23. Mär.

Ausgabe vom 19.01.1983

Seite 1
  • Vielfaltige Initiativen der Bauern für Höchsterträge

    1280 LPG-Vorsitzende, VEG-Direktoren, Wissenschaftler, Partei- und Staatsfunktionäre zu Zielen im Karl-Marx-Jahr / Werner Felfe und Margarete Müller begrüßt. / Minister Bruno Lietz referierte Von unseren Berichterstattern Rosi BI a s c h k e und Adolf

    Leipzig. Die weitere Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED und des XII. Bauernkongresses der DDR steht im Mittelpunkt einer Zentralen Beratung des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates der DDR, die am Dienstag auf dem Gelände der agra in Markkleeberg begann. Bis zum Freitag ...

  • Stürme mit Orkanstärke und Wintergewitter über der DDR

    Witterung mit jähem Wechsel / Unwetter forderte ein Todesopfer / Großer Einsatz bei Behebung der Schäden

    Berlin (ADN/ND), Ein von Südskandinavien kommendes Sturmtief zog am Dienstag über die Republik hinweg. Es war vor allem in den nördlichen und mittleren Bezirken mit heftigen Orkanböen und einem jähen Wechsel von Regen-, Schnee- und Graupelschauern, örtlichen Wintergewittern wie auch kurzzeitigen Aufheiterungen verbunden ...

  • DDR und Belgien bauen ihre Wirtschaftsbeziehungen aus

    Staatssekretär Dr. Beil in Brüssel / Gespräche mit stellvertretenden Ministerpräsidenten und Bankiers

    Brüssel (ADN). Der stellvertretende Ministerpräsident Belgiens J. Gol empfing am Dienstag das Mitglied des Ministerrates der DDR Staatssekretär Dr. Gerhard Beil zu einem Gespräch. Während der Begegnung kam das Interesse beider Seiten am Ausbau und der Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Belgien und der DDR zum Ausdruck ...

  • Gleichgewicht der Waffen und gleiche Sicherheit notig

    Pressekonferenz in Bonn / Aufforderung an die USA, bei Gesprächen in Genf konstruktive Positionen zu beziehen

    Von unserem Korrespondenten Werner Otto Bonn. Die Völker der Sowjetunion, der Bundesrepublik und der anderen Staaten Europas haben ein gemeinsames Interesse an Frieden und Sicherheit auf dein Kontinent und in der Welt, erklärte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Sowjetunion, Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, am Dienstag in Bonn auf einer Pressekonferenz anläßlich seines mehrtägigen Besuches in der BRD ...

  • Arbeiterjugendkongreß der DDR nach Berlin einberufen

    Beschluß von FDJ und FDGB / Tagungsort für 3500 junge Werktätige wird am 18. Juni der Palast der Republik sein

    Berlin (ADN). Das Büro des Zentralrates der FDJ und das Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB haben beschlossen, den Kongreß der. Arbeiterjugend der DDR für Sonnabend, den 18. Juni 1983, nach Berlin einzuberufen. Er tagt im Palast der Republik. Der Kongreß der Arbeiterjugend der DDR wird Bilanz über den bisherigen Beitrag der Jugend zur Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • Rassisten verletzen die Menschenrechte

    Aufruf zu verstärkter Hilfe für die schwarzen Bürger

    Genf (ADN). Das südafrikanische Regime macht sich weiterhin schwerer Verletzungen der Menschenrechte schuldig, stellte eine Expertengruppe der UNO-Menschenrechtskommission dieser Tage zum Abschluß ihrer Tagung in Genf fest. In ihrem Bericht an die bevorstehende 39. Tagung der UNO- Menschenrechtskommission weisen die Experten insbesondere auf die Tatsache hin, daß eine hohe Zahl von Verletzungen des Rechtes auf Leben durch die südafrikanischen Sicherheitsorgane zu beklagen ist ...

  • Stationierung verhindern — für Gewaltverzicht

    Gemeinsam« Erklärung / Gefahr eines Atomkrieges würde geringer Bonn (ADN). Die nationale Existenz der BRD erfordert, die Stationierungsvorbereitungen, für die, neuen US-amerikanischen' Raketenkernwaffem sofort einzustellen'. Das stellen' Friedensinitiativen in der BRD, die den Krefelder Appell unterstützen, in einer gemeinsamen Erklärung fest ...

  • 20 Überfalle auf Gebiete Nikaraguas

    Morde durch Somoza-Söldner Managua (ADN). In den letzten Wochen haben die von Honduras aus operierenden konterrevolutionären Banden ihre verbrecherischen Handlungen gegen Nikaragua verstärkt. Wie der Befehlshaber der Ersten Mifitärregion Nikaraguas, Javier Pichardo, in Chinandega mitteilte, ist es in den Nordbezirken Leon, Esteli, Nueva Segovia und Chinandega zu 20 Überfällen ehemaliger Somoza- Söldner gekommen ...

  • Italien: Sieben Millionen Industriearbeiter streikten

    Protest gegen Verschleppung neuer Tarifverhandlungen

    Rom (ADN). Sieben Millionen Arbeiter und Angestellte aller Zweige der italienischen Industrie haben am Dienstag für vier Stunden die Arbeit niedergelegt. Mit dem Streik bekräftigten die Werktätigen ihre Forderung nach Abschluß neuer Tarifverträge, nachdem die Unternehmerverbände die Verhandlungen darüber seit vergangenem Jahr ver- ...

  • Perez de Cuellar für Nahost-Losung im Rahmen der UNO

    Auf UdSSR-Vorschlag verwiesen

    New York (ADN). Für eine Lösung des Nahost-Konflikts im Rahmen der UNO hat sich UNO- Generalsekretär Perez de Cuellar eingesetzt. Die Organisation der Vereinten Nationen sei zur Lösung von Konflikten geschaffen worden und werde sich „früher oder später als bestgeeignetes Forum zur Lösung des Nahost- Konflikts" erweisen, erklärte er vor Journalisten in New York ...

  • Freilassung der Patrioten in Libanon gefordert

    Beirut (ADN). Die sofortige Freilassung aller von Israel im Konzentrationslager Ansar eingekerkerten libanesischen und palästinensischen Patrioten haben am Montag 5000 Einwohner Südlibanons auf einer Kundgebung in Majdel Silm gefordert. Unter den Demonstranten befanden sich zahlreiche Angehörige der von den Besatzern in das KZ verschleppten Patrioten ...

  • ANC: Kampf um Freiheit Mandelas verstärken

    Delhi (ADN). Für die Verstärkung des weltweiten Kampfes zur Freilassung des südafrikanischen Freiheitskämpfers Nelson Mandela aus den Kerkern des Rassistenregimes von Pretoria hat sich der Präsident des Afrikanischen Nationalkongresses von Südafrika (ANC), Oliver Tambo, eingesetzt. In einer Rede vor ...

  • 1000 Kooperativen in Äthiopien gegründet

    ' Addis Abeba (ADN). Mehr als 60 000 Bauern Äthiopiens haben sich seit der Bodenreform im Jahre 1975 in 1000 landwirtschaftlichen Kooperativen zusammengeschlossen. Wie Landwirtschaftsminister Geremew Debele kürzlich in Addis Abeba vor Journalisten erklärte, bewirtschaften sie insgesamt 152 000 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche ...

  • Orkan über Kopenhagen forderte zwei Todesopfer

    Kopenhagen (ADN). Orkanartige Sturmböen mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 133 Kilometern in der Stunde sind am Dienstag über Dänemark hinweggerast. Ein herabstürzendes Kirchendach tötete in Kopenhagen zwei Menschen und verletzte mehrere Personen. Die Fährschiffahrt zwischen den dänischen Inseln und zum Ausland mußte eingestellt werden ...

  • KP Boliviens warnt vor Putschplanen

    Verschwörung rechter Offiziere

    La Paz (ADN). Putschvorbereitungen reaktionärer bolivianischer Militärs gegen die Regierung des Präsidenten Hernän Siles Zuazo sind vom Ersten Sekretär des ZK der kommunistischen Partei " Boliviens, Jorge Kolle, angeprangert worden. Vor Journalisten betonte Kolle in La Paz, die Partei verfüge über zuverlässige Informationen von einem Plan hoher Offiziere zum Sturze der Regierung ...

  • Exekutivkomitee des RGW tagt

    Zielprogramme im Mittelpunkt

    Moskau (ADN). Die 105. Sitzung des RGW-Exekutivkomitees ist am Dienstag in Moskau eröffnet worden. Im Mittelpunkt der Beratungen steht die Realisierung der langfristigen Zielprogramme der Zusammenarbeit insbesondere auf dem Gebiet der Brennstoff-, Energie- und Rohstoffwirtschaft sowie des Transportwesens ...

  • Veranstaltungen.. im Karl-Marx-Jahr

    Kulturbund plant Konferenzen, Kolloquien und Ausstellungen Berlin (ADN). Im Karl-Marx- Jahr 1983 widmet der Kulturbund der DDR eine Vielzahl von Kolloquien, Konferenzen, Ausstellungen, Wettbewerben und Klubgesprächen dem 100. Todestag und dem 165. Geburtstag des größten Sohnes des deutschen Volkes. „Das ...

  • Kanadier gegen Cruise Missiles

    52 Prozent lehnen US-Tests ab Toronto (ADN). Geigen die Erprobung US-amerikanischer Flügelraketen in ihrem Land haben sich 52 Prozent der Kanadier ausgesprochen. Das ergab Agenturberichten zufolge eine Umfrage des Gallup-Instituts, deren Resultate jetzt veröffentlicht wurden. Die Befragten forderten die Regierung Kanadas auf, keine Tests mit Cruise Missiles zu gestatten ...

  • Drastische Strafen

    Paris. Mit drastischen Geldstrafen von umgerechnet bis zu 400 Mark müssen jetzt die französischen Autofahrer rechnen, die bei „rot" Kreuzungen befahren. Derartige Verstöße werden nun auch mit dem Entzug der Fahrerlaubnis bis zu einem halben Jahr und auch mit Haftstrafen geahndet.

  • \ Kurz berichtet \

    Erfolge in Salvador

    Managua. Der Präsident der Revolutionären Demokratischen Front El Salvadors (FDR), Guillermo Ungo, würdigte am Wochenbeginn in Managua die jüngsten militärischen Erfolge der Befreiungsfront „Farabundo Marti". Sie seien Ausdruck der Stärke der Befreiungsbewegung.

  • Gegen Einmischung

    Paris. Der Generalsekretär des ökumenischen Kirchenrates, Pastor Philipp Potter, hat in einem Offenen Brief seine tiefe Besorgnis über die Lage in Mittelamerika erklärt und die Einstellung der USA-Einmischung in dieser Region verlangt

  • U.S. Steel kürzt Löhne

    Washington. Die Löhne und Gehälter von 28 000 Beschäftigten des größten USA-Stahlkonzerns U. S. Steel sollen nach einer Mitteilung der Unternehmensleitung ab 1. Februar um fünf Prozent gekürzt werden, um „Verluste" auszugleichen.

  • Athen: Nachbeben

    Athen. Mehrere Nachbeben der Stärke 4 bis 5,8 auf der Richter-Skala sind nach dem starken Erdstoß vom Montag im Ionischen Meer zwischen Italien und Griechenland registriert worden. Sie richteten keine Schäden an.

  • 200 Jobs für 20 000

    Washington. 20 000 Bewerber warteten zum Wochenbeginn unter freiem Himmel in der Stadt Milwaukee (US-Staat Wisconsin) bei Temperaturen um minus zehn Grad vor einer Fabrik, die 200 Arbeitsplätze zu vergeben hatte.

Seite 2
  • Kreuzritter11 von heute

    Kommentar von Wladimir Serow

    Moskau (TASS). Während sie sich in Worten für die Begrenzung und sogar Reduzierung der Kernwaffen einsetzt, heckt die Administration Ronald Reagans in Wirklichkeit ungeheuerliche Pläne eines »länger, andauernden" Kernwaffenkrieges gegen die Sowjetunion aus, Pläne eines Kernwaffenerstschlages — unter Einsatz von Mittelstreckenwaffen - gegen das Territorium der UdSSR und anderer Teilnehmerländer des Warschauer Vertrages ...

  • SED bekräftigt Solidarität mit PLO

    Hermann Axen empfing Salah Khalaf / Gesprächspartner verurteilen Aggressor Israel

    Berlin (ADN). Am Dienstag führte Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, ein freundschaftliches Gespräch mit Salah Khalaf, Mitglied der Führung der PLO und des Zentralkomitees der Nationalen Palästinensischen Befreiungsbewegung Al-Fatah. Salah Khalaf überbrachte herzliche Grüße des Vorsitzenden des Exekutivkomitees der PLO, Yasser Arafat, an die Partei- und Staatsführung der DDR und informierte über1 die Vorbereitungen auf die 16 ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Markus Wolf

    Gratulation zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Markus Wolf! Zu Deinem 60. Geburtstag übermittelt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüß« und Glückwünsche. Dein Lebensweg und Dein ganzes Wirken sind gekennzeichnet von der Treue zur Partei der Arbeiterklasse, von tiefer Freundschaft zur Sowjetunion und der Sache des proletarischen InterriationaJfismui: " Im lande Lenins aufgewachsen und erzogen, wurdest Du vor vierzig1'Jahren MifgllecTder Partei der Arbeiterklasse ...

  • DDR und Belgien bauen ihre Wirtschaftsbeziehungen aus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen Regierung, und Minister für Außenhandel und Finanzen W. de Clercq, empfangen worden. Auch dabei kam das beiderseitige Interesse am Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen zum Ausdruck und wurde betont, daß gerade in der gegenwärtigen angespannten internationalen Situation entwickelte wirtschaftliche Beziehungen ein wichtiger Beitrag zur Entspannung und (Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung sind ...

  • DDR-Verteidigungsminister empfing Militärattaches

    Armeegeneral Hoffmann nahm Neujahrsgrüße entgegen

    Berlin (ADN). Auf einem Empfang in Berlin nahm Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, am Dienstag die Neujahrsgrüße der in der DDR akkreditierten Militär- und Verteidigungsattaches entgegen. In ihrem Namen sprach Major Joseph Sarlabout, Militär-, Luftwaffen- und Marineattache bei der Botschaft der Volksrepublik Kongo in der DDR ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    vorübergehend unterbrochen. In Berlin waren davon mehrere Straßenbahnlinien betroffen. Zeitweilig blockiert waren die Fernverkehrsstraße 158 im Kreis Bad Freienwalde und Landstraßen sowie Abschnitte von zwölf Bahnstrecken, darunter Berlin— Franfurt (Oder), Rathenow—Stendal, Wilhelm-Pieck-Stadt Guben-Cottbus, die Verbindungen Löwenberg-Altlüdersdorf im Bezirk Potsdam und Helmstedt nach Marienborn ...

  • Ehrendoktor für Bischof Hempel

    Fastakt an Universität Leipzig

    Leipzig (ADN). Mit der Würde eines Doktors der Theologie honoris causa ehrte am Dienstag die Karl-Marx-Universität Leipzig Dr. Johannes Hempel, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens und Vorsitzender der Konferenz der evangelischen Kirchenleitungen in der DDR. Auf einem akademischen Festakt hob Dekan Prof ...

  • Alle Kraft der Politik für Frieden und Entspannung

    LDPD würdigt Initiative der sozialistischen Bruderländer

    Cottbtu (ADN). Die Politische Deklaration der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages weise den Weg zu einer Politik des Friedens und der Entspannung, zu der es keine vernünftige Alternative gebe. Diese Feststellung .traf der Vorsitzende der LDPD, Dr. Manfred Gerlach, am Dienstag auf einer Veranstaltung seiner Partei in Cottbus ...

  • Realistische Alternative zur atomaren Katastrophe

    CDU stimmt Erklärung der Warschauer Vertragsstaateri iü

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Hauptvorstandes der CDU hat seine volle Zustimmung zu den Ergebnissen der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages zum Ausdruck gebracht. In einer Erklärung stellte das Gremium am Dienstag unter Hinweis auf die jüngste Tagung des Zentralen Demokratischen Blocks fest, daß „die CDU die Politische Deklaration als ein Friedensdokument von geschichtlicher Tragweite" wertet ...

  • Deklaration entspricht dem Grundanliegen aller Volker

    NDPD begrüßt die weitreichenden Vorschläge von Prag

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Hauptausschusses der NDPD hat am Dienstag in einer Stellungnahme die Ergebnisse der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages' vorbehaltlos begrüßt. Die Mitglieder der NDPD, wird erklärt, werden am der Seite der ...

  • Kondolenzbesuch in der Botschaft Jugoslawiens

    Horst Sindermann übermittelte Anteilnahme unserer Republik Berlin (ADN). Aus Anlaß des Ablebens des Mitglieds des Präsidiums des Zentralkomitees des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens und Stellvertreters des Vorsitzenden des Präsidiums der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Vladimir Bakarid, ...

  • Kursus für künftige Atomenergie-Inspektoren

    Berlin (ADN). Ein Trainingskurs für künftige Inspektoren der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA), deren Mitglied die DDR ist, wurde am Dienstag in Berlin beendet Daran nahmen Wissenschaftler und; Techniker aus neun Ländern teil. Aufgabe der Inspektoren ist es vor allem, im Auftrag der IAEA die Einhaltung von Verpflichtungen zur friedlichen Nutzung der Atomenergie zu kontrollieren!, wie sie im Vertrag über die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen festgelegt sind ...

  • UdSSR-Auszeichnung für Werktätige der DDR

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, überreichte am Dienstag an eine große Gruppe hervorragender Werktätiger der DDR die sowjetische Auszeichnung „Bestarbeiter des 11. Fünfjahrplanes". Die Auszeichnung wurde ihnen auf Beschluß des ...

  • Stationierung verhindern, für Gewaltverzicht

    (Fortsetzung von Seite 1) tero zu verlegen, wenn die USA auf die Stationierung von Pershing-II-Raketen und von Cruise Missiles in Westeuropa verzichten, berücksichtige die Sicherheitsinteressen beider Seiten. Sie sei ein „Schritt zu einer wirklichen Null-Lösung". Zur Minderung der Gefahr eines Kernwaffenkrieges würde auch die Realisierung der Prager Vorschläge über einen Gewaltverzicht zwischen den Staaten des Warschauer Vertrages und der NATO beitragen ...

  • Ehrendes Gedenken für Leutnant Lutz Meier

    Berlin (ADN). Soldaten des Grenztruppenteils „Martin Schwantes" ehrten am Dienstag den vor elf Jahren während seines Dienstes an der Staatsgrenze der DDR zur BRD ermordeten Zugführer Leutnant Lutz Meier. Gemeinsam mit Vertretern von Kollektiven und Einrichtungen — insgesamt tragen 35 seinen Namen — legten sie an dem Gedenkstein Kränze und Blumen nieder ...

  • Gleichgewicht der Waffen und gleiche Sicherheit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    erläuterte Andrej Gromyko den in der Prager Deklaration unterbreiteten Vorschlag zu einem Gewaltverzicht zwischen den Staaten des Warschauer Vertrages und der NATO. Er unterstrich den Standpunkt der UdSSR, daß bei den Genfer Verhandlungen die britischen und französischen Kernwaffen zu berücklsichtdgen sind ...

  • Lehrgang für Journalisten Lateinamerikas begann

    Berlin (ADN). Ein fünfmonatiger Weiterbildungslehrgang für Journalisten aus Lateinamerika wurde am Dienstag am internationalen Institut für Journalistik „Werner Lamberz" in Berlin- Friedrichshagen vom Vorsitzenden des Verbandes der Journalisten der DDR, Eberhard Heinrich, Vizepräsident der IOJ, eröffnet ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Außenhandelsminister zu Gespräch in Moskau

    Moskau (ADN). Ein Gespräch zwischen dem Minister für Außenhandel der DDR, Horst Sötte, und dem 1. Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der UdSSR, Nikolai Komarow, hat am Dienstag in Moskau stattgefunden. Es wurden Fragen der Unterzeichnung des Warenprotokolls 1983 und der weiteren Entwicklung der Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern erörtert ...

  • Ehrentitel verliehen

    Auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Präsidiums des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDH, Erich Honecker, dem Stellvertreter des Ministers für Staatssicherheit Generaloberst Markus Wolf den Ehrentitel „Held der Arbeit" ...

  • Kulturbund-Aktivitäten im Karl-Marx-Jahr

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der am 24. Februar namhafte Kultairschaffende und Wissenschaftler in der Berliner Kongreßhalle sprechen werden. Eine Ausstellung mit Exponaten der Bibliophilie, Philatelie, Numismatik und Heimatgeschichte im April in Karl-Marx-Stadt trägt den Titel „Der Kulturbund ehrt

  • Visite bei BRD-Minister

    Bonn (ADN). Der Leiter der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD, Botschafter Ewald Moldt, hatte am Dienstag eine Begegnung mit dem Mitglied des BRD-Kabinetts Dr. Rainer Barzel.

Seite 3
  • Neue Erzeugnisse für 63 Milliarden Mark

    Für Wissenschaft und Technik werden 1983 in der DDR 9,3 Milliarden Mark - rund 36 Millionen Mark an jedem Arbeitstag — ausgegeben. Darüber informierte Dr. Herbert Weiz, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und Technik. Worauf werden diese Mittel konzentriert? ...

  • Wir beeinflussen das Tempo vieler Zweige

    „Auf der Höhe der Zeit zu sein", setzt Steffen Reuter, Elektromonteur in der Jugendbrigade „Wilhelm Pieck", die Diskussion fort, „heißt immer die Verantwortung für das Ganze zu sehen. Und die ist groß. Die Volkswirtschaft erwartet von uns 1983 mehr moderne Steuerungen für Maschinen, für Automaten. Wir werden in diesem Jahr den Anteil mikroelektronischer Steuerungen auf 92 Prozent steigern und den Gesamtausstoß wesentlich erhöhen ...

  • Vielfältige Initiativen der Bauern für Höchsterträge

    (Fortsetzung von Seite 1)

    kungsvoller für einen starken Leistungsanstieg zu nutzen. Für 1983 ist vorgesehen, betonte Bruno Lietz, in der Pflanzenproduktion mindestens 44,1 Dezitonnen Qetreideeinheiten je Hektar zu erreichen. In allen Bereichen komme es darauf an, den Produktionsverbrauch und die Selbstkosten entschieden zu senken und höchste Material-, Energie- und Grundfondsökonomie walten zu lassen ...

  • Gute Maxime: dem Partner das Beste

    Angesichts des von imperialistischen Kräften geführten Wirtschaftskrieges gegen die sozialistische Staatengemeinschaft muß diese Grundhaltung besonders die wissenschaftlich-technische Arbeit bestimmen. Technische Politik läßt sich nicht von der Politik im allgemeinen trennen. Das bedeu- Steuerung mit vier Wericzeugmaschinenproduzenten angelegt, der uns und unseren Partnern ein Jahr Zeitgewinn brachte ...

  • ND-Gespräch zur Wirtschaftsstrategie der 80er Jahre

    Das Betriebskollektiv des VEB Numerik „Karl Marx" in Karl-Marx-Stadt gab am 6. Dezember 1982 den Auftakt für den sozialistischen Wettbewerb im Karl-Marx-Jahr 1983. Im Manischen Sinne zu handeln, sagen die Numerikwerker in ihrem Beschluß, heißt für uns, neue Arbeitstaten zu vollbringen, um die ökonomische Strategie des X ...

  • Sätze, die man sich dick unterstreicht

    Wir sind dabei heute an einem Punkt angelangt; wiesen unsere Gesprächspartner an Hand ihrer Erfahrungen nach, wo die Mikroelektronik selbst für Zeitgewinn auszunutzen ist. „Mikroelektronisch gesteuerte Automaten für die Leiterplattenbestückung bei uns zu schaffen ist eine Tagesaufgabe geworden. Wir haben heute die Möglichkeiten, sie zu realisieren", erläutert Parteisekretär Horst Irmer ...

  • Karl Marx, der Wettbewerb und die Ökonomie der Zeit

    • Warum im VEB Numerik die Produktivität um mehr als 17 Prozent steigt • Die Arbeiter sind Überzeugt: Im Sozialismus dient die technische Entwicklung dem sozialen Fortschritt Notiert von Helmut R i e c k , Klaus Z i e g e r t und Franz Böhm

    Männer wie Betriebsdirektor Dr.-Ing. Siegfried Zugehör kennen sich aus mit dem Gesetz der Ökonomie der Zeit, sowohl theoretisch als auch praktisch. Und die Mitglieder unserer Gesprächsrunde - Arbeiter, Wissenschaftler, Ingenieure und Leiter aus dem VEB Numerik „Karl Marx" — halben sich ihren Standpunkt vor allem in den Kämpfen um den Aufbau der Mikroelektronik in den letzten Jahren erstritten ...

  • Jeder will zeigen, was er geben kann

    Steffen' Reüfer .erinnert sich: j^Unser ganzes Facharbeiterwissen wurde gefordert,, Und wir spürten» daß inv-Miteinander mit-den Forschern viel dazuzulernen war. Es hat großen Spaß gemacht, jeder wollte zeigen, was er wirklich geben kann." „Bei uns in der Entwicklungsabteilung", so Egon Wernsing, „haben sich die Jungen die IRS 650 auf den Reißbrettern angesehen ...

  • Dr.-Ing. Siegfried Zugehör, Betriebsdirektor

    „Unsere Partei hat eine klare Wirtschaftsstrategie. Das ist die wichtigste Voraussetzung für unser erfolgreiches Voranschreiten. Diese Strategie ist schöpferische Anwendung des Marxismus- Leninismus. Wir Genossen müssen diese Strategie so erläutern, daß sie jeder versteht und bewußt zu verwirklichen hilft ...

  • Frank Weber, Jugendbrigadier

    „von einem alten Genossen erhielt ich 1945, im zerstörten Dresden, eine Ausgabe des Kommunistischen Manifestes. Ich habe nicht alles gleich verstanden, aber eines begriff ich: Das Ziel des Marxismus, eine Welt ohne Ausbeutung, ohne Hunger und Krieg, ist begeisternd. Heute leite ich einen modernen Betrieb, mit einer jungen und doch schon erfahrenen, verantwortungsbewußten Belegschaft, die zu 39 Prozent aus Hoch- und Fachschulkadern besteht ...

  • Erfahrungen — Haltungen

    »Den Sozialismus, unsere Errungenschaften, nicht als etwas Selbstverständliches zu nehmen, das ist das wichtigste, was ich schon im Elternhaus mitbekommen habe. Denken wir immer daran? In den Marx-Thesen unserer Partei stieß ich auf den Satz von Karl Marx: Die Arbeiterklasse muß imstande sein, Frieden zu gebieten, wo diejenigen, die ihre Herren sein wollen, Krieg schreien ...

  • Täglich 25 Züge mit Siebkohle aus Sabrodt

    Senftenberg (ADN). Eine neue Tageshöchstleistung von 15 200 Tonnen Siebkohle hat das Kollektiv der Anlage Sabrodt bereits in diesem Jahr erzielt., Von dem größten Kohleumschlagplatz der Republik erhält die Volkswirtschaft 1983 rund eine viertel Million Tonnen dieses einheimischen Brennstoffs mehr als im Vorjahr ...

  • Dampferzeugerfrommeln automatisch bearbeitet

    Gräfenhainichen (ND). Eine automatische Vorrichtaing zur Innenbearbedtung von Daxnpferzeugertramineln entwickelte ein überbetriebliches Neuererkollektiv im VEB Kraftwerke „Elbe" Vockerode. Das Gerät eignet sich für alle Dampferzeugertrommeln, die so wieder aufgearbeitet werden können. Zu den Vorteilen ...

Seite 4
  • Washington Post

    Neues Deutschland / 19. Januar 1983 /Seite 4 Ku/tur/Cesthkhte Neu im Kino: „Der Prinz und der Töpfer" DDR-Kulturzentrum mit einem reichen Programm Von unserem Korrespondenten Kr. Prag. Ein reichhaltiges Programm bietet im ersten Halbjahr 1983 das Kultur- und Informationszentrum der DDR in Prag den Bewohnern der CSSR-Hauptstadt ...

  • In Illegalität und KZ Widerstand organisiert

    Heute vor 90 Jahren wurde Karl Fischer geboren

    Von Albert Kurth KZ Sachsenhausen, Frühjahr 1939: Monatelang waren Hunderte jüdische Häftlinge, die nach der sogenannten Kristallnacht vom 9./10. November 1938 in das Konzentrationslager gesperrt worden waren, in ihren vom übrigen Lager abgetrennten Blocks dem zügellosen Terror der'SS ausgesetzt gewesen ...

  • Bedeutender Dirigent und Pädagoge

    Zum 100. Geburtstag Hermann Abendroths / Von Hansjürgen Schaef er

    Er gehörte zur Generation der großen Dirigenten um Furtwängler/ Klemperer und Kleiber. Ein Musiker mit Leib und Seele, nicht reisender Star. Ihm ging es um die Musik, die große Sinfonik des 19. c Jahrhunderts zumal: Beethoven, Brahms, , Bruckner. Hermann Abendroth, der Buchhändlerssohn aus Frankfurt am Main, hat in München bei Mottl und Thuille das dirigentische Handwerk gelernt ...

  • Ungewöhnliche Rekorde in einem heiteren Spiel

    „Wennschon, dennschon" — Unterhaltungssendung des Fernsehens hatte Premiere / Von Günter G ör t z

    Da konnte man schon neidisch werden, als der Zerspaner Volker Kießling im Kreise von sieben hübschen Mädchen aus sieben Ländern in deren Muttersprachen Konversation betrieb, und staunen konnte man — Eberhard Esche tat es auch — ob der Leistung des Lehrers Hermann Hilibert, der 166 deutschsprachige Balladen und Gedichte auswendig kann ...

  • Freude für Millionen Besucher

    Erfolgreiche 'Arbeit des Kulturpalastes Bohlen

    Der Kulturpalast „Otto Grotewohl" in Bohlen ist eines der ältesten der 351 gewerkschaftlichen Kulturhäuser in der DDR. Seit über 30 Jahren stehen seine Räumlichkeiten — vom Theatersaal mit fast 1000 Plätzen über den Kleinen Saal bis zu verschiedenen Klubräumen — vor allem den 8000 Werktätigen des größten Chemiebetriebes im Bezirk Leipzig, des VEB „Otto Grotewohl", zur Verfügung ...

  • Studenten machen mit neuem Schaffen bekannt

    Während unserer Begegnung kamen wir auch auf den Stellenwert des zeitgenössischen Musikschaffens im Konzertleben zu sprechen. Natürlich sei es ein legitimer Wunsch, daß die neue Musik noch mehr Beachtung findet. „Die Auseinandersetzung damit spielt sowohl im öffentlichen Konzertleben als auch'im Unterrichtsprozeß unserer Hochschule teilweise noch eine zu untergeordnete Rolle ...

  • Höhepunkt:,^Hommage a Marx"

    Über 20 Ausstellungen am Rostocker Schwanenteich

    Die zehnte Biennale der Ostseeländer und die Ausstellung „Hommage ä Marx" mit Arbeiten von Künstlern aus dem Bezirksverband Rostock sind Höhepunkte des diesjährigen Programms der Rostocker Kunsthalle. In der Jubiläums-Biennale äußern sich Künstler aus den Staaten rund um die Ostsee zum Thema „Kunst im Frieden für den Frieden" ...

  • Mit der Kunst zu Fragen unserer Zeit parteilich Stellung nehmen

    Begegnung mit dem jungen Komponisten Hartmut Wallborn O Gesellschaftliche Aufträge — eine Herausforderung an das Können O Zeitgenössische Musik sollte auch helfen, die Gefühle zu entwickeln O Auf der Suche nach neuen Mitteln darf das Erbe nicht verge

    Uraufführungen sind im Leben eines Künstlers besondere Höhepunkte, zumal erfolgreiche. So nimmt es nicht wunder, wenn Hartmut Wallborn, Kompositionsstudent an der Leipziger Musikhochschule, an ein Ereignis im vergangenen Herbst zurückdenkt Wurde doch anläßlich der FDJ- Kulturkonferenz die von ihm komponierte' ...

  • Arthur-Miller-Stück am Volkstheater Rostock

    Rostock (ND). Seine erfolgreiche DDR-Erstaufführung erlebte im Großen Haus des Rostocker Volkstheaters das Schauspiel „Die große Depression" (The american dock) von Arthur Miller. Der 1915 in Manhattan geborene Autor hat darin die .1929 beginnende Weltwirtschaftskrise zu seinem Thema gemacht. Die Inszenierung besorgte Uwe-Detlev Jessen ...

  • Schostakowitsch Vorbild für parteiliches Wirken

    Wallborn will musikalisch zur Bereicherung der Geistes-. und Gefühlswelt des Hörers beitragen, zur Festigung von Lebensgewohnheiten, die dem Sozialismus entsprechen. Nicht zufällig beschäftigt sich der Student Hartmut Wallborn in . seiner Diplomarbeit mit dem späten sinfonischen Werk vonDmitri Schostakowitsch ...

  • Japaner verliehen für Koproduktion Goldene Schallplatte

    Tokio (ADN). Eine Aufnahme von Beethovens 5. Sinfonie, gespielt von der, Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Otmar Suitner, ist am Dienstag in Tokio mit einer „Goldenen Schallplatte" ausgezeichnet worden. Der Preis wunde von Nippon- Columbia, einer der größten Schallplattenflrmen Japans, vergeben ...

  • Zukunftsgewißheit auch Klang werden lassen

    Nach intensiver künstlerischer Arbeit waren schließlich alle musikalischen Gedanken zu Papier gebracht. Rhythmen, Harmonien und Strukturen wurden nun Klang. „Das Auftragswerte gab mir Gelegenheit, mich mit einem künstlerischen Beitrag in unserem gesellschaftlichen Alltag zu bewähren", meint der - junge Komponist, der bestrebt ist, mit seiner Kunst zu den Fragen der Zeit Stellung zu nehmen ...

  • DDR-Kulturzentrum mit einem reichen Programm

    Von unserem Korrespondenten Kr. Prag. Ein reichhaltiges Programm bietet im ersten Halbjahr 1983 das Kultur- und Informationszentrum der DDR in Prag den Bewohnern der CSSR-Hauptstadt. Im März wird unter anderem eine Ausstellung über Leben und Schaffen von Karl Marx informieren. Weiter stellen namhafte bildende Künstler der DDR etwa 150 Grafiken und Plakate vor ...

Seite 5
  • Notstand in denKüstenprovinzen Ekuadors

    Starkes Hochwasser / Sturmschäden in der VR Polen, Schweden, Dänemark und der BRD

    Quito (ADN). Nach wochenlangen anhaltenden heftigen Regenfällen wurde für alle Küstenprovinzen Ekuadors der Notstand ausgerufen. Die bislang schwersten Überschwemmungen in der Geschichte des südamerikanischen Landes haben bereits mehr eis 16 Todesopfer gefordert. Weit über 5000 Familien mußten evakuiert werden ...

  • Mosaik

    Amilcar-Cabral-Symposium

    Praia. Ein internationales Amilcar- Cabral-Symposium findet gegenwärtig in der Hauptstadt der Republik Kapverden statt. Anlaß ist der zehnte Jahrestag der Ermordung des Führers des Befreiungskampfes Guinea-Bissaus und der Kapverden. Beratung über Landwirtschaft Georgetown. Der Generalrat des Nationalen Volkskongresses Guyanas (PNC) hat auf einer Sitzung in Georgetown über die Entwicklung des landwirtschaftlichen Sektors beraten ...

  • BRD: Angehörige der Bundeswehr liefern den Neonazis Waffen

    Justizorgane versuchen, die Vorgänge zu verharmlosen

    Frankfurt (Main) (ADN). Bundeswehrangehörige versorgen neonazistische Gruppierungen in der BRD mit Waffen und Munition. Wie die „Frankfurter Rundschau" am Dienstag berichtete, hat ein Oberfeldwebel der BRD- Streitkräfte dem Neofaschisten Lembke, der in der Lüneburger Heide mehr als 30 Geheimdepots mit großen Mengen Waffen, Munition, Sprengstoffen und Giften angelegt hatte, aus Bundeswehrbeständen Versorgt ...

  • Frauen protestierten im Londoner Parlamentsgebaude

    Aktion gegen die Stationierung von Cruise Missiles

    Von unserem Korrespondenten Reiner Oschmann London. Rund 500 Frauen, die meisten vom ihnen Mitglieder und Sympathisanten dies „Friedenslagere" von Greenham Common, demonstrierten am Montag vor und im Parlamentsgebäude von Westmdnster gegen die geplante Stationierung US-amerikanischer Cruise Missiles und TridJent-Raketerj in Großbritannien ...

  • Eisenbahnnetz in der VR China wird ausgebaut

    Peking (ADN). Der Kohletransport per Eisenbahn soll in der Volksrepublik China bis 1990 verdoppelt werden. Ein Schwerpunkt des Ausbaus und- der Modernisierung des Eisenbahnnetzes ist deshalb die zentralchinesische Provinz Shanod, die mit etwa 200 Milliarden Tonnen Kohlereserven eines, der wichtigsten Förderzentren Chinas ist Hier werden pro Jahr 100 Millionen Tonnen abgebaut, das sind rund ein Sechstel der Gesamtproduktion des Landes ...

  • Verhandlungen zwischen Libanon und Israel

    Beirut (ADN). Vertreter Libanons und Israels sind im Beiruter Vorort Khaldeh zu offiziellen Verhandlungen zusammengekommen. An den Beratungen, die alternierend in Khaldeh und der nordisraelischen Ortschaft Kyriat Shmoneh geführt werden, nehmen auch USA-Vertreter teil. Den Verhandlungen waren in den vergangenen Wochen mehrere Gesprächsrunden vorausgegangen, ehe eine Übereinkunft über die Tagesordnung erzielt wurde ...

  • US-Regierung untergräbt Genfer Verhandlungen

    Washington (ADN). Die von der USA-Regierung vorgenommenen personellen Veränderungen im Amt für Rüstungskontrolle und Abrüstung haben nach Auffassung der „Washington Post" Erscheinungen einer „Untergrabung und Störung" der Genfer Verhandiunr gen durch die Administration in Washington deutlich gemacht ...

  • Bulgarien und Libyen begrüßen nachdrücklich die Prager Deklaration

    Sofia (ADN). Der Generalsekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, und der Führer der Ubysehen Revolution, Muammar el Ghaddafi, haben in Sofia die Prager Deklaration der Warschauer Vertragsstaaten als eine Initiative bezeichnet, die dem dauerhaften Frieden in der Welt dient ...

  • Dr. Vladimir Bakaric in Zagreb beigesetzt

    Zagreb (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums der SFRJ Dr. Vladimir Bakaric, Mitglied des Präsidiums des ZK des BdKJ, ist am Dienstag in Zagreb beigesetzt worden. Der Staatsmann war am Sonntag im 71. Lebensjahr verstorben. Am Grabe des Toten würdigte der Vorsitzende des Präsidiums der SFRJ, Petar Stambolid, die großen Verdienste des engen Mitarbeiters Josip Broz Titos im Befreiungskampf der jugoslawischen Völker und beim Aufbau der sozialistischen Heimat ...

  • Finnisches Parlament antwortet auf Appell des Obersten Sowjets

    Unterstützung für Friedensund Abrüstungsinitiativen

    Helsinki (ADN). Der annische Reichstag hat sich für einen erfolgreichen Abschluß der Madrider KSZE-Falgekonferenz und für die Durchführung einer europäischen Abrüstungskonferenz ausgesprochen. In einem Antwortschreiben auf den an alle Völker gerichteten Appell des Obersten Sowjets der UdSSR und des ZK der KPdSU wird betont, daß die finnischen Parlamentarier alle Initiativen unterstützen, die dem Frieden und der Abrüstung dienen ...

  • Vietnam unterstützt Entspannung in Asien

    Tokio (ADN). Der vietnamesische Ministerpräsident Pham Van Dong hat Schritte zu einer sowjetisch-chinesischen Annäherung begrüßt. In einem Interview mit der japanischen Zeitung „Asahi Shimbun" erklärte er, bessere Beziehungen zwischen beiden Staaten würden in bedeutendem Maße zu Entspannung und Sicherheit in Asien beitragen und dem Weltfrieden dienen ...

  • Auf UdSSR-Vorschläge flexibel reagieren!

    Hans Koschnik: Es gilt, einen vernünftigen Weg zu finden

    Bremen (ADN). Der Bremer Bürgermeister Hans Koschnik, Mitglied des SPD-Präsidiums, hat den Westen aufgefordert, flexibel auf die jüngsten sowjetischen Abrüstungsvorschläge zu reagieren. In einem Interview mit der ^Nordwest-Zeitung" erklärte der SPD-Politiker, der Sowjetunion gehe es darum, „über den Bereich der Mittelstreckenraketen hinaus zu einem generellen Abkommen über -Rüstungsbegrenzungen im atomaren, Bereich zu kommen" ...

  • Parteisekretäre polnischer Großbetriebe beriefen in Warschau

    Warschau (ADN). Unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, hat in Warschau eine Beratung von Parteisekretären aus 207 polnischen Großbetrieben stattgefunden. Wie PAP meldete, wurden Aspekte der staatlichen Sozialpolitik sowie die grundlegenden Bedingungen für ihre Verwirklichung in diesem Jahr erörtert ...

  • „Canadian Tribüne": Das Angebot ist lebenswichtig für die ganze Menschheit

    Toronto (ADN). Die jüngste Initiative der Warschauer Vertragsstaaten ist „der umfassendste Vorschlag für die Schaffung eines politischen Klimas der Entspannung und des gegenseitigen Vertrauens sowie für Frieden und Abrüstung, der seit dem Ende des zweiten Weltkrieges unterbreitet wurde", schrieb die „Canadian Tribüne" ...

  • Warnung vor neuen Manövern Südafrikas

    New York (ADN). Der Vorsitzende des Antiapartheid-Ausschusses- der UNO, Yuauff Maitama-Sule (Nigeria), hat die vom südafrikanischen Rasststenregime angekündigte „Verfassungsreform" als Manöver charakteri-. siert. Die geplante Schaffung rechtloser und getrennter „Parlamente" für indische und andere nationale Minderheiten sei eine „Fortsetzung der diabolischen Politik der Bantustanisierung" ...

  • Aktuelle Situation in Mocambique erörtert

    Maputo (ADN). Die aktuelle politische und 'sozialökonomische Situation in Mocambique stand im Mittelpunkt einer Beratung führender Vertreter von Partei und Regierung.unter Leitung von Präsident Samora Machel in Nampula. Wie die Zeitung „Noticias" berichtete, maß Machel der Ausschaltung der konterrevolutionären Banden grundlegende Bedeutung bei ...

  • Kein Geld mehr für arbeitslose Stahlwerker

    Washington (ADN). Mehr als zwei Drittel der gegenwärtig 160 000 arbeitslosen Stahlwerker der USA müssen ab April von der Wohlfahrt leben, weil sie dann ein Jahr und länger ohne Anstellung sind und die Ansprüche auf Unterstützung durch die Arbeitslosenämter und Gewerkschaften dadurch erlöschen. Darauf wies die Stahlarbeitergewerkschaft USW hin ...

  • Karibische Gemeinschaff tagte in Georgetown

    Georgetown (ADN). Die Vertiefung der Handels- und Wirtschaftsintegration stand im Mittelpunkt einer Tagung des Ministerrates der Karibischen Gemeinschaft (CARICOM) in Georgetown, der Hauptstadt Guyanas. Sie forderte von den westlichen Industrieländern Handelsc- und Wirtschaftsbeziehungen, die den Prinzipien der Gleichberechtigung entsprechen ...

  • Kirchenbericht verboten

    Pretoria (ADN); i Die südafrikanische Regierung hat den von der katholischen Bischofskonferenz des südlichen Afrika herausgegebenen „Namibia-Report" verboten. Das Dokument, in dem der Abzug Südafrikas aus Namibia und die Gewährung der Unabhängigkeit für dieses Territorium gefordert wird, darf danach nicht mehr verbreitet werden ...

  • Kolumbien will in die Bewegung der Pakffreien

    Bogota (ADN). Kolumbien hat offiziell den Antrag auf Aufnahme als Vollmitglied in die Bewegung der nichtpaktgebundenen Staaten gestellt. Außenminister Rodrigo Lloreda Caicedo teilte am Montag in Bogota mit, eine entsprechende Petition werde den Regierungen aller Mitgliedsländer der Organisation übermittelt ...

  • Was sonst noch passierte

    Seinem Taschenrechner verdankt es der 26jährige Rafael Watts aus Kalifornien, daß er noch lebt Drei Männer hatten ihn überfallen, beraubt und bei der Flucht auf ihn geschossen. Die einzige Kugel, die das Opfer traf, war gegen den Taschenrechner in seiner Brusttasche geprallt und blieb darirkstedeen.

  • Sonderbeauftragter des UNO-Generalsekretärs

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar hat seinen Sonderbeauftragten Diego Cordovez (Ekuador) beauftragt, in Afghanistan, Pakistan und Iran Gespräche mit dem Ziel aufzunehmen, eine „Regelung der Lage um Afghanistan auf dem Verhandlungswege herbeizuführen".

  • Schweden: Die sowjetischen Vorschläge sind konstruktiv

    Pr. Stockholm. Der Staatssekretär im schwedischen Außenministerium, Pierre Schori, der dieser Tage von einem Arbeitsbesuch in Moskau zurückkehrte, bezeichnete die Sowjetischen Vorschläge als „konstruktiv und sachlich".

Seite 6
  • Botswana: Kostbare Rohstoffe unter dem Sand der Kalahari

    Diamantenfunde verknüpft mit Hoffnungen und Problemen;

    Von Heinz Jakubowski Noch immer ringt Botswana mit den Folgen der schweren Dürre, die Präsident Quett Masire im Frühjahr 1982 veranlaßt hatten, für die Republik im Süden Afrikas und ihre rund 930 000 Bewohner den nationalen Notstand auszurufen. Die Naturkatastrophe vernichtete damals zwei Drittel der geplanten Mais- und Hirseernte ...

  • Wie man Arbeitslosenzahlen fälscht

    US-Beamter gesteht: Verdoppeln Sie unsere Angaben

    Von Werner G o I d s t e i n „Es gibt eine andauernde Tendenz in unserem Lande, auf die einfachste Weise die politische Bedeutung der Massenarbeitslosigkeit zu mindern — indem man nicht^ richtig zählt. Die politische Beschönigung durch eine .Zahlenmassage' versteckt die Ungeheuerlichkeit des Verbrechens ...

  • Neue Stadt an Ufern des Suchoi Liman

    Wie •Odessa zu vier Häfen kommt? Die kundige Lokalpatriotin klärt uns sofort auf: Den ersten und ältesten habe man gerade vor sich. Der zweite sei der von Iljitschowsk. Dessen Fischereihafen könne als Nr. 3 gelten. Und mit Jushny entstehe gegenwärtig Nr. 4. 32 Kilometer südlich, eben in Iljitschowsk, ist die Betrachtungsweise-eine andere—Zwar sei- der hiesige Port als Filiale des Odessaer Hafens entstanden, gibt man zir,r;aber' schon seitu190ic arbeite er unter eigener Verwaltung ...

  • Aktiver DDR-Beitrag in UNO-Vollversammlung

    Gemeinsame Tagung gesellschaftlicher Organisationen

    Berlin (ADN). Auf der 37. Tagung der UNO-iVollversammlung wurde die tiefe Sorge um das Schicksal der Menschheit zum Ausdruck gebracht und mit der Forderung nach unverzüglichen Maßnahmen zur Beseitigung der Gefahr eines Kernwaffenkrieges und1 nach weitergehenden Abrüstungsschritten verbunden. Diese Einschätzung traf Botschafter Dr ...

  • Als die Osmanen vor Wien standen

    Von Türken erbeutetes Gut soll bei Gründung der Kaffeehäuser Pate gestanden haben

    Von unserem Korrespondenten Hellmuth Leonhardt Mit zahlreichen Veranstaltunrgen werden die. Wiener 1983 der Ereignisse des Jahres 1683 gedenken, in dem die fast 200jährige Bedrohung der Stadt durch das damalige Osmarusche Reich ein Ende fand. Ein1 soeben erschienener „Historischer Atlas der zweiten Türkenbelagerung ...

  • Eeser fragen

    US-militarpräsenz nimmt weiter zu

    Wie ich kürzlieh las, haben die USA im Zusammenhang mit ihrem verschärften Konfrontationskurs ihre Militärverbände im Ausland in letzter Zeil wesentlich verstärkt. Können Sie dazu Einzelheiten mitteilenf fragt unsere Leserin Hildegard Beier aus Schwerin. Unlängst hat das dem Pentagon nahestehende amerikanische Wochenmagazin »U ...

  • Sie sind der Wahrheit nahe

    Verelendung". Aber „ein Mantel des Schweigens hat sich über die rapide schlechter gewordene materielle Lage ausgebreitet . . . Die Gesellschaft, die diese Not produziert, hat offenbar kein Interesse daran, hier Licht ins Dunkel zu bringen", heißt es in der Studie. Die USA-Behörden geben sich vergleichsweise objektiv, indem sie seit Jahren neben der amtlichen Arbeitslosenzahl eine Rubrik „Entmutigter" führen ...

  • Erfahrungen an Bauern per Radio weitergegeben

    „Agro-Service Äthiopien findet großen Anklang

    Von Thomas Burmeister Addis Abeba „Hier ist der Agro-Service Äthiopien mit dem Landforum" — zum 200. Mal ertönte dieser Satz kürzlich für Zehntausende Bewohner der ländlichen Gebiete aus den Lautsprechern. Hauptaufgabe des vor sechs Jahren geschaffenen Landfunks, erläuterte Direk-, tor Telahoun Haile in einem Pressegespräch, ist vor allem die Vermittlung neuer landwirtschaftlicher Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Arbeit von Genossenschaften ...

  • „Märtyrerzonen" in Tejo-Metropole

    Misericördia publizierte „Wegweiser des Elends"

    Von Frank W e h n e r. Lissabon Einen Stadtführer der Tejo- Metropole besonderer Art hat unlängst die portugiesische Wohltätigkeitsorganisation Misericördia herausgegeben. In ihm, einem „Wegweiser des Elends", wie die Zeitung „O Jornal" ihn nannte, wurden detailliert die Wohnbedingungen in allen 53 Vierteln der Hauptstadt untersucht ...

  • Stärkstelf apazität der 16 UdSSR-Reedereien

    Daß die neuen Kapazitäten erforderlich sind, steht angesichts des immer umfangreicher werdenden Außenhandels der Sowjetunion außer Frage. Und die Schwafzmeer-Reederei, die ihren Hauptsitz in Odessa hat, bewältigt mit ihren Schiffen immerhin rund ein Viertel des Ex- und Importgüterstroms. Zwar steht sie ...

  • Kraftiger Nachwuchs für größte Sehwarzmeerhaf en

    Iljitschowsk und Jushny heißen die leistungsfähigen Trabanten des berühmten Odessa

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Detlef-Diethard Pries „Odessa hat heute vier Häfen." Diese Auskunft erhielt ich von einer Stadtführerin an historischer Stätte: auf der obersten der 192 Stufen der Potjoomkin-Treppe. Als das werktätige Odessa im Jahre 1905 die aufständischen Matrosen des Panzerkreuzers „Potjomkin" begrüßte, schössen zaristische Gendarmen auf diesen Stufen 2000 Menschen nieder ...

Seite 7
  • Der Mann, der aus der „dritten Etage" warf

    Jörg Milack — Sportlehrer, Übungsleiter, Volkssportler

    von Jürgen Fischer „Handball? Meine stille Liebe", erklärte Jörg Milack, „galt'immer dem Fußball, auch in der Zeit, in der ich Leichtathletik als Leistungssport betrieb." Doch gerade im Handball sorgte der einstige 5,10-m-Stabhochspringer und heutige Sportlehrer an der Betriebsschule des Berliner Tiefbaukombinates zu Jahresbeginn für einiges Aufsehen ...

  • Petra Schneider 18 Meter vor dem Olympiasieger

    Mädchen sind heute schneller als Herren vor 15 Jahren

    Von Wolfgang Richter Die Statistik fördert es zutage: Die geleierten Schwimmer vom Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre wären heute gegen die besten Schwimmerinnen chancenlos. Charles Hickcox, dreifacher Olympiasieger von 1968, stellte bei den Spielen in Mexiko-Stadt mit 4:48,4 min auf der schweren 400-m-Lagendkstanz einen bejubelten FabelwältreJcord auf ...

  • Generalversammlung der NOK in Los Angeles

    In Los Angeles tagt seit Montag (Ortszeit) die Generalversammlung der Nationalen Olympischen Komitees (ACNO). An ihr nehmen Delegierte von 138 NOK teil. Das Nationale Olympische Komitee der DDR ist durch Vizepräsident Günther Hednze, Mitglied des IOC, und Generalsekretär Wolfgang; Gitter vertreten. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen die Tätigkeitsberichte des ACNO- Präsddenten Mario Vazquez Rana (Mexiko) und des Generalsekretars der Vereinigung, Marian Renke (Polen) ...

  • DDR-Schüfzen waren in Prag erfolgreich

    Ausgezeichnet in Szene setzten sich die Sportschützen der DDR bei Wettbewerben mit Luftdruckwaffen in Sokolov (CSSR). Gegen Konkurrenten aus der UdSSR, aus Polen und der CSSR gewannen sie sechs der insgesamt zehn Disziplinen. Ergebnisse, Luftgewehr, Männer: 1. Teifke (DDR) 578 Ringe, 2. Kurka (OSSR) 577 ...

  • Notimen

    Die Frauen vom SC Traktor Schwerin (Meister) und SC Dynamo Berlin (Pokalsieger) bestreiten heute ihre Europacup-Rückspiele im Volleyball in eigener Halle gegen Slavia ÜK Bratislava (17.30 Uhr) und Medin Odessa (17 Uhr). Hinspiele jeweils 0:3. Heute wird die Eishockey-Meisterschaft zwischen dem als Titelträger feststehenden SC Dynamo Berlin (11:1 Punkte) und Dynamo Weißwasser in Berlin (18 Uhr) fortgesetzt ...

  • Torrn • Punkt* • Mmtmr • Smkundmn

    LEICHTATHLETIK

    Hallensportfest in Sherbrooke (Kanada): Männer, 50 m: King 5,77, 200 m: D. Williams (beide USA) 21,28, 1000 m: Bitok (Kenia) 2:19,58, 600 m: Enyeart (USA) 1:16,61 (Weltbestzeit), Stabhoch: Olson 5,65, Weit: Myricks (beide USA) 7,93, Frauen, 200 m: Taylor (Kanada) 23,72, Hoch: Ritter (USA) 1,88, Hallenwettbewerbe in Minsk, Frauen - Hoch: Bykowa 1,96, Männer — Hoch: Belkow 2,28, Granenkow 2,26, Stabhoch: Seiiwanow 5,50, Weit: Samarin 7,84, Drei: Waljukewitsch (alle UdSSR) 16,75 ...

  • Urlaubsplätze

    für etwa vier bis fünf Personen in einem separaten Objekt. Wohn- und Schlafzimmer, Küche, Dusche (Warmwasser) und Toilette stehen zur Verfügung. Eine Gaststätte und Versorgungseinrichtungen befinden sich im Ort. Wir suchen ein Tauschobjekt (auch Bungalow) im Berliner Raum, an der Mecklenburgischen Seenplatte oder Ostsee ...

  • SCHWIMMEN

    In Strasbourg (50-m-Bahn): Herren, 100 m Freistil: Larson (USA) 52,56, 200 m Brust: Kusmin 2:22,39, Kis (beide UdSSR) 2:22,98, Damen, 100 m Freistil: Kamoun (Frankreich) 58,71, 200 m Brust: Zamaruno (Italien) 2:39,50, 100 m Rücken: van der Strafen (Belgien) 1:04,90, 200mRükken: van der Straten 2:18,89, 200 m Lagen: Deberonowa (UdSSR) 2:21,03 ...

  • Urlaubsplätze

    für jeweils drei Personen in zwei Objekten mit Fernsehgerät, Dusche, Toilette und kleiner Terrasse. Intercampingplatz, Badeanstalt, Bootsverleih und Liegewiese befinden sich in unmittelbarer Nähe. Zuschriften an: PGH „Aufbau" Werdau 8620 Werdau, Lessingstraße 6

  • FUSSBALL

    Hallenturnier in Leningrad: Dynamo Dresden—Trakia Plowdiw 3:3 (2:1). Internationaler Vergleich: Algerien-Ipswich Town 1:1 (1:0). Freundschaftsspiele: BFC Dynamo gegen Dynamo Schwerin 11:2, FC Karl-Marx-Stadt—Vorwärts Plauen 7:0.

  • Kinderferienlager

    für 42 Kinder und das erforderliche Betreuungspersonal. Wir suchen im Tausch in landschaftlich schöner Gegend ein Kinderferienlager für etwa 42 Kinder in einem Durchgang. KAP Schwanebeck, 3237 Schwanebeck, Kreis Halberstadt

  • Rotstiftpolitik

    Sozialabbau in kapitalistischen Ländern Herausgeber: Institut für Internationale Politik und Wirtschaft der DDR Schriftenreihe „Dietz aktuell" 80 Seiten mit 1 Karikatur • Broschur • 0,80 M Bestellnummer: 73773

  • Neuerscheinungen Jhesen des Zentralkomitees der SED zum Karl-Marx-Jahr 1983 48 Seiten mit 1 Frontispiz • Broschur ■ 0,50 M Bestellnummer: 7377956 (Im Verlag vergriffen, Nachauflage in Vorbereitung) Marx-Engels-Jahrbuch 5

    Herausgeber: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der KPdSU und Institut für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED - 430 Seiten • Kunstleder • 38,00 M Bestellnummer: 7374341 Rosa Luxemburg

  • Philosophenlexikon

    Von einem Autorenkollektiv, herausgegeben von Erhard Lange und Dietrich Alexander 974 Seiten mit 126 Bildern • Leinen • 23,00 M Bestellnummer: 7375846

  • Gesammelte Briefe Herausgeber: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED Band 1 722 Seiten • Leinen • 16,00 M Bestellnummer: 7375512 456 Seiten • Leinen • 16,00 M i Bestellnummer: 7375539 336 Seiten - Leinen • 16,00M Bestellnummer: 73755

    Herausgeber: Parteihochschule „Karl Marx beim ZK der SED 228 Seiten mit 17 Tabellen und 5 Darstellungen • Broschur ■ 5,20 M Bestellnummer: 7372901

  • EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft: Dynamo Moskau-Torpedo Gorki 4:4 (1:2, 1:2, 2:0). Titelverteidiger ZSKA Moskau führt mit 49:3... Dynamo Moskau 41:11.

  • Tendenzen und Autoren Zur Literatur der siebziger Jahre in der BRD 462 Seiten • Broschur • 10,20M Bestellnummer: 7376304

    Ihre Bestellungen richten Sie bitte an den Literaturobmann oder an eine Buchhandlung.

Seite 8
  • Neuerungen/ die schnelle Nachahmung wert sind

    7. Nachnutzungsbörse des Berliner Bauwesens eröffnet Von Jochen General

    Eine wahre Fundgrube an technischen Detaillösungen ist die 7. Nachnutzungsbörse des Berliner Bauwesens, die am Dienstag im Bezirksneuererzentrum in der Frankfurter Allee 110 am S-Bahnhof eröffnet wurde. Die viertägige Ausstellung zeigt rund 40 sofort nachnutzbare Neuerungen, die in 30 Betrieben der Hauptstadt entwickelt wurden ...

  • Malerei auch für eigene vier Wände

    Pioniere und FDJler gestalten an den Schulen interessante Galerien Her Freundschaft

    Etwa 150 künstlerische Arbeiten von Berliner Pionieren und FDJlern waren in der Zentralen Galerie der Freundschaft anläßlich des VII. Pioniertreffens in Dresden zu sehen. 22 davon erhielten einen Preis, darunter auch Arbeitsgemeinschaften von Schulen und Pionierhäusern. Mit jedem neuen Schuljahr beginnen die Mädchen und Jungen in allen Berliner Schulen mit der Vorbereitung ihrer Galerien der Freundschaft ...

  • I Ehre ihrem Andenken

    Am 23. Dezember 1982 starb im Alter von 79 Jahren unser Genosse Kurt Hübner aus der WPO 30, Mitglied der Partei der Arbeiterklasse seit 1927. Genosse Hübner war Träger der Ehrennadel des ZK der SED für über 50jährige treue Parteizuge-. Hörigkeit und weiterer Auszeichnungen. Trauerfeier: 20. Januar, 11 ...

  • Schäden an Oberleitungen durch umstürzende Bäume

    Viele sorgten für schnelle Beseitigung der Störungen

    Bei Temperaturen um fünf Grad Celsius, starkem Regen und heftigem Wind kam es am Dienstagvorrnittag über Berlin zu einem kurzen Wintergewitter. Die Böen erreichten Spitzengeschwindigkeiten von 25 bis 29 Metern je Sekunde. In mehreren' Stadtbezirken stürzten Bäume um. Ein Baum im Bereich Strandbad Rahnsdorf zerstörte die Oberleitunig der Straßenbahnlinie 25 ...

  • Bücher, in die Tasche zu stecken

    Die Ankündigung kultureller und sportlicher Ereignisse eines Monats umfaßt in der Broschüre «Wohin in Berlin" immerhin 56 Seiten. Also für jeden Tag fast zwei Blätter, gefüllt mit Tips für kurzweiliges Freizeitvergnügen. Bei solchem Angebot steht der Tourist wie der Einheimische vor der Qual der Wahl: Wohin in Berlin? Museen, Theater, Kinos, Kreiskulturhäuser, Jugendklubs und viele andere Einrichtungen bieten Ihre Veranstaltungen an ...

  • Ab März wird Ausstellung „Karl Marx" in Berlin gezeigt

    Vielgestaltiges Jahresprogramm des Märkischen Museums

    69 000 Personen gingen im zurückliegenden Jahr durch das Portal in das „Märkische" am Köllnischen Park - 116 228 besuchten die großen und kleinen Ausstellungen des Museums. Diese beiden Zahlen widersprechen sich nicht, sie sind vielmehr Beleg dafür, daß die Kulturstätte auch außerhalb ihrer Mauern zur Besichtigung von Details Berliner Geschichte einlud ...

  • Programmvorschau für das „Babylon"

    jo), 20 Uhr: Agonie (UdSSR, R.: Elem Klimow); 20. 1. - 15 Uhr: Durch Wüste und Dschungel, 17.30 Uhr: Der Teufelskreis (DDR, R.: Herbert Ballmann), 20 Uhr: Dokumentarfilmer stellen sich vor: Roland Steiner; 21. 1.-15 Uhr: Durch Wüste und Dschungel. 17.30 Uhr: Die Landstraße (Deutschland, 1913) / Vagabund (Deutschland, 1930), 20 Uhr: Westfront 1918 (Deutschland, 1930, R ...

  • Auszeichnung für ZV-Formationen

    Für vorbildliche Leistungen im sozialistischen Wettbewerb wurden am Dienstag in der Bezirksschule der Zivilverteidigung „Hermann Gartmann" in Berlin-Buch zwei ZV-Formationen ausgezeichnet. Anläßlich des bevorstehenden 25. Jahrestages der Zivilverteidigung nahmen eine Formation, der Werktätige des WBK Berlin und Beschäftigte aus dem Stadtbezirk Mitte angehören, und die Formation für medizinische Hilfeleistung aus dem Stadtbezirk Pankow die Fahne der Zivilverteidigung entgegen ...

  • Jugendinitiativen Prenzlauer Berg

    Mit der Einsparung von Material im Werte von 6,5 Millionen Mark wollen die Jugendlichen aus Betrieben, Kombinaten und Einrichtungen in Berlin-Prenzlauer Berg in diesem Jahr die ökonomischen Initiativen im Stadtbezirk unterstützen. Weiter haben sie sich vorgenommen, 450 000 Stunden Arbeitszeit einzusparen sowie 480 Tonnen Schrott und 300 Tonnen Altpapier zu erfassen ...

  • Die kurze Nachricht

    HAUS DER DSF. Im Zentralen Haus der DSF spricht heute Dipl.- phil. Hans-Georg Kirchner vom Institut für Politik und Wirtschaft zum Thema „Friedensmacht Sozialismus". Beginn der Veranstaltung: 16 Uhr. Am selben Tag um 17.30 Uhr stellt Dr. Ralf Schröder Freunden der sowjetischen Literatur das neue Buch „Die Reise der Dilettantin" von Bulat Okudshawa vor ...

  • Sechs Menschen fanden bei Bränden den Tod

    Bei Bränden in Wohnungen kamen in den vergangenen Tagen in der DDR vier Bürger durch Rauchvergiftungen ums Leben. Zigarettenglut hatte Betten oder Polstermöbel in Brand gesetzt. Die gleiche Ursache wird bei einem weiteren Brand im Kreis Königs Wusterhausen vermutet, bei dem ein 32jähriger Mann eine Rauchvergiftung erlitt und ins Krankenhaus eingeliefert werden mußte ...

  • Künstler zeigt Arbeiten der Metallgestaltung

    Mit rund 50 Arbeiten der Metallgestaltung stellt sich der Berliner Künstler Rüdiger Roehl in einer Ausstellung vor, die bis zum 31. Januar in der Studio-Galerie des Staatlichen Kunsthandels am Strausberger Platz zu sehen ist. Gezeigt werden unter anderem Schalen, Leuchter, Reliefs, Plastiken und Metallschmuck ...

  • GASTSTÄTTE GESCHLOSSEN.

    Die Klubgaststätte Pionierpark ist am 20. und 29. Januar nicht zugänglich. AUTOGRAMMSTUNDE. Rudolf Hirsch, Journalist und Autor zahlreicher Bücher, stellt am Donnerstag in der Ludwig-Turek-Buchhandlung am Helene-Wedgel-Platz in Marzahn seinen Band „Eros und Ehen vor Gericht" vor. Beginn ist 16 Uhr. Um 18 Uhr schließen sich Lesung und Gespräch mit dem Autor in der benachbarten Erich-Weinert-Bibldothek an ...

  • Tierplastiken in einer reizvollen Umgebung

    Bis 20. Februar sind im Schloß Friedrichsfelde Tierplastiken aus dem 19. Jahrhundert, eine Ausstellung der Nationalgalerie, zu sehen. Bei einem Gang durch das Gebäude kann der Besucher reizvolle architektonische Details entdekken. Führungen durch das Schloß finden täglich um 15 Uhr. sonnabends und sonntags ...

  • Friseure unterwegs in Feierabendheimen

    Die Mitglieder der PGH „Haarpflege" Treptow gehen regelmäßig in drei Feierabendheime und ins Kinderhelm „Makarenko", um den älteren Bürgern sowie den Kindern und Jugendlichen den Weg zum Salon zu ersparen. (ADN)

Seite
Vielfaltige Initiativen der Bauern für Höchsterträge Stürme mit Orkanstärke und Wintergewitter über der DDR DDR und Belgien bauen ihre Wirtschaftsbeziehungen aus Gleichgewicht der Waffen und gleiche Sicherheit notig Arbeiterjugendkongreß der DDR nach Berlin einberufen Rassisten verletzen die Menschenrechte Stationierung verhindern — für Gewaltverzicht 20 Überfalle auf Gebiete Nikaraguas Italien: Sieben Millionen Industriearbeiter streikten Perez de Cuellar für Nahost-Losung im Rahmen der UNO Freilassung der Patrioten in Libanon gefordert ANC: Kampf um Freiheit Mandelas verstärken 1000 Kooperativen in Äthiopien gegründet Orkan über Kopenhagen forderte zwei Todesopfer KP Boliviens warnt vor Putschplanen Exekutivkomitee des RGW tagt Veranstaltungen.. im Karl-Marx-Jahr Kanadier gegen Cruise Missiles Drastische Strafen \ Kurz berichtet \ Gegen Einmischung U.S. Steel kürzt Löhne Athen: Nachbeben 200 Jobs für 20 000
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen