferenz wird von der internationalen Vereinigung der Gewerkschaften der Werktätigen der Bau-, Holz- und Baumaterialienindustrie (UITBB) veranstaltet ...

  • Kondolenz im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten

    Diplomatisches Korps bekundete Anteilnahme zum Ableben von Werner Felfe

    Berlin (ADN). Zum Ableben von Werner Felfe bekundeten am Montag in Berlin in der DDR akkreditierte Chefs diplomatischer Missionen ihre tiefe Anteilnahme. Sie verneigten sich vor dem trauerumflorten Bildnis des hervorragenden Parteifunktionärs und Staatsmannes der DDR und trugen sich in das Kondolenzbuch ein, das im Hause des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten ausgelegt war ...

  • Preisträger internationaler Schülerolympiaden geehrt

    Gedankenaustausch im FDJ-Zentralrat zu Talenteförderung

    Berlin (ADN). Die Mitglieder der DDR-Mannschaften, die in diesem Sommer an den internationalen Schülerolympiaden für Physik, Chemie und Mathematik mit Erfolg teilgenommen haben, wurden am Montag in Berlin vom FDJ-Zentralrat mit der Artur- Becker-Medaille ausgezeichnet In einem Meinungsaustausch mit Wilfried ...

  • Gratulation für Prof. Dr. Werner Scheler

    Kurt Hager überbrachte Grüße des ZK der SED zum Geburtstag Berlin (ADN). Herzliche Grüße und Glückwünsche zum 65. Geburtstag nahm am Montag der Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Werner Scheler, entgegen. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, überbrachte dem langjährigen Mitglied des Zentralkomitees der SED die Gratulation der Partei der Arbeiterklasse ...

  • FDGB-Abordnung Erdölraffinerie bei Oran

    Gespräche Harry Tischs mit Gewerkschaftern Algeriens

    Algier (ADN). Die gegenwärtig in Algerien weilende Delegation des FDGB-Bundesvorstandes unter Leitung von Harry Tisch besuchte am Montag die Erdölraffinerie Arzew nahe der westalgerischen Hafenstadt Oran. Zwischen Oran und Mostaganem ist hier die größte Industriezone des nordafrikanischen Landes entstanden ...

  • Durch Mauerbau wurde Kriegsgefahr abgewendet

    Wiedervereinigung „spezifische Lebenslüge" der BRD

    Berlin (West) (ADN). Der 13. August 1961 war nach Ansicht des SPD-Ehrenvorsitzenden Willy Brandt für die Westmächte auch „ein Datum der Erleichterung". Während eines Vortrages am Wochenende in Berlin (West) erklärte Brandt, der Mauerbau habe keine alliierten Rechte in den Westsektoren berührt, und die seinerzeit befürchtete Kriegsgefahr sei abgewendet worden ...

  • Begegnung mit Kirchenpräsident

    Dessau (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Kurt Löffler, traf am Montag in Dessau mit Kirchenpräsident Eberhard Natho zusammen. Der Kirchenpräsident gab im Verlaufe der in freundschaftlicher Atmosphäre stattgefundenen Begegnung einen Einblick in das Leben der Evangelischen Landeskirche Anhalt Er verwies auf das konstruktive gemeinsame Wirken in der Gesellschaft und das fruchtbare Miteinander von Kirche und Staat für die Erhaltung des Lebens ...

  • Trainingskurs für IAEA- Inspektoren

    Vorträge über die Kontrolle von Kernmaterial in der DDR Berlin (ADN). Ein Trainingskurs der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) für Wissenschaftler und Ingenieure aus fünf Entwicklungsländern begann am Montag in Berlin. Er findet im Rahmen des Unterstützungsprogramms der DDR für das Kernmaterialkontrollsystem ...

  • Tagung zu Fragen des Wirtschaftswachstums

    Berlin (ADN). Eine zweitägige Konferenz zu Fragen der Sicherung eines stabilen und dynamischen Wirtschaftswachstums in dea 90er Jahren begann am Montag in Berlin. Rund 150 Wissenschaftler und Praktiker aus Instituten, Betrieben und zentralen staatlichen Organen der DDR erörtern vor allem Möglichkeiten der umfassenden Intensivierung ...

  • Unterredung mit Zyperns Gesundheitsminister

    Berlin (ADN). Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, empfing am Montag den Gesundheitsminister der Republik Zypern, Panikos Papageorghiou, zu einem Gespräch. Er erläuterte dem Gast die auf die Sicherung des Friedens gerichtete Politik der DDR sowie Wesen und Inhalt unserer Sozialpolitik ...

  • Erfolg in Berlin (West) für Dresdner Theater

    Berlin (West) (ADN): Zu einem künstlerischen Ereignis von Rang wurde am Wochenende in Berlin (West) die zweimalige Aufführung von Friedrich Hebbels „Die Nibelungen" durch das Ensemble des Staätsschauspiels Dresden. Das Gastspiel findet im Rahmen der „Berliner Festwochen" statt Der jeweils fünfstündige Theaterabend fand ein gleichermaßen interessiertes wie beeindrucktes Publikum ...

  • Cocktail zum Tag der äthiopischen Revolution

    Berlin (ADN). Anläßlich des 14. Jahrestages der äthiopischen Revolution gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksdemokratischen Republik Äthiopien in der DDR, Lemma Gutema Debel, am Montag in Berlin einen Cocktail. Seiner Einladung waren gefolgt das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Horst Dohlus, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Dr ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Erhard Schmeißer Die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Erhard Schmeißer in Berlin. In der Grußadresse heißt es: .Mehr als dreieinhalb Jahrzehnte bist Du Mitglied unserer Partei. Stets setzt Du Dich mit ganzer Kraft als klassenbewußter und politisch aktiver Genosse für die Stärkung des Sozialismus und die Erhaltung des Friedens ein ...

  • Computereinsatz für den Umweltschulz erörtert

    Berlin (ADN). Die Anwendung von Modellierungs- und Simulationstechniken auf Computern für Probleme des Umweltschutzes, der Wasserwirtschaft und der industriellen Automatisierung diskutieren die Teilnehmer des 3. internationalen Symposiums „Systemanalyse und Simulation" seit Montag in Berlin. An den fünftägigen Beratungen nehmen^ etwa 400 Wissenschaftler aus 30 Ländern, darunter aus der DDR, der BRD, der CSSR, aus Großbritannien, Österreich und der Sowjetunion, teil ...

  • Seminar von Historikern DDR und Chinas

    Berlin (ADN). Das erste bilaterale Seminar von Historikern der DDR und der Volksrepublik China begann am Montag in Berlin. Wissenschaftler des Instituts für Allgemeine Geschichte und des Zentralinstituts für Geschichte der Akademie der Wissenschaften sowie von der Humboldt-Universität zu Berlin und der Akademie für Gesellschaftswissenschaften der DDR beraten mit Vertretern des Instituts für Weltgeschichte der chinesischen Akademie für Gesellschaftswissenschaften, des ...

  • Studiendelegation aus Mocambique begrüßt

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Organisation der Werktätigen Mocambiques (OTM) unter Leitung ihres Generalsekretärs, Augusto Macamo, wurde am Montag von Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, herzlich begrüßt. Die mocambiquischen Gäste werden während ihres ...

  • Botschafter der DDR bei Präsident Irans

    Teheran (ADN). Der Präsident der Islamischen Republik Iran, Hojatoleslam Seyed Ali Khamenei, hat am Sonntag in Teheran den Botschafter der DDR in der IRI, Dr. Wolfgang Bator, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Der Botschafter überbrachte Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatrates der DDR, Erich Honecker, die erwidert wurden ...

  • Slowenischer Politiker in Berlin empfangen

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Berufsbildung, Bodo Weidemann, empfing am Montag in Berlin den Leiter des Amtes für Schulwesen der Sozialistischen Republik Slowenien, Peter Winkler, zu einem Gespräch. Der Gast wird während seines mehrtägigen Aufenthaltes in der DDR Einrichtungen der Berufsbildung in den Bezirken Potsdam und Frankfurt (Oder) besuchen und sich mit der Berufsbildung in der DDR vertraut machen ...

  • Preisanstieg in der BRD seit 1980 um 22,6 Prozent

    Bonn (ADN). Der Preisanstieg bei Gütern des täglichen Bedarfs in der BRD hat im August dieses Jahres den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren erreicht. Das Statistische Bundesamt teilte mit, die Teuerungsrate sei gegenüber dem Juli von 1,0 Prozent auf 1,2 Prozent geklettert. Zuletzt war die Inflationsrate im Januar 198fl mit 1,3 Prozent höher gewesen ...

Seite 6
  • Flaggenhissung unter den Klängen der Hymne

    Pressekonferenz mit Mannschaftsleiter Prof. Horst Röder

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Rund 40 Länderfahnen weh- | ten bereits im ' olympischen Dorf, als am Montag die Flagge der I Deutschen Demokratischen Republik unter ■"' "^ den Klängen der Hymne gehißt wurde. Mannschaftsleiter Prof. Dr. Horst Röder hatte gemeinsam mit dem Mannschaftsleiter Australiens neben dem Dorfbürgermeister Kim Yong-Shik Aufstellung genommen, als die Schwimmweltrekordlerin Kristin Otto dem Flaggenkommando das Banner übergab ...

  • Vergebliche Bitte um eine Freikarte

    Einer der berühmtesten Olympioniken der USA bat vergeblich um eine Freikarte: James Thorpe. Der Indianer hatte 1912 in Stockholm den Fünf- und den Zehnkampf gewonnen, war aber im Jahr darauf der Verletzung der Amateurregeln bezichtigt und disqualifiziert worden. Gestellt hatte diesen Antrag das NOK der ...

  • Boxring auf Ponton im Wasser errichtet

    Wer wurde imstande sein, in den schweren Nachkriegsjahren Olympische Spiele zu veranstalten? London übernahm 1948 die Aufgabe, die Dänen lieferten 160 000 Eier, Frankreich Schokolade, Argentinien Rinder, und zudem entschied das zuständige britische Ministerium, daß die Teilnehmer der Spiele mit den Rationen von „Schwerarbeitern" versorgt würden' Die fehlende Boxhalle schuf man mit einem Trick: Nach Ende der Schwimmwettbewerbe montierte man ein Ponton im Wasser und errichtete darauf den Ring ...

  • Dritter Tagessieg Uwe Raabs

    Massenspurt bei der 6. Etappe der DDR-Radrundfahrt

    Seinen dritten Tagessieg feierte Olympiastarter Uwe Raab (DDR) auf der sechsten Etappe' der 36.* internationalen DDR-Radrund* fahrt,' die „Rund um den Kreis Luckau" über 188 km führte. Er verwies im Spurt des nahezu kompletten Feldes den Erfurter Nachwuchsfahrer Ronald Rauch und den Vierten der diesjährigen DDR-Straßenmeisterschaft, Bert Dietz (Leipzig I), auf die Plätze ...

  • Wettervorhersagen

    Als man im Februar nach Calgary kam, bekam man dort Broschüren zu lesen, wonach während der Dauer der Spiele mit Sonnenschein, Schnee und Windstille zu rechnen ist. Man erinnert sich: Die Sonne war selten zu sehen, an Schnee fehlte es überall, und der Sturm wehte soviel Sand in die Bobbahn, daß ein Spaßvogel unter den Piloten seinen Hintermann im Ziel fragte: ...

  • Nach Prognosen sind Medaillen vergeben

    Nationales Selbstbewußtsein bestimmt die Voraussagen

    Ein Meinungsforschungsinstitut in Südkorea'hat dieser Tage das Ergebnis einer Umfrage veröffentlicht, welches Land während der Spiele von Söul zu den meisten Siegen gelangen dürfte. Das Resultat: Die Hälfte der Bevölkerung erwartet die Athleten der UdSSR als erfolgreichste Medaillensammler, ein Drittel sieht die USA in Front ...

  • 94« Session des IOC eröffnet

    Vergabe der Winterspiele 1994 wichtigster Tagesordnungspunkt Die 94. Session des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wurde am Montagabend (Ortszeit) im Nationaltheater von Söul eröffnet. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist die Vergabe der XVII. Olympischen Winterspiele 1994. Bewerberstädte dafür sind Sofia (Bulgarien), östersund (Schweden), Lillehammer (Norwegen) und Anchorage (USA) ...

  • Von vier Schimmeln gezogen zu königlichem Ritterschlag

    1948 hatte man Mühe, die Olympioniken zu versorgen

    Obwohl 1924 in Paris schon ein olympisches Dorf errichtet worden war, präsentierte erst Los Angeles 1932 ein Dorf, das allen Ansprüchen genügte und auch Trainingsmöglichkeiten bot Das Motiv für die Errichtung der Barackensiedlung: Die Welt stöhnte noch unter den Folgen der Weltwirtschaftskrise, und kaum jemand hätte Geld gehabt, die teuren Hotelpreise für die Aktiven zu bezahlen ...

  • Haftlingsnummer Wiktor Tschukarins

    Endlich konnte Helsinki 1952 Ausrichter der Spiele sein. Es wurden die Spiele, bei denen ein einst verfemter Langstreckler — Nurmi — die Flamme ins Stadion trug und ein anderer Läufer — Zatopek — als erster in der Geschichte der Spiele die 5000 m, 10 000 m und den Marathonlauf gewinnen konnte. Vier Gold- und zwei Silbermedaillen erkämpfte sich Wiktor Tschukarin, der umjubelte Turner aus der zum ersten Male an den Spielen teilnehmenden Mannschaft der UdSSR ...

  • Deutsches Theater Berlin Schumannstraße 13a • Berlin, 1040 Spielplanänderungen in den Kammerspielen

    Mittwoch, 14. 9. 1988, 19.30 Uhr Bunbury ■ Wilde statt Klytaimestra Montag, 19. 9. 1988, 19.30 Uhr Tagebuch eines Wahnsinnigen (Der Mitarbeiter) ■ Gogol/Buhss mit Michael Schweighöfer statt' Der doppelte Otto außerdem auch am 24. 9. 1988, 22.00 Uhr Freitag, 23. 9. 1988, 19.30 Uhr Die wahre Geschichte des Ah Q ■ Hein statt Klytaimestra Sonntag, 25 ...

  • Höllenfahrt des Doktor Faust

    Seidemann/Baumgart statt Der doppelte Otto Karten an der Kasse der Kammerspiele des Deutschen Theaters Dienstag bis Sonnabend 13.00-15.30 und 16.00-18.00 Uhr sowie 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn • Telefon 2871226 Telefonische Bestellungen nimmt die Besucherabteilung Montag bis Freitag 10.00-15.30 und 16 ...

  • Olympia-Mosaik

    In der Sueyong-Bay vor Pusan begann am Montag die erste von vier offiziellen Trainingsregatten der Segler. Während auf See die Aktiven probten, befaßten sich an Land die Zeremonienmeister mit den letzten technischen Einzelheiten für die Eröffnungsfeier im Olympia-Hafen.

Seite 7
  • DDR bekräftigt Solidarität mit afrikanischen Staaten

    UNO-Tagung zur ökonomischen Lage des Kontinents

    New York (ADN). Eine Tagung der Vereinten Nationen über die kritische Wirtschaltesituation in Afrika ist am Montag in New York eröffnet worden. Auf dem Treffen des Ad-Hoc-Gesamtkomitees der UNO-Vollversammlung wird der Stand der Verwirklichung des 1986 beschlossenen UNO-Aktionsprogramms für die Gesundung und Entwicklung Afrikas erörtert UNO-Generalsekretär Javier P6rez de Cu6Uar erklärte in 'der Eröffnungssitzung, wenn es auch Fortschritte ...

  • Äthiopien fördert regionale Entspannung und Kooperation

    Rede Mengistu Haile Mariams auf einer Kundgebung

    Von Thomas Burmeister, Addis Abeba Die Bereitschaft der Volksdemokratischen Republik Äthiopien zur weiteren Verbesserung der Beziehungen zu den Nachbarstaaten Somalia und Sudan bekräftigte Präsident Mengistu Haue Mariam während einer Ansprache anläßlich des 14. Jahrestages der äthiopischen yRe,y.Qlution^,per ...

  • Verhaftungswelle rollt über Chile

    Über 500 Menschen festgenommen / Clodomiro Almeyda rief Demokraten zur Einheit auf

    Santiago (ADN). In Chile sind am Wochenende bei Demonstrationen gegen das Pinochet-Regime über "500 Menschen verhaftet worden. Mehr als 50 Personen wurden verletzt, als die Polizei in mehreren Orten brutal auf Demonstranten losging, die bei Kundgebungen und Protestmärschen des 15. Jahrestages des blutigen Putsches von General Pinochet gedachten ...

  • Banden auf Haiti richteten Blutbad in einer Kirche an

    Gotteshaus niedergebrannt / Armee sah tatenlos zu

    Port-au-Prince (ADN). Mit Schußwaffen, Macheten und Knüppeln bewaffnete maskierte Banditen stürmten am Sonntag in Haitis Hauptstadt Port-au-Prince während der Messe eine Kirche, brachten mindestens drei Menschen um und brannten anschließend das Gotteshaus nieder. Etwa 60 Personen wurden verletzt. Augenzeugen gaben an, daß die Zahl der zu Tode Gekommenen aller Wahrscheinlichkeit nach höher liegt ...

  • Mosaik

    Sternwanderung begann in Polen

    Warschau. Die alljährlich stattfindende Sternwanderung der Freundschaft „Auf den Spuren Lenins" begann am Sonntag in der polnischen Wojewodschaft Nowy Sacz. Ziel der Teilnehmer aus sechs Ländern ist Zakopane, wo der Marsch am Freitag endet. Zug stieß mit PKW zusammen Bonn. Beim Zusammenstoß eines Zuges mit einem PKW an einem unbeschrankten Bahnübergang im Landkreis Donauried (BRD-Bundesland Bayern) wurden eine Person getötet und 17 Menschen verletzt ...

  • Ehemaliger Geheimdienstchef Israels für Rückzug aus besetzten Gebieten

    Festhalten an Okkupation wäre selbstmörderischer Kurs

    Washington (ADN). Der ehemalige Chef des israelischen militärischen Geheimdienstes Yehoshafat Harkabi hat die Regierung Israels zum Rückzug aus den besetzten-arabischen Gebieten aufgefordert. Vor Journalisten in Washington sagte er, Israel befinde sich auf einem selbstmörderischen Kurs, wenn es an der Okkupation festhalte ...

  • Dialog zwischen Präsidenten Mocambiques und Südafrikas

    Erste Begegnung Chissano-Botha zu bilateralen Fragen

    Maputo (ADN). Der Präsident der Volksrepublik Mocambique, Joaquim ChLssano, ist am Montag mit dem südafrikanischen Präsidenten Pieter Botha zu einem Meinungsaustausch über die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten zusammengetroffen, meldete Radio Mocambique. Die Begegnung — die erste beider Staatsoberhäupter — fand in der Ortschaft Songo im Nordwesten Mocambiques statt ...

  • Aktivitäten ukrainischer Nationalisten vereitelt

    Moskau (ADN). Sowjetische und polnische Sicherheitsorgane haben in gemeinsamem Vorgehen subversive Aktivitäten der im westlichen Ausland ansässigen Organisation der Ukrainischen Nationalisten (OUN) aufgedeckt, berichtete am Montag die „Prawda". Im Ergebnis der 20 Jahre dauernden Operation wurden gegen ...

  • „Prawda"zur Versorgung mit Zucker in der Sowjetunion _

    Moskau (ADN). Gegenwärtig werde nur in der Hauptstadt und in einigen Regionen der UdSSR Zucker ohne Talons verkauft, schrieb die „Prawda" am Montag. Eine Ursache für die Einführung der Talons sei, daß man sich auf die Bekämpfung des Alkoholismus schlechter vorbereitet habe, als es hätte sein müssen. Es habe der naive Glaube geherrscht, daß administrative Maßnahmen allmächtig seien ...

  • Westen soll endlich Taten bei der Abrüstung zeigen

    UdSSR kam NATO im konventionellen Bereich entgegen

    Bonn (ADN). BRD-Außenminister Hans-Dietrich Genscher hat den Westen aufgefordert, zu Abrüstung und Rüstungsreduzierung im konventionellen Bereich bereit zu sein und seinen Worten endlich Taten folgen zu lassen. In einem Rundfunkinterview sagte Genscher am Montag, die Sowjetunion sei in wichtigen Fragen auf westliche Bedenken und Erwartungen in diesem Bereich eingegangen und der NATO ein großes Stück entgegengekommen ...

  • Sowjetunion hofft auf Fortschritt bei Dialog mit US-Außenminister

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion hoffe, daß die am 22. und 23. September in Washington stattfindenden Gespräche zwischen den Außenministern der UdSSR und der USA, Eduard Schewardnadse und George Shultz, einen neuen Schritt zur Fortsetzung des konstruktiven politischen Dialogs im Interesse der Festigung des Friedens und der Sicherheit in der Welt und der Verbesserung der Beziehungen zwischen beiden Ländern darstellen werden ...

  • Nürnberg: Faschistischer Polizeimeister wegen Judenmordes angeklagt

    Nürnberg (ADN). Nach jahrelanger Verzögerungstaktik durch die Justizorgane der BRD ist am Montag vor dem Schwurgericht in Nürnberg ein Prozeß gegen den Judenmörder und ehemaligen faschistischen Polizeimeister Wil- ' heim Meister eröffnet worden. Meister, der bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1966 im Polizeidienst der BRD tätig war, hatte 1942 im okkupierten Polen bei einer Ausrottungsaktion der Faschisten einen blinden jüdischen Uhrmacher und eine Greisin ermordet ...

  • Parteivorstand der SPD wählte neues Präsidium

    Bonn (ADN). Der auf dem Parteitag der SPD in Münster gewählte Parteivorstand hat am Montag in Bonn auf seiner konstituierenden Sitzung ein neues Präsidium gewählt. Entsprechend den Statuten der SPD gehören ihm der Parteivorsitzende Hans- Jochen Vogel, seine Stellvertreter Johannes Rau, Oskar Lafontaine und Hertha Däubler-Gmelin, Schatzmeister Ulrich Klose und Bundesgeschäftsführerin Anke Fuchs an ...

  • Regierungschefs der UdSSR und Finnlands berieten in Moskau

    Moskau (ADN). Die Regierungschefs der UdSSR und Finnlands, Nikolai Ryshkow und Harri Holkeri, haben am Montag in Moskau Verhandlungen geführt. Beide Seiten stimmten TASS zufolge darin überein, daß die erzielten Fortschritte bei der Verbesserung der internationalen Lage gefestigt und durch neue Anstrengungen bei der Abrüstung und der Regelung regionaler Konflikte ausgebaut werden müssen ...

  • Moskau: Gespräche Schewardnadse-Mock

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Österreich sehen nach Angaben ihrer Außenminister Eduard Schewardnadse und Alois Mock ihre wichtigste Aufgabe darin, Frieden und Sicherheit durch Abrüstung und Zusammenarbeit dauerhaft zu machen. Bei ihren offiziellen Gesprächen am Montag in Moskau begrüßten sie zugleich den sich abzeichnenden Übergang von der Kopfrontation zur Vertiefung des politischen Ost-West-Dialogs ...

  • 29500 Mann bei weiterer NATO-Ubung in der BRD

    Brüssel (ADN). Unter der Codebezeichnung „Golden Crown" hat am Montag in der BRD eine weitere Übung im Rahmen der großangelegten NATO-Herbstmanöverserie „Autumn Forge 88" begonnen. Bis zum 23. September sind daran in den Bundesländern Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen 29 500 belgische, britische und BRD-Soldaten beteiligt ...

  • BRD: Erste Pershmgteile in USA zurückgebracht

    Ramstein (ADN). Die ersten Teile der in der BRD stationierten Pershing-Il-Raketen sind am Montag vom Luftwaffenstützpunkt Ramstein in die USA zurückgebracht worden. Sie gehörten zu einer Batterie von neun Raketen, die am 1. September als erste von insgesamt 108 im Rahmen des amerikanisch-sowjetischen Abkommens über die Vernichtung der Mittelstreckenraketen vom USA-Stützpunkt Heilbronn-Waldheide abgezogen worden, waren ...

  • Manöver ,Bold Grouse 88 begann in Dänemark

    Kopenhagen (ADN). Auf der dänischen Insel Seeland hat am Montag im Rahmen der NATO- Herbstmanöverserie die Übung „Bold Grouse 88" begonnen. An dem bis Freitag dauernden Manöver beteiligen sich fast 20 000 Soldaten aus Großbritannien, der BRD und Dänemark. Zum Einsatz kommen 3500 Fahrzeuge. Bei dem Manöver werden auf der Grundlage des Stockholmer Dokuments 32 Beobachter aus KSZE- Teilnehmerstaaten zugegen sein, darunter Oberst Johannes Teschner und Oberstleutnant Dieter Hantuschke aus der DDR ...

  • Kontrollkommission für den INF-Vertrag berät

    Genf (ADN). Die sowjetischamerikanische Sonderkommissipn zur Kontrolle des INF-Vertrages ist am Montag in Genf zu ihrer zweiten Beratung zusammengetreten, meldete TASS. Das Gremium war auf der Grundlage des im Dezember vorigen Jahres in Washington- unterzeichneten Räketenvertrages gebildet worden. Zu ihren Aufgaben gehören die Klärung von Fragen zur Erfüllung der eingegangenen Verpflichtungen sowie die Abstimmung von Maßnahmen zur Erhöhung der Effektivität des Vertrages ...

  • UdSSR-Marssonde nicht mehr funktionsfähig

    Moskau (ADN). Die sowjetische Marssonde Phobos 1 muß wahrscheinlich durch eine Störung in der Energieversorgung aufgegeben werden. Ursache dafür sei, wie der Direktor des Instituts für Kosmosforschung der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Roald Sagdejew, informierte, ein falsches Kommando der Bodenkontrolle gewesen ...

  • Argentiniens Werktätige traten in Generalstreik

    Buenos Aires (ADN). Argentinien erlebte am Montag einen landesweiten 24stündigen Generalstreik. Das öffentliche Leben wurde weitgehend lahmgelegt Zu dem Ausstand hatte der Gewerkschaftsverband CGT aufgerufen, um gegen die schweren Zwischenfälle während einer Kundgebung der Gewerkschaften am vergangenen Freitag in dolf Cordes ist am Montag abend Buenos Aires zu protestieren ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Zahnbürste des französischen Kaisers Napoleon I. soll für 48 000 DM versteigert werden. Das persönliche Wappen des ehemaligen Benutzers ziert das mit Silber und Gold geschmückte Instrument. Dieses soll nach Angaben des Münchener Auktionshauses zufolge von einem englischen Offizier nach der Schlacht von Waterloo im Jahre 1815 gefunden worden sein ...

  • Teheraner Handelsmesse mif DDR-Befeiliqung

    Teheran (ADN)1?1 Die 14. internationale Handelsmesse von Teheran wurde am Montag in der iranischen Hauptstadt eröffnet. Die Delegation der DDR unter Leitung des Ministers für Schwermaschinen- und Anlagenbaiüi Dr.-Ing. Hans-Joachim Lauck, wurde vom iranischen Präsidenten Ali Khamenei begrüßt. Die DDR beteiligt sich zum 14 ...

  • Weitere Konsultation von Warschauer Vertrag und NATO in Wien

    Wien (ADN). Ein weiteres Treffen im Rahmen der Konsultationen von Vertretern der Mitgliedsländer des Warschauer Vertrages und der NATO hat am Montag in Wien stattgefunden. Es diente der Ausarbeitung des Mandats der künftigen Verhandlungen über die Reduzierung der Streitkräfte und konventionellen Rüstungen in Europa vom Atlantik bis zum Ural ...

  • Iranischer Premier vom Parlament bestätigt

    Teheran (ADN). Das iranische Parlament hat am Montag Ministerpräsident Hossein Moussawi und 18 der 21 Minister des Kabinetts das Vertrauen ausgesprochen. Verweigert wurde es den Ministern für die Revolutionsgarden, für Landwirtschaft und für Bildung. In der vergangenen Woche hatte der Regierungschef seinen Rücktritt angeboten ...

  • BRD-Manager Cordes in Beirut freigelassen

    Beirut (ADN). Der Manager des BRD-Unternehmens Hoechst Rudolf Cordes ist am Montagabend nach beinahe 20 Monaten Geiselhaft von seinen Entführern freigelassen und dem libanesischen Innenminister im Westteil von Beirut übergeben worden, meldete DPA. Cordes war am 17. Januar 1987 in Beirut entführt worden ...

  • Raumtransporter an Station Mir angekoppelt

    Moskau (ADN). Das Transportraumschiff Progress 38 hat am Montag um 3.22 Uhr (MESZ) an den bemannten Raumkomplex Mir angekoppelt. Der Vorgang erfolgte mit Hilfe der Bordautomatik. An Bord des Tränsporters sind Brennstoff, Lebensmittel, Ausrüstungen sowie Post.

Seite 8
  • lebenswichtige Diätnahrung in hoher Güte vom VEB Berlin-Chemie

    Jugendbrigade „Werner Steinbrink" hat ihre Verpflichtungen per 31. August eingelöst Von Heidi D i e h I

    Der achtjährige Christian A. und weitere 19 Kinder hatten in einem Ferienlager im Bezirk Leipzig unvergeßlich schöne Tage. Man könnte meinen, das sei nichts Besonderes. Tausende Kinder erholen sich jährlich in Ferienlagern von Rostock bis Suhl. Für Christian und die anderen jedoch war es schon bemerkenswert, sie leiden an einer Erbkrankheit, die, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt wird, zu schweren Hirnschäden führt ...

  • Junge Falkendame befindet sich fetzt auf Wandersthaft

    50 Paare dieser Greifvögel gibt es in unserer Stadt

    Mit großem Interesse haben viele Leser im Mai und Juni die Berichte verfolgt, in denen wir darüber informierten, wie eine Wanderfalkenfamilie mitten in unserer Stadt heimisch wurde. Was gibt es Neues bei den Greifvögeln, fragten uns jetzt unter anderen Karin Weile aus Lichtenberg und Ewald Kraus aus Weißensee ...

  • Von Kastanie bis Kupfer und viel Rot

    Modekommission der Figaros stellte Frisurentrend vor

    Zweimal im Jahr ist Figaros Hoch-Zeit. Im Frühjahr und Herbst lädt die Modekommission ins Kino International ein. Auf der gedruckten Einladung steht: „Wir empfehlen, Ferngläser mitzubringen ". Haarscharf müssen Meister und Meisterinnen der Fönformung sich optisch aneignen; was sie in den nächsten Tagen und Wochen überall in Fachkreisen publizieren sollen ...

  • Den Sozialismus in seinem Lauf...

    Der Wirt des kleinen HO-Lokals am Teufelssee wird sein gastliches Haus am Sonntag, dem 25. September, bereits in aller Frühe öffnen, denn kurz nach 7 Uhr wird der Strom der ND-Wanderer zum Jubiläumskurs rund um die Müggelberge einsetzen. Hier erfolgt der Start. Vor über hundert Jahren gab es an dieser Stelle bereits eine Waldschenke ...

  • Werkstattage der Klubs der Hellersdorfer Jugend

    Erfahrungsaustausch mit vielen Ideen für Veranstaltungen

    Vom 8. bis 10. September arbeitete in der Lubminer Straße die Werkstatt der vier Jugendklubs von Hellersdorf. In Seminaren erörterten h'aupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Klubaktivs die weitere Entwicklung des Stadtbezirks, die Altersstruktur der Einwohner und die damit verbundenen Aufgaben der FDJ- Jugendklubs bei der Gestaltung des kulturellen Lebens ...

  • Die kurze Nachricht

    VORTRAG. Im Heimatgeschichtlichen Kabinett Köpenick, Elcknerplatz 8, findet am heutigen Dienstag, Beginn 18.30 Uhr, ein Vortrag zum Thema „Wanderung durch die Mark Brandenburg" statt Referent ist Horst Scharsich. LESUNG. Auf Einladung des PEN-Zentrums DDR liest der Schriftsteller Max von der Grün (BRD) „Wie war das eigentlich? - Kindheit und Jugend im 3 ...

  • Fotos von Tina Modotti am Helsingforser Platz

    Eine Ausstellung mit Fotos von Tina Modotti (1896-1942) ist in der Fotogalerie am Helsingforser Platz eröffnet worden. Gezeigt werden rund 100 Arbeiten der Fotografin und Revolutionärin, die unter anderem während ihres Aufenthalts in Mexiko entstanden. Mit ihrer Kamera fand Tina Modotti eine eigene Bildsprache, die sich aus der ehrlichen Darstellung der Armen und Arbeitenden ergab ...

  • Verkehrsänderungen

    Wegen Straßenbauarbeiten sind am Verkehrsknotenpunkt Grünauer Straße/Sterndamm in Niederschöneweide in den Nächten vom 13. bis 16. September jeweils zwischen 22 und 4 Uhr sowie durchgehend vom 16. September, 20 Uhr, bis 19. September, 4 Uhr, Verkehrsänderungen erforderlich. Wie der Magistrat mitteilt, wird die Zufahrt zum Sterndamm in den genannten Zeiten vollständig gesperrt ...

  • Freie Studienplätze an Mediziner-Fachschulen

    Für Berliner Oberschüler stehen zum Studienbeginn 1989 an den Berliner medizinischen Fachschulen noch freie Plätze zur Verfügung. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, sich in den Fachrichtungen Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Krippenpädagogik, Diätassistenz, stomatologische Assistenz, medizinisch-technische Radiologie-Assistenz sowie für eine Ausbildung in dem neuen Fachschulberuf pharmazeutischer Assistent zu bewerben ...

  • Kleingärtnerfleiß trägt reiche Früchte

    In den KMngartenanlagen des VKSK zwischen Pankow und Köpenick isi der Gärtnerfleiß ertragreich. So verkauften die Berliner in diesem Jahr über ihren eigenen Bedarf hinaus 678 Tonnen Obst und 579 Tonnen Gemüse. Vielerorts bemüht man sich, die Früchte des Gartens taufrisch an die Kunden zu bringen. In der Anlage Bielefeldt hat das Toni Rumschewitz in der Hand ...

  • Zusätzliche Gewinne im Tele-Lotto

    Bargeldgewinne zu 25 000, 10 000, 5000 und 3000 Mark sowie PKW Trabant 601 S lost der VEB Vereinigte Wettspielbetriebe im Tele-Lotto 5 aus 35 in der 39. Spielwoche zu den Ziehungen am 25. und 28. September 1988 anläßlich des Nationalfeiertages der DDR zusätzlich aus. Beteiligt sind alle Tele-Lotto-Spielscheine mit einem Mindestspieleinsatz von 4 Mark ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus für leitende Propagandisten und Gesprächsleiter der Schulen der sozialistischen Arbeit. Die nächste Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 15. September 1988, um 15 Uhr ausnahmsweise in der Bildungsstätte des Bezirksvorstandes Berlin des FDGB, Wallstraße 61-65, statt. Thema: Gemeinsame Sicherheit - für die Zukunft der Menschheit ...

Seite
Bewegender Abschied von unserem Genossen Werner Felfe Erste Gruppen Versammlungen gaben Ergebnisse zeigen, wozu der Sozialismus in der Lage ist Vollbeschäftigung und Volkswohlstand Verpflichtung wurde eingelöst: Kombinat Carl Zeiss Jena übergab 1-Megabit-Speicherschaltkreis Ministerpräsident Dänemarks trifft heute zu Besuch in der DDR ein DDR-Fahne weht im olympischen Dorf Blutiger Terror gegen Demonstranten in Chile
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen