24. Jan.

Ausgabe vom 16.01.1982

Seite 1
  • Ziele des Volkswirtschaftsplanes 1981 allseitig erfüllt und gezielt überboten

    Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik: Kombinate der Industrie produzierten zusätzlich für 4,2 Milliarden Mark Waren / Verwirklichung der vom X. Parteitag der SED beschlossenen ökonomischen Strategie erfolgreich begonnen / Politik

    Berlin (ND). Die Ziele des Volkswirtschaftsplanes 1981 sind allseitig erfüllt und gezielt überboten worden. Die Kombinate der zentralgeleiteten Industrie haben für 4,2 Milliarden Mark Waren über den Plan hinaus produziert, was einem Produktionsvolumen von mehr als drei Tagesleistungen entspricht. Dies geht aus der Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik über die Durchführung des Volkswirtschaftsplanes 1981 hervor ...

  • Enge Kooperation fördert höheren Ertrag in Feld- und Viehwirtschaft

    Werner Felfe vor Schweriner Parteiaktivisten: Wissen und Können der Bauern nutzen

    Schwerin (ND). Die Parteiaktivisten der Bezirke Schwerin und Magdeburg berieten am Freitag über die Vorbereitung des Jfll. Bauerokongresses. In Schwewurde Werner Felfe, Mitglied Politbüros und Sekretär des ZK der SED, herzlich begrüßt. An der Parteiaktivtagung nahmen auch Bruno Lietz, Leiter der * Abteilung Landwirtschaft des ZK der SED, und Heinz Ziegner, 1 ...

  • Abordnung der DDR setzte Besuch in Äthiopien fort

    Margot Honecker bei Frauenvereinigung und Schülern

    Addis Abeba (ADN). Mit einem Besuch im Hauptquartier der revolutionären äthiopischen Frauenvereinigung setzte die gegenwärtig in Äthiopien weilende Delegation des Ministeriums für Volksbildung der DDR unter Leitung von Minister Margot Honecker ihren Aufenthalt fort. Abezash Mikael, Vorsitzende der Frauenvereinigung, informierte die Abordnung über die umfassende Verbesserung der Lebenslage der Frauen im neuen Äthiopien ...

  • Militärdelegation auf Kundgebung in Vientiane

    Die Minister Heinz Hoffmann und Khamtay Siphandone sprachen / Weitere Zusammenarbeit wurde erörtert

    Vientiane (ADN). Auf einer Kundgebung der Waffenbrüderschaft mit der Militärdelegation der DDR fand am Freitag in Vientiane das auf dem Marxismus-Leninismus und dem proletarischen Internationalismus beruhende Bündnis zwischen den Parteien, Staaten, Völkern und Armeen beider Bruderländer eine eindrucksvolle Bestätigung ...

  • „Arbeitsplätze, Frieden und Gerechtigkeit!"

    Gedenkmarsch für Bürgerrechtskämpfer Martin Luther King

    Washineton (ADN). Mit einem Marsch durch die USA-Haupt- Stadt ehrten am Freitag Zehntausiende Einwohner Washingtons das Andenken des von der Reaktion ermordeten Bürgerrechtskämpfers Dr. Martin Luther King, der an diesem Tage 53 Jahre alt geworden wäre. Die Demonstranten verlangten auf Plakaten und Transparenten „Arbeitsplätze, Frieden und Gerechtigkeit" ...

  • KÖRPERKULTUR UND

    SPORT haben ihren Massencharakter weiter ausgeprägt. 164 Sportgemeinschaften und 1291 Sektionen wurden neugebildet. Das Sport- und Erholungszentrum in der Hauptstadt Berlin zählte seit seiner Eröffnung im April 1981 fast 5 Millionen Besucher. KÜNSTLER UND KULTUR- SCHAFFENDE leisteten mit neuen Werken einen großen Beitrag zur Bereicherung des geistig-kulturellen Lebens ...

  • Schmidt zu Beziehungen mit der DDR

    Bonn (ADN). Wie ein Regierungssprecher in Bonn mitteilte, hatte Bundeskanzler Helmut Schmidt am Freitag ein Gespräch mit dem Leiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in der Deutschen Demokratischen Republik, Klaus Bölling, über den Stand der Beziehungen zwischen beiden Staaten nach dem Treffen des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, mit Bundeskanzler Helmut Schmidt am Werbellinsee ...

  • Milliardenschäden durch Unwetter in Frankreich

    Paris (ADN). Schon auf mehr als eine Milliarde Franc werden die Schäden geschätzt, die in diesem Winter durch Überschwemmunger^ Eis. und Schnee in Frankreich angerichtet wurden. In dieser Summe sind die Schäden in der Landwirtschaft noch nicht enthalten. Die Seine und ihre Nebenflüsse stiegen weiter ...

  • Absage an wirtschaftliche Sanktionen

    Bonn (ADN). Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages der BRD (DIHT), Otto Wolff von Amerongen, hat sich erneut gegen wirtschaftliche Sanktionen ausgesprochen. Auf dem Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer in Köln erklärte er, Sanktionen heute könnten Fehler der Außen- Politik von gestern nicht ausgleichen ...

  • Angola warnt vor Soldnerwerbung

    London in Westeuropa Zentral«

    Luanda (ADN). In London werden weiter ausländische Söldner verschiedener Nationalität für den Einsatz gegen das angolanische Volk angeworben. Darauf hat jetzt die angolanische Botschaft in Paris hingewiesen. In der Erklärung der Botschaft wird jede Verantwortung für das Schicksal von Söldnern abgelehnt, die auf angolanischem Territorium aufgegriffen werden ...

  • Kurz berichtet

    XI.WBDJ-Kongreß

    Prag. Die XI. Versammlung des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ), wird vom 3. bis 10. Juni dieses Jahres in Prag stattfinden, gab WBDJ-Generalsekretär Miklos Barabas auf einer Pressekonferenz in Prag bekannt.

  • FMLN besetzte Stadt

    San Salvador. Einheiten der salvadorianischen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) haben nach 24stündigen Kämpfen die Stadt Jocoaitique und mehrere Ortschaften in der Nähe der Hauptstadt San Salvador besetzt.

  • Alphabetisierung

    Mexiko-Stadt. Alphabetisierungskurse für mehr als 36 000 Werktätige in der mexikanischen Landwirtschaft sollen in den kommenden sechs Monaten organisiert werden.

  • Kampfdemonstration

    am Sonntag um 9 Uhr anläßlich des 63. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten In Berlin-Friedrichsfelde. Es spricht: Günter Mittag,

    Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED

Seite 2
  • Hohe Förderleistungen der Kumpel in den Tagebauen

    Werner Walde besuchte die Bergleute in Klettwitz

    Senftenbert (ND). In der ersten Januarhälfte haben die Bergleute des Großtagebaues Klettwitz im Kreis Senftenberg 160 Kohlezüge mehr als geplant an die Brikettfabriken, die Kokerei und die Kraftwerke des VEB Braunkohleveredlung Lauchhammer geliefert. Werner Walde, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und I ...

  • Kooperation fördert höheren Ertrag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die sozialistische Land-, Forstund Nahrungsgüterwirtschaft ist. Die Genossenschaftsbauern leisten dazu einen wichtigen Beitrag, indem sie die eigenen inneren Reserven voll erschließen und ein gleichbleibend hohes staatliches Aufkommen an Tierprodukten bei wesentlich verringerten Importen an Getreide und Futtermitteln gewährleisten ...

  • Militärdelegation auf einer Kundgebung in Vientiane

    (Fortsetzung von Seite 2) ternationalistischer Solidarität. Dank der Führung durch die SED, mit dem Generalsekretär des ZK Erich Honecker an der Spitze, habe sich die NVA zu einem machtvollen Instrument der Diktatur des Proletariats und zu einem zuverlässigen Mitglied des Warschauer Vertrages entwickelt ...

  • Annaßende Erklärung der NATO zurückgewiesen

    Warschau (ADN). Die jüngste NATO-Erklärung sei getragen vom Geist des kalten Krieges, ihre Autoren wollten über die .polnische Frage" die Grundlagen der Entspannungspolitik untergraben sowie die Ost-West-Beziehungen beeinträchtigen. Das stellt die polnische Nachrichtenagentur PAP in einem Kommentar fest ...

  • Delegation der Bruderpartei Chiles beendete Aufenthalt

    Gespräch zwischen Hermann Axen und Volodia Teitelboim

    Berlin (ADN). Mit einem abschließenden Gespräch zwischen der Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der, SED, und der Delegation des ZK der KP Chiles unter Leitung von Volodia Teitelboim, Mitglied der Politischen. Kommission der KP Chiles, wurde der Besuch der Delegation der chilenischen Bruderpartei in der DDR beendet ...

  • Werktätige gedachten revolutionärer Kämpfer

    Zahlreiche feierliche Veranstaltungen zum 63. Jahrestag der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    Berlin (ADN). Dem Gedenken an Karl Liebkriecht und Rosa Luxemburg, die vor 63 Jahren von der Reaktion ermordet wurden, waren am Freitag in der DDR Veranstaltungen in Luckau, Potsdam, Zella-Mehlis und anderen Orten sowie bei den bewaffneten Organen der DDR gewidmet Vor dem Karl-Liebknecht- Denkmal in Luckau legten Abordnungen der Schulen Blumengebinde nieder ...

  • Oderdeiche werden überwacht

    Minister Hans Reichelt würdigte Leistungen aller Helfer

    Bad Freienwalde (ADN). Den Grenz-Oder-Abschnitt Neulewin— Schwedt besuchte am Freitag der Stellvertreter des -Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr. Hans Reichelt. Gemeinsam mit Vertretern der örtlichen Staatsorgane, der Wasserwirtschaft und der Zivilverteidigung erörterte er die bisherigen Ergebnisse der Maßnahmen zur Verhinderung volkswirtschaftlicher Schäden durch den hohen Wasserstand der Oder ...

  • Skepsis gegenüber Sanktionen

    Washington (ADN). Das amerikanische Nachrichtenmagazin .Time" wirft zu den Maßnahmen Reagans die Frage auf, »ob solche Sanktionen überhaupt funktionieren" oder ob sie nicht .letzten Endes dem Land mehr Schaden zufügen, das sie verhängt". In den USA gehörten die Farmer zu den lautesten Kritikern der Embargobeschlüsse ...

  • Luther-Komitee über die Jubiläumsvorhaben 1983

    Berlin (ADN). Nach einer Sitzung des Luther-Komitees der Evangelischen Kirchen in der DDR informierte sein Vorsitzender, Landesbischof Werner Leich, am Freitag in Berlin über wichtige Vorhaben zum Luther-Jubiläum 1983. Vor in- und ausländischen Journalisten erläuterten er und weitere Mitglieder des Komitees Aspekte der inhaltlichen Konzeption der kirchlichen Luther- Feiern und informierten über vorgesehene Veranstaltungen ...

  • Neues Zenfralinstifuf für Hochschulbildung

    Berlin (ND). Am Freitag fand in Berlin der feierliche Gründungsakt des Zentralinstituts für Hochschulbildung statt. Prof. Dr. h. c. Hans-Joachim Böhme, Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, führte Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulz in das Amt des Direktors ein. Der Festversammlung wohnten Institutsangehörige sowie zahlreiche,Gäste des gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Lebens der DDR bei ...

  • Treffen zum Tag der kubanischen Revolution

    Berlin (ADN). Ein freundschaftliches Treffen mit Brigaden und Kollektiven, die den Ehrennamen „Fidel Castro" und weiterer kubanischer Freiheitskämpfer tragen, fand anläßlich des 23. Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution am Freitagabend in Berlin statt. Herzlich begrüßte der Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Julio Garcia Oliveras, den Präsidenten des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt, und weitere Persönlichkeiten, unter ihnen die Eltern der Revolutionärin Tamara Bunke ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Walter Ölschläger Das Zentralkomitee der SED übermittelt dem Genossen Walter ölschläger in Leipzig zum 60. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In der Grußadresse heißt es: »Nach der Befreiung unseres Volkes durch die ruhmreiche Sowjetarmee gehörtest Du zu den Genossen, die mit ganzer Kraft halfen, unsere neue Gesellschaftsordnung aufzubauen ...

  • Polens Feinde werden inner dreister

    Moskau (ADN). Mit ungewöhnlicher Frechheit versuchen die Feinde des Sozialismus, dem souveränen polnischen Staat und dem Volk Polens zu diktieren, wie sie ihre inneren Angelegenheiten zu regeln hoben, stellt die Moskauer „Prawda" am Freitag fest. Dabei seien Washington und einige andere westliche Metropolen ...

  • Geburtstagsgratulation für Franz Fühmann

    Berlin (ADN). Zu seinem 60. Geburtstag nahm der Berliner Erzähler und Essayist Franz Fühmann am Freitag in der Akademie der Künste herzliche Glückwünsche entgegen. Im Namen des Ministers für Kultur, Hans-Joachim Hoffmann, gratulierte Staatssekretär Kurt Löffler dem Jubilar. Die Glückwünsche der Akademie ...

  • Eisbrechende Schlepper bahnen Weg zu den Häfen

    Rostock (ADN). Für sichere Zufahrt zu Häfen sorgten am Freitag neun eisbrechende Schlepper der Bagger,-, Bugsier- und Bergungsreederei Rostock. Während bei den Zufahrten zu den Häfen Rostock, Wismar und Saßnitz storkmotorige Schiffe keine unmittelbare Unterstützung benötigen, bahnen ihnen eisbrechende Schlepper z ...

  • DDR-Vertreter zu Abschiedsvisite

    UNO-G«n«rals«kretäT würdigt« Tätigkeit in dV Weltorganisation UNO/New York (ADN). Derstellvertretende Außenminister und Ständige UNO Vertreter der DDR, Peter Florin, wurde von UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar am Donnerstag zu einem Abschiedsbesuch empfangen. Er informierte den Generalsekretär über die Haltung der DDR zu Grundfragen, die auf der Tagesordnung der Weltorganisation stehen ...

  • 450-Tonnen-KoIoß auf Luftkissen leicht bewegt

    Berlin (ADN). Auf einem 32- achsigen Spezialwaggon verließ am Freitag ein 450 Tonnen schwerer Umspanner das Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" (TRO) in Berlin-Oberschöneweide. Die letzten Meter bis zum Verladeort legte der Koloß auf Luftkissen zurück. Fachleute aus dem TRO: und dem VEB Schwertransporte Leipzig haben eine Technologie entwickelt sowie Ausrüstungen gebaut, um Anlagen hoher Masse transportieren zu können ...

  • Abordnung der DDR setzte Besuch in Äthiopien fort

    (Fortsetzung von Seite 1) alle Kinder, nicht nur für eine kleine Schicht" Privilegierter." Margot Honecker übermittelte die Grüße der Lehrer und Lernenden der DDR. „Wir verfolgen mit großer Anteilnahme den Kampf eurer Mütter und Väter für den Sieg der. Revolution und stehen fest an der Seite des Sozialistischen Äthiopien ...

  • Kondolenzfelegramman den König von Norwegen

    Nehmen Sie bitte mein aufrichtiges Beileid zum plötzlichen Ableben des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters des Königreiches Norwegen in der Deutschen Demokratischen Republik, Rolf Ingeman Jerving, entgegen. Durch sein Wirken für die Entwicklung der Beziehungen zwischen unseren Staaten hat er sich in der Deutschen Demokratischen Republik Achtung und Wertschätzung erworben ...

  • Erste Miefer hielten in Dresden-Gorbifz Einzug

    Dresden (ND). Am derzeit größten Wohnungsbaustandort des Bezirkes Dresden, in Dresden-Gorbitz, zogen am Freitag die ersten Mieter ein. Symbolisch erhielt der Rangierleiter Bernd Klemm vom Bahnhof Dresden-Friedrichstadt den Schlüssel zu seiner Dreiraumwohnung, die er mit seiner vierköpfigen Familie in Besitz nahm ...

  • Präsident Bangladeshs dankt für Glückwünsche

    Berlin (ND). Der Präsident der Volksrepublik Bangladesh, Justice Abdus Sattar, übermittelte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, herzlichen Dank-;lür. die,, Gratulationrü&ir Wahl zum Staatsoberhaupt. In dem Schreiben heißt es: „Ich wünsche Ihnen, Exzellenz, gute Gesundheit und Glück sowie weiterhin Fortschritt und Wohlergehen für das befreundete Volk' der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Neues Deutsouand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Erich Honecker sandte Beileid an Präsident Reagan

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, richtete an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Ronald Reagan, ein Telegramm folgenden Inhalts: „Zu dem tragischen' Flugzeugunglück in Washington D. C. übermittle ich Ihnen mein tiefempfundenes Beileid ...

Seite 3
  • Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik Ober die Durchführung des Volkswirtschaftsplanes 1981

    Die Werktätigen der DDR haben im Jahr 1981, dem Jahr des X. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, hervorragende Arbeitstaten für die weitere allseitige Stärkung unserer Republik vollbracht. Im Schöpfertum, in den Initiativen und im Fleiß der Arbeiter, der Genossenschaftsbauern, der Intelligenz und der anderen Werktätigen kommt zum Ausdruck, daß die Beschlüsse des X ...

  • I. Industrie

    Im Ergebnis der großen Initiative und des Fleißes der Werktätigen im täglichen Kampf um die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes ist es gelungen, die stabile und dynamische Entwicklung der Industrie fortzusetzen und das Tempo der Leistungssteigerung 1981 zu beschleunigen. Der Anteil der Industrie an der Produktion des Nationaleinkommens und des gesellschaftlichen Endprodukts hat sich weiter erhöht ...

Seite 4
  • IV. Bauwesen

    Die Werktätigen des Bauwesens überboten in allen Monaten die Planziele. Sie erfüllten ihre Wettbewerbsverpflichtung, den Plan der Produktion des Bauwesens mit drei Tagesleistungen zu überbieten. Die Bauproduktion erhöhte' sich gegenüber dem Vorjahr um 4,1 Prozent. Der Plan wurde mit 100,9 Prozent erfüllt ...

  • II. Wissenschaft und Technik

    In Wissenschaft und Technik wurden bedeutende Leistungen zur Erhöhung des Qualitäts- und Effektivitätsniveaus der Produktion sowie zur Senkung des Produktionsverbrauchs vollbracht. Die Produktion von Spitzenerzeugnissen für den Export, den Bedarf der Volkswirtschaft und von Konsumgütern für die Bevölkerung ...

  • VI. Verkehr, Post- und Fernmeldewesen

    gedeckt,n n-jv.u ■.-, << <>■>;:'•-■ •• >- < Die Transport- und Energieökonomie ist durch Maßnahmen zur rationelleren Gestaltung der Liefer- und Tansportbeziehungen sowie der Umschlagsprozesse verbessert worden. Der spezifische Transportaufwand der Volkswirtschaft konnte um 4 Prozent gesenkt werden ...

  • III. Investitionen

    Zur planmäßigen Stärkung der materiell-technischen Basis der Volkswirtschaft und zur Weiterführung der Sozialpolitik wurden 57 Milliarden Mark investiert. Im Bereich der Industrieministerien erhöhten sich die Investitionen um 2 Prozent. Im komplexen Wohnungsbau stiegen sie um 4 Prozent. Die Effektivität der Investitionen wurde gesteigert ...

  • (Fortsetzung von Seite 3)

    rohstoffen. Mit der Erfassung und Verwertung von Sekundärrohstoffen werden gegenwärtig etwa 10 Prozent des Bedarfs an Industrierohstoffen gedeckt. Die Erfassung von Stahlschrott erhöhte sich zum Vorjahr um 1 Prozent. Der Schrottanteil bei der Produktion von Rohstahl betrug über 70 Prozent, der Altpapieranteil bei der Produktion von Papier und Pappe lag bei 46 Prozent ...

  • VII. Außenhandel

    Auf der Basis des beschleunigten volkswirtschaftlichen Leistungsanstiegs der DDR und durch beachtliche Leistungen der Werktätigen der Kombinate, Betriebe und Außenhandelsunternehmen stieg der Außenhandelsumsatz um 10 Prozent Festes Fundament der wirtschaftlichen Entwicklung der DDR war der Außenhandel mit der UdSSR'und den anderen Mitgliedsländern des RGW ...

  • V. Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft

    Die Genossenschaftsbauern und Arbeiter in der Landwirtschaft haben in enger Zusammenarbeit mit allen Bereichen der Volkswirtschaft die Bevölkerung stabil mit Nahrungsgütern und die Industrie mit Rohstoffen versorgt und die Exportverpflichtungen realisiert. Die im Brief leitender Kader der Landwirtschaft an das Zentralkomitee der SED übernommenen Verpflichtungen wurden erfüllt ...

Seite 5
  • VIII. Entwicklung des materiellen und kulturellen iebensniveaus des Volkes

    Auf der Grundlage des stabilen und kontinuierlichen volkswirtschaftlichen Leistungsanstiegs konnte die Sozialpolitik erfolgreich fortgeführt werden. Es wurden neue Schritte zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Bürger getan. . ' Mit der Weiterführung des Wohnungsbauprogramms, dem Kernstück der Sozialpolitik der SED, verbesserten 'sich im Jahr 1981 für 550 000 Bürger, insbesondere in den Zentren der Arbeiterklasse, die Wohnverhältnisse ...

  • Reiche Erfahrungen des Kampfes an die junge Generation weitergegeben

    Berlin (ND). Die Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR beriet am Freitag in Berlin gemeinsam mit den Vorsitzenden der Kreiskomitees ihren Beitrag zur Verwirklichung der vom X. Parteitag der SED beschlossenen Politik zum Wohle des Volkes und zur Sicherung des Friedens ...

  • Inges Zusammenwirken von Jugendverband und GST

    Egon Krenz und Günther Teller sprachen auf Beratung

    Berlin (ADN). Eine gemeinsame Beratung der Sekretariate des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend und des Zentralvorsitandes der Gesellschaft für Sport und Technik fand am Freitag im Zentralvorstand der GST statt Ausgehend von den Anforderungen des X. Parteitages der SED und des XI. Parlaments der FDJ, stand die wirksame Zusammenarbeit des sozialistischen Jugendverbandes und der Wehrorganisation der DDR bei der kommunistischen Erziehung der jungen Generation im Mittelpunkt ...

  • ModerneWerkstati tief unter der Erde

    Kumpel erschließen Reserven

    Zu den Männern, die jeden Tag über die Hängebühne des Niederröblinger Bernard-Koenen-Schachtes im Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck" ihren Arbeitsplatz in nahezu 700 Meter Tiefe erreichen, zählen auch die sieben Kollegen um Brigadier Otto Siering. In einer neugestalteten Werkstatt unter Tage sind sie verantwortlich für die Reparatur und' Wartung von jährlich fast 5000 Hydraulikstempeln, mit denen der Streb abgestützt wird ...

  • Transportaufwand gemeinsam gesenkt

    22 Gemeinschaften in Potsdam

    Oranienburg (ADN). Die Koordinierung der Kräfte und der Transporttechnik ermöglichte es der Oranienburger Be- und Entladegemeinschaft, 1981 alle Termine des Umschlags von Gütern, die mit der Deutschen Reichsbahn transportiert werden, einzuhalten. Die zusammenarbeitenden fünf Betriebe konnten den Waggonumlauf weiter beschleunigen ...

  • MMM-Ausstellung in Buna eröffnet

    Erste diesjährige Leistungsschau Schkopau (ND). Mit ihrer diesjährigen Leistungsschau vollzogen im Buna-Kombinat die Jugendlichen aus der Direktion Forschung und Entwicklung den Auftakt zu den MMM. In den nächsten Wochen werden über 5000 junge Chemiearbeiter, Forscher und Lehrlinge in 22 Ausstellungen der Fach- und Betriebsdirektionen des Kombinats etwa 575 Exponate vorstellen ...

Seite 6
  • Bewegendes Schicksal einer Familie

    Eine Begegnung mit dem sowjetischen Schriftsteller Anatoli Rybakow

    Von Dr. Irmtraud Gutschke Daß er mit seinem Roman „Schwerer Sand" solch großen Erfolg haben würde, habe er selbst nicht erwartet, sagte der sowjetische Schriftsteller Anatoli Rybakow zu Beginn unseres Gesprächs. Er ist jetzt gerade einundsiebzig geworden und schreibt seit über dreißig Jahren Bücher. Viele davon sind auch bei uns bekannt ...

  • Filme werden nun auch , von Isländern gemacht

    Entwicklung einer nationalen Kinematographie

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Klaus Schön In diesen Wochen erlebte „Der Ausgestoßene", ein neuer isländischer Film, seine Premiere, der seinen Stoff der Gisli-Saga entlehnte, emer dramatischen Erzählung ausi dem 13- Jahrhundert. Die Produktion, deren Außenaufnahmen größtenteils im malerischen westisländischen Hitardalur-Tal gedreht wurden, erzählt die Geschichte eines Ausgestoßenen, dessen Mut und Menschsein vom Schicksal hart auf die Probe gestellt werden ...

  • Karikierende Elemente als prägnantes Mittel

    Diese Zeit des intensiven Lernens und Suchens wird durch das erschütternde Erlebnis des ersten Weltkrieges unterbrochen. Dix findet die Kraft, sich auf seine Weise den unmenschlichen körperlichen und seelischen Qualen im Schützengraben zu stellen: In zahlreichen Zeichnungen und Guachen, darunter den 46 Geraer Feldpostkarten, schafft er 1915 bis 1918 ein einzigartiges künstlerisches Dokument über den ersten Weltkrieg, seine „wahnsinnige Übung von vier Jahren" ...

  • „Musik liegt in der Luft"

    Orchester des Friedrichstadtpalastes konzertant

    Von Klaus K1 i n g b e i 1 Statt in>(der Orchesterwanne sitzen sie wieder einmal auf der Bühne, die rund 50 Musiker des Berliner Friedrichstadtpalastes. „Musik liegt in der Luft" heißt es, wenn Hans Schulze-Bargins Klangkörper seine musikalische Visitenkarte diesmal im Metropol-Theater abgibt. Klassischer ...

  • Früh- und Spätwerk in repräsentativer Breite

    Besonders im vergangenen Jahrzehnt wurde Otto Dix immer deutlicher auch im internationalen Rahmen als einer der hervorragendsten Vertreter der Kunst des 20. Jahrhunderts herausgestellt. Dies vor allem im Zusammenhang mit der wissenschaftlichen Aufarbeitung der realistischen Kunst der zwanziger Jahre ...

  • Lesefreuden mit Morgen-Büchern in diesem Jahr

    Vielfältiges Verlagsprogramm

    Der Buchverlag Der Morgen gab kürzlich, während einer Pressekonferenz in der Berliner, Karl- Marx-Buchhandlung sein Angebot für 1982 bekannt Rund 50 Titel sind vorgesehen, von denen die Hälfte Neuerscheinungen: sind. Hedda Zinner stellte gleich zu Beginn ihr eben erst erschienenes Buch „Die Lösung" vor ...

  • Landschaft — Sinnbild einer Zukunftshoffnung

    Der Künstler wählte den Weg in die innere Emigration und fand seinen Wohnsitz schließlich im entfernten Hemmenhofen am Bodensee. Künstlerisch bedeutete dies den Wechsel von der Großstadtthematik zur Landschaft. Aueh sollten die seit der Frühzeit verehrten Meister wie Altdorfer, Baidung und Grünewald wieder eine besondere Vorbildwirkung erlangen ...

  • Hinwendung zur Wirklichkeit aus tiefer humanistischer Gesinnung

    „Otto Dix — Gemälde, Zeichnungen, Grafik" — eine Sonderausstellung in Gera VonGotthard Brandler

    „Dresden und Gera sind meine alte Liebe", bekannte Otto Dix einmal. Der Künstler, der am 2. Dezember 1891 in Gera-Untermhaus als Sohn eines Arbeiters geboren wurde, in Dresden studierte und dort später Professor an der Akademie war, hat diese „alte Liebe" gepflegt. So kam er seit 1948 alljährlich aus Hemmenhofen am Bodensee zu Arbeitsbesuchen nach Dresden ...

  • Wissenschaftliche , Veranstaltungen zur Leipziger iba

    Leipzig (ADN). Während der Internationalen Buchkunst-Ausstellung im Mai und Juni 1982 in Leipzig finden wissenschaftliche Veranstaltungen statt, die dem weltweiten Erfahrungsaustausch der Buchschaffenden dienen und zugleich Anregungen für die Buchkunst der achtziger Jahre geben sollen. Zum Internationalen ...

  • Leipziger Werkstatt zur Musikfolklore

    Leipzig (ADN). Bauern-, Handwerker- und Arbeiterwedsen aus vergangener Zeit erklingen auf der III. Musikfolklore-Werkstatt, die am Freitag in Leipzig begann. 23 DDR-Gruppen sowie einige Solisten, die sjch der Pflege des Volksliedgufcs gewidmet haben, werden sich in Konzerten und Werkstattveranstaltungen vorstellen ...

  • Kulturnotizen

    AUSSTELLUNG. Eine Ausstellung „Denkmäler der altbulgarischen Kunst aus sowjetischen Museen und Bibliotheken" wird gegenwärtig in der Nationalgalerie in Sofia gezeigt. Die Exponate illustrieren Entstehen und Verbreitung des slawischen Schrifttums zwischen dem 10. und 15. Jahrhundert und wurden teilweise aus Moskauer Museen entliehen ...

  • Sowjetische Filme mit Themen zur Gegenwart

    Moskau (ADN). Die Mehrheit der rund 150 Spielfilme für Kino und Fernsehen, die dieses Jahr in den 39 sowjetischen Studios gedreht werden, setzen sich mit aktuellen Problemen der Gegenwart auseinander. Darüber informierte der Vorsitzende des sowjetischen Komitees für Kinematographie, Filipp Jermasch, während eines Plenums des Verbandes der Filmschaffenden in Moskau ...

  • Brecht-Zentrum lädt zum 75. Donnerstagabend ein

    Berlin (ADN). Zur 75. Donnerstagsabend-Veranstaltung lädt das Brecht-Zentrum der DDR am 21. Januar ein. Regisseur Heinz- Uwe Haus wird in der .Reihe „Brecht international" über „Brecht in Griechenland" sprechen. Er hatte dort im Herbst vergangenen Jahres „Die Gewehre der Frau Carrar" als griechische Erstaufführung inszeniert ...

  • Bach-Musikhalle inmitten von Reisfeldern

    Tokio (ADN). Die Musikhalle '„Johann Sebastian Bach" der - kleinen Stadt Nakaniida im Norden der japanischen Hauptinsel Honshu feiert im Februar ihr einjähriges Bestehen. „Nur selten finden wir Konzertsäle mit einer derart guten Akustik", hieß es kürzlich in einem Brief des Leipziger Gewandhauses, dessen Bachorchester 1981 in Nakaniida gastierte ...

  • über 30 000 Besucher im Eisfelder Schloßmuseum

    Bildbnrrhansen (ADN). Rund 34 000 in- und ausländische Gäste besuchten im vergangenen Jahr das Otto-Ludwig-Museum im Eisfelder Schloß. Mehr als 570 Schul-, Studenten- und Urlaubergruppen nahmen an Führungen teil und informierten sich über die Geschichte der Porzellanindustrie in Südthüringen von ihren Anfängen im 18 ...

Seite 7
  • 60 Tote bei Unwetter in Südwestkolumbien

    Bogota (ADN). Mehr 'als 60 Menschen sind vermutlich ums Leben gekommen, nachdem im Südwesten Kolumbiens zwei Flüsse nach heftigen 'Regenfällen über die Ufer getreten waren. Fest im Eis eingeschlossen liegt die „Storakär", tin um die Jahrhundertwende gebauter Dampfer, dtr bei günstigerem Wetter noch heute Ausflugsgäste zwischen Stockholm und den Inseln entlang der schwedischen Küste befördert Telefoto: ZB/AP Algier ...

  • Orkanartiger Sturm in Nordschweden

    Prag: Kälterekord / Sizilien: 25 Grad plus / Alabama ohne Strom / Flut in Havanna

    Stockholm (ADN). Orkanartiger Sturm mit Windgeschwindigkeiten bis zu 36 Metern pro Sekunde führte in der Nacht zum Freitag milde Atlanttkikrft nach Nordschweden und verwandelte viele Straßen des Landes in gefährliche Eisbarmen. Bn holländisches Frachtschiff geriet an der nardschwedischen Küste in Seenot und drohte tu sinken ...

  • Verteidigungsministerium der UdSSR entlarvt haltlose Zweckpropaganda der NATO

    Dokument in sechs Sprachen in Moskau veröffentlicht

    Moskau (ADN). „Zwischen Ost und West, zwischen dem Warschauer Vertrag und der. NATO besteht ein annäherndes Gleichgewicht bei den strategischen Kernwaffen, den Kernwaffen mittlerer Reichweite und den konventionellen Waffen." Das wird unter dem Titel „Woher dem Frieden Gefahr droht" in einem jetzt veröffentlichten Buch des Verteidigungsministeriums der UdSSR festgestellt, das in Maskau in sechs Sprachen erschienen ist ...

  • Westberlin: Ehrung für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    Westberlin (ADN). Mehrere tausend junge Westberliner versammelten sich am Freitagabend an der Gedenktafel für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg im Westberliner Bezirk Tiergarten, wo vor 63 Jahren die beiden Arbeiterführer von der Reaktion ermordet wurden. Auf Transparenten forderten sie: „Im Geiste ...

  • Sowjetunion und Syrien lehnen die Annexionspolitik Israels ab

    Außenministergespräche beendet/Reden auf einem Essen

    Andrej Gromyko betonte auf einem Essen, das er zu Ehren seines syrischen Amtskollegen Abdul Halim Khaddam gab, daß die Gespräche erneut eine breite Übereinstimmung der Auffassungen zu den wichtigsten und bren^ nendsten internationalen Fragen ergeben halben. Die Sowjetunion und Syrien seien entschlossen, auch weiterhin von der Position des Friedens und der Achtung des Völkerrechts zu handeln ...

  • Indira Gandhi unterstutzt UdSSR-Friedensinitiativen

    Hoffnungauf Konferenz: über Indischen Ozean bekräftigt

    Delhi (ADN). Indiens Premierministerin Indira Gandhi hat die von Leonid Breshnew bei seinem BRD-Besuch unterbreiteten Friedensvorschläge nachdrücklich unterstützt. Es sei dringend notwendig, Wege zu dauerhaftem Frieden zu suchen, sagte sie in einem APN-Interview. Ein Krieg mit Teilnahme der Großmächte, die über Kernwaffen verfügen, würde die Vernichtung der Zivilisation bedeuten ...

  • Nujoma kritisiert Ränke um Namibia

    Neokolonialistische Lösung des Problems abgelehnt

    Salisbury (ADN). Eine Regelung des Namibia-Problems, wie sie von den imperialistischen Mächten angestrebt wird, ist vom Präsidenten der namibischen Befreiungsorganisation SWAPO, Sam Nujoma, erneut kategorisch zurückgewiesen > worden. Auf einer Pressekonferenz in Salisbury sagte er, diese Mächte taktierten, um Pretoria die Möglichkeit zu verschaffen, „für Namibia eine neokolonialistische Lösung zu finden", wie sie die südafrikanischen Rassisten für die sogenannten Homelands gefunden haben ...

  • re Lage in den Hochwassergebieten

    Warschau (ADN). Die Lage in den polnischen Überschwemmungsgebieten der Region Plock am Mittellauf der Weichsel und an der Warta ist weiterhin äußerst kompliziert. Wie aus Presseberichten hervorgeht, weicht das Wasser, dessen Abfluß durth Eismassen blockiert wird, nur langsam zurück. Eisbrecher versuehen, Rinnen in die Eisbarrieren zu treiben ...

  • Interesse für DDR-Politik in den Niederlanden

    Amsterdam (ADN). Im Rahmen einer Friedenswoche in der' niederländischen Stadt Ede (Provinz Gelderland) wird gegenwärtig auch die DDR und ihre Politik vorgestellt, DieMKFjriedsnswoch« wird von der christlichen Bildungseinrichtung' Marnix College mit Unterstützung der Freundschaftsgesellschaft Niederlande- DDR veranstaltet ...

  • Demonstration gegen Sozialabbau in den USA

    Washington (ADN). Gegen angekündigte weitere Kürzungen der Sozialausgaben im Haushaltsjahr 1983 demonstrierten am Donnerstag in New York Vertreter zahlreicher Gewerkschaften und Bürgerrechtsorganisationen. Vor dem Waldorf- Astoria-Hotel, in dem Präsident Reagan führenden Geschäftsleuten seine Wirtschaftspolitik darlegte, hatten die Demonstranten Transparente mit Forderungen wie „Geld für Jobs und die Armen — nicht für Krieg" aufgestellt ...

  • Polnische Arbeiter sorgen für zunehmende Produktion

    „Solidarnosc"-Wirtschaftssabotage riß gewaltige Lücken

    Warschau (ADN). „Indem wir für das Land arbeiten, arbeiten wir für uns alle" lautete am Freitag die Hauptschlagzeile in „Trybuna Ludu". Immer mehr Werktätige in Polen beginnen das zu erkennen und in die Tat umzusetzen, schreibt die Zeitung. In Ozarow sind die Zementöfen wieder voll in Betrieb. Aus dem Szczeciner und dem Gdansker Hafen werden waehsende Umschlagquoten gemeldet ...

  • Verurteilunaen wegen Verletzung der Bestimmungen des Ausnahmezustands;

    Gefängnisstrafen für illegale Anzettelung von Streiks

    Warschau (ADN). Ein Vertreter des polnischen Justizministeriums hat PAP zufolge über Prozesse gegen Personen informiert, die Bestimmungen des Ausnahmezustandes verletzt haben. So verurteilte das Wojewödschaftsgericht von Novy Sacz einen, „Solidarnosc"-Anführer zu drei Jahren Freiheitsentzug, weil er am 14 ...

  • NATO untergrabt die Ost-West-Beziehungen

    Hanoi (ADN). Die Einmischung in die inneren Angelegenheiten Polens dokumentiert den Versuch der NATO, die Ereignisse in diesem Lande für die Untergrabung der Beziehungen zwischen Ost und West auszunutzen. Diese Feststellung trifft die vietnamesische Armeezeitung ^Quan Dbi Nhan Dan". Auf der NATO- Tagune ...

  • Kädär würdigt Wirken der Kampfgruppen

    Budapest (ADN). Als wichtige Instrumente der sozialistischen Gesellschaft in Ungarn hat Janas Kädär die Kampfgruppen der Arbeiterklasse in einem am Freitag in Budapest veröffentlichten Brief bezeichnet. In dem Schreiben an die Angehörigen der Kampfgruppen aus Anlaß (des 25. Jahrestages ihrer Gründung ...

  • Parlament Zyperns gegen Sanktionen

    Nikosia (ADN). Das Parlament Zyperns hat sich mit überwältigender Mehrheit gegen jede Art von Sanktionen gegenüber der Sowjetunion und Polen ausgesprochen. Derartige Maßnahmen, heißt es in einer am Donnerstag verabschiedeten Resolution, führten zu direkter Konfrontation und gefährdeten Frieden, Sicher-, heit und Entspannung ...

  • Neue Lasten für Bürger Westberlins beschlossen

    Westberlin (ADN). Zahlreiche Beschlüsse über verstärkten Sozialabbau und neue Belastungen für die Bürger Westberlins wurden am Donnerstag im Hauptausschuß des Abgeordnetenhauses verabschiedet. Bei den Ausgaben der Sozialhilfe wurden 15 Millionen DM gestrichen. Die Aufhebung von Vergünstigungen für Behinderte führte zu Kürzungen von 9,8 Millionen DM ...

  • US-Vertreter in Managua war verantwortlich für Jerrorismusbekämpfimg'

    Washington/Managua (ADN). Die USA haben Anthony Quainton zum neuen Botschafter in Nikaragua ernannt. Er war bisher Direktor der Arbeitsgruppe für Terrorisrnusbekämpfung im State Department, wozu in den USA auch der Kampf gegen Befreiungsbewegungen zählt. Quainton wird den im August vergangenen Jahres aus Nikaragua zurückgerufenen Diplomaten Pezullo ersetzen, der die Lateinamerika- Politik Washingtons kritisiert hatte ...

  • Albanien: Adil Carcam neuer Ministerpräsident

    Tirana (ADN). Die Volksversammlung Albaniens hat am Donnerstag auf ihrer 8. Tagung das Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Adil Carcani zum Vorsitzenden des Ministerrates ernannt, berichtete die Nachrichtenagentur ATA. Den Vorschlag zur Ernennung Carcanis hatte im Namen des ZK der Partei der Erste Sekretär des ZK, Enver Hoxha, den Abgeordneten unterbreitet ...

  • Tagung des Sejm 'am 25. und 26. Januar

    Warschau (ADN). Das Präsidium des polnischen Parlaments hat für den 25. und 26. Januar eine Tagung des Sejm einberufen, meldete PAP. Auf der Tagesordnung stehen eine Rede des Vorsitzenden des Militärrates für die Nationale Rettung und Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, sowie Berichte mehrerer Parlamentskommissionen ...

  • Indiens Premier bildete Kabinett in Delhi um

    Delhi (ADN). Indiens Premierministerin Indira Gandhi hat am Freitag ihre Regierung umgebildet. Das Verteidigungsministerium, das sie bisher selbst verwaltete, tibergab sie an den bisherigen Finanzminister R. Venkataraman. Dessen Funktion übernahm Pranab Mukherjee, der bisher das Handelsressort leitete ...

  • Umbesetzungen im spanischen Generalsfab

    Madrid (ADN). Der spanische Ministerrat hat am Freitag den Generalstab der Streitkräfte neu ernannt. Die Umbesetzung wird vor allem mit den Verhandlungen über den Eintritt Spaniens in die NATO begründet. Drei der vier bisherigen Mitglieder des Generalstabs werden in den nächsten Monaten in die Reserve versetzt ...

  • Für Erdgasgeschafft mitder Sowjetunion

    Bonn (ADN). BRD-Wirtschaftsminister Lambsdorff hat sich erneut für das Erdgas-Geschäft der Industrie seines Landes mit der Sowjetunion ausgesprochen. In der energiepolitischen Debatte des BRD-Bundestages sagte Lambsdorff, mit dem Erdgasbezugs-Vertrag eröffne sich der Bundesrepublik eine „zusätzliche Option in der Energieversorgung" ...

  • Maßnahmen auch im Interesse

    USA wollen von Verbrechen des Imperialismus ablenken

    ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen neuen Weltrekord im Feuerschlucken stellte in diesen Tagen ein österreichischer Magier in Feldkirch (Westösterreich) auf. In nur drei Minuten und 25 Sekunden schluckte er die Flammen von 150 Fackeln. Damit unterbot er seine bisherige Rekordzeit, die bei sechseinhalb Minuten lag, fast um die Hälfte ...

  • Mosaik

    Neuer Marx-Engels-Band

    Sofia. Band 47 der 55 Bände umfassenden bulgarischen Marx-Engels- Ausgabe ist zu Jahresbeginn in Sofia erschienen. Darin wird erstmals in bulgarischer Sprache ein Marx- Manuskript zur Werttheorie veröffentlicht. El Asnam: Neu* Siedlungen

  • Bundesfagsabgeordneter kritisiert Berufsverbote

    Rvistenz h«Hrr»ht werden.

Seite 8
  • 134mal gute Dienste sind unter einem Hut

    Vier weitere Annahmestellen öffnen in diesem Jahr

    Von Uwe Stemmlet „dlb" - drei Buchstaben, die für Berliner ein Begriff sind. Hinter ihnen verbirgt sich der VE Dienstleistungsbetrieb unserer Stadt — seit gut einem halben Jahr Stammbetrieb des VEB Kombinat Dienstleistungen. Mit 105 Annahmestellen — davon 91 Komplexannahmestellen, in denen' Aufträge für 70 Leistungsarten entgegengenommen werden — ist das Kombinat in allen Stadtbezirken vertreten ...

  • Aufmarschplan

    für die Kampfdemonstration am Sonntag, dem 17. Januar 1982, anläßlich des 63. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    Spalierbildunc Frankfurter Allee, Gudrunstraße durch die Werktätigen aus den Bereichen folgender Kreisleitungen: Außenhandel: Frankfurter Allee, südliche Straßenseite, begonnen gegenüber der Rathausstraße bis Buchberger Straße. Stellzeit: 8.45 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Berlin-Lichtenberg, U-Bahn bis Bahnhof Magdalenenstraße, Omnibus Linie 54 und 30 ...

  • Sie wird täglich erwartet...

    Christel Rosenkranz, Hauswirtschaftspflegerin

    Einen Tag lang war ich mit Christel Rosenkranz im Berliner Stadtbezirk Weißensee unterwegs. Neuschnee lag auf den Straßen, doch die Vierundvierzigjährige stapfte einen scharfen Schritt. Hauswirtschaftspflegerinnen trödeln nicht. Schon gar nicht sie. Weil stillsitzen und kurztreten sie in Rage bringen, kommt ihr auch kein Polster auf die Rippen ...

  • Marschsäule II

    Friedrichthain Stellplatz: Frankfurter Allee, nördliche Fahrbahn zwischen Jacques-Duclos-Straße und Samariterstraße; Spitze: Frankfurter Allee/S-Bahn-Unterführung; Abmarsch: 9 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn und U- Bahn bis Bahnhof Frankfurter Allee, U- Bahn bis Bahnhof Samariterstraße, Straßenbahn Linie 3 und 29 ...

  • Wintersportweiterbericht

    HARZ: Schierke 35 cm, Pulver, Ski möglich; Hasselfelde 10 cm, Pulver, Ski möglich; Friedrichsbrunn 5 cm, Pulver, Ski möglich. THÜRINGER WALD: Brotterode 45 cm, Altschnee, Ski sehr gut; Großer Inselsberg 60 cm, Pulver, Ski sehr gut; Frtedrichroda 15 cm, Pulver, Ski gut; Schmücke 110 cm, Pulver, Ski sehr ...

  • Aktivtagung der Pädagogen

    Thema: Unterricht lebensverbundener gestalten

    Eine Parteiaktivtagung mit 600 Lehrern für Staatsbürgerkunde der polytechnischen Oberschulen und Berufsschulen Berlins fand am Freitag statt. Die Pädagogen berieten in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz gemeinsam mit Schulfunktionären über ihre Aufgaben bei der weiteren Durchführung der Beschlüsse des X ...

  • Marschsäule I

    Köpenick Stellplatz: Gürtelstraße und Neue Bahnhof straße; Spitze: Gürtelstraße/Wilhelm-Guddorf -Straße; Abmarsch: 8.55 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Ostkreuz, Straßenbahn Linie 13 und 21. Bauwesen Stellplatz: Jessnerstraße; Spitze: Jessnerstraße/Frankfurter Allee; Abmarsch: 9 ...

  • Den (oder die) See gleich vorm Haus

    Sieht man von einigen Nebenumständen ab, die ein sommerliches Bad in der Ostsee oder in einem der Gewässer rings um Berlin begleiten — Urlaub, die Sonne, die Weite des Horizonts - so ist ein abendliches Schwimmen in einem unserer Hallenbäder so viel anderes nicht. Rein von der Wirkung auf den Körper eines Großstädters betrachtet ...

  • Verkehrsveränderungen wegen Gleisbauarbeiten

    Wegen Gleisbauarbeiten in der Chausseestraße zwischen Wilhelm-Pieck-Straße und Tieckstraße verkehren vom 18. Januar bis 2. Februar Straßenbahnen und Busse mit veränderter Linienführung. Die Straßenbahnlinien 24 und 46 fahren über Invalidenstraße zum Stadion der »Weltjugend, die Linien 63, 70, 108 (Nacht) und E {Ersatz für Linie 22) über Hackeschen Markt zum Kupfergraben ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Im Einflußbereich des Hochdrudegebietes mit Schwerpunkt über Südosteuropa bleibt die stabile Luftschichtung erhalten. Warmluft in höheren Luftschichten lagert über bodennaher Kaltluft, wobei das obere Bergland frostfreies, sehr trockenes Wetter mit guter Fernsicht hat. Sonst ist es nach Auflösung örtlicher Nebelfelder heiter, und die Temperaturen steigen auf minus 4 bis plus 2 Grad an, im Bergland auf Werte um plus 5 Grad ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrint Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankturter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45 Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55509. - Anzeigenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon : 5 85 24 71/27 77/21 77 ...

  • Die kurze Nachricht

    BERLINER ATELIER VERLÄN- GERT. Die Ausstellung der Kunsthandwerker und Formgestalter „Berliner Atelier 81" am Fernsehturm wird, bis zum 13. Februar 1982 verlängert. ANMELDUNGEN IM PIONIER- PALAST. Interessenten für die Veranstaltungen des Pionierpalastes „Ernst Thälmann" für das zweite Schulhalbjahr können sich in der Zeit vom 18 ...

  • Sport eim Wochenende

    Fußball: Aus dem schmalen Programm der Freundschaftsspiele ragt die Begegnung des Liga-Vertreters Bergmann-Borsig gegen Motor Süd Brandenburg heraus. Anstoß am Sonnabend um 10.00 Uhr in der Nordend-Arena. Handball: In der Union-Sporthalle in der Hämmerlingstr. kommt es am Sonnabend um 16.00 Uhr zum Liga-Ortsderby der Frauen zwischen EAW Treptow und Empor Brandenburger Tor ...

  • Vogelsdorf — wo der Bau neuer Häuser beginnt

    In Berlins jüngster Häuserfabrik, dem VEB Plattenwerk Vogelsdorf, stand unser Fotograf an der Wiege der Wohnblöcke vom Typ WBS 70. Günter Jahnke und Roland Gadde komplettieren ein Außenwandelement, während Susanne Lindholz ein Kellerelement versandfertig macht. Tieflader bringen die fertigen Teile zu ...

  • Folgenschwere Brände

    Durch leichtfertiges Verhalten sind am Donnerstag in Berlin drei Wohnungsbrände entstanden, bei denen zwei Bürger den Tod fanden. Ursachen dieser Brände waren ein unbeaufsichtigt betriebener Tauchsieder und Rauchen im Bett. (ADN)

Seite 9
  • Agitator und Führer der Volksmassen

    Karl Erich Müller betont in seinem Blatt „1918" aus dem Zyklus „Geschichte der KPD" vor allem die herausragende Rolle, die die beiden Revolutionäre bei der Gründung der KPD spielten. Während er den Akzent seiner Aussage stärker auf die geistigtheoretische Leistung Liebknechts und Luxemburgs legt, unterstreicht Dieter Tucholke in seinem Blatt „Der 9 ...

  • Eine interessante und beeindruckende Chronik

    Dietz-Taschenbuch über die Gedenkstätte der Sozialisten

    Zu den Gräbern von Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg und anderer Revolutionäre werde einst „ein ganzes Volk herpilgern und die Gräber derer schmücken, die den Weg zum Kommunismus am tatkräftigsten gewiesen haben und am tatkräftigsten begangen haben". Das schrieb am 12. Januar 1930 „Die Rote Fahne", das Zentralorgan der KPD ...

  • Vorbilder für den Kampf von Millionen

    An diesem Weiterwirken, dem lebendigen Weitertragen der revolutionären Ideen hat seit jeher auch die bildende Kunst Anteil. Ihre besondere Fähigkeit, Verstand und Gefühl der Betrachter gleichermaßen anzusprechen, Anschauung mit Deutung und Er- Kenntnis zu verbinden, macht sie unersetzbar, wenn es um ...

  • Persönlichkeitsbild

    Vom Wunsch, ein möglichst vielseitiges und charakteristisches Bild der Persönlichkeit Karl Liebknechts zu formen, zeugt auch die Statue Will Lammerts. Ihn faszinierte vor allem die mitreißende Redekaft des Arbeiterführers. In einer Reihe von plastischen Studien — von denen hier die dritte abgebildet ist - hat er nach der wirksamsten und überzeugendsten Form gesucht ...

  • Ihre Ideale leben in unseren Täten

    Maler, Grafiker und Bildhauer bekennen sich zu den revolutionären Traditionen / Von Dietmar E i s o 1 d

    „Karl und Rosa sind tot." wieviel Trauer und Schmerz, vor allem aber wieviel Nähe und Liebe teilt sich in diesem schlichten Satz mit, der im Januar 19 unter den revolutionären Arbeitern Deutschlands von Mund zu Mund ging. Millionen spürten, die feige Mordtat der Reaktion sollte nicht, nur den Kopf der jungen Kommunistischen Partei Deutschlands treffen, er galt dem Herzen der Revolution ...

  • Unverbrüchliche Treue

    Wir ehren mit dieser Gedenkstätte die Toten aus fünf Jahrzehnten deutscher Arbeiterbewegung. Wir wollen mit der gemeinsamen Ehrung der alten Sozialisten und der in der Weimarer Republik und unter dem Hitlerfaschismus gefallenen und ermordeten Kämpfer unsere unverbrüchliche Treue zur großen sozialistischen Idee zum Ausdruck bringen und geloben, die Einheit der Arbeiterklasse als das teuerste Gut der sozialistischen Bewegung zu hüten ...

  • Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg in Werken der, bildenden Kunst der DDR

    Rosa Luxemburg, Walter Arnold: Karl Liebknecht, Dieler Tucholke: Der 9. November, aus dem Zyklus „Volksmarine-Division", Litho- Bronze, 1957 xgraphie, 1961

Seite 10
  • Einzigartig in der bisherigen Literatur

    Daß hier eine Darstellung vorgelegt wird, die ihresgleichen in der bisherigen Literatur sucht, zeigt schon der erste Band. In ihm behandeln zwölf bekannte sowjetische Forscher* meist Mitarbeiter des Institute der Internationalen Arbeiterbewegung und des IML beim ZK der KPdSU, unter der Leitung von A ...

  • Mehrwert und Rüstungsprofit

    W. I. Lenin bezeichnete in seiner Schrift „Drei Quellen und drei Bestandteile des Marxismus" die Lehre vom Mehrwert als den „Grundpfeiler der ökonomischen Theorie von Marx". Diesem weltanschaulich wichtigen Thema widmet sich ein internationales Autorenkollektiv in dem Buch „Mehrwert heute". Dabei folgen ...

  • Fruchtbare internationale Wissenschaftskooperation

    104 Gemeinschaftsvorhaben der Karl-Marx-Universität

    Leipzig (ADN). Die internationale Wissenschaftskooperation der Karl-Marx-Universität hat in qualitativer und quantitativer Hinsicht einen beachtlichen Aufschwung genommen. Das konstatierte Forschungsdirektor Prof. Dr. Gerhard Hirschfeld in einem ADN-Gespräch. Wie er erklärte, vereinbarte die Leipziger Bildungsstätte für den gegenwärtigen Fünfjahrplanzeitraum 104 Forschungsvorhaben mit Hochschulen und Instituten in der UdSSR und in weiteren sozialistischen Bruderstaaten ...

  • Arbeit und Frieden — Ziel unseres Kampfes

    Indem die internationale Arbeiterbewegung sich unter der Führung von Marx und Engels enger zusammenschloß, so arbeiten die Autoren heraus, vermochte sie die großen historischen Ziele der Arbeiterklasse immer wirksamer vor aller Welt zu vertreten. Energisch eröffnete sie den Kampf für friedliche internationale Beziehungen ...

  • Die

    Die internationale Arbeiterbewegung. Fragen der Geschichte und Theorie. In sieben Bänden. Hauptredaktionskommission: B. N. Ponomarjow (Vorsitzender). Erster Band: Die Entstehung des Proletariats und seine Entwicklung zur revolutionären Klasse. Verlag Progress, Moskau 1980. Alleinvertrieb in der DDR: Dieb Vertag Berlin ...

  • Die Wahrheit wird im Streit geboren

    Mit einem fiktiven Dialog zwischen einem Ästhetiker und einem Skeptiker leitet der sowjetische Autor Leonid Stolowitsch seine „Philosophie des Schönen" ein. Denn: „Die Wahrheit wird im Streit geboren." Erfreulicherweise beläßt es der Autor nicht bei dieser Feststellung, sondern verleiht seinem Büchlein durchgehend einen erfrischend polemischen Charakter ...

  • Analyse geistiger Krisenprozesse

    Mit -Denken gegen die Zeit" legt ein Autorenkollektiv, dem Philosophen, Politökonomen, Historiker, Soziologen und Kulturwissenschaftler angehören, eine weitgespannte, sehr differenzierte und beweiskräftige Analyse der geistigen Krisenprozesse im Imperialismus vor. Verfalls- und Niedergangserscheinungen in der bürgerlichen Ideologie und Moral werden deutlich ...

  • URANIA-Vorträge von Akademiemitgliedern

    Forschungen über Natur und Technik popularisiert

    Berlin (ND). Am Donnerstag begann der neue Jahreszyklus der URANIA-Vortragsreihe „Forschungen und Fortschritte" traditionsgemäß in der Berliner Stadtbibliothek. Prof. Dr. Eugen-Georg Woschni, Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR und Ordentlicher Professor an der Technischen Hochschule Karl-Marx- Stadt, sprach über „Heinrich Barkhausen — Ein Wegbereiter der modernen Elektronik" ...

  • Was die Werktätigen aller Länder verbindet

    Eindrucksvoll dargestellt ist im vorliegenden Band vor allem die Pariser Junisohlacht. Als die reformistischen Illusionen des kleinbürgerlichen Sozialismus im Feuer des Klassenkampfes zerplatzten, erhoben sich 45 000 Arbeiter gegen die bürgerliche Republik, die ihnen das Lebensrecht auf Arbeit verweigerte ...

  • Theorie der internationalen Arbeiterbewegung dargestellt

    Offensiv gegen bürgerliche Verfälschungen / Sieben Bände bis 1985 Von Prof. Dr. Rolf D I u b e k

    Sowjetische Gesellschaftswissenschaftler erarbeiten gegenwärtig ein Werk, dem große Aufmerksamkeit gebührt: eine Gesamtdarstellung der Geschichte und Theorie der internationalen Arbeiterbewegung. Sieben Bände sind geplant, vier in der Sowjetunion bereits erschienen. Von der deutschen Übersetzung, welche die Verlage Progreß (Moskau) und Dietz (Berlin) gemeinsam herstellten und in der DDR herausgeben, liegt der erste Band vor ...

  • Herder-Institut bereitet Hochschulferienkurs vor

    Leipzig (ADN). Das Lehrprogramm für die beiden nächsten Germanistik-Hochschulferien; kurse an der Karl-Marx-Universität erarbeiten gegenwärtig Mitarbeiter des Leipziger Herder-Instituts. Neben Sprachübungen, Foren und Schriftstellerlesungen werden auch diesmal Aussprachen mit Werktätigen aus Industrie und Landwirtschaft, mit Lehrern, Wissenschaftlern und Studenten sowie Exkursionen in die schönsten Gegenden der Republik auf dem Programm stehen ...

  • MMM-Exponat jetzt industriell genutzt

    Königs Wusterhausen (ADN). Wildauer Ingenieurstudenten entwickelten gemeinsam mit Fachleuten des VEB „7. Oktober" Berlin ein Nußeinlegegerät für den VEB Berliner Schokoladenwerk „Elfe". Das auf der zentralen MMM im Vorjahr ausgestellte Rationalisierungsmittel ermöglicht die Herstellung von Blockschokolade mit ganzen Haselnüssen ...

  • Hochschulen verstärken die Energieforschung

    Berlin (ADN). Seit Beginn des Studienjahres 1980/81 bewährt sich an der Ingenieurhochschule Zittau und an der Bergakademie Freiberg die neue Fachrichtung Energieanwendungstechnologie. Neu an der Bergakademie ist auch die Fachrichtung Industrieofentechnik. Mit ihrer Einführung ist es möglich geworden, verstärkt Spezialisten für rationelle Energieanwendung auszubilden ...

  • i Leonid : Stolowitsch [; Philosophie des \ Schönen

    dritten die Bedeutung dieser Wissenschaft für die Sozialist!-* sehe 'Persönlichkeitsentwicklung in der sozialistischen Gesellschaft. Das locker, stellenweise amüsant geschriebene Buch wird dem allgemein interessierten Leser ebenso gerecht wie spezialisierten wissenschaftlichen Ansprüchen. Abstraktes übersetzt der Autor in vorstellbar konkrete Episoden, auf diese Weise beweisend, daß man auch über philosophische Fragen lebendig und farbig schreiben kann ...

  • Seit 30 Jahren Museum für Deutsche Geschichte

    Das älteste Bauwerk Unter den Linden legt heute lebendiges Zeugnis von der Geschichte unseres Volkes ab. Aus dem ehemaligen Zeughaus wurde das zentrale Geschichtsmuseum der DDR, feierlich gegründet am 18. Januar 1952. Unter der Leitung des ersten Direktors Prof. Dr. Alfred Meusel wurde sofort mit der wissenschaftlichen Arbeit und dem schrittweisen Aufbau des Museums begonnen ...

  • 100 000. Besucher in Zwickauer Gedenkstätte

    Zwickau (ADN). Der 100 000. Besucher wurde am Dienstag im Haus der revolutionären Arbeit terbewegung in Zwickau empfangen. Die Gedenkstätte war am 6. November 1976 im Gründungslokal der KPD-Ortsgruppe der Muldestadt eröffnet worden. Sie zeigt historische Dokumente über die revolutionäre Vergangenheit der Industriestadt von 1848 bis* zur Gegenwart Im Haus werden auch persönliche Erinnerungen von Parteiveteranen aufbewahrt ...

Seite 11
  • Wanderfreudige Hallenser von der Saaleinsel

    Junge Touristen bereiten Höhepunkte der nächsten Monate vor / Eine Expedition durch den Heimatbezirk ist geplant

    Auf der Insel der Jugend in Böllberg sind jede Woche etwa 100 Pioniere und FDJler aus den Schulen des Stadtbezirkes Halle- Süd zu Gast. Denn an der jüngsten der insgesamt neun Stationen Junger Touristen im Bezirk Halle werden zur Zeit die Höhepunkte der nächsten Monate vorbereitet. Neben solchen Arbeitsgemeinschaften wie Touristischer Mehrkampf und Wassertouristik finden auf der eineinhalb Hektar großen Saaleinsel u ...

  • Im Pflanzgarten gedeiht auch der Perückenstrauch

    Warnitzer Botaniker sorgen für das Grün in ihrer Stadt

    Unter der Sehneedecke verborgen warten im Pflanzgarten der Station Junger Naturforscher* und Techniker in Sehwerin-Warnitz über 30 Arten seltener Gehölze auf das Verpflanzen oder Verschulen in der wärmeren Jahreszeit. Über 20 Mammutbäume, keine zehn Zentimeter hosh, begnügen sich vorerst noch mit einem Quadratmeter Beetfläche ...

  • Wie die Bereitschaff zur Mitarbeit wächst

    Während der vor wenigen Wochen beendeten Elternvertreterwahlen fanden wir bestätigt, daß solche Mütter und Väter die Schulpolitik unserer Partei gern und aktiv unterstützen. Sie sind einflußreiche, zuverlässige Partner der Pädagogen in den 26 Oberschulen, der Erweiterten Oberschule, den drei Sonderschulen und in den 62 Kindergärten des Kreises GUstrow ...

  • Jugendorganisation lind Verantwortung

    Wichtig sind für uns solche Vorschläge, die darauf zielen, in den oberen Klassen die Eigenverantwortlichkeit der Jugendlichen unter der Leitung der FDJ zu fördern. So greifen wir gern die Anregungen auf, wie Mädchen und Jungen Veranstaltungen stärker selbst organisieren können. Ein lebhafter Meinungsaustausch wurde während der Eltemvertreterwahlen über eine langfristige und zielstrebige Vorbereitung der Berufswahl geführt ...

  • Humanistische Tradition einer Erfurter Schule

    Das 160jährige Bestehen ihrer Einrichtung feierten Anfang des Jahres die 180 Schüler und Vorschulkinder der Gehörlosenschule Erfurt mit ihren Lehrern und Erziehern. Das 1822 gegründete Erfurter Taubstummen-Institut war 1939 von den Faschisten geschlossen worden. Zwei Jahre nach Ende des Krieges wurden dort wieder behinderte Kinder unterrichtet ...

  • Engagiert und ideenreich an der Seite der Pädagogen

    • Konstruktive Vorschläge der Mütter und Väter bei Vertreterwahlen • Leitmotiv ist das gemeinsame Interesse von Familie und Schule Von Oberstudienrat Dr. Harald Junker, Kreisschulrat, Güstrow

    Seit 30 Jahren bin ich in Güstrow als Pädagoge tätig. Da habe ich miterlebt, wie dieses ehemalige mecklenburgische Junkergebiet von den Werktätigen — darunter den Eltern unserer Schüler — in einen aufstrebenden Industrie- und Agrarkreis verwandelt wurde. Güstrow selbst ist mit seinen zahlreichen neuen oder rationalisierten Betrieben zur Industriestadt geworden ...

  • Leserbriefe Die Schüler wissen, wem sie nacheifern

    Den Namen des Kommunisten Ernst Dudel trägt die Oberschule in Großhartmannsdorf, Kreis Brand-Erbisdorf, erst seit kurzem. Doch mit seinem Wirken haben die Pioniere und FDJler schon lange vor der Namensverleihung Bekanntschaft gemacht. Sie erkundeten Daten und Episoden aus seinem Leben. Unter anderem erfuhren sie, daß ihr Vorbild wie viele andere aufrechte Antifaschisten in Spanien am Freiheitskampf gegen die Franco- Diktatur teilnahm ...

  • Pausenhof paßt gut zum Pestalozzipark

    Eltern, Schüler, Pädagogen und Werktätige aus dem Patenbetrieb haben der Umgebung der Makarenko-Oberschule in Halle ein neues Gesicht gegeben. In 33 000 Stunden schufen sie Werte von einer halben Million Mark. Besonders liebevoll haben sie den Schulhof umgestaltet. Sie verlegten Gehwegplatten, pflanzten Bäume und Sträucher, legten Blumenbeete an ...

  • Originelles Dekor und ein durchdachtes Ordnungsprinzip

    Mit Geschick und Ideen haben die Schwinkendorfer (Kreis Malchin) in den vergangenen Jahren ihre Schule schön gemacht Pädagogen, Schüler und Eltern wurden dabei von der Paten- LPG, vom örtlichen Rat und von der Kreisstelle für Unterrichtsmittel unterstützt Die Untemichtsräame sind unter Leitung der Fachlehrer neu gestaltet worden ...

  • Picasso-Werke in der Schulgalerie Schönwalde

    Herzberc (ND). Eine eigene kleine Galerie haben sich Schüler und Pädagogen der Otto-Nagel-Oberschule Schönwalde eingerichtet. Im Zeichenkabinett und an einigen Wandflächen des Korridors sind gegenwärtig 17 große Reproduktionen von Werken Picassos zu sehen. Besonderen Anteil an dieser Ausstellung haben Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Bildende Kunst" der 9 ...

  • Weshalb studieren 5h Erfahrungen der DDR?

    Gespräch mit Ibrahim Haji Adern, Äthiopien

    ANTWORT: Besonders interessant ist für uns die polytechnische Bildung und Erziehung. Natürlich steht in meiner Heimat manche Frage anders. So ist sicherlich jedem klar, daß es in einem Land, dessen Bevölkerung noch zu 90 Prozent aus Bauern besteht, nicht leicht ist, polytechnischen Unterricht einzuführen ...

  • Meißner Pioniere proben für das große Treffen

    Meißen (ND). Das Meißner Pionierblasorchester bereitet sich zur Zeit auf die Teilnahme an einem zentralen Leistungsvergleich zum VII. Pioniertreffen im August dieses Jahres in Dresden vor. Die 50 jungen Musikanten werden im Frühjahr bei einer Werkstattwoche in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee ihrem neuen Programm den letzten Schliff geben ...

  • Mitgliedsbücher von Komsomolzen überreicht

    Sondershausen (ND). Während des traditionellen Festes der russischen Sprache wurden an der Georgi-Dimitroft-Oberschule in Keula, Kreis Sondershausen, Jugendweiheteilnehmer in die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft aufgenommen. Komsomolzen, die als Gäste und Gesprächspartner eingeladen waren, übergaben ihnen die Mitgliedsbücher ...

  • Eigene Regie von der Idee bis zur Montage

    Suhl (ADN). Einen temperaturgeregelten Wärmeofen zum Umformen von Plasten im Werkunterricht und für Trocknungsprozesse haben die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft BMSR- Technik an der Otto-Grotewohl- Oberschule Suhl hergestellt. Die vier Mädchen und sechs Jungen übernahmen dabei sowohl theoretische Vorarbeiten, beispielsweise zum speziellen Umgang mit verschiedenen Werkstoffen, als auch die Anfertigung der technischen Zeichnungen und der Einzelteile sowie die Montage des Gerätes ...

  • Mit der Blockflöte mm Musikunterricht

    Frankfurt (Oder) (ND). Ein Musikunterrichtskabinett im Kulturzentrum Frankfurt (Oder) fördert das volkskünstlerische Schaffen von Mädchen und Jungen aus Schulen der Bezirksstadt. 40 Schüler erhalten hier Unterricht in den Fächern Mandoline, Gitarre, Blockflöte, Klavier und Akkordeon. Auf Veranstaltungen in Schulen und Patenbetrieben geben die jungen Instrumentalisten Proben ihres Könnens ...

  • Hortkinder aus Seebach erhielten Straßenbahn

    Gotha (ND). Ein ausgedienter Triebwagen der Thüringer Waldbahn ist die Attraktion auf dem von Eltern und Patenbetrieb geschaffenen Spielplatz für\ die Hortkinder der Karl-Liebknecht- Oberschule in Seebach. Mit einem Tieflader der Reichsbahn wurde der Straßenbahnwagen durch Kurven und enge Straßen auf seinen neuen Standplatz bugsiert ...

Seite 12
  • Aber wann ist der richtige Zeitpunkt?

    Doch nicht nur aus Tiervensuchen sind Wirkungen äußerer Faktoren auf den Organismus bekannt Der Kaliumhaushalt des Menschen beispielsweise weist regelmäßig alle 24 Stunden wiederkehrende maximale und minimale Konzentrationen auf. Tagsüber wandern viele Kalium- Ionen aus dem Zellkern in die Gewebeflüssigkeit; in der Nacht läuft der Prozeß in umgekehrter Richtung ab ...

  • Je nachdem, wann die Infektion geschah

    Ein Versuch mit Nikotin hingegen verlief nahezu umgekehrt. Als man den Tieren um 13 Uhr — also zum Zeitpunkt der höchsten Phenobarbital-Empfindlichkeit — 0,057 mg Nikotin pro Kilogramm Körpergewicht in die Blutbahn injizierte, starben daran etwa zehn Prozent; um 19 Uhr tötete die gleiche Dosis jedoch fast 80 Prozent der mit Nikotin belasteten Ratten ...

  • Keine Antimaterie im Raum

    Aufschlußreiche Untersuchungen der kosmischen Strahlung

    Zu der Auffassung, daß in unserem Sonnensystem keine Antimaterie existiert, gelangten Wissenschaftler des Physikalisch- Technischen Joffe-Instituts der Akademie der Wissenschaften der UdSSR im Ergebnis jüngster Untersuchungen der galaktischen kosmischen Strahlung. Die Leningrader Forscher hatten über den mittleren Breiten der Sowjetunion einen Spezialballon zu drei Erkundungsflügen in die Stratosphäre aufsteigen lassen ...

  • Steine mit Wasser gesprengt

    Wie Urmenschen in Sibirien Werkzeuge herstellten

    angegeben wird. Allerdings entstanden die Werkzeuge dort nach einer anderen Technologie als im Altai. , Auf Grund der neuen Forschungen in Akademgorodok bei Nowosibirsk konnten die Wissenschaftler belegen, daß die sibirischen Urmenschen Steine zu Werkzeugen spalteten, indem sie die Steine im Feuer erhitzten und anschließend mit Wasser abschreckten ...

  • Training auch für Leberkranke

    Eine weitverbreitete Ansicht scheint überholt zu sein

    Der verbreiteten Ansicht; Leberkranke müßten ^ sich körperlich weitgehend schonen und dürften keinerlei Anstrengung auf sich nehmen, widerspricht ein Beitrag der Zeitschrift „Medizin und Sport" (Nr. 12/81, S. 359). Die herkömmliche Ansicht beruhe auf der Kenntnis, daß die gesamte Durchblutung einer kranken Leber, mit der Intensität physischer Beanspruchung abnimmt und es dadurch zu einem Sauerstoffmangel in der Leber kommt ...

  • Festland sank zumMeeresboden

    Golf von Bengalen gehörte zum indischen Subkontinent

    Neue Hinweise für die These, daß der Golf von Bengalen einstmals Festland war, haben Wissenschaftler des indischen Nationalen Instituts für Ozeanographie vorgelegt. Während einer Expedition entdeckten Geologen auf . dem Meeresgrund einen 220 km breiten, in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Graben, der bis in das Kontinentalschelf nördlich der ...

  • Dosierung nach der Jahreszeit!

    Bestimmte Funktionen von Organen lassen nicht nur eine tageszeitliche, sondern auch eine Schwankung im Jahresrhythmus erkennen. Sowjetische Forscher fanden heraus, daß die Herzkontraktionen (Zusammenziehungen) einer Jahresperiodik folgen, die im wesentlichen auf eine Veränderung des arteriellen Blutdrucks zurückzuführen ist, die wiederum von saisonbedingten und meteorologischen Faktoren abhängt ...

  • Hypnotika haben eine ähnliche Kurve

    Im Biorhythmus glauben sowjetische Fachleute einen Grund dafür gefunden zu haben, weshalb Myokardinfarkte oft Um Mitternacht, Gehirnblutungen aber frühmorgens auftreten-,. „Die Anzahl der Thrombözyten (Blutplättchen, die am Blutgerinnungsprozeß beteiligt sind) erreicht ihr Maximum um Mitternacht und ihr Minimum gegen 4 Uhr morgens", berichtet Prof ...

  • Neun Millionen Pflanzen jährlich aus dem Eberswalder Forslinsfituf

    Wissenschaftler der Waldsieversdorfer Zweigstelle für Forstpflanzenzüchtung des Instituts für Forstwissenschaften Eberswalde entwickelten u. a. eine Pilotanlage zur automatischen Steuerung der wichtigsten Wachstumsfaktoren. Durch den Einsatz dieser Anlage wachsen in Waldsieversdorf jährlich bis zu neun Millionen Pflanzen in der zwei Hektar umfassenden Folienzeltanlage heran ...

  • Sicherheitsglas

    Einfaches Glas läßt sich mit einer in Nordirland entwickelten Spezialfolie zu Sicherheitsglas machen. Die neuartige Folie besteht aus einer speziellen Polyesterverbindung. Sie ist glasklar und mit einer Haftschicht ausgerüstet. Die Folie wird auf die Glasscheibe aufgebracht und blasenfrei angedrückt ...

  • Windgenerator

    Einen neuartigen Windgenerator für die Erzeugung von Elektroenergie entwickelten rumänische Ingenieure. Die Propellerflügel sind senkrecht und parallel zur Antriebswelle angeordnet. Dies« Anordnung besitzt, neben der konstruktiven Vereinfachung, den Vorteil, daß Windbewegungen aus unterschiedlichen. Richtungen mit gleicher Effektivität in Elektroenergie umgewandelt werden ...

  • Wabenstruktur

    Bisherige •Lehrmeinung ist, daß die Materie mehr oder weniger gleichmäßig im All verteilt ist. Wissenschaftler vom Institut für Astrophysik und Physik der At-f mosphäre an der Estnischen Akademie der Wissenschaften glauben nunmehr Anhaltspunkte dafür gefunden zu haben, daß die Milchstraßensysteme bienenwabenfönmig angeordnet sind ...

  • Lichtgewinn

    Mehr Licht läßt sdch in eine Glasfaser einstrahlen, wenn deren Stirnfläche nicht senkrecht verläuft, sondern schräg angeschliffen wird. Diese schrägen Flächen wirken wie ein Prisma, das auch die äußeren Strahlen auf Grund der Brechung in die Faser lenkt. Auf diese Weise ließen sich 80 Prozent des Laserlichts gegenüber 20 bis 30 Prozent bei ebener Stirnfläche der Faser einstrahlen, stellte ein Stuttgarter Forschungszentrum fest ...

  • Medikamente haben ihre guten Zeiten

    Arzneimittel wirken, bei gleicher Dosierung aber zu verschiedenen Tageszeiten eingenommen, unterschiedlich stark und lange. Das ist in erster Linie aus Tierversuchen bekannt. Ratten, denen man um 13.00 Uhr 190 mg Phenobarbital (ein Schlafmittel) pro Kilogramm Körpergewicht verabreichte, starben innerhalb kurzer Zeit ...

  • Gutes Sehvermögen im ultravioletten Bereich

    Hühner können ultraviolettes Licht wahrnehmen. Verantwortlich dafür ist ein spezielles Sehpigment, das auf Strahlung bis zu 350 Nanometer reagiert. Die maximale Empfindlichkeit erreiche das Pigment bei einer Wellenlänge von 417 Nanometern. Doch nicht nur Hühner sondern auch viele andere Vögel müßten ...

  • Blitzentladungen

    Innerhalb einer Nacht registrierte; ein Satellit 2174 Blitze über der Erde. Der größte Teil der Entladungen erfolgte über dem Land.

Seite 13
  • Straße des Lebens

    Mit dem VorstoB der Faschisten zum Südufer des Ladogasees war Mitte September 1941 der Blockadering um Leningrad geschlossen worden. In der belagerten, von allen Landzugängen abgeschnittener; Stadt befanden sich 2,5 Millionen Einwohner, darunter 460 000 Kinder, sowie Zehntausende Soldaten. Die Lebensmittelvorräte waren gering ...

  • Kompaniechef geht mit gutem Beispiel voran

    Warum die Soldaten Oberleutnant Harald Vorpahl achten

    Kurz nach der Ernennung des 24jährigen Oberleutnants Harald Vorpahl zum Kompaniechef im Hans-Beimler-Regiment ereignete sich folgende Episode: Seine Mot.- Schützenkompanie erhielt während der Ausbildung den Befehl, von den Schützenpanzerwagen abzusitzen und zu einem 15 Kilometer entfernten Wald zu Fuß zu marschieren ...

  • USA Wolfen nukleares Potential erweitern

    Es ist jedoch bekannt, daß in den USA mit der Arbeit an den Flügelraketen bereits Ende der sechziger Jahre begonnen wurde. Der .Beschluß über die großangelegte Entwicklung von luft- und seegestützten Raketen dieses Typs ist Anfang des Jahres 1977 gefaßt worden. Zur gleichen Zeit wurde auch die Entwicklung von bodengestützten Flügelraketen für den Einsatz auf dem „europäischen Kriegsschauplatz" angeordnet ...

  • Völker Europas sind besonders bedroht

    Frage: Wie läßt sich das Bestreben der westlichen Propaganda erklären, den Terminus »strategische Waffen" zu umgehen, wenn von Flügelraketen, darunter von solchen mit einer Reichweite von über 600 km, die Rede ist? Antwort: Daß Flügelraketen mit einer Reichweite von über 600 km zu den strategischen Rüstungen gehören, wurde seinerzeit auch vom Pentagon anerkannt ...

  • Die UdSSR strebt nach Frieden und Abrüstung

    Frage: Wie werden in der Sowjetunion die Pläne des Pentagon zur Stationierung einer großen Anzahl von Flügelraketen beurteilt? Antwort: Die Stationierung von Flügelraketen und die Realisierung der Pläne zur Verstärkung der existierenden „Triade" strategischer Angriffswaffen der USA (Interkontinentalraketen, ballistische Raketen auf U-Booten und Langstreckenbomber) leiteten eine neue Etappe der imperialistischen Hochrüstung ein ...

  • zum Gefechtseinsatz mit Kernla düngen zu kontrollieren.

    Vorgesehen ist, die Langstreckenbomber B 52 und B 1 mit Flügelraketen zu bestücken. Diese Flugzeuge können ohne Eindringen in die Wirkungszone der aktiven Luftab'wehrmittel prak4 tisch in der gesamten Tiefe des Territoriums der Sowjetunion effektive Schläge gegen alle Typen von Objekten führen. Dadurch ...

  • Wehrsold für Armeeangehörige

    Eines unserer Brigademitglieder, das zur Zeit bei den Grenztruppen dient, hat geschrieben, daß er ISO,— Mark monatlichen Wehrsold erhält Gilt das aueb für die Soldaten der Nationalen Volksarmee? Walter Friese, Karl-Marx-Stadt Der monatliche Wehrsold für Soldaten der NVA und der Grenztruppen beträgt 150,— Mark und für Gefreite 180,- Mark ...

  • „Zugpferde" auf Ketten

    Gepanzerte Fahrzeuge MT-LB mit Kanonen im Schlepp

    Auf den ersten Blick ähnelt das gepanzerte Gleiskettenfahrzeug MT-LB, über das auch die Nationale Volksarmee verfügt, mit seinem Turm, dem Kettenlaufwerk und seinen sechs mittelgroßen Laufrollen sowie zwei Türen im Hede dem Schützenpanzer BMP. Der Turm des MT-LB ist allerdings kleiner und nicht in der Mitte angebracht, sondern vorn rechts ...

  • Buchtip

    • Wolfgang Schel.r/Gottfried KieB- ling: Gerechte und ungerechte Krieg« in unserer Zeit Militärverlag der DDR, Berlin 1911. 146 S„ mit Grafiken und Tabellen, broschiert, 3,80 Mark. Jn der seit über 10 Jahren vom M'iKtärverlag herausgegebenen Broschürenswrie .Politik und Landesverteidigung" ist eine Arbeit erschienen, in der die marxistisch-leninistischen Auffassungen über gerechte und ungerechte Kriege erläutert werden ...

  • Richtschützen trafen mit dem ersten Schuß

    Berlin (ADN). Das militärische Können und das physische Leistungsvermögen aller Soldaten, die im November 1981 ihren Wehrdienst begonnen haben, wird gegenwärtig in allen Truppenteilen überprüft. Zu denen, die im Übungsgelände bereits gute Ergebnisse erzielten, gehören die Panzersoldaten des Mot.- Schützenregimentes „Anton Saefkow" ...

  • Leipziger Kabinett mit 5000 Veranstaltungen

    - Leipzig (ADN). Im militär-politischen Kabinett „Arthur Hoffmann'' beim Rat der Stadt Leipzig wird in diesem Jahr die 5000. Veranstaltung seit Gründung der Einrichtung vor zehn Jahren stattfinden. Allein 1981 hatten 15 500 Gäste die 565 Foren, Aussprachen, Lichtbildervorträge und Filmvorführungen besucht ...

  • Die Flügelraketen in den Denkmodellen des Pentagon

    Gespräch mit Armeegeneral Wladimir T o I u b k o,

    In den nächsten sechs Jahren wollen die USA fast 200 Milliarden Dollar für den beschleunigten Ausbau ihrer strategischen Kernwaffenkräfte aufwenden. Dieses im Westen als größtes Rüstungsprogramm der amerikanischen Militärgeschichte bezeichnete Projekt sieht die Modernisierung und den Bau neuer nuklearer Waffensysteme vor ...

  • Vergebliche Hoffnung der Aggressoren

    Drittens gehören die Flügelraketen zur Gruppe der außerordentlich zielgenauen Lenkwaffen (die Abweichung liegt bei weniger als 60 Meter). Mit konventionellem Gefechtskopf können sie Ziele bis 700 und mit nuklearem Gefechtskopf bis 2600 km erreichen. Bei Einsatz von hochenergetischen Treibstof-; len kann die Reichweite auf 3700 Kilometer erhöht werden ...

Seite 14
  • aus DDR-Verlagen

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dletz Veriar Berlin ' Hans Steussloff: Einführung in Engels' Schrift Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie, 48 S., brosch., 0,80 Mark W. 1. Lenin: Die letzten Briefe und Artikel, Schriftenreihe „Bücherei des Marxismus/Leninismus", Übersetzung aus dem Russischen, 120 S ...

  • Mit geschliffener Feder gegen den braunen Ungeist

    Der Titel dieses Auswahlbandes ist jenem Buch entlehnt, das, auf besondere Weisung Georgi Diimitroffs im Mai 1935 gedruckt, den Delegierten des VII. Weltkongresses der Kommunistischen Internationale in Moskau 'im Sommer des gleichen Jahres vorlag. Es war in Vorbereitung auf diese bedeutsame Tagung entstanden und bildet noch heute einen beachtenswerten Beitrag zur Entwicklung der marxistischleninistischen Faschismustheorie ...

  • Indianer und ihr Kampf in der Welt von heute

    Leslie Marmon Sttko: Indianische Beschwörung. Roman. Aus dem Amerikanischen von Ana Maria Brock. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1981. 292 S., Leinen, 8,80 Mark. Die 33jährige Leslie Silko, Abkömmling der Laguna-Pueblo-Indianer und heute Lehrerin am Navajo Community College in Arizona, gilt als die wohl bemerkenswerteste Repräsentantin einer sich erst seit den sechziger Jahren entwickelnden Literatur der Indianer der USA ...

  • Ein befreites Chile — Erinnerung und Vision

    Tatsachen haben eine eigentümliche Kraft: Mitunter vermögen sie uns tiefer anzurühren, betroffener und zorniger zu machen, als manches wortreich Erfundene. Salvattori Coppolas authentisches Zeitgemälde über das Chile der letzten. Monate unter Präsident Allende beweist das. Es ist ein, von der ersten bis zur letzten Seite erregendes Buch ...

  • Leserbrief

    Kalenderserie „Die großen Galerien" abgeschlossen?

    Im ND vom 12./13. Dezember 1981 fand ich auf der Seite „Bücherbord" eine Würdigung der schönen und in der Ausführung künstlerisch wertvollen Kalenderserie „Die großen Galerien", die seit dem Jahr 1962 herausgegeben wird. Zu meinem größten Bedauern mußte ich' lesen, daß er 1982 letztmalig erscheint. Für den kunstbegeisterten Laien war mit dieser Serie die einmalige Gelegenheit gegeben, die bedeutendsten Gemälde berühmter Maler in den Galerien der ganzen Welt kennenzulernen ...

  • Ungarn in Stichworten

    Die für den Schutzumschlag des Taschenlexikons ausgewählten Farbfotos scheinen das typisch Ungarische darzustellen; vorn der bekannte Blick auf Donau und Budapester Parlament, auf der Rückseite die Puszta. Doch , für dieses Touristenbild Ungarns lassen die Autoren auf den rund 300 Seiten, die dazwischenliegen, nur wenig Raum ...

  • Aktuelle Leseprobe Eine Gesellschaftslfl-ttik voll bitterer Satire

    Unlängst erschien im Insel- Verlag Leipzig (IB 539. 144 S. Pappband, 2,50 Mark) der Roman „Nachtwachen von Bonaventura". Für Interessenten sei hier ein Urteil zitiert, das wir dem soeben erschienenen Band „Kurze Geschichte der deutschen Literatur" entnahmen, der von einem Autorenkollektiv unter der Leitung von Kurt Böttcher und Hans Jürgen Geerdts für den Volk und Wissen Volkseigenen Verlag erarbeitet wurde (832 S ...

  • Per Dampf von Leipzig nach Dresden

    tu Anlagt tintt öi'fen&afm SiiOf n u n b staifmm uHUtm am, SatMwa WMS« ttft«»«ti

Seite 15
  • Zuerst wird gesetzt, dann folgt das Losen

    Heute Auslosung der sechs Finalgruppen der Fußball-WM

    Von Eckhard Ga Hey Das Finale der 12. Fußball- Weltmeistenschaft wird am heutigen Abend im Kongreßpalast von Madrid mit der Auslosung der Jseehs Vorrundengruppen eingeläutet 104 Mannschaften — soviel wie noch nie zuvor — bewarben sich neben Gastgeber Spanien und Titelverteidiger Argentinien, die traditionell schon vorher qualifiziert sind, um 22 Plätze für diese Endrunde ...

  • Beim 10. Kreisausscheid Bezirksrekord an Sibylle

    Lehrlinge des Kreises Ludwigslust ermittelten Beste

    von unserem Berichterstatter Roland R e p p i c h Für den 16jährigen Thomas Kühl, Maschinenbaulehrling in Ludwigslust, war die Atmosphäre an diesem Nachmittag nicht neu. Feierlicher Einmarsch in die Wilhelm-Pieck-Sporthalle, Lampenfieber vor jedem Start und ein beifallfreudiges Publikum — das hatte er schon im Vorjahr erlebt, als er zum ersten Male am Fernwettkampf „Stärkster Lehrling - sportlichstes Mädchen gesucht" teilgenommen hatte ...

  • Leipziger Volleyballer nun allein in Führung

    Einen überraschenden Ausgang nahm der Auftakt zur dritten Runde der DDR-Volleyball-Meisterschaft der Herren in Schwerin. Titelverteidiger SC Dynamo Berlin mußte seine dritte Meisterschaftsniederlage einstecken. Diesmal waren die Berliner dem SC Traktor Schwerin, der in den vorangegangenen sechs Turnierbegegnungen nur einmal gewinnen konnte, mit 1:3 (15:10, 6:15, 7:15, 9:15) unterlegen, wobei die Gastgeber mit einer deutlichen Steigerung in der Blockabwehr und im Angriff aufwarteten ...

  • Malchow und Kühn holten die ersten Hallentitel

    Zwei 19jährige gewannen die ersten beiden der insgesamt sechs. Titel bei den Radsport-Hallenmeisterschaften auf der Berliner Winterbahn: Maie Malchow (SC DHfK Leipzig) im 1000-m-Zeitfahren und Frank Kühn (TSC Berlin) in der 4000-m-Einzelverfolgung. Der Junioren-Weltmeister Malchow verwies in 1:07,75 min den Olympiasieger und vierfachen Weltmeister Lothar Thoms (SC Cottbus/1 ...

  • Uhlmann übernahm Spitze im Leipziger Turnier

    DDR-Großmeister Wolfgang Uhlmann übernahm beim 20. internationalen Leipziger Schachturnier in der? vierten Runde durch einen; schnellen Sieff vnach 24 Zügen gegen Gauglätz (DDR) die Führung. Die Begegnung des bisherigen Spitzenreiters Worotnikow mit Gross (CSSR) wurde vertagt Weitere Ergebnisse der vierten Runde: Knaak-Tischbierek (beide DDR) 1:0, Honfi (Ungarn)-Schöneberg (DDR) 1:0, Danaüow (Bulgarien)-Vogt (DDR), Heinig-Casper (beide DDR) jeweils remis ...

  • Neue Spitzenreiter

    Bei einem Stadtbezirksausscheid erreichte die 18jährige Simone Donath von der Betriebsschule1 des Ministeriums für Außenhandel Berlin 957 Punkte. Damit übernahm die Siegerin von 1981 acht Wochen vor dem DDR- Finale die Spitze in einer Bestenliste vor Sigrid Buhrtz (Volltuchwerke Crimmitschau/884). Bei den Lehrlingen führt Rainer Chamier von der Volkswerft Stralsund mit 978 Zählern ( u ...

  • VT.

    104 •) Die fifa schloß Südafrika wegen der Diskriminierung farbiger Sportler aus. Elf afrikanische Mannschaften bewarben sich um die Qualifikation. Da die FIFA an einem Beschluß festhielt, daß der Afrika-Sieger gegen den Gruppensieger Asien/Australien noch Ausscheidungsspiele zu bestreiten hat, zogen die afrikanischen Länder aus Protest ihre Meldungen zurück ...

  • Splitier

    Ober die Vergabe der Medaillen heißt es im Reglement; »Die im Endspiel siegreiche Mannschaft erhält 25 goldene Medaillen, die Mannschaft, die das Endspiel verliert, 25 vergoldete, die drittklassierte Mannschaft 25 silberne und die viertklassierte Mannschaft 25 bronzene Medaillen.

  • Größter Aufschwung in Afrika

    WM

Seite 16
  • Die aktuelle Schachpartie

    Erneut zweimal Gold

    Bei der 49. Landesmeisterschaft der Sowjetunion wurden, wie im Vorjahr, zwei Goldmedaillen vergeben. Sie gingen an zwei von den drei meistgenannten jungen Talenten der sowjetischen Schachschule: den 18jährigen Harri Kasparow aus Baku und den 23jährigen Lew Psachis aus Krasnojarsk in Sibirien. Der Dritte im Bunde, Alexander Beijawski, der im Vorjahr zusammen mit Psachis Landesmeister geworden war, erreichte in Frunse nicht seine Bestform und mußte sich mit dem 6 ...

  • Der richtige Trafo

    Der richtige Trafo ergibt sich aus dem Leistungsbedarf der Anlage. Dabei muß von drei Gerätetypen ausgegangen werden: FZ 1 mit einem Gleichstromteil (1,2 A, 12 V regelbar) und einem Wechselstromteil (1,2 A und 16 V),'F 2 mit einer Leistung von 7,2 W Gleichstrom (0,6 A, 12 V), Z 1 mit einer Leistung von 19,2 W Wechselstrom (1 ...

  • Jährlich 1000KilometerzuFuß

    Nur wenige Sportarten, die unter freiem Himmel betrieben werden, können, für sich in Anspruch nehmen, 12,Monate im Jahr Saison zu haben. Es gibt kein ungeeignetes Wetter für*s Wandern, höchstens ungeeignete Kleidung. Ich habe nicht erst damit begonnen, als ich die 50 überschritten hatte, aber um ehrlich zu sein, seither bin ich regelmäßiger auf den Beinen, um fit zu bleiben ...

  • Freiheit und Chäteaubriant

    In Frankreich wurden zwei neue Briefmarken herausgegeben, die schon vor ihrem Erscheinen wegen ihrer politischen Bedeutung zu zahlreichen Berichten in der Presse geführt haben. Die hier am meisten' gekaufte Marke zu 1,60 Franc, Tarif für einen Brief im Land, wird den Kopf der schönen und energischen Frau mit der Jakobinermütze tragen, den Eugene Delacroix in seinem berühmten Revolutionsbild „Die Freiheit führt das Volk an" verewigte ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. berühmter spanischer Maler und Grafiker (1881 bis 1973), 6. französischer Physiker, führte eine nicht mehr gültige Temperaturskale ein (1683-1757), 10. Vorliebe. Liebhaberei, 11. bekannter Zirkus der DDR, 13. fließendes Gewässer, 15. Nebenfluß der Donau, 16. Wiederholung, Wiederaufnehme ...

  • Gehöhpffege im Winter

    Wenn im Garten regelmäßig gesunde Früehte geerntet werden sollen, sind Schnittund Pflanzenschutzmaßnahmen an Obstgehölzen unerläßlich. Pflanzenschutzarbeit aber allein auf das Ausbringen chemischer Mittel zu beschränken, wäre falsch. Gerade die Winterruhe ist zu nutzen, um zahlreiche, oft vernachlässigte Gehölze zu sanieren ...

  • Praktischer Wechselsack

    Viele Fotoamateure würden gern ihre Filme selbst entwickeln, wenn es nicht erforderlich wäre, diese Arbeit im Dunkeln zu verrichten. Eine Raumverdunkelung ließe sich zwar durch Anbringen von Hartfaserplatten oder einiger dichter Wolldekken an den Fenstern bewerkstelligen, sie ist aber doch recht umständlich und wird immer nur ein Provisorium bleiben ...

  • Verschleiß bei Kaltstart

    Der Kaltstart belastet und verschleißt den Motor sehr stark. Wenige wissen, daß schon bei Temperaturen von + 14 °C von Kaltstart gesprochen wird. Falsches Verhalten des Fahrzeugführers im Winter ist für den Motor besonders schädlich. Als Fehler sind vor allem Warmlaufen lassen, Schock zu lange gezogen, hohe Motordrehzahlen und belastungen anzusehen ...

  • Vorsicht mit Nassestau

    Zur Pflanzenpflege gehört in erster Linie die regelmäßige Versorgung mit Wasser. Dabei sind fast alle Pflanzen gegenüber stauender Nässe empfindlich, aber auch gegenüber einem Austrocknen des Wurzelballens, das recht schnell mit Blattabwurf (Hibiscus, Pelargonie, Azalee) beantwortet wird. Hartlaubige und sukkulente Pflanzen vertragen schon eher eine gewisse Trockenheit (Sansevieria) ...

  • Etwas Süßes

    , Von einer Lieblingsspeise der Wiener, die man überall zubereiten und mit Genuß essen kann, soll die Rede sein. Es ist das obligate „Süße", denn der Bewohner der Donaumetropole liebt es süß: Wiener Apfel- oder auch Topfenstrudl. Dazu braucht man einen ausgezogenen Strudl- oder Blätterteig, ein Kilogramm möglichst saure Äpfel, etwas Zitronensaft, 50 Gramm Rosinen, 50 Gramm Brösel, 50 Gramm Margarine oder Butter, 2 Eßlöffel Zucker, Zimt und 50 Gramm Fett zum Bestreichen des Strudls ...

  • So wundern sich Berliner

    In allen Dialekten gibt es unverwechselbare Begriffe. Nachstehend vecöt-' fentlichen wir eine Auswahl typischer Berliner Redewendungen, die unsere Leser vielleicht dazu anregt, uns originelle Ausdrücke ihrer Sprachheimat zuzusenden: Ick denke, der Affe laust mir. Nu brat mir eener 'n Storch. Weeß der Deibel ...

  • Maushalttips

    Kartoffelsalat klebt nicht, wenn man die noch warmen Kartoffelscheitoen mit etwas heißem Wasser übergießt. Die Kartoffelscheiben werden mühelos mit einem Eierschneider geschnitten.

Seite
Ziele des Volkswirtschaftsplanes 1981 allseitig erfüllt und gezielt überboten Enge Kooperation fördert höheren Ertrag in Feld- und Viehwirtschaft Abordnung der DDR setzte Besuch in Äthiopien fort Militärdelegation auf Kundgebung in Vientiane „Arbeitsplätze, Frieden und Gerechtigkeit!" KÖRPERKULTUR UND Schmidt zu Beziehungen mit der DDR Milliardenschäden durch Unwetter in Frankreich Absage an wirtschaftliche Sanktionen Angola warnt vor Soldnerwerbung Kurz berichtet FMLN besetzte Stadt Alphabetisierung Kampfdemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen