23. Okt.

Ausgabe vom 31.01.1986

Seite 1
  • Erich Honecker: Wir sind für Frieden auf der Erde und im Kosmos

    Interview des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR für die BRD-Wochenzeitung „Die Zeit"

    Berlin (ADN). Die BRD- Wochenzeitung „Die Zeit" veröffentlicht in ihrer Ausgabe vom 31. Januar 1986 das Interview, das der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, wie bereits gemeldet, in der vergangenen Woche dem Chefredakteur Dr. Theo Sommer und der DDR- Korrespondentin der ...

  • Meinungsaustausch Erich Honeckers mit Denis Healey

    Aktuelle Fragen der internationalen Lage erörtert Jüngste Abrüstungsvorschläge der Sowjetunion begrüßt

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Donnerstag im Amtssitz des Staatsrates Denis Healey, Mittlied des Schattenkabinetts und außenpolitischer Sprecher der Labour Party Großbritanniens. Im Mittelpunkt des freundschaftlichen und offenen Meinungsaustausches standen aktuelle Fragen der internationalen Lage, die Politik beider Parteien sowie die Beziehungen zwischen der DDR und Großbritannien ...

  • Freundschaftliches Treffen mit Gustav Husak in Prag

    Brüderliche Grüße Erich Honeckers von Günter Mittag überbracht / Zusammenarbeit DDR—CSSR beraten

    Von unserem Prager Korrespondenten Olaf S t a n d k • Prag. Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der, CSSR, Gustav Husak, hat am Donnerstag in Prag Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des \ ZK der SED, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen. Günter Mittag, der zu ...

Seite 2
  • Friedensrat der DDR berief über Auf gaben im Internationalen Jahr des Friedens

    Reden von Oskar Fischer und Prof. Günther Drefahl / Repräsentanten aller Klassen und Schichten bekundeten Willen, durch Taten ihren Staat zu stärken / Botschaft von UNO-Generalsekretär Perez de Cuellar / Brief an Erich Honecker

    Berlin (ND). Ihre aktive Unterstützung für die jüngste umfassende Friedensinitiative der UdSSR brachten am Donnerstag über 700 Repräsentanten aller Klassen und Schichten auf einer Tagung des Friedensrates der DDR in Berlin zum Ausdruck, die anläßlich des Internationalen UNO-Jahres des Friedens stattfand ...

  • Erich Honecker sprach im Staatsrat mit Denis Healey

    (Fortsetzung von Seite 1) fährliche Weltraumangriffswaffen schaffen. Denis Healey erläuterte ausführlich die außenpolitische Strategie der Labour Party, die sich für die Entwicklung gleichberechtigter Zusammenarbeit zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung''iüf der Grundlage der in Helsinki 1975 ...

  • Ehrenbanner an verdiente Jugendkollektive verliehen

    Harry Tisch und Eberhard Aurich nahmen Auszeichnung vor

    Berlin (ND). Mit gemeinsamen Ehrenbannern des Bundesvorstandes des FDGB und des Zentralrates der FDJ „Beste Jugendbrigade im sozialistischen Wettbewerb 1985" wurden am Donnerstag in Berlin die Leistungen von 24 Jugendkollektfven zur Vorbereitung des XI. Parteitages der SED gewürdigt. Die Banner überreichten der Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und der 1 ...

  • Vorsitzender des Rqtes des Bezirks Erfurt empfing Landesbischof

    Erfurt (ADN). Der Vorsitzende des Rates des Bezirkes Erfurt, Arthur Swatek, empfing am Donnerstag den Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen, Dr. Werner Leich, zu einem Gespräch. Der Ratsvor-' sitzende unterstrich bei der Zusammenkunft die Bedeutung des von Michail Gorbatschow unterbreiteten Friedensplans ...

  • Handelsabkommen bis 1990 mit der SRV unterzeichnet

    Deutliche Erhöhung des Warenaustausches vereinbart

    Berlin (ADN). Das langfristige Abkommen über die gegenseitigen Warenlieferungen und Zahlungen zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Vietnam für den Zeitraum 1986—1990 wurde am Donnerstag in Berlin von den Ministern für Außenhandel beider Staaten, Horst Solle und Le Khac, unterzeichnet. Ausgehend ...

  • Treffen mit Labour-Politiker in der Volkskammer der DDR

    Berlin (ADN). Denis Healey, Mitglied des, Schattenkabinetts und außenpolitischer Sprecher der Labour Party Großbritanniens, wurde am'Donnerstag von Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Volkskammer der DDR, in der Volkskammer empfangen. Bei dem Gespräch, das in aufgeschlossener und offener Atmosphäre verlief, wurden aktuelle internationale Probleme und Fragen der Beziehungen zwischen den Parlamenten beider Staaten erörtert ...

  • Nachruf des Zentralkomitees der SED

    Am 30. Januar 1986 starb nach schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren unser Genosse Generalleutnant a. D. Willi Seifert. . In ihm verliert unsere Partei einen bewährten Kommunisten, der sein ganzes Leben den Zielen der revolutionären Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei gewidmet hat ...

  • Ireundschaf tliches Treffen mit Gustav Husdk in Prag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Warschauer Vertrages alle Kraft für die Verhinderung eines nuklearen Infernos einzusetzen. Sie würdigten dabei besonders die jüngsten Initiativen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, zur Befreiung der Menschheit von Atomwaffen bis Ende 1999. An dem Gespräch, das in einer sehr herzlichen, aufgeschlossenen Atmosphäre verlief, nahm Miloä JakeS, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch, teil ...

  • Kulturarbeitsplan DDR-Dänemark

    Positive Entwicklung der Beziehungen unterstrichen

    Berlin (ADN). Zwischen der DDR und Dänemark wurde am Donnerstag in Berlin ein Arbeitsplan über kulturelle Zusammenarbeit für die Jahre 1986 bis 1988 unterzeichnet. Das Programm, das auf dem zwischen beiden Staaten abgeschlossenen Kulturabkommen basiert, legt unter anderem Maßnahmen für den Austausch von Künstlern und Wissenschaftlern zu Studien- und Forschungsaufenthalten, die Zusammenarbeit von Hochschuleinrichtungen und die gegenseitige Durchführung von Ausstellungen fest ...

  • Gedankenaustausch im P.E.N.-Zentrum DDR

    Berlin (ADN). „Der Widerstand der Kirche im Dritten Reich" hieß dös Thema eines Klubabends des P. E. N.-Zentrums DDR am Don* nerstag in Berlin. Auf Einladung des Präsidenten Prof. Dr. Heinz Kamnitzer und des Generalsekretärs Walter Kaufmann sprach Altbischof D. Dr. Albrecht Schönherr über die Haltung der evangelischen Kirchen gegenüber dem Hitlerfaschismus ...

  • Unterredung mit chinesischer Abordnung

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Donnerstag der Leiter der Abteilung Propaganda des ZK der SED, Dr. Klaus Gabler, Mitglied des ZK, eine Delegation der Chinesischen Vereinigung für Wissenschaft und Technologie (CAST) unter Leitung ihres Präsidenten Prof. Dr. Zhou Peiyüan, stellvertretender Vorsitzender der Konsultativkonfrenz der chinesischen Völker und Vorsitzender der Gesellschaft für Frieden und Abrü- ...

  • Sowjetischer Politiker im Außenministerium der DDR

    Zusammenwirken der sozialistischen Staaten erörtert

    Berlin (ADN). Am Donnerstag empfing der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, den zu Konsultationen in der DDR weilenden Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Michail Kapiza zu einem freundschaftlichen Gespräch. Oskar Fischer und Michail Kapiza erörterten aktuelle Fragen des Zusammenwirkens der sozialistischen Staaten ...

  • ZK der SED gratuliert: Genossen Walter Vogt

    Herzlichste Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Walter Vogt in Berlin. In der Grußadresse heißt es: .Wir danken Dir für Deinen großen schöpferischen Beitrag zur Verwirklichung der Kulturpolitik unserer Partei und zur Entwicklungder sozialistischen Theaterkunst in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Präsident Sierra Leones empfing DDR-Botschafter

    Freetown (ADN). Der Präsident der Republik Sierra Leone, Generalmajor Joseph Saidu Momoh, hat den Botschafter der DDR, Gerhard Haida, zu einem Gespräch empfangen. Botschafter Haida, der anläßlich dqr Amtseinführung des neuen Staatsoberhauptes von Sierra Leone als Vertreter der DDR in Freetown weilte, überbrachte herzliche Glückwünsche und Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die Präsident Momoh ebenso herzlich erwiderte ...

  • Präsident Reagan dankt für Anteilnahme

    Berlin (ADN). Für die Beileidsbekundung des Vorsitzenden des Staatsrates, der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, anläßlich des tragischen Flugzeugunglücks in Neufundland hat der Präsident der Vereinigten Staaten, Ronald Reagan, gedankt. Es heißt in dem Schreiben des USÄ-Präsidenten: „Sehr geehrter Herr Vorsitzender I ich danke Ihnen für Ihre freundliche Beileidsbekundung ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur{ Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückher, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lude, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde mit dem Karl-Marx-Orden und dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • DDR-Glückwunsch nach Mauritius zur Beratung

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte Sir Veerasamy Ringadoo zu dessen Berufung in' das Amt des Generalgouverneurs von Mauritius ein Gratulationstelegramm. Darin heißt es: „Für Ihre verantwortungsvolle Tätigkeit zum Wohle des Friedens und des gesellschaftlichen Fortschritts wünsche ich Ihnen Erfolg, Gesundheit und Schaffenskraft ...

  • Gruß an Hundertjährigen

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert herzlich Ignac Möller in Blankenburg (Harz), Kreis Wernigerode, zur Vollendung seines 100. Lebensiahres.

Seite 3
  • Das Interview Erich Honeckers für die BRD-Wochenzeitung „Die Zeit"

    Zahlreiche Fragen zur internationalen Lage, zur Innenund Außenpolitik der DDR hat der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in einem Interview beantwortet, das er in der vergangenen Woche Dr. Theo Sttmiafer und^d Marlies Menge/ {Chefredakteur und DDR-Korrespondentin der BRD- Wochenzeitung „Die Zeit", ...

Seite 4
  • Das Interview Erich Honeckers für die BRD-Wochenzeitung „Die Zeit"

    (Fortsetzung von Seite 3)

    / Honecker: Daran, daß mehr Jugendliche aus der BRD in die DDR reisen als umgekehrt, kann ich nichts Unnormales entdecken. Das ergibt sich schon aus den Bevölkerungszahlen. Außerdem bestehen für das derzeitige Verhältnis auch noch kommerzielle Gründe, die auf das unterschiedliche Preisniveau in der DDR und der BRD zurückzuführen sind ...

Seite 5
  • (Forttetzung von Seite 4)

    lichkeiten aus 17 Staaten an, deren Sachverstand und Urteil Gewicht haben. Ich nenne hier nur den SPD-Politiker Egon Bahr, den sowjetischen Wissenschaftler Georgi Arbatow, den ehemaligen Außenminister der USA Cyrus Vance, den Vorsitzenden der niederländischen Partei der Arbeit, Joop den Uyl, die ehemalige norwegische Ministerpräsidentin Gro Hartem Brundtland ...

Seite 6
  • Bewegte Jugend eines Theatermannes

    Lebenserinnerungen des fortschrittlichen japanischen Künstlers Koreya Senda Von Dr. Daniel Hoffmann-Ostw a 1 d

    Der japanische Autor gehört zu den seltenen Künstlerpersönlichkeiten; jclie gleich mit zwei Namen legendäre Berühmtheit erlangten: Der Name Kunio Ito ist ein wichtiger Begriff in der Geschichte des deutschen proletarisch-revolutionären Theaters während der Weimarer Republik. Als Texter, Regisseur, Spieler, Funktionär und vor allem als Gestalter von Bühnenbildern, Kostümen und Masken war Kunio Ito Ende der zwanziger Jahre ein Aktivist in der deutschen Arbeiter-Theater-Bewegung ...

  • Freude an Waldliedern und Studentensehmaus

    Berlins Singakademie ehrte Johann Hermann Schein Von Hans Jürgen Schaefer

    Das rege Interesse und der herzliche Beifall für den Kam-, merchor der Berliner Singakademie unter ihrem Direktor .Dietrich Knothe im Berliner Schauspielhaus machten deutlich: Es war dankenswert und lohnend, auf solch praktische Weise Johann Hermann Schein zu ehren, dessen 400. Geburtstag die Musikwelt kürzlich gedachte ...

  • Mit Büchern schnell auf Aktuelles reagieren

    Harry Thürk hatte sich seinen Lesern auch zum „Kreuzverhör" gestellt. Es ging in der lebhaften Aussprache natürlich weniger um den neuen Titel, der bisher nur in einem Illustrierten-Vorabdruck erschienen war. Gefragt wurde nach, dem Genre der halbdokumentarischen Prosa. Wie schon in seinen Büchern „Singapore" ...

  • Studie eines Emporkömmlings

    Horst Drinda inszenierte Carl Sternheims „Der Snob" von Ursula M e v e s

    Wenn Christian Maske am Schluß des Dreiakters mit metallener Stimme seine Überlegenheit an Geist und kühn konstruierter Herkunft verkündet, dann zuckt auch die eben angeheiratete und bis dato arrogante Comtesse unterwürfig zusammen. Der Emporkömmling aus kleinbürgerlich-beschränktem Elternhaus hat's geschafft ...

  • Ein Dialog, in dem es viele Denkanstöße gab

    Roland Graf wies darauf hin, daß die ästhetischen Möglichkeiten, sich dem Thema Krieg und Faschismus zu nähern, vielfältig und zu jeder Zeit neu zu bedenken sind. Er habe sich mit diesem Film vorgenommen, in einer einfachen, plausiblen Geschichte von Leuten in proletarischem oder kleinbürgerlichem Milieu w erzählen,„Von Leuten", setzte, er hinzu, „die glaubten, sich heraushalten zu können, und <$£$£, spät erkannten, daß die Bestie auch vor ihnen nicht Halt machen würde ...

  • Schönste Bücher des Jahres 1986 in Leipzig gekürt

    49 Titel erhielten das Prädikat

    Leipzig (ADN). Als „Schönste Bücher der DDR" 1985 wurden 49 von den 6450 im Vorjahr erschienenen Titeln gekürt Das teilte am Donnerstag zum Abschluß - zweitägiger Beratungen die Jury bekannter Buchgestalter der DDR in Leipzig mit. Die schönsten Bücher des vergangenen Jahres kommen aus 25 Editionshäusern, ...

  • Oper, Kino und Buchhandlung als Foren für anregende Gespräche

    Öffentliche Kunstdiskussionen im Bezirk Erfurt über neue Werke Von Horst Schief elbein

    wenn ein Künstler sein neuestes Werk ans Licht der Öffentlichkeit gebracht hat, ist er natürlich darauf gespannt, wie es beim Publikum ankommt. Er sucht und findet hierzulande immer mehr interessierte und sachkundige Gesprächspartner, die mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berge halten. Ob Theater oder Buchhandlung, Konzertsaal oder Museum und nicht zuletzt Kultur- und Klubhäuser — überall gehören öffentliche Kunstdiskussionen zu den gefragten ...

  • Tanzorchester des Weinert-Ensembles geht auf Tournee

    Berlin (ADN). In sieben Städten macht das Tanzorchester des Erich-Weinert-Ensembles der NVA Station, wenn es vom 12. bis zum 21. Februar eine Tournee durch die DDR unternimmt. Das Programm „Volltreffer", das aus Anlaß des 30. Jahrestages der Nationalen Volksarmee erarbeitet wird, soll die Entwicklung, des renommierten Ensembles belegen ...

  • Ministerien für Bauwesen und für Kultur berieten

    Berlin (ADN). Auf einer zentralen Arbeitsberatung der Ministerien für Bauwesen und für Kultur wurden am Donnerstag in Berlin die gemeinsamen Aufgaben bei der weiteren Realisierung des Wohnungsbauprogramms und einer abwechslungsreichen Stadtund Dorfgestaltung erörtert An der Tagung nahmen staatliche Leiter aus Bezirken, Kreisen und Städten, Architekten und bildende Künstler sowie Mitglieder ehrenamtlicher Beiräte für Stadtgestaltung teil ...

  • Kulturnotizen

    DORFCHRONIK. Unter dem Titel „Das Dorf im Wandel" stellte das Agrarmuseum in Alt-Schwerin eine Ausstellung zusammen, die gegenwärtig im Kultur- und Informationszentrum der DDR in Prag zu sehen ist. NATIONALBIBLIOTHEK. Übei rund 1,5 Millionen Bände verfügt derzeit die kubanische Nationalbibliothek „Jose Marti" ...

  • Charakteristisch für den kulturellen Alltag

    Viele der Gesprächspartner wollten noch etwas mehr über die Person Rilkes und die künstlerischen Absichten von Siegfried Matthus erfahren. Interessiert waren sie auch an Erläuterungen zur Konzeption des Regisseurs. Die .Auseinandersetzung zielte mithin auf „doppelte" Werktreue und ihre Realisierung in diesem Kunstwerk, das Erfurt nach der Dresdner Uraufführung bekanntlich rasch herausgebracht hatte ...

  • Verbandskongreß der Komponisten einberufen

    Berlin (ADN). Einen Kongreß des Verbandes der Komponisten und Musikiwissenschaftler der DDR hat dessen Zentralvorstand auf einer Tagung am Donnerstag für den 12. und 13. Februar 1987 nach Berlin einberufen. Rechenschaftslegung und Neuwahl der Bezirksvorstände werden vorausgehen. Eingeschätzt werden soll die Arbeit des Verbandes seit der Delegiertenkonferenz 1982 ...

  • Rostock plant Festtage sozialistischen Theaters

    Rostock (ADN). Als Vorhaben zum XI. Parteitag der SED plant das Rostocker Volkstheater Festtage des sozialistischen Theaters. Zur Aufführung gelangen vor allem Gegenwartsstücke. Dazu gehören das Schauspiel „Die Aula" nach Hermann Kants Roman, das demnächst Premiere haben wird, das dem 100. Geburtstag Ernst Thälmanns • gewidmete szenische Poem „Stolz auf 18 Stunden" und ein Brecht- Programm ...

  • Schaljapin-Haus wurde restauriert

    Moskau (ADN). In der Tschaikowski-Straße der sowjetischen Hauptstadt sind jetzt die Restaurierungsarbeiten an dem ehemaligen Wohnhaus des berühmten Sängers Fjodor Schaljapin (1873 bis 1938) beendet worden. In dem Gebäude, das Schaljapin von 1910, bis 1922 bewohnte, soll ein Museum eingerichtet werden ...

Seite 7
  • Mosaik

    Tag der Frau in Guinea-Bissau Bissau. Mit zahlreichen Veranstaltungen beging man am Donnerstag in Guinea-Bissau traditionell den Tag der Frauen. Er steht alljährlich im Zeichen des Gedenkens an Titina Sila, Nationalheldin und Mitbegründerin der Frauenbewegung des Landes. Milch für Brasiliens Kinder ■rasilta ...

  • TASS zur Lage in der VDRJ

    Aden (TASS). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Volksrates und Ministerpräsident der VDR Jemen, Haidar .Abu Bakr al-Attas, der zeitweilig die Funktion des Präsidenten des Landes ausübt, hat in einem Appell an das Volk Südjemens darauf hingewiesen, daß gegenwärtig die Hauptaufgabe darin bestehe, die Folgen der Ereignisse vom 13 ...

  • UdSSR-Sprecher: Abkommen über Abrüstung erreichen

    38. Runde der Wiener Verhandlungen nahm Arbeit auf

    Wien (ADN). Zu Beginn der 38. Runde der Wiener Verhandlungen über die gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa bekräftigte am Donnerstag der Leiter der UdSSR-Delegation, Botschafter Valerian Michailow, den Willen der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten, ein Abkommen über den Abbau von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa zu erreichen ...

  • Argentinien unterstätzt UdSSR-Initiative

    Präsident Alfonsin: Weiterer positiver Schritt / Korrespondenz aus Buenos Aires

    Buenos Aires (ADN). Der argentinische Präsident Raul Alfonsin hat das von der Sowjetunion vorgelegte umfassende Abrüstungsprogramm als weiteren positiven Schritt und hervorragende Möglichkeit bezeichnet, den Kampf für den Frieden voranzubringen. Der vom Staatsoberhaupt ernannte Sonderbotschafter für Abrüstungsfragen, Aldo Tessio, würdigte besonders das einseitige Moratorium der UdSSR für alle Nuklearexplosionen, das die konsequente Haltung der UdSSR in dieser Frage zeige ...

  • Enge brüderliche Beziehungen zwischen SED und KP Irlands

    Grußadresse des Zentralkomitees an den XIX. Parteitag

    werte Genossen I Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbietet den Delegierten des XIX. Parteitages und allen Mitgliedern der Kommunistischen Partei Irlands brüderliche Kampfesgrüße der Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik. Wir bekräftigen unsere feste internationalistische Solidarität mit Eurem unerschrockenen Kampf für die sozialen Interessen und demokratischen Rechte der Arbeiterklasse und aller Werktätigen Irlands ...

  • Vereinburung zwischen der DDR und Irak unterzeichnet

    Treffen Gerhard Schürers mit Dr. .Samal Majid Faraj

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, und der Minister für Planung der Republik Irak, Dr. Samal Majid Faraj, trafen sich am Donnerstag zu einer -abschließenden Beratung. Im Verlaufe des Treffens wurde ...

  • Konsultationen in Moskau

    UdSSR, Angola und Kuba berieten Lage im Süden Afrikas

    Moskau (ADN). Konsultationen zwischen der UdSSR, Angola und Kuba haben in Moskau stattgefunden, meldete TASS am Donnerstag. Im Mittelpunkt standen einige aktuelle internationale Probleme, vor allem die Lage im Süden Afrikas. Erörtert wurde unter anderem die mögliche Entwicklung der Situation um Angola im Zusammenhang mit der offenen Unterstützung-und zunehmenden Hilfe der USA-Administration für die UNITA-Banden, was von einer direkten Einmischung in die inneren Angelegenheiten Angolas zeuge ...

  • Pruwdu zum ,Sternenkriegs#- Progrumm der USA

    Moskau (ADN). Es gelte, sofort zu handeln, um dem Wettrüsten für immer Einhalt zu gebieten und das Weltgeschehen in die Bahnen einer friedlichen Entwicklung zu lenken, schrieb die „Prawda" am Donnerstag. Die Realität der heutigen Zeit bestehe darin, daß die Ausdehnung des Wettrüstens auf den Weltraum ...

  • Konferenz „Mittelmeer und Frieden" in Athen

    Athen (ADN). Eine internationale Konferenz; zunj Thema „MittWmeer und Frieden" wurde am Donnerstag in.^4«; griechischen Hauptstadt durch den Rektor der Athener Universität, Prot Dr. Michaiis Stathopoulos, eröffnet. An den mehrtägigen Beratungen nehmen Delegationen von mehr als 100 nationalen und internationalen Organisationen aus 40 Ländern teil, darunter Abordnungen des Solidaritätekömitees und des Friedensrates: der DDR ...

  • Arabische Liga mit Libyen solidarisch

    Tunii (ADN). Heute seien die arabischen Staaten zur Solidarität mit Libyen herausgefordert. Das erklärte der Generalsekretär der Arabischen Liga, Chedli Klibi, auf der am Donnerstag in Tunis begonnenen Sondersitzung des Rates der Arabischen Liga. An der auf Antrag Libyens einberufenen Beratung nehmen Minister aus Algerien, Djibouti, Libyen, Marokko, Mauretanien, Saudi-Aralbien, Tunesien und Syrien teil ...

  • Berufsverbotspraxis unverzüglich einstellen

    Ot. Bonn. Fraktionssprecher der SPD und der Grünen haben am Donnerstag vor dem Plenum1 des Bundestags die unverzügliche Einstellung der Berufsverbotspraktiken in der BRD gefordert. In einem Antrag an das Parlament verlangten die Grünen "die „ersatzlose Beseitigung" des sogenannten Radikalenerlasses und der Berufsverbote sowie die volle Rehabilitierung aller Opfer der bisherigen Berufsverbotspolitik ...

  • Delegation der SED zu Gesprächen in Budapest

    Te. Budapest. Eine Delegation des 2K der SED unter Leitung von Ganter Sieber, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der SED, ist am Donnerstag in Budapest vom Sekretär des ZK der USAP Mätyas Szürös zu einem Gespräch empfangen worden. Dabei wurden Fragen der weiteren Realisierung der beim Treffen der Generalsekretäre beider Parteien, Erich Honecker und Janos Kadär, getroffenen Vereinbarungen beraten ...

  • Militärische Verbände versuchten Aden anzugreifen

    Djibouti. Verschiedenen Nachrichtenagenturen zufolge berichtete Radio 'AdenV habe die liHffitfäK'aSt Arftee^isfTrü^' pen, die noch im östlich von Aden gelegenen Gouvernorat Abyan konzentriert waren, am Dienstag vernichtende Schläge zugefügt. Diese von Ali Nasser Mohammed geführten Verbände hätten die Absicht gehabt, Aden anzugreifen ...

  • US A-Erdöllirmen treten Förderanteile in Libyen an Konzerne in Westeuropa ab

    Tripolis (ADN). Die vier in Libyen operierenden USA-Ertiölfirmen haben ihre Förderanteile an westeuropäische ölkonzerne abgetreten, verlautete aus Kreisen westlicher Unternehmen in Tripolis. Auf Weisung Washingtons hatten die USArGesellschaften die ölausfuhr aus dem nordafrikanischen Land stoppen müssen ...

  • Austritt Spaniens aus der NATO gefordert

    Madrid (ADN). Für die Aktionseinheit aller demokratischen Kräfte im Kampf für den Austritt Spaniens aus der NATO hat sich am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Madrid der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Völker Spaniens (KPVS), Ignacio Gallego, ausgesprochen. In einem Kommunique' des ...

  • Machtvolle Proteste in Haiti

    Demonstranten besetzten Schulen und Krankenstation

    Port-au-Prince (ADN). Zehntausende Haitianer forderten in mehreren Städten des Landes ein Ende des Duvalier-Regimes. In Cap Haitien, wo die Polizei zu Wochenanfang mindestens drei Menschen erschossen hatte, versammelten sich am Mittwoch erneut etwa 40 000 Menschen. Auch in den Straßen von Cayes und in umliegenden Ortschaften protestierten Tausende gegen Armut und Unterdrückung ...

  • Stimmenthaltung der FDP zu SDI

    Bonn (ADN). Die Albgeordneten der FDP im Verteidigungsausschuß des Bundestages haben sich bei einer Abstimmung über eine Beteiligung der BRD am USA- Weltraumrüstungsprojekt SDI der Stimme enthalten, meldete am Donnerstag die „Süddeutsche Zeitung" . Der Zeitung zufolge" * hätte die SPD einen Antrag eingebracht, die Bundesrepublik solle sich nicht am SDI-Programm beteiligen ...

  • Delhi-Initiative wird Vorschläge der UdSSR beraten

    Athen (ADN), Beauftragte der Unterzeichner der 6-Staaten- Initiative für Frieden und Abrüstung werden Mitte Februar in Buenos Aires die Vorschläge Michail Gorbatschows zur schrittweisen Beseitigung aller Kernwaffen erörtern. Das teilte der griechische Ministerpräsident Andrea* Papandreou auf einer Kabinettsitzung in Athen mit ...

  • Industrie der BRD braucht SDI nicht

    Hamburg (ADN). Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages der BRD (DIHT), Otto Wolff von Amerongen, hat in einem Presseinterview erklärt, die Industrie der BRD sei auf eine Beteiligung am Weltraumrüstungsprojekt SDI nicht angewiesen. „Wir wären arm dran", sagte Wolff gegenüber der Hamburger Zeitschrift „Stern", „wenn das sozusagen unsere letzte Rettung wäre ...

  • Gesinnungsschnüffelei in der BRD abschaffen

    Mainz (ADN). Die SPD Rheinland-Pfalz hat die Abschaffung der Berufsverbotspraxis in der BRD gefordert. Der SPD-Landesvorsitzende Rudolf Scharping begründete diese Forderung in Mainz damit, daß der sogenannte Radikalenerlaß „ein Klima der Angst und Gesinnungsschnüffelei erzeugt" sowie dem internationalen Ansehen der Bundesrepublik geschadet habe ...

  • 80 Söldner außer Gefecht

    Luanda (ADN). Die in der nordostangolanischen Provinz Lunda- Norte stationierten Streitkräfte haben in den vergangenen Tagen im Kreis Cuilo 80 Konterrevolutionäre außer Gefecht gesetzt Wie die Nachrichtenagentur Angop berichtete, wurde bei der Aktion der UNITA-Stützpunkt Caluango vernichtet. Mehr als 350 Angolaner, darunter zahlreiche Kinder, konnten aus der Gewalt der UNITÄ- Banditen befreit werden ...

  • Französischer Premier bekräftigt Ablehnung des SDI-Programms

    Paris (ADN). Die Haltung der französischen Regierung gegenüber dem SDI-Programm der USA sei unverändert, erklärte der französische Premierminister Laurent Falbius vor der anglo-amerikanischen Pressevereinigung in Paris. „Es gibt kein Engagement Frankreichs für diese Strategie." Er verwies in diesem Zusammenhang auf frühere Erklärungen von Staatspräsident Francois Mitterrand ...

  • Bremer Landesparlament gegen Beteiligung an „Sternenkriegs"-Plänen

    Bremen (AON). Als zweites Länderparlament der» BRD hat sich die Bremer Bürgerschaft am Mittwoch gegen eine Beteiligung der BRD am US-amerikanischen Weltraumrüstungsprogramm SDI ausgesprochen. Mit der Stimmenmehrheit von SPD und Grünen verabschiedete die Bürgerschaft eine Entschließung, die in weiten Teilen auf den Forderungen des Naturwissenschaftler-Appells gegen SDI basiert ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine ungewöhnliche Falle wurde einem australischen Ganpven in Sydney bei dem Versuch zum Verhängnis, eine Bank zu berauben. Als sich der Mann Ober den Schalter beugte, um Geld zu fordern, schnellte urplötzlich eine Panzerglasscheibe empor und klemmte den Kopf des Bankräubers ein. Die Polizei konnte ihn dann in aller Ruhe festnehmen ...

  • USA-Außenhandelsdefizit 1985 auf Rekordstand

    Washington (ADN). Das Defizit im Außenhandel der USA erreichte im vergangenen Jahr mit 148,5 Milliarden Dollar eine neue Rekordmarke. Das geht aus am Donnerstag in Washington gemachten Angaben des USA-Handelsministeriums hervor. Die Minusbilanz lag damit noch um 20,4 Prozent über dem bisherigen Rekorddeflzit von 1984 ...

  • UNITA verübte Massaker unter Zivilbevölkerung

    Luanda (ADN). Die konterrevolutionäre UNITA hat in der angolanischen Provinz Huila ein Massaker an wehrlosen Zivilpersonen verübt, berichtete Angop. Die Banditen waren in das Dorf Chicomba eingedrungen und. hatten wahllos auf die Bewohner geschossen. Der Überfall forderte mindestens- 105 Todesopfer und 43 Verletzte ...

  • Prozeß gegen Naziärzte begann in Frankf urt(Main)

    Frankfurt (Main) (ADN).. Vor dem Landgericht Frankfurt (Main), halt ein Prozeß gegen drei Ärzte begonnen, denen Beihilfe zum Massenmord an mehreren tausend: Behinderten im Rahmen des faschistischen „Euthanasie"-Programms vorgeworfen wjrd. Alle drei Angeklagten hatten in der BRD weiter als Ärzte praktiziert ...

  • Eriedenskräffe starken

    Kopenhagen (ADN). Das Internationale Friedensjahr 1986 müsse für neue Initiativen zur Stärkung der Friedenskräfte genutzt werden, heißt es in einer. Erklärung des Zentralkomitees der KP Dänemarks. Das ZK beschloß, den XXVIII. Parteitag der KP Dänemarks für den 16. bis 19. April 1987 einzuberufen.

Seite 8
  • Marzahner Geschichtskabinett wurde im Haus Leninallee 563 eröffnet

    Von Oswald Meyer In der Chronik unserer Stadt hat ein Haus, das heute die Bezeichnung Leninallee Nummer 563 trägt, einen besonderen Platz. Ein denkwürdiges Datum „21. April 1945" prangt an der östlichen Giebelwand dieses restaurierten einstöckigen Gebäudes, das einst als Landhaus erbaut worden war. Das Aprildatum bezeichnet den Tag, an dem Einheiten der 5 ...

  • Katarina Witt mit schöner Kur erneut Europameisterin

    Silber und Bronze in Kopenhagen an UdSSR-Eisläuferinnen / Constanze Gensei Achte

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Blumen fielen auf das Eis der Brondby-Halle, die rund 2000 Zuschauer "jubelten, Katarina lä^ dielte nach ihrem Kürvortrag, doch die Spannung am Donnerstagabend in der Frauenkonkurrenz der Eiskunstlaufeuropameisterschaften in Kopenhagen blieb bis zur letzten Läuferiri erhalten ...

  • Bessere Schießleistung entschied für Angerer

    Andre Sehmisch Zweiter'beim 20-km-Biathlon in Oberhof

    Von unserem Berichterstatter Horst S c h i e f • I b e i n „Die Bedingungen könnten besser nicht sein", strahlte Stadionchef Manfred Geyer — Mitte der siebziger Jahre unser bester Biathlet —, als gestern früh am Oberhof er Grenzadler die 61 Teilnehmer der internationalen Konkurrenz mit dem Einschießen begannen ...

  • DDR-Aufgebot in Lievin

    Mit4 einer leistungsstarken Mannschaft reist die DDR zum Hallen-Leichtathletik-Länderkampf gegen Frankreich am Sonnabend in Lievin. Aufgebot: Frauen: 60 m: Gladisch, Göhr, 200 m: Emmelmann, Rieger, 400 m: Müller, Pf äff, 800 m: Ludwigs, Erdmann, 1500 m: Bibernell, Leist, 60 m Hürden: Oschkenat, Knabe, Hoch: Günz, Bienias, Weit: Drechsler, Radtke, Kugel: Heifnke, Krieger ...

  • Altes Handwerk in der Sophienstraße

    Wer es liebt, durch romantische Altberliner Straßen zu schlendern, ist in der Sopfhienstraße im Stadtbezirk Mitte am rechten Ort - besonders jetzt, da sie ein neues Gesicht erhält. Die Bewohner der denkmalgeschützten Straße freuen sich sehr darüber, daß das Wohnen in den im vorigen Jahrhundert gebauten Häusern nun durch Modernisierung und Instandsetzung vom Dach bis zum Keller angenehmer wird ...

  • Die kurze Nachricht

    KULTURZENTRUM. Die Maler Jerzy TadeUsz Mroz und Andrzej Sadowski stellen sich, seit Donnerstag1 im polnischen Informations- und Kulturzentrum, Karl-Liebknecht-Straße, mit ihren Arbeiten vor. Die Exposition ist bis zum 27. Februar zu besichtigen. WANDERTIP. Wanderfreunde sind am Sonnabend zu einer 18- Kilometer-Tour von Zossen nach Ludwigsfelde eingeladen ...

  • Bekanntmachung

    , der männlichen Bürger der Deutschen Demokratischen Republik des Geburtsjahrganges 1968. Die Wehrpflichtigen erhalten vom Wehrkreiskommando eine Aufforderung zur Musterung. Sie haben sich zu dem in der Aufforderung festgesetzten Termin am angegebenen Ort zu melden. Die Wehrpflichtigen des genannten ...

  • Weitere Friedrichshainer Höfe werden schöner

    129 Höfe werden in diesem Jahr im Wahlkreis 11 im Stadtbezirk Friedrichshain durch Mithilfe der Bürger oder im Rahmen komplexer Rekonstruktion und Modernisierung ein schöneres Aussehen erhalten. Darüber informierte am Donnerstag auf einer Zusammenkunft des- Wahlkreisaktivs dessen Leiter, Gerhard Schmidt, Stadtbezirksrat und Leiter des Amtes für Arbeit ...

  • Gewerkschafter beraten die Kollektivverträge

    Nach gründlichen Beratungen in den Gewerkschaftsgruppen werden gegenwartig in den Berliner Betrieben die Betriebskollektivverträge (BKV) 1986 vereinbart. Die Dokumente orientieren auf hohe W^ttbewerbsergebnisse im Parteitagsjahr und zugleich auf die weitere Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen ...

  • FUSSBALL

    Landerspiel in Kqiro: Ägypten gegen England 0:4 (0:2). In Mexiko: Erstligist Puebla gegen Bulgarien 1:0 (0:0). Hallenturnier in Suhl: 1. .Motor Weimar, 2. Stahl Eisenhüttenstadt, 3. Motor Suhl, 4. Odra Opole. In Alrier: Algerische Armeeauswahl—FC Vorwärts Frankfurt 0:2. Freundschaftsspiele in Bulgarien: Sachsenring Zwickau—Bdin Widin 1:0, —Spartak Plowdiw 4:0, —Sportclub Sliwen 0:2, —Slantschew Briag Nessebar 1:0 ...

  • HANDBALL

    Frauen-Turnier in Cheb (CSSR), 1. Tag: UdSSR-BRD 32:21 (14:13), Ungarn-CSSR B 26:19 (10:7), Polen gegen Niederlande 20:18 (11:10).

Seite
Erich Honecker: Wir sind für Frieden auf der Erde und im Kosmos Meinungsaustausch Erich Honeckers mit Denis Healey Freundschaftliches Treffen mit Gustav Husak in Prag
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen