20. Mär.

Ausgabe vom 08.01.1977

Seite 1
  • Weitere Kollektive beschlossen ihre Wettbewerbsziele für dos Jahr 1977

    Konrad Naumann bei Werktätigen des Berliner Glühlampenwerkes / Margarete Müller in Kotelow

    Berlin (ND). Um den volkswirtschaftlichen Bedarf an Lichtquellen besser zu decken, wollen die rund 5000 Werktätigen des Berliner Glühlampenwerkes auch 1977 die Arbeitsproduktivität schneller als die Warenproduktion steigern und im Gegenplan die Produktion um ein Prozent zusätzlich erhöhen. Der Produktivitätszuwachs dafür soll vor allem durch zusätzliche oder vorfristig verwirklichte, wissenschaftlich-technische Leistungen erreicht werden ...

  • In den Landern des Kapitals sind Millionen ohne Arbeit

    BRD; Hohe Erwerbslosenzahl für die nächsten 15 Jahre vorausgesagt

    Washington (ADN). Die Arbeitslosig-r keit in den USA habe mit fast 8 Millionen Beschäftigungslosen bedrohliche Ausmaße angenommen, heißt es in einer Erklärung von 41 Kongreßmitgliedern. Die künftige Regierung Carter wird aufgefordert, mindestens 30 Milliarden Dollar für die Schaffung von Arbeitsplätzen bereitzustellen ...

  • Erich Honecker empfing den Außenminister der CSSR

    Freundschaftliches Gespräch mit Bohuslav Chnoupek / Enge vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der SED und der KPTsch / Aktuelle Probleme der internationalen Lage erörtert

    Außenminister Chftöupek überbrachte brüderliche Grüße des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und Präsidenten der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, Gustav Husäk, die Erich Honecker ebenso herzlich erwiderte. Erich Honecker würdigte die enge ...

  • Brüderliche Begegnung mit Edward Gierek

    Werner Lamberz überbrachte die herzlichen Grüße Erich Honeckers

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, empfing am Freitag Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der als Leiter einer Delegation des ZK der SED auf Einladung des ZK der PVAP in der , Volksrepublik Polen weilt. Werner Lamberz überbrachte die herzlichsten Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, die Edward Gierek ebenso herzlich erwiderte ...

  • Monat für Monat plantreu

    LPG Tierproduktion Geroda, Kreis Pößneck, beriet neue Vorhaben

    Gera <ND). Vom ersten Tag des neuen Jahres an erfüllt die LPG Tierproduktion „Neue Zeit" Geroda, Kreis Pößneck, den Plan bei Milch und Fleisch. In ihrem am Freitag beschlossenen Wettbewerbsprogramm stellen sich die 200 Mitglieder der Genossenschaft das Ziel, ihren Anteil an der stabilen Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsgütern und der Industrie mit Rohstoffen kontinuierlich Monat für Monat zu leisten ...

  • Kampfesgriiße un Afrikanischen Nationalkongreß

    Wertet Genosse Tambo! Anläßlich des 65. Jahrestages des Afrikanischen Nationalkongresses übermittle ich Ihnen und allen Mitgliedern des Afrikanischen Nationalkongresses die herzlichsten Glückwünsche und brüderlichen Kampfesgrüße des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Aktionen gegen Krisenfolgen

    Tausende Werktätige in Ländern des Kapitals träten in den Streik

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Am Aktionstag der Arbeiter Dänemarks protestierten am Freitag Werktätige zahlreicher Betriebe und Einrichtungen entschieden gegen das Lohndiktat der Unternehmen. In Kopenhagen traten die Postarbeiter in den Streik. Rom (ADN-Korr.). Über Aktionen gegen die Krisenauswirkungen beraten 2000 Delegierte der drei italienischen Gewerkschaften CGIL, CISL und UIL auf einer Konferenz in Rom ...

  • Neuer Erfolg der Physiker Dubnas

    Synthese des Elements 107 gelungen

    Moskau (ADN). Eine Serie von Experimenten zur Synthese des 107. Elements des Periodensystems ist in dem vom sowjetischen Akademiemitglied Prof. Dr. Georgi Flerow geleiteten Labor für Kernreaktionen in Dubna abgeschlossen worden. Die Analyse der seit 1975 angestellten komplizierten Versuche zeigte, daß die Experten erstmals die Entstehung und den Zerfall des Elements 107 beobachtet hatten ...

  • Anhaltende Erdrutsche reißen in Caltanisetta Häuser ein

    Rom (ADN-Korr.). Anhaltende Erdrutsche haben in der sizilianischen Stadt Caltanisetta die Situation dramatisch zugespitzt. 30 Bauernhäuser und eine Umgehungsstraße der Stadt auf 500 Meter Länge wurden von den Erdmassen bereits eingerissen. Seit nunmehr einem Monat ist die Stadt, in der 60 000 Menschen leben, ohne Trinkwasser ...

  • Spunien: Ruf nuch

    AHIHMtlA nmiiv# ■ ■ w

    Demonstrationen in vielen Staaten Madrid (ADN). Spaniens Patrioten setzten am Freitag ihre Aktionen für die vollständige Amnestierung aller politischen Gefangenen entschlossen fort. Demonstrationen für eine Generalamnestie fanden in Bilbao, Pamplona, Leodio und Sestao statt. Mehrere hundert Einwohner von Madrid demonstrierten zum Carabanchel-Gefängnis, wo sie auf einem Meeting ihre Forderung nach sofortiger Freilassung aller Patrioten bekräftigten ...

  • Jan Hoffmann, Anett Pötzsch und Stolfig/Kempe führen

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die beste Ausgangsposition, zum ersten Male DDR-iMeister im Paarlauf zu werden, schafften sich am Freitagabend in Karl-Marx-Stadt die Olympiasechsten von Innsbruck, Kerstin Stolfig/Veit Kempe. Das Berliner Dynamo-Paar zeigte die beste Kurzkür und rangiert klar vor Manuela Mager/Uwe Bewersdorf (SC Einheit Dresden) und Sabine Baeß/Tassilo Thierbach (SC Karl-Marx- Stadt) ...

  • In der Wochenendausgabe;

    Seite 9: Von Sosa bis Berlin Seite 10: Erfahrungen und Initiativen aus der pädagogischen Praxis Seite 11: Bunte Welt im roten Ring Seite 12: Aus Natur und Wissenschaft Seite 13: Doubles der Ozeanriesen in Miniatur Seite 14: Neu im Buchangebot Seite 15: Wie vor 100 Jahren der „Anti-Dühring" entstand Seite ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Gewöhnliche Unmenschlichkeit

    Die Zahl von über einer Million Arbeitslosen könne nicht erschrecken, weil sie erwartet worden war, meinte in der BRD am Mittwochabend ein Fernsehkommentator zu der neuesten Statistik, der „Bundesanstalt für Arbeit", die am gleichen Tage präsentiert worden war. Ihr zufolge stieg im Dezember die Zahl der Arbeitslosen um über 105 000 oder 10,7 Prozent auf knapp 1,1 Millionen ...

  • Hohe Erwartung der Partei in die Kraft der jungen Generation

    In diesem Zusammenhang würdigte er die ökonomischen Initiativen der FDJ für die dynamische Entwicklung der Volkswirtschaft der DDRund unterstrich die hohe Erwartung der Partei der Arbeiterklasse in die Schöpferkraft der jungen Arbeiter, Genossenschaftsbauern, Ingenieure und Wissenschaftler für die Erfüllung und gezielte Übererfüllung des Volkswirtschaftsplanes ...

  • Ein Rechner als ffCftefdisponent

    ti Konsultationszentrum im VEB Robotron-Elektronik Riesa von über 100 Betrieben genutzt

    Rund eine halbe Million Steckeinheiten werden gegenwärtig im VEB Robotron-Elektronik Riesa im Jahr gefertigt. Bis 1980 soll es etwa die doppelte Menge sein. Steckeinheiten sind elektronische Baugruppen, bestehend aus Leiterplatten, auf die verschiedene Bauelemente, wie Schaltkreise, Transistoren oder Widerstände aufgebracht sind, unerläßlich z ...

  • Forschungsergebnisse werden für die Praxis genutzt

    Akademie der Wissenschaften vertieft ihre Kontakte zur Industrie

    Berlin (ND). Die Arbeit der Akademie der Wissenschaften der DDR, der Wettbewerb in ihren Forschungseinrichtungen wird 1977 wesentlich vom 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution bestimmt sein. Das erklärte Akademie-Vizepräsident Prof. Dr. Ulrich Hofmann in einem ADN- Interview Ein ...

  • Befreiung Corvaläns verleiht der Solidarität neue Kräfte

    Berlin (ADN). Mit freudigem Herzen begrüßen Werktätige, Bürger aller Schichten die Befreiung des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän. In unzähligen Briefen und Telegrammen, die täglich beim Solidaritätskomitee der DDR und bei anderen gesellschaftlichen Organisationen eingehen, bekunden sie ihre weitere solidarische Unterstützung für das chilenische Volk ...

  • Kollektive mit kubanischen Ehrennamen ausgezeichnet

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Nicolas Rodriguez, hatte am Freitagabend über 200 Werktätige aus allen Teilen der DDR zu einer festlichen Veranstaltung aus Anlaß des 18. Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution eingeladen. Erschienen ...

  • Beschlüsse der 4. ZK-Tagung stellen neue Anforderungen

    Werner Felfe vor Bezirksparteischulern

    Ballenstedt (ND). Vor über 650 Genossen sprach an der Bezirksparteischule „Wilhelm Liebknecht" Ballenstedt am Freitag Werner Felfe, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle, über Probleme und Aufgaben, die sich aus den Beschlüssen der 4. Tagung des ZK ergeben. Ausgehend von den höheren Ansprüchen an die politischideologische Arbeit unterstrich er, daß Parteiarbeit vor allem Überzeugung und Mobilisierung von Menschen ist ...

  • Moderner Unterricht an Berufsschulen

    Ausstattung mit Kabinetten für technische Grundlagenfächer

    Bedeutende materiell-technische Mittel werden jährlich für die Ausbildung des Facharbeiternachwuchses bereitgestellt. So verfügen schon viele Berufsschulen über kombinierte Unterrichtskabinette für die beruflichen Grundlagenfächer Elektronik, BMSR-Technik und Datenverarbeitung. 1978 wird beispielsweise die Ausstattung mit Kabinetten für die technischen Grundlagenfächer abgeschlossen sein ...

  • Erfahrungsaustausch zum FDJ-Auftrag IX. Parteitag

    Heinz Hoffmann, Paul Verner, Egon Krenz und Paul Markowski sprachen auf Beratung an der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck"

    Berlin (ND). Zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED und des X. Parlaments der FDJ führte das Sekretariat des Zentralrates der FDJ am Donnerstag und Freitag an der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" am Bogensee eine Beratung mit den Sekretären der FDJ-Bezirksleitungen und den 1 ...

  • Das Vertrauen der SED ist uns stets revolutionärer Ansporn

    Auf einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch aller Teilnehmer der Arbeitsberatung sprachen die 1. Sekretäre der FDJ-Kreisleitungen Rügen, Ludwigslust, Berlin-Lichtenberg und Bad Langensalza, der FDJ-Industriekreisleitung Schwarze Pumpe sowie der Stadtbezirksleitungen Dresden-Nord und Magdeburg-Süd über Erfahrungen ihrer Kreisorganisationen bei der Verwirklichung des' „FDJ-Auftrages IX ...

  • ZK der SED gratuliert Professor Gret Palucca

    Grußadresse zum 75. Geburtstag

    tende Künstlerin, die ihre Schöpferkraft der Entwicklung des Tanzschaffens in unserem sozialistischen Staat widmet. -."* Als Tänzerin und Pädagogin vermitteln Sie Ihr großes Können und Ihre reichen Eiv fahrunigen dem künstlerischen Nachwuchs. Ihre Leistungen haben hohe .internationale Wertschätzung gefunden ...

  • DBD-Parteivorstand beriet Aufgaben im Planjahr 1977

    Berlin (ADN). „Mit dem Fünfjahrplan 1976 bis 1980 hat unser Volk ein Kampfprogramm mit weitreichenden Perspektiven, um unter Führung der SED weiterhin erfolgreich die entwickelte sozialistische Gesellschaft zu gestalten und so grundlegende Voraussetzungen für den allmählichen Übergang zum Kommunismus zu schaffen ...

  • Neue Großbäckerei in Bernau nahm Betrieb auf

    Frankfurt (ND). Eine neue Großbäckerei übergab Jochen Hertwig, Mitglied des Zentralkomitees der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt, am Freitag in Bernau. Die 225 Werktätigen werden jährlich 8000 Tonnen Backwaren ausliefern. Z-uiri Sortiment zählen fünf Sorten Brot und vier Sorten Brötchen sowie 90 verschiedene Konditoreierzeugnisse ...

  • Gewerkschafter Nordeuropas zu Studienbesuch in Rostock

    Rostock (ADN). Als erste Studiendelegation nordeuropäischer Gewerkschafter 1977 weilt eine Gruppe von Gewerkschaftsvertretern aus Kopenhagener Betrieben in Rostock. Zum Auftakt ihres mehrtägigen Aufenthaltes besuchten die 40 Gäste des Ständigen Komitees der Konferenz am Freitag das Ddeseimotorenwerk in der Bezirksstadt ...

  • Der erste Supertrawler des neuen Planjahres

    Stralsund (ADN). Den ersten Atlantik-Supertrawler des neuen Planjahres haben die Schiffbauer der Stralsunder Volkawerft am Freitag für die sowjetische Hochseefischerei fertiggestellt. Erst zwei Tage zuvor war ein Supertrawler, der noch im Januar an die Sowjetunion geliefert wird, zur Abnahme ausgelaufen ...

  • 3000. Reisezugwagen aus dem RAW in Halberstadt

    Magdeburg (ND). Im Reichsbahn-Ausbesserungswerk Halbersitadt wurde am Freitag der 3000. Reisezugwagen fertiggestellt. Die Reisezugwagen bieten 88 Fahrgästen Platz. Breite Türen in der Mitte ermöglichen schnelleres Ein- und Aussteigen. Nach umfassender Rekonstruktion des Betriebes, der seit 1965 Waggons für den Fern- und Berufsverkehr produziert, wollen die Werktätigen nunmehr monatlich neun Waggons mehr herstellen ...

  • Arzneibuch der DDR am 1. Januar in Kraft getreten

    Berlin (ADN). Das neue Arzneibuch der DDR, 2. Ausgabe, ist mit Wirkung vom 1. Januar in Kraft getreten und löst das 1964 herausgegebene „DAB 7—DDR" ab. Mit Einführung des neuen Arzneibuches werden in der DDR die Qualitätsvorschriften für die Produktion und Fertigung von Arzneimitteln neu geregelt. Die ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates den DDR gratuliert herzlich Eta Jansen in Bad Doberan zum 100. .Geburtstag. Er wünscht der Jubilarin Gesundheit und weitere schöne Jahre.

Seite 3
  • Gemeinschaftsarbeit bringt höheres Tempo beim technischen Fortschritt

    Aus dem Beschluß der Vertrauensleutevollversammlung des Berliner Glühlampenwerkes, Stammbetrieb des Kombinates VEB NARVA, zur Führung des sozialistischen Wettbewerbs 1977

    Im ersten Jahr des Fünfjahrplanes 1976—1980 haben wir Berliner Glühlampenwerke den Plan in angestrengter Arbeit erfüllt. Mit der Realisierung unseres Gegenplanes lösten wir unser Arbeiterwort an den IX. Parteitag der SED ein. Damit haben wir uns eine gute Ausgangsposition für die Erfüllung des Volkswirtschäftsplanes 1977 und des Fünfjahrplanes geschaffen ...

  • IV.

    Wir handeln nach dem Grundsatz, daß die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik für jeden Werktätigen spürbar sein muß. Dabei konzentrieren wir uns — auf die weitere Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Bereich der Hochdrucklampenfertigung, Sonderentladungslampenfertigung, im Rationalisierungsmittelbau ...

  • III.

    Mit Hilfe der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation sowie planmäßiger Initiatvvschichten, Notizen zum Plan und anderer bewährter Methoden werden wir weitere Reserven im Produktionsprozeß aufdecken, um insbesondere die Auslastung von hochproduktiven Maschinen zu steigern. Dazu ist es erforderlich, das ...

  • II.

    Gestützt auf die guten Erfahrungen mit den „Notizen zum Plan" und aufgeschlüsselten Qualiitätsauigaben, führen wir auch im Jahr 1977 die Bewegung „Meine Hand für mein Produkt" weiter An jedem Arbeitsplatz in den vorbereitenden Bereichen, in der Produktion, in der Planung, Abrechnung und im Absatz gilt es, die Qualität weiter zu erhöhen, die Qualitätsnormative zu überbieten und den Materialverbrauch wesentlich zu unterschreiten ...

  • Reserven auf der Spur bleiben

    Überall werden täglich neue Reserven erkannt, und deshalb ist auch das vorliegende gute Programm kein vollständiges und nichts Abgeschlossenes, bemerkte Konrad Naumann. Um das Programm mit seinen Verpflichtungen für einen hohen Gegenplan zu erfüllen, komme es vor allem darauf an, unsere gewaltig gewachsenen Möglichkeiten besser zu nutzen ...

  • Alles für hohe Effektivität

    Konrad Naumann hob hervor, den Beschluß zeichne aus, daß er sich auf die entscheidenden Gebiete der Arbeit konzentriert — auf das kollektive Schöpfertum aller Glühlampenwerker für die Beschleunigung des wissenschaftlichtechnischen Fortschritts, auf beste Qualität, hohe Materialökonomie, Senkung der Kosten, auf rationelle Auslastung der Grundfonds und die volle Nutzung des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens, auf die weitere Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen ...

  • Im Wettbewerb formt sich die Persönlichkeit

    Aus dem Schlußwort von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin

    „Für die weitere Verwirklichung der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik wurde von euch ein hoher Beitrag geleistet", sagte Genosse Naumann in seinem Schlußwort auf der Vertrauensleutevollversammlung im Glühlampenwerk. Er hob die gute Arbeit des Kollektivs bei der Erfüllung des Planes 1976 und bei der Vorbereitung des Planes 1977 und des Gegenplanes hervor ...

  • Mit Zuversicht an die Arbe t

    Wir können mit Zuversicht an die Arbeit gehen, sagte Konrad Naumann abschließend. Mit der Erfüllung des Wettbewerbsprogramms wird vorbildlich dazu beigetragen, die Beschlüsse des IX. Parteitages durchzuführen und den 9. Kongreß des FDGB würdig, d. h. mit guten Arbeitsleistungen, vorzubereiten. Die Arbeiterklasse ...

Seite 4
  • Sympathi für Leute, die gern lachen Gespräch mit Joachim Nowotny

    ND: Joachim Nowotny, Ihre besondere Begabung ist, das Große im Kleinen zu sehen, in alltäglichen Situationen, bei „gewöhnlichen" Leuten. Und wie Ihr jüngster Roman „Ein gewisser Robel" zeigt, bleiben Sie bei dem Gegenstand? Joachim Nowotny: Daß ich im Kleinen das Große sehe, davon reden seit langem die Rezensenten dieses Landes, wenn sie meine Bücher besprechen ...

  • Schule der Phantasie und der Gestaltung

    Die Tänzerin und Pädagogin Gret Palucca 75 Jahre

    Im Sommer 1974 beging Gret Palucca ein dreifaches Jubiläum: ihre Dresdner Schule bestand genau 50 Jahre, 25 Jahre war es her, daß die Palucca-Schule im Gründurigsjahr unserer Republik zur Staatlichen Fachschule für Künstlerischen Tanz avancierte, und außerdem fand der 25. Internationale Sommerkurs statt, der von Jahr zu Jahr immer mehr lernbegierige Tänzer und Tanzpädagogen aus aller Welt anlockt ...

  • Den Feinden stets mutig die Stirn geboten

    „Der Röte Geiger", ein Film von Kaliu Kiisk

    Da steht ein Geiger im Frack auf der Bühne eines Pariser Konzertsaales. Er setzt sich eine Budjonnymütze mit großem rotem Sowjetstern auf den Kopf, sagt dem überwiegend bourgeoisen Publikum scharfe Worte über die imperialistische Intervention gegen seine Heimat, die Sowjetunion, fordert dazu auf, den Kampf gegen das erste Land der Arbeiter und Bauern einzustellen ...

  • Ein modernes Haus für das Theater Rostock

    Die Rostocker Theaterfreunde wissen: nur kleine ergänzende Verschönerungsarbeiten am Großen Hau® des Volkstheaters sind in diesen Tagen noch auszuführen, dann öffnet die umfassend rekonstruierte Hauptspielstätte der Bezirksstadt am 16. Januar wieder ihre Türen. Generalintendant Prof. Hanns Anselm Perten ...

  • Ein schlimmes Erbe wird jetzt überwunden

    Zur Fernsehreportage „Vietnamesisches Tagebuch" (2)

    den Szenen dokumentiert. Zugleich zeigt die Reportage: Aus Palästen der Privilegierten wurden Kindergärten. Die Hütten auf dem Friedhof werden abgerissen, ihre Bewohner fahren ins Neuland. Provisorische Schulen, Krankenhäuser entstehen. Eine Fabrik wird eingeweiht: erste Siege der Volksbefreiungskräfte unter Führung der Partei der Arbeiterklasse ...

  • Festliche Aufführung eröffnete Tournee der Staatsoper in Japan

    Tokio (ADN-Korr.). Mit der festlichen Ausführung der Mozart- Oper „Don Giovanni" in italienischer Sprache hat die Deutsche Staatsoper Berlin am Donnerstag in Tokio eine vierwöchige Japan- Tournee begonnen. Viel Szenenbeiiall und stürmischen Schlußapplaius spendeten die 4000 Besucher in der ausverkauften ...

  • Stavenhagener Museum pflegt Werk Fritz Reuters

    Stavenharen (ADN). Die Pflege des literarischen Vermächtnisses des niederdeutschen Schriftstellers Fritz Reuter (1810-1874) ist Anliegen des Literaturmuseums in Staivenhagen. Im Vorjahr kamen mehr als 17 000 Besucher hierher. Die Gestaltung einer Reuter- Gedenkstätte in Neubrandenburg, eine intensivere Vortragstätigkeit und die Herausgabe eines Museumskatalogs bezeichnete Direktor Dr ...

  • Erfolgreicher Auftakt für Berlin-Gastspiel

    Berlin (ADN). Überaus erfolgreich begannen die Tänzerinnen und Tänzer, die Öänger und Musikanten des Großen Balletts von Tahiti „Tiare" am Donnerstagabend im Palast der Republik ihr dreitägiges Gastspiel in der DDR^ Hauptstadt. Tausende Berliner nahmen mit großer Begeisterung und viel Beifall die ausgezeichneten folkloristischen Darbietungen des Ensembles auf, das bereits im Sommer 1976 während einer Tournee durch die Republik von mehr als 100 000 Zuschauern gefeiert worden war ...

  • Ehrendoktorwürde an Nicolas Guillen verliehen

    Havanna (ADN-Korr.). Dem kubanischen Dichter Nicolas Guillen ist der Ehrendoktortitel der Universität von Bordeaux verliehen worden. In einem Interview bezeichnete der Rektor der Universität, Noel Salomon, Guillen als „die Stimme des lateinafrikanischen Amerika". „Für mich ist diese Auszeichnung eine ...

  • Berufung zum neuen Chef dirigenten des BSO

    Berlin (ADN). Nach Ablauf dieser Konzertsaison tritt Prof. Kurt Sanderling von. der künstlerischen Leitung und als Chefdirigent des Berliner Sinfonie-Orchesters zurück. Als ständiger Gastdirigent wird er dem Orchester auch weiterhin verbunden bleiben. Zu seinem Nachfolger wurde Generalmusikdirektor Günther Herbig, der jetzige Chefdirigent der Dresdner Philharmonie, vom Magistrat von Groß-Berlin berufen ...

  • Dresdner Staatskapelle führte Orgelkonzert auf

    Dresden (ADN). Ein Konzert für Orgel, Streichorchester und Schlagzeug von Manfred Weiß fand am Donnerstag im 6. Sinfoniekonzert der Staatskapelle Dresden beim Publikum begeisterte Aufnahme. Das dreiteilige Werk entstand im» Auftrag des weltbekannten Orchesters. Interpret an der Orgel des Kulkirpalastes war Prof ...

  • Weimarer „Meistersinger mit 117 Volkskünstlern

    Weimar (ND). Unter den 200 Chorsängern der „Meistersinger von Nürnberg", deren Premiere am Deutschen Nationaltheater für den 16. Januar bevorsteht, befinden sich 57 Kinder des Pionierthors Weimar, 28 Mitglieder des Männerchors aus dem VEB Zentronik Sömmerda sowie 32 Sänger des Volkschores der Gemeinde Taufoach ...

Seite 5
  • DDR-Springer kamen auf 106,2 Punkte je Sprung

    Nachbetrachtung zur Viersdianzcntourne* / Von Klaus Ullrich

    STIMMEN. „Alle Spekulationen um verlorene Punkte durch einen Sprungriichterirrtum, um Material und Rodeltricks der DDR wurden beim letzten Springen der Intersport- Spningertournee auf der Paul- Außerleitnef-Schanze in Bischofshofen vor nahezu 30 000 Zuschauern ad absurdum geführt: Jochen Danneberg holte sich mit einem phantastischen zweiten Durchgang den Tourneesieg ganz klar vor Walter Steiner ...

  • Jan Hoffmann mit guten Pf lichtnoten

    Auftakt der DDR-Eiskunstlaufmeisterschaften 1977

    Von unserem Berichterstatter Hans A11 m e r t Lose spielen im Sport f keine unbedeutende Rolle. Als in Karl- Marx-Stadt das Los befragt wurde, ging es allerdings nicht um Pokalpaarungen, sondern darum, welche Pflichtfiguren von den Eiskunstläufern absolviert werden müssen, die am Wochenende nach DDR-Titeln streben ...

  • Gästesiege in Kawgolowo haben Seltenheitswert

    Weltklasseathleten bei traditionellen Skiwettbewerben

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter In der Nacht hatte es ein wenig geschneit, und so präsentierte sich das Skisportzentrum Kawgolowo, 35 Kilometer vor den Toren. Leningrads gelegen, am Freitagmorgen im frischen Weiß. Allerdings: Der erwartet harte Winter herrscht auch hier nicht. Während die Zella-Mehliserin Veronika Schmidt erstmals in Kawgolowo an den Start geht, hat Barbara Petzold vom SC Traktor Oberwiesenthal bereits viele Erfahrungen ...

  • Margit Schumann und

    Hans Rinn an der Spitze

    Minus sechs Grad und ein bestens präparierter Eiskanal am Fichtelberg sorgten am Freitag für günstige Bedingungen bei den ersten beiden Einsitzer-Durchgängen der DDR-Meisterschaften im Rennschlittensport. In Führung liegen die Olympiasieger Margit Schumann und Hans Rinn. Beide Titelverteidiger vom ASK Oberhof legten die Strecke auf der umgebauten Anlage gleich im ersten Lauf in Rekordzeit (36,747 bzw ...

  • Folgende Titel sind zur Zeit lieferbar: Fröhlich, E. Automatisierte Projektierung in der HLS-Technik

    Band 6 der Fachbuchreihe HLS-Technik I.Auflage, 128 Seiten, 77 Abb., 24 Tabellen Papphand, 17,— M Best.-Nr. 561 5754 Bestellwort: Fröhlich, Projekt. Inhalt: Aufgaben und Zielstellung der automatischen Projektierung auf dem Gebiet der HLS-Technik; Verfahren zur Berechnung der Temperatur und Wärmelast ...

  • Meyer, J. Aufgaben, Funktion und Gestaltung

    Band 7 der Fachbuchreihe HLS-Technik 1. Auflage, 72 Seiten, 90 Abb., 6 Seiten Tafeln Broschur, 8,70 M Best.-Nr. 56T5746 Bestellwort: Meyer, Anschlußst. Inhalt: Einleitung; Allgemeiner Aufbau und Funktion der Anschlußstationen; Wärmeverbraucher; Betriebsverhältnisse in Fernwärmenetzen mit Wasser als Wärmeträger-; Anschlußausführungen für Fernwärmeträger Dampf; Anschlußräume; Anschlußlejtungen; Kostenkennziffern; Regeln und Richtlinien; Verzeichnisse ...

  • Um Handballpokale

    In Frankfurt Männerturnier des ASK Frankfurt, (Sonnabend, 14 Uhr, Sonntag, 8.30 Uhr, in der Ernst- Kamieth-Hülle): UdSSR-Meister ZSKA Moskau, ZSKA Septemberfahne Sofia, Armee-Auswahlmannschaften Polens und Kubas sowie der ASK Frankfurt. In Potsdam (Frauenturnier der BSG Lok Rangsdorf, Sonnabend, 14 Uhr, Sonntag, 14 ...

  • Bisher erschienene, gegenwärtig vergriffene Bände (nur in Bibliotheken erhältlich)

    Fachbuchreihe HLS-Technik Band 1: Dietze, L. Kühllastberechnung klimatisierter Räume, 1. Auflage Band 2: Jarczyk, W. Wärmeversorgung von Städten, 2. Auflage Band 3: Sternberg, P und Kollektiv Regeltechnische Systeme von Heizungs- und Wärmeversorgungsanlagen, 1. Auflage Band 4: Rentsch, H.-D. Strahlungsheizung und -kühlung, 1 ...

  • Als Neuerscheinung für 1977 vorgesehen: Heizlastberechnung

    Band 8 der Fachbuchreihe HLS-Technik I.Auflage, etwa 120 Seiten, 93 Abb., 27 Tabellen, Pappband, etwa 12,— M Best.-Nr 561 7311 Bestellwort: Dietze, Heizlast. Inhalt: Einleitung; Grundsätze; Außenklima; Raumtemperaturen; Transmissionsheizlast; Lüftungsheizlast; Programme für EDV-Anlagen als Hilfsmittel für den Projektanten; Rechenbeispiele; Verzeichnisse; Anhang: Tafeln, TGL-Vorschriften ...

  • Ratschlag zum Wochenende

    Volleyball-Cupspiele

    In der zweiten Runde der Volleyiball-iEuropacupwettbewerbe (Hinspiele) treffen, aufeinander; Herren, Landesmeister: SC Leipzig gegen Dinamo Bukarest (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle Leplaystraße); Pokalsieger: SC Traktor Schwerin gegen Radiotechnik Riga (Sonntag, 17 Uhr, Schweriner Kongreßhalle). - Damen, Landesmeister: SC Traktor Schwerin—Dinamo Bukarest (Sonnabend, 17 ...

  • HEIZUNGS* .UFTUNGS SANITÄR

    VEB Verlag für Bauwesen I |~f -f—I |\| I 1^ bekannt und bewahrt

    Mit dieser Fachbuchreihe, die erstmals 1969 vom Institut für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik der Bauakademie der DDR herausgegeben wurde, wird interessierten Fachleuten und Studierenden an Hoch- und Fachschulen die Möglichkeit gegeben, sich über den neuesten Stand im Fachgebiet zu informieren ...

  • Tourneewertung in derStatistik

    Ein Quintett - drei DDR-Springer, ein Österreicher, ein Schweizer - kämpfte bei der diesjährigen Vierschanzentournee um den Gesamtsieg. Welche Plätze sie nach den einzelnen Schanien-„Etappen" belegten, veranschaulicht unser« Grafik Zeichnung: ND/Döring

  • Hallenfaustballturnier

    14 Mannschaften starten beim traditionellen Hallenfaustball-Pokalturnier in Dresden. Beginn: Sonnabend, 9 Uhr; Sonntag, 8.30 Uhr, jeweils Lok-Sporthalle in Dresden- Cotta.

Seite 6
  • DDR und CSSR vertiefen ihre allseitige Zusammenarbeit Pressemitteilung über den offiziellen Freundschaftsbesuch des CSSRAußenministers

    Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, weilte vom 4. bis 7. Januar 1977 der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, Bohuslav Chftoupek, zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der DDR ...

  • Nordirland: 1977 begann mit schweren Gewalttaten

    Bereits über 1700 Opfer verzeichnet die Totenliste des Konflikts

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Auf der Totenliste des Nordirlandkonflikts waren am Jahresende 1702 Opfer registriert. Seither mußten der Statistik fünf neue Namen hinzugefügt werden. Zu den Toten der gewalttätigen Neujahrsunruhen zählen auch ein Baby und ein zweijähriges Mädchen. Die Zahl der Verwundeten seit Ausbruch der bewaffneten Auseinandersetzungen 1969 übersteigt die Zahl der Toten um das Zehnfache ...

  • Politische Kräfte Ägyptens haben sich neu organisiert

    nr" Parteienbildung widerspiegelt Änderung der Machtverhältnisse

    Von unserem Nahostkorrespondenten Wolfgang F i n c k Seit einigen Wochen sind in der Arabischen Republik Ägypten drei politische Parteien zugelassen: die Ägyptische Arabische Sozialistische Organisation, die Liberale Sozialistische Organisation sowie die Vereinigte Nationale Progressive Organisation ...

  • Titandioxid Celje — Symbol nützlicher Kooperation

    Freundschaftliche Beziehungen zur DDR aus jugoslawischer Sicht

    Von Werner M i e k @ Im slowenischen Celje, an der Südausläufern der Alpen, ist in den letzten Jahren auf dem Gelände der Cinkarna- Werke ein neuer Betrieb entstanden, die Titandioxidfabrik. Der Aufbau diese's modernen Betriebes ist ein Gemeinschaftswerk zweier sozialistischer Länder, der DDR und Jugoslawiens ...

  • ANC - Anwalt

    der Entrechteten

    Die bedeutendste antirassistische Organisation Südafrikas, der Afrikanische Nationalkongreß (African National Congress — ANC), begeht am heutigen 8. Januar den 65. Jahrestag. Als erste gesamtnationale Bewegung 1912 in Bloemfontein gegründet, umfaßt der ANC alle im Kampf um demokratische Rechte und Menschenwürde, gegen Rassentrennung und Ausbeutung stehenden antiimperialistischen Kräfte des Landes ...

  • Beitrag beider Lander zur Stärkung der Gemeinschaft

    Herzliches Gespräch Bohuslav Chnoupeks mit Werner Krolikowski

    Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Werner Ktrolikowski, empfing am Freitag den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, Bohuslav Chnoupek, zu einem freundschaftlichen : Gespräch ...

  • Bei anderen gelesen:

    6000 BRD-Firmen in Südafrika

    Zu der sich vertiefenden Zusammenarbeit von Unternehmen der BRD mit dem weltweit geächteten Rassistengeregime in Südafrika stellt die mocambiquanische Tageszeitung „Noticias" fest: „Siemens investierte über 200 Millionen DM zur Unterstützung des Apartheid-Regimes und zur Gewährleistung eigener Profite ...

Seite 7
  • Ratschlag Zum Wochenende

    Neues Deutschland / 8./9. Januar 1977 / Seite 7 AUSSENPOLITIK Was sonst noch passierte Zu einem „Ordentlichen Kongreß der Taschendiebe" haben sich in der indonesischen Stadt Bandung die auf d&r Insel Java beheimateten Angehörigen dieses „Gewerbes" getroffen. Unter Ausschluß der Öffentlichkeit berieten die Langfinger, wie die Zunft den angekündigten neuen Regierungsmaßnahmen gegen die Kriminalität begegnen könne ...

  • „Eurovia": Mit Almosen in die Arbeitslosigkeit entlassen

    Empörung der Belegschaft über unzumutbares Abfindungsangebot

    Gelsenkirchen (ADN). Mit einer spontanen Arbeitsniederlegung beantworteten in der Nacht zum Donnerstag die Arbeiterinnen und Arbeiter der Nachtschicht in der „Eurovia"-Strumpffabrik Gelsenkirchen den Versuch des Schulte- und Dieckhoff-Konzerns, die annähernd 600 Belegschaftsangehörigen nach der Entlassung auch noch um den von der Gewerkschaft geforderten Sozialplan zu bringen, meldet die Progress Presse Agentur ...

  • Militärausgaben sollen 1977 in der BRD weiter steigen

    Rotstift wurde bei den Etats für Soziales und Bildung angesetzt

    Bonn (ADN-Korr.). Eine erneute Erhöhung der Rüstungsausgaben sowie eine weitere Kürzung des Sozial- und des Bildungsetats kennzeichnen den BRD-Haushalt für das laufende Jahr. Das geht aus BRD-Presseberichten vom Freitag hervor. Das Gesamtvolumen des Haushaltsentwurfs 1977, der am 26. Januar vom Kabinett verabschiedet werden soll, sieht diesen Angaben zufolge eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 4,2 Prozent auf 171,8 Milliarden DM vor ...

  • Seit vier Wochen Protestaktion im israelischen Kerker Ashkalon

    Tel Aviv. Aus Protest gegen die unmenschliche Behandlung durch das israelische Wachpersonal stehen bereits seit vier Wochen rund 450 arabische politische Gefangene, die aus dem okkupierten Gazastreifen stammen und jetzt im Kerker von Ashkalon schmachten, im Hungerstreik. Hunderte Leidensgenossen im Zentralgefängnis Ramie bei Tel Aviv haben sich ihrer Aktion angeschlossen ...

  • Soldnerwerbung für Smith in USA

    Makabre Plakataktiöfi fordert zum Eintritt in die Rassistenarmee auf

    Von unserem Korresröridenten Horst Schäfer Washington. „Sei ein Mann unter Männern — dde/rhodesische Armee bietet Dir eine Jjöteressante und abwechslungsreiche .j Karriere mit neuen Zuschüssen fpr Kampftruppen". So heißt es auf einiem Plakat, mit dem in den USA offen für den Beitritt zur Söldnerarmee des rassistischen Smithregimes aufgerufen wind ...

  • Portugal: Großunternehmen wieder zurück in Privathand

    Warnung vor gefährlichen politischen und ökonomischen Folgen

    Lissabon (ADN-Korr.). Eine Reprivatisierungspolitik muß entschlossen bekämpft werden, weil sie nicht nur den Weg zur Restauration der Macht der Monopole öffnet, sondern die ökonomische und finanzielle Lage des Landes weiter verschlechtert. Das erklärte PKP-Generalsekretär Alvaro Cunhal im Zusammenhang mit Forderungen des Unternehmerverbandes CIP und bereits erfolgten Reprivatisierungen ...

  • Kommunisten Chiles danken dem Sowjetvolk

    Rodrigo Rojas würdigt UdSSR-Beitrag zur Befreiung Luis Corvaläns

    Havanna (ADN-Korr.). „Die Herzen der chilenischen Kommunisten sind heute voller überschäumender Freude: Luis Corvalän ist nicht mehr in den Klauen Pinochets. Luis Corvalän ist in Moskau, in der Hauptstadt des siegreichen Kommunismus." Das erklärte Rodrigo Rojas, Mitglied der Politischen Kommission der Kommunistischen Partei Chiles, auf einer Festveranstaltung zum 55 ...

  • Programm xur Stimulierung der Wirtschaft in Panama

    Wichtigste politische Aufgabe: Abschluß des neuen Kanal-Vertrages

    Panama (ADN). Das begonnene Jahr ist in Panama zum „Jahr der Konsolidierung und der Vereinigung der Anstrengungen im Kampf um die nationale Befreiung" erklärt worden. Der Präsident der Republik, Demetrio Lakas, bezeichnete den Abschluß eines neuen Verträges mit den USA über den Panama-Kanal für 1977 als die wichtigste Aufgabe des Landes ...

  • Botschaf t Marien N'Gouabis an die kongolesische Nation

    Prozeß der ökonomischen Befreiung vom Imperialismus beschleunigen

    Brazzaville (ADN-Korr). Die Verstärkung des Kampfes um die ökonomische Unabhängigkeit des Landes hat der kongolesische Präsident Marien N'Gouabi als Hauptaufgabe für 1977 bezeichnet. In einer Botschaft an die Nation kündigte der Vorsitzende des ZK der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT), Präsident der VR Kongo und Vorsitzende, des Revolutionären Sonderstabes an, daß der bevorstehende III ...

  • Kurz berichtet

    Tunnel im Balkan-Gebirge Sofia. Mit dem Bau eines 1,1 Kilometer langen Straßentunnels wurde jetzt im Balkangebirge östlich von Sofia begonnen. Jubiläum der britischen „Tribüne" London. Die progressive britische Wochenzeitung „Tribüne", Sprachrohr der gleichnamigen Gruppierung in der Labourpartei, beging den 40 ...

  • Tauziehen um die Ressorts in der neuen EWG-Kommission

    Brüssel (ADN-Korr.). Das Tauziehen um die Ressortverteilung in der neuen EWG-Kommission hat die in Brüssel begonnene konstituierende Zusammenkunft zu einer fast 15stündigen Marathonsitzung werden lassen. Erst in den frühen Morgenstunden des Freitags konnte Komrnissionspräsident Roy Jenkins das Ergebnis bekanntgeben ...

  • Kairoer Zeitung über den Haushaltsplan von Ägypten

    Kairo (ADN-Korr.). Vorgesehenen- Exporten Ägyptens 1977 im Wert vom 872 Millionen ägyptischen Pfund (Le) werden Importe für 2200 Millionen Le gegenüberstehen« Das konstatierte die in Kairo erscheinende ökonomische Wochenschrift „Middle East Observer" in einer Darstellung zum Haushaltsplan Ägyptens für dieses Jahr ...

  • Müde gegen zionistische Gewalttäter in New York

    New York (ADN). Die UNO-Vertretung der USA hat die Mission der UdSSR davon in Kenntnis gesetzt, daß der Prozeß im Bundesgericht von New York gegen fünf Mitglieder, der zionistischen Organisation „Jüdische Verteidigungspga", die verbrecherischer Handlungen gegen sowjetische Einrichtungen und Bürger in den USA angeklagt waren, abgeschlossen ist ...

  • Erfolgreiche Protestbewegung gegen „Ehrenmal" der SS

    Frankfurt (Main) (ADN). Das Präsidium der VVN — Bund der Antifaschisten hat am Freitag die Erklärung der zuständigen Behörden der Stadt Altenkirchen (Westerwald) begrüßt, daß die ursprünglich gegebene Genehmigung für ein „Ehrenmal" der SS-Division „Hohenstaufen" zurückgezogen wird, meldet PPA. Die VVN hatte in mehreren Veröffentlichungen die von der SS- Division „Hohenstaufen" begangenen Kriegsverbrechen dokumentarisch belegt ...

  • Jugendliche werden; zu Duckmäusern erzogen

    Düsseldorf (ADN). Zunehmender wirtschaftlicher und politischer Druck auf die jungen Menschen in der BRD haben dazu geführt, daß eine „Generation der angepaßten Duckmäuser" heranwächst. Diese Feststellung trifft das Jugendmagazin „Renn". Eines der angeführten Beispiele: Ein Lehrling der Osnabrücker Firma Bock u ...

  • Regierung von Bahrein will USA-Basis aufkündigen

    New York (ADN). Die Regierung von Bahrein hat Washington aufgefordert, die Marinebasis der USA in Dschufeir bis Juni dieses Jahres zu räumen, berichtete die USA-Zeitung „Newsday". Bahrein hatte den Stützpunktvertrag bereits nach der israelischen. Aggression von 1973 vorübergehend aufgekündigt. Das Blatt ...

  • Ehrung für den sowjetischen Wissenschaftler Koroljow

    Moskau (ADN). Dem 70. Geburtstag des sowjetischen Akademiemitgliedes Sergej Koroljow war am Freitag eine Tagung des Wissenschaftlichen Beirates des Memorial-Museums der Raumfahrt gewidmet, das auf Beschluß des ZK der KPdSU und der Sowjetregierung in Moskau errichtet wird. Unter Leitung Koroljows — er starb im Jahre 1960 — wurden die Raketen geschaffen, die am 4 ...

  • Kindesmißhandlungen in der BRD erschreckend gestiegen

    Hamburg (ADN). Eine zentrale Meldestelle für Kindesmißhandlungen soll in Hamburg eingerichtet werden, meldet am Freitag dde „Frankfurter Allgemeine". Mit Hilfe dieser Institution soll versucht werden, die „erschreckend hohe Dunkelzahl bei diesen Delikten abzubauen"". Der „Münchner Merkur" veröffentlichte kürzlich eine „alarmierende Statistik" der BRD-Aktion „Das sichere Haus", demzufolge jährlich „30 000 Kinder krankenhausreif" geschlagen sowie 600 zu Tode gequält werden ...

  • Aufruf zur Solidarität mit den Patrioten in Uruguay

    Montevideo (ADN). Zu verstärkten Aktionen aller patriotischen und demokratischen Kräfte des Landes auf der Grundlage eines Minimalprogrammes haben die uruguayischen Kommunisten in der in Montevideo illegal erscheinenden Pärteizeitung „Carta Semanal" aufgerufen. „Carta Semanal" appelliert an alle Demokraten des Landes, für die sofortige Freilassung des Sekretärs des ZK der KP Uruguays Jaime Perez und aller inhaftierten Patrioten einzutreten ...

  • Was sonst noch passierte

    Zu einem „Ordentlichen Kongreß der Taschendiebe" haben sich in der indonesischen Stadt Bandung die auf d&r Insel Java beheimateten Angehörigen dieses „Gewerbes" getroffen. Unter Ausschluß der Öffentlichkeit berieten die Langfinger, wie die Zunft den angekündigten neuen Regierungsmaßnahmen gegen die Kriminalität begegnen könne ...

  • Prominente Apartheidgegner entkamen den Rassisten

    Johannesburg (ADN). Vier prominenten Apartheidgegnern, die von den Justizbehörden des Vorster-Regimes verfolgt wurden, gelang in diesen Tagen die Flucht ins Ausland. Es handelt sich um den weißen Journalisten Eric Abraham, den vom Regime gesuchten Studenteniführer Craig Williamson sowie die beiden jahrelang auf der KZ-Insel Robben Island' inhaftierten Patrioten Professor Andrew Masondo und Sonny Singh ...

  • Vietnam bereitet Bildung der Nationalen Front vor

    Hanoi (ADN). Das Zentralkomitee der Vaterländischen' Front Vietnams beendete am Donnerstag in Hanoi seine letzte Tagung, Sie diente der Vorbereitung'des Gründungskongresses der Vereinigten Nationalen Front Vietnams, der für Ende Januar einberufen wunde. Damit ist die 21jährige erfolgreiche Arbeit der Vaterländischen Front im Norden Vdetnams beendet worden ...

  • jüngste Pläne Washingtons

    New York (ADN). Die KP Puerto Ricos verurteilte entschieden den Vorschlag von USA-Präsident Ford, das Land als 51. Bundesstaat in die USA einzugliedern. Wie dn einer Erklärung der Partei hervorgehoben wird, verfolge Washington damit das Ziel, „das bereits usurpierte Territorium im Karibischen Meer endgültig zu schlucken" ...

  • Wiederaufnahme der Genfer Simbabwe-Konferenzungewiß

    Daressalam (ADN). Das Datum der Wiederaufnahme der Genfer Simbabwe- Konferenz, die für den 17. Januar vorgesehen war, ist zur Zeit völlig ungewiß. Der britische K'onferenzvorsitzende Ivor Richard erklärte am Freitag in Daressalam, daß die Konferenz wahrscheinlich nicht Mitte Januar fortgesetzt werde ...

  • Streikaktion bei Santiago

    Santiago (ADN). Einen mehrstündigen Streik haben Werktätige einer Baufirma in Maipu bei Santiago de Chile organisiert. Sie protestierten damit gegen die Nichtauszahlung ihrer Löhne und die durch die katastrophale Wirtschaftspolitik des faschistischer» Regimes bewirkte soziale Lage,

Seite 8
  • Buchtürme wachsen hinter den Linden

    Von Außenstehenden fast unbemerkt ist Unter den Linden ein kompliziertes und interessantes Bauvorhaben der Hauptstadt in Angriff genommen worden. Die im zweiten Weltkrieg zerstörten Gebäudeteile zwischen der Haupttreppe der Deutschen Staatsbibliothek und der Universitätsbibliothek werden rekonstruiert ...

  • Brot und! Schrippen schnell zu den Kunden

    Vertrauensleute vom BAKO beschlossen Wettbewerb 1977

    Im Berliner Backwarenkombinat sind über 1700 Mitarbeiter tätig. Sie decken 70 Prozent des Bedarfes an Brot und 40 Prozent an Schnippen der Hauptstädter. Auf der Vertrauensleutevollversammlung am gestrigen Freitag wurde beschlossen, die Warenproduktion auf 108,2 Prozent gegenüber 1976 zu steigern und mit dem Gegenplan um 200 000 Mark zu überbieten ...

  • Tausende Sträucher an dem Hellersdorfer Weg

    Ein Naherholungsgebiet entsteht im 9. Stadtbezirk

    Im künftig 9. Stadtbezirk wird in unmittelbarer Nähe des Wohngebietes auf einer Fläche von 200 Hektar ein Naherholungsgebiet entstehen. Während die Neubauten auf der flach gewellten und fast baumlosen Barnimer Hochfläche errichtet werden, wird für die Naherholung der östlich vom Wohngebiet gelegene Einschnitt der Wühle in die Hochfläche genutzt ...

  • „Kur" für Motor und Gondel

    Schlosser, Elektriker und andere Handwerker des Kulturparks Plänterwald gönnen Riesenrad und Achterbahn auch im Winter keine Ruhe. Alle 14 Fahrgeschäfte müssen gründlich unter die Lupe genommen werden. Wo es nottut, wird ein Karussell bis in seine Einzelteile zerlegt. Auch das Kosmodrom muß sich solch einer „Kur" unterziehen ...

  • Deutsche Staatsbibliothek wird gegenwärtig rekonstruiert

    liegt. Auch für die 1,8 Millionen widerrechtlich in der BRD und in Westberlin zurückgehaltenen, während des zweiten Weltkrieges verlagerten Bestände der Deutschen Staatsbibliothek sind Magazinkaipaziiäten vorgesehen-. Von Oberbibliotheksrat Kurt Brückmann, Stellvertreter des Generaldirektors der Deutschen Staatsbibliothek, erfuhren wir, daß allein mehr als 35 000 wissenschaftliche Zeitschriften und Periodika für Zwecke der Lehre und Forschung bereitstehen ...

  • Mitteilungen der Partei

    Einjahreskursus VI „Studium von Grundlagen des Marxismus- Leninismus" Die erste Veranstaltung (Lektion) findet am Dienstag, dem 11. Januar, 16 bis 19 Uhr in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, 108 Berlin, Französische Straße 35, statt. Thema: W. I. Lenin über die drei Quellen und die drei Bestandteile des Marxismus ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSZEICHNUNG. Kürzlich wur-

    BOWLINGZENTRUM. Das Bowlingzentrum in der Rathausstraße bleibt vom 8. bis 21. Januar, wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Auch die Cafestube am Eingang der Sportstätte wird zwischen dem 18. und 20. Januar verschönt. U-BAHN. Wegen Renovier ungsarbeiten auf dem U-Bahnhof Schillingstraße wird vom 10 ...

  • Umleitung erfolgt über die Marzahner Chaussee

    Wegen Bauarbeiten wird die Oberfeldstraße im Bereich des Bahnübergangs Biesdorf vom heutigen Sonnabend, 21.15 Uhr, bis zum morgigen Sonntag, 9 Uhr, für den gesamten Kraftverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Marzahner Chaussee. Die Omnibuslinie 54 verkehrt am 8. Januar von 20.10 Uhr bis Betriebsschluß und am 9 ...

  • Tüchtige Berliner wurden ausgezeichnet

    Zu einem Ball trafen sich am Freitag im Hotel „Stadt Berlin" 500 Bürger aus dem Stadtbezirk Prenzlauer Berg, die sich im Wettbewerb um eine schöne Hauptstadt verdient gemacht haben. 30 fleißige „Mach mit!"-Helfer aus Hausgemeinschaften und Wohnbezirksausschüssen der Nationalen Front wurden mit Reisen in das sozialistische Ausland ausgezeichnet ...

  • Ende Januar: „Woche der bulgarischen Küche"

    In 30 Städten der DDR finden in diesem Jahr „Wochen der bulgarischen Küche" statt. Wie der Direktor der Vertretung des Komitees für Erholung und Tourismus „Balkantourist" in Berlin, Krastju Balewski, mitteilte, wird die erste dieser Veranstaltungen am 25. Januar in der Hauptstadt eröffnet. Bis zum 5 ...

  • Vortragszyklus

    Thema: „Der IX. Parteitag über die international« Politik der SED" Es spricht: Genosse Hermann A x e n , Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. Die Teilnehmerkarte ist in Verbindung mit dem Personalausweis beim Einlaß vorzuweisen. Abteilung Propaganda des ZK der SED Bezirksleitung der SED ...

  • Mitteilung der des Palastes der Republik ung

    Wie die Leitung des Palastes der Republik mitteilt, ist das Haus am Marx-Engels-Platz am 14..und 15. Januar 1977 jeweils ab 15 Uhr geschlossen. Wein- und Bierstube sowie Spreebowling sind an diesen Tagen geöffnet.

Seite 9
  • Von Sosa bis Berlin

    kollektiven. Besonderen Aufschluß aber geben die großen Jugendobjekte, deren Kette mit Sosa ihren Anfang nahm. Weitere Glieder waren — ohne Anspruch auf Vollständigkeit — das Kraftwerk Trattendorf, die Friedländer Große Wiese und die Wische, der Überseehafen Rostock, der Flughafen Berlin, das Kernkraftwerk Nord ...

  • Sternen und Erde zugewandt

    Wieder steht ein 2-Meter-Spiegelteleskap vollendet in den Werkhallen des VEB Carl Zeiss Jena. Mit ihm werden bulgarische Astronomen von den Höhen der Rhodopen den Lauf der Sterne im unvorstellbar unendlichen All verfolgen. Die Kenntnisse vieler Generationen Jenaer Aribeitec und Forscher, von Astronomen und Ingenieuren, erweiterten die Dimensionen am Firmament ...

  • Höhere Qualität und weniger Material — ist das vereinbar?

    Edwin Schulz, Leipzig Materialökonomie bedeutet nicht, irgendwo etwas wegzulassen oder zu ersetzen, was den Gebrauchswert etwa einer Chemieanlage oder eines Staubsaugers mindern könnte. Ein scheinbarer Materialgewinn würde sich durch viele Reparaturen oder den vorzeitigen Ersatz bald in ein Minus verwandeln ...

  • Warum ist die XXXI. Tagung der UNO nicht beendet worden?

    Diese Entscheidung, die das Plenum der Vollversammlung in seiner letzten Sitzung im Jahre 1976 traf, geht auf einen entsprechenden Antrag der „Gruppe der 77" zurück. Zur Begründung hatte diese Staatengmppierung, zu der heute mehr als 100 Entwicklungsländer gehören,, darauf verwiesen, daß die Pariser Gespräche zwischen Entwicklungsländern und kapitalistischen Industriestaaten über Fragen der internationalen ökonomischen Zusammenarbeit bisher ohne Fortschritte verlaufen1 sind ...

  • Ungarische Spezialisten beim Test der Steuerung Erfahrung und Können verlangt die Montage

    Fotos: Roman Meister (5), Archiv des Karl-Schwarzschild-Observatoriums, Tautenbure (2)

Seite 10
  • Originelle Lösungswege gelragt

    Wie Mathematiklehrer Joachim Ploß seine Schüler zur schöpferischen Mitarbeit anregt

    Der Mathematikunterricht des 36jährigen Fachlehrers Joachim Ploß von der 22. Oberschule „Dr. Richard Sorge" in Dresden ist über den „Schulzaun" hinaus bekannt und wird auch nicht selten als beispielhaft bezeichnet. Schöpferische Mitarbeit der Schüler, aktives Mitdenken, gute Disziplin und beachtliche Lernerfolge — das sind Ergebnisse, die sich sehen lassen können ...

  • Sprechen, ohne zu hören

    Die Einschulung erfolgt mit sechs Jahren wie überall. Der Besuch der Gehörlosenschule endet mit der 10. Klasse, es werden alle Unterrichtsfächer wie in anderen Schulen unterrichtet, außer Singen. Aber mit Hilfe elektroakustischer Verstärkeranlagen werden auch geringe rhythmisch-musikalische Hörreste aktiviert, also alle funktionellen Reserven im Hörbereich, um den Geschädigten zu ermöglichen, Geräusche im Verkehr und im Betrieb noch aufzunehmen ...

  • Ein großes Werk von wahrer Liebe und Menschenbildung

    Gedanken und Eindrücke, notiert nach einem Besuch an der Gehörlosenoberschule in Erfurt

    fortan soweit, für bestimmte GeWerke befähigt werden, daß sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten konnten. Historische Aspekte sind aber nur insofern interessant, als sie geeignet sind, zu vergleichen, was die bürgerliche Gesellschaft für diese „unglücklichen Geschöpfe" wirklich tut und was unter sozialistischen Bedingungen für sie getan wird ...

  • Die Jungen Sanitäter aus Jagow

    Daß sich Kornelia Köhler und Christine Schulz aus der Oberschule Jagow, Kreis Strasburg, für den Schwesternberuf entschieden haben, hängt mit ihrer Teilnahme in der Arbeitsgemeinschaft Junger Sanitäter zusammen. Diese wird seit fünf Jahren von der Krankenschwester Christine Becker aus dem Landambulatorium Jagow geleitet ...

  • Moderne Technologie im Unterricht

    45 670 Schüler der 7. bis 10. Klassen im Bezirk Gera erhalten ihren polytechnischen Unterricht in 204 Betrieben der Industrie, des Bauwesens und der Landwirtschaft. Diese Bilanz konnte der Rat des Bezirkes in einer seiner Sitzungen ziehen. Insbesondere standen die weitere Erhöhung des Niveaus des polytechnischen Unterrichts im Mittelpunkt der Ratssitzung ...

  • Samuel Heinidkes Erbe

    Ähnliches kann sich in Erfurt, Leipzig oder sonstwo wiederholen. Der Vorfall macht deutlich: Gehörgeschädigte haben eine geringe Kommunikationsfähigkeit. Dennoch ist es Aufgabe des Staates, Kinder mit physischen und psychischen Schädigungen, wozu auch die gehörgeschädigten zählen, geistig und körperlich voll zu entwickeln, damit sie später einen Beruf erlernen, am politischen und kulturellen Leben aktiv teilnehmen und ein erfülltes Familienleben führen können ...

  • Humanistische Zielstellung

    In der Regel sind acht bis zwölf Kinder in einer Gruppe. Sie schauen- auf den Mund des Sprecherziehers, formen die Laute nach, fassen auch gelegentlich an den Hals ihres Vorsprechers, um die Lautbildung zu ertasten. Viele Wörter kommen freilich noch unrein und verstümmelt heraus, deshalb bedient man sich zusätzlich einer Zeichensprache, des sogenannten Daktylverfahrens ...

  • Exkursion nach Bautzen

    Hoyerswerda. Die Jungen Historiker der Albert-Schweitzer-Qberschule Hoyerswerda beschäftigen sich mit dem Leben und Kampf Ernst Thälmanns. Sie unternahmen dazu u. a. eine Exkursion nach Bautzen, wo sie die Thäknann- Gedenkstätte und das Stadtmuseum besuchten. Zur Vorbereitung hatten sie das Buch „Dann werde ich ein Kranich sein" gelesen, in dem Gisela Karau den letzten Lebensabschnitt des großen Arbeiterführers und die , Befreiung Bautzens durch die Rote Armee schildert ...

  • Ein eingespieltes Kollektiv

    Und bei allem ist' noch kein Wort über die Lehrer, Erzieher und technischen Mitarbeiter gesagt. Aber was bisher von den Kindern und ihrer Entwicklung berichtet werden konnte, ist ja schließlich das Werk dieses eingespielten Kollektivs der sozialistischen Arbeit, ist im besten Sinne menschenbildend, persönlichkeitisbildend ...

  • Dokumentation über Ehm Welk

    Lubbenau. Neue Forschungsergebnisse zur Familiengeschichte von Ehm Welk will die Arbeitsgemeinschaft Literatur der Lenin-Oberschule Lubbenau publizieren. Die von Lehrer Gerd Naß geleitete Schülergruppe hatte den 10. Todestag des Dichters zum Anlaß genommen, um sich mit seinem Leben und Schaffen in und um Lubbenau zu befassen ...

  • Aufträge zur Pflanzenzucht

    Dernmin. Auf eine zehnjährige Zusammenarbeit können die Station Junger Techniker und Naturforscher in Demmin und das Institut für Pflanzenzüchtung in Gülzow, Kreis Güstrow, zurückblicken. Die Jugendlichen führen im Versuchsgarten der Station verschiedene Zuchtexperimente durch, bei denen sie von den Agrkrwissenschaftlern unterstützt werden ...

  • 110 polytechnische Zentren

    Potsdam. Ewa 78 000 Schüler der 7. bis 12. Klassen werden gegenwärtig in den 110 polytechnischen Zentren des Bezirkes Potsdam betreut. Betriebe der Industrie und Landwirtschaft sind bemüht, die materiell-technischen Bedin- 'gungen für den Unterricht ständig zu verbessern. So beteiligten sich beispielsweise 18 Betriebe am Aufbau des modern eingerichteten polytechnischen Zentrums in Hohen Neuendorf, Kreis Oranienburg, für 1500 Mädchen und Jungen aus vier Gemeinden ...

  • Beifall für Pioniertheater

    Görlitz. Mit seiner 20. Inszenierung, dem Märchenspiel „Roberts große Reise", stellte sich kürzlich das Pioniertheater des VEB Bergmann-Borsig, Görlitzer Maschinenbau, vor. 20 Mitglieder zählt das 1962 gegründete Ensemble. Die Mädchen und Jungen haben über ihre „großen Theaterabende" hinaus auch zahlreiche kleine Programme für Veranstaltungen der Volkssolidarität vorbereitet ...

  • Disput beim Bürgermeister

    Suhl. Zu einem Gespräch über die weitere Entwicklung der Stadt Suhl trafen sich Pioniere und FDJler mit dem Oberbürgermeister Dr. Herbert Walther. Er berichtete u. a., daß bis 1980 drei Schulen entstehen sollen. Eine Schwimmhalle im Stadtzentrum und ein Sportplatz im Ortsteil Lautenberg sind bereits im Bau ...

  • Vielbesuchtes Kabinett

    Mühlhausen. Über 5000 Mädchen und Jungen besuchten in den zweieinhalb Jahren seines Bestehens das Brandschutzkabinett in Mühlhausen. Mitarbeiter der Freiwilligen Feuerwehr erklären an Modellen und in Vorträgen die Aufgaben beim vorbeugenden Brandschutz. Große Begeisterung lösen die Schauübungen der Freiwilligen Feuerwehr aus,; an denen sich die* Schüler rege beteiligen können ...

Seite 11
  • Horst I f f I ä n d e r, Warschau

    zu bewegen vermocht, der Konverterhalle den Rücken zu kehren und ausgerechnet jenen Moment zu verpassen, dem sie schon seit Wochen und Monaten, schon seit Beginn des Baus der Hütte „Katowice" entgegenfieberten: dem ersten Stahlabstich. „Die Bedürfnisse des Landes erfordern, im gegenwärtigen Jahrfünft mit dem Bau eines neuen großen Hüttenobjekts zu beginnen ...

  • Ein Kapitel Freundschaft

    Und damit sind wir auf ein besonders beeindruckendes Kapitel polnisch-sowjetischer Freundschaft gestoßen: Ohne Hilfe und Unterstützung der UdSSR wäre der Bau unseres riesigen Kombinats undenkbar gewesen, betonen die polnischen Genossen. 60 000 Tonnen Maschinen und Anlagen aus dem Nachbarland waren bis Anfang Dezember bereits in der Hütte „Katowice" installiert, 800 000 Tonnen Erz und Zuschlagstoffe noch vor dem ersten Roheisenabstich eingetroffen ...

  • Zwölf Lipizzaner

    Zwölf braune Lipizzaner stehen sekundenlang aneinandergedrängt auf den Hinterhänden. Applaus. Hundert weiße Pferde hätte Siegfried Gonau im jugoslawischen Gestüt Dakovo im Nu erwerben können. Aber ein Dutzend braune? Da strichen sich die Züchter doch den Bart und suchten die Koppeln ab, bis sie endlich diesen herrlichen Zug beisammen hatten ...

  • Im Reiche des Inka

    Der Lichtkegel erfaßt vier Artisten in fremdartigen Kostümen, deren Ornamente auf Südamerika deuten. „Los Inkas" werden angekündigt. Zwei Männer und eine Frau schleudern eine zarte junge Frau in die Höhe, um sie nach Salti, Schrauben und Pirouetten wieder zu fangen. Ein schönes, gewagtes Spiel. Zirkus ist vor allem etwas für das Auge ...

  • Die Schmelze ist gelungen

    Lauscht man jedoch den lebhaften Schilderungen der Männer um Krzysztof Gqsowski, denen jener bedeutsame Tag unvergessen bleiben wird, so meint man, nochmals am Morgen des 11. Dezember in der riesigen Halle des Stahlwerks zu stehen. „Schmelze gelungen! Ausgezeichnet!" Meister Zenon Wiktorowicz versucht das Lärmen des riesigen Stahlofens zu überschreien, als er den Laborbefund erhält ...

  • Prolog int Sattelgang

    Der große Käfig im Manegenrund ist aufgebaut. Samels atemberaubende Schau mit Tigern, Ligern — eine Kreuzung zwischen Löwe und Tiger —, Pumas, Panther, Leopard, Kragen- und Eisbär beginnt. Tempo und sichere Eleganz lassen Gefahr und Gefährlichkeit vergessen. Der Zuschauer nimmt nicht wahr, daß der Eisbär ...

  • Künstler und Bauer

    Uwe Schwichtenberg treibt Borstenvieh, Esel sowie exotische Haustiere wie Kamele, Lamas und Rinder verschiedener Erdteile zur Augenweide des Publikums. Mit seiner bunten Herde ist er schon in Polen, der CSSR, in Rumänien, Dänemark und in der BRD aufgetreten. In seinem Tatendrang und unerschöpflich in Pyramide der Samarra-Truppe seinen Ideen hat der Neubauernsohn aus Mecklenburg wohl schon fast alles an Tieren, einschließlich Tigern, Pferden, Emus und Gänsen, dressiert ...

  • Der Lauf des Diavolo

    Im Zirkusrund herrscht Stille, jene Stille, die man atemlos nennt. Diavolo alias Heinz-Jörg Weidner steht auf Stelzen auf einem Standpodest in sechs, sieben Meter Höhe. Er greift zur Balancierstange. „Fertig!" Seine Frau Karin steigt auf seine Schultern, sitzt fest. „Ab!" Eine lange Distanz von zwölf Metern ist auf dem dünnen, straffen Drahtseil zu überwinden ...

  • Sensation im Kaffig

    Zwei Jahre lang sind die beiden Artisten aus der DDR im größten amerikanischen Zirkus Ringling Bros, in, 1010 Vorstellungen. Höhepunkt des Programms gewesen. In über 70 Städten der USA wurde verkündet: „Zum erstenmal in der Geschichte unseres Zirkus gastieren aus der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Welt Ring

    Zwischen Probe und Auftritt / Zu Besuch bei Artisten des VEB Zentralzirkus Von Hans U s I a r

    genau, wie sie es fertigbrachte, so oft es ging, zum Zirkus hinund nach Sömmerda zurückzukommen. Ideen muß sie jedenfalls recht viele gehabt haben, eine Eigenschaft, die auch heute die wesentliche Grundlage der gemeinsamen. Erfolge des Dompteur-Ehepaares ist. Christiane gewöhnte sich zunächst als Hausfrau und Mutter - drei Kinder gehören zur Familie — ans Leben im Wohnwagen und unter dem Chapiteau ...

  • Finale und Abschied

    Wieder zu Hause schaue ich noch oft zur Uhr. Jetzt sind Gronaus Elefanten an der Reihe. Ob die Elefantendame Punschi wieder nervös ist? Helga Gronau wird den gewaltigen sensiblen Dickhäuter streichelnd beruhigen, der dankbar für die Liebkosung ist und traurig wäre, würde sie einmal vergessen. Yvonne muß noch schnell ins Bett, bevor Erhard und Christiane Samel ihren Raubtieren gegenübertreten ...

  • Entree der Clowns

    Der Käfig wird eins, zwei, drei abgebaut. Tommy und Walter, die Clowns, quirlen geschickt ungeschickt dazwischen. Pausenfüller? Das weisen die beiden weit von sich. Den „dummen August", den der Partner in den Hintern tritt und mit Wasser bespritzt oder der die Hose verliert, den haben sie gar nicht erst zum Leben erweckt ...

  • Nach dem ersten Abstich

    Begegnungen im neuen Hüttenkombinat „Katowice" / Von

    Für Krzysztof Ga.sowski und seine Brigade hat mit dem neuen Jahr der Alltag begonnen. Mit der Bedachtheit erfahrener Stahlwerker warten sie „ihren" Konverter — nicht irgend einen, sondern den größten Sauerstoffkonverter Polens. Vier Wochen ist es erst her, daß das in seinen Dimensionen Respekt abringende Riesenaggregat tosend und zischend die ersten Tonnen Stahl ausspie ...

Seite 12
  • Schwerkraft reguliert Stoffwechsel

    Auch Pflanzen sind an die Gravitation gewöhnt / Versuche bestätigt

    Pflanzen können bei fehlender Gravitation nicht gedeihen. Zu dieser Schlußfolgerung kamen sowjetische Fachleute nach eingehenden Untersuchungen. Sie hatten Pflanzen verschiedener Arten in einer speziellen Anlage unter nahezu schwerelosen Bedingungen aufgezogen und von der Bildung der ersten Keime des Samenkorns bis zur Entwicklung von Früchten beobachtet ...

  • Kompendien nicht nur für Biologen

    Neuerscheinungen aus Jena

    Kompendium. Damit ist lakonisch ausgedrückt, daß sich die Verfasser an eine risikoreiche Pionierarbeit gewagt hatten, die nun, da das Ergebnis öffentlich vorliegt, besondere Anerkennung verdient. Das Fachbuch unterscheidet sich schon in der Gliederung von allen früheren allgemeinbiologischen Darstellungen ...

  • Kurz berichtet

    STRAHLUNGSAUSBRUCH. Insge-

    samt elf Ausbrüche sehr intensiver harter Röntgenstrahlung im Weltall sind von den Detektoren> an Bord des amerikanischen astronomischen Satelliten SAS 3 registriert worden. Nach Ansicht der Astronomen des Massachusetts. Institute of Technology (MIT) liegt es nahe, daß die Strahlungsausbrüche erst vor kurzem begonnen haben, da der Satellit bisher solche Ereignisse nicht registriert hat ...

  • Intensiv genutzt

    Zahlreiche technische Vorgänge laufen unter Bedingungen ab, die weit vom thermodynamischen Gleichgewicht entfernt liegen. Nur dadurch, daß hohe Temperatur-, Druck- oder Konzentrationsgradienten aufrechterhalten werden, können chemische Reaktoren mit jener hohen Leistungsdichte betrieben werden, die einer intensiven Ausnutzung der Produktionsmittel entspricht ...

  • Ungleiche Werte

    Jedem Chemiker und Verfahrensingenieur ist das dargelegte Prinzip des Ablaufs chemischer Reaktionen bekannt. Die große Bedeutung des Energiefaktors für die Stoffwirtschaft wird allerdings nicht immer richtig eingeschätzt. Die chemische Industrie der DDR verbrauchte 1975 28 Prozent der erzeugten Elektroenergie, während der Wert der chemischen Produkte 16 Prozent des Produktionswertes der gesamten Volkswirtschaft betrug ...

  • Leben ohne Licht und Wärme?

    Suche unter dem Schelfeis / Bohrversuche in der Antarktis

    Nahe der amerikanischen Antarktisleitstation McMurdo bereiten Fachleute gegenwärtig drei Bohrungen vor, die bis in etwa 450 m Tiefe vordringen sollen. Die erste Bohrung soll bis in 300 m Tiefe geführt werden, wobei das Eis schichtweise geschmolzen und das Alter des Schmelzwassers sowie der Gase zu bestimmen sind ...

  • Wertvolle Prozeftanalyse

    Ein anderes Beispiel betrifft die Reaktionsfähigkeit stofflicher Systeme. Sie hängt oft von kinetischen Faktoren ab. Infolge erhöhter Temperatur, unter Einsatz von Katalysatoren und bei Anwendung von Strahlungsenergie oder mechanischer, Energie kann die Reaktionsfähigkeit erhöht werden. Die hierbei aufzuwendende Aktivierungsenergie kann zwar wiedergewonnen werden, aber der Wirkungsgrad, mit dem das geschieht, ist ungenügend und erfordert erhöhten technischen Aufwand ...

  • Notiger Energieeinsatz der Chemie erforscht

    Die natürlichen Rohstoffe sind als Erze, Salze und Gesteine vorwiegend unter oxidierenden Bedingungen entstanden. Sie stehen daher im thermodynamischen Gleichgewicht mit der Atmosphäre und gehören zu den thermodynamisch stabilen Verbindungen. Will man sie in reaktionsfähige Stoffe überführen, muß man zunächst Energie zuführen ...

  • Neue Verfahrenstechnik

    Die meisten Teilgebiete der physikalischen Chemie können zur Energieproblematik beitragen. Das betrifft nicht nur die Thermodynamik und die Reaktionskinetik, sondern auch Grenzflächenvorgänge, Phasengleichgewichte, die Festkörperreaktivität, die Strahlen- und Plasmachemie sowie die Koloidchemie. Fast jede wissenschaftliche Erkenntnis, die zu einer Verbesserung der stoffwirtschaftlichen und technologischen Zusammenhänge führt, hat auch eine energetische Auswirkung ...

  • Mit Laser und Ballon Daten in der Atmosphäre ermittelt

    Für die turnusmäßige Beobachtung der Atmosphäre verwenden Mitarbeiter des Aerologischen Observatoriums der Hauptverwaltung des sowjetischen Wetterdienstes in Dolgoprudny bei Moskau ein Laser- Orientierungsgerät. Von den Mitarbeitern des Observatoriums stammen viele neue Methoden und Geräte zur Erforschung der Atmosphäre, um mit einer Vielzahl von Informationen die Wettervorhersage zu präzisieren ...

  • Röntgenbilderfür Restauratoren von unschätzbarem Wert

    Die tatsächliche Gestalt eines Jahrtausend* alten Metallfundes ist oft nicht ohne weiteres erkennbar. Fachleute des Museums für Ur- und Frühgeschichte in Potsdam- Babelsberg röntgen deshalb mitunter solche Funde und verschaffen sich somit ein reales Bild. Erst danach wird entschieden, welche mechanische oder chemische Behandlung des Fundes möglich und notwendig ist ...

Seite 13
  • Wie schleife ich Bohrer an?

    würde. Das Ergebnis Wäre ein zu großes und meist auch urarundes Loch. Damit die Schneiden des Spiralbohrers überhaupt angreifen können, müssen sie hinterschliffen werden. Der Hinterschleif- oder Anstellwinkel beträgt bei Spiralbohrern für normale Materialhärten 6 bis 8 Grad. Je größer der Hinterschliff ist, um so kräftiger greift der Bohrer da» Material an ...

  • Hallen mit Luft gebaut

    Textilverbundbauweise eröffnete neue technische Möglichkeiten

    Die ebenso stabile wie elastische Hülle besteht aus Dederon-Kordseide, verarbeitet zu Fadenlagen-Nähgewirken (unter dem Namen Malimo geläufig), versehen mit einer PVC-Beschichtung. Sie hält auch extremen Belastungen stand, verfügt über die erforderliche Zugfestigkeit, Witterungsbeständigkeit und Schwerentflammbarkeit ...

  • Acht Meter lange Modelle

    Und dennoch wird eine außerordentlich exakte Erprobuhgszeit von jedem Ozeanriesen absolviert, der in natura noch gar nicht existiert. Das geplante Schiff hat nämlich ein Double in exaktem Miniaturanaßstab von der noch beachtlichen Länge bis zu acht Metern. Die Schiffskörper selbst bestehen aus Holz oder aus Paraffin ...

  • Ziel: besseres Seeverhalten

    Vier hydrodynamische Ziele streben die Mitarbeiter der wissenschaftlichen Einrichtung vor allem an: der Widerstand der Schiffsrümpfe soll gesenkt werden, die Antriebseinrichtungen, insbesondere die Propeller, sowie das Seeverhalten der Schliffe und ihre Manövrierfähigkeit sind zu verbessern. Zwischen diesen Faktoren bestehen Wechselbeziehungen, gegenseitige Beeinflussungen, die es zu erforschen und zu nutzen gilt ...

  • Propeller im Kavitationskanal

    Interessant sind auch die Potsdamer Versuche an Schiffspropellern. Auch das geschieht mit Modellen, die an Ort und Steile hergestellt werden! Für die Experimente steht den Wissenschaftlern der sogenannte Kavitationskanal zur Verfügung. Das ist ein sieben Meter langes und zwölf Meter hohes Gerät, in dessen Rohrsystem Wasser nach vorausberechneter Geschwindigkeit umläuft ...

  • Doubles der Ozeanriesen in Miniatur

    Potsdamer Versuchsbecken mit Hochseeatmosphäre / Exakte Prognosen über das Verhalten künftiger Schiffe / Von Heiner Schultz

    Wird ein neuer Auto- oder Flugzeugtyp konzipiert, so ist es durchaus nicht ungewöhnlich, erst einige Versuchsmuster zu bauen und sie so lange zu testen und zu trimmen, bis die gewünschten Eigenschaften klar bewiesen sind. Die meist handgeschneiderten ersten Modelle rechtfertigen diesen Aufwand für die nachfolgende Serie durchaus ...

  • Superfeste Kohlefaser

    Kohlefasern, die fester als Stahl sind, werden künftig von den Elektrokohlewerken in Biegonice (Polen) produziert. Maschinenteile aus mit Kohlefasern durchzogenen Materialien - Hubschrauberrotoren und Turbinenläufer beispielsweise — werden wesentlich leichter und verschleißfester sein. Auch Segelbooten, Skiern, Tennisschlägern usw ...

  • Neuer Tischrechner

    Der Tischrechner „Elka 51" gehört zur dritten Gerätegeneration des bulgarischen Werkes Örgtechnika Silistra und löst , den bisher produzierten Tischrechner „Elka 50" ab. Der neue Rechner ist — wie sein Vorgänger — für allgemeine Rechenarbeiten in Büros vorgesehen. Folgende Rechenoperationen sind durchführbar: Addition und Subtraktion,' Multiplikation und Division, automatische Multiplikation oder Division mit einer Konstanten, Bildung von Potenzwerten und Potenzieren ...

  • Mit Schleppwagen gezogen

    Zumeist werden die Modelle von einem Schleppwagen gezogen. Das ist ein großes Spezialgerät, das im Interesse hoher und gleichmäßiger Schiffsgeschwindigkeiten von einem Linearmotor angetrieben wird. Je nach Wunsch lassen sich Modellgeschwindigkeiten bis zu zehn Metern je Sekunde erreichen. Das Modell hängt nicht einfach wie ein Ruderboot an einem Seil, es ist mit Spezialvorrichtungen so befestigt, daß es sich wie ein freischwimmendes Schiff nach allen Seiten hin bewegen kann ...

  • Plaste am Kohlebagger

    Sys-PUR aus dem Synthesewerk Schwarzheide, ein Plastwerkstoff aus Polyurethan, wird erfolgreich anstelle bisher üblicher Werkstoffe ah schnell verschleißenden Fördereinrichtungen in der Braunkohleindustrie eingesetzt. PUR- Verschleißbeläge in Klappen und Schurren von Förderbrücken und Baggern nutzen sich weniger schnell ab als gufgeschweißte Stahlplatten, mindern das Anbacken und Überschütten von Abraum und Kohle ...

  • Zeitungsbände im Film

    Mit der neuen Gerätereihe „Dokumator — Aufnahmegerät DAT 2" ist das Verfilmen gebundener Zeitschriften bis zu einer Stärke von 100 Millimeter möglich geworden. DAT 2 ist eine Weiterentwicklung der 16-Millimeter-Aufnahmetechnik aus dem VEB Carl Zeiss Jena. Das Verfilmen der Vorlage kann in den Abbildungsmaßstäben 21 zu eins oder 24 zu eins erfolgen ...

  • Schläuche in Rohren

    Mit einem großtechnischen Versuch erprobte das Energiekombinat Ost in Dresden ein neues, rationelles Verfahren zur Sanierung alter und reparaturbedürftiger Gasleitungen. In das störanfällige Netz aus 200 mm Stahlrohren wurden flexible Polyäthylen-Schläuche der Nennweite 160 mm eingezogen, wobei die Schlauchteile durch Stumpfschweißen miteinander verbunden worden sind ...

  • Hitzebeständiger Beton

    Mehrschichtige Bauelemente aus hitzebeständigem Beton werden vom VEB Spezialbau Magdeburg bei der Montage von Kurztunnelöfen für die Ziegelindustrie verwendet. Durch die Montagetechnologie steigt die Arbeitsproduktivität gegenüber traditionellen monolythischen Verfahren bis auf das Vierfache. Durch die Verwendung des Feuerbetons werden bis zu 40 Prozent Material weniger verbraucht und im Ofenbetrieb zwei bis fünf Prozent Energie eingespart ...

  • Wasserbenzin für Autos

    Einen neuen Treibstoff für. Kraftfahrzeuge probieren Wissenschaftler in Taschkent aus: Sie stellten mit Hilfe von Ultraschall und chemischer Behandlung aus Benzin und Wasser eine Eroulsion her» die sich bei, normalen Kraftfahrzeugen auf den Straßen der usbekischen Hauptstadt bereits gut bewährt hat. Am Motor mußten keinerlei Veränderungen vorgenommen werden ...

  • Licht liefert Strom

    Der „Solar 1980", ein Kleinrechner, hat eine unerschöpfliche Energiequelle: das Licht. Die Sonnenbatteriezellen wandeln Licht direkt in elekrische Energie um. Deshalb kann man bei diesen Rechnern auf herkömmliche Batterien und Netzanschluß verzichten. Die garantierte Lebensdauer beträgt 10 000 Arbeitsstunden ...

Seite 14
  • Moralisches Märchen des Aufklärers Diderot

    Denis Diderot: Die geschwätzigen Kleinode. Roman. Nach einer alten Übersetzung aus dem Französischen bearbeitet und herausgegeben von Manfred Naumann. Eulenspiegel Verlag, Berlin 1976. 278 S., 9 Farbtafeln von Klaus Ensikat, Leinen, 10,60 Mark. Der große Aufklärer Diderot hat in frühen Jahren ein witziges ...

  • Wortgewaltiger Warner Tör drohendem Unheil

    Reinhold Schneider: Das Leiden des Carooes oder Untergang und Vollendung der portugiesischen Macht. Union-Verlag, Berlin 1976. 163 S., Leinen, 7,20 Mark. Das Pestjahr 1580 hat in der älteren portugiesischen Geschichte eine düstere Bedeutung. Während Tausende Menschen an der Epidemie starben, riß der spanische König Philipp II ...

  • Arbeitshygienisches und psychologisches Wissen

    Jochen Neumann/Klaus Peter Timpe: Psychologische Arbeitsgestaltung. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1976. 268 S., 309 Abb., Leinen, 19,80 Mark. Die Autoren wenden sich an alle, die direkt oder indirekt mit dem Interdisziplinären Problemkreis der Arbeitsgestaltung zu tun haben. Sie geben einen Überblick über bedeutsame arbeitshygienische und psychologische Erkenntnisse, die sich bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen bewährt haben ...

  • Verdienstvolles Buch

    Ingrid Beyer / Helmut Netzker / Günter Nuglisch: Malerei sozialistischer Länder. Verlag Tribüne, Berlin 1976. 12 S. Text, 146 Abb., z. T. farbig, Leinen, 28 Mark. Vor gut einem Jahr fand im Berliner Alten Museum eine Ausstellung lebhaftes Interesse, die zuvor in Moskau und danach in weiteren Hauptstädten sozialistischer Länder gezeigt worden war ...

  • Der aktuelle Katalog

    Sitzender mannlicher Akt, Kohlezeichnung „Oesers Erfindungen haben mir eine neue Gelegenheit gegeben, mich zu segnen, daß ich ihn zum Lehrer gehabt habe." Diese enthusiastischen Worte Goethes galten Adam Gottfried Oeser (1717 bis 1799), dem Freund und Lehrer Johann Joachim Winckelmanns und des Weimarer Dichters ...

  • Europa an der Schwelle zur Neuzeit

    Janos Erdödy: Unter der Regenbogenfahne. Die großen europäischen Bauernkriege. Der Kinderbuchverlag Berlin/ Corvina Verlag Budapest, 1976. 159 S., 200 Abb., celloph. Pappband, 12,80 Mark. Für Leser ab 12 Jahren. Bildhaft ist der Titel dieses unterhaltsamen Geschichtsbuches für Kinder und Jugendliche ...

  • Erster Band einer leichtverständlichen Darstellung über die Kultur der Antike erschienen

    Autorenkollektiv u. Ltg. v. Reimar Müller: Kulturgeschichte der Antike,:Band 1: Griechenland. Akademie-Verlag, Berlin 1977. 534 S., 82 Textillustrationen und 169 Abbildungen, davon 25 mehrfarbige, auf 112 Kunstdrucktafeln, 28 Mark. Eine wissenschaftlich fundierte und zugleich allgemeinverständlich geschriebene Darstellung der griechischen Kultur auf marxistischer Basis fehlte bisher in unserem Land ...

  • Am meisten gekauft

    Die im Dezember 1976 am meisten gekauften Bücher wurden bei einer Umfrage in den Bezirken Cottbus, Dresden, Erfurt, Frankfurt (Oder), Gera, Halle, Karl- Marx-Stadt, Neubrandenburg und Rostock ermittelt. Belletristik Robert Merle: Die geschützten Männer. Aufbau-Verlag Berlin und Weimar. 9,90 Mark. Herbert Otto: Die Sache mit Maria ...

  • VEB Fotokinoverlag Leipzig

    Roger Rössing: Farbfotobuch für alle. 140 S., zahlr. z. T. färb. Bilder, 7 Tabellen, Halbleinen, 8 Mark. Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin Autorenkollektiv: Pflanzen und Tiere. Ein Naturführer. 7. Aufl., 264 S., 1500 färb. Illustr., Leinen, 24,60 Mark. VEB Verlag Technik Berlin Friedrich Hansen: Konstruktionswissenschaft ...

  • Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig

    Saul Bellow: Das Geschäft des Lebens. Aus dem Amerikanischen v. Walter Hasenclever. RUB 661. 136 S., brosch., 1,50 Mark. Valentin Katajexv: Das Gras des Vergessens. Aus dem Russ. v. Hilde Angarowa. RUB 653. 216 S., brosch., 2 Mark. Premtschand: Nirmala oder Die Geschichte eines bitteren Lebens. Aus dem Hindi v ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    Adam Smith: Eine Untersuchung über das Wesen und die Ursachen des Reichtums der Nationen. In drei Bänden. Band I, 2. Aufl. ökonomische Studientexte. 406 S., Leinen, 19,50 Mark. Herbert Hörz: Marxistische Philosophie und Naturwissenschaften. 2., durchgesehene Aufl., 682 S., 10 Abb.:» Leinen, 24 Mark.

  • Gustav Kiepenheuer Verlag Weimar

    Der Prinz als Papagei. Märchenhafte Berichte von wunderbaren Glücks- und Unglücksfällen zur Belehrung und Erbauung erzählt von indischen Jaina-Mönchen. Aus dem Sanskrit von J. Hertel/Ch. Krause/A. Weber. Ausgewählt und bearbeitet von Roland Beer. 188 S., Leinen, 7 Mark.

  • Staatsverlag der DDR

    Harry Dettenborn / Karl A. Mollnatt: Rechtsbewußtsein und Rechtserziehung. 109 S., brosch., 2,80 Mark. Alexander Naumowitsch Bykow: Sozialistische ökonomische Integration. Wissenschaft und Technik. Aus dem Russ., 218 S., Pappband, 15 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Heide und Marco Hitmml: Der Baumeister des Pharao. 376 S., Illustr. v Hille Blumfeldt, Pappband, 8,10 Mark. Herbert Friedrich: Im Eis. Erzählungen. 198 S., Illustr. v. Gerhard Preuß, Pappband, 5,20 Mark.

  • Akademie-Verlag Berlin

    Frank Beichelt: Prophylaktische Erneuerung von Systemen. Einführung in die mathematischen Grundlagen. WTB Reihe Mathematik/Physik. 188 S., 14 Abb., brosch., 8 Mark.

  • Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin

    Exkursionsflora. Band 4. Hrsg.: Werner Rothmaler / Rudolf Schubert/Walter Vent/ Manfred Bäßler. 4,, stark veränderte Aufl., 812 S., 743 Abb., Leinen, 28 Mark.

  • Volk und Wissen Volkseigener Verlas Berlin

    Franz Hofmann: Erziehungsweisheit — Paidagogia — Pädagogik. Ein Versuch zur Geschichte der pädagogischen Theorie. 200 S., 6 Tafeln, brosch., 4,80 Mark.

  • Dietz Verlag Berlin

    Annemarie Lange: Berlin zur Zeit Bebeis und Bismarcks. 2. Aufl., »30 S., 80 Bildseiten, 146 Strichätzungen, Leinen, 24,50 Mark.

  • Aufbau-Verlas Berlin und Weimar

    Harald Gerlach: Das Graupenhaus. Nachbemerkung v. Wulf Kirsten. 147 S., Grafiken von Alfred T. Mörstedt, Pappband, 5,40 Mark.

  • VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig

    Autorenkollektiv: Hybridtechnik. Ausgewählte Beiträge. 336 S., 178 Bilder, 38 Tabellen, Leinen, etwa 56 Mark.

Seite 15
  • Jede Seite des Manuskripts stimmte Engels mit Marx ab

    Engels schrieb den „Anti-iDühring" von der ersten bis zur letzten Zeile in Abstimmung mit Marx und unter seiner aktiven Einflußnahme. Marx billigte nicht nur den Plan von Engels für das Werk, er half ihm auch, Material zu sammeln. Für den zweiten Abschnitt, der die ökonomische Lehre des Marxismus behandelt, verfaßte Marx selbst das Kapitel, das der Kritik der, Ansichten Dührings über die Geschichte der politischen Ökonomie gewidmet ist ...

  • Vom Dekabristenaufstand bis zur Oktoberrevolution

    Sowjetische Gastausstellung im Museum für Deutsche Geschichte

    Als 1960 Mitarbeiter des Staatlichen Historischen Museums Moskau von einer Sammlungsexpedition durch die Sowjetunion zurückkehrten, konnten sie reichhaltiges Material mitbringen. So fanden sie beispielsweise in einem Bergwerk Grubenlampen und Tragmulden, die vor 150 Jahren zur Zwangsarbeit verurteilte Adlige benutzt haften ...

  • Konturen und Zäsuren in der Geschichte unserer Republik

    Historiker erforschen Entwicklung in den 60er und 70er Jahren

    Es entspricht besten Traditionen marxistisch-leninistischer Geschichtswissenschaft, Zeitgeschichte, d. h. den Verlauf der unmittelbaren, jüngsten Vergangenheit, rasch wissenschaftlich für die gesellschaftliche Praxis nutzbar zu machen. Von diesem Bestreben waren auch die Beratungen gekennzeichnet, an denen im Dezember in Karl-Marx-Stadt mehr als 250 Hochschullehrer, Lehrer, Propagandisten und Archivare der DDR teilnahmen ...

  • Privatdozent für Philosophie lehrte seichten Eklektizismus

    Eugen Dühring war der literarisch emsigste und zeitweise einflußreichste Wortführer dieses kleinbürgerlichen „Sozialismus". Der Privatdozent an der Berliner Universität hatte von sich reden gemacht, indem er sich mit Koryphäen der bürgerlichen Wissenschaft und dann auch mit der Regierung Bismarck auseinandersetzte ...

  • Anfangs rein sachlich, und zuletzt regnet's dann hageldick

    „Mein Plan ist fertig...", schrieb er dem Freund schon am 28. Mai 1876. „Anfangs geh' ich rein sachlich und scheinbar ernsthaft auf den Kram ein, und die Behandlung verschärft sich in dem Maß, wie der Nachweis des Unsinns auf der einen Seite, der Gemeinplätzlichkeit auf der anderen sich häuft, und zuletzt regnet's dann hageldick ...

  • Umtriebe halbreifer Studiosen wie auch überweiser Doctores

    Die Auseinandersetzung zeigte, daß der „Anti-Dühring" wirksam in den widerspruchsvollen Wachstumsprozeß eingriff, in dem sich die deutsche Arbeiterbewegung nach der Vereinigung von 1875 befand. Die Überwindung der Spaltung hatte der Partei in vieler Hinsicht einen Kraftzuwachs gebracht. Davon zeugte unter anderem der große Sieg der Sozialdemokratie bei den Reichstagswahlen am 10 ...

  • Das epochemachende Werk begann als Artikelserie

    Wie vor 100 Jahren der „Anti-Dühring" entstand / Blick in die Werkstatt der Klassiker des Marxismus Von Prof. Dr. Rolf D I u b e k

    „Soeben habe ich den Anfang Deiner vortrefflichen Arbeit... .Herrn Eugen Dühring's Umwälzung der Philosophie' im .Vorwärts' gelesen, und ich muß sagen, daß das neue Jahr mit nichts Besserem und Gediegenerem angefangen werden konnte." So schrieb der alte Kommunist Friedrich Leßner am 8. Januar 1877 an Friedrich Engels, fünf Tage, nachdem die Veröffentlichung des „Anti-Dühring" als Artikelserie im Zentralorgan der Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands begonnen hatte ...

  • Kunst Wissenschaft und Technik in 400 000 Bildern

    Dresden. Einen Bestand von rund 400 000 Fotonegativen im Großformat besitzt die Deutsche Fotothek der DDR in Dresden, die als Sammlung von Dokumentarbildern als die größte Einrichtung ihrer Art in Europa gilt. Sie ist der Deutschen Staatsbibliothek Berlin als Zentralinstitut für Bilddokumente der Wissenschaft, Forschung und Lehre zugeordnet ...

  • Widerstandskämpfer der DDR und der SFRJfest verbunden

    Berlin. Gemeinsame Traditionen des antiimperialistischen Kampfes sind Grundlage der mehr als zehnjährigen freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR und dem Föderativen Jugoslawischen Verband der Kämpfer des Volksbefreiungskrieges (Subnor) ...

  • Wie die Lausitzer Bandweber vor rund 200 Jahren lebten

    Berlin. Mit den Arbeits- und Lebensbedingungen der Lausitzer Bandweber im Zeitraum von 1750 bis 1850 macht der Band 64 der „Veröffentlichungen zur Volkskunde und Kulturgeschichte" der Akademie der Wissenschaften der DDR bekannt. Bernd Schöne untersucht unter dem Aspekt der aktiv-schöpferischen Rolle der unmittelbaren Produzenten die Entwicklung der Produktionsinstrumente, besonders des Webstuhls ...

  • STEINE

    Wenn reden könnten Begegnung mit Berliner Arbeitern

    Die Tafel am Haus Frankfurter Allee 102, Ecke Jessnerstraße, im traditionsreichen Berliner Stadtbezirk Friedrichshain zählt zu den Zeugnissen vom ersten längeren Aufenthalt W. I. Lenins in unserer heutigen Hauptstadt. Am 3. August 1895, gleich einen Tag nach seiner Ankunft in Berlin, hatte ihn sein reges Interesse am Wirken der deutschen Sozialisten, zu einen Öffentlichen Volksversammlung! geführt, „abends V« 9 Uhu im Saale des Herrn Spitzig" ...

  • umfassende Restaurierung der Universität in Vilnius

    Vilnius. Mit der umfassenden Restaurierung der Universität von Vilnius, eine der ältesten Hochschulen Europas, hat jetzt ein Stab von sowjetischen Fachleuten begonnen. Zum 400. Gründungsjubiläum der Universität sollen die Säle, Höfe und Gebäude wieder in altem Glanz erstrahlen. Von der Restaurierung des Universitätsensemibles ist ein ganzes Viertel der Altstadt erfaßt ...

Seite 16
  • Rechtsextremisten und Gangster

    in Frankreich, in denen viele der aus Gefängnissen und" Zuchthäusern entlassenen O AS-Agenten eingereiht wurden, wird durch die ständigen Abwehraktipnen der Gewerkschaften behindert. So sind eine Reihe dieser Männer auf rein kriminelle Delikte „umgestiegen". Die Bilanz ihrer Aktivität allein in letzter Zeit ist aufschlußreich ...

  • „Na sluka" — Weidmannsheil

    ' Weit ins Land leuchten Feuer vom Balkangipfel. Noch ist es Nacht. Während Musikanten zum Mitsingen aufspielen, brutzelt Fleisch auf Spießen über den Flammen. Manch einer wagt ein Tänzchen auf der Wiese. Bevor die Sonne ihre ersten Strahlen aussendet, zieht die lustige Gesellschaft auf steilen Pfaden zu Tal ...

  • An Bord der Santa Maria"

    Die Hauptstadt Venezuelas liegt 920 Meter hoch in den Küstenkordilleren der Anden, oder besser gesagt, in einem Hochtal dieses Gebirgszuges. Wie angenehm das Klima in Caracas ist, spürt der Besucher besonders deutlich, wenn er vom brutendheißen Tropenhafen La Guaria, der nur 17 Kilometer vom Zentrum entfernt liegt, über eine Autobahn in wenigen Minuten in die 2,5 Millionen Einwohner zählende Stadt gelangt ...

  • Ein Betrieb auf Stahlstelzen

    Auf der Fahrt mit der „Wolgograd" nach Neftjanyje Kamni, der Erdölstadt im Kaspischen Meer, passierten wir 80 Kilometer von Baku entfernt auch eine 4er modernsten mobilen Bohrinseln der Welt, die von der Sowjetunion für die Erforschung der submarinen ölreichtümer gebaut wurden. Die „Baky" — von den Wellen der hier fast immer aufgewühlten See umspült — bietet ein imposantes Bild ...

  • Wer kann nach Abe Ali fahren?

    Winter in Teheran, der Hauptstadt Irans. Scharf hebt sich der schneebepiuderte Demawend — 5604 Meter aus der Elburs- Bergkette nörd- *= lieh der 3-Millionen-Metropole herausragend — vom azurblauen Himmel ab. Majestätisch blickt der ehemalige Vulkan an diesem Freitag, dem islamischen Feiertag, auf das vergleichsweise geruhsame Treiben zu seinen Füßen ...

  • Tanzabend am Meeresstrand

    Wenn wie eh und je um die Jahreswende die von Stürmen aufgepeitschten Wogen des Indischen Ozeans gegen die Küste Somalias branden, ist besonders für den am ärgsten von den Unbilden heimgesuchten Süden des Landes die Zeit der „Istaqf urow" -Feste gekommen. Noch immer bitten die Bewohner des Küstenstreifens den Gott der Meere, er möge Menschen und Dörfer vor Schaden bewahren ...

  • KreuEWortraisel

    Waagerecht: 2. Poetisch für Adler, 5. Bühnentanz, 9. öffentliche Einrichtung, 11. Lebensgemeinschaft, 15. im Körper bleibende und wirksam werdende Drüsenabsonderung, 16. Südosteuropäer, Bewohner einer Volksrepublik, 17. in Wien geborener Bildnismaler (1758-1838), 18. Teil der Woche, 19. Henne, 20. aus Sanddünen bestehende Wüste, 22 ...

Seite
Weitere Kollektive beschlossen ihre Wettbewerbsziele für dos Jahr 1977 In den Landern des Kapitals sind Millionen ohne Arbeit Erich Honecker empfing den Außenminister der CSSR Brüderliche Begegnung mit Edward Gierek Monat für Monat plantreu Kampfesgriiße un Afrikanischen Nationalkongreß Aktionen gegen Krisenfolgen Neuer Erfolg der Physiker Dubnas Anhaltende Erdrutsche reißen in Caltanisetta Häuser ein Spunien: Ruf nuch Jan Hoffmann, Anett Pötzsch und Stolfig/Kempe führen In der Wochenendausgabe;
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen