20. Mär.

Ausgabe vom 10.01.1977

Seite 1
  • Teile für 700 Wohnungen

    Die Inbetriebnahme des Plattenwerkes in der Palkenberger Straße, das noch in diesem Jahr Elemente für 700 Wohnungen liefern soll, hat einen vorderen Platz im Wettbewerb. Als ihr großes Bewährungsfeld betrachten die Gewerkschafter den Aufbau des künftig 9. Stadtbezirkes, wo bereits 1978 rund 70 Prozent der Kapazität ihres Kombinates konzentriert sind ...

  • Neunmal die Idealnote 6#0

    • EISKUNSTLAUFEN: Neunmal vergaben die Kampfrichter bei den DDR-Meisterschaften im Eiskunstläufen in Karl-Marx-Stadt die Idealnote 6,0, Anett Pötzsch und Jan Hoffmann (beide SC Karl-Marx-Stadt), die erwartungsgemäß zu Titelehren kamen, erhielten sie für ihre große Kür fünf- bzw. viermal. Bei den Paaren wurden Mager' Bewersdorf (SC Einheit Dresden) DDR- Titelträger ...

  • Wettbewerb der Landwirtschaft

    Ebenso wie Arbeiter-kollektive aus Industrie und Bauwesen haben auch die Genossenschaftsmitglieder der LPG Pflanzenproduktion Grapzow im Kreis Altentreptow und der LPG Tierproduktion Geroda im Kreis Pößneck ihre Wettbewerbsprogramme für 1977 beschlossen. Damit geben sie dem Wettstreit um beste Leistungen in der sozialistischen Landwirtschaft im zweiten Jahr unseres Fünfjahrplanes neue kräftige Impulse ...

  • Auftakt für die zweite Etappe der Gewerkschaftswahlen

    Austausch bester Erfahrungen auf Kreisdelegiertenkonferenzen

    Berlin (ADN/ND). Die ersten der insgesamt mehr als 1500 Kreisdielegiertenkonferenzen der Industriegewerkschaften und Gewerkschaften bildeten am Wochenende den Auftakt zur zweiten Etappe der "Gewerkschaftswahlen in Vorbereitung des 9. FDGB-Kongresses. Gemeinsam mit Mitgliedern des Präsidiums des FDGB-Bundesvorstandes ...

  • Armeegeneral V. G. Kulikow neuer Oberkontmandierender der Vereinten Streitkräfte

    Ernennung durch die Regierungen der Teilnehmerstaaten der Organisation des Warschauer Vertrages

    Moskau (ADN). Armeegenerat Viktor Georg i je witsch Kulikow ist von den Regierungen der Teilnehmerstaaten der Organisation des Warschauer Vertrages zum Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages ernannt worden. V G. Kulikow wurde 1921 in einer Bauernfamilie geboren. Er ist Mitglied der KPdSU seit 1942 und dient seit 1939 in der Sowjetarmee ...

  • Sonderausschuß für Chile im Weltgewerkschaftsbund

    Werktätige des unterdrückten Andenvolkes werden unterstützt

    Havanna (ADN). Vertreter aus zahlreichen Ländern der Erde sind in einem Sonderausschuß des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) tätig, der die Werktätigen Chiles und das ganze chilenische Volk unterstützt. Das teilte der Präsident des WGB, Enrique Pastorino, in Havanna mit. Er nimmt an der Konferenz von Vertretern des Sekretariats des WGB und des Ständigen Kongresses der Gewerkschaftseinheit der Werktätigen Lateinamerikas (CPUSTAL) teil ...

  • Kollektive mit neuen Ideen für höhere Effektivität

    Vertrauensleute weiterer Betriebe beschlossen ihre Wettbewerbsprogramme für das Jahr 1977

    Berlin (ND ADN). Die gewerkschaftlichen Vertrauensleute weiterer bedeutender Betriebe - so auch des Wohnung*- und des Tiefbaukombinates der Hauptstadt - haben am Wochenende ihre Programme für den Wettbewerb iu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution beschlossen. Die anspruchsvollen Vorhaben zieien vor allem auf die weitere Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts ...

  • Zulieferungen in guter Qualität

    Stahlkonstruktionen für Großbaustelle

    Flauen (ADN). Planmäßig verlassen im Januar mehrere hundert Tonnen Stahlkonstruktionen den Betrieb Plauen des Metalleichtbaukombinates. Sie sind für den Aufbau des Zellulosekombinates Ust-Ilimsk bestimmt, das gegenwärtig in enger Gemeinschaftsarbeit von mehreren RGW-Ländern im fernen Sibirien entsteht ...

  • Plus: Fließfertigung

    Die Erhöhung der Arbeitsproduktivität wird zu 75 Prozent durch Maßnahmen des Planes Wissenschaft und Technik gesichert und die Steigerung der Bauproduktion vor allem durch die konsequente Durchsetzung der Fließfertigung erreicht, heißt es im Wettbewerbsbeschluß, dem die 110 Delegierten zustimmten. Zu ihrer Beratung begrüßten sie herzlich Erhard Krack, Kandidat des ZK der SED und Oberbürgermeister der Hauptstadt ...

  • Zahlreiche Todesopfer bei Überschwemmung in Bolivien

    La Paz (ADN). Bei Überschwemmungen, die seit vergangener Woche das Gebiet um die bolivianische Stadt Santa Cruz heimsuchen, sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Von etwa 100 Familien fehlt jede Nachricht. Die Zahl der Obdachlosen wird auf 50 000 geschätzt. Bagdad (ADN-Korr.). Irak erlebte am Wochenende einen Kälteeinbruch ...

  • Millionste Tonne aus Piesteritz

    Stickstoffdüngemittel über dun Plan

    Piesteritz (ADN). Die einmillionste Tonne Harnstoff seit Inibetrieb nähme der Anlagen produzierte am Sonnabend das Stickstoff werk Piesteritz. Die Kollektive der drei Harnstoff anlagen können auf einen guten Planstart verweisen. Sie haben in den ersten acht Tagen des neuen Jahres 800 Tonnen Harnstoff über den, Plan hergestellt ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Komunist, Belgrad: Positive Impulse für den Ausbau der Beziehungen Seite 3: Wettbewerbsauf ruf der LPG Tierproduktion „Neue Zeit" Seite 4: Museen mit Millionen Besuchern Bildschirm aktuell Seite 5. Hüttenmonopole „rationalisieren" Zehntausende auf die Straße Seite 6: Internationale Nachrichten ...

  • Armeegeneral Ogarkow wurde Generalstabschef der Streitkräfte der UdSSR

    Moskau (ADN). Der Ministerrat der UdSSR hat Armeegeneral Nikolai Wassiljewitsch Ogarkow zum Chef des Generalstabes der Streitkräfte der UdSSR und zum 1. Stellvertreter des Ministers für Verteidigung der UdSSR ernannt. Siehe auch Seite 5

Seite 2
  • Positive Impulse für den Ausbau der Beziehungen

    „Komunist", Organ des BdKJ, zum bevorstehenden Treffen Erich Honeckers mit Josip Broz Tito in Jugoslawien

    Der bevorstehende Besuch des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in Jugoslawien, seine Begegnungen und Gespräche mit Gastgeber Präsident Tito bedeuten die Fortsetzung der beiderseitig nützlichen Praxis des Dialogs über alle Fragen, die für die gegenseitigen Beziehungen zwischen Jugoslawien und der Deutschen Demokratischen Republik von Bedeutung sind ...

  • Neue Fahrtrouten zum Arbeitsplatz

    Berufsverkehr auf Schienen und Straßen in Industriezentren wird weiter verbessert und ausgebaut

    Die weitere Verbesserung des Arbeiterberufsverkehrs als fester Bestandteil des sozialpolitischen Programms ist ständiges Anliegen von Abgeordneten, Verkehrsbetrieben und Berufsverkehrsaktiven in den Großbetrieben unserer Republik. Im Fünfjahrplan von 1976 bis 1980 ist dem Verkehrswesen die Aufgabe gestellt, die Leistungen! im öffentlichen Personenverkehr auf 107 bis 109 Prozent zu erhöhen ...

  • Viele vorbildliche Taten mr Festigung der Freundschaft

    DSF-Grundeinheiten bereiten 60. Jahrestag des Roten Oktober vor

    Rostock (ADN/ND). Die Mitglieder der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft haben sich zu Ehren des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution viel vorgenommen. So erklärten die Warnemünder Schiffbauer den ersten Üniversalfrachter einer neuen Serie, den sie zum 60. Jahrestag an den Auftraggeber UdSSR übergeben werden, zum „Schiff der deutsch-sowjetischen Freundschaft" und zum Jugendobjekt ...

  • Das Schandurteil von Essen entlarvt Entspannungsgegner

    Proteste gegen Freispruch des Doppelmörders Weinhold halten an

    Die Bürger der Grenzgemeinde Heinersgrün im Vogtland erklären, daß der skandalöse Freispruch erneut das menschenfeindliche Wesen der BRD zeigt. Daraus habe sich für die Heinersgrüner Bürger die Schlußfolgerung ergeben, die Wachsamkeit an ihrem Grenzabschnitt weiter zu erhöhen. Die Verurteilung des Doppelmörders fordern die Mitarbeiter der Technischen Überwachung der DDR, Inspektionsgruppe Bautzen ...

  • mit Motorsäge und Traktor als Forstarbeiter auf Zeit

    Arbeitsvermögen wird in vorteilhafter Kooperation gut genutzt

    Erfurt (ND). In diesen Tagen trifft man in den Revieren viele Genossenschaftsbauern, die als „Forstarbeiter auf Zeit" tätig sind. Sie unterstützen die Werktätigen der Forstwirtschaft bei ihren Vorhaben. So wechselten beispielsweise mehrere Bauern aus der LPG Bad Tennstedt, Kreis Bad Langensalza, ihren Arbeitsplatz in den winterlichen Mosewald bei Eisenach ...

  • Befreiung Corvaläns ein Sieg internationaler Solidarität

    Berlin (ADN/ND). Als einen Sieg der internationalen Solidarität werten Bürger aus allen Teilen der Republik weiterhin die Befreiung Luis Gorvaläns aus faschistischer Kerkerhaft. Sie bekräftigen ihre Verbundenheit mit allen chilenischen Patrioten. Belegschaft des VEB (B) Kontex, Blankenstein (Saale): „Luis Corvalän ist aus den Händen der faschistischen Militärjunta befreit ...

  • Hoher Leistungsanstieg mit Hilfe der WAO gesichert

    Cottbus (ADN). Mehr als 5000 Arbeitsplätze in Industrie und Bauwesen des Bezirkes Cottbus sind im vergangenen Jahr mit Hilfe umfassender Maßnahmen der Wissenschaftlichen Arbeitsorganisation (WAO) neu- oder umgestaltet worden. Darüber hinaus konnten für 4500 Werktätige Arbeitserschwernisse beseitigt werden ...

  • Praxisverbundene Aufgaben für studentische Jugend

    Magdeburg (ADN). An der Entwicklung moderner Verfahren zur Werkstoffprüfung ist ein studentisches Rationalisierungsbüro an der Sektion Technologie der metallverarbeitenden Industrie der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg beteiligt. An Hand solcher praxisverbundener Aufgaben werden die künftigen Absolventen frühzeitig in die Forschung und in die Lösung betrieblicher Probleme einbezogen ...

  • Delegation des ZK der SED aus VR Polen zurückgekehrt

    Warschau (ADN-Korr.). Die Delegation des ZK der SED unter. Leitung von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, hat ihren Besuch in der VR Polen beendet und ist nach Berlin zurückgekehrt. Auf dem Warschauer Flughafen war sie von Jerzy Lukaszewicz, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK den PVAP, und weiteren Persönlichkeiten herzlich verabschiedet worden ...

  • Gemeinschaftsarbeiten in Schwedt und Plock für MMM

    Schwedt (ADN). Mit der Arbeit an zwei Aufträgen für die MMM haben die Jugendlichen des VEB Mineralölverbundleitung Schwedt und des polnischen Pipelinebetriebes Plock begonnen. Bei gegenseitigen Konsultationen in beiden Partnerbetrieben wurden Aufgaben und Verantwortungsbereiche der jungen Schlosser, Elektriker, Anlagenfahrer, BMSR-Techriiker und Ingenieure detailliert festgelegt ...

  • Polytechnischer Unterricht vorbildlich unterstützt

    Potsdam (ADN). Zu immer besseren materiell-technischen Bedingungen für den polytechnischen Unterricht führt das koordinierte Bemühen von Industrie- und Landwirtschaftsbetrieben im Bezirk Potsdam. Gegenwärtig werden in den zum größten Teil modern ausgestatteten 110 polytechnischen Zentren rund 78 000 Schüler der 7 bis 12 ...

  • Wochenende mit Schneefall, Frost und Straßenglätte

    Berlin (ADN/ND). In der ganzen Republik dauerte am Wochenende das winterliche Wetter an. In den Thüringer Bergen fielen in der Nacht zum Sonntag bis zu zehn Zentimeter Neuschnee. Auf 45 Zentimeter ist die Schneedecke auf dem Plateau des Großen Inselsberges angewachsen. Auf den Gipfeln der Harzberge erreichte die Schneedecke am Sonntagmorgen bei minus fünf Grad; Nebel und starkem Rauhfrost wieder einen Meter Höhe ...

  • Schoner wohnen in alten Stadtvierteln

    Werterhaltung ist Hauptanliegen des „Mach mit!"-Wettbewerbs

    Leipzig kann auf einen guten Grundstock bauen, wenn dort in diesen Tagen das diesjährige Vorhaben im „Mach mitl"- Wettbewerb beschlossen wird. Werte von 147 Millionen Mark standen im vergangenen Jahr zu Buche. Besonders groß ist der Beitrag der Bürgerinitiative der Nationalen Front zur Verbesserung der Wohnverhältnisse ...

  • Zum Studienaufenthalt bei der indischen Bruderpartei

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Auf Einladung der, Kommunistischen Partei Indiens weilt seit Sonnabend eine Studiendelegation der SED unter Leitung des Mitglieds des ZK der SED und 1. Sekretärs der Bezirksleitung Gera, Herbert Ziegenhahn, in Neu-Delhi. Im Ajoy Bhavans dem Hauptsitz der indischen Bruderpartei, kam es zu einer ersten Unterredung der SED-Delegation mit dem Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees und Sekretärs des Nationalrates der KPI N ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Stallanlagen werden weiter rationalisiert

    Den volkswirtschaftlichen Erfordernissen entsprechend, werden wir unsere Stallanlagen noch über einen längeren Zeitraum nutzen. Zur weiteren Intensivierung der Produktion und zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für unsere Genossenschaftsmitglieder ist es notwendig, alle dafür geeigneten Stallanlagen zu rationalisieren bzw zu rekonstruieren ...

  • Leistungen der Besten Maßstab des Handelns

    Aus dem Diskussionsbeitrag von Heinz K u h r i g , Mitglied des ZK der SED und Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft

    Die LPG „Neue Zeit" gibt als Wettbewerbsinitiator für alle LPG Tierproduktion ein Beispiel, worauf es im Wettbewerb 1977 ankommt. Das ist eine große Ehre, aber in allererster Linie eine hohe Verpflichtung. In den Bedingungen unterscheidet ihr euch in nichts von den meisten Betrieben dieser Art. Auf den Wettbewerbsinitiator werden alle LPG Tierproduktion unserer Republik schauen und sich mit ihm messen und vergleichen ...

  • Gemeinsam für eine hohe Agrarproduktion

    Gespräch mit Gerhard H o 11 s t e i n , Vorsitzender der LPG Triptis

    ND: Seit Jahresbeginn liegen die Entwürfe von Musterstatuten sowohl für LPG Pflanzen- als auch für LPG Tierproduktion vor. Welchen Wert messen Sie diesen Richtlinien bei? Gerhard Hollstein: Die Entwürfe, die auf Beschluß des IX. Parteitages der SED ausgearbeitet wurden, sind uns bei der weiteren Intensivierung der Agrarproduktion und beim schrittweisen Übergang zu industriemäßigen Verfahren ein ausgezeichneter Kompaß ...

  • Normative für den Futterverbrauch

    Entscheidende Aufgabe für uns ist, aus jedem Kilogramm Futter mehr Milch und Fleisch zu produzieren. Als wichtigste Maßnahme dazu wird die wissenschaftliche Fütterung nach dem DDR-Futterbewertungssystem in allen Kollektiven gewährleistet. In den letzten Jahren konnten wir bereits gute Erfahrungen damit sammeln ...

  • Bessere Arbeits- und Lebensbedingungen

    Wissenschaftlich-technische Erkenntnisse immer besser anzuwenden erfordert, alle Werktätigen mit dem Neuesten vertraut zu machen. Bei uns haben bereits 92,5 Prozent der Mitglieder, das heißt alle im arbeitsfähigen Alter stehenden Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern, einen Fachabschluß. Wir konzentrieren uns vor allem auf arbeitsplatzbezogene Weiterbildung ...

  • Öffentliche Führung des Wettbewerbs

    Gemeinsam mit der LPG Pflanzenproduktion Triptis haben wir Urlaubsplätze für 9 Familien je Durchgang in landschaftlich schönen Gebieten der Republik geschaffen. Der sozialistische Wettbewerb wird in unserer LPG durch die Grundorganisation der SED zielstrebig politisch geführt. Die Planerfüllung in der Milchproduktion wird täglich kontrolliert ...

  • Produktivität der Viehbestande steigt

    Für 1977 haben wir uns nach gründlicher Beratung in den Produktionskollektiven und mit unseren Kooperationspartnern im Betriebsplan folgende Ziele gestellt. 50 710 dt Milch 3500 dt Schlachtrind 6650 Läufer (2328 dt) Durch effektivsten Einsatz der Futtermittel und die Nutzung weiterer Reserven werden wir die Produktion von Milch und Schlachtvieh in den ersten zwei Quartalen in gleicher Höhe wie im Vorjahr gewährleisten und die geplante Steigerung aus dem Futteraufkommen dieses Jahres sichern ...

  • Durch effektives Wirtschaften den Plan Tag für Tag erfüllen

    Aus dem Wettbewerbsprogramm der LPG Tierproduktion „Neue Zeit" Geroda, Kreis Pößneck

    Zur würdigen Vorbereitung des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution organisieren wir 200 Mitglieder unter Führung der Grundorganisation der SED den sozialistischen Wettbewerb zur Erfüllung und gezielten Uberbietung des Volkswirtschaftsplanes 1977. Bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

Seite 4
  • Neue Sammlungen und mehr Ausstellungsfläche

    Es geht in der Hauptsache um langfristige und konzeptionelle Planung und Leitung im Museumswesen, um die Konzentration zum Beispiel des Potentials für Forschungs- und Restaurierungsarbeiten, und es geht um klare Aufgabenstellungen für die Entwicklung von Sammlungen. In jedem Jahr, so auch im vergangenen, gibt es zahlreiche hervorragende Beispiele auf diesem Gebiet ...

  • Höchst wundersame Wirkung der Musik

    Menottis „Hilfe, Hilfe, die Globolinks!" in Weimar

    Für Kinder und solche, die Kinder lieben, schrieb der Italo-Amerikaner Gian-Carlo Menotti die Oper „Hilfe, Hilfe, die Globolinks!".. Der alarmierende Titel erklärt sich gleich im ersten Bild des Einakters: Ein Bus mit Schülern, die vom Ferienaufenthalt zurückkehren, wird von einer unsichtbaren Macht gestoppt ...

  • „Die Seele voller Fahnen

    a

    Ein musikalisch-literarisches Programm besonderer Art erlebte kürzlich im Kleinen Haus des Rostocker Volkstheaters seine Uraufführung. Auf der Bühne, die mit einfachen Mitteln die bergige Landschaft Chiles zeigt, standen Mitglieder des Teatro Lautaro, die in Rostock im Exil lebende chilenische Schauspielertruppe, und die Songgruppe „Neue Horizonte" des Rostocker Volks» theaters Seite an Seite ...

  • Interessante und vielseitige Aufgaben

    Da die Faktoren, die zur Zunahme des Besuchs geführt haben, weiterwirken, muß man damit rechnen, daß noch mehr Besucher in den nächsten Jahren in die Museen kommen. Für die Mitarbeiter der Museen kommt es darauf an, die auf der Konferenz der Museumsdirektoren formulierten Hauptaufgaben des Museumswesens bis 1980, nämlich die Arbeit des Sammeins, Forschens, der Pflege und die kulturpolitische Auswertung in den richtigen Proportionen und qualitätsgerecht zu erfüllen ...

  • Zusammenarbeit mit sowjetischen Freunden

    Jochen Mückenberger: Wie alle Museen wollen wir auch mit unseren Möglichkeiten zur Vertiefung der Freundschaft mit der Sowjetunion und den sozialistischen Ländern beitragen. Das spielt in den Vorhaben für 1977, im Hinblick auf den 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, eine wichtige Rolle ...

  • Besuchern

    Gespräch mit Jochen Mückenberger, Vorsitzender des Rates für Museumswesen der DDR

    ND: Diese Zahl erregt Aufsehen: 30,3 Millionen Besucher — das wurde kürzlich auf der Konferenz der Museumsdirektoren mitgeteilt — zählten die Museen unseres Landes im Jahre 1975. Worauf führen Sie diesen Ansturm zurück, und welche Schlußfolgerunge1)), ergeben sich daraus für die Mitarbeiter im Museumswesen? Jochen Mückenberger: Die Zahl von 30,3 Millionen Besuchern wird erst dann interessant, wenn man sie zu den Ergebnissen von vor zehn Jahren ins Verhältnis setzt ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    FREMDE BRIEFE. Spielfilm (mit Untertiteln). Im Mittelpunkt der Handlung stehen die junge Mathematiklehrerin Wera Iwahowna und die sechzehnjährige Schülerin Sina Begunkowa. Sina, die aus ungeordneten Familienverhältnissen stammt, begegnet der Umwelt mit ständiger Aggression. Besonders beleidigend und verletzend führt sie sich gegenüber ihrer Lehrerin auf ...

  • Bildschirm aktuell

    GALA-ABEND. Ausschnitte vom 16. Internationalen Liederfestival in Sopot 1976 werden in der Sendung „Gala-Abend der Preisträger," präsentiert. (Dienstag, 20 Uhr, II. Programm; Farbe) SCHLAGER-STUDIO. Neun Interpreten stehen in der Stadthalle Cottbus am Start für die erste Sendung im neuen Jahr. (Mittwoch, 20 Uhr, I ...

  • Hallo, wie geht's?

    Das Unterhaltungsspiel „Hallo, wie geht's?" hat Bildschinmpremiere. In vier Runden gestalten Conferencier O. F. Weidling und zwei Ehepaare aus der CSSR und der DDR ein Spiel auf der Bühne, bei dem es viel zu raten gibt und aus vielen Gebieten des Lebens Wissen vermittelt wird. Zu den Gästen des Abends ...

  • „Pierrot Lunaire" in Schönberg-Konzertreihe

    Berlin (ADN). Aufführungen des „Pierröt Lunaire" 'und der Napoleon-Ode beschlossen am Wochenende eine Konzertreihe mit Werken Arnold Schörubergs und zugleich die Berliner Schönberg-Auestellung der Akademie der Künste der DDR, die am Sonntag zum letztenmal im Marstallgebäude am Marx-Engel.s- Platz zu ...

  • Adolf-Fritz Guhl verstorben

    Berlin (ADN). In der Nacht vom Freitag zum Sonnabend verstarb kurz vor Vollendung seines 60. Lebensjahres Generalmusikdirektor Adolf-iFritz Guhl, Chefdirigent des Rundfunkorchesters Leipzig. In seiner langjährigen verdienstvollen Tätigkeit widmete er sich vor allem der Pflege des zeitgenössischen Musikschaffens der DDR ...

  • Im Januar Ausstellungen in 26 Prager Galerien

    Prag (ADN-Korr.). Mit interessanten Ausstellungen warten die 26 Prager Galerien in den ersten Januarwochen auf. Eine Tizian-Ausstellung ist in der Nationalgalerie in Schloß Belvedere zu sehen. Ergänzt wird die Ausstellung durch eine Kollektion italienischer Zeichnungen aus dem 16. und beginnenden 17 Jahrhundert ...

  • Festwoche zu Ehren der Oktoberrevolution an der Leipziger Oper

    Leipzig (ADN). Die Neuinszenierung von Tschaikowskds „Eugen Onegin" durch Gäste vom Moskauer Bolschoi-Theater gehört zu den Vorhaben einer Festwoche an der Leipziger Oper aus Anlaß des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Es wenden Gastspiele von prominenten Ensembles aus dem Inund Ausland erwartet ...

  • Wohl oder Übel?

    Tüten, Flaschen, Gläser, Beutel, Dosen, Büchsen — alles Verpakkungen. Wie sollen sie beschaffen sein? fragt die Umschau-Sendung „Verpackung —.Wohl oder Übel?" Wir als Käufer wünschen sie uns vor allem schön, denn das Auge kauft mit. Doch Schönheit kann und darf nicht der alleinige Maßstab sein. Zweckmäßigkeit gehört dazu ...

  • Zement

    Fjodor Gladkows „Zement" war der erste Roman über die befreite Arbeiterklasse. Das Buch ging als gültiges Zeugnis der ersten sowjetischen Aufbauperiode in die Literaturgeschichte ein, Im Mittelpunkt der Handlung steht der Arbeiter Gleb Tsehumalow, der mit Leidenschaft ^iüii den Wiederaufbau eines- Zementwerkes streitet ...

  • Starparade

    „Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr" singt und tanzt das Fernsehballett zum Auftakt des musikalischen Saison-Rückblicks. Kammersänger Reiner Süß kann eine Starparade präsentieren von Marianne Mendt über Bolland und Bolland bis Kammersänger Peter Schreier. Das Programm reicht von Melodien aus dem! „Oberhofer Bauernmarkt" bis zu Evergreens von Theo Mackeben ...

  • Porträts von Arbeitern an der Drushba-Trasse

    Schwedt (ADN). Bilder von zwölf jungen Chemiearbeitern, die gegenwärtig an der Drushba- Trasse arbeiten, hat der PCK- Stammbetrdeb Schwedt beim Zentralvarstand des Verbandes Bildender Künstler der DDR in Auftrag gegeben. Die Porträt- und Milieustudien sollen künftig die Arbeits- und Aüfenthaltsräume der Kollektive schmücken, die Mitglieder ihrer Brigade zur Drushba-Trasse delegierten ...

  • Versuche

    „Fünf Bilden über ein (nicht) gewöhnliches Theater" ist ein Beitrag der Hochschule für Film und Fernsehen der DDR in der Reihe ,,Versuche" über das Bautzeher Velkskunsttheater. Der Film würdigt die Arbeit des Bautzener Volkskunsttheaters zur Pflege, Wahrung und Neuschöpfung sorbischen Kulturgutes. (Montag, gegen 22 ...

  • 484 Spielfilme bisher in Volkspolen gedreht

    Warschau (ADN). Mit der Wiederaufführung des ersten polnischen Nachkriegsfilms „Die verbotenen Lieder" von Leonard Buczkowski wurde in diesen Tagen der 30. Jahrestag der Gründung des sozialistischen Spielfilmschaffens unseres Nachbarlandes begangen. Seit 1947 sind in Polen 484 Spielfilme gedreht worden ...

Seite 5
  • Zypern ruckt ökonomischen Folgen der Invasion zu Leibe

    80 Prozent der Produktionsbasis blieben im besetzten Inselteil

    Von Inge M a i i o s , Nikosia Im Sommer 1974 wurde auf Zypern eine aufblühende Entwicklung jäh unterbrochen. Der von der griechischen Junta inszenierte Putsch, und die darauffolgende türkische Invasion stoppten einen raschen wirtschaftlichen Aufschwung der Inselrepublik. Infolge der türkischen Besetzung! ...

  • Wo die Alten bevorzugte Opfer von Verbrechen sind

    USA-Bürger leben in ständiger Angst vor zunehmender Kriminalität

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer, Washington Die etwa 60 Jahre alte Frau wartete solange, bis alle anderen im Aufzug waren und die Nummern ihrer Stockwerke auf der Schalttafel gedrückt hatten. Erst dann wählte sie die 22. Etage des großen Mietshauses in Chevy Chase bei Washington, in dem wir zusammen mit etwa 1500 Bewohnern — zumeist USA-Bürgern — leben, als ihr Ziel ...

  • Superkarteil der Profite

    Japan, die Nummer 2 der kapitalistischen Stahlliiga (119 Millionen Tonnen Rohstahl 1973), verminderte seine Produktion bis zum Krisentiefpunkt um rund 15 Prozent und machte bis November 1976 nur 3,7 Prozent gegenüber 1975 wett. Bei allgemein stagnierendem und teils sogar sinkendem Inlandsbedarf an Stahlerzeugnissen treffen die Kontrahenten aus den drei imperialistischen Hauptaentren auf ihren Auslandsmärkten mit einer Schärfe aufeinander, wie man sie in der Nachkriegszeit kaum kannte ...

  • Bausteile der Freundschaft

    2000 Bau- und Montagearbeiter sind gegenwärtig auf der Baustelle tätig, größtenteils junge Leute, aber auch alte Hasen, deren „Spur der Steine" quer durchs Land führt. Die einen werden nach Bauabschluß in der Dobrudsha bleiben, andere werden weiterziehen, doch wie auch immer: Die Aufgabe, die sie jetzt und hier zu meistern haben, schmiedet sie zusammen ...

  • Barometer zeigt Tief an

    An der kränkelnden Stahlindustrie ist wie an einem Barometer der gegenwärtige schwankungsreiche Krisenverlauf der kapitalistischen Wirtschaftswelt, die folgenschwere Verflechtung von Erscheinungen der zyklischen mit der allgemeinen Krise des Kapitalismus abzulesen. Stahlbedarf und -verbrauch spiegeln ...

  • Tiefgreifender sozialer Wandel

    Die gesellschaftlichen und klassenmäßigen Veränderungen, wie sie sich im Bezirk Silistra vollzogen, sind Spiegelbild für die Entwicklung in der gesamten Volksrepublik Bulgarien. Die Bulgarische Kommunistische Partei betrachtet die sozialistische Industrialisierung des Landes stets als lebenswichtig nicht ...

  • Bulgarien: Arbeiterklasse prägt Antlitz der Dobrudsha

    Zielstrebige Industrialisierung weiter LandesteÜe der Volksrepublik

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer In der bulgarischen Doforudsha singt man heute noch gern das Lied von der weißen Schwalbe, mit dem einst die Bewohner dieses Landstriches ihre Sehnsucht nach einem menschenwürdigen Dasein verbanden. Denn meist war die Ernte auf den von der Sonne ausgedörrten Feldern bereits verpfändet, ehe sie mit primitiven Hilfsmitteln überhaupt eingebracht wurde ...

  • Revanchisten zunehmend aktiv

    Zunehmende Aktivitäten von Revanchistenverbänden in der BRD konstatiert die sowjetische Wochenzeitung „Literaturnajo Gaseta" in ihre? jüngsten Ausgabe. Insbesondere wird auf die „Sudetendeutsche Landsmannschaft" unter Führung des Faschisten Becher verwiesen, die auf 22 Proi zent des Territoriums der CSSR Anspruch erhebt ...

  • Kampf den Monopolen

    Über 15 000 Arbeitsplätze gingen allein in der BRD-Stahlindustrie während des Krisenjahres 1975 durch die Stillegung von Anlagen verloren, jeder zweite Stahlwerker mußte kurzarbeiten, eine Situation, die sich zum Jahreswechsel 1976/77 erneut verschlimmerte, als die Zahl der zu Kurzarbeit Gezwungenen im Dezember auf 58 000 hochschnellte — fast eine Verdreifachung gegenüber dem November ...

  • Vom Kleinbetrieb zum Kombinat

    Im Bezirk Silistra beispielsweise, wo es 1944 lediglich 400 Arbeiter in Handwerks- und Kleinstbetrieben gab, entstand in den zurückliegenden Jahren "der sozialistischen Volksmacht eine moderne industrielle Basis mit Betrieben der Elektronik, des Maschinenbaus, der Möbel-, Textil-, Keramik- und Konser ...

  • Armeegeneral N.W.Ogarkow

    Der vom Ministerrat der UdSSR zum Chef des Generalstabes der Streitkräfte der UdSSR und zum 1. Stellvertreter des Ministers für Verteidigung der UdSSR ernannte Armeegeneral Nikolai Wassiljewitsch Ogorkow wurde 1917 in einer Bauernfamilie geboren. In der Sowjetarmee dient er seit 1938. Er war aktiver Teilnehmer am Großen Vatertändischen Krieg ...

  • Aus dem Krisental in den Stahlkrieg

    Hüttenmonopole „rationalisieren" Zehntausende auf die Straße

    Von Werner G o I d s t e i n Die Stahlindustrien der kapitalistischen Welt sind in Nöten: Sie haben den Marsch aus dem Krisental der Produktionsrückgänge, bei dem andere Branchen — wenn auch in unterschiedlichem Grad — ein ganzes Stück vorangekommen sind, noch kaum begonnen. Daraus hat sich ein heftiger Handelskrieg der führenden westlichen Stahlerzeuger um die ausländischen Märkte entwickelt ...

Seite 6
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 10. Januar 1977 / Seite 6 AUSSENPOLTK worden Telefoto: ZB/AP Speziell zur Rettung von Menschen aus brennenden Hochhäusern ist in Japan dieses Luftschiff entwickelt Weitere PIDE-Agenten freigelassen Antifaschisten Portugals fordern gerechte Bestrafung der Verbrecher Lissabon (ADN-Korr ...

  • Carter über die Begrenzung der strategischen Rüstungen

    Neuer USA-Präsident zu entsprechendem Abkommen mit der UdSSR

    Washington (ADN). „Ich hoffe, daß wir mit der Sowjetunion beim Abschluß eines Abkommens über die Begrenzung der strategischen Rüstungen einen spürbaren Fortschritt erzielen, bevor der Generalsekretär des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew, und ich uns persönlich treffen". Das erklärte der gewählte Präsident der USA, Jimmy Carter, am Wochenende auf einer Pressekonferenz in Plains (USA-Staat Georgia) ...

  • Gefährliche Aktivitäten von Gegnern der Entspannung

    „Prawda" weist die Verleumdungen westlicher Politiker zurück

    Moskau (ADN). Die Geheimdienste der USA haben „Geheimberichte" publiziert, um die Öffentlichkeit mit der „wachsenden sowjetischen Bedrohung" zu schrecken und sie vor dem „Anwachsen des Rüstungspotentials" der UdSSR zu warnen. Das stellt die „Prawda" am Sonntag fest. Die amerikanischen Falken verfolgen ...

  • Kurz berichtet

    Arabische Außenminister tagen Kairo, Eine Konferenz der Außenminister von acht arabischen Staaten hat am Sonntag in Riad ihre Arbeit aufigenamimen. Auf der Tagesordnung steht vor1 allem die Wiederaufnahme, der finanziellen Hilfe für die unmiittelbar mit Israel konfrontierten Länder. Straßenbahn unterquert Lwow Moskau ...

  • Fünf Bewerber für einen Arbeitsplatz im Ruhrgebiet

    überdurchschnittlich erhöhte sich hier die Männerarbeitslosigkeit um 9,8 Prozent Nahezu 40 Prozent der in Nordrhein-Westfaien registrierten Erwerbslosen wohnen im Ruhrgebiet. Die traditionsreiche Bergarbeiterstadt Gelsenkirchen verzeichnete mit 6,8 Prozent erneut die höchste Arbeitslosenquote in diesem Bundesland ...

  • Moskau zum Forum der Friedenskräf te gerüstet

    Vertreter von allen Kontinenten beraten Beitrag zur Entspannung

    Moskau (ADN-Korr.). 300 bis 400 Persönlichkeiten von allen Kontinenten werden in der sowjetischen Hauptstadt zum bevorstehenden Weltforum der Friedenskräfte erwartet. Die bedeutsame Veranstaltung, die vom Internationalen Verbindungskomitee zur Fortsetzung der Arbeit des Weltkongresses der Friedenskräfte Moskau 1973 im Mai vergangenen Jahres einberufen wurde, tritt am Freitag im Kongreßsaal des RGW-Gebäudes zusammen ...

  • Politiker afrikanischer Staaten erörterten die läge in Simbabwe

    Präsident Nyerere: Jegliche Unterstützung für die Patriotische Front

    An den Gesprächen nahmen führende Politiker von Sambia, Tansania, Mogambique, Botswana und Angola sowie die Führer der Nationalen Befreiungsbewegungen von Simbabwe teil. „Wir haben entschieden, der Patriotischen Front volle politische, materielle und diplomatische Unterstützung zu gewähren, damit sie ihre Ziele im Kampf um Simbabwe erreichen kann", erklärte der tansanische Präsident Nyerere anschließend gegenüber Pressevertretern ...

  • Anhaltende Proteste gegen Berufsverbote in der BRD

    VVN - Bund der Antifaschisten: Ein beispielloses Schnüffelsystem

    In dieser Erklärung, die sich gegen den Plan der Regierung. des BRD-Landes Niedersachsen wendet, die Berufsverbotspraxis erheblich zu verschärfen, wird weiter betont: Die Berufsverbote sind ein Mittel, um alle mißliebigen Parteien und Gruppierungen und deren Mitglieder in den Geruch der „Staatsfeindlichkeit" zu bringen ...

  • Ehrungen für Tschou En-lai in der Hauptstadt Chinas

    Peking (ADN-Korr.). Auf dem Tien- An-meivPlatz im Stadtzentrum Pekings versammelten sich am Sonnabend Zehntausende Menschen, um des vor einem Jahr verstorbenen Ministerpräsidenten der VR China, Tschou En-lai, zu gedenken. An der Haupttribüne wurden" Hunderte Kränze niedergelegt. Inhalt der Kranzschleifen ...

  • In finanzieller und in seelischer Notlage

    Bonn (ADN). Ein großer Teil der mehr als 160 000 Dauenarbeitslosen in der BRD - Arbeiter und Angestellte, die seit mehr als zwölf Monaten ohne Arbeit sind — fühlt sich „richtig überflüssig". Unter Berufung auf Experten des BRD-Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung heißt es in der jüngsten Ausgabe ...

  • Weitere PIDE-Agenten freigelassen

    Antifaschisten Portugals fordern gerechte Bestrafung der Verbrecher

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Vereinigung antifaschistischer Widerstandskämpfer in Portugal hat in einem Telegramm an Präsident General Äamalho Eames gefordert, daß die faschistischen PIDE-Verbrecher mit der gebotenen" Strenge bestraft werden. Unter den Antifaschisten und Demokraten des Landes herrscht Empörung über die Art und Weise, wie die Gerichte bei den bisherigen Prozessen Nachsicht mit Agenten und Spitzeln der faschistischen Geheimpolizei übten ...

  • UNO-Konferenz zur Nutzung der natürlichen Ressourcen

    New York (ADN-Korr.). Mehrtägige Beratungen hat der als Vorbereitungskomitee für die Internationale Wasserkonferenz der UNO fungierende Ausschuß für natürliche Ressourcen des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen (ECOSOC) in New York abgeschlossen. Im Verlauf der zweiten Vorbereitungtagung des Gremiums, dem auch die DDR angehört, wurden die Tagesordnung sowie weitere technische Fragen der Konferenz behandelt, die vom 14 ...

  • Philippinen überprüfen den Stützpunktvertrag mit USA

    Manila (ADN). Die philippinische Regierung überprüfe gegenwärtig die Möglichkeit, das Abkommen über die USA- Stützpunkte zu annullieren, erklärte Präsident Ferdinand Marcos in einer Rundfunk- und Fernsehansprache. Das Kabinett werde sich bei seiner Entscheidung von den nationalen Interessen der Philippinen leiten lassen ...

  • Siebenter Band der Lenin-Chronik erschienen

    Moskau (ADN). Der siebente Band der Lenin-Chronik ist in der Sowjetunion erschienen. Er umfaßt die politische Arbeit Lenins vom 18. März bis zum 6. November 1919. Die Ausgabe enthälit 3000 Fakten, von denen knapp 800 zum erstenmal publiziiert werden. „Die in diesem Band veröffentlichten Fakten und Dokumente ...

  • Polizeibüttel ermordeten 15 jährigen Demonstranten

    Bilbao (ADN). Spanische Polizeitoüttel ermordeten bei ihrem brutalen Vorgehen gegen etwa 10 000 Demonstranten in der baskischen Stadt Sestao am Sonntag einen 15jährigen Jungen. Die Leiche des einzigen Sohnes eines Fabrikarbeiters war auf der Straße gefunden worden, nachdem die Polizei unter dem Einsatz von Rauchbomben, Gummigeschossen und Tränengas in dem Industrievorort von Bilbao die Demonstranten auseinandergetrieben hatte ...

  • Sudafrika: Bald eine Million Arbeitslose

    Maputo (ADN-Korr.). Wirtschaftsexperten des rassistischen Südafrika rechnen ab Mitte dieses Jahres mit über einer Million Arbeitslosen. In Johannesburg bereitet sich bereits jede dritte Firma auf die Entlassung von farbigen Angestellten vor. Dem Report eines Professors der Western-Cape-Uhiversität zufolge wird die Zahl der Erwerbslosen auch bei einer möglichen Belebung der südafrikanischen Wirtschaft weiter steigen ...

  • NATO-Streitkräfte Kanadas erhalten Panzer „Leopard"

    Bonn (ADN-Korr.). Die kanadischen NATO-Streitkräfte in Westeuropa haben die ersten Kampfpanzer „Leopard" aus der BRD-Produktion übernommen, berichtete das Bonner Bundeswehrministerium. Bei der Übergabe erklärte der stellvertretende Chef des BRD-Heeresamtes, Brigadegeneral Frickinger, dies bedeute eine „Verstärkung der Kampfkraft der NÄTO-Streitkräfte" in der BRD und eine „Verbesserung der logistischen Zusammenarbeit der kanadischen Streitkräfte in Europa mit der Bundeswehr" ...

  • Mitglieder der kubanischen Volksvertretungen berieten

    Havanna (ADN-Korr.). „Das Fundament für die Organe der Poder Populär (Volksmacht), die einen zutiefst demokratischen Charakter haben, besteht in der ständigen und systematischen Einbeziehung der Massen in die Belange des Staates", erklärte das Mitglied des Politbüros des ZK der KP Kubas, Blas Rooa, Präsident der Nationalversammlung, zum Abschluß eines Seminars für die Mitglieder der Exekutivkomitees der Volksversammlungen der Stadt- und Landkreise ...

  • Krankenkassenbeiträge in der Schweiz stark gestiegen

    Genf (ADN-Korr.). Bis zu 30 Prozent verteuerten sich ab Jahresanfang die Krankenkassenbeiträge in der Schweiz. Die Beitragserhöhungen wurden vor allem mit gestiegenen Krankenhauskosten, höheren Arzthonoraren und teuereren Medikamenten begründet. Bei der Ausarbeitung des Budgets der schweizerischen Eidgenossenschaft für das' Jahr 1977 wurde ein weiterer Abbau der Subventionen für die über 600 staatlich anerkannten Krankenkassen vereinbart ...

  • Spaniens Kommunisten sind bedeutende Kraft im Lande

    Rom (ADN-Korr.). Trotz der Bedingungen der Illegalität sei die Kommunistische Partei die Partei mit den meisten Mitgliedern und der besten Organisation in Spanien. Das betonte der Generalsekretär der KP Spaniens, Santiago Carrillo, in einem Interview der „Unitä". In jüngster Zeit seien 200 000 Mitgliedsbücher ausgegeben worden ...

  • Mordanschlag in der Ghettostadt Soweto

    Johannesburg (ADN). Der Vorsitzende des Schülerrates im Afrikanerghetto von Johannesburg, Soweto, Khotso Seatholo, ist am Wochenende nur knapp einem Mordanschlag entgangen, berichtet die südafrikanische Zeitung „World" am Sonntag. Nach ihren Angaben wurde er von einem Wagen verfolgt, in dem sich fünf Personen befanden, die auf ihn schössen ...

  • Tel Aviv plant den Bau von weiteren 19 „Wehrdörfern"

    Damaskus (ADN-Korr.). Das israelische Besatzungsregime setzt trotz der wachsenden Proteste der arabischen Bevölkerung in den okkupierten Gebieten seine Expansionspolitik fort. Eine Vorbereitungstagung der zionistischen Organisation „Jewdsh Agency" in Jerusalem beschloß jetzt, in den kommenden drei Jahren auf den okkupierten arabischen Gebieten weitere 19 „Wehrdörfer" zu errichten ...

  • Was sonst noch passierte

    Mehr als 300 000 Exemplare hat der amerikanische Verlag „Crown Publishers Inc." seit 1974 von dem Buch mit dem Titel „Nothing" („Nichts") verkauft, das außer 192 leeren Seiten nichts enthält. Neben der ursprünglichen gebundenen Ausgäbe gibt es von dem „Werk" inzwischen eine Luxus-Edition, eine Ausgabe im Albumformat sowie eine „Regenbogen"- Ausgabe mit farbigen Seiten ...

  • Neuer Gewerkschaftsbund in Äthiopien gegründet

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Ein neuer „Äthiopischer Gewerkschaftsbund" ist auf einer Konferenz von den Delegierten der acht Gewerkschaften des Landes gegründet worden. Die Gewerkschaftszentrale tritt an die Stelle der ehemaligen „Konföderation Äthiopischer Gewerkschaften", die unter dem Einfluß reaktionärer USA-Gewerkschiaftisbosse stand ...

  • Maulkorb-Gesetz für Studenten bestätigt

    Dusseldorf (ADN). Das Wissenschaftsministerium des BRD-Landes Nordrhein-Westfalen hat offiziell die Absicht bekräftigt, durch Gesetz den Studentenschaften das Recht auf die WahrnÄhiüng eines „allgemein politischen Mandats" — also das Recht auch zu allgemein politischen Fragen Stellung zu nehmen — zu verwehren ...

Seite 7
  • Frantisek Simon über 30 Kilometer siegreich

    30-km-Sieger der 11. Internationalen Langlaufwoche in Castelrotto wurde am Sonntag Frantisek Simon (CSSR) in 1:29:52,9 h vor dem starken Franzosen Jean Paul Pierrat (1:30:09,1), seinem Landsmann Jiri Beran (1:30:36,1) und dem Schweden Thomas Wassberg (1:30:48,1). Das. Duell mit Pierrat entschied Simon erst auf den letzten Kilometern zu seinen Gunsten ...

  • Viel Spannung beim Pinale

    Das Duo Neuer/Winkler siegte nach der 2800-Rundenjagd auf der Winterbahn

    Die „6 Tage" mit insgesamt 2800 Runden (478,8 km) um den Preis der „Jungen Welt" verdienen die Einschätzung, daß sie ein sportlich hervorragendes Rennen abgaben. .Zum zweitenmal in der Werner-Seelenbinder-Halle ausgetragen, wurden sie von unseren Spitzenkräften auf Bahn und Straße mit hoher Einsatzbereitschaft genutzt, sich in jenen Momenten zu vervollkommnen, die bei den wichtigen Wettkämpfen im Sommer verlangt werden ...

  • Die Frauen-Auswahl und der ZSKA Moskau Pokalgewinner

    Interessante Handballspiele in Potsdam und Frankfurt

    POTSDAM. Einen Favoritensieg gab es am Sonntag im XXI. Internationalen Frauenhandball- Turnier der BSG Lok Rangsdorf mit dem Erfolg der DDR-Nationalmannschaft. Die Auswahl setzte sich im Endspiel knapp mit 8:7 (5:3) gegen den SC Leipzig durch; dem allerdings seine Nationalspielerinnen (u. a. Kretzschmar und Uhlig), die in der Auswahl spielten, fehlten ...

  • Olympiasieger ungefährdet

    Die Entscheidung um den Titel bei den Doppelsitzern wurde zu einem reizvollen Duell zwischen den Olympiasiegern Hans Rinn/ Norbert Hahn und den Brüdern Bernd und Ulrich Hahn. Nach dem ersten Lauf führten die Oberhofer nur knapp mit vier Hundertstelsekunden. Doch ein Bahnrekord stellte mit 36,452 s zum Abschluß die Weichen zur Verteidigung ihres Titels ...

  • Erster Titel an 17jährige

    „Für mich gibt es jetzt nur eins: Im letzten Lauf noch einmal alles geben, um weiter nach vorn zu kommen", meinte die Olympiasiegerin!, nachdem sie im Schneetreiben am Fichtelberg nicht nur hinter der 17jährigen Roswitha Stenzel vier Zehntel zurücklag, sondern auch noch ihre beiden Oberhofer Klubkameradinnen Veronika Huhn und Monika Jedamski an sich vorbeiziehen lassen mußte ...

  • Überzeugende Leipziger

    Mit einer großen kämpferischen und taktisch klugen Kollektivleistung gelang es am Sonntag unserem Volleyball-Meister der Herren, SC Leipzig, im Hinspiel der Runde der letzten Acht des Europacups den vielfachen rumänischen Landesmeister Dinamo Bukarest in drei Sätzen mit 15:12, 16:14, 15:13 nach 78 Minuten zu bezwingen ...

  • Riga klarer Sieger

    Vor 2000 Zuschauern kam es am Sonntag in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle im Spiel der Pokalsieger zu einer zeitweilig spannungsvollen Begegnung zwischen den Herren des SC Traktor Schwerin und Radiotechnik Riga. Der dreimalige Europapokalgewinner erwies sich den Gastgebern dabei sowohl im Stellungsspiel als auch in den Kombinationen deutlich überlegen und siegte nach 75 Minuten 3:0 (10, 15, 11) ...

  • In allen Läufen Bestzeit

    Hans Rinn, der Klubkamerad der Olympiasiegerin, fand sich an den beiden Meisterschaftstagen auf dem Natureis am Fichtelberg offensichtlich von allen am besten zurecht. Auch er markierte im ersten Lauf mit 39,839 s auf der im Unterteil verkürzten und bestens präparierten Piste Bahnrekord, fuhr in allen anderen Läufen jedoch auch jeweils Bestzeit ...

  • Hans Rinn dominierte auf der Natureisbahn und holte neunten Titel

    Der Oberhofer im Einsitzer und Doppel an der Spitze Roswitha Stenzel schneller als die Olympiasiegerin

    Von unserem Mitarbeiter Hilmar Burger „Das ist nicht mehr zu schaffen!" Margit Schumann, hat Erfahrung genug, um einschätzen zu können., daß für sie nach Roswitha Stenzels Nachtlauf der erneute Meistertitel nicht mehr erreichbar war. Wenige Minuten zuvor passierte ihr gerade auf der Bahn, auf der sie 1971 zum ersten Male DDR-Meisterin bei den Senioren wurde, ein verhängnisvoller Fehler beim Start ...

  • Schlitten-WM in Yillard de Lans wurden abgesagt

    Die Rennschlittenweltmeisterschaften in Villard de Lans sind wegen eines erneuten Föhneinbruchs endgültig abgesagt worden. Dies teilte die österreichische Nachrichtenagentur APA mit. Die Titelkämpfe sollten am kommenden Wochenende stattfinden, und die Naturbahn könnte jetzt auch bei sofortigem Frosteintritt nicht wieder bis zu diesem Termin aufgebaut werden ...

  • Irena Szewinska erneut Sportlerin des Jahres

    Zum viertenmal ist 400-Meter- Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Irena Szewinska in der traditionellen Umfrage der Sportzeitung „Sprzeglad Sportowy" zum polnischen Sportler des Jahres gewählt worden. Sie verwies mit deutlichem Vbrsprung Hochsprung-Olympiasieger Jacek Wszola und TenniSTÜoppelweltmeister Wojciech Fibak auf die Plätze 2 und 3 ...

  • Der SC Dynamo überlegen

    Die Volleyball-Damen des SC Dynamo Berlin kamen am Sonnabendabend in Anvers im Viertelfinale gegen den VOG Antwerpen zu einem ungefährdeten 3:0 (9, 3, 3)-Erfolg. Zunächst sah es allerdings nach einer Überraschung aus, denn die Belgierinnen hatten den besseren Start und führten im ersten Satz schon mit 9:3 ...

  • Hallenserinnen wurden überlegener Gewinner

    Überlegener, Sieger eines internationalen Basketballturniers der Damen wurde am Sonntag in Halle der elffache DDR-Meister KPV 69 Halle vor BSE Budapest und der Stadtauswahl Halle. Im entscheidenden Spiel gegen Ungarns Pokalsieger BSE Budapest zeichnet sich der DDR-Meister durch größere Schnelligkeit, bessere Verteidigung und stärkere Kondition aus ...

  • Karl Schnabl führt die Gesamtwertung an

    Österreichs Skispringer, gewannen die ersten beiden Konkurrenzen der 3-Länder-Tournee (Slowenien, Kärnten, Friaul). Zum Auftakt an Pekarska Gorca triumphierte Olympiasieger Kar). Schnabl vor dem Jugoslawen Bogdan Norcic und seinem Landsmann Alfred Pungg, der dann vor 8000 Zuschauern in Villach den Spieß umkehrte ...

  • Drei DDR-Mannschaften mit 3:0-Volleyballsiegen

    SC Leipzig (Herren), SC Traktor Schwerin und SC Dynamo Berlin (Damen) erfolgreich / Schweriner unterlagen Riga

    Im Viertelfinale der Volleyball-Europapokalwettbewerbe (Hinspiele) waren drei der vier im Cup vertretenen DDR-Mannschaften erfolgreich. Im Pokal der Landesmeister gewann bei den Herren der SC Leipzig gegen Dinamo Bukarest mit 3:0 und bei den Damen der SC Traktor Schwerin gegen Dinamo Bukarest ebenfalls 3:0 ...

  • Wie em Etappenrennen — nur unter dem Dach

    Bemerkungen von Friedensfahrtsieger Klaus Ampler, notiert am Sonnabendabend in der Werner-Seelenbinder-Halle

    Von Klaus Ullrich „Ein großes Finale und eän schweres Rennen. Immerhin — mnd 479 Kilometer, das sind 80 Kilometer jeden Abend, wie ein Etappenrennen, nur daß eben Kantenwind fehlt und Regen oder krachende Sonne. Mit Hart« ick und Schmeißer hatten wir Straßenfahrer eine Mannschaft dabei, die den Bahnfahrern hätte Paroli bieten können ...

  • In 51 Minuten entschieden

    Bei den Damen stand am Sonnabend nach 51 Spielminuten, in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle ein ungefährdeter 3:0-Sieg (4, 13, 7) der Gastgeberinnen, über

Seite 8
  • Bessere Arbeits- Und Lebensbedingungen

    Neues Deutschland / 10. Januar 1977 / Seite 8 SPORT Spitzenbelastungszeit für Elektroenergie von 6.30 bis 8.30 Uhr und 16.30 bis 20.30 Uhr. Stund« der höchsten Belastung von 7.00 bis 8.00 Uhr. Wie wird das Wetter? Weiterentwicklung: Im Einflußbereich eines Nordseetiefs gelangt verhältnismäßig milde Meeresluft aus Südwesten und Westen1 nach Mitteleuropa ...

  • Jürgen Wolf Fünfter über kürzere Distanz

    Die Teilnehmerfelder übertrafen weit die olympischen Maßstäbe. Über 15 km der Herren waren in Innsbruck z. B. 78 Läufer am Start, in Kawgolowo wurden genau 80 auf die Loipe geschickt. Dabei hatte es für die diesjährigen internationalen Skiwettbewerbe erstmals in der UdSSR Ausscheidungswettkämpfe gegeben, um die Teilnehmerfelder im Rahmen zu halten ...

  • Fünf Dreifachsprünge

    Mit hohen Schwierigkeiten war seine Kür auch schon vor drei Jahren gespickt. Aber schon damals sprach er von seinem persönlichen Ziel, fünf Dreifachsprünge in seiner Kür zu zeigen. Bei diesen Meisterschaften verwirklichte er es, als er jeweils dreifach den Lutz, den Rittberger, den Flip und den Salchow (zweimal) präsentierte ...

  • Nur sieben Sekunden fehlten zum Sieg

    Barbara Petzold war mit Sicherheit unsere beständigste Läuferin der vergangenen Saison. Sie gewann in Klingenthal-Mühlleithen bei den Damenskirennen, bei den Schwedischen Skispielen, bei den Salpausselkä-Spielen, beim Czech-Marusarz-Memorial, beim Tätrapokal. Nur bei den entscheidenden Rennen in Seefeld hatte sie sich als Elfte (5 km) und Siebente (10 km) in den Einzelrennen der Olympischen Winterspiele nicht ganz vorn plazieren können ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    2. Spielwoche 1977 Zahlenlotto 2 _ 26 - 32 - 37 - 62. Z. 30 Lotto-Toto 5 aus 45 8 - 18 - 28 - 29 - 34. Z. 26 6 aus 49 (1. Ziehung) 16 - 17 - 22 - 26 - 27 - 37. Z. 49 6 aus 49 (2. Ziehung) 8 - 18 - 21 - 22 - 33 - 43. Z. 3 Tele-Lotto 1-9-28-29-34 Prämien zu je 20 Mark für alle Spielarten auf. 673 und 800 Fußball-Toto 13 + 1 bis auf weiteres Spielpause (Zahlenangaben ohne Gewähr) legentlichen Niederschlägen, die im Tiefland und im unteren Bergland als Regen fallen ...

  • Berliner Buhnen

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19-22 Uhr: „Rusalka"*«), Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 07 17 39), 19.30 Uhr- BSO-Konzert, Deutsches Theater (2 87 12 25), keine Vorstellung; Kammerspiele (2 87 12 26), 19-21.45 Uhr- „Die neuen Leiden des jungen W."**), Kleine Komödie (2 87 12 26), 19 ...

  • Freude in Dresden

    Gruad zur Freude hatte auch die Vertretung des SC Einheit Dresden, denn, zum ersten Male in der Geschichte des Klubs wurde ein Meistertitel im Eiskunstlauf erobert. Manuela Mager/Uwe Bewersdorf sorgten für die Paarlauf-Überraschung der Titelkämpfe, als sie sich mit einer schwierigen, sicheren Kür die Goldmedaille erkämpften, nachdem sie nach der Pflichtkür noch auf Rang zwei gelegen hatten ...

  • Biathlon-Junioren der DDR gewannen

    Auch Erfolg in der Staffel

    Einen dreifachen DDR-Erfolg gab es am Sonnabend in Altenberg zum Länderkampfauftakt der Biathlon-Junioren zwischen der DDR, der UdSSR und Rumänien. Der Oberhofer ASK-Sportler Hendrik Schottstädt gewann den 15-km-Einzellauf in 1:10:16 h/ 4 Strafminuten vor seinem Mannschaftskameraden Frank Ullrich (1 ...

  • Briefe nach Zinnwald

    sind als guter

    0 Am 21. Januar feiert der erfolgreichste Biathlonsportler der Welt - er besitzt drei olympische Goldmedaillen, dazu eine silberne, und ist achtfacher Weltmeister (einschließlich der Staffelerfolge) - seinen 30. Geburtstag. Er gewann am Wochenende zum erstenmal bei den Kawgolowo-Spielen einen Biathlonwettbewerb ...

  • Europameister Kowaljow dominierte in Vilnius

    Ex-Europameister Wladimir Kowaljow errang am Sonntag zum Abschluß der UdSSR-Eiskunstlaufmeisterschaften in Vilnius den Titel in der Herren-Konkurrenz. Er erhielt die Platzziffer 9 und 192,14 Punkte und verwies damit Juri Owtschinnikow (18/ 189,46) und Sergej Wolkow (27 189,10) auf die Plätze. Es folgten Igor Bobrin (36 182,06), Konstantin Kokora (41 179,94) und Georgi Starkow (59/163,52) ...

  • Auch für Anett 6,0

    Höchstnoten mit 6,0 wurden auch bei den Damen für die erfolgreiche Titelverteidigerin Anett Pötzsch gezogen. Die Klubkameradin von Jan Hoffmann präsentierte mit dem zweimal gesprungenen dreifachen Salchow und dem dreifachen Flip erstmals drei Dreifachsprünge in ihrer Kür und ähnlich wie bei Jan fielen bei ihr die Verbesserungen im Ausdruck und im Laufstil auf ...

  • Jan Hoff mann mit einer Klasseleistung Meister

    Anett Pötzsch und Mager/Bewersdorf die weiteren Eiskunstlauf-Titelträger 1977

    Von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t Als Jan Hoffmann vor sieben Wochen beim „Pokal der Blauen Schwerter" gefragt wurde, weshalb er auf diesen internationalen Wettkampf verzichte, begründete er: „Es hat sich gezeigt, daß ich durch diesen frühen Termin zu zeitig in Form bin, deshalb gelten meine Vorbereitungen diesmal ganz den DDR-Meisterschaften als erstem Höhepunkt ...

  • Neues Deutschland

    Redaktton und Verlag 1017 Berlin. S'ram-Meliring-Platz 1, Telefon. Sammelnummer 58 90. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin. Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: , Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 1«2 Berlin, Bosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 15 und alle DEWAG- Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Viel Stimmung beim Ball des BFC Dynamo

    Die Berliner Dynamo-Halle hatte sich am Sonnabendabend in einen Ballsaal verwandelt. Freunde und Anhänger des BFC Dynamo feierten zum elftenmal ihren traditionellen Ball, bei dem der Vorsitzende der Sportvereinigung Dynamo, das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Erich Mielke, und weitere Ehrengäste herzlich begrüßt wurden ...

  • Gastgeber hatten die schnellsten Skier

    Barbara Petzold Zweite über 5 km in Kawgolowo Galina Kulakowa und Sergej Saweljew mit Doppelsieg

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Mit Teilnehmern aus 12 Ländern hatten die traditionellen Skispiele in Kawgolowo vor den Toren Leningrads eine ausgezeichnete Besetzung gefunden. Insgesamt waren 14 Olympiasieger von Innsbruck am Start. Die Aktiven der UdSSR gewannen sieben der acht Wettbewerbe, nur im 20-km-Biathlon-Wettbewerb hatte es einen finnischen Sieg gegeben ...

  • Die Nationalmannschaft im Eiskunstlauf berufen

    Nach Abschluß der DDR-Meisterschaften im Eiskunstlauf nominierte das Büro des DELV der DDR die Mitglieder für die Nationalmannschaft. Aus ihrem Kreis werden die Aktiven für die diesjährigen Europa- und Weltmeisterschaften berufen. Damen. Anett Pötzsch. Marion Weber (beide SC Karl-Marx-Stadt), Karin Enke (SC Einheit Dresden), Carola Weißenberg (SC Dynamo Berlin) ...

  • UdSSR-Auswahl begann mit WM-Vorbereitungen

    Mit einem gemeinsamen Training in Moskau begann die sowjetische Fußball-Nationalelf am Mittwoch ihre Vorbereitungen auf die Weltmeisterschafts-Ausscheidungsspiele der Europagruppe neun, die sie im April'Mai mit Ungarn und Griechenland zusammenführen. Am Sonntag reiste die Mannschaft nach Italien, um dort drei Übungsspiele auszutragen ...

  • Hallenfußballerfolg von Vorwärts Stralsund

    Der Spitzenreiter der Fußball- Ligastaffel A, Vorwärts Stralsund, gewann am Sonnabend das zweite Rostocker Senioren-Hallenturnier vor 1500 Zuschauern durch einen 1:0 (0:0)-Finalerfolg in der letzten Spielminute über die Nachwuchs- Oberligamannschaft des FC Hansa Rostock. Dritter wurde die TSG Bau Rostock ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Im Einflußbereich eines Nordseetiefs gelangt verhältnismäßig milde Meeresluft aus Südwesten und Westen1 nach Mitteleuropa. Dabei bleibt es meist stark bewölkt, und es kommt zu ge-

  • Schachaufgabe

    1. d4! (1. Lf2?, Te3!) 1. T:d4 2. Sb4X; 1. L:d4 2. Sf6X, 1. . . L:g6 (S:e6, Te3) 2. Sb6X, 1. . . Td3 2. De4X, \. S-.dT 2. De6X, 1. Ld3 2. Sc3X

Seite
Teile für 700 Wohnungen Neunmal die Idealnote 6#0 Wettbewerb der Landwirtschaft Auftakt für die zweite Etappe der Gewerkschaftswahlen Armeegeneral V. G. Kulikow neuer Oberkontmandierender der Vereinten Streitkräfte Sonderausschuß für Chile im Weltgewerkschaftsbund Kollektive mit neuen Ideen für höhere Effektivität Zulieferungen in guter Qualität Plus: Fließfertigung Zahlreiche Todesopfer bei Überschwemmung in Bolivien Millionste Tonne aus Piesteritz In dieser Ausgabe: Armeegeneral Ogarkow wurde Generalstabschef der Streitkräfte der UdSSR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen